Jagd & Natur Ausgabe Oktober 2016 | Vorschau

jagdundnatur

Herausforderungen

Meindl

Tajga

628-30-3001

CHF 359.-

Liebe Leserin, lieber Leser

GESCHAFFEN FÜR DEN

ENTSCHLOSSENEN JÄGER.

BERETTA

Läufe aus Steelium OCHP sorgen für optimalste Ballistik, hochwertige Gravuren und

feinstes Holz ergeben ein elegantes und einzigartiges Design: Nichts ist leistungsfähiger

als die Doppelfl inte 690 der Familie Beretta. Ein zeitloser Klassiker, der an die nächste

Generation weitergegeben wird.

Generalimporteur Schweiz: Outdoor Enterprise SA, Zona Industriale Zandone, CP 706,

6616 Losone, Tel. 091 791 27 18, info@outdoor-enterprise.ch

BERETTA.COM

ESTORE.BERETTA.COM

Dem Hirsch sind Kantons- und Gemeindegrenzen

sowie Jagdsysteme

ziemlich schnuppe. Er fühlt sich in unserem

Land überaus wohl. Mehr und

mehr breitet sich das Rotwild auch im

Mittelland aus und erobert ehemalige

Lebensräume zurück. Dies bedeutet

für den Rehjäger eine komplett neue

Situation und nicht zu unterschätzende

Herausforderungen. «Wenn wir als

Jäger unserer Aufgabe gerecht werden

wollen, müssen wir das Rotwild als

Art in seinen Lebensräumen verstehen,

seine Entwicklungsgeschichte,

seine Bedürfnisse und arteigenen

Besonderheiten», schreibt Dr. Peter

Meile, profunder Rotwildkenner, in seinem

Beitrag «Rotwild im Mittelland».

Nebst elementarem Fachwissen vermittelt

er uns wertvolle Hinweise zur

Bestandserhebung und zur Jagdpraxis

(S. 44 ff.).

Traditionellerweise bekommt natürlich

auch die Hirschbrunft ihren Platz

in der Oktober-Ausgabe. Wildtierexperte

Martin Merker hat in den Bündner

Bergen wieder unzählige Stunden

im Naturschirm gesessen und Trophäen

in Form von eindrücklichen Hirschfotos

nach Hause gebracht. Obwohl er

die Hirschbrunft bereits seit Jahrzehnten

mit allen Sinnen und seiner Kamera

mitverfolgt, eröffnen sich ihm immer

wieder neue, teils überraschende

Einblicke ins Treiben der Geweihten.

Biondo, den alten Hirsch, haben Sie

in den letzten beiden Ausgaben kennengelernt.

Nun ist der ganz Grosse

und mit ihm die Konstanz nicht mehr.

Im dritten und letzten Teil unserer Serie

schildert Fabian Riedi, wie sich der

Brunftbetrieb in den beiden Jahren

nach dem Tod des alten Platzhirsches

weiterentwickelt hat (S. 36 ff.).

Wie weit die jagdlich vertretbare

Schussdistanz reicht, welche Faktoren

beim Schiessen auf relativ weite Distanzen

über Treffen oder Nichttreffen

entscheiden und welche Punkte wir

Jägerinnen und Jäger im Umgang mit

Waffen unbedingt berücksichtigen

müssen, erfahren Sie ebenfalls im

aktuellen JAGD & NATUR. Und auch

Dr. Reinhard Schnidrig, Chef der Sektion

Wildtiere und Waldbiodiversität,

BAFU, kommt zu Wort. Ich sprach mit

ihm über die Revision des eidg. Jagdgesetzes.

Unter anderem sollen ja

künftig Bestände gewisser konfliktträchtiger

Arten (!) reguliert werden

können, wenn trotz Präventionsmassnahmen

grosse Schäden oder die konkrete

Gefährdung von Menschen drohen

(s. Interview S. 12 ff.). Es sind ausnahmslos

interessante Themen, die

Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Viel Spass beim Lesen und ein

herzliches Weidmannsheil!

Ihr Markus P. Stähli

Chefredaktor

AKU Re Evolution

Pro GTX

625-30-5004

CHF 339.-

Salewa

Raven 2 GTX

603-00-0023

CHF 329.-

Armond

Peralba mit Kralle

624-34-0004

CHF 369.-

Flir

Scout II 320

893-00-0002

CHF 2400.-

Pulsar

Recon

893-00-0001

CHF 990.-

Pulsar

Quantum

893-00-0003

CHF 3800.-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine