160915_DERPART_Time2Travel_3_150dpi_ONLINE

DPKati

HERBST 2016

INFORMATIONEN. INSPIRATIONEN. IHRE DERPART REISE-EXPERTEN

WINTERZAUBER

KANADA

TRAUMURLAUB IM SCHNEE

MIT BESTER

EMPFEHLUNG

VON IHREM

REISEBÜRO

CLEVER BUCHEN

Was der frühe Vogel

schon „alles drin“ fängt

VIEL SEHEN, MEHR ERLEBEN

Wenn die Reise „rund“

und lehrreich wird

MENSCHEN IM HOTEL

Serviced Apartment oder

doch Executive Room?


TIME 2 TRAVEL AUFGELESEN

TITELTHEMA

ANLÄSSLICH VERREISEN

EVENTS VON

NOVEMBER BIS FEBRUAR 4

KURZ & KNAPP

GESUND AUF REISEN 38

FÜR SIE ENTDECKT 44

PROBIER´S MAL AUS 50

DARUM DIE REISE-EXPERTEN 56

SPEISEND VERREISEN

BERGKÜCHE UND

HÜTTENSCHMANKERL 46

UND SONST…

GEWINNSPIELE 6, 37, 49

BLICK INS NÄCHSTE HEFT 58

Titelfoto: banffvistas – fotolia.com; Fotos diese Seite: J. Vigneux – Tourisme Lanaudière; Kenya Tourism Board; visitcostarica.com; AIDA Cruises; Aleksandar Todorovic, LuckyImages, gstockstudio – fotolia.com

8

JETZT NOCH MAL (REST-)SONNE

INSEL-TRÄUME IM ATLANTIK

33

WINTERURLAUB GANZ KLASSISCH:

PISTENZAUBER IN QUÉBEC

MEHR LERNEN

KENIA „RUNDGEREIST“:

WILDE TIERE & KOLONIALERBE

16 22 28

FRÜH LOHNT SICH

EIN SCHIFF WIRD KOMMEN …

40 52

MEHR VOM LAND

NATUR PUR -

COSTA RICA „STUDIEREN“

ALL INCLUSIVE

EXTRAKOSTEN? NEIN, DANKE!

DIENSTLICH VERREISEN

WOHNEN AUF ZEIT &

ARBEITEN UNTERWEGS

VIEL

VERGNÜGEN

MIT IHRER

TIME2TRAVEL

3


TIME 2 TRAVEL ANLÄSSLICH VERREISEN

Fotos: noeemi_fotolia, photocrew, Artenauta –fotolia.com; Frank Scymanska – mediaserver.hamburg.de; Texte: Sonja Sahmer

WINTERDOM

Hamburg

4. NOVEMBER – 4. DEZEMBER

Drei Mal im Jahr lädt der Hamburger DOM jeweils

30 Tage zum Rummel ein: Auf dem Heiligengeistfeld auf f

St. Pauli wird dann das größte Volksfest im Norden

gefeiert. Die Kombination aus brandneuen Fahrgeschäften

und heißgeliebten Klassikern bietet Spaß

für die ganze Familie. Jeden Freitag gibt‘s um halb elf ein

Feuerwerk.

Düsseldorf, Köln, Mainz

11. NOVEMBER – 28. FEBRUAR

RHEINISCHE FASTNACHT

Am 11. 11. ab 11.11 Uhr steht die

Welt am Rhein Kopf, wenn in den Karnevalshochburgen die

fünfte Jahreszeit eröffnet wird. In Köln etwa zeigt sich an

diesem Tag erstmals das designierte Dreigestirn dem

närrischen Volk.

Nun darf wieder marschiert, gesungen, getanzt und

geschunkelt werden – bis am Aschermittwoch alles vorbei ist.

2016

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

Fotos: münchner marketing manufaktur gmbh (2); Cecile Benoit (2)

ÖSTERREICH

4

ALPIN BALLOONING

Kaiserwinkl

21. – 28. JANUAR

Täglich erheben sich farbenfrohe Ballons in die Lüfte

und verschmelzen mit den verschneiten Gipfeln des

Kaisergebirges zu Postkartenmotiven.

Gespannt verfolgt man vom Boden aus die

Wertungsfahrten und Rennen der Profis. Highlight

ist das Night Glowing mit Glühweinparty und

Feuerwerk. Top: Es gibt „Mitfahrgelegenheiten“.

CARNAVAL DU QUÉBEC

Québec City

27. JANUAR – 12. FEBRUAR

Mit dem abwechslungsreichen Großevent soll der

frostige Winter vertrieben werden. Es gibt etwa

Schnee- und Eisskulpturen sowie einen

Palast aus Eis zu bestaunen, Bootsrennen

auf dem Eisschollen führenden

Sankt-Lorenz-Strom oder nächtliche

Straßenumzüge. Allgegenwärtig ist das

Maskottchen des Karnevals, der sogenannte

Bonhomme de neige.

KANADA


582. STRIEZELMARKT

SILVESTERPARTY AM

BRANDENBURGER TOR

Dresden

24. NOVEMBER – 24. DEZEMBER

Deutschlands wohl ältester Weihnachtsmarkt, benannt

nach dem hiesigen Stollen, lädt seit 1434 in die Elbmetropole

ein. Mit diversen anderen Märkten vereint

er sich heute zu einer wahren Weihnachtsmeile, die

von der Prager Straße bis in die Neustadt und von

den Loschitzer Elbhängen bis

zum Altmarkt an der Frauenkirche

reicht.

Berlin

31. DEZEMBER

Bei einer der weltweit größten Open-Air-Silvesterpartys

verwandelt sich die Hauptstadt zwischen

Siegessäule und Brandenburger Tor in eine gewaltige

Partymeile, auf der bis zum Morgengrauen gefeiert

wird. Top: Die Live-Bands, DJs, der berühmte Countdown

zum Jahreswechsel und das gigantische Feuerwerk

kosten keinen Eintritt!

2017

11 | 12 | 2016 | 01 | 02 | 2017

Fotos: Sylvio Dittrich – Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung; flyinger, Simone Andress – fotolia.com

WHITE TURF

SCHWEIZ

St. Moritz

12. / 19. / 26. FEBRUAR

Seit 100 Jahren schon begeistern hier edle Vollblutpferde

aus ganz Europa und internationale Jockeys

die Zuschauer aus aller Welt. An drei Rennsonntagen

strömen sie an den zugefrorenen St. Moritzer See,

um spannende Renn-Szenen und unterhaltsame

Reit-Events vor der grandiosen Kulisse der Engadiner

Bergwelt zu verfolgen.

CARNAVAL DE TENERIFE

Teneriffa

19. FEBRUAR – 05. MÄRZ

Die größte Kanareninsel feiert bei frühlingshaften

Temperaturen den exotischsten und aufregendsten

Karneval Europas. Geprägt von viel nackter

Haut und heißen Rhythmen steht er

alljährlich unter einem wechselnden

Motto. Das bunte Treiben findet jedoch

nicht überall gleichzeitig statt, sondern

wandert von Ort zu Ort über die Insel.

SPANIEN

Fotos: Turismo de Tenerife; Andy Mettler – swiss-image.ch; fenix_live – fotolia.com

5


TIME 2 TRAVEL GEWINNSPIEL

JETZT MITMACHEN UND MIT ETWAS GLÜCK

EINE WOCHE TENERIFFA-URLAUB FÜR 2 PERSONEN GEWINNEN!

Knacken Sie den Jackpot für Frühbucher und geben Sie den Gewinnspiel-Coupon in Ihrem DERPART Reisebüro ab oder

schicken Sie diesen per Post dorthin. Gerne können Sie auch online über die DERPART.COM Webseite Ihres Reisebüros

teilnehmen. Einsendeschluss ist am 31. Dezember 2016.

Freuen Sie sich auf eine Woche Auszeit mit ITS im

COOEE TROYA HOTEL****AUF TENERIFFA/KANAREN,

wo Sie und Ihre Begleitperson im DZ wohnen und während

des Aufenthalts all inclusive genießen werden.

Ganz auf moderne Gäste-Bedürfnisse zugeschnitten, bietet

das COOEE Hotel in Playa de Las Américas im Inselsüden

von Teneriffa alles, was Sie sich wünschen.

Genießen Sie eine leichte und leckere Gastronomie im

stylischen Bistro. Ein aufmerksamer Service und

weitere Annehmlichkeiten sorgen dafür, dass während

Ihrer Urlaubswoche gilt:

Den Alltag entspannt hinter sich lassen!

KNACKEN SIE DEN JACKPOT,

indem Sie die fehlende Palme ergänzen:

Vorname, Name*:

Adresse:

E-Mail*:

Telefon:

Name Ihres DERPART Reisebüros / Ort*:

Ich bin damit einverstanden, dass mein DERPART Reisebüro mir in Zukunft individuell erstellte Informationen per Post oder E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann von

mir jederzeit widerrufen werden. Sie hat keinen Einfluss auf die Teilnahme am Gewinnspiel. Bitte senden Sie mir zukünftig Reiseinformationen zu.

*Pflichtfeld

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, ausgenommen Mitarbeiter der DERPART Reisebüros, der DERPART Reisevertrieb GmbH und deren Angehörige. Die Teilnahme ist nicht von einer Buchung

abhängig. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 31.12.2016.


GEWINNSPIEL

Anzeige

JACKPOT

FÜR FRÜHBUCHER

DER FRÜHE VOGEL

FÄNGT DIE TRAUMREISE

VIEL GLÜCK

WÜNSCHEN IHNEN

IHRE DERPART

REISE-EXPERTEN

Fotos: DERPART; COOEE Hotels

7


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

Rund 130 Kilometer oder anderthalb Autostunden nördlich von Montreal

liegt Mont-Tremblant inmitten des gleichnamigen Skigebiets.

8


WINTERWONDERLAND IN OSTKANADA

ADRENALINKICK

UND NATURERLEBNIS

Fotos: Daniel Desmarais, Fabrice Jopusselin, Jean-Pierre Huard, Jean-François Hamelin – TQ (quebecoriginal.com); Salome – fotolia.com

QUÉBEC HAT DAS PERFEKTE REZEPT FÜR EINEN WINTERURLAUB: Jedes Jahr

türmen sich meterhohe Schneeberge entlang der Straßen, 70 Skigebiete bieten

Pistenspaß pur, zugefrorene Gewässer verwandeln sich in fahrbare Routen für

Hundeschlitten und Co., landestypische Bierbrauereien sorgen für unendlichen

Après-Ski-Spaß und die Millionenmetropole Montreal ergänzt das Urlaubsprogramm

mit Shoppingmeile und Kulturangebot.

Text: Monika Franzen

9


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

D

Der Winter ist den Québecois heilig,

denn hier ist auf die kalte Jahreszeit

(noch) Verlass – und das jedes Jahr!

Von Anfang Dezember bis Ende März

dreht sich in der größten kanadischen

Provinz im Osten Kanadas daher alles um Aktivitäten

im, auf, mit und um den Schnee. Während

in anderen Regionen der Welt das Leben mit

den ersten Flocken gefriert, zelebrieren die

Menschen im französisch geprägten Teil Kanadas

die kalte Jahreszeit regelrecht: Trotz arktischer

Minusgrade spielt sich das Leben im Freien ab.

. Pistenzauber garantiert

Der legendäre Skirennläufer Max Rieger hatte

bei seiner Abfahrt am 2. März 1973 am Mont

Saint-Anne keine Zeit für

den traumhaften Ausblick. Die

gewagte Strecke verlangte

von dem erfahrenen Profi

völlige Konzentration, um das

Worldcup-Rennen vor Hansi

Hinterseer nach Hause zu

fahren. Dabei ist diese einmalige

Abfahrt nicht nur bei

Adrenalinjunkies beliebt: Dem

Sportler bietet sich ein einzigartiges

Skierlebnis, scheint er doch eine schier

endlose Piste hinab zu düsen mit Blick auf den gewaltigen,

völlig zugefrorenen Sankt-Lorenz-

Strom. Doch keine Sorge, am Mont Saint-Anne

Die Klettersteige der

Via Ferrata ermöglichen

viele Touren über Canyons

oder entlang vereister,

verschneiter Felsen.

kommen auch Laien auf ihre Kosten: Rote und blaue

Pisten sorgen für Skivergnügen auf jedem Niveau.

Geht es noch spektakulärer? Ja, denn die zum Teil

anspruchsvollen Pisten des Massif de Charlevoix

verlangen passionierten Skifahrern einiges an

Erfahrung ab, bieten dafür aber einen ebenso

atemberaubenden Blick auf die Lebensader

Québecs, führt der Sankt-Lorenz-Strom an

dieser Stelle doch direkt am Bergmassiv vorbei.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, jeder

Wintersportler profitiert hier von diesem unglaublichen

Panorama.

Unweit der Metropole Montreal, in den Laurentinischen

Bergen, befindet sich das auch bei

deutschen Urlaubern bekannte Städtchen Mont-

Tremblant, das bereits mehrfach

vom deutschen „Ski Magazin“

auf Platz eins aller ostkanadischen

Skiorte gewählt wurde.

Mont-Tremblant verzaubert

seine Besucher mit urigem

Charme und seinem dörflichen

Charakter im Lodge-Stil. Hier

laden gemütliche Cafés und feine

Boutiquen zum Bummeln ein.

Erstklassige Restaurants, Bistros

oder die für Québec bekannten Mikrobierbrauereien

sowie Nightclubs mit internationalem

Flair stellen eine perfekte Kulisse für ein

Après-Ski-Vergnügen dar. >>

ROCKIES ODER QUÉBEC? IHRE ENTSCHEIDUNG

Wer von Cat- oder Heli-Skiing träumt, wird in den

Rocky Mountains im Westen Kanadas auf unberührten

Pisten seinen Traum erfüllen können.

Hier steht das pure Skivergnügen inklusive

Adrenalinkick im Vordergrund. In Québec können

Urlauber am Vormittag auf ihren Brettern den

Mont-Tremblant runter düsen und am Nachmittag

in der Metropole Montreal shoppen oder schick

essen gehen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die kurze Flugzeit von

nur sieben Stunden sowie eine Zeitverschiebung

von nur sechs Stunden – im Vergleich zu neun

Stunden in Westkanada.

Fotos: Daniel Desmarais, Fabrice Jopusselin, Jean-François Hamelin (3), Raphael Ouellet – TQ (quebecoriginal.com)

10


A

A Wasser ist „das“ Element der Provinz Québec,

selbst im Winter: Auf dem Sankt-Lorenz-Strom sind

sogar dann noch Kanuten und Ruderer unterwegs,

wenn dort Eisschollen treiben. B Für anderes braucht

man dagegen eine meterdick gefrorene Eisdecke:

Beim Eisfischen entstehen ganze Dörfer aus kleinen,

bodenlosen Holzhütten, wo dann ein Eisloch zum

Angeln gebohrt wird. C Und selbst Skifahrer und

Snowboarder begeben sich hier gerne mal aufs Eis:

Wenn man vieler bunter Gleitschirme gewahr wird,

dann ist „Kiteboarden mal anders“ angesagt. D Eine

echte Herausforderung für Kletterfans: Die Via Ferrata

der Region Québec hat es schon im Sommer in sich,

im Winter kommt noch der eisige Kick hinzu.

E Rodeln mit Aussicht, sogar in der Stadt: Unweit

des Hotels Château Frontenac – dem Wahrzeichen von

Québec City – gibt es eine passende Rodelbahn.

B

C

D

E

11


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

A

Aber man kann auch ski-los viel

erleben. Für Urlauber ein absolutes

Muss: Mit bis zu 45 Stundenkilometern

bei einer geführten

Schneemobiltour über die verschneiten

Hügel oder durch schneeversunkenen Landschaften

düsen! Denn die ostkanadische Provinz

verwandelt sich im Winter in eine eigene Welt.

Schneemobile ersetzen vielfach das Auto, die

Inuit, die Ureinwohner Québecs, benutzen sie

zur Jagd, Kinder fahren auf ihnen zur Schule und

auch für die Freizeit ist der „Moto Neige“ ein

beliebtes Fortbewegungsmittel.

Bereits 1922 entwickelte der aus Québec stammende

Erfinder Joseph-Armand Bombardier den

ersten Prototypen eines Kufenfahrzeugs mit

Motor. Heute sind die modernen Schlitten leise

und benzinsparend – und damit eine ideale Winter-Alternative,

um auf dem 33 500 Kilometer langen

Straßennetz fast jeden

Ort zu erreichen. Wem dies zu

waghalsig erscheint, der besteigt

einen von Huskys gezogenen

Hundeschlitten und

saust, eingepackt in kuschelige

Felle und Decken, mit

sechs bis acht Hundestärken

durch die Wildnis oder über

zugefrorene Seen und Flüsse.

Das Packeis dient in den arktischen Monaten auch

als Kulisse für ein ganz besonders Hobby der

Québecer: Eisfischen. Sobald die Gewässer ge-

Französischer Einfluss

findet sich nicht nur

in der Landessprache,

auch die Gastro-Szene

zeigt sich derart inspiriert.

frieren, stehen die enthusiastischen Erlebnisfischer

in den Startlöchern und können es kaum

abwarten, dass das Eis dick genug ist, um darauf

ihre Lager und Hüttchen aufzustellen, um sich

vor Kälte und Wind zu schützen. Über ein Loch im

Eis werden bis zu 25 meterlange Netze unterhalb

der Eisdecke platziert. Zurück geht diese spezielle

Angeltechnik auf die Attikamek, einen Stamm der

Ureinwohner Québecs.

. Karneval auf Québecer Art

Wenn am Rhein die Jecken Helau oder Alaaf rufen,

stürzen sich in Quebec City die Kanadier in ihren

Carnaval. Bei niedrigen Temperaturen und reichlich

Schnee wird in der Provinzhauptstadt alljährlich

zwischen Ende Januar und Mitte Februar der

größte Winterkarneval der Welt zelebriert.

Das Regiment übernimmt in diesen siebzehn

Tagen der ulkige Bonhomme Carnaval,

ein niedlich dreinschauender

Schneemann mit roter Mütze

und buntem Karnevalsschal um

die Hüfte, das „närrische“

Accessoire der ostkanadischen

Jecken. Tausende von Menschen

säumen die Bürgersteige, wenn

zahlreiche Wagen und Straßenkünstler

durch die Ville de

Québec ziehen. Eines darf

während des bunten Treibens

auf keinen Fall fehlen – der Caribou, ein hochprozentiges

Elixier aus Brandy, Wodka, Sherry und

Portwein.

KANADA ODER ALPEN? EINE ABWÄGUNG

Mit Schneehöhen über zehn Meter und absoluter

Schneesicherheit von Anfang Dezember bis in den

Juni hinein pflügen in Kanada Ski-Fans auf Tiefschneepisten

durch den begehrten „Champagne

Powder“.

Den haben die Alpen zwar nicht zu bieten, doch

ihre Skiregionen punkten mit anderem: Statt

mit dem Flieger kann man mit PKW oder per

Zug anreisen, Zeitverschiebungen und etwaiger

Jetlag sind kein Thema. Zudem gibt es in der Regel

keine Sprachbarrieren und kalte, aber eben nicht

arktische Temperaturen ermöglichen auch mal

ein Sonnenbad vor der Hütte.

Fotos: Jean-Pierre Huard, Vlan Communication – TQ (quebecoriginal.com)

12


Unweit des historischen Hotels Château Frontenac

– dem weithin sichtbaren Wahrzeichen Québecs

hoch über dem Sankt-Lorenz-Strom – verwandeln

sich die Straßen und Gassen der verschneiten

Altstadt in festliche Bühnen für Paraden und

Wettkämpfe, für Musikkapellen und Schlittschuhartisten.

Doch die Québecer

wären keine Kanadier, wenn

für sie nicht zumindest eine

abenteuerliche Outdoor-

Sportart zum Fest dazugehörte.

Trotz Minusgraden

zählen diese nämlich zu

den Hauptattraktionen beim

Karneval in Kanada. Der

Phantasie sind bei der Auswahl

der Unternehmungen

keine Grenzen gesetzt, Hauptsache kreativ und

spektakulär! So gibt’s dann schon mal Schlauchbootabfahrten

oder Seifenkistenrennen durch die

Altstadt.

. Montreal vibriert auch im Winter

Ausgangspunkt für einen Besuch der Provinz

Québec ist aber meistens die Millionenmetropole

Montreal, die von ihren Anhängern liebevoll

„La Belle“, die Schöne, genannt wird. Zu recht:

Im Stadtbild vermischen sich französische

Lebensart und amerikanische Architektur mit

beeindruckenden Wolkenkratzern, aber keiner ist

höher als der alles überragende Mont Royal, jenem

Hügel, nach dem die Stadt ihren Namen erhielt.

Trotz mehr als vier Millionen Einwohnern ist das

In Microbrasserien trifft

man sich auf ein Bier –

und hat erst mal die Qual

der Wahl, denn es gibt

unzählige Sorten.

Zentrum Montreals überschaubar und lädt vor

oder nach einer Ski-Reise zum Shoppen ein.

Dabei kann der Wintermantel trotz arktischer

Temperaturen getrost im Hotelzimmer bleiben,

denn rund 30 Kilometer lange unterirdische Ladenpassagen

locken zum Shopping

im Warmen. Über 2 000

Geschäfte, die großen Hotels

und eine Vielzahl von Theatern

und Konzertbühnen sind über

das weit verzweigte Netz unter

der City trockenen Fußes erreichbar!

So können Urlauber

auch in den kalten Monaten vom

großen Kulturangebot der weltweit

zweitgrößten, französischsprachigen

Stadt profitieren.

Nicht verpassen sollte man etwa das Musée des

Beaux Arts, das mit Sonderausstellungen bekannter

Künstler und Newcomern einen Besuch

lohnt. Auch nicht fehlen darf ein Abstecher in die

in der Altstadt gelegene Basilika Notre Dame. Ihre

bunten Fenster, von dem jedes eine biblische

Szene darstellt, tauchen den gotisch geprägten

Innenraum in ein farbenreiches Lichterspiel.

Was Montreal aber unverwechselbar macht, ist

die Lebendigkeit und Lebensfreude seiner Einwohner,

was auch die Besucher in einer der vielen

Galerien, Jazzclubs oder Bierkneipen zu spüren

bekommen.

LOS GEHT’S

… IHR WINTERURLAUB WARTET!

Wenn die Tage kürzer werden und das

Laub von den Bäumen fällt, ist der

perfekte Zeitpunkt, seinen Winterurlaub

zu planen.

Ihr DERPART Reise-Experte berät

Sie gerne zu den schneesichersten

Regionen, der besten Reisezeit und

den schönsten Skigebieten. Ob Sie

für ein verlängertes Wochenende in die Alpen

wollen oder Skiferien in Nordamerika planen.

13


Vancouver

Eine Stadt im Herzen der Natur

DER Touristik i

Frankfurt r

GmbH & Co. KG •

60424 4 Frankfurt

r

AN-1242/16

2

1


Anzeige

Anzeige

Das Stadtzentrum Vancouvers lockt mit unterschiedlichsten

Stadtvierteln: dem Strandgebiet

West End, dem trendigen Gastown

und dem hippen Yaletown. Kulturell hat die

Metropole im Herzen British Columbias einiges

zu bieten. Neben einer Vielfalt an Festivals,

faszinierenden Ausstellungen und Live-

Events kommen auch Nachtschwärmer voll

auf ihre Kosten. Für Naturinteressierte ist

ein Besuch des Vancouver Aquariums im

Stanley Park ein absolutes Muss, denn hier

kann man zum einen die Unterwasserwelt

Vancouvers hautnah bestaunen, zum anderen

befindet sich hier das einzige 4D-Kino

in Westkanada – mit Filmvorführungen der

ganz besonderen Art. Vancouver ist ein

perfekter Ausgangspunkt für eine Reise

durch British Columbia. Ob Natur hautnah,

Übernachtung in typischen Lodges oder

luxuriöse Resorts – für jeden ist etwas dabei.

Ein Städtetrip nach Vancouver lässt sich

auch wunderbar mit einer Rundreise durch

British Columbia kombinieren. Sie werden

vom Charme dieser Stadt begeistert sein.

Über Vancouver hinaus

Wenn Sie von Vancouver aus nach Osten

aufbrechen möchten, gibt es attraktive

„Fly&Drive“-Angebote, mit denen Sie British

Columbias Hinterland und die Rocky Mountains

auf eigene Faust erkunden können.

Auch im Winter bietet sich Vancouver als

Verlängerung zu Ihrem Skiurlaub in Whistler

an. In unserem neuen Katalog „DERTOUR

Kanada Alaska“ Sommer 2017 (erscheint

ab Mitte November) finden Sie eine große

Vielfalt neuer und faszinierender Produkte.

Hotel Vorschläge für Ihren

Vancouver-Trip

Sandman Suites on Davie 7778

Nur wenige Gehminuten vom Strand der

English Bay entfernt, Nahe des Stanley

Parks gelegen.

1 Nacht, bei Belegung mit 2 Personen

Pro Person im DZ ab € 66

Coast Coal Harbour Hotel 7777

Am Coal Harbour gelegenes Hotel mit

Blick auf die North Shore Mountains und

das Burrard Inlet.

1 Nacht, bei Belegung mit 2 Personen

Pro Person im DZ ab € 69

Fairmont Hotel Vancouver 77778

Traditionshotel mit dem viktorianischen

Flair der Fairmont-Kette. In ausgezeichneter

Stadtlage, sehr zentral, nähe Robson

Street.

1 Nacht, bei Belegung mit 2 Personen

Pro Person im DZ ab € 148

Vancouver in 4 Tagen –

Empfehlungen für Ihren

Aufenthalt

„Vancouver aktiv“

1. TAG • Ankunft

Erkunden Sie nach dem langen Flug die

zahlreichen Joggingwege der Stadt.

2. TAG • Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrt

Nutzen Sie heute Ihr Hop-On Hop-Off Busticket,

und steigen Sie an 20 Sehenswürdigkeiten

ein und aus, wie es Ihnen gefällt.

3. TAG • Stanley Park

Leihen Sie sich ein Fahrrad, radeln Sie entlang

der Uferpromenade einmal um den

Stanley Park herum und genießen Sie den

traumhaften Blick auf Downtown Vancouver.

4. TAG • Granville Island

Vancouver hat bekanntermaßen auch kulinarisch

eine Menge zu bieten, von einfachen

Food-Trucks, in denen Gerichte aus aller

Welt zubereitet werden, bis hin zu Fischrestaurants

vom Allerfeinsten. Außerdem

werden spannende Touren zu Märkten, wie

zum Beispiel dem Granville Island Public

Market, oder durch die Feinschmeckerviertel

der Stadt angeboten – Gourmet-

Insidertipps inklusive. Die Weine aus British

Columbia sind es ebenso wert, gekostet

zu werden wie die lokal gebrauten Biere und

Spirituosen.

5. TAG • Abreise

Genießen Sie Ihren letzten Tag in Vancouver,

z. B. während eines kurzen Spaziergangs an

der English Bay, am Strand entlang.

PERFEKT DAZU KOMBINIERT:

Flug mit Air Canada Pro Person ab € 918

Die ganze Welt von DERTOUR in Ihrem

DERPART Reisebüro.


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

NOCH MAL SONNE TANKEN

SIND SIE REIF FÜR DIE INSEL?

Im Herbst will der Resturlaub noch verplant werden. Aber wohin mit

den wenigen Tagen? Am Ziel sollte es wohlig warm sein, um der ersten

Grippewelle zu entkommen? Dann reisen Sie doch in die Ferne und bleiben

Sie trotzdem in Europa: Trauminseln gibt’s nämlich auch hier!

B

C

16


A Porto Santo, Madeiras „kleine Schwester“, verfügt

über einen rund neun Kilometer langen goldgelben

Sandstrand! B Der Teide ist der größte Nationalpark

der Kanarischen Inseln – und ein absolutes Muss

für Teneriffa-Besucher: Sein Vulkankegel beherrscht

das ganze Inselpanorama. C Im Herzen von Lanzarote

liegt das „Venedig des Atlantiks“: Die idyllische Lagune

von Charco de San Ginés. D Die für Madeira typischen

Levadas sind erwanderbar: Ihr Netz hat eine Länge

von rund 2 000 Kilometern, von denen allein 40 durch

Tunnel führen. E Auf den Azoren sind wiederum üppig

bewachsene Vulkankrater mit Seen allgegenwärtig – und

A

dort die beliebtesten Wanderziele.

Fotos: JFL Photography, federiconeri, Galyna Andrushko, vickysp, Ionut David – fotolia.com

N

Natürlich sind die beliebten Mittelmeer-Klassiker

auch im Herbst eine

Reise wert, allen voran Mallorca. Auch

auf Ibiza und Menorca, Korsika und

Sardinien oder Zypern ist es jetzt meist noch

angenehm mild. Doch wer auf der sicheren Seite

sein will, packt etwas Flugzeit obendrauf und

landet nach einem guten halben Reisetag auf

(s)einer Insel der Glückseligkeit. Wo die liegt? Als

europäischer Vorposten im Atlantik!

. Spaniens westlichste Außenstelle:

Die Kanaren

Über 3 000 Kilometer Luftlinie liegen zwischen

Deutschland und den Kanaren. Je nach Abflughafen

und Insel muss man mit etwa viereinhalb

bis fünf Stunden Flugzeit rechnen – und landet

im herrlichsten Spätsommer. Denn obwohl die

Inselgruppe politisch zu Spanien gehört, ist sie

geographisch Afrika zuzurechnen, dessen Küste

teils sogar nur 100 Kilometer entfernt ist. Und:

Sie liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die

Sahara. Trotzdem wird es hier selten wärmer als

28 Grad und fast nie kühler als 15 Grad. >>

D

E

17


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

V

Von den sieben Hauptinseln werden

vor allem Teneriffa, Fuerteventura,

Gran Canaria, Lanzarote, La Palma und

La Gomera gerne gebucht. Die Qual

der Wahl ist dabei groß, denn jede

Insel besitzt ihren eigenen

Charme und einzigartige

Naturhöhepunkte. Teneriffa

etwa wird vom Vulkan Teide

beherrscht, auf La Palma locken

Lorbeerwälder – hier

wie dort kann man von einem

Wanderer El Dorado sprechen,

was auch für La Gomera

gilt. Das unter Surfern als

das „europäisches Hawaii“

gehandelte Fuerteventura kommt dagegen recht

karg daher; noch spröder wirken auf viele die

(Lava-)Steinlandschaften von Lanzarote. Entsprechend

ruhig ist es dort, kein Vergleich etwa mit den

hippen Partymeilen von Gran Canaria. Fazit: Ein

Inselvergleich macht Sinn. Ansonsten kann man

ja auch einfach mal für einen Tag der nächsten

Nachbarinsel einen Besuch abstatten, oder?

. Von grün bis golden:

Madeira und Porto Santo

Richtig „dufte“ kommt Portugals Atlantik-Dependance

Madeira daher, denn auf der „Insel des

ewigen Frühlings“ lockt das ganze Jahr über eine

üppige Blütenpracht. Deswegen steuern die

Wärme ganz nah:

Die Atlantikinseln

liegen im Schnitt

nur fünf Flugstunden

entfernt!

meisten Besucher ja auch die „Perle im Atlantik“

an, ob per Ferienflieger (gut vier Stunden Flugzeit)

oder Kreuzfahrtschiff. Sattes Grün, blauer

Himmel, exotische Blüten und warme Temperaturen

– das ist genau der Mix, der einem von

jenem Herbst-Blues bewahrt,

wenn es hierzulande kalt, feucht

und trübe wird.

Dem hat die „Blumeninsel“ jede

Menge entgegen zu setzen. Im

legendären Jardim Botânico etwa

– mit seinen Orchideen und dem

grandiosen Blick über die Inselmetropole

Funchal. Früh aufstehen

lohnt sich für die Mercado

dos Lavradores. In den zentralen Markthallen mit

Obst-, Gemüse- und Fischmarkt wird auch wortreich

Blumenhandel betrieben. Was für eine

Augenweide! Fährt man mit dem Mietwagen über

die Insel, wird es nicht minder abwechslungsreich.

Die trocken-karge Bergwelt um den Pico do

Arireiro etwa ist ein unerwarteter Kontrast zum

Grün in den Tälern. Dort stehen noch heute jene

Lorbeerwälder, denen die Insel ihren Namen

verdankt – übersetzt bedeutet Madeira nämlich

schlicht „Holz“. Auszeiten am Strand gibt’s keine,

in Ermangelung derselben. Macht aber nichts:

Wer auf Madeira urlaubt, wandert vor allem –

entlang der Levadas, den legendären Bewässerungskanälen.

Oder schlägt ab – auf einem der

Golfplätze. >>

NEBENSAISON GLEICH WINTERRUHE?

Nicht unbedingt! Doch wer sein Inselglück finden

will, sollte bedenken, dass das touristische Angebot

ab dem Herbst dort womöglich begrenzt(er)

ist. So sind die Flugpläne oft ausgedünnter oder

nun eher mit Umstiegen verbunden. Zudem ist es

möglich, dass vor Ort, vor allem in „Tourist Areas“,

bereits erste Restaurants und Dienstleister (etwa

Verleih-Stationen) in die Winterpause gegangen

sind und die Auswahl geringer ist. Bei Museen und

Ausflugszielen muss man wiederum mit verkürzten

Öffnungszeiten rechnen – gerade, weil nun die

ruhigere Insel-Zeit angebrochen ist.

Foto: Vlada Z – fotolia.com

18


TIME 2 TRAVEL WINTERURLAUB KALT-WARM

Z

Zu Madeira gehören übrigens noch

drei unbewohnte Eilande, die Desertas,

und die rund 40 Kilometer

entfernt liegende kleinere, viel

kargere, doch sonnenverwöhnte

Nachbarinsel Porto Santo. Die verfügt nicht

nur über einen Golfplatz,

ein Thalasso-Zentrum sowie

Outdoor-Optionen wie

Wandern, Reiten oder Radfahren,

sondern vor allem

über einen knapp neun

Kilometer langen goldgelben

Sandstrand. Ihm verdankt

Porto Santo den Beinamen

„Ilha Dourada“ (Goldene

Insel). Hier lässt es sich nicht

nur prima chillen und joggen, sondern auch

wohltuend sandbaden. Nicht nur Einheimische

schwören eine positive Wirkung des Sandes

etwa bei verspannten Muskeln oder gestressten

Nerven. Ein Geheimtipp also für einen echt

„entspannenden“ Strandurlaub!

. Wo die Hochs herkommen: Die Azoren

Die ebenfalls zu Portugal zählenden, jedoch weit

draußen im Nordatlantik liegenden Azoren

darauf zu reduzieren, unser Sommer-Wettermacher

zu sein, würde diesem Archipel nicht

gerecht. Denn hier, fast 1 500 Kilometer westlich

vom äußersten Zipfel Kontinentaleuropas, gehen

Ob Spanien

oder Portugal,

der höchste Berg

des Landes liegt

auf einer Insel!

nicht nur die Uhren anders: Die neun Inseln liegen

zwar nur kurze Schiffsreisen auseinander, aber

weit weg von allem anderen.

Lange wurden sie nur als Zwischenstopp für

Schiffspassagen, die den Atlantik kreuzten,

genutzt. Heute sind die Azoren,

westlichster EU-Außenposten,

ein bewusst gewählter Zielort.

Wer hierherkommt, reist gerade

wegen ihrer abgeschiedenen

Ursprünglichkeit an. Und ihres

einzigartigen Klimas mit milden,

nie extremen Temperaturen.

Jede der neun Inseln lockt dabei,

mehr oder weniger, mit grünen

Landschaften und blauen

(Krater-)Seen – und trägt doch auf ihre Art zu

einem bunten Kaleidoskop an Natureindrücken

und aktiven Erlebnissen bei. Wer nicht als

Wanderer kommt, ist wahlweise begeisterter

Segler, Surfer oder Hochsee-Angler. Und übt

sich nebenher als Walbeobachter.

Kurzum: Auf den Atlantikinseln kann man im

Herbst sehr gut Sonne (auf)tanken – und bei milden

Temperaturen vor allem aktiv ins Schwitzen

kommen. Ideal also, um der deutschen Herbst-

Tristesse zu entfliehen. Selbst, wenn man nur

noch wenige Tage Resturlaub zur Verfügung hat.

Text: Sonja Sahmer

FRAGEN SIE …

IHREN DERPART REISE-EXPERTEN

… doch mal nach seiner europäischen

Lieblingsinsel! Vielleicht

hat er ja noch einen weiteren Insel-

Geheimtipp für Sie.

Und wenn Sie etwas mehr Resturlaub

übrig haben und die Flugzeit länger

dauern darf, hat er bestimmt auch

Ideen für fernere Trauminseln.

Fotos: eyetronic – fotolia.com

20


Mein Traumurlaub

auf der Sonnenseite

Fuerteventura – Insel für Sonnenanbeter und Surfbegeisterte

Ruhe, kilometerlange Traumstrände und jede Menge Wind – wegen dieser Mischung ist

„die ruhige Insel“ bei Urlaubern so beliebt.

Das 2014 komplett renovierte Hotel LABRANDA Bahia de Lobos ist der perfekte Ort, um

den Stress des Alltags zu vergessen, sowohl für Familien als auch für Paare.

Das Hotel wird von 95 Prozent seiner Gäste weiterempfohlen und hat den HolidayCheck 2016

Award erhalten. In wenigen Gehminuten erreichen Sie den Strand und nur wenige Schritte

trennen Sie vom Zentrum des kleinen Orts Corralejo mit seinen Geschäften und Bars.

FUERTEVENTURA I Corralejo

Hotel LABRANDA Bahia de Lobos ****

1 Woche im DZ Deluxe mit All Inclusive

inkl. Flug ab Deutschland

549 €

p.P. ab

Beratung und Buchung in Ihrem DERPART Reisebüro.

FTI Touristik GmbH, Landsberger Str. 88, 80339 München


TIME 2 TRAVEL VIEL DRIN

Zum 20. Geburtstag gibt’s die AIDA Selection: Außergewöhnliche Routen, auf denen man

Land und Leute auf einzigartige Weise kennenlernt – und dem wahren Geist einer Region bei

längeren Landaufenthalten in aller Ruhe auf die Spur kommt. Etwa in Norwegen.

VOLLE AUSWAHL ZUM SONDERPREIS

EIN SCHIFF

WIRD KOMMEN

FRÜH BUCHEN LOHNT SICH. Während bei Pauschalreisen das Lastminute-

Geschäft boomt, gilt bei Kreuzfahrten weiterhin: Der frühe Passagier sichert

sich seine Wunschkabine. An Feiertagen und in Ferienzeiten sind viele Schiffe

schnell ausverkauft. Dasselbe gilt für bestimmte Routen, die nur an wenigen

Wochen im Jahr angeboten werden. Und auch bei den Nebenkosten kann man

durch eine frühe Buchung der Zusatzleistungen sparen.

Text: Peggy Günther

22


D

Den Buchungsstart für die neuen

Reisen ihrer Lieblingsreederei hat

Melanie W. rot in ihrem Kalender

markiert. An diesem Tag steht der

Besuch im Reisebüro

ganz oben auf ihrer Prioritätenliste.

„Die wenigen Familienkabinen sind

oft innerhalb weniger Stunden

ausgebucht“, weiß die 34-jährige

Mutter aus Erfahrung. „Da sollte

man wirklich schnell sein.“

Aber nicht nur Eltern von schulpflichtigen

Kindern profitieren von einer frühen

Entscheidung für ihre Wunschkreuzfahrt. Auch

wer sich für eine spezielle Route interessiert,

sollte sich rechtzeitig um die Buchung kümmern.

Das gilt etwa für Raritäten wie eine Nordwestpassage.

Die „Bremen“ von Hapag-Lloyd

Kreuzfahrten fährt diesen Klassiker 2017 zum

Beispiel mit einer neuen Route durch die

Fury&Hecla Strait.

Auch die Nordlandreisen bis nach Spitzbergen

oder Grönland von AIDA Cruises sind meist schon

kurz nach Verkaufsstart gut gebucht, die Reederei

empfiehlt eine Vorausbuchungszeit von mehr

als einem Jahr. Kathrin Heitmann, Managerin

Communication bei AIDA Cruises, rät denn auch:

„Es wird deutlich weiter im

Voraus gebucht als noch in

den vergangenen Jahren.

Daher ist zu empfehlen,

insbesondere bei längeren

Reisen, die in Fernzielgebiete

führen, zeitnah

nach Buchungsstart zu

buchen, um die optimale

Auswahl hinsichtlich der Wunschkabine und des

Reisedatums zu haben.“

. Früh buchen und sparen

Es gibt nur wenige

Familienkabinen, in

Ferienzeiten sind

sie schnell ausgebucht.

Kleine Schiffe und exklusive Kabinenkategorien

verkaufen sich besonders schnell. Auch an den

Feiertagen ist die Nachfrage hoch. Wer früh bucht,

hat eine größere Auswahl bei den Abflughäfen.

Und die Flüge sind oftmals günstiger. Auch der

Preis der Kreuzfahrt reduziert sich meist. Doch wie

früh muss man sein? >>

Umso mehr Leute zusammen reisen wollen oder je konkreter die Vorstellung von der/den Wunschkabine/n ist/sind, desto früher

gilt es, sich nach passenden Schiffen und Routen umzusehen: Ob Mehrgenerationen- oder klassischer Vater-Mutter-Kind-Urlaub, früh

sein ist wichtig, denn manche Kabinentypen sind schneller ausgebucht als man denkt. Das gilt übrigens auch für Einzelkabinen!

Fotos: AIDA Cruises (3); slothastronaut – fotolia.com

23


TIME 2 TRAVEL VIEL DRIN

B

Bei AIDA Cruises zum Beispiel wird die

Frühbucherermäßigung auf Winterreisen

bis drei Monate vor Abfahrt gewährt,

für den Sommer

ist der 30. November

der Stichtag. Mit der frühen

Buchung geht der sogenannte AIDA

PREMIUM Tarif einher. Er erlaubt

eine einmalige kostenlose Umbuchung

sowie die freie Wahl der

Wunschkabine. Außerdem werden

die Passagiere mit einem Internetpaket,

zwei Flaschen Mineralwasser

pro Tag sowie einer bevorzugten Buchung von

Ausflügen und Spa-Terminen belohnt.

Hapag-Lloyd Cruises gewährt einen Frühbucherrabatt

von fünf Prozent. Das Angebot endet – je

nach Reise – zwischen fünf und sieben Monaten

vor Reisebeginn. Costa Kreuzfahrten bietet

bis zwei Monate vor Abfahrt Kabinen im Frühbuchertarif

an, bei TUI Cruises variiert die Frist.

Für diese wie weitere Anbieter gilt: Das Kontingent

an Frühbucherkabinen ist limitiert, kann also

auch schon vor Ablauf der Frist vergeben sein.

. Zusatzkosten im Blick

Auch wenn sich Schiffe und Routen schon mal

ähneln, so ist das Leistungsangebot der Reedereien

doch sehr unterschiedlich. Landausflüge,

Getränke, Trinkgelder – für all diese Rechnungspositionen

gibt es unterschiedliche Regelungen.

Bei Costa sind beispielsweise Trinkgelder

und Getränke nicht im Reisepreis enthalten. Die

Reederei empfiehlt die Vorausbuchung von

Getränkepaketen, sie sind vorab günstiger. AIDA

Cruises inkludiert die Trinkgelder und die

Getränke zu den Hauptmahlzeiten. Das Rostocker

Unternehmen verkauft

jedoch die Landausflüge

vor Beginn der Kreuzfahrt

mit drei Prozent Rabatt.

Landausflüge und

Getränkepakete gibt

es vorab oftmals

günstiger als an Bord.

TUI Cruises hat in seinem

Premium Alles inklusive-

Konzept einen Großteil

der Getränke sowie die

Trinkgelder bereits in den

Reisepreis inkludiert. Aber auch hier werden Landausflüge

und Spa-Anwendungen separat gebucht,

ob vorab oder an Bord spielt preislich keine Rolle.

TUI Cruises empfiehlt allerdings, Spa-Anwendungen

– insbesondere an Seetagen – vorab zu

buchen. Die Kapazitäten sind schnell ausgelastet.

Bei vielen anderen Reedereien lohnt es sich, erst

an Bord zu buchen. Häufig gibt es Sonderangebote

an Hafentagen.

. Die Frühbuchertipps der Saison

Welche Reisen sind in der kommenden Kreuzfahrtsaison

besonders gefragt? AIDA Cruises

hat anlässlich des 20-jährigen Jubiläums 2017

die AIDA Selection aufgelegt. Diese Reisen punkten

mit außergewöhnlichen Routen und längeren

Hafenliegezeiten, außerdem lernen die Gäste

regionale Spezialitäten kennen. Angeboten

werden winterliche Norwegentouren an Bord der

„AIDAcara“, im Sommer übernimmt hier die

„AIDAvita“. >>

A

B

24


C

A Kreuzfahrten sind Rundum-Sorglos-Pakete, bei denen viele Leistungen inkludiert sind ... B aber eben

nicht alles: Gerade die Getränkeregelungen variieren stark. Mal sind es nur Softdrinks, dann auch der

Tischwein, ein anderes Mal noch ausgesuchte Bargetränke. C Bei den Landausflügen gewähren die einen

bei Vorausbuchung "an Land" Rabatt, andere je nach Anzahl oder Nachfrage. Der große Vorteil der organisierten

Touren: Ihr Timing passt zu den Liegezeiten und von Sightseeing bis Sportlich ist alles im Angebot.

D Die "schwimmenden" Spa-Bereiche lassen kaum Wünsche offen. E Wie an Land gilt auch an Deck: Je

exklusiver man hier verweilen oder Behandlungen buchen möchte, um so höher fallen Zusatzkosten an.

D

E

Fotos: AIDA Cruises (5)

25


TIME 2 TRAVEL VIEL DRIN

D

Die „AIDAcara“ fährt dann nach Island

und Grönland. Außerdem werden

sicherlich die Mittelmeerreisen

des neuesten Flottenzugangs, der

„AIDAperla“, gefragt sein.

Apropos neue Schiffe: MSC kommt 2017 gleich mit

zwei neuen Schiffsklassen auf

den Markt. Neben der „MSC Seaside“

in der Karibik wird die „MSC

Meraviglia“ mit ihrer Cirque du Soleil-Kooperation

sicher viele Kunden

anlocken. Auch TUI Cruises

bekommt mit der „Mein Schiff 6“

wieder Flottenzuwachs. Das jüngste

Schiff fährt in seinem ersten

Winter in Mittelamerika – diese Destination wird

im Winter 2016/17 erstmals angeboten.

Das Angebot an

Kreuzfahrten zum

Nordkap ist begrenzt –

früh buchen ist Pflicht.

Bei Hapag-Lloyd Cruises ist die Kubareise der

„Europa“ ein Buchungstipp, in drei von fünf kubanischen

Häfen liegt das Schiff über Nacht. Außerdem

startet in der Saison 2017/18 das neue

Reiseformat IN2BALANCE. Auf ausgewählten

Reisen vermitteln spezielle Trainer fernöstliche

Entspannungstechniken und widmen sich mit

ihren Gästen der Burn-out-

Prävention.

Auf dem Fluss gibt es ebenfalls

begehrte Ziele: So hat

A-ROSA Flusskreuzfahrten

2017 erstmals die Seine

im Angebot, eine neue Alternative,

die insbesondere

von Stammkunden bereits gut angenommen wird.

Auch hier lohnt sich eine frühe Entscheidung.

Liebhaber der „Mein Schiff 1“ sollten ebenfalls

frühzeitig buchen, wenn sie sich vom ersten

TUI Cruises-Liner verabschieden wollen. Das

Schiff wird im April 2018 an die englische TUI-

Schwester Thompson Cruises abgegeben, die

letzte Reise startet im Februar 2018.

Ganz unabhängig vom Fahrtgebiet hat das frühe

Buchen einer Kreuzfahrt auch noch einen nicht

zu vernachlässigenden persönlichen Vorteil:

Man kann sich länger auf die Reise freuen!

Der abendliche Sun-Downer ist nicht

immer im Reisepreis oder Getränkepaket

einer Kreuzfahrt enthalten:

Kostspielige Alkoholika oder Cocktails

werden oft gesondert berechnet.

FRAGEN SIE IHREN

DERPART REISE-EXPERTEN

… nach seinen Ideen, über welches der sieben

Weltmeere oder auf welchem Fluss Sie unterwegs

sein könnten. Ob Südsee oder Polarmeer,

Amazonas oder Donau – gemeinsam mit ihm

finden Sie Ihre Wunschreise.

Und wenn Sie noch Fragen zum Kabinentypen,

Käpt‘nsdinner oder Kleiderordnung an Bord

haben, auch da hilft er Ihnen gerne weiter!

Fotos: FTLPhotography – fotolia.com; AIDA Cruises

26


Anzeige

Jetzt

attraktive

Frühbucher-

Ermäßigung

sichern!

NEU: Jetzt mit Mein Schiff Nordamerika entdecken!

Für die Mein Schiff 6 geht es ab September 2017 ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die USA und

nach Kanada. Ab/bis Bayonne (New York) kreuzt die Mein Schiff 6 auf zwei unterschiedlichen Routen.

NEW YORK MIT BAHAMAS

UNSER ANGEBOT

Gehen Sie mit der Mein Schiff 6

15.-26.09. oder

auf eine Entdeckungsreise entlang

der nordamerikanischen

06.-17.10.2017

11 Nächte,

Ostküste bis zu den Bahamas.

Balkonkabine

Start und Zielhafen ist der

ab 2.168 Euro* p.P.

Hafen von New York, Bayonne.

Es erwarten Sie spannende

Ziele wie Norfolk, Charleston, Port Canaveral, Miami

sowie schließlich Nassau auf den Bahamas.

NEW YORK MIT KANADA

UNSER ANGEBOT

Kommen Sie an Bord der September oder

Mein Schiff 6 und entdecken Sie

die Küste Neuenglands in Kombination

mit Kanada. Gleich zwei

Tage, zu Beginn und am Ende

Oktober 2017

10 Nächte,

Balkonkabine

ab 1.898 Euro* p.P.

Ihrer Nordamerika-Kreuzfahrt,

erwarten Sie im Big Apple.

Zeit für einen Besuch der Freiheitsstatue, Manhattans

oder des Broadways. Weitere Ziele sind die kanadischen

Städte Halifax, Sydney sowie Boston und Bar Harbor an

der Küste Neuenglands.

Wo modernste Großstädte und echte

Naturparadiese so nah beieinander

liegen, werden die Mein Schiff ® Gäste

unvergessliche Urlaubserinnerungen

während ihrer Kreuzfahrt sammeln.

Eines steht fest: Nordamerika ist eine

Wohlfühlreise wert – natürlich mit

Premium Alles Inklusive.

NORDAMERIKA IM ÜBERBLICK

n Entspannt in 10 und 11 Tagen einen ersten Eindruck

von USA und Kanada erhalten.

n Durch lange Liegezeit New York ganz entspannt mit

Auto, Bus oder Fähre von New Jersey aus entdecken.

n Abwechslungsreiches Routing und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten,

wie z. B. in Boston auf den Spuren

der Unabhängigkeitserklärung, das Kennedy Space

Center in Port Canaveral, Indian Summer im kanadischen

Sydney.

n Kombination beider Routings zu einer 3-wöchigen

Wohlfühlreise möglich.

n Buchen Sie jetzt Ihre Wunschkabine und sichern

Sie sich attraktive Frühbucher-Ermäßigungen bis

31.01.2017 (limitiertes Kontingent).

New York

Bahamas

Bar Harbor

* Wohlfühlpreis p. P. bei 2er-Belegung einer Balkonkabine ab/bis New York inklusive 80 Euro Frühbucher-Ermäßigung (limitiertes Kontingent) bei

Buchung bis max. 31. 01. 2017. An-/Abreise nach Verfügbarkeit zubuchbar. Veranstalter: TUI Cruises GmbH, Anckelmannsplatz 1, 20537 Hamburg.

27


TIME 2 TRAVEL VIEL DRIN

Mindestens

40 Prozent der

Deutschen haben

schon einmal einen

All-Inclusive-

Urlaub gemacht.

Wer in den Ferien seine Kosten im Griff haben will, ist bei All Inclusive bestens aufgehoben: Alles ist organisiert, vom Flug bis zum Getränk

an der Bar, und das meiste an den Angeboten vor Ort, etwa im Bereich Sport, auch schon bezahlt! Damit bietet sich AI vor allem für

jene an, die gerne vieles ausprobieren möchten, ohne das Budget zu sprengen - junge Familien etwa.

28


SORGENFREIES URLAUBSGLÜCK

ALL- L-

INCLUSIVE

„ALL INCLUSIVE –

EXTRAKOSTEN? NEIN, DANKE!”

Der Trend ist eindeutig: In knapp zehn Jahren hat sich die Zahl der deutschen

All-Inclusive-Urlauber verdoppelt – auf 24 Millionen. Gründe dafür gibt es

viele, allen voran die klar definierten Kosten und das Rundum-Sorglos-Gefühl.

Doch All Inclusive ist nicht gleich All Inclusive.

M

Man kommt an dem Thema nicht

vorbei: All Inclusive ist fast allgegenwärtig.

Nicht nur Clubs und Einzelhotels

bieten die Rundum-Sorglos-

Ferien an, auch auf Kreuzfahrten,

Safaris, Rund- und Bahnreisen gibt es inzwischen

alles inklusive. Dabei sind die Angebote so

unterschiedlich wie die Urlauber selbst. Wenn

auf einer Bahnreise „All Inclusive“ draufsteht,

steckt meist auch All Inclusive drin, können

sich die Passagiere im Zug doch schlecht selbst

versorgen. So beinhaltet der Komplettpreis nicht

nur Essen und Getränke, selbst Exkursionen und

der Wäscheservice dürfen kostenlos genutzt

werden. Ein All-Inclusive-Urlaub auf hoher See

schließt dagegen in der Regel die obligatorischen

Trinkgelder und alle Getränke ein, ausgenommen

sind aber oft kostspielige Alkoholika wie

Champagner, dazu Spa-Behandlungen und

Landausflüge. >>

Fotos: boryanam, Syda Productions, santypan, WavebreakmediaMicro, Sashkin, LuckyImages – fotolia.com

29


TIME 2 TRAVEL VIEL DRIN

B

Bei Safaris sind neben Pirschfahrten

und Nationalparkgebühren meist drei

Mahlzeiten, alkoholfreie

Getränke, Bier

und Wein im Paket

enthalten – Snacks und Spirituosen

kosten extra. Abgespeckter

können Rundreisen

ausfallen: Oft wird der Urlaub

hier schon als „All Inclusive“ bezeichnet,

wenn die Vollpension

durch eine festgelegte Anzahl

von Getränken pro Mahlzeit und Wasserflaschen

im Bus ergänzt wird.

. Von „Soft“ bis „Premium“

Doch auch die Angebote von All-Inclusive-Hotels

können stark voneinander abweichen. Denn für

den Begriff „All Inclusive“ gibt es im deutschen

Reisevertragsrecht keine Definition. So lange

mindestens drei Mahlzeiten am Tag serviert

werden, bleibt es dem Reiseveranstalter überlassen,

welche Leistungen er darüber hinaus noch

bietet. Zum Glück besitzt eine Faustregel in nahezu

allen Hotels Gültigkeit: Neben der Buffet-Verpflegung

gehören landestypische alkoholische

und alkoholfreie Getränke zum Service, den

kleinen Hunger zwischendurch stillen Eis, Kuchen

oder Snacks. Meist nicht enthalten sind dagegen

importierte Alkoholika, wie bekannte Biersorten

und Spirituosen, und frische Säfte.

Rund 90 Prozent der

Angebote in der Türkei

und der Dominikanischen

Republik sind

All Inclusive.

Hier hört es mit den Gemeinsamkeiten aber auch

schon auf. Manchmal wird der Gratis-Getränkeausschank

begrenzt (zum

Beispiel bis Mitternacht

und nicht an der Poolbar),

manchmal kosten Sportaktivitäten,

WLAN oder Strandliegen

extra. Dafür dürfen

die Gäste vielleicht kostenlos

à la Carte essen oder im

frei zugänglichen Wellnessbereich

entspannen. Und

schließlich kommen dann noch verschiedene

AI-Varianten hinzu: von der abgespeckten

Soft- oder Light-Version, die zum Beispiel

Alkohol oder Snacks ausklammert, über Plus,

Ultra oder Premium – hier können Markengetränke,

teure Sportarten wie Tauchen oder

Segeln, Spa-Behandlungen und sogar Ausflüge

enthalten sein – bis hin zu Dine-Out-Angeboten,

bei denen auch kostenlos in Partner-

Restaurants außerhalb des Hotels gespeist

werden darf.

In der Regel orientieren sich die All-Inclusive-

Konzepte aber an klaren Schwerpunkten. Bei

Angeboten für Familien ist es fast sicher, dass

eine Kinderbetreuung inkludiert ist. In Hotels, die

sich mit ihrem Sportprogramm hervortun, ist oft

alles gratis, was Bewegung verspricht – ob

Wasserski, Tennis oder Golfschnupperkurs.

Grundsätzlich gilt: Wer vorher wissen will, was

MANCHMAL GILT: LIEBER NICHT!

Wer landestypische Restaurants vorzieht, wählerisch

bei seiner Biersorte ist und lieber spontane

Ausflüge macht, als sich mit Mitreisenden in

Aktivitäten zu stürzen, sollte sich lieber nach

Alternativen zum All-Inclusive-Paket umsehen.

Auch lärmempfindliche Urlauber haben laut einem

Gerichtsurteil in solchen Anlagen keinen Anspruch

auf Ruhe.

Vor allem in südeuropäischen Ländern wie

Spanien, Griechenland und Italien ist die Infrastruktur

aber so gut ausgebaut, dass Touristen,

die nur Übernachtung mit Frühstück oder Halbpension

gebucht haben, ohne Schwierigkeiten

und lange Wege Restaurants oder Aktivitäten

„vor der Tür“ finden.

Fotos: vector_master, Wolfgang Jargstorff, Jeanette Dietl – fotolia.com

30


ihn erwartet, sollte das Kleingedruckte im Reiseprospekt

unter die Lupe nehmen.

. Die Karibik als Mutter des AI-Urlaubs

Auch ein Blick auf die Urlaubsdestination kann

erste Anhaltspunkte liefern. So ist das All-Inclusive-Angebot

in der Dominikanischen Republik

meist umfangreicher als in der Türkei. Die

wiederum ist besser aufgestellt als Mallorca. Das

liegt zum einen daran, dass die Karibik als Mutter

des AI-Urlaubs gilt, zum anderen

haben sich einige Länder inzwischen

als klassische Rundum-Sorglos-

Ziele etabliert. Zwar gab es bereits

1950 ein Zeltdorf auf Mallorca,

in dem Anfahrt, Unterkunft, Verpflegung

und Animation inbegriffen

waren. Mit dem heutigen

All Inclusive hatte das aber noch

wenig zu tun. Dessen Geburtsstunde

liegt eher im Jahr 1978: Damals fühlten

sich Hotelgäste auf Jamaika von Kriminellen belästigt,

woraufhin man kurzerhand einige Strände

abriegelte und das erste geschlossene Resort mit

Vollverpflegung erfand.

In den 80er Jahren eroberte das Konzept zunächst

die Karibik, in den 90ern langsam auch den Mittelmeerraum.

Vor allem Länder wie die Dominikanische

Republik, Jamaika und die Türkei sowie der

nordafrikanische Raum mit Ägypten und Tunesien

gehören heute zu den beliebtesten All-Inclusive-

Destinationen. Viele Hotels wurden hier nämlich

in Regionen gebaut, in denen es kaum eine

touristische Infrastruktur gab: Die Gäste waren

angewiesen auf den Service der Unterkunft – und

so begeistert, dass auch Ziele nachzogen, in denen

eigentlich genug Bars, Restaurants und Eisdielen

direkt vor der Hoteltür lagen.

Einer der wichtigsten Gründe für den All-

Inclusive-Siegeszug ist der Komfort. Wer in den

Ferien vor allem nichts

tun will, ist hier gut

aufgehoben. Alles ist

organisiert, vom Flug bis

zum Cocktail an der

Bar. Damit bietet sich AI

auch für die Urlauber an,

die aufs Geld schauen

müssen und unerwartete

Ausgaben scheuen: Der

Gast weiß schon im Vorfeld, wie viel ihn die Auszeit

kosten wird.

Etwa die Hälfte der

Deutschen gab 2011 an,

sich in All-Inclusive-

Anlagen besonders

sicher zu fühlen.

All Inclusive lohntsich daher vor allem für Familien,

junge Leute und all jene, die nicht nur gerne essen

und trinken, sondern auch sämtliche Hotelangebote

ausprobieren möchten. Vorausgesetzt sie

kennen die eigenen Erwartungen ans Wunschhotel

- und haben sich im Vorfeld gut informiert.

Text: Mona Contzen

LASSEN SIE SICH BERATEN

Bin ich überhaupt ein All-

Inclusive-Typ? Was möchte ich

„drin“ haben – oder eben nicht?

Und wo finde ich das wichtige

Kleingedruckte?

Kontaktieren Sie dazu einfach

Ihren DERPART Reise-Experten,

er zeigt Ihnen die zu Ihren Bedürfnissen

passenden Möglichkeiten

gerne auf.

31


Mit Condor die Vielfalt

der Welt entdecken.

Rund 75 Ziele und viele Nonstop-Flüge.

Pünktlich zum Winter 2016/17 bieten wir Ihnen neue Highlights an:

ü Neue Karibikziele ab Frankfurt: Fort-de-France auf Martinique sowie St. Lucia

ü Viele neue Ziele auch ab München: Mombasa und Sansibar in Afrika,

Barbados, Havanna und Tobago in der Karibik sowie San José in Mittelamerika

ü Seattle an der Westküste der USA sowie Jerez de la Frontera in Spanien

werden nun auch im Winter und somit ganzjährig angeflogen

Wir lieben Fliegen.

Jetzt buchen in Ihrem Reisebüro.


TIME 2 TRAVEL STUDIEN- & RUNDREISEN

etwa fliegt

nach Mombasa

– Buchung in

Ihrem DERPART

Reisebüro.

VON WILDEN TIEREN UND KOLONIALEM ERBE

AUF SAFARI DURCH KENIA

Fotos: Kenya Tourism Board (2); Wollwerth Imagery, kubikactive –fotolia.com

Kenia ist neben Südafrika und Namibia das wohl beliebteste Reiseland südlich

der Sahara: Neben den Stränden am Indischen Ozean locken vor allem seine

reiche Tierwelt, die Massai-Kultur und das Kolonialerbe. Doch wer hier auf

Safari geht, muss erst lernen, sich auf das Land einzulassen. Und braucht

Geduld. Doch dann gewährt es einem Eindrücke, die man nie vergisst. >>

33


TIME 2 TRAVEL STUDIEN- & RUNDREISEN

K

Kenia ist das Ursprungsland der

Safari. Was nur wenige wissen, in der

Landessprache Kiswahili bedeutet

das schlicht „Reise“. Und bringt

dem Reisenden von heute seine

Geschichte und Gegenwart, aber

vor allem seine Kultur und Natur

„rundreisend“ nahe. Die Voraussetzungen

sind denn auch

optimal: Neben über 1 100

Vogel- leben in Kenia rund

400 Säugetierarten, darunter

die „Big Five“, also Elefant, Nashorn,

Büffel, Löwe und Leopard.

Und nun das. Ich sehe … nichts.

Kein Tier weit und breit. Nur rote

Erde, blauer Himmel, dürres

Savannengras, ein paar Affenbrotbäume.

Sonst nichts. Das

also soll sie gewesen sein, meine

erste Pirschfahrt? Ohne ein einziges Tier?

Wenigstens ein paar Zebras könnte es doch sein.

Aber nein, noch immer nichts. Die Weite, die

Farben und das Licht Ostafrikas überfordern mich,

und den anderen geht es nicht anders.

„Alles in dieser

Natur strebte nach

Größe, Freiheit

und hohem Adel.“

aus Tania Blixen,

Jenseits von Afrika

Doch dann hat unser Fahrer ein Einsehen, zeigt

mit dem Finger mal nach hier, mal nach dort. Und

tatsächlich: Tiere, jede Menge! Ein paar Gazellen

hier, einige Paviane dort. Schließlich kreuzt erst

eine kleine Zebraherde unseren Weg, dann stolzieren

in sicherer Entfernung

Giraffen vorbei. Wo waren die

eben nur alle? Und dann die

Sensation: Eine Löwin. Gut

getarnt mit ihrem hellen Fell war

sie im gelben Savannengras für

uns ungeübte Afrika-Schauer

nicht zu erkennen. Unser Fahrer

ist so stolz, als hätte er das

Treffen extra arrangiert. Egal,

dass „Madame“ uns wenig

mehr als ihr Hinterteil zeigt und

sich unbeirrt mit ihrem Abendessen

beschäftigt.

In den nächsten Tagen wird das

mit dem Hinschauen immer besser, immer seltener

muss der Fahrer uns Hinweise geben. Unvergesslich

dabei jener Moment, als wir um eine

Kurve fahren und einer Elefantenherde gegenüber

sehen.

A In den Nationalparks haben die Tiere „Vortritt“. B Vor allem, je größer und zahlreicher sie sind: Bei

einer Elefantenherde sind in jedem Fall Respekt und Distanz angesagt. C Und immer wieder Geduld:

Manche Vierbeiner ziehen höchst gemächlich an den Safaribussen vorbei, wohlwissend, wer hier „Hausrecht“

hat. D Das hat aber Vorteile: Man kann sie in aller Ruhe beobachten und fotografieren.

A

B

34


RECHTZEITIG DEN IMPFSTATUS CHECKEN

Gerade für Rundreisen in Afrika, Asien oder Südamerika sollte man die Impfhinweise für

das Reiseland frühzeitig abklären. Auch wenn nichts vorgeschrieben sein sollte, ist es

ratsam, wenigstens die Impfungen gegen Polio, Tetanus und Diphtherie aufzufrischen

sowie eventuell gegen Hepatitis A+B zu haben. Auch Impfungen gegen Typhus und

Cholera, die vor allem durch verunreinigtes Wasser und schlechte Lebensmittelhygiene

übertragen werden, sind überlegenswert. Fragen Sie Ihren Hausarzt!

Nun wird klar, warum es strikte Verhaltensregeln

gibt, ob und wann ein Fahrzeug verlassen werden

darf. Und warum die hochstellbaren

Dächer, die einen

Rundumblick garantieren, in allen

Kleinbussen zu finden sind.

Aber manche bedrängen uns. Wenn sich einmal

eine Pavian-Gruppe über einen Kleinbus hermacht,

kann man nur noch in

Windeseile das Dach schließen

und alle Scheiben verriegeln.

Und hoffen, dass ihre Neugierde

bald nachlässt.

Fotos: daskleineatelier, Katsiaryna, ivivankeulen, fishcat007, dmitriy_rnd, kasto, Riccardo Niels Mayer – fotolia.com

D

C

Die Luft zirpt noch

von der Tageshitze,

es hängen

allerlei Gerüche in

der Luft, das ein oder

andere Trompeten

ertönt. Roter Staub wird aufgewirbelt,

hüllt die Tiere ein und

wird auch Tage später noch in

allen Ritzen unseres Reisegepäcks zu finden sein,

wenn wir schon längst über andersfarbige Staubpisten

gefahren sind. Mussten wir uns bislang

in Geduld üben, Tiere zu finden, heißt es nun:

Motor aus und abwarten. Bis die Tiere ihren

abendlichen Weg zur Wasserstelle wieder aufnehmen

und uns den Weg zur heutigen Lodge

freigeben. Bedrängt werden darf nämlich

keines.

„Die Eingeborenen,

das war

Afrika in Fleisch

und Blut.“

aus Tania Blixen,

Jenseits von Afrika

Doch wenn die Fahrer sich Bescheid

geben, dass am Hippo

Pool gerade Nilpferde sind oder

wo die Krokodile sich an einer

Wasserstelle sonnen, dann gilt

es, dennoch Abstand zu halten.

Und spätestens, wenn es ein

mächtiges Spitzmaulnashorn

gar nicht witzig findet, wenn es

plötzlich von drei, vier Safaribussen

umrundet wird, wird klar, warum Respekt

und Distanz so oft gebrauchte Vokabeln der

Fahrer und Ranger sind. Nicht nur hier in Tsavo Ost

und West, auch später in Amboseli, wo der

Kilimandscharo allgegenwärtig ist. Oder in der

Masai Mara, dem nördlichsten Teil der Serengeti,

wo schon mal gewaltige Gnu-Herden im Galopp

vorbeihasten, auch jenseits der berühmten Tierwanderung,

der „Great Migration“. >>

D

35


Auszeit mit Kultur

Studiosus smart & small – für alle, denen ein Badeurlaub zu langweilig

und eine Studienreise zu intensiv ist.

• Kleine Gruppe: maximal 15 Gäste

• Begegnungen mit Land und Leuten

• Kleine, charmante Hotels mit besonderem Flair

• Entspanntes Programm – viel Freizeit

• Rundum-sorglos-Paket mit erstklassigen Studiosus-Reiseleitern

Intensiverleben


U

Und dann sind da noch die Menschen.

Man sollte meinen, die Massai in ihren

zumeist roten Tüchern müsse man

von weitem sehen. Fehlanzeige!

So, wie man sich wundert, wo auf

einmal die ganze Safaribusse herkommen, wenn

es Interessantes zu sehen gibt (ein Löwenrudel

mit Jungtieren etwa), so geht es einem mit

den einst stolzen Kriegern, die heute meist Viehzüchter

sind.

Eben war da nur flirrende Hitze, nun stehen am

Pistenrand drei Männer. Mehr als einmal tauchen

sie scheinbar aus dem Nichts auf. Und wenige

Augenblicke später wird man dann eines ihrer

typischen Runddörfer gewahr – wo es manchmal

sehr touristisch durchorganisiert, dann

spontan improvisiert zugeht. Und stets weiß

man nicht, wohin zuerst schauen, welche Bilder

wie festhalten. Es ist eben gar nicht so einfach,

Afrika zu „erblicken“. Aber man lernt es. Auf

einer Safari. Mit der Zeit.

Nairobi zeigt sich

baulich modern,

während andernorts noch

das Kolonialerbe präsent ist.

Da ist es fast schon ungewohnt, wenn man einen

„zivilisierten“ Zwischenstopp hat, wo einem

optisch vieles vertraut(er) ist, weil etwa die

Spuren des Kolonialerbes noch präsent sind –wie

im Hochland um Limuru mit seinen Teeplantagen

und Gästehäusern im britischen Cottage-Style.

Oder in Nairobi, wo viele der großen Safaris

enden – und dessen Geschäftigkeit einen viel zu

schnell wieder in die (westliche) Gegenwart zurückholt.

Text: Sonja Sahmer

JETZT MITSPIELEN UND REISEKASSE AUFBESSERN

Beantworten Sie folgende Frage und gewinnen Sie mit etwas Glück einen

von drei Reisegutscheinen im Wert von 200 €, 300 € oder 500 € – gültig für

jede Reise aus dem umfangreichen Studiosus-Programm.

Fotos: Ninaras – creative commons wikipedia.de; Kenya Tourism Board (2)

Mit wie vielen Teilnehmern gehen Sie bei Studiosus smart & small auf Reisen?

A) maximal 15 B) maximal 20 C) maximal 25

Bitte senden Sie die Lösung bis 31.12.2016 an gewinnspiel.kundenmagazin@derpart.org

oder an folgende Adresse:

DERPART Reisevertrieb GmbH | Emil-von-Behring-Straße 2 | 60439 Frankfurt am Main

Stichwort: Gewinnspiel DERPART Kundenmagazin

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland. Ausgenommen von der Teil nahme

am Gewinn spiel sind Mitarbeiter von DER Touristik und Studiosus sowie deren Angehörige – ebenso sind Gewinnspielagenturen

grundsätzlich ausgeschlossen. Bei mehreren richtigen Nennungen entscheidet das Los. Eine Barauszahlung

des Gewinnes ist nicht möglich. Der Gutschein ist übertragbar und auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

einlösbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

37


TIME 2 TRAVEL GESUND AUF REISEN

HAUSMITTEL-KLASSIKER

Für kleine „Notfälle“

genügt manchmal der

Blick in Kühlschrank oder

Speisekammer – und schon

werden aus dem Skihütten-

Proviant wohltuende

Ersthelfer.

Honig wirkt antibakteriell

Im Zweifelsfall gibt’s

ein süßes Frühstücksbrötchen

weniger, aber die

entzündungshemmende

Wirkung von naturbelassenem

Honig ist

gerade bei kleineren

Schnittwunden ein altbewährtes

Hausmittel.

ESSIG GEGEN PRELLUNGEN

Die kleine Rempelei auf der

Piste blieb nicht folgenlos?

Essigwickel können helfen.

Dafür zu gleichen Teilen Wasser

und Essig mischen, Tuch damit

tränken, leicht auswringen und

auf die geprellte Stelle auflegen

– am besten leicht gekühlt.

Klassiker

Kartoffelwickel

Das könnten abends ein paar

Bratkartoffeln weniger werden,

denn für den Klassiker

gegen Husten braucht man

4–5 kleine Pellkartoffeln.

Diese in ein Handtuch wickeln

und leicht zerdrücken, damit

der Wickel besser am Hals

anliegt. Erst wieder abnehmen,

wenn die Knollen

ausgekühlt sind. Was wirkt?

Ihre wärmeleitende Eigenschaft,

da sie Hitze langsam

und kontinuierlich abgeben.

38

Salzwasser gegen Keime

Bei einem rauen Hals hilft

gurgeln mit lauwarmem

Salzwasser.

Dafür 1/4 Liter heißes

Wasser mit einem Teelöffel

Salz verrühren und

zunächst entsprechend

abkühlen lassen. Wichtig:

Immer schön ausspucken!

ZWIEBELN GEGEN OHRENSCHMERZEN

Vom Winterwandern mit Ohrenschmerzen zurück

gekommen? Dann landen abends ein paar Zwiebelwürfel

weniger in der Pfanne! Eine halbe Zwiebel

würfeln, gegebenenfalls leicht erwärmen. Dann in ein

Küchen- oder Stofftuch einschlagen und dieses leicht

kneten, damit die ätherischen Öle besser austreten

können. Das Päckchen eine halbe Stunde auf das

betroffene Ohr legen.

Wichtig: Es sollte kein

Zwiebelsaft auslaufen

und ins Ohr gelangen,

das könnte zu Reizungen

führen.

ALKOHOL DESINFIZIERT

Wohl wahr! Auch kleine Schürf- oder

Schnittwunden sollten desinfiziert

werden. Wenn kein Desinfektionsmittel

zur Hand ist, tut es alternativ auch ein

klarer, hochprozentiger Schnaps –

idealerweise ab 40% Vol. Alkohol.

Quark, der Allrounder

Das Gesicht glüht nach

einem sonnigen Pistentag?

Quark leitet prima Hitze

ab, in ihm enthaltenes

Calcium wirkt entzündungshemmend

– eine Wohltat

bei leichtem Sonnenbrand.

Direkt aus dem Kühlschrank

auf ein kleines Tuch streichen

und auf die gerötete

Hautpartie auflegen. Den

Wickel wechseln, wenn er

warm geworden ist.

Umgeknickt? Bluterguss?

Schwellung? Auch das ist ein

Fall für den Allrounder!

Ein Quark-Wickel kühlt

natürlich in erster Linie die

betroffene Stelle, öffnet aber

auch die Poren und entzieht

Flüssigkeit. Es heißt, seine

Milchsäure sei für die abschwellende

Wirkung mit

verantwortlich.

Fotos: Buriy, bigacis, rcfotostock , bigacis, tunedin, Zerbor – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer


Anzeige

Mit Lufthansa nonstop zu neuen Sonnenzielen –

komfortabel in den Urlaub nach Übersee

Die Welt ganz nah: Ab Frankfurt

können Sie den gewohnten

Komfort von Lufthansa auf Flügen

nach Cancún, Malé, Mauritius,

Nairobi, Panama, San Jose (Kalifornien)

und Tampa erleben. Und

das zum überzeugenden Preis.

Sonne, Strand und sommerliche

Temperaturen – alle neuen Destinationen

sind echte Traumziele für

Ihren Urlaub. Mit Lufthansa können

Sie auch die Reise voll und ganz

genießen. So erwartet Sie an Bord

des Airbus A340-300, der auf allen

genannten Strecken iegt, neben

dem gewohnt aufmerksamen

Service in der Economy Class

auch das neueste Kabinendesign

in der Business Class und in der

Premium Economy Class.

* Ab 30. Oktober 2016 fünfmal pro Woche.

Wenn Sie in der Business Class

reisen, bedeutet das: Der Sitz lässt

sich in eine waagerechte Liegeposition

bringen und wird damit zu

einem fast zwei Meter langen Bett.

Und in der Premium Economy Class

dürfen Sie sich über die großzügigen

neuen Sitze mit viel Beinfreiheit

sowie auf zahlreiche Extras freuen.

Für Unterhaltung in allen Reiseklassen

sorgt das IFE-Programm

mit einem großen Angebot an

Filmen, TV-Serien, Hörbüchern,

Musik und mehr. Darüber hinaus

ist gegen Gebühr das drahtlose

Breitband-Internet FlyNet® verfügbar,

mit dem Sie über den Wolken

surfen, chatten und mailen können.

Kurz: Mit Lufthansa starten Sie

ganz entspannt in den Urlaub.

Cancún

November bis März,

zweimal pro Woche

Malé

November bis März,

zweimal pro Woche

Mauritius

November bis März,

zweimal pro Woche

Nairobi

Ganzjährig viermal pro Woche*

Panama

Ganzjährig fünfmal pro Woche

San Jose (Kalifornien)

Ganzjährig fünfmal pro Woche

Tampa

Ganzjährig bis zu

fünfmal pro Woche


TIME 2 TRAVEL STUDIEN- & RUNDREISEN

Blick auf den seit 2010 „schlafenden“

Vulkan Arenal.

EINE RUNDREISE DURCH NATUR PUR

GRÜN, GRÜNER, COSTA RICA

DAS LAND IST PURA VIDA FÜR DIE SINNE – denn Costa Rica hat sich dem

Eco-Tourismus und nachhaltiger Entwicklung verschrieben. Aus gutem Grund:

Sein Artenreichtum ist legendär und zählt zu den größten der Erde. Mit einer

Landesfläche von 51 100 Quadratkilometern ist Costa Rica nur etwas größer

als die Schweiz, birgt aber fünf Prozent der gesamten Flora und Fauna unseres

Planeten.

Der Nationalpark Tortuguero (von tortuga/Schildkröte) zählt

zu einem der beliebtesten Ziele Costa Ricas – und ist von Juli

bis September ein wichtiger Eiablageplatz für die vom Aussterben

bedrohte Grüne Meeresschildkröte.

Zudem besticht er durch eine einzigartige Kanal- und Lagunenlandschaft

gesäumt von dichtem Urwald. Die dortige Artenvielfalt und

hohen Niederschlagsmengen brachten Tortuguero den Beinamen

„Amazonas von Costa Rica“ ein.

40


Sie bewegen sich so bedächtig in den Kronen des costaricanischen

Regenwaldes, dass man sie gerne mal mit Geäst

verwechselt: Faultiere – schwer zu entdecken und doch

hinreißend in ihrer pelzig-schläfrigen Langsamkeit.

Der Artenreichtum Costa Ricas ist legendär, hier finden

sich etwa Hunderte von Säugetierspezies und Reptilien.

Ein beliebtes Fotomotiv: Frösche.

Das kleine Land beheimatet mehr als 900 Vogelarten,

viele davon farbenprächtig und/oder lautstark, und zudem

weitere 220 Gattungen von Zugvögeln.

Fotos: visitcostarica.com

W

Weltweit führend im nachhaltigen

Tourismus gilt Costa Rica, seit

1996 auch CST-zertifiziert, als

Vorzeigebeispiel. Dichte Regen- und

mystische Nebelwälder, traumhafte

Strände und beeindruckende Vulkane, artenreiche

Nationalparks sowie eine exotische Tierwelt

ziehen den Besucher in seinen Bann. Nicht

zuletzt die gastfreundlichen Einheimischen tun

ihr Übriges, dass sich hier jedermann rundum

wohl fühlt.

Urlauber finden ganzjährig authentische Erlebnisse

in einem der sichersten Länder Lateinamerikas.

Politische Stabilität, moderne Infrastruktur

und vergleichsweise kurze Distanzen

lediglich 320 Kilometer trennen die beiden Küsten)

machen das Naturparadies zwischen Atlantik und

Pazifik zum idealen Urlaubsziel – bei 365 Tagen

Saison im Jahr.

. Ein Land, zwei Meere

Costa Rica punktet mit kilometerlangen, weißen

und schwarzen Sandstränden. Während die

bekanntesten Pazifikstrände in Guanacaste,

Manuel Antonio oder auf der Nicoya Halbinsel zu

finden sind, zieht es Entdecker eher in Buchten wie

Bahía Drake, Golfo Dulce oder den Marino Ballena

Nationalpark. Die costaricanische Karibik fasziniert

mit Orten wie Puerto Viejo und Cahuita mit

Tropenstrand und Regenwald sowie entsprechender

Küche, Kultur und Klängen von Calypso- und

Reggae-Musik. Ob Yoga, Surfen, Schnorcheln,

Tauchen oder Bootsausflüge zu vorgelagerten

Inseln – langweilig wird es an beiden Küsten nie. >>

41


TIME 2 TRAVEL STUDIEN- & RUNDREISEN

H

Hinzu kommt, dass Costa Rica ganzjährig

gut zu bereisen ist. Während

zwischen November und April

klare Himmel, traumhafte Sonnenuntergänge

und leichte Winde die

Trockenzeit am Pazifik ankündigen, ist es in der

Karibik eher etwas feuchter. Die nicht weniger

beliebte Regenzeit zwischen Mai und Oktober, die

sogenannte „green season“, beeindruckt vor

allem im Zentraltal und in der Pazifikregion mit

üppig grüner Natur. An der Karibikküste ist es

in dieser Zeit hingegen eher trocken und sonnig.

Generell gilt: Die Luftfeuchtigkeit ist überall relativ

hoch und die durchschnittlichen Temperaturen

liegen bei 27 bis 34 Grad Celsius.

. Pura Vida für die Sinne

Kurzum: Costa Rica lockt mit einer perfekten

Kombination aus authentischen Naturerlebnissen

für alle Sinne. Die Landschaft lädt

ein zum Zur-Ruhe-kommen in

tiefgrünen Regenwäldern, stillen

Tälern und idyllischen Hügellandschaften

sowie endlosen Tropenstränden.

Besonders wohltuend

für Körper und Geist: Ein

Bad in einer heißen Thermalquelle

am Fuße eines Vulkans inmitten

tropischer Vegetation oder ein

Peeling aus Vulkanschlamm.

Hinzu kommt eine moderne Infrastruktur – zum

Beispiel einzigartige Unterkünfte in atemberaubender

Umgebung. Von einfachen Cabañas

Costa Rica ist die

perfekte Symbiose

aus authentischen

Naturerlebnissen

und moderner

Infrastruktur.

(Holzhütten) über rustikale und luxuriöse

Öko-Lodges bis hin zu Fünf-Sterne Spa- und

Wellnesshotels– Costa Rica bietet Reisenden ein

Zuhause auf Zeit in allen Preiskategorien.

So viel Vielfalt spricht einfach dafür, das Land

per Rundreise zu erkunden. Denn wer hier an

einem Ort bleibt, verpasst sonst einiges:

Dschungelexkursionen und Tierbeobachtungen

beispielsweise, Begegnungen mit herzlichen,

lebensfrohen Menschen oder auch mal Abenteuer

pur bei einer Canopy- oder Raftingtour, um sich

per Zip Line in luftiger Höhe oder paddelnd in

„mitreißenden“ Gewässern der Natur aktiv zu

nähern.

Zu einer Rundreise gehören daher auf jeden Fall ein

Besuch des Nationalparks Manuel Antonio im

Süden des Landes wegen seiner Pazifikstrände

und das Naturreservat Tortuguero an der Karibikküste,

das mit seinen unzähligen

Lagunen und Kanälen zu den

Hauptattraktionen des Landes

gehört und mit Schildkrötenbeobachtung

und Bootstouren

lockt. Auch einen Ausflug zum

1633 Meter hohen Arenal – dem

Besucher eröffnet sich hier ein

nahezu mystischer Anblick, der die

Erhabenheit der Natur eindrucksvoll

vor Augen führt – oder zum

Nebelwald in Monteverde, einem

privaten Naturschutzgebiet mit enormer (Tier-)

Artenvielfalt und einzigartiger Vegetation, sollte

man nicht verpassen.

SO GELINGT DIE RUNDREISE

Zwei, drei Tage am Ausgangsort helfen, Klimawechsel

und Jetlag aufzufangen. Und Touren mit

zwei Nächten Stopp pro Unterkunft sind entspannter

als tägliche Wechsel. Wer alleine reist,

hat den Kofferraum für sich, Gruppen unterliegen

oft Vorgaben. Für den Anschlussaufenthalt wird

dann ein Extrakoffer ins (Bade-)Hotel transportiert,

unterwegs ist eine leichte Reisetasche

praktischer. Sonnen- und Insektenschutz gehören

ins Handgepäck, eventuell auch Regensachen.

Flüge bucht Ihr DERPART Reise-

Experte Ihnen gerne, etwa bei

42


Costa Rica punktet mit kilometerlangen, weißen und

schwarzen Sandstränden – am Pazifik wie zur Karibik hin.

Ob Yoga, Surfen, Schnorcheln, Tauchen oder Bootsausflüge

zu kleinen Inseln – langweilig wird es an beiden Küsten nie.

Ob auf eigene Faust oder geführt in der Gruppe –

zahlreiche renommierte Veranstalter bieten hier

passende Touren an, so dass die schönste Zeit des

Jahres in Costa Rica zu einem

unvergesslichen grünen Erlebnis

wird. Ohne großen Aufwand

gelangen Reisende dabei zu den

Hot-Spots des Landes. Flexible

Kombinationsmöglichkeiten sind

Garant für die Zusammenstellung

der perfekten Reiseroute mit landschaftlichen,

„tierischen“ sowie

kulturellen Highlights.

. Rund reisen, viel sehen

Wer in der Gruppe reist, befindet sich üblicherweise

in der Gesellschaft von maximal 15 Mitreisenden

und ist in klimatisierten Kleinbussen

unterwegs. Dank eines deutsch- oder englischsprachigen

Tourguides erfahren die Teilnehmer

wissenswerte Details über Geschichte, Natur

und Kultur des Landes. Diese bequemen

„Privattransfers“ lassen bei aller Vorplanung

genügend Spielraum für Zwischenstopps.

Durch die ortskundigen Begleiter besteht jederzeit

Individuell oder

in der Gruppe –

Costa Rica ist

ein Reiseziel für

jedermann mit

365 Tagen Saison.

die Option, die Reise auf Wunsch noch etwas

maßzuschneidern.

Viele der Rundreisen bieten

zudem die Option, diese alleine

oder zu zweit abzufahren. Gern

genommen werden Geländewagen,

etwas preisgünstiger sind

normale Mietwagen. Individualreisende

wählen zwischen vorgegebenen

Rundreisen oder einer

selbst ausgearbeiteten Tour. Dann

gilt: Zeit einplanen! Die Hauptverbindungen

und Highways Costa

Ricas sind bestens ausgebaut, auf Nebenstraßen

kann man schon mal auf „dirt-roads“ treffen,

wo man keine 30 Stundenkilometer fahren kann.

Doch ob individuell oder in der Gruppe – in jedem

Falle empfiehlt sich die Kombination aus Naturerlebnisrundreise

mit einem abschließenden

Badeaufenthalt an der Pazifik- oder Atlantikküste.

Denn ein bisschen erholsame Entspannung

nach all den Eindrücken und Kilometern darf’s

gerne sein.

Text: Sarah Neumann

Fotos: Simon Dannhauer, pkourtianp – fotolia.com; visitcostarica.com, Elisabeth Arden

MEHR ERLEBEN

Auf einer Rundreise tauchen Sie tief

ein in die Kultur und Geschichte

eines Landes und erleben dabei

Abenteuer und Entspannung gleichermaßen.

Die ideale Beratung dafür gibt’s bei

Ihrem DERPART Reise-Experten …

… und den idealen Reisebegleiter für

unterwegs von Elizabeth Arden, die

Eight Hour ® Cream Skin Protectant.

Die Eight Hour ® Cream pflegt empfindliche

Nagelhaut, spendet spröden

Haarspitzen Feuchtigkeit, beruhigt

die Haut nach dem Sonnenbaden und

schützt bei Langestreckenflügen

Gesicht und Lippen vor dem Austrocknen

– ein pflegendes Multitalent,

ideal fürs Reisegepäck.

Anzeige

43


TIME 2 TRAVEL FÜR SIE ENTDECKT

ALPINES FÜR SIE,

IHN UND ZUHAUSE

Sie können ihn schon hören, aber mit dem Urlaub dauert’s leider noch? Dann zaubern Sie

sich doch etwas Hütten-Romantik nach Hause. Natürliche Materialien und Accessoires mit

alpinen Motiven setzen Akzente – und holen so „bergige“ Gemütlichkeit nach Hause.

Fotos: MAGMA Heimtex; David Fussenegger Textil GmbH; dorothee lehnen GmbH

FÜR SIE

Manchmal reichen Decke, Socken

und Jagertee nicht … Ein klarer Fall

für die Wärmflasche! Mit der richtigen

Hülle kommt sie kuschelig daher.

Wie die herzförmigen Unikate von

www.dorotheelehnen.de, die von Hand

mit hochfeiner Merinowolle eingefilzt

werden (ca. € 32,00). Unter anderem mit

Bergmotiven wie einem Edelweiß.

FÜR BEIDE

Bei „Höhenrausch“ ist der Name

Programm: Die Designs der handgemachten

Stirnbänder entstehen

nicht am Schreibtisch, sondern

draußen am Berg – eben „Bavarian

Alpine Wear“. Ideal für jeden

Bergfan und gut unter Fahrradund

Kletterhelm zu tragen. Natürlich

gibt’s die auch „Gams Kariert“!

Alle Farben und Motive unter

www.alpine-wear.de für € 18,00.

FÜR ANSCHMIEGSAME

Kissenbezüge aus Strick oder Filz,

mit Fellanteil oder Karostoffen sind

nicht nur gemütlich, sie schaffen auch

das typische Bauernhaus-Ambiente.

Erst recht, wenn sie mit alpinen

Motiven versehen sind. Kreative

Köpfe peppen schlichte Kissen

oder Kuscheldecken selbst auf:

An die Nadel, fertig, los!

FÜR IHN

Alkohol beim Einkehrschwung

ist so eine Sache, wenn es danach

wieder auf die Piste gehen soll –

aber gegen einen Schluck

Enzian & Co. am Abend spricht nichts!

Vor allem, wenn der ganz rustikal

im Flachmann angeboten wird.

Wie etwa diese Edelstahl-Version in einer

Holzschale aus heimischer Bergulme mit

eingebranntem Hirschmotiv, entdeckt bei

KulturGut (ca. € 44,00).

FÜR SOCKENLÄUFER

Ein kuscheliges Schaf- oder

elegantes Kuhfell eignet sich

wunderbar als Unterlage für Sofa

oder Sessel – und lässt keinen kalten

Füße kriegen. Narben, Farbvarianten

und Größenunterschiede sind

charakteristisch und machen jedes

Stück einzigartig.

Foto: Martin Waldvogel – kulturGUT-shop.com; Texte: Sonja Sahmer

44

Gehen zu Herzen, die Kissenhüllen „Hüttenzauber“

von Magma (rechts oben); tierisch drauf haben es die Flanell-

Bezüge „Sylt“ von David Fussenegger, wo sich Gemsen oder

Hirsche tummeln (jeweils gesehen für ca. € 19,00).

BEIDES GIBT’S

ETWA BEI IKEA:

Schaffell „Ludde“

gesehen für

€ 39,99 Euro,

Kuhfell „Kolfby“

für € 159,00.

Hirschgeweih, Edelweiß oder Herzen – Motive aus der Gebirgswelt machen im Handumdrehen aus simplen Accessoires alpine Highlights.

Aus alten Einweckgläser lassen sich beispielsweise „bergige“ Windlichter basteln: Sand oder Steine geben dem Teelicht mehr Halt. Um

dem Rand außen ein kariertes Band winden, in dessen Schleife ein Motiv-Anhänger eingebunden wird. Aus Holz, Filz & Co. eignen diese

sich auch für Türen- und Vitrinenschlüssel. Tipp: Am besten eine kleine Auswahl als Souvenir im nächsten Bergurlaub erstehen!

Fotos: Anna Sedneva, karepa, vectorplus – fotolia.com; Inter IKEA Systems B.V. (2);


Entdecken Sie

den Unterschied

Für jeden Komfortanspruch haben wir eine passende

Reiseklasse für Sie im Angebot. Unabhängig davon, wie Sie

sich entscheiden, es ist unser Anliegen Ihr Erlebnis zu etwas

Besonderem zu machen. Über London Heathrow Terminal 5,

weltbestes Flughafenterminal*, erreichen Sie mit uns über

160 Ziele weltweit. Unsere Flugzeugotte der neuesten

Generation, preisgekrönter Service an Bord und britische

Gastfreundlichkeit runden Ihre Reiseerfahrung ab.

Willkommen an Bord.

To Fly. To Serve.

*Skytrax World Airline Awards 2016


TIME 2 TRAVEL SPEISEND VERREISEN

KOMMEN SIE MIT AUF KÖSTLICHE ALPENTOUR

BERGKÜCHE UND

HÜTTENSCHMANKERL

Wer an die Alpen denkt, hat zunächst beeindruckende Gipfel, die sich zu gewaltigen

Bergmassiven vereinen, vor Augen. Weiter unten dann im Sommer saftige,

grüne Almen mit Weidevieh und Wanderwegen, im Winter jede Menge Schnee

mit Ski- und Rodelpisten. UND MITTENDRIN? LIEGEN ALP- UND BERGHÜTTEN!

„Die“ Anlaufstellen für alle, die der Berg hungrig gemacht hat.

D

Dort erholt man sich, tankt neue

Energie, isst zünftig. Mal als kleine

Jause, dann als üppige Mahlzeit, meist

herzhaft, gerne auch süß. Denn die

Alpenregion, die sich über acht europäische

Länder erstreckt, hat eben

viel mehr zu bieten als ihre Höhenmeter und eine

wunderbare Landschaft - sie lockt mit abwechslungsreichen

alpinen Speisekarten, in der sich

genau diese vielfältige Topographie köstlich widerspiegelt.

Vieles, was einem da kulinarisch auf dem Berg

begegnet, lässt sich dabei ganz leicht in die heimische

Küche holen - sind die kleinen und großen

Hüttenschmankerl doch ideale Gerichte für lange

Outdoor-Tage. Auch im Tal. Dabei sollte man aber

nicht vergessen, dass die Berghütten vielerlei Aufgaben

haben. Zum einen sind sie unverzichtbare

Bausteine der alpinen Infrastruktur, ohne die ein

erfolgreicher Bergtourismus nicht funktionieren

würde. Aber sie sind eben auch mehr als der urige

Rahmen für einen leckeren Einkehrschwung.

Das spürt vor allem derjenige, der auf einer

Alphütte rastet, wo die Tiere den Takt vorgeben

und die Natur entscheidet, wie köstlich das Alpengold

wird, wie hier die Milch heißt. Jenseits der

Wander- und Aprés-Ski-Hütten gibt es nämlich

noch eine ganze andere Hüttenwelt, die stets

nur einen kurzen, arbeitsreichen Almsommer

lang lebendig wird: Hier schmecken Milch und

Käse einfach anders - und Gerichte mit und aus

ihnen auch.

DANKE an die Verlage und Autoren für die Rezepte und Fotos aus den vorgestellten Büchern!

46


MARTIN BIENERTH

Alpechuchi

Fona Verlag ISBN 9783037804209

185 Seiten € 24,90

Heu? Ja, Heu! Was für manchen gewöhnungsbedürftig

klingen mag, ist in den Alpen

eine durchaus übliche Zutat. Wichtig: Es

sollte frisches (Berg-) WIESENHEU sein,

ungedüngt und ungespritzt, denn nur da

steckt auch die gewünschte würzige Wildkräuterkraft

drin.

Man kann übrigens gleich ein Vielfaches des

Heufonds zubereiten. Er lässt sich nämlich

prima auf Vorrat einfrieren und eignet sich

als Geschmacksergänzung auch für Saucen

zu Fleisch, Fisch und Gemüse.

URSCHWEIZERISCHES FÜR ALPENFANS

Zwei Herzen schlagen in seiner Brust: Autor Martin

Bienerth ist nicht nur Journalist, sondern auch

diplomierter Agrar-Ingenieur mit Schwerpunkt

Alp-, Bergland- und Milchwirtschaft – und lebt

dies als Hirte, Käser und Koch. Das merkt man

„Alpechuchi“ an, ist sie doch eine leidenschaftliche

Bekenntnis zum „Futter“ im Allgemeinen

und Besonderen, für die Vier- wie Zweibeiner:

Alles hat seinen Ursprung im Naturerlebnis in der

alpinen Landschaft mit der Weidehaltung, wo

Mensch und Tier eng zusammenleben. Kurzum:

„Alpechuchi“ ist nur zur Hälfte ein Kochbuch,

ab Seite 90 um genau zu sein. Dann aber so

scheinbar schlicht und doch köstlich raffiniert, das

man sich wünschte, die Rezeptbilder könnten

duften und dampfen. Das weckt Kochgelüste!

Zuvor nimmt das Buch den Leser jedoch mit auf

Entdeckungsreise, was es heißt von, mit und auf

der Alp zu Leben. Wie ist das mit der Bevorratung?

Was wächst frisch im Alpengarten? Was (be)hütet

der Hirte? Wie wird der Senner Käser?

Schöne Idee: Die eingestreuten Alpensagen

sorgen für echte Berg-Mystik.

Fotos: Jules Moser, Bern; emuck, Africa Studio, ARochau, outdoorpixel – fotolia.com; Text: Sonja Sahmer

ALPHEUSUPPE IN DER BISCHOFSMÜTZE

FÜR 4 PERSONEN

1 Bischofsmütze (Patisson)

1 Handvoll frisches Alpheu oder anderes Heu

800 ml Gemüsebrühe

1 unbehandelte Zitrone

(abgeriebene Schale und Saft)

30 g Butter

40 g Weißmehl

100 ml Weißwein

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

1 Eigelb

150 ml Rahm/Sahne

reichlich fein gehackte Kräuter

Heu mit der Gemüsebrühe aufkochen, auf der ausgeschalteten

Wärmequelle zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. Brühe durch ein

feines Tuch passieren und auffangen.

Der Bischofsmütze einen Deckel abschneiden, Fruchtfleisch mit

dem Pariserlöffel oder einem Esslöffel sorgfältig herauslösen.

Butter erwärmen, Mehl darin andünsten, Heubrühe unter Rühren

zugeben, aufkochen, Patissonfleisch zugeben, bei schwacher Hitze

köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Suppe pürieren. Weißwein,

Zitronensaft und -schale unterrühren, abschmecken mit Salz

und Pfeffer. Eigelb und Rahm kräftig unterrühren. Suppe nicht mehr

kochen.

Suppe in der Bischofsmütze anrichten. Mit vielen frischen Kräutern

garnieren. Sofort servieren. Tipp: Die Suppe kann auch kalt serviert

werden – einer herrliche Delikatesse in der warmen Jahreszeit.

47


TIME 2 TRAVEL SPEISEND VERREISEN

GEORG HOHENESTER

STEFAN WINTER

Das Original-

Hütten-Kochbuch

blv ISBN 9783835410619

168 Seiten € 29,99

Es gibt sie in vielen Varianten und

Zubereitungen: KLÖSSE, im

alpenländischen meist als Knödel

bekannt. Sie bestehen aus verschiedenen

Grundzutaten, sind

mal Hauptspeise, Beilage oder

Suppeneinlage, können herzhaft

oder süß sein. Einzige Gemeinsamkeit:

Möglichst rund müssen

sie sein, am besten selbstgemacht

und handgeformt. Übrigens: Ob es

nun der oder das Knödel heißen

muss, daran scheiden sich die

Geister – und wird mindestens

so oft variiert wie die Zutaten.

UNTERWEGS IN DEN

DEUTSCHEN HÜTTENKÜCHEN

Zwar sind auch österreichische und Südtiroler

Hütten im Buch vertreten – aber das Autorenduo

hat seinen Fokus auf die Bayerischen Alpen und

dortigen Hütten des Deutschen Alpenvereins

(DAV) gelegt. Gemein ist allen, dass sie Teil der

DAV-Initiative „So schmecken die Berge“ sind.

Dort schauten die beiden Autoren in Kochtöpfe,

Pfannen, Backöfen und Bratenröhren. Herausgekommen

ist weit mehr als eine herzhafte

Rezeptsammlung zwischen Allgäuer und Berchtesgadener

Alpen. Man wandert mit den beiden

zu den jeweiligen Hütten, erfährt mehr über deren

Lage, Geschichte und Wirte – und ihre Eigenarten

und Besonderheiten. Das kann hier das bedingungslose

Bekenntnis zum Haferl-Kaffee sein,

dort der kleine Grenzverkehr in der Hüttenküche.

Nettes Extra: Die eingestreuten Hüttenwirte-

Tipps, wie etwas besonders gut gelingt oder köstlich

variiert werden kann.

BERGSTEIGER-KNÖDEL

FÜR 4 PERSONEN

250 g Knödelbrot

125 ml Milch

700 g frischer Spinat

50 g Butter

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel, nicht zu klein

4-5 Eier

Semmelwürfel oder -brösel

Salz

Pfeffer

Muskatnuss

100 g zerlassene Butter zum Servieren

200 g Berg- oder Sennkäse

Frische Kräuter (nach Geschmack)

Die Milch erhitzen und über das Knödelbrot gießen. Den Spinat

etwas 4-5 Minuten im Salzwasser kochen. Im Eiswasser

abschrecken, gut ausdrücken, nicht zu klein schneiden. Die

Zwiebel klein schneiden, in der Butter anschwitzen, die Knoblauchzehe

dazu drücken. Den Spinat dazugeben, kurz dünsten

und die Zwiebel-Spinat-Mischung auf das Knödelbrot geben

und die Masse verkneten. Die Eier unterarbeiten, mit Salz,

Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Knödelmasse 10 Minuten

ruhen lassen.

Die Knödel mit nassen Händen ausformen und in siedendem

Salzwasser etwa 35 Minuten ziehen lassen. Das Wasser nicht

kochen, sondern leicht simmern lassen. Sollten sich mit nassen

Händen keine Knödel formen lassen (die Masse ist zu feucht),

etwas Semmelwürfel oder -brösel unterziehen. Tipp: Kein

Weizenmehl, Stärke oder Gries verwenden. Die Knödel werden

sonst nach dem Sieden zu „Gummibällen“.

Die Knödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, mit

der zerlassenen Butter übergießen, den Käse über die Knödel

reiben, Kräuter als Krönung darüber streuen.

Fotos: spline_x, Schlierner – fotolia.com; Peter Raider

48


Fotos: valery121283 – fotolia.com; Naumann & Göbel Verlag

Naumann & Göbel ISBN 9783815579114

240 Seiten € 3,99

VOM WESTEN ÖSTERREICHS

NACH NORDITALIEN

Der Untertitel bringt’s auf den

Punkt. Die über 100 Rezepte

umfassende Sammlung ist

„Vielseitig und einfach köstlich“.

Von traditionell-deftig

bis mediterran-leicht ist alles

IBOOK ODER EPUB

dabei, um sich auf kulinarische

Alpenrezepte Bergtour zu geben – ob im

Sommer oder Winter. Der

Schwerpunkt der „Alpenrezepte“ liegt auf Österreich

und Norditalien, verteilt auf sieben Kapitel

von „Kleine Speisen“ bis „Süßspeisen & Gebäck“

– und kommt mal als Hausmannkost, dann mit

einem Hauch Finesse daher.

Top: In nur drei bis maximal fünf Schritten

ist jedes Rezept nachgekocht.

4 Huges

11 Legzz

11 l Klumi

Lazgetsuli

11 Tl Lrautgzets

11 El Kungres

11 g Losgnis

11 Ll Puater

Bufeghgker

KAISERSCHMARRN

FÜR 4 PERSONEN

Die Aigr tranueu. Des Eikecb wit Webl, Wiloh,

Setj, Beokkulfre uud vuoker zu eiuew glelleu

REZEPT

Teig vererbeiteu uud 0 Wiuuteu rfheu lesseu.

Des Eiweiß zu tseifew nur Sohuee in der gohlegeu uud

uuter deu Teig hebeu. Druckversion

Zuzule die gewegoheueu

Ragiueu zugebeu.

erhältlich

6 Ja Buller iu eiuer Kfeuue gohwetjeu uud deu

Teig hiueiugebeu. Pei willlerer Tewkeretur eiueu

kuugkrigeu Pfeuukuoheu breteu. Eugohliebeud

weudeu, die regtliohe Bujler zugebeu uud vou der eudereu

Geite ebeufellg goldbreuu breteu.

Deu Pfeuukuoheu ueoh dew Breteu wit zwei Gebelu

iu Gtüoke reibeu uud uoohwelg kurz breteu. Vor

dew Gerviereu wit Guderzuoker begtreueu. Dezu

frisohe Früohte oder Znetsohgeurötser serviereu.

Diese süße österreichische

Spezialität aus

PALATSCHINKENTEIG

zählt zu den beliebtesten

Hüttenklassikern.

Wer sie erfunden hat,

ist unbekannt. Mit „Kaiser“

ist aber definitiv

Franz Josef I. gemeint,

dem der „Schmarrn“

bestens gemundet hat.


TIME 2 TRAVEL PROBIER´S MAL AUS

Es kann den Huskies gar nicht schnell

genug losgehen, wenn sie erst einmal

das Geschirr übergestreift bekommen

haben. Kurz noch die Einweisung,

dass man sehr laut und selbstbewusst

die Befehle zu brüllen hat und

zum Bremsen im wahrsten Wortsinne

voll in die Eisen steigen muss –

dann geht’s schon los. Denn Schlittenhunde

wollen nur eins: Laufen! Je

kleiner sie aussehen, umso kraftvoller

legen sie sich ins Zeug. Faszinierend. Und

anstrengend. Denn der Lenker muss die

(Schlitten-)Balance halten.

Auf geht‘ s

mit Gebell:

Hundeschlitten

5mm

SCHLITTELN, JUHU!

So eine Natur-Rodelstrecke hat was.

Wer auch berghoch sportlich sein will,

nimmt nicht die Bergbahn, sondern

schultert (Leih-)Schlitten oder Zipflbob

und winterwandert zum

Startpunkt.

SCHNEESPASS JENSEITS

VON PISTE & LOIPE

WINTERSPORT

MAL ANDERS

Skifreier Tag? Wir hätten da alternativ zum Winterwandern

ein paar abwechslungsreiche Aktivitäten

für den nächsten Urlaub im Schnee …

Wie die Trapper:

Schneeschuhwandern

Angezogen sind

die Schneeschuhe

mit ihrer breiten Auflage

und den Krallen, die im Hang und auf

vereisten Stellen nötig sind, schnell. Trekkingstöcke

einstellen, fertig. Aber langsam:

Schneeschuhe haben ihr eigenes, bedächtiges

Tempo! Und bedeuten Beinmuskeltraining pur.

Die Unabhängigkeit von geräumten Wegen

macht den Reiz aus. Erfahrene Guides gehen

aber erst bei einer Schneedecke ab 20

Zentimeter Höhe querfeldein. Dann sind die

Pflanzen darunter gut geschützt. Wer alleine

loszieht, sollte auf Natur- und Wildschutzgebiete

Rücksicht nehmen!

Darf ich bitten?

Es muss ja kein Eistanz mit Pirouetten und Sprüngen

sein. Es reicht, auf der Eisbahn in großen Kreisen und

Achten zur Musik dahinzugleiten.

50

Eine Frage des Schwungs:

Eisstockschießen

Die Regeln erinnern an Boccia

oder Boule – aber am besten

geht man mit jemandem aufs

Eis, der weiß, wie man schwingt, zielt

und Punkte zählt. Und nein, hier „schrubbt“

keiner die Bahn mit einem Besen, damit der Stock weiter rutscht.

Das wäre nämlich Curling und wird mit sogenannten Steinen gespielt,

die ganz anders aussehen wie die Eisstöcke.

Rasante Kufen:

Motorschlitten

Ein Hauch Summerfeeling:

Eissegeln

Dafür braucht es einen zugefrorenen

großen See und frischen Wind – aber

beim Strandsegeln im Sommer

braucht es ja auch einen breiten Sandstreifen

und eine steife Brise.

Hier wie dort gleitet man temporeich

dahin. Die Steigerung? Kiteboarden!

Funktioniert wie auf dem Meer, nur

eben mit Snowboard oder Skiern.

Dank Vollautomatik sind sie leicht zu fahren, aber man sollte nicht ihre Power

unterschätzen. Und Kurven erst mal langsamer angehen. Doch dank Schutzkleidung

und Helm fällt man ja gut gepolstert in den Schnee. Der Motor geht

übrigens sofort aus – wie beim Jetski gibt’s einen Quick-Stopp.

Fotos: 02irina, El Gaucho, vlntn, ARochau, shreddhead, Roman Samokhin, Hetizia – fotolia.com; Texte: Sonja Sahmer


Alles zum Wohlfühlen –

Entdecken Sie die allsun Hotels!

allsun Hotels. Eine Marke von alltours.


TIME 2 TRAVEL DIENSTLICH VERREISEN

PRIVATSPHÄRE

Für die Dauer des

Aufenthaltes können

sich Reisende ein

„Zuhause auf Zeit“

schaffen.

WENN DER AUFENTHALT

ETWAS LÄNGER DAUERT

HOTELZIMMER ODER SERVICED APARTMENT?

Immer öfter buchen Unternehmen für Mitarbeiter bei Langzeitaufenthalten

kein Hotelzimmer, sondern ein Serviced Apartment. Denn

die Wohnungen in den Boarding Houses bieten bei aller persönlichen

Unabhängigkeit allerlei Hotelkomfort – wenn man ihn wünscht.

52

A

Anders als in Ferienwohnungen sind

in den Apartment-Hotels Services

wie Bettwäsche- und Handtuchwechsel

sowie eine regelmäßige

Zimmerreinigung bereits inbegriffen –

ganz wie im Hotel. Gleiches gilt

meistens für das Frühstück. Undwährend Ferienwohnungen

auch heute noch zumeist wochenweise

vermietet werden, sind Serviced

Apartments fexibel buchbar – ganz wie ein Hotelzimmer.

Und trotzdem ist vieles anders.

Das „Wohnen auf Zeit“ bietet im direkten Vergleich

vor allem deutlich mehr (Wohn-)Raum und Privatsphäre.

Denn die Full-Service-Wohnungen für

längere Aufenthalte sind zwar nicht mit Hotelsuiten

vergleichbar, haben aber auch nichts mit den

Monteurszimmern der Baubranche gemein.

. Ideal für Projektarbeiter

Damit ist auch der primäre Buchungshintergrund

schon ausgemacht. Das Gros der Apartment-

Gäste ist projektbezogen unterwegs, von wenigen

Tagen über einige Wochen bis zu mehreren

Monaten. Zur Klientel der so funktional wie hochwertig

ausgestatteten Gästewohnungen gehören

etwa Firmenmitarbeiter oder Diplomaten, die vorübergehend

in einer Stadt tätig sind. Oder jene

Berufsgruppen, die Zeitverträge erfüllen, wie

Gastprofessoren für die Dauer eines Semesters

oder Künstler während einer Spielzeit.

Fotos: Ingo Bartussek, DragonImages – fotolia.com; Text: Sonja Sahmer


I

In Deutschland sind die Apart(ment)-

Hotels daher auf dem besten Weg

raus aus der Nische, wenn auch noch

nicht so verbreitet wie im anglo-amerikanischen

Raum – wo sie „erfunden“

wurden und längst auch einen festen

Platz im Business Travel haben. Gut zu wissen:

Der Verband Deutsches Reisemanagement e.V.

(VDR) vergibt seit 2014 das Siegel „Certified

Serviced Apartments“. Zu seinen Kriterien gehören

unter anderem die Ausstattung mit

Küche, (getrenntem) Schlaf- und Wohnraum mit

Arbeitsbereich, dazu Mobilfunk-Erreichbarkeit,

Internetzugang und Matratzenhygiene sowie

eine umfassende Infrastruktur (also Verkehrsanbindungen,

Restaurants und ähnliches mehr).

Bereits seit 2005 vergibt der TÜV zudem Siegel

mit den Kategorien AA bis AAAAA.

. Soviel Service wie gewünscht

Neben der Komplett-Möblierung der Apartments

samt Küchenzeile inklusive Standardgeräten,

Geschirr und Besteck sowie einem Briefkasten

„auf Zeit“ sind aber Ausstattungsmerkmale wie

ergonomische Schreibtischstühle oder multifunktionale

Flachbildschirme gerade bei den

etablierten Anbietern sowieso Standard. Auch

Parkplätze oder Tiefgaragen sind bei den zumeist

in attraktiver City-Lage zu findenden Häusern

üblich, kosten aber zusätzlich – wie bei „normalem“

Mietwohnraum oder

im Hotel auch.

PREISBEWUSST

Denn neben dem bereits inkludierten

Basis-Services enthalt dauert,

Je länger der Auf-

(siehe Textanfang) kann der desto stärker

Gast individuell entscheiden, sinkt die Rate

wie viele Extra-Services er on für das „Wohnen

top nutzen – und zahlen – will. auf Zeit“.

Oder ob er hier den Fokus

auf seine Privatsphäre setzt

und bestimmte Dinge – wie zuhause auch – selbst

erledigt. Das beim Concierge abrufbare Angebot

reicht von der Wäschereinigung übers Bügeln

bis zum Brotbringdienst oder Auffüllen des

Kühlschrankes. Kurz: Vieles alles kann, nichts

muss sein.

Was auch fürs „wohnlich machen“ gilt: Wer will,

kann eigene Wäsche und Bilder mitbringen, um

„auf Zeit zu wohnen“. Es reicht aber auch, den

Platz auszunutzen und seinen Koffer richtig auszupacken

– statt aus diesem zu leben.

Mit der Bahn entspannt zum Gipfelglück

© swiss-image

Diese Zeit gehört Dir.

Mit der Bahn direkt in die Alpen Österreichs, Italiens und der Schweiz. Entspannt, schnell und

günstig mit zahlreichen Direktverbindungen in die schönsten Wanderregionen der Alpen reisen –

mit den Sparpreisen der Bahn schon ab 39 Euro. Gipfelglück gratis.


TIME 2 TRAVEL DIENSTLICH VERREISEN

Hotels punkten bei

Geschäftsreisenden

immer dann, wenn sie

einen komfortablen

Arbeitsplatz bieten.

Dabei achten gerade

vielreisende Business

Traveller darauf, dass

vor allem ihr Zimmer

Rückzugsort und Büro zugleich

ist.

WO STECKDOSEN UND WLAN WICHTIG SIND

54

WENN DAS HOTEL(ZIMMER)

ZUM ARBEITSPLATZ WIRD

D

Die jüngste Studie „Chefsache

Business Travel 2016“vom Deutschen

Reiseverband* spricht in diesem

Punkt denn auch Klartext: 98 Prozent

der reisenden Arbeitnehmer

wünschen sich ein Hotelzimmer, das sie auch als

Arbeitsplatz nutzen können. Damit steht dieser

Punkt auf Platz eins ihrer wichtigsten Anforderungen.

Auf Platz zwei folgt der Wunsch, jederzeit

mit Firma und Familie in Kontakt treten zu können

(95 Prozent).

Dreh- und Angelpunkt bleibe also

das Hotelzimmer: Von den Vielreisenden,

die fünf und mehr

Geschäftsreisen im Monat absolvieren,

sei es 85 Prozent sehr

wichtig, dass sie von dort aus

reibungslos arbeiten könnten. Von

den Mitarbeitern, die nur fünf bis

sechs Mal im Jahr dienstlich unterwegs sind, sage

das nur jeder Zweite.

*Hierfür wurden im Herbst 2015 110 Geschäftsführer, die selbst

regelmäßig auf Geschäftsreisen sind, sowie 110 geschäftsreisende

Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250

Mitarbeitern befragt.

Kein Wunder, wer viel unterwegs ist, ist noch mehr

darauf angewiesen, auf Reisen effizient arbeiten

zu können – sonst türmt sich zuhause zu viel

Liegengebliebenes.

. Alles eine Frage der Ausstattung

Doch was macht ein Hotelzimmer zum „Büro auf

Zeit“? WLAN allein nicht, obwohl sich der kostenfreie,

möglichst störungsfrei funktionierende

Internetzugang laut einer Untersuchung

des Fraunhofer Institut für HRS** nur gut

erreichbaren Steckdosen geschlagen geben

musste. Auf Platz drei und vier kommen

ein großer Schreibtisch und ein bequemer

Stuhl. Weitere Ausstattungswünsche seien

eine gute (Arbeitsplatz-)Beleuchtung sowie

Schließfächer, die auch für Laptops und

Handtaschen geeignet sind. Der Wunsch

nach Sekretariats-Service, so die Fraunhofer-Auswertung,

sei zwar vorhanden, allerdings

nur bei einer Minderheit.

** 670 Hoteliers haben im Herbst 2014 an der zugrundeliegenden

Mail-Befragung von HRS und Fraunhofer Institut für

Organisationsentwicklung teilgenommen.

Fotos: gstockstudio – fotolia.com(2); Text: Sonja Sahmer


E

Entscheidender scheint eher, ob der

Geschäftsreisende auch andernorts

im Hotel sein mobiles Büro aufschlagen

kann, etwa, wenn sein

Zimmer noch nicht bezugsfertig

ist. Nicht nur dann ist die Einbuchung

auf einer Executive Etage wohl die beste Lösung.

Neben entsprechend ausgestatteten Zimmern

punktet dieses „Hotel im Hotel“, das in aller

Regel auf einer nicht-öffentlichen Etage liegt,

nämlich meist mit einem Business-Center (oft

sogar mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung) und

kleineren Tagungsräumen sowei einer Lounge mit

Tageszeitungen sowie kostenlosen Drinks

und Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch.

Nicht zu vergessen der separate Checkin

und (Late-)Check-out,

1971 eröffnete

im Hyatt Regency

Atlanta – als

„Hotel im Hotel“ –

der erste Executive

Floor seiner Art

überhaupt.

der den straffen Terminplänen

von Business Travellern

entgegenkommt.

Übrigens: Je länger eine

Geschäftsreise dauert,

desto wichtiger ist das

gesamte (Zimmer-)Umfeld,

um nach einem stressigen

Tag entspannen zu können.

Für viele Geschäftsreisende zählen dann verstärkt

die „weichen“ Faktoren.

Die ruhige Lage des Zimmers am Ende eines Flurs,

ein bequemes Bett mit Kissen-Menü für den

erholsamen Schlaf, aber auch Extras wie Wasserkocher

und/oder Kaffeemaschine sind hier zu

nennen. Und natürlich entspannende Sport- und

Wellnessangebote, die vier von fünf Befragten

der „Chefsache Business Travel 2016“ hier als

„wichtig“ nannten.

Mehr Einzigartigkeit.

Mehr Faszination. Mehr Wow!

Bilder: © Lernidee/Geoplan

IHRE DERPART REISE-

EXPERTEN FÜR DIENSTREISEN:

DTS24.DE

Die Counterprofis der DERPART Travel Service

Reisebüros finden für Business Traveller

auch dann das passende Hotel, wenn es mal

schnell gehen muss oder zu Messe- und

Kongresszeiten.

Bahn-Erlebnisreisen weltweit 2016/17.

Entdecken Sie die faszinierende Welt der Züge!

Ob im Sonderzug African Explorer durch die Weiten Afrikas

oder im Zarengold, auf der berühmtesten Bahnstrecke der

Welt, der Transsibirischen Eisenbahn.

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

Z. B. 12-tägige geführte Privatreise (mind. 2 Reisende) im

Linienzug durch das exotische Sri Lanka, inkl. Linienug

ab/bis Frankfurt/M.

täglich buchbar vom 1.11.2016 bis 14.9.2017.

pro Person ab 2.990 €

Beratung und Buchung in Ihrem Derpart Reisebüro

Ein Unternehmen der

Ameropa-Reisen GmbH

Hewlett-Packard-Straße 4

61352 Bad Homburg


TIME 2 TRAVEL SO GEHT DERPART

ZU RISIKEN UND

NEBENWIRKUNGEN

FRAGEN SIE …

Wenn einer eine

Reise tut, dann hat er

hinterher viel zu erzählen.

Doch vorher gibt es viel zu

tun, bis das Traumziel gefunden

und gebucht ist. Vertrauen Sie

dabei auf die Beratung im

Reisebüro – Sie haben nur

Vorteile davon!

ZEIT SPAREN

Die Statistiker sagen, dass ein Online-Bucher

im Durchschnitt 14 Stunden sucht, bis er seine Wunschreise

gefunden hat. In Ihrem DERPART Reisebüro geht das weitaus

schneller. Diese Zeitersparnis ist für den Kunden letztlich ein

echter Vorteil, da er die Suchzeit anders verwenden kann.

TIPP: Beim Beratungsgespräch konnte nicht alles geklärt werden?

Kein Problem! Die passenden Angebote kommen dann einfach per

E-Mail mit Webseitenlink zu Ihnen. Mit allem, was Sie wissen müssen.

Und wenn Sie buchen wollen? Klicken Sie auf den integrierten Button

und Ihr DERPART Reise-Experte veranlasst alles weitere!

Fotos: Jeanette Dietl – fotolia.com (3) ; Text: Sonja Sahmer

BERATUNG INKLUSIVE

Es heißt, Online spiele heute bei 80 Prozent aller Reisebuchungen

für die Recherche eine Rolle. Und jede zweite Reise beginne mit so

einer Internetsuche, schließe aber mit einer Buchung im Reisebüro

ab. Kein Wunder: Nur dort ist jene Beratung vom Reise-Experten

inklusive, die auf die Kundenfragen eingeht, statt mit Standardantworten

à la „FAQs“ zu reagieren.

TIPP: Sich online umschauen, können Sie auch bei DERPART. Stöbern Sie in den

Reisetipps der Reise-Experten. Der Vorteil? Sie brauchen keine Angst vor

Fake-Einträgen zu haben! Das sind Reiseberichte von echten Experten – die sie

so auch im DERPART Reisebüro weitergeben, wenn Sie ihm gegenüber sitzen.

56

EXTRAS?

KEIN PROBLEM!

Welche Reiseversicherung passt eigentlich

zur mir? Wie geht das am einfachsten mit

dem Holiday-Parken am Flughafen? Und an

was was muss muss ich ich beim beim Ausfüllen des des Bordmanifests für

für die die Kreuzfahrt denken? Auch Auch hier hier können

Sie auf Ihren DERPART Reise-Experten

vertrauen! Ob Ob individuelle Arrangements oder

oder Zusatzleistungen, einfach einfach

fragen – er findet die für Sie

beste Lösung.

PERSÖNLICHER ANSPRECHPARTNER

Von der Beratung über Buchung und Reiseantritt bis zur Heimkehr

– mit dem DERPART Reise-Experten haben Sie als Kunde

vor, während und nach der Reise einen festen Ansprechpartner,

der Ihnen auch in Notfällen – online wie offline – weiterhilft.

Es muss ja nicht gleich ein Urlaubsabbruch sein, auch ein verlorener

Reisepass kann einem die Ferientage verderben. Gut,

wenn man dann nicht alleine dasteht.

TIPP: Wenn Ihr DERPART Reise-Experte mit Ihnen den Wunschermittlungsbogen

durchgeht, lassen Sie dort Ihre Mobilfunknummer hinterlegen!

Vielleicht müssen ja nicht Sie ihn, sondern er Sie schnell erreichen, etwa

bei einer unvorhersehbaren Flugverlegung.


DER WELT VERPFLICHTET

Anzeige

ATEMBERAUBENDE BILDER, STARKE EMOTIONEN:

ERLEBEN SIE DIE LIVESHOW „ABENTEUER WELTUMRUNDUNG“

MIT REINER MEUTSCH UND INTERNATIONALEN KÜNSTLERN

Die DERPART Reisebüros beteiligen sich am Gemeinschaftsprojekt der

DER Touristik „DER Welt verpflichtet“ – und unterstützen den Bau von Schulen

in Ländern, deren Bildungssysteme Hilfe bedürfen. Dafür werden rund ums Jahr

Spenden gesammelt, beim Buchen von Reisen oder mit Extra-Aktionen.

So konnte DERPART auf den

Philippinen eine vom Jahrhundert-

Taifun Hayan zerstörte Grundschule

wieder aufbauen und im November

2014 neu eröffnen. Im Dezember

2015 wurde auf Sri Lanka eine Vorschule

im Süden der Insel eingeweiht,

im Juni 2016 eine Grundschule

in Myanmar ihrer Bestimmung übergeben.

Dort wird aktuell ein weiterer

Schulneubau unterstützt, ebenso

in Vietnam.

FLY & HELP-Gründer Reiner

Meutsch, Partner der DER Initiative,

geht mit seiner Liveshow

„Abenteuer Weltumrundung“ im

Spätherbst erneut auf Deutschland-Tour

– und wieder sind die

DERPART Reisebüros bei Tour-

Stationen dabei.

Bei spektakulären Live-Vorträgen,

die eine Mischung aus Fotos,

Filmsequenzen und Kommentaren

sowie Auftritten von Künstlern aus

aller Welt sind, gewährt Meutsch

Einblicke in seine Reise durch 77

Länder dieser Erde, die Abenteuer,

Hilfsprojekt und Herzenswunsch

zugleich war. Dafür tauschte er

Schreibtisch gegen Cockpit, um

2010 zu einer Weltumrundung per

Kleinflugzeug aufzubrechen.

Erleben Sie einen Abend voller

Emotionen – und „100 000 Flugkilometer

für den guten Zweck“!

Helfen Sie, unser neues Spendenziel

zu erreichen, damit die nächste

DERPART Schule gebaut werden

kann.

Fotos: Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP

HIER MACHT DIE LIVESHOW STATION: 02. 11. Stuttgart ++ 03. 11. Heilbronn ++ 04. 11. Landsberg ++ 05. 11. Bamberg

08.11. Hamm ++ 09. 11. Lünen ++ 15. 11. Lauterbach ++ 16. 11. Kassel ++ 17. 11. Eckernförde ++ 19. 11. Berlin ++ 21. 11. Oberhausen

22. 11. Kaiserslautern ++ 23. 11. Saarlouis ++ 24. 11. Wörth ++ 29. 11. Moers ++ 02. 12. Donauwörth ++ Stand: September 2016


TIME 2 TRAVEL BLICK INS NÄCHSTE HEFT

IMPRESSUM

FRAGEN SIE

IN IHREM

DERPART REISEBÜRO

NACH DER NÄCHSTEN

TIME2TRAVEL

TIME2TRAVEL Herausgeber:

DERPART Reisevertrieb GmbH

Emil-von-Behring-Straße 2

D-60439 Frankfurt am Main

(Postanschrift: D-60424 Frankfurt)

Telefon: 069 95 88 - 4500

Telefax: 069 95 88 - 4540

www.DERPART.com, www.DTS24.de

Geschäftsführer:

Andreas Neumann, Aquilin Schömig

58

EIN ZIEL FÜR ALLE

FAMILIENURLAUB

Alles nicht so einfach, wenn Groß und Klein verreisen,

denn wo die einen Erholung brauchen, suchen

die anderen Action. Das Reiseziel soll den Alltag

vergessen lassen, doch die Anreise nicht zu lange

dauern. Und dann wäre da noch die Budgetfrage.

Wintermüde

Warmdestinationen für

Sonnen(sehn)süchtige

Ahoi!

Von Schiffsrevieren und

Seefahrertraditionen

Über den Wolken

Vom entspannten Abheben

bis zum Essen à la carte

IHRE NÄCHSTE „TIME 2 TRAVEL“

ERSCHEINT IM JANUAR 2017

Alles zu Ihrem DERPART Reisebüro,

dazu Informationen und Inspirationen

sowie Reise-Experten-Tipps

finden Sie unter DERPART.COM.

Außerdem …

• Speisend verreisen:

Fish around the World

• Angelesen

• Eventtipps für nah & fern

• Für Sie entdeckt

• Gesund auf Reisen

• Probier’s mal aus!

· Praktisch & schön

Fotos: Kaspars Grinvalds, eyetronic, Alvov, drubig-photo– fotolia.com, Lufthansa Bildarchiv

Verantwortlich für

Anzeigen und Redaktion (V.i.S.d.G.):

Michael Schober

DERPART Reisevertrieb GmbH

Emil-von-Behring-Straße 2

D-60439 Frankfurt

Objektleitung:

Global Communication Experts GmbH

Dorothea Hohn

Hanauer Landstraße 184

D-60314 Frankfurt

www.gce-agency.com

Redaktionsleitung:

Sonja Sahmer für

Global Communication Experts GmbH

Autoren dieser Ausgabe:

Mona Contzen, Moni Franzen,

Peggy Günther, Sarah Neumann,

Sonja Sahmer

Layout/Grafik/Bildbearbeitung:

Peter Hülsmann für

Global Communication Experts GmbH

Druck:

Drake Media GmbH, PF 10 03 24,

D-32503 Bad Oeynhausen

Leseranfragen:

kundenmagazin.derpart@gce-agency.com

TIME 2TRAVEL ist das Kundenmagazin

der DERPART Reisevertrieb GmbH und

erscheint einmal im Quartal. Der Vertrieb

erfolgt über die DERPART Reisebüros.

TIME2TRAVEL veröffentlicht Beiträge, die

urheberrechtlich geschützt sind. Mit Namen

gezeichnete Beiträge stimmen nicht in jedem

Fall mit der Meinung und Auffassung des

Herausgebers und der Redaktion überein,

hierfür liegt die Verantwortung bei den

Autoren. Alle Rechte, insbesondere das der

Übersetzung in fremde Sprachen, sind vorbehalten.

Auch die Rechte der Wiedergabe

durch Vortrag, Funk und Fernsehsendung, im

Magnettonverfahren oder auf ähnlichem

Wege bleiben vorbehalten. Alle Informationen

und Berichte stammen aus zuverlässigen

Informationsquellen, sind mit Sorgfalt

recherchiert und werden veröffentlicht nach

bestem Wissen, aber ohne Gewähr, etwa

für eventuelle Tippfehler. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte übernimmt die

Redaktion keine Haftung.


SENSIMAR

ZEIT FÜR ZWEISAMKEIT

Ein Ruhepol für Paare mit romantischer Atmosphäre

JETZT BUCHEN

IN IHREM DERPART

REISEBÜRO

SENSIMAR Seaside Suites und Spa

5

Mexico I Puerto Aventuras

n Urlaub in romantischem Ambiente und traumhaftem Karibik-Flair

n hochwertige Gourmet All-Inclusive, lässt Genießerherzen

höher schlagen

Juniorsuite, All Inclusive, inkl. Flug

7 Tage pro Person ab € 1399

TUI Deutschland GmbH · Karl-Wiechert-Allee 23 · 30625 Hannover


Rail & Fly

inklusive

Verlängern Sie den Sommer!

Top-Angebote auf den Kanaren

Winter 2016/17

Fuerteventura, Las Playitas

Playitas Resort öööö

z.B. am 6.12.2016

1 Woche im Doppelzimmer

Frühstück, Flug

pro Person ab € 500,-

ITS-Tipp: Europas führendes Sportresort.

Gran Canaria, Maspalomas

COOEE Los Calderones öööö

z.B. am 3.12.2016

1 Woche in der Suite

Halbpension, Flug

pro Person ab € 552,-

ITS-Tipp: Gäste ab 17 Jahren willkommen.

Beratung und Buchung in Ihrem DERPART Reisebüro.

Tagesaktuelle Preise mit limitierter Verfügbarkeit. Zwischenverkauf, Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten. Stand August 2016.

Veranstalter: ITS, eine Marke der DER Touristik Köln GmbH, Humboldtstr. 140, 51149 Köln. 16080028

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine