PI-EventDiary-Sept_16

easy2061

Gehen Sie mit uns in eines Event-Zeitalter!

Das bedeutendste Event für inspirierende und aussergewöhnliche Verpackungen, Markenbildung und Design findet am 5. und 6. April 2017 in der Arena Berlin statt.

Packaging perfekt inszeniert

Der Point of Sale ist ein erbarmungsloser Ort. In einem Store ist die Konkurrenz so groß wie Google und so gnadenlos wie ein Staffelfinale von Game of Thrones. Wird das eigene Produkt nicht gekonnt in Szene gesetzt, wird es von Glanz und Gloria des Nachbarn erstickt. Dabei ist die Shopping Luft schon dünn genug.

Besuchen Sie uns in Berlin und erfahren Sie, wie man Packaging, Produkt und Shop in Einklang bringt!


Das wird im Detail geboten:

Drei Events, eine Show – Prepare for Berlin!

PACKAGING INNOVATIONS –
Das internationale Event für Verpackungslösungen, Design, POS & Markenbildung.

LUXURY – Der visionäre Luxury Packaging Pop Up Store, in dem Brand, Product & Packaging erlebbar gemacht werden.

LABEL & PRINT – Das erfolgreiche Event für Druck-, Kennzeichnungs- & Veredelungstechnologien, das mit den Themen Identifikations- und Erkennungstechnik ergänzt wird.

Design meets Technology
Unter dem Motto Design meets Technolgoy werden konzeptionelle Kreativlösungen genauso von Bedeutung sein wie technische Themen und Neuerung z.B. im Bereich Packaging & Print. Denn: Je näher sich Design und Technik stehen, desto herausragender und innovativer werden die Ergebnisse.

Berlin als kreativer Hot Spot
Berlin ist die Hauptstadt des modernen Designs, die mit faszinierendem Flair und lebendiger Atmosphäre Kreative aus aller Welt anzieht. Ein „Must Go“ für innovative und einflussreiche Unternehmen, Marken und Visionäre. Treffen Sie Entscheider aus allen Branchen – Geschäftsführer, Markenartikler, Designer, Einkäufer, Druckdienstleister, Produktentwickler sowie Marketing-, Produkt- und Brandmanager – die sich für innovative Lösungen, kreative Anbieter und inspirierende Produkte interessieren.

01


03

WELCOME

P.03

DREI EVENTS, EINE SHOW

P.04 - 05

DESIGN MEETS TECHNOLOGY –

MARTINA HOFMANN IM INTERVIEW

P.06 - 08

PREVIEW BERLIN

P.09 - 11

ARENA BERLIN – EINE BÜHNE FÜR

DESIGN UND TECHNIK

P.12 - 15

EVENT KEY FACTS & STATEMENTS

P.16 - 19

WELCOME TO THE NEXT

EVENT DIARY EDITION –

ENJOY OUR

LATEST NEWS

LUXURY SHOWROOM – DIE BÜHNE

DER BRANDS

P.20 - 22

5 1/2 FRAGEN AN RLC GROUP

P.23 - 25

MEET US AT THE

CREATIVE PAPER CONFERENCE

P.26

OUTRO

P.27 - 29

IMPRESSUM

P.30


04 05

DREI EVENTS, EINE SHOW

Das internationale Event für Verpackungslösungen,

Design, POS & Markenbildung.

Die Packaging Innovations ist ein kreativer Hot Spot

für die Design-, Branding- & Lifestylebranche. Die

Verpackung wird sowohl aus der Sicht des Marketing als

auch aus der Sicht der Produktion beleuchtet.

AUSSTELLER AUS DEN BEREICHEN

• Design & Branding

• Verpackungsgestaltung & -entwicklung

• Displayherstellung & POS-Ausstattung

• Markenbildung & Produktpositionierung

• Verpackungsproduktion & Manufaktur

Der visionäre Luxury Packaging Pop Up Store, in dem

Brand, Product & Packaging erlebbar gemacht werden.

Ob Marke oder Packmittel, Ihre Produkte werden in

einem ansprechenden und modernen Ambiente erlebbar

gemacht. Fernab der üblichen Messerealität bietet

der Pop Up Store den Besuchern einen Bereich zum

Wohlfühlen & Bummeln, ohne dass die Kommunikation

wichtiger Informationen zu kurz kommt. Ein ganz neues

Messeerlebnis.

AUSSTELLER AUS DEN BEREICHEN

• Design & Branding

• Verpackungsgestaltung & -entwicklung

• Marken- & Verpackungsberatung

• Verpackungsproduktion für Kosmetikverpackungen,

Flakons, Schachteln, Beutel, Tüten, Taschen

• Manufakturen mit Sonderverpackungen & individuelle

Handanfertigungen

Das erfolgreiche Event für Druck-, Kennzeichnungs- &

Veredelungstechnologien.

Der erfolgreich lancierte Brand Label&Print entwickelt

sich weiter. Neben den klassischen Themen wie

Verpackungsdruck und Kennzeichnungstechnologien

wird der Bereich mit den Themen Identifikations- und

Erkennungstechnik ergänzt.

AUSSTELLER AUS DEN BEREICHEN

• Etikettierungs- & Markierungstechnik

• Drucktechnologien

• Druckvorstufe, Systeme & Software

• Druckveredelung- & Verarbeitungstechniken

Der Showroom richtet sich sowohl an Marken als auch

an Produkte aus den Bereichen Fashion & Accessories,

Food & Beverage sowie Cosmetics & Healthcare.


06 07

MARTINA

HOFMANN

GROUP EVENT DIRECTOR,

PACKAGING INNOVATIONS

IM INTERVIEW

MIT

the look & like

M: Unter dem Motto „Design meets Technology“ beleuchtet

die Packaging Innovations die Verpackungsentwicklung

– von der Idee bis zum fertigen Produkt – aus allen

Perspektiven.

Wo die einen lediglich Chichi vermuten und die anderen

öde Technik, entpuppt sich der Produktionsprozess als ein

raffiniertes Zusammenspiel von innovativen Technologien

und ansprechenden Trends und Kreationen. Auspacken ist zu

einem äußerst emotionalen Erlebnis geworden, weswegen

die erfolgreiche Kombination von Funktion und Design auch

immer wichtiger wird, um den End-User zu überzeugen und

zu begeistern.

Bereits im Juni diesen Jahres konnten wir in der Fischauktionshalle

ein besonderes Event-Konzept umsetzen.

Im Mittelpunkt: Die Verpackung als emotionsgeladenes

Kommunikationsmittel, die die Themen Kunst, Lifestyle und

Technik in sich vereint.

In Berlin liegen die Schwerpunkte auf Design- und

Markenbildung für Luxus- und Prestigeprodukte sowie das

Thema Verpackungsdruck und Veredelung.

M: Diese Veranstaltungen entsprechen dem Bedürfnis, neue

Eventerlebnisse zu kreieren. Die „PopUp-isierung“, sprich

die Kombination aus Exklusivität und limitierter Auflage

als auch die besondere Präsentation dieser Produkte und

Inhalte, schaffen eine einzigartige Interkation mit der Marke.

Offline und Online-Welten treffen aufeinander und werden

sinnvoll miteinander verknüpft.

Unter dem Motto „Marken multisensorisch mit allen

Sinnen erleben“, haben wir dieses Konzept bereits 2016 in

unserem Pop Up Bereich getestet: Gezeigt wurde, welche

verführerische Macht Verpackungen haben und welche

Innovationen in ihnen stecken.

“ Auspacken ist zu einem äußerst

emotionalen Erlebnis geworden,

weswegen die erfolgreiche Kombination

von Funktion und Design

auch immer wichtiger wird, um

den End-User zu überzeugen und

zu begeistern.

DESIGN MEETS

TECHNOLOGY –

DAS MOTTO DER

ZUKUNFT!

Die nächste Packaging Innovations Show steht unter

dem Motto „Design meets Technology“. Martina,

ihres Zeichens kreativer Eventkopf und Messeleitung,

verrät THE LOOK & LIKE die wichtigen Details zur

Veranstaltung.

TL&L: Liebe Martina, gerade in konventionellen Branchen

und Unternehmen tendieren die Menschen dazu in Gegensätzen

zu denken. Zu einem „Dies oder das“, einem

„Entweder oder“, wie z.B. Design vs. Technik, dabei macht

oft die gute Mischung ein erfolgreiches Konzept aus.

Was können sich potentielle Aussteller und Besucher

der Packaging Innovations 2017 unter dem neuen Motto

„Design meets Technology“ genau vorstellen?

Gemeinsam mit unseren Partnern - dem Markenverband,

Popai, Creativ Verpacken, PrintCity Allianz, Harper’s Bazaar

– werden wir Ausstellern und Besuchern von Design bis

Technik ein abwechslungsreiches Programm bieten können.

Updates zu unseren Ausstellern und dem Rahmen-

Programm gibt es regelmäßig auf Facebook, Instagram,

Twitter sowie auf unseren Webseiten.

TL&L: Das Thema Mensch-Maschine – die Verschmelzung

von traditioneller Handarbeit und innovativer Technologie,

kreativem Designdenken und systematischer Algorithmik

sowie Offline und Online Tools – ist in diesem Jahr völlig zu

Recht verstärkt in das Bewusstsein der Massen gerutscht.

Nicht zuletzt haben Ausstellung des Metropolitan Museum

of Art Themen wie „Fashion in the Age of Technology“ oder

die Bread&Butter mit dem neuen Fashion Design Tool von

Zalando und Google den Trend gesetzt. Welche Aussteller

können von Events und Shows, die am Puls der Zeit agieren,

als Plattform profitieren und vor allem wie?

Unter anderem hat hier die „Karl Knauer Champions

Lounge“ herausragende Marken in preisgekrönten

Verpackungen vorgestellt – darunter auch Bacardi/Bombay

Sapphire (28 weltweite Awards für die Verpackung), LVMH/

Glenmorangie, Alpirsbacher Bier, Senft, Lindt etc.

Wie man sein Inneres innovativ „verhüllt“, zeigte auch die

Mumm Art Kollektion. Constantia Flexibles macht in der

limitierten MUMM Künstleredition mit Alex Trochut aus

Geschmack eine Kunstform. Ziel war es, die Werte der Marke

in die Verkaufsregale zu transportieren. Zahlreich Besucher

konnten im Pop Up Showroom die drei Sorten der limitierten

Künstleredition genießen, gleichzeitig verifizieren, wie die

Verpackung als Sammlerstück und Limited Edition wirkt und

mit Fachleuten diskutieren, warum visuelle Authentizität

immer wichtiger wird.

Diesen Weg werden wir 2017 in Berlin mit dem sogenannten

„Luxury Packaging Showroom“ weitergehen. Eine von

Harper´s Bazaar kuratierte Pop Up Fläche bietet Brands

und Produkte aller relevanten Lebensstil-Bereiche – von

Kosmetik über Genuss, Fashion, Accessoires bis zu Interieur

– die Möglichkeit Produkt und Packaging exklusiv und

interaktiv zu präsentieren.


08 09

“Eine von Harper´s Bazaar kuratierte Pop Up Fläche bietet Brands

und Produkte aller relevanten Lebensstil-Bereiche die Möglichkeit

Produkt und Packaging exklusiv und interaktiv zu präsentieren.

Auf dieser Fläche werden Verpackungen zum

Geschichtenerzähler und Wertevermittler: emotional,

authentisch, traditionell. Mal subtil, mal plakativ,

unterstreichen Sie den wertigen Auftritt von Luxus-und

Prestige-Produkten.

Packaging ist ein ganz besonderer Touchpoint und fördert

eine nachhaltige Bindung zur Zielgruppe. Alle innovativen

Unternehmen, Dienstleister und Marken können nächstes

Jahr in Berlin von einem einzigartigen Auftritt profitieren.

TL&L: Mit dem Umzug in die Arena Berlin ergeben sich in

alle Richtungen unglaublich viele neue Möglichkeiten. Das

beeinflusst auch die Besucherstruktur. Martina, mit einem

kurzen Blick in Deine Glaskugel, welche Besucher wird das

Event im nächsten Jahr in den Bann ziehen?

M: Das Event spricht insbesondere Agenturen, Designer,

Brand Owner, Product Manager und Packaging

Professionals an. Sie alle durften wir schon bei der letzten

Packaging Innovations in der Fischauktionshalle begrüßen.

Darunter waren auch viele Besucher aus der Lebensmittel-,

Kosmetik- und Konsumgüterindustrie, wie Alnatura,

Beiersdorf AG, BASF, Bell, Brown-Forman, Caterpillar

Motoren, Carl Kühne KG, Edding, Edeka, HP, J.J.

DARBOVEN, Johnson&Johnson, Lufthansa-Technik, 3

M, Montblanc, mymuesli, Novo Nordisk, Pelikan, Porsche,

STABILO, Rügenwalder Mühle, Scholz & Friends, Tchibo,

Unilever.

Berlin ist in Sachen Design eine aufstrebende Stadt und

ein ganz wertvoller Treffpunkt für Besucher aus aller Welt.

Nicht nur die internationale Community macht diesen

Standort spannend, sondern auch das dort vorhandene

Kreativpotenzial.

Daher werden wir die Top-Kreativen und Innovatoren,

nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus ganz Europa

erwarten.

TL&L: Im letzten Jahr hat die Packaging Innovations erstmals

eine Medienkooperation mit Harper’s Bazaar auf die Beine

gestellt. Dabei fiel das Bühnenlicht auf spannende Talkgäste

aus dem Fashion, Branding und Kosmetikbereich, welche die

Verpackung an der Schnittstelle zu Design, Nachhaltigkeit

und Luxus debattierten. Wie wird die Kooperation nächsten

April fortgeführt werden? Auf welche polarisierenden

Themen und Aktionen dürfen sich die Besucher freuen?

M: In diesem Jahr hat sich die Gesprächsrunde des Harper’s

Bazaar Talk auf die Spur von „Nachhaltigem Luxus und Luxus

der Nachhaltigkeit“ begeben. Der Talk mit Barbara Kraus

wurde spannend verfolgt. Die hochrangigen Experten Tobias

Phlebs (Brand Union Germany), Andrea Karg (Gründerin

und Künstlerische Leiterin des Kaschmir-Modelabels

ALLUDE), Steffen Seifarth (Kosmetik Industrie) und

Markus Lingemann (OFF Office) konnten das Thema aus

verschiedensten Blickwinkeln beleuchten und beleben.

In Berlin werden wir zusammen mit Harper’s Bazaar die

Exklusivfläche „Luxury Packging Showroom“ launchen.

Mithilfe eines Designbüros, das auf die Bereiche Retail

Beratung, Retail Design und Innenarchitektur spezialisiert

ist, erwarten wir ein attraktives Programm und ein optisch

beeindruckendes Bühnenbild. Schließlich lauten die

Fokusthemen „Shop der Zukunft“ und „Smart Revolution“.

So trifft auch hier Design auf Technologie, um Großartiges

zu gestalten.

OUR UPCOMING SHOW

WILL TAKE PLACE

IN THE CENTER OF

CREATIVITY

PACKAGING INNOVATIONS

BERLIN 2017

#BEPARTOFTHEPI

Statups, innovativer Mittelstand und weltweit operierende

Großkonzerne sind in Berlin angesiedelt und nutzen den

Standort als Experimentierfeld. In der Region sind rund

700 Konsumgüter-Industrieunternehmen installiert und

erwirtschaften mit mehr als 100.000 Beschäftigen rund 24

Mrd. Euro Umsatz.


PREVIEW BERLIN 2017

Berlin ist die Hauptstadt des modernen Designs, die mit faszinierendem Flair und lebendiger Atmosphäre Kreative aus aller Welt anzieht.

Ein „Must Go“ für innovative und einflussreiche Unternehmen, Marken und Visionäre. Treffen Sie Entscheider aus allen Branchen

– Geschäftsführer, Markenartikler, Designer, Einkäufer, Druckdienstleister, Produktentwickler sowie Marketing-, Produkt- und

Brandmanager – die sich für innovative Lösungen, kreative Anbieter und inspirierende Produkte interessieren.

11

Die 6.500 qm große, multifunktionale Arena Halle bietet eine Veranstaltungsinfrastruktur auf höchstem Niveau direkt am Spreeufer.


PHILIPP

BLUME

PRESIDENT AT PAPERTOWN

IM INTERVIEW

MIT

the look & like

12 13

ARENA BERLIN –

EINE BÜHNE

FÜR DESIGN &

TECHNIK

“ Verpackungsmaterial als poetische

Komponente einer übergeordneten

Dramaturgie

Eine Veranstaltung ist nur so gut, wie es die Umgebung

zulässt. Ein Event Konzept muss zu den vier Wänden

passen, in denen es sich präsentiert und damit eine

Stimmig- und Behaglichkeit ausstrahlen. Der raue

Charme der Arena Berlin, direkt an der Spree, spiegelt

das Thema der nächsten Packaging Innovations und

ihrer Partner Events Luxury Packaging und Label&Print

perfekt wider. Die alte Industriehalle besticht durch

ihr traditionelles und minimalistisches Industriedesign

kombiniert mit ausgefeilter Veranstaltungstechnik. Im

April 2017 wird sie zum Spielplatz der nachhaltigen

Stage Designer von Papertown. Wie sie die Halle in

eine Packaging Arena verwandeln wird, verrät uns

Philipp, El Presidente von Papertown, in einem kurzen

Interview.

TL&L: Wie wird das Thema „Design meets Technology“

über das Standdesign aufgegriffen und kommuniziert?

P: Unser Design selbst spielt sich im Spannungsfeld

zwischen Kunst, Architektur und absoluter Hingabe zum

Material Wellpappe ab – und wird mit jedem Projekt

weiter verfeinert. Die Technologien des Entwurfs und

der Konstruktion, die wir entwickeln, bilden komplett

neue Wege auf dem Gebiet des Eco Design und können

im Detail anhand der Stände, wie auch unserer weiteren

Produkte begutachtet werden. Für Interessierte werden

wir an unserem eigenen Stand unsere Methoden

genauer präsentieren – vielleicht finden wir dabei sogar

Verstärkung für unser Team!

TL&L: Statt der Standard-Messe-Looks bietet das

Standkonzept von Papertown ausgefallene Designmöglichkeiten.

Wie genau können sich die Aussteller im

Jahr 2017 individuell präsentieren?

P: Wir stellen uns diese Veranstaltung wie ein großes

Buch, eine Graphic Novel, ein Magazin vor – als eine

Art ‘physische Corporate Identity’, eine ‘zu Papier

gebrachte Form’ – in der jeder Aussteller eine Seite

gestalten kann. Unser Material eignet sich hervorragend,

Botschaften jeglicher Art direkt durch den Aufdruck

auf das Papier zu transportieren. Somit können formal

gleiche Objekte durch die inhaltliche Variation einen

gänzlich individuellen Touch bekommen.

TL&L: Lieber Philipp, wie verpackt man mehrere tausend

Quadratmeter Industriehalle zu einem schlüssigen

Stage Design?

P: Durch den konsequenten Einsatz eines unkonventionellen

Materials! Unsere Wellpappe wird

einen durchgängigen, einzigartigen Look generieren und

das Event stilistisch ausrichten. Verpackungsmaterial

als poetische Komponente einer übergeordneten

Dramaturgie - Landmarks wie das Art House als

Zentrum der Show, die Pop-Up Area als offener

Marktplatz, Lounges als entspannende Retreats … es

wird für jeden etwas dabei sein.

Die Inszenierung wird die vorhandene Dynamik der

Halle aufgreifen und weitererzählen – ganz im Kontext

dieses Events, das einen interessanten Kontrast zu dem

vorhandenen Setting darstellt.

TL&L: Bei der letzten Packaging Innovations in der

Fischauktionshalle wurde das Papertown Art House

zum Herzstück der Veranstaltung, das unmittelbar

davor auch mit einem iF Design Award prämiert wurde.

Darfst Du uns schon verraten, welches Design 2017 in

der Arena Berlin im Rampenlicht steht?

P: Noch befindet sich dieses Projekt in der

Konzeptionsphase und es gibt sehr viele verschiedene

Ideen und Inputs. Ich kann aber soviel verraten, dass

wir uns in puncto Konstruktion und Inszenierung noch

wesentlich weiter aus dem Fenster lehnen werden

– und dass es inhaltlich noch wesentlich weiter in

Richtung Show und Action gehen wird! Visionieren wir

fürs Erste einmal einen multimedialen Entertainment

– Dome mit Laufsteg, Konzertbühne und Lichtshow.

Etwas in die Richtung wie Buckminster Fuller meets

David Copperfield.


15

“ Wir stellen uns diese Veranstaltung wie ein großes Buch, eine Graphic Novel,

ein Magazin vor – als eine Art ‘physische Corporate Identity’, eine ‘zu Papier

gebrachte Form’ – in der jeder Aussteller eine Seite gestalten kann.

WIR BIETEN NICHT NUR EINEN

STAND, SONDERN EIN ERLEBNIS.

OB ALL-IN CARDBOARD ODER ALL-IN

STANDARD, SIE FINDEN IHREN EVENT-

AUFTRITT NACH IHREM

BUDGET UND IHREN ZIELEN.

ALL-IN STANDPAKETE BEREITS

AB 3.050,- EURO


16 17

EVENT KEY FACTS

& STATEMENTS


18 19

HAMBURG JUNI / 2016

ZAHLEN

QUOTES

& STATEMENTS

Product / Brand Manager

CEO

Sales / Account Manager

Graphic Designer

Packaging Designer

Propriertor / Owner

Operations Manager

Marketing Manager

Purchaser

Marketing Director

Research & Development Manager

Print Specialist

Product Designer

Engineering & Production

Production Manager

Communication Director

Independent

VISITOR JOB FUNCTION

“Die Packaging Innovations ist ein frisches und lokales Road-Show-Konzept,

mit dem die Macher durch angesagte europäische Metropolen touren und neue

Maßstäbe in der Gestaltung von hochwertigen Messekonzepten in der Verpackungsbranche

setzen.

Unser Fazit: Das Format ist für Aussteller und Fachbesucher ein voller Erfolg!

Es bietet Einblicke in die innovativen Bereiche der Verpackungsbranche, spannende

Vorträge & Workshops und zudem viel Raum für Networking. So macht

Messe Spaß”

Frank Rehme, Geschäftsführer, Zukunft des Einkaufens und Kathrin Mussmann,

Gründerin und Inhaberin Impulsagenten

45 AUSSTELLER

1.300 BESUCHER

Unter den Besuchern:

Alnatura • Beiersdorf AG • BASF •

Brow-Forman • Carl Kühne KG • Edding •

Edeka • HP • J.J. DARBOVEN •

Johnson&Johnson • Montblanc • mymuesli •

Pelikan • Porsche • STABILO • Tchibo •

Unilever • uvm.

“Wir sind sehr zufrieden mit den zwei Tagen ‘Packaging

Innovations’ in Hamburg. Wir konnten interessante

Kontakte realisieren und haben auch Neukunden gewonnen.

Die Qualität der Besucher war sehr gut; es kamen

gut informierte Fachbesucher mit konkreten Anfragen

für uns die ideale Zielgruppe. Die Fischauktionshalle

hat für das Event genau gepasst eine coole Location mit

Charme.”

Anders Hansen, Managing Director, The IDP Group

(Großbritannien)

in % 0 2 4 6 8 10 12 14 16

18

VISITING INDUSTRIES

Wir haben uns über Besucher aus folgenden Branchen gefreut (beginnend mit der am stärksten

vertretenen Branche):

“Ein tolles Produkt verkauft sich nur mit einer schönen Verpackung: Gerade für

mich als Grafikerin ist dieses Thema natürlich äußerst wichtig. Zwei spannende

Tage boten mir die Möglichkeit die neuesten Trends zu erfahren und wertvolles

Wissen zu sammeln. Vor allem die Verbindung von Experten-Vorträgen und

praktischer Umsetzung in Form eines Gruppen-Workshops, bei denen man auch

super Connections knüpfen konnte, machte die Packaging Innovations und das

PackagingCamp für mich so interessant.”

Sabrina Grabher, Multimedia Design, WorldConnect AG

Food & Beverage, Design Agencies, Services, Wholesale & Distribution, Luxury & Prestigous Goods,

Printing & Publishing, Paper & Cardboard, Cosmetics & Beauty, Personal Care & Hygeine, Graphic

Design, Retail, Marketing Agencies, Product-Design, E-Commerce, Pharmaceutical Industry, Textile

& Clothing, Manufacturing, Furniture & Decor.


21

LUXURY

SHOWROOM –

DIE BÜHNE DER

BRANDS, SPECIAL

SPOT VON

HARPER’S

BAZAAR

HIGHLIGHT:

Gemeinsam mit unserem Medienpartner Harper’s

Bazaar sorgen wir mit dem Luxury Showroom für eine

einzigartige Erlebniswelt und generieren entsprechend

attraktiven Media Content.

SIE MÖCHTEN EINEN DER

BEGEHRTEN PLÄTZE IM

LUXURY SHOWROOM?

“ Über die besondere Gestaltung von

Verpackung und Shop Design können

Marken emotionale Geschichten erzählen

und multisensorische Erlebnisse

generieren.

Informieren Sie sich bei Martina Hofmann für Details.

Nie war das Äußere eines Produkts so bedeutend für die

Luxus- und Prestigegüterbranche wie heute. Über die

besondere Gestaltung von Verpackung und Showroom

lassen sich essentielle Markenwerte kommunizieren,

emotionale Geschichten erzählen und multisensorische

Erlebnisse kreieren. So unterstreicht Design den

einzigartigen Auftritt einer Marke.

Für innovative und aufmerksamkeitsstarke Brands

bieten wir mit unserem Luxury Showroom die perfekte

Bühne. Einkauf, Erlebnis und Design stehen in diesem

Bereich im Vordergrund. Die eigenen Markenprodukte

können von den Besuchern vor Ort nicht nur

begutachtet und getestet, sondern auch direkt

erworben werden.

Das Pop Up Konzept ist für folgende Branchen

besonders attraktiv:

• Cosmetics

• Food & Gourmet

• Fashion & Accessories

• Interior


22 23

GET TO KNOW THE

EXHIBITORS

OF 2017

5 1/2

FRAGEN

AN

STEPHAN BESTEHORN

GESCHÄFTSFÜHRENDER GESELLSCHAFTER

RLC | PACKAGNG GROUP


24 25

TL&L: Wie würden Sie Ihre Firma in drei Worten

beschreiben?

SB: Innovativ. Leidenschaftlich. Kundenorientiert.

TL&L: Oder anders gesagt… Plotter und Printer oder

InDesign und Photoshop?

SB: Beides! Für das ideal produzierte Produkt braucht

man das Wissen im Design, aber auch die Kompetenz

der Umsetzung… Das entspricht unserer Denkweise:

Wir hinterfragen kontinuierlich Design, Technologie und

Prozesse, um die Verpackung noch besser zu machen

– aber ohne dabei unsere Wurzeln zu vergessen. Man

kann zwar das schnellste und modernste Auto besitzen,

hat aber keinen Mehrwert, wenn man nicht weiß, wie

man es zu fahren hat! Also finden Sie bei uns InDesign,

Photoshop, Plotter, Printer – und die Menschen, die

alles in Kombination zu bedienen wissen.

TL&L: Das Motto der nächsten Packaging Innovations

ist „Design meets Technology“. Auf welche Innovation

der letzten Jahre möchten Sie nicht verzichten?

SB: Auf den „Wisch“ – auf dem Smartphone, auf dem

Tablet oder auf dem Notebook: mit einem Wisch sind

Daten zu sehen, zu löschen und lassen sich verknüpfen.

Eine einfache Handbewegung, die dank innovativer

Technologie möglich wurde, vereinfacht das Leben sehr

und ist aus meinem Alltag nicht wegzudenken.

“ Ein aktuelles Beispiel wie sich

Technologie und Design ergänzen

können, zeigt unsere Konzeptstudie

„Lumen“, Verpackungsinnovationen,

bei denen Leuchteffekte in Verbindung

mit besonderen Konstruktionen

für aufmerksamkeitsstarke Effekte

sorgen.

SB: Aber wenn Sie mich fragen, was ich in der

Verpackungs- bzw. Druckbranche revolutionär fand, so

erinnere ich mich an den ersten Macintosh Classic den

mein Bruder, auch Geschäftsführender Gesellschafter

der rlc I packaging group, vor ca. 25 Jahren für unsere

Druckvorstufe kaufte. Während die Generation „Digital

Natives“ schon mit dem „Fingerwisch“ aufwächst,

musste der kreative Umgang mit der Maus damals

spielerisch erlernt werden. Der Macintosh war ein

Meilenstein für unsere Druckvorstufe und löste die

klassische Erstellung des Films ab, denn „ein Film gehört

ins Kino“! So lautete damals die Marketingkampagne

mit derer man sich auf in ein neues Zeitalter der

Druckvorbereitung machte. Mittlerweile ist unser

Macintosh nicht mehr in Gebrauch, er bleibt uns aber

als Erinnerung erhalten und symbolisiert für uns den

ersten Schritt in Richtung Digitalisierung.

Die Innovation der letzten Jahre finden wir dann

zunehmend in der effizienten Inline-Produktion. Immer

mehr Effekte können heute kosteneffizient inline

produziert werden.

TL&L: Auf welche Technologien setzt Ihre Firma? Wie

können sich Design und Technologie ergänzen?

SB: Unser Anspruch ist es, den effizientesten Weg für

die Verpackung zu finden. Dies tun wir auf Basis unserer

Lean-Philosophie, heißt auch, dass wir neue digitale

Möglichkeiten in der gesamten Wertschöpfungskette

einsetzen. Ohne Umwege, flexibel und kreativ! Für das

Design bedeutet dies zum Beispiel rechnergestütztes

Konstruieren, digitale Visualisierungen oder Mock Ups,

virtuelle 3D Regal-Simulationen oder die Vernetzung

der Verpackung mit der digitalen Welt zum Beispiel

durch NFC-Tags oder gedruckter Elektronik.

Ein aktuelles Beispiel wie sich Technologie und Design

ergänzen können, zeigt unsere Konzeptstudie „Lumen“,

Verpackungsinnovationen, bei denen Leuchteffekte

in Verbindung mit besonderen Konstruktionen für

aufmerksamkeitsstarke Effekte sorgen. Als „Highlight“

unterstreicht gedruckte Elektronik die besondere

Form- und Farbgebung oder individuelle Details

der Verpackungsvarianten. Dank verschiedener

Schaltmechanismen überrascht die Leuchtfunktion je

nach Bedarf direkt am Point of Sale oder später beim

Öffnen der Verpackung. Der Vorteil: Die einzelnen

Bestandteile müssen nicht wie bei Leuchtlösungen zuvor

manuell in die Verpackung integriert werden. Damit

werden leuchtende Verpackungen massentauglich.

TL&L: Beschreiben Sie die Verpackung der Zukunft.

Mit welchen Features wird die Milchtüte in 20 Jahren

ausgestattet sein?

SB: Die Verpackung von morgen wird immer

mehr zum Mittel der Kommunikation mit dem

Verbraucher – sei es in der klassischen Verkaufs- und

Werbefunktion, als Dienstleister oder um Lageroder

Transportwege zu optimieren. Insbesondere die

Sekundärfunktionen werden sich ändern, also die

Interaktion beziehungsweise Konnektivität mit dem

Kunden. Die Verpackung stellt beispielsweise weitere

Informationen bereit, bietet Erinnerungsfunktionen

oder dient als Therapiebegleitung. An dieser Stelle setzen

digitale Verpackungslösungen an. Die traditionellen

Primärfunktionen wie Schutz, Transport und Lagerung

bleiben erhalten. Aber die Verpackung kann aktiv dabei

helfen, diese Funktionen effektiver für alle Partner

der Wertschöpfungskette umzusetzen. Sie wird zur

Schnittstelle zwischen realer und digitaler Welt und viel

persönlicher werden. Heißt, meine Milchtüte meldet

sich bei mir auf dem Smartphone, um mir zu sagen, dass

ich nach der Arbeit nochmal beim Supermarkt anhalten

muss. Idealerweise weiß sie auch, dass ich mir noch

Kaffee oder Kakao kaufen sollte.

Sie ist also mit entsprechenden Sensoren oder einer

NFC-Technologie ausgestattet.

TL&L: Welches Produkt haben Sie sich kürzlich wegen

der Verpackung gekauft?

SB: Callier L’Ecorce – Die Schokoladenverpackungen

von Callier sind wirklich Kunst: Sie tragen einen

traditionellen Scherenschnitt, der die Details rund

um die Cailler-Schokolade festhält, etwa grasende

Milchkühe oder den Unternehmenssitz Maison Cailler.

Die Motive auf der Verpackungsoberfläche wurden als

Relief- und Blindprägung detailgetreu aufgebracht. Die

Verpackungen ziert außerdem eine Heißfolienprägung

in glänzendem Gold: das Logo des Unternehmens.

Diese Schokolade gibt einem wirklich das Gefühl, etwas

ganz Besonderes gekauft zu haben. Und ganz nebenbei:

Die Schokolade schmeckt auch hervorragend ;-) Kunst

von außen und innen.


26

CREATIVE PAPER

CONFERENCE

Treffen Sie uns – An unserem Stand auf der Creative

Paper Conference erhalten Sie mehr Details über die

Messe und den Kooperationsmöglichkeiten für 2017.

WANN

27. - 28. OKTOBER

in der Alten Kongresshalle in

München

Wir warten mit unserem neuesten Cardboard Booth

auf Sie.

Ein absoluter Eye-Catcher: Unser kleiner,

aber feiner Cardboard Booth war bereits beim

Markentreff in Berlin der Sieger im Standdesign.

Besuchen Sie uns in München auf der Creative

Paper Conference und gewinnen Sie mit ein bisschen

Glück eine Präsentationsfläche auf der Packaging

Innovations 2017 in Berlin.


28 29

GET READY FOR

THE PACKAGING ARENA

WATCH OUR TRAILER NOW

SEE YOU IN BERLIN

VERANSTALTER


30

IMPRESSUM

Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH,

Balanstr. 73, 81541 München

Event: Packaging Innovations

Hamburg 2016

Berlin 2017

Group Event Director: Martina Hofmann,

Easyfairs Deutschland GmbH

Redaktion & Design Event Diary:

Sandra Tennemann & Laura Haberkorn

von THE LOOK & LIKE

Photos: Tom Seelbach

Hauke Hatzelhoffer

Design und Production Cardboard Architecture:

Papertown, Philipp Blume, Wien

WWW.PI-BERLIN2017.COM

MARTINA HOFMANN

GROUP EVENT DIRECTOR D-A

TEL. +49 89 127 165 185

MARTINA.HOFMANN@EASYFAIRS.COM

BIRGIT MEINBERG

PROJEKT MANAGER MARKETING

TEL. +49 89 127 165 145

BIRGIT.MEINBERG@EASYFAIRS.COM

KATHRIN WORMER

MARKETING

TEL. +49 89 127 165 182

KATHRIN.WORMER@EASYFAIRS.COM

FELIX CABELLO

SALES EXECUTIVE

TEL. +49 89 127 165 180

FELIX.CABELLO@EASYFAIRS.COM

TOM FRIEDRICH

SALES EXECUTIVE

TEL. +49 89 127 165 123

TOM.FRIEDRICH@EASYFAIRS.COM

Weitere Magazine dieses Users