Heft 05 FFC -Kehler FV

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft. 05, FFC - Kehler FV

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2016 / 2017

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 5 40. Jahrgang

- Stadion im Dietenbachpark

Samstag, 08.10.2016 14:30 Uhr

FFCKehler FV

- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 09.10.2016 11:30 Uhr

FFC II – FC Teningen

Hochbau

Modernisierung


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

Solvay Freiburg

FC Waldkirch

1.SV Mörsch

SC Pfullendorf

SV Endingen

Kehler FV

SV Stadelhofen

SV Bühlertal

FC Auggen

SV Linx

1.FC Rielasingen-Arlen

FC 08 Villingen

FC Bötzingen

FC Denzlingen

SV 08 Kuppenheim

FC Bad Dürrheim

FC Neustadt

Holzhofen-Pizzeria-Italia

Fam. Mirandola

Eschbachstr.1

79199 Kirchzarten

Tel.07661-2112

Restaurant Pizzeria Hirschen Carl-Kistner-Str.1

MARKGRÄFLER KÜCHENZENTRUM, Frank Meyer;

Schliengenerstr. 4, 79379 Müllheim

http://www.markgraefler-kuechen.de

Treppenbau Duffner Winden im Elztal

Familie Waldvogel, langjährige FFC- Fans

G8-Imbiss/Bistro

Freiburg-Opfingen

Ulrike und Franz Fass

Supporters Ninety Seven

Mauer und Betonbauarbeiten Guido Reichenbach

Badenweilerstr. 8

Manfred Hug langjähriger FFC – Fan

Fünfgeld Holzbau GmbH • Mobilstrasse 3 • 79423

Heitersheim

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Peter Schlageter FFC-Fan

Edeltraud und Uwe Lange, langjährige FFC-Fans

Medical Express

Horst Schepputat

Dieters Reiseparadies Freiburg Sundgauallee

Allianz Stephan Egle

Hermannstr.2

79098 Freiburg

Hans Ehrat Ältestenratsmitglied

Kurt, Jürgen und Andy langjährige FFC – Fans

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Investieren Sie im Jahr 2016 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Vorschau:

Achtelfinale im Rothaus-Pokal

Dienstag, 01.11.2016, 14.00 Uhr

SV Stadelhofen - Freiburger FC

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Häuser/Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den Kehler FV wurde

gespendet von: Peter Schlageter FFC-Fan

Herzlichen Dank!

Haslacherstrasse 126,

79115 Freiburg

Tel. 0761 - 211 9999

www.hgmwohnbau.de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2016/2017

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 3.10.2016

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) Freiburger FC 12 10 0 2 56 : 16 40 30 6 6 0 0 36 : 5 18 6 4 0 2 20 : 11 12

2. (2) FC Denzlingen 13 9 3 1 40 : 18 22 30 7 6 0 1 25 : 10 18 6 3 3 0 15 : 8 12

3. (3) FC 08 Villingen 12 9 2 1 43 : 7 36 29 6 6 0 0 28 : 1 18 6 3 2 1 15 : 6 11

4. (4) Kehler FV 13 8 1 4 27 : 17 10 25 7 6 0 1 19 : 5 18 6 2 1 3 8 : 12 7

5. (5) SV Linx 13 6 4 3 29 : 23 6 22 6 4 1 1 18 : 11 13 7 2 3 2 11 : 12 9

6. (6) SV 08 Kuppenheim 13 6 3 4 31 : 26 5 21 7 3 2 2 15 : 12 11 6 3 1 2 16 : 14 10

7. (7) SC Lahr 12 6 3 3 26 : 25 1 21 6 3 2 1 16 : 16 11 6 3 1 2 10 : 9 10

8. (8) 1.FC Rielasingen-Arlen 12 5 4 3 23 : 12 11 19 7 4 2 1 16 : 5 14 5 1 2 2 7 : 7 5

9. (9) SV Endingen 12 4 5 3 23 : 23 0 17 6 1 5 0 14 : 10 8 6 3 0 3 9 : 13 9

10. (10) FC Auggen 12 5 1 6 18 : 17 1 16 6 3 0 3 11 : 8 9 6 2 1 3 7 : 9 7

11. (11) 1.SV Mörsch 12 4 3 5 15 : 29 -14 15 6 2 2 2 8 : 11 8 6 2 1 3 7 : 18 7

12. (12) FC Bad Dürrheim 12 3 5 4 21 : 18 3 14 5 2 3 0 11 : 7 9 7 1 2 4 10 : 11 5

13. (16) SV Bühlertal 12 4 2 6 20 : 24 -4 14 6 2 2 2 13 : 9 8 6 2 0 4 7 : 15 6

14. (13) SV Stadelhofen 12 3 3 6 22 : 23 -1 12 6 2 2 2 13 : 9 8 6 1 1 4 9 : 14 4

15. (14) FC Waldkirch 13 3 3 7 24 : 31 -7 12 6 2 1 3 10 : 12 7 7 1 2 4 14 : 19 5

16. (15) FC Neustadt 12 4 0 8 19 : 33 -14 12 6 2 0 4 6 : 14 6 6 2 0 4 13 : 19 6

17. (17) SC Pfullendorf 11 2 2 7 16 : 27 -11 8 5 1 0 4 6 : 11 3 6 1 2 3 10 : 16 5

18. (18) SV Solvay Freiburg 12 2 1 9 19 : 46 -27 7 7 2 1 4 13 : 19 7 5 0 0 5 6 : 27 0

19. (19) FC Bötzingen 12 0 1 11 9 : 66 -57 1 5 0 0 5 4 : 24 0 7 0 1 6 5 : 42 1

Der Spieltag am 08.10.2016:

Freiburger FC Kehler FV :

FC 08 Villingen SV Bühlertal :

SC Pfullendorf FC Bad Dürrheim :

SV Endingen SV 08 Kuppenheim :

SV Linx SV Solvay Freiburg :

1.SV Mörsch FC Neustadt :

FC Bötzingen SV Stadelhofen :

FC Waldkirch FC Auggen :

1.FC Rielasingen-Arlen SC Lahr :

Das Spiel gegen den Kehler FV wird von Jonas

Hirt aus Schönwald geleitet. Wir wünschen ihm

und seinen beiden Assistenten eine angenehmen

Aufenthalt im Dietenbachsportpark.

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag,15.10.2016 15:30 Uhr

SV Kuppenheim – FFC

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 22.10.2016 14:30 Uhr

FFC – SV Stadelhofen

Der Spieltag am 15.10.2016:

FC Bad Dürrheim FC Bötzingen :

SV Bühlertal SC Pfullendorf :

SC Lahr 1.SV Mörsch :

Kehler FV FC Denzlingen :

SV 08 Kuppenheim Freiburger FC :

SV Stadelhofen SV Endingen :

FC Neustadt FC 08 Villingen :

FC Auggen 1.FC Rielasingen-Arlen :

SV Solvay Freiburg FC Waldkirch :

Achtung!

Die Heimspiele des FFC finden in dieser Saison an Samstagen

immer schon um 14:30 h statt. Eine Ausnahme ist nur das

letzte Heimspiel gegen den FC Neustadt.

Einzigartige Burger, Schnitzel mit Pommes im neu

gestaltetem Gastraum sowie einen schönen Biergarten


Unser Gast am 08.10.2016:

Kehler FV

5

anwachsen, zumal der KFV ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Der FFC ist zu Hause eine Macht, denn man gewann bisher alle seine

sechs Heimspiele mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 36:5

Toren. Der FFC geht mit viel Respekt vor dem Titelanwärter Kehler FV

in die Partie, will aber mit seinem geilen Offensivfußball auch diesen

Gegner in die Schranken weisen. Gerade nach der 2:3-Niederlage am

vergangenen Montag in Denzlingen will die Eckert-Elf zurück in die

Erfolgsspur. Es wird aber gegen den Kehler FV, immer ein unbequemer

Gegner des FFC, ein hartes Stück Arbeit, will man die drei Punkte im

Dietenbachsportpark behalten.

Oben von links nach rechts: Joachim Kampmann (Co-Trainer),

Philippe Henchez (Co-Trainer), Max Sepp, Benjamin Göhringer,

Clement Burglin, Benjamin Schaeffler, Anis Bouziane, Mohamed

Kateb, Florian Haag (Physio), Dr. Helmut Renner (Mannschaftsarzt),

Dieter Kiefer

Mitte von links nach rechts: Wissam Badr, Detlef Flaam

(Torwarttrainer), Alexander Hassenstein (Trainer), Kevin Sax, Dominik

Hauck, David Halsinger, Arthur Charlety, Stefan Laifer, Meller Aziz,

Karin Senftleber (Mannschaftsbetreuerin), Jürgen Sax

Vorne von links nach rechts: Aaron Zimmerer, Dorian Koerin, Felix

Weingart, Alexis André, Florian Streif, David Assenmacher, Tarik Aras,

Lukas Raabe

Es fehlen: Mohamed Cherief und Houssam Rhourdaoui

„Wir wollen an die Oberliga-Tür anklopfen...

Der Kehler FV musste nach acht doch recht erfolgreichen Jahren in

der Oberliga im Vorjahr mit 42 Punkten (gleiche Punktzahl wie der

FFC) den bitteren Weg in die Verbandsliga antreten. Am Ende fehlte

nur ein magerer Punkt zum Ligaerhalt. Nach dem Betriebsunfall

Abstieg stand die möglichst schnelle Rückkehr in die Oberliga auf der

Agenda des KFV. Dazu verpflichtete man acht Neuzugänge. Allerdings

verlor der KFV mit Fabian Hermann, zuletzt mit 17 Toren in der

Oberliga, seinen Top-Stürmer an den Nachbarn SV Oberachern, der

sich auch die Dienste von Kemal Sert sicherte. Trainer bliebt Alexander

Hassenstein, der die Grün-Weißen zurück in die Oberliga führen soll.

„Wir sind optimistisch, denn wir haben ein hervorragendes Team“, so

der KFV-Trainer vor Rundenstart. „Wir werden eine erfolgreiche Runde

spielen und nehmen die Favoritenrolle neben dem FC 08 Villingen und

dem FFC auch an.“ Noch deutlicher wurde Sport-Vorstand Jürgen Sax:

„Wir wollen angreifen und an die Oberliga-Tür anklopfen“.

Den ersten Dämpfer gab es allerdings bereits vor der Punkterunde

im Rothaus-Pokal. Im Heimspiel gegen den Landesligisten FV

Herbolzheim kassierte die Hassenstein-Elf eine bittere 0:3-Heimpleite

und war damit bereits früh aus dem Rothaus-Pokal ausgeschieden.

Nach dem Pokal-Aus überzeugte der KFV mit einem tollen

Saisonauftakt mit drei Siegen gegen Bühlertal, in Neustadt und

gegen den SC Lahr bei 11:2 Toren. Den ersten Rückschlag gab es

am vierten Spieltag beim zuvor sieglosen FC Auggen, als man mit

einer 0:3-Niederlage nach Hause geschickt wurde. „Wir müssen

unseren Laden hinten dicht halten und die im letzten Spiel gezeigten

Abstimmungsprobleme in den Griff bekommen“, forderte Sport-

Vorstand Sax vor dem brisanten Derby beim SV Linx. Doch auch in

Linx stand man nach 90 Minuten mit leeren Händen da und hatte

zu dem Zeitpunkt bereits sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter

FFC. Auch in den nächsten fünf Spielen gab es in Villingen (0:4)

und im Heimspiel gegen den 1. SV Mörsch (0:1) Niederlagen zu

verzeichnen, aber auch erfreuliche Ergebnisse, wie z.B. das spannende

4:3 gegen den SC Pfullendorf. Trainer Hassenstein: „Wir haben uns

und auch dem Publikum gezeigt, dass wir so eine Partie spielerisch

dominieren können.“ Am vergangenen Doppelspieltag in Bötzingen

und gegen den SV Endingen konnte der KFV sein Punktekonto

mit zwei Siegen auf nun aktuell 25 Zähler aufbessern und den

Abstand auf Spitzenreiter FFC auf fünf Punkte verkürzen. In dem nun

vielleicht richtungweisenden Spiel beim FFC könnte man mit einem

Auswärtssieg bis auf zwei Zähler an die Rotjacken heranrücken. Bei

einer Niederlage jedoch würde der Rückstand auf stolze acht Punkte

Zwischen den beiden Vereinen gab es inzwischen es 14 Punktspiele

- davon 10 in der Verbandsliga. Die Bilanz des FFC gegen den KFV ist

sehr bescheiden: Zu Hause gab es in den fünf Begegnungen gerade

mal zwei Heimsiege, darunter zuletzt ein 4:0-Erfolg, zu feiern. Dem

stehen zwei Remis und eine Niederlage gegenüber. In Kehl sieht die

Bilanz wenig erfreulich aus. Nur beim ersten Auftritt 1990 und in der

letzten Saison in der Oberliga, da aber mit 5:1, gewann der FFC. Dem

stehen vier Niederlagen bei den Gastspielen in Kehl gegenüber.

Bilanz aus Sicht des FFC:

14 Spiele, 4 Siege, 4 Remis und 6 Niederlagen (Torverhältnis:

28:26)

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (15 Tore)

KFV: Kevin Sax (8 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 56 (Schnitt: 4,67)

KFV: 27 (Schnitt: 2,08)

Gegentore:

FFC: 16 (Schnitt: 1,33)

KFV: 17 (Schnitt: 1,31)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 8:0 (H) SC Pfullendorf

KFV: 5:0 (H) SV Bühlertal

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 0:2 (A) FC 08 Villingen

KFV: 0:4 (A) FC 08 Villingen

Bilanz der letzten Spiele:

FFC: 8 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen

KFV: 5 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen

Zugänge: Florian Streif (Offenburger FV), Meller Aziz (FV

Schutterwald), Benjamin Schaeffler,(A.C. Kilstett), Anis Bouziane (SC

Schiltigheim), Dorian Koerin (SC Dinsheim), Mohamed, Kateb (FCSR

Haguenau), Lukas Raabe (Offenburger FV U19)

Abgänge: Kemal Sert (SV Oberachern), Patrick Möhrle (TSG Balingen),

Dennis Kopf (SV Linx), Dominic Bleich, (ATSV Mutschelbach), Daniel

Künstle (SV Linx), Fabian Hermann (SV Oberachern), Ali Karasahin

(unbekannt)

Autor: Matthias Renner


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot FFC

Aufgebot Kehler FV

Tor: Tim Kodric, Benedict Martens, Adrian Tiel

Abwehr: Felix Dreher, Laurenz Haas, Dardan Gjuliqi, Fabain

Amrhein, Robin Risch, Nicolas Garcia Stein, Konrad Faber,

Alexander Koberitz

Mittelfeld: Elias Reinhardt, Mike Enderle, Fabian Sutter, Philipp

Züfle, Vedat Erdogan, Ibrahim Bayram, Kevin Senftleber, Gildas

Asongwe, Benjamin Züfle, Giuliano Reinhardt, Matthias Maier,

Alexander Martinelli, Kevin Bernauer, Adriano Spoth, Aaron Neu

Sturm: Marco Senftleber, Joschua Moser-Fendel, Karl-Luis Dees,

Timo Schwär

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Axel Riesterer

Co-Trainer: Yusuf Bayram

Tor: Florian Streif, Uwe Huber

Abwehr: Clement Bürglin, Arthur Charlety, David Halsinger

Maximilian Sepp, Benjamin Schaeffler, Anis Bouziane

Mittelfeld: Kevin Sax, David Assenmacher, Stefan Laifer, Aaron

Zimmerer, Tarik Aras, Dominik Hauck, Meller Aziz, Lukas Raabe

Angriff: Benjamin Göhringer, Dorian Koerin, Felix Weingart,

Mohamed Kateb

Trainer: Alexander Hassenstein

Co-Trainer: Joachim Kampmann, Philippe Henches

Torwarttrainer: Detlef Flaam

Betreuer: Karin Senftleber

Torwarttrainer: Lothar Schwarz

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC News

7

Der FFC zeigt auch gegen den SV Endingen eine überzeugende

Leistung und gewinnt mit 5:1. Bereits in der Anfangsphase

dominierte der FFC, gefährlich wurde es dabei nur in der 9. Minute,

als Kevin Bernauer auf Zuspiel von Gildas Asongwe zum Abschluss

kam, Verteidiger Michael Sommer aber auf der Linie klären konnte.

Nach einer Viertelstunde kamen auch die Gäste immer wieder über

die Mittellinie, zwingend wurden sie aber nicht. Dafür häuften sich

die Torszenen auf der Gegenseite. Alexander Martinelli konnte in der

17. Minute auf Vorlage von Konrad Faber abziehen, traf aber nur

die Latte des Endinger Tores. Nach 24 Minuten ging der FFC durch

ein schönes Tor in Führung. Kevin Senftleber bugsierte die Kugel

nach einem langen Ball von Mike Enderle artistisch aus der Luft ins

Tor. Fünf Minuten später konnte Alexander Martinelli erhöhen. Ein

verunglückter Rettungsversuch eines Verteidigers mit dem Kopf im

Mittelfeld landete bei ihm und er ließ Endingen Torwart Andreas

Stengel beim folgenden Abschluss keine Chance. Der FFC beherrschte

weiterhin die Partie und Mike Enderle traf in der 40. Minute mit einer

Direktabnahme von der Strafraumgrenze zum 3:0. Vor der Pause

kamen die Gäste verstärkt auf. Einen Kopfball von Colin Kanwischer

in der 45. Minute faustete FFC-Torwart Tim Kodric bravourös zur

Ecke. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wehrte Tim Kodric noch

einen Freistoß von Michael Sommer ab. Nach dem Wechsel änderte

sich zunächst nichts. Eine Bilderbuchkombination über Mike Enderle

und Alexander Martinelli krönte Gildas Asongwe in der 50. Minute

mit dem 4:0. Die Intensität der Begegnung ließ danach etwas nach.

Wadim Dell konnte in der 67. Minute für Endingen verkürzen. Durch

ein Kontertor von Ibrahim Bayram nach Vorlage von Mike Enderle drei

Minuten später stellte der FFC den alten Abstand aber wieder her. Bis

zum Schlusspfiff tat sich nicht mehr viel. Der FFC musste die Partie zu

zehnt beenden, weil Kevin Bernauer in der Schlussphase verletzt vom

Platz musste und der FFC schon viermal ausgewechselt hatte. Der FFC

fährt nach einem überlegen geführten Spiel einen auch in der Höhe

verdienten 5:1-Heimsieg ein.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Karl-Luis Dees, Marco Senftleber, Laurenz

Haas, Philip Züfle, Vedat Erdogan und Robin Risch waren nicht dabei.

Trotzdem haben wir so eine Qualität auf den Platz gebracht. Wir

haben keine fertige Oberliga-Mannschaft. In der ersten Halbzeit

waren wir 20, 25 Minuten ganz ganz stark.“

der 64. Minute die erneute Führung. Auf Zuspiel von Rino Saggiomo

traf Bilal Dirani kurz vor Tim Kodric zum 2:1. Der FFC brauchte jetzt

Zeit, um wieder zu sich zu kommen. In der Schlussviertelstunde

drängte der FFC jedoch auf den Ausgleich. Nach 76 Minuten wehrte

Denzlingens Torwart Niklas Schindler einen Fernschuss von Mike

Enderle zur Ecke ab. Acht Minuten später landete ein Freistoß von

Mike Enderle aus 25 Metern an der Latte des Denzlinger Tores. Einen

Konter in der 88. Minute nutzten die Gastgeber zum 3:1. Nach einer

Flanke von Timo Wehrle traf Banjamin Bierer zunächst den Pfosten.

Den Nachschuss verwertete Rino Saggiomo. Der FFC spielte weiter

nach vorne. Zu mehr als dem 3:2 in der 93. Minute durch einen

Kopfball von Kevin Senftleber kurz vor dem Tor nach einem Freistoß

von Mike Enderle reichte es aber nicht mehr. Der FFC verliert das

Spitzenspiel mit 3:2 und setzt damit die schwarze Serie in Denzlingen

fort. Seit nunmehr 19 Jahren konnte der FFC beim FCD nicht mehr

gewinnen.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Heute haben zwei gute Teams

gegeneinander gespielt. Beide Mannschaften hatten gleich viele

Chancen. Mit einem Punkt hätten wir leben können, das wäre okay

gewesen. Wir haben nicht alles durchgekriegt, wie ich es gern hätte.“

FCD-Trainer Karsten Bickel: „Wir haben ein im Großen und Ganzen

ausgeglichenes Spiel gesehen. Wir waren zum richtigen Zeitpunkt am

richtigen Fleck, um die Tore zu machen.“

FC Denzlingen - FFC 3:2 (1:1)

FFC: Kodric, Amrhein (46. Dreher), K. Senftleber, Garcia Stein, Faber,

Sutter (83. Koberitz), E. Reinhardt (62. Bayram), Asongwe (46.

Bernauer), Enderle, M. Senftleber, Martinelli; Tore: 1:0 Schweiger (8.),

1:1 K. Senftleber (41.), 2:1 Dirani (64.), 3:1 Saggiomo (88.), 3:2 K.

Senftleber (93.); Zuschauer: 700; Schiedsrichter: Jonas Brombacher

(Kandern)

Autor: Andreas Wirth

SVE-Trainer Axel Siefert: „Es war ein auch in der Höhe verdienter

Sieg für den FFC. Ich bin maßlos enttäuscht von der Vorstellung

meiner Mannschaft. Wir brauchen eine Mannschaft hier, die mutig ist.

Unsere hatten sehr sehr viel Angst in den Beinen.“

FFC – SV Endingen 5:1 (3:0)

FFC: Kodric, Dreher, K. Senftleber, Garcia Stein, Faber (61. Amrhein),

Sutter (68. Bayram), E. Reinhardt, Asongwe (73. Spoth), Bernauer,

Enderle, Martinelli (57. B. Züfle); Tore: 1:0 K. Senftleber (24.), 2:0

Martinelli (29.), 3:0 Enderle (40.), 4:0 Asongwe (50.), 4:1 Dell (67.),

5:1 Bayram (70.); Zuschauer: 280; Schiedsrichter: Nico Gallus

(Nordrach)

In einem ausgeglichenen Spitzenspiel erspielt sich der FFC

beim FC Denzlingen zuwenig Chancen und verliert mit 3:2. Die

Begegnung begann für den FFC denkbar schlecht. In der 8. Minute

traf Simon Schweiger nach einer Ecke zum 1:0 für Denzlingen. Drei

Minuten später hätten die Gastgeber die Führung erhöhen können,

doch Frank Lengner köpfte nach einer Ecke knapp über das FFC-

Tor. Der FFC kam zunächst nicht richtig ins Spiel, legte mit der Zeit

aber zu. An gefährlichen Torszenen auf beiden Seiten fehlte es aber.

Denzlingen machte die Räume eng. Der FFC kam nicht in günstige

Abschlusspositionen. Der Ausgleich vier Minuten vor der Pause

resultierte aus einem Freistoß von Mike Enderle aus 25 Metern.

Dieser segelte in den Strafraum, wo Kevin Senftleber ihn vor dem

Tor mit dem Kopf über die Linie verlängerte. Nach der Pause begann

Denzlingen stürmisch. In der 49. Minute wehrte FFC-Torwart Tim

Kodric aus kurzer Distanz einen Schuss von Ex-FFCler Bilal Dirani ab.

Der FFC übernahm in der Folge die Regie, kam aber wieder nicht

gefährlich vors Tor. In diese Phase hinein gelang den Gastgebern in


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


Blick in die Liga

9

Der Lotse geht von Bord…

Nach einer sehr erfolgreichen Spielzeit 2013/14 stand der FC

Bötzingen nach einem Sieg im Halbfinale über den damaligen

Regionalligisten SC Pfullendorf im Endspiel im Rothaus-Pokal. Der

krönende Abschluss mit einem Pokalsieg blieb den Kaiserstühlern

jedoch versagt, unterlag man doch deutlich dem SV Waldkirch.

Nach dem Rücktritt von Erfolgstrainer Jens Scheuer (jetzt Trainer

SC-Frauen) begann die sportliche Talfahrt des FCB. Immer wieder

musste am Saisonstart eine neue Mannschaft aufgebaut werden. Nur

mit einem tollen Endspurt unter Trainer Ewald Beskid gelang noch

in der Vorsaison der Klassenerhalt. Nicht weniger als 15 Spieler und

Trainer Beskid wechselten zu anderen Vereinen und der neue Trainer

Gilles Ekoto-Ekoto musste mit bescheidenen Mitteln ein völlig neue

Mannschaft aufbauen. Mit Akteuren aus unteren Ligen ging man

an den Start. Schon bald stellte sich heraus, dass diese Mannschaft

kaum verbandsligatauglich war. Mit teilweise desolaten Vorstellungen

war bereits früh die Rote Laterne fest in Bötzinger Hand. Den

negativen Höhepunkt gab es dann letzte Woche, als der Vorsitzende

Andreas Messerschmidt das Handtuch warf und der FCB in schwerer

See plötzlich ohne Vorstand dastand. Am letzten Donnerstag gab

es dann eine Krisensitzung des verbliebenen Vorstandes, wie es

mit dem FCB überhaupt weitergehen kann. Das Ergebnis stand

bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Dennoch scheint sich der

Niedergang des FCB eher zu beschleunigen. An den sportlichen

Klassenerhalt in der Verbandsliga, bei nun schon 11 Punkten

Rückstand (66 Gegentore = 5,5 Gegentore pro Partie!) auf das

rettende Ufer, glauben am Kaiserstuhl selbst die größten Optimisten

nicht mehr…

empfängt…

Blick in die Oberliga:

Der letztjährige Regionalligist Spvgg. Neckarelz kommt in die

Oberliga nicht auf die Beine. Nach schwachem Saisonstart trennte

man sich bereits nach acht Spieltagen von Trainer Danny Winkler.

Als Nachfolger wurde Marc Ritschel (einst selbst Spieler in Neckarelz)

verpflichtet. Mit ihm und neuen Spielern („Da versuchen wir jetzt in

den nächsten Tagen noch zu reagieren und den einen oder anderen

Spieler nach Neckarelz zu lotsen“, so Präsident Ulmer) soll das Wunder

Ligaerhalt realisiert werden. Zeigte Neckarelz im Heimspiel gegen den

1. CfR Pforzheim, trotz einer 0:2-Niederlage, noch eine gute Leistung

(Trainer Marc Ritschel: „Wir steigen mit dieser Mannschaft nicht

ab!“), gab es am vergangenen Wochenende bei der TSG Balingen ein

Debakel für die Spvgg. Die ebenfalls abstiegsbedrohte TSG fegte den

letztjährigen Regionalligisten mit 10:1 Toren vom Platz. Damit bleibt

nach 11 Spieltagen die Spvgg. Neckarelz mit gerade mal 3 Punkten

(Tordifferenz - 41!) weiter Inhaber der Roten Laterne. Nun kommt es

zum Kellerduell gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV Spielberg,

der mit 7 Punkten auf dem vorletzten Platz noch vier Zähler besser

dasteht, als die Spvgg. Geht auch diese Partie in die Hose, dürften die

Hoffnungen auf den Ligaerhalt deutlich sinken...

Autor: Matthias Renner

Siegesserie des SC Lahr gerissen…

Nach schwachem Saisonauftakt, nur ein Punkt aus den ersten vier

Spielen, kam der SC Lahr immer besser in Schwung. Die Ortenauer

legten eine kleine Erfolgsserie von sechs Siegen in Serie hin und

rückten damit vom drittletzten Tabellenplatz auf den 5. Tabellenplatz

vor. Im Derby beim SV Linx vor gerade mal 150 Zuschauern ging die

Siegesserie jedoch zu Ende. Allerdings kann der SCL mit dem 2:2

beim Titelanwärter gut leben und Trainer Oliver Dewes konnte mit

dem Spiel seiner Truppe zufrieden sein: „Die Mannschaft hat eine

tolle Leistung geboten.“ Am Montag gab es dann ein doch etwas

enttäuschendes Remis gegen den abstiegsbedrohten FC Waldkirch.

Weniger zufrieden war dagegen SV Linx-Coach Sascha Reiss, denn

durch das Remis verharrte der mit großen Erwartungen gestartete SVL

derzeit im Mittelfeld der Liga. Da kam der 1:0-Sieg am Montag beim

FC Auggen gerade recht. Dennoch beträgt der Rückstand des SVL auf

den 2. Tabellenplatz derzeit stolze acht Punkte…

Die Nullachter verpassen den Sprung an die Spitze!

Nach fünf Siegen in Folge (darunter auch der Erfolg über den FFC)

hatte der FC 08 Villingen im Derby beim FC Bad Dürrheim die Chance

auf die Tabellenführung. Nachdem der FFC in Denzlingen verlor, wäre

man mit einem Sieg neuer Spitzenreiter gewesen. Die Nullachter

gingen dann auch erwartungsgemäß mit 1:0 in Führung, doch die

Salinenstädter, in deren Reihen einige ehemalige Villinger Spieler

stehen, schlugen zurück und kamen noch zum umjubelten Ausgleich.

Mit 29 Punkten rangieren die Nullachter derzeit hinter Spitzenreiter

FFC und dem FC Denzlingen auf dem undankbaren dritten

Tabellenplatz. Nun hofft man auf weitere Ausrutscher der beiden

Spitzenteams und einen eigenen Heimsieg über den SV Bühlertal…

FC Neustadt ist Mannschaft der Stunde!

Aufsteiger FC Neustadt startete denkbar schlecht in die Saison. Gleich

sieben Niederlagen setzte es in den ersten sieben Spielen. Doch der

FCN glaubte an seine Stärke und meldete sich eindrucksvoll zurück. In

den letzten vier Spielen, zuletzt beim 2:0-Heimsieg über Vizemeister 1.

FC Rielasingen-Arlen, kletterte man vom vorletzten Tabellenplatz auf

den 15. Rang in der Tabelle. Nur das etwas schlechtere Torverhältnis

trennt den FCN derzeit von einem sicheren Nichtabstiegsrang. Kann

man die Form konservieren, dann dürfte der Aufsteiger bald die

Gefahrenzone verlassen. Nun geht es zum Aufsteigerduell beim 1.

SV Mörsch, ehe man zum Schwarzwaldderby den FC 08 Villingen


10 FFC News

Spielstatistik nach 12 Spieltagen:

SP EW AW Tore GR Rot

Bernauer, Kevin 12 1 6 0 0 0

Dreher, Felix 12 1 2 1 0 0

Faber, Konrad 12 0 2 2 0 0

Kodric, Tim 12 0 0 0 0 0

Martinelli, Alexander 12 2 9 10 0 0

Sutter, Fabian 12 0 5 1 0 0

Asongwe, Gildas 11 5 5 2 0 0

Enderle, Mike 11 0 3 11 0 0

Senftleber, Marco 10 0 6 15 0 0

Reinhardt, Elias 10 1 3 3 0 0

Dees, Karl-Luis 8 7 1 1 0 0

Senftleber, Kevin 8 0 0 4 0 0

Züfle, Benjamin 7 7 0 0 0 0

Garcia Stein, Nicolas 7 0 0 1 0 0

Bayram, Ibrahim 7 7 0 3 0 0

Amrhein, Fabian 6 5 1 0 0 0

Risch, Robin 4 0 1 1 0 0

Koberitz, Alexander 4 3 0 0 0 0

Erdogan, Vedat 3 0 3 0 0 0

Spoth, Adriano 3 3 0 1 0 0

Züfle, Philipp 2 0 0 0 0 0

Novakovic, Ivan 2 2 0 0 0 0

Reinhardt, Giuliano 1 1 0 0 0 0

Haas, Laurenz 1 1 0 0 0 0

Neu, Aaron 1 1 0 0 0 0

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


FFC History

Sportrecht

11

FFC History

In der Serie, in der Vereine vorgestellt werden, gegen die der

FFC in seiner Geschichte gespielt hat und die heute keine so

große Rolle wie früher mehr spielen, geht es heute um Union

Solingen.

In seiner letzten Zweitligasaison 1981/82, der ersten Spielzeit der

bundesweiten eingleisigen zweithöchsten Klasse, hatte es der FFC

auch mit Union Solingen zu tun. Beide Spiele gingen für den FFC

verloren (5:2 auswärts und 0:2 im Mösle). Zwei Jahre vor dem

FFC, nämlich 1975, in die Zweite Liga aufgestiegen, hielt es die

Klingenstädter dort bis 1989. Der Verein stieg im Jahr nach dem

Zweitligaabstieg gleich nochmal ab und meldete Konkurs an. Dies

führte zur Auflösung der SG Union Solingen und zur Neugründung

des 1. FC Union Solingen. Dieser Verein pendelte zwischen der Viertund

der Sechstklassigkeit hin und her. Nachdem ein Konkursverfahren

1999 noch überstanden werden konnte, endete ein weiteres

Insolvenzverfahren ab 2010 mit der Auflösung auch dieses Vereins.

Es bildeten sich zwei Nachfolgevereine, der OFC Solingen und der

BSC Union Solingen, die sich nicht einig sind, wer denn nun der

„wahre“ Erbe des früheren Zweitligisten ist. Der BSC Union Solingen

spielt heute in der Bezirksliga, der OFC Solingen in der Kreisliga A. Im

einst 16.000 Zuschauer fassenden „Stadion am Hermann-Löns-Weg“

spielt heute niemand mehr. Es soll abgerissen werden, dort sollen

Wohnungen entstehen.

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

BGH lässt Regress von Vereinen gegen Fans zu

von Rechtsanwalt Dr. Wolf Beck

Der Bundesgerichtshof hat am 22.09.2016 entschieden, dass Vereine

Strafen, die sie aufgrund des Fehlverhaltens von Zuschauern von den

Sportgerichten auferlegt bekommen haben, von diesen Zuschauern

zurückfordern können.

In dem konkreten Fall hatte ein Fan während des Bundesligaspiels

zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Paderborn in der Saison

2013/2014 einen Böller vom Oberrang auf den Unterrang geworfen und

dadurch 7 Menschen verletzt.

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 15

Nedzad Plavci FC 08 Villingen 13

Santiago Fischer SV Endingen 12

Mike Enderle Freiburger FC 11

Marc Rubio SV Linx 11

Sam Samma FC Neustadt 10

Alexander Martinelli Freiburger FC 10

Benedikt Haibt FC 08 Villingen 9

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 9

Kevin Sax Kehler FV 9

Christian Braun FC Bad Dürrheim 8

Timo Wehrle FC Denzlingen 8

Nico Westermann SV 08 Kuppenheim 8

Benjamin Bierer FC Denzlingen 7

Mohamed Kateb Kehler FV 6

Hakan Ilhan SC Lahr 6

Sebatstian Stark 1. FC Rielasingen-Arlen 5

Bastian Bischoff FC Auggen 5

Frank Lengner FC Denzlingen 5

Rino Saggiomo FC Denzlingen 5

Dimitri Holm SC Lahr 5

Omar Jatta SC Pfullendorf 5

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 5

Emanuele Giardini SV 08 Kuppenheim 5

Alexander Merkel SV Linx 5

Ahmel Heffaoui SV Solvay Freiburg 5

Valon Salihu SV Stadelhofen 5

Volker Springmann SV Stadelhofen 5

Das Sportgericht des DFB hat den 1. FC Köln aufgrund dieses Vorfalls

und 4 vorheriger Vorfälle zu einer Strafe i. H. v. EUR 50.000,00 sowie

zur Investition von weiteren EUR 30.000,00 in Maßnahmen zur

Gewaltprävention sowie zur Ermittlung von entsprechenden Tätern bei

ihren Fußballspielen verurteilt. Von diesen insgesamt EUR 80.000,00

verlangte der 1. FC Köln nunmehr EUR 30.000,00 von dem

verantwortlichen Fan.

Nachdem das LG Köln der Klage stattgegeben hatte, wies das OLG Köln

die Klage in der Berufung ab. In seiner Begründung verwies das OLG

Köln darauf, dass es zwar gegen die Hausordnung verstoßen würde,

Knallkörper zu zünden. Hintergrund dieser Regelung sei aber nur, die

sonstigen Anwesenden (andere Fans, Personal und auch die Spieler) vor

den mit dem Zünden von Böllern einhergehenden Gefahren von Feuer

und Explosionen zu schützen und nicht den Verein vor Strafen durch das

Sportgericht.

Dem hat der BGH nunmehr widersprochen und entschieden, dass jeden

Zuschauer die Pflicht treffe, die Durchführung des Spiels nicht zu stören.

Wer gegen diese Pflicht verstößt, haftet für die dadurch eintretenden

Schäden. Dieser Schaden umfasst auch dem Verein aufgrund des

Verhaltens auferlegte Strafen des Sportgerichts. Denn diese entstehen

nicht zufällig, sondern stehen mit dem pflichtwidrigen Verhalten im

inneren Zusammenhang.

Dr. Wolf Beck ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs & Partner in

Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


12

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung 2016:

Am 23. September fand die Mitgliederversammlung des Freiburger

FC statt. FFC-Präsidentin Marita Hennemann begrüßte die 72

stimmberechtigten Mitglieder.

Anschließend folgte der Bericht des geschäftsführenden Vorstandes.

Dr. Jean-Jacques Suhas, 1. Vorsitzender des FFC, führte aus, dass das

Clubheim mit der Burger-Factory einen neuen Pächter hat und dass

die aktuellen Arbeiten an der neu entstehenden Stehtribüne durch

das ehrenamtliche Engagement vieler gut vorangehen. Der Abstieg

aus der Oberliga trotz hervorragenden Fußballs sei eine schmerzliche

Sache gewesen. Die vielen Mittwochspiele hätten mit Amateurfußball

nichts zu tun.

Es folgte der Rechenschaftsbericht von Horst Schepputat.

Der Überschuss schrumpfte auf 1.249 €. In Zukunft muss

die Einnahmeseite durch mehr Mitglieder und durch

Marketingmaßnahmen verbessert werden. Aber auch auf die Kosten

muss man sehen.

Die Rechnungsprüfer Renate Scheffel und Andreas Kroll bestätigten

eine einwandfreie, vorbildliche Kassenführung.

Der Vorstand wurde anschließend einstimmig entlastet.

Alle Abteilungsleiter der „Alten Herren“, des Badmintons und der

Leichtathletik wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes gab es zwei Wechsel. Horst

Schepputat wurde als Zweiter Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.

Für die nicht mehr antretenden Jürgen Prill (4. Vorsitzender) und Rudi

Seiler (5. Vorsitzender) wurden Jugendleiter Andreas Eckert sowie

Thomas Bunk neu gewählt. Thomas Fischer wurde für den Bereich

Projektmanagement im erweiterten Vorstand wiedergewählt.

Ehrungen:

FFC-Urgestein German Kramer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Präsidentin Marita Hennemann hatte zuvor eine Laudatio auf German

Kramer gehalten.

Silberne Ehrennadel:

Elias Reinhardt, Peter Grimm, Dirk Pfliehinger, Dr. Michael Erschig,

Bernd Beaugrand, Dino Piraneo.

Dino Piraneo wurde weiterhin für 20 Jahre Trainertätigkeit beim FFC

geehrt.

Bronzene Ehrennadel:

Thomas Waldvogel, Filip Brezo, Carlos Stuckert, Michael Dold.

Nach 1¼ Stunden war die Mitgliederversammlung des FFC beendet.

Autor: Andreas Wirth

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Tabellenführer

Verbandsliga), Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirksliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in

der Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend

in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen

große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des

Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und offizielle

Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig

zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen

wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie uns z.

Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft, der

Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen

sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen

Projekten.Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Mail:geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

Andreas Eckert, Thomas Bunk, Marita Hennemann


Mitgliederversammlung

13

Umbauarbeiten im Dietenbachsportpark!

Stillstand ist Rückschritt. Derzeit finden Bauarbeiten im

Dietenbachsportpark statt. Rechts und links der Tribüne werden

2 Stehplatzstufen gebaut. Thomas Bunk und einige freiwillige

Helfer arbeiten mit Hochdruck, damit die neuen Stehplatzstufen

baldmöglichst fertig werden. An dieser Stelle möchte sich der Verein

bei allen ehrenamtlichen Helfern und Spendern bedanken, die diese

Umbauarbeiten überhaupt erst möglich gemacht haben!


14 1. Mannschaft

Hinten v.l.: Elias Reinhardt, Robin Risch, Kevin Senftleber, Karl-Luis Dees, Joschua Moser-Fendel, Nicolas Garcia Stein, Philipp Züfle, Felix Dreher,

Benjamin Züfle, Gildas Asongwe, Co-Trainer Yusuf Bayram;

mittlere Reihe v.l. Jugendleiter Andreas Eckert, Vorstand Reinhard Binder, Vorstand Jürgen Prill, Vorstand Horst Schepputat, Giuliano Reinhardt,

Marco Senftleber, Alexander Koberitz, Aaron Neu, Alexander Martinelli, Adriano Spoth, Fabian Amrhein, Matthias Maier, Cheftrainer Ralf Eckert,

Trainer Axel Riesterer, Vorstand Thomas Fischer, Vorstand Dr. Jean-Jacques Suhas;

vordere Reihe v.l.: Fabian Sutter, Laurenz Haas, Mike Enderle, Dardan Gjuliqi, Benedict Martens, Tim Kodric, Adrian Tiel, Kevin Bernauer, Ibrahim

Bayram, Konrad Faber, Torwarttrainer Lothar Schwarz;

es fehlen: Vedat Erdogan, Timo Schwär


Förderteam

15

hintere Reihe v.l.n.r.: Marc Binder, Lino Ludwig, Mikayili Kagezi, Abbas Safwan, Lukas Hohnen, Lucas Schepputat; mittlere Reihe v.l.n.r.: Trainer Mark

Costa, Stefan Wingo, Robin Kelkel, Filip Brezo, Tobias Tiel, Elias Baumann, Felix Gäng, Co-Trainer Thomas Waldvogel; vordere Reihe v.l.n.r.: Fetrat

Seteiz, Mathieu Broudeur, Marco Henseler, Karl Goette, Hannes Janson, Jonas Doser, Sean Hacker, Dustin Imm, Stephan Fischer


16 Spieler / Tainer

1 Tim Kodric, Torwart

16.07.1989

30 Benedict Martens, Torwart

11.11.1993

Adrian Tiel, Torwart

13.06.1996

31 Felix Dreher, Abwehr

13.10.1994

5 Mike Enderle, Mittelfeld

14.11.1989

4 Fabian Sutter, Mittelfeld

02.01.1988

21 Kevin Senftleber, Mittelfeld

09.08.1991

8 Philipp Züfle, Mittelfeld

25.04.1989

20 Laurenz Haas, Abwehr

28.03.1986

Dardan Gjuliqi, Abwehr

09.09.1991

18 Fabain Amrhein, Abwehr

30.03.1997

17 Robin Risch, Abwehr

13.10.1996

25 Vedat Erdogan, Mittelfeld

08.10.1989

13 Gildas Asongwe, Mittelfeld

31.12.1991

16 Benjamin Züfle, Mittelfeld

09.06.1992

11 Giuliano Reinhardt,

Mittelfeld

08.01.1987

2 Nicolas Garcia Stein, Abwehr

13.01.1997

22 Konrad Faber, Abwehr

04.11.1997

6 Alexander Koberitz, Abwehr

29.05.1997

7 Elias Reinhardt, Mittelfeld

06.07.1991

Matthias Maier, Mittelfeld

27.04.1984

24 Ibrahim Bayram, Mittelfeld

21.06.1996

19 Alexander Martinelli,

Mittelfeld 25.08.1997

23 Kevin Bernauer, Mittelfeld

20.11.1997

12 Adriano Spoth, Mittelfeld

17.02.1997

14 Aaron Neu, Mittelfeld

15.11.1997

9 Marco Senftleber, Sturm

28.03.1988

29 Karl-Luis Dees, Sturm

16.02.1995

Ralf Eckert, Cheftrainer

Life Kinetik

Mannschaftstrainer

Tanner Speed Laufschul-

Instruktor

und Inhaber B-Lizenz DFB

Axel Riesterer

Trainer

Yusuf Bayram

Co-Trainer

Lothar Schwarz

Torwarttrainer

Joschua Moser-Fendel, Sturm

17.02.1995

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


Vorstand und Mitarbeiter

FFC News

17

Marita Hennemann

Präsidentin

Jean Jacques Suhas

1. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Horst Schepputat

2. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Reinhard Binder

3. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Andreas Eckert

4. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Jugendleiter

Thomas Bunk 5. Vorsitzender

Geschäftsführender Vorstand

Thomas Fischer

Sprecher Verwaltungsbeirat

und Vorstandsmitglied

Matthias Renner

Pressereferent und

Vorstandsmitglied

Jörg Gehring

Geschäftsstelle

FFC-Journal

Hubert Janz

Kassierer

Brigitte Janz

Kassiererin

Stefanie Janz

Kassiererin

Klaus Schempp

Jugendkasse

Sven Hug

Platzwart

Andreas Kroll

Stadionsprecher

Jürgen Bingler

Kioskteam

Sarah

Kioskteam

Marta Majewska

Kioskteam

Michelle Oueslati

Kioskteam

Ernst Kuske

Betreuer

Andreas Wirth

FFC-Journal

Lisa Lorenz

Marketingteam


18 Unsere Werbepartner

„Wir sind klein genug um die Probleme zu erkennen und groß genug um Sie zu lösen"


Unsere Werbepartner

19

Wir Sind Inhabergeführt

Sie kommunizieren direkt mit den Gründungsmitgliedern unseres Familienunternehmens.

Schnell und effektiv

Ihre Objektleitung steht Ihnen stets für Fragen und Beratung stets zur Verfügung.

Wir vergeben keine Aufträge an dritte

Wir setzen auf unser langjähriges Stammpersonal statt auf die Arbeit mit Subunternehmern.

Wir sind auf dem neuesten Stand

Um Ihren Anforderungen gewachsen zu sein setzen wir auf moderne und leistungsfähige

Reinigungsmaschinen.

Wir sind motiviert

Wir sind ein junges und dynamisches Team, welches bestrebt ist jeden Tag aufs Neue, Ideen und

Projekte umzusetzen um die Qualität und Kundenzufriedenheit zu sichern.

Wir sind zertifiziert


20 Förderteam

Bezirksliga: Gesamtübersicht Stand: 2.10.2016

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV RW Ballr.-Dottingen 7 7 0 0 28 : 6 22 21 4 4 0 0 17 : 5 12 3 3 0 0 11 : 1 9

2. (3) Freiburger FC II 7 6 0 1 22 : 10 12 18 3 2 0 1 9 : 5 6 4 4 0 0 13 : 5 12

3. (2) VfR Merzhausen 8 5 1 2 18 : 11 7 16 4 2 1 1 8 : 8 7 4 3 0 1 10 : 3 9

4. (5) FC Teningen 8 3 4 1 23 : 13 10 13 4 2 1 1 12 : 8 7 4 1 3 0 11 : 5 6

5. (4) SG Freiamt-Ottoschwanden 8 4 1 3 23 : 15 8 13 4 4 0 0 14 : 1 12 4 0 1 3 9 : 14 1

6. (6) Spvgg. Untermünstertal 7 4 1 2 11 : 6 5 13 3 2 0 1 5 : 4 6 4 2 1 1 6 : 2 7

7. (7) FC Heitersheim 7 4 0 3 23 : 19 4 12 2 2 0 0 4 : 2 6 5 2 0 3 19 : 17 6

8. (12) Bahlinger SC II 8 4 0 4 14 : 23 -9 12 4 2 0 2 7 : 9 6 4 2 0 2 7 : 14 6

9. (13) Spfr. Oberried 7 3 1 3 17 : 14 3 10 4 2 1 1 10 : 7 7 3 1 0 2 7 : 7 3

10. (8) SG Simonswald 7 3 1 3 15 : 15 0 10 4 2 1 1 11 : 7 7 3 1 0 2 4 : 8 3

11. (9) SG Prechtal/Oberprechtal 8 3 1 4 18 : 21 -3 10 5 2 1 2 14 : 13 7 3 1 0 2 4 : 8 3

12. (10) SV Heimbach 8 3 0 5 15 : 20 -5 9 4 1 0 3 6 : 10 3 4 2 0 2 9 : 10 6

13. (11) SpVgg. Gundelfingen/Wildtal 8 3 0 5 14 : 20 -6 9 3 1 0 2 4 : 6 3 5 2 0 3 10 : 14 6

14. (14) SG Nordweil 7 3 0 4 19 : 28 -9 9 4 3 0 1 11 : 10 9 3 0 0 3 8 : 18 0

15. (15) SV Munzingen 7 2 0 5 12 : 14 -2 6 4 1 0 3 9 : 10 3 3 1 0 2 3 : 4 3

16. (16) FC Bad Krozingen 8 0 2 6 11 : 25 -14 2 4 0 1 3 5 : 14 1 4 0 1 3 6 : 11 1

17. (17) SV Biengen 8 0 2 6 6 : 29 -23 2 4 0 1 3 3 : 21 1 4 0 1 3 3 : 8 1

Freiburger FC II – FC Bad Krozingen 2:1 (2:0)

In einem überlegen geführten Spiel gewinnt die Zweite Mannschaft

des FFC gegen den FC Bad Krozingen verdient mit 2:1. Der FFC

begann offensiv. Nach sieben Minuten traf Lino Ludwig auf Zuspiel

von Aaron Neu den Pfosten des Gästetores. Eine Minute später

war Dustin Imm erfolgreicher. Nach einem tollen Zuspiel von Aaron

Neu vollendete er zum 1:0. In der 22. Minute wurde ein Schuss

von Dustin Imm nach einer Flanke von Lino Ludwig erst auf der

Torlinie geklärt. Bad Krozingen kam im Verlauf der ersten Halbzeit

immer besser ins Spiel. Nach 25 Minuten landete ein Freistoß von

Tobias Litsch am Pfosten des FFC-Tores. Der FFC behielt aber die

Spielkontrolle. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte Dustin Imm

nach einer Hereingabe von Giuliano Reinhardt auf 2:0. Nach dem

Wechsel änderte sich zunächst nichts an den Spielanteilen. In der

62. Minute wehrte Mounir Kechkach einen Schuss von Aaron Neu

auf der Linie ab. Sieben Minuten später fiel etwas überraschend

der Anschlusstreffer. Kaan Boz traf aus kurzer Distanz. Die Gäste

verstärkten jetzt ihre Offensivbemühungen und der FFC konnte

kontern. Mit der Zeit hatte der FFC das Heft aber wieder in der Hand

und war dem 3:1 näher als Bad Krozingen dem Ausgleich. Außer

einem Lattentreffer von FFC-Stürmer Joschua Moser-Fendel in der

92. Minute gab es aber keine gefährlichen Torszenen mehr, sodass es

beim 2:1 blieb.

FFC: Goette, Fischer, Baumann, Koberitz, Safwan (90. Brezo),

Waldvogel, Ludwig (72. Seteiz), Imm (77. Hacker), Neu, G. Reinhardt,

Moser-Fendel; Tore: 1:0 Imm (8.), 2:0 Imm (43.), 2:1 Boz (69.);

Zuschauer: 60

VfR Merzhausen – Freiburger FC II 1:5 (1:2)

Die Zweite Mannschaft des FFC gewinnt beim VfR Merzhausen

insgesamt verdient mit 1:5. Vor der Pause war der FFC über die 45

Minuten gesehen die bessere Mannschaft. Nachdem ein Schuss

von Giuliano Reinhardt für den FFC (1.) und ein Kopfball von Nils

Heitkamp für Merzhausen (12.) jeweils geklärt werden konnten,

brachte Felix Küfner die Gastgeber in der 13. Minute mit einem

Schuss aus 20 Metern in Führung. Aaron Neu verfehlte zwei Minuten

später das Merzhausener Tor, glich aber in der 26. Minute auf Zuspiel

von Joschua Moser-Fendel aus. Der FFC hatte jetzt mehr vom Spiel.

Marco Mayer klärte in der 33. Minute einen Schuss von Joschua

Moser-Fendel kurz vor der Linie. Sean Hacker brachte den FFC vier

Minuten später im Nachsetzen in Führung. Nach der Pause drängte

Merzhausen zunächst auf den Ausgleich. In der 54. Minuten trafen

innerhalb weniger Sekunden zunächst Sebastian Köbke den Pfosten

und dann Steve Aster die Latte des FFC-Tores. Der FFC fand aber

wieder ins Spiel zurück. Joschua Moser-Fendel erzielte in der 61.

Minute das 1:3. In der Folge dominierte der FFC die Partie. Aaron Neu

traf zunächst mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumgrenze

in der 69. Minute zum 1:4 und dann nach einer tollen Kombination

über Giuliano Reinhardt und Joschua Moser-Fendel in der 76. Minute

zum 1:5-Endstand.

FFC: A. Tiel, Novakovic, Fischer, Koberitz (46. Saur), Wingo (69.

Jaziri), Maier (78. Seteiz), Waldvogel, Hacker (58. Ludwig), Neu,

Moser-Fendel, G. Reinhardt; Tore: 1:0 Küfner (13.), 1:1 Neu (26.),

1:2 Hacker (37.), 1:3 Moser-Fendel (61.), 1:4 Neu (69.), 1:5 Neu (76.);

Zuschauer: 120

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 09.10.2016 11:30 Uhr

FFC II - FC Teningen

Das nächste Auswärtsspiel des Förderteams

Sonntag, 16.10.2016 10:45 Uhr

Spvgg. Gundelfingen/Wildtal - FFC II


21

Förderteam

Junioren

Abbas Safwan

Abwehr

Dustin Imm

Sturm

Elias Baumann

Mittelfeld

Felix Gäng

Abwehr

Fetrat Seteiz

Mittelfeld

Filip Brezo

Abwehr

Hannes Janson

Torwart

Jonas Doser

Torwart

Karl Goette

Torwart

Lino Ludwig

Mittelfeld

Lukas Hohnen

Abwehr

Lukas Schepputat

Abwehr

Marc Binder

Mittelfeld

Marco Henseler

Sturm

Mark Costa

Trainer

Mathieu Broudeur

Abwehr

Mikayili Kagezi

Sturm

Robin Kelkel

Mittelfeld

Sean Hacker

Sturm

Stefan Wingo

Abwehr

Stephan Fischer

Abwehr

Thomas Waldvogel

Abwehr

Tobias Tiel

Abwehr

Zugänge: Jonas Doser (TuS Mechtersheim), Sean Hacker (SpVgg

Groß-Umstadt), Robin Kelkel (FSV Hemmersdorf), Tobias Tiel (FC

Denzlingen II), Mathieu Broudeur (FC Denzlingen U19), Karl Goette

(eigene Jugend), Filip Brezo (eigene Jugend), Marco Henseler (eigene

Jugend)

Abgänge: Giuseppe-Antonio De Rosa (SV Biengen), Djavid Karimi (SV

Biengen), Jeremy Feilner (SV Biengen), Maksim Pastorino (SV Biengen),

Michael Appiah-Gyan (SV Biengen), Marvin Forster (SV RW Glottertal)

EnBW Oberliga C Junioren 2016/17

Vierter Spieltag

Sonntag 25. September 13:00 Uhr

Karlsruher SC II - FFC 1:2 (0:2)

Michael Galli 4‘,12‘, Ekiz 64‘

Nur wer alles gibt, kann alles gewinnen

Wieder Sonntag, wieder Traumwetter. Auf zum zweiten Auswärtsspiel

die A5 hoch. Über die namhaften Gegner brauchen wir nicht mehr zu

reden – bekannt!

Über die Art und Weise unseres Auftritts am Wildparkstadion

muss berichtet werden. Die positive Energie der Mannschaft war

zu jedem Zeitpunkt zu spüren. Mit vorbildlichem Einsatz und einer

Laufbereitschaft über die Schmerzgrenze hinaus zogen die Jungs uns

Zuschauer in ihr Spiel, ließen uns daran teilhaben, wie man sich mit

seinen zur Verfügung stehenden Mitteln durchsetzen kann.

So entwickelte sich ein Spiel der besonderen Art. Auf der einen Seite

die spielerisch starken Karlsruher mit mehr Ballbesitz, auf der anderen

Seite eine starke Abwehr mit guter Raumaufteilung und schnellem

Umschaltspiel bei Balleroberung. Und so erarbeiteten sich unsere

Spieler das so wichtige Gefühl namens Selbstvertrauen.

Von der ersten Minute an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und

zu Fehlern gezwungen. Die beiden daraus entstandenen Chancen

vollendete Michael Galli zur beruhigenden Zweitoreführung!

Bis zur Halbzeit kamen für uns weitere gute Torabschlüsse dazu, ein

Fingerzeig auf das vorhandene spielerische Potential der Mannschaft.

Und der KSC? Guter, durchdachter Spielaufbau aber spätestens bei

unseren Sechsern war Schluss. Die Bälle die noch durchkamen, klärte

Simon mit gewohnt gutem Torwartspiel.

Im zweiten Abschnitt waren die Wildparkkicker mehr am Ball,

drückten und wollten hier nicht als Verlierer vom Platz gehen.

Spätestens nach dem verdienten Anschlusstreffer brannte die Luft.

Spannung und Chancen auf beiden Seiten ließen alle Zuschauer

mitfiebern, uns Gästefans aber eher zittern und auf den ersten

Dreier hoffen! Auch die ungewöhnlich lange Nachspielzeit von fast

5 Minuten änderte nichts mehr am ersten, so sehr herbeigesehnten

Oberligasieg!

Ja, so tritt man die Heimreise gern an. Gemeinsam gegessen, schnell

noch JEDER ein Eis und mit 3 Punkten im Gepäck ab nach Hause.

Bericht: Hagen Senst

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto?

Hier gibt’s die günstige

Versicherung!

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax.0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr

Do. 15:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Am besten, Sie informieren sich gleich.

Wir beraten Sie gerne.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax.0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner




Spritkosten sparen

serienmäßig.

klare

Linienführung

null Emission

im Fahrbetrieb


intelligentes

Raumkonzept

Nachrechnen und umsteigen:

mobirechner.de

www.qu-int.com

25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Mitglied im FFC

oder vielleicht

Werbepartner?


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Geburtstage

Geburtstage...

Vorname Nachname Datum

Jonas Lemminger 1.10

Bernhard Pfister 2.10

Wolfgang Bäuerle 2.10

Jens Mayer 2.10

René Petryna 4.10

Arnao Gonzalo 4.10

Otto Sartori 5.10

Matthias Renner 6.10

Alexander Nzerem 6.10

Martin Graf 7.10

Yvonne Wiesler 7.10

Vedat Erdogan 8.10

Rolf Müller 9.10

Paul Würger 9.10

Ursula Schräpler 9.10

Dominik Sütterlin 9.10

Hannes Janson 11.10

Luca Rosenfelder 11.10

Felix Dreher 13.10

Robin Manuel Risch 13.10

Samuel Bisle 14.10

Eron Fanaj 14.10

Till Stöcklin 15.10

Reinhard Binder 17.10

Miso Mijatovic 18.10

Mácio Daniel Rodrigues Alves 18.10

Hans-Jürgen Schifferdecker 22.10

Dieter Schräpler 22.10

Peter Grimm 23.10

Tobias Mayer 25.10

Samuel Quarchi 26.10

Emilio Ibarra 26.10

Rainer Fischer-Gissot 29.10

Franz Lorenz 30.10

Herzliche Glückwünsche an die Geburtstagskinder von

der ganzen FFC Familie!

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark

Robert Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de •

www.ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau

Konto-Nr. 2101206 BLZ 680 501 01

Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau

Konto-Nr. 2078762 BLZ 680 501 01

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Langjährige und verdiente Mitglieder feiern im Oktober ihren

Geburtstag:

Robin Manuel Risch, 20 Jahre

Peter Grimm, 70 Jahre

Für die weiteren Lebensjahre

wünschen wir beste Gesundheit

und alles Gute! Wir danken für die

Treue zum FFC.

Vorstand und Präsidium des

Freiburger Fußball-Club e.V.

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine