download des Buches als PDF (2,5 MB - FDCL

fdcl.berlin.de

download des Buches als PDF (2,5 MB - FDCL

124

Der Neue Extraktivismus

tive, die das Leben in den Mitt elpunkt stellt, gesiegt. Und Dirk Niebel konnte

ebenfalls das Gesicht wahren, da Deutschland nach den Zusagen von 2008, die

so viele Hoff nungen geweckt hatt en, nun immerhin einen Beitrag leistet. Eine

klassische Win-Win-Situation im Sinn kapitalistischer Effi zienz also? Verloren

haben all diejenigen, die einen tiefgreifenden sozial-ökologischen Umbau, eine

Abkehr vom Wachstums- und Akkumulationswahn für notwendig halten, um

das Überleben der Spezies Mensch zu gewährleisten.

Literatur

amerika 21 (2011): Niebel zweifelt an Aussage Ecuadors zu Yasuní; 13.12.2011,

htt p://amerika21.de/meldung/2011/12/42590/niebel-heidelberg (Zugriff :

01.02.2012).

Lohmann, Larry (2012): Mercados de carbono. La mercantilización del clima;

Quito: Abya Yala.

Neuber, Harald (2011): „Dirk Niebel versaut das Klima”; In: Telepolis;

03.05.2011, www.heise.de/tp/artikel/34/34843/1.html (Zugriff :

01.02.2012).

Niebel, Dirk (2011): Dschungel statt Öl?; htt p://taz.de/Debatt e-

Klimaschutz/!78723/ (Zugriff : 01.02.2012).

NPLA (2011): Indígenas üben Kritik an UN-Klimaschutzprogramm REDD;

www.npla.de/de/poonal/3654 (Zugriff : 01.02.2012).

Repinski, Gordon (2011): „Die Regenwald-Revolte der Union”; In: taz,

08.102011.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine