Aufrufe
vor 5 Monaten

RS-Express 10/2016

RS-Express

WWW.REGIONALE-SCHIENEN.AT 10/2016 EUR 1,50/Ausland EUR 1,80 · ISSN 1025-2282 DIE NEUE LEICHTIGKEIT DER MOBILITÄT – intelligent und kreativ vernetzt EINLADUNG ZUR AUFTAKTVERANSTALTUNG DER SALZBURGER VERKEHRSTAGE AM 17.10. Salzburg versinkt im Auto-Stau – und das nicht mehr nur in den Sommermonaten. Es besteht großer Handlungsbedarf, um den bescheidenen Modal Split in Salzburg (Stadt Salzburg: 14 % Öffentlicher Verkehr; im Umland gerade einmal 12 %) zu heben und den Verkehr menschenfreundlich zu gestalten. Das Thema geht alle Salzburger an. Wir laden Sie daher herzlich ein, an der Auftaktveranstaltung der 14. Internationalen Salzburger Verkehrstage teilzunehmen. Dr. Martin Schreiner berichtet in seinem Keynote-Referat von verkehrsplanerischen Maßnahmen in München, wo ein attraktiver Öffentlicher Verkehr die Menschen innerhalb der Stadtgrenzen gar nicht erst veranlasst, in ihr Auto zu steigen. Politiker aus Salzburg und Tirol stellen sich in der folgenden Diskussion seinen Vorschlägen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Das Organisationsteam der Salzburger Verkehrstage Montag, 17. Oktober 2016 WIFI, Julius-Raab-Platz 2, Salzburg; Eintritt frei 18.00 Uhr: Eröffnung der Fachausstellung 19.00 Uhr: Satirische Eröffnung durch Schauspieler Werner Friedl Vortrag: Mobile Vielfalt als verkehrspolitisches Antidepressivum Martin Schreiner, Abteilungsleiter Strategische Projekte der Stadt München Podiums- und Publikumsdiskussion mit: • Ingrid Felipe, LHStv. Tirol, zuständig für Raumordnung und Verkehr • Bernhard Auinger, SPÖ-Klubobmann Salzburg, Bürgermeisterkandidat • Hans Mayr, Verkehrslandesrat Salzburg, verantwortlich für das Landesmobilitätskonzept 2025 • Günther Penetzdorfer, FUMObil Projektleiter, vertritt 17 Gemeinden der Region Fuschlsee-Mondseeland für ein zukunftsweisendes Mobilitätsprojekt. Moderation: Michael Mair, Journalist Städte und Regionen auf dem Weg zu neuer Mobilität „Theoretisch ist alles einfach: Wir bauen Stadtregionen mit gut gemischten und durchlässigen Siedlungen kompakt um die Haltepunkte des Öffentlichen Verkehrs herum und geben dem ÖV und dem Fuß- und Radverkehr finanziell und planerisch die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. In der Praxis kämpfen wir mit den Folgen der autogerechten Stadt, ihren verfestigten baulichen Strukturen und mit einer autoorientierten, über Generationen verfestigten Mobilitätskultur, die nicht nur das Verhalten der Verkehrsteilnehmer, sondern auch die Denkweise von Entscheidungsträgern bestimmt. Stadtregionen überschreiten die administrativen Grenzen, während die Planungshoheit an den Stadtgrenzen endet. Verkehrsplaner müssen robuste Naturen sein, um nicht in Depressionen zu versinken.“ (Martin Schreiner, Stadtplaner München). www.salzburger-verkehrstage.org REGIONALE SCHIENEN – die österreichische Fachzeitschrift für clevere Mobilität. Jetzt Abo oder Probeheft bestellen: www.regionale-schienen.at Sprecher: Mag. Peter Haibach Markus-Sittikus-Str. 9, 5020 Salzburg Tel. +43 (0) 664/42 69 607 · Fax. +43 (0)62 74 /49 66 E-Mail: haibach@sbg.at · www.verkehrsplattform.at REGIONALE SCHIENEN 9|2016 1

REGIONALE SCHIENEN 2/2016
schienen
(Stand 6. 6. 2012) www . salzburger - verkehrstage . org
regionale.schienen.at
Pr-344s E-Mobilit-344t klima-aktiv-mobil RT 7-Szbg Verkehrstage ...
regionale.schienen.at
Berchtesgadener Land Bahn (BGL) Gunter Mackinger - Regionale ...
regionale.schienen.at
5. Salzburger Verkehrstage - Ablaufplanung ... - TrolleyMotion
trolleymotion.ch