Aufrufe
vor 1 Jahr

22.10.2016 Lindauer Bürgerzeitung

22.10.2016 Lindauer

· · GEWINNSPIEL LINDAUER Bürgerzeitung mit Amtsblatt der Stadt Lindau (B) 22. Oktober 2016 · Ausgabe KW 42/16 · an alle Haushalte ANSICHTEN Hans-Jörg Apfelbacher, Geschäftsführer Lindauer Bürgerzeitung Die einen lieben es, ihre Zeitung in der Hand zu halten, zu blättern, Seiten mit interessanten Artikeln herauszutrennen und aufzuheben... Andere bevorzugen die digitale Variante, die man zu jeder Tages- und Nachtzeit an fast allen Orten lesen kann. Wer noch etwas mehr Bürgerzeitung möchte, bekommt das ab sofort in unserer e-paper-Ausgabe unter www.bz-lindau.de. Wir werden hier zu ausgewählten Themen mehr Fotos zeigen, als in der Printausgabe abgebildet werden konnten. Wenn es sich anbietet, werden wir auch kurze Videos verlinken. Zudem haben wir die Hauptthemen der Titelseite jetzt direkt mit den Seiten im Heft verlinkt, so kommen Sie schneller zu den Top- Themen jeder Ausgabe oder finden den direkten Weg zu den Gewinnspielen. Erleben Sie noch mehr Bürgerzeitung! Unser e-paper ist für alle gängigen mobilen Endgeräte optimiert. Erscheinungstermine Ihre nächste BZ erscheint Samstag, 05.11.2016 Samstag, 19.11.2016 Essen und Trinken: Schlachtfest GEWINNSPIEL LINDAUER unter dem Motto „Schweinerei in der Brauerei in Hörgers Kochfest. Die BZ verlost Plätze. S. 18 Wissenswertes: EVLini-Aktion startet In dieser Ausgabe finden Eishockeyfans die ersten Bilder für ihr EVL-Sammelheft 2016/17. Fleißige große und kleine Sammler haben Chance auf tolle Gewinne. S. 28-29 · GEWINNSPIEL OB Dr. Ecker eröffnet Jahrmarkt Markt beginnt bereits am Freitag und endet am Montag Gutes lässt sich manchmal noch besser machen. Mit diesem Grundsatz gehen die Verantwortlichen in der Stadt Lindau den diesjährigen Jahrmarkt an. Die letztjährige Verlegung des Rummelplatzes an Seehafen, Busbahnhof und Reichsplatz wurde von den Besuchern sehr gut angenommen. Nachdem sich der neue Standort bewährt hat, ist jetzt Zeit für weitere Neuerungen. O b e r b ü r ge r me i ste r D r. Gerhard Ecker eröffnet den Jahrmarkt am Freitag, 4. November, um 10 Uhr. Die Veranstaltung beginnt ab diesem Jahr bereits am Freitag nach Allerheiligen und dauert bis zum darauffolgenden Montag. Der Dienstag fällt in Zukunft weg. Neu ist auch die verlänger te Öffnungszeit auf dem Krammarkt täglich bis 19.30 Uhr. Dort bieten ungefähr 180 Marktkaufleute ihre Waren feil. Die Verkaufsstände beginnen bei der Heidenmauer und ziehen sich über Schmiedgasse, Kirchplatz und Marktplatz durch die ganze Fußgängerzone bis zur Zeppelinstraße. Besondere Anziehungspunkte sind neben dem „Billigen Jakob“ vor allem die so genannten „Spezialisten“ in der Cramergasse, die ihre Messeneuheiten laut vernehmbar anpreisen. Bei ihnen können beispielsweise Gemüsehobel, Scheibenwischer, Bio-Reiniger, Blitzschärfer, Silikonprodukte, Knoblauchschneider, Industrieklebstoffe oder Metallputzmittel erworben werden. Für das leibliche Wohl sorgen auf dem Lindauer Jahrmarkt insgesamt 43 Imbiss- und Süßwarenstände. Die Lücke zwischen Busbahnhof und Seehafen wird mit weiteren Schaustellergeschäften geschlossen. Die Stadt hat dafür in den vergangenen Monaten die Infrastruktur verbessert, um den Jahrmarkt attraktiver zu Die Hafenkulisse mit dem Riesenrad wird auch in diesem Jahr für unvergleichbare Jahrmarktsatmosphäre sorgen. BZ Foto: Stadt Lindau machen. Auf dem Rummel werden damit heuer insgesamt 61 Schausteller ihre Vergnügungs- und Imbissgeschäfte aufbauen. Neben den bekannten Vergnügungen wie Verlosungen, Eimerwerfen, Fadenziehen, Schießwagen, Ballonwerfen, Kugelstechen und vielem mehr, werden auch wieder große Fahrgeschäfte auf dem Lindauer Jahrmarkt stehen. Auf dem Busbahnhof werden ein Autoscooter sowie die Fahrgeschäfte „Tornado“ und „Break-Dance“ aufgebaut. Eine gute Nachricht haben die Veranstalter auch für alle Freunde des Riesenrads, das sich bei der Premiere am Seehafen großer Beliebtheit erfreute. Auch in diesem Jahr wird das 32 Meter hohe Riesenrad „Panoramica“ seine Runden drehen. Vom Riesenrad aus bietet sich eine herrliche Aussicht über den Hafen und die Altstadt. Neben dem Mangturm ist der große „Wellenflieger“ platziert. Am Reichsplatz stehen der „Simulator“ und eine große Schiffschaukel. Für die ganz jungen Jahrmarktbesucher werden zusätzlich die große „Kinderschleife Orient-Zauber“ mit ihren verschiedenen Fahrzeugen und das nostalgische „K inder mä rchen-Hä nge - Fakten zum Jahrmarkt Der Jahrmarkt in Lindau beginnt dieses Jahr am Freitag, 4. November, und endet schon am Montag, 7. November. Am Montag, 7. November, ist der sogenannte „Familientag“. An diesem Tag gelten bei den Geschäften auf dem Vergnügungsplatz verbilligte Preise. Am Sonntag, 6. November, ist verkaufsoffener Sonntag, an dem die Lindauer Einzelhändler in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr ihre Geschäfte öffnen können. Öffnungszeiten ka-russell“ zur Verfügung stehen. Außerdem werden die Kinderfahrgeschäfte um einen sogenannten „Babyflug“ ergänzt. Die Gondelbewegungen können dabei von den Kindern selbst gesteuert werden. „Wir sind sicher, dass wir mit den neuen Angeboten den Jahrmarkt noch attraktiver gestaltet haben“, blickt Dr. Ecker zuversichtlich den vier Tagen entgegen. JW Krammarkt: 10 bis 19.30 Uhr. Vergnügungspark (Rummelplatz): 10 bis 21.45 Uhr. Da der Bahnübergang Langenweg während des Jahrmarkts gesperrt ist, empfiehlt die Stadtverwaltung, öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen. Der städtische Ansprechpartner für Anfragen wegen Lärm ist unter der Telefonnummer 01 70 -9 20 36 24 erreichbar. Dieser Service ist während der Dauer des Jahrmarktes täglich bis 22 Uhr besetzt. Gesund leben: Neueröffnung Eva Braunstorfinger hat ihre Praxis für individuelle Physiotherapie und Strukturelle Integration eröffnet S. 36-37 ▶ Helfer vor Ort Großes BZ-Special zum Spenden-Marathon für ein neues Einsatzfahrzeug S. 11-16 ▶ Seit 30 Jahren bewirtschaftet Familie Wuggezer ihren Hof nach strengen Demeter- Richtlinien S. 26-27