Ägypten-Katalog 2016 - 2018

Amintravel1

ÄGYPTEN

LAND DER PHARAONEN

AMIN TRAVEL

Ihr Spezialist seit 1984


ÄGYPTEN MIT AMIN TRAVEL

AHLAN WA SAHLAN - WILLKOMMEN IN ÄGYPTEN

Amin Travel Zürich hat es sich zur Aufgabe gemacht,

Ihnen dieses facettenreiche Land am Nil

inklusive seiner Bräuche und Kultur näher zu bringen.

Vom Ägypter Ahmed Amin 1984 gegründet

und nun in zweiter Generation von Sohn Reto Amin

geführt, haben wir eine sehr enge Beziehung zu

Land und Leuten und kennen den hintersten Winkel

Ägyptens. Wir möchten unseren Gästen nicht

nur die touristischen Highlights zeigen, sondern

auch das Ägypten der Ägypter.

Wir zeigen Ihnen viele spannende Vorschläge an

Rundreisen in diesem Katalog. Die Bedürfnisse

der Reisenden sind jedoch so unterschiedlich wie

das Land selbst - und so stellen wir für Sie gerne

Ihre persönliche und individuelle Wunschreise zusammen.

Profitieren Sie von unserer langjährigen

Erfahrung und lassen Sie sich von uns beraten.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen unsere Heimat

zeigen dürfen und scheuen keine Mühe, um Ihre

Reise zu einem besonderen Erlebnis zu machen!

Ihre Amin Travel Zürich

Die Stärken von Amin Travel sind Ihr Profit:

1. Seit 1984 gilt Amin Travel als DER Spezialist

der Schweiz. Profitieren Sie von unserer

jahrzehntelangen Erfahrung!

2. Wir kennen Ägypten, die Kultur und die

Bräuche des Landes wie unsere Westentasche.

Profitieren Sie von unserem Wissen.

3. In Reiseprogrammen vermeiden wir unnötige

Reisewege und planen die Reise effizient,

um Geld und Reisezeit für Sie zu sparen.

4. Privat-Service während der Reise. Wir führen

keine Gruppenreisen. Sie werden vom

Privatchauffeur und Privat-Guide betreut.

5. Flughafen- und Sicherheitstaxen sowie alle

übrigen Zuschläge sind in allen unseren Preisen

inbegriffen. Keine versteckten Gebühren!

6. Wir bieten Ihnen ein hervorragendes Preis-

Leistungs-Verhältnis. Profitieren Sie vom

besten Produkt auf dem Markt.

AMIN TRAVEL GmbH, Zürich, ist Mitglied der

Travel Professionals Association (TPA). Die von

Ihnen im Zusammenhang mit einer Buchung

bezahlten Beträge sind gemäss Bundesgesetz

durch die TPA-Reisegarantie sichergestellt.

2

2


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

INHALTSVERZEICHNIS

THEMA

Kultur & Geschichte 4

Wüstensafaris 5

Wellness & Erholen 6

Arabisch Lernen 6

Badeferien 7

Schnorcheln & Tauchen 7

Kitesurfen & Windsurfen 8

Golf 9

Sehenswürdigkeiten 10-13

Nilfahrten 14

Segelyacht-Fahrten 15

Nassersee-Fahrten 16

Rundreisen 40-59

Wüstensafari-Programme 60-63

STÄDTE & GEBIETE / HOTELS

Kairo 18-19

Luxor 20-21

Assuan 22–23

Abu Simbel 22-23

Alexandria 22-23

Die Westlichen Oasen 24-27

Weisse Wüste 25

Sharm El Sheikh 28-29

Dahab 30-31

Nuweiba 30-31

Ain Sokhna 30-31

El Gouna 32-33

Hurghada 34-35

Sahl Hasheesh 34-35

Makadi Bay 36-37

Soma Bay 36-37

Abu Soma / Safaga 36-37

El Quseir 38-39

Marsa Alam 38-39

Lahami Bay 38-39

KLIMA / DURCHSCHNITTSTEMPERATUREN

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Luft in °C

23

24

25

27

30

34

36

37

35

32

27

23

Wasser in °C

21

22

22

23

25

29

29

29

27

28

23

21

3


KULTUR & GESCHICHTE

ÄGYPTEN FASZINIERT die Menschheit seit vielen

Generationen wie wahrscheinlich kein anderes

Land. Insbesondere der Blick auf das pharaonische

Kulturerbe brachte diverse Legenden und

viele noch ungelöste Fragen hervor: Wie baute

man die gewaltigen Pyramiden von Gizeh? Wie haben

die Pharaonen gelebt? Was für Schätze sind

noch unter dem Wüstensand vergraben?

Das Land am Nil wird auch als Wiege der Zivilisation

bezeichnet. Vor ca. 5‘000 Jahren begann die

ägyptische Hochkultur mit der Vereinigung von

Ober- und Unterägypten. Wenige Jahrhunderte

darauf wurden bereits die gigantischen Pyramiden

von Gizeh erbaut. Schon zur Zeit der alten

Griechen und Römer galten die Pyramiden als

historisches Weltwunder. Ägypten beeindruckt

seit jeher und ist das älteste Reiseziel der Erde:

Der Grieche Herodot, der um 450 vor Christus

lebte, war wohl einer der ersten Touristen, der

Reiseberichte über Ägypten verfasste. 1869 war

Ägypten die erste Destination, die von Pauschaltouristen

besucht wurde. Vor allem Briten und

Amerikaner bereisten damals das Land. Doch

auch viele Schatzsucher wie Howard Carter, der

das legendäre Grab des Tutanchamun im Jahre

1922 gefunden hat, kamen ins Land. Auch heute

ist Ägypten ein Magnet für Kulturinteressierte aus

aller Welt. Entlang des Nils zwischen Luxor und

Assuan lassen sich unzählige Tempel und Gräber

entdecken. In Kairo wiederum kann man die riesigen

Pyramiden, die wunderschönen Moscheen

und Kirchen sowie die bunten Bazare bestaunen.

Eines der wichtigsten Ereignisse der jüngeren

ägyptischen Geschichte war zweifelsohne die Revolution

von 2011, bei der der langjährige Machthaber

Hosni Mubarak gestürzt wurde. Nach einer

vorübergehend turbulenten Zeit hat sich die Lage

im Land beruhigt. Alle Kulturstätten haben normal

geöffnet und warten auf Besucher aus aller Welt.

Informationen zu den Kulturreisen finden Sie ab

Seite 40 in diesem Katalog.

Warum Ägypten? Fünf gute Gründe!

1. Entfernung: Sie erreichen Ägypten nach

nur 4 Flugstunden ab der Schweiz.

2. Klima: In Ägypten scheint garantiert immer

die Sonne. Auch im Winter ist es selten

unter 22 Grad warm.

3. Kultur: Ein reiches Kulturerbe mit unzähligen

Pyramiden und Tempel erwartet Sie.

4. Baden, Schnorcheln & Tauchen: Feine

Sandstrände und eine traumhafte Unterwasserwelt

finden Sie am Roten Meer.

5. Preis-Leistungsverhältnis: Ägypten bietet

ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

von Flügen, Hotels und Nebenkosten.

4

4


WÜSTENSAFARIS

WÜSTE, SOWEIT DAS AUGE REICHT: Die westlich

des Nils gelegene Wüste nimmt als weites, flaches

Schichttafelland rund zwei Drittel der ägyptischen

Landessfläche ein. Mitten in dieser riesigen Wüste

unterbrechen nur einzelne Becken, Niederungen

und Oasen die von Norden nach Süden rund 1‘000

Kilometer lange Sand- und Dünenlandschaft. Wer

jedoch meint, die Wüste bestehe nur aus goldgelbem

Sand, wird im Gebiet westlich vom Niltal

eines Besseren belehrt. Verschiedene Landschaften

wechseln sich ab und könnten unterschiedlicher

nicht sein: Riesige Sanddünen folgen auf

unendlich scheinende Ebenen. Die Weisse Wüste

mit ihren atemberaubenden weissen Kalksteinformationen

folgt auf die Schwarze Wüste, welche

mit ihren unverkennbaren, mit schwarzem Dolorit

bedeckten Hügeln nicht gegensätzlicher sein

könnte. Und immer wieder trifft man auf fruchtbare

Oasen. Auf dem Weg von Kairo nach Luxor

kommt man an vier grösseren Oasen vorbei. Diese

bieten nicht nur ausgedehnte Palmgärten und

heisse Quellen, sondern man begegnet vielen

noch unbekannten Bauten und Gräbern aus der

pharaonischen und römischen Zeit. Den ersten

Stopp macht man in der Oase Bahareya, die mit

einer besonderen Attraktion aufwartet: Hier befindet

sich das Tal der Goldenen Mumien, wo hunderte

reich verzierte Mumien gefunden wurden.

Sehr schöne Exemplare kann man im Ortsmuseum

der Oase besuchen. Danach gelangt man

nach Farafra, der kleinsten aller Westlichen

Oasen. Sie ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge

in die Weisse Wüste. Die Oase Dakhla gilt als

die schönste der Westlichen Oasen und sie bietet

mit dem fast verlassenen Hauptort Al Qasr auch

eine Besonderheit. Die letzte Station auf dem Weg

nach Luxor ist die Oase Kharga. Hier befindet sich

einer der ältesten und bedeutensten Friedhöfe aus

christlich-römischer Zeit. Die Kapellen sind noch

sehr gut erhalten und können besichtigt werden.

Ebenfalls eine Attraktion ist die rund 100 Kilometer

südwestlich von Kairo gelegene, 1‘827 km 2

grosse Halboase Fayoum, welche von einem Seitenarm

des Nils gespeist wird und deshalb keine

richtige Oase ist. Hier befindet sich der 230 km 2

grosse Qaroun-See, das Naturschutzgebiet Wadi

El Rayan sowie die sehr sehenswerte Meidoum-

Pyramide. Doch noch weitaus spannender ist das

in der Nähe gelegene Wadi El Hitan, das Tal der

Wale. Hier lassen sich Jahrmillionen alte, versteinerte

Walknochen im Wüstensand in spektakulärer

Landschaft bewundern. Die abgelegenste

und daher noch authentischste Oase ist Siwa, rund

800 Kilometer von Kairo entfernt. Hier wird noch

die Berbersprache Siwi gesprochen. Der Legende

nach ist hier Alexander der Grosse begraben.

Auf den Seiten 61-63 haben wir für Sie einige

Safari-Varianten zusammengestellt. Da alle unsere

Reisen auf Privatbasis durchgeführt werden,

sind die Reisen jedoch lediglich als Vorschlag zu

betrachten. Gerne passen wir die Programme

Ihren Wünschen entsprechend an.

5


WELLNESS & ERHOLEN

DAS TROCKENE UND MILDE KLIMA am Roten

Meer in Kombination mit den Mineralien im Wasser

und Sand ist ideal für Kuren und Wellnessaufenthalte.

Die Wellness-Zentren, die wir Ihnen

empfehlen, sind speziell für Vitalität, Schönheit,

Wohlbefinden und Rehabilitation gebaut und eingerichtet.

Natürliche Materialien, Wasser, Holz,

Kräuterdüfte, Wärme und Musik schaffen eine

angenehme Atmosphäre, in der es leicht fällt, Alltagsstress,

Erschöpfung und Nervosität zu vergessen

und in neue Lebenskraft und Ausgeglichenheit

zu verwandeln. Die Wellness-, SPA- und Thalasso-Zentren

in Ägypten bieten ein umfangreiches

Angebot an Behandlungen und Anwendungen. Sie

verbessern die Durchblutung, stärken den Rücken

oder wirken entspannend bei Nackenbeschwerden.

Nicht zuletzt unterstützen sie Ihre Schönheit

und Ihr Wohlbefinden. Fachlich geschulte Therapeuten

stellen nach Absprache mit dem Gast ein

individuelles Programm zusammen.

TIPP VOM SPEZIALISTEN

Die wohl beste Adresse für Wellness bzw.Thalasso

ist das Hotel The Westin Soma Bay Golf

Resort & SPA an der Soma Bay (Seite 37). Die

Einrichtung bietet einen 750 m 2 grossen Aquatonic-Pool

und Thalasso-Therapien, Hydrotherapien,

Massagen, Unterwasser-Massagen

und vieles mehr an. Gerne reservieren wir für

Sie die gewünschte Behandlung im Voraus.

ARABISCH LERNEN

MÖCHTEN SIE ARABISCH LERNEN? Um die Sprache

richtig zu lernen, empfehlen wir Ihnen, einen

Sprachkurs in Ägypten zu absolvieren. Wir können

Ihnen folgende Möglichkeiten anbieten:

Kairo: In der Hauptstadt Ägyptens arbeiten wir mit

einer anerkannten Sprachschule zusammen. Wir

reservieren für Sie den Arabisch-Kurs und falls

gewünscht helfen wir Ihnen, eine Privatunterkunft

oder ein Hotelzimmer in der Nähe der Schule zu

finden. Ausserdem verfügt unsere Schule über ein

eigenes Wohnheim mit preiswerten Wohnungen.

Unterrichtet wird in Hocharabisch oder in ägyptischem

Dialekt. Auch Mischkurse werden angeboten.

Am ersten Schultag wird man je nach Wissensstand

in die entsprechende Klasse eingeteilt.

Vorkentnisse sind keine notwendig. Die Kurse

dauern mindestens 2 Wochen.

Dahab: Ab einer Woche Aufenthalt können Sie

Ihren Arabisch-Kurs im gemütlichen Hotel Blue

Beach Club in Dahab am Roten Meer absolvieren

(Seite 30-31). Vorkenntnisse in Arabisch sind nicht

erforderlich – man wird nach dem aktuellen Wissensstand

eingeteilt. Es werden Kurse in Hocharabisch

oder in ägyptischem Dialekt angeboten

und man kann jeweils zwischen Gruppenlektionen,

Privatlektionen oder einem Mischkurs wählen.

6

6


BADEFERIEN

MIT 365 SONNETAGEN IM JAHR und den auch im

Winter angenehmen Temperaturen ist das Rote

Meer eine der beliebtesten Badeferiendestinationen.

Nicht zuletzt bieten die qualitativ hochwertigen

Hotels ein hervorragendes Preis-Leistungs-

Verhältnis an. Ob für reine Badeferien am Sandstrand,

für Schnorchler mit eigenem Hausriff, für

Familien mit Aquapark oder für Ruhesuchende

im Adults Only Hotel – für jeden gibt es das passende

Angebot. Fast alle unsere Hotelanlagen am

Roten Meer befinden sich direkt am Meer. Sharm

El Sheikh und Hurghada waren die ersten Badeferienorte

am Roten Meer und verfügen über ein

grosses Freizeitangebot sowie eine riesige Auswahl

an Hotels. Etwas ruhiger ist es in El Gouna

und in Dahab – dennoch gibt es auch hier Ausgehmöglichkeiten.

Wer sich erholen möchte und

keine Infrastruktur ausserhalb der Hotelanlage

braucht, ist in Orten wie der Soma Bay, El Quseir,

Marsa Alam oder Nuweiba am richtigen Ort.

RICHTIGE BERATUNG

Durch die riesige Auswahl an Hotels am

Roten Meer und den unzähligen Ortschaften

ist es nicht ganz einfach, die geeignete Anlage

für sich zu finden. Am besten teilen Sie

uns Ihre Wünsche und Ansprüche mit und wir

geben Ihnen einige Empfehlungen, damit Sie

Ihre Ferien auch wirklich im passenden Hotel

verbringen können.

SCHNORCHELN & TAUCHEN

TAUCHEN SIE EIN in die atemberaubende Unterwasserwelt

des Roten Meeres! Dank der unzähligen

Tauchspots kommen hier sowohl Anfänger

als auch Profis voll auf Ihre Kosten. Die Taucher

waren noch vor den Badeferiengästen die ersten

Touristen am Roten Meer und entdeckten

die traumhafte Unterwasserwelt erst von Sharm

El Sheikh, danach auch von Dahab und Nuweiba

aus, wo sich absolute Top-Spots wie zum Beispiel

das Blue Hole befinden. Auf der Suche nach immer

neuen Riffen geriet auch das südliche Rote

Meer um El Quseir und Marsa Alam stärker in

den Fokus der Taucher. Spots wie die Fury Shoals,

Elphinstone und St. Johns zählen weltweit zu den

Besten! Eine Vielzahl von Hotels am Roten Meer

verfügt über eine eigene Tauchbasis unter europäischer

Leitung. Getaucht wird bei einigen Hotels

am Hausriff oder auf Tagestouren per Boot.

HOTEL-TIPPS VOM SPEZIALISTEN

Beliebte Unterkünfte für Taucher & Schnorchler:

• Inmo Divers Home, Dahab Seite 31

• The Breakers, Soma Bay Seite 37

• Mövenpick Resort, El Quseir Seite 39

• Mangrove Bay, El Quseir Seite 39

• The Oasis Dive Resort, Marsa Alam Seite 39

• Ecolodges Marsa Alam/Wadi Lahami Seite 39

7


KITESURFEN & WINDSURFEN

SURFEN IN ÄGYPTEN

Das Rote Meer hat sich in den letzten Jahrzenten

zu einem wahren Mekka für Kite- und Windsurfer

entwickelt. An den Kite- und Surfstränden weht

der Wind meist konstant, da dieser nicht durch

grosse Hotelbauten verwirbelt wird. Das weitgehend

seichte Wasser bietet auch für Anfänger hervorragende

Bedingungen, während die Profis den

ungehinderten Zugang zum offenen Meer nutzen

können. Die besten Kite- und Surfspots stellen wir

Ihnen hier vor:

EL GOUNA

El Gouna ist wohl der bekannteste Spot am Roten

Meer. Ob Anfänger oder Profi, in diesem riesigen

Revier kommt jeder auf seine Kosten. Der Wind

bläst stabil und zuverlässig und kommt aus dem

Norden, sprich sideshore oder side onshore, also

von links. Die seichten, kristallklaren Lagunen mit

grossem Stehbereich bieten perfekte Schulungsund

Trainingsbedingungen. Geübte Surfer können

im tieferen Wasser kiten. El Gouna eignet sich

auch für Personen, die neben dem Surfen ein gewisses

Mass an Unterhaltung wünschen, denn der

Ort wartet mit vielen Restaurants und Bars auf.

SOMA BAY / ABU SOMA

Die Soma Bay bzw. Abu Soma mit ihren konstanten

Windverhältnissen (überwiegend sideshore)

eignet sich für alle Niveaus. Die Bucht ist von einer

Landzunge geschützt und bietet ideale Flachwasserkonditionen,

auch bei stärkerem Wind. Damit

alle auf ihre Kosten kommen, ist das Revier in

einen Schulungs- und einen Fortgeschrittenenbereich

unterteilt. Weiter draussen trifft man auf

kleinere und bis zu 1.5 Meter hohe Wellen.

DAHAB

Dahab ist seit Jahrzehnten weit über die Landesgrenzen

hinaus als Hotspot für Surfer und Kitesurfer

bekannt. Das Revier ist in 3 Zonen aufgeteilt:

Die 2.5 km lange, geschützte Bucht mit knietiefem

Wasser eignet sich vor allem für Anfänger. Weiter

gibt es eine 1 km lange Speedpiste. Am Napoleonriff

trifft man auf eine bis zu drei Meter hohe,

nicht brechende Dünungswelle, die bei Advanced-

Surfern für eine willkommene Abwechslung sorgt.

Der Wind bläst meist sideshore.

HOTEL-TIPPS VOM SPEZIALISTEN

Wir buchen für Sie gerne Kurse für Anfänger

oder Fortgeschrittene im Voraus, reservieren

für Sie das Material oder den Storage für Surfer

mit eigener Ausrüstung. Folgende Hotels

sind bei Kitesurfern und Windsurfern besonders

beliebt:

• El Gouna (Seite 32-33): Hotel Fanadir,

Captain’s Inn, Mövenpick Resort & SPA

• Soma Bay (Seite 36-37): The Breakers Dive &

Surf Lodge, Sentido Palm Royale

• Dahab (Seite 30-31): Swiss Inn, JAZ Dahabeya

8

8


GOLF

GOLFEN IN ÄGYPTEN

Ägypten ist bestrebt, sich unter den Golf-Paradiesen

der Welt einen Platz zu schaffen. Warmes,

trockenes Klima das ganze Jahr über, erstklassige

Hotels, die keinen Wunsch offen lassen, und

von berühmten Spezialisten wie Gary Player und

Arthur Davis gestaltete Golfplätze sorgen dafür,

dass sich jeder Golfspieler wohl fühlt. Wir empfehlen

Ihnen folgende Golf-Plätze in El Gouna, Makadi

Bay, Sharm El Sheikh, Soma Bay und Kairo:

EL GOUNA

Der El Gouna Golf Club wurde von Gene Bates entworfen

und gehört zum Hotel Steigenberger Golf

Resort (Seite 33). Der 18-Loch-Golfplatz ist 6‘296 m

lang, Par 72 und verfügt über eine Driving Range

für bis zu 35 Golfer und ein Übungsareal. Das Gelände

liegt zwischen türkisblauen Lagunen und

der Kulisse des Wüstengebirges. Ein Klubhaus mit

Bar, Restaurant, Shop, Health-Club und Konferenzzentrum

gehören auch zum Golfplatz.

MAKADI BAY

Der Madinat Makadi Golfplatz verfügt über eine

Driving Range, drei Übungslöcher und ein 9-Loch-

Academy-Course sowie eine Golfschule. Der

18-Loch-Championship Platz ist 6‘880 m lang, Par

72 und verfügt über Lagunen und 3 Salzwasser-

Seen, die mit Bächen und Wasserfällen miteinander

verbunden sind. Der Golfplatz ist von mehreren

Hotels der 4- und 5-Sterne-Kategorie (Seite

37), Villen, Bungalows und einer Residencial Area

umgeben. Ausserdem verfügt der Golfplatz über

ein Klubhaus.

SHARM EL SHEIKH

Dieser Golfplatz gehört zum Hotel Maritim Golf

Resort (Seite 29) und wurde vom bekannten John

Sanford entworfen. 18-Loch-Championship-Golfplatz,

6‘021 m lang, Par 72, Driving Range, Par-

3-Übungsplatz. Das Gelände umfasst 18 künstliche

Seen, mehr als 1‘250 Palmen und Bäume

sowie ein Klubhaus mit Bar und Restaurant.

SOMA BAY

The Cascades Golf & Country Club (Hotel Westin,

Seite 37) wurde vom weltberühmten Gary Player

entworfen. 18-Loch-Golfplatz, 6‘276 m lang, Par

72, Driving Range, Übungsplatz. Das Gelände umfasst

viele künstliche Seen, Palmen und Bäume,

Klubhaus mit Bar, Restaurant und modernem

Konferenzzentrum. Der Golfplatz wurde zum wiederholten

Mal von den Lesern des Golf Journals

zum besten Golfplatz ausserhalb Europas gewählt.

KAIRO

Nicht zuletzt wegen seiner Lage mit Blick auf die

gigantischen Pyramiden von Gizeh ist der Mena

House Golf Course einer der spektakulärsten Golfplätze

Ägyptens, welcher zugleich zum Traditionshotel

Mena House (Seite 19) gehört. Hier haben

sehr viele weltberühmte Persönlichkeiten Golf

gespielt. Der 18-Loch-Championship-Golfplatz ist

6‘588 m lang, Par 72 und verfügt über eine Driving

Range. Klubhaus mit Bar und Restaurant.

9


HÖHEPUNKTE EINER ÄGYPTEN-RUNDREISE

SEHENSWÜRDIGKEITEN ÄGYPTENS

Auf den Seiten 10-13 stellen wir Ihnen die

wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes

vor. Wir zeigen Ihnen den unermesslichen

kulturellen Reichtum Ägyptens von Alexandria

an der Mittelmeerküste über das fruchtbare

Niltal mit den Städten Kairo, Luxor und

Assuan bis in den tiefen Süden des Landes bei

Abu Simbel. Es handelt sich hierbei um eine

Auswahl der bekanntesten Highlights einer

Ägyptenreise. Jedoch hat Ägypten noch viele

weitere Attraktionen zu bieten. Gerne geben

wir Ihnen über weitere Sehenswürdigkeiten

Auskunft, zu welchen wir ebenfalls Ausflüge

für Sie organisieren können.

Pyramiden von Gizeh & Sphinx bei Kairo

Die Pyramiden von Gizeh sind das letzte erhaltene

der Sieben Weltwunder. Sie liegen auf

einem Kalksteinplateau am Standrand von Kairo

und werden seit über 4‘000 Jahren von der

sagenumwobenen Sphinx bewacht.

Sakkara bei Kairo

Sakkara ist eine altägyptische Nekropole, in

der bis heute viele Ausgrabungen stattfinden.

Besonders bekannt ist die Stufenpyramide des

Pharao Djoser. Sie ist mit ca. 4‘600 Jahren die

älteste Pyramide Ägyptens.

Memphis bei Kairo

Memphis war zur Pharaonenzeit zeitweise

Hauptstadt Ägyptens. Von der Stadt selbst ist

nicht mehr viel übrig, doch die Kolossalstatue

von Ramses II. und eine Alabaster-Sphinx zeugen

noch heute von der damaligen Blütezeit.

Ägyptisches Nationalmuseum in Kairo

In diesem Museum kann man über 100’000

Artefakte bestaunen. Höhepunkt sind die berühmten

Grabbeigaben Tutanchamuns mit der

goldenen Totenmaske und der Innensarg aus

225 kg massivem Gold.

Zitadelle & Mohamed Ali Moschee in Kairo

Die Mohamed Ali Moschee beeindruckt mit

ihrer massiven Kuppel und den über 80 Meter

hohen Minaretten. Durch ihre erhöhte Lage

bietet sich hier eine tolle Sicht auf die Metropole

Kairo bis hin zu den Pyramiden von Gizeh.

Khan El Khalili Bazar in Kairo

Der Bazar mit seinem Gewirr von hunderten

kleinen Gassen und Plätzen besteht seit mehr

als 600 Jahren und ist der grösste seiner Art im

Nahen Osten. Heute ist er bei Einheimischen

und Touristen gleichermassen beliebt.

Das Koptische & Jüdische Viertel in Kairo

Das koptische Viertel liegt in Altkairo. Es besteht

aus mehreren sehr sehenswerten Kirchen

wie die „El Muallaqa“ sowie der Ben Ezra

Synagoge und dem sehr sehenswerten koptischen

Museum.

Das Islamische Viertel in Kairo

Die islamische Altstadt von Kairo umfasst ein

grosses Gebiet mit vielen Sehenswürdigkeiten

aus islamischer Zeit. Dazu zählen die Sultan

Hassan Moschee, das Gayer Anderson House

und die eindrückliche Ibn Tulun-Moschee.

10


HÖHEPUNKTE EINER ÄGYPTEN-RUNDREISE

Luxor Tempel in Luxor

Der Luxor-Tempel liegt direkt an der Nilpromenade

im Zentrum von Luxor und ist ein

Wahrzeichen der Stadt. Er wurde von Amenophis

III. (1390 - 1352 v. Chr.) erbaut und später

durch viele Herrscher erweitert.

Karnak-Tempelanlage in Luxor

Der Karnak-Tempel ist die grösste Tempelanlage

Ägyptens. Eindrücklich ist der 30 Meter

hohe und unglaubliche 323 Tonnen schwere

Obelisk sowie der Säulensaal mit seinen 134

Säulen, von denen jede 23 Meter hoch ist.

Memnon-Kolosse in Luxor

Die zwei 18 Meter hohen Zwillingsstatuen wurden

ca. 1352 v. Chr. von Pharao Amenophis III.

errichtet. Sie bewachten einst seinen Totentempel,

von dem aber kaum mehr Überreste

vorhanden sind.

Tal der Könige in Luxor

Bis heute wurden im Tal der Könige 63 Gräber

entdeckt. Zu Weltruhm gelangte das Tal 1922

mit dem Fund des Grabes von Tutanchamun,

welches unvorstellbar kostbare Schätze ans

Tageslicht brachte.

Madinat Habu in Luxor

Am Westufer von Luxor steht der Totentempel

von Ramses III. Der Tempel besticht nicht

zuletzt durch die gut erhaltenen Reliefdarstellungen,

wo teils auch noch die Farben sehr gut

zu sehen sind.

Luxor-Museum in Luxor

Klein aber fein ist im Luxor-Museum die Devise:

Im Gegensatz zum Nationalmuseum in der

Hauptstadt werden hier nur wenige auserlesene,

dafür umso schöner inszenierte Ausstellungsstücke

präsentiert.

Tal der Königinnen in Luxor

Bis heute entdeckte man über 90 Gräber im

Tal der Königinnen, welches südlich vom Tal

der Könige liegt. Das bekannteste Grab ist das

der Nefertari, Gemahlin von Ramses II., dem

mächtigsten Herrscher der Pharaonenzeit.

Hatshepsut Tempel / Deir El Bahari in Luxor

Der Totentempel der Königin Hatshepsut am

Westufer des Nils ist in seiner Form einzigartig:

Im Gegensatz zu den klassischen altägyptischen

Tempeln wurde er terrassenförmig

über mehrere Etagen angelegt.

Dendera & Abydos nördlich von Luxor

Der Hathor-Tempel in Dendera nördlich von

Luxor ist wegen seiner hervorragend erhaltenen

Reliefs sehenswert. Der Tempel des Sethos I.

in Abydos ist für die „Königsliste“ bekannt, der

die Namen von 75 Pharaonen aufführt.

11


HÖHEPUNKTE EINER ÄGYPTEN-RUNDREISE

Horus-Tempel in Edfu

Er ist einer der schönsten ägyptischen Tempel,

da er noch fast vollständig erhalten ist.

Gewidmet ist er dem Falkengott Horus, dessen

Statue noch heute vor den gewaltigen Pylonen

steht und den Eingang zum Tempel bewacht.

Doppel-Tempel in Kom Ombo

Der Doppeltempel liegt direkt am Nil und

wurde dem Krokodilgott Sobek und dem Falkengott

Haroeris gewidmet. Er ist in zwei symmetrische

Hälften geteilt: die linke Seite für

Haroeris, die Rechte für Sobek.

Philae-Tempel in Assuan

Mit dem Boot gelangt man auf die Insel Agilkia,

auf der heute traumhaft schön der Philae-

Tempel liegt. Der Tempel wurde infolge des

Baus des Nassersee-Staudammes zerlegt,

hierher versetzt und wieder aufgebaut.

Unvollendeter Obelisk / Steinbruch in Assuan

Im Steinbruch von Assuan findet man den Unvollendeten

Obelisken, der schon bei der Herstellung

Schaden genommen hat. Von hier aus

wurde auch der rote Granit ins 930 Kilometer

entfernte Kairo verschifft.

Nubische Dörfer in Assuan

Die traditionellen nubischen Dörfer befinden

sich auf der Westseite des Nils oder auf den Nilinseln.

Man erreicht sie mit einer Feluke (traditionelles

Segelboot) ab Assuan, welche durch

die wunderschöne Nillandschaft gleitet.

Simeons-Kloster in Assuan

Das Kloster des Heiligen Simeon, benannt

nach einem koptischen Heiligen, wurde im

6. Jahrhundert westlich von Assuan erbaut. Die

eindrücklichen Ruinen des koptischen Klosters

gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Feluken-Fahrt in Assuan

Das traditionelle Boot (Feluke) segelt zwischen

den Nilinseln durch, während Sie die

eindrücklichen Kontraste zwischen dem blauen

Wasser, den grünen Palmen und den gelben

Sanddünen bewundern.

Traditionelle Kaffeehäuser

Der Besuch eines traditionellen Kaffeehauses

gehört zum Alltag aller Ägypter. Zu einem

Kaffee oder Tee wird eine Shisha (Wasserpfeife)

geraucht, geplaudert und Backgammon

oder Domino gespielt.

Kamelmärkte in Ägypten

Der Besuch eines Kamelmarktes ist ein

Erlebnis, insbesondere in Birqasch und Daraw.

Manchmal ziehen Käufer und Verkäufer stundenlang

alle Register, bis das Tier den Besitzer

wechselt und der Kauf abgeschlossen wird.

12

12


HÖHEPUNKTE EINER ÄGYPTEN-RUNDREISE

Kalabsha-Tempel, Nassersee

Der Tempel von Kalabsha liegt auf einer Insel

im Nassersee unweit des Assuan-Staudammes.

Der Tempel, der dem nubischen Sonnengott

Mandulis geweiht ist, wurde zwischen

den Jahren 29 und 14 vor Christus erbaut.

Wadi El Seboua, Nassersee

Wadi El Seboua ist ein Ort am Westufer des

Nassersees. Hier wurden die Tempel von Wadi

El Seboua, Dakka und El-Maharraqa wieder

errichtet, nachdem Sie vor den Fluten des Nassersees

gerettet wurden.

Amada-Tempel, Nassersee

Dies ist ein ägyptischer Tempel des Neuen Reiches,

der Amun-Re und Re-Harachte geweiht

war und von Thutmosis III. erbaut wurde. In

christlicher Zeit ist der Tempel zu einer Kirche

umgebaut worden.

Kasr Ibrim, Nassersee

In der Stadtruine Kasr Ibrim wurden altägyptische

Tempel, altkoptische Kirchen, christliche

Friedhöfe sowie Bischofs- und Priestergräber

aus der Zeit des römischen Generals

Petronius gefunden.

Abu Simbel-Tempelanlagen, Nassersee

Eine der eindrücklichsten Tempelanlagen in

ganz Ägypten steht in Abu Simbel. Schier unvorstellbar,

wie die vier 22 Meter hohen Sitzkolosse

und das Tempelinnere direkt aus dem

Fels gemeisselt wurden.

Bibliotheca Alexandrina in Alexandria

Das futuristische Gebäude der Bibliothek, die

2002 eröffnet wurde, ist mit Buchstaben aus

nahezu allen Sprachen der Welt bedeckt und

wiederspiegelt so den Anspruch, das Wissen

der Welt zu beherbergen.

Morsi Abu El Abbas Moschee in Alexandria

Die eindrückliche Moschee aus dem Jahr 1775

steht im Zentrum von Alexandria und gilt als

die Schönste und Grösste ihrer Art in Alexandria.

Sie beherbergt das Grab des gleichnamigen

Sufis aus dem 13. Jahrhundert.

Qaiet Bay Festung in Alexandria

Die Festung wurde auf den Ruinen des Leuchtturms

von Pharos, eines der sieben Weltwunder,

erbaut. Von hier aus bietet sich ein

traumhafter Blick auf das Meer und die Küstenstrasse

von Alexandria.

Katakomben in Alexandria

Die Katakomben von Kom El Shokafa stammen

aus dem 1. und 2. Jahrhundert nach Christus.

Besonders spannend ist der interessante Stilmix

zwischen altägyptischen, römischen und

griechischen Elementen.

13


NILFAHRTEN

EINE NILKREUZFAHRT gehört wohl zu den eindrücklichsten

Erlebnissen auf einer Ägyptenreise.

Angeboten werden Nilkreuzfahrten zwischen Luxor

und Assuan (3-7 Nächte) oder zwischen Kairo

und Assuan (14 Nächte). Während der Schifffahrt

erleben Sie eine wunderschöne subtropische

Landschaft voller Palmenhaine, exotischer Pflanzen

und Blumen sowie Wüstenlandschaften und

geniessen die absolute Ruhe während der Fahrt.

Die Erstklass-Schiffe ziehen auf dem ruhigen

Fluss an noch ursprünglichen Dörfern vorbei. Zudem

kommen Sie in den Genuss, die Jahrtausende

alten Tempelanlagen und Gräber zu besichtigen.

Da Ihr „schwimmendes Hotel“ für Sie von Stadt

zu Stadt fährt, entfällt das lästige Ein- und Auspacken

des Reisekoffers. Amin Travel bietet in

seinen Programmen mehr als 30 Schiffe der Fünfsterne-Kategorie

namhafter Reedereien an.

Alle Schiffe verfügen ausschliesslich über Aussenkabinen

auf dem Haupt- oder Oberdeck. Die

Kabinen sind mit Dusche und WC, Föhn, Telefon,

Minibar, SAT-TV, Safe, Klimaanlage, Rauchmelder

und Schwimmwesten ausgestattet. Einige wenige

Schiffe der absoluten Luxusklasse haben einen

kleinen Balkon. Alle bieten ein Restaurant, eine

Bar, eine Boutique, eine Diskothek und ein grosses

Sonnendeck mit Bar und einem Swimmingpool,

der an heissen Tagen für Erfrischung sorgt. Die

meisten Schiffe verfügen ausserdem über einen

Billard- und einen Ping Pong-Tisch. Einige haben

sogar ein kleines SPA mit Jacuzzi, Massagesalon

und Fitnessraum an Bord. Tagsüber tätigen Sie je

nach Programm die Besichtigungen entlang des

Nils und geniessen die Ruhe auf dem Sonnendeck

sowie den Ausblick auf die einmalige Landschaft

des Nils. Abends können Sie an der Bar einen

Drink nehmen oder auf dem Sonnendeck den Sternenhimmel

über Ägypten bewundern.

Gerne empfehlen wir Ihnen ein passendes Schiff,

welches Ihren Ansprüchen entspricht und zu

Ihrem Reiseprogramm passt.

Während der Nilkreuzfahrt zwischen Luxor und

Assuan besichtigen Sie folgende Höhepunkte:

Luxor: Tal der Könige mit den Königsgräbern,

Hatshepsut-Tempel, Memnon-Kolosse, Luxorund

Karnak-Tempelanlagen

Edfu: Horus-Tempel

Kom Ombo: Tempel des Sobek und Haroeris

Assuan: Nassersee-Staudamm, Granitsteinbruch

mit Unvollendetem Obelisken, Philae-Tempel,

fakultativer Ausflug nach Abu Simbel möglich

Bei der langen Nilfahrt von Kairo nach Assuan in

15 Tagen/14 Nächten besichtigen Sie noch viele

weitere Tempel, Gräber und Pyramiden. Ein

Detailprogramm finden Sie in diesem Katalog auf

den Seiten 48-49.

Programme mit Nilfahrten zwischen Luxor und

Assuan finden Sie auf den Seiten 44–47 und auf

Seite 51 dieses Kataloges.

14


SEGELYACHT-FAHRTEN AUF DEM NIL

MIT EINER SEGELYACHT lässt sich Ägypten wie

in alten Zeiten bereisen. Zwischen 1920 und 1940

entdeckten Sultane, Könige und viele Lords aus

dem Britischen Königreich Ägypten und den Nil.

Diese hatten ihre eigenen kleinen und feinen Privatyachten

der Luxusklasse und bereisten den

Nil mit ihrer Gesellschaft, um die unvergessliche

Uferlandschaft zu geniessen. Die Passagiere dieser

Schicht gaben sich nur mit dem Besten vom

Besten zufrieden.

Auch für Sie haben wir einige Nil-Segelyachten

der Extraklasse ausgesucht: die sogenannten

„Dahabeyas“ (arabisch für „die Goldigen“). Jedes

dieser Schiffe bietet nur 4-8 stilvolle Kabinen für

maximal 8-16 Passagiere. Die modernen Segelyachten

sind auf nostalgische Art gebaut und mit

viel Liebe zum Detail eingerichtet. Bau- und Einrichtungsstil

der Dahabeyas orientieren sich an

historischen Vorbildern – eine Mischung aus Elementen

der Belle Epoque Ägyptens und eines vornehmen

englischen Clubs.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat über die

Dahabeyas folgendes geschrieben: „Die Dahabeyas

nehmen auf dem Nil Kurs gegen den Massentourismus.

Mit ihnen kehrt die Intimität des

früheren Reisens zurück. Die kleinen Dahabeyas

umschiffen die grossen Touristenströme. Das

hektische Tempo der Moderne wird gedrosselt

und der Reisende findet zur Ruhe.“ Erleben Sie

das Beste, was Ägypten zu bieten hat auf eine romantische

und intime Art. Die Schiffe fahren gemächlich

zwischen Luxor und Assuan. Die Fahrtdauer

beträgt 7 Nächte/8 Tage.

Alle Dahabeyas sind ähnlich gebaut. Jede Yacht

besteht aus zwei Decks, darunter befindet sich ein

Kabinendeck. Das Schiff verfügt ausschliesslich

über Aussenkabinen, die stilvoll mit Bad/Dusche,

WC, Föhn und Klimaanlage eingerichtet sind. Ein

eleganter Salon/Speiseraum und ein traumhaftes

Sonnendeck gehören zur Ausstattung. Das Sonnendeck

bietet Liegestühle für Gäste, die sonnenbaden

möchten, sowie einen orientalisch-elegant

eingerichteten Lounge-Bereich, von dem aus

man die einmalige Nillandschaft geniessen kann.

Einige Schiffe verfügen über ein Jacuzzi auf dem

Sonnendeck, welches für eine willkommene Erfrischung

an heissen Tagen sorgt. Während der

Fahrt werden die Segel gesetzt. Falls der Wind

aussetzt, werden die Yachten mit einem Motorboot

gezogen. An Bord werden ägyptische und internationale

Speisen serviert. Inbegriffen sind jeweils

drei Hauptmahlzeiten sowie einige Barbecues und

Picknicks, die für die Gäste mitten in den ägyptischen

Feldern unter Palmen organisiert werden.

Die Dahabeyas haben ihre eigenen Anlegestellen

auf verschiedenen Inseln weitab vom Massentourismus

mitten im Nil. Jede Yacht hat ein Service-

Motorboot, das die Gäste zum Festland und wieder

zurück an Bord bringt.

Programme mit Segelyacht-Fahrten zwischen

Luxor und Assuan finden Sie auf den Seiten 41–43

dieses Kataloges.

15


NASSERSEE-FAHRTEN

DER NASSERSEE ist ein künstlich angelegter

Stausee, der durch den Bau des Assuan-Staudammes

in der Zeit von 1960-1971 entstanden ist.

Er bietet dem Besucher an seinen Ufern jede Menge

Sehenswürdigkeiten. Der See ist etwa 500 Kilometer

lang, seine Breite schwankt je nach Geländetopographie

zwischen 5 und 35 Kilometern. Der Bau

des grossen Staudammes bedrohte leider die Existenz

von 23 Tempeln und Heiligtümern inklusive

der Tempelanlagen von Abu Simbel von Ramses II.

und seiner Gemahlin Nefertari. Einige davon kann

man während einer Kreuzfahrt auf dem Nassersee

besuchen. Geniessen Sie eine Kreuzfahrt weit

ab des Massentourismus (es gibt nur sehr wenige

Schiffe auf dem Nassersee), erleben Sie die wunderschöne

Wüstenlandschaft und einmalige Sonnenuntergänge

vom Sonnendeck Ihres Schiffes

aus.

kabinen, die alle mit Dusche/WC, Föhn, Telefon,

Minibar, SAT-TV, Safe, Klimaanlage, Rauchmelder

und Schwimmwesten ausgestattet sind. Die

Schiffe bieten zudem ein Restaurant, eine Bar,

eine Boutique, eine Diskothek und ein grosses

Sonnendeck mit Bar und einem Swimmingpool,

der an heissen Tagen für Erfrischung sorgt. Die

meisten Schiffe verfügen ausserdem über einen

Billard- und einen Ping Pong-Tisch. Einige haben

sogar ein kleines SPA mit Jacuzzi, Massageraum

und Fitnessraum an Bord. Tagsüber unternehmen

Sie je nach Programm die Besichtigungen entlang

des Nassersees und geniessen die Ruhe auf dem

Sonnendeck sowie die einmalige Landschaft, die

vorbeizieht. Abends können Sie an der Bar einen

Drink geniessen oder auf dem Sonnendeck den

1001-Nacht-Sternenhimmel über Ägypten bestaunen.

Simbel in 3 Nächten/4 Tagen. Viele Gäste entscheiden

sich aber auch für die einwöchige Variante,

welche von Assuan nach Abu Simbel und wieder

zurück nach Assuan führt (oder umgekehrt),

um das Programm noch gemütlicher zu gestalten.

Während der Nassersee-Kreuzfahrt besichtigen

Sie folgende kulturellen Höhepunkte:

Kalabsha: Kalabsha-Tempel, der dem Gott

Mandulis geweiht ist

Wadi El Seboua: Wadi-El-Seboua-Tempel, Dakka-

Tempel, El-Maharraqa-Tempel

Amada: Amun-Re-Tempel, Penut-Grab (Abgeordneter

von Nubia)

Kasr Ibrim: Kasr-Ibrim-Zitadelle sowie die Ruinen

einer Kirche aus dem Mittelalter

Abu Simbel: Tempel von Ramses II. und Hathor-

Tempel der Königin Nefertari

Alle Schiffe, die wir anbieten, sind Erstklass-

Schiffe. Sie verfügen ausschliesslich über Aussen-

Die Fahrt von Assuan nach Abu Simbel dauert

4 Nächte/5 Tage. Assuan erreicht man von Abu

Programme mit Nassersee-Fahrten finden Sie

auf den Seiten 50-51 dieses Kataloges.

16


SCHIFFSBESCHREIBUNGEN

Wings-Flotte ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

Die Flotte der Wings-Nilschiffe besteht aus vier

Booten der Fünfsterne-Kategorie. Die Schiffe

verfügen über 52 bis 61 Aussenkabinen, die mit

allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind.

Spring-Flotte ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

10 Schiffe und 2 Segelyachten fahren unter

der Spring-Flotte. Meist verkehren die Boote

zwischen Luxor und Assuan und somit bei den

Hauptattraktionen aus der pharaonischen Zeit.

Mövenpick-Flotte ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

6 Schiffe der Mövenpick-Flotte kreuzen auf

dem Nil. Dazu zählen auch die Schiffe der absoluten

Luxusklasse wie die S/S Misr mit nur

24 Kabinen und Suiten oder die M/S Darakum.

Dahabeya Merit ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

Diese Segelyacht verfügt über nur 8 Kabinen.

Vom Sonnendeck mit Liegestühlen und Jacuzzi

geniesst man eine prächtige Aussicht auf den

Nil und die Landschaft.

Mövenpick S/B Feddya ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

Zweifelsohne ist diese Dahabeya die luxuriöseste

auf dem Nil. Die 4 Suiten sind mit allem

erdenklichen Komfort ausgestattet. Auch ein

eigener Butler ist eine Selbstverständlichkeit.

Dahabeya Hadeel ooooo

Nil, zwischen Luxor und Assuan

Die stilvolle Segelyacht mit 8 Kabinen verkehrt

in 7 Nächten/8 Tagen zwischen Luxor und

Assuan. Es wird auch an Orten angehalten, wo

die grossen Nilschiffe nicht anlegen können.

Omar El Khayam ooooo

Nassersee, zwischen Assuan und Abu Simbel

Das Luxusschiff der Steigenberger-Gruppe mit

80 Kabinen und Suiten ist das neuste (Baujahr

2008) auf dem Nassersee und kreuzt zwischen

Assuan und Abu Simbel.

Mövenpick M/S Prince Abbas ooooo

Nassersee, zwischen Assuan und Abu Simbel

Dieses Schiff mit 65 Kabinen ist eines der besten

auf dem Nassersee. Aufmerksames Personal,

vorzüglicher Service und eine komfortable

Einrichtung erwarten Sie hier.

MEHR INFORMATIONEN ZU DEN SCHIFFEN

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Schiffen finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Schiffe an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Schiffe anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

17


KAIRO

KAIRO ist die Hauptstadt Ägyptens und wird auch

„Um El Donia“ genannt, was so viel wie „Mutter

der Erde“ bedeutet. Die Stadt am Nil beherbergt

heute zwischen 17 und 18 Millionen Einwohner

und ist damit die grösste Stadt Afrikas und des

Nahen Ostens. Kairo ist eine Metropole der Gegensätze,

denn hier harmonieren Antik und Neu

miteinander: Modernste Hotels und unzählige

Wolkenkratzer am Nilufer neben historischen Moscheen

und Kirchen, riesige Shoppingmalls neben

bunten Bazaren, grüne Parkanlagen in der riesigen

Betonwüste.

Vor den Toren der Stadt befindet sich ihre Hauptattraktion:

Die Pyramiden von Gizeh und die sagenumwobene

Sphinx, die von ihrem Felsplateau aus

über Kairo wacht. Ausserhalb der Stadt trifft man

auf die Stufenpyramide des Djoser in Sakkara und

die Ramses-Kolossalstatue in Memphis. Doch

auch in der Stadt selbst gibt es viele Sehenswürdigkeiten,

die man nicht missen sollte. Dazu zählt

das Ägyptische Nationalmuseum mit seinen unzähligen

Schätzen aus der Zeit der Pharaonen wie

die weltbekannte goldene Totenmaske des Tutanchamun.

In Altkairo treffen die drei Weltreligionen aufeinander.

Hier besichtigt man die älteste Moschee

Kairos, die in unmittelbarer Nähe zum koptischen

Viertel mit seinen Kirchen und einer Synagoge

steht. Im islamischen Viertel finden sich Jahrhunderte

alte Moscheen, die wahre architektonische

Meisterwerke sind. Von der Mohamed Ali Moschee

aus geniesst man einen fantastischen Ausblick auf

die Stadt und das Bazarviertel. Der Kahn El Khalili

Bazar ist ein riesiges Geflecht aus Strassen und

Gassen, wo man alles, was man für das tägliche

Leben braucht und nicht braucht, erstehen kann.

Geniessen Sie hier einen Tee oder eine Shisha

(Wasserpfeife) in einem der traditionellen Kaffeehäuser

und beobachten Sie dabei das Treiben in

den Gassen.

EMPFEHLUNG DES SPEZIALISTEN

Ein ägyptisches Sprichwort sagt: Wer Kairo

nicht gesehen hat, hat die Welt nicht gesehen!

Schon nur wegen der Pyramiden von Gizeh

gehört ein Besuch Kairos zu jeder Ägyptenreise.

Entsprechende Programme finden Sie

ab Seite 41 in diesem Katalog. Wir empfehlen

grundsätzlich drei Übernachtungen, um die

wichtigsten Sehenswürdigkeiten während

zwei Tagesausflügen zu erkunden. Je nach

Interesse kann man diesen Aufenthalt aber

auch verlängern oder verkürzen. Wir beraten

Sie gerne und stellen die Ausflüge Ihren

Wünschen entsprechend zusammen.

Tipp: Wer sich der Hektik Kairos für einen

Moment entziehen möchte, findet im zentral

gelegenen Al-Azhar-Park eine Oase der Ruhe

mit herrlicher Aussicht auf die Stadt.

18


HOTELS IN KAIRO

Cairo Marriott Hotel ooooo

Stadtzentrum, Kairo

Das Cairo Marriott & Omar Khayyam Casino

Hotel liegt an der Nilpromenade auf der Insel

Gezirah. Es besteht aus dem ehemaligen königlichen

Palast sowie einem modernen Anbau.

Kempinski Nile Hotel ooooo

Stadtzentrum, Kairo

Das Hotel im Zentrum von Kairo setzt neue

Massstäbe in Sachen Komfort. Von den Zimmern

aus bieten sich tolle Ausblicke auf die

Metropole – ebenso vom Pool auf dem Dach.

Mena House Hotel ooooo

Pyramiden-Bezirk, Kairo

Das Hotel mit seiner einzigartigen Lage direkt

bei den Pyramiden zählt zu den traditionsreichsten

Hotels der Welt. 1869 eröffnet, liegt

es inmitten eines 40 Hektaren grossen Gartens.

Fairmont Nile City ooooo

Stadtzentrum, Kairo

Direkt am Nil liegt dieses Hotel der Fairmont-

Gruppe im Herzen Kairos. Das modern eingerichtete

Hotel mit einem Art-Deco-Touch ist

eine der besten Adressen in Kairo.

Sofitel Cairo El Gezirah ooooo

Stadtzentrum, Kairo

Das Luxushotel Sofitel El Gezirah steht an

bester Lage im Herzen von Kairo auf einer Insel

direkt am Nil. Alle Zimmer und Suiten haben

Panoramablick über den Nil oder Kairo.

Le Méridien Pyramids oooo

Pyramiden-Bezirk, Kairo

Das Hotel am Stadtrand bietet einen einmaligen

Blick auf die Pyramiden von Gizeh. Alle

Zimmer blicken entweder auf die Pyramiden,

den Pool oder den Garten mit Swimmingpool.

Mövenpick Cairo Pyramids oooo

Pyramiden-Bezirk, Kairo

Das Erstklasshotel liegt in einem grosszügig

angelegten Garten am Stadtrand von Kairo. Die

Zimmer im neuen Anbau aus dem Jahr 2014

bieten Sicht auf die Pyramiden von Gizeh.

Le Riad Hotel de Charme oooo

Bazar-Viertel, Kairo

Dieses exklusive Hotel mit nur 17 Suiten

liegt im Herzen der Altstadt Kairos. Von der

Dachterrasse des Hotels blickt man über die

Zitadelle und die fatimidische Stadtmauer.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

19


LUXOR

LUXOR wird gerne als das grösste Open-Air-

Museum der Welt bezeichnet. Dies zurecht: Die

Stadt am Nil mit ca. 500‘000 Einwohnern beherbergt

einige der bedeutendsten ägyptischen Kulturstätten

und ist ein Anziehungspunkt für Kulturinteressierte

aus der ganzen Welt. Luxor umfasst

Teile des ehemaligen Theben, welche Hauptstadt

des alten Oberägyptens und einstiger Mittelpunkt

des Pharaonenreiches war. Seit 1979 gehört Theben

zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem Besuch

von Luxor und folgender Sehenswürdigkeiten

können Sie die berühmtesten Zeugen der ägyptischen

Geschichte bewundern:

Am Ostufer des Nils liegen der Luxor-Tempel und

die riesige Karnak-Tempelanlage, „Tempel aller

Tempel“ genannt, welche sicher die Highlights

eines jeden Luxor-Reisenden sind. Ebenso lohnt

sich ein Besuch des Luxor-Museums, welches

erlesene Stücke aus der pharaonischen Zeit sehr

schön präsentiert. Der bunte, lebendige Bazar lädt

zum Bummeln und Einkaufen ein. Der Tag lässt

sich am besten an der Nilpromenade beim herrlichen

Sonnenuntergang ausklingen.

Mit der Fähre, einer Feluke (traditionelles Segelboot)

oder über die Autobrücke erreicht man das

Westufer des Nils, welches mit einer Fülle an

Monumenten und Gräbern aufwartet. Das Tal der

Könige, in dem unter anderem das berühmte Grab

des Tutanchamun entdeckt wurde, sollten Sie sich

nicht entgehen lassen. Das Tal der Königinnen

und das Tal der Noblen, deren Gräber mit wunderschönen

Wandmalereien verziert sind, haben

während Jahrtausenden nichts von ihrer Schönheit

eingebüsst und bieten zudem einen besonderen

Reiz, da viele Touristen nur das Tal der Könige

besuchen. In Deir El Bahari steht der einzigartige,

terrassenförmige Tempel der Königin Hatshepsut.

Der Tempel von Madinat Habu, das Ramsesseum

und die gigantischen, 18 Meter hohen Memnon-

Kolosse sind weitere sehenswerte Attraktionen,

die man nicht missen sollte.

TIPPS VOM SPEZIALISTEN

Das Ostufer von Luxor bietet den Besuchern

viele Unterkunftsmöglichkeiten in Mittel- und

Erstklasshotels sowie viele Restaurants, Bars

und Nachtclubs, die erst in den frühen Morgenstunden

ihre Türen schliessen. Wer es ursprünglicher

und ruhiger mag und gerne mit

Einheimischen in Kontakt kommt, sollte sich

für eine Unterkunft am Westufer des Nils

entscheiden. Bis heute existieren nur wenige

Hotels auf dieser Seite des Nils, wo es weitaus

weniger touristisch zu und her geht.

Wir empfehlen Ihnen, die Ausflüge zu den

Sehenswürdigkeiten möglichst am frühen

Morgen zu machen. So umgeht man die grosse

Mittagshitze sowie die grössten Touristenströme,

welche meist erst am späteren Vormittag

zu den Besichtigungen aufbrechen.

20


HOTELS IN LUXOR

Maritim Kings Island Resort ooooo

Ostufer, Luxor

Das Maritim Jolie Ville Kings Island Resort liegt

auf einer Insel im Nil inmitten eines üppigen

Gartens, ca. 3 km von Luxor entfernt. Ein Paradies

für alle, die Ruhe und Erholung suchen.

Hilton Luxor Resort & SPA ooooo

Ostufer, Luxor

Das Hilton ist eine der besten Adressen in

Luxor. An herrlicher Lage direkt am Nil lässt es

sich prächtig entspannen oder die kulturellen

Höhepunkte der Stadt erkunden.

Sofitel Old Winter Palace ooooo

Ostufer, Luxor

Erleben Sie Geschichte und Luxus hautnah.

Das traditionsreiche Hotel wurde 1886 inmitten

eines tropischen Gartens erbaut und entführt

Sie ins Zeitalter der Belle Epoque.

Steigenberger Nile Palace ooooo

Ostufer, Luxor

Das Hotel liegt direkt am Ostufer des Nils, nur

1.5 Kilometer vom berühmten Luxor-Tempel

entfernt. Alle Zimmer verfügen über einen

Balkon mit Garten-, Land- oder Nilsicht.

Sofitel Pavillon Winter oooo

Ostufer, Luxor

Das Schwesterhotel des legendären Old Winter

Palace teilt sich dieselbe prächtige Gartenanlage

und den Pool, auf welche man auch von

den 102 komfortablen Zimmern blickt.

Al Moudira Hotel oooo

Westufer, Luxor

Dieses Bijou an idyllischer Lage auf der Westseite

des Nils liegt inmitten eines Gartens.

Einem arabischen Palast nachempfunden, versprüht

das Haus orientalischen Charme.

El Gezirah Hotel & Garden oooÈ

Westufer, Luxor

Die kleine, feine Hotelanlage mit nur 37 Zimmern

und Appartements liegt am Westufer des

Nils. Das ägyptisch-deutsche Besitzer-Ehepaar

führt das Haus persönlich mit viel Liebe.

El Nakhil Hotel ooo

Westufer, Luxor

Das kleine und einfache Hotel mit 17 Zimmern

befindet sich am Westufer des Nils an ruhiger,

touristisch fast unberührter Lage. Zwei Gärten

bieten Platz zum Entspannen.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

21


ASSUAN / ABU SIMBEL / ALEXANDRIA

ASSUAN

Die Stadt am Nil zählt zu den schönsten, ruhigsten

und saubersten Städten Ägyptens. Direkt an der

Grenze zu Nubien spürt man die afrikanische

Atmosphäre. Hier geht alles gemütlicher und

ruhiger zu und her. Deswegen ist Assuan ein

idealer Ort für Ruhesuchende. Setzen Sie sich auf

eine Bank an der Nilpromenade und geniessen

Sie die spektakulären Sonnenuntergänge sowie

die wunderschöne Aussicht auf den Nil mit seinen

ruhig vorbeiziehenden Segelbooten. Unbedingt

sollten Sie eine Felukenfahrt mit einem traditionellen

Segelboot unternehmen. Nur so entdecken

Sie die vielen schönen, unbewohnten Inseln dieses

Nilabschnitts. Sehenswert sind auch das Nubische

Museum, die Elephantine Insel, der Unvollendete

Obelisk, die Kitchener Insel mit dem Botanischen

Garten mit seinen unzähligen exotischen Pflanzen,

die Ruinen des Simeon-Klosters aus dem

6. Jahrhundert, das Aga Khan-Mausoleum und der

Assuan-Staudamm.

ABU SIMBEL

Eine der eindrücklichsten Tempelanlagen in

ganz Ägypten steht in Abu Simbel. Schier unvorstellbar,

wie die vier 22 Meter hohen Sitzkolosse

und das Tempelinnere direkt aus dem

Felsen gemeisselt wurden. Die Anlage besteht

aus zwei Felsentempeln: Der grosse wurde

zum Ruhm des Pharao Ramses II. errichtet

und der kleine ist der Himmelsgöttin Hathor

und Nefertari, der Gemahlin von Ramses II.,

gewidmet. Zweimal im Jahr findet das „Sonnenwunder“

statt: In einem bestimmten Zeitraum

dringen die Sonnenstrahlen tief ins Tempelinnere

vor und beleuchten das Allerheiligste, das

aus 4 Statuen besteht. Die Tempelanlagen drohten

durch den Bau des Assuan-Staudammes in

den Fluten des Nassersees zu versinken. In den

Jahren 1963-1968 wurden die Tempel in einer von

der UNESCO durchgeführten Aktion in 1‘036 bis zu

30 Tonnen schwere Blöcke zersägt und 180 Meter

landeinwärts wieder aufgebaut.

ALEXANDRIA

Alexandria ist nach Kairo die zweitgrösste Stadt

Ägyptens und liegt an der ägyptischen Mittelmeerküste.

Man nennt Alexandria mit Recht „die

Perle des Mittelmeeres”. Bis in die 50er-Jahre

haben sich viele europäische Geschäftsleute in

der Stadt niedergelassen, um die vielen Sehenswürdigkeiten,

die kilometerlangen Sandstrände

und das milde Klima zu geniessen. Nicht zuletzt

deshalb herrscht in der Hafenstadt viel mehr ein

mediterranes als arabisches Ambiente. Der Namensgeber

der Stadt, Alexander der Grosse, liess

Alexandria um 331 v. Chr. bauen. In der Blütezeit

zwischen 300 v. Chr. und 395 n. Chr. war die Stadt

am Mittelmeer ein wirtschaftliches, geistiges und

politisches Zentrum der römisch-hellenischen

Welt. Legendäre Bauwerke wie der Leuchtturm

Pharos, der zu den Sieben Weltwundern zählt,

oder die berühmte Bibliothek, die das gesamte

Wissen der Menschheit umfasste, beweisen die

Wichtigkeit der Stadt in der Antike.

22


HOTELS IN ASSUAN / ABU SIMBEL / ALEXANDRIA

Sofitel Legend Old Cataract ooooo

Assuan

Das in der Nubischen Wüste majestätisch auf

rosa Granit am Nilufer erbaute Luxushotel bietet

einen einmaligen Blick auf den Nil und wird

Sie in jeder Hinsicht verwöhnen.

Pyramisa Isis Island ooooÈ

Assuan

Das Hotel befindet sich an einzigartiger Lage

auf der idyllischen Isis-Insel mit einem grossen,

üppigen Garten. Die Zimmer bieten eine

schöne Aussicht auf den Garten oder den Nil.

Mövenpick Resort ooooo

Assuan

Das Erstklasshotel Mövenpick Elephantine

Island Resort mit 226 Zimmern ist eine Oase

auf der Elephantine-Insel mitten im Nil mit

traumhaftem Ausblick und tadellosem Service.

Bet El Kerem oo

Assuan

Das einfache nubische Gasthaus unter niederländischer

Leitung mit nur 9 Zimmern befindet

sich am Westufer des Nils in authentischer

Atmosphäre, abseits des Touristenrummels.

Seti Abu Simbel Lake Resort ooo

Abu Simbel

Direkt am Nassersee liegt dieses einfache

Hotel (136 Zimmer). Der beste Ausgangspunkt

um die Abu Simbel-Tempelanlagen beim Sonnenaufgang

oder Sonnenuntergang zu erleben.

Hilton Alexandria Corniche ooooo

Alexandria

An der Küstenstrasse von Alexandria liegt dieses

luxuriöse Hotel. Nach einem Stadtrundgang

wartet das Meer am privaten Hotelstrand

oder der Pool mit Panoramasicht auf Sie!

Steigenberger Cecil Hotel ooooo

Alexandria

Das Hotel mit Blick auf die Bucht liegt im Zentrum

von Alexandria. Das 1929 erbaute Haus

mit 89 Zimmern verbindet modernen Komfort

mit dem Charme vergangener Zeiten.

Helnan Palestine Hotel ooooo

Alexandria

Das Erstklasshotel mit eigenem Sandstrand

liegt neben dem ehemaligen Königspalast

Montazah in einem Park. Trotz ruhiger Lage

erreicht man die Sehenswürdigkeiten schnell.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

23


DIE WESTLICHEN OASEN

OASE SIWA

Sie ist die westlichste Oase Ägyptens und liegt

ca. 800 km von Kairo entfernt. Siwa ist Teil der

Qattara-Senke und befindet sich durchschnittlich

18 Meter unter dem Meeresspiegel. Gegen Süden

wird sie durch das grosse Sandmeer begrenzt. Die

Oase hat eine Länge von 80 km und eine Breite von

2 bis 20 km. Siwa ist wegen der relativ schwierigen

Erreichbarkeit noch die ursprünglichste aller

Oasen. Die Mehrheit der Bevölkerung sind Berber

und es wird der Berberdialekt Siwi gesprochen.

Mit dem Eselskarren, dem „Taxi“ von Siwa, kann

man die Oase erkunden. Besonders sehenswert

ist die unbewohnte Stadt Shali. Der Tempel des

Amun beherbergte das wichtigste Orakel, welches

auch von Alexander dem Grossen besucht wurde.

Der von Gräbern durchlöcherte Berg Gebel Al

Mawta, der Berg Dakrur, von dem aus Sie eine

herrliche Sicht auf Siwa haben, und das berühmte

Bad der Kleopatra sind weitere Sehenswürdigkeiten,

die man unbedingt besuchen sollte.

OASE FAYOUM

Die Halboase liegt in einer Senke rund 100 km

südwestlich von Kairo. Fayoum ist keine echte

Oase, da sie vom Nil gespeist wird und nicht von

unterirdischen Quellen. Das Gebiet ist bekannt für

sein ganzjährig mildes Klima und den fruchtbaren

Boden. Hier werden Baumwolle, Gemüse und Obst

aller Art angebaut. Wahrzeichen der Oase sind die

bis zu 5 Meter hohen Wasserschöpfräder aus dem

3. Jahrhundert, die zur Bewässerung der Felder

dienen. Besonders lohnt sich ein Abstecher zur

Pyramide von Meidoum, die durch ihre spezielle

Form besticht. Etwa 2 Fahrstunden von Fayoum

entfernt liegt das Wadi El Hitan, das Tal der Wale.

Bewundern Sie die 40 Millionen Jahre alten, versteinerten

Walknochen und Mangroven. Mindestens

so spektakulär ist aber auch die Landschaft

mit ihren atemberaubenden Steinformationen. Im

Naturschutzgebiet Wadi El Rayan befindet sich der

einzige Wasserfall Ägyptens mit einem See, auf

dem man eine Bootsfahrt unternehmen kann.

OASE BAHAREYA

Die Oase Bahareya liegt 365 km südwestlich von

Kairo und 140 km von der Weissen Wüste entfernt.

Sie befindet sich in einer Senke, die etwa 2‘000 km 2

umfasst. Die Oase ist von schwarzen Hügeln aus

eisenhaltigem Quarz und Dolerit umgeben. Vom

Berg Gebel Inglez mit den Ruinen einer Festung

aus dem 1. Weltkrieg hat man eine wunderschöne

Aussicht auf die ganze Oase. Ebenfalls sieht man

die massiven Sanddünen, die einige der älteren

Siedlungen zu verschlingen drohen. Bahareya ist

bekannt für seine Mineralquellen. Die bekannteste

ist Ain Al-Beshmo – eine Quelle aus römischer

Zeit, aus der 30 Grad heisses Wasser sprudelt.

International in die Schlagzeilen geriet Bahareya,

als hunderte von Mumien im sogenannten „Tal

der goldenen Mumien“ entdeckt wurden. Einige

sehr schöne Exemplare sind im Ortsmuseum zu

bewundern. Des Weiteren lohnt sich ein Besuch

der mit altägyptischen Wandmalereien verzierten

Gräber des Bannentiu und des Zed Amun ef Anch.

24


WEISSE WÜSTE

DIE WEISSE WÜSTE

Das Naturwunder „Weisse Wüste“ ist seit 2002 ein

Naturschutzgebiet. Sie liegt zwischen den Senken

von Bahareya und Farafra. Für jeden Reisenden in

der Westlichen Wüste ist ein Besuch der Weissen

Wüste der absolute Höhepunkt. Von Bahareya aus

durchquert man die schon surreal genug erscheinende

Schwarze Wüste mit ihren unzähligen, mit

schwarzem Dolorit bedeckten Hügeln. Danach

passiert man die kleine Oase El Heiz und erreicht

wenig später die total gegensätzliche Weisse Wüste.

Die Landschaft mit Ihren fantastischen Kalksteinformationen

ist schlichtweg einmalig: Besonders

eindrucksvoll ist der Sonnenaufgang und

Sonnenuntergang. Unwirklich scheinen dann die

Umrisse der Kalksteinfelsen. Man erkennt in den

Steinen Köpfe, Tiere oder Bäume – der Fantasie

sind keine Grenzen gesetzt. Manchmal erinnert einen

das Ganze auch an Schneefelder. Die weissen

Felsen sind voll von versteinerten Meerestieren,

was davon zeugt, dass sich hier vor Jahrmillionen

ein Meer befand. Abgesehen von den pilzförmigen

Steinen, bizarren Formationen und Kalksteinfeldern

sind folgende Orte besonders sehenswert:

El Agabat mit dem El Qabour (auch Meissel oder

Gottes Finger genannt), einem imposanten weissen

Kalksteinfelsen. El Agabat bildet die Abbruchkante,

die ins Becken der Weissen Wüste führt.

Die kleine Quelle Ain Serru, für uns eine Bilderbuchoase

wie man es sich vorstellt: Ein paar Palmen,

eine Wasserquelle aus römischer Zeit umgeben

von Wüste. Hier ist auch eine Mumie unter freiem

Himmel zu sehen – angeblich aus römischer Zeit.

Ain Khadra, eine weitere Oase mitten in der Wüste

mit einer kleinen Quelle, umgeben nur von Sand

und Kalkstein.

El Santa ist eine äusserst zähe, einsam stehende

Akazie in der weiten Wüste.

Das Weisse Haus ist ein gewaltiger weisser Felsen

auf dem Weg zur Oase Farafra, den Sie unbedingt

umwandern sollten. Mit etwas Glück findet man

hier auch die seltene Sandrose – ein steinartiges,

bizarres Kristallgebilde, das von der Form her an

eine Blume erinnert. Wichtig: Steine aus dem Land

ausführen ist verboten!

ENTSTEHUNG DER WEISSEN WÜSTE

Vor 80 Millionen Jahren, in der Kreidezeit,

bildete die Weisse Wüste den Grund eines

Meeres. Verendete Meerestiere wie Plankton,

Muscheln, Ammoniten und Korallen sanken

auf den Meeresgrund und bildeten nach und

nach kalkhaltiges Sedimentgestein. Als das

Gewässer austrocknete, erodierte das brüchige

Gestein und Wind und Wetter formten

im Laufe der Jahrmillionen die einzigartigen

Gesteinsformationen.

25


DIE WESTLICHEN OASEN

OASE FARAFRA

Die Oase Farafra, 560 km von Kairo, 40 km von

der Weissen Wüste und 320 km von Dakhla entfernt,

besteht aus einem einzigen Dorf und ist die

kleinste Oase der Westlichen Wüste. Die Bewohner

sind bekannt für ihre strenge Einhaltung der

Traditionen. In der Schwefelquelle von Bir Setta,

der bekanntesten Quelle der Oase, und der Quelle

Bir Hamsa kann man ein Bad nehmen. Farafra

dient als Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die

Weisse Wüste. Wie in den anderen Oasen auch,

sind die Häuser blau getüncht, zum Schutz vor

dem bösen Blick. Viele sind zusätzlich mit Landschaften,

Tieren und Keramiken geschmückt.

Dies ist das Werk des bekannten Künstlers Badr.

Im Badr-Museum, das er selbst gebaut hat, können

Sie seine Werke bewundern. Badr wird für Sie

gerne persönlich eine Führung durch das Museum

machen! Ein anderer Einheimischer, bekannt als

„Mr. Socks“, verkauft schöne handgestrickte Socken,

Handschuhe und Pullover aus Kamelhaar.

OASE DAKHLA

Die Oase Dakhla gilt als die schönste aller Oasen

in der Westlichen Wüste. Die Berge aus rosafarbenem

Stein im Hintergrund bilden eine eindrückliche

Kulisse. Die Oase liegt rund 320 km von

Farafra und 200 km von Kharga entfernt. Felder

und Palmgärten trotzen den Sanddünen zwischen

Kharga und Farafra. In der alten Hauptstadt Al

Qasr wohnen nur noch 4 Familien, der Rest wirkt

wie eine Geisterstadt, ist jedoch sehr eindrücklich

zu besichtigen. Die Stadt ist ein Labyrinth aus engen

Gassen, gesäumt von Lehmhäusern mit schön

geschnitzten Türrahmen aus Holz. Auch nicht

entgehen lassen sollte man sich den römischen

Tempel Deir El-Hagar, das sogenannte „Kloster

aus Stein“. Ebenso sehenswert sind die Gräber

von Al Muzzawaqa, in denen bis heute unzählige

Mumien liegen. In der Hauptstadt der Oase, Mut,

sollte man eine Besichtigung der Altstadt nicht

auslassen: Ähnlich wie in Al Qasr sind weite Teile

der Stadt unbewohnt, jedoch teilweise verfallen.

OASE KHARGA

Die Oase Kharga (200 km von Dakhla und 300 km

von Luxor entfernt) war ein bedeutender Siedlungsplatz

der Christen. Die Nekropole Bagawat

zählt zu den ältesten christlichen Friedhöfen der

Welt. Sie besteht aus 263 Lehmziegelkapellen

aus der Zeit des 3-6 Jh. n. Chr. Kharga umgibt ein

grosses Festungssystem aus römischer Zeit. Einige

der Forts wie Ain Umm ad-Dabadib oder Qasr

al-Labacha kann man besichtigen. Unbedingt besichtigen

sollte man auch den Hibis-Tempel. Der

Bau des Tempels begann ca. 588 v. Chr., wurde

aber erst ca. 522 n. Chr. unter dem Perserkönig

Darius I. fertiggestellt. Er zählt somit zu den wenigen

Monumenten mit persischem Einfluss in

Ägypten. Fast gegenüber befinden sich auf einem

Hügel die Überreste des Nadura-Tempels. Ein Besuch

lohnt sich besonders bei Sonnenuntergang

wegen der schönen Aussicht auf den nördlichen

Teil der Oasen. Das Museum von Kharga zeigt einige

sehr gut erhaltene Mumien und Masken.

26


OASEN-HOTELS

Adrère Amellal oooo

Oase Siwa

Die einmalige Ecolodge, geführt nach strengen

Öko-Kriterien, liegt in einem kleinen Palmenhain.

Es gibt keinen Strom, Licht spenden nur

Kerzen oder Öllampen – Romantik garantiert!

Ghaliet Ecolodge oooÈ

Oase Siwa

Im Zentrum dieser Ecolodge mit nur 12 Zimmern

befindet sich ein Thermalpool, welcher

mit frischem Quellwasser gespiesen wird.

Ideales Hotel, um die Siwa-Oase zu entdecken.

Helnan Auberge Fayoum ooo

Oase Fayoum

Dieses Hotel mit 200 Zimmern liegt direkt am

Qaroun-See, der seit 1989 ein Naturschutzgebiet

ist. Idealer Ausgangpunkt, um das Wadi

El Hitan, das Tal der Wale, zu entdecken.

Qasr El Bawity Ecolodge oooÈ

Oase Bahareya

Die Ecolodge mit eigener Thermal-Warmwasser-Quelle

und 24 Zimmern liegt in einem Palmenhain

im Zentrum des Hauptortes der Bahareya-Oase

und ist im traditionellen Stil erbaut.

International Hot Spring Hotel ooo

Oase Bahareya

Der Familienbetrieb bestehend aus Haupthaus

und Bungalows (45 Zimmer) liegt im Hauptort

der Oase. Den Mittelpunkt bildet eine Thermalquelle,

umgeben von Bäumen und Palmen.

Badawiya Hotel ooo

Oase Farafra

Das kleine Oasenhotel mit 31 grosszügigen

Zimmern ist im nubischen Stil gebaut. Es liegt

nur ca. 5 Gehminuten von Kasr El Farafra mit

seinem kleinen Bazar entfernt.

Desert Lodge oooÈ

Oase Dakhla

Die international prämierte Desert Lodge ist

ein wahres Bijou. Ausschliesslich mit lokalen,

natürlichen Materialien erbaut, liegt Sie auf

einer Felsanhöhe mit Ausblick auf die Oase.

Sol Y Mar Pioneers oooÈ

Oase Kharga

In der Oase Kharga gelegen, bietet dieses

Hotel 102 Zimmer mit Balkon oder Terrasse,

ein Restaurant, 2 Bars, ein orientalisches Café

und einen Garten mit Swimmingpool.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

27


SHARM EL SHEIKH

DER KÜSTENORT SHARM EL SHEIKH ist bereits

auf einer spanischen Seekarte aus dem Jahr 1762

verzeichnet. Jahrhundertelang veränderte sich

hier kaum etwas. Ein kleines, verschlafenes Beduinen-

und Fischerdörfchen – so präsentierte

sich Sharm El Sheikh noch bis vor wenigen Jahrzehnten.

Heute ist der Ort an der Südspitze der

Sinai-Halbinsel am Golf von Aqaba ein Touristenmagnet

und kaum wiederzuerkennen. Luxuriöse

Hotelbauten und einladende Fussgängerzonen mit

vielen Cafés, Restaurants und Ausgehmöglichkeiten

prägen das Bild der heute auf über 35‘000

Einwohner angewachsenen Stadt. Die hohen

Berge des Sinai-Massivs im Hintergrund bilden

eine eindrückliche Kulisse. Die ersten Touristen

waren Taucher, die wegen der aussergewöhnlichen

Unterwasserwelt hierher kamen, da diese

damals noch praktisch unberührt war. Die einmaligen,

farbenprächtigen Korallenriffe und der

grosse Fischreichtum haben Sharm El Sheikh zu

einem internationalen Topspot der Taucherszene

gemacht. Aber auch Schnorchler kommen voll

und ganz auf Ihre Kosten: ob direkt am Hausriff

der Hotels oder im nahe gelegenen Nationalpark

Ras Mohammed – ein unvergessliches Erlebnis

ist garantiert. Das kristallklare Wasser und die

langen Sandstrände ziehen heute insbesondere

sonnenhungrige Badegäste an und somit hat sich

Sharm El Sheikh zu einem der beliebtesten Touristenziele

Ägyptens gemausert. Vom ursprünglichen

Fischerdorf, welches an der Sharm El Maya

Bucht liegt, ist nicht mehr viel zu sehen. Vielmehr

hat sich die Naama Bucht als Zentrum etabliert.

Hier findet man eine ansprechende Fussgängerpromenade,

eine grosse Auswahl an Restaurants

und Cafés sowie unzählige Einkaufsmöglichkeiten.

Viele Hotels befinden sich jedoch auch ausserhalb

der Naama-Bucht entlang der Küste in Richtung

Dahab oder Ras Mohamed Nationalpark. Viele dieser

Hotels bieten einen Shuttlebus-Service an die

Naama Bucht an, damit auch ihre Gäste in den Genuss

der Unterhaltungsmöglichkeiten kommen.

BIBLISCHER SINAI

Der Sinai blickt auf eine Jahrtausende alte

Geschichte zurück. Am Fusse des Mosesberges

steht das Katherinenkloster, welches

besichtigt werden kann. Die Hauptattraktionen

dieses eindrücklichen Baus sind die dreischiffige

Basilika sowie der Brennende Dornbusch.

Der Geschichte nach ist dies der Ort, wo sich

Gott Moses offenbarte.

Vom Kloster aus kann man in zwei bis drei

Stunden auf den Mosesberg steigen, welcher

auch den Moslems heilig ist. Hier soll Moses

die 12 Gebote empfangen haben. Besonders

stimmungsvoll sind Sonnenaufgang und Sonnenuntergang

auf dem Mosesberg, von dem

man einen einmaligen Rundumblick auf die

Berge des Sinai geniesst und dabei das unglaubliche

Schattenspiel der verschiedenen

Rottöne bewundern kann.

28


HOTELS IN SHARM EL SHEIKH

Mövenpick Resort ooooo

Sharm El Sheikh

Das im orientalischen Stil gebaute Hotel mit

vier Privatbuchten bietet eine spektakuläre

Aussicht auf die Naama Bucht. Trotz ruhiger

Lage erreicht man das Zentrum gut zu Fuss.

Hyatt Regency ooooo

Sharm El Sheikh

Eine riesige Poolanlage mit Wasserfällen über

mehrere Ebenen bildet das Herzstück dieses

Luxushotels, welches zu den besten Adressen

in Sharm El Sheikh zählt.

Baron Resort ooooo

Sharm El Sheikh

Wunderschön und ruhig gelegen, direkt am 600

Meter langen Sandstrand der Bucht von Ras

Nasrani, garantiert dieses Hotel entspannte

Ferien am Roten Meer.

Maritim Golf Resort ooooo

Sharm El Sheikh

Das Hotel mit Golfplatz liegt zwischen Sharks

Bay und Sheikh Coast an einer Korallenküste

mit terrassenförmig angelegtem Sandstrand

sowie einem Kieselstrand (25 m tiefer gelegen).

Iberotel Palace ooooo

Sharm El Sheikh

Die beliebte All Inclusive-Anlage mit eigenem

Sandstrand liegt an der Sharm El Maya Bucht

gegenüber des alten Dorfzentrums. Jugendliche

ab 16 Jahren sind willkommen.

Stella Di Mare Beach Hotel ooooo

Sharm El Sheikh

An der Südspitze der Naama Bay thront auf

einem Plateau dieses 2009 eröffnete Hotel.

Trotz ruhiger Lage erreicht man das Zentrum

der Naama Bucht mit dem Shuttlebus in Kürze.

Hilton Fayrouz Resort oooo

Sharm El Sheikh

Die zentrale Lage und der längste private

Strandabschnitt der Naama Bucht machen

dieses Hotel mit grosszügiger Gartenanlage zu

einem der beliebtesten in Sharm El Sheikh.

Maritim Resort & Casino ooooÈ

Sharm El Sheikh

Das Maritim Jolie Ville Resort & Casino befindet

sich an der Strandpromenade der feinsandigen

Naama Bucht, mitten im lebhaften Zentrum

des Badeortes Sharm El Sheikh.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

29


DAHAB / NUWEIBA / AIN SOKHNA

DAHAB

Das Wort “Dahab” bedeutet auf Arabisch “Gold”.

Man muss es erleben: Die unglaubliche Farbenpracht

der Wüste und die schroff abfallenden Berge,

die faszinierende Unterwasserwelt, die Kenner

für die interessanteste im Sinai halten! Berühmte

Tauchplätze wie The Canyon, The Blue Hole, Ras

Abu Galuum, Lighthouse, El Garden und Southern

Oasis sind von hier aus schnell erreichbar. Zudem

ist Dahab ein Kite- und Windsurfrevier der

Spitzenklasse. Die gemütlichen Restaurants, die

im Stadtzentrum der Küste entlang liegen, bieten

Meeresspezialitäten an. Sie können hier aber auch

auf ganz ägyptische Art einen Tee und eine Wasserpfeife,

eine sogenannte „Shisha“, geniessen.

Ausserdem ist Dahab der ideale Ausgangspunkt

für einen Besuch des Katharinenklosters und des

Mosesbergs. Dahab liegt ca. 90 Kilometer nördlich

von Sharm El Sheikh und ca. 70 Kilometer südlich

von Nuweiba. Die Transferzeit von Sharm El

Sheikh beträgt ca. 1 Stunde.

NUWEIBA

Nuweiba ist ein kleines, gemütliches Städtchen,

welches ca. 195 Kilometer bzw. 2.5 Fahrstunden

nördlich von Sharm El Sheikh liegt. Es bietet

wunderschöne Sandstrände, die noch nicht von

Touristenmassen belagert werden. Ein spektakuläres

Panorama bildet die Wüste mit der faszinierenden

Berglandschaft im Hintergrund und der

rotbraunen Gebirgskette Saudi-Arabiens auf der

anderen Seite des Meeres, welche zum Greifen

nahe scheint. In Nuweiba ist man weit weg von der

gewohnten Zivilisation und Hektik – ideal für einen

Erholungsurlaub. Hier geht es noch ruhig und gemächlich

zu und her und man kann in einem der

Restaurants am Meer, die im Beduinenstil eingerichtet

sind, eine traditionelle ägyptische Mahlzeit

geniessen. Auch Taucher und Schnorchler kommen

hier voll auf ihre Kosten. Denn anhand der

Riffe und der intakten Unterwasserwelt merkt

man, dass diese Gegend von Besuchern noch fast

unberührt ist.

AIN SOKHNA

Ain El Sokhna (arabisch “Heisse Quelle”) ist ein

Gebiet, das rund 90 Fahrminuten von Kairo entfernt

am Roten Meer liegt. Geniessen Sie hier die

ruhige Atmosphäre abseits der internationalen

Touristenströme. Ferien machen hier meist nur

die Einheimischen – ausländische Touristen sucht

man meist vergebens. Ganz in der Nähe liegen die

berühmten, völlig abgelegenen Klöster St. Paulus

und St. Antonius, die man besuchen kann. Sie

stammen aus dem 5. bzw. 6. Jahrhundert und waren

bis vor kurzem nur per Seilzug über die hohen

Mauern erreichbar. Erst in jüngerer Zeit hat man

einen Eingang in die Mauern gebrochen. Ein Ausflug

lohnt sich auch in die Stadt Suez (ca. 50 km

nördlich von Ain Sokhna). Erleben Sie hautnah, wie

die grossen Frachtschiffe den Suez-Kanal passieren.

Nicht zuletzt können Sie einen Ausflug nach

Kairo unternehmen, um z.B. die Pyramiden von

Gizeh oder das Nationalmuseum mit den Schätzen

des Tutanchamun zu besichtigen.

30


HOTELS IN DAHAB / NUWEIBA / AIN SOKHNA

Swiss Inn Resort oooo

Dahab

Direkt am eigenen Sandstrand befindet sich

diese beliebte Ferienanlage mit 150 Zimmern

(alle mit Garten- oder Meersicht), ca. 3 km vom

Beduinendorf Dahab entfernt.

JAZ Dahabeya oooo

Dahab

Direkt an der Meeresfront an einer natürlichen

Lagune des Roten Meeres liegt dieses Hotel

mit eigenem Sandstrand und 144 Zimmern mit

Blick auf die Berge, den Garten oder das Meer.

Le Méridien Resort ooooo

Dahab

Mit Blick auf den Golf von Aqaba und an

direkter Meerlage gehört das Le Méridien Resort

zu den besten Hotels in Dahab. 182 Zimmer

bieten seitliche oder frontale Meersicht.

INMO Divers Home ooÈ

Dahab

Das vom Besitzerpaar geführte Taucherhotel

im Zentrum von Dahab mit eigenem, 100 m

langen Strand mit Hausriff ist ideal für Gäste,

die unbeschwerte Ferien geniessen möchten.

Christina Hotels ooo

Dahab

Die charmanten Christina Hotels verfügen über

40 Zimmer und werden vom schweizerischägyptischen

Ehepaar mit viel Gastfreundschaft

und Liebe zum Detail geführt.

Blue Beach Club ooÈ

Dahab

Dieses kleine, familiäre Hotel mit nur 40 Zimmern,

Familienzimmern und Appartements

liegt am eigenen Strand im lebendigen Dorfzentrum

Dahabs.

Swisscare Resort Hotel ooo

Nuweiba

48 grosszügige Wohneinheiten (80 m 2 ) bietet

dieses familiäre Hotel mit eigenem Sandstrand.

Die hilfsbereite Besitzerfamilie kümmert

sich persönlich um das Wohl der Gäste.

Mövenpick El Sokhna Resort ooooÈ

Ain Sokhna

Nur 90 Fahrminuten von Kairo entfernt und

direkt am Meer liegt dieses Hotel. Ein Geheimtipp

für Gäste, die den Massentourismus meiden

oder die Kulturferien verlängern möchten.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

31


EL GOUNA

DIE STADT EL GOUNA mit ihren 10’000 Einwohnern

erstreckt sich über ein mehrere Kilometer

langes Küstengebiet und umfasst viele kleine Inseln

und Lagunen. 25 km nördlich von Hurghada

liegt die auf dem Reisbrett geplante und aus dem

Wüstensand erbaute Stadt. Der Besitzer Samih

Sawiris, welcher durch sein Grossprojekt in Andermatt

auch in der Schweiz bekannt ist, hat eine

wahre Oase aus dem Nichts erschaffen: eine Vielzahl

qualitativ hochwertiger Unterkünfte im Dreibis

Fünfsterne-Bereich, verschlungene Wasserkanäle

und Badelagunen sowie das im nubischen

Stil gehaltene Ortszentrum Kafr El Gouna. Letzteres

zeichnet sich durch seine reizvollen Innenhöfe,

Restaurants, kleinen Boutiquen und gepflasterten

Strässchen aus und vermittelt eine bezaubernde,

morgenländische Stimmung. An der modernen

Abu Tig Marina treffen sich nicht nur die Seetüchtigen:

die schöne Promenade am Hafen lädt zum

Flanieren ein und gemütliche Restaurants und

Bars bieten den Gästen von orientalischen bis zu

italienischen Spezialitäten alles an, was das kulinarische

Herz begehrt. Auch für Sportbegeisterte

bietet El Gouna einiges. So ist die Lagunenstadt

ein wahres Mekka für Kitesurfer – ob Anfänger

oder Profi, dieser Spot begeistert jeden. Durch den

noch gänzlich unbebauten Kitestrand mit mehreren

hervorragenden Kitestationen bläst der Wind

konstant und ohne Verwirbelungen. Der 18-Loch/

Par 72-Golfplatz, umgeben von Lagunen, lässt das

Herz jedes Golffans höher schlagen. Ausserdem

verfügt das Städtchen über einige Tauchbasen und

ein grosses Ausflugsangebot. Hier kommt garantiert

jeder auf seine Kosten!

BELIEBT: DINE AROUND

Bei Buchung von Halbpension oder All Inclusive

haben Sie die Möglichkeit, Ihr Abendessen in

anderen Hotels und Restaurants, die am Dine-

Around-Programm teilnehmen, einzunehmen.

Bitte erkundigen Sie sich bei uns oder an der Rezeption

Ihres Hotels über weitere Details.

SAMIH SAWIRIS – EIN PORTRAIT

Der auch in der Schweiz durch sein Bauvorhaben

in Andermatt bekannte Milliardär

Samih Sawiris macht immer wieder Schlagzeilen

mit neuen, futuristischen Visionen.

Doch El Gouna ist sicher das Vorzeigeprojekt

des Ägypters, der aus einer wohlhabenden

koptischen Familie stammt. Der 1957 geborene

Sawiris, der übrigens perfekt Deutsch

spricht, verfolgt weitere Projekte in Ägypten

wie in der Touristenstadt Taba Heights im

Nordsinai oder Haram City, eine Siedlung

bei Kairo mit 50‘000 Wohnungen für einkommensschwache

Landsleute. Doch auch auf

der Arabischen Halbinsel in Ras Al Khaima

und im Oman sowie in Montenegro arbeitet

der erfolgreiche Geschäftsmann an touristischen

Projekten, die teilweise schon eröffnet

haben oder noch im Bau sind.

32


HOTELS IN EL GOUNA

Sheraton Miramar Resort ooooo

El Gouna

Die Anlage erstreckt sich über neun von

Lagunen umgebene Inseln und beeindruckt mit

ihrer Mischung aus arabischen und ägyptischnubischen

Stilelementen.

Steigenberger Golf Resort ooooo

El Gouna

Das exklusive Golfhotel mit modern-nubischer

Architektur liegt an exponierter Lage auf einer

Insel und ist umgeben von Golf-Greens und

malerischen Lagunen.

Mövenpick Resort & SPA ooooo

El Gouna

Das beliebteste Resort El Gounas liegt auf einer

Landzunge am eigenen Sandstrand, umgeben

von Lagunen. Die grosse Anlage mit üppigen

Gärten garantiert höchste Ferienfreuden.

Three Corners Ocean View oooo

El Gouna

Am Ende der Abu Tig Marina befindet sich dieses

Hotel mit 234 Zimmern mit Blick auf den

Garten oder das Meer. Viele Restaurants, Bars

und Läden sind gemütlich zu Fuss erreichbar.

Fanadir Hotel oooo

El Gouna

Dieses Hotel mit 54 Zimmern, die um den Pool

angelegt sind, liegt im neuen Teil der Marina

und eignet sich für Ruhesuchende, da Gäste

unter 16 Jahren nicht zugelassen sind.

Sultan Bey Hotel oooo

El Gouna

Das im orientalischen Stil gebaute Hotel Sultan

Bey mit seinen 115 Zimmern ist eine friedvolle

Oase und liegt am Rande von Kafr El Gouna,

dem Ortszentrum, umgeben von Lagunen.

Dawar El Omda oooo

El Gouna

Direkt beim Zentrum Kafr El Gouna an einer

Lagune mit privatem Strand liegt dieses Hotel.

Baden kann man auch im Pool oder am Zeytouna-

Beach (per Shuttleboot erreichbar).

Captain‘s Inn oooÈ

El Gouna

Das familiäre Hotel liegt an der Abu Tig Marina

und ist besonders in der Kitesurfer-Szene

beliebt, da mehrere Kite-Stationen in 15 Gehminuten

bzw. 3 Fahrminuten erreichbar sind.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

33


HURGHADA / SAHL HASHEESH

HURGHADA

In den 1970er Jahren war das Sheraton das erste

Luxushotel, welches im damaligen Fischerdorf

Hurghada eröffnet wurde. Danach setzte ein

wahrer Bauboom ein und Hurghada entwickelte

sich bis heute zur grössten Stadt am Roten Meer.

Die kilometerlangen Sandstrände, das kristallklare

Wasser und die pittoresken Berge im Hintergrund

ziehen Badegäste und Wassersportler aus

aller Welt an. Weit über die Landesgrenzen hinaus

bekannte Tauchspots wie Giftun Island, Abu Ramada,

Carless-Reef, Shedwan Island und Umm

Gammar befinden sich in der Umgebung. Hurghada

bietet in den Vierteln El Dahar und El Sekalla

unzählige Restaurants, Bars und Diskotheken.

Wer Abwechslung zum Strand sucht, kann auf

einer Jeepsafari die Wüste erkunden. Wer mehr

von der Kultur Ägyptens sehen will, dem empfehlen

wir eine Kombination mit Luxor, wo man viele

Tempelanlagen bewundern kann, oder mit Kairo,

wo die Pyramiden von Gizeh stehen.

SAHL HASHEESH

Sahl Hasheesh ist eine Bucht, die sich über eine

Fläche von 4’100 Hektaren direkt am Roten Meer

erstreckt. Sie ist rund 20 km vom Zielflughafen

Hurghada entfernt und somit in etwa 25 Fahrminuten

erreichbar. An der 12 km langen Bucht

mit ihren traumhaften Sandstränden wird ein

neuer „Hot Spot“ der Superlative geschaffen.

Hochkarätige Hotels, luxuriöse Appartements,

eine neue „Altstadt“ mit dem Flair aus 1001 Nacht,

eine Fussgängerpromenade, Restaurants, Bars,

Bazare, Golfplätze und ein Kinokomplex sowie

eine Marina vervollständigen dieses Projekt. Die

Bucht verwöhnt die Besucher mit feinsandigen

Stränden und prachtvollen Korallenriffen – ein Paradies

für Badegäste, Schnorchler und Taucher.

Legendäre Tauchplätze wie Giftun Island, Abu

Ramada, Carless-Reef, Shedwan-Island und Um-

Gammar sind nach kurzer Bootsfahrt erreichbar.

Wer eine qualitativ hochwärtige Hotellerie schätzt,

ist hier am richtigen Ort.

TIPP VOM SPEZIALISTEN

Wieso nicht die eindrücklichen Tempelanlagen

in Luxor oder die Pyramiden von Gizeh

besuchen, wenn man schon in Ägypten weilt?

Dies denken sich viele und buchen vor Ort einen

Tagesausflug in die genannten Städte. Wir

empfehlen jedoch dringend, 1-2 Übernachtungen

in Luxor oder Kairo einzulegen, damit

das Programm nicht zu stressig ist. Ansonsten

verbringen Sie mehr Zeit im Bus beim Fahren

als bei den Sehenswürdigkeiten.

Gerne organisieren wir für Sie die von Ihnen

gewünschten Ausflüge im Voraus, damit Sie

vor Ort die Ferien geniessen können und nicht

unnötig viel Zeit für die Organisation und bei

langen Überlandfahrten verschwenden.

Beispielprogramme für sinnvolle Kombinationen

stellen wir Ihnen auf den Seiten 46 &

53 dieses Kataloges vor.

34


HOTELS IN HURGHADA / SAHL HASHEESH

Steigenberger Al Dau Beach ooooo

Hurghada

Die Anlage am 400 m langen Sandstrand bietet

Luxus für jeden Geschmack. In der weitläufigen

Poollandschaft kommen Wasserratten und

Sonnenanbeter ganz auf ihre Kosten.

Marriott Beach Resort ooooo

Hurghada

Die Anlage mit 297 Zimmern liegt am eigenen

Sandstrand und bietet u.a. zwei Pools und eine

vorgelagerte Insel, von welcher man eine herrliche

Aussicht auf das Meer geniesst.

Sunrise Select Crystal Bay ooooo

Hurghada

Direkt am flachabfallenden privaten Sandstrand

mit Badelagune liegt diese beliebte All

Inclusive-Hotelanlage mit 364 Zimmer und Suiten,

die sich auf 2-3-stöckige Gebäude verteilen.

Premier Le Reve Hotel & SPA ooooo

Sahl Hasheesh

Das beliebte Adults-Only-Hotel (Kinder ab 16

Jahren) mit mehreren Swimmingpools liegt,

nur durch die Fussgängerpromenade getrennt ,

am Sandstrand von Sahl Hasheesh.

Premier Romance Hotel ooooo

Sahl Hasheesh

Nur 82 Zimmer bietet das Premier Romance

Boutique Hotel (Kinder ab 16 Jahren), welches

nur durch die Promenade getrennt vom Meer

liegt. Das Motto lautet: Klasse statt Masse!

The Oberoi ooooo

Sahl Hasheesh

In einer 48 ha grossen Gartenanlage verteilen

sich die 102 Suiten dieses exklusiven Luxushotels

mit eigenem Sandstrand. Ein Geheimtipp

für ruhige Ferien in einem fantastischen Hotel.

Old Palace Resort ooooo

Sahl Hasheesh

Die palastartige Hotelanlage mit 292 Zimmern

(wahlweise mit Meersicht) und Pool liegt direkt

an der Promenade von Sahl Hasheesh am eigenen

Sandstrand.

Baron Palace ooooo

Sahl Hasheesh

Wie es der Name bereits andeutet, beinhaltet

dieses Hotel Elemente eines Arabischen Palasts.

Traumhaft ist auch der 600 Meter lange

Sandstrand an der Bucht von Sahl Hasheesh.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

35


MAKADI BAY / SOMA BAY / ABU SOMA / SAFAGA

MAKADI BAY

Die Makadi Bay liegt südlich von Hurghada und

erstreckt sich über vier Kilometer Küstenlänge.

Im Zentrum der Ortschaft, der Madinat Makadi,

zu welcher alle Hotels der JAZ-, Iberotel- und

Sol-Y-Mar-Kette gehören, findet man einige

Restaurants mit orientalischer sowie italienischer

und mediterraner Küche. Cafés, Pubs und diverse

Einkaufsmöglichkeiten sowie eine Apotheke und

eine Bank vervollständigen das Ortsbild. Falls

Sie sich einmal nach etwas mehr Rummel sehnen,

können Sie einen Ausflug in die lebendige

Küstenstadt Hurghada mit ihren unzähligen Unterhaltungsmöglichkeiten

unternehmen (35 km

entfernt). In der „Makadi Bay“ finden Sie kilometerlange

Korallenriffe mit seltenen Fischen und

schönen Sandstränden. Auch einige Top-Tauchplätze

befinden sich in der Nähe: Giftun-Island,

Abu-Ramada, Carless-Reef, Shedwan-Island, Um

Gammar usw. erreichen Sie mit dem Tauchboot in

kurzer Zeit.

SOMA BAY

Die exquisite Halbinsel Soma Bay ist eine

Feriendestination der Superlative. Hier befindet

sich einer der schönsten Sandstrände des Roten

Meeres. Die Korallenriffe, welche die Halbinsel

umgeben, begeistern Schnorchler und Taucher

gleichermassen, zumal es mit der The Breakers

Dive & Surf Lodge auch eine Unterkunft gibt, die

genau auf die Bedürfnisse dieser Gäste zugeschnitten

ist.

Der von Gary Player entworfene 18-Loch-PGA-

Golfplatz, welcher zum Westin Soma Bay Golf

Resort gehört, zieht Golfer aus aller Welt an.

Das in Grösse, Angebot und Qualität einzigartige

Thalasso & Wellness-Center The Cascades SPA &

Thalasso, welches zum selben Hotel gehört, beglückt

Körper und Seele.

Ausserdem gehören die erlesenen Hotels an der

Soma Bay zu den besten Adressen Ägyptens. Kurz

gefasst bietet die 10 Millionen m 2 grosse Halbinsel

alles, was Gäste mit hohen Ansprüchen erwarten.

ABU SOMA / SAFAGA

Als Abu Soma wird der Küstenstreifen zwischen

der Soma Bay und dem Ort Safaga genannt. Sogar

die Pharaonin Hatshepsut wusste schon, dass

Körper und Geist sich hier finden. Der Legende

nach soll sie sich einmal jährlich zum Kuren in

Safaga eingefunden haben. Aber nicht nur Wellnessbegeisterte,

sondern auch Strandliebhaber

und Wassersportler fühlen sich hier wohl.

Viele professionelle Tauchbasen bieten hier ihre

Dienste an, um die atemberaubende Unterwasserwelt

zu entdecken. Die bekanntesten Tauchreviere

in der Nähe sind Tobia-Island, Panorama-Riff,

Shaap Shear, Sandy Island, Gamul Soraya, Salem

Express und Middle Reef. Ausserdem macht der

stetige Wind die Küste von Abu Soma und Safaga

zu einem der besten Kite- und Windsurfspots der

Welt. Neben dem schönen Strand-, Berg- und Wüstenpanorama

bietet der Dorfkern Safagas einige

Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Bars und

somit ein gewisses Mass an Unterhaltung.

36


HOTELS AN DER MAKADI BAY / SOMA BAY / ABU SOMA

Iberotel Makadi Beach Resort ooooo

Makadi Bay

Eine der beliebtesten und besten All Inclusive-

Anlagen der Makadi Bay liegt direkt am langen

Sandstrand. Das Hotel gehört zur Madinat Makadi

mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten.

Sheraton Soma Bay Resort ooooo

Soma Bay

Das aussergewöhnliche Luxushotel im pharaonischen

Stil mit eigenem Sandstrand (800 m

lang) ist bei Ruhesuchenden, Golfbegeisterten

und Sportlichen gleichermassen beliebt.

Kempinski Hotel ooooo

Soma Bay

Eines der besten Hotels am Roten Meer wurde

direkt am Sandstrand auf einer Fläche von

167‘000 m 2 inmitten einer Gartenanlage mit

grosser Pool-Landschaft angelegt.

The Breakers Dive & Surf Lodge oooo

Soma Bay

Für Wassersportler und Ruhesuchende eine

Top-Adresse: Das Hotel hat sich auf Taucher,

Windsurfer und Kitesurfer spezialisiert. Auch

Schnorchler erfreuen sich am tollen Hausriff.

The Westin Golf Resort & SPA ooooo

Soma Bay

Die Lage inmitten der Halbinsel Soma Bay, umgeben

vom 18-Loch-Golfplatz und dem Meer im

Hintergrund, macht dieses Hotel (bestes SPA &

Thalasso Center Ägyptens) so besonders.

Shams Prestige Resort ooooÈ

Abu Soma

68 Zimmer mit Meerblick (wahlweise mit Whirlpool)

sind über 1-2 stöckige Bungalows verteilt.

Die Annehmlichkeiten des benachbarten

Schwesterhotels dürfen mitbenutzt werden.

SENTIDO Palm Royale ooooÈ

Abu Soma

Dieses Hotel verfügt über einen eigenen Sandstrand,

eine Gartenanlage mit Palmen und eine

weitläufige Poollandschaft. Beliebt auch bei

Kitesurfern dank eigener Station.

Coral Garden Resort ooÈ

Safaga

Klein aber fein ist hier die Devise. Das einfache

Hotel mit 32 Zimmern ist ein Paradies für Taucher

und Ruhesuchende. Die renommierte

Tauchbasis befindet sich am Strand des Hotels.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

37


EL QUSEIR / MARSA ALAM / WADI LAHAMI

EL QUSEIR

El Quseir, das noch ursprüngliche Hafenstädtchen

am Roten Meer, bezaubert mit seiner authentischen

Atmosphäre und einer Strandpromenade,

an welcher einige Restaurants liegen. Zudem kann

der Ort auf eine lange Geschichte zurückblicken.

In der Antike wurde der Hafen El Quseirs rege

genutzt. Denn von hier aus stachen die Schiffe

der Pharaonen in Richtung Punt, dem geheimnisvollen

„Goldland“, ins Meer um Elfenbein, Myrrhe

und Weihrauch zu importieren. Die Ruinen des

osmanischen Forts von Sultan Selim aus dem

16. Jahrhundert sind einen Besuch wert. Ein wenig

abseits des ägyptischen Alltags befindet sich das

neue El Quseir: Hotelanlagen, lange Sandstrände

und einmalige Tauchspots. Praktisch alle Hotels

um El Quseir haben ein hauseigenes Riff inmitten

einer noch fast unberührten Unterwasserwelt.

Nach Hurghada sind es ca. 150 Kilometer, den

Flughafen von Marsa Alam erreichen Sie nach nur

80 Kilometern.

MARSA ALAM / WADI LAHAMI

Vor allem bei Ruhesuchenden und Tauchern beliebt,

bietet Marsa Alam alles, was das „Unterwasser-Herz“

höher schlagen lässt. Einige der

bekanntesten Tauchgründe befinden sich in der

näheren Umgebung: Samadai Reef (Dolphin

House genannt), Fury Shoals, Elphinstone, Abu

Dabbab, Brother Islands sowie weiter südlich

Zabargad, Rocky Islands und St. John’s sind einfach

mit dem Tauchboot erreichbar. Die meisten

Hotels dieser Gegend haben ein eigenes, intaktes

Hausriff mit farbenprächtigen Korallen und einer

enormen Artenvielfalt an Fischen. Einsame Buchten

laden zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen

ein. Nachtleben sucht man hier vergeblich.

Umso mehr können Sie sich entspannen und erholen.

Noch weiter südlich, nur von Wüste umgeben,

liegt das Wadi Lahami. Hier gibt es erst eine

Handvoll Unterkünfte. Umso besser erhalten ist

die Unterwasserwelt, welche noch nicht mit dem

Massentourismus konkurrenzieren muss.

TIPP VOM SPEZIALISTEN

Südlich von Marsa Alam befindet sich der

Wadi El Gemal Nationalpark mit einem ökologisch

eingerichteten Zeltlager, dem Fustat.

Erfahrene Biologen und Wüstenkenner bieten

verschiedene Möglichkeiten an, um die Geschichte,

Ökologie und das Leben im Herzen

des Nationalparks kennen zu lernen. Ein aufschlussreicher

Film, Tierbeobachtungen mit

dem Teleskop und ein Ausflug mit einem Guide

bringen Ihnen den Zauber der Wüste näher. Im

Beduinenzelt werden aromatischer Tee, Kaffee

und kulinarische Köstlichkeiten des Landes

serviert. Es ist ein wunderschöner Tagesoder

Halbtagesausflug für alle, die sich für die

Beduinenkultur und die Wüste interessieren.

Angeboten werden Trekking-Touren, Kamel-

Kutschenfahrten, Kamelausritte und Wüsten-

Dinner. Der Besuch des Nationalparks ist ein

Muss für alle Wüstenbegeisterten!

38


HOTELS IN EL QUSEIR / MARSA ALAM / WADI LAHAMI

Mövenpick Resort ooooo

El Quseir

Badegäste, Ruhesuchende und Taucher sind

gleichermassen begeistert über dieses gastfreundliche

Hotel, das an einer malerischen

Bucht (Naturschutzgebiet) liegt.

Mangrove Bay Hotel ooo

El Quseir

An einer von Mangroven bewachsenen Bucht

mit Hausriff und 700 m langem Sandstrand liegt

dieses Hotel, das sich perfekt für Schnorchler,

Taucher und Ruhesuchende eignet.

Radisson Blu Resort ooooÈ

El Quseir

Die einem nubischen Dorf nachempfundene

Anlage am eigenen Strand fügt sich harmonisch

in die Landschaft ein und bietet einen

subtropischen Garten mit Poollandschaft.

The Oasis Dive Resort oooo

Marsa Alam

Speziell für Taucher, Schnorchler und Ruhesuchende,

die eine kleine und familiäre Unterkunft

suchen, ist diese Anlage aus 49 Bungalows

im nubischen Stil ideal.

Iberotel Coraya Beach Resort ooooo

Marsa Alam

Das Hotel liegt an einem weitläufigen Sandstrand

und bietet stilvolle Zimmer in dreistöckigen

Trakten, die sich über eine schöne Gartenanlage

verteilen. Jugendliche ab 16 Jahren.

Hilton Nubian Resort ooooo

Marsa Alam

Ein Mix aus modernen und nubischen Stilelementen

prägen das Bild dieser Hotelanlage.

Sowohl Ruhesuchende wie auch Familien fühlen

sich in diesem Resort wohl.

Lahami Bay Beach Resort oooo

Wadi Lahami

Dies ist eines der am südlichsten gelegenen

Hotels in Ägypten, abseits der Touristenströme,

wo die Unterwasserwelt noch intakt ist –

mit fantastischem Hausriff und Sandstrand.

Ecolodges ooo

Marsa Alam & Lahami Bay

Die Ecolodges sind ganz auf die Bedürfnisse

von Tauchern ausgerichtet: Man schläft in Zelten,

Bungalows oder Chalets, während man

tagsüber die schönsten Tauchgründe erkundet.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN HOTELS

Detailbeschriebe, Bildergalerien und eine

grössere Auswahl an Hotels finden Sie auf

unserer Webseite unter www.amin-travel.ch

oder im Reisebüro Ihres Vertrauens. Zudem

bieten wir Ihnen gerne auch Hotels an, die

nicht im Katalog oder auf unserer Homepage

präsentiert sind.

Damit Sie von den besten Preisen profitieren,

verzichten wir auf eine Preisliste. So können

wir die tagesaktuellen Preise der Fluggesellschaften

und Hotels anbieten und mit dem

aktuellen Wechselkurs kalkulieren. Fragen

Sie uns nach einer unverbindlichen Offerte.

39


RUNDREISEN – ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Um die ägyptische und pharaonische Kultur

kennenzulernen, empfehlen wir Ihnen eine

Rundreise, welche die Städte Kairo (Pyramiden),

Luxor (Karnak-Tempel und Tal der Könige)

sowie Assuan (Philae-Tempel und Abu

Simbel) beinhaltet. Besonders beliebt sind die

Nilkreuzfahrten zwischen Luxor und Assuan.

Auf den nachfolgenden Seiten (41-59) präsentieren

wir Ideen für Rundreisen in Ägypten.

Diese sind als Beispielvarianten zu verstehen.

Da alle unsere Reisen auf Privatbasis und

nicht in grossen Gruppen stattfinden, können

wir die Reisen ganz und gar Ihren Wünschen

entsprechend anpassen. Ob verlängern, verkürzen

oder andere Unterkünfte – nichts ist

unmöglich. Gerne können wir für Sie auch ein

individuelles Programm, das genau Ihren Vorstellungen

entspricht, zusammenstellen.

Praktisch bei allen unseren Programmen kann

man am Ende der Rundreise Badeferien am

Roten Meer anhängen. Aufgrund der einfacheren

Erreichbarkeit planen Sie diese idealerweise

an der Küste zwischen El Gouna und

Marsa Alam. Gerne empfehlen wir Ihnen eine

Unterkunft, die Ihren Wünschen entspricht.

40


PRIVAT-RUNDREISE MIT SEGELYACHT-FAHRT

DAHABEYA I – 12 Tage Kairo und Segelyacht-Fahrt zwischen Assuan und Luxor

11 Nächte / 12 Tage, mittwochs, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zu Ihrem Hotel. Aufenthalt in Kairo inkl.

Frühstück bis zum 4. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum,

in dem u.a. die Schätze des Tutanchamun

ausgestellt sind. Am Nachmittag geht es weiter

zur Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee und

zum Khan El Khalili Bazar, dem grössten seiner

Art im Nahen Osten. In einem typisch ägyptischen

Kaffeehaus mitten im Bazar können Sie einen Tee

oder Kaffee unter Einheimischen geniessen.

3. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der Sphinx. Weiterfahrt nach Memphis

und Sakkara und Besichtigung der Alabaster-

Sphinx, der Kolossalstatue von Ramses II., der

Balsamierungsstätte, der Stufen-Pyramide des

Djoser und des Grabes eines Noblen.

4. Tag: Kairo-Assuan-Einschiffung

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Assuan. Transfer zur Segelyacht „Hadeel“.

8-tägige Nilkreuzfahrt von Assuan nach Luxor

inkl. Vollpension und Ausflüge gemäss diesem

Programm. Am Nachmittag besichtigen Sie den

Philae-Tempel, der auf einer Nilinsel liegt. Den

Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung.

5. Tag: Assuan-Kom Ombo

Heute beginnt die eigentliche Segelfahrt. Sie erreichen

Kom Ombo, wo sie den Doppeltempel, der

den Göttern Sobek und Haroeris gewidmet ist, besichtigen.

Weiter geht es Richtung Gebel El Silsila.

6. Tag: Gebel El Silsila-Fawaza

Fahrt nach Gebel El Silsila, einem alten Steinbruch

aus der Pharaonenzeit. Zur Übernachtung legen

Sie an der Insel Fawaza an, wo der Küchenchef für

Sie ein ägyptisches Barbecue zubereitet.

7. Tag: Fawaza-Edfu-El Kab

Am Morgen segeln Sie nach Edfu. Hier besichtigen

Sie den eindrücklichen Horus-Tempel, einer der

am besten erhaltenen des Landes. Weiter geht es

nach El Kab, eine der ältesten Ruinenstädte Ägyptens,

die Sie mit dem Esel besichtigen. Am Abend

legen Sie am Nilufer an, wo Sie übernachten.

8. Tag: Esna

Heute segeln Sie den ganzen Tag bis Esna und

passieren die Schleuse. Geniessen Sie die Aussicht

auf die Landschaft und schauen Sie den Bauern

bei der Arbeit auf den Feldern zu. Am Abend

legen Sie am Nilufer an, wo Sie übernachten.

9. Tag: Luxor Westbank

In Luxor angekommen, besichtigen Sie das legendäre

Tal der Könige und einige Königsgräber.

Hier wurde auch das berühmte Grab des Tutanchamun

gefunden. Weitere Programmpunkte

sind der Tempel der Königin Hatshepsut sowie die

Memnon-Kolosse.

10 Tag: Luxor Eastbank

Am Morgen besichtigen Sie die imposanten Tempelanlagen

von Luxor und Karnak. Nachmittag zur

freien Verfügung und Zeit für weitere Besichtigungen.

Übernachtung an Bord am Westufer des

Nils.

11. Tag: Luxor Ausschiffung

Ausschiffung in Luxor. Transfer zu Ihrem Hotel

und Übernachtung inklusive Frühstück.

12. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Transfer zum Flughafen und Flug nach Kairo. Umsteigen

und Rückflug von Kairo nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Sie haben die Möglichkeit, das Programm individuell

zu verlängern. Möglich sind z.B. ein

längerer Aufenthalt in Luxor, eine Oasen-Tour

oder eine Badeferienverlängerung am Roten

Meer. Wir beraten Sie gerne.

41


SEGELYACHT-FAHRT

DAHABEYA II – 8 Tage Segelyacht-Fahrt zwischen Assuan und Luxor

7 Nächte / 8 Tage, samstags, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Luxor Einschiffung

Einschiffung auf die Segelyacht. 8-tägige Nilkreuzfahrt

von Luxor nach Assuan inkl. Vollpension und

allen Ausflügen gemäss diesem Programm. Am

Nachmittag stehen die ersten Besichtigungen auf

dem Programm: Sie besuchen den Luxor-Tempel

mit seinen zwei grossen Pylonen und dem gut

erhaltenen Obelisken. Danach geht es weiter zur

Karnak-Tempelanlage, dem grössten Tempel

Ägyptens. Dieser besticht durch die imposante

Säulenhalle mit 134 Säulen, die 23 Meter hoch

sind, und durch den 323 Tonnen schweren Obelisken.

Übernachtung an Bord am Westufer des Nils.

2. Tag: Luxor (Nilfahrt)

Am Morgen besuchen Sie das legendäre Tal der

Könige und besichtigen einige Königsgräber. Hier

wurde auch das Grab des Tutanchamun mit seinen

unermesslichen Schätzen gefunden. Danach

stehen der terrassenartige Tempel der Königin

Hatshepsut sowie die gigantischen Memnon-

Kolosse auf dem Programm. Den Nachmittag haben

Sie zur freien Verfügung. Geniessen Sie die

freie Zeit auf dem Sonnendeck der Segelyacht

oder besuchen Sie andere kulturelle Highlights

wie das wunderschöne Luxor-Museum oder die

unbekannteren Tempelanlagen Madinat-Habu und

das Ramsesseum.

3. Tag: Esna (Nilfahrt)

Heute segeln Sie den ganzen Tag bis Esna, wo Sie

die Schleuse passieren. Geniessen Sie die herrliche

Aussicht auf die Landschaft und schauen Sie

den Bauern bei der Arbeit auf den Feldern zu. Am

Abend legen Sie am Nilufer an, wo Sie übernachten.

4. Tag: El Kab-Edfu-Fawaza Insel (Nilfahrt)

Am Morgen segeln Sie nach El Kab, eine der ältesten

Ruinenstädte Ägyptens, die Sie mit dem Esel

besichtigen. Danach geht es weiter nach Edfu. Hier

besichtigen Sie den eindrücklichen Horus-Tempel,

einer der am besten erhaltenen des Landes. Zur

Übernachtung legen Sie an der Insel Fawaza

an, wo der Küchenchef für Sie ein ägyptisches

Barbecue zubereitet.

5. Tag: Gabal El Silsila (Nilfahrt)

Heute segeln Sie nach Gabal El Silsila, ein alter

Steinbruch aus der Pharaonenzeit. Danach segeln

Sie weiter bis zu einer Insel kurz vor Kom Ombo,

wo das Schiff anlegt und Sie übernachten.

6. Tag: Kom Ombo (Nilfahrt)

Heute Morgen steht die Besichtigung des

Doppeltempels von Kom Ombo auf dem Programm,

der den Göttern Sobek und Haroeris

gewidmet ist. Danach segeln Sie weiter nach

Assuan, der wohl schönsten und saubersten Stadt

Ägyptens.

7. Tag: Assuan (Nilfahrt)

Am Morgen besichtigen Sie den gut erhaltenen

Philae-Tempel, der wunderschön und idyllisch

auf einer Insel liegt. Der Rest des Tages steht

Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie das sehr

sehenswerte nubische Museum, den Unvollendeten

Obelisken in einem Steinbruch, den Assuan-

Staudamm oder flanieren Sie im Bazar. Oder Sie

unternehmen eine Felukenfahrt (traditionelles Segelboot)

durch die einmalige Nillandschaft zu den

noch ursprünglichen nubischen Dörfern, welche

auf Nilinseln oder am Westufer Assuans liegen.

8. Tag: Assuan Ausschiffung

Ausschiffung in Assuan und individuelle Weiterreise.

Kombinationsmöglichkeiten

Falls Sie mehr als nur die Nilfahrt machen

möchten, bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

und Kombinationen an. Sie

können einen Städteaufenthalt in Kairo, Luxor

oder Assuan machen, eine Wüstentour zu den

Westlichen Oasen, oder aber die Schiffsreise

mit Badeferien am Roten Meer kombinieren.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen

Möglichkeiten und stellen Ihr Wunschprogramm

zusammen.

42


SEGELYACHT-FAHRT

DAHABEYA III – Segelyacht-Fahrt von Luxor nach Assuan und wieder zurück

7 Nächte / 8 Tage, samstags, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Luxor-Einschiffung

Einschiffung auf die schöne Segelyacht. 8-tägige

Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan und zurück

nach Luxor inkl. Vollpension. Am Nachmittag

stehen die ersten Besichtigungen auf dem Programm:

Sie besuchen den Luxor-Tempel mit seinen

zwei grossen Pylonen und dem gut erhaltenen

Obelisken. Danach geht es weiter zur Karnak-

Tempelanlage, dem grössten Tempel Ägyptens.

Dieser besticht durch die imposante Säulenhalle

mit 134 Säulen, welche 23 Meter hoch sind sowie

durch den 323 Tonnen schweren Obelisken. Beide

Tempel gehören seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Übernachtung an Bord am Westufer des

Nils.

2. Tag: Luxor (Nilfahrt)

Am Morgen besuchen Sie das legendäre Tal der

Könige und besichtigen einige Königsgräber. Hier

wurde auch das Grab des Tutanchamun mit seinen

unermesslichen Schätzen gefunden. Danach

stehen der terrassenartige Tempel der Königin

Hatshepsut sowie die gigantischen Memnon-

Kolosse auf dem Programm. Sie segeln weiter

nach Esna. Geniessen Sie die herrliche Aussicht

auf die Landschaft und schauen Sie den Bauern

bei der Arbeit auf den Feldern zu. Übernachtung

bei einer Nilinsel.

3. Tag: Esna-Edfu-Ramady Insel (Nilfahrt)

Am Morgen passiert die Segelyacht die Schleuse

von Esna. Nach dem Mittagessen erreichen Sie

Edfu und besichtigen den gleichnamigen Tempel.

Er gehört zu den am besten erhaltenen Tempelanlagen

Ägyptens. Danach segeln Sie weiter zur

Ramady-Insel, wo Sie an Bord übernachten.

4. Tag: Ramady Insel-Sheikh Fadl Insel (Nilfahrt)

Am Morgen brechen Sie auf nach Assuan. Auf der

Sheikh Fadl-Insel geniessen Sie das Abendessen,

welches der Küchenchef für Sie vorbereitet hat.

Danach segeln Sie weiter Richtung Assuan.

5. Tag: Assuan (Nilfahrt)

Am frühen Morgen erreichen Sie Assuan. Nach

dem Frühstück besichtigen Sie den wunderschön

auf einer Insel liegenden Philae-Tempel sowie den

Assuan-Staudamm. Am Nachmittag haben Sie Zeit

zur freien Verfügung. Besuchen Sie das nubische

Museum, den Unvollendeten Obelisken in einem

Steinbruch oder flanieren Sie im Bazar.

6. Tag: Kom Ombo-Ramady Insel (Nilfahrt)

Am frühen Morgen haben Sie die Möglichkeit die

imposanten Tempelanlagen von Abu Simbel zu besichtigen

(optional). Nach dem Frühstück segeln

Sie nach Kom Ombo und besichtigen den Doppeltempel,

der den Göttern Sobek und Haroeris

gewidmet ist. Weiter segeln Sie zur Ramady-Insel

und übernachten an Bord.

7. Tag: Esna-Luxor (Nilfahrt)

Heute segeln Sie via Esna nach Luxor. Geniessen

Sie ein zweites Mal den schönsten Nilabschnitt

der ganzen Strecke. In Luxor legt die Yacht an der

Westbank an, wo Sie die Nacht an Bord verbringen.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Bummeln Sie durch den Luxor-Bazar, um letzte

Einkäufe vor Ihrer Rückreise zu tätigen. Oder

Sie lassen den letzten Abend gemütlich auf dem

Sonnendeck des Schiffes ausklingen.

8. Tag: Luxor Ausschiffung

Ausschiffung nach dem Frühstück in Luxor und

individuelle Weiterreise.

Kombinationsmöglichkeiten

Falls Sie mehr als nur die Nilfahrt machen

möchten, bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

und Kombinationen an. Sie

können einen Städteaufenthalt in Kairo, Luxor

oder Assuan machen, eine Wüstentour zu den

Westlichen Oasen, oder aber die Schiffsreise

mit Badeferien am Roten Meer kombinieren.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen

Möglichkeiten und stellen Ihr individuelles

Wunschprogramm zusammen.

43


PRIVAT-RUNDREISE MIT NILFAHRT

AMMIT – 8 Tage Nilfahrt von Luxor nach Assuan und wieder zurück

7 Nächte / 8 Tage, montags und donnerstags

wöchentlich, ab 1 Person

haben. Die folgenden Besichtigungen mit einem

deutschsprechenden Guide sind inklusive:

Kom Ombo: Besuch des Doppeltempels, welcher

den Göttern Sobek und Haroeris gewidmet ist.

1. Tag: Schweiz-Kairo-Luxor

Flug der SWISS Int. Air Lines von Zürich nach

Kairo. Umsteigen und Weiterflug nach Luxor.

Empfang durch unsere Vertretung und Transfer

zum Fünfsterne-Nilschiff. Einschiffung und Aufenthalt

inklusive Vollpension bis zum 8. Tag. Übernachtung

an Bord in Luxor.

2. Tag: Luxor (Nilkreuzfahrt)

Die Nilkreuzfahrt führt Sie von Luxor via Edfu und

Kom Ombo nach Assuan und wieder zurück nach

Luxor. Das Besichtigungsprogramm dauert 4–5

Tage. Die restlichen Tage, wenn das Schiff oft am

Ufer hält, sind als Entspannungstage vorgesehen,

um Einkäufe zu tätigen und um Zeit für sich zu

Luxor: Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere

Königsgräber und bewundern die teils noch sehr

gut erhaltenen Wandmalereien. Danach steht der

terrassenartige Tempel der Königin Hatshepsut

und die 18 Meter hohen Memnon-Kolosse auf dem

Programm. Am Ostufer des Nils besichtigen Sie

den Luxor- und den Karnak-Tempel, den grössten

Tempel Ägyptens, welcher die Besucher mit seiner

23 Meter hohen Säulenhalle, bestehend aus

134 Säulen, beeindruckt.

Edfu: Der imposante Horus-Tempel gehört zu den

am besten erhaltenen Tempelanlagen des Landes.

Eine grosse Statue des Falkengottes Horus

bewacht den Tempeleingang.

Assuan: Der gut erhaltene Philae-Tempel liegt

idyllisch auf einer Insel im Nil. Ausserdem besuchen

Sie den Assuan-Staudamm und den Granitsteinbruch

mit dem Unvollendeten Obelisken.

Abu Simbel (fakultativ): Ab Assuan haben Sie die

Möglichkeit, einen optionalen Ausflug per Minibus

oder per Flugzeug zu den versetzten und aus dem

Fels gehauenen Tempelanlagen von Abu Simbel

zu unternehmen.

8. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Ausschiffung nach dem Frühstück in Luxor. Transfer

zum Luxor-Flughafen und Flug nach Kairo.

Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Falls Sie mehr als nur die Nilfahrt machen

möchten, bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

und Kombinationen an. Sie

können Städteaufenthalt in Kairo oder Luxor

machen, eine Wüstentour zu den Westlichen

Oasen unternehmen, oder die Ferien am Roten

Meer verlängern. Gerne beraten wir Sie über

die verschiedenen Möglichkeiten und stellen

Ihr Wunschprogramm zusammen.

44


PRIVAT-RUNDREISE MIT NILFAHRT

HORUS – 8 Tage Kairo und Nilfahrt von Assuan nach Luxor

7 Nächte / 8 Tage, freitags und sonntags

wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt in Kairo inkl. Frühstück

bis zum 4. Tag. Abend zur freien Verfügung

in Kairo.

2. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der sagenumwobenen Sphinx. Danach

folgt die Weiterfahrt nach Memphis und

Sakkara und die Besichtigung der Alabaster-

Sphinx, der Kolossalstatue von Ramses II.,

der Balsamierungsstätte, der Stufen-Pyramide

des Djoser und des Grabes eines Noblen.

4. Tag: Kairo-Assuan (Nilfahrt)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Assuan.

Transfer zum Fünfsterne-Nilschiff und Start der

viertägigen Nilfahrt von Assuan via Kom Ombo und

Edfu nach Luxor inkl. Vollpension und allen Besichtigungen

entlang der Nilstrecke mit deutschsprechender

Führung bis zum 7. Tag wie folgt:

Assuan: Der gut erhaltene Philae-Tempel liegt

idyllisch auf einer Insel im Nil. Ausserdem besuchen

Sie den Assuan-Staudamm und den Granitsteinbruch

mit dem Unvollendeten Obelisken.

Abu Simbel (fakultativ): Ab Assuan haben Sie die

Möglichkeit, einen optionalen Ausflug per Minibus

oder per Flugzeug zu den versetzten und aus dem

Fels gehauenen Tempelanlagen von Abu Simbel

zu unternehmen.

auf dem Programm. Am Ostufer des Nils besichtigen

Sie den Luxor- und den Karnak-Tempel, den

grössten Tempel Ägyptens.

7. Tag: Luxor

Weitere Besichtigungen in Luxor und Ausschiffung.

Transfer zum Hotel in Luxor. Der Abend

steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie

durch den Luxor-Bazar, um letzte Einkäufe vor

Ihrer Rückreise zu tätigen. Oder Sie lassen den

letzten Abend gemütlich in der Gartenanlage Ihres

Hotels mit einem Abschiedsdrink ausklingen.

Übernachtung im Hotel inklusive Frühstück.

8. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Transfer zum Luxor-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

3. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem

unter anderem die atemberaubenden Schätze

des Tutanchamun wie die goldene Totenmaske

ausgestellt sind. Am Nachmittag geht es weiter

zur Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee mit dem

gigantischen Kuppeldach und zum Khan El Khalili

Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen Osten.

In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus mitten

im Bazar können Sie einen Tee oder einen Kaffee

unter Einheimischen geniessen.

Kom Ombo: Besuch des Doppeltempels, welcher

den Göttern Sobek und Haroeris gewidmet ist.

Edfu: Der imposante Horus-Tempel gehört zu den

am besten erhaltenen Tempelanlagen des Landes.

Eine grosse Statue des Falkengottes Horus

bewacht den Tempeleingang.

Luxor: Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere

Königsgräber und bewundern die Wandmalereien.

Danach steht der terrassenartige Hatshepsut-

Tempel und die 18 Meter hohen Memnon-Kolosse

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind bei diesem Programm Verlängerungen

in Luxor oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir Sie über

die verschiedenen Möglichkeiten und stellen

Ihnen Ihr individuelles Wunschprogramm zusammen.

45


PRIVAT-RUNDREISE MIT NILFAHRT

MAHES – 7 Tage Nilfahrt und 8 Tage Badeferien

14 Nächte / 15 Tage, montags, donnerstags und

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Hurghada-Luxor-Einschiffung

(Nilkreuzfahrt)

Flug von der Schweiz nach Hurghada. Empfang

durch unsere Vertretung und Transfer zum Fünfsterne-Nilschiff

in Luxor. Einschiffung und Aufenthalt

inklusive Vollpension bis zum 8. Tag. Übernachtung

an Bord in Luxor.

haben. Die folgenden Besichtigungen mit einem

deutschsprechenden Guide sind inklusive:

Luxor: Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere

Königsgräber und bewundern die Wandmalereien.

Danach steht der terrassenartige Hatshepsut-

Tempel und die 18 Meter hohen Memnon-Kolosse

auf dem Programm. Am Ostufer des Nils besichtigen

Sie den Luxor- und den Karnak-Tempel, den

grössten Tempel Ägyptens.

Assuan: Der gut erhaltene Philae-Tempel liegt

idyllisch auf einer Insel im Nil. Ausserdem besuchen

Sie den Assuan-Staudamm und den Granitsteinbruch

mit dem Unvollendeten Obelisken.

Abu Simbel (fakultativ): Ab Assuan haben Sie die

Möglichkeit, einen optionalen Ausflug per Minibus

oder per Flugzeug zu den versetzten und aus dem

Fels gehauenen Tempelanlagen von Abu Simbel

zu unternehmen.

2. Tag: Luxor (Nilkreuzfahrt)

Die Nilkreuzfahrt führt Sie von Luxor via Edfu und

Kom Ombo nach Assuan und wieder zurück nach

Luxor. Das Besichtigungsprogramm dauert 4–5

Tage. Die restlichen Tage, wenn das Schiff oft am

Ufer hält, sind als Entspannungstage vorgesehen,

um Einkäufe zu tätigen und um Zeit für sich zu

Edfu: Der imposante Horus-Tempel gehört zu den

am besten erhaltenen Tempelanlagen des Landes.

Eine grosse Statue des Falkengottes Horus

bewacht den Tempeleingang.

Kom Ombo: Besuch des Doppeltempels, welcher

den Göttern Sobek und Haroeris gewidmet ist.

8. Tag: Luxor-Hurghada

Ausschiffung in Luxor. Transfer nach Hurghada

und Badeaufenthalt bis zum 15. Tag.

15. Tag: Hurghada-Schweiz

Transfer zum Hurghada-Flughafen und Rückflug

in die Schweiz.

Kombinationsmöglichkeiten

Auf Wunsch kann man die Badeferien auch

verlängern. Auch können Sie einen anderen

Badeort als Hurghada wählen. Idealerweise

sollte dies jedoch in El Gouna, Sahl Hasheesh,

Makadi Bay, Soma Bay, Abu Soma oder

El Quseir sein. Gerne beraten wir Sie über die

verschiedenen Möglichkeiten und stellen Ihr

Wunschprogramm zusammen.

46


PRIVAT-RUNDREISEN MIT NILFAHRT

ISIS – 11 Tage Kairo und Nilfahrt von Luxor nach Assuan und wieder zurück

10 Nächte / 11 Tage, freitags, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl. Frühstück bis

zum 4. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun wie die goldene Totenmaske ausgestellt

sind. Am Nachmittag geht es weiter zur

Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee mit dem

gigantischen Kuppeldach und zum Khan El Khalili

Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen Osten.

In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus mitten

im Bazar können Sie einen Tee oder einen Kaffee

unter Einheimischen geniessen und dem bunten

Treiben auf den Gassen zuschauen.

3. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der sagenumwobenen Sphinx. Danach

Weiterfahrt nach Memphis und Sakkara und Besichtigung

der Alabaster-Sphinx, der Kolossalstatue

von Ramses II., der Balsamierungsstätte,

der Stufen-Pyramide des Djoser und des Grabes

eines Noblen.

4. Tag: Kairo-Luxor-Einschiffung-Nilfahrt Luxor-

Assuan-Luxor

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Luxor. Transfer zum Fünfsterne-Nilschiff in Luxor.

Einschiffung und Aufenthalt inklusive Vollpension

bis zum 11. Tag. Abend zur freien Verfügung und

Übernachtung an Bord in Luxor.

5. Tag: Luxor (Nilkreuzfahrt)

Die Nilkreuzfahrt führt Sie von Luxor via Edfu und

Kom Ombo nach Assuan und wieder zurück nach

Luxor. Das Besichtigungsprogramm dauert 4–5

Tage. Die restlichen Tage, wenn das Schiff oft am

Ufer hält, sind als Entspannungstage vorgesehen,

um Einkäufe zu tätigen und um Zeit für sich zu

haben. Die folgenden Besichtigungen mit einem

deutschsprechenden Guide sind während der Nilfahrt

inklusive:

Luxor: Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere

Königsgräber und bewundern die Wandmalereien.

Danach steht der terrassenartige Hatshepsut-

Tempel und die 18 m hohen Memnon-Kolosse auf

dem Programm. Am Ostufer des Nils besichtigen

Sie den Luxor- und den Karnak-Tempel, den

grössten Tempel Ägyptens.

Edfu: Der imposante Horus-Tempel gehört zu den

am besten erhaltenen Tempelanlagen des Landes.

Eine grosse Statue des Falkengottes Horus

bewacht den Tempeleingang.

Kom Ombo: Besuch des Doppeltempels, welcher

den Göttern Sobek und Haroeris gewidmet ist.

Assuan: Der gut erhaltene Philae-Tempel liegt

idyllisch auf einer Insel im Nil. Ausserdem besuchen

Sie den Assuan-Staudamm und den Granitsteinbruch

mit dem Unvollendeten Obelisken.

Abu Simbel (fakultativ): Ab Assuan haben Sie die

Möglichkeit, einen optionalen Ausflug per Minibus

oder per Flugzeug zu den versetzten und aus dem

Fels gehauenen Tempelanlagen von Abu Simbel

zu unternehmen.

11.Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Ausschiffung nach dem Frühstück in Luxor. Transfer

zum Luxor-Flughafen und Flug nach Kairo.

Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind bei diesem Programm Verlängerungen

in Luxor oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir Sie über

die verschiedenen Möglichkeiten und stellen

Ihnen Ihr individuelles Wunschprogramm zusammen.

47


NILFAHRT VON KAIRO BIS LUXOR ODER ASSUAN

AMENTI – 12 bis 15 Tage Nilfahrt von Kairo bis Luxor oder von Kairo bis Assuan

11 Nächte / 12 Tage oder 14 Nächte / 15 Tage

April-September, Daten auf Anfrage, ab 1 Person

1. Tag: Zürich-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Nilschiff. Aufenthalt an Bord inkl.

Vollpension bis zum 12. Tag oder 15. Tag.

2. Tag: Pyramiden-Sphinx-Nationalmuseum

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh, dem einzigen noch erhaltenen Weltwunder

der Antike und UNESCO Weltkulturerbe, sowie zu

der sagenumwobenen Sphinx. Besuch des Ägyptischen

Nationalmuseums und Besichtigung der

berühmten Schätze der Pharaonen. Übernachtung

an Bord in Kairo.

3. Tag: Kairo-Beni Suef

Abfahrt des Schiffes. Heute erleben Sie einen Entspannungstag

während einer zirka 12-stündigen

Schiffsfahrt durch das Niltal bis Beni Suef. Übernachtung

an Bord in Beni Suef.

4. Tag: Dashur-Meidum

Busfahrt nach Dashur, wo Sie die Knickpyramide

besuchen. Danach geht es zur Fayoum Oase,

der Kornkammer Ägyptens. Sie besichtigen die

Meidum Pyramide, die unter dem König Snefru

(4. Dynastie) erbaut wurde. Übernachtung an Bord

in Beni Suef.

5. Tag: El Minya-Tuna El Gabal-Ashmunein

Abfahrt des Schiffes am frühen Morgen Richtung

El Minya. Die schöne Schifffahrt dauert ungefähr

9 Stunden. Ankunft in El Minya nach dem Mittagessen.

Fahrt nach Tuna El Gabal und Besichtigung

der interessanten Tier-Galerien der heiligen Tiere

in der Pharaonenzeit wie Paviane, Ibisse und andere

Tiere. Besichtigung der Überreste des Tempels

des Urgottes Thot. Am Westufer des Nils Besuch

von Ashmunein. Übernachtung an Bord in El

Minya.

6. Tag: Tel El Amarna-Beni Hassan

Fahrt nach Tel El Amarna, der Hauptstadt Ägyptens

in der Zeit, als Pharao Echnaton Ägypten regierte.

Besichtigung der Überreste des Echnaton-

Palastes sowie einiger Felsengräber von Echnatons

Beratern und exekutiven Beamten. Nach dem

Mittagessen geht es nach Beni Hassan. Besichtigung

einiger der 39 Felsengräber des Mittleren

Reiches mit schönen Malereien. Übernachtung an

Bord in El Minya.

7. Tag: Asyut

Heute geniessen Sie einen Ruhetag während der

zirka 12-stündigen Schifffahrt mitten durch das

Niltal bis Asyut. Übernachtung an Bord in Asyut.

8. Tag: Abydos-Sohag

Das Schiff fährt gemächlich und erreicht Sohag

nach 8 Stunden. Nachmittags Fahrt nach Abydos

und Besuch des Totentempels von Sethos I. und

der Ruinen des Tempels von Ramses III. Übernachtung

an Bord in Sohag.

9. Tag: Sohag-Qena

Erleben Sie eine ganztägige Erholungs-Schifffahrt

Richtung Qena entlang der palmengesäumten Nilufer.

Geniessen Sie die Zeit am Sonnendeck beim

Lesen, erfrischen Sie sich im Swimmingpool oder

tun Sie einfach nichts und bewundern die schöne

Natur. Das Schiff passiert zwei Schleusen und

fährt unter der Eisenbahnbrücke in Naga Hammadi

durch. Übernachtung an Bord in Qena.

10. Tag: Dendera-Luxor

Ausflug nach Dendera und Besuch des gleichnamigen

Tempels, einer der besterhaltenen Tempel

Ägyptens, der der Göttin Hathor geweiht wurde.

Weiterfahrt des Schiffes nach Luxor. Übernachtung

an Bord in Luxor.

11. Tag: Luxor-Westufer

Heute besichtigen Sie das Westufer von Luxor.

Besuch des Tals der Könige mit den berühmten

Königsgräbern, des Hatshepsut-Tempels und

der Memnon-Kolosse, die alle zum UNESCO-

Weltkulturerbe gehören. Nachmittag zur freien

Verfügung. Besuchen Sie den Luxor-Bazar, unternehmen

Sie eine Kutschenfahrt oder flanieren Sie

an der schönen Luxor-Promenade. Übernachtung

an Bord in Luxor.

48


NILFAHRT VON KAIRO BIS LUXOR ODER ASSUAN

AMENTI – Fortsetzung

12. Tag: Luxor-Ostufer

Besuch des gigantischen Karnak-Tempels, welcher

„Tempel aller Tempel“ genannt wird und

zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Ausserdem

Besuchen Sie den nicht minder eindrucksvollen

Luxor-Tempel. Rückkehr zum Schiff und Abfahrt

nach Edfu. Nachmittag zur freien Verfügung, um

die Aussicht auf die Nillandschaft zu geniessen.

Übernachtung an Bord in Edfu.

Da viele Leute die Nilstrecke zwischen Luxor

und Assuan bereits kennen, haben Sie an dieser

Stelle die Möglichkeit, nach den Luxor-Besichtigungen

die Nilfahrt zu beenden und entweder

in die Schweiz zurück zu reisen oder Ihre Ferien

individuell zu verlängern. Eine Option wäre beispielsweise,

einige Tage Badeferien am Roten

Meer oder einen Städteaufenthalt in Luxor anzuhängen.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen

Möglichkeiten und stellen Ihr Wunschprogramm

zusammen.

13. Tag: Edfu-Kom Ombo-Assuan

Frühstücksbüffet. Besuch des Horus-Tempels,

eine der am besten erhaltenen Tempelanlagen

Ägyptens. Weiterfahrt des Schiffes nach Kom

Ombo. Ankunft in Kom Ombo und Besuch des

Doppeltempels. Geweiht wurde dieser den beiden

voneinander getrennten Gottheiten Sobek und

Haroeris, weshalb er als „Doppeltempel“ bezeichnet

wird. Weiterfahrt des Schiffes und Übernachtung

an Bord in Assuan.

14. Tag: Abu Simbel-Assuan

Der Vormittag ist reserviert für den Besuch der

gigantischen Abu Simbel-Tempelanlagen von

Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari (fakultativ

per Minibus oder per Flugzeug und gegen

Aufpreis). Nachmittags Besichtigung des Assuan-

Staudammes und des Philae-Tempels, welcher

der Göttin Isis geweiht wurde und idyllisch auf einer

Insel im Nil liegt. Der Abend steht Ihnen zur

freien Verfügung. Bummeln Sie durch den Bazar

von Assuan, um Einkäufe zu tätigen. Oder lassen

Sie den letzten Abend entspannt mit einem Drink

auf dem Sonnendeck des Schiffes ausklingen.

Übernachtung an Bord in Assuan.

15. Tag: Assuan-Kairo-Zürich

Ausschiffung in Assuan und Transfer zum Flughafen.

Flug nach Kairo, Umsteigen und Rückflug

nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind bei diesem Programm Verlängerungen

in Assuan oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir

Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und

stellen Ihr Wunschprogramm zusammen.

49


PRIVAT-RUNDREISE MIT NASSERSEE-FAHRT

SOBEK – 10 Tage Kairo und Nassersee-Fahrt von Assuan nach Abu Simbel

9 Nächte / 10 Tage, freitags, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich nach

Kairo. Transfer zum Hotel und Aufenthalt inkl.

Frühstück bis zum 4. Tag. Abend zur freien Verfügung

in Kairo.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun wie die goldene Totenmaske ausgestellt

sind. Am Nachmittag geht es weiter zur

Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee mit dem

gigantischen Kuppeldach und zum Khan El Khalili

Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen Osten.

In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus mitten

im Bazar können Sie einen Tee oder einen Kaffee

unter Einheimischen geniessen und dabei dem

bunten Treiben auf den Gassen zuschauen.

3. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der sagenumwobenen Sphinx. Danach

Weiterfahrt nach Memphis und Sakkara und Besichtigung

der Alabaster-Sphinx, der Kolossalstatue

von Ramses II., der Balsamierungsstätte, der

Stufen-Pyramide des Djoser und des Grabes eines

Noblen.

4. Tag: Kairo-Assuan-Nasserseefahrt-Abu Simbel

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Assuan. Transfer zum Fünfsterne-Schiff. Start der

Nassersee-Fahrt von Assuan nach Abu Simbel.

Aufenthalt an Bord inklusive Vollpension bis zum

8. Tag. Die Besichtigung folgender Tempelanlagen

und Gebiete mit englischsprechender Führung

(deutschsprechende Führung gegen Zuschlag

möglich) sind inklusive:

Kalabsha: Der grösste freistehende Tempel

Nubiens, der dem Gott Mandulis geweiht ist, steht

unweit von Assuan auf einer Insel im Nassersee.

Wadi El Seboua: Vor den Fluten des Nassersees

gerettet, wurden in Wadi El Seboua der gleichnamige

Tempel sowie der Dakka-Tempel und der

El-Maharraqa-Tempel an das Westufer des Sees

versetzt.

Amada: Der von Tutmosis III. erbaute Tempel ist

Amun Re und Re-Harachte geweit und wurde in

christlicher Zeit in eine Kirche umfunktioniert.

Ausserdem Besuchen Sie das Grab des Pennut.

Kasr Ibrim: Vom Sonnendeck aus sehen Sie

die Ruinen von Kasr Ibrim (betreten der Ruinen

verboten). Hier wurden altägyptische Tempel,

christliche Friedhöfe sowie Bischofs- und Priestergräber

aus der Zeit des römischen Generals

Petronius gefunden.

Abu Simbel: In Abu Simbel besichtigen Sie die

Tempelanlagen von Ramses II. und seiner Gemahlin

Nefertari. Kaum vorstellbar, wie der Tempel

mit seinen vier kolossalen, 20 Meter grossen Sitzstauten

direkt aus dem Fels gehauen wurde.

8. Tag: Abu Simbel-Assuan

Ausschiffung in Abu Simbel. Transfer nach Assuan

zu Ihrem Hotel und Aufenthalt inkl. Frühstück bis

zum 10. Tag. Geniessen Sie die wohl schönste und

sauberste Stadt Ägyptens sowie die wunderschöne

Parkanlage Ihres Hotels, das auf einer Insel mitten

im Nil liegt. Oder unternehmen Sie eine Felukenfahrt

durch die einmalige Nillandschaft zu den

noch ursprünglichen nubischen Dörfern, welche

auf Nilinseln oder am Westufer Assuans liegen.

10. Tag: Assuan-Kairo-Schweiz

Transfer zum Assuan-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind bei diesem Programm Verlängerungen

in Assuan oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir

Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und

stellen Ihr Wunschprogramm zusammen.

50


PRIVAT-RUNDREISE MIT NASSERSEE- UND NILFAHRT

ANUBIS – 15 Tage Kairo sowie Nassersee- und Nilfahrt

14 Nächte / 15 Tage, freitags, wöchentlich

ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich nach

Kairo. Transfer zum Hotel und Aufenthalt inkl.

Frühstück bis zum 4. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Sie besuchen das Ägyptische Nationalmuseum,

in dem unter anderem die atemberaubenden

Schätze des Tutanchamun ausgestellt sind. Danach

geht es weiter zur Zitadelle, der Mohamed Ali

Moschee mit dem gigantischen Kuppeldach und

zum Khan El Khalili Bazar, dem grössten seiner

Art im Nahen Osten. In einem typisch ägyptischen

Kaffeehaus mitten im Bazar können Sie einen Tee

oder einen Kaffee unter Einheimischen geniessen.

3. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der Sphinx. Weiterfahrt nach Memphis

und Sakkara und Besichtigung der Alabaster-

Sphinx, der Kolossalstatue von Ramses II., der

Balsamierungsstätte, der Stufen-Pyramide des

Djoser und des Grabes eines Noblen.

4. Tag: Kairo-Assuan-Einschiffung-Nasserseefahrt-Abu

Simbel

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Assuan. Transfer zum Fünfsterne-Schiff. Start der

Nassersee-Fahrt von Assuan nach Abu Simbel.

Aufenthalt an Bord inklusive Vollpension bis zum

8. Tag. Die Besichtigung folgender Tempelanlagen

und Gebiete sind inklusive:

Kalabsha: Kalabsha-Tempel, der dem Gott

Mandulis geweiht ist

Wadi El Seboua: Wadi-El-Seboua-, Dakka- und El-

Maharraqa-Tempel

Amada: Amun Re-Tempel, Penut-Grab (Abgeordneter

von Nubia)

Kasr Ibrim: Kasr Ibrim-Ruinen

Abu Simbel: Tempel von Ramses II. und Hathor-

Tempel der Königin Nefertari

8. Tag: Abu Simbel-Assuan-Luxor (Nilfahrt)

Ausschiffung in Abu Simbel. Transfer nach Assuan

zum Fünfsterne-Schiff. Start der viertägigen

Nilfahrt von Assuan via Kom Ombo und Edfu nach

Luxor inkl. Vollpension und allen Besichtigungen

entlang der Nilstrecke bis zum 11. Tag wie folgt:

Assuan: Staudamm, Granitsteinbruch mit Unvollendetem

Obelisken, Philae-Tempel

Kom Ombo: Doppeltempel von Sobek und Haroeris

Edfu: Horus-Tempel

11. Tag: Luxor-Westufer

Ausschiffung in Luxor. Besuch vom Tal der Könige

mit Besichtigung von mehreren Königsgräbern,

des Hatshepsut-Tempels und der Memnon-

Kolosse. Transfer zum Hotel und Aufenthalt in

Luxor inkl. Frühstück bis zum 15. Tag.

12. Tag: Luxor-Ostufer & Museum

Besuch der gewaltigen Luxor- und Karnak-

Tempelanlagen sowie Besichtigung des Luxor-

Museums mit sehr gut erhaltenen Ausstellungsstücken.

13. Tag: Dendera & Abydos

Ein Tagesausflug von Luxor nach Dendera und

Abydos steht auf dem Programm. Der Hathor-

Tempel in Dendera ist insbesondere wegen seiner

hervorragend erhaltenen Reliefs sehenswert. Der

Tempel Sethos I. in Abydos ist für die „Königsliste“

bekannt, welche in chronologischer Folge die

Namen von 75 Pharaonen aufführt.

14. Tag: Freier Tag

Der letzte Tag steht Ihnen zur freien Verfügung in

Luxor.

15. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Transfer zum Luxor-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind bei diesem Programm Verlängerungen

in Luxor oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Wir beraten Sie gerne.

51


PRIVAT-RUNDREISE MIT KAIRO, ASSUAN UND LUXOR

ATON – 8 Tage Kairo, Assuan und Luxor auf dem Landweg

7 Nächte / 8 Tage, montags, mittwochs, freitags,

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl. Frühstück bis

zum 4. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun wie die goldene Totenmaske ausgestellt

sind. Am Nachmittag geht es weiter zur

Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee mit dem

gigantischen Kuppeldach und zum Khan El Khalili

Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen Osten.

In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus mitten

im Bazar können Sie einen Tee oder einen Kaffee

unter Einheimischen geniessen und dem bunten

Treiben auf den Gassen zuschauen.

3. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den berühmten Pyramiden von

Gizeh und der sagenumwobenen Sphinx. Weiterfahrt

nach Memphis und Sakkara und Besichtigung

der Alabaster-Sphinx, der Kolossalstatue

von Ramses II., der Balsamierungsstätte, der

Stufen-Pyramide des Djoser und des Grabes eines

Noblen.

4. Tag: Kairo-Assuan-Tagesrundfahrt

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Assuan. Transfer zum Hotel und Aufenthalt inkl.

Frühstück bis zum 6. Tag. Eine unvergessliche

Bootsfahrt mit der „Feluke“ führt Sie zu den subtropischen

Inseln des Nils mit dem Botanischen

Garten. Danach besichtigen Sie den Granitsteinbruch

mit dem gewaltigen Unvollendeten Obelisken.

Kultureller Höhepunkt ist der Besuch des-

Philae-Tempels, welcher sehr gut erhalten ist und

idyllisch auf einer Insel liegt.

5. Tag: Assuan (Abu Simbel)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Geniessen Sie die schönste Nillandschaft Ägyptens

oder nutzen Sie die Gelegenheit für einen

fakultativen Ausflug nach Abu Simbel zu den gigantischen,

versetzten Tempelanlagen von Ramses II .

und Nefertari.

6. Tag: Assuan-Luxor

Sie verlassen Assuan und machen eine interessante

Fahrt durch die ägyptische Landschaft nach

Luxor. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp in

Kom Ombo, wo Sie den Doppeltempel von Sobek

und Haroeris besichtigen. Einen weiteren Stopp

machen Sie in Edfu und besuchen dort den Horus-

Tempel. Dieser gilt als der am besten erhaltene

Tempel aus der Pharaonenzeit und beeindruckt

mit seinen gewaltigen Pylonen. Aufenthalt inkl.

Frühstück in Luxor bis zum 8. Tag.

7. Tag: Theben/Tal der Könige-Luxor-Karnak

Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere Königsgräber

und bewundern die Wandmalereien.

Danach stehen der terrassenartige Hatshepsut-

Tempel und die 18 Meter hohen Memnon-Kolosse

auf dem Programm. Am Ostufer des Nils besuchen

Sie den Luxor- und den Karnak-Tempel, den

grössten Tempel Ägyptens.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln

Sie durch den Luxor-Bazar, um letzte Einkäufe

vor Ihrer Rückreise zu tätigen. Oder lassen

Sie den letzten Abend gemütlich in der Gartenanlage

Ihres Hotels mit einem Abschiedsdrink ausklingen.

8. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Transfer zum Luxor-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind dabei Verlängerungen in Kairo,

Assuan und Luxor um das Programm noch

gemütlicher zu gestalten oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir

Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und

stellen Ihr Wunschprogramm zusammen.

52


PRIVAT-RUNDREISEN MIT BADEFERIEN

HATHOR – 8 Tage Kairo und Badeferien in Ain Sokhna

7 Nächte / 8 Tage, montags, mittwochs, freitags,

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl. Frühstück in

Kairo bis zum 3. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie die Pyramiden von Gizeh

und die Sphinx. Weiter geht es zum Ägyptischen

Nationalmuseum, in dem unter anderem die

Schätze des Tutanchamun ausgestellt sind. Danach

besuchen Sie die Zitadelle, die Mohamed Ali

Moschee mit dem gigantischen Kuppeldach und

den Khan El Khalili Bazar, den grössten seiner

Art im Nahen Osten. In einem typisch ägyptischen

Kaffeehaus mitten im Bazar können Sie einen Tee

oder Kaffee unter Einheimischen geniessen.

3. Tag: Kairo-Ain Sokhna (Badeferien)

1.5 Stunden Transfer von Kairo zum Badeort Ain

Sokhna, der bei Touristen noch kaum bekannt ist.

Aufenthalt inkl. Halbpension bis zum 8. Tag. Geniessen

Sie den Strand Ihres Hotels.

8. Tag: Ain Sokhna-Kairo-Schweiz

Transfer von Ain Sokhna zum Kairo-Flughafen.

Rückflug von Kairo nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

an. Man kann den

Aufenthalt in Kairo gut um einige Tage verlängern

um noch mehr von der Stadt zu sehen.

Möglich ist auch die Verlängerung der Badeferien.

Wir beraten Sie gerne.

SOKAR – 8 Tage Kairo und Badeferien am Ort Ihrer Wahl

7 Nächte / 8 Tage, montags, mittwochs, freitags,

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich

nach Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl. Frühstück in

Kairo bis zum 3. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen fahren Sie zu den berühmten Pyramiden

von Gizeh und der Sphinx. Weiter geht es

zum Ägyptischen Nationalmuseum, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun ausgestellt sind. Danach besuchen

Sie die Zitadelle, die Mohamed Ali Moschee mit

dem gigantischen Kuppeldach und den Khan El

Khalili Bazar, den grössten seiner Art im Nahen

Osten. In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus

mitten im Bazar können Sie einen Tee oder einen

Kaffee unter Einheimischen geniessen.

3. Tag: Kairo-Badeort Ihrer Wahl am Roten Meer

Transfer zum Kairo-Flughafen. Flug zum Badeort

Ihrer Wahl am Roten Meer. Transfer zum

gewünschten Hotel und Badeaufenthalt bis zum

8. Tag. Geniessen Sie das milde Klima und den

Strand Ihres Hotels.

8. Tag: Badeort-Schweiz

Auschecken im Hotel und Transfer zum Flughafen

(Hurghada, Marsa Alam oder Sharm El Sheikh)

und Rückflug in die Schweiz.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

an. Man kann den

Aufenthalt in Kairo gut um einige Tage verlängern

um noch mehr von der Stadt zu sehen.

Möglich ist auch die Verlängerung der Badeferien.

Wir beraten Sie gerne.

53


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

MANDULIS – 11 Tage Kairo, Assuan und Luxor

10 Nächte / 11 Tage, montags, mittwochs,

freitags, sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich nach

Kairo. Empfang durch unsere Vertretung am Flughafen

und Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl.

Frühstück bis zum 6. Tag. Abend zur freien Verfügung

in Kairo.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Vormittag besuchen Sie die Zitadelle und die

Mohamed Ali Moschee mit dem gigantischen Kuppeldach

und den 80 Meter hohen Minaretten. Von

hier aus hat man eine tolle Aussicht auf Kairo. Am

Horizont kann man sogar die Pyramiden von Gizeh

erkennen. Das Mittagessen (inbegriffen) wird im Al

Azhar Park serviert, von dem aus Sie eine schöne

Aussicht auf Alt-Kairo und die Zitadelle geniessen.

Danach besichtigen Sie die Ibn Toulon-Moschee,

ein Meisterwerk islamischer Architektur. Gleich

daneben steht das Gayer Anderson Haus, welches

durch schöne Mashrabyia (Sichtschutz aus Holz

an Fenstern) besticht. Nach dem Abendessen in

einem typisch ägyptischen Restaurant (inbegriffen)

im Khan el Kalili Bazar erleben Sie im Wekalat

El Ghuri, einer prachtvoll renovierten ehemaligen

Karawanserei, die berühmte Derwish-Tanzshow.

Diese wird hauptsächlich von Ägyptern besucht

und ist unter Touristen bislang noch ein Geheimtipp!

3. Tag: Gizeh-Nationalmuseum

Am Vormittag steht der erste Höhepunkt der

Reise auf dem Programm: Sie besichtigen die

berühmten Pyramiden von Gizeh und die sagenumwobene

Sphinx, welche über das Kalkteinplateau

wacht. Das Mittagessen nehmen Sie in einem

typisch ägyptischen Restaurant ein (inbegriffen).

Am Nachmittag geht es in das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun inklusive der goldenen Totenmaske

ausgestellt sind.

4. Tag: Islamisches Kairo-Khan El Khalili Bazar

Am Morgen besuchen Sie die Sultan Hassan- und

die El Rifaii-Moschee. Danach spazieren Sie durch

kleine Gassen und Strässchen in Richtung Khan El

Khalili Bazar. Erleben Sie das tägliche Leben der

Ägypter hautnah mit. Im Khan El Khalili Bazar angekommen,

wird Ihnen das Mittagessen in einem

typisch ägyptischen Restaurant serviert (inbegriffen).

Am Nachmittag spazieren Sie zum alten

Stadttor Bab El Naser und besichtigen die Hakim

Moschee. Weiter geht es durch das Stadttor Bab El

Futuh. Auf dem Weg zurück in den Khan El Khalili

Bazar besuchen Sie den Beyt El Suhaimi Palast,

der durch schöne Mashrabyias besticht sowie

die Sultan Barquq Moschee mit Madrasa (Koran-

Schule). Danach haben Sie Freizeit im Bazar und

können durch die Gassen flanieren oder bei einer

Tasse Tee das Geschehen beobachten.

5. Tag: Ataba Markt-Drei Religionen Tour

Am Morgen besuchen Sie den Ataba-Markt, einer

der grössten und lebendigsten Märkte Kairos wo

das Volk einkaufen geht. Mittagessen in einem

typisch ägyptischen Restaurant (inbegriffen). Am

Nachmittag Besuch von Alt-Kairo und Besichtigung

der Amr Ibn El As Moschee, der ältesten

Moschee Ägyptens, die mit ihrer einfachen Bauweise

ein Vorbild für die Bauten nachfolgender

Epochen war. Besuch der Hängenden Kirche (El

Muallaqa), der Ben Ezra Synagoge und des Koptischen

Museums, welches sich in einem wunderschönen

Gebäude befindet.

6. Tag: Kairo-Assuan-Tagesrundfahrt

Transfer zum Kairo-Flughafen und Flug nach

Assuan. Nach Ankunft in Assuan besichtigen Sie

den Steinbruch mit dem Unvollendeten Obelisken,

den Staudamm am Nassersee und den Philae-

Tempel, der traumhaft auf einer Insel liegt. Aufenthalt

inkl. Frühstück in Assuan bis zum 8. Tag.

7. Tag: St. Simeon Kloster-Botanischer Garten

Mit dem Boot überqueren Sie den Nil und besuchen

die Ruinen des Klosters St. Simeon. Auf dem

Kamel oder Esel geht es zu den Felsengräbern.

Mittagessen in einem typisch ägyptischen Restaurant

(inbegriffen). Nachmittags unternehmen Sie

eine unvergessliche Bootsfahrt mit der Feluke zu

den subtropischen Inseln des Nils und besuchen

den Botanischen Garten auf der Kitchner Insel.

54


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

MANDULIS – Fortsetzung

8. Tag: Assuan-Kom Ombo-Edfu-Luxor

Interessante Fahrt von Assuan nach Kom Ombo,

wo Sie den Doppeltempel des Sobek und Haroeris

besichtigen. Weiterfahrt nach Edfu zum besterhaltenen

Tempel aus der Pharaonenzeit. Besichtigung

des Horus-Tempels und Weiterfahrt nach

Luxor. Aufenthalt inkl. Frühstück in Luxor bis zum

11. Tag. Sie wohnen am Westufer des Nils weitab

der grossen Touristenströme in einem kleinen

Hotel, das vom ägyptischen Besitzer persönlich

geführt wird.

9. Tag: Kamelmarkt-Banana Island

Am frühen Morgen fahren Sie nach Esna und besuchen

den für Touristen unbekannten Kamelmarkt.

Nach dem Mittagessen (inbegriffen) in

einem typisch ägyptischen Restaurant machen Sie

eine Felukenfahrt auf dem Nil zur Banana Island.

Pflücken Sie die Bananen selbst von der Staude,

sehen Sie dem Treiben der Bauern auf den Feldern

zu und besuchen Sie ein Bauernhaus.

10. Tag: Theben/Tal der Könige-Luxor-Karnak

Nach einem Eselsritt (oder auf Wunsch Autofahrt)

erreichen Sie das Tal der Könige. Besichtigung

einiger Königsgräber. Sie wandern (auf Wunsch

Autofahrt) über den Hügel und erreichen Deir El

Bahari, der Tempel der Königin Hatshepsut. Nach

Besichtigung des Tempels Besuch der Memnon-

Kolosse. Nach dem Mittagessen (inbegriffen) in

einem typisch ägyptischen Restaurant besichtigen

Sie die gewaltigen Tempelanlagen von Luxor und

Karnak.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln

Sie durch den Luxor-Bazar, um letzte Einkäufe

vor Ihrer Rückreise zu tätigen. Oder lassen

Sie den letzten Abend gemütlich in der Gartenanlage

Ihres Hotels mit einem Abschiedsdrink ausklingen.

11. Tag: Luxor-Kairo-Schweiz

Transfer zum Luxor-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse

Verlängerungsmöglichkeiten an. Besonders

beliebt sind dabei Verlängerungen in

Kairo, Assuan und Luxor, um das Programm

gemütlicher zu gestalten oder ein Badeferienaufenthalt

am Roten Meer. Gerne beraten wir

Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und

stellen Ihnen Ihr individuelles Wunschprogramm

zusammen.

55


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

HAROERIS – 10 Tage Fayoum Oase, Kairo und Alexandria

9 Nächte / 10 Tage, montags, mittwochs, freitags,

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo-Fayoum Oase

Linienflug der SWISS Int. Airlines von Zürich nach

Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zur Oase Fayoum. Aufenthalt inkl. Halbpension

bis zum 3. Tag.

2. Tag: Fayoum-Wadi El Rayan

Vormittags besuchen Sie das Dorf El Fayoum mit

seinen berühmten Singenden Wasserrädern aus

dem 3. Jahrhundert und den typischen Türmen

(Silos), wo die Körner gelagert werden. Nachmittags

geht es in das Naturschutzgebiet Wadi El

Rayan, einem fruchtbaren Tal mit dem einzigen

Wasserfall Ägyptens.

3. Tag: Fayoum Oase-Kairo

Transfer von Fayoum nach Kairo. Auf dem Weg besichtigen

Sie die Meidum-Pyramide, welche durch

ihre spezielle Form besticht. Aufenthalt inkl. Frühstück

in Kairo bis zum 6. Tag.

4. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besichtigen Sie die berühmten Pyramiden

von Gizeh und die Sphinx. Weiter geht es

zum Ägyptischen Nationalmuseum, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun ausgestellt sind. Danach besuchen

Sie die Zitadelle, die Mohamed Ali Moschee mit

dem gigantischen Kuppeldach und den Khan El

Khalili Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen

Osten. In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus

mitten im Bazar können Sie einen Tee oder einen

Kaffee unter Einheimischen geniessen.

5. Tag: Ein Land und drei Religionen-Tour

An diesem Tag erleben Sie das Ägypten des

Islams, des Christentums und des Judentums.

In Alt-Kairo besuchen Sie die Amr Ibn El Aas-

Moschee, die ältesten Moschee Ägyptens, die

historische Hängende Kirche (Al Muallaqa), die

Abu Serga-Kirche, die St. Barbara-Kirche und die

Ben Ezra-Synagoge als Zeugen der drei Weltreligionen

in Ägypten.

6. Tag: Kairo-Wadi El Natrun-Alexandria

Transfer nach Alexandria. An der Wüstenstrasse

von Kairo nach Alexandria liegt das Wadi El-

Natrun in der alten Wüste Sketis, wo Sie die bekannten

Klöster besuchen. Nach der Besichtigung

Weiterfahrt nach Alexandria, genannt „die Perle

des Mittelmeeres“. Aufenthalt inkl. Frühstück in

Alexandria bis zum 10. Tag.

7. Tag: Alexandria Tagesrundfahrt

Heute entdecken Sie Alexandria und besuchen

folgende Sehenswürdigkeiten: die Katakomben,

die Pompeius-Säule, die Morsi Abu El Abbas-

Moschee, die Qaiet-Bay-Festung, den wunderschönen

Garten der Sommerresidenz des ehe-

maligen Königs Farouk, den Montazah Palast und

natürlich die berühmte Bibliotheca Alexandrina.

8. Tag: Minas Kloster-Rosetta

Tagesausflug zum Minas-Kloster und Besuch

der Stadt Rosetta, Stadt der Millionen Palmen

genannt. Hier wurde der berühmte Stein von Rosetta

gefunden, mit dessen Hilfe es gelang, die

Hieroglyphen zu entziffern.

9. Tag: Alexandria

Tag zur freien Verfügung in Alexandria. Bummeln

Sie durch den Alexandria-Bazar und kaufen Sie

die letzten Souvenirs.

10. Tag: Alexandria-Kairo-Schweiz

Transfer von Alexandria zum Kairo-Flughafen und

Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

an. Besonders beliebt

sind dabei Verlängerungen in Kairo und

Alexandria, um das Programm gemütlicher zu

gestalten. In den Sommermonaten bietet sich

auch ein Badeaufenthalt am Mittelmeer an.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen

Möglichkeiten und stellen Ihr Wunschprogramm

zusammen.

56


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

SECHMET – 10 Tage Kairo, Alexandria, Siwa Oase und Marsa Matrouh

9 Nächte / 10 Tage, montags, mittwochs, freitags,

sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo

Linienflug der SWISS Int. Airlines von Zürich nach

Kairo. Empfang durch unsere Vertretung und

Transfer zum Hotel. Aufenthalt inkl. Frühstück in

Kairo bis zum 3. Tag.

2. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen fahren Sie zu den berühmten Pyramiden

von Gizeh und der Sphinx. Weiter geht es

zum Ägyptischen Nationalmuseum, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun ausgestellt sind. Danach besuchen

Sie die Zitadelle, die Mohamed Ali Moschee mit

dem gigantischen Kuppeldach und den Khan El

Khalili Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen

Osten. In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus

mitten im Bazar können Sie einen Tee oder einen

Kaffee unter Einheimischen geniessen.

3. Tag: Kairo-Alexandria

PKW-Fahrt nach Alexandria, „die Perle des Mittelmeeres“

genannt. Aufenthalt inkl. Frühstück in

Alexandria bis zum 5. Tag.

4. Tag: Alexandria Tagesrundfahrt

Heute entdecken Sie Alexandria und besuchen

folgende Sehenswürdigkeiten: die Katakomben,

die Pompeius-Säule, die Morsi Abu El Abbas-

Moschee, die Qaiet-Bay-Festung, den wunderschönen

Garten der Sommerresidenz des ehemaligen

Königs Farouk, den Montazah Palast – und

natürlich darf auch die berühmte Bibliotheca

Alexandrina nicht fehlen.

5. Tag: Alexandria-El Alamein-Oase Siwa

Fahrt nach El Alamein. Besuch des 2. Weltkrieg-

Museums und des Friedhofs der Alliierten. Mittagessen

unterwegs. Weiterfahrt zur Oase Siwa und

Aufenthalt bis am 8. Tag inkl. Frühstück.

6. Tag: Oase Siwa-Stadtrundfahrt

Vom Orakel im damaligen Zentrum der Oase, dem

Amun-Tempel, liess sich Alexander der Grosse

als Herr der Welt und als Gott bestätigen. Besichtigung

des Tempels sowie der faszinierenden

Altstadt Sahli. Nehmen Sie ein Bad in der Kleopatra-Quelle

bevor Sie die schöne Aussicht vom

Dakrour-Berg geniessen, sich den Berg Gebel el

Mawta mit den unzähligen Gräbern anschauen und

schlussendlich den wunderschönen Sonnenuntergang

bei der Fatnas-Insel erleben.

7. Tag: Oase Siwa-Grosses Sandmeer

Tagesausflug zum Shiata-See im grossen Sandmeer,

wo Sie die Möglichkeit zum Schwimmen haben.

Entdecken Sie die Fossilien, die im Laufe der

Jahrmillionen entstanden sind und erleben Sie die

riesigen Sanddünen hautnah. Übernachtung inkl.

Frühstück in Siwa.

8. Tag: Oase Siwa-Marsa Matrouh

Fahrt von Siwa (oder Verlängerung) nach Marsa

Matrouh. Die Stadt liegt an der Mittelmeerküste.

Die weissen Sandstrände und das türkisblaue

Wasser werden Sie faszinieren. Nachmittag zur

freien Verfügung. Aufenthalt inkl. Halbpension bis

zum 10. Tag in Marsa Matrouh.

9. Tag: Marsa Matrouh

Tag zur freien Verfügung am Strand von Marsa

Matrouh.

10. Tag: Marsa Matrouh-Kairo-Schweiz

Auschecken im Hotel und Transfer (knapp 500

Kilometer) zum Kairo-Flughafen. Rückflug nach

Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

an. Besonders beliebt

sind Verlängerungen in Kairo, Alexandria

und Siwa, um das Programm gemütlicher zu

gestalten. In den Sommermonaten bietet sich

eine Verlängerung in Marsa Matrouh an, um

einige Tage Badeferien zu geniessen. Gerne

beraten wir Sie über die Möglichkeiten und

stellen Ihr Wunschprogramm zusammen.

57


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

BENU – 15 Tage Alexandria, Kairo, Fayoum Oase, Minya, Tell El Amarna, Luxor und Assuan

14 Nächte / 15 Tage, montags, mittwochs,

freitags, sonntags, wöchentlich, ab 1 Person

1. Tag: Schweiz-Kairo-Alexandria

Linienflug der SWISS Int. Air Lines von Zürich nach

Kairo. Transfer nach Alexandria. Aufenthalt inkl.

Frühstück in Alexandria bis zum 3. Tag.

2. Tag: Alexandria-Tagesrundfahrt

Heute entdecken Sie Alexandria und besuchen

folgende Sehenswürdigkeiten: die Katakomben,

die Pompeius-Säule, die Morsi Abu El Abbas-

Moschee, das Qaiet-Bay-Festung, den wunderschönen

Garten der Sommerresidenz des ehemaligen

Königs Farouk, den Montazah Palast – und

natürlich darf auch die berühmte Bibliotheca

Alexandrina nicht fehlen.

3. Tag: Alexandria-Wadi El Natrun-Kairo

Heute verlassen Sie Alexandria. An der Wüstenstrasse

von Alexandria nach Kairo liegt das Wadi

El-Natrun in der alten Wüste Sketis. Sie besuchen

das Suriian-Kloster, eines der ältesten christlichen

Klöster im Tal. Tagesziel ist Kairo. Aufenthalt

in Kairo inklusive Frühstück bis zum 6. Tag.

4. Tag: Gizeh-Memphis-Sakkara

Tagesausflug zu den Pyramiden von Gizeh und

der sagenumwobenen Sphinx. Danach folgt die

Weiterfahrt nach Memphis und Sakkara und die

Besichtigung der Alabaster-Sphinx, der Kolossalstatue

von Ramses II., der Balsamierungsstätte,

der Stufen-Pyramide des Djoser und des Grabes

eines Noblen.

5. Tag: Kairo-Tagesrundfahrt

Am Morgen besuchen Sie das Ägyptische Nationalmuseum

im Herzen der Hauptstadt, in dem unter

anderem die atemberaubenden Schätze des

Tutanchamun wie die goldene Totenmaske ausgestellt

sind. Am Nachmittag geht es weiter zur

Zitadelle, der Mohamed Ali Moschee mit dem

gigantischen Kuppeldach und zum Khan El Khalili

Bazar, dem grössten seiner Art im Nahen Osten.

In einem typisch ägyptischen Kaffeehaus mitten

im Bazar können Sie einen Tee oder einen Kaffee

unter Einheimischen geniessen und dem bunten

Treiben auf den Gassen zuschauen.

6. Tag: Kairo-Fayoum Oase

Fahrt von Kairo zur Fayoum-Oase, der Kornkammer

Ägyptens. Am Nachmittag besuchen Sie die

Pyramide von Meidoum. Aufenthalt inkl. Halbpension

im Hotel, das direkt am Qaroun-See in

Fayoum liegt, bis zum 8. Tag.

7. Tag: Fayoum Oase

Besuch des Dorfes Fayoum mit den bis zu 5 Meter

hohen Singenden Wasserrädern aus dem 3. Jahrhundert.

Danach geht es weiter zum Naturschutzgebietes

Wadi El Rayan mit dem einzigen Wasserfall

Ägyptens.

8. Tag: Fayoum-Minya-Beni Hassan

Fahrt von Fayoum nach Minya (170 km). Besichtigung

der berühmten Felsengräber von Beni

Hassan. Aufenthalt inkl. Halbpension in Minya bis

zum 10. Tag.

9. Tag: Beni Hassan-Tell El Amarna-Tuna El Gabal

Heute machen Sie einen Tagesausflug. Der Weg

führt nach Tell El Amarna, Ägyptens Hauptstadt in

der Zeit von Pharao Echnaton. Sie gelangen nach

Tuna El Gabal und besichtigen den Grabtempel

des Petosiris sowie die Ruinen von Hemopolis.

10. Tag: Minya-Abydos-Dendera-Luxor

Die nächste Etappe führt Sie von Minya nach

Luxor. Unterwegs besuchen Sie in Abydos den

Tempel von Setos I. Weiterfahrt nach Dendera und

Besichtigung des ptolemäischen Tempels der Liebesgöttin

Hathor. Weiterfahrt nach Luxor und Aufenthalt

inkl. Frühstück in Luxor bis zum 12. Tag.

11. Tag: Tal der Könige-Luxor & Karnak-Tempel

Im Tal der Könige besuchen Sie mehrere Königsgräber

und bewundern die Wandmalereien.

Danach steht der terrassenartige Hatshepsut-

Tempel und die 18 m hohen Memnon-Kolosse auf

dem Programm. Am Ostufer des Nils besichtigen Sie

den Luxor- und den Karnak-Tempel, den grössten

Tempel Ägyptens, welcher die Besucher mit seiner

23 Meter hohen Säulenhalle aus 134 Säulen

beeindruckt.

58


PRIVAT-RUNDREISE DER SPEZIELLEN ART

BENU – Fortsetzung

12. Tag: Luxor-Edfu-Kom Ombo-Assuan

Der letzte grosse Abschnitt der Reise führt Sie

von Luxor nach Assuan. Sie machen einen ersten

Halt in Edfu (120 km) und besuchen den Tempel

des Sonnengottes Horus. Er gilt als der am besten

erhaltene Tempel aus der Pharaonenzeit und beeindruckt

mit den zwei gewaltigen Pylonen sowie

der Horus-Statue, welche den Tempeleingang

bewacht. Die Fahrt geht weiter nach Kom Ombo.

Hier besichtigen Sie den eindrucksvollen Doppeltempel

des krokodilköpfigen Gottes Sobek und

des falkenköpfigen Haroeris. Weiterfahrt (45 km)

nach Assuan und Aufenthalt inkl. Frühstück bis

zum 15. Tag.

13. Tag: Assuan

Vormittags machen Sie eine Bootsfahrt und besichtigen

den auf einer idyllischen Insel gelegenen

Philae Tempel. Danach besuchen Sie den Assuan-

Staudamm und den Unvollendeten Obelisken im

antiken Granitsteinbruch, der noch bei der Herstellung

einen Riss bekam und nicht fertiggestellt

wurde. Nachmittags unternehmen Sie eine erholsame

Felukenfahrt auf dem Nil.

14. Tag: Assuan-Abu Simbel Tempelanlagen

Heute erleben Sie den letzten Höhepunkt Ihrer

Reise. Sie machen eine interessante Minibus-

Fahrt (auf Wunsch per Flugzeug) von Assuan

durch die Wüste nach Abu Simbel (280 km). Hier

besichtigen Sie die gigantischen Tempelanlagen

von Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari.

Kaum vorstellbar, wie der Tempel mit seinen vier

kolossalen, 20 Meter grossen Sitzstauten direkt

aus dem Fels gehauen wurde.

Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Bummeln Sie durch den Assuan-Bazar, um letzte

Einkäufe zu tätigen. Oder Sie lassen den letzten

Abend lieber entspannt in der Gartenanlage des

Hotels ausklingen. Übernachtung in Assuan.

15. Tag: Assuan-Kairo-Schweiz

Transfer zum Assuan-Flughafen und Flug nach

Kairo. Umsteigen und Rückflug nach Zürich.

Kombinationsmöglichkeiten

Bei diesem Programm bieten sich diverse Verlängerungsmöglichkeiten

an. Besonders beliebt

sind dabei Verlängerungen in Alexandria,

Kairo, Luxor und Assuan, um das Programm

gemütlicher zu gestalten. Ausserdem kann

man von Assuan eine Nassersee-Kreuzfahrt

nach Abu Simbel unternehmen (4 Nächte bzw.

5 Tage). So sehen Sie viele weitere Kulturstätten,

welche nur per Schiff und nicht auf dem

Landweg erreichbar sind. Weiter besteht die

Option, Badeferien am Roten Meer anzuhängen.

Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen

Möglichkeiten und stellen Ihr Wunschprogramm

zusammen.

59


SAFARIS ZU DEN WESTLICHEN OASEN

Auf den nachfolgenden Seiten 61-63 geben wir

Ideen für Wüstensafaris durch die Westlichen

Oasen Ägyptens. Die Programme sind als Beispielvarianten

zu verstehen. Da alle unsere

Reisen auf Privatbasis und nicht in Gruppen

stattfinden, können wir die Reisen Ihren Wünschen

entsprechend anpassen. Ob verlängern,

verkürzen oder andere Unterkünfte – nichts

ist unmöglich. Gerne stellen wir für Sie ein

individuelles Programm, welches Ihren Vorstellungen

entspricht, zusammen.

All unsere Programme sind kombinierbar.

So können Sie vor der Safari in Kairo wohnen

und die Pyramiden besichtigen. Am Ende der

Safari kann man beispielsweise eine Nilkreuzfahrt

oder Badeferien anhängen.

Empfehlungen für persönliches Gepäck während

einer Safari:

Reisetasche, feste Laufschuhe, Sandalen,

Baumwollkleider tagsüber (Sommer und Winter),

Pullover oder warme Jacke und Hosen für

den Abend, Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme,

Taschenlampe, Badezeug, persönliche

Medikamente und Reisemedikamente wie

Durchfalltabletten, Schmerzmittel etc.

60


SAFARIS ZU DEN WESTLICHEN OASEN

SELKET – 3 Tage Oase Bahareya und Weisse Wüste ab/bis Kairo

2 Nächte /3 Tage, täglich, ab 1 Person

1. Tag: Kairo-Oase Bahareya

Fahrt von Kairo zur Oase Bahareya (360 km).

Rundfahrt durch Bahareya mit Besuch des Ortsmuseums.

Hier sind einige schöne Mumien aus

dem Tal der Goldenen Mumien ausgestellt. Besuch

der Gräber des Bannentiu sowie des Zed

Amnn ef Anch, die sehr gut erhaltene altägyptische

Wandmalereien aufweisen. Des Weiteren

machen Sie einen kurzen Abstecher zu den Überresten

des Tempels von Alexander dem Grossen,

dem Pyramidenberg und dem Gebel Inglez, dem

Englischen Berg mit den Ruinen einer Festung aus

dem 1. Weltkrieg, von der aus Sie eine herrliche

Aussicht auf die Oase geniessen. Abendessen und

Übernachtung in einem Oasen-Hotel in Bahareya.

2. Tag: Weisse Wüste

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in die

Weisse Wüste. Einmalig sind die Kalksteinfelsen:

Sie erkennen Köpfe, Tiere oder Bäume – der Fantasie

sind keine Grenzen gesetzt. Sie fahren vorbei

an Kalksteingebilden, die an Schneefelder, dann

wieder an Pilze erinnern. Bald gelangen Sie zur

kleinen Quelle Ain Serru (die magische Quelle).

Für uns eine Bilderbuchoase: Ein paar Palmen,

eine Wasserquelle aus römischer Zeit, umgeben

von Wüste. Auf dem Weg zur kleinen Oase

Ain Khadra, wo Sie das Mittagessen einnehmen,

fahren Sie durch die alte Weisse Wüste. Auch hier

begegnen Ihnen überall „Pilze“ und bizarre Gesteinsformationen.

Stopp beim Santa Tree, dem

einzigen Baum weit und breit. Den letzten Stopp

für heute machen Sie beim Weissen Haus, einem

gewaltigen weissen Kalksteinfelsen, den Sie unbedingt

umwandern sollten. Rückfahrt zur Oase

Bahareya und Übernachtung.

3. Tag: Oase Bahareya-Kairo

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Kairo oder

individuelle Verlängerung der Reise.

TENEM – 5 Tage Oase Bahareya, Weisse Wüste, Oasen Farafra, Dakhla und Kharga ab Kairo bis Luxor

5 Nächte /4 Tage, täglich, ab 1 Person

1. Tag: Kairo-Oase Bahareya

Fahrt von Kairo zur Oase Bahareya (360 km). Rundfahrt

durch Bahareya mit Besuch des Ortsmuseums.

Hier sind einige schöne Mumien aus dem

Tal der Goldenen Mumien ausgestellt. Besuch der

Gräber des Bannentiu sowie des Zed Amnn ef Anch,

die gut erhaltene altägyptische Wandmalereien

aufweisen. Des Weiteren machen Sie einen Abstecher

zu den Überresten des Tempels von Alexander

dem Grossen, dem Pyramidenberg und dem

Gebel Inglez mit den Ruinen einer Festung aus dem

1. Weltkrieg, von der aus Sie eine herrliche Aussicht

auf die Oase geniessen. Abendessen und

Übernachtung in einem Oasen-Hotel in Bahareya.

3. Tag: Oase Farafra-Oase Dakhla

Nach dem Frühstück Besuch des originellen Heimatmuseums

(Badr Museum), das dem bekannten

ägyptischen Künstler Badr gehört. Falls er anwesend

ist, begleitet er seine Gäste gerne persönlich

durch das Museum. Auf dem Weg zur Oase Dakhla

durchqueren Sie die riesige Sandebene von Abu

Monkar. In Dakhla angekommen, besichtigen Sie

den Tempel Deir Al Haggar sowie die Gräber von

Al Muzzawaqa, in denen bis heute unzählige Mumien

liegen. Im alten Hauptort der Oase, Al Qasr,

wohnen nur noch vier Familien. Der Rest wirkt

wie eine Geisterstadt, ist jedoch sehr eindrücklich

zu besichtigen, gut erhalten und nicht zuletzt für

Fotografen ein Paradies. Abendessen und Übernachtung

in einem Oasen-Hotel in Dakhla.

4. Tag: Oase Dakhla-Oase Kharga

Nach einem Spaziergang durch einen der Palmengärten

der Oase geht es weiter zur Oase Kharga,

vorbei an mächtigen Wanderdünen. Besuch des

Ortsmuseums, wo schöne Mumien und Masken

ausgestellt sind. Nach dem Mittagessen Besuch

der Nekropole Bagawat, einer der ältesten christlichen

Friedhöfe der Welt. Er besteht aus 263 Kapellen

aus dem 3-6 Jhr. n. Chr. Danach Besuch des

Hibis- und des Nadura-Tempels, von welchem aus

Sie eine tolle Aussicht auf die Oase haben. Abendessen

und Übernachtung im Hotel in Kharga.

5. Tag: Oase Kharga-Luxor

Nach dem Frühstück Fahrt nach Luxor oder individuelle

Verlängerung der Reise.

2. Tag: Bahareya-Weisse Wüste-Oase Farafra

Weiterfahrt durch die Schwarze Wüste. Vom

Panorama-Berg haben Sie einen fantastischen

Ausblick auf die Schwarze Wüste, deren Hügel mit

schwarzem Dolerit und anderem Vulkangestein

bedeckt sind. Mittagessen in der kleinen El Haiz-

Oase. Weiterfahrt vorbei am Kristallberg (hier lassen

sich bis heute Kristalle finden) in die Weisse

Wüste, dem Highlight der Safari. Einmalig sind die

Formen der Kalksteinfelsen, die Wind und Wetter

im Laufe der Jahrmillionen erschaffen haben.

In den bizarren Formen können Sie Köpfe, Tiere

oder Bäume erkennen. Sie fahren vorbei an Kalksteingebilden,

die an Schneefelder, dann wieder

an Pilze erinnern. Tagesziel ist die Oase Farafra.

Übernachtung in einem Oasen-Hotel.

61


SAFARIS ZU DEN WESTLICHEN OASEN

MEHIT – 6 Tage Oase Bahareya, Weisse Wüste, Oasen Farafra, Dakhla und Kharga ab Kairo bis Luxor

5 Nächte /6 Tage, täglich, ab 1 Person

1. Tag: Kairo-Oase Bahareya

Fahrt von Kairo zur Oase Bahareya (360 km).

Rundfahrt durch Bahareya mit Besuch des Ortsmuseums.

Hier sind einige sehr schöne Mumien

aus dem Tal der Goldenen Mumien ausgestellt.

Besuch der Gräber des Bannentiu sowie des Zed

Amnn ef Anch, die sehr gut erhaltene altägyptische

Wandmalereien aufweisen. Des Weiteren

machen Sie einen Abstecher zu den Überresten

des Tempels von Alexander dem Grossen, dem

Pyramidenberg und dem Gebel Inglez, dem Englischen

Berg mit den Ruinen einer Festung aus

dem 1. Weltkrieg, von der aus Sie eine herrliche

Aussicht auf die Oase geniessen. Abendessen und

Übernachtung in einem Oasen-Hotel in Bahareya.

2. Tag: Bahareya-Weisse Wüste-Oase Farafra

Nach dem Frühstück Weiterfahrt in die Schwarze

Wüste. Einen ersten Stopp machen Sie am

Marsus-Berg, der durch schöne Gesteinsformationen

besticht. Vom Panorama-Berg aus haben

Sie einen fantastischen Ausblick auf die Schwarze

Wüste. Mittagessen in der kleinen Oase El

Haiz. Auf dem Weg in die Weisse Wüste machen

Sie einen kurzen Halt am Kristallberg, wo sich bis

heute Kristalle finden lassen. Bei El Agabat haben

Sie einen schönen Ausblick, unter anderem auf

den El Qabour, einem grossen, weissen Kalksteinfelsen.

Danach kommen Sie zur Weissen Wüste,

zu den phantastischen Kalksteinformationen, die

die Natur im Laufe von Millionen von Jahren erschaffen

hat. Tagesziel ist die Oase Farafra. Übernachtung

in einem Oasen-Hotel.

3. Tag: Weisse Wüste

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in

die Weisse Wüste. Einmalig sind die Kalksteinfelsen,

in deren bizarren Formen Sie Köpfe, Tiere

oder Bäume erkennen können. Sie fahren vorbei

an Kalksteingebilden, die an Schneefelder, dann

wieder an Pilze erinnern. Bald gelangen Sie zur

kleinen Quelle Ain Serru (die magische Quelle).

Für uns eine Bilderbuchoase: Ein paar Palmen,

eine Wasserquelle aus römischer Zeit umgeben

von Wüste. Auf dem Weg zur kleinen Oase Ain

Khadra, wo Sie das Mittagessen einnehmen,

fahren Sie durch die alte Weisse Wüste. Auch hier

überall bizarre Gesteinsformationen. Stopp beim

Santa Tree, dem einzigen Baum weit und breit. Den

letzten Stopp für heute machen Sie beim Weissen

Haus, einem gewaltigen weissen Kalksteinfelsen,

den Sie unbedingt umwandern sollten. Rückfahrt

zur Oase Farafra und Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Oase Farafra-Oase Dakhla

Nach dem Frühstück Besuch des originellen

Heimatmuseums (Badr Museum), das dem bekannten

ägyptischen Künstler Badr gehört. Weiterfahrt

zur Oase Dakhla, die für viele als die

schönste der Ägyptischen Oasen gilt. Auf dem Weg

zur Oase Dakhla durchqueren Sie die riesige Sandebene

von Abu Monkar. In Dakhla angekommen

besichtigen Sie den Tempel Deir Al Haggar, das

„Kloster der Steine“, ein Tempel aus der Zeit des

römischen Kaisers, der später von christlichen

Mönchen bewohnt wurde. In den Gräbern von Al

Muzzawaqa liegen bis heute unzählige Mumien.

Besuch von Dakhlas altem Hauptort El-Qasr und

Spaziergang durch die engen Gässchen der Lehmsiedlung.

Hier wohnen nur noch vier Familien.

Der Rest wirkt wie eine Geisterstadt, ist jedoch

sehr eindrücklich zu besichtigen und gut erhalten.

Abendessen und Übernachtung in Dakhla.

5. Tag: Oase Dakhla-Oase Kharga

Nach einem Spaziergang durch einen der Palmengärten

der Oase geht es weiter zur Oase Kharga,

vorbei an mächtigen Wanderdünen. Besuch des

Ortsmuseums, wo schöne Mumien und Masken

ausgestellt sind. Nach dem Mittagessen Besuch

der Nekropole Bagawat, einer der wichtigsten

und ältesten christlichen Friedhöfe der Welt. Er

besteht aus 263 Kapellen aus der Zeit vom 3-6 Jh.

n. Chr. Danach Besuch des Hibis-Tempels sowie

des Nadura-Tempels, von welchem aus Sie eine

schöne Aussicht auf die Oase haben. Abendessen

und Übernachtung im Hotel in Kharga.

6. Tag: Oase Kharga-Luxor

Nach dem Frühstück Fahrt nach Luxor oder

individuelle Verlängerung.

62


SAFARIS ZU DEN WESTLICHEN OASEN

SATIS – 3 Tage Oase Kharga und Oase Dakhla ab/bis Luxor

2 Nächte /3 Tage, täglich, ab 1 Person

1. Tag: Luxor-Oase Kharga

Fahrt von Luxor zur Oase Kharga (300 km), die

Sie gegen Mittag erreichen. Mittagessen in einem

einheimischen Restaurant. Besuch des Kharga-

Museums. Das Museum bietet einige sehr schöne

Stücke. Dabei sind vor allem die Mumien und

die Masken zu erwähnen. Nach dem Mittagessen

Besuch der Nekropole Bagawat, einer der wichtigsten

und ältesten christlichen Friedhöfe der

Welt. Er besteht aus 263 Kapellen aus der Zeit vom

3.-6. Jahrhundert nach Christus. Danach Besuch

des Nadura-Tempels, von welchem aus Sie eine

schöne Aussicht auf die Oase geniessen. Abendessen

und Übernachtung in einem Oasen-Hotel in

Kharga.

2. Tag: Oase Dakhla

Nach dem Frühstück machen Sie einen Tagesausflug

zur Oase Dakhla, die für viele als die schönste

der ägyptischen Oasen gilt. In Dakhla angekommen,

besichtigen Sie den Tempel Deir Al Haggar,

das „Kloster der Steine“, ein Tempel aus der Zeit

des römischen Kaisers, der später von christlichen

Mönchen bewohnt wurde. In den Gräbern

von Al Muzzawaqa liegen bis heute unzählige

Mumien. Besuch von Dakhlas altem Hauptort Al

Qasr und Spaziergang durch die engen Gässchen

der Lehmsiedlung. Hier wohnen nur noch vier

Familien. Der Rest wirkt wie eine Geisterstadt,

ist jedoch sehr eindrücklich zu besichtigen, gut

erhalten und ein Paradies für Fotografen. Rückfahrt

nach Kharga. Abendessen und Übernachtung

in einem Oasen-Hotel in Kharga.

3. Tag: Oase Kharga-Luxor

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Luxor oder

individuelle Verlängerung der Reise.

ZUSATZPROGRAMM OASE FAYOUM – 2 Tage Oase Fayoum ab Kairo

1 Nacht / 2 Tage, täglich, ab 1 Person

Zusatzprogramm Westliche Oasen

Auf Wunsch können Sie vor den Programmen

SELKET, TENEM und MEHIT am Anfang eine Zusatznacht

in der Halboase Fayoum einlegen. So

haben Sie die Möglichkeit, einerseits die Oase,

andererseits auch das landschaftlich atemberaubende

Wadi El Hitan, das Tal der Wale mit seinen

versteinerten Walknochen, zu besichtigen.

1. Tag: Kairo-Oase Fayoum

Fahrt von Kairo in die Halboase Fayoum. Hier besichtigen

Sie die Pyramide von Meidoum sowie die

berühmten, 5 Meter hohen Wasserräder aus dem

3. Jahrhundert nach Christus. Weiter geht es ins

Wadi El Rayan, ein Naturschutzgebiet mit einem

See. Hier befindet sich auch der einzige Wasserfall

Ägyptens, der ein beliebtes Ausflugsziel für

Einheimische ist. Das Mittagessen nehmen Sie am

Seeufer ein. Am Nachmittag fahren Sie ins Wadi

El Hitan, das Tal der Wale. Bewundern Sie die

40 Millionen Jahre alten, versteinerten Walknochen

und Mangroven. Mindestens so spektakulär

ist aber auch die Landschaft mit ihren wunderschönen

Steinformationen. Abendessen und Übernachtung

im Hotel am Qaroun-See.

2. Tag: Oase Fayoum-Oase Bahareya

Weiterreise zur Oase Bahareya gemäss den Programmen

SELKET, TENEM oder MEHIT.

63


AUSSERDEM IST AMIN TRAVEL SPEZIALIST FÜR:

AZOREN

Die Azoren sind eine vulkanische Inselgruppe mitten im Altantik, welche ganzjährig bereist werden

kann. In nur 5 Flugstunden ab der Schweiz erreichen Sie ein Naturparadies, das seinesgleichen

sucht: tiefblaue Kraterseen, dampfende Fumarolen, mit Hortensien gesäumte Strassen und eine

herzliche Bevölkerung.

Fragen Sie nach unserem Azoren-Katalog!

MADEIRA MIT PORTO SANTO

Die Blumeninsel Madeira ist ein Wanderparadies und dank ihres Mikroklimas auch die Insel des ewigen

Frühlings. In nur 3.5 Flugstunden erreichen Sie eine Welt voller Kontraste und aussergewöhnlicher Natur.

Nur 2.5 Stunden Fährenfahrt von Madeira entfernt liegt die kleine Schwesterinsel Porto Santo mit ihrem

9 km langen Sandstrand. Hier finden Sie die perfekte Kombination aus Natur, Kultur und Strandleben.

Fragen Sie nach unserem Madeira / Porto Santo-Katalog!

PORTUGAL FESTLAND

Portugal ist das Land der Seefahrer und so vielseitig wie seine Bevölkerung. Entdecken Sie die berühmten

roten Felsen der Algarve, das bunte Nachtleben von Lissabon, die mystischen Ecken von

Porto, die zahlreichen Weinberge im Douro-Tal und die unendliche Weite im Alentejo. Und das an nicht

weniger als 300 Sonnentagen im Jahr!

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie auf www.amin-travel.ch oder auf Anfrage

KAPVERDEN

Die neun bewohnten Inseln im Zentralatlantik sind ein wahrer Geheimtipp: Baden an den kilometerlangen

Sandstränden von Sal und Boavista, Wanderungen durch die grünen Täler von Santo Antão

oder auf den Kraterrand des Vulkans auf Fogo, atmosphärische Konzertabende in den Cafés von

Mindelo auf São Vicente – auf den Kapverden kommen alle auf ihre Kosten!

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie auf www.amin-travel.ch oder auf Anfrage

JORDANIEN

Im Königreich Jordanien warten auf Kulturreisende weltberühmte Attraktionen wie die rosa

Felsenstadt Petra oder die sehr gut erhaltene römische Stadt Jerash. Naturliebhaber kommen in

der atemberaubenden Wüstenlandschaft des Wadi Rum auf ihre Rechnung. Bei 330 Sonnentagen im

Jahr sind auch Kurferien am Toten Meer zu empfehlen.

Weitere Informationen zu unserem Angebot finden Sie auf www.amin-travel.ch oder auf Anfrage

Ihr Reisebüro:

AMIN TRAVEL

Ihr Spezialist seit 1984

AMIN TRAVEL

Hopfenstrasse 20

CH - 8045 Zürich

Tel.: 044 492 42 66 • Fax: 044 491 58 93

info@amin-travel.ch • www.amin-travel.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine