hinnerk November 2016

blumediengruppe

NOVEMBER 2016 | AUSGABE 277 | WWW.HINNERK.DE

HAMBURG | BREMEN | HANNOVER

EXKLUSIV

Coverstern

TIM

BENDZKO

im Interview

#WELLNESS

Yoga oder Cremes?

Wir verraten es dir!

#BUERNDEERN

Ina Müller ist gar nicht so laut

INTERVIEWS: ROBBIE WILLIAMS, CRAIG DAVID, LADY GAGA, AUERBACH


West Coast

meets East Coast!

Moin aus Heiligenhafen: Wir stehen in den

Startlöchern und freuen uns, euch nach dem

Beach Motel in SPO an der Nordsee, ab

Dezember auch im nagelneuen Beach Motel

an der Ostsee begrüßen zu dürfen!

Fast alle unserer 115 Zimmer & Suiten haben

einen unvergleichlichen Blick aufs Wasser.

Unsere traumhafte Lage am Graswarder, kurz

vor der Seebrücke und zwischen Yachthafen

und Binnensee, macht es möglich! Bei uns

erwartet euch eine einmalige Umgebung –

direkt an der Ostsee.

FACTS

· Eröffnung im Dezember 2016

· 115 Zimmer & Suiten

· 62 Beach Apartments

· Restaurant „Holyharbour Café & Grill“

· Beach Lounge mit „Flamingo Bar“

· Strandbar „Deck 7“

· „Ocean Spa“ mit Pool, Sauna- & Ruhebereich,

Außenbereich, Anwendungsräume für Kosmetik,

Massagen, Bäder & Körperbehandlungen

· Fitnessraum

· Shops am Haus:

Fashion-Store „Marc & Daniel“,

Interior Design „Shutters Interior“,

Fahrradverleih

Seebrückenpromenade 3 · 23774 Heiligenhafen · Tel. 04362 /50030

www.beachmotels.de · www.facebook.com/beachmotelheiligenhafen · #beachmotels · reservierung@beachmotels.de


Liebe Leser,

der Sommer wollte erst gar nicht mehr aufhören, der Herbst bezirzte dann aber umso

mehr, auch kulturell. Und es geht Schlag auf Schlag weiter! Unser Cover ziert zum

Beispiel einer der erfolgreichsten (und süßesten) Sänger unseres Landes: Tim Bendzko.

Mit uns sprach er über sein neues Album.

Auf unseren MODE-Seiten konzentrieren wir uns in diesem Monat auf IVANMAN und

seine avantgardistischen Mode-Entwürfe samt exklusiver Bilder. Nicht um die Bekleidung,

sondern um das Darunter geht es auf den WELLNESS-Seiten: Hier nehmen wir

uns im November dem Thema Sport an, denn fit sein wollen wir ja alle.

Exklusiv im Interview haben wir dafür Top-Model und Yoga-Sportler Berthold Rothas.

Doch egal, ob du Sport treibst, via SKYPE sext oder nicht: hinnerk liebt dich.

3 Intro

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Deine hinnerk Redaktion

Kostenlos!

www.hinnerk.de,

www.facebook.com/hinnerk.magazin

Party

epaper.blu.fm

Online und als App!

Aktive Links • Videos und

Soundfiles • Galerien •

Suche • Teilen...

SZENE

04 Hamburg

06 Bühne

10 Essen & Trinken

12 Stadtgespräch

14 Party

16 Norddeutschland

LEBEN

Wellness

KULTUR

Mode

Film

Musik

Kunst

Internet

KALENDER

51 Termine

61 Impressum

62 Hamburg A–Z

66 Cityradar

DAS BETT GMBH

Hudtwalckerstr. 11

am Winterhuder Fährhaus

22299 Hamburg

Tel. (040) 48 58 30

www.dasbett-hamburg.de

Öffnungszeiten: Mo. 10 - 18.30 Uhr •

Di. - Fr. 10 - 19 Uhr • Sa. 10 - 16 Uhr


Szene Hamburg 4

Community

FOTO: THOMAS TOBABEN/PIXELIO.DE

CANDLE LIGHT WALK

Erstmals startet der Candle

Light Walk von Hein & Fiete,

AIDS-Seelsorge und LSVD

Hamburg in diesem Jahr mit

einem Gottesdienst im Michel.

Ab 18 Uhr halten Detlev Gause

mit Bischöfin Kirsten Fehrs und

Hauptpastor Alexander Röder

die Predigt mit dem Motto

„2030 das Ende von Aids –

Welt-Aids-Tag-Gottesdienst“.

Musikalische Begleitung gibt

es von den TBONEBROTH, im

Anschluss startet der Spaziergang

dann vom Michel durch

die Innenstadt zu Hein & Fiete,

wo der LSVD zum abschließenden

Glühweinumtrunk lädt.

Teilnahme und Spendenfreude

sind wie immer gern gesehen.

www.heinfiete.de

QUEER OPEN STAGE

Das Supertalent auf RTL war

gestern. Am 6. November zeigen

diverse Amateur- und Hobbykünstler,

was sie machen und

können. Egal ob Sologesang

mit Klavier, Tanz-Performance

oder Spoken Word oder, oder ...

Das mhc ist offen für zehn Minuten

Ruhm, Rampenlicht und

erste Schritte auf die Bühne.

Applaudiert den mutigen Künstlern

und schaut, ob ihr beim

nächsten Mall selbst beklatscht

werden möchtet. Los geht es

um 18 Uhr und wie immer ist

der Eintritt frei, eine Spende

aber erbeten.

www.mhc-hamburg.de

FOTO: CARLO SCHRODT/PIXELIO.DE

Gastkommentar

REHABILITIERUNG

NACH § 175 –

RANDGRUPPEN

NICHT VERGESSEN!

Bei allen Bemühungen zur Wiedergutmachung

dürfen auch Menschen nicht

vergessen werden, die sonst nicht im

Mittelpunkt der Berichterstattung zur

allgemeinen Homosexuellenverfolgung

nach 1945 stehen: Frauen.

1948 wurde eine Frau in Niedersachsen

bestraft. 1952 wurde in Hamburg eine Frau

nach § 175a StGB rechtskräftig verurteilt,

1953 nochmals eine jugendliche Frau nach

§ 175. 1955 wurde wieder in Niedersachsen

eine Frau wegen Beihilfe (= Unterstützung)

bestraft, 1963 letztmals in diesem Bundesland,

allerdings wird noch 1975 eine Frau

freigesprochen. Für Bremen und Schleswig-

Holstein lassen sich bislang keine entsprechenden

Verfahren dokumentieren. Diese

geschilderten Fälle zählen zu den 32 Frauen,

die in den zentralen Statistiken zu Verurteilungen

in der westdeutschen Bundesrepublik

nachgewiesen werden können. Sie gehören

damit zu der Gruppe von Menschen, die vergessen

werden könnten, wenn es tatsächlich

zur Rehabilitierung noch in diesem Jahr

kommt. Hierneben hat es sicher in vielen Fällen

auch polizeiliche Ermittlungen gegeben,

die auch bei weiteren Frauen Lebensläufe

beschädigten – auf ganz andere Weise als

bei Männern, denn Frauen werden auch als

Frauen von der allgemeinen Gesellschaft diskriminiert.

Die hetero-normative Männergesellschaft

der Nachkriegsbundesrepublik ist

daher gegenüber Frauen doppelt ungerecht.

Über 60.000 Verurteilungen hat es allein in

Westdeutschland bis 1994 gegeben, mindestens

weitere 50.000 Ermittlungsverfahren

führten letztendlich zu keinen Strafverfahren,

blieben aber demütigend für die betroffenen

Menschen. Ob alle betroffenen Männer heute

als „schwul“ bezeichnet werden können,

darf bezweifelt werden: genau wie heute,

wo nicht alle Männer, die Sex mit Männern

haben, dieser modernen Selbstbezeichnung

unterliegen. Leider sind die Randbereiche

bis heute nicht wissenschaftlich erforscht

oder betroffene Menschen interviewt worden.

Wer fragt beispielsweise einmal nach

trans- oder intersexuellen Menschen sowie

nach heterosexuellen Transvestiten, die in

diesen Post-NS-Ermittlungswahn gerieten?

Oder nach den zahlreichen polizeilichen

Ermittlungsverfahren gegen pubertierenden

Kindern oder den Verfahren in den neuen

Bundesländern nach der Wiedervereinigung,

wo es den § 175 nicht mehr gab?

Wenn es zu einer wirklichen Rehabilitation

kommt, kann es nur umfassend darum

gehen, alles an Eventualitäten zu versuchen,

wiedergutzumachen. Keine wie auch immer

in welcher Höhe ausfallende Entschädigung

kann hier wahrscheinlich helfen, etwaig

verpasste Rentenansprüche auszugleichen.

Auch die Ermittlungsverfahren haben zu

Rehabilitationsansprüchen zu führen. Deswegen

hat es neben individuellen Zahlungen

auch Kollektiventschädigungen zu geben,

die an frauen- und männerbezogene Projekte

gehen müssen, und auch die Bundesstiftung

Magnus Hirschfeld darf dabei nicht

leer ausgehen. Das sind wir allen Menschen

schuldig, die in West- und Ostdeutschland

staatlich diskriminiert worden sind.

•Alexander Wäldner, Historiker, Weetzen bei

Hannover

Wer seine persönliche Geschichte zur

eigenen Verfolgung nach § 175 erzählen

möchte, wird gebeten, sich an die Redaktion

zu wenden (redaktion@hinnerk.de),

die dann den Kontakt zum Autor herstellt.

Besonders Frauen werden um Kontaktaufnahme

gebeten.


5 Szene Hamburg

FOTOS: STEPHANIE PAEPKE

DEIN WINTER PRIDE

Schon am 21. November

startet Hamburgs pinkster

Weihnachtsmarkt in diesem

Jahr. Auf dem Parkplatz am

Tor zum Homokiez von St.

Gayorg gibt es neben den

Partyabenden mit DJ (25.11.

DJane Denise L' – 3.12. DJ

Rico Remix, 9.12. – Donna

Diamond, 10.12. – DJ Douze

Points) auch wieder Winter-

BINGO! mit Top!-Entertainer

und hinnerk Restaurantkritiker

Ricardo M. am 2. Dezember.

Am 30. Dezember laden

Sunny & Pearl zum beschwingten

Jahresrückblick

ein, und jeden Sonntag heißt

es „Bühne frei für Singer-

Songwriter“. Was viele noch

nicht wissen: Unter winterpride.de

kann man für seine

Weihnachtsfeier eine von

drei Hütten mieten und hier

mit günstigen Vollverpflegungspaketen

inklusive Glühwein,

Spekulatius, Lebkuchen

und je nach Paketwahl

weiteren hochprozentigen

Zutaten ganz entspannt mit

bis zu 15 bzw. 35 Personen

feiern. •ck

21.11. – 30.12.,

Winter Pride, Ecke Lange

Reihe/Kirchenallee,

www.winterpride.de

17.11. bis 7.1.

RZ_hinnerk_Pompoes_83x128mm.indd 1 06.10.16 11:18

STOLZES ERGEBNIS!

Das queere Solidaritätskonzert „Sing out proud!“ sammelte

mehr als 3000 Euro Spenden zugunsten der Opfer von

Orlando und für „Queer Refugees Support Hamburg“. Am

7 Oktober wurde der Spenden-Scheck in Höhe von 1528,60

Euro an die Initiativgruppe „Queer Refugees Support Hamburg“

überreicht. Die andere Hälfte geht knapp vier Monate

nach dem Anschlag auf das „Pulse“ in Orlando an die Opfer

und Hinterbliebenen. •ck www.aidsseelsorge.de

V. L. N. R. WIEBKE FUCHS, INITIATORIN AUS DEM CHOR MISS KLANG;

ULRIKE LACHMANN, CHORLEITERIN VON MISS KLANGUND SCHRILLERLOCKEN;

DETLEF GLADYS, QRS; DETLEV GAUSE, AIDS-SEELSORGE HAMBURG.


Bühne 6

Interview

MARKO MARTIN

CRUIST DURCH DIE WELT

„Umsteigen in Babylon“ heißt die neue

Textsammlung des Weltenbummlers

Martin, die den Leser auf charmant-explizite

wie sprachlich ausgefeilte Weise

mitnimmt. Mitnimmt auf Entdeckungsreise

verschiedenster schwuler Lebensentwürfe.

Mal geprägt durch politische

Verhältnisse, mal durch andere äußere

und innere Einflüsse auf die Protagonisten.

hinnerk erreichte den Autor in

Hanoi.

BABYLON IST EIN SYNONYM FÜR SÜNDE.

WARUM DIESES WORT IM

BUCHTITEL?

Es geht zuerst einmal um

Orte. Babylon ist ein Nest auf

Long Island, dass ich vor ein

paar Jahren einen dortigen

Zugschaffner auf eben diese

Weise hatte ankündigen

hören: „Change the train

in Babylon.“ Das gefiel mir

enorm, ist dies doch – neben

einer Art Hommage auf Christoph

Meckels wohl schönsten

Prosaband – gleichzeitig

auch eine Metapher: Nicht für „Sünde“,

sondern für Vielfalt, für das Vermischte

und Heterogene, für einen lebensweltlichen

Synkretismus, bei dem nicht nur

Körper, sondern auch Sprachen, Länder,

Mentalitäten aufeinandertreffen. Vor

allem aber Geschichten, die nicht nur

einem Milieu, nicht nur einer „Szene“

zuzuordnen sind.

WIE AUTOBIOGRAFISCH SIND DIE ERLEB-

NISSE IN DEM BUCH?

Alles in diesem Erzählband ist autobiografisch

– „erfinden“ kann ich immer

noch während jener ganz gewiss irgendwann

kommenden Jahre, in denen mir

die Begegnungen nicht mehr

so en passant zufliegen wie

jetzt. (lacht) Literarisch sind

die Form und die Sprache, der

Inhalt dagegen nicht-fiktiv.

DU BZW. DIE HAUPTFIGUR

DANIEL WIRD VON KRITI-

KERN ALS „FLANEUR DES 21.

JAHRHUNDERTS“ BEZEICHNET.

TRIFFT DIE BEZEICHNUNG?

Ich würde mich freuen,

träfe sie zu! In der Realität

ist es wohl eher so, dass ich

bzw. mein Alter Ego zu jener vermutlich

aussterbenden Spezies gehören,

die noch aus dem Haus geht, ohne ein

Smartphone ängstlich in der Hand zu

krampfen – wie ein Pfarrer sein Brevier

oder Betschwestern ihre Traktate.

Mutwille, Abenteuerlust, eine durchaus

fröhliche Verachtung digital sozialisierter,

amorph-verklemmter Nerds und

Hipster – das ist ja ganz offensichtlich

nicht „21. Jahrhundert“, sondern zieht

seine Kraftquellen aus vergangenen

Zeiten, die weniger spießig, vorsichtig

und organisations-obsessiv waren als

unsere Gegenwart, die ich manchmal als

durchaus ungut puritanisch empfinde.

GIBT ES EINE GESCHICHTE, DIE DU DEN

BESUCHERN DER LESUNG IM VORFELD BE-

SONDERS ANS HERZ LEGEN MÖCHTEST?

Das sollte ein Autor nie tun! (lacht)

Wenn sich die Freude am Geschichten-Erleben

und an der Sprache des

anschließenden Geschichten-Erzählens

vom Verfasser auf das Publikum überträgt,

ist eigentlich schon alles gut ...

•Interview: Christian Knuth

2.11., Marko Martin liest aus

„Umsteigen in Babylon“, Hotel Wedina

(Frühstücksraum), Hamburg, Gurlittstraße

23, Bus Gurlittstraße, 20 Uhr,

www.maennerschwarm.de


KLAUS MANN UND TSCHAIKOWSKY:

7 Bühne

FOTO: DIETER REINHOLD

„SCHMERZEN

IN MUSIK

VERWANDELN“

PAUL SONDEREGGER

SCOTT CURRY

Der bigotte Glamour der bürgerlichen Welt des späten 19.

Jahrhunderts: Peter Tschaikowsky ist ein berühmter Komponist

und lässt sich in den Musikzentren der Welt feiern – in Russland

genauso wie in Berlin und Paris. Aber ihn quält die Einsamkeit,

Beziehungsversuche scheitern. Nach flüchtigen Affären und einer

Alibi-Ehe projiziert Tschaikowsky seine heimlichen Wünsche auf

seinen bildhübschen Neffen Wladimir. Seine schmerzvolle Sehnsucht

verwandelt er in ergreifende Musik. Klaus Mann schrieb

1935 den berührenden Roman SYMPHONIE PATHÉTIQUE über

das Leben Tschaikowskys. Als Seelenverwandter schildert er

versteckte Wünsche und geheime Sehnsüchte des großen Komponisten,

der den Ruhm genoss und gleichzeitig hasst – und sich

nichts mehr wünschte als die Nähe eines geliebten Gefährten.

Im Programm SYMPHONIE PATHÉTIQUE werden ausgewählte

Textpassagen von Klaus Mann mit Klaviermusik von Peter Tschaikowsky

verbunden. •Paul Sonderegger

19.11., SYMPHONIE PATHÉTIQUE. MUSIK UND ROMAN,

Scott Curry spielt Klaviermusik von Peter Tschaikowsky,

Paul Sonderegger liest aus dem Roman von Klaus Mann,

Tschaikowsky-Saal, Tschaikowskyplatz 2, Hamburg, 19 Uhr,

www.tschaikowsky-saal.de

Mo-Fr 13:00 - 18:30 Uhr

Sa 10:00 - 14:00 Uhr

Adventsamstage 10:00 - 18:00 Uhr

Goldschmiedemeisterin

Waltraud Siering

Erikastraße 95, 20251 Hamburg,

www.schmuck-schmiede-siering.de

Doppelherz

Das Herz trifft die richtige Entscheidung.

Wie schön, wenn sich zwei

Herzen füreinander entscheiden.

Schmuck

&

Schmiede


Bühne 8

CHORKONZERT

70 JAHRE FRANZ-SCHUBERT-CHOR

Ein Klassiker und eine Uraufführung

zum 70. Geburtstag. Der mit rund neunzig

aktiven Sängerinnen und Sängern

zu den größten und renommiertesten

Konzertchören der Hansestadt gehörende

Franz-Schubert-Chor lädt am 5.

November zum Programm „glücksfall“

in die Laeiszhalle.

Der Titel spielt nicht nur auf die lange

Geschichte und positive Entwicklung des

Chors an, die 1946 mit der Erlaubnis zur

Gründung während der britischen Besatzung

begann. Er ist auch eine Hommage

an die Glücksgöttin Fortuna, die in Carl

Orffs berühmten „Carmina Burana“ besungen

wird. Mit diesem Werk verbindet

den Franz-Schubert-Chor eine

gewisse Tradition, denn bereits

1951 und mehrfach danach

brachte er es in der Laeiszhalle

zur Aufführung. Beim Festkonzert

werden die „Carmina Burana“

wieder erklingen, ergänzt durch

die Uraufführung des eigens zum

Jubiläum komponierten Werks

„Leben: Eine Schubertiade“. Für

das Auftragswerk wurde vom

Komponisten Henrik Albrecht die völlig

neue Musikform der Choroper entwickelt,

die das Leben und Wirken des Chor-

Namensgebers Franz Schubert musikalisch

beleuchtet. hinnerk gratuliert und

ist gespannt auf Albrechts musikalisches

FOTO: EKKEHART REINSCH

HENRIK ALBRECHT

Neuland unter der Leitung von Christiane

Hrasky!

5.11., glücksfall, Laeiszhalle,

Johannes-Brahms-Platz, Hamburg,

20 Uhr, www.franz-schubert-chor.de

FOTO: MAIKE KOLLENROTT

BARFOOT BET AN’N HALS

Sich ausziehen – das können sie doch auch, denken die

arbeitslosen Ehemänner Carsten, Burkhard, Willi und

Gernot und gründen eine Möchtegern-Strippertruppe.

Aus dem Jobcenter gesellt sich Sachbearbeiter Norbert

dazu, und über ein denkwürdiges Casting wird mit Sören

der Letzte im Bunde gefunden. Wie aus den kurzatmigen,

übergewichtigen, untrainierten Männern unterschiedlichen

Alters graziös tanzende Objekte weiblicher

Begierde werden? Das wird vielleicht im neuen Stück

vom Ohnsorg-Theater verraten, oder aber auch nicht.

Ab dem 13. November kann man es herausfinden! Vööl

Pläseer! •ck

Ab 13.11., Barfoot bet an’n Hals – Ladies Night,

Ohnsorg-Theater, Heidi-Kabel-Platz 1, Hamburg,

U/S Hauptbahnhof, www.ohnsorg.de


TIM KOLLER TRIFFT ...

Weil sie für mich zu den interessantesten

Newcomerinnen in Hamburg gehört,

habe ich mich mit Karmen – allerdings

völlig nebelfrei – in ihrer Küche getroffen,

um die Schauspielerin Anne-Kathrin

Fremy kennenzulernen und auch dir

vorzustellen.

Da sitzen wir nun. An ihrem Esstisch. Sie

erzählt mir, wie viel Freude sie mit ihren

Auftritten hat, wie die Publikumszahlen von

Show zu Show steigen, aber auch, wie hart

und anstrengend es sein kann, sich als Newcomerin

in der Kulturszene zu etablieren.

Immerhin organisiert und managt sie sich

ganz alleine. Eine wahre Powerfrau, diese

Frau Fremy.

Sie tritt übrigens in regelmäßigen Abständen

auf der Cap San Diego auf, du weißt

schon, auf dem großen, weißen Schiff an

der Überseebrücke. Früher gab es da mal

Lederpartys ... Jetzt kennst du es bestimmt,

nicht wahr? Gut! Weiter im Text.

„Karmen im Nebel“ ist frech, frisch und drall.

Karmen ist – wie ich finde –eine wunderbare

KARMEN IM NEBEL

Mischung aus Trude Herr und

Lady Gaga! Ihre Stimme umfasst

mehrere Oktaven, von Opernarie

bis Popsong singt sie alles. Sie

nennt sich selber die Galionsfigur

vom Hamburger Hafen und bringt

mit ihrer Musik-Comedy-Show

Kreuzfahrtfeeling ans Festland.

Na ja, fast zumindest. Du musst

jedenfalls keine teure Kreuzfahrt

buchen und dich zwei Wochen

mit tausend anderen Menschen

übers Meer schippern lassen. Geh

einfach auf die Cap San Diego.

„Karmen im Nebel“ ist DER

Geheimtipp im Hamburger Hafen.

Zusammen mit ihrem Pianisten

singt und erzählt Karmen von ihren

Träumen und Wünschen, ihren

Reisen auf hoher See und ihren

Schönheitstipps.

Im Dezember kannst du dich auf besondere

Art und Weise auf Weihnachten einstimmen

lassen. Es hat was ganz Besonderes, in der

Weihnachtszeit auf der Cap San Diego zu

sein, Karmens überraschend anspruchsvollen

Texten zu lauschen, ihre leckeren selbst

gebackenen Kekse zu futtern.

Nun freue dich, Christkind kommt bald!

Oder besser gesagt: Karmen kommt bald!!

www.karmen-im-nebel.de

9 Bühne

DEINE ALTERNATIVE

ZUM SCHIETWETTER 50 %

Schietwetterrabatt*

bei Abschluss

bis 30.11.2016

* auf die ersten drei

vollen Monatsbeiträge.

5 x in Hamburg • 040/65 89-0 • www.meridianspa.de

MeridianSpa Hamburg GmbH, MeridianSpa Barmbek GmbH • Wandsbeker Zollstr. 87-89 • 22041 Hamburg


FOTO: ROMAN HOLST / ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

Essen & Trinken 10

AFTER-

SHOW-DINNER

MIT RICARDO M. IM RESTAURANT DACAIO

IM THE GEORGE HOTEL

Maserati, Bugatti, Jaguar – immer auf dem Gehweg und an lukrative und noch schnellere

Kiez-Geschäfte erinnernd, immer einer noch mehr vor dem anderen stehen sie quer

geparkt vor dem 2008 eröffneten The Georg Trend Design Boutique Hotel ganz unten in

St. Georg. Neben der von Berliner Axel-Springer-„Journalisten“-Typen bevölkerten Bar liegt

das hoteleigene DaCaio – ein Restaurant, das „mediterrane Klassiker neu interpretiert“. Alles

stylish, mit Vorgärtchen fürs Draußensitzen im Sommer, innen brechend voll. Hier der Businesstalk,

da die Agenturmädels, alle in Schwarz mit Zopf und ebenso schwarzen Businessballerinas. Ich nehme Platz am

Fenster, weißes Tischtuch, goldene Riesenlampenschirme und stelle fest: Gott sei Dank sind meine hochwertigen

Polyester-Hemden nicht so bügelintensiv wie bei den Herren am Nebentisch!

Restaurant DaCaio, Barcastraße 3, Hamburg, U Lohmühlenstraße, Hamburg, www.thegeorge-hotel.de

ESSEN

Ach ja, neben der lauten House-Musik und

dem Stimmengewirr gab es ja noch was!

Das Süßkartoffelcarpaccio süß und super, die

köstlichen Tagliatelle mit ordentlich viel Trüffel

– leider mit noch mehr Öl, die Perlhuhnbrust

ist Premium. Die Crème-Mousse-Füllungen

der Nachtisch-Töpfchen sorgen leider

für einen Abzug in der T- wie TOP!-Note.

TRINKEN

Durchaus gehoben. Ich schlabbere nach

einem perfekt gekühlten Gläschen Rosé-

Schampus an einer ganzen Buddel mit

sommerlichem Weißwein aus Umbrien

herum und gehe gedanklich mit Albano und

Romina Power auf Tour! Am Cappuccino in

der Alfredo-Designer-Tasse verbrenne ich

mir fast mein Zünglein!

BEDIENT WERDEN

Echte italienische Gastro-Hasen mitte

diße tüpischä italiänischä Agsente!

Aufmerksam, aber very busy. Sie

toben den Catwalk auf und ab, Küche

rein, Küche raus – alles möglichst

stylish in weißer Livree. Einmal schaut

ein jüngeres Objekt mit Trendfrisur

vorbei. Süß!

SITZEN

Ihr kennt mich: Auch wenn ich auf der

Bühne rumschreie, beim Essen mag ich’s

gerne piano. Im DaCaio ist es dagegen molto

rumoroso – sehr laut. Ansonsten diese

moderne Boutique-Hotel-Optik mit Gold und

Schwarz und weißen Tischdecken. Was ich

aus dem Fenster sehe, beruhigt, falls mal

was sein sollte: das AK St. Georg.

FEIERN

„Felicita!“ von Albano und

Romina auf volle Pulle und los

geht’s! Kann man komplett mieten,

das Restaurant oder die Bar

– oder aber man greift auf die

zahlreichen Designer-Interior-

Räume zurück, zum Beispiel auf

den Clubroom XL (hallöchen?!).

FLIRTEN

Liebhaber von Over-30-Italo-Barkeeper-Jungs,

von Maserati fahrenden –

besser: parkenden – Business-oder-so-Gestalten

oder von gepflegt gebügelten St. Gayorgianer

werden hier garantiert fündig. Wie immer bei

Gastronomie in Hotelgebäuden praktisch: 125

Spielzimmer stehen einem bei Flirt-Erfolg im The

George Hotel unmittelbar zur Verfügung.

RICARDO M. IM NOVEMBER

• 5.11., Ricardo M. zu Gast bei der Aids-Gala Goslar, Begegnungsstätte Goslar-Oker, Talstraße 3, Goslar, 19:30 Uhr

• 26.11., Ricardo M.s Showsalon, Friseursalon Kamm In, Wexstraße Ecke Brüderstraße, Hamburg, 20 Uhr

WWW.RICARDO-M.COM


Schöne Geschenke • Skulpturen • Accessoires

Kreative Ideen auf 4000 m 2

ADVENTSAUSSTELLUNG

17. BIS 20. NOVEMBER 2016

Werkstücke & Kränze

aus eigener Fertigung

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Do. - Sa., 17.11. - 19.11.: 9 - 18 Uhr

So., 20.11.: 10 - 17 Uhr

Meienredder 35 • 22359 Hamburg Volksdorf

Telefon (040) 3808130 • www.gaertnerei-piepereit.de

GärtnereiPiepereit_V1_193x138_1115.indd 1 12.10.15 15:27


Stadtgespräch 12

FOTO: SEVA GALKIN

Werksammlung

MEIN SCHWULES

AUGE 13

Da ist es, das 13. Buch aus der Reihe

„Mein schwules Auge“. Und es enttäuscht

nicht.

Die Text- und Bildkunst vieler international

bekannter Künstler, etwa Rinaldo Hopf,

zum Thema Liebe, Sehnsucht, Sex und

Verlangen – immer aus schwuler Sicht und

mit schwulem Inhalt – gibt seit Oktober bei

konkursbuch / Verlag Claudia Gehrke. Mitunter

provokante, weil explizite, Fotos treffen

auf melancholische und sexuell aufgeladene

Texte. Ein Fest fürs Auge und den Geist,

fürwahr. •rä

www.konkursbuch.com

Ausstellung

DAS GRAFISCHE WERK

VON SALVADOR DALÍ

Er ist einer der Künstler, zu denen eigentlich

jeder etwas sagen kann, einer der Kunstschaffenden,

die polarisieren. Seit September

und noch bis zum 15. Januar zeigt das

Kunsthaus Stade sein grafisches Wirken.

„Dalí war einer der radikalsten Gestalter des

Surrealismus – etablierte Seh- und Denkweisen

wurden von ihm erschüttert, das

Brechen moralischer Tabus war programmatischer

Bestandteil seines Schaffens“, verrät

dazu die Kuratorin der Ausstellung, Luisa

Pauline Fink. •rä

www.museen-stade.de

FOTO: ROSEWE: SALVADOR DALÍ IM ATELIER,

1957 KUNSTGALERIEN BÖTTINGERHAUS, BAMBERG


KÜCHENKÖNNER AUS HAMBURG

Spitzenküchen aus

der Hansestadt

Die Küche ist der zentrale Ort

in jedem Haus. Treffpunkt für

die Familie. Platz für gesellige

Stunden. Start in den Tag. Die

Küche lässt keinen Spielraum

für Kompromisse.

Damit kennt sich das Team des

HANSA Complet-Küchenstudios

aus - seit mehr als 35 Jahren.

EIN ZUSAMMSPIEL DER NATURKRÄFTE

Modell NX 950 in Ceramic grafit

Verkaufsoffener

Sonntag: 06.11.,

13 –18 Uhr

Mit Live-Verlosung

der Reise nach

New York

HANSA-COMPLET-KÜCHEN GMBH

Lübecker Straße 126,

22087 Hamburg,

Mo.–Fr. 10–19 Uhr, Sa. 10–17 Uhr,

www.hansa-kuechen.de

HANSA_Hinnerk_Okt_Anz_193x138_RZ.indd 1 17.10.16 12:26

NEU EINRICHTEN MIT LAURITZ.COM

Auktionshaus Lauritz.com Hamburg . Große Elbstraße 268

22767 Hamburg . Tel 040 1888290 . hamburg@lauritz.com


Party Hamburg 14

FOTOS: TOM OF FINLAND FOUNDATION

INC., BRUNO GMÜNDER GMBH

Camp77

SUPERMAN VS. TOM

Wovon träumst du nachts? Helden und

Ikonen deiner Begierde oder deiner Jugend

sind das Thema der nächsten Ausgabe der

erfolgreichsten Party der Hamburger Szene.

„Heroez & Iconz versteht sich als Tribut an

all jene Idole, die uns geprägt haben. Das

CAMP ist der geeignete Ort, deine geheimen

Sehnsüchte auszuleben“, kündigen

Alex Camp und seine Familie an. Frisches

Fleisch, sexy Typen, kreative Verkleidungen

„TOM OF FINLAND – LIFE AND WORK OF A GAY HERO“

IST UNTER WWW.BRUNOGMUENDER.COM ERHÄLTLICH!

und Muskeln, Masken, Mutationen werden

erwartet. hinnerk ist jetzt schon gayspannt,

wie die Mc HoMo Dancers das wieder umsetzen.

Bitte nicht schon vorher kommen!

Musikalisch sorgen Gerald van der Hint,

Arno von Dannen und Marc Majewski für

den passend flauschigen bis harten Klangteppich,

während Wonderwoman Vanity

Trash bei all dem Testosteron für Frauenpower

de luxe sorgen wird. Der Eingangsbereich

des Klubs ist übrigens neu gestaltet.

Ein Kaleidoskop aus Spiegeln erwartet

dich, und da ihr den Laden ja regelmäßig

in großer Zahl stürmt, gibt es zwei Kassen

und zwei Garderoben für den schnelleren

Weg ins Heldenparadies. •ck

5.11., Camp77_Gluecksmodul – Heroez &

Iconz, Golden Cut, Holzdamm 61,

Hamburg, U/S Hauptbahnhof, 23 Uhr


DIE FAMILIE TUT ES

30 STUNDEN LANG?

Viel hilft ja bekanntlich viel! Eine Schachtel

„Kippen“: 5 Euro. Ein Coffee to go: 5 Euro!

Es gibt so viele Dinge, bei denen wir uns

keine Gedanken ums Geld machen. Am 25.

November sollst du genau daran denken,

wenn der traditionelle Spendenabend in der

WunderBar beginnt. Außer dem Eintritt von

5 Euro, gehen auch die Gagen und Gehälter

der gesamten Belegschaft in den großen

Spendentopf sowie natürlich alles, was du

so springen lässt für Schnäpse und andere

kleine Sünden. Und weil die wunderbare

WunderBar in diesem Jahr schon ein Vierteljahrhundert

alt wird, laden DJ Sunshine, DJ

Morex und Rico Remix zu einem 30-Stunden-Partymarathon

ein. Das bedeutet, du

musst die Bar erst am 27. November

wieder verlassen! •ck

25. – 27.11., Die Familie tut was

– Die Aids-Spendengala in der

WunderBar & 30 Stunden

WunderBar, Hamburg,

Talstraße 14,

S Reeperbahn, www.

wunderbar-hamburg.de

11 JAHRE MIS-SHAPES

15 Party Hamburg

Zum Schnapszahljubiläum feiert die Mis-Shapes am 18. November erstmalig in beiden

Sälen des Uebel & Gefährlich. Mit dabei im Ballsaal niemand Geringeres als Aerea Negrot,

Mitglied von Hercules & Love Affair in ihrer zweiten Profession als Techno/House-DJane

für das renommierte Label BPitch Control. Zusätzlich kommt Warbear aus dem Berliner

KitKatClub. Im Turmzimmer gibt es währenddessen eine bunte Mischung aus Neu und

Altbekannt: Tutku von der Party Olymp of Hip Hop und Frank Ilgener werden zusammen

mit den Mis-Shapes-Residents einheizen. Zwei Wochen vorher im Molotow gibt es neben

der Queer-Pop-Band ENZO Musik von Ogay & Fruits, eine Überraschung in der SkyBar

sowie natürlich wieder die Resident-DJs. •ck

4.11., Molotow, Nobistor 14, Hamburg, S Reeperbahn, 23:59 Uhr

18.11. Uebel & Gefährlich, Feldstraße 66, Hamburg U Feldstraße, 23:59 Uhr

FOTOS: MICHAEL MANN

Möbel, Lampen, Tequila

TOLLE ANGEBOTE

IM ONLINESHOP

899,-

+++ NEU ++ DAS WÄSCHEREI RESTAURANT

ACCESSOIRES

SofaKombi AMINE

799,-

LEUCHTEN

MODE

Sofa BENNY 1.190,-

Sofa CASTLE


Norddeutschland 16

Szene

KEVIN KOORDINIERT

Er ist erst 27, aber seit Anfang

Oktober Projektkoordinator des

Modellprojekts „Akzeptanz für

Vielfalt – gegen Homo-, Trans*-

und Inter*feindlichkeit“ im

Bundesprogramm „Demokratie

leben!“ und gehört damit zum

pädagogischen Team der Akademie

Waldschlösschen. Kevin

Rosenberger hat an der Universität

Magdeburg Bildungswissenschaften

und Psychologie studiert.

In seiner Masterarbeit mit dem

Titel „Inklusion im Qeerformat“

forschte er zum Thema Mehrfachdiskriminierung

und widmete

sich dem Zusammenhang von

sexueller Orientierung, Geschlecht

und Behinderung. Warum er

den neuen Job angenommen

hat? Ihn motiviert vor allem der

intersektionale Ansatz. Er will

heteronormative „Selbstverständlichkeiten“

als Diskriminierungen

auf verschiedenen Handlungsebenen

aufzeigen und so für

eine selbstbestimmte und

gleichberechtigte Teilhabe aller

Menschen arbeiten. Zu seinen

täglichen Aufgaben gehört es,

neben der intensiven Netzwerkarbeit

und Unterstützung lokaler

Initiativen sowie Projekte zielgruppenorientierte

Fortbildungsangebote

zusammen mit den Kooperationspartnern

zu entwickeln. Ziel

ist es, durch themenbezogene

Veranstaltungen vor Ort oder

in der Akademie Waldschlösschen

verschiedene Akteure im

Bildungs- und Beratungskontext

für die Thematik der sexuellen

und geschlechtlichen Vielfalt zu

sensibilisieren und zu qualifizieren.

hinnerk wünscht viel Erfolg!

www.waldschloesschen.org

Community

SCHNOOR RELOADED

Bremens beliebtes Cabaret musste zwar im Schnoor seine Pforten schließen,

aber am 12. November gibt es ein Wiedersehen mit Andy, Sylla, Joline

Ready und vielen anderen. Im Schnürschuh Theater im Buntentorsteinweg

145 präsentiert die Crew um Bremens Travestie-Ikone Sally Williams ein

neues Programm mit Travestie, Comedy und fantastischem Livegesang.

Lasst euch ab 20 Uhr verzaubern von den Verzauberten! •ck

www.schnuerschuh-theater.de

Wird hier oft und gern kombiniert:

KEINE TRÜBSAL

BLASEN

Quality Time mit den

Besties verbringen

Trendfood geniessen

Bei spritzigen

Cocktail-Kreationen

flirten

unbezahlbar

JETZT GENIESSEN

Sofort offline im Kurt16 verfügbar

+ +

Kurt-Schumacher-Strasse 16

30159 Hannover | Zentrum

phone: (0511) 1264 117

www.kurt16.de


Hannover

DFB ZEICHNET FUSSBALLFANS

GEGEN HOMOPHOBIE AUS

„Nie wieder“ heißt das Zeichen, das der DFB mit der Stiftung

des „Julius Hirsch Preises“ setzt. Der Preis erinnert

an den 1943 ermordeten jüdischen Fußballspieler Julius

Hirsch und soll Menschen und Institutionen ehren, die

für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen und

gegen Antisemitismus und Rassismus, für Verständigung

und gegen Ausgrenzung von Menschen, und/oder für die

Vielfalt aller Menschen und gegen Diskriminierung und

Fremdenfeindlichkeit eintreten.

Foto: Maike Kollenrott

BARFOOT

BET

AN'N HALS

12. November 2016 bis 7. Januar 2017

Kartentelefon: 040 / 35 08 03 21

oder online buchen: www.ohnsorg.de

In diesem Jahr konnte sich am 10. Oktober im Alten Rathaus

von Hannover der Fanladen St. Pauli über den ersten Preis

freuen.

Neben dem Fanprojekt des Kiezklubs wurden der Verein

„Fußballfans gegen Homophobie“ und das Willibald-Gluck-

Gymnasium Neumarkt ausgezeichnet. Thomas Wilde, der als

Vertreter des QNN teilnahm, gegenüber hinnerk: „Mit der

Preisverleihung an das Projekt ‚Fußballfans gegen Homophobie‘

setzt der DFB ein wichtiges Zeichen. Vom niedersächsischen

Innenminister Boris Pistorius bis zur Bundestrainerin

Steffi Jones nahmen alle Redebeiträge mehr oder weniger

Bezug auf Homophobie. Damit wurde deutlich, dass die

verbale Abwertung von Schwulen in vielen Stadien von allen

Beteiligten als Problem erkannt ist und nun eine Teilaufgabe

im Umgang des Fußballs mit Menschenfeindlichkeit ist.

Besonders ergreifend waren die persönlichen Worte von

Andreas Hirsch, dem Enkel von Julius Hirsch. Er zeigte in

einem Nachtrag zur Laudatio auf, in welchem Maße der §

175 auch dem Zufall der Geschichte geschuldet ist, stellten

doch Bayern und andere Bundesländer im 19. Jahrhundert

Homosexualität bereits nicht mehr unter Strafe. Um so

tragischer ist es, dass in den ersten Jahren der Bundesrepublik

einfach an die nationalsozialistische Strafverfolgung

angeknüpft wurde.“ •ck


Wellness

Beauty

FALTENFREI VOM EXPERTEN

Mit seiner dermatologischen Privatarztpraxis

in Hamburg ist Herr Dr. med.

Andreas Britz einer der führenden Top-

Mediziner Deutschlands auf dem Gebiet

der Faltenbehandlung. Die Faltenunterspritzung

mit biologischen Implantaten

ist seit über 30 Jahren eine sichere und

bewährte Methode, um unerwünschte

Falten und Fältchen im gesamten

Gesichtsbereich zu behandeln. Um die

Struktur der unterspritzten Hyaluronsäure

möglichst nicht durch intensive Muskelbewegungen

zu zerstören, empfiehlt es

sich, zusätzlich Botulinum einzusetzen.

Die Substanz sorgt für einen Bewegungsverlust

der mimischen Muskeln

und damit verringerte Faltenbildung. Die

relativ leichte Anwendung sowie der

im Vergleich zu anderen Maßnahmen

erschwingliche Preis macht sie zur meistangewandten

Schönheitskorrektur weltweit.

Je früher

man anfängt, die Entstehung von Mimikfalten

zu unterbinden, desto länger kann

man den Prozess der vertieften Faltenbildung

hinauszögern. Botulinum

wird seit mehr als 20 Jahren in Deutschland

sicher und mit sehr gutem kosmetischem

Ergebnis eingesetzt. In der

Domäne des Botulinum, dem oberen

Gesichtsdrittel, sind es besonders drei

Areale, die gezielt und effektiv behandelt

werden können: Stirnfalten, Zornesfalten

und Krähenfüße. Die Faltenbehandlung

mit Botulinumtoxin wird durch Dr. Britz

so gezielt dosiert, dass ein sogenannter

„natural look“ entsteht, bei dem es

weiterhin möglich ist, die Muskeln des

Gesichts zu bewegen bei deutlich sichtbarer

Entspannung der Falten.

www.dr-britz.de

Kosmetik

SCHIETWETTER?!

Hamburg ist die (mit) schönste Stadt Deutschlands,

keine Frage. Herbst und Winter haben

hier aber so ihre Tücken, da ist es gut, wenn

Mann sich pflegen kann.

Zum Beispiel mit der „ELEMIS Men’s Collection“

– die umsorgt mit dem „Ice-Cool Foaming

Shave Gel“, dem „Deep Cleanse Facial Wash“

und dem „Daily Moisture Boost“. Also (fast)

alles für eine saubere Rasur, ein gutes Waschen

und perfektes Pflegen, wenn die Brise einen

mal wieder durchbläst. Alles in allem kommt

zusammen und in einem praktischen schwarzen

Reisetäschchen: der ideale Begleiter fürs

Fitnessstudio oder auf Reisen! Pfleg dich,

Mann. Zu gewinnen auf www.hinnerk.de unter

Gewinne! •rä www.elemis.com / www.qvc.de

HAMBURGS NEUER COOL SPOT

Seit Frühjahr dieses Jahres ist

Hamburg um eine coole Sensation

reicher. In der Magdalenenstraße

hat Tina Lüneburg Hamburgs

erstes Kälteinstitut eröffnet. Was

kalt klingt, ist eigentlich eine ziemlich

heiße Sache. Für ihre Kunden

hält Tina diverse unterschiedliche

Anwendungen rund um das Thema

„Bodyshaping“ bereit. Eine Kaltlaserbehandlung

für die Hautstraffung,

vornehmlich in Gesicht und

am Hals, kümmert sich um unerwünschte

Fältchen. Das Cryolipolysegerät

nimmt sich der Problemzonen

weiter unten an und rückt mit

vier Grad Celsius den Fettzellen zu

Leibe. Das Highlight ist aber sicherlich

die Eissauna, in der der Körper

und sein Stoffwechsel bei –minus

160 Grad für zwei bis drei

Minuten richtig auf Touren

gebracht werden – äußerst

beliebt bei Leistungssportlern

und Menschen mit

Systemerkrankungen wie

Rheuma oder Neurodermitis.

Schön aussehen, gesund

bleiben und fit werden ohne

OP oder Chemie sind keine

Widersprüche und in den

Händen von Tina und dem

Cool-Bodies-Team kein Problem.

Einen Erfahrungsbericht

lest ihr auf hinnerk.de!

Cool Bodies IN CON-

TOURS, Magdalenenstraße

18, Hamburg,

www.coolbodies.de


KOMM ON BOARD!

AHOI, IHR HALUNKEN!

Willkommen in der BRETTERBUDE und ein herzliches Hallo

aus der Holzklasse. Wie bitte, Holzklasse? Ja, Holzklasse!

Holzfassade, Holzbutzen, Holzbett-Bretterbude eben.

Wir haben alles, nur keinen Bock auf Langeweile!

Wir sind eine kreative, stylische Absteige für

Freiheitsliebhaber, Wasserratten und Luftakrobaten.

Bei uns findet ihr einen Platz zum

Pennen und zum Hungerstillen – ihr könnt in

der Lobby skaten, unter Sternen schlafen oder

in feinsten Nobel-Butzen hausen.

In der BRETTERBUDE gilt: Bulli statt Bentley,

Butzen statt Suiten, Freiheit statt Konvention.

AUSSTATTUNG

- 81 Butzen, 11 Bullistellplätze

- Bar, Restaurant, Tagungsräume

- Wellnessbereich mit Sauna, Dampfhütte und Knetkammern

- Skatepark und Beton-Minirampin der Lobby

- Livemusik, Partys, DJs, Filmabende, Cocktailschulungen,

An- und Abbaden, BBQ-Schmaus und ‘ne Menge Wassersport

BRETTERBUDE GMBH & CO. KG . Seebrückenpromenade 4 . 23774 Heiligenhafen . T 04362 / 5004-0 . www.bretterbude.de


Wellness

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/YURI_ARCURS

Interview

ROBERT STELZER

„Skinny Rules“

„Gesünder, schöner, glücklicher – fangen

Sie heute damit an!“ Ja, was da auf

der Homepage des ärztlich geführten

Gesundheitsunternehmens preventiva

in Berlin steht, stimmt. Wir alle wollen

gesund, schön und eben (dadurch auch)

glücklicher sein. Hier verrät Dr. med.

Robert Stelzer, was Mann tun kann, um

diese Ziele zu erreichen.

EIN BISSCHEN ERINNERN DIE SKINNY

RULES AN DIE ERNÄHRUNGSGEWOHN-

HEITEN UNSERER VORFAHREN ...

Die Regeln sind heute genauso gültig

wie vor 100.000 Jahren. Unser Körper

und unser Stoffwechsel sind die Gleichen.

Insofern gibt es allgemeingültige

Regeln, an die man sich

halten sollte, wenn man

bestimmte Erfolge oder

Veränderungen erreichen

will.

WARUM IST EIN FRÜH-

STÜCK SO WICHTIG?

Da gibt es unterschiedliche

Auffassungen.

Manche Menschen sind

der Meinung, man sollte

möglichst nüchtern in den Tag starten.

Andere – so wie ich auch – meinen,

man sollte den Tag mit einer gewissen

Kalorienaufnahme beginnen, um zum

Beispiel Hungerattacken im Laufe des

Tages zu verhindern. Man spricht auch

von einem sogenannten Kohlenhydrate-

Verbrennungsproblem, wenn man dem

Körper nicht rechtzeitig, also morgens,

etwas zuführt. Jeder tickt da ein bisschen

anders. Wer aber seine Alltagstauglichkeit

behalten will, sollte mit

einem bewussten Frühstück in den Tag

einsteigen.

WIE STRENG MUSS MAN SICH DENN

AN DIE SKINNY RULES HALTEN, UM

DAUERHAFT ERFOLGE

BEIZUBEHALTEN?

Jeder Stoffwechsel ist

anders. Bei einigen

Menschen geht es

schnell und einfach,

andere wieder müssen

sehr hart zu sich sein.

Demzufolge gibt es

keine Formel, die zum

Beispiel besagt: Wer

die Hälfte der Regeln

umsetzt, hält sein Gewicht. Das ist

bei jedem variabel. Die Regeln tragen

allerdings dazu bei, Ziele einfacher zu

erreichen.

WELCHE ROLLE SPIELT SCHLAF BEI DER

UMSETZUNG VON FITNESSZIELEN?

Schlaf ist dabei extrem wichtig. Wir

haben im Schlaf unsere maximale Regeneration

und können eine sehr effektive

Kalorienverbrennung aufbringen – und

das ohne etwas zu tun. Man weiß außerdem,

dass eine gewisse Unterzuckerung

und ein Kaloriendefizit wie ein Booster

für Wachstumshormone wirken. Dieser

Fakt kann dazu genutzt werden, Fett zu

verbrennen und regenerative Stoffwechselprozesse

auszulösen. Dazu zählt

auch der Muskelmetabolismus, der sich

erholt und aufbaut.

•Interview: Felix Just/Michael Rädel

preventiva, United Medical &

Property Services GmbH,

Kurfürstendamm 178 – 179, Berlin,

Tel.: +49 30 88007-899,

Fax: +49 30 88007-607,

www.preventiva.de

1. Ein Glas warmes Wasser vor jeder Mahlzeit und

mindestens drei Liter Wasser am Tag trinken.

2. Kalorien in Getränken vermeiden. Tee, Kaffee und Säfte

nur ohne Zucker genießen.

3. Mit jeder Mahlzeit dem Körper Proteine zuführen.

4. Konsum von raffiniertem Mehl und Korn reduzieren,

Brot meiden.

5. Täglich zwischen 30 und 50 Gramm Ballaststoffe zu sich

nehmen.

6. Täglich maximal eine halbe Handvoll Nüsse, Beeren und

Äpfel zu sich nehmen.

7. Nach dem Mittagessen auf Kohlenhydrate verzichten.

8. Inhaltsstoffe studieren.

DIE SKINNY RULES

9. Angemessene Portionen konsumieren.

10. Keine Süßstoffe konsumieren.

11. Einen Tag in der Woche auf Fleisch verzichten.

12. Kein Fast Food, keine frittierten Gerichte konsumieren.

13. Jeden Tag mit einem gehaltvollen Frühstück starten.

Eier sind besonders proteinreich, bei geringem

Kohlenhydrategehalt.

14. Besonders salzige Speisen meiden.

15. Gemüse gehört auf jeden Speiseplan.

16. Hungrig zu Bett gehen.

17. Viel und bewusst schlafen. Mittagsschlaf einplanen.

18. Sport treiben. Mindestens 45 Minuten am Tag und

5 Stunden in der Woche.


Gesundheit

GEGEN SCHUPPEN UND

HAARAUSFALL

Bereits seit über 40 Jahren hilft Crisan schnell und zuverlässig

allen Männern, denn die speziell entwickelten

Shampoos bekämpfen effektiv Schuppen, fettige Haare

und Haarausfall.

In allen drei Crisan Anti-Schuppen Shampoos (für normales

Haar in der Duftrichtung Fougére mit Zitrus, für fettiges Haar

mit einem Duft-Mix aus Moschus und Zitrone sowie als

Shampoo Intensiv bei besonders hartnäckigen Schuppen, zusätzlich

mit durchblutungsförderndem Menthol) sorgt der patentierte

Wirkkomplex für eine effektive Bekämpfung selbst

hartnäckiger Schuppen. Darüber hinaus reinigen und pflegen

Kamillenextrakt und Pro-Vitamin B5 sanft die Kopfhaut und

stabilisieren den Feuchtigkeitshaushalt von Haut und Haaren.

DOCH WAS TUN IM KAMPF GEGEN LICHTER WERDEN-

DES HAAR UND EINE DROHENDE GLATZE?

Das silikonfreie Crisan Aktiv-Shampoo mit Arginin reinigt

und pflegt das Haar, verbessert fühlbar die Haarstruktur

und sorgt für mehr Volumen. Als körpereigener

Energielieferant stimuliert

der haaridentische

Proteinbaustein Arginin

dabei die Wachstumsvorgänge

und Regenerationsprozesse

im

Haar. Aufgrund seiner

sanften Reinigungskraft

ist Crisan zur täglichen

Anwendung und für

jeden Haartyp geeignet.

So bereitet es das Haar

optimal auf die anschließende

Behandlung mit

dem Aktiv-Tonic vor.

www.crisan.de


Wellness

„Yoga, Kakao

und Honig“

Interview

BERTHOLD ROTHAS

Seit über acht Jahren ist Berthold

Rothas ein erfolgreiches Model. Nebenbei

hat er sich aber auch ein zweites

Standbein aufgebaut: Er unterrichtet

Yoga. Und studiert hat er auch, nämlich

Schauspiel in New York. Genug Stoff

also für ein Interview!

HAST DU DICH SCHON VOR DEM MO-

DELN FÜR YOGA INTERESSIERT ODER

KAM DAS DADURCH?

Modeln tue ich schon seit acht Jahren,

Yoga mache ich erst seit drei. Klar wusste

ich auch schon vor meiner Modelkarriere

vom Yoga, hab das allerdings

erst vor vier Jahren über eine Freundin

in New York entdeckt. Und als ich dann

eine lange Reise startete, nahm ich mir

vor, jeden Tag Yoga zu machen.

WORAUF KOMMT ES BEIM YOGA AN?

Yoga ist Spiel mit kosmischer Energie. Es

ist ein Wechselspiel zwischen Kraft und

Hingabe und verleiht dir den Ritterschlag

eines vollkommenen Freiheitsgefühls.

Yoga ist schlussendlich die Beziehung

zwischen deiner Seele, deinem Geist und

deinem Körper – und am wichtigsten, wie

mit jeder anderen Beziehung auch, ist es,

etwas dafür zu tun.

DU MACHST EINE BESONDERE ART VON

YOGA, ODER?

Kundalini-Yoga, das auch als „The Yoga

of Awareness“ bezeichnet wird. Kundalini

ist in der Mythologie die Schlangengöttin,

die an der Wirbelsäule die

Chakras hinauftanzt. Dabei findet eine

Aktivierung statt, die zu Bewusstseinserweiterung

führt.

DU ERNÄHRST DICH BEWUSST, VERRATE

MIR, WAS DU SO ISST ...

Meine Lieblingsessen sind Guacamole

mit Mango, Bananen, Erdbeeren, Kiwis,

Himbeeren, Brombeeren, Walnüsse,

Mandeln, Paranüsse, Cashewnüsse,

frisch gemahlene Kakaobohnen. Oder

einfach nur Avocado-Banane, Erdnüsse

und Kakao mit Honig.

DU HAST EINEN TRIBE GEGRÜNDET, WIE

KOMMT MAN DA REIN? WAS SIND DIE

REGELN?

Wir nennen uns Cosmic Pirates und

haben unsere Homebase am See Atitlan in

Guatemala. Regeln gibt es eigentlich keine.

Das Ganze fing damit an, dass ich eine

Superfood-Küche gestartet habe, zu einem

Musikfestival über Neujahr in Guatemala.

Danach haben wir einen Chicken-Bus

gekauft und in San Marcos am See Atitlan

ein Restaurant eröffnet. Ein Schloss gibt es

auch noch! Ende des Jahres buche ich ein

Ticket zum Neujahrsfestival in Guatemala,

wo wir diesmal mit dem Chicken-Bus

vorfahren und die üblichen Verdächtigen

mit gehörig geladenen Prana-Bomben

versorgen werden. Shantaram sagt: „Die

Idee ist es, eine Bewegung zu schaffen, die

unsere Generation zu einem neuen kollektiven

Bewusstsein führt, die lebendig ist,

spielerisch und Schlagkraft hat.“ On board

kommt man per Anmeldung bei Capt.

Zenon über unsere Facebook-Seite.

•Interview: Michael Rädel

Cosmic Pirates Inc., m.facebook.com/

cosmicpiratescorp

Superfood Kitchen Cosmic Canela,

m.facebook.com/Cosmic-Canela-163392510697420

http://ninjaxyoga.tumblr.com

Kosmetik

SCHÖN IM SCHLAF

Ja, Männer haben eine robustere Haut

als Frauen, doch bei weniger als fünf

Stunden Schlaf pro Nacht verdoppeln

sich die Anzeichen von Hautalterung.

Jetzt kann die „365 Skin Repair Night Routine“

von Lancaster loslegen. Zum einen

kannst du dich abends mit dem „365 SKIN

REPAIR Sanften Detox Peeling-Schaum“

vom Schmutz des Tages säubern, zum

anderen dann deine Haut mit der „365 SKIN

REPAIR Youth Memory Nachtcreme“, die

den Melatoninspiegel deiner Außenhülle

schützt, bestens versorgen. Der krönende

Abschluss ist dann das „365 Skin Repair

Youth Renewal Serum“, das baut auf. •rä

www.lancaster-beauty.com


3 FRAGEN AN

PROF. DR. BEHRENS

„Schlau zu HIV“

PRÄSIDENT DER

DEUTSCHEN AIDS-

GESELLSCHAFT

WIE FUNKTIONIERT DIE

PREP MIT TRUVADA

UND FÜR WEN IST SIE

GEEIGNET?

Ein Kondom gegen HIV

soll verhindern, dass

HIV auf eine - vielleicht

sogar verletzte

- vaginale oder anale Schleimhaut trifft

und die Zellen darin infiziert. Eine PrEP

wirkt einen Schritt später: Man schluckt

jeden Tag eine Tablette, die dafür sorgt,

dass HIV zugrunde geht, bevor es eine

Infektion im Körper etablieren kann.

Selbst wenn also HIV in eine Zelle gelangen

sollte, verhindern die Medikamente,

dass HIV sich weiter vermehrt

und im Körper ausbreitet. Die PrEP ist

ein wenig vergleichbar mit der Empfängnisverhütung

durch eine Spirale:

So wie die Spirale nicht die Befruchtung

der Eizelle verhindert, sondern

die Einnistung in der Gebärmutter, so

verhindert die PrEP die Einnistung von

HIV in die Zelle. Eine PrEP kommt in

Kombination mit Safer-Sex-Praktiken

zur Reduktion des Risikos einer sexuell

erworbenen HIV-1-Infektion, also für

diejenigen mit hohem HIV -Risiko, in

Betracht. Wer sich zu dieser Gruppe

zählt oder schon andere sexuell übertragbare

Erkrankungen (STIs) hatte, ist

ein guter Kandidat für eine PrEP.

WIE STEHEN SIE DAZU, DIE PREP AUF

PRIVATREZEPT ZU VERSCHREIBEN?

WELCHE „BEDINGUNGEN“ WÜRDEN SIE

IHREN PATIENTEN MITGEBEN?

Das Privatrezept ist derzeit ohne

Alternative, denn die Krankenkassen

kommen für die Kosten von Truvada®

als PrEP nicht auf. Übrigens ist auch

nicht geklärt, wie die anderen medizinischen

Aufwendungen im Rahmen

einer PrEP (z.B. HIV Tests und andere

Laboruntersuchungen) vergütet werden.

Das ist natürlich keine hilfreiche

Situation, um den effizienten Einsatz

einer PrEP voranzubringen. Wichtig ist:

Eine PrEP besteht nicht

nur aus Medikamenten.

Dazu gehören regelmäßige

ärztliche Untersuchungen

und Gespräche

über Prävention und

sexuelle Gesundheit. In

der Tat bekommen die

PrEP Anwender dazu spezielle Informationsmaterialien

mit auf den Weg. Dazu

sind die Ärzte bei der Verordnung einer

PrEP sogar verpflichtet. Ich würde noch

einen Schritt weiter gehen: Wer sich

nicht an die Folgeuntersuchungen nach

Beginn einer PrEP hält, bekommt kein

neues Rezept.

WIE SCHÄTZEN SIE DEN STELLEN-

WERT VON TRUVADA FÜR DIE PREP IM

HINBLICK AUF ANDERE PRÄVENTIONS-

MÖGLICHKEITEN EIN?

Truvada ist das derzeit am besten

untersuchte Medikament für eine PrEP.

Die Wirksamkeit ist gut, wenn die

Medikamente tatsächlich genommen

werden. Die möglichen Nebenwirkungen

könnten jedoch mit anderen

Substanzen geringer sein. Jetzt sollten

wir uns aber erst einmal auf Truvada®

konzentieren und hoffen, dass bald

die Medikamentenpreise durch z.B.

Generika fallen, eine PrEP erschwinglich

wird und nicht über dubiose Wege

organisiert werden muss, um Kosten zu

sparen. Die PrEP ist ein weiterer Pfeil im

Köcher für den Kampf gegen HIV. An

der Effektivität besteht für mich kein

Zweifel, aber wir dürfen uns nicht allein

auf die PrEP verlassen. Nichts von dem,

was wir an wirksamer Präventionsarbeit

aufgebaut haben, hat an Bedeutung

verloren. Kondome und Safer Sex sind

weiterhin zwingend notwendig, um

die Ausbreitung von HIV und STIs zu

begrenzen. Machen wir uns nichts vor:

Die PrEP kann nur helfen, das Risiko einer

Ansteckung mit HIV zu verringern,

wenn sie eingenommen wird und selbst

dann nicht immer.

Mit freundlicher Unterstützung der Gilead Sciences GmbH. Die Antworten

geben ausschließlich die Meinung des befragten Arztes wieder und wurden

nicht durch Gilead Sciences beeinflusst.


Mode

Interview

AUERBACH

JAN-HENRIK M. SCHEPER-STUKE

Einst Edsor Kronen, jetzt Auerbach

Manufaktur Berlin: Krawatten, Schleifen,

Einstecktücher, Schals und andere

hochwertige Herrenaccessoires. Hier

ist unser Interview mit dem Geschäftsführer

der Traditionsmarke.

WIE KAMST DU ZU AUERBACH?

Im Jahr 2009 bin ich bei Edsor eingestiegen,

ein Unternehmen, das meinem

Patenonkel gehörte. Die

Firma Edsor Kronen

war damals schon

über 95 Jahre alt.

Firmen, die sich

nur auf Krawatten,

Schleifen, Schals

und Dressing

Gowns spezialisierten,

waren nicht

mehr marktfähig.

Die großen Marken

wie Boss konnten

das bedienen, was

in den vielen Jahren davor die spezialisierten

Einzelhändler angeboten hatten.

Die Zeiten hatten sich geändert, große

Marken boten Gesamtpakete an, die den

gesamten Textilbereich abdeckten. Kleinere

Unternehmen hatten immer weniger

die Chance, individuell ihre Einkäufe

gestalten zu können. Die großen Firmen

bestimmten den Einkauf, weil der Einzelhändler

gezwungen wurde, sogenannte

Gesamtpakete in ihr Sortiment

mit aufzunehmen. Das Diktat der großen

Kaufhäuser, Ware nur dann zu führen,

wenn „pay when sold“ akzeptiert wurde,

das heißt: Eingekauft wurde viel, die

Ware wurde erst dann dem Fabrikanten

bezahlt, wenn diese verkauft war, der

gesamte restliche Warenbestand wurde

zurückgeschickt. Das war der gewaltigste

finanzielle Einschnitt, den es je

gab. Löhne, Gehälter, Mieten, eigene

Warenrechnungen mussten bezahlt

werden. Durch dieses System gerieten

viele kleine Firmen in eine gewaltige

Schieflage. Es begann das sogenannte

Sterben des

individuellen Einzelhandels.

Nach

meinen Eintritt

in die Firma

begann ich

sofort mit dem

Marketing, die

Firma durch

Publicity in die

Öffentlichkeit

zu bringen.

Im Jahr 2013

entschieden wir uns, einen Investor

in die Firma zu holen. Der hatte außer

vielen Ideen leider nichts Konstruktives

zu bieten. Da bisher alles über Vertrauen

auf das versprochene Wort lief, gerieten

wir in eine gefährliche Schieflage, die

leider in einer Insolvenz endete. Nach

dieser leider traumatischen Erfahrung

der Abwicklung des Unternehmens, entschieden

wir uns für einen Neustart.

DA ENDET DIE GESCHICHTE ABER EBEN

NICHT.

Nein, im Gegenteil. Nach der angemeldeten

Insolvenz gab es zwei Möglichkeiten:

Studiere ich nun doch weiter und

werde Anwalt oder mache ich PR? Wir

entschieden uns für einen anderen Weg:

Wir hatten alle Kompetenzen und das

nötige Know-how, um einen Neustart zu

beginnen. Wir berieten uns gemeinsam

und erfuhren zu unserer Freude, dass

das gesamte Team der damaligen Edsor

Kronen sich bereit erklärte, mit uns eine

neue Zukunft aufzubauen. Die bereits

von Edsor geleiteten Einzelhandelsgeschäfte

wurden gekündigt, und uns

wurden die Mietverträge übertragen.

Was für ein einmaliges Glück. So gründete

ich die AUERBACH MANUFAKTUR

Berlin.

WAS SO NEU ABER NICHT IST.

Ganz genau. Ich hatte den Namen

AUERBACH durch Recherchen in der

Historie der Firma wieder im Kopf, als es

an die Namensfindung ging für das neue

Projekt: Ildefons Auerbach. Ein jüdischer

Unternehmer, der seit 1912 eine Produktion

zur Herstellung von Krawatten

hatte. Er wurde leider 1939 gezwungen,

sein Label aufzugeben. Nach dem Krieg

wurde die Firma unter dem Namen

Edsor Kronen bekannt. Dass wir jetzt

AUERBACH MANUFAKTUR Berlin

heißen, ist eine Verneigung vor ihm, wir

führen sein Unternehmen fort. Meine

Recherchen haben ergeben, dass Herr

Ildefons Auerbach als sehr vermögender

Mann in Hollywood 1946 verstarb.

INSOFERN IST DER NEUE NAME JA AUCH


TESTSIEGER

WESENTLICH POSITIVER BESETZT.

Unbedingt. Dass die Firma Edsor

irgendetwas mit dem Dritten Reich zu

tun hatte, wusste niemand, bis zu dem

Punkt, als ich mit einer Historikerin

tief in die Geschichte des Unternehmens

eindrang. Der Vater meines

Patenonkels wurde erst im Jahre 1951

Teil des Unternehmens.

HAST DU EIN HIGHLIGHT IN DER AKTU-

ELLEN KOLLEKTION?

Wir entwerfen permanent über das

gesamte Jahr verteilt diverse Kollektionen

für Krawatten, Schleifen,

Schals etc., die monatlich in die

Läden geliefert werden, um dort in

Handarbeit hergestellt zu werden.

Die einzelnen Produkte werden sehr

gründlich kontrolliert, bevor diese in

den Verkauf kommen. Unter anderem

produzieren wir zeitlose Stücke, die

man als gepflegt aussehender Mann

haben sollte. Man

muss diese

Stücke

nicht haben,

aber

man kann

und sollte.

(grinst)

Eine rosa

Schleife ist

eine rosa

Schleife, die ist

zeitlos. Wir produzieren

immer.

Nur zwei bis drei

Einzelstücke pro Farbe. Es sind immer

exklusive Stücke – hier in der Berliner

Manufaktur produziert.

Wir haben vor einem Jahr mit einem

guten Start begonnen, was wir in unseren

kühnsten Träumen nie gedacht

hatten. Wir wachsen langsam und

stetig mit Bedacht und sind in unseren

Plänen dabei, unsere Kompetenzen zu

erweitern.

SICHER KAUFEN GERNE PAARE ZUR

HOCHZEIT BEI EUCH EIN …

Ja, aber nicht nur. (grinst) Wir haben

viele „sehr interessante“ Kunden, die

einen auch für uns sehr inspirierenden

Geschmack haben und mit viel Enthusiasmus

sich aus unserem vielseitigen

Lager individuell Pochettes mit den

passenden Krawatten oder Schleifen

aussuchen können und für sich

anfertigen lassen. Auch hier sucht

man gemeinsam die zu fertigenden

Teile aus, und es sind nicht immer nur

Männer und Frauen. Hochzeitspaare

stellen sich teilweise sehr

witzige Farbkombinationen für

Westen, Schleifen und Schals

zusammen, die starken

Einfluss haben auf unsere

neuen Kollektionen.

•Interview: Michael

Rädel

www.auerbach.

berlin

1)

Alle 11 Minuten

verliebt sich

ein Single

über Parship

Jetzt parshippen

1) Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2013, weltweit


Mode

IVANMAN

Trend

FOTOS: KOWA-BERLIN


Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

Mitten im hektischen Großstadtsommer eröffnete Modedesigner

Ivan Mandzukic die Mercedes-Benz Fashion Week

in Berlin. Seine frische Herangehensweise an das oft von

klassischen Vorstellungen erdrückte Thema Herrenmode

begeisterte aber nicht nur uns und ließ die Hitze vergessen.

Seine Modeideen für den Frühling und Sommer 2017 wollte

Mann am liebsten gleich tragen! Rosa und Weiß sind groß im

Kommen – und der Pulli kann auch mal in die Hose. •rä

www.ivanman.com,

www.facebook.com/ivanmanberlin,

instagram.com/ivanmanberlin/,

ivanmanberlin.tumblr.com/

Herbstmassagen

im November

Montags minus 10%

www.boiler-berlin.de


Mode

„Techno

ist meine

Leidenschaft“

FOTO: MANOLO TY/ WWW.MANOLOTY.BLOGSPOT.COM

Interview

GÜNTHER KRABBENHÖFT

Wahrlich ein Supermodel ist Günther

Krabbenhöft (geboren 1945 in Hannover).

Ein immer schicker, lebenslustiger

Mann, der bei kaum einem Mode- oder

Klub-Event fehlt. 2015 bekam er den

„Street Fashion Pluck Award“, der vom

VDMD – Netzwerk deutscher Modeund

Textildesigner e. V. verliehen wird.

2016 wurde er von den Lesern der Zeitschrift

GQ unter die Top 10 der „100

bestangezogenen Männer in Deutschland“

gewählt. Wir sprachen mit dem

modebewussten Sympathieträger.

Tipp

MIT DEN

MÄDELS CHILLEN ...

... oder bummeln, arbeiten, einkaufen

sowie sporteln gehen – alles

klappt in den Jeans von Cross

Jeans. Deren modische Ideen für

die nasse und kühlere Jahreszeit

machen durchaus Lust, sich leger

zu kleiden. Ganz egal, ob man 19

oder 39, dick oder dünn ist. Cross

Jeans passen zum Leben, oder?

•rä

www.crossjeans.com

WANN HAST DU BEGONNEN, DICH SO

SCHICK ZU KLEIDEN?

Oh, schon immer. (grinst) Na ja, fast,

das ging so mit 16 oder 17 Jahren los.

Ich habe einen eigenen Stil, den ich

gerne trage, da ist Mode, also sind

die aktuellen Modeströmungen nie so

das Thema.

UND WANN GING ES LOS MIT DEM

MEDIALEN INTERESSE?

Ungefähr vor zwei Jahren, als das

Foto von mir in der U-Bahn so populär

wurde. Seitdem werde ich immer

wieder angesprochen. Die Leute haben

aber schon davor immer gut auf

mich reagiert. Wer mich sah, lächelte

meist oder zeigte mir „Daumen rauf“

...

HATTEST DU DENN AUCH NEGATIVE

ERLEBNISSE?

Nein, nie.

FOTOGRAFEN LIEBEN DICH. MIT WEM

ARBEITEST DU BESONDERS GERNE

ZUSAMMEN?

Da kann ich keinen nennen. Sie alle

haben eine besondere Handschrift,

einen besonderen Blick. Wenn ich mit

ihnen zusammenarbeite, dann mag

ich sie auch.

AN WAS FÜR PROJEKTEN ARBEITEST

DU GERADE?

Gerade an einer größeren Werbekampagne,

die im Spätsommer startete.

Das Schöne daran ist, dass ich

dabei ich selbst sein kann ... Ich bin

nicht nur das Gesicht zu einem Produkt,

ich bin als Person Teil davon.

•Interview: Michael Rädel

www.facebook.com/

GuentherAntonKrabbenhoeft


k7 Küche, tak Auszugstisch, Küche | Essen | Wohnen | Schlafen | Kind

DAS LEBEN IST EBEN

DOCH EIN WUNSCHKONZERT:

MASSGEFERTIGTE MÖBEL

FÜR ALLE WOHNBEREICHE.

it´s a tree story.

TEAM 7 Hamburg City, D 10, Domstraße 10, 20095 Hamburg, Tel. 040 32908710; TEAM 7 Hamburg, Stahltwiete 14a (Phoenixhof),

22761 Hamburg-Altona, Tel. 040 39 84 10-0, www.team7-hamburg.de; TEAM 7 Düsseldorf, Stilwerk, Grünstraße 15, 40212 Düsseldorf,

Tel. 0211 862937-12, www.team7-duesseldorf.de; TEAM 7 Stuttgart, Friedrichstraße 16, 70174 Stuttgart, Tel. 0711 4708-130,

www.team7-stuttgart.de; TEAM 7 München, Herzogspitalstraße 3, 80331 München, Tel. 089 232 49 50-0, www.team7-muenchen.de


Film

„Phantastische

Tierwesen und

wo sie zu

finden sind“

FOTO: COURTESY OF WARNER BROS. PICTURES

Interview

EDDIE REDMAYNE

Zu Beginn seiner Filmkarriere spielte

Eddie Redmayne noch den Filmsohn

von Angelina Jolie („Der gute Hirte“)

und Julianne Moore („Wilde Unschuld“),

durfte Scarlett Johansson heiraten („Die

Schwester der Königin“) und sang sich

durch „Les Misérables“. Doch spätestens

seit er 2015 für seine Darstellung des

im Rollstuhl sitzenden Wissenschaftlers

Stephen Hawking den Oscar gewann,

ist der Brite ein echter Weltstar. Ein Jahr

später überzeugte er als Transgender-

Künstlerin in „The Danish Girl“, nun spielt

er die Hauptrolle in der Verfilmung von

J. K. Rowlings „Harry Potter“-Spin-off

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu

finden sind“. Wir trafen Redmayne, der mit

seiner Ehefrau Hannah im Sommer 2016

das Töchterchen Iris bekam, aus diesem

Anlass in Los Angeles zum Interview.

EDDIE, „PHANTASTISCHE TIERWESEN UND

WO SIE ZU FINDEN SIND“ IST BEKANNTLICH

EIN ABLEGER DER „HARRY POTTER“-GE-

SCHICHTEN. NICHT UNBEDINGT EIN LEICH-

TES ERBE, DAS IHR DA ANTRETET, ODER?

In der Tat nicht. Eigentlich versuche ich,

mir darüber nicht so viele Gedanken

zu machen. Doch wann immer jemand

Harry Potter erwähnt, spüre ich plötzlich

einen gewissen Druck. Ist ja auch logisch,

schließlich bin ich ein Fan von den Büchern

und Filmen wie alle anderen auch.

Und mit alle anderen meine ich Millionen

von Menschen auf der ganzen Welt, die

jetzt natürlich erwarten, dass wir unsere

Aufgabe gut gemacht haben. Ich hoffe also

wirklich, dass wir die Sache nicht vermasselt

haben. Aber mit unserem Regisseur

David Yates und dem Produzenten David

Heyman hatten wir zwei tolle Typen in der

Verantwortung, die sich mit der Welt von

Harry Potter bestens auskennen.

MUSSTEST DU DIR DIE ALTEN „HARRY

POTTER“-FILME NOCH EINMAL ANSCHAU-

EN?

Ich musste es eigentlich nicht, denn

abgesehen davon, dass meine Figur Newt

Scamander selbst mal Schüler in Hogwarts

war und Dumbledore kennt, hat unser Film

ja inhaltlich eigentlich nichts mit den anderen

Geschichten zu tun. Allerdings habe

ich dann doch mal reingeschaut, denn ich

muss in „Phantastische Tierwesen ...“ auch

einen Obliviate-Zauber aussprechen. Also

wollte ich mir doch noch einmal ansehen,

wie Emma Watson das gemacht hat. Wenn

ich es nur halb so faszinierend hinbekommen

habe wie sie damals, dann bin ich

mehr als zufrieden.

ERZÄHL DOCH MAL EIN BISSCHEN ÜBER

DIESEN NEWT SCAMANDER.

Ich liebe diese Rolle wirklich sehr, denn

Newt ist ein ziemlich komplizierter Typ.

Er ist wirklich alles andere als ein durchschnittlicher

Held, sondern vielmehr ganz

schön frech und ziemlich eigensinnig. Alleine

oder in Gegenwart seiner Tierwesen

fühlt er sich ohne Frage deutlich wohler

als unter Menschen. Im Laufe des Films

taut er auf und sieht sich mit Mitstreitern

konfrontiert, die voller Leidenschaft und

Lebenslust sind. Aber insgesamt braucht

man eben doch eine Weile, bis man wirklich

warm wird mit Newt – und das fand ich

richtig erfrischend.

WAR ES SCHWIERIG, SICH IN DIESE FIGUR

UND GANZ ALLGEMEIN IN DIESE WELT

HINEINZUFINDEN?

Kein bisschen. Das liegt einfach daran,

dass J. K. Rowling ein Genie ist. Sie hat ihr

gesamtes Universum derart detailreich

und zugänglich gestaltet und ausgeschmückt,

dass man selbst eigentlich

gar nicht mehr viel tun muss. Alles ist in

sich stimmig und logisch und erklärt sich

von selbst. Letztlich fiel es mir deswegen

ausgesprochen leicht, mich auf Newt und

seine Welt einzulassen, denn J. K. Rowling

nahm mich dabei an die Hand.

ROWLING HAT BEI „PHANTASTISCHE TIER-

WESEN ...“ ZUM ERSTEN MAL SELBST IHRE

GESCHICHTE IN EIN DREHBUCH VERWAN-

DELT. WAR SIE SEHR INVOLVIERT IN DAS

ENTSTEHEN DES FILMS?

Oh ja, sie war immer am Set. Das war ein

Segen, denn man konnte direkt zu ihr

kommen, wenn man doch mal eine Frage

hatte. Und sie war sogar stets offen für

neue Ideen und Vorschläge. Gleichzeitig

hat es mir auch ziemlich viel Respekt

eingeflößt, denn natürlich wollte ich sie auf

gar keinen Fall enttäuschen. Was diesen

Aspekt angeht, fand ich die Arbeit an dem

Film deswegen fast genauso schwierig wie

an der „Entdeckung der Unendlichkeit“,

wo ich unbedingt wollte, dass Stephen

Hawking ihn mag, oder an „The Danish

Girl“, wo ich auf jeden Fall der realen Geschichte

gerecht werden wollte.

ES GIBT SOGAR EINE GEMEINSAMKEIT

ZWISCHEN NEWT SCAMANDER UND DIR:

FÜR IHN SPIELT EIN VERWITTERTER KOFFER


EINE GROSSE ROLLE – UND DU BIST AUCH

SEIT VIELEN JAHREN MIT EINEM ALTEN

KOFFER UNTERWEGS, SOGAR BEI INTERVIE-

WTERMINEN WIE DIESEM HEUTE ...

Stimmt, das ist mein Arbeitskoffer. Eine

Marotte von mir, quasi eine kleine Verneigung

vor meinem Vater, der jeden Tag mit

einem Aktenkoffer von zu Hause aus Richtung

Londoner Innenstadt aufbricht. Mit

dem Koffer tue ich also irgendwie so, als

hätte auch ich einen anständigen, normalen

Job! Da packe ich immer meine Skripte

rein, alle meine Notizen und Recherchen.

Bei meinem ersten Treffen mit Regisseur

David Yates dachte der allerdings, ich sei

einer dieser Schauspieler, die schon beim

Vorsprechen mit Kostümen und Requisiten

ihren Boss beeindrucken wollen. So als

käme ich im Superman-Faschingskostüm

zum Casting für einen Superman-Film.

Peinlich! Ich muss mir jetzt wirklich überlegen,

ob ich das mit dem Koffer sein lasse,

denn sonst denkt künftig alle Welt, ich wäre

durchgeknallt und hätte keine Distanz zu

meinen Rollen.

APROPOS FAMILIE: INZWISCHEN BIST DU

SELBST VATER UND WAHRSCHEINLICH

MÄCHTIG STOLZ, ODER?

Selbstverständlich. Unsere kleine Iris ist

mein Ein und Alles. Es ist wirklich gar nicht

so leicht, hier den ganzen Tag zu sitzen

und Interviews zu geben, statt die Zeit

lieber mit ihr zu verbringen. Aber immerhin

bekomme ich mindestens einmal pro

Stunde Updates von meiner Frau. (lacht)

FRÜHER HAT NOCH FAST JEDEN

SCHMÄCHTIGEN BRITISCHEN SCHAUSPIE-

LER, DEM DER DURCHBRUCH IN HOLLY-

WOOD GELUNGEN WAR, IRGENDWANN

DAS FITNESSFIEBER GEPACKT UND ER HAT

SICH FÜR IRGENDEINEN BLOCKBUSTER

DOCH NOCH MUSKELBERGE ANTRAINIERT.

STEHT DAS BEI DIR AUCH BEVOR?

Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht so

wirklich vorstellen. Das höchste der Gefühle

war bislang meine Rolle in „Jupiter

Ascending“ von den Wachowskis. Für

den musste ich wirklich trainieren und

war für meine Verhältnisse richtig aufgepumpt.

Also anders ausgedrückt: Ich

hatte zum ersten Mal in meinem Leben

zumindest den Ansatz eines Sixpacks.

Aber nach ein paar Wochen fernab des

Fitnessstudios war davon natürlich

schon wieder nichts mehr zu sehen.

Und direkt danach musste ich sowieso

für die nächste Rolle noch einmal zehn

zusätzliche Kilos verlieren. Ich glaube,

darin bin ich einfach besser als im Zulegen

von Muskeln.

Film

DEINE FANS STÖRT DAS JA OHNEHIN

NICHT. NENNEN DIE SICH EIGENTLICH

IMMER NOCH „REDMANIACS“?

Ob sie sich selbst so nennen, weiß ich

gar nicht. Ich glaube, es war irgendeine

britische Journalistin, die sich diesen

Begriff ausgedacht hat. Wahrscheinlich

tatsächlich, um die Parallele zu Benedict zu

ziehen. Auf jeden Fall finde ich den Namen

eigentlich unpassend. So wie ich sie erlebe,

sind meine Fans keine verrückten Maniacs,

sondern alle unglaublich höflich und nett.

•Interview: Jonathan Fink

FOTO: JAAP BUITENDIJK


Film

FOTOS: MARVEL

Kino

DOCTOR STRANGE

Atemberaubendes Popcorn-Kino à la

Marvel, mit der üblichen großen Portion

Humor, gewaltigen Special Effects und

einer furiosen Story.

Dr. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch,

„Sherlock“), ein führender Neurochirurg,

verliert bei einem Unfall seine

beruflich essenzielle Fingerfertigkeit und ist

ruiniert. Auf einer seelisch heilsamen

Reise nach Nepal trifft er auf The

Ancient One (die unvergleichliche

Tilda Swinton), die ihm eröffnet, dass er

der Welt auf andere, magische Weise

helfen kann.Während im Marvel-Universum

Superhelden wie die Avengers die Welt vor

physischen Bedrohungen schützen, gilt es

für Doctor Strange fortan, mystische und

magische Bedrohungen abzuwehren. Zu

diesen gehören Magier wie Kaecilius (Mads

Mikkelsen, „Hannibal“), der es anstrebt, die

Mauern zwischen verschiedenen Dimensionen

einzureißen, was fatale Folgen für die

Menschheit hätte. Unbedingt im Kino auf

großer Leinwand erleben! •am

FOTO: UNIVERSAL

Kino

ARRIVAL

Kino

ARRIVAL

Zwölf mysteriöse Raumschiffe landen

zeitgleich in unterschiedlichen Regionen

der Erde. Ihre Besatzung und deren

Intention – ein Rätsel.

Um globale Paranoia und einen potenziellen

Krieg zu verhindern, soll ein Elite-Team

um Linguistin Louise Banks (Amy Adams,

„Her“, „American Hustle“) und Mathematiker

Ian Donnelly (Jeremy Renner, „Captain

America: Civil War“) im Auftrag des Militärs

Kontakt herstellen. Doch das unermüdliche

Streben nach Antworten gerät bald zum

Rennen gegen die Zeit – die eigene und die

der gesamten Menschheit. In der Tradition

von „realistischer“ Erstkontakt-Scifi wie in

DVD

INTELLIGENTE MUSKELN

Was wird aus dem dicklichen, an der High

School ständig gepiesackten Jungen, wenn

er 20 Jahre lang sechs Stunden pro Tag

trainiert? Im Idealfall wohl so etwas wie der

skrupellose CIA-Agent Bob Stone (Dwayne

„The Rock“ Johnson, „Fast & Furious“,

„G.I. Joe“), der bei einem Klassentreffen

seinen alten Kumpel Calvin (Kevin Hart,

„Ride Along“) wiedertrifft und ihn prompt

„Contact“ oder „Unheimliche Begegnung

der dritten Art“ erklärt „Arrival“, dass eine

Kontaktaufnahme mit Außerirdischen

zunächst einmal die ultimative

Sprachbarriere überwinden

muss. Wie kommuniziert

man mit Wesen, deren

Lebenswirklichkeit völlig

unterschiedlich ist? Sehr

erwachsenes Kino voll

emotionaler Intelligenz

und großen Ideen zu den

Grundlagen menschlichen

Daseins, das die Grenzen

des Genres weit hinter

sich lässt. •am

in ein actionreiches Spionage-Abenteuer

verwickelt.

Diese zunächst vielleicht wenig originelle

Prämisse entwickelt sich aber – nicht zuletzt

dank des unwiderstehlichen Charmes von

Hauptdarsteller Johnson – zu einer temporeichen

Actionkomödie, die durchaus einige

Überraschungen auf Lager hat. Buddy-Action

vom Besten! •am

Jetzt auf Blu-ray und DVD. Wir verlosen je

3 Exemplare! www.blu.fm/gewinne

FOTO: JAN THIJS / PARAMOUNT PICTURES


1. bis 8.

september

2017

Die erste

Deutschsprachige

gay cruise

www.mcruise.de

Von der Community für die Community

Neu!

Jetzt mit

Rhodos und

Nafplion

Ab 799,- € pro Person

* Boutique-Schiff statt Mega-Liner

* All-Inclusive frei wählbar

* Ägäis mit Mykonos über Nacht

* Vielfältiges Kulturprogramm mit Stars der Szene

edson cordeiro chris bekker georgette Dee idil baydar


FOTO: PAUL PLOBERGER / UNIVERSUM FILM

Kino

AUS DER MITTE ENTSPRINGT EIN FILM

Noch mal siebzehn sein. Alle Gefühle

zum ersten Mal fühlen, alle Eindrücke

intensiver wahrnehmen in einer Welt

voller spannender Rätsel. So fühlt es

sich an, „Die Mitte der Welt“ anzusehen,

den neuen Film von Jakob M.

Erwa („Heile Welt“), der wiederum auf

dem gleichnamigen Kult-Bestseller von

Andreas Steinhöfel basiert.

erwidern, aber er gibt auch viele Rätsel

auf und es entspinnt sich ein chaotisches

Geflecht von Liebe, Sex, Eifersucht,

Neid und Geheimniskrämerei mit einigen

überraschenden Wendungen. Phils Suche

nach seiner Mitte der Welt wird immer

schwieriger und dringender.

IM VERLEIH VON

TRAILER

JETZT AUF DVD & VOD

„Ein äußerst originelle Geschichte ums

Erwachsen werden...“ Screen Daily

„Brillant!“ kino-zeit.de

„Atmosphärisch dicht und selbstbewusst

eklektisch...“ The Hollywood Reporter

TRAILER

Siebzehn – so alt ist Phil (Louis Hofmann,

„Tom Sawyer“, „Freistatt“), der mit

seiner Mutter und seiner Schwester

zusammen in einer alten verwunschenen

Villa am Rande einer deutschen Kleinstadt

lebt. Phil ist schwul, seine Mutter

Amerikanerin und alleinstehend (von Phils

Vater ist so gut wie nichts bekannt), und

Schwester Dianne wird eine rätselhafte

Macht über Tiere nachgesagt. Als Phil

gegen Ende der Sommerferien aus einem

Sprachcamp zurückkehrt, ist die Atmosphäre

zu Hause plötzlich merkbar kühler

als sonst. Irgendetwas scheint zwischen

Dianne und Mutter Glass vorgefallen zu

sein, aber niemand spricht darüber. Zum

Glück hat Phil aber seine beste Freundin

Kat (Svenja Jung), mit der er chillen und

herumalbern kann.

Doch dann betritt nach den Ferien

Nicholas (Jannik Schümann, „Mein Sohn

Helen“, „Homevideo“) die Klasse, und

Phil verliebt sich bis über beide Ohren.

Nicholas scheint Phils Gefühle zwar zu

FOTO: TOM TRAMBOW / UNIVERSUM FILM

„Ich bin ein ganz normales

Landei,“ sagt

Phil, „vielleicht ein

bisschen schwuler

als andere, aber sonst

Standardausstattung.“

Dass die Hauptperson schwul ist, ist

in „Die Mitte der Welt“ ein Detail, das

erfrischenderweise nicht der Aufhänger

des Films ist, sondern ganz selbstverständlich,

fast beiläufig erwähnt wird.

Nichtsdestotrotz gibt es wunderschön

gefilmte, sehr erotische Szenen zu

sehen, die einem die Erinnerung ans

eigene „erste Mal“ zurückbringen (und

wahrscheinlich den Wunsch, es wäre

ebenso schön gewesen).

Die Schauspieler, allen voran Louis Hofmann

(u. a. Deutscher Schauspielerpreis

als bester Nachwuchsschauspieler), sind

ganz und gar wunderbar. Die Atmosphäre

des Films ist geheimnisvoll, spannend

und mitreißend. Wer das Kultbuch schon

kennt, wird es ohnehin nicht erwarten

können, den Film zu sehen. Wer nicht,

den erwarten großes Kino und eine tolle,

überraschende Story. „Die Mitte der

Welt“ ist mit Sicherheit einer unserer

Lieblingsfilme des Jahres. •am

... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel

u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden”...

PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47 · 60489 Frankfurt

Tel.: +49 69 707677-0 · Fax: -11 · service@pro-fun.de

www.die-mitte-der-welt-film.de


Film

Kino

SCHAUT EUCH DIE

BILDER AN!

„Look at the pictures!“ – mit diesen Worten versuchte

der berüchtigt homophobe Senator Jesse

Helms das Werk von Robert Mapplethorpe einst

im US-Kongress anzuprangern und in Misskredit

zu bringen. Er erreichte damit wahrscheinlich das

Gegenteil.

FOTOS: ROBERT MAPPLETHORPE FOUNDATION. USED BY PERMISSION.

Denn Robert Mapplethorpes Fotos heben

die Grenzen zwischen Sexualität und Kunst

auf, sind Provokation auf die eleganteste

Art. Mapplethorpe machte mit ihnen,

als einer der ersten Künstler überhaupt,

schwule Sexualität in der Öffentlichkeit

salonfähig. Dass er damit natürlich immer

wieder aneckte und polarisierte, war Teil

des Konzepts.

„Look at the pictures!“ – 25 Jahre später

tut der erste umfassende Dokumentarfilm

über den Künstler seit seinem Tod (1989)

genau das – mit uneingeschränktem

Zugang zu seinen Archiven und seinem

Werk, den einzigartig ästhetisierten Bildern

von schwulem Sex, Blumenstillleben,

Akten von schwarzen Lovern, High-Society-

Porträts und S&M-Praktiken.

„I want to be a story

told in beds at night

around the world.“ –

Robert Mapplethorpe

Dabei kommen viele seiner Weggefährten

sowie seine Geschwister Nancy und Edward

zu Wort. Als eigentlicher Erzähler fungiert

allerdings Robert Mapplethorpe selbst

dank einer Reihe von wiederentdeckten

Interviews. Absolut offen und schockierend

ehrlich spricht er über sein Leben, seine

Lieben und sein Werk. Das Resultat ist das

faszinierende Porträt eines Künstlers, der

sein Leben nicht nur dem Ziel widmete,

„es zu schaffen“ und mit seiner Kunst

reich und berühmt zu werden, sondern

zugleich dem vom ihm gewählten Medium,

der Fotografie, die überfällige Anerkennung

als Kunstform zu verschaffen.

Am 4. November 2016 hätte Robert

Mapplethorpe seinen 70. Geburtstag

gefeiert. •am

LADY GAGA

NEW ALBUM

OUT NOW


Musik

TIM

BENDZKO

Interview

FOTO: CHRISTOPH KÖSTLIN


Musik

Hits wie „Nur noch kurz die Welt retten“, „Sag

einfach Ja“ und „Wenn Worte meine Sprache

wären“ machten ihn zum Liebling aller. Der

1985 geborene Berliner überzeugt mit bester

Stimme, wirklich gut gemachter Musik und

textlicher Raffinesse.

Los ging es 2009, als 14 Musiker und Sänger

den „Söhne gesucht“-Wettbewerb der Söhne

Mannheims gewannen. Darunter war auch Tim

Bendzko. Gewonnen hat Tim vor allem wegen

seiner Stimme. Einer Stimme, von der er selbst

sagt, dass er sie sich „gewünscht“ hat – seit

dem Beginn seiner Träume vom Musiker werden,

damals, als er elf Jahre alt war. Tim Bendzko hat

in seinem inneren Ohr immer gehört, wie seine

Stimme klingen soll. Nach einem Medienabend

im Berliner SOHO House konnten wir mit dem

Sympathieträger sprechen.

ES IST DEIN DRITTES ALBUM, DAS ERSTE SEIT

DREI JAHREN PAUSE. WAS MAGST DU AN „IMMER

NOCH MENSCH“?

Ich mag daran besonders, dass es genau so geworden

ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist

bei Musik ja immer eine brenzlige Situation, weil

man das nicht immer so verbalisieren kann, was

man in seinem Hirn hört. Deshalb habe ich es auch

selbst produziert. (grinst)

WORAUF HAST DU DIESMAL NOCH MEHR GE-

ACHTET ALS BEI DEN VORGÄNGERN?

Mir war wichtig, dass alles näher daran ist, wie

man es dann letztendlich live spielt. Dass es keine

Lieder werden, die nur am Rechner gebastelt sind.

Es sollte organisch klingen, nicht so wie die ganzen

Beats und Grooves, die gerade durchs Radio

geistern. Ich mag diese Musik, meine Musik soll

aber anders klingen.

HAST DU DA NICHT ANGST, DASS DU IM RADIO

NICHT SO HÄUFIG GESPIELT WIRST?

Ganz im Gegenteil. Ich mache ja nicht Musik, damit

sie im Radio funktioniert. Sie muss mir gefallen

und vor allem live bestehen. Meine Musik hebt

sich so ab, dass sie schon für sich existieren kann.

WELCHE DREI LIEDER WÜRDEST DU MUSIKIN-

TERESSIERTEN AUF JEDEN FALL VORSPIELEN

WOLLEN?

Schwierige Frage. Bei dem Album könnte ich

jedes Lied nennen. Aktuell sind es „Keine Maschine“

– ein richtiger Ohrwurm, obwohl es mein

eigenes Lied ist –, „Winter“ und „Warum ich

Lieder singe“.

WIE ENTSTEHT DENN EIN LIED BEI DIR?

Das kommt meist über eine Zeile, die mir in den

Kopf kommt, dann baue ich daraus ein Lied. So

war das zum Beispiel bei „Keine Maschine“. Ich

war etwas frustriert, weil mir nichts einfiel, und

dachte mir: Ich bin doch keine Maschine!

DU STEHST NUN UNGEFÄHR FÜNF JAHRE IM

RAMPENLICHT. WORAN ERINNERST DU DICH DA

BESONDERS GERNE?

Als meine Musik zum ersten Mal im Radio lief,

das war besonders. Oder als der Anruf kam: Tim,

du hast jetzt einen Hit an der Backe! (lacht) Oder

als ich 2013 in der Waldbühne spielen konnte und

20.000 Leute da waren, die jede Zeile kennen.

BIST DU EHER EIN LIVE-MUSIKER?

Bei den ersten beiden Alben hätte ich das noch

bejaht. Aber jetzt habe ich es so gemacht, dass es

auch im Studio extrem Spaß macht. Nun freue ich

mich, dass es live losgeht.

DIE TOUR STARTET IM APRIL ...

Ich genieße das extrem, das ist eine schöne entspannte

Zeit, auf die ich mich echt sehr freue.

STICHWORT FREUDE: WORAUF FREUST DU DICH

IM KOMMENDEN ADVENT?

Für mich als Musiker ist das Urlaubszeit! Dann

kann man Zeit mit der Familie verbringen oder in

den Urlaub fliegen. Weihnachten und Silvester

spiele ich aus Prinzip nicht.

ALSO KEINE

WEIHNACHTS-

KONZERTE

À LA SARAH

CONNOR?

Nein, definitiv

nicht! (lacht)

•Interview:

Michael Rädel

„Ich mache ja

nicht Musik, damit

sie im Radio

funktioniert.“

www.timbendzko.de, wir verlosen drei Alben

auf www.blu.fm/gewinne

„IMMER NOCH MENSCH“-TOUR

26.4.17: Leipzig, 29.4.17: Trier,

30.4.17: Kempten, 2.5.17: Bremen,

3.5.17: Lingen, 4.5.17: Münster, 6.5.17: Kassel,

7.5.17: Hannover, 9.5.17: Stuttgart,

12.5.17: Freiburg, 13.5.17: Nürnberg,

29.5.17: Berlin, 31.5.17: Hamburg,

1.6.17: Oberhausen, 3.6.17: München,

4.6.17: Frankfurt am Main, 5.6.17: Köln


Musik

Interview

CRAIG DAVID

WAGT DAS COMEBACK

„Sogar ich war es leid, ständig Termine

anzukündigen. Neues Album kommt

2013 … 2014“, lacht Craig David, dessen

letzte Veröffentlichung mittlerweile

sechs Jahre zurückliegt.

„Mir hätte jemand vor fünf Jahren sagen

sollen: Verschwinde, gehe

weg und genieße dein

Zuhause in Miami. Dort

wirst du eine Hausparty

feiern, du wirst es lieben,

und auf einmal wird sich

genau das zu deiner neuen

Aufgabe entwickeln.

Und das wird dir endlich

den Hunger nach Musik

zurückgeben!“

Daran hat es nämlich

massiv gemangelt. „Ich mache Musik,

seit ich 18 bin. Und irgendwann hat sich

alles wiederholt.“ Aufnehmen, promoten,

touren – es war eine Tretmühle, aus der er

ausbrechen musste, was nicht automatisch

bedeutete, dass die Inspiration zu

ihm zurückkehren würde. Was es brauchte,

um das Feuer in ihm zu zünden, war

etwas, mit dem er heutzutage durch die

Klubs zieht und das er „TS5“ nennt. Es begann

mit einer Party bei sich zu Hause, mit

Freunden. „Ein paar Drinks, die Musik lief,

und irgendwann nahm ich das Mikrofon

in die Hand. Die anderen fragten, ob ich

nicht ein paar von meinen Songs singen

wollte.“ Erst war er davon nicht begeistert,

doch kurze Zeit später war er schon

am Freestylen. Solche

Abende veranstaltete er

regelmäßig, und nachdem

er sie aufgezeichnet und

bei Soundcloud veröffentlicht

hatte, wollte es ein

Radiosender ins Programm

nehmen.

Mittlerweile ist er mit

seiner kleinen intimen TS5-

Show weltweit unterwegs,

und es ist viel mehr als nur

ein DJ-Set. Craig ist allein auf der Bühne,

abgesehen von der Technik und einem

Laptop, mit denen er die Tracks abspielt

und mixt. Er singt dabei, er rappt, mal hinter

dem Podium, mal davor. Und er glüht dabei

regelrecht vor Energie. Er ist da oben sichtbar

glücklich. „Ich habe die Möglichkeit,

alte und neue Lieder zu spielen und Songs

von anderen, und ich kann dazu freestylen.

Das hat mir neues Leben gegeben“,

bestätigt er und erklärt, wie sehr er die

Möglichkeiten und Freiräume liebt, die ihm

diese Art aufzutreten gibt. Die Spontaneität,

die Interaktion mit den Menschen. Zum Beispiel

als er mit TS5 in Italien war. „Das Set

war eigentlich sehr Garage, was ja recht

UK-spezifisch ist. Aber ich bin nicht da, um

den Leuten etwas vorzuschreiben, sondern

damit sie eine gute Zeit haben. Also gab

ich ihnen ,Show Me Love‘. Ich liebe das!“

Wenn Craig sagt, er fühlt sich wieder wie

ein Teenager, voller Kraft und Inspiration,

dann ist das ausnahmsweise keine Floskel.

„Wenn die Technik ausfallen würde, würde

ich eine Stunde einfach a capella singen!“

So fand er auch wieder die Energie und

die Begeisterung für das neue Album

„Following My Intuition“. Fehlten nur noch

die passenden Begleiter für das Projekt.

„Ich wollte mit jedem arbeiten, der so

hungrig und kreativ war, wie ich mich

wieder fühlte.“ Und er fand sie überall.

Dazu gehören nicht nur junge Produzenten

wie Kaytranada und Blonde, sondern auch

Klubadel wie Shy FX – von Diplo/Skrillex

als Jack Ü ganz zu schweigen. „Sie sind

der Schlüssel zum neuen Album. Deshalb

spürt man die gleiche Begeisterung wie

bei meinem ersten.“ •fis


SCHNAPPSCHÜSSE

UND MOMENTAUFNAHMEN

Ignacio „Iggy“

Uriarte vermischt

für seine Musik

leichtfüßig elektronische

Loops mit

folkigen Gitarren,

treibende Rhythmen

mit melodiösen

Melodien.

Musik

FOTO: COLUMBIA

Während ihm seine

Eltern bereits in jungen Jahren die Musik von The

Beatles oder The Beach Boys vorstellten, begann

Iggy mit zehn Jahren Klavier zu spielen und brachte

sich später weitere Instrumente wie Gitarre, Bass

und Schlagzeug selbst bei. Im Kinderchor der New

Yorker Metropolitan Opera konnte Iggy sein Talent

nicht nur ausbauen, sondern bekam frühzeitig auch

Disziplin und Professionalität eingeimpft: „Ich lernte

damals viel über die Grundlagen der Musik, was

sich nicht nur stark auf mein Songwriting auswirkte.

Von Beginn an habe ich Musik und Performance als

Einheit betrachtet – das hat mein Verständnis von

Popmusik nachhaltig geprägt.“ Seine Lieder sind wie

Schnappschüsse und Momentaufnahmen, in denen

er die großen Themen des Lebens in kleine Anekdoten

verpackt – und das macht das Album „LNZHD“

so saugut.

„SCHWARZE MUSIK“

In Europa durchaus üblich, aber

eigentlich nicht so toll, ist es,

Musikarten einer Hautfarbe zuzuordnen.

Dieser dicke Sampler

überzeugt dennoch mit seiner

Befüllung: „BLACK FLAVOUR

CLUB – THE VERY BEST OF“

ist der ultimative Schmelztiegel

der größten Hits von Rap bis

R ’n’ B, von Black bis Urban, von den Achtzigern bis heute. Mit

dabei sind Justin Timberlake, Soul II Soul, 50 Cent, The Fugees,

Grandmaster Flash, Jay-Z, Vanilla Ice, LL Cool Jay, Lumidee und

Ashanti. Für Liebhaber als 6er-Vinyl oder 3CD zu haben. •rä

KINGS OF LEON: WALLS

Da ist es, das neue Album

„Walls“ der Kings of Leon. Einmal

mehr starker Rock, den man auch

zu Hause hören kann. Gegründet

wurde die Band 2000 von den

Brüdern Caleb, Jared und Nathan

Followill sowie deren Cousin

Matthew Followill in Tennessee.

Der Aufstieg in die Riege der

größten Rockbands unserer Zeit gelang ihnen mit dem Album

„Only by the Night“, das sich weltweit millionenfach verkaufte

und der Band auch in Deutschland die erste Top-Ten-Platzierung in

den Single-Charts (mit dem Lied „Use Somebody“) bescherte.

DAS DEBÜTALBUM INKL. DER HITSINGLES

„HIDE AWAY” & „SIT STILL, LOOK PRETTY”

AB JETZT ÜBERALL ERHÄLTLICH


Musik

Der härteste

Kampf seines

Lebens

Interview

ROBBIE WILLIAMS

Er ist nach einer Mini-Pause zurück und

verspricht uns die „The Heavy Entertainment

Show“. Nach seinem Ausflug

ins Swing-Lager mischt er nun wieder

im Pop mit Breitwandformat mit. Dafür

flirtet er auch gerne mit schwulen Männern

und feiert auf russischen Partys,

wie er uns im Interview erzählte.

ROBBIE, DIE ERSTE SINGLE DES ALBUMS

HEISST „PARTY LIKE A RUSSIAN“. DAS

KLINGT JA FAST SO, ALS WÜRDEST DU

DICH ÜBER PUTIN LUSTIG MACHEN.

Ich will mich ja nicht mit 147 Millionen

Russen anlegen ... Aber die Russen sind

Hardcore, wenn es ums Feiern geht. Dabei

denken wir Briten und ihr Deutschen

mit eurem Oktoberfest doch immer,

dass wir die besten Raver, Trinker und

Partymacher sind. Ich habe erlebt, dass

das nicht der Fall ist und die Russen in

dieser Disziplin unschlagbar sind. Daher

habe ich das Lied mit Guy Chambers

geschrieben.

FÜR EIN ANDERES LIED

HAST DU ABERMALS

MIT RUFUS WAINWRIGHT

ZUSAMMENGEARBEITET.

HABT IHR EINEN NARREN

ANEINANDER GEFRESSEN?

Das kann man so sagen.

Rufus ist ein unglaubliches

Talent. Ich bewundere

ihn schon viele Jahre.

Ich werde noch an meinem allerletzten

Album mit ihm zusammenarbeiten, wenn

das so weitergeht, denn was auch immer

wir schreiben, es kommt Gold dabei raus.

Unser Duett „Hotel Crazy“ ist definitiv

einer meiner Lieblingslieder der Platte.

ABER DU HAST ES NICHT BEI EINEM

SCHWULEN SÄNGER BELASSEN. AUCH MIT

JOHN GRANT SINGST DU ZUSAMMEN.

Die Leute fragen mich ja immer: Mit wem

möchtest du mal ein Duett machen?

Und dann sage ich immer: Mit Dolly

Parton! Aber ich habe mich noch nicht

getraut, sie zu fragen. Meine anderen

zwei Wunsch-Duettpartner sind John

Grant und Rufus. John besuchte uns für

eine Schreibsession im Studio und hatte

einen ABBA-Moment. Er sah die zwei

Sängerinnen von ABBA vor sich, wie sie

sich gegenseitig ansingen und dann in die

Kamera gucken – dieser kultige Moment

eben. Also dachte ich: Genau so müssen

John und ich diese schöne Ballade im

Studio einsingen.

DAS ALBUM HEISST „THE HEAVY

ENTERTAINMENT SHOW“. WIE SICHER

FÜHLST DU DICH MIT DEINEM PLATZ IM

ENTERTAINMENT?

Eine Karriere ist immer eine Achterbahnfahrt.

Bei mir gab es viele

Erfolge und eher wenige

Misserfolge. Aber du bist

immer nur so gut wie dein

letzter Hit oder deine

letzte Show. Es ist immer

wieder ein Kampf.

SIND DESWEGEN ZWEI

ROBBIES, DIE GEGEN-

EINANDER BOXEN, AUF

DEINEM ALBUMCOVER?

Sie boxen gegeneinander, weil das der

letzte große Kampf ist. Es geht nicht

mehr um die anderen, es geht darum, was

zwischen meinen beiden Ohren vor sich

geht und wie ich auf Dinge reagiere. Der

letzte Fight ist also der gegen sich selbst.

Ich bin zwar kein Riesen-Box-Fan, aber

ich mag die Attitüde an Boxern, dass sie

vor dem Kampf immer diesen größenwahnsinnigen

Mist erzählen.

ZUMINDEST, WAS DEIN DIENSTALTER

BETRIFFT, BIST DU JETZT EIN ENTERTAI-

NER MITTLEREN ALTERS. HAT DAS AUCH

VORTEILE?

In Showbiz-Jahren bin ich Pensionär! Ich

mache das alles schon so unendlich lange.

Der Vorteil ist, dass mich die Leute mit

offenen Armen empfangen und ich immer

noch zu TV-Shows eingeladen werde.

Ich hinterlasse noch einen Fußabdruck

in der Welt der Popkultur. Das fühlt sich

unglaublich gut an.

DU SIEHST DERZEIT GANZ SCHÖN FIT

AUS. WIE KOMMT’S?

Wow, danke! Ich bin dünner momentan,

das stimmt. Ich habe mir meine Diät diesmal

wirklich zu Herzen genommen. Es ist

schwer für mich, und je älter ich werde,

desto schwerer wird’s. Wo wir schon vom

Boxkampf sprachen: Das ist vermutlich

mein härtester Kampf, den ich für den

Rest meines Lebens mit mir austrage.

ES GIBT GERÜCHTE, DASS DU TAKE THAT

IM NÄCHSTEN JAHR AUF IHRER JUBILÄ-

UMSTOUR BEGLEITEN WIRST. WAS IST DA

DRAN?

Nicht im nächsten Jahr. Da habe ich keine

Zeit, denn ich habe ganz viele Pläne mit

diesem Album, auch eine große Tour steht

an. Aber irgendwann will ich mich wieder

den Jungs anschließen – so viel ist sicher.

•Interview: Katja Schwemmers


Musik

Tipp

DAYA

KANN WAS!

Es fällt nicht leicht, angesichts Dayas Pop-R’n’B nicht sofort in

ungebremste Euphorie zu verfallen.

„Wenn es um meine Musik geht, ist es mir wichtig, dass es einzigartig

klingt, gleichzeitig soll meine Botschaft aber universell sein“, erklärt sie.

„Ich will die Menschen ermutigen, ihre Träume zu erkennen und zu versuchen,

sie zu verwirklichen, und niemals Angst davor zu haben“, verrät

Daya über ihr neues Album „Sit Still, Look Pretty“ – und das hört man.

Ein Nachbar gab ihr Klavierunterricht, mit elf wechselte sie von der Klassik

zum Jazz und lernte Gitarre, Ukulele, Saxophon und Flöte. Als Teenager

studierte sie schließlich am Accelerando Music Conservatory Gesang.

Trotz ihres jungen Alters hat Daya bereits eine Menge erlebt. Aufgewachsen

mit vier Schwestern bereiste sie Indien, Afrika, Europa und

China, und meldete sich freiwillig, um (zusammen mit

ihrer Familie) Teenagern in Zentralamerika zu

helfen. Wo auch immer sie sich aber

in der Welt aufhält, die Musik

hat sie immer bei sich.

Ina

Müller

13 neue Lieblingslieder für große Mädchen … & Jungs

• STANDARD CD

• LIMITIERTE PREMIUM 2CD · inkl. CD mit 10 Liedern aus Inas Nacht

• LIMITIERTE DOPPEL-LP · im 10 inch-Format mit 20 Seiten Booklet (inkl. CD)

www.inamueller.de

Ab 28.10.16 überall


Musik

Interview

LADY GAGA

FOTO: COLLIER SCHORR

Schlicht „Joanne“ hat Lady Gaga ihr

neues Album betitelt – was nicht nur ihr

Mittelname ist, sondern auch der Name

ihrer verstorbenen Tante, die das Werk

inspirierte. Mark Ronson, Florence Welch,

Beck und Josh Homme von Queens Of

The Stone Age sind nur einige der Kooperationspartner,

mit denen die New Yorker

Musikerin im Studio daran gearbeitet hat.

Herausgekommen ist ein Album, das sich

mit seinen Akustik-Elementen merklich

organischer anhört als seine Vorgänger.

Und offensichtlich hat die 30-Jährige mit

den Songs auch die kürzlich vollzogene

Trennung von ihrem Verlobten Taylor

Kinney verarbeitet. Mit uns sprach Gaga

über ihren Herzschmerz, das Gefühl von

Freiheit und ihre Liebe zu David Bowie.

DU TRÄGST HOTPANTS UND T-SHIRT. DAS

IST MEILENWEIT ENTFERNT VON DEN EX-

TRAVAGANTEN OUTFITS, DIE WIR SONST

VON DIR KENNEN.

Das ist ja Sinn der Sache! Oftmals haben

mir Leute unterstellt, ich würde mich

hinter den aufwendigen Kostümen verstecken.

Aber eigentlich war es für mich

immer das genaue Gegenteil: nämlich

eine Enthüllung meines künstlerischen

Ichs durch die Mode. Es ist Ausdruck davon,

was ich kreativ mache. Es reflektiert,

wie ich mich gerade innen drin fühle. Und

jetzt fühle ich mich nun mal so.

WIE DENN?

Total frei. Und stark als Frau. Wenn ich im

Studio oder auf der Bühne stehe, will ich

mich ausleben. Meine Musik ist diesmal

mitunter voller Wut und Energie. Um das

rauslassen zu können, muss ich mich

geerdet fühlen. Es hat also auch rein

praktische Gründe: Hotpants und T-

Shirt sind einfach bequemer.

„JOANNE“ IST DEIN FÜNFTES ALBUM. WO

STEHT ES, WENN DU ES MIT DEN ANDE-

REN ALBEN VERGLEICHST?

Die anderen Platten waren Konzeptalben.

Bei „The Fame“ und

„The Fame Monster“ ging

es um Ruhm, bei „Born

This Way“ um sozialen

Aktivismus und Akzeptanz.

Bei „Artpop“ war

die Kunst als solche das

Konzept. Und diesmal

präsentiere ich einfach

nur ein Bündel von Liedern

über mein Leben.

Jedes Stück auf „Joanne“

ist komplett autobiografisch.

LIEBE UND DER VERLUST DAVON SCHEI-

NEN EIN ZENTRALES THEMA ZU SEIN.

WIE GROSS IST DERZEIT DEIN HERZ-

SCHMERZ?

Es gibt ja verschiedene Arten von Herzschmerz.

Nicht nur eine Liebe kann dir

das Herz brechen. Einer meiner besten

Freunde hat Krebs der Stufe 4 – das

macht mir derzeit am meisten Kummer.

Es gibt also nicht nur den einen Herzschmerz.

Aber ja, es gibt momentan bei

mir einige tiefe emotionale Wunden. Für

diese ein Ventil zu schaffen, macht auch

die Anziehungskraft der neuen Songs

aus, denn am Ende des Tages sind meine

emotionalen Schmerzen die gleichen

wie deine oder von jedem anderen auf

der Welt.

DIE MUSIK KLINGT SO, ALS WOLLTEST DU

JETZT MEHR MENSCHEN GEFALLEN.

Ich will nicht gefallen. Ich will Leute durch

meine Musik zusammenbringen. Es ist

doch eine schöne Vorstellung, dass ich

mit den neuen Songs Verbindung zu

Leuten aufbauen kann, die sich nie hätten

vorstellen können, dass sie irgendwelche

Gemeinsamkeiten mit mir

haben.

ES HEISST, DU WOLLTEST

DIESMAL AUCH DEINE

DUNKLE SEITE AUSLEBEN.

Das habe ich eigentlich

schon mit meiner Rolle in

American Horror Story

getan. Ich fühle mich im

Augenblick eher geerdet,

was auch daran liegt, dass

ich in den letzten zwei Jahren viel Zeit mit

meiner Familie verbracht habe.

HEFTIGE KRITIK GAB ES FÜR DEINEN

DAVID-BOWIE-AUFTRITT BEI DEN LETZTEN

GRAMMY-AWARDS. TAT DAS WEH?

Ach, die Sache ist doch die: Ich liebe David

Bowie, aber es kann nie den einen Tribut

geben, der ihm gerecht wird. Ich habe

das getan, was ich für richtig hielt: eine

Performance, mit der ich meine Bewunderung

für ihn, seine Arbeit und sein Erbe

Ausdruck verleihen wollte. Ich werde ihm

weiterhin und für den Rest meines Lebens

auf vielfältige Art Tribut zollen – so wie

viele andere Künstler auch. Und was mich

betrifft, werde ich für jede Bowie-Hommage

applaudieren und jubeln.

•Interview: Katja Schwemmers


FOTO: PIP

EIN LIEBESBRIEF ...

... an seine Frau sei das neue Album „Sleep No

More“ von sexy, sexy Jack Savoretti. Zwölf Lieder,

die ein bisschen an Bryan Adams erinnern, aber

absolut eigenständig sind.

Unsere Anspieltipps: „Deep

Waters“, „Start Living in the

Moment“ und „I’m Yours“.

(Achtung! Wie gesagt, das

Album ist eine Liebeserklärung

an seine Frau!) Solider

Pop-Rock, ideal zum Daheim-

Anhören, zum Chillen und

zum Putzen. Herausragend

ist „Lullaby Loving“, das

berührt so richtig. Sehr gut,

das Album. •rä

Tour

KATIE MELUA KOMMT

Wir liebten sie für „Nine Million Bicycles“ und mochten

auch sehr „What a Wonderful World“ und „The Closest

Thing to Crazy“ – und jetzt überrascht sie uns auch noch:

Katie Melua präsentiert ihr Winteralbum. Schon am

14.10. erschien ihr neues Album „In Winter“, es ist ihr

siebtes Album, aber ihr erstes, auf dem sie Hauptsongwriterin,

Produzentin, künstlerische Leiterin und ausführende

Musikerin war! Eine stolze Leistung. Aber so ganz

allein war sie dann doch nicht, denn sie wird bei den

Liedern u. a. vom Frauenchor Gori aus Georgien – ihrem

Heimatland – unterstützt. Auf Tour kommt die Schöne

auch noch! •rä

KATIE MELUA & GORI WOMEN‘S CHOIR

28.10. Frankfurt, Jahrhunderthalle, 29.10. Nürnberg,

Meistersingerhalle, 30.10. München, Philharmonie,

2.11. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle (Phillipshalle),

7.11. Kiel, Sparkassen-Arena,

16.11. Berlin, Admiralspalast, 17.11. Hamburg, CCH 1

ELTON JOHN STEHT AUF SIE: RUMER

FOTO: LISA CANDELA

Ihre rauchige, beruhigende Stimme, die oft mit der von

Karen Carpenter verglichen wird, faszinierte die Welt.

Gerade erschien ihr neues Album „This Girl’s In Love: A

Bacharach and David Songbook“, auf dem sie Klassiker

neu interpretiert.

Geboren wurde Sarah Joyce,

so RUMERs eigentlicher

Name, 1979 im Norden

von Islamabad, wo ihr vermeintlich

leiblicher Vater, ein

britischer Ingenieur, am Bau

der nahe gelegenen Tarbela-

Talsperre mitarbeitete. Erst

später fand sie heraus, dass

ihr wirklicher Vater der pakistanische

Koch der Familie war. Sie hat was erlebt, sie hat etwas

zu sagen, zu singen. Große Unterstützung erfährt sie auch durch

prominente Größen, etwa durch Burt Bacharach, Elton John und

sogar Richard Carpenter, der ihr Glückwünsche dafür zukommen

ließ, dass sie „wirkliche Musik geschaffen hat, wie sie es in den

vergangenen Jahren nur selten gab.“

FOTO: J. SINNER

DAS ALBUM

AB JETZT!

AUF GROSSER TOUR

Termine 2016

18.11. Köln - Studio 672

19.11. Osnabrück - Kleine Freiheit

20.11. Hamburg - Knust

22.11. Frankfurt - Nachtleben

23.11. Leipzig - WERK2-Kulturfabrik

24.11. Berlin - Lido

26.11. Stuttgart - Club-CANN

28.11. München - BACKSTAGE

29.11. Wien - Chelsea

Tickets unter:

www.eventim.de/lions-head

www.lionsheadmusic.de


Musik

FOTO: SANDRA LUDEWIG

Interview

INA

MÜLLER

„So laut bin ich gar nicht!“

„Ich bin die“, so lautet der Titel des

neuen Albums des charmanten und so

gar nicht unterkühlten Nordlichts Ina

Müller (51). Aber wer ist die? Die Frau

ist auf jeden Fall ein Unikat – ob als

mit Goldenen Schallplatten dekorierte

Sängerin oder als Moderatorin ihrer

eigenen TV-Sendung „Inas Nacht“. Auf

ihrem neuen Studiowerk präsentiert sie

13 tolle „Lieblingslieder für große Mädchen

... und Jungs“. Dabei geht es heiter

bis wolkig zu. Im Interview mit uns

erzählt sie von der gar nicht so lauten

Ina, einem Brustvergleich mit Barbara

Schöneberger und ersten körperlichen

Wehwehchen.

INA, IM TITELSONG DEINES NEUEN

ALBUMS BESCHREIBST DU DICH ALS DIE,

DIE IMMER EIN BISSCHEN ZU LAUT IST.

Dabei finde ich mich gar nicht so laut.

Klar, wenn ich meine Sendung „Inas

Nacht“ mache, dann muss da schon

was kommen. Da bin ich in der Kneipe,

da will ich die Menschen unterhalten,

da ist auch Lautstärke gefragt. Aber zu

Hause bin ich ja nicht so. Manchmal

steht über mich in den Überschriften,

dass ich die bin, die laut brüllend

auf dem Tresen steht, immer zu laut

mitsingt, gern mal einen hebt ... aber zu

Hause habe ich ja keinen Tresen, also

noch nicht.

VIELLEICHT GEHT ES DOCH EHER DA-

RUM, WAS DU SAGST?

Ich bin offen und erzähle relativ schnell

von mir. Mir ist sonst so langweilig, ich

will heikle Themen direkt ansprechen.

Und dann merke ich oft, dass mein

Gegenüber mich etwas ratlos anguckt,

weil man sich ja gar nicht so gut kennt.

Bei vielen Fragen haut es mir aber auch

wirklich oft den Kopf in die Suppe: „Was

ist deine erste Kindheitserinnerung“

und so’n Krams. Wenn mich die Frage

schon nicht interessiert, wie muss es

dann erst dem Leser gehen?

„ICH DACHTE, ICH KÖNNTE GANZ

GUT SINGEN, DOCH DANN HÖRTE ICH

ADELE“, SINGST DU IM LIED „DAS WAR’S“.

VERGLEICHST DU DICH OFT MIT ANDE-

REN KÜNSTLERN?

Von Adele bin ich Fan, ich würde mich nie

mit ihr vergleichen. Ich bin auch nicht die

Sängerin, die man nur wegen ihrer Stimme

liebt. Ich sehe mich eher wie eine Anna

Loos, die Schauspielerin ist und singt. Ich

glaube, wir haben markante Stimmen, man

erkennt uns. Bei mir gehören außerdem

meine Geschichten dazu, die ich auf der

Bühne erzähle. Ich bin eine Kabarettistin,

die eine Sendung macht, die aber auch

sehr leidenschaftlich und gerne singt. Oder

wie Böhmermann es beschreibt: „Mit mehr

Lust als Talent.“ Das erdet einen dann auch.

AMÜSANT IST IN BESAGTEM SONG

AUCH DER OBERWEITEN-VERGLEICH MIT

BARBARA SCHÖNEBERGER, BEI DEM DU

DEN KÜRZEREN ZIEHST.

Wen hätte ich dafür sonst nehmen sollen?

Erst dachte ich an Palina Rojinski,

weil ich bei Barbara so Angst habe, dass

sie noch mehr abnimmt und der Song

dann nicht mehr stimmt. Aber Barbara

kennt jeder, und sie kommt in dem Song

doch sehr gut weg – finde ich.

UND ICH DACHTE, DU WOLLTEST KRITIKERN,

DIE EUCH MITEINANDER VERGLEICHEN,

DEN WIND AUS DEN SEGELN NEHMEN.

Mit dem Song? Nein! Da will ich einfach

nur sagen, dass ich oft von Neid

zerfressen bin. Es mich einfach aufregt,

wenn Menschen besser

singen als ich, besser

aussehen, erfolgreicher

sind und überhaupt.

Und dass ich über diesen

Neid hinaus dann

meinen eigenen Erfolg

manchmal nicht mehr

richtig genießen kann.

Also diese Sache mit

dem grüneren Gras.

IN „IMMER EINE MEHR WIE DU“ ERZÄHLST

DU VON DIVERSEN WEHWEHCHEN, SO

ALS WÄRST DU SCHON 70!

Was? Wer glaubt denn, dass Wehwehchen

mit 70 anfangen? In meinem Alter

– egal, mit wem du dich triffst –, geht es

die ganze Zeit nur um Rückenschmerzen,

Bandscheiben, Diäten, Allergien,

Sodbrennen und Knieoperationen. Ich

nenne das gerne „Invaliden-Quartett“

spielen. Ich kann da sitzen und erzählen:

„Ey, ich habe den Grimme-Preis bekommen.“

Das interessiert keine Sau. Aber

wenn einer sagt „Ey, ich habe zwölf Kilo

abgenommen!“, dann ist Ruhe im Puff.

Da hört jeder zu. Das bringt wirklich Anerkennung.

Diese übertriebene Selbstoptimierung

finde ich momentan fast

noch schlimmer als ständig sein eigenes

Essen zu fotografieren.

ABER ES HEISST DOCH IMMER, 50 SEI

DAS NEUE 40!

Es heißt sogar, 50 sei das neue 30. Aber

wie soll 50 das denn machen? Meine

50 ist 50! Ich sehe so aus, und so fühle

ich mich auch. Ich liege auch gerne mal.

Und ich würde im Liegen gerne die ganze

Zeit essen. Aber weil ich ja noch auf

die Bühne will, muss ich da aufpassen.

MÖCHTEST DU ZUM SCHLUSS NOCH

IRGENDETWAS ÜBER DEINEN FREUND

JOHANNES OERDING ERZÄHLEN?

Eigentlich nicht, aber weil ich weiß,

dass du es gerne möchtest ... Wir haben

den Großteil der neuen Songs wieder

zusammen geschrieben,

und wir mögen uns sehr.

Oder schreib einfach: Sie

haben es wieder getan.

•Interview: Katja

Schwemmers

Album: Ina Müller „Ich

bin die“ (Sony/Columbia,

VÖ: 28.10.)


Musik

Comeback

ENIGMA: THE FALL OF A REBEL

ANGEL

Sie wechseln so oft die Stile, dass man mitunter gar

nicht mehr wusste, ob „sie es noch sind“: Enigma.

Jetzt kommt ein neues Album.

Ende1990 erschien

„Sadness Part 1“ und

veränderte zweifellos die

Popkultur: Mönchsgesänge,

Soul Beats und

die Flüsterstimme von

Popstar Sandra rollten

weltweit die Charts auf.

Von den sieben Enigma-

Werken, etwa „MCMXC

a.D.“ (1990), „The Cross

of Changes“ (1993) und „Voyageur“ (2003) wurden bisher

Millionen Alben weltweit verkauft. Platin-Auszeichungen

aufgrund von Hits wie „Return to Innocence“, „Mea Culpa“

und „Gravity of Love“ machten Enigma zu einem der

weltweit erfolgreichsten deutschen Musikprojekte überhaupt.

Jetzt hat Produzent Michael Cretu ein neues Album

am Start „The Fall of a Rebel Angel“. „Das Album erzählt

in 12 Kapiteln die Geschichte eines fiktiven Protagonisten,

der sich, stellvertretend für uns alle, auf eine symbolische

Reise zu einem neuen, erfüllten Leben begibt. Zu jedem

Kapitel hat (...) Wolfgang Beltracchi ein eigenes Gemälde

geschaffen, dass die mystische Erzählung (...) eindrucksvoll

bebildert.“ •rä






M.A.N.D.Y.

Patrick Bodmer und

Philipp Jung sind als

M.A.N.D.Y. schon seit

16 Jahren aktiv und

erfolgreich. Jetzt veröffentlichen

sie endlich

ihr DJ-Debutalbum. „Double Fantasy“ enttäuscht in keinster

Weise, hier versammelt das Duo einen Klopfer nach dem

nächsten – und ihren Klassiker „Body Language“ gibt es in

einer 2016er-Version als Schmankerl obendrauf. Warum hat

es so lange gedauert? „Wir wollten keinen Schnellschuss!“,

betont Philipp. Nein, so ist super. Unsere Anspieltipps sind

„Wandler“ und „Rabbit Mountain“. •rä

ALICIA KEYS, das Vorbild

einer ganzen Frauengeneration,

veröffentlicht am 04.11. ihr sehnlichst

erwartetes, neues Studioalbum „HERE“.

Inklusive der Songs „In Common“, „Hallelujah“

und „Blended Family“


Musik

Tipp

DIE EVOLUTION DER

MAXINE KAZIS

Neuer Deutsch-Pop mit

Tiefgang.

FOTO: FERRAN CASANOVA

„Eigentlich wollte ich

immer eine große Singer-

Songwriterin sein. Hab

dann aber irgendwann

gemerkt, dass mir ein

Beat ganz guttut.“ – Ja,

das tut er. Das Debutalbum

von Maxine Kazis ist

ein Deutsch-Pop-Album, das durchweg

unterhält. Unsere Anspieltipps sind „U3“,

„Tanz für mich allein“, „Dreck“ und „Wer

wird uns sehn“, die Single, deren Video

für Begeisterung sorgte. „Gedreht wurde

nicht unter dem Motto ‚Lesben-Video‘,

sondern einfach, weil es schön ist.“ Ihr

gesamtes Team besteht aus schwulen

Männern. Einer davon war Peter Plate.

Fein.

www.maxinekazis.com

KLAUS BÖNISCH FÜR KBK GMBH PRÄSENTIERT:

BERLIN CLASSICS

ESTABLISHED

1947

SO MUSS VIVALDI!

KATIE

MELUA

With Gori

Women’s Choir

28.10. FRANKFURT

29.10. NÜRNBERG

30.10. MÜNCHEN

02.11. DÜSSELDORF

07.11. KIEL

16.11. BERLIN

17.11. HAMBURG

In jedem Moment etwas Neues:

Concerto Köln bringt Vivaldis Musik in einer Aufnahme

ohne Schnitt und Korrekturen zum Leben!

www.berlin-classics-music.com

WWW.KB-K.COM

TICKETS: WWW.MYTICKET.DE UND WWW.TICKETMASTER.DE

Ticket-Hotline: 01806 - 999 000 555

(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

FACEBOOK.COM/KBKGMBH


VATER

UND

SOHN

Dass die Chemie zwischen

den beiden stimmt, merkt man

ab der ersten Sekunde, in der

man Thet à Thet erleben darf.

Sie lächeln, sie lachen und

kommunizieren auch ohne

Worte. „Man schaut sich an

und weiß einfach, was der

andere denkt und fühlt. Es

geht letztendlich überall auf der

Welt darum, seinen Kindern

beizubringen das Leben zu respektieren, Herausforderungen zu

überwinden und etwas zu hinterlassen, das die Welt zu einem

besseren Ort macht.“ Jetzt kommt ihr neues Album: „I’m Yours“

Musik

rUMer

Mit This Girl’s in love verneigt sich rUMer vor den

Kompositionen von Burt Bacharach & hal David inkl.

Tribute-versionen von „(They long To Be) Close To You“

und “Walk on By”

Ab 25. november

als CD, vinyl, Download & stream

www.warnermusic.de

ALICIA KEYS „HERE“

Genau so mag man das: eine große Stimme, sehr gute Texte,

vereint auf einem klasse Album! Das inhaltliche Spektrum

auf „Here“ reicht von Fragen des menschlichen Daseins bis

hin zu Weltpolitik. Jedes Lied ist durchdrungen von großer

Intimität und musikalischem Mut. Hier offenbart Alicia ihr

Seelenleben. Das Album ist eine Rückkehr zu ihren Wurzeln

in der Hip-Hop-Kultur. Neben den beiden Singles „In Common“

und „Blended Family (What You Do For Love)“ enthält

das Album u. a. auch die fantastische Hymne „Hallelujah“.

VIVALDI: THE FOUR SEASONS

Eins gleich vorweg: Vivaldi

hat mitunter nur melodische

Skelette notiert, um die

herum der Solist zu improvisieren

hat. Und CONCERTO

KÖLN mit Shunske Sato, dem

Konzertmeister, macht das

mit beeindruckender Brillanz.

Ganz im Sinne der historischen

Aufführungspraxis

erkundet das Ensemble die

Lebendigkeit des spontanen Spiels in Vivaldis Musik. Kompromisslos

und unverfälscht wird die Freiheit dieser Spielsituation

in einer Aufnahme ohne Schnitte abgebildet. Große Musik auf

LP und CD – ein Muss für Genießer und Gestresste.


Kunst

Bildband

SO NACKT, WIE VOM

GESETZ ERLAUBT

Auch in der westlichen Welt war es bis

vor wenigen Jahrzehnten nicht gestattet,

den (männlichen!) Körper nackt zu

inszenieren und abzubilden.

Via TASCHEN

veröffentlichte Dian

Hanson gerade ein

Buch, das uns mitnimmt

in die Zeit, als

Schwulsein ein Makel

war, als spießige Cis-

Männer dafür sorgten,

dass, wenn überhaupt,

nur die Frau

zum sexuellen Objekt

der Begierde in der

Kunst werden durfte.

Einen Tabubruch

beging da Bob Mizer: Der Fotograf erlangte

den Status einer Legende mit den Fotos

und Filmen, die er 48 Jahre lang für seine

„Athletic Model Guild“ schuf, und mit „Physique

Pictorial“, Amerikas erstem sich zu

schwuler Sexualität bekennenden Magazin

für Körperkultur. Bob zeigte nackte Hintern,

Achselhaare, Schnauzer, blonde Locken,

die nackte Muskel-Jungs schmückten, und

kernige Machos mit viel Haar. 1957 brachte

Bob einen Katalog mit seinen Männern

unter dem Titel „1000 Model Directory“

heraus, 1968 folgte ein zweiter Band. Doch

die Bilder in den Büchern waren winzig, in

den 98 Seiten starken Büchlein waren je ein

Dutzend pro Seite abgebildet. Das ist 2016

anders: Die Neuauflage der zwei Bildbände

erfreut mit jenen Bildern in Großdruck –

verarbeitet wurden die Originalnegative im

FOTO: THE BOB MIZER

FOUNDATION, INC., JOHN

TRISTRAM UND FORRESTER

MILLARD (1959)

FOTO: THE BOB MIZER FOUNDATION, INC., HOWARD HEIDTMANN, DON HAWKSLEY UND JUWA LAVONCE (1961)

Format 4 Zoll x 5 Zoll (ca. 10 cm x 12,5 cm)

– und einer DVD, alles in einem schicken

Schuber. Eine liebevolle Würdigung von Bob

Mizers Kunst. •rä

Bob Mizer, AMG: 1000 Model Directory,

Hardcover, 2 Bände im Schuber

mit DVD, 22 x 27,5 cm, 1048 Seiten,

TASCHEN, www.taschen.com

Ausstellung

OMER FAST

Er gehört zu den markantesten Film- und Videokünstlern seiner

Generation. Er kreiert in seinen Filmen eine Erzählung, die

die Grenzen zwischen eigener und medialer Erzählung sowie

aktuellen und historischen Ereignissen infrage stellt.

Sein Werk verweist auf die Durchlässigkeit zwischen Dokumentation

und Fiktion. Der Martin-Gropius-Bau zeigt acht seiner Projekte,

darunter zwei neue Arbeiten, die speziell für das Haus entwickelt

wurden. Zu sehen sind: „CNN Concatenated“ von 2002,

„Looking Pretty for God“ von 2008, „5000 Feet is the Best“ von

2011, „Continuity“ von 2012, „Spring“ von 2016 sowie eine

neue Multimedia-Installation mit dem Titel „Wartehalle“ und ein

für die Ausstellung entwickeltes weiteres Werk. Ausgangspunkt

der in 3-D aufgenommenen neuen Arbeit sind Leben und Werk

des bekannten Kölner Fotografen August Sander (1876 – 1964).

BILD: 5000 FEET IS THE BEST 2011

(30 MINUTEN, EIN-KANAL-VIDEOINSTALLATION, IM LOOP),

COURTESY GALERIE ARRATIA BEER / GB AGENCY / DVIR GALLERY / JAMES COHAN GALLERY

In surrealen Traumsequenzen wird der Künstler am Ende seines

Lebens vom Tod seines Sohnes und von seinen fotografierten

Figuren heimgesucht.

18.11. – 12.3., Omer Fast, Martin-Gropius-Bau,

Niederkirchnerstr. 7, Berlin, www.gropiusbau.de


Internet

Tipp

WEIHNACHTSGRÜSSE AUS DER SZENE

Dieses Jahr läuten wir die Weihnachtszeit

schillernd wie noch nie ein. Ab Dezember

präsentieren wir euch unseren

szenigen und bunten Adventskalender!

Dafür haben wir bekannte LGBT*IQ-

Größen aus Kultur und Lifestyle gebeten,

die „Türchen“ unseres Adventskalenders

ganz individuell auf ihre Art und Weise zu

gestalten. Egal ob nachdenklich, komisch,

schräg oder politisch: Es wird auf jeden Fall

spannend, welche Weihnachtsgrüße von

Comic-Zeichner Ralf König, Modefotograf

und Stylist Armin Morbach, Dragqueen Nina

Queer, YouTuber Kostas Kind und vielen,

vielen mehr extra für den Adventskalender

kreiert wurden. Welche Themen stehen bei

unseren Szenegrößen zu Weihnachten im

Vordergrund? Wer engagiert sich für einen

guten Zweck? Für wen steht die Familie

im Vordergrund, und für wen Themen wie

Backen, Musik oder Wellness?

Ihr findet es ab dem 1. Dezember heraus!

Selbstverständlich gibt es jeden Tag auch

etwas Großartiges zu gewinnen, damit die

Wartezeit bis Weihnachten nicht zu lang

wird. Für alle ganz Neugierigen finden sich

schon einige der Gewinne in unserer Dezember-Ausgabe.

Sicherlich lässt sich hier

auch noch die eine oder andere Inspiration

für ein passendes Weihnachtsgeschenk

finden und mit Glück sogar gewinnen.

Ein Gewinn sei schon verraten: eine Reise

durch die Ägäis im September 2017 mit

mCruise – der ersten deutschsprachigen

Gay Cruise von der Community für die

Community. Mit dabei ist

auch LUMAS, die Plattform

für hochwertige

Fotokunst. Falls ihr es

nicht abwarten könnt, hier

geht es zum Adventskalender-

Countdown:

www.blu.fm/xmas

„Mit der schönsten Sache der Welt ...“

FOTOS: PETER DOBIAS, PETER DOBIAS PHOTOGRAPHY, WWW.PHOTOGRAPHYPETERDOBIAS.COM

Nachgefragt

JEREMY MAC

Es ist Herbst. Damit dir trotzdem

warm wird, haben wir hier ein

sexy Feature mit Jeremy Mac für

dich. Der Twink studiert noch, arbeitet

zudem als Personal Trainer

und Pornodarsteller(!). Noch mehr

über ihn erfährst du auf www.

jeremymacfusionmedia.wix.com/

home

WAS LIEBST DU AN DEINEM

CAM4-JOB?

Ich liebe es, meinen Körper zu

zeigen und mit meinem Körper für

Unterhaltung zu sorgen. Wichtig

ist am Sexwork, wenn man es so

betreibt wie ich – als Beruf, dass

man es ernst nehmen muss und

dass man sich auch Gedanken

macht. Dafür kann man ihn mit

Ehrgeiz betreiben und sich dann

genauso über den Erfolg freuen

wie in anderen Branchen. Ich

verdiene eben mit der schönsten

Sache der Welt mein Geld.

WAS FASZINIERT DICH DARAN?

Das Faszinierende daran ist, dass

viele Shows nicht so ablaufen,

wie man es sich vorher bildlich

vorgestellt hat. Denn diese Art des

Sexworks baut unter anderem auf

den Interaktionen und Wünschen

der Zuschauer auf.


51 Termine

KALENDER

NOVEMBER 2016

DI 1.11.

BREMEN

Szene

19:00 RAT & TAT, CSD

Bremen in Planung

POLITIK - offener

Gesprächsabend,

Thema: Migrierte,

Refugees, People of

Colour: special issues?

(Kweer), Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Geiertag, Ermäßigter

Eintrittspreis mit Seife,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidts-Tivoli,

Männerabend, Spielbudenplatz

27

Party

22:00 Wunderbar, Zauberhaft.

Selten. Schön,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811 7777,

Max-Brauer-Allee 152

9:30 mhc - Magnus-Hirschfeld-Centrum,

Gutes

Altern – Teilhabe und

Partizipation älterer

schwuler Männer, Ort:

St. Elisabeth Alten- und

Pflegeheim, Kleiner

Schäferkamp 43, 20357

Hamburg, Borgweg 8

Erotik

22:00 Toms Saloon, Tom

needs YOU!, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

MI 2.11.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Schnuppertag, Eintritt

bis 25 Jahre 5 Euro,

Waller Heerstr. 126

19:00 Zone 283, Feierabend

Cruising, kein Dresscode,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

19:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, Gabi Mut

- vom Leben geschlagert,

Spielbudenplatz

21/22

19:00 Schmidts-Tivoli,

CAVEMAN, Spielbudenplatz

27

19:15 Kurt-Tucholsky Gymnasium,

Pink Pömps,

Anmeldung christine@

pinkpoemps.de, Eckernförder

Str. 70

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Life and Beth, The

Hamburg Players e.V.,

in Englischer Sprache,

Marschnerstr. 46

20:00 Hotel Wedina, Marko

Martin liest aus seiner

Erzählung „Umsteigen

in Babylon“, (Frühstucksraum),

Gurlittstr. 23

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

18:30 mhc - Magnus-Hirschfeld-Centrum,

Queer

support for refugees,

Borgweg 8

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gebärden AIDS-

Team, Beratung

für Menschen mit

Einschränkung des

Gehörsinns. Bis 21 Uhr,

Lange Reihe 30

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Anmeldung erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Männer

ab 40 sparen 4 EUR,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes for Toms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

17:00 Andersr(a)um, Offene

Sprechstunde: Fit ohne

Sprit, Anmeldung:

0160-7505027, Asternstr.

2

19:00 Andersr(a)um,

young_frienTS -

Trans*Jugendgruppe,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur, Otto-

Brenner-Str. 15

15:00 Boystown, FKK-Party,

Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight, Freier

Eintritt bis 30 Jahre,

5 Eur. Verzehr, Odeonstr.

5

NORD

Party

20:00 Alhambra, FLIT*-

Kneipe, Hermannstraße

83, Oldenburg

DO 3.11.

BREMEN

Party

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Partnertag, Eintrittspreis

für 1 Person

mit Partner, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

19:30 Das Schiff, Irmgard

Knef: Ein Lied kann

eine Krücke sein, Holzbrücke

2

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

Party

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend, Danziger

Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V., Die

LesbenLounge, Glashüttenstr.

2

17:00 JBZ, Mixtapes, Jugendgruppe,

Barmbeker

Str. 71

18:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gay & Grey –

Schwules Älterwerden,

Selbsthilfegruppe,

Lange Reihe 30

19:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Fühl dich nicht

allein, Selbsthilfegruppe,

Lange Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Partnertag,

Eintritt 2 Personen

22 Euro, Otto-Brenner-

Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

Vier Fäuste und ein

Hallejuja, FF@Joe´s,

Odeonstr. 5

NORD

Szene

18:30 AIDS-Hilfe Kiel, Anonymer

HIV-Schnelltest,

bis 20 Uhr, Königsweg

19, Kiel

FR 4.11.

BREMEN

Erotik

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, FFist Weekend,

kein Dresscode,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule

Bibliothek bei

Hein & Fiete, Geöffnet,

bis 21 Uhr, Pulverteich

21

19:00 Staatsoper,

Romeo und Julia,

Ballett von John Neumeier,

Große Theaterstraße

34

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Life and Beth, The

Hamburg Players e.V.,

in Englischer Sprache,

Marschnerstr. 46

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Gabi Mut

- vom Leben geschlagert,

Spielbudenplatz

21/22

23:45 Grünspan, Kay Ray

Late Night, Große

Freiheit 58

Party

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor, mit

den G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Bremer

Stadtmusikant, Party

mit DJ Denny D., Talstraße

14

23:00 Hafenklang, Destination:

Kingston, Reggae,

HipHop, Ska, Dancehall,

Dub, Große Elbstr. 84

23:00 Molotow, 11 Jahre

Mis-Shapes #1, mit

Live: Enzo, Martha Hari

& The Alphabet Pony,

Ogay & Fruits u.a.,

Nobistor 14

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

21:00 Schwule Sau, Sau-

Bar „Und dazu bitte

eine Prise 80er ohne

Welle!“, mit DJ Ti,

Schaufelder Str. 30a

Szene

19:30 Alexander Keller,

Stammtisch der Leinebären,

Prinzenstr. 10

19:30 Andersr(a)um, Friday

Friends - SchwuLes-

Bischer Treff, für alle

von Mitte 20J. bis

Mitte 30J., Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Starter-

Weekend, Eintritt 11€,

Otto-Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover, Joe´s

Fridayclub 22X6, Bar

& Shopspecials, Odeonstr.

5

NORD

Kultur

20:00 e.novum, Die Bösen

Schwestern: BEST OF,

Munstermannskamp 1,

Lüneburg

SA 5.11.

BREMEN

Party

23:00 Gleis 9, Queer Affair

2.0 – #GOES Downtown,

House, Black,

Charts & 90s, Bürgermeister-Smidt-Str.

15


Termine 52

Erotik

Erotik

5.11. SAMSTAG

HELDEN & IKONEN

Auf Seite 14 dieser Ausgabe erfährst du, was

sich hinter der Überschrift, die gleichzeitig

Motto des heutigen Camp77 ist, verbirgt.

Hier die anderen Zutaten in Stichworten:

Gewinnspiel auf Facebook, Visuals, Konfetti,

Stickstoff, Laser. Und jetzt kommst du! •ck

5.11., Camp77_Gluecksmodul

– Heroez & Iconz, Golden Cut,

Holzdamm 61, Hamburg, U/S

Hauptbahnhof, 23 Uhr

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Fetisch Nacht, Lack,

Leder, Gummi, Wäsche

und mehr, Waller Heerstr.

126

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, FFist Weekend,

kein Dresscode,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 19 Uhr,

Pulverteich 21

19:00 Staatsoper, Romeo

und Julia, Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Laeiszhalle, Franz-

Schubert-Chor

Hamburg: Glücksfall,

Jubiläumskonzert,

Hamburg-Mitte

Johannes-Brahms-Platz

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

21:15 Metropolis Kino, 27.

LSF: Nachbeben - „Das

Beste vom Fest“

alle Highlights der

Festivalwoche, Kl.

Theaterstr. 10

22:00 B-Movie, Q-Movie Bar:

Klänge des Verschweigens,

Klaus Stanjek, D

2012, Brigittenstr. 5

Party

22:00 Wunderbar, Startschuss

Master Aftershowparty,

Party mit

DJ Tobicé, Talstraße 14

23:00 Fundbureau, Katharsis

mit Flint Glass, Stresemannstraße

114

23:00 GoldenCut, CAMP 77

Glücksmodul - HEROEZ

& ICONZ Special

Edition, House, Electro,

R&B, Black, Hip-Hop

Party, Holzdamm 61

23:55 136° The Club, 136° -

the Club, Gay-Party mit

puren, elektronische

Beats. (Eingang neben

der Ritze), Reeperbahn

136

22:00 Alhambra, LesBiSchwule

Halloween-Party,

Hermannstraße 83,

Oldenburg

SO 6.11.

BREMEN

Party

16:00 Bronx, Kaffeeklatsch,

Bohnenstraße 1B

18:00 SLUTCLUB, Cocksucker

Club, Ab 23 Uhr: Fuck

the Rest., Rostocker

Straße 20

HANNOVER

Party

15:00 Schwule Sau, Torten

essen Torten, Kaffee &

Kuchen inkl. Glamour-

Quiz, Schaufelder

Str. 30a

Szene

15:00 Andersr(a)um, Spieletreff

für schwule Männer,

Asternstr. 2

Erotik

18:00 Joe`s Hannover, S.O.S.

Sex on Sunday, 1 Freigetränk,

Odeonstr. 5

MO 7.11.

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

20:00 Schmidts-Tivoli, Emmi

& Willnowsky, Spielbudenplatz

27

Party

Szene

18:00 Hein & Fiete, Für

Männer, die mehr

wollen ..., Safer Sex

für Schwule – Sexuelle

Gesundheit und

Trans*männlichkeit,

Pulverteich 21

19:00 Pink Channel, funDYKE

auf Tide 96.0, http://

www.pinkchannel.net

HANNOVER

Party

18:00 Bar Romantis, KaraOke

NIght Hannover, Lavesstr.

64

21:00 Burgklause, Schlagerparty,

die Hits der 70er,

80er, 90er, Burgstr. 11

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Bärensauna, Eintritt

10 Eur für Bären, Otto-

Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover, Pure

Sex, no dresscode,

Odeonstr. 5

NORD

Party

20:30 KULT Touren,

mit Dragqueen Gina

Solera ins Oldenburger

Nachtleben, Tickets:

https://www.adticket.

de/Gina-Solera-KULT-

Touren.html, Treffpunkt

AVIA Tankstelle,

Oldenburg

Szene

14:00 Modernes, Bremen

Vier-Cinemarkt, Verkauf

+ Versteigerung

von Filmplakaten,

Bannern u.a. zugunsten

der Beratungsstelle im

RAT&TAT. Bis 17 Uhr,

Neustadtswall 28

17:00 RAT & TAT, Bundesliga

live im KWEER, Theodor-Körner-Str.

1

HAMBURG

Kultur

11:00 Ernst Barlach Haus,

Georg Grosz - Der

große Zeitvertreib,

Tägl. außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

14:30 Schmidts-Tivoli, Emmi

& Willnowsky, Weitere

Vorstellung um: 19 Uhr,

Spielbudenplatz 27

18:00 mhc - Magnus-Hirschfeld-Centrum,

Queer

Open Stage - Die Bühne

ist offen!, Kontakt für

Auftrittswillige: info@

mhc-hamburg.de .

(Saal), Borgweg 8

19:00 Gängeviertel, Sängerknaben

& Sirenen,

(Fabrique), Valentinskamp

34a

19:00 Schmidtchen, 90s Diaries,

Spielbudenplatz

21/22

Party

22:00 Wunderbar, Vodka E

Kränzchen, Talstraße

14

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für schwule

Männer, Zimmerpforte

1

22:00 Wunderbar, Montagsschwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss, Selbstverteidigung

- Prävention,

Abwehrtechniken,- und

griffe, Selbstbehauptung,

Infos / Trainer:

Ghasem Spili Telefon:

040-386 554 68, Pulverteich

21

HANNOVER

Erotik

15:00 Boystown, Beach- und

Underwear Party, Open

End geöffnet, Friesenstraße

67

NORD

Kultur

18:30 Pumpe, Queerfilmnacht:

Barash, Haßstr.

22, Kiel


DI 8.11.

BREMEN

Party

19:00 RAT & TAT, Trans*Café,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Geiertag, Ermäßigter

Eintrittspreis mit Seife,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

Party

22:00 Wunderbar, Zauberhaft.

Selten. Schön,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811 7777,

Max-Brauer-Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, Tom

needs YOU!, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:15 DESiMOs spezial Club

im Apollo, Carrington-

Brown: „10“, Limmerstr.

50

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Szene

17:00 Gesundheitsamt Landkreises

Friesland,

SVeN testet - HIV/

STI-Test, Bis 19 Uhr,

Beethovenstr. 1, Jever

MI 9.11.

BREMEN

Szene

19:30 belladonna - Kultur,

Bildung und Wirtschaft

für Frauen e.

V., Austauschtreffen:

Netze knüpfen - Erfahrungsaustausch

für

Existenzgründerinnen

seit 13 Jahren, Nur für

Frauen, Sonnenstr. 8

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Schnuppertag, Eintritt

bis 25 Jahre 5 Euro,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Life and Beth, The

Hamburg Players e.V.,

in Englischer Sprache,

Marschnerstr. 46

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gesundheit ist

mehr ...!, HIV im Alter

– Ergebnisse aus der

Studie „HIV50plus“,

Lange Reihe 30

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Anmeldung erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Männer

ab 40 sparen 4 EUR,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes for Toms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Kultur

20:15 Apollo Kino, MonGay

EXTRA: Die Mitte der

Welt, Limmerstr. 50

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

18:30 Andersr(a)um, Queere

Jugend Hannover,

Asternstr. 2

19:30 Andersr(a)um, Bi-

Gruppe - Entdecke

die Möglichkeiten!,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur, Otto-

Brenner-Str. 15

15:00 Boystown, FKK-Party,

Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight, Freier

Eintritt bis 30 Jahre,

5 Eur. Verzehr, Odeonstr.

5

DO 10.11.

BREMEN

Party

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Szene

19:00 RAT & TAT, CSD Bremen

in Planung POLITIK

- offener Gesprächsabend,

Thema: LSBTIQ-

Agenda 2017 (Kweer),

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Partnertag, Eintrittspreis

für 1 Person

mit Partner, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Staatsoper, Romeo

und Julia, Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Gabi Mut

- vom Leben geschlagert,

Spielbudenplatz

21/22

20:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

20:15 Logensaal in den

Kammerspielen, Sasha

Merlin: Leben, um

davon zu singen - von

der Liebe und vom

Scheitern, Hartungstr. 9

Party

20:00 Contact Bar, Das Quiz

mit Rudi & Sally!, Danziger

Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V., Die

LesbenLounge, Glashüttenstr.

2

17:00 JBZ, Mixtapes, Jugendgruppe,

Barmbeker

Str. 71

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

18:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V., HIV-

Risikoanalyse & HIV-

Schnelltest, Bis 20 Uhr,

Lange Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Partnertag,

Eintritt 2 Personen

22 Euro, Otto-Brenner-

Str. 15

NORD

Szene

12:00 Gesundheitsamt

Landkreises Friesland

/ Dienstleistungszentrum,

SVeN testet

- HIV/STI-Testungen +

HIV-Schnelltest, Bis 14

Uhr, Karl-Nieraad-Str.

1, Varel

FR 11.11.

BREMEN

Party

20:00 RAT & TAT, KWEERdenker,

Das Kneipen-Quiz,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

FKK-Tag, wie der Name

schon sagt ..., Waller

Heerstr. 126

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode: Fetisch,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

19:00 Staatsoper, Romeo

und Julia, Ballett von

John Neumeier, Große

Theaterstraße 34

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Life and Beth, The

Hamburg Players e.V.,

in Englischer Sprache,

Marschnerstr. 46

20:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

23:59 Schmidtchen, Konrad

Stöckels Sideshow,

Spielbudenplatz 21/22

Party

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor, mit

den G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Kurz vor

Voll, Party mit DJ

Morex, Talstraße 14

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

22:00 Schwule Sau, Sau-

Party, Pop, Elektro,

Rock & alte Perlen,

Schaufelder Str. 30a

Szene

19:00 Kreuzkirche, Gottesdienst,

Im Anschluß,

um 20:30 Uhr: Gestatten

Bestatter. Zu

Gast: Lutz Bierwisch.

Gemeindehaus: Oberer

Gemeindesaal, Kreuzkirchhof

1

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Starter-

Weekend, Eintritt 11€,

Otto-Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover, Joe´s

Fridayclub 22X6, Bar

& Shopspecials, Odeonstr.

5

NORD

Kultur

19:00 Haus der Kulturen,

Vortrag: Warum das

Dritte Reich für Homosexuelle

1945 nicht zu

Ende war, aus der Veranstaltungsreihe

„Zeit

des Erinnerns – für die

Zukunft“, Parade 12,

Lübeck


Termine 54

RAINER STURM/PIXELIO.DE

13.11. SONNTAG • HAMBURG

QUEER HALLI-

GALLI ON ICE

Nachdem die Festzelt-Party „Queer

HalliGalli“ bereits im vergangenen Jahr

auf dem Frühlingsdom begeistern, feiert

sie heute ein kleines Revival. Das DJ-Duo

Sunny & Pearl sorgt für Musik und ihr

rutscht auf dem Eis oder schlürft Glühwein

und guckt den Gleitenden beim Hinfallen

zu. Blaue Flecken pflegen geht danach

auch noch in der WunderBar! •ck

13.11., Queer HalliGalli On Ice,

Sonderfläche „Eisvergnügen“,

Hamburger Dom, Heiligengeistfeld,

U St. Pauli, 20 Uhr,

www.eisvergnuegen.de

FOTO: JIM RAKETE

13. + 14.11. HAMBURG

ABSOLUT

TIM FISCHER

Gleich zwanzig Lieder präsentiert Tim Fischer

auf seinem neuen Album „ABSOLUT!“. Die

Lieder sind Teil seines neuen Bühnenprogramms

„ABSOLUT! live“, mit dem heute

und morgen in Hamburg Station macht.

Unsere Anspieltipps sind „Bitte geh nicht

fort (Ne me quitte pas)“ und „Komm, großer

schwarzer Vogel“ sowie „Unterm Säufermond

(Windmills of Your Mind)“. •rä

13. + 14.11., Tim Fischer – Absolut,

St. Pauli Theater, Hamburg, Spielbudenplatz

29 – 30, S Reeperbahn,

19:30 Uhr, www.timfischer.de

SA 12.11.

BERLIN

Szene

23:00 The Grand, SPY CLUB,

DJs: Fran & Babette

Conrady, Clarice &

Krizzi with the K, Hirtenstr.

4

BREMEN

Party

23:00 Schlachthof Magazinkeller,

STAND.UP,

Die queere Mottoparty,

Findorffstraße 51

Erotik

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, Leder,

Breeches & Uniform,

Dresscode: Leder,

Breeches & Uniform,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

Party

22:00 Wunderbar, Pop around

the World, Party mit DJ

Sunshine, Talstraße 14

23:00 Nachtasyl (Thalia

Theater), DARE! @

Nachtasyl, Pop &

Wave, Italo Disco,

Dance Classics der

80er, Alstertor 1

Szene

19:00 Pink Channel, Magazin

auf Tide 96.0, http://

www.pinkchannel.net

HANNOVER

Party

21:00 Burgklause, Schlagerparty,

die Hits der 70er,

80er, 90er, Burgstr. 11

22:00 Ludwig (ehem. Agostea),

feel good - Hannover

Gay Night, Pop,

House, Disco / Charts,

Rundestr. 6

Erotik

16:00 Vulkan-Sauna, Wellness

Weekend, großes

Obstbuffet, stündlich

Aufgüsse. Bis 20 Uhr,

Otto-Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover,

SportSau, Dresscode:

sportswear, sneaker,

,skater, Odeonstr. 5

SO 13.11.

BREMEN

Szene

19:00 RAT & TAT,

CSD Bremen in Planung

POLITIK - offener

Gesprächsabend,

Abschlussabend der

Reihe: und was sonst

noch...?, Theodor-

Körner-Str. 1

HAMBURG

Kultur

18:00 St. Pauli Theater, Tim

Fischer - Absolut, Spielbudenplatz

29-30

19:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, 90s Diaries,

Spielbudenplatz

21/22

19:00 Schmidts-Tivoli,

Hedwig And The Angry

Inch, Spielbudenplatz

27

Party

22:00 Wunderbar, Vodka E

Kränzchen, Talstraße

14

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Freistoß -

Sportswear Party, Ab

23 Uhr Fuck the Rest,

Rostocker Straße 20

HANNOVER

Kultur

18:00 KleinkunstBühne Hannover,

Das Geld liegt

auf der Fensterbank

Marie „Paradiesseits“,

Gottfried-Keller-Str.

28-30

Erotik

16:00 Vulkan-Sauna, Wellness

Weekend, großes

Obstbuffet, stündlich

Aufgüsse. Bis 20 Uhr,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover, S.O.S.

Sex on Sunday, 1 Freigetränk,

Odeonstr. 5

MO 14.11.

BREMEN

Party

17:00 RAT & TAT,

Café für queere

Geflüchtete, Self organized

Café for LSBTQI

migrants, refugees,

people of color, Theodor-Körner-Str.

1

HAMBURG

Kultur

19:30 St. Pauli Theater, Tim

Fischer - Absolut, Spielbudenplatz

29-30

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für schwule

Männer, Zimmerpforte

1

22:00 Wunderbar, Montagsschwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss, Selbstverteidigung

- Prävention,

Abwehrtechniken,- und

griffe, Selbstbehauptung,

Infos / Trainer:

Ghasem Spili Telefon:

040-386 554 68, Pulverteich

21

HANNOVER

Kultur

20:15 Apollo Kino, MonGay:

Holding the Man, Limmerstr.

50

Szene

18:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Angehörigengruppe,

Lange

Laube 14

Erotik

15:00 Boystown, Beach- und

Underwear Party, Open

End geöffnet, Friesenstraße

67

NORD

Kultur

20:00 IMGWF (Institut für

Medizingeschichte

und Wissenschaftsforschung),

Autorenlesung

mit Matthias

Gerschwitz: “Endlich

mal was Positives”,

Königstr. 42, Lübeck

DI 15.11.

BREMEN

Szene

19:30 belladonna - Kultur,

Bildung und Wirtschaft

für Frauen e.

V., Podiumsdiskussion:

Ehe light - 15 Jahre

Eingetragene Lebenspartnerschaft,

Offen

für alle Interessierten.,

Sonnenstr. 8

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Geiertag, Ermäßigter

Eintrittspreis mit Seife,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

Party

22:00 Wunderbar, Zauberhaft.

Selten. Schön,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811 7777,

Max-Brauer-Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, Tom

needs YOU!, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

19:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Gesprächsabend

schwul & positiv,

Lange Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

MI 16.11.

BREMEN

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Schnuppertag, Eintritt

bis 25 Jahre 5 Euro,

Waller Heerstr. 126

19:00 Zone 283, Feierabend

Cruising, kein Dresscode,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

19:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

18:30 mhc - Magnus-Hirschfeld-Centrum,

Queer

support for refugees,

Borgweg 8

19:00 Hein & Fiete, Für Männer,

die mehr wollen

..., Voll die Krise!?

Schwule und ihre

seelische Gesundheit,

Pulverteich 21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Anmeldung erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

19:30 M&V, Stammtisch

der Schwusos, Lange

Reihe 22

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Männer

ab 40 sparen 4 EUR,

Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes for Toms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14


55 Termine

15:00 Andersr(a)um,

GAYsund!?, Testung

auf HIV, Hepatitis

A/B/C, Syphilis,

Tripper , Chlamydien,

Feigwarzen. Anmeldung:

051161643148,

Asternstr. 2

19:00 Andersr(a)um,

young_frienTS -

Trans*Jugendgruppe,

Asternstr. 2

City-Flitzer zum Super-Preis

Space Star Diamant Edition 1.0 52 kW (71PS)

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur, Otto-

Brenner-Str. 15

15:00 Boystown, FKK-Party,

Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight, Freier

Eintritt bis 30 Jahre,

5 Eur. Verzehr, Odeonstr.

5

DO 17.11.

BREMEN

Kultur

19:00 belladonna - Kultur,

Bildung und Wirtschaft

für Frauen e.

V., Vernissage: Elisabeth

Noltenius „Mein

eigenes Worpswede“,

Sonnenstr. 8

Party

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Partnertag, Eintrittspreis

für 1 Person

mit Partner, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

19:30 The English Theatre of

Hamburg, Don‘t lose

that Place, Lerchenfeld

14

20:00 Polittbüro, Paul Bokowski:

Alleine ist man

weniger zusammen,

Steindamm 45

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

Party

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

DJ Tobicé. Bis 24 Uhr,

Spielbudenplatz

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend, Danziger

Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V., Die

LesbenLounge, Glashüttenstr.

2

17:00 JBZ, Mixtapes, Jugendgruppe,

Barmbeker

Str. 71

19:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Fühl dich nicht

allein, Selbsthilfegruppe,

Lange Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Partnertag,

Eintritt 2 Personen

22 Euro, Otto-Brenner-

Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

Yellow Submarine,

Golden Shower Party,

Odeonstr. 5

NORD

Kultur

18:00 Kolosseum, Ein Blick

zurück nach vorn - Festakt

zum 30. Geburtstag

der Lübecker AIDS-

Hilfe e.V., Kronsforder

Allee 25, Lübeck

FR 18.11.

BREMEN

Kultur

20:30 City46, Queerfilmnacht:

Barash, Birkenstraße 1

Party

20:00 RAT & TAT, Beat-Club

mit Reiner, KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, Worker,

Dresscode: Workerwear

oder Fetisch,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

19:30 Speicherstadtmuseum,

Lange Kriminacht:

„Liebe, Sex und andere

Katastrophen“ mit Nina

George, Peter Godazgar

und Ralf Kramp, Reservierung:

040/321191,

Am Sandtorkai 36

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

20:00 Schmidtchen, Gabi Mut

- vom Leben geschlagert,

Spielbudenplatz

21/22

20:30 Schauspielhaus, Max

Goldt, Kirchenallee 39

Party

13:00 Spielbudenplatz,

Pink Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

DJ Tee Jay. Bis 1 Uhr,

Spielbudenplatz

20:00 Hamburger DOM,

Queer HalliGalli On Ice

auf dem Winterdom,

Schlittschuhspaß mit

dem DJ-Duo Sunny &

Pearl. (Sonderfläche

Eisvergnügen) Bis 24

Uhr, Heiligengeistfeld

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor, mit

den G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar,

Queer HalliGalli

Aftershowparty, Party

mit Rico Remix, Talstraße

14

23:00 Uebel&Gefährlich, 11

Jahre Mis-Shapes #2,

DJs: Aerea Negrot,

Warbear, Tutku, Frank

Ilgener, Martha Hari,

The Alphabet Pony &

Johannes D. Täufer,

Feldstr. 66

■ Klima

■ Radio CD/MP3/USB

■ el. Außenspiegel

■ ZV mit Funk

■ 5 Jahre Hersteller-

Garantie *

nur

8.990,-EURO

* 5 Jahre Herstellergarantie

bis 100.000 km.

Details unter

www.mitsubishi-motors.de/

garantie.

Abbildung zeigt Sonderausstattung.

Messverfahren VO (EG) 715/2007 Space

Star Diamant Edition 1.0 MIVEC

5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100km)

innerorts: 5,0; außerorts: 3,6; kombiniert:

4,2. CO 2

-Emission kombiniert:

96 g/km. Effizienzklasse: B

B.Sperling & Sohn GmbH

Wendenstraße 274–278 · 20537 HH · Tel: 040 - 25 17 24-10

www.mitsubishi-hamburg-sperling.de


Termine 56

FOTO: ALPHAMALES.COM

19.11. SAMSTAG • HAMBURG

MEN ONLY

Die Verbotsparty, auf der alles erlaubt

ist. Verbote: Frauen, Bild- und Tonaufnahmen.

Erwünschtes: Freie Oberkörper,

freie Liebe, volle Tanzfläche, voller

Darkroom. Noch Fragen? •ck

19.11., Babylon, Klubhaus St.

Pauli, Spielbudenplatz 21 – 22,

Hamburg, U St. Pauli, 23 Uhr

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

21:00 Schwule Sau, Sau-Bar,

Schaufelder Str. 30a

Szene

19:30 Andersr(a)um, Friday

Friends - SchwuLes-

Bischer Treff, für alle

von Mitte 20J. bis

Mitte 30J., Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Starter-

Weekend, Eintritt 11€,

Otto-Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover, Joe´s

Fridayclub 22X6, Bar

& Shopspecials, Odeonstr.

5

NORD

Party

22:00 Salon Hansen, LueneGaynight,

die schwul

- lesbische Partynacht,

Salzstr. 1, Lüneburg

Erotik

15:00 EGO Erotikfachmarkt

Bockel, Bi Tag, An der

Autobahn 1, Gyhum

(Bockel)

WIR ZEIGEN IHNEN

DEN RECHTEN WEG

Sven-Uwe Blum

Rechtsanwalt

Deichstr. 11

20459 Hamburg

Fon: 040.41304640

Fax: 040.41304641

E-Mail: blum@kanzlei-blum.de

www.kanzlei-blum.de

MICHAEL

§

LEIPOLD

KanzleiBlum_40x62_0316.indd 1 18.02.16 16:35

Szene

RECHTSANWALT und

FACHANWALT für Familienrecht

• Familien- und Partnerschaftsrecht

• Strafrecht

• Ausländer- und Asylrecht

Steindamm 62 • 20099 Hamburg

Tel.: (040) 357 147 34

Fax: (040) 357 147 37

www.kanzlei-leipold.de

15:00 EGO Markt Schwarmstedt,

Bi-Time, An der

Autobahn 6, Schwarmstedt

Kultur

20:00 UHu-Theater der

Kleinkunst e. V.

Freiligrathstraße 2,

30171 Hannover,

uhu-theater.de

SA 19.11.

BREMEN

Party

19:30 Eissporthalle Paradice,

PINK ICE, LGBTI-

Disco on ice mt DJ Tim

Deville, Waller Heerstr.

293A

19:30 RAT & TAT, Carpaccio,

Der Restaurantabend

im KWEER. 4-Gänge-

Menü, auf Wunsch

auch mit vegetarischer

Variante., Theodor-

Körner-Str. 1

23:00 Club Moments, Gay-

CANDY, House, Charts,

Pop und RnB, Vor dem

Steintor 65

10:00 belladonna - Kultur,

Bildung und Wirtschaft

für Frauen e.

V., Seminar: Mit Spaß

akquirieren – Tools für

die Kreativbranche, Nur

für Frauen, Sonnenstr. 8

Erotik

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode: Fetisch,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 19 Uhr,

Pulverteich 21

19:30 Schauspielhaus, Versuch

über die Pubertät,

nach Hubert Fichte,

Kirchenallee 39

20:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Theatergruppe Kulturbeutel:

Ein Mord wird

angekündig, (mhc-

Café), Borgweg 8

20:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

13:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

Rico Remix. Bis 1 Uhr,

Spielbudenplatz

22:00 Wunderbar, Pop around

the World, Party mit DJ

Sunshine, Talstraße 14

23:00 Klubhaus

St.Pauli,

BABYLON,

Electro Clubbing, Men

Only, Spielbudenplatz

21-22

23:59 Fundbureau,

6 Jahre Electro Bistro,

mit Ellen Pitches

b2b Lina Serna,

Karmarilla, Paon,

Stresemannstraße 114

Szene

19:00 Hein & Fiete, Golden

Boys, Einsamkeit hat

viele Namen, Pulverteich

21

19:00 Pink Channel, Magazin

auf Tide 96.0,

www.pinkchannel.net

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene,

Die Bösen Schwestern:

ABSCHIED ist ein

schweres SCHAF, Prinzenstr.

10

Party

18:00 Bar Romantis,

KaraOke NIght Hannover,

Lavesstr. 64

21:00 Burgklause,

Schlagerparty, die Hits

der 70er, 80er, 90er,

Burgstr. 11

22:00 Schwule Sau,

Queer-Solidarity-Party,

The profit goes to

facebook.com/Queer-

RefugeesHannover,

Schaufelder Str. 30a

Szene

19:30 Andersr(a)um,

Trans*parenz - Selbsthilfegruppe

für Trans*-

Menschen, Asternstr. 2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover, Pure

Sex, no dresscode,

Odeonstr. 5

NORD

Party

20:30 KULT Touren, mit

Dragqueen Gina Solera

ins Oldenburger Nachtleben,

Tickets: https://

www.adticket.de/Gina-

Solera-KULT-Touren.

html, Treffpunkt AVIA

Tankstelle, Oldenburg

22:00 Alhambra, MÄN-

NERfabrik, Men only,

Hermannstraße 83,

Oldenburg

23:00 NIZE Club, OS-Gay-

Night, zweitgrößte

GAY-NIGHT Niedersachsens,

Dammstr.

2, Osnabrück

SO 20.11.

BREMEN

Kultur

15:00 belladonna -

Kultur, Bildung und

Wirtschaft für Frauen

e. V., Führung mit

Kunstgespräch: Max

Liebermann – Vom

Freizeitvergnügen zum

modernen Sport, Ort:

Kunsthalle Bremen,

Am Wall 207, Veranstaltung

ist für Frauen,

Sonnenstr. 8


Szene

15:00 Kantine 5,

Rosa Tanzcafé für

Lesben, Schwule

& Tanzbegeisterte,

Standard-, Latein u.

Tango Argentino sowie

Kaffee & Kuchen, An

der Weide 50

17:00 RAT & TAT,

Bundesliga live im

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 Zone 283,

Piss, kein Dresscode,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

11:00 Ernst Barlach Haus,

Georg Grosz - Der

große Zeitvertreib,

Tägl. außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

15:30 mhc -

Magnus-Hirschfeld-

Centrum, Vernissage

der Fotoausstellung:

Trans* in der Arbeitswelt,

(mhc-Café),

Borgweg 8

18:00 Bürgerhaus

Barmbek, TheaTER-

ZETT: Die geheimen

Leben von Henry &

Alice, Komödie von

David Tristram, Lorichsstr.

28A

18:00 mhc -

Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Theatergruppe Kulturbeutel:

Ein Mord wird

angekündig, (mhc-

Café), Borgweg 8

19:00 Schmidt-

Theater,

CAVEQUEEN, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, 90s Diaries,

Spielbudenplatz

21/22

20:00 Polittbüro,

Sebastian Krämer &

Michel Abdollahi: Freie

Universität St. Georg,

Gäste: Prof. Christoph

Stölzl und Monty

Arnold, Steindamm 45

Party

13:00 Spielbudenplatz,

Pink Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

22:00 Wunderbar,

Vodka E Kränzchen,

Talstraße 14

HANNOVER

Erotik

18:00 Joe`s Hannover,

S.O.S. Sex on Sunday,

1 Freigetränk, Odeonstr.

5

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein & Fiete,

Geöffnet, bis 21 Uhr,

Pulverteich 21

Party

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride, Vereine

+ Gruppen der Community,

im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für schwule

Männer, Zimmerpforte

1

22:00 Wunderbar, Montagsschwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:30 Startschuss, Selbstverteidigung

- Prävention,

Abwehrtechniken,- und

griffe, Selbstbehauptung,

Infos / Trainer:

Ghasem Spili Telefon:

040-386 554 68, Pulverteich

21

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

HANNOVER

Kultur

20:15 Apollo Kino, Queerfilmnacht:

Barash, IL 2015,

Limmerstr. 50

Erotik

15:00 Boystown,

Beach- und Underwear

Party, Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

DI 22.11.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT,

Aidsberatung, (04 21)

70 41 70; Bis 18 Uhr,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS

Club Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

10:00 Hamburger Kunsthalle,

Dalí, Ernst, Miró,

Magritte ... Surreale

Begegnungen, Tägl.

ausser Mo., Hamburg-

Mitte Glockengießerwall

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride, Vereine

+ Gruppen der Community,

im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

22:00 Wunderbar, Zauberhaft.

Selten. Schön,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811 7777,

Max-Brauer-Allee 152

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Singletag,

Eintritt Schrank 14

Euro, Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Tom

needs YOU!, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

19:30 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., LesBiSchwule

Anonyme Alkoholiker,

Lange Laube 14

20:30 Andersr(a)um, BDSM

Stammtisch, Asternstr.

2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Szene

10:00 Gesundheitsamt

Wilhelmshaven, HIV/

STI-Testungen, Bis 12

Uhr, Gökerstr. 68, Wilhelmshaven

10:00 Lübecker AIDS-Hilfe

e. V. im Ebeling-Haus,

Beratungszeiten, bis 13

Uhr, Engelsgrube 16,

Lübeck

12:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten, Bis

20 Uhr, bei männlichem

Berater. Offen, ohne

Terminabsprache,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

MI 23.11.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Lesbenund

Aidsberatung, (04

21) 70 41 70; Bis 13

Uhr, Theodor-Körner-

Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Golden Shower, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidtchen, Suchtpotenzial,

Spielbudenplatz

21/22

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

16:00 Spielbudenplatz,

Pink Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

Dj Sunshine. Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride, Vereine

+ Gruppen der Community,

im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

MO 21.11.

HAMBURG

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld


Termine 58

FOTO: SALZGEBER.DE

KIEL/HAMBURG/BREMEN/HANNOVER

QUEERFILMNACHT: BARASH

Michal Vinik Regiedebüt erzählt von der ersten Liebe, Liebeskummer

und der Suche nach dem eigenen Ich – und stellt die

Frage, wie frei man als junge Frau im heutigen Israel sein darf.

Die 17-jährige Naama Barash lebt mit ihrer Familie in der Nähe von

Tel Aviv. Eines Tages taucht Dana in der Schule auf: blond, wunderschön

und wilder als alle anderen. Sie zeigt Naama, wie Mädchen

sich küssen, und nimmt sie mit zu den verbotenen Partys. Naama

rasiert sich für ihren Schwarm sogar die Haare ab. Doch Dana ist kein

Mädchen, das sich nur an eine bindet. Währenddessen ist Naamas

Schwester Liora von der Basis verschwunden, auf der sie gerade ihren

Militärdienst leistet. Und es gibt Gerüchte, Liora sei mit einem Araber

zusammen ...

Die genauen Orts- und Zeitangaben für die einzelnen

Städte findest du hier: www.queerfilmnacht.de

Szene

12:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Regenbogen-

Kantine - Kochen und

Essen in Gemeinschaft,

mit Voranmeldung,

Lange Reihe 30

19:00 Hein & Fiete, Gaybo,

schwule Selbstbehauptung,

Pulverteich 21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Anmeldung erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Männer

ab 40 sparen 4 EUR,

Pulverteich 37

20:00 SLUTCLUB, Cheap &

Sexy Wednesday, 2-4-1

bis 23 Uhr, danach

regulärer Barbetrieb,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes for Toms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:30 Andersr(a)um, Schwul-

Lesbische Seniorengruppe,

Asternstr. 2

17:00 Andersr(a)um, Offene

Sprechstunde: Fit ohne

Sprit, Anmeldung:

0160-7505027, Asternstr.

2

18:30 Andersr(a)um, Queere

Jugend Hannover,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur, Otto-

Brenner-Str. 15

15:00 Boystown, FKK-Party,

Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight, Freier

Eintritt bis 30 Jahre,

5 Eur. Verzehr, Odeonstr.

5

NORD

Szene

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten,

Terminvergabe 8 – 16

Uhr unter Telefon:

0451 122-5370 / 5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

DO 24.11.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge, Barbetrieb,

Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

20:00 RAT & TAT, Schlagt

die Tresenschlampen,

das Rudelquiz vom

Bi it-Team, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

19:00 RAT & TAT, CSD Bremen

in Planung Kickoff

mit der Community,

Vorstellung der Ergebnisse

der Arbeitsphase,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Partnertag, Eintrittspreis

für 1 Person

mit Partner, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

10:00 Hamburger Kunsthalle,

Mit dem inneren Auge

sehen - Meisterwerke

aus der Sammlung

Hegewisch, Tägl. ausser

Mo., Hamburg-Mitte

Glockengießerwall

20:00 Schmidtchen, Suchtpotenzial,

Spielbudenplatz

21/22

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

Rico Remix. Bis 24 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride, Vereine

+ Gruppen der Community,

im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend, Danziger

Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V., Die

LesbenLounge, Glashüttenstr.

2

17:00 JBZ, Mixtapes, Jugendgruppe,

Barmbeker

Str. 71

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Mixtag,

Pulverteich 37

20:00 SLUTCLUB, Sleazy &

Easy Party, Dresscode

nackt, ab 23 Uhr ohne

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis 18

Uhr, Schuhstr. 4

18:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., SVeN testet

- HIV & STI Check

für schwule Jungs,

bis 20:30 Uhr, Lange

Laube 14

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Partnertag,

Eintritt 2 Personen

22 Euro, Otto-Brenner-

Str. 15

NORD

Szene

10:00 Lübecker AIDS-Hilfe

e. V. im Ebeling-Haus,

Beratungszeiten,

bis 13 Uhr + 18 - 20

Uhr, Engelsgrube 16,

Lübeck

14:30 AIDS- & Sexualberatungsstelle,

Landkreis

Hildesheim, Fachdienst

Gesundheit,

SVeN kommt – SVeN

testet - Beratung &

Test, HIV, Syphilis,

Gonokokken, Chlamydien,

Feigwarzen.

Kostenfrei, ohne

Anmeldung, bis 16:30

Uhr, Ludolfingerstr. 2,

Hildesheim

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten,

Terminvergabe 8 – 16

Uhr unter Telefon:

0451 122-5370 / 5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

FR 25.11.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge, Barbetrieb,

Ostertorswallstraße

68

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulenund

Aidsberatung, (04

21) 70 41 70; Bis 13

Uhr, Theodor-Körner-

Str. 1

18:00 RAT & TAT, Jugendgruppe

Respekt, 16

- 25 Jahre. KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Bronx, Barbetrieb,

Bohnenstraße 1B

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode: Fetisch,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidtchen, Suchtpotenzial,

Spielbudenplatz

21/22

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

13:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

Florian Mehlis. Bis 1

Uhr, Spielbudenplatz


59 Termine

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

20:00 WinterPride, Bühnenprogramm:

Djane

Denise L‘, ab 17 Uhr:

Vereine der Community

am Glühweinstand;

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor, mit

den G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, „Die

Familie tut was“ - 25

Stunden Non Stop

Party Marathon, mit

Rico Remix, DJ Morex

und DJ Sunshine, Talstraße

14

23:00 Kampnagel, Tanznagel

auf Kampnagel, charts,

rock, pop, classics,

Jarrestraße 20

Szene

18:00 Hein & Fiete,

Gay Support for Gay

Refugees, Pulverteich

21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar,

NACKT! Naked-

Sexparty, ab 23:55 Uhr

Bar-Night, Danziger

Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter, Pulverteich

17

9:00 Erotixx, Regelverkehr,

bis 24 Uhr, Hamburger

Berg 36

HANNOVER

Kultur

19:30 StadtTeilTreff Sahlkamp,

Die bösen

Schwestern: Wir

schließen in 10 Minuten,

Elmstr. 15

Party

21:00 Schwule Sau, Sissi-

Bar, Schaufelder Str.

30a

22:00 Bar Romantis, Friday

Quiz Time, Lavesstr. 64

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Starter-

Weekend, Eintritt 11€,

Otto-Brenner-Str. 15

20:00 Joe`s Hannover, Joe´s

Fridayclub 22X6, Bar

& Shopspecials, Odeonstr.

5

NORD

Szene

10:00 Lübecker AIDS-Hilfe

e. V. im Ebeling-Haus,

Beratungszeiten, bis 13

Uhr, Engelsgrube 16,

Lübeck

8:00 Gesundheitsamt

Lübeck, ManCheck-

Woche: Untersuchung

auf sexuell übertragbare

Krankheiten,

Terminvergabe 8 – 16

Uhr unter Telefon:

0451 122-5370 / 5327,

Sophienstr. 2/8/2016,

Lübeck

SA 26.11.

BREMEN

Party

23:30 Kulturzentrum

Lagerhaus,

Back4Good -

Die homosensationelle

Retro-Party, 90er

meets 2000er, Schildstr.

12-19

Szene

10:00 belladonna -

Kultur,

Bildung

und Wirtschaft für

Frauen e. V.,

Seminar:

Zahlen im Griff - Vom

Beleg zur Gewinnermittlung,

Nur für

Frauen, Sonnenstr. 8

15:00 RAT & TAT,

Bundesliga live im

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

8:00 RAT & TAT,

Spendensammlung und

Aids- Teddy-Aktion -

Welt-Aids-Tag 2016,

Delmemarkt (Neustadt,

08.00 – 14.00),

Findorffmarkt, 09.00

– 14.00, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

22:00 Bronx,

Barbetrieb, Bohnenstraße

1B

22:00 Zone 283,

Fetisch U40, max. 40

Jahre / Dress: Skin,

Rubber, Leder, Lycra

oder Sportswear.,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

10:00 Hamburger Kunsthalle,

Clemens von

Wedemeyer - Orte

unter Einfluss, Tägl.

ausser Mo., Hamburg-

Mitte Glockengießerwall

20:00 Kamm In-Frisör-Salon,

RICARDO M.s Showsalon

- Bingo, Musik

und Talk im Frisörsalon,

Brüderstr. 2

20:00 Schmidtchen, Suchtpotenzial,

Spielbudenplatz

21/22

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

13:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Party mit

DJ Denny D.. Bis 1 Uhr,

Spielbudenplatz

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

20:00 Contact Bar,

Tante Woo und Stefan

Hossfeld: Bekloppt sind

immer nur die anderen,

Benefizkonzert für den

Verein für Künstler

mit psychischen

Erkrankungen, Danziger

Str. 51

20:00 Rote Flora,

Unbroken Solidarity!

Fest, Alle Erlöse gehen

an The Voice! Refugee

Forum, Achidi-John-

Platz 1

23:00 Game!,

die Party aus dem

Labor in New York,

Nachtasyl im Thalia

Theater, Alstertor


Termine 60

FOTO: TIM RECKMANN/PIXELIO.DE

26.11. SAMSTAG • BREMEN

RETROSPEKTIVES

FEIERN

Die legendäre Retro-Party „Back4Good“ beamt

dich zurück in die 1990er und 2000er mit dem

Besten und Schrägsten, was diese Jahrzehnte

musikalisch zu bieten hatten. Und das Beste:

Hier darfst du dir auch was wünschen, ohne

vom DJ schräg angeguckt zu werden!

26.11., Back4Good, Kulturzentrum

Lagerhaus, Bremen, Schildstr. 12 – 19,

23:30 Uhr, www.facebook.com

/Back4Good90erParty

FOTO: SPIELBUDENPLATZ.EU

30.11. MITTWOCH • HAMBURG

HO, HO, HOMO

Auch auf dem Kiez gibt es einen Weihnachtsmarkt

– den Santa Pauli! Und was

verbindet jeder Homosexuelle mit dem Kiez?

Natürlich die WunderBar. Die hat deswegen

auch wieder einen Glühweinstand und

bespielt von mittwochs bis einschließlich

samstags die vergrößerte Pink Christmas

Tanzfläche. Homosensationell! •ck

17.11. – 23.12., Pink Christmas,

Santa Pauli auf dem Spielbudenplatz,

U St. Pauli, Mo – Mi 16

– 23 Uhr, Do 16 Uhr – Mitternacht,

Fr + Sa 13 – 1 Uhr, So, 13 – 23 Uhr,

www.wunderbar-hamburg.de

20:00 WinterPride,

Bühnenprogramm mit

beliebten Szene DJs,

ab 17 Uhr: Vereine der

Community am Glühweinstand;

geöffnet ab

12 Uhr, Kirchenallee/

Ecke Lange Reihe

21:00 Generation Bar,

City Night Beats, mit

den G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Komet,

Tante Paul, schwulesbitchqueerkiez-Party,

Erichstraße 11

22:00 Wunderbar,

30 Stunden Non Stop

Party-Marathon, mit

Rico Remix, DJ Morex

und DJ Sunshine, Talstraße

14

23:55 Docks,

Glory And Youth -

SPACE HOT3L X002,

Pop, Club Sounds

und RnB, Spielbudenplatz

19

Szene

18:00 Aids-Hilfe

Hamburg e.V., Café

Afrika: La nuit de

la solidarité, Lange

Reihe 30

Erotik

22:00 SLUTCLUB,

SlutClub Non Stop,

bis 5 Uhr, strikter

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Saturday Night Party,

Pulverteich 17

9:00 Erotixx,

Regelverkehr, bis 24

Uhr, Hamburger Berg 36

5:00 SLUTCLUB, Insomnia

Frühclub, kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

HANNOVER

Kultur

20:00 Schwule Sau, Theater

„Driving Home“, Schaufelder

Str. 30a

Party

21:00 Burgklause, Schlagerparty,

die Hits der 70er,

80er, 90er, Burgstr. 11

Szene

16:30 Andersr(a)um,

Leine-Spatz-Gebärde,

Asternstr. 2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

L.A.R.S., Dress: leather-,

rubber-, military,

skins, Odeonstr. 5

NORD

Party

20:00 3Raumwohnung,

WarmUp zur Rosa

Disco, Abraham 13,

Oldenburg

23:00 Alhambra,

Rosa Disco, Dance,

Charts, House und

Klassiker, Hermannstraße

83, Oldenburg

SO 27.11.

BREMEN

Kultur

15:00 RAT & TAT,

Ausstellungseröffnung:

Ulrich Schneider

„Stadtgefühle“, Beim

Sonntagskaffee im

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

HAMBURG

Kultur

10:00 Hamburger

Kunsthalle,

Spurenlese - Zeichnungen

und Aquarelle

aus drei Jahrhunderten,

Tägl. ausser Mo.,

Hamburg-Mitte Glockengießerwall

Party

13:00 Spielbudenplatz,

Pink Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

14:00 Hamburger

DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

19:00 WinterPride,

Singer/Songwriter auf

der Bühne, Ab 17 Uhr:

Vereine der Community

am Glühweinstand;

geöffnet ab 12 Uhr.,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

22:00 Wunderbar,

Vodka E Kränzchen,

Talstraße 14

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Code

Yellow, Ab 23 Uhr: Fuck

the Rest., Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

9:00 Erotixx, Sonntagsverkehr,

bis 3 Uhr, Hamburger

Berg 36

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die Bösen

Schwestern: Wir

schließen in 10 Minuten,

Prinzenstr. 10

20:00 Schwule Sau, Theater

„Driving Home“, Schaufelder

Str. 30a

Party

15:00 Schwule Sau, Torten

essen Torten, Kaffee &

Kuchen inkl. Glamour-

Quiz, Schaufelder

Str. 30a

Szene

11:00 Andersr(a)um,

Workshop: Homosexualitäten

im Wandel,

Asternstr. 2

16:00 HuK, Sonntags – Cafe,

bis 18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

18:00 Joe`s Hannover, S.O.S.

Sex on Sunday, 1 Freigetränk,

Odeonstr. 5

MO 28.11.

BREMEN

Party

17:00 RAT & TAT, Café für

queere Geflüchtete,

Self organized Café for

LSBTQI migrants, refugees,

people of color,

Theodor-Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulenund

Aidsberatung, (04

21) 70 41 70; Bis 13

Uhr, Theodor-Körner-

Str. 1

15:00 RAT & TAT, Sprechstunde

für queere Geflüchtete,

Consultation-hour

for queer refugees,

Theodor-Körner-Str. 1

HAMBURG

Kultur

20:00 Schmidts-Tivoli, LaLe-

Lu - a cappella comedy,

Spielbudenplatz 27

21:30 Metropolis Kino,

Queerfilmnacht:

Barash, Kl. Theaterstr.

10

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride,

Vereine + Gruppen der

Community, im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Extratour,

Georgs Stammtisch,

Offener Stammtisch

für schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar,

Montags-schwule Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe

Hamburg e.V.,

Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr, Lange

Reihe 30

18:00 Hein & Fiete,

Kunstgruppe, Pulverteich

21

18:30 Dragon Sauna,

Testmöglichkeiten für

Schwule und Bisexuelle

auf HIV und STIs, anonym

und kostenlos. Bis

21 Uhr, Pulverteich 37

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon: 040-386

554 68, Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr, Pulverteich

37

Erotik

22:00 Toms Saloon,

Two-4-One, two drinks,

one price, Pulverteich

17

9:00 Erotixx,

Blowing Monday, bis 3

Uhr, Hamburger Berg 36

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene,

Die Bösen Schwestern:

Wir schließen in 10

Minuten, Prinzenstr. 10

Szene

10:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V.,

Infoline 0511.19411, bis

12 Uhr, Lange Laube 14

18:00 Andersr(a)um,

Fit ohne Sprit, Asternstr.

2

Erotik

15:00 Boystown,

Beach- und Underwear

Party, Open End geöffnet,

Friesenstraße 67

NORD

Szene

10:00 Lübecker

AIDS-Hilfe e. V. im

Ebeling-Haus, Beratungszeiten,

bis 13

Uhr, Engelsgrube 16,

Lübeck


61 Termine

DI 29.11.

BREMEN

Party

19:00 RAT & TAT, Elsie‘s,

Frauenkneipe im

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS Club Sauna,

Geiertag, Ermäßigter

Eintrittspreis mit Seife,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

10:00 Hamburger Kunsthalle,

Dalí, Ernst, Miró,

Magritte ... Surreale

Begegnungen, Tägl.

ausser Mo., Hamburg-

Mitte Glockengießerwall

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

16:00 Spielbudenplatz, Pink

Christmas auf dem

Santa Pauli, Bis 23 Uhr,

Spielbudenplatz

17:00 WinterPride, Vereine

+ Gruppen der Community,

im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

22:00 Wunderbar, Zauberhaft.

Selten. Schön,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20 Uhr.

Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811 7777,

Max-Brauer-Allee 152

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Singletag,

Eintritt Schrank 14

Euro, Pulverteich 37

22:00 Toms Saloon, Tom

needs YOU!, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die Bösen

Schwestern: Wir

schließen in 10 Minuten,

Prinzenstr. 10

Szene

10:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V.,

Infoline 0511.19411, bis

16 Uhr, Lange Laube 14

19:30 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V.,

LesBiSchwule Anonyme

Alkoholiker,

Lange Laube 14

20:30 Andersr(a)um,

BDSM Stammtisch,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Gayromeo Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur

Eintritt. Bis 23 Uhr,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Szene

10:00 Lübecker

AIDS-Hilfe e. V.

im Ebeling-Haus,

Beratungszeiten, bis 13

Uhr, Engelsgrube 16,

Lübeck

17:00 Gesundheitsamt

Lüneburg,

Kostenlose Testung

HIV, Syphilis, Gonokokken,

Chlamydien und

eine Sichtkontrolle auf

Feigwarzen, bis 18:30

Uhr, 1. Etage Zi.114,

ohne Voranmeldung.,

Am Graalwall 4,

Lüneburg

19:00 Location 25,

Vortrag: WUNDERHEI-

LUNG? in Reihe „positiv

begegnen“, mit dem

HIV-Spezialist Prof. Dr.

Stellbrink, Hartengrube

25, Lübeck

MI 30.11.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT,

Lesben- und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

16:00 PERSEUS

Club Sauna,

Schnuppertag, Eintritt

bis 25 Jahre 5 Euro,

Waller Heerstr. 126

19:00 Zone 283,

Feierabend Cruising,

kein Dresscode, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

18:00 St. Michaelis,

Welt-AIDS-Tags-

Gottesdienst, Englische

Planke 1

19:00 Schmidt-Theater,

Cindy Reller, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen,

Zyculus, Spielbudenplatz

21/22

Party

15:00 Hamburger DOM,

Eisvergnügen auf dem

Winterdom, Heiligengeistfeld

16:00 Spielbudenplatz,

Pink Christmas auf dem

Santa Pauli, Mit den

Wunderbar DJs. Bis 23

Uhr, Spielbudenplatz

17:00 WinterPride,

Vereine + Gruppen der

Community, im Wechsel,

am Glühweinstand,

geöffnet ab 12 Uhr,

Kirchenallee/Ecke

Lange Reihe

20:00 Contact Bar,

Die Schnapsidee:

Shot!, Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar,

Wildes Wohnzimmer

- St. Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

12:30 Aids-Hilfe

Hamburg e.V.,

Regenbogen-Kantine

- Kochen und Essen

in Gemeinschaft, mit

Voranmeldung, Lange

Reihe 30

19:00 Hein & Fiete,

Gaybo, schwule

Selbstbehauptung,

Pulverteich 21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Anmeldung erforderlich

unter 0402790069,

Borgweg 8

Erotik

13:00 Dragon

Sauna,

Männer ab 40 sparen 4

EUR, Pulverteich 37

20:00 SLUTCLUB,

Cheap & Sexy Wednesday,

2-4-1 bis 23

Uhr, danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms

Saloon,

Berliner Luft goes for

Toms, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche

Aids-Hilfe e.V.,

Infoline 0511.19411, bis

16 Uhr, Lange Laube 14

15:30 Andersr(a)um,

Schwul-Lesbische

Seniorengruppe,

Asternstr. 2

20:00 Andersr(a)um,

Leguan Stammtisch,

Gay, Leder und Fetisch,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur, Otto-

Brenner-Str. 15

15:00 Boystown,

FKK-Party, Open End

geöffnet, Friesenstraße

67

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight, Freier

Eintritt bis 30 Jahre,

5 Eur. Verzehr, Odeonstr.

5

gelb schwarz braun

groß klein dick dünn

männlein weiblein

schwul lesbisch hetero

alter 20 30 40

Mit uns

werden alle schwanger! *

* Zeugungsfähigkeit vorausgesetzt

www.spermaspender.de

www.insemination.de

IMPRESSUM

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 2740420, F: 069 27404222,

redaktion@gab-magazin.de

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4.OG,

80337 München, T: 089 5529716-10,

Vertrieb: redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Jonathan Fink, Christian K. L. Fischer (fis), Felix

Just (fj), Tim Koller, Ricardo M., Andreas Müller

(am), Matthias Rätz (mr), Katja Schwemmers,

Alexander Wäldner, Thomas Wassermann,

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke, www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Susan Kühner

Grafik: Mathias Zillig

Cover: Tim Bendzko, Foto: Christoph Köstlin

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Carsten Schäfer (cs): carsten.schaefer@blu.fm

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum (jb): jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller: andreas.mueller@blu.fm

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH, Rosenthaler Str. 36,

10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: CartellX, PS Promotions, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH,

Tel. 030-4 190 93 31

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht, dass

du monatlich dein hinnerk Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen

unsere Werbepartner.

Es gilt die hinnerk Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Die Abbildung oder Erwähnung

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,

behalten uns aber eine Veröffentlichung oder

Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte und

Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck von

Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg

ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Berlin.

Abonnement: Inlandspreis 30 Euro pro Jahr,

Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften

wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des

laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit blu media

network GmbH blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


Str.

Hamburg von A-Z 62

Der hinnerk City Guide

ist der schwule Wegweiser für Hamburg. Jeden Monat findest du hier die wichtigsten Tipps aktualisiert und sortiert in vier Rubriken.

Lattenkamp

Die Bereiche SZENE, KULTUR und RAT UND TAT sind ein kostenfreier Service für den hinnerk Leser.

Einträge in der Rubrik GAY BUSINESS sind kostenpflichtige, geschäftliche Empfehlungen für die Community..

Bahrenfelder

A

> SIGHTSEEING

Tourist information

Hauptbahnhof, St.Georg > A 55

Landungsbrücken, St.Pauli > A 60

A

B

c

d

e

F

g

H

i

j

K

L

M

N

O

Eulenstraße

Elbchaussee

Barnerstraße

wall

Bahren-

O ttensener H auptstr.

felder

Str.

S

M ax- Brauer- Allee

Altonaer

Rathaus

Klopstockstr.

Ha rkortstraße

Julius-Leber-Str.

Stresem annstraße

Ehrenbergstr.

König straße

H aubachstraße

Jessenstr.

M örkenstraße

G roße Elbstraße

Julius-Vosseler-Straße

Lenzweg

Alsenstraße

H olsten-

C hem nitz- str.

Billrothstraße

Schom burg- straße

Hagenbecks Tierpark

Breite Straße

Lutterothstr.

Langenfelder Straße

Holstenstr.

Esm archstr.

Thedestraße

Eidelstedter Weg

U nzerstr.

O sterstraße

D oorm anns- weg

Arnkielstr.

Allee

Thadenstr.

Peperstraße

Luise-Sc hröder-Str.

Louisen-

O elkersallee

m öhlenbek

Schulweg Im G ehölz

Eppendorfer

straße

Fruchtallee

Eim sbütteler C hausse

Wohlersallee

Stresem annstr.

Thadenstr.

Sim on-von-U trecht-Straße

St.Pauli Fischm arkt

Weg

Bellealliancestr.

G ärtnerstraße

Altonaer Str.

Juliusstr.

Schulterblatt

Weidenallee

St. Pauli

ELBE

Schanzenstr.

Sternstraße

Reeperbahn

H afenstraße

H oheluftchaussee

Neuer

Pferdemarkt

Feldstraße

PLAN C, ST. PAULI

Budapester Straße

Eppendorfer

Mansteinstraße

Schäferkam psallee

Sternschanze

H elgoländer

straße

Breitenfelder

Beim Schlum p

Schröderstiftstr.

Lagerstraße

Vorwerkstr.

Allee

M artinistraße

Falkenried

Bogenstraße

G rabenstr.

Feldstraße

G lacischaussee

Str.

straße

Karolinen- str.

Lehm weg

G rindelberg

H olstenwall

Weg

G rindelallee

Rentzelstr.

ALSTER

F

Hafen City

57 58 59 60 61 62 63 64

Eppendorfer

PLANTEN

UN

BLOMEN

Musikhalle

BINNEN-

41 42 43 44 132

Gänsemarkt 45 ALSTER 46 Hbf. Nord 47 48

Heiligengeistfeld

To r

S

Berliner

Hauptbhf.

Bahnhof

S

Altona

Hbf. Süd

S

Jungfernstieg

J

S-Bhf.

G roße

Stadthausbr .

Mönckebergstr.

Bergstraße

I

Reeperbahn

Großneumarkt

S

Rathaus

L

St.Pauli

Steinstr.

Jungius-

M arkusstr.

H allerstraße

Ludwig-Erhard-Str.

Johannisbollwerk

Vorsetzen

Eppendorfer Baum

G rindelhof

A.d.Verbindungsb.

Messehallen

Poolstr.

Str.

C affam acherreih

G orch-

Fock-

Stadthausbrück

Baum wall

Wall

Valentins- kam p

Kaiser-W ilhelm -Str.

Ko hlhöfen

Tarpenbekstaße

H och- allee

Eppendorfer

Markt

Landstraße

E.Siem ers-Allee

D am m tor-

Rothenbaum -

Rödingsm arkt

Kajen

Ludolfstraße

Eppendorfer Baum

chaussee

Stephanspl.

D am m torstr.

G effckenstr.

St.Benedict-Str.

Ost-West-Straße

Bei

Kellinghusenstr.

H eilwig

M ittelweg

Johnsallee

Bebelallee

Hudtwalcker

Straße

Esplanade

Alsterglacis

Jungfernstieg

Neuer Jungfernst.

H udtwalcker Str.

Frauenthal

M ittelweg

den Mühren

Alsterdorfer Str.

Kellinghusenstraße

Fontenay

Winterhuder

Markt

Alsterufer

Harvestehuder Weg

Krugkoppel

Alte Rabenstr.

Kennedybrücke

Lom bards brücke

Ballindamm

D om straßeSpeersort

B.St.Annen

H arvestehuder Weg

O hlsdorfer Straße

Sierichstraße

Fernsicht

M aria-

Als terufer

G lockengießer w.

ovenfleet

ZippelhausD Barm beker

Straße

G ellertstraße

Bellevue

Steinstr.

STADT -

D orotheen- str.

E.M erck-Str.

Steintorwall

B Meßberg

An der Alster

Klosterw

Sierich-

M ühlenkam p

Kurt-Schum acher-Allee

H ögerdam m

H indenburgstr.

Borgweg

Borgweg

H ofweg

Woltm annstr.

Straße

H erbert- Weichm ann- Straße

Lange Reihe

G oldbekufer

Sem perstraße

Wiesendam m

H erderstr.

Schenkendorfstr.

Schwanenwik

Schwanenwik

Steindam m

Papenhuder Str.

Spaldingstraße

W interhuder

G raumannsweg

Sechslingspforte

H am m erbrook-

Bundes-

PLAN B, ST. GEORG

Lohmühlenstraße

Wallstr.

Bürgerweide

Str.

B.StrohhausBorgfelder Nordkanal- straße

Nagelsweg

Jarrestraße

Averhoffstraße

U hlenhorster Weg

Weidestraße

M undsburger D am m

33 34 35 36 37

S

CCH S Dammtor

38 39 40

M ax-

Brauer-

S

Lokstedter Steindamm

1 02 03 04 05 606 07 08

Alter Elbtunnel, St. Pauli

09

Chilehaus, City

10 11 12 13 14 15 16

Deichstr., City

Lutterothstraße

Klosterstern

Fernsehturm

St. Pauli-Fischmarkt

Hafen, St. Pauli

Hagenbecks Tierpark

Hoheluftbrücke

Krameramtsstuben, 17 City

Osterstraße 18 19 20 21 22 23 24

St. Pauli-Landungsbrücken

Museum fürHamburgische

Geschichte, Neustadt

Eimsbüttler

Marktplatz

Hallerstraße

Museum für Kunst und

Emilienstr.

Gewerbe, St. Georg

Mundsburg

Planetarium, Winterhude

Christuskirche

Rathaus Hamburg, 25 City

26 27 Schlum p 28 29 30 31 32

500m

Speicherstadt, City

St. Katharinen-Kirche

AUSSEN-

St. Michaelis-Kirche, City

Uhlandstr .

S

D

O Rödingsmarkt

Hammerbrook

49 50 51 52 G

53 54 55 S 56

S Königstraße

S

C

N

Landungsbrücken Baumwall

M

A

E

H

K

PARK

M ühlendam m

Lübecker Str.

Wandalenweg

G otenstraße

Frankenstr.

Messegelände

Amsinck-

H eidenkam psweg

Wendenstraße

Sachsenstr.

SZENE

BARS & CAFÉS

A 27 Bio Konditorei Eichel

Osterstr.15, & 43193151

C 07 24 Carat (mixed),

Reeperbahn 131

C 08 Angie‘s Nightclub (mixed),

Spielbudenplatz 28,

& 331778800

B 02 Bellini Bar, Danziger

Str. 63, & 28003689

A 17 Cafe Galeria (mixed)

Müggenkampstr. 7,

& 43214217

A 59 Café Geyer (mixed)

Hein-Köllisch-Platz 4,

& 310313

B 02 Café Gnosa, Lange Reihe 93,

& 243034

A 54 Café Spund (mixed),

Mohlenhofstr. 3, & 326577

B 02 Café Uhrlaub (mixed),

Lange Reihe 63, & 2802624

B 05 Contact Bar, Danziger

Str. 51, & 55502697

C 02 Crazy Horst, Hein-Hoyer-

Str. 62, & 3192633

B 02 Cube (mixed), Lange Reihe 88,

& (0173) 3136632

B 08 Daniel’s Company,

Kreuzweg 6, & 249610

B 08 Domination Club,

Kleiner Pulverteich 25

B 05 Extratour, Zimmerpforte 1,

& 240184

B 02 Generation Bar, Lange

Reihe 81, & 28004690

C 07 Hasenschaukel,

Silbersackstr. 17,

& 18012721

C 08 Irmgard Kruse (mixed),

Talstr. 4, & 3178330

B 02 Kyti Voo (mixed),

Lange Reihe 82,

& 28055565

B 05 La Strada,

Rostocker Str. 8

B 05 M & V Gaststätte,

Lange Reihe 22

A 61 Miss Sofie Eiscafé,

Am Kaiserkai 63,

& 36905791

B 02 NEUMANN|s Bistro & Weinbar,

Lange Reihe 101,

& 04060862209,

www.neumanns-bistro.de

A 61 Nissis Kunstkantine

(mixed), Am Dalmannkai 6,

www.nissis.de

C 04 Olivia Jones Bar (mixed),

Große Freiheit 35

C 07 Piccadilly,

Silbersacktwiete 1,

& 3192474

B 05 S.L.U.T.,

Rostocker Str. 20

B 08 Toms Saloon,

Pulverteich 17,

& 2803056

C 05 Wunderbar (mixed),

Talstr. 14, & 3174444

A 54 Hommage,

Rathausstr.12,

& 30753269

PARTY-

LOCATIONS

A 45 Cafe Schöne Aussichten,

Gorch-Fock-Wall,

& 4340113

… Edelfettwerk (mixed),

Schnackenburgallee 202,

& 545044

B 04 Golden Cut, (mixed)

Holzdamm 61

A 41 Fabrik,

Barnerstr. 36

A 56 Festplatz Nord (mixed),

Wandalenweg 7

A 43 Fundbureau (mixed),

Stresemannstr. 114,

& 43251351

A 55 Hühnerposten (mixed),

Hühnerposten 1a

(am Hauptbahnhof)

A 33 Juice Club,

Stresemannstr. 206,

& 3194816

C 04 Kir (mixed),

Kleine Freiheit 42, & 04101

372015

A 59 Komet (mixed),

Erichstr. 11, & 27868686

A 44 Knust (mixed), Neuer

Kamp 30, & 87976230

C 09 Molotow (mixed),

Reeperbahn 5, & 310845

C 07 Moondoo (mixed),

Reeperbahn 136,

www.moondoo.de

C 09 Neidclub, Reeperbahn 136,

& 94793295

C 08 Prinzenbar (mixed),

Kastanienallee 20,

& 31788310

A 35 Rote Flora (mixed),

Schulterblatt 71

A 44 Terrace Hill,

Feldstr. 66, & 72964440

A 44 Uebel & Gefährlich,

Feldstr. 66, & 0273877

RESTAURANTS

A 49 Brasserie La Provence,

Eulenstr. 42,

& 30603407

B 05 Das Dorf, Lange Reihe 39,

& 245614,

www.restaurant-dorf.de

A 53 Deichgraf Hamburg,

Deichstr. 23, & 364208,

www.deichgraf-hamburg.de

A 13 engelke Pasta Olio Vino,

Eppendorfer Baum 20,

& 63945857,

www.engelke-hamburg.de

C 05 Freudenhaus,

Hein-Hoyer-Str. 7-9,

& 314642

A 15 Goldbeker Hamburg,

Schinkelstr. 20,

& 33428092, www.

goldbeker-hamburg.de

B 02 Hacker-Pschorr

St. Georg, Lange Reihe 97,

& 326519,

Überseequartierwww.hphamburg.com

B 04 Jim Block,

Kirchenallee 37,

& 18067955

A 39 Kajüte,

An der Alster 10a,

& 243037

... Klassenzimmer, Restaurant &

Café, Hauptstr. 14,

22947 Hammoor,

www.restaurantklassenzimmer.de

B 02 Kouros, An der Alster 28,

&244540, www.

kouros-restaurant.de

... Landhaus Flottbek,

Hotel & Restaurant,

Baron-Voght-Str. 179,

& 8227410,

www.landhaus-flottbek.de

A 01 Le Ciel Restaurant et Bar,

An der Alster 52-56,

& 21001070,

www.leciel.de

A 45 H2O, im Scandic

Hamburg Emporio,

Dammtorwall 19,

& 4321870

A 35 Schanzenstern,

Bio-Restaurant,

Bartelsstr. 12, & 4398441

… schweizweit,

Große Rainstr. 20,

& 39907000,

www.schweizweit.de

B 01 Taverna Ellada,

Lange Reihe 19,

& 41924628

... VLET, Am Sandtorkai

23/24, & 334753750,

www.vlet.de

SAUNEN

A 35 Apollo Sauna,

Max-Brauer-Allee 277,

& 434811

B 08 Dragon Sauna,

Pulverteich 37,

& 240514

GAY

BUSINESS

ÄRZTE

A 04 Ambulanzzentrum

des UKE, Bereich Infektiologie:

Prof. Dr. med.

Jan van Lunzen, Dr. med.

Olaf Degen, Dr. med.

Sandra Hertling, Dr. med.

Stefan Schmiedel, Dr.

med. Anja Hüfner,

Fachärzte für Innere

Medizin / Allgemeinmedizin/

Tropenmedizin, HIV, STD,

Infektions- und Tropenkrankheiten,

Hepatitis,

Universitäts klinikum

Eppendorf, Martinistr. 52,

& 74105 2831, Fax 74105

5187, infektionen@uke.de

A 13 Christian Aust,

Urologie, Eppendorfer


63 Hamburg von A-Z

Landstr. 44, & 4603463,

www.uro-eppendorf.de

A 49 Wilfried Aust,

Allgemeinmedizin, Chirotherapie,

Ehrenbergstr.

70-72, & 385966, www.

hausarztpraxis-altona.de

A 38 Andreas Britz,

Dr. med.Praxisklinik am

Rothenbaum, Privatpraxis,

Haut- und Geschlechtskrankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812, www.dr-britz.de

A 37 Elbpneumologie Dres.

med. Aries & Partner,

Lungenheilkunde, Allergologie,

Struenseehaus,

Mörkenstr. 47, & 3903534,

altona@elbpneumologie.de

A 45 Dammtorpraxis, Dr.

Gagesch & Linnig

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Damnmtorstr. 27,

& 35715638,

www.dammtorpraxis.de

B 05 Dr. François Hames,

Facharzt für Augenheil -

kunde, Lange Reihe 39,

& 247761, www.

augenarzt-dr-hames.de

A 37 ICH Grindel, Dr. med.

Thomas Buhk, Dr. med.

Stefan Fenske, Prof. Dr.

med. Hans-Jürgen

Stellbrink, All gemeine und

Innere Medizin, HIV,

Hepatitis, STD, Grindelallee

35, & 4132 420,

www.ich-hamburg.de

A 45 ICH Stadtmitte, Dr. med.

Axel Adam, Stefan

Hansen, PD Dr. med.

Christian Hofmann,

Dr. med. Michael

Sabranski, Dr. med. Carl

Knud Schewe,

Allgemeine und Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Glockengießerwall

1, & 28004200,

www.ich-hamburg.de

B 03 Medizinisches Versorgungszentrum

Hamburg, Prof.

Andreas Plettenberg,

Dr. Albrecht

Stoehr, Prof. Jörg

Petersen, Dr. Peter

Buggisch, HIV, Hepatitis,

STD, Infek tiologie,

Lohmühlenstr. 5, Am

AK St. Georg Haus L,

& 28407600,

www.ifi-medizin.de

... Oliver Neubauer,

Facharzt für Urologie

Herthastr. 12,

& 64224500, www.

urologe-hamburg.com

B 08 Schwerpunktpraxis

Nerven-Psyche

Dr. med. Hans Ramm,

Dr. med. M. Eichenlaub,

Dr. med. Andrea Oster,

Neurologie, Psychiat

rie, Psychotherapie,

Kreuzweg 7, & 245464,

www.nervenarzt-hh.de

A 37 Dr. med. Ulrich Reuters,

Mund-, Kiefer- und

Gesichts chirurgie,

Plastische Operationen,

Rothenbaumchaussee 5,

& 4800848

A 51 Ralf Siemen,

Praktischer Arzt,

Königstr. 1, & 314144

A 54 Josef Stuch, Dr.

All gemeinmedizin,

Ida-Ehre-Platz 12,

& 37510060

A 54 Anett Wywiol, Dr. med.,

Fachärztin für Allgemeinmedizin,

HIV-Schwerpunktpraxis,

Tropenmedizin,

Reise medzin, Naturheil -

kunde, Gelbfieberimpf -

stelle, Mönckebergstr. 18,

& 324515,

www.internistenmoenckebergstr.de

… Ambulanzzentrum

des UKE, Bereich

Infektiologie:

Dr. med. Olaf Degen,

Dr. med. Sabine Jordan,

Dr. med. Sandra Hertling,

Dr. med. Stefan Schmie

del, Dr. med. Anja Hüfner,

Fachärzte für Innere

Medizin/Allgemeinme

dizin/Tropenmedizin, HIV,

STD, Infektion- und

Tropenkrankheiten,

Hepatitis

Universitätsklinikum

Eppendorf

Martinistraße 52

741052831,

infektionen@uke.de

APOTHEKEN

B 06 Alexander Apotheke

St. Georg,

Steindamm 81,

& 28009922,

www.alexapo.de

A 56 Alexander Apotheke

City-Süd, Beim Strohhause

2, & 97078827,

www.alexapo.de

B 08 Apotheke am H auptbahnhof,

Steindamm 2,

Ecke Adenauerallee,

& 241241

B 01 Apotheke Zum Ritter

St. Georg,

Lange Reihe 39,

& 245044

B 02 Epes Apotheke,

Lange Reihe 58,

& 245664

AUTOMOBILE






B&K GmbH & Co. KG,

BMW- und MINI-Vertragshändler,

Buxtehuder Str.

112, & 7660910,

www.bundk.de

B. Sperling & Sohn

GmbH, Wendenstr. 274-

278, & 2517240, (Ford, Fiat,

Alfa Romeo, Lancia) &

Stormarner Str. 26,

& 689495990 (Fiat)

CITROËN Commerce

GmbH, Niederlassung

Hamburg, Süderstr. 160,

& 2516020,

www.citroen-haendler.de/

niederlassung-hamburg

Autohaus Pohl, Mazda,

Suzuki, Ziethenstr. 16+16a,

& 6569050,

www.autohaus-pohl.de

Rudeloff Automobile

GmbH, Mercedes Benz,

Köterdamm 30, & 7428331,

www.rudeloff-automobile.

de

BEKLEIDUNG

… ES Collection, Lange

Reihe 76, & 24874224

B 05 Mr. Chaps, Greifswalder

Str. 23, & 245979,

www.mr-chaps.de

BESTATTUNGEN

… Christian Dommerdich

Bestattungen, Osterstr.

18 und Rostocker Str.1,

& 43099860,

www.dommerdichbestattungen.de

A 49 Hamburg Leuchtfeuer

Lotsenhaus, Bestattung |

Bildung | Trauerbegleitung

Museumstr. 31,

& 39806740, www.

lotsenhaus-bestattungen.de

BLUMEN


Gärtnerei Piepereit,

Meienredder 35,

& 3808130, www.

gaertnerei-piepereit.de

BÜCHER

B 02 Bruno‘s,

Lange Reihe / Danziger Str.

70, & 98238081

COACHING




Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie.de/

psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Berufliches und psycholo

gisches Coaching, Supervi

sion, Teamberatung,

Max-Brauer-Allee 54,

& 43099379,

www.kathrin-essmann.de

Ruthemann Coaching

Coaching Beratung Therapie

Heilpraktiker f. Psychotherapie

Professor-Brix-Weg 4

& (040) 31171492,

www.ruthemann-coaching.de

COMPUTER


CompuMedic, Praxis

für Computer & Co.,

Krausestr. 57,

& 20933660,

www.compumedic.de

FAHRSCHULE


Academy Fahrschule

Hamburg, Auto- und

Motorradausbildung,

Schlankreye 45

& 42911511,

www.academy-fahrschulehamburg.de

FITNESS

A 53 ON Stage, Am Felde 56,

& 04035540710 ,

www.on-stage.de

FRISEURE

... Friseure im Lagerhaus,

Lange Reihe 27,

& 41924919,

www.lagerhaushamburg.

de

GEBÄUDESYS-

TEMTECHNIK


Hanseatische Gebäudetechnik,

Alexander

Vogelsang, Lutterothstr.

23, & 43273428,

www.hgt-hh.de

HANDWERK

… Tischlerei Hartmut Best,

Duvendahl 84, 21435

Stelle, & (04174) 650852,

www.moebel-best.de

HEILPRAKTIKER


Praxis für ganzheitliche

Medizin, Marco Krämer,

Chiropraktik, Akupunktur,

Schmerztherapie, Sportheilpraktik,

Grasweg

8, & 48092686, www.

ganzheitliche-medizin-hh.

de

HEILPRAKTIKER-

SCHULE

A 27 Die Grüne Schule,

Emilienstr. 21, & 493207,

www.hafn.de

HOTELS



Haus Hallig, Danziger

Str. 9, 25980 Westerland,

& (04651) 24213

Herrenhaus Salderatzen,

Salderatzen Nr. 3,

29496 Waddeweitz,

& (05849) 971018,

www.salderatzen.de

IMMOBILIEN

A 32 Baumgarte, Andreas W.,

Hofweg 12, & 30067567,

www.immobilienbaumgarte.de

... Thomas Klinke Immobilien

Hamburger Str. 11,

& 79696850, www.tkihamburg.de

KOSMETIK

A 38 Britz, Andreas, Dr. med.

Praxisklinik am Rothenbaum,

Privatpraxis, Hautund

Geschlechts krankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812,

www.dr-britz.de

... Sassa B Day Spa,

Singapurstr. 1,

& 76500313,

www.sassa-b-dayspa.de

MÖBEL






Bäder Dunkelmann,

Ohlenhoff 1, 22846

Norderstedt, & 5290670,

www.baederdunkelmann.de

Die Wäscherei,

Mexikoring 27-29,

& 2715070, www.diewaescherei.de

hansa Complet-Küchen,

Lübecker Str. 126,

& 2544900,

www.hansa-kuechen.de

BettUndRaum Hüsler

Nest Store Hamburg im

Stilwerk, Große Elbstr.

68, & 38614226, www.

bettundraum.com

Schrankideen nach Maß,

Cabinet Hamburg

Willy-Brandt-Str. 55,

& 225626, www.cabinet-

hamburg.de

… Möbel Schulenburg,

Gärtnerstr. 133, 25469

Halstenbek,

& 041014990, www.

moebel-schulenburg.de

… TEAM 7 Deutschland,

Stahltwiete 14a (Phoenixhof),

& 3984100,

www.team7- hamburg.de

OPTIKER

A 55 Sehgang, Bahrenfelder

Str. 77 / Spritzenplatz,

& 30603565,

www.sehgang-brillen.de

A 55 Optik Weser,

Spitalerstr. 9, & 327007

PHYSIOTHERAPIE


Praxis Physiosportiv

Lutz Riedesel, Physiotherapie

& Gesundheitstraining,

Winterhuder

Weg 76, 22083 Hamburg,

& 244654,

www.physiosportiv.de

PFLEGE


Goldbach PalliativPfle

geTeam

Stresemannstr. 52, &

21116580, www.palliativ

pflegeteam.de

PSYCHO-

THERAPIE

A 09 Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie .de/


psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Systemische Therapie,

lösungsfokussierte Kurzintervention,

Max-Brauer-

Allee 54, & 43099379,

www.kathrin-essmann.de

A 13 Christian Perro,

Dr. med., Psychiatrie,

Eppendorfer Landstr. 37,

& 464554



Swantje Schulte,

Heilpraktikerin für

Psychotherapie,

Budapester Str. 28,

& 32510414,

www.swantje-schulte.com

Kurt Strobeck, Dr. med.

Facharzt Psychiatrie und

Psychotherapie, Ferdinandstr.

35, & 32527214

RECHTS-

BERATUNG

A 61 Sven-Uwe Blum,

Deichstr. 11, & 41304640

A 18 Ulrich Heyder,

Oster str. 124, & 448537,

www.2-anwaelte.de

B 04 Michael Leipold,

Partnerschafts- und

Familienrecht, Strafrecht,

Ausländer-/Ayslrecht,

Steindamm 62,

& 357147-34,

www.kanzlei-leipold.de

REISEN

B 04 Global Village Reisen,

Juan C. Castellanos,

Lange Reihe 34,

& 28053005,

www.globalvillagereisen.de

… SyltScout, Keitumer

Chaussee 15, Westerland,

& (04651) 5816,


www.syltscout.de

Uhlenhorster Reisebüro,

Hartwicusstr. 6, 22087

Hamburg,

& 229 449 98,

www.uhlenhorsterreisedienst.de

SEXSHOPS

C 09 Boutique Bizarre,

Reeperbahn 35,

& 31769690,

www.boutique-bizarre.de

B 08 New Man City,

Pulverteich 8,

& 240149

STEUER-

BERATUNG

A 62 Christine Heine Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Am Kaiserkai 10,

& 300687670

www.christineheine.de

A 55 Nordlichter Steuerberater,

Sven Partheil,

Spitalerstr. 32, & 519005022,

www.nlstb.de

TAXI

… Hansa Taxi, & 211211

TRANSPORT

A 43 Adelante Umzugs -

kollektiv, Bernstorffstr.

117, & 43251617,

www.adelante-umzuege.de

VERSICHERUNG

B 05 AXA Center St. Georg,

Steffen Meyer,

Soester Str. 55,

& 18009336,

steffen.meyer@axa.de

WERBUNG


Cartel X GmbH & Co. KG,

Friesenweg 4,

& 39902771,

www.cartelx.de

ZAHNÄRZTE



Dr. Dirk Ergenzinger &

Martin Schuh, Eidelstedter

Platz 6a, & 5709385,

www.zahnaerzteeidelstedt.de

Rainer Witt, Schwerpunkt

Implantologie, Holsteiner

Ch. 267, & 55505962, www.

zahnaerzte-schnelsen.de

KULTUR

BÜHNE

A 37 CCH, Am Dammtor /

Marseiller Str., & 35690

B 04 Deutsches Schauspielhaus,

Kirchenallee 39,

& 248710

Gebäudereinigung • Glasreinigung • Hauswartdienste

RED

Romolo Esca

Dienstleistungen

Tel.: 040 - 307 781 03

Mobil: 0176 - 628 330 74

www.red-hamburg.com


Glockengießerwall

Raboisen

Hamburg von A-Z 64

B

Kennedybrücke

Kunsthalle

ALSTER

Spitaler Str.

Holzdamm

Mönckebergstr.

Steintorwall

E. Merckstr.

Hbf.

Hbf Nord

Steinstraße

C 06 Imperial Theater,

Reeperbahn 5

A 29 Kammerspiele, Hartungstr.

9-11, & (0800) 4133440

A 16 Kampnagel, Jarrestr. 20,

& 2709490

A 06 Komödie Winterhuder,

Fährhaus, Hudtwalker

Str. 13, & 48068013

A 32 Neue Flora (Tarzan),

Stresemannstr. 159a,

& 431650

C 09 Operettenhaus, Spielbudenplatz

1, & 311170

B 05 Polittbüro, Steindamm45,

& 28055467

C 07 Pulverfass Cabaret,

Reeperbahn 147, & 249791

C 08 Schmidts Tivoli, Spielbudenplatz

27-28, & 3177880

C 08 Schmidt Theater,

Spielbudenplatz 24,

& 31778899

A 43 Staatsoper, Große

Theater str. 25, & 35680

C 08 St. Pauli Theater,

Spielbudenplatz 29,

& 314344

A 54 Thalia Theater,

Alstertor 1, & 328140

A 32 The English Theatre of

Hamburg, Lerchenfeld 14,

& 2277089

… Theater Mignon, Beim

Alten Schützenhof 44,

& 56060316, www.

theater-mignon.de

KINO

A 36 3001, Schanzenstr. 75,

& 437679

A 37 Abaton, Allende-Platz 3,

& 41320320

B 08 Metropolis, Kleine

Theaterstr. 10, & 342353

A 54 Passage,

Mönckebergstr.

17, & 324139

St. Georg-Str.

An der Alster

Spadenteich

St. Georgs

Kirchhof

Hbf. Süd

AK St. Georg

Lohmühlenstr.

01 02 03

Kirchenallee

Gurlittstr.

Steintor

Museum

für Kunst

und

Gewerbe

Koppel

Hansaplatz

Carl-von-

Ossietzky-

Platz

Lange Reihe

Ellmenreichstr.

Steintorweg

Greifswalder

Baumeisterstr.

Str.

Kirchenweg

Kurt-

Bremer Reihe

Steindamm

Schmilinskystr.

Danziger Str.

Soester Str.

Zimmerpf.

Zentraler

Omnibusbahnhof

Kreuzweg

Lohmühlenstr.

Bülaustr.

Knorrestr.

Rostocker Str.

Pulverteich

Kl. Pulvert.

Brennerstr.

Stiftstr.

Böckmannstr.

Adenauerallee

Schumacher-Allee

Nage

lsweg

Lindenstr.

Alexanderstr.

Norderstr.

Minenstr.

04 05 06

F.-Beit-Str.

Hammerbrookstr.

07 08 09

B 05 Savoy Filmtheater,

Steindamm 54, 20099,

& 284093628,

www.savoy-filmtheater.de

MUSEUM

A 54 Bucerius Kunst Forum,

Rathausmarkt 2,

& 3609960

A 55 Deichtorhallen,

Deichtorstr. 1,

& 321030

A 47 Hamburger Kunsthalle,

Glockengießerwall,

& 24862612

A 52 Hamburg Museum,

Holstenwall 24,

& 428412360

A 07 Museum für Kunst &

Gewerbe, Steintorplatz 1,

& 428542732

RAT & TAT

HILFE &

BERATUNG

B 05 Aids-Hilfe Hamburg e.V.,

Lange Reihe 30,

& 2351990, Beratungs-

Hotline Mo – Do 19 – 21

Uhr, & 19411, Test +

Beratung Mo 16 – 18, Di

17 – 19 Uhr

... Aids-Hilfe Sylt - aktHIV

für Nordfriesland e.V.,

Nordseeklinik Heidehaus,

Norderstr. 81, 25980 Sylt

OT Westerland,

& 04651201775,

sylteraidshilfe@gmail.com

B 04 Aidsseelsorge der

ev.-luth. Kirche, Spadenteich

1, & 2804462,

www.aidsseelsorge.de

B 04 Basis-Projekt, Anlaufstelle

für Stricher, St. Georgs

Kirchhof 26,& 2801607

A 42 CASA blanca, Aids-

Beratung im Centrum für

Aids und sexuell übertragbare

Krankheiten Altona,

Max-Brauer-Allee 152,

AIDS-& 040 42811 7777,

Beratung und Test: Mo +

Mi 14 Uhr, Di 8 Uhr, Do 12

Uhr

A 51 Hamburg Leuchtfeuer,

Psychosoz. Betreung,

Bahren felder Str. 244,

& 38611055, betreuung@

hamburg-leuchtfeuer.de,

Wohnrauminfo & 38611075,

Hamburg Leuchtfeuer Hospiz,

Simon-von-Utrecht-Str. 4d,

& 3177800

B 08 Hein & Fiete, Hamburgs

schwuler Infoladen mit

Bibliothek, Pulverteich

21, & 240333,

Mo – Fr 16 – 21 Uhr,

Sa 16 – 19 Uhr, Beratung

und HIV-Antikörpertest,

bei Bedarf auch Hepatitis

A, B, C, Syphilis-Serologie,

Chlamydien und Tripper

(anonym, kostenlos und

ohne Voranmeldung)

Di + Do 16 – 20 Uhr,

www.heinfiete.de

… Leschiak/Lesbisch-

Schwuler Internationaler

Arbeitskreis im Verband

binationaler Familien

und Partnerschaften iaf e.V.,

Eidelstedter Weg 64,

& 446938

B 04 Memento e.V. Gemein

schaftsgrabstätten für

Menschen mit HIV/AIDS,

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.memento-hamburg.de

A 07 MHC-Beratungsstelle

Borgweg 8, Schwulen- &


Stiftstr.

Lesbenberatung,

& 2790069, transberatung

@mhc-hamburg.de

Polizeilicher Opferschutz

Ansprechpersonen für

LSBTI* der Polizei Hamburg

Beratungs- und Unterstütz

ungsangebot bei Diskriminierung,

Hasskriminalität,

Gewalttaten oder Beziehungsgewalt

Janina Meißner

Telefon: 040 428670325

Mobil: 0176 42852845

Christine Osbahr

Telefon: 040 428670324

Mobil: 0176 42852848

oder

LSBTI@polizei.hamburg.de

A 07 Rechtsberatung für

Schwule RA Sven-Uwe

Blum berät kostenlos zu

Rechtsfragen im mhc.

Termin nach Vereinbarung,

& 279 00 69 oder

schwulenberatung@

mhc-hamburg.de

A 53 Referent für Geschlechterpolitik

Justizbehörde,

Arbeitsstelle Vielfalt,

Armin Ketterer, Dammtorwall

9-13, & 428433588



Schwub-Hamburg, Beratungshotline

& 3199 3727,

schwub@hamburg.de

Sexualberatungsstelle

des UKE, Poppenhusenstr.

12, & 4280302225

A 07 Trans*beratung bei Fragen

zur Geschlechts -

identität, mhc- Beratungsstelle,

Borgweg 8,

& 279 00 69, transberatung

@mhc-hamburg.de

A 04 Transsexuellenberatung

Psychiatrische Klinik,

Martinistr. 50-52,

& 4280302225

B 05 Schwul & Positiv Gruppe,

& 2351990

B 08 Schwestern der Perpetuellen

Indulgenz, Haus

Notre Dame Sainte Diana,

c/o Hein & Fiete

B 01 Sucht & Wendepunkt e. V.

Suchtberatung, An der

Alster 26, & 28054389,

info@sucht-undwendepunkt-ev.de

GRUPPEN

& VEREINE

ARBEIT & BERUF

B 08 Arbeitskreis Lesben,

Schwule, Bi- und Intersexuelle

& Transgender

(LSBTI) in ver.di Besenbinderhof

60, Treffen

jeden 1. Mittwoch im

Monat 18.30 Uhr,


heikea-verdi@hotmail.de

BLSJ - Bund Lesbischer

und Schwuler JournalistInnen

e. V.,

Regionalgruppe Nord,

www.blsj.de, hamburg@

blsj.de

A 07 Gay Cops – Schwule und

Lesben in der Polizei

Hamburg Stammtisch jd.

3. Montag im Monat im

mhc-Café ab 18 Uhr,

& (0173) 6449137,

info@gay-cops-hamburg.de

B 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 238 058550,

info@hamburg-pride.de


Regionalgruppe schwuler

Feuerwehrleute,

& (0175) 7385 848,

hamburg@ feuerwehr-gays.

de

B 04 Schwule Lehrer Hamburg,

Stammtisch jd. 1. Do.

19.30 Uhr im Ristorante

Leon, Koppel 1, Florian Binder,

www.schwule- lehrerhamburg.de

A 44 Verband lesb. Psychologinnen

und schwuler Psychologen

VLSP, Regionalgruppe

HH, c/o Carsten

Meyer, Colonaden 19,

& 35712057

A 61 Völklinger Kreis – Gay

Manager e.V., Verband

für schwule Führungskräfte,

Regionalgruppe Hamburg,

www.vk-online.de,

hamburg@vk-online.de

ELTERN

A 07 BEFAH Hamburg, Eltern

von Schwulen und Lesben

Treffen am 3. Sonntag im

Monat um 15 Uhr im mhc,

Sabine Fischer, & 27887862,

info@befah-hamburg.de


Elterngruppe gleichgeschlechtlich

liebender

Töchter und Söhne, Treffen

im Gemeinde saal der

Nikolaikirche, Abteistr. 38,

M. Ostendorf, & 479662

A 07 ILSE – Initiative lesbischer

und schwuler Eltern, Eltern

treffen sich mit ihren

Kindern zum Klönen, Kaffee

Trinken, Erfahrungsaustausch.

Jd. 1. So. ab

15.30 Uhr, mhc-Café.

& 611 69911 (Annika),

ilse.hh@lsvd.de,

www.ilsehamburg.

wordpress.com

A 18 Kinder & Aids

Arbeitsgemeinschaft

Kinder- u. Jugendschutz

Hamburg e. V., Hellkamp 68,

& 41098062

A 07 Kinderwunsch, Treffen am

1. Montag im

Monat um 19 Uhr im mhc,

info@befah-hamburg.de

B 08 Schwule Väter und

Ehemänner jd. 1. Mi. und

jd. 3. Mo. im Monat, 19 Uhr

bei Hein & Fiete, Wolfgang,

& (0176) 62586 085,

info@schwule-vaeter.de

FREIZEIT

… A44 Bi & Friends HH,

Stammtisch (nicht nur)

für Bisexuelle, jd. 1. SA im

Variable, Karolinen-str. 23,

www.bigaystammtisch.de

B 08 Der Männertreff, Offene

Gruppe für vielseitig

Interessierte in lockerer

Runde. Pulverteich 21,

& 240333, Samstags von

16-19 Uhr bei Hein & Fiete

A 07 Dienstagsmunch -

Stammtisch für BDSM-

Interessierte: Dienstags

im Saal des mhc um 19 Uhr

… Gay-Trekk, Outdoor-

Freunde, bis 50 J.,

Gay-Trekk c/o Peters,

pmac01@t-online.de


Hamburg Gay Bikers,

Motorradgruppe, c/o Detlef

Mahn, Münteweg 2, biker@

hamburggaybikers.de

A 07 Hamburg Guys: Freizeit

gruppe für Schwule bis 35,

jeden 1. und 3. Mi, 19 Uhr


Lesbentelefon Hamburg,

Beratung, Gruppen & Infos

rund ums lesbische Leben,

Di. 19-21 Uhr, & 41354160

A 63 MC Nordlicht

Motorradgruppe c/o Chaps,

Woltmanstr. 14,

mc_nordlicht@hotmail.com

A 07 Montagstreff Spiele- u.

Freizeitgruppe für schwule

Männer, Jd. 1. u. 3. Mo

im mhc-Café, Constantin,

& 55583694

B 05 NachTisch., Unterneh

mungen nach Lust, Laune

und Wetterlage, 1. + 3. Mi

13:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 pinkpanther, Freizeitgruppe

für Schwule über 50

im mhc, & 279 00 69

B 05 Raum der Stille, inde

Balance zwischen Aktivi

tät und Entspannung, 2. +

4. Mi 17 – 18 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange

Reihe 30, & 2351990

B 05 Regenbogenkantine., Mi

12:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 Schachgruppe,

montags ab 19 Uhr im mhc

A 07 Ü40-Talk – anders älter

werden

immer dienstags ab 20 Uhr

im mhc, Kontakt:

ue40-talk@gmx.de 01512

03536730



Sankt Pauli Queerpass

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpass-sanktpauli.de

Spiele-Gruppe,

14-tägig montags,

c/o Schwub, & 31993727

• Existenzgründungsberatung

• Steuerberatung • Steuererklärungen

• Jahresabschlüsse

• Finanz- und Lohnbuchhaltung

• laufende betriebswirtschaftliche Beratung

• Sanierungs- und Insolvenzberatung

Ihr Ansprechpartner

Sven Partheil

Steuerberater

Spitalerstraße 32

20095 Hamburg

Tel. 040/ 519 005 022

sven.partheil@nlstb.de • www.frag-nordlichter.de


Lammstr.

Am

Straße

Thadenstraße

B.-

Endo-

+

klinik

Kleine

Marienstr.

Nobistor

C

Gilbert- Straße

Gerritstr.

Paul- Roosen- Straße

Holstenstraße

Finkenstraße

Kleine Freiheit

Herrenweide

Trommelstraße

S1 S2 S3

Am

Bernstorff-Str.

Freiheit

Simon-von-Utrecht-Straße

Nobisteich

Lincolnstraße

TAXI

S

Große

Hein-Köllisch-Platz

TAXI

Reeperbahn

lev-Bremer-

Schmuckstraße

Keyser-Weg

Silbersacktwiete

A 07 SOORUM, Stammtisch

für Schwule über 40,

immer am 4. Dienstag

im Monat um 20 Uhr im

Raum 0.2. im mhc

… Volksparkjunxx, schwul/

bi/lesbischer HSV Fußball-

Fanclub, Stammtisch

jeden 1. Di. im Monat ab

20 Uhr in wechselnden

Locations, Infos und

Termine unter

info@volksparkjunxx.de,

www.volksparkjunxx.de

GESCHICHTE

B 08 Arbeitskreis Schwule

Geschichte Hamburg,

c/o Hein&Fiete

… Gemeinsam gegen

das Vergessen,

Stolpersteine

für Homosexuelle NS-

Opfer, www.hamburg-aufanderen-wegen.de

… Projektgruppe für die

vergessenen Opfer des

NS-Regimes in HH,

& 43189224

JUGEND

A 07 Jugendberatung im

MHC & 65055129

A 07 Mixtapes –

Donnerstagstreff LesBi-

Schwule Jugendgruppe

für alle bis 26 J., Jeden

Donnerstag von 17-21 Uhr,

JBZ (Barmbeker Str. 71).

& 4304624,

jugend@mhs-hamburg.de

A 07 Qwir! Lgbt*i Jugendtreff

für alle von 14-

26 Jahre, ab 17 Uhr im

mhc. Kontakt: info@

mhc-jugendarbeit.de

oder 040-69454840

... Qwir! Bis 18 Jahre – Für

lesbische, schwule,

bi und trans* Jugendli

che und alle, die es

noch nicht wissen,

jeden 2. Freitag im

Monat, 17-21 Uhr im

JBZ, Barmbeker Str. 171

A 07 Trans*normal, Gruppe

für junge u. jugendliche

Trans* bis 26 J. z.

Kennenlernen,

Fragen stellen & Spaß

haben, jd. 1. u. 3. Fr. ab 17

Uhr, franzi@mhc-hamburg.

de

KIRCHE

B 04 Aids-Seelsorge

Hamburg

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.aidsseelsorge.de

Bleicher- Str.

Reeperbahn

Silbersackstraße

Balduinstr.

Brigitten- Str.

Querstr.

Friedrichstr.

TAXI

Straße

Clemens- Schultz- Str.

Hans-

Hamburger Berg

Gerhardstr.

TAXI

Friedrichstr.

Herbertstr.

Millerntorplatz

Paulinen-

Platz

Davidstraße

Hoyer- Straße

Paulinenstraße

Simon-von-Utrecht-Straße

Seiler- Straße

Spielbuden- Platz

Annenstraße

Rendsburger Str.

Budapester Straße

Taubenstr.

Wohlwill-

Brunnenhof

Tal-

Albers-

Platz

Hein-

Det

Str.

Hopfenstraße

Allee

TAXI

TAXI

Heiligengeistfeld

(FC St. Pauli und Dom)

01 02 03

04 05 06

Reeperbahn

Zirkusweg

Kastanien-

St.Pauli

HelgoländerAllee

07 TAXI

08 09

B 06 Metropolitan

Community Church

Hamburg (MCC)

Steindamm 87, & 515608

KULTUR

B 08 Kunstgruppe GOLY3OI

jd. 1., 2., + 3. Montag im

Monat, 18 Uhr bei Hein

& Fiete, Pulverteich 21,

Info + Kontakt unter www.

goly3oi.sechzig31.de/

A 07 Les-bi-schwuler Chor

Belle Alliance, Fr.

18.30 bis 20.30 Uhr,

& 39902011,

www.belle-alliance.de

A 06 Lesbisch-schwuler Chor,

vierzehntägig mittwochs

im Kulturladen St. Georg,

19:15 Uhr, Alexanderstr. 16,

Infos: www.regenbogen

chorhamburg.wordpress.

com oder

LSChor-HH@gmx.de

A 44 Q uerbild e.V. Lesbisch-

Schwule Filmtage, Schanzenstr.

45, & 3480670,

www.lsf-hamburg.de

A 07 Schola Cantorosa

Schwuler Männerchor,

Wasserstieg 13, Rudolf

Reimann, Treffen

montags im Monat um 19

Uhr im mhc Café

& 5478418,

www.schola-cantorosa.de

A 07 Schwule Philosophie -

gruppe, jeden 4.

Donnerstag um 19:30 Uhr

im Monat im mhc.

Kontakt: Uwe, & 8509829

… Schwule Theatergruppe

„Der Kulturbeutel“,

jeden Donnerstag. um

19:30 Uhr im mhc,

Michael, & (0172)

7701599, www.

kulturbeutelhamburg.de

… Franz-Schubert-Chor

Hamburg e.V., Ines

Lehmann, & (04534) 8809,

www.franz-schubert-chor.

de

… Schwuler Literaturkreis,


& 44465779

Sweet Harmonies,

Vokal ensemble,

& 783834

MEDIEN-

PROJEKTE



Nordgay Radio, jd. 2. Mo.

im Monat auf Tide 96.0,

& (0176) 20701228,

www.nordgayradio.net,

webmaster@nordgayradio.net

Pink Channel, Radio im

Queerformat für Lesben,

Schwule & Transgender,

& 0151 50008143,

redaktion@pinkchannel.net,

www.pinkchannel.net

POLITIK

S1 S2 S3

A 59 Amnesty International

– Queeramnesty

Hamburg., Treffen 1x

im Monat. Hein-Köllisch-

Platz, St. Pauli. Infos +

Mitmachen + Kontakt:

www.queeramnesty.

hamburg

A 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 2380 58550,

info@hamburg-pride.de

A 08 Landesarbeitsgemeinschaft

queer der Partei

Die Linke

Lars Wendrich, lars.

wendrich@t-online.de,

Treffen jd. 3. Donnerstag

im Monat, 18:30 Uhr,

Hartslohplatz 1

A 54 GAL Abgeordnetenbüro,

Farid Müller,

Burchardstr. 21,

& 32873-280,

farid.mueller@gal-fraktion.

de

… Liberaler Arbeitskreis

Homosexualität, Martin,

& 477611

B 05 LSU – Lesben- und Schwule

in der CDU, jeden 2. Mi.

im Monat 19 Uhr im M&V,

Christian Röbcke, &7344

8378, lsu-nord@gmx.de

B 08 Lesben- u. Schwulenverband

in Deutschland e.V.

(LSVD) Landesverband

Hamburg, c/o Hein & Fiete,

Pulverteich 21, Wolfgang

Preussner, & 28050983

… Queer GAL Netzwerk

lesbischer und schwuler

Grüner, joerg.ebel@

queergal.de

B 09 Schwusos, Arbeits gemeinschaft

Lesben und Schwule

in der SPD, Kurt-Schumacher-Allee

10, & 28084837

… SPD Wahlkreisbüro,

Philipp-Sebastian Kühn,

Steinbeker Marktstr. 87,

& 81996056, wahlkreis

buero@billstedt-spd.de

A 07 Unabhängige Homo -

sexuelle Alternative e.V.

(UHA), Trägerverein des

MHC, Borgweg 8,

& 27877800

SELBSTHILFE

A 07 andersrumTreff, für

schwule Männer mit

Psychatrie erfahrungen,

jd. 2. u. 4. Mi. 18:30 – 20

Uhr im mhc, & 2790069

U3

U3

Glacisch.

B 04 Anonyme Alkoholiker,

AIDS-Seelsorge, Spadenteich

1, Do. 19.30 Uhr,

Ingo & 2004214,

Kay & 28 66 99 69

A 07 Dancing Deerns Come

Out Come In, nur in unge

raden Kalendewochen

mittwochs ab 18:30 Uhr im

mhc Cafe, & 2790069

… Der neue Mann, Beratungspraxis

für Männer, Bürgerweide

62 b, & 258820

B 08 Homan, Verband ira nischer

Schwulen und Lesben,

c/o Hein & Fiete

A 07 Kinderwunschgruppe,

Jd. 1. Mo. 19.30 Uhr im

mhc, & 040 412630038

... MANN LIEBT MANN –

Gruppe für homosexuelle

Männer mit Behinderung.

Jeden letzten Samstag im

Monat, 15 -– 18 Uhr bei

Leben mit Behinderung

Hamburg, Südring 36. 040-

412 63 00 -38

A 07 Schwulenberatung, jeden

Dienstag von 14 – 18 Uhr

im Raum 1.4 im mhc

B 08 Schwul und depressiv,

Jd. Mo. von 19-21 Uhr

bei Hein&Fiete, Pulverteich

21, Erstkontakt

über Thomas, & 28050 984,

thomas20099@onlinehome.de

oder Udo, & 58965164

A 07 Selbsthilfegruppe

schwuler Alkoholiker,

montags 19 Uhr im mhc-

Café, Claus & 4101950,

Rainer & 5368 136, www.

schwule-alkoholiker.de

A 07 Switch Transgeschlechtliche-Selbsthilfe,

Gruppe

für Transsexuelle, Intersexuelle,

Angehörige

und Interessierte, jd. 2.

Dienstag im Monat um

20 Uhr im mhc,

Pia: & (0176) 29497323,

www.switch-hh.de

A 15 Transsexuellentreff,

jd. 1. & 3. Do. ab 19 Uhr,

c/o Goldbekhaus,

Moorfurthweg 9

A 07 TransTendenz,

Gruppe für alle, die sich

nicht in herkömmliche

Geschlechterkategorien

einordnen können/wollen.

Jd. 1. Do. ab 19.30 Uhr im

mhc transtendenz@web.de

SPORT

A 07 Jogging-Gruppe,

Di. 19 Uhr im mhc-Café,

Rüdiger, & 52179811

65 Hamburg von A-Z

B 08 Startschuss, Schwul /

Lesbischer Sportverein

Hamburg e.V. , www.

startschuss.org

Badminton:

Dienstag 18 Uhr, U/S

Berliner Tor, Mittwoch

18 Uhr, U Hammer Kir

che, Donnerstag 18 Uhr,

U Lohmühlenstr.,

Freitag 19:30 Uhr, Berli

ner Tor, Samstag 14

Uhr, Lohmühlenstr, Sonntag

14 Uhr, Lohmühlenstr.,

Infos: badminton@

startschuss.org

Basketball: Montag 19

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 89, Info bei

Martin,& 23843475 & Ste

phanie, & 69456330,

Basketball@startschuss.org

Bowling: 1. Montag und

3. Dienstag im Monat,

19:30 Uhr, Wagnerstr. In

fos bei Udo & 225683,

bowling@startschuss.org

Fitness: Montag 20 Uhr,

Gewerbeschule,

Wohlwillstr. 46, Infos

bei Rüdiger 5217981,

fitness-montag@

startschuss.org, Dienstag

21 Uhr, LaCajita,

Stresemanstr. 374b,

Infos bei Eckart & 4209253,

fitness-dienstag@

startschuss.org,

Freitag 18 Uhr, Klosterschu

le, Westphalenweg 7, Infos

bei Stephen & 40170050

Fitness „Rostfrei“: Diens

tag 20:30 Uhr, Tanzschule

Billies, Stresemannstr.

374b, Infos bei Rüdiger

& 0177 3140281, rostfreifitness@startschuss.org

Männerfußball:

Montag 19:30 Uhr,

Eisenbahner TUS,

Mittlerer Landweg 40, Infos

bei Jörg-Peter

& 015776204707,

fussball@startschuss.org

Frauenfußball: Mittwoch

18:30 Uhr, Blomkamp 61,

Sarah & 017682013528

Kung-Fu: -W- Mittwoch 20

Uhr, Ganztagesschule St.

Pauli, Infos bei Nele

43278855, kung-fu@s

tartschuss.org

Laufen: Mittwoch 19 Uhr,

Kolsterschule, West

phlaneweg 7, Infos bei

Michael 28051599,

laufen

@startschuss.org

Outdoor: RRadfahren,

Wandern, Skifahren, Kanu

(Manno 8508344),outdoor@

startschuss.org, Frauentouren

(Ingrid

015161161165, outdoorfrauen@startschuss.org)

Rückengymnastik:

Montag 16:30 oder 17:45

Uhr, Infos bei Olaf 2296388,

rueckengymnastik@

startschuss.org

Schwimmen: Dienstag

20:30 Uhr, Bäderland

Bramfeld, Mittwoch

21 Uhr OSP Dulsberg

(Fortgeschrittene)

Sonntag 20:45 Uhr, HSU

Jenfeld, Infos bei Andy

017620072229 schwimmen

@startschuss.org

Selbstverteidigung:

Montag 18:30 Uhr,

Bildstedter Hauptstr. 69

Ghasem Spili & 38655468

Segeln: Dienstag 19 Uhr,

Segelverein Barca, An der

Alster 67a, Infos bei

Christoph 01714157027,

segeln@startschuss.org

Tanzen Anfäne

rInnen: Mittwoch 19:15

und 20 Uhr, Tuch. Gym.,

Eckernförder Str. 70, Info

bei Marianne 0176973

07344, tanzen-mittwoch@

startschuss.dee

Tanzkurs Fortgeschrit

tene: Mittwoch 20

Uhr, Tuch. Gym., Eckernförder

Str. 70, Info bei

Marianne 0176973 07344,

tanzen-mittwoch@

startschuss.de, Freitag 19:30

Uhr, Schule Hasselbrook,

Ritterstr. 44, Infos bei Irma

Infos bei Irma unter 0

1724055649, tanzen-f

reitag@startschuss.org

Tennis: Montag 18 Uhr, und

19:30 Uhr Tennisanlage

Hammer Steindamm 130,

Infos bei Henning

01748477779, tennis@

startschuss.org

Tischtennis: Mittwoch

18:30 Uhr und Freitag 18

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 80, Infos

bei Hermann 2505139 &

Ines 35961485, tischtennis@

startschuss.org

Volleyball: Montag 19:45

Uhr, U Feldstra., volleyball@

startschuss.org, Mittwoch

18:30 Uhr, U Lohmühlenstr.,

Donnerstag 19:00 Uhr,

U Burgstr., Freitag

19:30 Uhr, U Feldstr.

Yoga: Mittwoch 18:14

Uhr, S/U Sternschanze,

Lippmanns.

59, Infos bei Christoph

017692265720, yoga@

startschuss.org

… Rosa Radeln

schwules Radfahren,

& 4209253,

rosaradeln@web.de

… Pink Peloton

Touren- und

RadSportGruppe,

& (0171) 2407600,

deep.zone@t-online.de

… Sankt Pauli Queerpass,

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpassSanktPauli.de

A 08 Gay-Bo,

Gefahrenerkennung

und Sicherheitstraining,

mittwochs 19 Uhr,

Hein&Fiete, Pulverteich 21

A 08 Qi Gong Kurs bei

Hein & Fiete, Einstieg

jederzeit möglich ohne

Voranmeldung, erste

Teilnahme kostenfrei

als „Schnupperkurs“.

Mit Kursleiter Stephan

Reisberg, samstags

16 – 19 Uhr, Hein&Fiete,

Pulverteich 21

A 07 Tanzkurs für Anfänger &

Fortge., c/o MHC

… Volksparkjunxx,

schwul-bi-lesbischer HSV-

Fußball-

Fanclub, Stammtisch jd.

1. Di. ab 20 Uhr in wechselnden

Locations,

Infos und Termine:

info@volksparkjunxx.de

STUDENTEN

A 37 Queer-Referat Uni

Hamburg LesBI*Schwul

TranSM, c/o AStA Uni

Hamburg, Von-Melle-Park 5

(AStA-Trakt) Termine auf

der Homepage, & 45020437,

www.queer.uni-hamburg.de,

queer@uni-hamburg.

VORLIEBEN


Nordbären Hamburg,

Frank Seemann,

Mo-Fr 10-20 Uhr,

& (0157) 89357070,

www.nordbaeren.de

WIRTSCHAFT


SLW Schwul-Lesbischer

Wirtschaftsverband

Hamburg e.V.,

PF 304171,

20324 Hamburg,

www.slw-hamburg.de


Cityradar 66

CAMP77 – HAMBURG

FOTO: RÄ

VOLUME XXL – HANNOVER

FOTOS: M. RÄTZ

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine