ZEITUNG_Oktober 2016 Netz

manuel

GLASFASERAUSBAU IN BRÜGGEN -

ES GEHT IN DIE ZWEITE PHASE

Die entscheidenden Schritte sind getan:

In den vergangenen Monaten

wurde im Rahmen einer Nachfragebündelung

durch das Unternehmen

„Deutsche Glasfaser“ in den Ortsteilen

Angenthoer, Alst, Boerholz,

Born, Genholt, Genrohe und Lüttelbracht

das Interesse für ein flächendeckendes

Glasfasernetz abgefragt.

Nahezu überall wollen mehr als 40

% der Haushalte einen Glasfaseranschluss

nutzen und haben dementsprechend

einen Vorvertrag abgeschlossen.

Voraussetzung ist wieder, dass sich

40 % der Haushalte für einen Vertrag

mit einem der Diensteanbieter

NEW, FL!NK oder Deutsche Glasfaser

entscheiden.

Stichtag hierfür ist der 16. Januar 2017.

Wer bis dahin einen Vorvertrag abschließt,

erhält den Anschluss zu vergünstigten

Konditionen. Neben einer

geringeren monatlichen Grundgebühr

zahlt man beispielsweise auch die Ausbaukosten

in Höhe von 750 € nicht.

Die Ausbauplanung läuft auf Hochtouren

und bereits im Januar 2017 soll

mit den ersten Bauarbeiten begonnen

werden. Ziel ist es, innerhalb von sechs

Monaten alle beauftragten Anschlüsse

zu schalten.

Aufgrund dieser guten Ergebnisse

sollen nun, wie versprochen, auch

die Ortsteile Brüggen, Bracht, Oebel,

Heidhausen etc. ein komplett neues

Kommunikationsnetz bekommen.

Dazu startet das Unternehmen „Deutsche

Glasfaser“ die nächste Nachfragebündelung

in diesen Teilen der

Burggemeinde.

Eine erste Informationsveranstaltung

findet am Montag, 7. November,

19.00 Uhr, in der Burggemeindehalle,

Kreuzherrenplatz, statt. Hierzu lädt

die Deutsche Glasfaser alle interessierten

Bürgerinnen und Bürger herzlich

ein.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie an

glasfaser@brueggen.de oder rufen Sie

an unter 01806 409 1000 (aus dem

Festnetz einmalig 0,20 EUR, aus dem

Mobilfunk höher). Ach

EINLADUNG

ZU VORTRAGSABEND

Zu einem Vortragsabend lädt die Frauenunion Brüggen für Mittwoch,

9. November, 19.30 Uhr, in das Café Bürgermeisteramt, Bracht,

Marktstraße 1, ein.

Apothekerin Claudia Weinig referiert über „Verträglichkeiten und

Wechselwirkungen von Arznei- und Nahrungsmitteln“.

Der Eintritt ist frei.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten, bis 5.

November bei Ruth Schoeps, Tel. 02157/871850 oder bei Klára Rode,

Tel. 02163/5779991.

Stück (ca. 170g)

nur 1,80 €

25

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine