B - VHS Oberhausen - Stadt Oberhausen

vhs.oberhausen.de

B - VHS Oberhausen - Stadt Oberhausen

Lebenslanges

Lernen

an der

Volkshochschule

Oberhausen

Bildungsprogramm

2012/2013

Volkshochschule.

Das kommunale

Das kommunale

Weiterbildungszentrum.

vhs

OBER

HAUSEN


Liebe Leserin, lieber Leser

„Lebenslanges Lernen an der Volkshochschule“ - so lautet das Motto unseres neuen Programms zum Bildungsjahr

2012/2013.

Damit bietet die VHS als das kommunale (Weiter-)Bildungszentrum allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt eine

vielfältige und differenzierte Angebotspalette zur persönlichen Weiterbildung.

Sie reicht von 14 europäischen Sprachen über aktuelle PC-Programme und Lehrgänge zur beruflichen Fort- und Weiterbildung

bis hin zu verschiedenen kreativen Techniken. Veranstaltungen zur politischen Bildung sowie nicht zuletzt zur

Möglichkeit, einen Schulabschluss zu erwerben oder im Rahmen eines differenzierten Kurssystems als Migrantin oder

Migrant die deutsche Sprache zu erlernen.

Um für Sie als Teilnehmerin/Teilnehmer einen möglichst nachhaltigen Lernerfolg zu gewährleisten unterziehen wir uns

jährlich einer externen Qualitätskontrolle nach der europäischen Norm DIN EN ISO 9001:2008.

Darüber hinaus kooperieren wir in der Kommune sowie in der Region mit verschiedenen Partnern aus der Bildungslandschaft.

So hat z. B. der erste Bildungsbericht Ruhr (erschienen Februar 2012) den DOME-Verbund der Volkshochschulen

Duisburg, Oberhausen, Mülheim, Essen ausdrücklich als „Erprobungsfeld guter Praxis“ gewürdigt.

Diese Kooperation leistet so einen wichtigen Beitrag zur Schaffung regionaler Strukturen in der Weiterbildung. Sie ermöglicht

es den beteiligten Volkshochschulen, bei zurückgehender kommunaler Finanzierung die verbleibenden Mittel

effizienter einzusetzen. Dies betrifft neben der Sicherung der Angebotsvielfalt auch gemeinsame Akzente im Marktauftritt

(Plakatkampagnen, Pressearbeit, etc.), gemeinsame oder arbeitsteiligen Entwicklung von Kurskonzepten z. B. für benachteiligte

Zielgruppen, übergreifende Konzepte zur Förderung der Interkulturalität in den beteiligte Verwaltungen, regionale

Teilnehmer/innen- und Bürger/innenbefragungen, die Interkommunale Zusammenarbeit im Rahmen von Sprachförderung

und Integration von Migrantinnen und Migranten sowie nicht zuletzt gemeinsame Mitarbeiter/innenfortbildungen.

Weiterhin hat sich die VHS an einem landesweiten Projekt „Weiterbildung als Akteur in regionalen Bildungsnetzwerken“

beteiligt. Ziel war und ist es, die Kooperation zwischen Weiterbildungseinrichtungen und Schulen in der Region zu stärken.

Nicht zuletzt diese verschiedenen Ansätze zur Schaffung regionaler (Weiter-)Bildungsstrukturen ermöglichen es uns,

Ihnen auch in schwierigen Zeiten weiterhin ein attraktives und breites Angebot für Ihre persönliche Weiterbildung vorzulegen.

Wir wünschen Freude und Interesse bei der Lektüre und

Auf Wiedersehen im Bert-Brecht-Haus -

Für das Team

Erwin Diederich

VHS

Vorwort

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

1


2

Inhalt

A

Vorwort. ........................ 1

Weiterbildungsberatung ............ 4

Bildungsscheck/Bildungsprämie ...... 5

Bildungsurlaub ................... 7

Einzelveranstaltungen .............. 8

Ausstellungen ................... 13

A Gesellschaft – Politik – Mensch

B

Politik, Gesellschaft, Geschichte ..... 16

Eine Welt, Länderkunde ........... 24

Interkulturelle Angebote ........... 25

Angebote im DOME-Verbund . . . . . . . 26

Religionen ..................... 28

Lebensfragen, Philosophie

und Psychologie ................. 29

Pädagogik ...................... 35

Recht ......................... 38

B Kommunikation – Sprache

Kommunikation ................. 44

Deutsch ....................... 49

Englisch ....................... 55

Französisch . .................... 63

Italienisch ...................... 65

Spanisch ....................... 67

Portugiesisch ................... 69

Niederländisch .................. 70

Türkisch ....................... 71

Arabisch ....................... 73

C

Kroatisch ...................... 72

Japanisch ...................... 72

Chinesisch ..................... 73

Russisch ....................... 72

Polnisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73

Angebote im DOME-Verbund . ...... 74

Deutsch als Zweitsprache/Integration . 75

C Gesundheit – Umwelt –

Naturwissenschaften

Entspannungstechniken ........... 88

Ökologie, ökologische Exkursionen und

Strukturwandel ................. 100

D

D Beruf – EDV

E

Kaufmännisches Wissen .......... 118

Schreibtechnik ................. 120

Weiterbildung im Beruf .......... 121

Rechnungswesen, Steuern ........ 123

Elektronische Datenverarbeitung ... 128

Computernutzung, Betriebssysteme . 129

Anwenderprogramme . ........... 131

Layout ....................... 136

Internet-Anwendungen ........... 136

Bild- und Videobearbeitung ....... 139

Technik . ...................... 143

E Kultur – Gestalten

Literatur und Theater ............. 146

Kreatives Gestalten .............. 148


F

Fotografie und Diavorträge ........ 151

Musik ........................ 153

Angebote im DOME-Verbund . ..... 154

F Grundbildung –

Nachholen von Schulabschlüssen

G

Lesen und Schreiben lernen. ....... 156

Hauptschulabschluss ............. 158

Mittlerer Schulabschluss –

Fachoberschulreife .............. 160

Vorkurs auf das Niederrhein-Kolleg .. 162

Schulabschluss Plus. ............. 163

G Zielgruppenangebote

Aktive Menschen ab 55

- Politik und Gesellschaft ........ 166

- Gemeinsam erleben ........... 167

- Gedächtnistraining ............ 167

- Computernutzung ............ 168

Frauen

- Computernutzung ............ 172

- Politik. ..................... 173

- Lebensfragen aus weiblicher Sicht 174

- Spieglein, Spieglein . .......... 178

- Leben und Gesundheit ........ 180

- Musik Tanz ................. 184

Männer

- Musik ..................... 185

- Lebensfragen aus männlicher Sicht 186

H

H Junge VHS

J

Inhalt

EDV. ......................... 188

Fit für die Schule ............... 189

Medien ....................... 193

Spieglein, Spieglein .............. 195

Musik, Tanz .................... 196

Schulklassen- und Gruppenngebote . 197

J Jugendberufsförderung – Berufliche Qualifizierung

für Jugendliche und junge Erwachsene

Berufsvorbereitende

Bildungsmaßnahmen (BvB) . . . . . . . . 200

Ausbildungsbegleitende Hilfen (AbH) 201

Arbeit und Leben DGB/VHS ....... 203

Stadtbibliothek ................. 215

Weiterbildungseinrichtungen

in Oberhausen ................. 216

Fortbildungen für Kursleitungen . . . . 217

Benachbarte Volkshochschulen ..... 218

Teilnahmebedingungen ........... 219

Beratung ...................... 219

Anmeldung .................... 220

Kassenöffnungszeiten ............ 221

Entgelte. ...................... 221

Verzeichnis der Unterrichtsstätten .. 222

Verzeichnis der Mitarbeiter/innen .. 226

Verzeichnis der Unterrichtstage .... 227

Stichwortverzeichnis. ............ 228

3


Die Weiterbildungsberatung der

Volkshochschule Oberhausen bietet

Ihnen Informationen, Orientierungs-

und Entscheidungshilfen bei Fragen

zu schulischen und beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten

und -angeboten

in der Region.

Über die Möglichkeiten einen Bildungsscheck

oder eine Bildungsprämie

für Ihre gezielte Weiterbildung

zu nutzen (s. auch Seite 5), können

Sie sich bei uns umfassend informieren.

Termine nach Vereinbarung!

Weitere Beratungsmöglichkeiten (s.

Seite 221)

4

Weiterbildungsberatung

Schulische Weiterbildung:

Hildegard Renner

hildegard.renner@oberhausen.de

Tel. 825 – 25 11

Raum 314

Berufliche Weiterbildung/Englisch:

Jörg Bender

joerg.bender@oberhausen.de

Tel. 825 – 25 53

Raum 307

Bildungsprämie/ Bildungsscheck:

Heike Rechlin-Wrede

heike.rechlin-wrede@oberhausen.de

Tel. 825 – 27 07

Raum 305

Sprachen außer Englisch:

Traudel Kleinpaß

traudel.kleinpass@oberhausen.de

Tel. 825 - 28 95

Raum 303

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Bildungsscheck für Beschäftigte

und Betriebe

Mit dem Bildungsscheck werden private

und betriebliche Weiterbildungsausgaben

zur Hälfte, höchstens bis zu

500 e bezuschusst. Für das Förderprogramm

stehen Mittel des Europäischen

Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Im individuellen Zugang:

Empfangsberechtigt sind grundsätzlich

alle Beschäftigten, unabhängig

von der Größe des Unternehmens, in

dem sie beschäftigt sind. Ausgenommen

sind jedoch Beschäftigte des

öffentlichen Dienstes.

Im Unternehmenszugang:

Unternehmen und Organisationen

mit weniger als 250 Beschäftigten und

mehr als 10 Beschäftigten können pro

Jahr bis zu 20 Bildungsschecks in Anspruch

nehmen, wobei ab dem zweiten

Bildungsscheck mindestens die

Hälfte der Beschäftigten, die vom

Betrieb einen Bildungsscheck erhalten,

einer allgemein weiterbildungsferneren

Beschäftigtengruppe angehören

muss. Bei Inanspruchnahme

nur eines Bildungsschecks ist dieser

für einen Beschäftigten dieser Gruppe

einzusetzen.

Bildungsscheck und Bildungsprämie

Besondere Beschäftigtengruppen im

Sinne des Programms sind:

- Beschäftigte, die seit mehr als 4

Jahren nicht mehr im gelernten

Beruf arbeiten oder keinen

Berufsabschluss haben,

- Beschäftigte von

Zeitarbeitsunternehmen,

- Beschäftigte ab 50 Jahre,

- befristet Beschäftigte,

- Berufsrückkehrende

Kleine Unternehmen mit bis zu 10

Beschäftigten können bis fünf Bildungsschecks

erhalten, ohne auf besondere

Beschäftigtengruppen zu

achten. Danach sind auch hier die

besonderen Beschäftigtengruppen

wie bei den übrigen Unternehmen zu

berücksichtigen. Darüber hinaus können

die weiterbildungsferneren Beschäftigten

jährlich einen Bildungsscheck

in Anspruch nehmen. Für die

übrigen Beschäftigten gilt, dass der

Bildungsscheck alle zwei Jahre genutzt

werden kann, wenn in dieser

Zeit keine berufliche Weiterbildung

begonnen wurde.

Bildungsprämie für Beschäftigte

und Selbständige

Mit der Bildungsprämie werden private

Weiterbildungsausgaben zur beruflichen

Fortbildung zur Hälfte,

höchstens bis zu 500 e bezuschusst.

Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins

ist, dass Sie erwerbstätig

sind und Ihr zu versteuerndes

Jahreseinkommen die Grenze von

20.000 e nicht übersteigt (bei gemeinsamer

Veranlagung gelten entsprechend

40.000 e). Wenn Sie sich

weiterbilden, bekommen Sie im Rahmen

der Bildungsprämie einen so

genannten Prämiengutschein, der die

Hälfte der Weiterbildungskosten abdeckt

(bis maximal 500 e).

Wer wird gefördert?

- Angestellte u. Beamte

- Selbständige

- Geringfügig Beschäftige

(min. 15 Wo.-Stunden)

- Beschäftigte in Mutterschutz oder

Elternzeit

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

5


6

Bildungsscheck und Bildungsprämie

Für NRW gilt:

Die Inanspruchnahme des Prämiengutscheins

ist unschädlich für eine

mögliche Inanspruchnahme des Bildungsschecks.

Dies bedeutet: Wer im Jahr 2012 einen

Prämiengutschein erhält, kann im

gleichen Jahr auch einen Bildungsscheck

erhalten, wenn er/sie die sonstigen

Voraussetzungen zum Bildungsscheck

erfüllt.

Bildungsscheck und Bildungsprämie:

Erst Beratung ➔ dann Anmeldung!

Weitere Informationen unter:

www.bildungsscheck.nrw.de

www.bildungspraemie.info

Ihre Weiterbildungsberatungsstelle

für Bildungsscheck und Bildungsprämie:

Tel.: 0208 - 825 - 2707 /

FAX: 0208 - 825 - 2995

um tel. Voranmeldung wird gebeten

E-Mail: Bildungsberatung.WIB@

oberhausen.de

Zur Beratung mitbringen:

- Personalausweis

- Einkommenssteuerbescheid

oder 3 Abrechnungen (bei BP)

- Infomaterial über die gewünschte

Fortbildung

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Bildungsurlaub

nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

(AWbG)

Arbeitnehmer/innen, die in NRW beschäftigt

sind, haben durch Teilnahme

an einem Bildungsurlaubsseminar die

Möglichkeit, besser auf die sich ständig

verändernden beruflichen Anforderungen

zu reagieren. Jede(r) Arbeitnehmer/in

hat Anspruch auf eine

fünftägige Fortbildung im Kalenderjahr.

Allerdings muss das Thema des

Bildungsurlaubs auf die Stellung des

Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin in

Staat, Gesellschaft, Familie oder Beruf

bezogen sein, der Urlaub mindestens

4 Wochen vor Beginn beim Arbeitgeber

beantragt werden und der Unterricht

mindestens 30 Stunden umfassen.

Nähere Informationen gibt die Volkshochschule

unter

Tel.: (0208) 825-2385.

Bildungsurlaub

Seite

August

27.08. – 31.08.2012 Türkisch für den Beruf

Bert-Brecht-Haus, Raum 513 ............71

September

24.09. – 28.09.2012 Die Digitale Fotografie von der

Aufnahme bis zur Präsentation

Bert-Brecht-Haus, Raum 426 ...........139

November

12.11. – 15.11.2012 Indesign CS4

Bert-Brecht-Haus, Raum 426 ...........136

19.11. – 23.11.2012 Tabellenkalkulation mit Excel

Bert-Brecht-Haus, Raum 426 ...........133

26.11. – 28.11.2012 Interkulturelle Kompetenzen –

Zertifizierter XpertLehrgang Basic

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a . . . . . . . . . . . 26

29.11. – 01.12.2012 Interkulturelle Kompetenzen –

Xpert Lehrgang Professional

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a . . . . . . . . . . . 27

Februar

18.02. – 22.02.2013 Anwenderprogramme am Arbeitsplatz

Bert-Brecht-Haus, Raum 402 ...........135

April

08.04. – 12.04.2013 Photoshop CS4

Bert-Brecht-Haus, Raum 426 ...........139

Juni

24.06. – 28.06.2013 Italienisch im Alltag und Beruf

Bert-Brecht-Haus, Raum 328 ............67

August

26.08. – 30.08.2013 Türkisch für den Beruf

Bert-Brecht-Haus, Raum 513 ............71

7


8

Einzelveranstaltungen

August

Sa, 11.08.2012 Zur Waterkant des Ruhrgebietes:

10.00 – 14.00 Uhr Radtour zu den Duisburger Häfen

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz Standuhr. ............ 109

Mi, 15.08.2012 Bustagesfahrt zur Floriade 2012

09.00 – 19.00 Uhr nach Venlo

Touristikbushaltestelle

am Hauptbahnhof. ............ 105

Do, 16.08.2012 Hexenküche:

11.00 – 14.00 Uhr Alte Naturpflanzen

Ziesakplaza ................. 115

September

So, 02.09.2012 Der Norden ruft:

10.00 – 14.00 Uhr Mit dem Fahrrad rund um Sterkrade

Schloss Oberhausen ........... 109

Mi, 03.09.2012 Berufliche Weiterbildung:

19.00 – 20.30 Uhr Finanzielle Hilfen durch ESF,

Land, Bund

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 126

Sa, 08.09.2012 Medientag

11.00 – 12.30 Uhr Computerspiele & Co.

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 35

So, 09.09.2012 Zeitreise zwischen Kaisergarten und

10.00 – 13.00 Uhr Schloss Oberhausen

Schloss Oberhausen ........... 110

Mi, 12.09.2012 Besichtigung:

16.00 – 19.00 Uhr Das Simulatorzentrum für Kraftwerke

Dreibachtal 173, 45257 Essen ... 100

Do, 13.09.2012 Stadtrundgang zur Geschichte der

17.00 – 19.00 Uhr Migration

Hauptbahnhof Oberhausen,

Haupteingang. ................ 16

Sa, 15.09.2012 Spitzenkunst auf der Kunstspitze:

11.00 – 14.00 Uhr Die Knappenhalde

Knappenhalde ............... 110

So, 16.09.2012 Das Emschertal zwischen Oberhausen

10.00 – 14.00 Uhr und Altenessen auf dem Fahrradsattel

Bushaltestelle Schloss Oberhausen 110

So, 16.09.2012 Windmühlen im Emschertal

10.00 – 17.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen, Vorplatz,

Standuhr. ................... 106

Mi, 19.09.2012 Besichtigung der Müllverbrennungs-

15.30 – 17.30 Uhr anlage GMVA Niederrhein GmbH

GMVA, Liricher Straße 121. ..... 100

Sa, 29.09.2012 Die Welt retten – machen Sie mit?!

11.00 – 17.00 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 16

So, 30.09.2012 Die Deutsche Fußballroute NRW

10.00 – 17.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 106

Oktober

Do, 04.10.2012 Besichtigung der MSV Arena

16.00 – 17.15 Uhr Schauland-Reisen-Arena Duisburg 101

Mi, 10.10.2012 Zwischen den Brücken:

14.00 – 17.00 Uhr Vegetation auf der Emscherinsel

Konrad-Adenauer-Alle/

Ecke Am Grafenbusch. ......... 116


Mi, 10.10.2012 Die Spur führt nach Belgien

18.00 – 19.30 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 114

So, 14.10.2012 Fahrt zur Frankfurter Buchmesse

08.00 – 21.00 Uhr Buchhandlung Laufen,

Schwartzstraße 54. ............ 146

So, 14.10.2012 Wasser-Runde durch Oberhausen,

10.00 – 17.00 Uhr Essen und Mülheim

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 106

Di, 23.10.2012 Immer mehr? Was ist genug und wie

18.00 – 19.30 Uhr können wir politisch anders denken?

Bert-Brecht-Haus, Raum 330 ..... 17

Di, 23.10.2012 Brustselbstuntersuchen – aber wie?

19.00 – 20.30 Uhr (Informationsveranstaltung)

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b ... 180

Mi, 24.10.2012 Wer hat was zu sagen in NRW?

09.00 – 13.00 Uhr Gesundheitscampus NRW

in Bochum ................... 22

Do, 25.10.2012 Kernfragen – Radioaktivität verstehen!

18.30 – 20.00 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 104

November

Do, 08.11.2012 Besichtigung des WDR-Studios Essen

14.00 – 16.00 Uhr III Hagen, 45127 Essen ......... 100

Mi, 14.11.2012 Wer hat was zu sagen in NRW?

09.00 – 13.00 Uhr Rheinischer Sparkassen- u.

Giroverband Düsseldorf

Hauptbahnhof Oberhausen,

Haupteingang ................ 22

Einzelveranstaltungen

Mi, 14.11.2012 Bilder eines Umbaus –

18.00 – 19.30 Uhr das Bert-Brecht-Haus

in den Jahren 2010 – 2011

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b ... 114

Mi, 14.11.2011 Besichtigung: Max-Planck-Institut für

13.30 – 16.00 Uhr Bioanorganische Chemie

Stiftstraße 34-36, Mülheim a.d.R. . 102

Do, 15.11.2012 Unser Umgang mit Geld

18.00 – 19.30 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 33a ..... 18

Di, 22.11.2012 Und wenn ich etwas Zeit habe...

16.00 – 17.30 Uhr Ehrenamt und bürgerschaftliches

Engagement in Oberhausen

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 167

Di, 22.11.2012 Energiewende – Was ist zu tun?

18.00 – 19.30 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 17

Do, 29.11.2012 Regenerative Energie – ein Überblick!

18.30 – 20.00 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 104

Dezember

Mi, 05.12.2012 Bewerbungsmappen professionell

08.00 – 14.30 Uhr erstellen!

Hauptschule Lirich,

Eschenstraße 60, Aula. ......... 163

Mi, 05.12.2012 Auf der Suche nach dem

18.00 – 19.30 Uhr Ruhrgebiet

Bert-Brecht-Haus ............. 114

Fr., 07.12.2012 Zusammen leben – zusammen

15.00 – 18.00 Uhr arbeiten – zusammen feiern!

Bert-Brecht-Haus, Raum 330 a . . . . 26

9


10

Einzelveranstaltungen

Mi, 12.12.2012 Pubertät und Drogen

18.00 – 20.00 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 36

Januar

Mo, 07.01.2013 Berufliche Weiterbildung –

19.00 – 20.30 Uhr Finanzielle Hilfen von EFS, Land, Bund

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 126

Mi, 09.01.2013 Landart und Kunstaktionen

18.00 – 19.30 Uhr aus dem Jahr der Kulturhauptstadt

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 115

Mi, 16.01.2013 Werksbesichtigung: Werbemanufaktur

10.00 – 11.30 Uhr der Firma Steiff-Schulte

Holteistraße 8, 47057 Duisburg .. 308

Mi, 23.01.2013 Begabung und Hochbegabung bei

19.30 – 21.00 Uhr Kindern entdecken und fördern

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 35

Mi, 30.01.2013 Wie weiter nach der 10?

17.00 – 18.30 Uhr Hauptschule Lirich,

Eschenstraße 60, Aula. ......... 163

Februar

Mi, 13.02.2013 Die Aktion Schachtzeichen zur

18.00 – 19.30 Uhr Kulturhauptstadt in Oberhausen

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 115

Sa, 16.02.2013 „Mehr als 40 Jahre – Unterwegs

10.00 – 13.00 Uhr zu Hause“

Abenteuerreisen und Fotografieren

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 152

Mi, 20.02.2013 Im guten Glauben –

08.00 – 21.30 Uhr Vielfalt der Religionen im Ruhrgebiet

Bert-Brecht-Haus, Foyer 3. Etage. . 118

Mi, 20.02.2013 Sally Perel –

19.00 – 21.00 Uhr Ich war Hitlerjunge Salomon

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 19

Do, 21.02.2013 Wenn aus Religion Politik wird –

18.30 – 20.00 Uhr Politisierung des Islam

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 19

Di, 26.02.2013 Wechseljahre – was wird anders?

18.00 – 20.30 Uhr (Informationsveranstaltung)

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a ... 181

Do, 28.02.2013 Staatsphilosophie Glück –

18.30 – 20.00 Uhr Das Bruttonationalglück und was der

Buddhismus für Bhutan bedeutet

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 20

März

Sa, 02.03.2013 „So kommen Kinder zur Sprache“

10.00 – 12.15 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 36

Di, 05.03.2013 Solarenergie – Warmwasser und

16.00 – 18.30 Uhr Photovoltaik

evo, Danziger Straße 31 ........ 103

Do, 07.03.2013 Syrien – vom Frühchristentum

18.00 – 19.30 Uhr über das Omayyadenreich bis zur

Arabischen Revolution

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 24

Do, 07.03.2013 Die kirchlichen Rechte – Christlicher

18.30 – 20.00 Uhr Fundamentalismus in Deutschland

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 20


Mi, 13.03.2013 Wie kommt der Strom in die

13.30 – 16.00 Uhr Steckdose?

Besichtigung der Kraftwerkschule

Deilbachtal 199, 45257 Essen. ... 102

Do, 14.03.2013 Kinder Abrahams. Zum Miteinander

18.30 – 20.00 Uhr von Juden und Muslimen

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 21

Mi, 20.03.2013 „Frankreich mit allen Sinnen“ –

19.00 – 21.15 Uhr Das schönste aus allen Regionen

dieses Landes

Bert-Brecht-Haus Raum 330a .... 152

April

So, 07.04.2013 Schräge Kunst und Baumfeen

10.00 – 17.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 107

Di, 09.04.2013 Energie clever nutzen –

18.30 – 20.00 Uhr Wohnkosten senken

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b ... 104

Mi, 17.04.2013 Besichtigung des Biomasse-

09.00 – 12.00 Uhr Heizkraftwerks evo

Heizkraftwerk II, Friedrichstraße .. 102

Do, 18.04.2013 Al Andalus: Der Orient in Europa

18.30 – 20.00 Uhr Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 25

So, 21.04.2013 Entdeckertour durch Oberhausen

10.00 – 16.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 107

Mi, 24.04.2013 Fredrik Vahle – Lieder und Geschichten

17.00 – 18.30 Uhr Gdanska ..................... 37

Einzelveranstaltungen

Do, 25.04.2013 Stadtrundgang zur Geschichte

17.00 – 19.00 Uhr der Migration

Hauptbahnhof Oberhausen,

Haupteingang. ................ 16

So, 28.04.2013 Zum Sanssouci am Niederrhein

10.00 – 18.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 107

Mai

Fr, 03.05.2013 Spitzenkunst auf der Kunstspitze:

16.00 – 19.00 Uhr Die Knappenhalde

Knappenstraße/Ecke Lipperstraße . 111

So, 05.05.2013 Neues Leben in alter Zeche:

10.00 – 18.00 Uhr Consolidation in Bismarck

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 108

Sa, 11.05.2013 Zeitreise zwischen Kaisergarten und

10.00 – 13.00 Uhr Schloss Oberhausen

Schloss Oberhausen ........... 111

So, 12.05.2013 Historische Parks und Gärten am

10.00 – 17.00 Uhr linken Niederrhein

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 108

So, 12.05.2013 Zwischen Emscherinsel

und Emscherdelta

11.00 – 14.00 Uhr Bushaltestelle Schloss Oberhausen 111

Do, 16.05.2013 Ruhrgebiet: Al Andalus des

18.30 – 20.00 Uhr 21. Jahrhunderts?

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a .... 25

11


12

Einzelveranstaltungen

Fr, 24.05.2013 Das Knappenviertel im Wandel der Zeit

17.00 – 20.00 Uhr Bürgerzentrum Alte Heid ....... 112

So, 26.05.2013 Eisenbahnlandschaft Ruhrgebiet

10.00 – 16.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 108

So, 26.05.2013 Vom Schloss Oberhausen zum

11.00 – 14.00 Uhr Bottroper Quadrat

Bushaltestelle Schloss Oberhausen 112

Juni

So, 02.06.2013 Auf Nachbarswegen zu Tiger

10.00 – 17.00 Uhr und Turtle – Magic Mountain

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 109

Mi, 05.06.2013 Wer hat was zu sagen in NRW?

09.00 – 14.00 Uhr FrauenMediaTurm Köln

Köln ........................ 23

So, 23.06.2013 Tag der Architektur

10.00 – 17.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 109

Juli

So, 13.07.2013 Burgen und Schlösser im Mündungs-

10.00 – 14.00 Uhr gebiet zwischen Emscher und Ruhr

Bushaltestelle Schloss Oberhausen 113

Sa, 20.07.2013 Auf der Kohlespur – Oberhausen Süd

10.00 – 13.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 113

So, 21.07.2013 Mit dem Rad zur Moschee

10.00 – 14.00 Uhr Bushaltestelle Schloss Oberhausen 113

Sa, 27.07.2013 Auf der Kohlespur – Oberhausen Nord

10.00 – 13.00 Uhr Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 113

August

Sa, 10.08.2013 Zur Waterkant des Ruhrgebiets

10.00 – 14.00 Uhr Radtour zu den Duisburger Häfen

Hauptbahnhof Oberhausen,

Vorplatz, Standuhr ............ 114


In gutem Glauben - Vielfalt der Religionen

im Ruhrgebiet

Ausstellung in Oberhausen

Mi, 20.02.2013 bis Fr, 26.04.2013

Eröffnung 08.00 Uhr, Bert-Brecht-Haus, Foyer, 3. Etage

Kulturelle Vielfalt ist ein Thema, das positive Emotionen, Zustimmung

und Ängste bei Einheimischen und Zugewanderten

auslöst. Entsprechend der kulturellen Wurzeln Mitteleuropas

ist das Christentum fest in Deutschland verankert. Durch Migration

aber sind viele neue Religionen nach Deutschland eingewandert.

Vor allem der Islam, aber auch der Buddhismus und

Hinduismus, und aus Osteuropa sind zahlreiche Juden zugewandert.

In der Ausstellung zeigt Brigitte Kraemer die Vielfalt

und Lebendigkeit religiöser Riten im Ruhrgebiet und in NRW.

Mit offenem Blick begegnet sie den Gläubigen und gibt Einblicke

in das religiöse Leben. In leuchtenden Farben stellt sie

die Unterschiede und Gemeinsamkeiten heraus und bringt sie

in atmosphärischer Dichte zusammen. Dabei zeigen ihre Bilder

den Charme der Vereinbarkeit von Religion und Alltagswelt und

ermöglichen einen Blick in einen Lebensbereich, der den „anderen“

normalerweise verschlossen bleibt.

Brigitte Kraemer, geboren 1954 in Hamm, hat an der Folkwang

Hochschule in Essen Fotografie und Design studiert. Sie ist als

freie Fotografin tätig und hat für viele Medien, darunter „Stern“

und „Spiegel“, gearbeitet. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen

Ausstellungen präsentiert und mehrfach ausgezeichnet, unter

anderem mit dem „Deutschen Fotobuchpreis 2008“.

zuständig: Dr. Gesa Reisz

Ausstellungen

Fokus Bert-Brecht-Haus – Fotos des Umbaus

von 2009 – 2011

Im Spätsommer 2012 jährt sich zum ersten Mal der Akt der

Wiedereröffnung des Bert-Brecht-Hauses. Ein Zeitraum voller

Unwägbarkeiten und Ungewissheit, was die realistischen Chancen

eines machbaren Umbaus anging, endete schließlich mit

einem außergewöhnlichen Kulturwochenende im September

2011. Darüber konnte man leicht den langen Weg von der

Planung über die tatsächliche Realisierung und die vielen Zwischenlösungen

vergessen.

Der VHS-Dozent Ingo Dämgen hat diesen Prozess zwischen

August 2009 und September 2011 episodisch mit seiner Kamera

begleitet. Im August 2012 bietet er in einer szenischen Hängung

von fast 50 Fotos dem interessierten Publikum im Foyerbereich

des Bert-Brecht-Haus die Möglichkeit, sich bildlich mit

dem Wandlungsprozess dieser für Oberhausen so wichtigen

Kultureinrichtung auseinanderzusetzen.

zuständig: Klaus Oberschewen

13


Politik, Gesellschaft, Geschichte

Eine Welt, Länderkunde

Interkulturelle Angebote

Religionen

Lebensfragen, Philosophie und Psychologie

Pädagogik

Recht

Gesellschaft - Politik - Mensch

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

A

15


A Politik,

16

Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Stadtgespräch – Verantwortliche

stehen Rede und Antwort

Worüber redet die Stadt, was regt auf,

regt an und verlangt nach Öffentlichkeit?

Es gibt Themen in der Stadt, die

besprochen werden müssen. Volkshochschule,

Arbeit und Leben und die

WAZ Oberhausen bieten auch heute

ein Thema, das die Stadt bewegt, ein

Forum mit Verantwortlichen und Entscheidungsträgern

an.

Wir haben zum Thema Innenstadtentwicklung

die verantwortlichen Planer

und Realisierer für Maßnahmen und

Projekte eingeladen. In der Innenstadt

gibt es eine drängende Problemlage,

die durch die Schließung des Kaufhofs

einen weiteren wichtigen Einschnitt

erfährt.

Nach einem inhaltlichen Einstieg

durch die Referenten besteht die Gelegenheit

zu fragen und zu diskutieren.

Franz Muckel, Citymanager, und Peter

Klunk, Dezernent für Planen, Bauen

und Wohnen stellen sich Ihren

Fragen.

Anmeldungen bei Arbeit und Leben

Oberhausen und der VHS Oberhausen

möglich Tel. 825-2830.

Barbara Kröger,

kroeger@aulnrw.de, Tel. 825-2385

oder 825-2128 Dr. Gesa Reisz,

gesa.reisz@oberhausen.de

A000B Franz Muckel / Peter Klunk

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mo, 17.09.12, 18.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Stadtrundgang zur Geschichte

der Migration

Bei einem zweistündigen Stadtspaziergang

lernen Sie anhand verschiedener

Stationen die Geschichte der

Zuwanderung Oberhausens kennen

und sehen. Von der Synagoge über

Kulinarisches, vom Migrationsrat, türkischer

und polnischer Zuwanderung,

von Flucht und Zwangsarbeit

zu einem vielkulturellen Oberhausen

2012, spannend für einen touristischen

Blick und immer wieder neu

als Zuhause, als Heimatstadt.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

2 UStd. 8,- EUR

A002B Andre Wilger

Exkursion in Oberhausen

Do, 17.00 bis 19.00 Uhr, 13.09.12

Hauptbahnhof Oberhausen,

Haupteingang

A004B Andre Wilger

Exkursion in Oberhausen

Do, 17.00 bis 19.00 Uhr, 25.04.13

Hauptbahnhof Oberhausen,

Haupteingang

„Die Welt retten“

Das ist der Schwerpunkt der politischen

Bildung im Herbst. Die Veranstaltungen

sollen ermöglichen, sich

über Alternativen zu aktuellen Formen

des Wirtschaftens zu informieren

und sich über eigene Möglichkeiten

vor Ort Gedanken zu machen.

Die vermeintliche Alternativlosigkeit

des Wirtschaftswachstums und der

Bankenwirtschaft hat viele zum

Nachdenken gebracht. Hier setzen

die geladenen Expertinnen und Experten

mit ihren Beiträgen an. Zu

Beginn gibt es gleich einen Workshop,

der in die lokale Praxis führt.

Weitere Veranstaltungen finden Sie

noch im Bereich Umwelt und Technik

zu Energiefragen (C332D und

C338D).

Die Welt retten -

machen Sie mit?!

Fukushima, Klimaerwärmung, Finanz-

und Eurokrise: Jede aufmerksame

Person weiß, dass sich die Welt

und ihre Menschen ändern müssen,

damit die Erde lebenswert bleiben

kann - die Frage ist nur: Wie?

Bisher vermag es Politik nicht, die

Probleme auf internationaler Ebene

zu lösen. Aber wir alle können die

Veränderung ein Stück weit selbst bewirken:

die Ohnmacht überwinden,

das Leben entschleunigen, die eigene

Konsumwelt entrümpeln und damit

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


das Wohlbefinden steigern. Neue Perspektiven

für einen alternativen Lebensstil

und neue Wirtschaftsmodelle

bietet Ihnen dieser Tagesworkshop

zum sofort anfangen. Unter Anleitung

des renommierten Oldenburger Wirtschaftsprofessors

Niko Paech werden

praktische Tipps und handlungsleitende

Perspektiven für einen neuen Lebensstil

vorgestellt: Konzepte des

sozialen Austauschs, der örtlichen

Versorgung mit einer Regionalwährung

oder einer Ressourcenschonung

im eigenen Umfeld. Wen die globalen

Nachrichten bisher erschlagen haben,

der kann hier mit anderen gemeinsam

überlegen, wie wir handlungsfähig

bleiben können und in

Oberhausen die Welt verändern.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A006B Prof. Dr. Niko Paech

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 29.09.2012, 11.00 bis 17.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

8,- EUR

Immer mehr? Was ist genug und

wie können wir politisch anders

denken?

Fortschritt, Innovation, Wachstum, so

lautet der herrschende Dreiklang der

Industriegesellschaften. In Zeiten globaler

Umweltveränderungen wurde

dieser Dreiklang lediglich um Effi-

zienz und Nachhaltigkeit ergänzt, um

den Ressourcenverbrauch zu senken

und die Umwelt im Dienste des Menschen

zu erhalten.

Suffizienz ist ein Begriff, der etwas

anderes in die politische Debatte einbringt,

Genügsamkeit, das Genug an

Verbrauch, die Grenze für den Überverbrauch.

Wenn etwas immer wachsen

muss, um genug sein zu können,

wird das Wachstum zur Zumutung für

Mensch und Umwelt. Wenn die Umweltdebatte

an individuellem Verzicht

moralisch aufgeladen wird, erscheint

das neben der steten Lebensbeschleunigung

als Überforderung.

Suffizienz setzt dem ein „Recht auf

genug“ entgegen und die Frage nach

dem „genug“ der Gesellschaft. Gibt

es ein Recht, sich dem Wachstumstrieb

zu entziehen - und im Spiel des

„Immer Mehr“ nicht mitzuspielen?

Gibt es eine Postwachstumsdebatte?

Für alle, die sich Lebens- und Überlebensfragen

stellen, bietet Prof. Uta

von Winterfeld vom Wuppertal Institut

eine alternative Denkmöglichkeit,

die einige Tabus bricht. Mitdenkerinnen

und Mitdenker erwünscht!

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A008B Prof. Dr. Uta von Winterfeld

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Di, 23.10.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Politik und Zeitgeschehen

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Energiewende - Was ist zu tun?

Klimawandel und Ressourcenknappheit

zwingen Deutschland und die

Welt zu tiefgreifenden Veränderungen.

In einem ebenso anschaulichen

wie spannenden Vortrag skizziert Michael

Kopatz vom Wuppertal Institut

für Klima, Umwelt Energie GmbH

den möglichen und notwendigen

Kurswechsel zur Grünen Marktwirtschaft.

Besser, anders, weniger lautet

eine Faustformel für den Wandel.

Hoffnungsvoll stimmen die Erfolge

beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

und der Umsetzung von Effizienzkonzepten.

Kritisch wird es beim

weniger, denn technologischen Innovationen

sowie eine „Ökologische

Industriepolitik“ allein sind nicht ausreichend.

Notwendig ist auch eine

Ökologische Lebensstilpolitik, die der

ständigen Expansion Grenzen setzt.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A010B Dr. Michael Kopatz

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 22.11.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

17


A Politik,

18

Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Unser Umgang mit Geld - was

war, was ist, was soll

Unser herrschendes weltweites Finanzsystem

beruht auf Annahmen,

die kaum hinterfragt werden. Der

Umgang mit Geld wird von der Gewinnmaximierung

getrieben. War das

eigentlich schon immer so? Müssen

eigentlich Zinsen gezahlt werden,

wenn Geld geliehen wird? Es gab tatsächlich

auch andere Systeme in

der Vergangenheit und auch andere

Ideen vom Wert des Geldes, historische

Beispiele werden vorgestellt.

Und was treibt den einzelnen Menschen?

Angst und Gier sind die individuellen

Treiber, die ein solches Finanzsystem

wie das aktuelle stützen

und aufrechterhalten. Wie das zusammenspielt

und wie es möglich ist,

anders zu denken, wird Dr. Susanne

Wiegel anschaulich machen.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A012B Dr. Susanne Wiegel

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 15.11.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Politik und Religion

Der Themenschwerpunkt politische

Bildung zum Frühjahr 2013 beschäftigt

sich mit den vielfältigen Verknüpfungen

von Religion und Politik,

selbst wenn diese nicht immer beabsichtigt

sind. Deutlich wird das an

der Religion Islam, die viele gar nicht

mehr ohne politische Verknüpfung

denken können. Höhepunkt ist die

Veranstaltung „Abrahams Kinder“,

bei der die Gemeinsamkeiten der

monotheistischen Religionen diskutiert

werden können. Die Reihe wird

in Kooperation mit dem Integrationsrat

der Stadt Oberhausen angeboten.

Bitte beachten Sie noch den migrationsgeschichtlichen

Stadtrundgang

am 25. April (A004B) und die Veranstaltungen

unter „Länderkunde“ zu

Al Andalus, Al Andalus im Ruhrgebiet

und Syrien (A170B, A172B, 174B)

und eine Einführung in den Buddhismus

unter „Lebensfragen“ (A400B).

In gutem Glauben - Vielfalt der

Religionen im Ruhrgebiet

A100B Brigitte Kraemer

Ausstellungseröffnung

Mi, 20.02.2013, 18.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus,

Foyer und Raum 330a

Entgeltfrei

In gutem Glauben - Vielfalt der

Religionen im Ruhrgebiet

Kulturelle Vielfalt ist ein Thema, das

positive Emotionen, Zustimmung und

Ängste bei Einheimischen und Zugewanderten

auslöst. Entsprechend der

kulturellen Wurzeln Mitteleuropas ist

das Christentum fest in Deutschland

verankert. Durch Migration aber sind

viele neue Religionen nach Deutschland

eingewandert. Vor allem der Islam,

aber auch der Buddhismus und

Hinduismus und aus Osteuropa sind

zahlreiche Juden zugewandert. In der

Ausstellung zeigt Brigitte Kraemer die

Vielfalt und Lebendigkeit religiöser

Riten im Ruhrgebiet und in NRW. Mit

offenem Blick begegnet sie den Gläubigen

und gibt Einblicke in das religiöse

Leben. In leuchtenden Farben

stellt sie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten

heraus und bringt sie

in atmosphärischer Dichte zusammen.

Dabei zeigen ihre Bilder den

Charme der Vereinbarkeit von Religion

und Alltagswelt und ermöglichen

einen Blick in einen Lebensbereich,

der den „anderen“ normalerweise

verschlossen bleibt.

Brigitte Kraemer, geboren 1954 in

Hamm, hat an der Folkwang Hochschule

in Essen Fotografie und Design

studiert. Sie ist als freie Fotografin tätig

und hat für viele Medien, darunter

„Stern“ und „Spiegel“, gearbeitet.

Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Ausstellungen präsentiert und mehrfach

ausgezeichnet, unter anderem

mit dem „Deutschen Fotobuchpreis

2008“.

min. 6, max. 99 Teilnehmende

A102B

Ausstellung in Oberhausen

Mi, 20.02.2013 bis Fr, 26.04.2013

Bert-Brecht-Haus, Foyer, 3. Etage

Sally Perel - Ich war Hitlerjunge

Salomon

Der Jude Sally Perel rettete sein Leben

in der Haut des Feindes als Hitlerjunge

Josef Perjell!

Sally Perel, 1925 in Peine geboren,

emigrierte während des Hitlerregimes

nach Polen. Nach dem Einmarsch der

deutschen Truppen in Polen flieht er

mit seinem Bruder nach Russland.

Die Eltern bleiben im Ghetto zurück,

wo sie später umkommen. Bei Beginn

des Blitzkriegs gegen Russland fällt er

in die Hände der deutschen Wehrmacht.

Den sicheren Tod vor Augen,

erklärt er: „Ich bin Volksdeutscher.“

So wurde Sally Perel JOSEF Perjell.

Er muss in die Hitlerjugend eintreten,

und ein SA-Mann wird zu seinem

Vormund bestellt - ein Alptraum, der

erst mit dem Einmarsch der Amerikaner

endet. Sally Perel, der nach dem

Krieg nach Israel übersiedelte, hat das

Trauma seines Lebens erst Anfang der

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

achtziger Jahre in Worte gefasst. Er

brauchte mehr als vierzig Jahre, bis er

dazu fähig war und nicht einmal seine

Familie wusste von seiner Doppelexistenz.

Das Buch „Ich war Hitlerjunge Salomon“

ist die autorisierte Autobiographie

des Sally Perel, weit mehr als die

Schilderung der Erlebnisse ist es auch

die Beschreibung des Kampfes mit

dem Hitlerjungen Jupp, der er wirklich

war.

Die amerikanische Filmakademie nominierte

Agnieszka Hollands vieldiskutierten

Film „Hitlerjunge Salomon“,

der auf der vorliegenden Geschichte

basiert, in der Kategorie „Bestes Drehbuch“

zur Oscar-Preisverleihung.

Lesungen und Veranstaltungen mit

Sally Perel sind Ereignisse und Begegnungen,

Erlebnisse, die sich nicht in

Geschichtsbüchern finden lassen,

erzählt von dem Betroffenen, ziehen

immer wieder in den Bann.

Sallys Botschaft lautet: „Die Jugend

von heute ist nicht verantwortlich für

die Gräueltaten der Nazis, aber sie

wird es sein, wenn es wieder zu solchen

kommt... Ihr seid aufgefordert,

euch der Gefahr eines neuen aufkeimenden

Neonazismus entgegenzustellen,

damit solche Gräueltaten nie

wieder in Deutschland und nie wieder

im Namen des deutschen Volkes

geschehen. Ich will meinen bescheidenen

Beitrag mit diesem Buch lei-

sten. So bekommt der Schrecken und

die Aberwitzigkeit meines Überlebens

noch einmal einen zusätzlichen

Sinn.“

min. 10, max. 99 Teilnehmende

A110B Sally Perel

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 20.02.2013, 19.00 bis 21.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Karten an der Abendkasse

5,- EUR

Wenn aus Religion Politik wird -

Politisierung des Islam

Es vergeht kaum ein Tag, an dem das

Thema „Islam“ nicht durch die Medien

geht. Dabei wird Skepsis und Sorge

über „salafistische Umtriebe“,

Zunahme „integrationsunwilliger“

Muslime in ihren „Parallelgesellschaften“

oder Wahlsiege islamistischer

Parteien in den Ländern der arabischen

Revolution berichtet. Dem „Islam“

wird oftmals dabei unterstellt,

dass eine Trennung zwischen Religion

und Politik nicht möglich sei. Dabei

steht für die meisten „Beobachter“

außer Frage, dass die Prinzipien der

Demokratie nicht mit den Grundwerten

des Islam vereinbar sind. Als „Beweis“

fungieren u. a. die politischen

Verhältnisse in der arabischen Welt.

Im Vortrag wird folgenden Fragestellungen

nachgegangen: Bilden Religi-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

19


A Politik,

on und Politik im Islam geradezu

zwangsläufig eine „untrennbare“ Einheit?

Sollte die „extremistische“ Variante

dieser Weltreligion „nur“ als

„Demagogie“ oder religiös durchaus

vertretbare konsequente Haltung betrachtet

werden?

Um überhaupt die zurzeit höchst brisante

Diskussion um dieses Thema zu

eröffnen, werden im Vortrag die Definitionsproblematik

(was ist der „Islam“,

was ist „Islamismus“?) erörtert

und eine (notwendige) „Bestandaufnahme“

vorgenommen über Sunniten,

Schiiten, Aleviten, Muslimbrüder,

Salafisten und Sufis.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A120B Günter Semmler

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 21.02.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Staatsphilosophie Glück - Das

Bruttonationalglück und was der

Buddhismus für Bhutan bedeutet

Die Philosophie des Glücklichseins

nimmt in Bhutan breiten Raum ein.

Im Buddhismus heiß es, dass nur der

wirklich glücklich sein kann, der nicht

selbstbezogen handelt, sondern sich

überwiegend um das Wohl anderer

bemüht. Eine Regierung hat die Aufgabe,

sich um das Wohl und Glück

20

Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

ihrer Bürgerinnen und Bürger zu bemühen.

Dazu - so glaubt mensch in

Bhutan - reicht es nicht aus, nur auf

den Wohlstand, also das Bruttosozialprodukt,

zu schauen. Glück geht

weit über den Wohlstand hinaus.

Glücklichsein bedeutet neben der

Bereitstellung von genügend Beschäftigungs-

und Einkommensmöglichkeiten

auch kulturelle wie religiöse

Identität zu bewahren. Es bedeutet,

die Natur zu erhalten und eine gute

Regierungsführung sicherzustellen.

Die Kerneigenschaften des Bruttonationalglücks

bemüht sich die Regierung

Bhutans zum Wohle ihrer Bürgerinnen

und Bürger umzusetzen -

mit großem Erfolg. Ein Modell für uns?

Der Vortrag befasst sich mit der Entstehung

dieser Philosophie und ihren

buddhistischen Wurzeln in Bhutan

und zeichnet die Entwicklung des

Landes im Zusammenhang damit

nach.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A130B Gregor Verhufen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 28.02.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Die kirchliche Rechte -

Christlicher Fundamentalismus

in Deutschland

Fundamentalismus und Politik ist

nicht nur ein Thema im Zusammenhang

mit dem Islam. In den Diskussionen

werden christlich fundamentalistische

Gruppierungen und politische

Einflüsse der christlichen Kirchen

vernachlässigt. Deshalb soll ein

Überblick über die kirchliche Rechte

Deutschland zum Themenschwerpunkt

„Politik und Religion“ beitragen.

Schritt für Schritt öffnet z.B. Joseph

Ratzinger alias Benedikt XVI. der

kirchlichen Reaktion Tür und Tor. Das

äußert sich in der Rehabilitation antisemitischer

Elemente ebenso wie in

neuen Chancen für Organisationen

wie die Priesterbruderschaft St. Pius

X. oder Opus Dei. Antimoderne, antiemanzipatorische

Kräfte wie christliche

Lebensschutzvereine, die das

Recht auf Schwangerschaftsabbruch,

die Gleichstellung von Lesben und

Schwulen und jede Kritik an patriarchalen

Verhältnissen bekämpfen, profitieren

davon.

Dies gilt keineswegs nur für die katholische,

sondern auch für die evangelische

Kirche. Dort machen Evangelikale

erfolgreich mit Massenveranstaltungen

von sich reden, gründen

Schulen, in denen die Evolutionslehre

in Frage gestellt wird, und manche

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


von ihnen befürworten die Prügelstrafe.

Auch Evangelikale unterhalten

Kontakte zu Rechtsaußen-Organisationen

und werden immer wieder

politisch aktiv. In dem Vortrag wird

ein Überblick über die christliche

Rechte in Deutschland und ihre aktuelle

Entwicklung geboten.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A132B Jörg Kronauer

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 07.03.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Kinder Abrahams. Zum Miteinander

von Juden, Christen und

Muslimen, eine Realvision

Die religiöse Situation in Deutschland

hat sich in den letzten Jahrzehnten in

einem nicht für möglich gehaltenen

Tempo gewandelt. War bis in die

achtziger Jahre die Lage überschaubar

aufgeteilt zwischen christlich-kirchlich

orientierten und säkular-humanistischen

Bevölkerungsanteilen, so

kommt jetzt im „religiösen Sektor“ die

Präsenz eines wieder erstarkten Judentums

und eines Islam hinzu, der

mittlerweile eine Größenordung von

3,5 Millionen Menschen umfasst und

dessen öffentliche Präsenz unübersehbar

geworden ist. Viel zu wenig

aber sind die Menschen auf diese

„multireligiöse Situation“ vorbereitet.

Den eingefleischten Säkularen ist sie

suspekt, den traditionellen Kirchenchristen

eine Beunruhigung. In dieser

unübersichtlicher gewordenen Lage

versucht der Vortrag des Tübinger

Theologen Prof. Karl-Josef Kuschel,

ein gebürtiger Oberhausener und einer

der profiliertesten Vertreter eines

„interreligiösen Dialogs“ in Deutschland,

Orientierung zu geben und

Grundlagen für ein dialogisches Miteinander

von Juden, Christen und

Muslimen freizulegen. In Abraham

verehren alle drei den „Vater des

Glaubens“. Welche Konsequenzen

folgern daraus? Wie müsste das Miteinander

aussehen, nähmen alle Beteiligten

die „Wurzel Abrahams“

ernst?

min. 6, max. 99 Teilnehmende

A134B Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 14.03.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330

Entgeltfrei

Islam in Deutschland

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

In der Reihe „Politik und Religion“

soll das Thema Islam mit einer eigenen

Veranstaltung zur deutschen Gesellschaft

beleuchtet werden. Zu oft

wird Islam nur als Religion von fundamentalistischen

Akteuren, von so-

genannten „Hasspredigern“ und von

politischen Gruppierungen in arabischen

und afrikanischen Staaten diskutiert.

Islam ist aber auch eine Religion,

der auch in Deutschland mittlerweile

über 3,5 Mio. Menschen

angehören, die ihren Glauben hier

praktizieren. Der Referent, Dr. Michael

Kiefer, ist als Islamwissenschaftler

ausgewiesener Experte zur Organisation

muslimischer Religion in

Deutschland. Er wird in diesem Vortrag

beschreiben, wie sich Muslime

in Deutschland organisieren, welche

Gruppierungen es gibt und wie sich

das Thema Islamkunde an deutschen

Schulen entwickelt. So kann ein Bild

davon entstehen, wie sich mit dieser

Religion in Deutschland verhält und

wie die Gesellschaft sich dazu verhält

bzw. verhalten kann.

min. 6, max. 60 Teilnehmende

A136B Dr. Michael Kiefer

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 11.04.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Wer hat was zu sagen in NRW?

Wir bieten für Interessierte ein regelmäßiges

Angebot an Vor-Ort-Gesprächen

und Informationen mit interessanten

Gesprächspartnern oder wichtigen

Institutionen an.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

21


A Politik,

Der Blick hinter die Kulissen des Politikbetriebes

soll allen interessierten

Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick

in Hintergründe und einen

Überblick über Zusammenhänge ermöglichen.

Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Wer hat was zu sagen in NRW?

„Verfassungsschutz NRW“

Der Verfassungsschutz NRW, als Abteilung

des Ministeriums für Inneres

und Kommunales des Landes NRW,

hat die politische Aufgabe Rechtsextremismus,

Linksextremismus, islamistische

Organisationen, ausländerextremistische

Bestrebungen und

Spionage und Wirtschaftsspionage zu

beobachten und abzuwehren. Unser

Besuch in Düsseldorf will diese Aufgaben

genauer wissen, Befugnisse

klären, die Organisation verstehen

und die Rolle in der Politik hinterfragen.

Anmeldung erfolgt über Arbeit und

Leben Oberhausen.

Studienfahrt Di, 25.09. 2012

09.00 bis 13.00 Uhr

Leitung: Barbara Kröger

Ort: Düsseldorf, Verfassungschutz

6,- EUR

22

Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Wer hat was zu sagen in NRW?

Gesundheitscampus NRW

in Bochum

Der Gesundheitscampus NRW mit

seiner Zentrale in Bochum will die im

Land vorhandenen Kompetenzen

bündeln und in NRW sowie darüber

hinaus als einzigartige Verdichtung

von Wissen in der medizinischen Forschung

und Entwicklung verankern.

Der Gesundheitscampus bildet künftig

den Knotenpunkt medizinischer

Kompetenz des Landes und stellt sie

nach außen dar. Wie funktioniert das

und wer sind die Akteure? Wie wird

dieser Knotenpunkt aufgebaut? Sie

sind zu Besuch im Strategiezentrum

Gesundheit NRW, welches den Aufbau

des Gesundheitscampus als Impulsgeber

und „Schrittmacher“ koordiniert.

min. 10, max. 30 Teilnehmende

A140B Dr. Gesa Reisz

Studienfahrt, Mi, 24.10.2012

Abfahrt 09.00 Uhr, Hauptbahnhof

Oberhausen, Haupteingang,

Rückkehr gegen 13.30 Uhr

6,- EUR

Wer hat was zu sagen in NRW?

Rheinischer Sparkassen- und

Giroverband Düsseldorf

„Die Aufgaben des RSGV sind vielfältig:

Er steht in engem Dialog zur kommunal-

und landespolitischen Ebene;

er informiert und berät den Landtag

und die Landesregierung, die die

rechtlichen Rahmenbedingungen der

Sparkassenaktivitäten festlegen beziehungsweise

eine Aufsichtsfunktion

ausüben. Darüber hinaus unterstützt

der RSGV seine Mitgliedssparkassen

mit einer breiten Palette von Serviceleistungen:

Er berät sie in geschäftspolitischen

und rechtlichen

Fragen, initiiert und koordiniert bankfachliche

Konzepte und betreut Projekte

in den Sparkassen.“ So Der

RSGV auf seiner Website. Dazu betreibt

er noch die Sparkassenakademien

und engagiert sich in Ausbildungsfragen.

Insgesamt ist der RSGV

also einer der großen politischen und

ökonomischen Akteure in NRW. Bei

unserem Termin werden wir über die

Aufgaben und den politischen Einfluss

des RSGV sprechen und diskutieren.

min. 10, max. 40 Teilnehmende

A142B Dr. Gesa Reisz

Studienfahrt, Mi, 14.11.2012

Abfahrt 09.00 Uhr, Hauptbahnhof

Oberhausen, Haupteingang,

Rückkehr gegen 13.00 Uhr

6,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


„Europaministerium NRW“

In Europa wird heutzutage viel entschieden,

was Auswirkungen auf uns

alle hat. Im Land NRW gibt es hierfür

ein Ministerium für Bundesangelegenheiten,

Europa und Medien.

Das Referat Europapolitik im Europaministerium

des Landes NRW wird

uns grundsätzlich über die Aufgaben

dieses Ministeriums informieren und

darüber hinaus die eigene Rolle in der

Politik beleuchten.

Anmeldung erfolgt über Arbeit und

Leben Oberhausen.

Leitung: Barbara Kröger

Studienfahrt Mi, 09.00 bis 13.30 Uhr,

06.02.13

Ort: Düsseldorf, Minsterium für

Bundesangelegenheiten, Europa

und Medien des Landes NRW

Gemeinsame Anreise mit ÖPNV

6,- EUR

„Lebensmittelüberwachung in

NRW – CVUA RRW“

Die Aufgaben der amtlichen Lebensmittelüberwachung

werden immer

wichtiger. Wir werden uns eines der

chemischen und Veterinäruntersuchungsämter,

das für Rhein-Ruhr-

Wupper zuständig ist, anschauen.

Das CVUA-RRW ist ein amtliches Laboratorium

im Bereich des Verbraucherschutzes,

dass Lebensmittel und

Politik, Gesellschaft, Geschichte

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Gegenstände des täglichen Bedarfs

untersucht. Es werden die Aufgaben

des Hauses erläutert und eine Führung

durch die Labore gemacht sowie

im Gespräch die politische Relevanz

geklärt!

Anmeldung erfolgt über Arbeit und

Leben Oberhausen.

Leitung: Barbara Kröger

Studienfahrt Mi, 08.30 bis 13.45 Uhr,

10.04.13

Ort: Krefeld, CVUA RRW

Gemeinsame Anreise mit ÖPNV

6,- EUR

Wer hat was zu sagen in NRW?

FrauenMediaTurm Köln

Der FrauenMediaTurm (FMT) ist eine

gemeinnützige Stiftung, die von der

Vorstandsvorsitzenden Alice Schwarzer

1984 initiiert wurde. Heute wird

das einzige Universalarchiv zur Frauenfrage

in Deutschland vom Bund

(mit zwei Dritteln) und Land NRW

(ein Drittel) gefördert. Der FrauenMediaTurm

ist, neben zahlreichen Spezialarchiven,

das einzige Universal-

Archiv zur Neuen und Historischen

Frauenbewegung sowie die dadurch

ausgelösten Prozesse und Veränderungen

in Deutschland. Der FMT wird

genutzt von Forschung, Medien und

Politik. Vor Ort kann unter fachlicher

Anleitung in den Beständen recher-

chiert werden. Außerdem bietet der

FMT Recherchedienstleistungen an.

Vor Ort erhalten wir eine Einführung

in die Geschichte des FMT und des

historischen Gebäudes (Bayenturm

12. Jh.) und können über politischen

Einfluss auf und durch den FMT diskutieren.

min. 10, max. 30 Teilnehmende

A144B Dr. Gesa Reisz

Studienfahrt, Mi, 05.06.2013

Abfahrt 09.00 Uhr, Köln,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

16,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

23


A Politik,

24

Politik aktuell

Gesellschaft, Geschichte Eine Welt, Länderkunde

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Täglich werden wir mit aktuellen

Nachrichten überflutet. Wir wollen

hinter die Schlagzeilen der Medien

blicken und Politik für uns verständlich

machen. Gemeinsam wollen wir

unsere eigenen Standpunkte zur aktuellen

Politik finden. Dazu gehört

auch die Kommunalpolitik, insbesondere

im Zusammenhang mit dem

Strukturwandel und der Stadtentwicklung

in Oberhausen. Dabei werden

besondere Diskussionsbedürfnisse

der Teilnehmer/innen berücksichtigt.

A150B Peter Jötten

Kurs in Oberhausen

fr, 11.00 bis 12.30 Uhr

14.09.12 bis 24.05.13

Der Paritätische

20 Teilnehmende, 60 UStd.

55,- EUR

A152B Peter Jötten

Kurs in Oberhausen

mo, 15.00 bis 16.30 Uhr

10.09.12 bis 09.09.13

Der Paritätische

20 Teilnehmende, 36 UStd.

33,- EUR

Menschenrechte - leider keine

Selbstverständlichkeit

Die Würde und Rechte des Einzelnen

gegen staatliche Willkür und gegen

unkontrollierte und bewaffnete Gewalt

zu schützen und die Verpflichtung

zu solidarischem Leben und

Handeln ist der Auftrag der allgemeinen

Menschenrechtserklärung.

In dreißig Artikeln sind die Rechte

festgeschrieben, als das Vermächtnis

derer, die für die Freiheit gekämpft

haben.

Die Menschenrechtsorganisation

„amnesty international“ setzt sich in

besonderer Weise mit Kampagnen

und Aktionen für die Verwirklichung

der Menschenrechte in der ganzen

Welt ein.

Dieser Aufgabe sehen wir uns als

Oberhausener Gruppe verpflichtet. In

diesem Kurs möchten wir unsere Arbeit

an verschiedenen Beispielen vorstellen.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 33,- EUR

A160B Jochen Waue

Kurs in Sterkrade

mi, 17.00 bis 18.30 Uhr

12.09.12 bis 05.06.13

Arnheimerstr. 2a

Syrien - vom Frühchristentum

über das Omayyadenreich bis

zur Arabischen Revolution

Der Sozialwissenschaftler R. Spallek

bereiste vier Wochen Syrien. Er besuchte

Stätten des frühen Christentums und

war Gast in einem Kloster an einem

berühmten Pilgerort: Mit Maalula lernte

er auch eine Region kennen, in der

noch die Sprache Jesu, Aramäisch, gesprochen

wird. Mehrere Tage hielt er

sich jeweils in den beiden Metropolen

des Landes auf: Aleppo, wo der alte

Orient in den Suqs bzw. Basaren weiterlebt

und Damaskus, das einst Zentrum

eines islamischen Weltreiches war.

Dann führte es Spallek in die Gegenwelt:

die syrische Steppenwüste. Dort

begegnete er dem Reich der legendären

Königin Zenobia, Rebellin gegen Rom:

Palmyra: eine spektakuläre Ruinenstätte.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die

politische Entwicklung Syriens sein. Der

Referent wird die Entwicklung dort seit

Ausbruch der sog. arabischen Revolution

schildern und versucht eine Einschätzung

der aktuellen politischen Situation.

Mit Lichtbildern und musikalischen Eindrücken

wird ein vielseitiger Einblick

und Eindruck von dem arabischen Land

gegeben.

min. 6, max. 99 Teilnehmende

A170B Rainer Spallek

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 22.04.2013, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330

Entgeltfrei

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Diavortrag: Al Andalus -

der Orient in Europa

Im frühen Mittelalter eroberten die

Mauren weite Teile der iberischen

Halbinsel; die hochentwickelte orientalische

Zivilisation breitete sich

rasch aus. Córdoba wurde zu einem

Kalifat und avancierte zur Weltmetropole

von al Andalus. Islamische,

christliche und jüdische Kultur durchdrangen

sich wie nie zuvor. Wissenschaft

und Kunst erlebten eine Sternstunde.

Erst 1492 fiel mit der friedlichen

Übergabe der Alhambra die

letzte Bastion des Orients in Spanien.

Der Diavortrag rekonstruiert diese

glanzvollen acht Jahrhunderte und

begibt sich auf Spurensuche zu den

einstigen Maurenhochburgen im heutigen

Andalusien: Córdoba, Sevilla,

Granada, Málaga. Abschließend wird

geklärt, wie der westliche Islam von

al Andalus Europa nachhaltig beeinflusst

hat.

min. 6, max. 99 Teilnehmende

A172B Dr. Stefan Roggenbuck

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 18.04.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330

5,- EUR

Diavortrag: Ruhrgebiet -

Al Andalus des 21. Jahrhunderts?

Das Ruhrgebiet ist eine Zuwanderungsregion.

Unter seinen fünf Millionen

Einwohnern ist die kulturelle

und religiöse Vielfalt groß. In kaum

einem anderen deutschen Ballungsraum

liegen Kirchen, Moscheen und

Synagogen so dicht beieinander. Das

friedliche Zusammenleben von Christen,

Muslimen und Juden erinnert an

das legendäre Al Andalus. Der Diavortrag

unternimmt eine Bestandsaufnahme

in Duisburg, Essen, Gelsenkirchen,

Bochum und Recklinghausen.

Abschließend wird die heutige Situation

mit der von einst auf der iberischen

Halbinsel verglichen.

min. 6, max. 99 Teilnehmende

A174B Dr. Stefan Roggenbuck

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 16.05.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330

5,- EUR

Café Unterwegs - Interkulturelles

Frauencafe

Für Frauen aus allen Ländern, aber

auch deutsche Frauen aller Generationen:

Oberhausen ist eine multikulturelle

Stadt, das wissen die meisten

Frauen aus eigener Erfahrung, z. B. im

Interkulturelle Angebote

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Kindergarten oder in der Nachbarschaft.

Wir leben in Oberhausen zusammen,

aber wie gut kennen wir

eigentlich die Kultur der anderen oder

die eigene? Und was weiß ich wirklich

über jemanden, wenn ich von

seiner Staatsangehörigkeit, seinem

Akzent und seinen Kochvorlieben

weiß.

An jedem zweiten Mittwoch des Monats

wollen wir uns zu Tee und Kaffee

treffen, mit der Moderatorin Saniye

Özkaya ein Thema entdecken und uns

dann unterhalten, in großer Runde

wie auch in kleiner Runde am Tisch.

Es wird eine spannende Zeit, jeden

Mittwoch neu.

Dieses Angebot ist entgeltfrei, für Kaffee

und Tee kann freiwillig gespendet

werden.

In Kooperation mit der

RAA Oberhausen

min. 10, max. 40 Teilnehmende,

16 UStd. Entgeltfrei

A200B Saniye Özkaya /

Magdalena Schastok

Kurs in Oberhausen

mi, 17.00 bis 18.30 Uhr

12.09.12 bis 12.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

25


A Interkulturelle

Zusammen leben - zusammen

arbeiten - zusammen feiern!

Am Samstag, den 10. Dezember ist

der internationale Tag der Menschenrechte!

Das ist eine gute Gelegenheit,

um zu feiern und nachzudenken! Am

Freitag davor soll nun zum sechsten

Mal das Zusammenleben in Oberhausen

gefeiert werden.

Das Fest wird als Gemeinschaftsveranstaltung

aller Mitglieder des Oberhausener

Netzwerkes interkulturelles

Lernen NIL gefeiert. Nachdem 2011

das Fest das Rathaus erobern konnte,

wird 2012 wieder im umgebauten

Bert-Brecht-Haus gefeiert. Neuigkeiten

hierzu erfahren Sie jederzeit in

Ihrer Volkshochschule.

Integration, Migration, Interkulturelles!

Egal von woher wir kommen,

Polen, Türkei, Bayern, Ruhrgebiet,

Duisburg oder Essen, Sterkrade oder

Lirich, Hauptsache, wir finden uns in

Oberhausen und leben auch in dieser

Stadt zusammen!

Alle sind herzlich eingeladen. Es gibt

Tee, Kuchen, Musik und die Gelegenheit

sich auszutauschen.

A210B Dr. Gesa Reisz /

Hildegard Renner u. a.

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Fr, 07.12.2012, 15.00 bis 18.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Erdgeschoss und 3.

Etage

Entgeltfrei

26

Angebote Angebote im DOME-Verbund

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Interkulturelle Kompetenz

Zertifizierte Xpert-Lehrgänge

2012/13

Der Umgang und das Gespräch mit

Menschen aus anderen Kulturen gehört

inzwischen zum Arbeitsalltag

vieler. Die Verständigung mit Menschen

unterschiedlicher Nationalität

und Religion hat dabei eine eigene

„Kultur“. Interkulturelle Kompetenz

hilft in der beruflichen und persönlichen

Kommunikation. Sie erleichtert

den individuellen, aber auch betrieblichen

Arbeitsablauf. Der erfolgreiche

Austausch und Umgang mit anderen

Kulturen ist lernbar. Hierfür haben die

Volkshochschulen ein Qualitätsangebot

entwickelt, das Lösungskompetenzen

für interkulturelle Probleme

vermittelt:

Die Zielgruppe

Der zertifizierte Xpert-Lehrgang richtet

sich an Mitarbeiter/innen aus

- kleinen und mittleren

Wirtschaftsunternehmen,

- Gesundheit und Pflege,

- sozialen Diensten und

pädagogischen Einrichtungen,

- Behörden und Verwaltungen.

Veranstalter und Dozententeam

Die Volkshochschulen Duisburg,

Oberhausen, Essen und Mülheim

(DOME-VHS-Verbund) führen die

Fortbildung in Kooperation mit dem

Landesverband der Volkshochschulen

NRW durch. Lehrgang und Prüfung

basieren auf den Richtlinien des europaweit

geltenden Xpert-Zertifizierungssystems

mit einem speziellen

Lehrgangscurriculum. Die erfahrenen

Trainerinnen Mahnaz Airempoor und

Annette Faßbender wurden nach dem

cross-culture-Verfahren ausgewählt

und haben eine Xpert-Trainer-Qualifizierung

erfolgreich abgeschlossen.

Organisation und Termine

Die aufeinander abgestimmten Angebote

der DOME-Volkshochschulen

im Kurs-Jahr 2012/13 umfassen Lehrgänge

vom Basic- über das Professional-

bis zum abschließenden Master-

Modul. Sie werden als Workshop-

Wochenenden und als Bildungsurlaub

mit 18, 24 und 40 Unterrichtseinheiten

(UE) im Herbstsemester

2012 und im Frühjahrsemster 2013

durchgeführt. Die Qualifizierung lässt

sich am Ende der einzelnen Lehrgangsmodule

durch eine Prüfung mit

dem jeweiligen Xpert-Zertifikat abschließen.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


In diesem Semester beginnt die VHS

Oberhausen mit den Modulen Basic

und Professional als Bildungsurlaub,

einzeln sowie beide zusammen möglich

in einer Woche. Im Frühjahrssemester

2013 werden diese Module

auch in Essen durchgeführt sowie der

Master-Lehrgang im Sommer 2013 in

Essen.

Interkulturelle Kompetenz -

Zertifizierter Xpert Lehrgang

Basic - Bildungsurlaub

Grundlegende Themen des interkulturellen

Lernens zu eigener und fremder

Kultur werden dargestellt und mit

Übungen vermittelt. Dazu gehören,

die Zeit sowie gesellschaftliche Regeln

und Rollenverhalten als Kulturgrammatik

wahrzunehmen und zu

bewerten. Teilnehmende lernen, interkulturelle

Situationen zu beobachten

und einschätzen.

Der Lehrgang schließt mit einer Zertifikatsprüfung

(Xpert CCS) ab. Diese

qualifiziert für die Teilnahme am

Professional-Lehrgang. In der Kursgebühr

ist die Anschaffung des Lehrbuches

(20 Euro) enthalten. Die Prüfungsgebühr

(35 Euro) ist bei Teilnahme

zu entrichten.

min. 10, max. 30 Teilnehmende,

18 UStd. 149,- EUR/incl. Kursbuch

A300B Mahnaz Airempoor /

Annette Faßbender

Kurs in Oberhausen

Mo, Di, 09.30 bis 16.30 Uhr

Mi, 09.30 bis 14.00 Uhr

26.11.12 bis 28.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Angebote im DOME-Verbund A

Interkulturelle Kompetenz -

Xpert Lehrgang Professional -

Bildungsurlaub

Die Themen des Basic-Lehrganges

werden vertieft und weitergeführt.

Neue kommen hinzu: Kulturelle Filter,

erforschen einer Kultur, Technik

des interkulturellen Umgangs und

interkulturelle Kommunikation. Auch

diese werden mit Fallbeispielen und

Übungen auf erfolgreichen Einsatz

hin vermittelt. Teilnehmende lernen,

sich über kulturelle Grenzen hinweg

zu verständigen.

Der Lehrgang schließt mit einer Zertifikatsprüfung

(Xpert CCS) ab. Diese

qualifiziert für die Teilnahme am

Master-Lehrgang. Neben der Kursgebühr

entstehen weitere Kosten, wenn

das Lehrgangsbuch noch nicht erworben

wurde und durch die Prüfungsgebühr

(35 Euro), die bei Teilnahme

zu entrichten ist.

min. 10, max. 30 Teilnehmende,

24 UStd. 179,- EUR

A302B Mahnaz Airempoor /

Annette Faßbender

Kurs in Oberhausen

Mi, 14.00 bis 16.15 Uhr

Do, Fr, 09.30 bis 17.30 Uhr

Sa, 09.30 bis 13.00 Uhr

28.11.12 bis 01.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

27


A Religionen

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

28

Buddhismus

Ein informatives und abwechslungsreiches

Seminar, das die Teilneh-

merinnen und Teilnehmer in die faszinierende

Welt des Buddhismus einführt:

von den Ursprüngen in Indien

nach Südostasien, wo er tiefgreifende

Auswirkungen auf das gesellschaftliche

Leben hat - vielleicht gerade deshalb,

weil er eher eine Geistes-Wissenschaft

ist als eine Religion in unserem

Sinne.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

werden eingeführt in Leben und Lehre

Buddhas - mit Bildern, Klängen und

Worten und sie erhalten eine kleine

Einführung in die buddhistische Meditation.

Der Referent ist Sozialwissenschaftler

und bereiste 7 Monate Südostasien

und 5 Monate Indien, das Ursprungsland

des Buddhismus. Als Laienmönch

lebte er in einem thailändischen

Kloster, nahm an einem Meditationsretreat

in Kaschmir teil, sprach

in Dharamsala mit Mönchen nach

ihrer Flucht aus Tibet, war Teilnehmer

der Vorlesungen des Dalai Lama, genoss

die Atmosphäre am Orte der

Erleuchtung Buddhas in Bodhgaya

und war mehrere Tage zu Gast in einem

tibetischen und laotischen Kloster.

Eine Exkursion zum buddhistischen

Zentrum Niederrhein (Pauenhof) ist

noch in Planung und wird angekündigt,

sobald Termine für 2013 vergeben

werden.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

8 UStd. 29,- EUR

A400B Rainer Spallek

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 09.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Bitte beachten Sie auch den Semesterschwerpunkt

„Politik und Religion“

unter Politik und Gesellschaft

(A100B bis A136B)

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Philosophieren auf dem Sofa

Philosophie ist eine Wissenschaft für

sich, aber noch viel mehr: Philosophie

ist Liebe zur Weisheit, Quer- und

Weiterdenken und bietet Möglichkeiten,

Einstellungen, Lebenszugänge,

Orientierungen und Ziele zu verstehen

und zu entwickeln. Philosophieren

ist eine geistige Tätigkeit, die im

Austausch mit anderen einen eigenen

Reichtum entwickelt. Philosophieren

auf dem Sofa ist ein Angebot von

Volkshochschule und Bibliothek, mit

dem erfahrenen Moderationspaar

Philosophieren selbst als Praxis zu

erleben. Jede/r ist eingeladen, sich

einzubringen und mitzudenken. Peter

Gardeya ist Autor zahlreicher Bücher

zur Antiken Philosophie und mit Melanie

Zeidler praxiserfahren im Philosophieren

mit Publikum.

Im Erdgeschoss haben Sie auch die

Möglichkeit, Wein, Wasser und anderes

während der Veranstaltung zu genießen.

min. 8, max. 60 Teilnehmende,

10 UStd. Entgeltfrei

A402B Peter Gardeya /

Melanie Zeidler

Kurs in Oberhausen

fr, 19.00 bis 21.00 Uhr

28.09.12, 09.11.12, 11.01.13,

08.03.13, 17.05.13

Bert-Brecht-Haus, Foyer,

Erdgeschoss

Lebensfragen, Philosophie Psychologie

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Mensch werde wesentlich

Sehnsucht: Das ist das Heimweh der

Seele. Wir kennen diese Sehnsucht

nach uns selbst - und wollen uns auf

unsere eigene Spurensuche begeben,

näher an uns heranrücken, um aus

dieser Selbst-Vergewisserung heraus

Kraft zu schöpfen - auch dafür, sich

nicht von den Erwartungen anderer

verrückt machen zu lassen, sich nicht

unheilvoll verrücken zu lassen. Dazu

werden wir unsere Sinne sehr bewusst

wahrnehmen und uns in Achtsamkeit

üben. Mit kreativen Übungen, Texten,

Bildern und Klängen lassen wir uns

zu Gedanken und Einsichten inspirieren,

erspüren innere Resonanzen und

verleihen ihnen Ausdruck. Auch Meditation

und Yoga-Übungen dienen

der Suche nach unserem eigenen inneren

Ton - jenseits allen zivilisatorischen

Lärms. Auch eine Gruppenklang-Meditation

ist vorgesehen.

Der Referent ist Sozialwissenschaftler,

Suggestopäde und Entspannungspädagoge

mit Erfahrungen in Visionssuche

/ Wildnistherapie und als Laienmönch

in buddhistischen Klöstern.

Bitte eine Decke, dicke Socken und

Schreibmaterial mitbringen.

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

8 UStd. 34,- EUR

A500B Rainer Spallek

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 17.00 Uhr, 24.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Angstmanagement oder wie gehe

ich besser mit meinen Ängsten

um?

Angst gilt als unausweichliche Begleiterscheinung

des Lebens. Doch zu

viel Angst hemmt und macht krank.

Prophylaxe: In diesem Tagesseminar

programmieren Sie mit leicht erlernbaren

kurzen Mentaltechniken aus

der Psychologie der Emotionalen Intelligenz

(„EQ-Training“) den „inneren

Autopiloten“ um. Mit ein wenig

Übung ist es tatsächlich möglich, in

Belastungssituationen sekundenschnell

umzuschalten und kommenden

Problemen vorzubeugen.

Angstabbau: Unser „Angstmanagement“

baut mit einem Minimum an

Aufwand sehr effektiv alte Ängste ab.

Dazu sind Strategien der Verhaltenstherapie

durch neue, oft überraschende

Ergebnisse aus der Hirnforschung

und Gefühlspsychologie präzisiert

worden.

Der Kursleiter ist EQ-Experte und Autor

von fünf Sachbüchern zum Thema.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

8 UStd. 39,- EUR

A502B Peter Schmidt

Seminar in Oberhausen

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 17.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

29


A Lebensfragen,

Burnout in Sicht?

Burnout aktiv vorbeugen

Ist „Burnout“ nur ein Phantomleiden,

eine Modediagnose? Oder lassen hohe

Arbeitsbelastung, fehlende Kommunikation

und Wertschätzung,

schlechte Arbeitsorganisation und

Zeitmanagement, Ungleichgewicht

zwischen Lust und Frust, aber auch

nicht Nein sagen können, Multitasking

und Perfektionismus uns am Ende

tatsächlich ausbrennen? Wie unterscheiden

sich Depression und

Burnout? Reichen Verhaltensänderungen

im Bereich Beruf, Familie,

Freundeskreis aus, um die Krise zu

überwinden? Was bewirken veränderte

„mentale Einstellungen“?

Mit der Burnout-Reaktion schlägt der

Körper Alarm auf Überlastungen.

Nach einer Untersuchung der AOK

hat sich die Zahl der Krankheitstage

mit dieser Diagnose von 2004 bis

2010 nahezu verneunfacht.

Mit drei kurzen, leicht praktizierbaren

Burnout-Mentaltechniken aus der

Psychologie der Emotionalen Intelligenz

(„EQ-Training“) lernen wir in

diesem Tagesseminar unsere Belastungen

besser zu verstehen und:

- zielgenau Burnout-Probleme auf

der mentalen Ebene abzubauen

- unbewusste emotionale Reaktionen

zu erkennen, die Burnout begünstigen

- emotionale Empfindlichkeiten und

Stressreaktionen generell zu senken.

30

Philosophie Psychologie

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

Der Kursleiter ist „EQ“-Experte und

Autor von mehreren Sachbüchern

zum Thema.

min. 8, max. 16 Teilnehmende,

8 UStd. 49,- EUR

A504B Peter Schmidt

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 17.00 Uhr, 16.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Welche Therapie für welche

Störung?

Was Kranksein heißt und ob mensch

sich krank fühlt ist oft leichter zu beantworten

als die Frage nach der geeigneten

Therapie. Insbesondere in

der Psychotherapie kann sich ein Laie

trotz Internet kaum zurechtfinden.

Schwierig wird die Suche besonders,

wenn Krankheit akut ist und Zeit und

Kraft für Suche und Recherche fehlen.

Das Wissen um Therapieformen und

ihre Anwendungsgebiete ist Thema

des Kurses. Der Referent bietet Einführung

und Aufklärung aus langjähriger

Erfahrung als Psychotherapeut

und Dozent für Fachpersonal.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

8 UStd. 31,- EUR

A506B Reiner Lombard

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

15.01.13 bis 05.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Psychische Störung -

Was ist das eigentlich?

Im vorletzten Kursjahr gab es eine

Einzelveranstaltungsreihe zur seelischen

Gesundheit, die sehr gut besucht

war. Eine Vielzahl an Fragen

wurde gestellt und nicht alle konnten

beantwortet werden. Insbesondere

die Fragen nach psychischen Störungen

brauchen mehr Zeit. Was ist das

eigentlich, welche verschiedenen

Störungen gibt es, wie äußern die sich

und wie ist damit umzugehen? Dieser

Kurs bietet Einführung und Aufklärung

zum Thema. Der Dozent ist erfahrener

Psychotherapeut, Supervisor

und Pädagoge.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

8 UStd. 31,- EUR

A508B Reiner Lombard

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

23.10.12 bis 13.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Wie gehe ich um mit meinen

Gefühlen und Gedanken?

Die buddhistische Psychologie

kann eine Hilfe sein

„Die Gedanken sind frei...“ - kühne

Worte eines Dichters! Gedanken und

Gefühle haben Macht. So viel, dass

man am eigenen freien Willen zweifeln

könnte. Sie toben wie Affen her-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


um in den Kronen von Urwaldbäumen.

Allzu oft scheinen wir nicht

Steuermann unseres eigenen Lebens

zu sein, sondern von gesellschaftlichen

Erwartungen Getriebene. Das

tut nicht gut. Es wird Zeit, sich in die

eigenen Angelegenheiten einzumischen.

Die buddhistische Psychologie

bietet einen Fundus an tiefen Einsichten,

um Selbstwahrnehmung und

Selbsthoheit zu stärken. Sie weist uns

damit einen Weg zu innerem Frieden,

nachhaltiger Lebensfreude und

Selbstsouveränität. So trägt sie wesentlich

dazu bei, wieder Herr / Frau

im eigenen Haus zu sein - durch sehr

bewussten Umgang mit unseren Gedanken

und Gefühlen.

min. 8, max. 50 Teilnehmende,

2 UStd. 8,- EUR

A510B Rainer Spallek

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

10.04.13 bis 10.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Erschöpfung und Selbstaus-

beutung - Wegweiser zu einem

ausgeglichenen Leben

Der Referent nähert sich dem Problem

auf eine ganzheitliche Weise,

die versucht, den verschiedenen Aspekten

des Lebens gerecht zu werden.

Es werden eingehend Symptome und

Ursachen von Erschöpfung bis hin

zum Burnout dargestellt. Der Schwerpunkt

des Vortrags liegt allerdings bei

den Lösungsansätzen: Wie kann ich

der Erschöpfungsfalle entgehen? Konventionelle

und vor allem unkonventionelle

Lösungswege werden Ihnen

vorgestellt, wobei vor allem ein ausgewogenes

Verhältnis zwischen Arbeit,

sozialen Kontakten, Bewegung

sowie Selbst-Achtsamkeit als viel versprechender

Lösungsansatz im Mittelpunkt

steht. Wird er gelebt und im

Alltag umgesetzt, so kann es zu einem

dauerhaften zufriedenen und harmonischen

Leben führen - auch bei größerer

Arbeitsbelastung!

Der Referent ist Sozialwissenschaftler

und Betriebswirt und hat Jahre lange

Erfahrungen als Angestellter, Freiberufler

und Netzwerker. Er ist Entspannungspädagoge

mit Erfahrungen in

Visionssuche/Wildnistherapie und als

Laienmönch in buddhistischen Klöstern.

min. 8, max. 50 Teilnehmende,

2 UStd. 10,- EUR

A512B Rainer Spallek

Kurs in Oberhausen

Do, 18.30 bis 20.00 Uhr, 25.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Psychologie und Lebensfragen

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Gewaltfreie Kommunikation und

persönliche Entwicklung

Die Gewaltfreie Kommunikation ist

weltweit eine der meistgenutzten Methoden

zur Konfliktbearbeitung und

wurde in den 70er Jahren von Marshall

Rosenberg entwickelt. Die Gewaltfreie

Kommunikation basiert auf

einer inneren Haltung, die Selbstbestimmung,

Aufrichtigkeit und gegenseitiger

Wertschätzung fördert. Konflikte

bilden dabei einen Lernprozess,

sich gegenseitige Beobachtungen

mitzuteilen ohne den Gesprächspartner

herabzusetzen oder zu bewerten.

Der Kurs bietet eine Einführung in die

Methodik und Anwendung der gewaltfreien

Kommunikation. Lernen

Sie eine neue Kommunikationskultur

kennen und schätzen, in der Jede/r

seine Persönlichkeit frei entfalten

kann. Lernen Sie, Konflikte als Ausgangspunkt

zur weiteren Verbesserung

der jeweiligen Lebenssituation

zu betrachten und eigene Befindlichkeiten

und Bedürfnisse zu formulieren.

Sie werden sich selbst und ihr

Gegenüber anders und aufmerksamer

wahrnehmen. Praktische Übungen

ermöglichen Ihnen, das Gelernte

auch umzusetzen. Durch den Wochenabstand

besteht Gelegenheit

zum Probieren und Nachfragen.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

16 UStd. 63,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

31


A Psychologie

A514B Alexandra Conscience

Kurs in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 20.00 Uhr, 09.11.12

Sa, 15.00 bis 18.00 Uhr, 10.11.12

Fr, 17.00 bis 20.00 Uhr, 16.11.12,

23.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Mediation - Professionell

Konflikte lösen - Informationsabend

zur Ausbildung

Zertifizierte(r) Mediator(in) nach

Bundesgesetz - Infoveranstaltung

Gemäß der EU-Richtlinie vom 14.

Juni 2008 haben die deutschen Gesetzgeber

drei Jahre Zeit, die Bestimmungen

der Richtlinie in innerstaatliches

Recht umzusetzen.

Die vorgegebene Implementierung

der Mediation als Verfahren zur außergerichtlichen

Konfliktbeilegung

hat weitreichende Auswirkungen.

Mediationsverfahren werden damit

gesellschaftsfähig und in juristischen,

betrieblichen und privaten Zusammenhängen

immer mehr Anwendungen

finden.

Das führt zu einer weiter steigenden

Nachfrage nach qualifizierten Mediatorinnen

und Mediatoren.

In Anlehnung an die erwartenden Mediationsrichtlinien

wurde die Ausbildung

in Inhalt und Struktur komplett

überarbeitet und ergänzt, um separa-

32

und Lebensfragen

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128

te Blöcke für gewaltfreie Kommunikation

nach Marshall B. Rosenberg

und Moderatorin/Präsentation in

Gruppen. Der Bereich Familienmediation

wurde zeitlich erweitert. Die

Änderungen bewirken unfassende

Übung und Sicherheit im Mediationsverfahren

und erhöhen die Qualifizierung

der Teilnehmer.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an jeden,

der seine Konfliktkompetenz verbessern

uns diese Kompetenz in seinen

privaten und/oder beruflichen Alltag

einbetten möchte.

Die Ausbildung vermittelt Ihnen fundierte

Kenntnisse über theoretische

und praktische Grundlagen der Mediation,

Interventionsmethoden aus

Kommunikation, Psychologie sowie

der Gruppendynamik und Organisationsentwicklung:

- Ob als Zusatzqualifikation zur

Integration in den beruflichen

und privaten Alltag oder

- Erarbeitung eines betrieblichen

Konfliktmanagements,

- als Instrument zum Umgang

mit Konflikten mit Mitarbeitern,

Kollegen und Vorgesetzten,

- in und zwischen Teams,

- zum Kennenlernen des

eigenen Konfliktverhaltens und

- Erlernen von Alternativen für

das eigene Konfliktverhalten etc.

Ziele der Ausbildung

Sie können Konflikte in unterschiedlichen

Kontexten konstruktiv bearbeiten

und lösungsorientiert reagieren.

Sie sind in der Lage, die Konfliktbeteiligten

in schwierigen Situationen

zu unterstützen, zwischen den Parteien

zu vermitteln und tragfähige Vereinbarungen

zu entwickeln. Dabei

helfen Sie den anderen Konfliktparteien,

im Konflikt eigene Interessen

zu vertreten und dabei mit anderen

Beteiligten respektvoll umzugehen.

Sie unterstützen die Konfliktparteien,

ihre Ressourcen wahrzunehmen und

zur Lösung ihrer Konflikte zu nutzen.

In Konflikten reflektieren Sie das eigene

Verhalten. Sie bringen persönliche

Autorität in den Mediationsprozess

ein und üben Mediation selbstbewusst

und selbstkritisch aus. Sie

gewinnen die Sicherheit, wirkungsvolles

Handwerkzeug bei Konflikten

zwischen zwei Konfliktparteien sowie

zwei Teams und Gruppen einzusetzen.

Inhaltliche Elemente der Ausbildung

sind u.a.:

- Definition von Mediation

- Einführung des ethischen Selbstverständnissen

der Mediation

- Rahmen der Mediation

- Konflikttheorie

- interdisziplinärer Hintergrund der

Mediation

- Anwendungsbereiche der

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Mediation und Abgrenzung zu

anderen Verfahren

- Haltung der Mediatorin/des

Mediators

- Selbsterfahrung und

Selbstreflektion

- Phasen der Mediation

- Gesprächs- und Interventionstechniken

- Grundkenntnisse aus Psychologie,

Sozial- und Kommunikations-

wissenschaften

- Dynamik von Paar- und Gruppensituationen

- Mediation und Recht (rechtliche

Rahmenbedingungen und Grenzen

nichtanwaltlicher Mediation)

- psychosoziale Hintergründe und

Systeme in Familien

A520B Monique Ridder

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 05.09.2012, 19.00 bis 20.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Mediation - Professionell

Konflikte lösen - Ausbildung

Zertifizierte(r) Mediator(in) nach

Bundesgesetz

Die Ausbildung findet an sechs Wochenenden

und in zwei Bildungsveranstaltungen

statt.

Einen Terminplan können Sie bei der

Volkshochschule jederzeit erhalten.

min. 8, max. 16 Teilnehmende,

267 UStd. 1.880,- EUR

A522B Monique Ridder

Kurs in Oberhausen

28.09.12 bis 21.04.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum wird noch bekannt gegeben

Themenreihe: Du + Ich = Wir -

Wie Partnerschaft gelingt

Die Themenreihe beruht auf den

Grundlagen der Partnerschule.

Die Partnerschule wurde von Dr. phil,

Dipl. Päd. Rudolf Sanders, Leiter der

Kath. Eheberatungsstelle Hagen und

Iserlohn 1990 entwickelt. Zentrales

Anliegen der Partnerschule ist eine

Verbesserung der konkreten Situation

des Paares. Auf der Grundlage der

Wirkfaktoren innerhalb langjährig

glücklicher Paarbeziehungen fördert

Partnerschule die individuellen Kompetenzen,

die für eine sinnerfüllte

Gestaltung einer lebendigen Partnerschaft

notwendig sind.

Der Dozent ist erfahrener Familien-

und Paartherapeut mit spezifischer

Ausbildung für die Partnerschule.

Psychologie und Lebensfragen

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 A

Du + Ich = Wir - Wie Partnerschaft

gelingt: Von der Kunst,

als Paar zu leben

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

3 UStd. 10,- EUR

A530B Winfried Fuchs

Seminar in Oberhausen

Do, 19.00 bis 21.15 Uhr, 25.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Du + Ich = Wir - Wie Partnerschaft

gelingt: Achtsamkeit in der

Paarbeziehung

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

3 UStd. 10,- EUR

A532B Winfried Fuchs

Seminar in Oberhausen

Do, 19.00 bis 21.15 Uhr, 02.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Du + Ich = Wir - Wie Partnerschaft

gelingt: Männer sind

anders - Frauen auch

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

3 UStd. 10,- EUR

A534B Winfried Fuchs

Seminar in Oberhausen

Do, 19.00 bis 21.15 Uhr, 16.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

33


A Psychologie

Du + Ich = Wir - Wie Partnerschaft

gelingt: Integrität - Basis

für Beziehungsglück

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

3 UStd. 10,- EUR

A536B Winfried Fuchs

Seminar in Oberhausen

Do, 19.00 bis 21.15 Uhr, 23.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Du + Ich = Wir - Wie Partnerschaft

gelingt: Lebensübergänge

und Krisen in der Paarbeziehung

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

3 UStd. 10,- EUR

A538B Winfried Fuchs

Seminar in Oberhausen

Do, 19.00 bis 21.15 Uhr, 06.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

34

und Lebensfragen

Astrid Schröder ☎ 825-2803

Bewusster leben - Zeit für mich

Zeitdruck und Alltagsstress bestimmen

das Leben vieler Menschen. Innere

Unruhe und Spannungszustände

lassen häufig die eigenen Bedürfnisse

und Wünsche in den Hintergrund geraten.

Dieser Kurs bietet den Raum,

zur Ruhe zu kommen und sich Zeit

zu nehmen, um persönliche Stärken

und Schwächen, Ziele und Wünsche

zu entdecken. Die eigenen Bedürfnisse

und Befindlichkeiten wahrzunehmen,

ist der erste Schritt zu mehr

persönlichem Wohlbefinden und Lebensqualität.

Durch Übungen und

Gespräche in der Gruppe wird das

Wahrnehmen der eigenen, momentanen

Befindlichkeit unterstützt. Es

besteht die Möglichkeit, den Ursachen

für innere Spannungen auf die

Spur zu kommen und damit die Chance,

diese zu verändern.

min. 9, max. 15 Teilnehmende,

30 UStd. 80,- EUR

A540B Dunja Gamerschlag

Kurs in Oberhausen

do, 18.30 bis 20.45 Uhr

25.10.12 bis 31.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

A542B Dunja Gamerschlag

Kurs in Oberhausen

do, 18.30 bis 20.45 Uhr

14.02.13 bis 02.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

Beachten Sie auch weitere Kurse zu

Lebensfragen unter „Frauen unter

sich“ und „Männer unter sich“ ab

G600B.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Menschenskind -

vom Wachsen und Werden

„Was werde ich mal?“ fragen sich

Kinder, „Was aus dem Kind mal wird“

fragen sich die Eltern, „Was soll aus

dem bloß werden?“ fragen sich manche

Lehrer. „Die wird mal was!“ staunen

manche über besondere kleine

Menschen.

Was soll aus all den kleinen Menschen

werden? Große Menschen mit

Freude im Leben, wünschen sich die

Initiatorinnen und Initiatoren dieser

Reihe „Menschenskind“. Wir haben

uns Gedanken gemacht über die Zeit

des Werdens und all die Gelingensbedingungen

und möchten allen, die

Kinder haben, begleiten, erziehen

und lieben, Zeit zum Dazulernen und

Ausprobieren anbieten. Vom Vortrag

über Entspannung mit Kindern in

Echtzeit ist eine Vielfalt zusammengekommen,

die in der Regel kostenfrei

für Oberhausener Menschen ist.

Wir laden Sie herzlich ein und feiern

mit Ihnen zum Abschluss mit dem

Kinderliedermacher Fredrik Vahle generationenübergreifend

im Gdanska

(hier Eintritt nur für große Menschen).

Beteiligt sind Paritätischer Wohlfahrtsverband,

Gesundheitsamt, intego

Oberhausen, Alle Veranstaltungen

finden Sie auch in einem Flyer, der

bei uns ausliegt.

Pädagogik A

Dr. Gesa Reisz ☎ 825-2128 Astrid Schröder ☎ 825-2803

Begabung und Hochbegabung

bei Kindern entdecken und

fördern

Ob nun Eltern oder andere erziehende

Personen, für die Förderung eines

Kindes ist es unabdingbar, seine Stärken

und Schwächen zu kennen. Ist

ein Kind hochbegabt, wird das seltener

erkannt und zum Thema gemacht

als z.B. bekannte Lernschwächen.

Hochbegabte Kinder können sich

aber ohne entsprechende Förderung

nicht ihrem Potenzial gemäß entwickeln.

Sie können sogar verhaltensauffällig

oder gar Schulversager werden.

Um im besten Sinne einem Kind

gerecht zu werden, sollten Kriterien

und Merkmale von Hochbegabung

bekannt sein. Im Vortrag wird aufgeklärt

und Kontakt zu Vereinen und

Testmöglichkeiten aufgezeigt. Zeit

zum Fragen gibt es auch.

A600B Bundesgeschäftsstelle Hochbegabtenförderung

e.V.

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 23.01.2013, 19.30 bis 21.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Singen, Spielen, Rhythmus - Ihre

Stimme zählt. Eine praktische

Einführung für Eltern mit

Kindern von 0-Kindergartenalter

Als Eltern machen Sie sich unermesslich

viele Gedanken, wie Sie Ihrem

Kind Gutes tun können, es fördern

und sein Wohlbefinden steigern können.

Sie können das mit Ihrer Stimme

und wenigen einfachen Anleitungen.

Musik, Rhythmus, Reime, Fingerspiele,

für Säuglinge und Kleinkinder sind

diese Kommunikation und der damit

verbundene Kontakt zur Bezugsperson

immens wichtig und fördernd. Sie

meinen, Sie können nicht oder nicht

mehr gut singen? Das ist nicht so

wichtig, wichtig sind Sie selbst und

Ihre auch nicht perfekte Stimme. An

diesem Vormittag erhalten Sie eine

praktische Anleitung von einer erfahrenen

Kinder-Logopädin und Gesangslehrerin

und probieren direkt

mit ihrem Kind.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

2 UStd. Entgeltfrei

A610B Christine Stuwe

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 12.00 Uhr, 23.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

35


A Pädagogik

Astrid Schröder ☎ 825-2803

36

Computerspiele & Co

Kinder werden täglich mit Medien

konfrontiert und kommen immer früher

mit Computer- und Konsolenspielen

in Berührung. Eltern sehen dies

zumeist skeptisch und/ oder stehen

der Vielfalt ratlos gegenüber.

Wir werden uns mit Spielarten (Genre),

verschiedenen Computerspielsystemen

(Hardware), Jugendschutz

(USK), sinnvollen Spiel-Regeln u.v.m.

auseinandersetzen.

In dieser Veranstaltung sollen Eltern

ermutigt werden, sich selbstbewusst

dem Thema Computerspiele zu nähern

und es soll dem gestiegenem

Beratungsbedarf nachgekommen

werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Eltern

von Kindern im Alter von 3 - 10

Jahren.

Die Referentin Jana Kleindt führt seit

mehreren Jahren medienpädagogische

Vorträge für das Adolf-Grimme-

Institut und die Landesanstalt für Medien

NRW durch.

min. 6, max. 50 Teilnehmende

A620D Jana Kleindt

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 08.09.2012, 11.00 bis 12.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

Pubertät und Drogen

„Eltern sollten kompetente Ansprechpartner

für ihre Kinder sein.“

Ausgehend von dieser These scheint

es sinnvoll, dass Eltern sich darüber

informieren, welche Stolpersteine für

Kinder und Jugendliche auf dem Weg

zum Erwachsenwerden liegen. Einige

dieser Steine sind sicherlich bei dem

Thema „Sucht und Drogen“ anzusiedeln.

Was ist erlaubt, was nicht?

Wie sieht es mit den Coffeeshops in

den Niederlanden aus?

Stellt das Internet mit seinen Angeboten

eine Gefahr dar?

Wie wirken die Substanzen, wo liegen

ihre Risiken?

Wie erkenne ich, ob mein Kind Substanzmittelmissbrauch

betreibt?

Welche Strafen sind zu erwarten,

wenn man erwischt wird?

Was würde ein Strafverfahren für die

Zukunft meines Kindes bedeuten?

Nur einige Fragen, die sich im Umgang

mit diesem Thema stellen. Der

Elternabend soll hierauf Antworten

geben. Interessiert?

min. 6, max. 50 Teilnehmende

A630D Claudia Pütz

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 12.12.2012, 18.00 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

„So kommt das Kind zur Sprache“

In dieser Veranstaltung wird zunächst

die Sprachentwicklung eingebettet

in die Gesamtentwicklung des Kindes

vom ersten bis zum dritten Lebensjahr

anschaulich dargestellt. Um

den Spracherwerb eines Kindes gut

begleiten zu können, ist es erforderlich,

die einzelnen Phasen zu kennen.

Mit diesem Wissen gelingt es uns, das

Kind zu stärken und für den nächsten

Schritt bereit zu machen.

Im zweiten Teil geht es darum, zu entdecken,

wie diese Sprachförderung

des Kindes im Alltag und in der Interaktion

geschieht. Wir veranschaulichen,

wie Routinehandlungen wie

Essen, Zähneputzen, Anziehen und

zusammen Kochen sprachförderspezifisch

genutzt werden können. Sie

bekommen Anleitungen für das Erweitern

der Sprachkompetenzen im

Spiel, beim Vorlesen, beim Singen.

Sie lernen im dritten Teil wichtige Beurteilungskriterien

kennen, um den

Sprachstand in den einzelnen Altersabschnitten

einzuschätzen und Hinweise

auf eine Sprachentwicklungsverzögerung

zu erkennen.

Für interessierte Eltern, Tagesmütter

und Erzieherinnen.

min. 8.,max. 30 Teilnehmende

A640D Beate Rohlfs

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 02.03.2013, 10.00 bis 12.15 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Entgeltfrei

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Jungs, was soll aus euch werden?

Zunehmend wird beklagt, dass Jungen

in ihrer Bildungslaufbahn weniger

erfolgreich sind. Worum geht es

bei dieser Debatte eigentlich? Was

motiviert Jungen, was erleben sie in

ihrer Schulzeit? Wie verläuft die Identitätsfindung

in dieser Zeit und was

hat das mit Lernen zu tun? Der Referent

ist erfahrener Jungenarbeiter von

Jungs e.V. und erfahrener Psychotherapeut,

Supervisor und Pädagoge. Die

Veranstaltung richtet sich an Eltern

und andere Erziehende. Zum Vortrag

gibt es auch Zeit für Fragen und Diskussion.

min. 6, max. 50 Teilnehmende,

2 UStd. Entgeltfrei

A650B Reiner Lombard

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr,

09.04.13 bis 23.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Weißt du wie der Winter klingt?

Neue Kinderlieder und Bewegungsspiele

zur Laternen und Weihnachtszeit

Fortbildung für Erzieherinnen und

Erzieher, Sozialpädagogisch Tätige,

Heilerziehungspflegerinnen und

-pfleger, Spielkreisleitende und Interessierte.

In der Fortbildung werden neue Kinderlieder,

Bewegungsspiele und Verse

sowie neue Tipps und Tricks für Aufführungen.

Die Veranstaltung behandelt

das Thema ohne religiösen Bezug,

es geht also nicht explizit um die

christlichen Feste, sondern um die

Jahreszeit. Der Inhalt ist also für Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter jeglicher

Träger und jeglicher Religion

geeignet.

Christian Hüser ist Kinderliedermacher

mit zahlreichen Eigenkompositionen

und CDs sowie mehr als 200

Konzerten im Jahr. Zudem hat er zahlreiche

Qualifikationen und Fortbildungen

in Moderation, Theater- und

Spielpädagogik, Musik- und Klangtherapie.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

8 UStd. 69,- EUR

A660B Christian Hüser

Seminar in Oberhausen

Mo, 09.00 bis 16.00 Uhr, 01.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Fredrik Vahle - Lieder und

Geschichten

Das ganze Programm ist durchzogen

von Anregungen zur Bewegungsfreude,

einfachen Vorgaben zur Bewegungsaktivität

und eigener Ausgestaltung

von Bewegungsmöglichkeiten

durch die Kinder. In einzelnen Teilen

Pädagogik A

Astrid Schröder ☎ 825-2803

werden die Erwachsenen mit einbezogen,

in anderen werden die Kinder

gezielt angesprochen. Der Übergang

von einer Phase zur anderen erfolgt

organisch, so dass sich eine aus der

anderen ergibt. Das heißt auch, dass

sich Aktivitätsphasen und solche der

Bewegung in Ruhe abwechseln. Die

Kinder erzählen auch selbst etwas auf

der Bühne, es gibt auch mal ein trauriges

Lied oder eine Indianermeditation

zur Stille, und natürlich gibt es

jede Menge lustige Lieder und Geschichten

zum Mitmachen.

Fredrik Vahle ist wohl einer der bekanntesten

Kinderliedermacher

Deutschlands, Ohrwürmer, Sprachspiele,

Rhythmen und Bewegung, bei

seinen Konzerten bleiben weder Erwachsene

noch Kinder sitzen und so

mancher Erwachsene ist schon mit

ihm groß geworden. Ein unvergesslicher

Nachmittag für Groß und Klein.

In Kooperation mit dem Gdanska Kulturrestaurant.

A670B Fredrik Vahle

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 24.04.2013, 17.00 bis 18.30 Uhr

Gdanska 8,- EUR/

für Kinder bis 14 Jahren Entgeltfrei

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

37


A Recht

Jörg Bender ☎ 825-2553

Steuern sparen bei der

Steuererklärung

Die Samstagsseminare behandeln die

Themen „Werbungskosten“, „Sonderausgaben“

und außergewöhnliche

„Belastungen“ und dienen u. a. der

Ermittlung des Einkommens sowie der

Steuervorteile auf der Lohnsteuerkarte.

Das Thema „Nicht-Arbeitnehmereinkünfte“

dient der Ermittlung von

Verlusten bei Einkünften aus Vermietung

und Verpachtung sowie der Einkommen

aus Kapitalvermögen und

Renten, das Thema „Umgang mit dem

Finanzamt“ stellt die praktische

Handhabung von Antragsformularen,

Einsprüchen und Beschwerden in den

Vordergrund. Alle Inhalte werden anhand

praktischer Fälle besprochen.

min. 10, max. 30 Teilnehmende,

10 UStd. 46,- EUR

A900C Heinz Schwiete

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 26.01.13

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 02.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

38

Erbschaftssteuerrecht aktuell

Wer mit einer Erbschaft oder Schenkung

konfrontiert wird, muss schnell

feststellen, dass eine Vielzahl steuerrechtlicher

Fragestellungen auf den

Betroffenen zukommt. Das Seminar

bietet einen wichtigen Überblick mit

folgenden Themenschwerpunkten:

Schenkung unter Lebenden, Schenkung

unter Auflage, Erwerb von Todes

wegen, Übergang von Grundvermögen

zwischen nahen Angehörigen,

Steuerklassen, Ermittlung des steuerpflichtigen

Vermögens.

min. 7, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A904C Heinz Schwiete

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 13.00 Uhr, 16.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Kauf und Verkauf von

gebrauchten Immobilien (S)

Gebrauchte Immobilien haben oft

Charme, aber auch Schäden. Um Ihre

Nerven beim Kauf oder Verkauf

eines Second-Hand-Hauses zu schonen,

behandelt das Seminar die wichtigsten

Fragen rund um die gebrauchten

Immobilien.

- Von wem und wie werden die

Immobilien betrachtet und

begutachtet?

- Auf welche Hinweise für

Schäden sollte man achten?

- Welche Arten von Immobilien

sind zu unterscheiden?

- Wo sind günstige

Immobilienangebote zu finden?

- Was ist mit Auflagen, Fördermitteln

und der Finanzierung?

- Wie setzt sich der Wert einer

Immobilie zusammen?

- Was ist bei der Kaufabwicklung

zu beachten?

min. 7, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A908C Rolf Struwe

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.30 Uhr, 10.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

A912C Rolf Struwe

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.30 Uhr, 27.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Zwangsversteigerung: Immobilienerwerb

für Preisbewusste (S)

Allein in Deutschland werden in diesem

Jahr ca. 50.000 Grundstücke

durch Zwangsversteigerung den Besitzer

wechseln. Das Seminar behandelt

neben den Grundlagen wie

Grundbuch, Grundschuld oder Hypothek,

den Ablauf einer Zwangsversteigerung

beim Amtsgericht. Es wird

dargelegt, wie sich Gebote errechnen,

wann man den Zuschlag erhält und

welche formellen Voraussetzungen

erfüllt sein müssen. Außerdem werden

Informationsmöglichkeiten wie

Zwangsversteigerungsakte oder Verkehrswertgutachten

behandelt und

über rechtliche Besonderheiten wie

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


z. B. den Gewährleistungsausschluss

informiert.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

3 UStd. 28,- EUR

A916C Dirk Tholl

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.00 Uhr, 03.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Wohneigentum: Kaufen und

Finanzieren (S)

Wer sich mit dem Gedanken des Bauens

oder des Erwerbs von Grund-,

Haus- und Wohneigentum beschäftigt,

wird schon bald feststellen, wie

schwer es ist, die jeweils günstigste

Finanzierungsform zu finden. Oft

wird erst viel zu spät festgestellt, ob

die zugemuteten Belastungen wirklich

tragbar sind. Dieses Seminar soll

Interessierten zeigen, welche Informationen

benötigt werden und wie

die Entscheidungsfindung ablaufen

könnte.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A920C Rolf Struwe

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 13.00 Uhr, 29.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Die zweite Rente aufbauen -

Staatliche Förderung und

private Vorsorge

Staatliche Förderungen, Steuervorteile,

Flexibilität, lukrative Renditen mit

Kapital- und Gewinnschutz helfen,

die erodierenden gesetzlichen Rentenansprüche

zu kompensieren.

Die aktuellen Probleme der gesetzlichen

Rentenversicherung werden auf

die individuelle Rentenhöhe durchschlagen:

immer mehr Rentner, weniger

Beitragszahler und eine längere

Lebensdauer. Private und betriebliche

Vorsorge ist gefragt: Im Seminar werden

dafür, auch in Relation zum jeweiligen

Alter des Verbrauchers, verschiedene

Geldanlagen betrachtet.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A924C N.N.

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 13.00 Uhr, 02.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b

Recht A

Jörg Bender ☎ 825-2553

Richtig versichert - notwendige

und sinnvolle Versicherungen

Versicherungen werden meistens abgeschlossen,

um sich zu mindest finanziell

vor den stärksten Risiken und

Schicksalsschlägen zu schützen. Das

Angebot einer Versicherung ist kaum

zu überblicken und das Versicherungsrecht

ist immer komplizierter

geworden. Oft steht man vor der Frage

welche Versicherungen man wann

braucht, welche Versicherungen kombiniert

werden können und welche

Versicherungen wirklich nicht nötig

sind. Das Seminar bietet Hilfestellung

und bringt Licht ins Dickicht der Versicherungen.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A928C N.N.

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.30 Uhr, 23.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 402

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

39


A Recht

Jörg Bender ☎ 825-2553

40

Geldanlage in Investmentfonds (S)

Investmentfonds bieten dem Anleger

eine breite Palette an Möglichkeiten,

sein Geld gezielt in Branchen, Länder,

Regionen usw. zu investieren und dabei

die Anlagerisiken zu streuen und

zu verringern. Das Seminar erläutert

Aufbau und Funktionsweise von

Fonds, ihre Grundtypen und Merkmale

sowie Preisbildung, Kosten und

Besteuerung. Auch Chancen und Risiken

sowie Kriterien zur Fondsanalyse

werden behandelt.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 36,- EUR

A932C Rolf Struwe

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.30 Uhr, 20.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Pressearbeit für Vereine und

Verbände (S)

Die Darstellung in der Öffentlichkeit

ist für zahlreiche Vereine, Verbände

oder sonstige Einrichtungen von großer

Bedeutung. In diesem Seminar

werden die inhaltlichen wie optischen

Anforderungen einer Presseinformation

ausführlich behandelt.

Weiter werden die Möglichkeiten

durch den Einsatz von Fotos erörtert

sowie die Ansprüche, Gestaltung und

Abwicklung von Pressekonferenzen.

Im Verlauf des Seminars erhalten die

Teilnehmer auch Einblick in die Arbeitsweisen

von Redaktionen. Den

Teilnehmern werden vor Ort positive

wie negative Beispiele zur weiteren

Verwendung für ihre Arbeit als Pressesprecher

zur Verfügung gestellt.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

5 UStd. 28,- EUR

A936C Jörg Vorholt

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 10.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Mein Recht als Verbraucher

Der Kurs richtet sich an Verbraucherinnen

und Verbraucher, die sich nicht

mehr mit dem Hinweis „Umtausch

nur gegen Kassenbon“ abspeisen lassen

möchten.

Der Kurs informiert über die wichtigsten

Regeln beim Kaufvertrag, ob im

Geschäft oder per Mausklick im Internet.

Was tun, wenn die gekaufte

Sache einen Mangel hat oder die Lieferung

zu spät kommt? Gibt es ein

Recht auf Umtausch und müssen unbestellte

Waren tatsächlich aufgehoben

werden?

Vor allem Rechte aus einem solchen

Vertrag, etwa der Widerruf, die Gewährleistungsansprüche

und die allgemeinen

Geschäftsbedingungen

werden anhand von praxisnahen Beispielen

erklärt.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A940C N.N.

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 13.00 Uhr, 10.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Die Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung kann für viele

Schwerkranke und deren Verwandte

eine wichtige Hilfe für die weitere

Zukunft bieten. Häufig wird jedoch

erst daran gedacht, wenn es zu spät

ist. Das Seminar gibt entscheidende

Hinweise zur Erstellung einer Patientenverfügung

und einer Vorsorgevollmacht.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

3 UStd. 24,- EUR

A944C Dagmar Vogel

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.00 Uhr, 03.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

A948C Dagmar Vogel

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.00 Uhr, 09.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Vorsorgevollmacht und

Betreuungsverfügung

Wer soll mein Interesse vertreten,

wenn ich aus gesundheitlichen Gründen

nicht dazu in der Lage sein sollte?

Welche Möglichkeiten gibt es, eine

Vertrauensperson entsprechend zu

bevollmächtigen? Wie kann ich verhindern,

dass eine andere Person als

Betreuung für mich bestellt wird? Das

Seminar bietet die wichtigsten Informationen

über Vollmacht, Vorsorgevollmacht,

Betreuungsverfügung und

Patientenverfügung.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

3 UStd. 24,- EUR

A952C Dagmar Vogel

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 12.00 Uhr, 27.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Recht A

Jörg Bender ☎ 825-2553

Internetrecht

Das Internet hat in den letzten Jahren

enorm an Bedeutung gewonnen. Ob

als Informationsquelle oder Kaufhaus,

ob als Tauschbörse oder Netzwerkplattform.

Von der E-Mail zur eigenen

Website, vom Online-Einkauf bis zum

Warenvertrieb.

Dabei ist das Internet kein rechtsfreier

Raum. Für jeden Nutzer ist es zunehmend

wichtiger, sich mit den

rechtlichen Rahmenbedingungen

auseinander zu setzen.

Was tun bei mangelhafter oder fehlerhafter

Leistung? Ist meine Domain

geschützt und was darf ins Netz gestellt

werden? Wie schütze ich mich

vor Datenmissbrauch und was gibt es

für Möglichkeiten bei unbefugter Nutzung

meiner Daten und Bilder?

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

4 UStd. 28,- EUR

A956C N.N.

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 13.00 Uhr, 02.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

41


Danke Google,

aber wir kennen

uns hier aus!

Wer sich ein Bild machen will,

hört wdr 2. Immer für NRW.


Kommunikation

Deutsch

Englisch

Französisch

Italienisch

Spanisch

Portugiesisch

Niederländisch

Türkisch

Kroatisch

Russisch

Japanisch

Chinesisch

Arabisch

Polnisch

Angebote im DOME-Verbund

Deutsch als Zweitsprache/Integration

Kommunikation - Sprache

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

B

43


B Kommunikation

Jörg Bender ☎ 825-2553

44

Reden ist (k)eine Kunst (S)

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Diskussionen

mitmischen und bestehen

können, und fördern Ihre Fähigkeiten,

- sich klar und deutlich auszudrücken

- Argumente zu vermitteln, zu ihnen

zu stehen und diese auch überzeugend

vorzubringen

- Gesprächsverläufe nachzuvollziehen

und zusammenzufassen und

nicht zuletzt

- Ihrer Stimme den entsprechenden

Nachdruck zu verleihen.

Praktische Übungen, auch im Rollenspiel,

begleiten das Seminar.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 76,- EUR

B000C Lenny Grüttgen

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 27.10.12

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 28.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Gesund sein - gesund denken

Sind Körper, Seele und Geist im Einklang

bedeutet dies gesund zu sein

und gesund zu leben, aber wie bringe

ich Balance in mein Leben?

Wie kann ich Einfluss auf mein Denken

und meine Vorstellungskraft nehmen,

damit ich gesund bin?

Was kann ich im Alltag tun und denken

um Gesundheit in mein Leben zu

bringen?

Das Seminar beantwortet diese Fragen

und zeigt Wege zum gesunden

Leben auf.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B002C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

Mo, 18.00 bis 21.00 Uhr, 24.09.12

Mo, 18.00 bis 21.00 Uhr, 01.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b

Schlagfertigkeitstraining (S)

Wörtliche An- und Übergriffe sind

zahlenmäßig weit häufiger als die so

genannten tätlichen. Unwidersprochen

hingenommen haben sie nicht

selten ungeahnte Folgen auch für unser

Selbstbewusstsein.

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen,

wie Sie

- mit solchen Angriffen argumentativ

sicher umgehen

- aktives Zuhören als Strategie von

Gegenargumenten einsetzen

- auf unfaire Strategien geeignet reagieren

und Einwände schlagfertig

behandeln können

- hren Wortschatz (als eine weitere

Hilfe in solchen Situationen) erweitern

können.

(Ein begleitendes Trainingsbuch wird

für 14,- EUR zu Beginn ausgegeben.)

min. 6, max. 14 Teilnehmende,

16 UStd. 82,- EUR

B004C Dahms-Privatinstitut

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 22.09.12

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 23.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Erfolgreich verhandeln

Verhandeln ist eine Kunst, die erlernbar

ist. In diesem Seminar lernen Sie

die Grundkonzepte, Strategien, Vorgehensweisen

und Phasen für eine

erfolgreiche Verhandlung kennen.

Praktische Übungen vertiefen das Erlernte.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B006C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

Mo, 18.30 bis 21.30 Uhr, 18.02.13

Mo, 18.30 bis 21.30 Uhr, 25.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Selbstsichere Kommunikation

Wenn Sie unzufrieden aus einem Gespräch

gehen, muss das nicht immer

an Ihrer falschen Wortwahl gelegen

haben. Zu einer befriedigenden Kommunikation

gehört nicht nur die Kunst

des Redens, sondern auch Persönlichkeit

und Selbstsicherheit. Zu diesen

beiden wiederum gehört, dass Sie

sich über Ihre Lebenseinstellung und

über Ihre Gefühle im Klaren sind,

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


über Tat- und Spannkraft verfügen,

Stresssituationen bewältigen können,

die größtmögliche Konzentration aufbringen

und dass Sie Ihren kreativen

Spielraum kennen und zu nutzen wissen.

Mit Hilfe von Konzentrations- und

Entspannungsübungen, Kurzvorträgen,

Gesprächen und Rollenspielen

geben wir Ihnen Gelegenheit, diese

Sicherheit an sich zu erforschen und

zu erweitern.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 76,- EUR

B008C Lenny Grüttgen

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 09.03.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 10.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Autonomietraining - Selbständigkeit

in Denken und Handeln (S)

Autonomie ist die Fähigkeit, eigenes

Handeln selbständig und innerlich

unabhängig nach eigenen Werten

auszurichten. Es ist eine Form von

Willensfreiheit, die es Menschen ermöglicht,

ihre eigenen persönlichen

(Lebens-)Wege zu finden.

Andererseits versuchen andere Menschen

und Organisationen permanent,

ihren steuernden Einfluss zu

vergrößern, um ihre eigenen Ziele zu

verfolgen. Diese Beeinflussung, die

mit immer perfekteren Mitteln ausgeübt

wird, in nützlichen Grenzen zu

halten, erfordert persönliche Autonomie.

Ziel des Seminars ist es, die Fremdsteuerung

soweit zu reduzieren, dass

ein an eigenen Maßstäben orientiertes

und verantwortetes Leben gefördert

wird. Ein begleitendes Trainingsbuch

wird zu Seminarbeginn gegen

14,- EUR ausgegeben.

Seminarinhalte

- Fremdsteuerung erkennen

- Manipulationsprozesse

durchschauen

- Gründe für Fremdsteuerung

verstehen

- Vorurteile erkennen

- eigene handlungsleitende

Werte finden

- Kritikfähigkeit steigern

- Einstellungen und Verhalten

analysieren

- unfaire Dialektik abwehren

min. 6, max. 14 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B010C Dahms-Privatinstitut

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 08.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Kommunikation B

Jörg Bender ☎ 825-2553

Gehirntraining - Steigerung der

Gedächtnisleistung (S)

Möchten Sie leichter und besser Daten,

Namen und Fakten behalten?

Dieses Dahms-Seminar gibt ihnen

Tricks und Tipps an die Hand, mit denen

Sie Ihre Auffassungsgabe erfolgreich

erhöhen werden. Die dargestellten

Verfahren, Tipps und Ratschläge

bauen auf einer langen Tradition auf,

die bis zurück in die Antike reicht.

Wir vermitteln Ihnen die bewährten

Methoden der Mnemotechnik (von

Mneme: gr. Gedächtnis, Erinnerung)

in moderner Form, sodass Sie auf die

heutigen Bedürfnisse der Menschen

zugeschnitten sind. Sie können Sie an

praktischen Beispielen aus Schule,

Beruf und Hobby ausprobieren und

so Ihren eigenen Leistungsfortschritt

erleben.

In diesem Seminar werden wir Ihnen

die Assoziationsregeln (DPI) vermitteln.

Sie nutzen durch deren Anwendung

beide Gehirnhälften zum Erfassen,

Speichern und Erinnern von

Daten, Namen und Fakten. Dadurch

steigern Sie nicht nur Ihre Merkfähigkeit,

sondern werden auch fantasievoller

und kreativer.

Die zahlreichen Übungseinheiten

liefern Ihnen professionelle Trainingsverfahren

für Ihr Gehirn, die Sie auch

nach dem Seminar weiter einsetzen

können. Das Trainingsbuch wird zu

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

45


B Kommunikation

Jörg Bender ☎ 825-2553

Seminarbeginn gegen 14,- EUR ausgegeben.

min. 6, max. 14 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B012C Dahms-Privatinstitut

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 16.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

NLP - Kommunikation (Neurolinguistisches

Programmieren)

Das neurolinguistische Programmieren

(NLP) ist eine Kommunikationsform,

in der Fähigkeiten sprachlich

(linguistisch) vermittelt werden, die

dann gedankliche (neurologische)

Abläufe beeinflussen können. Auf

diese Weise ist es möglich, eigene

Reaktionen, Einstellungen, Handlungen

und Verhaltensweisen durch gezielte

Schulung der Wahrnehmung

und der Sprache zu begreifen und

gegebenenfalls zu ändern. Schon vorhandene

Kenntnisse werden durch

neue Fähigkeiten ergänzt, so dass

Handlungsspielräume und Wahlmöglichkeiten

im Umgang mit anderen

Menschen oder mit sich selbst erweitert

werden können. Das neurolinguistische

Programmieren findet bereits

Anwendung in Wirtschaft, Medizin,

Psychotherapie, Pädagogik, im Sport

oder eben auch im ganz alltäglichen

46

Umgang mit unseren Mitmenschen.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

15 UStd. 76,- EUR

B014C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

mi, 17.45 bis 21.30 Uhr

24.10.12 bis 07.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

B016C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

mo, 17.45 bis 21.30 Uhr

08.04.13 bis 22.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 301

Smalltalk (S)

Viele Menschen möchten mit Unbekannten

oder Fremden leicht charmant

ins Gespräch kommen. Sie wollen

sich gegenseitig näher kennen

lernen, eine sympathische Gesprächsatmosphäre

aufbauen, flirten

und eine angenehme Zeit miteinander

verbringen.

Wir werden Strategien aufzeigen, mit

denen Sie ein interessantes Gespräch

beginnen können. Sie werden trainieren,

fesselnd von sich und Ihren Erlebnissen

zu erzählen. Und sie werden

Komplimente gezielt einsetzen,

damit sich Menschen in Ihrer Gegenwart

wohl fühlen, den Kontakt zu

ihnen suchen und ausbauen. Dadurch

können Sie lockere Beziehungen

herstellen, aus denen sich leicht

mehr entwickeln kann. Ein begleitendes

Trainingsbuch ist zu Seminarbeginn

gegen 14,00 EUR erhältlich.

min. 7, max. 14 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B018C Dahms-Privatinstitut

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 19.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Selfcoaching - Selbstreflektion

Sich selbst coachen heißt auch, die

Fähigkeit zur Selbstreflektion zu entwickeln

und zu vertiefen. In dem Seminar

geht es darum, gewünschte

Veränderungsprozesse genauer zu

erfassen und sie weiter zu entwickeln.

Eigene Denkprozesse sollen zielorientiert

gesteuert werden und mentale

Einstellungen werden optimiert. Hilfestellung

und wichtiges Rüstzeug für

diesen Weg finden Sie in diesem Seminar.

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B020C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

Di, 18.30 bis 21.30 Uhr, 23.10.12

Di, 18.30 bis 21.30 Uhr, 30.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 329

Umgang mit schwierigen

Zeitgenossen

Problemcharakteren begegnet man

überall. Aber wie stoppt man unverbesserliche

Phrasendrescher oder

Quasselstrippen? Wie kann man Besserwissern

den Wind aus den Segeln

nehmen? Wie erkennt und stoppt man

Intriganten? Und wie begegnet man

einem Streitsucher souverän?

In unserem Seminar geben wir Ihnen

in Form von 8 Taktiken verschiedene

Lösungsmöglichkeiten an die Hand,

mit denen Sie Konfliktsituationen

selbstbewusster meistern oder diesen

gezielt vorbeugen. So tragen Sie positiv

zu Ihrem Arbeitsumfeld bei und

stärken Ihre persönliche Überzeugungskraft.

Inhalte: Grundregeln zwischenmenschlichen

Verhaltens; Emotionen

erkennen und Gelassenheit bewahren;

Professionelle Gesprächsführung;

Sich selbst behaupten und

Grenzen setzen; Konflikten vorbeugen

min. 6, max. 15 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

B022C Katja Dittmar

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.00 Uhr, 19.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

Kommunikation B

Jörg Bender ☎ 825-2553

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

47


B Kommunikation

Hildegard Renner ☎ 825-2511

Deutsche Gebärdensprache

(DGS) Schnupper AG

Dieses Angebot richtet sich an alle,

die sich für die Deutsche Gebärdensprache

allgemein interessieren oder

sie vielleicht auch erlernen möchten.

Wenn Sie die Gebärdensprache und

Gebärdensprachkultur kennenlernen,

das Gebärden selbst einmal ausprobieren

möchten und Einblicke in die

Besonderheiten der Wahrnehmung

und Welt Gehörloser erhalten wollen

ist unser Schnupperkurs genau richtig.

min. 8, max. 30 Teilnehmende,

2 UStd 5,- EUR

B030K Stefanie Lechtleitner

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Di, 11.09.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

48

Deutsche Gebärdensprache

(DGS) I

Die Deutsche Gebärdensprache, kurz

DGS genannt, ist eine eigenständige

Sprache, die nicht allein für Gehörlose

oder stark Hörgeschädigte sinn-

und wertvoll ist, sondern gleichermaßen

für alle, die mit Gehörlosen oder

Hörgeschädigten in Kommunikation

treten wollen.

Dieser Kurs richtet sich zunächst an

Angehörige gehörgeschädigter Menschen.

Willkommen sind aber auch

alle die, die aus beruflichen oder privaten

Gründen die Deutsche Gebärdensprache

erlernen wollen.

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

22 UStd. 55,- EUR

B034K Stefanie Lechtleitner

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

18.09.12 bis 11.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

Deutsche Gebärdensprache

(DGS) II

Dieser Aufbaukurs richtet sich an alle,

die bereits einen Einführungskurs in

die Deutsche Gebärdensprache besucht

haben und auf diesen ersten

einführenden Kenntnissen aufbauen

wollen. Willkommen sind aber auch

alle jene, die bereits über Kenntnisse

durch anderweitige Vermittlung verfügen

und diese nunmehr vertiefen

und ergänzen möchten.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

22 UStd. 55,- EUR

B036K Stefanie Lechtleitner

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

15.01.13 bis 16.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Kommunikation Deutsch B

Hildegard Renner ☎ 825-2511 Hildegard Renner ☎ 825-2511

Deutsche Gebärdensprache

(DGS) III

Dieser Kurs richtet sich an alle, die

bereits eine Einführung in die Gebärdensprache

erhalten haben (DGS II

für Fortgeschrittene). Er ermöglicht es,

Erlerntes zu festigen und auszubauen

und somit zunehmend vertrauter mit

der Gebärdensprache zu werden. Erste

und weitere Übungen in einfacher

Konversation führen lebensnah in die

Praxis dieser visuellen Sprache ein.

- Übungen zur freien Erzählung, Nutzung

des Gebärdenraumes für verschiedene

grammatische Funktionen,

zum Wechsel zwischen horizontaler

und vertikaler Gebärdenraumebene

- Erarbeitung von DGS-Texten

- direkte und indirekte Rede

- aus der Sicht von Gehörlosen

und Hörenden über „Das tägliche

Leben"

- Einblicke in die Alltagssituation

von Gehörlosen

- weitere Vertiefung der

grammatikalischen Strukturen

- vertiefende Sprachfunktionen

Vorkenntnisse sind erforderlich.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

22 UStd. 55,- EUR

B040K Stefanie Lechtleitner

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

23.04.13 bis 09.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

Sicheres Deutsch in Beruf und

Alltag: Rechtschreibung

Sie möchten die deutsche Rechtschreibung

von Grund auf wiederholen

und sich dabei vor allem auch mit

den neuen Regeln der Rechtschreibreform

vertraut machen?

Wir helfen Ihnen, Ihre Rechtschreibkenntnisse

auf den neuesten Stand zu

bringen. - Wir wiederholen mit Ihnen

alle aktuellen Regeln und trainieren

sie gemeinsam anhand vieler praktischer

Übungen.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

30 UStd. 77,- EUR

B100K Jana Knigge

Kurs in Oberhausen

mo, 18.15 bis 20.30 Uhr

05.11.12 bis 28.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

B102K Jana Knigge

Kurs in Oberhausen

mo, 18.15 bis 20.30 Uhr

04.03.13 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

49


B Fremdsprachen

Die VHS Oberhausen ist seit 2004

akkreditiertes Prüfungszentrum für

die Europäischen Sprachenzertifikate

Deutsch, Englisch und Wirtschaftsenglisch.

Damit wird den Teilnehmerinnen

und Teilnehmern der Kurse

die Möglichkeit geboten, international

anerkannte Zertifikatsabschlüsse

unserer Einrichtung zu erwerben und

im Rahmen der Zusammenarbeit von

Volkshochschulen auch alle anderen

gewünschten Sprachenzertifikate in

unmittelbarer Nähe absolvieren zu

können. Die Sprachprüfungen orientieren

sich am Referenzrahmen des

Europarates für das Sprachenlernen

und werden europaweit anerkannt.

Aufbau und Abschlüsse der

Fremdsprachenkurse

Die Fremdsprachenkurse der VHS orientieren

sich in den Fächern Deutsch

als Zweitsprache, Englisch, Französisch,

Italienisch, Portugiesisch, Spanisch,

Niederländisch und Russisch

an den Richtlinien der Europäischen

Sprachenzertifikate. Sie gliedern sich

systematisch in Grund-, Aufbau-, Ab-

50

schluss- sowie Ausbaustufen. Im Bereich

Deutsch: Grundstufe I, II, III und

Aufbaustufe I, II und III, s. auch Seite

52. Die Teilnehmer/innen können anschließend

nach einer entsprechenden

Prüfungsvorbereitung das Zertifikat

erwerben. Für diejenigen, die

kein Interesse an der Prüfung haben,

besteht die Möglichkeit, einen weiterführenden

Kurs (z. B. Konversation)

zu belegen.

Außerdem bietet die VHS im Anschluss

an das Zertifikat weitergehende

Prüfungen an wie z. B. das Europäische

Sprachenzertifikat English for

Business, das Cambridge First und das

Cambridge Advanced Certificate, die

Mittelstufenprüfung des Goethe-Instituts

oder die Vorbereitung auf das

Kleine Deutsche Sprachdiplom des

Goethe-Instituts. Neben den zertifikatsorientierten

Kursen der Grund-,

Aufbau- und Abschlussstufen gibt es

eine Reihe anderer Kurstypen, die der

Auffrischung bereits vorhandener

Kenntnisse, dem Training spezieller

Fertigkeiten, der Ausbildung beruflicher

Kompetenz und der Kontrolle

des Selbststudiums dienen. Nähere

Informationen enthalten die jeweiligen

Ankündigungstexte.

Gliederung und Lernziele der

Kursstufen

Das wichtigste Ziel des Unterrichts

besteht darin, bei den Teilnehmern/

innen die Fähigkeit auszubilden, sich

in einfachen Alltagssituationen in der

jeweiligen Zielsprache zu verständigen.

Das schließt gleichermaßen die

Förderung der Sprechfertigkeit, des

Hörverstehens, des Leseverstehens

und des schriftlichen Ausdrucks ein.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Fremdsprachen B

Das Stufensystem der VHS-Zertifikatsvorbereitung

Ausbaustufe (I u. II)

1 u. 2 x wöchentlich

Abschlussstufe (I. u. II)

1 u. 2 x wöchentlich

Aufbaustufe (I u. II)

1 u. 2 x wöchentlich

Grundstufe (I u. II)

1 u. 2 x wöchentlich

Beratung

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

51


B

Der Europäische Referenzrahmen

Lernziele im

Kompetenzbereich

Hören

Lesen

An Gesprächen teilnehmen

Zusammenhängend sprechen

Schreiben

52

Fremdsprachen

Stufe A 1

Ich kann alltägliche Ausdrücke

und einfache Sätze verstehen,

wenn deutlich und langsam gesprochen

wird.

Ich kann vertraute Namen, Wörter

und einfache Sätze verstehen,

z. B. auf Schildern, Plakaten,

Speisekarten oder in Prospekten.

Ich bin darauf angewiesen, dass

meine Gesprächspartner sehr

langsam sprechen und sich darauf

einstellen, dass ich die Fremdsprache

noch nicht lange lerne.

Ich kann einfache Wendungen

und Sätze gebrauchen, um anderen

z. B. mitzuteilen, was ich

möchte und was mich interessiert.

Ich kann eine kurze Postkarte

schreiben. Ich kann auf Formularen

Namen, Adressen, Nationalität

usw. eintragen.

Stufe A 2

Ich kann einfache Informationen,

zu Themen wie Beziehung,

Familie, persönliche Interessen,

Arbeit, Wohnung und Umgebung

verstehen. Lautsprecherdurchsagen

(z.B. Bahnhof) verstehe

ich, wenn kurz und klar

gesprochen wird.

Ich kann in kurzen Texten (Anzeigen,

Prospekte, Faxe, E-Mails,

Fahrpläne usw.) das Wichtigste

verstehen.

Ich kann mich in Situationen

verständigen, in denen es um

einen unkomplizierten, direkten

Austausch von Informationen

geht. Ich verstehe aber noch

nicht genug, um selbst ein Gespräch

in Gang zu halten.

Ich kann mit ein paar kurzen

Sätzen und in einfachen Worten

z. B. meine Familie, andere Leute,

meine Ausbildung, meine

Interessen, meine beruflichen

Tätigkeiten beschreiben.

Ich kann kurze Notizen und kurze

persönliche Briefe verfassen.

Stufe B 1

Ich kann das Wesentliche verstehen,

wenn es um Themen geht,

die mir vertraut sind und klare

Standardsprache verwendet

wird. Bei Radio- und Fernsehsendungen

verstehe ich das Wesentliche,

wenn mich die Themen

interessieren und langsam

und deutlich gesprochen wird.

Ich kann längere Texte verstehen,

in denen überwiegend solche

Sprachvarianten vorkommen,

die in Alltag und Beruf häufig

verwendet werden.

Ich kann die meisten Situationen

sprachlich bewältigen, denen

man im Alltag/auf Reisen begegnet.

Ich kann ohne Vorbereitung

an Gesprächen über Themen

teilnehmen, die mir vertraut

sind oder die mich interessieren.

Ich kann Erfahrungen und Ereignisse,

Wünsche und Ziele zusammenhängend

beschreiben.

Ich kann meine Meinung erklären

und begründen.

Ich kann einen zusammenhängenden

Text über mir vertraute

Themen schreiben. Ich kann persönliche

und formelle Briefe

verfassen.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Der Europäische Referenzrahmen

Stufe B 2

Ich kann im Alltag und Beruf längeren

Redebeiträgen folgen,

wenn mir die Thematik einigermaßen

vertraut ist. Ich kann im

Fernsehen die meisten Nachrichtensendungen

und Reportagen

verstehen.

Ich kann Artikel und Berichte

lesen, auch in Fachzeitschriften

zu mir vertrauten beruflichen

Themen. Ich verstehe literarische

Texte wie z.B. Kurzgeschichten

oder Krimis.

Ich kann mich im privaten und

beruflichen Bereich so spontan

und fließend verständigen, dass

ein normales Gespräch mit Muttersprachlern

ohne besondere

Anstrengung für die Geschäftspartner

oder für mich möglich ist.

Ich kann mich zu sehr vielen Themen

ausführlich äußern. Ich kann

dabei Standpunkte erklären und

Argumente ausführlich abwägen.

Ich kann ausführliche, verständliche

Texte über eine Vielzahl

von privaten und beruflichen

Themen schreiben.

Stufe C 1

Ich kann längeren Berichten,

ausführlichen Gesprächen, Präsentationen

usw. auch im Detail

folgen. Ich bin dabei vertraut mit

Umgangssprachen, sowie mit

anderen Sprachstilen.

Ich kann komplexe Texte verstehen,

auch zu Themen, die nicht

zu meinen persönlichen Interessensgebieten

zählen.

Ich kann mich in Alltag und Beruf

beinahe mühelos spontan

und fließend verständigen.

Ich kann komplexe Sachverhalte

darstellen und erörtern und dabei

flexibel auf Nachfragen reagieren.

Ich kann mich schriftlich klar,

strukturiert und ausführlich ausdrücken

und dabei meinen Stil

adressatenbezogen verändern.

Stufe C 2

Fremdsprachen

Ich habe keine Schwierigkeiten,

gesprochene Sprache zu verstehen,

sowohl „live" als auch in

den Medien. Ich komme mit einer

Vielzahl von Akzenten zurecht.

Ich lese ohne besondere Mühe

Texte aller Art wie Sachbücher,

Handbücher, Verträge, Unterhaltungsliteratur.

Ich kann Vorträge halten, Besprechungen

und Diskussionen leiten,

dabei mühelos zwischen

Sprachen wechseln und spontan

und flexibel auf Redebeiträge

reagieren.

Ich kann Sachverhalte klar, flüssig

und im Stil der jeweiligen

Situation angemessen darstellen

und erörtern.

Ich kann Artikel und Berichte zu

komplexen Fragestellungen ohne

Mühe und flüssig verfassen.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

B

Lernziele im Kompetenzbereich

Hören

Lesen

An Gesprächen teilnehmen

Zusammenhängend sprechen

Schreiben

53


B Fremdsprachen

Gemeinsamer Europäischer

Referenzrahmen für Sprachen

Der Referenzrahmen wurde vom Europarat

entwickelt, um Sprachprüfungen

und Bildungssysteme in Europa

vergleichbar zu machen. Grundlage

ist ein System von sechs verschiedenen

Kenntnisstufen, die genau beschreiben,

was Lernende mit Erreichen

der jeweiligen Stufe können.

Eine detaillierte Beschreibung der

Lernziele ist auf den folgenden Seiten

zu finden. Die entsprechenden Stufen

sind bei jedem Kurs angegeben.

Fremdsprachenberatung und

Anmeldeverfahren

Um Ihnen die Wahl eines geeigneten

Sprachkurses zu erleichtern, führt die

Volkshochschule Oberhausen zu Beginn

des Arbeitsjahres kostenlos Sprachenberatungen

durch. Unsere Berater/innen

stehen bereit für Auskünfte

über Kurse, Unterrichtsmaterial und

Unterrichtsmethoden. Bei einigen

Sprachen ist außerdem eine genauere

Einstufung durch Tests möglich. Die

Teilnahme an der Sprachenberatung

ist für alle Teilnehmer/innen, mit und

ohne Vorkenntnisse in der jeweiligen

Fremdsprache, verbindlich. Nach der

Beratung ist die Anmeldung mit dem

gekennzeichneten Formular der Sprachenberatung

möglich.

54

Teilnehmer/innen im Bereich

Deutsch, die bereits einen Sprachkurs

besucht haben, können sich nur über

die Kursleitung oder über die Sprachenberatung

für einen weiterführenden

Kurs anmelden.

Anmeldeverfahren für

Fortsetzer/innen

Teilnehmer/innen, die im laufenden

Arbeitsjahr einen Sprachkurs der

Volkshochschule der Stadt Oberhausen

besucht haben, können sich ab

Mai des laufenden Arbeitsjahres ohne

weitere Beratung zu einem Fortsetzungskurs

voranmelden. Bitte erkundigen

Sie sich rechtzeitig bei der

Volkshochschule oder Ihrem/Ihrer

Kursleiter/in.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Englisch - Grundstufe I

für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse

(Stufe A 1.1)

Lehrbuch: English Compass,

Langenscheidt.

min. 12, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 108,- EUR

B200E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

B202E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

B204E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

B206E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Grundstufe II

für Teilnehmende mit Muße

(Stufe A 1.2)

Lehrbuch: English Compass,

Langenscheidt.

min. 12, max. 20 Teilnehmende,

54 UStd. 108,- EUR

B210E Karin Wieczorek

Kurs in Oberhausen

mo und do, 09.00 bis 10.30 Uhr

17.09.12 bis 28.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Grundstufe II für Teilnehmende

mit geringen Vorkenntnissen

(Stufe A 1.2)

Lehrbuch: English Compass,

Langenscheidt

min. 12, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 108,- EUR

Englisch B

Jörg Bender ☎ 825-2553

B212E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

B214E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

B216E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

B218E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Aufbaustufe I

(Stufe A 2.1)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: English Compass, Langenscheidt,

werden während der Sprachenberatung

bekannt gegeben.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 114,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

55


B Englisch

Jörg Bender ☎ 825-2553

B220E Frances Kennedy

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

B222E Frances Kennedy

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

B224E N.N.

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Aufbaustufe II

(Stufe A 2.2)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: English Compass, Langenscheidt,

werden während der Sprachenberatung

bekannt gegeben.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 114,- EUR

B226E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

56

Englisch - Abschlussstufe I

(Stufe A 2/B1)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: English Network, New Edition,

Langenscheidt, werden während der

Sprachenberatung bekannt gegeben.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 120,- EUR

B228E Brian Kennedy

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Fremdsprachenberatung!

B230E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

mo und do, 20.00 bis 21.30 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Abschlussstufe II

(Stufe B 1.2)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: English Network, New Edition,

Langenscheidt, werden während der

Sprachenberatung bekannt gegeben.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 120,- EUR

B232E Brian Kennedy

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Ausbaustufe I

(Stufe B1/B2)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: English Network, New Edition,

Langenscheidt, werden während der

Sprachenberatung bekannt gegeben.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 130,- EUR

B240E Karin Wieczorek

Kurs in Oberhausen

mo und do, 10.30 bis 12.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

B242E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Ausbaustufe II

(Stufe B1/B2)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: Englisch Network Edition, Langenscheidt,

werden während der

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Sprachenberatung bekannt gegeben

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 130,- EUR

B244E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.03.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Ausbaustufe Plus

(Stufe B1/B2)

Die eingesetzten Lehrbücher aus der

Reihe: Englisch Network Edition, Langenscheidt,

werden während der

Sprachenberatung bekannt gegeben

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

54 UStd. 134,- EUR

B246E Ursula Schütten

Kurs in Oberhausen

mo und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

17.09.12 bis 28.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Fremdsprachenberatung!

Leichte englische Konversation

(Stufe A2)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,

die mindestens zwei Bände

eines VHS-Lehrwerks durchgearbeitet

haben bzw. entsprechende

Vorkenntnisse mitbringen und ihr

Englisch auffrischen möchten. Die

verschütteten Kenntnisse werden systematisch

aktiviert, wiederholt und

vertieft. Im Vordergrund stehen dabei

die sprachlichen Fähigkeiten des Hörens,

Verstehens und Sprechens.

Das Lehrmaterial wird im Kurs bekannt

gegeben.

min. 9, max. 20 Teilnehmende ,

48 UStd. 118,- EUR

B250E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

di, 10.30 bis 12.00 Uhr

25.09.12 bis 30.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

Fifty-Fifty: Englische Grammatik

und Konversation I (Stufe A2/B1)

Sie möchten sich viel öfter an Gesprächen

in englischer Sprache aktiv beteiligen?

Sie zögern jedoch, weil Sie

sich in der Grammatik unsicher fühlen?

In diesem Kurs wird die grammatische

Terminologie erarbeitet und auf

häufige Fehlerquellen, z. B. beim

Gebrauch der Zeiten oder Präpositionen,

eingegangen. Die Grammatik-

Übungen werden mit dem eigentlichen

Ziel des Kurses, der Hinführung

zum freien Sprechen, sinnvoll verknüpft.

Die Auswahl der Themen erfolgt

in Absprache mit den Teilnehmerinnen

und Teilnehmern. Ihre Vor-

Englisch B

Jörg Bender ☎ 825-2553

kenntnisse sollten in etwa der Fachoberschulreife

(Realschulabschluss)

entsprechen. Einen vorläufigen Verlaufsplan

finden Sie rechtzeitig vor

Kursbeginn unter "VHS Oberhausen

auf der Website http://www.groschwald.com.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 76,- EUR

B252E Dirk Groschwald

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

12.09.12 bis 30.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

Fifty-Fifty: Englische Grammatik

und Konversation II (Stufe A2/

B1)

Sie möchten sich viel öfter an Gesprächen

in englischer Sprache aktiv beteiligen?

Sie zögern jedoch, weil Sie

sich in der Grammatik unsicher fühlen?

In diesem Kurs wird die grammatische

Terminologie erarbeitet und auf

häufige Fehlerquellen, z. B. beim

Gebrauch der Zeiten oder Präpositionen,

eingegangen. Die Grammatik-

Übungen werden mit dem eigentlichen

Ziel des Kurses, der Hinführung

zum freien Sprechen, sinnvoll verknüpft.

Die Auswahl der Themen er-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

57


B Englisch

Jörg Bender ☎ 825-2553

folgt in Absprache mit den Teilnehmerinnen

und Teilnehmern. Ihre Vorkenntnisse

sollten in etwa der Fachoberschulreife

(Realschulabschluss)

entsprechen. Einen vorläufigen Verlaufsplan

finden Sie rechtzeitig vor

Kursbeginn unter „VHS Oberhausen

auf der Website http://www.groschwald.com.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 76,- EUR

B254E Dirk Groschwald

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

06.03.13 bis 03.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

58

„Refresher English” I (Stufe A2.1)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,

die mindestens drei Bände

eines VHS-Lehrwerks durchgearbeitet

haben bzw. entsprechende Vorkenntnisse

mitbringen und ihr Englisch

auffrischen möchten. Die verschütteten

Kenntnisse werden systematisch

aktiviert, wiederholt und vertieft. Im

Vordergrund stehen dabei die sprachlichen

Fähigkeiten des Hörens, Verstehens

und Sprechens.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 70,- EUR

B255E N.N.

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

19.09.12 bis 06.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

„Refresher English” II (Stufe A2.2)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,

die mindestens drei Bände

eines VHS-Lehrwerks durchgearbeitet

haben bzw. entsprechende Vorkenntnisse

mitbringen und ihr Englisch

auffrischen möchten. Die verschütteten

Kenntnisse werden systematisch

aktiviert, wiederholt und vertieft. Im

Vordergrund stehen dabei die sprachlichen

Fähigkeiten des Hörens, Verstehens

und Sprechens.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 70,- EUR

B256E N.N.

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

06.03.13 bis 03.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

Refresher III, Conversation and

Grammar (Stufe B1/B2)

Der Kurs wendet sich an Hörer, die

im letzten Jahr den Kurs Refresher III

besucht haben und/ oder ähnliche

Kenntnisse (5 - 6 Jahre VHS oder

Schulkenntnisse mind. 6 Jahre) besitzen.

Im Kurs werden aufgrund authentischer

Texte Konversationsstrategien

eingeübt und grammatische Strukturen

wiederholt und geübt.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 8, max. 20 Teilnehmende,

50 UStd. 134,- EUR

B258E Ursula Schütten

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

25.09.12 bis 07.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch - Kompakt (Stufe A2)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,

die ihre Englischkenntnisse

in relativ kurzer Zeit intensiv auffrischen

und vertiefen wollen. Wortschatzerweiterungen

und Grammatikübungen

in Situationen des Alltags

und des Berufs bauen auf Grundkenntnissen

von etwa 3 Jahren Englisch

auf.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

32 UStd. 78,- EUR

B260E N.N.

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

31.10.12 bis 13.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Guided Conversation

(Stufe B1/B2)

This course is for those who have some

experience of spoken English,

VHS-Zertifikat’ or 4-5 years of school

English and wish to improve their ability

of discussing and debating. The

topics will refer to selected subjects

of people, facts and institutions of a

united Europe and will show you the

possibility of common life of several

nations.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

52 UStd. 114,- EUR

B262E Heidi Hackl

Kurs in Sterkrade

mi, 17.00 bis 18.30 Uhr

12.09.12 bis 15.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

Conversation and Reading I

(Stufe B1/B2)

Let’s read and talk about current topics:

If you want to take part in lively

discussions and if you want to get

used to reading newspaper articles,

you are very welcome to join us: this

course is not only offered to those

who consider themselves „advanced

learners” but also to those who dare

to meet the challenge of reading authentic

newspaper articles. You will,

however, never be left alone, and you

will be guided through the difficulties

of understanding authentic texts or

talking about everyday topics, and

there will be enough room for conversation

or grammatical problems.

If you wish to get an idea of how

things are likely to come, you are invited

to catch a glimpse of this term’s

course by visiting my website at: http://www.groschwald.com.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 76,- EUR

B264E Dirk Groschwald

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

12.09.12 bis 30.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch B

Jörg Bender ☎ 825-2553

Conversation and Reading II

(Stufe B1/B2)

Let’s read and talk about current topics:

If you want to take part in lively

discussions and if you want to get

used to reading newspaper articles,

you are very welcome to join us: this

course is not only offered to those

who consider themselves „advanced

learners” but also to those who dare

to meet the challenge of reading authentic

newspaper articles. You will,

however, never be left alone, and you

will be guided through the difficulties

of understanding authentic texts or

talking about everyday topics, and

there will be enough room for conversation

or grammatical problems.

If you wish to get an idea of how

things are likely to come, you are invited

to catch a glimpse of this term’s

course by visiting my website at: http://www.groschwald.com.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 76,- EUR

B266E Dirk Groschwald

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

06.03.13 bis 03.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

59


B Englisch

Jörg Bender ☎ 825-2553

60

Improve Your English (Stufe B1)

In this course emphasis is on the

poken language. It is a type of „refresher”

course with those in mind

who have done 4-5 years English at

the VHS (or equivalent). It is designed

to help you to learn to use English for

a range of social and professional purposes

and to show you some of the

situations in which English is used in

Europe.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 12, max. 21 Teilnehmende,

58 UStd. 114,- EUR

B268E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

di, 09.00 bis 10.30 Uhr

18.09.12 bis 04.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

Keep Up Your English (Stufe B2)

This course is designed for students

with a reasonable fluency in spoken

English (intermediate level and above)

who have done 6-7 years English at

the VHS or at school and want to practise

their English regularly.

Main emphasis is on improving your

language skills (speaking, listening,

reading, and writing), and on revising

and extending grammar and vocabu-

lary, but we also read newspaper articles

and short stories or plan activities

like seeing English films or visiting

English theatre performances.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

58 UStd. 114,- EUR

B270E Frances Kennedy

Kurs in Oberhausen

do, 10.30 bis 12.00 Uhr

20.09.12 bis 27.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

English Discussion (Stufe C1) (S)

Interested in increasing your fluency

in the spoken language? Keep on stretching

your vocabulary and improving

your language skills. If the answer is

yes, then this is the course for you.

Informal group talks on a broad spectrum

of themes are the basis for this

course. A ‚must’ for potential participants

is a good working knowledge

of English, a sufficient grasp of English

grammar and most importantly a willingness

to join in what can be a lively

discussion! Check it out at the advice

service we offer.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 12, max. 17 Teilnehmende,

58 UStd. 128,- EUR

B272E Frances Kennedy

Kurs in Oberhausen

fr, 18.30 bis 20.00 Uhr

28.09.12 bis 31.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Englisch für die Reise kompakt

(Stufe A2)

Sie planen Urlaub oder eine Geschäftsreise?

Sie erwarten Besuch, der

nur Englisch spricht? Sie wollen sich

gut vorbereiten und in der Fremdsprache

gut „ausdrücken” können? Wir

knüpfen an Ihre Vorkenntnisse (etwa

Schulenglisch auf dem Niveau A2) an,

bauen Sprachbarrieren ab und behandeln

die typischen und relevanten

Urlaubssituationen am Flughafen, im

Restaurant, im Hotel und den berühmt-berüchtigten

„small talk”.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

26 UStd. 64,- EUR

B274E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

do, 17.00 bis 18.30 Uhr

20.09.12 bis 31.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Business English Basic

(Stufe A2/B1)

This course is meant for people who

need (or will need) to use English in

their jobs and who are above the level

of the „VHS-Zertifikat Englisch” exam.

Among the skills which will be

practiced in this course are handling

telephone calls, writing business letters,

talking about one’s job, dealing

with clients and customers, reading

business articles, taking part in business

meetings and discussions, and

making small talk.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

42 UStd. 96,- EUR

B280E Ursula Schütten

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.45 Uhr

24.09.12 bis 28.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Business English Intermediate

(Stufe B1)

This course is meant for people who

need (or will need) to use English in

their jobs and who are above the level

of the „VHS-Zertifikat Englisch” exam.

Among the skills which will be

practiced in this course are handling

telephone calls, writing business let-

ters, talking about one’s job, dealing

with clients and customers, reading

business articles, taking part in business

meetings and discussions, and

making small talk. The course ends

with preparation for the „VHS-Zertifikat

Englisch Wirtschaft” exam. (Lehrbuch

wird noch bekannt gegeben.)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

42 UStd. 96,- EUR

B282E Ursula Schütten

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.45 Uhr

18.02.13 bis 10.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Prüfungstraining VHS-Zertifikat

English for Business Purposes (S)

Teilnehmer/innen, die zuletzt an einem

Kurs „English for Business” teilgenommen

haben und sich zur VHS-

Zertifikatsprüfung „Englisch-Wirtschaft”

anmelden, können sich nach

Absprache mit der Kursleiterin an

bestimmten Terminen auf diese Prüfung

vorbereiten. Bei genügend Interessenten/innen

wird das Seminar

umgehend eingerichtet. Die Unterrichtsgebühren

werden nach Anzahl

der benötigten Unterrichtsstunden

festgesetzt.

Englisch B

Jörg Bender ☎ 825-2553

Englisch für Beruf und Wirtschaft

(Stufe A2/B1)

Der Kurs wendet sich an Interessenten/innen

mit geringen Vorkenntnissen,

die ihr Englisch künftig in beruflichen

Zusammenhängen anwenden

möchten. Der Einstieg erfolgt mit einer

allgemeinen Auffrischung der

mündlichen und schriftlichen Fertigkeiten

und Kenntnisse auf der Basis

berufstypischer Alltagssituationen.

Weiter wird die Möglichkeit geboten,

die wichtigsten Redemittel im Wirtschaftsenglisch

zu erwerben, um an

Themen aus Wirtschaft und Handel

teilhaben zu können.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 11, max. 20 Teilnehmende,

50 UStd. 106,- EUR

B284E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

di, 20.00 bis 21.30 Uhr

23.10.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

61


B Englisch

Jörg Bender ☎ 825-2553

62

English for the office (B1) (S)

If you need to speak English to your

international business partners and

the most common expressions are not

always at your fingertips, this intensive

workshop can help you to improve

your knowledge and use of spoken

English.

We will learn useful phrases concerning

various business topics e.g. greeting

people, telephoning, meetings,

etc.

This course is designed for people

who have done about 4 years English

at school or at VHS.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 7, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 58,- EUR

B286E Ivana Popovic

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 17.00 Uhr, 08.06.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 09.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Business Communication

Weekend (B2) (S)

If you need to speak English to your

international business partners and

the most common expressions are not

always at your fingertips, this intensive

workshop can help you to improve

your knowledge and use of spoken

English.

We will learn useful phrases concerning

various business topics e.g. greeting

people, telephoning, meetings,

etc.

This course is designed for people

who have done 5-6 years English at

school or at VHS.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 7, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 58,- EUR

B290E Ivana Popovic

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 17.00 Uhr, 16.02.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 17.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Weekend Refresher Intensive -

Level A2/ B1

An intensive 16h all together course

addressing YOU who has had about

four years of school English. Brush up

your skills while reading and writing

as well as listening to English. Short

texts, grammar and information on

England will be given. There is enough

room for discussions and individual

wishes during course. Bring out your

knowledge and refresh yourself in

just two days!

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 7, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 58,- EUR

B292E Ivana Popovic

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 17.00 Uhr, 20.04.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 21.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Englisch Französisch B

Jörg Bender ☎ 825-2553 Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Grammar Revision

Dieses Wochenendseminar befasst

sich an zwei Tagen mit einem Bereich,

den viele Lerner des Englischen als

schwierig empfinden: den Zeiten, deren

Anwendung sich z. T. deutlich

vom Deutschen unterscheidet.

Das Seminar wendet sich an Teilnehmerinnen

und Teilnehmer, die drei

Jahre oder länger Englisch lernen und

die ihre Grammatikkenntnisse im Bereich

der Zeiten auffrischen wollen.

Vor allem richtet es sich an diejenigen,

die Scheu vor Begriffen aus der

Grammatik haben und diese daher

nicht als Hilfsmittel akzeptieren.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 7, max. 15 Teilnehmende,

16 UStd. 58,- EUR

B294E Dirk Groschwald

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 17.00 Uhr, 09.03.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 10.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

Cambridge First Certificate

(Stufe B2) (S)

Der Kurs bereitet gezielt auf das weltweit

anerkannte Cambridge First Certificate

in Englisch vor, welches etwa

dem Abiturniveau in Englisch entspricht.

Er eignet sich auch für Teilnehmer/innen,

die ihre Englischkenntnisse

oberhalb des VHS-Zertifikats

erweitern möchten, ohne die

Prüfung ablegen zu wollen. Die von

der Universität Cambridge zentral

gestellten Prüfungen finden zweimal

im Jahr an einem Prüfungszentrum in

der Region statt. Voraussetzung für die

Teilnahme am Kurs sind ca. 6/7 Jahre

Schulenglisch oder vergleichbare

Sprachkenntnisse.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

72 UStd. 192,- EUR

B296E Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

di, 17.45 bis 20.00 Uhr

25.09.12 bis 30.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Fremdsprachenberatung!

Schnupperkurs Französisch (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

10 UStd. 24,- EUR

B300F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 21.00 Uhr, 31.08.12

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 01.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

Auffrischungskurs Französisch (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

20 UStd. 48,- EUR

B302F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 09.00 bis 12.30 Uhr

27.08.12 bis 31.08.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Fremdsprachenberatung!

Französisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B310F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

63


B Französisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

mo, 20.00 bis 21.30 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

64

Französisch Grundstufe II (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B312F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

mo, 17.00 bis 18.30 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

B314F Anne Tobey

Kurs in Sterkrade

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 103

Siehe Fremdsprachenberatung!

Französisch Aufbaustufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B316F Marie-Claude Teske

Kurs in Oberhausen

do, 18.30 bis 20.00 Uhr

06.09.12 bis 20.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Französisch Ausbaustufe I (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B318F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

Französisch Ausbaustufe II (B1)

Dans ce cours de conversation, nous

parlons de la france et des multiples

aspects de sa société. Nous découvrons

aussi des Francais connus et

moins connus.

Nous utilisons des textes trouvés sur

Internet, des articles de presse, des

extraits de littérature et même la chanson.

Nous discutons dans une ambiance

amicale, nous nous amusons

aussi avec les mots nous familiarisons

avec les expressions imagées de la

langue francaise de tous les jours.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B320F Marie-Claude Teske

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

B322F Anne Tobey

Kurs in Oberhausen

mi, 10.30 bis 12.00 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Fremdsprachenberatung!

Französisch für die Reise -

Wochenendkurs für Anfänger (A1)

Dieser Kurs wendet sich an Kursteilnehmer/innen,

die sich während ihrer

Reise nicht völlig sprachlos in Frankreich

aufhalten möchten. In diesem

Kurs lernen Sie, einfache Alltagssituationen

(Hotel, Restaurant, Einkauf

etc.) in der Fremdsprache zu meistern.

Im Vordergrund steht der Sprachgebrauch.

Die Einführung notwendiger

Grammatik und Informationen über

Land und Leute in Frankreich runden

das Kursangebot ab.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

10 UStd. 25,- EUR

B330F Marie-Anne Pohl

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Französisch Italienisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

Kurs in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 09.03.13

So, 09.00 bis 13.00 Uhr, 10.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

B332F Marie-Anne Pohl

Kurs in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 08.06.13

So, 09.00 bis 13.00 Uhr, 09.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

Conversation avancée: matinée

française (B1/B2)

Parler en français le plus possible.

C’est ce que propose ce cours destiné

aux personnes qui après 4 ou 5 années

d’études, veulent pratiquer et

enrichir leurs connaissances. Grâce

à des articles de journaux, des films

vidéos, des textes littéraires ou documentaires,

des chansons, des jeux,

nous découvrirons la France d’hier et

d’aujourd’hui.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B340F Danièle Stuhldreher

Kurs in Oberhausen

di, 10.30 bis 12.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Schnupperkurs Italienisch (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

10 UStd. 24,- EUR

B350F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 21.00 Uhr, 31.08.12

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 01.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Auffrischungskurs Italienisch (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

20 UStd. 48,- EUR

B352F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 09.00 bis 12.30 Uhr

27.08.12 bis 31.08.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B360F Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

di, 17.00 bis 18.30 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

B362F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Hauptschule Lirich, Raum 10

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch Grundstufe II (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B364F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Hauptschule Lirich, Raum 10

Siehe Fremdsprachenberatung!

B366F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Sterkrade

do, 18.30 bis 20.00 Uhr

06.09.12 bis 20.06.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

65


B Italienisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

66

Italienisch Aufbaustufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B370F Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch Ausbaustufe I (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B372F Teresa Pollara-Gennaro

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch Ausbaustufe I (B1)

Konversationskurs

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B374F Mariella Köster-Annuiti

Kurs in Sterkrade

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 102

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch 1 Intensiv (A1)

für Anfänger/innen

Wenn Sie beim Lernen möglichst

schnell vorankommen möchten, können

Sie durch unsere Intensivkurse

mit 12 Unterrichtsstunden pro Woche

in nur 3 Wochen das Lernpensum der

Kompetenzstufe A1 durcharbeiten.

Sie lernen Grundsituationen des Alltags

sprachlich zu meistern. Die gesprochene

Sprache steht im Vordergrund.

Wegen des raschen Arbeitsrhythmus

ist ein regelmäßiger Kursbesuch

unerlässlich.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

36 UStd. 88,- EUR

B380F Grazia Sanzo

Kurs in Oberhausen

fr, 16.30 bis 19.30 Uhr

sa, 09.30 bis 15.30 Uhr

09.11.12 bis 24.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

B382F Grazia Sanzo

Kurs in Oberhausen

fr, 16.30 bis 19.30 Uhr

sa, 09.30 bis 15.30 Uhr

08.03.13 bis 23.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Italienisch Spanisch B

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Italienisch für die Reise (A1)

Dieser Kurs soll Teilnehmerinnen und

Teilnehmern als Vorbereitung auf eine

Reise nach Italien dienen. Sie lernen

Redewendungen sowie einen Grundwortschatz,

der es ihnen ermöglicht,

sich in typischen Alltagssituationen

im Hotel, im Restaurant, beim Einkaufen

etc. zurechtzufinden. Sprechen

und Hörverstehen stehen dabei im

Vordergrund.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

15 UStd. 36,- EUR

B390F Grazia Sanzo

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 17.45 bis 20.00 Uhr

11.03.13 bis 15.03.13

Hauptschule-Lirich, Raum 9

Siehe Fremdsprachenberatung!

B392F Grazia Sanzo

Kurs in Oberhausen

do, 17.45 bis 20.00 Uhr

02.05.13 bis 13.06.13

Hauptschule-Lirich, Raum 9

Siehe Fremdsprachenberatung!

Italienisch im Alltag und Beruf

(Bildungsurlaub) (A1)

(für Teilnehmer/innen mit geringen

Vorkenntnissen)

Ziel des Kurses ist eine Vertiefung der

Grundkenntnisse und eine systematische

Erweiterung des Wortschatzes

und der Grammatik zur Bewältigung

einfacher Berufs- und Alltagssituationen.

Inhalte: Aktive Sprechübungen zu

wichtigen Themenbereichen aus Beruf

und Alltag, Lesen und Verfassen

einfacher Texte privater und geschäftlicher

Art. Schwerpunkt des Kurses

sind mündliche Übungen, die die

Sprechfertigkeit entwickeln und verbessern

sollen.

Voraussetzung: geringe Italienischkenntnisse

Freistellung: Berufstätige können für

diesen Kurs Freistellung nach dem

Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz

NRW beantragen.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 74,- EUR

B394F Grazia Sanzo

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 09.30 bis 14.30 Uhr

24.06.13 bis 28.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 328

Siehe Fremdsprachenberatung!

Schnupperkurs Spanisch (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

10 UStd. 24,- EUR

B400F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 21.00 Uhr, 31.08.12

Sa, 09.00 bis 13.00 Uhr, 01.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

Auffrischungskurs Spanisch (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

20 UStd. 48,- EUR

B402F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

Mi - Di, 09.00 bis 12.30 Uhr

29.08.12 bis 04.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

Spanisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

67


B Spanisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

B410F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

di, 10.30 bis 12.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

B412F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

B414F Magie del Carmen Cichiwskyi

Kurs in Oberhausen

Di, 17.00 bis 18.30 Uhr

22.01.13 bis 29.10.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Fremdsprachenberatung!

68

Spanisch Grundstufe II (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B416F Sebastian Fengler

Kurs in Sterkrade

di, 20.00 bis 21.30 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

B418F Magie del Carmen Cichiwskyi

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

B420F Sebastian Fengler

Kurs in Sterkrade

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

B422F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

do, 10.30 bis 12.00 Uhr

06.09.12 bis 20.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Fremdsprachenberatung!

Spanisch Aufbaustufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B424F Magie del Carmen Cichiwskyi

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Fremdsprachenberatung!

Spanisch Abschlussstufe I (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B426F Vera Körber

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Fremdsprachenberatung!

Spanisch Grundstufe I Intensiv

(A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B430F N.N.

Kurs in Oberhausen

di und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

25.09.12 bis 21.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

B432F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Sterkrade

mo und mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

24.09.12 bis 18.02.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Spanisch Portugiesisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Spanisch Grundstufe II Intensiv

(A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B434F N.N.

Kurs in Oberhausen

di und do, 18.30 bis 20.00 Uhr

12.03.13 bis 16.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

B436F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Sterkrade

mo und mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

25.02.13 bis 26.06.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 101

Siehe Fremdsprachenberatung!

Spanisch für die Reise (A1)

Dieser Kurs wendet sich an Kursteilnehmer/innen,

die sich während ihrer

Reise nicht völlig sprachlos in Spanien

oder in Lateinamerika aufhalten

möchten. In diesem Kurs lernen Sie

einfache Alltagssituationen (Hotel,

Restaurant, Einkaufen etc.) in der

Fremdsprache zu meistern. Im Vordergrund

steht der Sprachgebrauch. Notwendige

Grammatik und Wortschatz

werden eingeführt.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

24 UStd. 59,- EUR

B438F Magie del Carmen Cichiwskyj

Kurs in Oberhausen

do, 18.30 bis 21.00 Uhr

11.04.13 bis 31.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Fremdsprachenberatung!

Portugiesisch Grundstufe I (A1)

Die Kursleiterin ist Brasilianerin.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B440F Irlenise de Magalhaes Lange

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

Portugiesisch Aufbaustufe I (A1)

Die Kursleiterin ist Brasilianerin.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B442F Irlenise de Magalhaes Lange

Kurs in Oberhausen

di, 20.00 bis 21.30 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

Portugiesisch Abschlussstufe II

(A2)

Die Kursleiterin ist Brasilianerin.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B444F Irlenise de Magalhaes Lange

Kurs in Oberhausen

di, 17.00 bis 18.30 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

B

69


B Niederländisch

Niederländisch für Anfänger -

Crashkurs am Wochenende (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

16 UStd. 38,- EUR

B450F Andreas Krogull

Seminar in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 20.15 Uhr, 31.08.12

Sa, 09.30 bis 17.00 Uhr, 01.09.12

So, 09.30 bis 12.45 Uhr, 02.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

B452F Andreas Krogull

Seminar in Oberhausen

Fr, 17.00 bis 20.15 Uhr, 08.03.13

Sa, 09.30 bis 17.00 Uhr, 09.03.13

So, 09.30 bis 12.45 Uhr, 10.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Fremdsprachenberatung!

70

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Niederländisch Grundstufe I (A1)

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger/

innen, die an der niederländischen

Sprache sowie an Landeskunde interessiert

sind. Im Mittelpunkt dieses

Unterrichts steht das freie Sprechen,

zu Beginn mit kleinen Dialogen aus

dem Alltag.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B454F Tina Konrad

Kurs in Oberhausen

mo, 17.00 bis 18.30 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Niederländisch Grundstufe II (A1)

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger/

innen, die an der niederländischen

Sprache sowie an Landeskunde interessiert

sind. Im Mittelpunkt dieses

Unterrichts steht das freie Sprechen,

zu Beginn mit kleinen Dialogen aus

dem Alltag.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B456F Tina Konrad

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

B458F Andreas Krogull

Kurs in Sterkrade

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Sophie-Scholl-Gymnasium,

Raum 102

Siehe Fremdsprachenberatung!

Niederländisch

Konversationskurs (A2)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B460F Tina Konrad

Kurs in Oberhausen

mo, 20.00 bis 21.30 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Niederländisch Türkisch B

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Niederländisch für die Reise (A1)

Dieser Kurs wendet sich an Kursteilnehmer/innen,

die sich während ihrer

Reise nicht völlig sprachlos in den

Niederlanden oder in Belgien aufhalten

möchten. In diesem Kurs lernen

Sie einfache Alltagssituationen (Hotel,

Restaurant, Einkaufen etc.) in der

Fremdsprache zu meistern. Im Vordergrund

steht der Sprachgebrauch.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

27 UStd. 67,- EUR

B462F Tina Konrad

Kurs in Oberhausen

fr, 17.30 bis 20.00 Uhr

01.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

B464F Tina Konrad

Kurs in Oberhausen

fr, 17.30 bis 20.00 Uhr

12.04.13 bis 07.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Fremdsprachenberatung!

Türkisch Grundstufe I (A1)

Dieser Kurs richtet sich an Kursteilnehmer/innen,

die über keine Vorkenntnisse

in der türkischen Sprache

verfügen.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B470F Isik Sahin

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Türkisch Grundstufe II (A1)

Dieser Kurs richtet sich an Kursteilnehmer/innen,

die über Vorkenntnisse

in der türkischen Sprache verfügen.

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B472F Isik Sahin

Kurs in Oberhausen

mi, 17.00 bis 18.30 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Türkisch Aufbaustufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B474F Isik Sahin

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Türkisch für den Beruf -

Bildungsurlaub (S) (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 74,- EUR

B476F Isik Sahin

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 09.30 bis 14.30 Uhr

27.08.12 bis 31.08.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

B478F Isik Sahin

Kurs in Oberhausen

Mo - Fr, 09.30 bis 14.30 Uhr

26.08.13 bis 30.08.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

71


B Kroatisch,

72

Russisch, Japanisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Kroatisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B480F Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

di, 17.00 bis 18.30 Uhr

04.09.12 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

Kroatisch Grundstufe II (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B482F Ivana Popovic

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

03.09.12 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Fremdsprachenberatung!

Russisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B484F Natalia Mißler

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

11.09.12 bis 04.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 513

Siehe Fremdsprachenberatung!

Japanisch für Anfänger

Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B486F Dominic Grimm

Kurs in Oberhausen

mi, 17.00 bis 18.30 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

Japanisch Grundstufe II (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B488F Dominic Grimm

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

05.09.12 bis 05.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Chinesisch für Anfänger

Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B490F N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 20.00 Uhr

24.09.12 bis 17.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 503

Siehe Fremdsprachenberatung!

Arabisch für Anfänger

Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B492F Osama Ahmad

Kurs in Oberhausen

do, 18.30 bis 20.00 Uhr

20.09.12 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Fremdsprachenberatung!

Chinesisch, Arabisch, Polnisch

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

Polnisch Grundstufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 145,- EUR

B494F Karin Wieczorek

Kurs in Oberhausen

fr, 18.30 bis 20.00 Uhr

07.09.12 bis 17.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

Polnisch Aufbaustufe I (A1)

Das Lehrmaterial wird von der Kursleitung

bekannt gegeben.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

42 UStd. 145,- EUR

B496F Karin Wieczorek

Kurs in Oberhausen

fr, 17.00 bis 18.30 Uhr

07.09.12 bis 01.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Siehe Fremdsprachenberatung!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

73


B Angebote

74

im DOME-Verbund

Angebote zu weiteren Sprachen im Rahmen der DOME-Kooperation

(VHS Duisburg – VHS OberhausenVHS Mülheim – VHS Essen, Kontakt s. Seite 218)

�������������

�������������

�������������

�������������

���������������

���������������

���������������

���������������

������������

������������

������������

������������

����������

����������

����������

����������

Arabisch

Bosnisch

Brasilianisch (Port.)

Dänisch

Die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Chinesisch werden

an allen Volkshochschulen in der DOME-Kooperation angeboten!

Finnisch

Japanisch

Katalanisch

Kroatisch

Neugriechisch

Polnisch

Portugiesisch

Schwedisch

Ungarisch


VHS-Zertifikatsvorbereitung

Integrationskurse nach dem

Zuwanderungsgesetz

100 Stunden

Aufbaukurs III

100 Stunden

Aufbaukurs II

100 Stunden

Aufbaukurs I

100 Stunden

Basiskurs III

100 Stunden

Basiskurs II

100 Stunden

Basiskurs I

Kurse mit

10 Std./Woche

15 Std./Woche

20 Std./Woche

25 Std./Woche

Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

die einen Integrationskurs mit Alphabetisierung

oder einen Integrationskurs

für Frauen besuchen, haben Anspruch

auf 900 Std. Unterricht.

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

Zielgruppenorientierte Kurse:

- Integrations-Intensivkurse

- Integrationskurse mit

Alphabetisierung

- Integrationskurse für Frauen

- Orientierungskurse nach dem

Zuwanderungsgesetz

- Vorbereitung auf das Sprachen-

zertifikat Deutsch B2

- Vorbereitung auf das Sprachen-

zertifikat Deutsch C1

- Vorbereitung auf das Sprachen-

zertifikat Deutsch C2

- Konversationskurse

- Sprachkurse für die Einbürgerung

- Einbürgerungskurse

Integrationskurse nach dem

Zuwanderungsgesetz

Mit Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes

im Jahr 2005 wurde ein Mindestrahmen

staatlicher Integrationsangebote

geschaffen. Den Kern dieser

staatlichen Angebote bildet der Integrationskurs.

Teilnahmeberechtigte

und Teilnahmeverpflichtete haben

Anspruch, bis zu 1.200 Stunden

Deutsch zu lernen und einen 60-stündigen

Orientierungskurs (Einführung

in die Rechtsordnung, Kultur und die

Geschichte Deutschlands) zu besuchen.

Die Gebühren für einen Integrationskurs

richten sich nach dem Status des

Teilnehmenden. Das Bundesamt für

Migration und Flüchtlinge sieht eine

Gebühr von 100/120,- EUR pro Kursstufe

(100 Unterrichtsstunden) vor.

Für Empfänger von Leistungen nach

SGB II oder SGB XII ist eine Teilnahme

an Integrationskursen kostenfrei. Für

Selbstzahler beträgt die Kursgebühr

auf der Grundlage der aktuellen Entgeltordnung

der VHS 190,- EUR, Ermäßigungen

sind möglich (s. S. 221)

Zu Beginn der Integrationskurse wird

von jedem Teilnehmenden eine Kopierpauschale

von 2 EUR erhoben.

Integrationskurs I Alphabeti-

sierung für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B500L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 12.00 bis 16.00 Uhr

03.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

75


B Deutsch

B502L N.N. /

Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

di, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

08.01.13 bis 28.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs II Alphabeti-

sierung für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8., max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B510L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, mi fr, 12.00 bis 16.00 Uhr

05.11.12 bis 09.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B512L N.N. /

Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

di, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

05.03.13 bis 02.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

76

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Integrationskurs III Alphabeti-

sierung für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B520L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 12.00 bis 16.00 Uhr

11.01.13 bis 01.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B522L N.N. /

Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

di, mi, do 08.30 bis 12.30 Uhr

07.05.13 bis 26.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs IV Alphabetisierung

für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B530L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 12.00 bis 16.00 Uhr

04.03.13 bis 03.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs V Alphabeti-

sierung für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B540L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 12.00 bis 16.00 Uhr

06.05.13 bis 21.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 423

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B546L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, mi, fr, 12.30 bis 16.30 Uhr

04.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs VI Alphabeti-

sierung für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 14 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B554L Paul Cahoj

Kurs in Oberhausen

mo, di, mi 08.30 bis 12.30 Uhr

03.09.12 bis 05.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Integrationskurs VI Alphabetisierung

für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B556L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, mi, fr, 12.30 bis 16.30 Uhr

06.11.12 bis 09.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs VII Alphabetisierung

für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B564L Paul Cahoj

Kurs in Oberhausen

mo, di, mi, 08.30 bis 12.30 Uhr

19.09.12 bis 20.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B566L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, mi, fr, 12.30 bis 16.30 Uhr

15.01.13 bis 05.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

Integrationskurs VIII Alphabetisierung

für Migrantinnen und

Migranten (A1)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B572L Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

di, mi, do 08.00 bis 12.00 Uhr

04.09.12 bis 06.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B574L Paul Cahoj

Kurs in Oberhausen

mo, di, mi, 08.30 bis 12.30 Uhr

21.11.12 bis 28.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B576L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, mi, fr, 12.30 bis 16.30 Uhr

12.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Integrationskurs IX Alphabetisierung

für Migrantinnen und

Migranten (A2)

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B582L Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

di, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

23.10.12 bis 06.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B584L Paul Cahoj

Kurs in Oberhausen

mo, di, mi, 08.30 bis 12.30 Uhr

30.01.13 bis 08.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B586L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 12.30 bis 16.30 Uhr

14.05.13 bis 02.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs I Deutsch für

Migrantinnen (A1)

Dieser Kurs wendet sich an Migrantinnen,

die über keine oder geringe

Deutschkenntnisse verfügen.

min 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

77


B Deutsch

B600L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B602L Wiebke Stelter

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

08.01.13 bis 28.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs II Deutsch für

Migrantinnen (A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B610L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

05.11.12 bis 09.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B612L Wiebke Stelter

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

05.03.13 bis 02.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

78

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Basiskurs III Deutsch für

Migrantinnen (A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B620L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

14.01.13 bis 04.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B622L Wiebke Stelter

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.05.13 bis 27.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B624L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

04.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs I Deutsch für

Migrantinnen (A2)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B630L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr,

11.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B634L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.09.12 bis 17.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B636L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

06.11.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs II Deutsch für

Migrantinnen (A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B640L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

13.05.13 bis 28.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


B644L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

05.11.12 bis 09.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B646L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

15.01.13 bis 07.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs III Deutsch für

Migrantinnen (A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B650L Ute Noldus-Theis /

Lucyna Turon

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

04.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B654L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

14.01.13 bis 04.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

B656L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

12.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs IV Deutsch für

Migrantinnen (A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B658L Heike Buse

Kurs in Osterfeld

mo, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

12.09.12 bis 12.11.12

emek-Kindergarten

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B660L Ute Noldus-Theis /

Lucyna Turon

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

06.11.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B664L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

11.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B668L Heike Buse

Kurs in Osterfeld

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

14.11.12 bis 18.01.13

emek-Kindergarten

Aufbaukurs V Deutsch für

Migrantinnen (A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B670L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

15.01.13 bis 07.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B674L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

13.05.13 bis 28.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B676L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

06.11.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

79


B Deutsch

Aufbaukurs VI Deutsch für

Migrantinnen (B1)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B678L Heike Buse

Kurs in Osterfeld

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

21.01.13 bis 11.03.13

emek-Kindergarten

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B680L Ute Noldus-Theis

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

09.04.13 bis 28.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 412

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B682L Wiebke Stelter

Kurs in Oberhausen

di und do, 08.30 bis 12.30 Uhr

04.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 401

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B686L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

14.05.13 bis 02.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 418

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

80

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Basiskurs I Deutsch Intensiv für

Migrantinnen und Migranten

(A1)

Dies ist ein in 3 Modulen unterteilter

Kurs zur Vermittlung der gesprochenen

und geschriebenen Alltagssprache/Standardsprache

Deutsch, wie

sie im täglichen Umfeld der Lernenden

vorkommt. Schwerpunktmäßig

werden Themen des Alltags vermittelt.

Grammatische Regeln und Regeln zur

Sprachverwendung werden auf die

Kommunikation fokussiert.

Die Fertigkeiten Hören/Lesen sowie

Sprechen/Schreiben werden gleichermaßen

und integriert entwickelt.

Wortschatz und sprachliche Strukturen

werden im thematischen Kontext

kommunikativ erarbeitet.

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B700L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

10.09.12 bis 29.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B702L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

10.09.12 bis 22.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs II Deutsch Intensiv für

Migrantinnen und Migranten

(A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B710L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

05.11.12 bis 06.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B712L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

23.10.12 bis 21.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs III Deutsch Intensiv für

Migrantinnen und Migranten

(A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B720L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.01.13 bis 18.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


B722L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

26.11.12 bis 14.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs I Deutsch Intensiv

für Migrantinnen und Migranten

(A2)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer/innen,

die die Basiskurse besucht

haben oder über vergleichbare Kenntnisse

verfügen. Der in 3 Module unterteilte

Kurs festigt die in den Basiskursen

erworbenen Kenntnisse und

rundet sie ab. Der Kurs ermöglicht

den Lernenden gleichzeitig eine gezielte

Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung.

Schwerpunktmäßig werden

unterschiedliche Hör- und Lesestrategien

vermittelt: Globales Verstehen,

selektives Herausfinden einzelner

Informationen und Detailverstehen;

der schriftliche Ausdruck (Lebenslauf,

offizielle und private Briefe) wird trainiert.

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B730L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

20.02.13 bis 09.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

B732L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

16.01.13 bis 19.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs II Deutsch Intensiv

für Migrantinnen und Migranten

(A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B740L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

11.04.13 bis 22.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B742L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

21.02.13 bis 20.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs III Deutsch Intensiv

für Migrantinnen und Migranten

(B1)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B750L Ute Stein

Kurs in Oberhausen

mo bis do, 08.30 bis 12.30 Uhr

27.05.13 bis 01.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B752L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo bis fr, 13.00 bis 17.00 Uhr

08.04.13 bis 06.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs I Deutsch für Migrantinnen

und Migranten (A1)

Dies ist ein mit 3 Modulen unterteilter

Kurs zur Vermittlung der gesprochenen

und geschriebenen Alltagssprache/Standardsprache

Deutsch, wie

sie im täglichen Umfeld der Lernenden

vorkommt. Schwerpunktmäßig

werden Themen des Alltags vermittelt.

Grammatische Regeln und Regeln zur

Sprachverwendung werden auf die

Kommunikation fokussiert.

Die Fertigkeiten Hören/Lesen sowie

Sprechen/Schreiben werden gleichermaßen

und integriert entwickelt.

Wortschatz und sprachliche Strukturen

werden im thematischen Kontext

kommunikativ erarbeitet.

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

81


B Deutsch

B800L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.12.12 bis 14.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B802L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

08.04.13 bis 29.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B804L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.00 bis 12.00 Uhr

12.04.13 bis 04.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs II Deutsch für

Migrantinnen und Migranten

(A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B810L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, mi,do, 08.30 bis 12.30 Uhr

18.02.13 bis 17.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

82

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

B812L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.06.13 bis 17.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B814L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.00 bis 12.00 Uhr

06.06.13 bis 19.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B818L Osama Ahmed

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 07.30 bis 12.30 Uhr

04.09.12 bis 02.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Basiskurs III Deutsch für

Migrantinnen und Migranten

(A1)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B820L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

22.04.13 bis 13.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B828L Osama Ahmed

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

06.11.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs I Deutsch für

Migrantinnen und Migranten

(A2)

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B832L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.09.12 bis 05.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B834L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.00 bis 12.00 Uhr

21.09.12 bis 22.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B836L Etleva Persch /

Sigrid Thiery-Elmazovic

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 17.00 bis 21.00 Uhr

22.10.12 bis 06.12.12

Hauptschule-Lirich, Raum 10

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


B838L Osama Ahmed

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

15.01.13 bis 07.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs II Deutsch für

Migrantinnen und Migranten

(A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B840L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

10.09.12 bis 12.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B842L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.11.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B844L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.00 bis 12.00 Uhr

27.11.12 bis 01.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

B846L Etleva Persch /

Sigrid Thiery-Elmazovic

Kurs in Oberhausen

mi und do, 17.00 bis 21.00 Uhr

07.11.12 bis 10.01.13

Hauptschule-Lirich, Raum 9

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B848L Osama Ahmed

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

12.03.13 bis 10.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Aufbaukurs III Deutsch für

Migrantinnen und Migranten

(A2)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

100 UStd. Entgelt s. Seite 75

B850L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

14.11.12 bis 17.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B852L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 08.30 bis 12.30 Uhr

16.01.13 bis 11.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B854L Sabine Eikermann

Kurs in Oberhausen

di, do, fr, 08.00 bis 12.00 Uhr

08.02.13 bis 11.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B856L Etleva Persch /

Sigrid Thiery-Elmazovic

Kurs in Oberhausen

mo, mi, do, 17.00 bis 21.00 Uhr

11.03.13 bis 13.05.13

Hauptschule Lirich, Raum 10

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Wir leben in Deutschland (B1)

Orientierungskurs nach dem neuen

Zuwanderungsgesetz (B1)

Dieser Kurs wendet sich an Zuwanderer,

die den Sprachkurs absolviert

haben oder über entsprechende

Kenntnisse verfügen.

Vermittelt werden Grundkenntnisse

über die Gesellschaft, das politische

System und die Rechtsordnung der

Bundesrepublik sowie über Geschichte,

Geografie und Kultur. Ziel

des Kurses ist das Entwickeln des Interesses

für die neue Heimat und eine

Orientierungshilfe für die selbstständige

Beschäftigung mit diesen Themen.

Das Niveau entspricht dem Europäischen

Referenzrahmen B1.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 116,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

83


B Deutsch

B900L Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

03.09.12 bis 28.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B902L Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.01.13 bis 01.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B904L Doris Könnings-Schmidt

Kurs in Oberhausen

mo, mi, fr 08.30 bis 12.30 Uhr

29.04.13 bis 29.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 417

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

84

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

Wir sprechen Deutsch (A2/B1)

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen,

die zwar über solide

Deutschkenntnisse verfügen, sich

aber im täglichen Umgang mit der

deutschen Sprache noch unsicher

fühlen.

Mittelpunkt des Kurses ist die gesprochene

Sprache. Behandelt und diskutiert

werden authentische Themen

mittels Lesetexten und Hörverständnis.

Ziel ist es, Sprachhemmungen abzubauen

und Ausdrucksmöglichkeiten

zu erlernen und zu erweitern.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

30 UStd. 70,- EUR

B910L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

fr, 13.00 bis 14.30 Uhr

11.01.13 bis 03.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Fit für die Einbürgerung? (S)

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

12 UStd. 30,- EUR

B920L Wiebke Stelter

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.15 Uhr, 19.01.13

Mo, 18.00 bis 21.15 Uhr, 21.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 327

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B922L Wiebke Stelter

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.15 Uhr, 13.04.13

Mo, 18.00 bis 21.15 Uhr, 15.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 327

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B924L Wiebke Stelter

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.15 Uhr, 29.06.13

Mo, 18.00 bis 21.15 Uhr, 01.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 327

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat

Deutsch B1 -

Vorbereitung auf die Prüfung

Deutsch für den Beruf A2

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

60 UStd. 100,- EUR

B930L Sibylle Wellfonder

Kurs in Oberhausen

mo, 08.30 bis 12.30 Uhr

01.10.12 bis 21.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat

Deutsch B2 Teil 2 -

Vorbereitung auf die Prüfung

B1+ Deutsch für den Beruf

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

50 UStd. 85,- EUR

B932L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.09.12 bis 23.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat

Deutsch B2 Teil 1 -

Vorbereitung auf die Prüfung B2

Deutsch für den Beruf

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

90 UStd. 152,- EUR

B934L Iwona Krystyna Jarczewski

Kurs in Oberhausen

fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

18.01.13 bis 31.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat

Deutsch C1

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

80 UStd. 175,- EUR

B936L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

07.09.12 bis 25.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat

Deutsch C2

min. 15, max. 20 Teilnehmende,

80 UStd. 175,- EUR

Deutsch als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895 B

B938L Vera Körber

Kurs in Oberhausen

fr, 08.30 bis 12.30 Uhr

08.02.13 bis 07.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 420

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Fit für den Beruf

Hier lernen Sie alles, was Sie für Bewerbung

und Vorstellungsgespräch

brauchen.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

27 UStd. 68,- EUR

B940L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, 17.30 bis 19.45 Uhr

29.10.12 bis 14.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 427

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B942L N.N.

Kurs in Oberhausen

mo, 17.30 bis 19.45 Uhr

18.02.13 bis 06.05.13

Hauptschule-Lirich, Raum 9

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Einbürgerungstest (S)

Eine vorherige persönliche Anmeldung

– min. 4 Wochen vor Testtermin

– ist erforderlich.

25,- EUR

B960L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 29.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B961L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr 27.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B962L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 24.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B963L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 22.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B964L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 26.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

85


B Deutsch

86

als Zweitsprache / Integration

Traudel Kleinpaß ☎ 825-2895

B965L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 23.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B966L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 23.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B967L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 27.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B968L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 25.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B969L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 29.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B970L Iwona Krystyna Jarczewski

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Sa, 09.30 bis 10.30 Uhr, 20.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 302

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Prüfung Europäisches

Sprachenzertifikat B1

Eine vorherige persönliche Anmeldung

– mind. 6 Wochen vor Prüfungstermin

– ist erforderlich.

105,- EUR

B980L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 26.01.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 501, 513, 514, 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B982L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 20.04.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 501, 513, 514, 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B984L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 06.07.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 501, 513, 514, 515

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

Prüfung DTZ

Eine vorherige persönliche Anmeldung

– mind. 6 Wochen vor Prüfungstermin

– ist erforderlich.

105,- EUR

B990L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 26.01.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 330a, 330b, 302, 328, 329

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B992L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 20.04.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 330a, 330b, 302, 328, 329

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

B994L

Kurs in Oberhausen

Sa, 8.00 bis 19.00 Uhr, 06.07.13

Bert-Brecht-Haus,

Raum 330a, 330b, 302, 328, 329

Siehe Sprachenberatung Deutsch!

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Gesundheit - Umwelt - Naturwissenschaften

Entspannungstechniken

Rehabilitation und Selbsthilfe

Ökologie, ökologische Exkursionen und Strukturwandel

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

C

87


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Seit Januar 2004 ist die Volkshochschule

der Stadt Oberhausen Mitglied

im Qualitätsring Gesundheitsbildung

des Landesverbandes

der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen.

Der vhs-Qualitätsring Gesundheit

gewährleistet unabhängig von

Größe, Standort oder institutioneller

Verfassung seiner Mitglieder

bundesweit ein qualitätsgesichertes,

vergleichbares und transparentes

Mindestangebot.

Durch die Zusammenwirkung im

vhs-Qualitätsring Gesundheit dokumentieren

die Volkshochschulen

und ihre Verbände gegenüber

ihren Teilnehmenden, ihren Kooperationspartnern,

den politisch

Verantwortlichen und der Öffentlichkeit

ihr gemeinsames Verhältnis

von Gesundheitsförderung und

Gesundheitsbildung und die

Selbstverpflichtung auf nachprüfbare

Qualitätsziele.

88

Tai Chi - was ist das?

In diesem Tagesseminar erhalten Sie

eine Einführung in Tai Chi Chuan.

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche

Kampfkunst, die körperliche Bewegung,

Entspannung, mentales Training,

Selbstverteidigung und Meditation

in sich vereint.

Zudem ist Tai Chi Chuan sehr gesundheitsfördernd.

Verspannungen im

Schulter-/Nackenbereich können behoben

werden. Die Wirbelsäule (speziell

der Lendenwirbelbereich) wird

komplett entlastet, was sich wohltuend

bei Rückenschmerzen auswirkt.

Außerdem wird die Körperhaltung

enorm verbessert und damit verschwinden,

bei regelmäßigem Üben,

eine Vielzahl von Krankheitssymptomen,

die aus einer körperlichen Fehlhaltung

resultieren. Eine verbesserte

Körperstruktur wirkt sich positiv auf

die Knochen und somit auch auf das

Immunsystem aus.

Ganz einfach gesprochen verhilft Tai

Chi Chuan zu einem körperlichen,

geistigen und seelischen Wohlbefinden.

Sorgen Sie für einen ruhenden

Pol mitten in der Hektik des täglichen

Lebens.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck

von Theorie und Praxis des Tai

Chi Chuan. Der Kurs eignet sich für

alle. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Nur bequeme Kleidung ist

erforderlich.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

8 UStd. 19,- EUR

C000J Andreas Knizik / Christa Ehrig

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 19.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Tai Chi für Anfänger/innen

In diesem Anfängerkurs erhalten Sie

eine Einführung in Tai Chi Chuan.

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche,

klassische, chinesische Körperübung,

die körperliche Bewegung, Entspannung,

mentales Training, Selbstverteidigung

und Meditation in sich vereint.

Zudem ist Tai Chi Chuan sehr gesundheitsfördernd.

Verspannungen im

Schulter-/Nackenbereich können behoben

werden. Die Wirbelsäule (speziell

der Lendenwirbelbereich) wird

komplett entlastet, was sich wohltuend

bei Rückenschmerzen auswirkt.

Außerdem wird die Körperhaltung

enorm verbessert und damit verschwinden,

bei regelmäßigem Üben,

eine Vielzahl von Krankheitssymptomen,

die aus einer körperlichen Fehlhaltung

resultieren. Eine verbesserte

Körperstruktur wirkt sich positiv auf

die Knochen und somit auch auf das

Immunsystem aus.

Ganz einfach gesprochen verhilft Tai

Chi Chuan zu einem körperlichen,

geistigen und seelischen Wohlbefin-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


den. Sorgen Sie für einen ruhenden

Pol mitten in der Hektik des täglichen

Lebens.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck

von Theorie und Praxis des Tai

Chi Chuan. Der Kurs eignet sich für

alle. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Nur bequeme Kleidung ist

erforderlich.

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

20 UStd. 38,- EUR

C002J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

do, 18.00 bis 19.30 Uhr

13.09.12 bis 06.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C004J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

do, 18.00 bis 19.30 Uhr

10.01.13 bis 11.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C006J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

do, 18.00 bis 19.30 Uhr

18.04.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Aufbauseminar Tai Chi

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche

Kampfkunst, die körperliche Bewegung,

Entspannung, mentales Training,

Selbstverteidigung und Meditation

in sich vereint. Eine regelmäßige

Praxis stärkt die Gesundheit, baut

Stress ab, entwickelt mentale Stärke

und Klarheit und ermöglicht es auch

in hektischen und bewegungsvollen

Momenten innerlich ruhig und fokussiert

zu bleiben.

In alten Schriften wird es folgendermaßen

auf den Punkt gebracht: „Wer

Tai Chi Chuan übt, wird gelassen wie

ein Weiser, stark wie ein Krieger und

geschmeidig wie ein Kind“.

In diesem Tagesseminar erlernen Sie

eine kurze Tai-Chi-Form, die sich aus

den Grundbewegungen des Anfängerkurses

zusammensetzt und das

bisher Erlernte vertieft. Hinzu kommen

Anwendung von Tai Chi zur Entspannung

und Meditation.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

8 UStd. 19,- EUR

C008J Andreas Knizik / Christa Ehrig

Seminar in Oberhausen

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 20.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Tai Chi Aufbaukurs

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche,

klassische, chinesische Körperübung,

die körperliche Bewegung, Entspannung,

mentales Training, Selbstverteidigung

und Meditation in sich vereint.

Eine regelmäßige Praxis stärkt die Gesundheit,

baut Stress ab, entwickelt

mentale Stärke und Klarheit und ermöglicht

es auch in hektischen und

bewegungsvollen Momenten innerlich

ruhig und fokussiert zu bleiben.

In alten Schriften wird es folgendermaßen

auf den Punkt gebracht: „Wer

Tai Chi Chuan übt, wird gelassen wie

ein Weiser, stark wie ein Krieger und

geschmeidig wie ein Kind“.

In diesem Aufbaukurs erlernen die

Teilnehmer eine kurze Tai-Chi-Form,

die sich aus den Grundbewegungen

des Anfängerkurses zusammensetzt

und das bisher Erlernte vertieft. Hinzu

kommen Anwendung von Tai Chi zur

Entspannung und Meditation.

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

20 UStd. 38,- EUR

C010J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

89


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

C012J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

08.01.13 bis 19.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

C014J Andreas Knizik

Kurs in Oberhausen

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

16.04.13 bis 25.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

90

Tai Chi für Fortgeschrittene

Tai Chi Chuan ist eine ganzheitliche,

klassische, chinesische Körperübung,

die körperliche Bewegung, Entspannung,

mentales Training, Selbstverteidigung

und Meditation in sich vereint.

Seit Jahrtausenden ist Tai Chi ein bewährtes

Rezept für stabile Gesundheit

und ein langes Leben.

Eine regelmäßige Praxis stärkt die Gesundheit,

baut Stress ab, entwickelt

mentale Stärke und Klarheit und ermöglicht

es auch in hektischen und

bewegungsvollen Momenten innerlich

ruhig und fokussiert zu bleiben.

In diesem Kurs vertiefen die Teilnehmer

die Tai-Chi-Kurzform, die sich aus

den Grundbewegungen des Anfängerkurses

sowie der erlernten Tai Chi

Form zusammensetzt und das bisher

Erlernte vertieft. Hinzu kommen weitere

tiefere Anwendung von Tai Chi

zur Entspannung und Meditation.

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

20 UStd. 38,- EUR

C016J Christa Ehrig

Kurs in Oberhausen

do, 19.30 bis 21.00 Uhr

13.09.12 bis 06.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C018J Christa Ehrig

Kurs in Oberhausen

do, 19.30 bis 21.00 Uhr

10.01.13 bis 11.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C020J Christa Ehrig

Kurs in Oberhausen

do, 19.30 bis 21.00 Uhr

18.04.13 bis 04.07.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Tai Chi Quan mit Meister Wang -

Wochenendseminar

Tai Chi Quan ist eine jahrhundertealte

chinesische Sportart, die zu den

sog. Weichen oder inneren Stilen

zählt. Diese Bewegungsmeditation

stärkt den Körper, hilft Krankheiten

zu heilen und fördert ein langes, gesundes

Leben. Bei regelmäßiger

Übung wird man - wie die Chinesen

sagen - „geschmeidig wie ein Kind,

stark wie ein Holzfäller und gelassen

wie ein Weiser.“ Tai Chi Quan ist für

jung und alt geeignet.

Mit Meister Wang, der in China und

auch in Deutschland in zahlreichen

Tai Chi Quan-Seminaren und Kursen

viele Erfahrungen gesammelt hat,

können Sie das Tai Chi Quan im Original

erlernen.

min. 12, max. 15 Teilnehmende,

10 UStd. 48,- EUR

C022J Yingxian Wang

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 14.00 Uhr, 10.11.12

So, 10.00 bis 14.00 Uhr, 11.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C024J Yingxian Wang

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 14.00 Uhr, 09.03.13

So, 10.00 bis 14.00 Uhr, 10.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Stressmanagement

Stress, dieses Wort klingt schon ziemlich

abgegriffen, und wer ist denn

schon heutzutage nicht im Stress?

Schon kleine Kinder nehmen dieses

Wort hemmungslos in den Mund.

Vier von fünf Menschen bekannten

bei einer Repräsentativumfrage: „Ich

bin gestresst.“ Stress verursacht Kopfschmerzen,

lässt das Herz schneller

schlagen, drückt auf den Magen,

brennt uns förmlich aus. Zum Problem

wird Stress erst, wenn wir ihn

nicht buchstäblich abarbeiten.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Stressmanagement ist, wie der Stress

selbst, eine sehr individuelle Angelegenheit.

Manch einer betreibt den

Stressabbau durch Entspannung bei

schöner Musik, ein anderer geht hinaus

zum Joggen, ein Dritter geht Spazieren

und lässt die Gedanken

schweifen, ein Vierter redet gern mit

Freunden und betreibt so Stressabbau.

Grundsätzlich gibt es also keine Patentrezepte

zum Stressabbau. Vielmehr

sollte man bei dem anknüpfen,

was man schon hat, oder zumindest

einmal hatte. Die Orientierung an den

persönlichen Stärken bzw. individuellen

Erholungs-Ressourcen ist für

den Stressabbau sehr wichtig. Es gilt

hilfreiche und schädliche Strategien

zu unterscheiden.

Nachhaltiges Stressmanagement bedeutet,

individuelle auf die spezielle

berufliche und private Lebenssituation

abgestimmte Bewältigungsstrategien

zu entwickeln.

In diesem Tagesseminar werden die

Grundlagen vermittelt, die bei der

Entwicklung einer persönlichen

Stressbewältigungsstrategie hilfreich

sind.

min. 10, max. 12 Teilnehmende,

6 UStd. 19,- EUR

C026J Andreas Knizik

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 14.00 Uhr, 06.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C028J Christine Liebling-Flesch

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 09.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Qigong - für die ältere

Generation

Qigong ist eine Jahrhundert alte meditative

Bewegungskunst aus China,

in der Heilgymnastik und Atemübungen

zu einem harmonischen Ganzen

zusammengefügt sind. Diese Bewegungsform

wird langsam, weich und

fließend im Einklang mit dem Atem

und den Bewegungen des Körpers

ausgeführt. Psychische und körperliche

Wirkungen ergeben sich von

selbst:

Innere Ruhe, Ausgeglichenheit und

die Harmonisierung wirken Schlaflosigkeit,

Nervosität und Stresserscheinungen

entgegen. Sehnen, Muskeln

und Bänder werden sanft gedehnt, die

Gelenke gelockert und die Wirbelsäule

aufgerichtet.

Diese leicht fließenden Bewegungen

sind leicht zu erlernen, mit dem Ziel,

dass es uns chronisch gut geht.

Schwerpunkt des Kurses ist die 49er

Form des medizinischen Qigong und

begleitende Übungen.

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Es werden kleine Übungen und Bewegungsabläufe

im Sitzen und Stehen

erlernt, die körperlich und geistig fit

halten.

min. 12, max. 18 Teilnehmende,

20 UStd. 51,- EUR

C030J Sibylle Tack

Kurs in Oberhausen

di, 10.00 bis 11.30 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Qigong - für Einsteiger

Qigong ist eine Jahrhundert alte meditative

Bewegungskunst aus China,

in der Heilgymnastik und Atemübungen

zu einem harmonischen Ganzen

zusammengefügt sind. Diese Bewegungsform

wird langsam, weich und

fließend im Einklang mit dem Atem

und den Bewegungen des Körpers

ausgeführt. Psychische und körperliche

Wirkungen ergeben sich von

selbst:

Innere Ruhe, Ausgeglichenheit und

die Harmonisierung wirken Schlaflosigkeit,

Nervosität und Stresserscheinungen

entgegen. Sehnen, Muskeln

und Bänder werden sanft gedehnt, die

Gelenke gelockert und die Wirbelsäule

aufgerichtet.

Diese leicht fließenden Bewegungen

sind leicht zu erlernen, mit dem Ziel,

dass es uns chronisch gut geht.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

91


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Schwerpunkt des Kurses ist die 49er

Form des medizinischen Qigong und

begleitende Übungen.

min. 12, max. 18 Teilnehmende,

20 UStd. 51,- EUR

C032J Sibylle Tack

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 20.00 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C034J Sibylle Tack

Kurs in Oberhausen

mi, 18.00 bis 19.30 Uhr

09.01.13 bis 20.03.13

Raum wird noch bekannt gegeben!

C036J Sibylle Tack

Kurs in Oberhausen

mi, 18.00 bis 19.30 Uhr

10.04.13 bis 19.06.13

Raum wird noch bekannt gegeben!

Yoga - Ankommen in Körper,

Geist und Seele

Yoga ist eine Jahrtausendalte, aus Indien

stammende Entspannungsmethode

mit dem Ziel ein körperliches

und seelisches Wohlbefinden zu erlangen.

Der Begriff Yoga meint vereinen,

zusammenbringen, zusammenführen

und ist ein faszinierender Weg

zu Beweglichkeit, Entspannung und

92

innerer Ruhe. Die sanften Körperübungen

und die gezielte Atemtechnik

sind für Menschen jeden Lebensalters

geeignet. Der ganzheitliche

Ansatz des Yoga hat sowohl positive

Effekte auf die physische als auch psychische

Gesundheit. Stress wird abgebaut,

die Vitalität verbessert und

innere Gelassenheit erlangt.

Körperbildende Übungen nach alten

indischen Überlieferungen. Körper,

Geist und Atmung werden in Einklang

gebracht, Körperübungen, verbunden

mit einer gezielten Atemtechnik, beeinflussen

positiv alle Organe und

den Kreislauf zur Erhaltung und

Steigerung der Konzentrationsfähigkeit.

Trainingsanzug und Wollsocken

(keine Strumpfhose) sowie eine Wolldecke

sind mitzubringen.

min. 12., max. 16 Teilnehmende,

60 UStd. 110,- EUR

C040J Joseph Manikath

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

11.09.12 bis 04.06.13

Landwehrschule, Gymnastikraum

C042J Joseph Manikath

Kurs in Oberhausen

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

11.09.12 bis 04.06.13

Landwehrschule, Gymnastikraum

C044J Joseph Manikath

Kurs in Oberhausen

mi, 18.00 bis 19.30 Uhr

12.09.12 bis 12.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C046J Joseph Manikath

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

12.09.12 bis 12.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Hatha-Yoga

In diesem Kurs lernen Sie auf die Befindlichkeiten

Ihres Körpers zu achten,

in sich hineinzuhören und durch

Entspannung des Körpers den Geist

zur Ruhe kommen zu lassen, seelische

Ausgeglichenheit zu verwirklichen

und zu innerer Ruhe zu finden.

Yoga ist eine Jahrtausende alte, aus

Indien stammende Entspannungsmethode

mit dem Ziel ein körperliches

und seelisches Wohlbefinden zu erlangen.

Der Begriff Yoga meint vereinen,

zusammenbringen, zusammenführen

und ist ein faszinierender Weg

zu mehr Beweglichkeit, Entspannung

und innerer Ruhe. Die sanften Körperübungen

und die gezielte Atemtechnik

sind für Menschen jeden Lebensalters

geeignet. Körper, Geist und

Atmung werden in Einklang gebracht,

Körperübungen, verbunden mit einer

gezielten Atemtechnik, beeinflussen

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


positiv alle Organe und den Kreislauf

zur Erhaltung und Steigerung der Konzentrationsfähigkeit.

Das Entspannungstraining umfasst 10

Kurseinheiten à 90 Minuten. Bitte eine

Decke, kleines Kissen und dicke

Socken mitbringen.

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

20 UStd. 39,- EUR

C050J Christine Liebling-Flesch

Kurs in Oberhausen

mo, 19.00 bis 20.30 Uhr

10.09.12 bis 26.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C052J Christine Liebling-Flesch

Kurs in Oberhausen

mo, 19.00 bis 20.30 Uhr

07.01.13 bis 18.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C054J Christine Liebling-Flesch

Kurs in Oberhausen

mo, 19.00 bis 20.30 Uhr

08.04.13 bis 17.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Dynamisches Yoga am Morgen

oder Poweryoga

Dieses Yoga ist eine ideale Folge von

Asanas (Übungen), die den Rücken

und den gesamten Körper stärken, die

Flexibilität verbessern, die innere Balance

wiedergeben und ganzheitlich

energetisieren.

Diese Yogaform zeichnet sich durch

seine rhythmische, kraftvolle Atmung

in Verbindung mit dynamischen

Asanas aus und gibt uns die Möglichkeit,

intensiv und konzentriert in Rahmen

der individuellen Fähigkeiten an

uns zu arbeiten.

Indem wir den Körper, den Atem und

den Geist miteinander in Verbindung

bringen, lenken wir unsere Aufmerksamkeit

nach Innen, wo wir Ruhe und

Klarheit finden. So gehen wir gestärkt,

gelassen und geerdet in den Tag.

Auch für Yoga-Anfänger geeignet.

Bitte mitbringen:

Eventuell Yogamatte, 1 Decke,

1 Handtuch

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

24 UStd. 47,- EUR

C060J Dorothea Heeb

Kurs in Oberhausen

do, 09.00 bis 10.30 Uhr

13.09.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Slow Deep Stretch Yoga

Wie der Name schon sagt, beinhaltet

dieses Yoga lange, tiefe Dehnübungen,

kombiniert mit exklusiven Atem-

Techniken.

Slow Deep Stretch Yoga ist bestens

zum Lösen von Spannungen und

Stress geeignet, es wirkt physisch wie

emotional entgiftend, gleicht aus und

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

hilft den Geist und die Sinne zu kontrollieren.

Slow Deep Stretch Yoga massiert das

gesamte Nervenkostüm, löst Blockaden,

erdet und zentriert.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte mitbringen:

eventuell Yogamatte, 1 Decke,

2 kleinere, feste Kissen

min. 12, max. 16 Teilnehmende,

24 UStd. 47,- EUR

C062J Dorothea Heeb

Kurs in Oberhausen

do, 10.45 bis 12.15 Uhr

13.09.12 bis 10.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Autogenes Training - Grundstufe

Das Autogene Training (AT) wurde

von Prof. Dr. J. H. Schultz (1884-

1970) entwickelt und ist nach über

90 Jahren, eines der ältesten psychotherapeutischen

Verfahren.

Zitat: „Das Wichtige am Autogenen

Training ist, dass man es macht.“

Belastungen führen zu immer wieder

auftretenden Spannungsschäden und

im Laufe der Zeit zu Dauerspannungen

mit all ihren körperlichen und

seelischen Folgen.

„Autogenes Training“ ist eine Form

der Selbsthypnose. In diesem Kurs

werden Sie Leitsätze erlernen, die Sie

einüben. Wenn Sie das Autogene Training

beherrschen, werden Sie mit

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

93


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Hilfe dieser Formeln in Ihrem Alltag

besser mit Belastungen umgehen, da

Sie sich jederzeit sehr schnell entspannen

und neue Kräfte sammeln

können. Der nötige Ausgleich von der

Anspannung zur Entspannung wird

durch die Tiefenentspannung geschaffen,

in die Sie sich zu versetzen erlernen.

Hierbei können Sie Ihr vegetatives

Nervensystem positiv beeinflussen.

Bitte eine Decke, kleines Kissen

und dicke Socken mitbringen

min. 10, max. 10 Teilnehmende,

20 UStd. 44,- EUR

C070J Heike Engel

Kurs in Oberhausen

mi, 18.00 bis 19.30 Uhr

12.09.12 bis 05.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C074J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 17.30 bis 19.00 Uhr

17.09.12 bis 19.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C076J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 19.15 bis 20.45 Uhr

17.09.12 bis 19.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

94

C078J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 17.30 bis 19.00 Uhr

26.11.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C080J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 19.15 bis 20.45 Uhr

26.11.12 bis 04.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C082J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 17.30 bis 19.00 Uhr

18.02.13 bis 22.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C084J Margit Blistain

Kurs in Oberhausen

mo, 19.15 bis 20.45 Uhr

18.02.13 bis 22.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Meditation

In der Meditation können der Geist

und der Körper entspannen und wieder

ins Gleichgewicht kommen. Wir

lernen, achtsam mit uns umzugehen

und aus unserer eigenen Mitte Kraft

und Klarheit zu schöpfen.

Dieser Kurs besteht aus geführten Meditationen

zu unterschiedlichen Lebensbereichen

und ist somit ein Instrument,

sich selbst im Alltag eine

Oase der Ruhe und Besinnung zu

schaffen.

Bitte ein kleines Kissen und ggfs. eine

Decke mitbringen!

min. 10, max. 10 Teilnehmende,

20 UStd. 44,- EUR

C088J Heike Engel

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 512

Entspannt durchs Jahr

Yoga Hatha Sonne und Mond heißt:

Einheit, Harmonie und Vereinigung.

Yoga entstand vor ca. 5000 Jahren, ist

wohl die älteste Lehre vom Leben.

Harmonisierung von Körper, Geist

und Seele, eine Disharmonie dagegen

bedeutet Krankheit. Die Dehn- und

Entspannungsübungen im Yoga fördern

die Geschmeidigkeit und Gelenkigkeit,

die Kraft, die Ausdauer und

das Gleichgewicht. Menschen verschiedener

Altersstufen und mit verschiedenen

körperlichen Fähigkeiten

können die Übungen ausführen, ohne

dass sie sich ungeeignet vorkommen

müssen.

Socken und Kuscheldecken mitbringen!

min. 12, max. 12 Teilnehmende,

20 UStd. 50,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


C090J Annett Kanders

Kurs in Oberhausen

di, 10.00 bis 11.30 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C092J Annett Kanders

Kurs in Oberhausen

di, 18.00 bis 19.30 Uhr

11.09.12 bis 27.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Loslassen und Entspannen

Yoga, Meditation, Autogenes Training

und/ oder Progressive Muskelentspannung

kennen Sie aus dem Grundkurs.

Sie brauchen es nicht mehr lernen.

Das Anwenden bereitet Ihnen

jedoch noch einige Schwierigkeiten

und Sie benötigen Unterstützung.

Mittelpunkt dieses Kurses ist es, Ihnen

über das ganze Jahr hinweg die Möglichkeit

der Intensivierung und Vertiefung

der beiden Entspannungstechniken

zu geben, so dass sie einen Platz

in Ihrem Alltag finden.

Menschen verschiedener Altersstufen

und mit verschiedenen körperlichen

Fähigkeiten können die Übungen

ausführen, ohne dass sie sich ungeeignet

vorkommen müssen.

Socken und Kuscheldecken mitbringen!

min. 12, max. 12 Teilnehmende,

20 UStd. 50,- EUR

C094J Annett Kanders

Kurs in Oberhausen

fr, 10.00 bis 11.30 Uhr

14.09.12 bis 30.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C096J Annett Kanders

Kurs in Oberhausen

fr, 10.00 bis 11.30 Uhr

11.01.13 bis 15.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C098J Annett Kanders

Kurs in Oberhausen

fr, 10.00 bis 11.30 Uhr

12.04.13 bis 14.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobsen

Die progressive Muskelentspannung,

oder auch Tiefenmuskelentspannung,

ist ein leicht erlernbares Verfahren,

dass durch aktive Anspannung der

Muskulatur zur Entspannung führt.

Belastende Alltagssituationen die

Stress, Angst oder Ärger auslösen, führen

zu muskulären Verspannungen

und können auch der psychischen

Gesundheit schaden.

Das gezielte Anspannen und anschließende

Lösen einzelner Muskelgruppen

ruft eine tiefe Entspannung

hervor. Chronischen Schmerzen, Migräne,

Spannungskopfschmerzen und

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Schlaf- und Konzentrationsstörungen

wird somit entgegengewirkt.

In diesem Kurs werden theoretische

Grundlagen der progressiven Muskelentspannung

vermittelt und Übungen

erlernt, die in den Alltag integrierbar

sind.

min. 12, max. 12 Teilnehmende,

16 UStd. 35,- EUR

C100J Heike Engel

Kurs in Oberhausen

do, 10.30 bis 12.00 Uhr

06.09.12 bis 15.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C102J Heike Engel

Kurs in Oberhausen

do, 10.30 bis 12.00 Uhr

31.01.13 bis 11.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C104J Heike Engel

Kurs in Osterfeld

do, 18.00 bis 19.30 Uhr

13.09.12 bis 06.12.12

Kardinal-von-Gahlen-Schule,

Gymnastikraum

min. 5, max. 10 Teilnehmende,

20 UStd. 88,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

95


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

96

Pilates

Pilates ist eine Kunstform des körperlich

mentalen Muskeltrainings und

erfordert regelmäßiges Üben. Durch

ein gutes Körperbewusstsein und ein

Training, das auch die tiefer liegende

Muskulatur beansprucht, ist es besonders

wirkungsvoll. Es stärkt den gesamten

Körper und schmälert ihn

sichtbar. Beteiligt sind hauptsächlich

Haltungsmuskeln, die den Körper

straffen und aufrichten. Der Bewegungsfluss

innerhalb einer Übung,

sowie der Übergang von Übung zu

Übung fördern zusätzlich die Balance

und das Koordinationsvermögen. Pilates

orientiert sich an der natürlichen

Körperhaltung und arbeitet mit dessen

axialen Verlängerungen. Typisch

für Pilates sind das Visualisieren, die

Kontrolle über Körper und Geist aber

vor allem die Präzision in der Technik

und die Konzentration während der

Übungen. Entstanden ist Pilates bereits

um 1900 und wurde erfolgreich

bei Kriegsverletzten des ersten Weltkriegs

von seinem Erfinder Joseph H.

Pilates angewandt. Heute schwören

bereits zahlreiche Stars wie beispielsweise

Madonna und John Travolta auf

diese Disziplin. Joseph Pilates selbst

erklärte den Erfolg von Pilates folgendermaßen:

„Nach 10 Übungsstunden

fühlen Sie den Unterschied. Nach 20

Übungsstunden sehen Sie den Unterschied.

Nach 30 Übungsstunden haben

Sie einen neuen Körper!“

min. 12, max. 18 Teilnehmende,

32 UStd. 61,- EUR

C110J Birgit Mahnkopf

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

12.09.12 bis 06.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C112J Birgit Mahnkopf

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

12.09.12 bis 06.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C114J Birgit Mahnkopf

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 20.00 Uhr

20.02.13 bis 26.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C116J Birgit Mahnkopf

Kurs in Oberhausen

mi, 20.00 bis 21.30 Uhr

20.02.13 bis 26.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Medizinische Rückengymnastik:

Das Kreuz mit dem Kreuz

Rückenschmerzen sind längst zu einem

Volksleiden geworden. Mit diesem

Kurs sind alle angesprochen, die

die Signale des Körpers, wie steife

Gelenke und einen schmerzenden

Rücken, ernst nehmen und ihr allge-

meines Wohlbefinden verbessern

wollen. Ziel ist es, die verspannte

Muskulatur zu lösen und zu kräftigen,

um die Beweglichkeit der Wirbelsäule

zu verbessern. Haltungsschäden

wird somit vorgebeugt bzw. sie werden

vermindert. Die Unterrichtseinheiten

werden abwechslungsreich

durch eine bunte Auswahl von Übungen

gestaltet, die helfen, die Aufgaben

des Alltags besser zu bewältigen.

min. 12, max. 20 Teilnehmende,

36 UStd. 66,- EUR

C120J Manuela Goldschmidt

Kurs in Sterkrade

di, 17.45 bis 19.15 Uhr

11.09.12 bis 05.03.13

Steinbrinkschule, Gymnastikraum

C122J Manuela Goldschmidt

Kurs in Sterkrade

di, 17.45 bis 19.15 Uhr

12.03.13 bis 17.09.13

Steinbrinkschule, Gymnastikraum

Mit intuitivem Bogenschießen

zur Entspannung

Erleben Sie einmal einen Tag in Ihrem

gewohnten Leben ganz ungewöhnlich...

Lernen Sie den Augenblick der tiefsten

Ruhe, der totalen „Gedankenlosigkeit“

und der höchsten Konzentration

kennen, wenn der Pfeil auf das

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Ziel gerichtet ist und Sie die Entscheidung

„loslassen“ treffen müssen. Lernen

Sie das Bogenschießen aus der

Sicht der Intuition, des meditativen

Erlebens, der Gelassenheit und der

Entspannung kennen.

Egal, ob Sie Präzisionsschütze im

Wettkampf werden wollen, oder das

Bogenschießen in Ihrem eigenen Garten

praktizieren, der Umgang mit

diesem interessanten Sportgerät wird

Sie immer wieder neu begeistern.

In diesem Kurs lernen Sie „vereinstauglich“

zu schießen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das komplette Übungsgerät wird gestellt.

Mindestalter zur Teilnahme: 10 Jahre.

Mitzubringen: leichte Sportkleidung

und kleiner Imbiss. Der Kurs findet

wetterunabhängig in geeigneten

Räumlichkeiten der VHS statt.

min. 10, max. 16 Teilnehmende,

8 UStd. 41,- EUR

C140J Volkhart Kuhn

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 10.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C142J Volkhart Kuhn

Seminar in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 18.00 Uhr, 19.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Dehn- und Atemübungen

Vital - gesund - in Form durch Dehn-

und Atemgymnastik. Ziel der vielfältigen

und erprobten Übungsprogramme

sind die vorbeugende Gesunderhaltung

bzw. der Rückgewinn von

Gesundheit. Die Übungen verhindern

bzw. lösen Spannungszustände, Einengungen,

Beklemmungen, Ängste

und Depressionen. Sie verhelfen zu

Harmonie und Entspannung, sie verbessern

die Leistungskraft, die Energie

und die Ausdauer auf allen Gebieten.

Die Übungen regen zum spontanen

Handeln an, sie ermüden den Übenden

nicht, sondern sie erfreuen und

erfrischen ihn, sie reizen zum ständig

neuen Üben und zur individuellen

Variation einzelner Übungsteile.

min. 12, max. 20 Teilnehmende,

32 UStd. 59,- EUR

C150J Michaela Quant-Baltzer

Kurs in Osterfeld

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

11.09.12 bis 29.01.13

Kardinal-von-Gahlen-Schule,

Gymnastikraum

C152J Michaela Quant-Baltzer

Kurs in Osterfeld

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

12.03.13 bis 16.07.13

Kardinal-von-Gahlen-Schule,

Gymnastikraum

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Ein Wochenende ganz für mich

mit dem Bochumer Gesundheitstraining

Dieses Seminar ist in erster Linie als

Entspannungs- und Wohlfühlwochenende

gedacht. Mit Hilfe von

Übungen aus dem Bochumer Gesundheitstraining

können Sie etwas

für Ihr Wohlbefinden tun. Durch Entspannungsübungen,

Phantasiereisen,

Bewegungs- und Atemübungen können

Sie die Hektik des Alltags vergessen

und wieder Kraft auftanken. So

können Sie eigene Möglichkeiten zur

Stressbewältigung, Quellen der Lebensenergie

und Lebensfreude entdecken.

Bitte bequeme Kleidung, Yogamatte,

Wolldecke, dicke Socken und

Schreibzeug für Ihre Notizen mitbringen.

min. 12, max. 12 Teilnehmende,

11 UStd. 20,- EUR

C160J Anne Schiff

Kurs in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 20.04.13

So, 10.00 bis 13.00 Uhr, 21.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

C162J Anne Schiff

Kurs in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 08.06.13

So, 10.00 bis 13.00 Uhr, 09.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

97


C Entspannungstechniken

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

98

Ich fühle mich wohl

Dieser Workshop möchte Ihnen

Wohlbefinden vermitteln. Sie fühlen

sich gestresst, überfordert, sind angeschlagen

und unzufrieden? Dann

kann dieser Workshop Ihnen helfen,

sich wieder wohlzufühlen und Ihre

Ressourcen aufzubauen. In diesem

Workshop wird Ihnen vermittelt, was

eigentlich Stress ist und welche Auswirkungen

Stress auf Körper, Geist

und Seele hat.

Sie lernen verschiedene Methoden

kennen, um den Stress zu bewältigen.

Zum Bespiel: Stresspuffer, Entspannungstechniken

und Entspannungtipps.

Sie werden auf eine Fantasiereise

entführt, werden ein kleines

Mental Training erleben „Gelassen

durch den Alltag“, Sie entspannen

beim Meditieren und bekommen

„Feuerwehrstrategien“ mit auf den

Weg, die Ihnen helfen im Alltag kurzfristig

Anspannungen abzubauen. Ein

Workshop zum Wohlfühlen.

Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung

an und bringen Wollsocken, ein Kissen

und eine Decke mit.

C170J Iris Riesener

Kurs in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 08.09.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

min. 10, max. 12 Teilnehmende,

8 UStd. 20,- EUR

C172J Iris Riesener

Kurs in Oberhausen

di, 19.30 bis 21.00 Uhr

11.09.12 bis 22.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 603

min. 10, max. 12 Teilnehmende,

30 UStd. 70,- EUR

Einführung in die Selbsthypnose/

Autosuggestion

Hypnose ist die aktive Herbeiführung

eines Trancezustandes, also der vollkommenen

Aufmerksamkeit nach

innen. In diesem Zustand völliger

Ruhe und Entspannung wird der Zugang

zum Unterbewusstsein ermöglicht.

Neben der Einführung in die Geschichte

und Entwicklung der Hypnose

und Selbsthypnose werden auch

die verschiedenen Techniken zum

Erreichen unterschiedlicher Trancezustände

erläutert.

Der Kurs ist für alle geeignet, die nach

Möglichkeiten suchen, mit Hilfe des

Unterbewusstseins ihren Wünschen

und Zielen näher zu kommen und

Entspannung zu finden.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

min. 10, max. 20 Teilnehmende,

16 UStd. 35,- EUR

C190J Dirk Unger

Seminar in Oberhausen

fr, 18.00 bis 21.15 Uhr

14.09.12 bis 05.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

C192J Dirk Unger

Seminar in Oberhausen

fr, 18.00 bis 21.15 Uhr

01.03.13 bis 22.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Atem- und Entspannungs-

übungen für Behinderte

Diese Atem- und Entspannungsübungen

- in Kooperation mit der „Lebenshilfe

Oberhausen e.V.“ - werden als

vorbeugende sowie aufbauende Methode

zur Erhaltung und Stabilisierung

von Gesundheit und psychischer

Kraft angeboten. Die Teilnahme ist

nur über die „Lebenshilfe Oberhausen

e.V.“ möglich.

min. 15, max. 15 Teilnehmende,

60 UStd. 30,- EUR

C250J Manuela Goldschmidt

Kurs in Sterkrade

mo, 16.30 bis 18.00 Uhr

17.09.12 bis 10.06.13

Haus der Lebenshilfe

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Golfen in Oberhausen

Leben Sie in Oberhausen oder Umgebung

und kennen Red Golf noch

nicht?

Zu erleben, welche Begeisterung ein

gelungener 200 Meter Schlag sowie

ein eingelochter Ball aus 30 Metern

auslösen kann, möchte die Volkshochschule

in Kooperation mit dem

Red Golf Team, Ihnen gerne vermitteln.

Kurze Distanzen, Entfernungen zwischen

50 und 200 Meter, aber auch

Schläge aus dem Sandhindernis, trainieren

Sie unter Anleitung ausgebildeter

Golflehrer.

Während des Kurses haben Sie die

Möglichkeit, Ihr golferisches Talent

auf unserem Pitch- und Putt-Platz unter

Beweis zu stellen.

Vielleicht gelingt Ihnen nach Abschluss

des Kurses auf Anhieb die

Platzreife?!

Schläger und Spielgebühren sind im

Preis enthalten. Bälle sind vor Ort zu

bezahlen. 30 Bälle/ 3,- EUR.

Sportliche Kleidung und Sportschuhe

sind empfehlenswert.

min. 8. max. 10 Teilnehmende,

12 UStd. 120,- EUR

C270J Kerstin Willmitzer

Kurs in Osterfeld

so, 12.00 bis 14.00 Uhr

09.09.12 bis 28.10.12

Red Golf

C272J Kerstin Willmitzer

Kurs in Osterfeld

mi, 12.00 bis 14.00 Uhr

12.09.12 bis 07.11.12

Red Golf

Entspannung für Senioren (S)

Hier lernen Sie neue Wege zur Entspannung

nach einem langen Arbeitsleben

kennen und gelangen so in

einen zufriedenstellenden Ruhestand.

Sie werden in verschiedene Entspannungstechniken

eingeführt und lernen

leichte Bewegungsübungen kennen.

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

8 UStd. 24,- EUR

C280J Christiane Große-Holtfort

Kurs in Oberhausen

di, 17.00 bis 18.30 Uhr

11.09.12 bis 02.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Ein Wochenende im Zeichen

der Entspannung - Von A - wie

Atemtechnik - bis Z - wie Zielmeditation

Folgende Entspannungstechniken

werden vorgestellt und gemeinsam

durchgeführt:

- Atemtherapie

- Autogenes Training

Entspannungstechniken C

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

- Traumreisen

- Progressive Muskelentspannung

- Farbentherapie

- Klangschalen

- Meditation

min. 8, max. 12 Teilnehmende,

16 UStd. 49,- EUR

C282J Christiane Große-Holtfort

Kurs in Oberhausen

Sa, 10.00 bis 16.00 Uhr, 10.11.12

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 11.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 602

Herz in Gefahr - Koronare

Herzkrankheit erkennen und

behandeln

Die Koronare Herzkrankheit zählt

weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen.

Millionen von Menschen

leiden an der Verengung der

Herzkranzgefäße.

Die VHS will gemeinsam mit der

„Deutschen Herzstiftung“ über Prävention,

Diagnostik und Therapie der

Koronaren Herzkrankheit informieren.

Die Termine und Orte im Laufe des

November 2012 entnehmen Sie bitte

der Tagespresse.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

99


C Ökologie,

Besichtigung der Müllverbrennungsanlage

GMVA Niederrhein

GmbH

Die Abfallverbrennungsanlage hat

vier Verbrennungslinien. Jede Linie

besteht aus der Müllaufgabe, dem

Rost- und Feuerungssystem, dem

Dampferzeuger und einem kom-

plexen Abgasreinigungssystem. Pro

Jahr können ca. 680.000 t Abfall

thermisch behandelt werden. Diese

Menge entspricht einer gestapelten

Schichthöhe von 200 Metern in einem

Fußballstadion oder dem Fassungsvermögen

von rund 80.000

Müllfahrzeugen. Der Strombedarf

von 60.000 Haushalten der Stadt

Oberhausen kann durch die GMVA

gedeckt werden.

Im Rahmen der Führung wird die gesamte

Anlage gezeigt und die Abläufe

werden detailliert erklärt.

Die Anfahrt zur GMVA kann mit dem

Bus erfolgen: ab Hauptbahnhof mit

dem CE94, Richtung Falkestraße, Haltestelle:

Concordiaplatz.

Bei dem Rundgang ist festes Schuhwerk

erforderlich. Ein Helm wird zur

Verfügung gestellt. Parkplätze sind auf

dem Betriebsgelände vorhanden. Der

Rundgang dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden.

Eine vorherige Anmeldung bei der

Volkshochschule ist unbedingt erforderlich.

100

Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803

min. 10, max. 20 Teilnehmende

Entgeltfrei

C300D Brigitte Köjer

Besichtigung in Oberhausen,

Mi, 19.09.2012

Treffpunkt 15.30 Uhr GMVA,

Liricher Straße 121,

Rückkehr gegen 17.30 Uhr

Besichtigung: Das Simulator-

zentrum für Kernkraftwerke

Das Simulatorzentrum schult das verantwortliche

Betriebspersonal eines

holländischen und nahezu aller deutschen

Kernkraftwerke. Dazu nutzt es

Simulatoren.

Das Simulatorzentrum wird jedes

Jahr von über 2.000 Kursteilnehmern

aus 17 Kernkraftwerken besucht. In

500 - 600 Kursen lernen und üben sie

an 13 Simulatoren, ihr Kernkraftwerk

unter allen denkbaren Betriebsbedingungen

zu bedienen und zu verstehen.

Damit ist das Simulatorzentrum

der KSG / GfS die weltweit größte

Einrichtung seiner Art.

Die Simulatoren geben das jeweilige

Kernkraftwerk in seinem Erscheinungsbild

und seinem technischen,

physikalischen und zeitlichen Verhalten

exakt wieder. Das Betriebspersonal,

die Operateure wie wir sie auch

nennen, findet hier dieselben Arbeitsbedingungen

und Anforderungen vor,

wie sie in der Realität beim Bedienen

und Überwachen der Anlage auftreten

oder auftreten können.

Die Simulatorschulung ist ein wesentlicher

Bestandteil zur Erlangung und

zum dauerhaften Erhalt der notwendigen

und auch behördlich vorgeschriebenen

Fachkunde des Betriebspersonals.

Sie leistet damit einen

wichtigen Beitrag zum sicheren Betrieb

unserer Kernkraftwerke.

Eine vorherige Anmeldung bei der

Volkshochschule ist unbedingt erforderlich.

min. 10, max. 20 Teilnehmende

Entgeltfrei

C302D N.N.

Mi, 12.09.2012

Treffpunkt 16.00 Uhr

Deilbachtal 173, 45257 Essen,

Rückkehr gegen 19.00 Uhr

Besichtigung WDR -

Studio Essen

Im Zuge seiner lokalen und regionalen

Berichterstattung hat sich der

Westdeutsche Rundfunk (WDR)

schon vor vielen Jahren dafür entschieden,

so genannte Lokalzeitredaktionen

einzurichten. Sicher haben

Sie schon einmal im WDR Fernsehen

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


die Lokalzeit gesehen oder bei

WDR 2 zur halben Stunde die Lokalnachrichten

gehört. Besuchen Sie

mit uns die WDR-Lokalzeitredaktion

Essen, die in ihrer Berichterstattung

auch für Oberhausen zuständig ist.

Schauen Sie hinter die Kulissen und

beobachten wie der WDR daran arbeitet,

aktuelle und fundierte Informationen,

Berichte und Meinungen,

Hintergründe und Unterhaltung zu

produzieren. Eine vorherige Anmeldung

bei der Volkshochschule ist unbedingt

erforderlich.

min. 5, max. 20 Teilnehmende

8,- EUR

C304D Ingo Dämgen

Do, 08.11.2012

Treffpunkt 14.00 Uhr

III Hagen 31, 45127 Essen,

Rückkehr gegen 16.00 Uhr

Besichtigung der MSV Arena

Die Schauinsland-Reisen-Arena reiht

sich ein in die Kette hochmoderner

Fußballtempel, die optimal auf die

Bedürfnisse der heutigen Zuschauer

eingestellt sind. Aber diese Arena ist

viel mehr als ‚nur‘ ein Stadion. Sie ist

multifunktional, bietet dabei höchstmöglichen

Komfort und ist auf dem

neusten Stand der Technik.

Ökologie, Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803 C

Während der Besichtigung der Schauinsland-Reisen-Arena

werden Sie einen

Hauch der Faszination und Emotion

spüren, die während eines Bundesligaspiels

Spieler und Zuschauer

fesseln. Erhalten Sie Einblicke hinter

die Fassade der Schauinsland-Reisen-

Arena, die Sie als ‚normaler‘ Besucher

oder Fernsehzuschauer nicht bekommen.

Im Rahmen der umfangreichen

Führung erhalten Sie u. a. die Möglichkeit,

in der Spielerkabine auf den

Plätzen der MSV-Profis Platz zu nehmen.

Erleben Sie Gänsehaut-Feeling,

wenn Sie neben der Rasenfläche stehen

und träumen, Sie würden selbst

dort auflaufen. Oder tauchen Sie in

die Welt der VIPs ein und besichtigen

die Logen der Schauinsland-Arena,

wo sich sonst Persönlichkeiten aus

Politik, Wirtschaft und Sport treffen.

Eine vorherige Anmeldung bei der

Volkshochschule ist unbedingt erforderlich.

min. 10, max. 25 Teilnehmende

15,- EUR

C306D Ingo Dämgen

Do, 04.10.2012

Treffpunkt 16.00 Uhr

Schauland Reisen

Arena Duisburg,

Rückkehr gegen 17.15 Uhr

Werksbesichtigung: Web-

manufaktur Firma Steiff Schulte

Seit 1901 werden bei der Reinhard

Schulte GmbH in Duisburg-Neudorf

hochwertige Plüschgewebe vor allem

aus den Naturgarnen Mohair und Alpaca

hergestellt. Hauptabnehmer

sind die Spielwarenindustrie und der

Spielwarenhobbymarkt, aber auch

die Bekleidungs- und Heimtextilienindustrie

spielen für das Unternehmen

eine tragende Rolle. Bereits seit

dem Jahr 1904 bestehen enge Geschäftsbeziehungen

mit der Margarete

Steiff GmbH. Besuchen Sie mit uns

diese einmalige Produktionsstätte

und lassen Sie sich zeigen, wie hier

vor Ort Naturstoffe gewebt, gefärbt

und auch veredelt werden. Im Anschluss

besteht die Möglichkeit zum

Besuch des Werksverkaufs. Eine vorherige

Anmeldung bei der Volkshochschule

ist unbedingt erforderlich.

min. 8, max. 20 Teilnehmende

8,- EUR

C308D Ingo Dämgen

Besichtigung in , Mi, 16.01.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Holteistraße 8,

47057 Duisburg,

Rückkehr gegen 11.30 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

101


C Ökologie,

Besichtigung des Biomasse-

Heizkraftwerks der Energie-

versorgung Oberhausen AG (evo)

Das Heizkraftwerk II der Energieversorgung

Oberhausen AG (evo) steht

in Oberhausen-Sterkrade auf der

Friedrichstraße. An diesem Standort,

zum größten Teil in vorhandenen Gebäuden,

wurde auch das Biomasse-

Heizkraftwerk errichtet. Das neue

Biomasse-HKW unterstreicht den

eingeschlagenen Kurs der evo in Richtung

nachhaltiger Energieerzeugung

und Energieeffizienz. Anfang 2011

wurde das hochmoderne Kraftwerk

am Standort Sterkrade gemeinsam mit

der Cofely Deutschland GmbH in

Betrieb genommenen. Jährlich werden

hier durch die Verbrennung von

40.000 Tonnen Landschaftspflegeholz

auf der Basis von Kraft-Wärme-

Kopplung ca. 20.000 MWh Strom

und ca. 60.000 MWh Fernwärme

erzeugt. Damit können umgerechnet

6.000 Haushalte mit Strom und etwa

3.500 mit Fernwärme versorgt werden.

Jedes Jahr werden so 20.000

Tonnen CO2-Emission eingespart.

Das entspricht dem CO2-Ausstoß von

15.000 Kompakt-Klasse Pkw mit einer

jährlichen Fahrleistung von 10.000

Kilometern. Oder anders ausgedrückt:

Wäre Oberhausen komplett bewaldet,

würde man im Jahr die Menge

einsparen, die diese Waldfläche an

Kohlendioxid bindet.

102

Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803

min. 10, max. 25 Teilnehmende

Entgeltfrei

C310D N.N.

Besichtigung in Oberhausen,

Mi, 17.04.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr

Heizkraftwerk II, Friedrichstr. 37,

5. Etage, 46145 Oberhausen,

Rückkehr gegen 12.00 Uhr

Besichtigung: Max-Planck-

Institut für Bioanorganische

Forschung

Das Max-Planck-Institut für Bioorganische

Chemie ist der Grundlagenforschung

gewidmet. Ein wesentlicher

Teil der Forschung wird durch Diplomanden,

Doktoranden und Gastwissenschaftler

aus fast allen Ländern der

Erde durchgeführt. Bei unserer Führung

durch das Institut erhalten wir

zunächst einen Einführungsvortrag

über dessen Geschichte und seine

derzeitigen Forschungsschwerpunkte.

Anschließend werden wir mehrere

Labors und Werkstätten besichtigten.

Entsprechend der Gruppenstruktur

wird Gelegenheit zur Diskussion

mit Wissenschaftlern, Technikern,

Handwerkern und Auszubildenden

geboten. Eine vorherige Anmeldung

bei der Volkshochschule ist unbedingt

erforderlich.

min. 8, max. 20 Teilnehmende

8,- EUR

C312D Ingo Dämgen

Mi, 14.11.2012

Treffpunkt 13.30 Uhr

Stiftstraße 34-36, Mülheim a.d.R.,

Rückkehr gegen 16.00 Uhr

Wie kommt der Strom in die

Steckdose? Besichtigung:

Kraftwerksschule

Die Kraftwerkschule e. V. in Essen-

Kupferdreh ist ein gemeinnütziger

Verein, der seit mehr als 50 Jahren

vielfältige Ausbildungsaufgaben für

Kraftwerksbetreiber in Deutschland,

im europäischen Ausland und weltweit

übernimmt. Neben der fachtheoretischen

Ausbildung werden praktische

Weiterbildungen an modernen

Kraftwerkssimulatoren angeboten. Zu

den 189 ordentlichen Mitgliedern des

Vereines, gehören auch die Energieversorgung

Oberhausen und die

Gemeinschafts-Müllverbrennungsanlage

Niederrhein. Lernen Sie die Bildungsangebote

des Vereins kennen

und lassen sich bei unserem Besuch

im idyllischen Deilbachtal erläutern,

wie moderne Kraftwerke unter den

Gesichtspunkten Sicherheit, Umweltschutz

und Wirtschaftlichkeit heute

möglichst optimal betrieben werden.

Eine vorherige Anmeldung bei der

Volkshochschule ist unbedingt erforderlich.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


min. 15, max. 20 Teilnehmende

8,- EUR

C314D Ingo Dämgen

Mi, 13.03.2013

Treffpunkt 13.30 Uhr

Deilbachtal 199, 45257 Essen,

Rückkehr gegen 16.30 Uhr

Besichtigung :

WAZ-Druckhaus Essen

Die verlagseigene Druckerei der WAZ

ist eines der modernsten und größten

Druckhäuser Europas und produziert

einen Großteil der Ausgaben der

WAZ und die Komplettauflage der

NRZ. Hinzu kommen eigene Anzeigenblätter

und Fremdaufträge. Bevor

es ins Druckhaus geht, gibt es den

Film „Faszination Zeitung“ zu sehen.

Anschließend beantwortet ihnen ein

Verlagsmitarbeiter Fragen rund um

den Tagesablauf in einem Zeitungshaus.

Höhepunkt des Abends ist der

Andruck der Zeitung des folgenden

Werktages, die Sie druckfrisch mit

nach Hause nehmen können. Machen

Sie sich selbst ein Bild von einem

der größten Druckhäuser Europas!

Eine vorherige Anmeldung bei

der Volkshochschule ist unbedingt

erforderlich.

min. 10, max. 40 Teilnehmende

8,- EUR

Ökologie, Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803 C

C318D Ingo Dämgen

Besichtigung in Essen,

Di, 14.05.13

Treffpunkt 18.15 Uhr

Druckhaus WAZ, Am Funkturm 5,

45145 Essen,

Rückkehr gegen 20.15 Uhr

Werksführung MAN Turbo

Die MAN Turbo AG baut in ihrem

Werk am Stammsitz in Oberhausen

seit über 100 Jahren Turbomaschinen.

Mit ihrem Logo MAN Turbo repräsentiert

sie ein weltweites Gütesiegel für

herausragende Entwicklungs- und

Produktionsleistungen von Kompressoren

und Turbinen - Maschinen und

Anlagen. Nach der Firmenvorstellung

geht die Führung durch das Werk an

der Steinbrinkstraße, dem größten im

Fertigungsverbund der MAN Turbo.

Es zählt in der Branche zu den modernsten

der Welt.

Treffpunkt: Werkstor, TOR 6, Steinbrinkstraße

1, 46145 Oberhausen

Linie: Haltestelle MAN Turbo

Vom OB Hbf. mit SB 90 Richtung

Heinrich-Böll-Gesamtschule oder mit

SB 96 Richtung Oberhausen Holten

Markt oder mit der Straßenbahn 112

Richtung Oberhausen Sterkrade Bf.

Vom Bf. Sterkrade mit SB 90 Richtung

OB Anne-Frank-Realschule oder mit

SB 96 Richtung OB Ruhrpark oder mit

Straßenbahn 112 Richtung MH Kaiserplatz.

Festes Schuhwerk ist erforderlich. Das

Fotografieren ist nicht gestattet. Für

Rollstuhlfahrer sind nur ca. 90% zugänglich.

Eine vorherige Anmeldung bei der

Volkshochschule ist unbedingt erforderlich.

min. 10, max. 20 Teilnehmende

Entgeltfrei

C320D N.N.

Besichtigung in Sterkrade, der Termin

wird noch bekannt gegeben.

Treffpunkt 09.00 Uhr

Werkstor, Tor 6, Steinbrinkstraße 1,

Rückkehr gegen 15.30 Uhr

Solarenergie - Warmwasser und

Photovoltaik - Kooperations-

veranstaltung mit der Energie-

versorgung Oberhausen

Wie Sie die Strahlungsenergie der

Sonne nutzen, um mit Hilfe von Solaranlagen

warmes Wasser und nutzbare

Wärme (Solarthermie) oder

Strom (Photovoltaik) zu produzieren

und - mit Unterstützung durch staatliche

Förderung - die Wohnnebenkosten

zu senken, zeigt Ihnen diese

Veranstaltung nach einem Konzept

der Energieagentur NRW.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

103


C Ökologie,

Sie erfahren harte Fakten zu Arbeitsweise

und Anlagenkonzepten, Leistung

und Planung von Solarthermie-

und Photovoltaikanlagen. Informationen

zu Förderprogrammen verdeutlichen,

dass die Solarenergienutzung

auch wirtschaftlich attraktiv ist.

Jeder Teilnehmer erhält die wichtigsten

Informationen in einer Broschüre,

die die Energieagentur NRW eigens

über die Solarenergienutzung

herausgegeben hat.

Entgeltfrei

C330D Bernd Schmidt

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Di, 05.03.2013, 16.00 bis 18.30 Uhr

evo, Danziger Straße 31

104

Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803

Regenerative Energie -

ein Überblick

Ziel des Kurses ist es, einen Überblick

über die Regenerativen Energiequellen

und ihre Einsatzmöglichkeiten zu

geben, wobei die allgemein nutzbaren

Anwendungspotentiale im Vordergrund

stehen. Hierbei soll das

grundlegende Wissen vermittelt werden,

wie die erneuerbaren Energien

in Wohn- oder Gewerbebauten bzw.

öffentlichen Einrichtungen eingesetzt

werden können und was im Unterschied

zu konventionellen Systemen

zu beachten ist. Außerdem soll dieser

Kurs dazu motivieren, bei anstehenden

Investitionsentscheidungen, den

Einsatz regenerativer Energien für die

Heizung, Warmwasserbereitung oder

zur Stromerzeugung mit zu berücksichtigen.

C332D Bernd Schmidt

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 29.11.2012, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

8,- EUR

Kernfragen -

Radioaktivität verstehen

Die Bilder der Katastrophe von Fukushima

haben wir alle noch deutlich

vor Augen.

An diesem Abend werden Fragen

rund um das Thema „Radioaktivität“

auf leichte und einfache Weise von

einem Strahlenschutzbeauftragten

der Universität Bochum erklärt.

Was ist Radioaktivität? Wie gefährlich

ist diese Strahlung? Wo kommt Radioaktivität

her? Wie gefährlich ist Fukushima

für uns?

Es werden Zusammenhänge erläutert,

radioaktive Alltagsgegenstände gezeigt

sowie einfache Versuche und

Messungen mit einem Geigerzähler

durchgeführt.

C338D Stephan Spöllen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Do, 25.10.2012, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

5,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Energie clever nutzen -

Wohnkosten senken

Energiesparen im Haushalt ist weit

mehr als die Wiederentdeckung einer

großmütterlichen Tugend! Wer allerdings

in modernen Zeiten dem Trend

zur ‚Neuen Sparsamkeit‘ folgen will,

wird mit einem systematischen Check

des eigenen Energieverbrauchs beginnen.

Damit dieser Check Spaß macht

und auch zu einem dicken Scheck für

die Haushaltskasse wird, hat die Landeseinrichtung

Energieagentur NRW

im Rahmen des REN Impuls-Programms

diesen mediengestützten

Energiecheck konzipiert und stellt für

jede/n Teilnehmer/in den Leitfaden

„Energie clever nutzen“ zur Verfügung.

C340D Bernd Schmidt

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Di, 09.04.2013, 18.30 bis 20.00 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b

8,- EUR

Ökologie, Ökologische Exkursionen

Astrid Schröder ☎ 825-2803 C

Bustagesfahrt zur Floriade 2012

nach Venlo

Kooperation mit dem Verkehrsverein

Oberhausen

Nur alle zehn Jahre öffnet die Welt-

Garten-Expo an wechselnden Standorten

innerhalb der Niederlande ihre

Tore.

In diesem Jahr ist es mal wieder soweit

und zum ersten Mal hat man sich mit

dem limburgischen Venlo für einen

Standort in der Nähe des Ruhrgebietes

entschieden.

Besuchen Sie bei dieser Kooperationsveranstaltung

mit dem Verkehrsverein

Oberhausen das 66 ha große

Gelände und seine 5 Themenwelten

sowie das tagesaktuelle Kultur- und

Veranstaltungsprogramm. Ein besonderer

Höhepunkt ist dabei die Fahrt

mit der Panoramaseilbahn.

min. 30, max. 45 Teilnehmende

49,- EUR

C400D Ingo Dämgen

Studienfahrt, Mi, 15.08.2012

Abfahrt 09.00 Uhr, Touristik-Bushaltestelle

am Hauptbahnhof, Rückkehr

gegen 19.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

105


C Ökologische

Windmühlen im Emschertal

Windmühlen kennt man aus Holland

oder vom Niederrhein, aber es gibt

sie auch noch bei uns. Man findet sie,

wenn man genau hinschaut, und sie

erzählen spannende Geschichten vergangener

Zeiten. Vier gut erhaltene

Windmühlen erzählen ihre Geschichten

- von tragischen Todesfällen bis

hin zu gefährlichen Verwicklungen in

der Ruhrgebietsgeschichte.

Lassen Sie sich überraschen und gehen

Sie mit auf Entdeckungstour! Eine

Einkehr ist vorgesehen. Länge: ca. 40

km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C402J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 16.09.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Die Deutsche Fußballroute NRW

Die Deutsche Fußballroute NRW

wurde 2005 eröffnet und führt über

weite Strecken auch durchs Ruhrgebiet.

Der Teil im mittleren Ruhrgebiet

ist Thema dieser Tour, die an be-

rühmten und überraschenden Stationen

Halt macht. Es interessieren

Geschichte(n), Orte und Vereine der

„schönsten Nebensache der Welt“.

106

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Länge: ca. 60 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C404J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 30.09.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Wasser-Runde durch Oberhausen,

Essen und Mülheim

Die Exkursion führt an bekannten,

wiederentdeckten und neu angelegten

Gewässern entlang durch grüne

Stadtbezirke und Siedlungen. In der

Vergangenheit waren die Wasserläufe

des Ruhrgebietes vor allem ein

„harter Standortfaktor“: Sie liefern(t)

en Brauch- und Kühlwasser, dienten

als Transportweg oder Abwasserkanal

oder dienten sogar als Energielieferant.

Der mehr oder weniger naturnahe

Umbau dieser Gewässer und deren

verbesserte Zugänglichkeit durch

neue Uferwege führen zu einem neuen

Stadtgefühl.

Immer häufiger werden Stadtentwicklungsprojekte

mit dem Thema Wasser

verknüpft. Über Haus Ripshorst und

den Rhein-Herne-Kanal geht es nach

Essen-Dellwig und über die Wasser-

Route weiter nach Süden zum Ufer

der Ruhr, der wir zurück nach Alsta-

den folgen. Dabei erleben wie die

Renaturierung des Borbecker Mühlenbachs,

passieren das zukünftige

Niederfeld-Wohnquartier am künstlichen

See und besuchen im Nachtigallental

den Halbachhammer am

aufgestauten Kesselbach.

Gelegenheit zum Besuch des Hauses

Ruhrnatur mit Gastronomie auf der

Mülheimer Schleuseninsel. Länge:

ca. 55 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C406J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 14.10.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Zu offenen Gärten im Ruhrgebiet

„Offene Gartenpforte“ ist der treffende

Name einer Bewegung, die ursprünglich

aus England stammt und

auch hierzulande immer mehr Freunde

findet.

Gartenfreunde öffnen ihre privaten

Gärten, um Gästen zu ermöglichen,

die Schönheit der Natur zu bewundern,

aber auch Erfahrungen und Wissen

auszutauschen und Kontakte zu

knüpfen, zu fachsimpeln, zu fotografieren

oder einfach in Stille zu genießen.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Ein Besuch lohnt sich. Stauden- und

Bauerngärten, Rosen- Romantikgärten,

sowie naturnahe Gärten können

besichtigt werden. Jeder Garten ist

einzigartig - ein Spiegel individueller

Persönlichkeiten.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C408J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

Datum wird noch bekannt gegeben

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Schräge Kunst und Baumfeen

Im Schlosswald auf Berge sind verwunschene

Gestalten zu entdecken:

märchenhafte Bäume, von Menschenhand

geformt, fordern unsere Bewunderung

heraus und zeigen ein ständiges

Kommen und Gehen. Außerdem

steht das Kunstmuseum Buer auf dem

Programm, ein fast unbekanntes

Kleinod mit einer der größten Sammlungen

kinetischer Kunst in Europa.

Sie fasziniert mit ihren Effekten aus

Bewegung, Licht und Klang - und

zeigt Werke moderner Künstler seit

dem späten 19. Jh., so auch die

„schräge“ Kunst von Anton Stankowski.

(Eintritt frei!). Länge: ca. 50 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

Ökologische Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477 C

C410J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 07.04.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Mit dem Fahrrad durch

Oberhausen

Die Veranstaltung richtet sich an

„Neu- und Altbürger“, welche auch

innerstädtisch entspannt und sicher

radeln wollen. Grüne Schleichwege,

sicheres Fahren auf der Fahrbahn und

verkehrliche „Knackpunkte“ sind Bestandteil

dieser „Gebrauchsanleitung“.

Auf die individuellen Bedürfnisse

und Fähigkeiten der Teilnehmer

kann bei dieser Tour intensiver eingegangen

werden. Länge: ca. 15 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C412J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 21.04.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 16.00 Uhr

Zum Sanssouci am Niederrhein

Unser Ziel, das für seinen vor wenigen

Jahren rekonstruierten Terrassengarten

aus dem 18. Jahrhundert be-

rühmte Kloster Kamp wurde bereits

1123 als erstes Mutterkloster von Zisterziensern

im deutschsprachigen

Raum gegründet. Die um 1990 wiedererrichtete

Gartenanlage wurde als

herausragendes Beispiel in die Straße

der Gartenkunst an Rhein und Maas

aufgenommen. Die barocken Terrassen

entstanden fast zeitgleich mit dem

berühmten „Weinberg“ am Potsdamer

Schloss des Preußenkönigs Friedrich

des Großen und führten zum

Beinamen „Sansscouci am Niederrhein“.

Wir radeln über die HOAG-Bahntrasse

zur Rheinfähre bei Orsoy und weiter

am Rheindeich entlang nach

Rheinberg. Hier orientieren wir uns

dann an einem unvollendeten Kanalprojekt

der Spanier, der „Fossa Eugenia“.

Am Kloster Kamp besteht die

Möglichkeit, das Museum zu besuchen

oder in einer Gaststätte einzukehren.

Über Moers geht es zurück

zur Ruhrmündung und zum Start.

Länge: ca. 70 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C414J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 28.04.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 18.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

107


C Ökologische

Neues Leben in alter Zeche:

Consolidation in Bismarck

Alte Zechen strahlen in einem Glanz,

den sie so zu Betriebszeiten nie hatten

und haben sich zu attraktiven Erholungsstätten

mit einem abwechslungsreichen

Freizeitangebot gemausert.

Zwei Beispiele zeigt diese Radtour

über ruhige, grüne Wege und

ehemaligen Bahntrassen.

In der früheren Zeche Consol in Gelsenkirchen

hat sich abwechslungsreiches

neues Leben angesiedelt: es

reicht von der Kunstsammlung Werner

Thiel, die Collagen aus faszinierenden

Fundstücken des Bergbaus

zeigt, über das Consol-Theater zu

einen Initiativkreis, der eine originale,

intakte Zwillingsdampffördermascheine

nachmittags stündlich vorführt.

Zur Verpflegung ist auf dieser Tagestour

die Möglichkeit zu einer Einkehr

vorgesehen. Länge: ca. 60 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C416J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 05.05.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 18.00 Uhr

108

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Historische Parks und Gärten am

linken Niederrhein

Spätestens mit der Euroga und der

Route der Gartenkultur wurde der

linke Niederrhein als Region mit bedeutsamer

Gartenbaukunst und -tradition

entdeckt. Dank bestehender

und im Aufbau befindlicher Grünwegevernetzungen

lassen sich die Anlagen

zudem gut mit dem Fahrrad auf

einer Tour erreichen. Bei der Besichtigung

der Anlagen werden Gestaltungsideen,

Entstehungsgeschichte

und aktueller Zustand erläutert. (60

km) Rückfahrt mit dem Zug.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C418J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 12.05.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Eisenbahnlandschaft Ruhrgebiet

Oberhausen verdankt seine Entstehung

bekanntlich dem Bau der Köln-

Mindener Eisenbahn. Gleichwohl

mittlerweile großflächige Eisenbahnbrachen

und Radwege auf ehemaligen

Bahnstrecken charakteristisch für

das Ruhrgebiet sind, wachsen Perso-

nen- und vor allem der Güterverkehr

auch auf der Schiene rasant. Während

aber die Ruhrgebietsautobahnen in

der mentalen Stadtlandschaft der

Ruhris in den letzten Jahrzehnten als

die oft zitierten Lebensadern wahrgenommen

werden, ist das System der

Eisenbahnen im Ruhrgebiet so etwas

wie eine vergessene, manchmal auch

nostalgisch verklärte Parallelwelt und

im Alltag vieler Menschen nicht so

präsent. Wie funktionieren Infrastruktur

und Betrieb der öffentlichen und

privaten Eisenbahnen im westlichen

Ruhrgebiet, was wird bewegt? Auf der

Tour wird auch weniger Eisenbahninteressierten

ein Überblick über den

aktuellen Betrieb und Entwicklungen

wie Eisener Rhein, Betuwelinie und

Rhein-Ruhr-Express oder dem Ende

der Kohleförderung gegeben. Länge:

ca. 50 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C420J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 26.05.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 16.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Auf Nachbarswegen zu Tiger und

Turtle - Magic Mountain

Strukturwandel im Süden von Duisburg:

was aus der 100 Jahre alten

Zinkfabrik und der dazugehörigen

Mülldeponie entstanden ist; der Angerpark

mit seinem „Magischer Berg“

und eine neue Landmarke im Ruhrgebiet

aus Zink und Stahl. Von der 80

Meter hohen Anhöhe lässt sich fast

wörtlich in die kochenden Stahltöpfe

der Röhrenwerke Krupp-Mannesmann

hineinschauen. Noch prosperierende

Montanindustrie und „Strukturwandel

2.0“ treffen hier unmittelbar

aufeinander. Daneben liegt die

über 100-jährige Siedlung Hüttenheim,

die ganz unter Denkmalschutz

gestellt wurde. Ausgiebige Pause für

Besichtigung, Verpflegung und evtl.

zum Fotografieren sind eingeplant.

Rückkehr mit der S-Bahn vom Bahnhof

Grossenbaum oder individuell,

Länge: ca. 40 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C422J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 02.06.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Ökologische Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477 C

Tag der Architektur

Jedes Jahr am letzten Wochenende im

Juni findet der Tag der Architektur

statt. Unsere Tour steuert ausgewählte

Objekte an und lädt zur Besichtigung

ein. Viele der Gebäude sind

einmalig nur zum diesjährigen Tag der

Architektur zugänglich. Ca. 30 km.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C424J Helmut Voß

Exkursion in Oberhausen,

So, 23.06.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 17.00 Uhr

Zur Waterkant des Ruhrgebietes:

Radtour zu den Duisburger

Häfen

Duisburg ist der größte Binnenhafen

Europas. Schiffe und Kanäle prägen

insbesondere das Bild des Hafenstadtteils

Ruhrort. Doch auch der Innenhafen

am Rand der Altstadt von Duisburg

war einmal ein wichtiger Warenumschlagsort.

Hochbetrieb herrscht

weiterhin an beiden Orten. Container

und Massengüter hier, Dienstleistungsunternehmen

und Touristen

dort. Auf unserer Radtour gilt es dabei

die unterschiedlichen Entwicklungspotentiale

dieser beiden Hafenbereiche

aufzuzeigen. Die Radtour führt

größtenteils entlang an Wasserwegen

wie dem Rhein-Herne-Kanal und der

Ruhr. Sogar ein kleiner Abschnitt des

Rheines steht auf dem Programm.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C440J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 11.08.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Der Norden ruft: Mit dem

Fahrrad rund um Sterkrade

Auch wenn diese Radexkursion am

Schloss Oberhausen startet und zunächst

am Stadion Niederrhein vorbeiführt,

so liegt der Schwerpunkt

doch eindeutig im Stadtbezirk Sterkrade.

Dieser größte der drei Oberhausener

Stadtbezirke soll einmal

umrundet werden. Auf unserer Route

liegen u. a. die Stadtteile Buschhausen,

Biefang, Holten, Barmingholten,

Schmachtendorf, Königshardt, Alsfeld

und Sterkrade-Mitte. Gestreift wird

mit der Siedlung Eisenheim auch der

Westrand des Stadtbezirkes Osterfeld.

Führt die Route zu Beginn entlang der

Emscher bis nach Holten, so verlaufen

weiter nördlich große Abschnitte dieser

Tour durch die Waldgebiete der

Hühnerheide und des Sterkrader Wal-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

109


C Ökologische

des. Hinzu kommen kleiner Abschnitte

auf der HOAG-Trasse (Radtour 25

- 30 km).

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C442J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 02.09.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr

Treffpunkt: Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Zeitreise zwischen Kaisergarten

und Schloss Oberhausen

Oberhausen die junge Industriestadt,

die erst durch den Bau eines Bahnhofes

in „ödester Sandgegend“ (Zitat

Levin Schücking 1856) entstand, verdankt

ihren Namen einer einzigartigen

Immobilie, deren Geschichte

wahrscheinlich bis in das 13. Jahrhundert

zurückreicht. Die Rede ist vom

Schloss Oberhausen und seinem Vorläufer,

der Wasserburg Overhus. Zentral

im heutigen Stadtgebiet gelegen,

durch viele Verkehrsadern aber dennoch

von der Wohnbebauung der

Industriezeit getrennt, hat sich mit

dem Schloss und den ihn umgebenden

Kaisergarten eine einmalige Oase

für die Bürgerinnen und Bürger der

Stadt herausgebildet, die ein vielfältiges

Kultur- und Freizeitangebot bereithält.

Auf unserer Fußtour soll ver-

110

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

sucht werden, die neuzeitliche Geschichte

dieses Ortes, sowie seine

architektonische, landschaftsplanerische

und künstlerische Umgestaltung,

erlebbar zu machen. Die Zeitspanne

reicht dabei vom frühen 19. bis zum

beginnenden 21. Jahrhundert.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C444J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 09.09.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr

Treffpunkt: Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 13.00 Uhr

Spitzenkunst auf der Kunstspitze:

Die Knappenhalde

So etwas kann es eigentlich nur im

Ruhrgebiet geben: man-made-mountains.

Dort, wo bis zur Mitte der 50er

Bergematerial der Zeche Oberhausen

und Hochofenschlacke des Hüttenwerkes

Oberhausen angefahren wurde,

entstand der höchste Berg Oberhausens,

die Knappenhalde. Zu Beginn

der 60er Jahre begrünt, in den

80er Jahren mit Wegen erschlossen

und bis in die 90er Jahre im Rahmen

von Wohnumfeldverbesserungsmaßnahmen

künstlerisch umgestaltet, ist

ein interessantes Naherholungsgebiet

entstanden. Die Exkursion zu Fuß

bietet nicht nur die Möglichkeit, die

zahlreichen Kunstobjekte in Augenschein

zu nehmen, die sich mit dem

geschichtlichen Kontext, sowie der

Pflanzen- und Tierwelt der Halde auseinandersetzen.

Ein neues Highlight

sind die im letzten Jahr wieder sichtbar

gemachten Eingänge und Verläufe

der alten Luftschutzstollen unter

der Halde. Von der Spitze des Aussichtsturms

bietet sich ein interessanter

Blick sowohl auf die Alte, als auch

die Neue Mitte Oberhausen.

min. 6, max. 10 Teilnehmende

5,- EUR

C446J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 15.09.2012

Treffpunkt 11.00 Uhr Knappenhalde,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Das Emscher-Tal zwischen

Oberhausen und Altenessen auf

dem Fahrradsattel

Vor etwa 150 Jahren wurde auch das

bis dahin kaum berührte Emschertal

vom Prozess der Industrialisierung

erfasst. Dieser gipfelte in der vollständigen

Degradierung eines einstmals

natürlichen Flusses zu einem offenen

Abwasserkanal. Insbesondere im Talabschnitt

zwischen Oberhausen und

dem Essener Norden lässt sich heute

eine Stadtlandschaft voller Extreme

und Gegensätze erkennen, die es auf

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


dieser Radtour zu entdecken gilt. Andererseits

finden sich hier aber auch

schon viele interessante Renaturierungsprojekte

der Emschergenossenschaft,

die im Rahmen des Projektes

Emscherlandschaftspark bereits realisiert

wurden.

min. 6, max. 10 Teilnehmende

5,- EUR

C448J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 16.09.2012

Treffpunkt 10.00 Uhr Bushaltestelle

vor dem Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Spitzenkunst auf der Kunstspitze:

Die Knappenhalde

So etwas kann es eigentlich nur im

Ruhrgebiet geben: man-made-mountains.

Dort, wo bis zur Mitte der 50er

Bergematerial der Zeche Oberhausen

und Hochofenschlacke des Hüttenwerkes

Oberhausen angefahren wurde,

entstand der höchste Berg Oberhausens,

die Knappenhalde. Zu Beginn

der 60er Jahre begrünt, in den

80er Jahren mit Wegen erschlossen

und bis in die 90er Jahre im Rahmen

von Wohnumfeldverbesserungsmaßnahmen

künstlerisch umgestaltet, ist

ein interessantes Naherholungsgebiet

entstanden. Die Exkursion zu Fuß

bietet nicht nur die Möglichkeit, die

Ökologische Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477 C

zahlreichen Kunstobjekte in Augenschein

zu nehmen, die sich mit dem

geschichtlichen Kontext, sowie der

Pflanzen- und Tierwelt der Halde auseinandersetzen.

Ein neues Highlight

sind die im letzten Jahr wieder sichtbar

gemachten Eingänge und Verläufe

der alten Luftschutzstollen unter

der Halde. Von der Spitze des Aussichtsturms

bietet sich ein interessanter

Blick sowohl auf die Alte, als auch

die Neue Mitte Oberhausen.

min. 6, max. 10 Teilnehmende

5,- EUR

C450J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Fr, 03.05.2013

Treffpunkt 16.00 Uhr Knappenstraße,

Ecke Lipperstraße, Rückkehr gegen

19.00 Uhr

Zeitreise zwischen Kaisergarten

und Schloss Oberhausen

Oberhausen die junge Industriestadt,

die erst durch den Bau eines Bahnhofes

in „ödester Sandgegend“ (Zitat

Levin Schückling 1856) entstand, verdankt

ihren Namen einer einzigartigen

Immobilie, deren Geschichte

wahrscheinlich bis in das 13. Jahrhundert

zurückreicht. Die Rede ist vom

Schloss Oberhausen und seinem Vorläufer,

der Wasserburg Overhus. Zentral

im heutigen Stadtgebiet gelegen,

durch viele Verkehrsadern aber dennoch

von der Wohnbebauung der

Industriezeit getrennt, hat sich mit

dem Schloss und den ihn umgebenden

Kaisergarten eine einmalige Oase

für die Bürgerinnen und Bürger der

Stadt herausgebildet, die ein vielfältiges

Kultur- und Freizeitangebot bereithält.

Auf unserer Fußtour soll versucht

werden, die neuzeitliche Geschichte

dieses Ortes, sowie seine

architektonische, landschaftsplanerische

und künstlerische Umgestaltung,

erlebbar zu machen. Die Zeitspanne

reicht dabei vom frühen 19. bis zum

beginnenden 21. Jahrhundert.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C452J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 11.05.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr

Treffpunkt: Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 13.00 Uhr

Zwischen Emscherinsel und

Emscherdelta: Unterwegs auf

Schleichradwegen zwischen

Duisburg, Oberhausen und Essen

Exkursion mit dem Rad

Ohne Schloss Oberhausen keine

Stadt gleichen Namens. Und daher

startet unsere Radtour genau an diesem

Punkt, fast in der geografischen

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

111


C Ökologische

Mitte der „Wiege der Ruhrindustrie“.

Unsere Tour führt zunächst auf Betriebswegen

entlang des Rhein-Herne-Kanals

bis nach Duisburg-Obermeiderich,

verlässt dort den Kanal

und erreicht schließlich den Landschaftspark

Duisburg-Nord. Über eine

ehemalige Eisenbahnstrecke - den

grünen Pfad - geht es dann zurück

über Neumühl und Buschhausen und

entlang des Grafenbusch bis nach Eisenheim,

der ältesten Arbeiterkolonie

des Ruhrgebietes.

Eine weitere Etappe stellt das ehemalige

Landschaftsgartenschaugelände

der OLGA in Osterfeld dar. Gasometer,

CentrO. und SeaLife sind schon

in Sichtweite. Entsprechendes Interesse

vorausgesetzt, wird von hier aus

ein kleiner Verlängerungsbogen über

das Haus Ripshorst und die ehemalige

Kläranlage an der Sühlstraße unternommen.

- Unsere Tour endet wieder

an ihrem Ausgangspunkt, dem

Schloss Oberhausen. (ca. 25 km)

Treffpunkt: Bushaltestelle Schloss

Oberhausen

Karten am Treffpunkt

min. 6, max. 20 Teilnehmende

C454J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 12.05.2013

Treffpunkt 11.00 Uhr Bushaltestelle

vor dem Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

112

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Das Knappenviertel im Wandel

der Zeit

Ursprünglich eine Heidelandschaft,

durchsetzt mit Einzelhöfen, wurde

das Gebiet des heutigen Knappenviertel

seit Mitte des 19. Jahrhunderts

von der fortschreitenden Industrialisierung

erfasst. Zunächst der Bergbau,

später dann vor allem die Eisenindustrie

gaben dem Knappenviertel sein

späteres Erscheinungsbild, das vom

Werkssiedlungsbau dominiert wird.

Mit dem Rückzug dieses Schwerindustriezweiges

waren zunächst negative

Auswirkungen verbunden, die

schließlich sogar zur Aufnahme in

Förderprogramme führten, die entscheidend

von der Europäischen Union

kofinanziert wurden. Mittlerweile

weist das Knappenviertel durch seine

Nähe zum CentrO. wieder eine neue

Lagegunst auf. Ziel dieser Exkursion

wird es sein, einige dieser Förderprojekte

vorzustellen.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C458J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Fr, 24.05.2013

Treffpunkt 17.00 Uhr Bürgerzentrum

Alte Heid, Rückkehr gegen 20.00 Uhr

Vom Schloss Oberhausen zum

Bottroper Quadrat

Entlang des Rhein-Herne-Kanals und

alter, längst zu Radwegen umgenutzter

Schienentrassen, geht es vom

Schloss Oberhausen in den Nordosten

nach Osterfeld. Vorbei an den

Zechenflächen von Osterfeld und

Jacobi wird zwischen Klosterhardt

und Fuhlenbrock die Grenze zu Bottrop

überschritten. Ziel ist der Stadtpark

von Bottrop, mit dem Museumszentrum

Quadrat. Dieses Museum

erinnert an Josef Albers (1888-1976),

den bekanntesten aus Bottrop stammenden

Künstler. Er arbeitete als Maler

und Kunstpädagoge am Bauhaus

und verbrachte den größten Teil seiner

kreativen Zeit in den USA, wo er auch

verstarb. Das „Quadrat“ war das Markenzeichen

seiner Werke. Ebenfalls

zum Gebäudeensemble gehört das

Museum für Ur- und Frühgeschichte.

(Hinweise: Evtl. anfallende Eintrittspreise

sind gesondert an der dortigen

Kasse zu entrichten). (ca. 25 km)

min. 6, max. 20 Teilnehmende

5,- EUR

C460J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 26.05.2013

Treffpunkt 11.00 Uhr Bushaltestelle

vor dem Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Burgen und Schlösser im

Mündungsgebiet zwischen

Emscher und Ruhr

Unsere Tour beginnt am Schloss

Oberhausen und verläuft dann entlang

des Rhein-Herne-Kanals bis zu

dessen Zusammentreffen mit der

Ruhr. Nach Überquerung des Flusses

wird in Duisburg-Duissern der Nordrand

des Kaiserbergs erreicht, auf

dessen Kammlinie sich die Überreste

einer alten Wehranlage befinden, deren

Geschichte bis in die Zeit Duisburgs

als Kaiserpfalz zurückreichen.

Entlang des Ruhrschifffahrtskanals

geht es dann nach Mülheim zum

Schloss Styrum. Zurück in Oberhausen

fahren wir dann bis zum Dreistädteeck

mit Mülheim und Essen.

Dem Lauf des Läppkes Mühlenbaches

folgend überqueren wir dann bei

Haus Ripshorst den Rhein-Herne-

Kanal. Der letzte Zwischenstopp wird

dann an der Burg Vondern eingelegt.

(ca. 20 - 25 km)

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C462J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 13.07.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Bushaltestelle

vor dem Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Ökologische Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477 C

Auf der Kohlenspur

(Folge 1 Oberhausen-Süd)

Neben dem Eisen prägte auch in

Oberhausen der Bergbau einst das

Bild der Stadt. Mit Ausnahme einiger

weniger Fördergerüste, die als Landmarken

erhalten geblieben sind, erinnert

oftmals nur noch wenig an die

Montanzeit. Ziel der beiden Radtouren

soll sein, sich diesen verschollenen

Relikten auf investigative Weise

zu nähern. Zahlreiche neue Flächen

gilt es dabei zu entdecken.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C464J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 20.07.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 13.00 Uhr

Mit dem Rad zur Moschee

Die Tour beginnt am Schloss Oberhausen

und erreicht am Rande von

Buschhausen die HOAG-Trasse. Dieser

Radweg auf einer ehemaligen

Werksbahnstraße führt über Sterkrade

und Holten zur Stadtgrenze nach

Duisburg. Entlang von Wehofen und

Fahrn geht es dann an den Nordrand

von Marxloh, wo das Ziel, die DITIB-

Merkez Moschee an der Warbruckstraße

erreicht wird. Dort besteht die

Möglichkeit zur individuellen Besich-

tigung des Gebetsraumes sowie zur

Einkehr in die Begegnungsstätte. Der

Rückweg führt entlang der Kleinen

Emscher zurück nach Oberhausen.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C466J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

So, 21.07.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Bushaltestelle

vor dem Schloss Oberhausen,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Auf der Kohlenspur

(Folge 2 Oberhausen-Nord)

Neben dem Eisen prägte auch in

Oberhausen der Bergbau einst das

Bild der Stadt. Mit Ausnahme einiger

weniger Fördergerüste, die als Landmarken

erhalten geblieben sind, erinnert

oftmals nur noch wenig an die

Montanzeit. Ziel der beiden Radtouren

soll sein, sich diesen verschollenen

Relikten auf investigative Weise

zu nähern. Zahlreiche neue Flächen

gilt es dabei zu entdecken.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C468J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 27.07.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 13.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

113


C Ökologische

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Zur Waterkant des Ruhrgebietes:

Radtour zu den Duisburger

Häfen

Duisburg ist der größte Binnenhafen

Europas. Schiffe und Kanäle prägen

insbesondere das Bild des Hafenstadtteils

Ruhrort. Doch auch der Innenhafen

am Rand der Altstadt von Duisburg

war einmal ein wichtiger Warenumschlagsort.

Hochbetrieb herrscht

weiterhin an beiden Orten. Container

und Massengüter hier, Dienstleistungsunternehmen

und Touristen

dort. Auf unserer Radtour gilt es dabei

die unterschiedlichen Entwicklungspotentiale

dieser beiden Hafenbereiche

aufzuzeigen. Die Radtour führt

größtenteils entlang an Wasserwegen

wie dem Rhein-Herne-Kanal und der

Ruhr. Sogar ein kleiner Abschnitt des

Rheines steht auf dem Programm.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C470J Ingo Dämgen

Exkursion in Oberhausen,

Sa, 10.08.2013

Treffpunkt 10.00 Uhr Hauptbahnhof

Oberhausen, Vorplatz, Standuhr,

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Die Spur führt nach Belgien

Eine Fotoreise durch die ehemalige

Zinkerzlagerstätte Altenberg

Viele Montagne, so lautete der Gründungsname

der belgischen Zinkfabrik

auf der Rückseite des heutigen Oberhausener

Hauptbahnhofes, in dem

sich mittlerweile das Museum für

Schwerindustrie des Landschaftsverbandes

Rheinland befindet. Der französische

Name steht für eine ehemalige

Blei-Zinkerzlagerstätte, die auch

unter dem deutschen Namen Altenberg

bekannt ist. Die Fotoreise führt

durch eine industriegeschichtlich

interessante Landschaft, die exakt im

Überlappungsbereich zwischen dem

deutschen und wallonisch-französischen

Sprachraum entstanden ist.

C472J Ingo Dämgen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 10.10.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

5,- EUR

Bilder eines Umbaus:

Das Bert-Brecht-Haus in den

Jahren 2010-2011

Zwischen Frühjahr 2010 und Spätsommer

2011 erlebte das Bert-Brecht-

Haus die umfassendste Neugestaltung

innerhalb seiner Geschichte als

städtische Bildungs- und Kultureinrichtung.

Der Fotovortrag versucht

diesen Prozess in seinen verschiedenen

Etappen zu dokumentieren. Zahlreiche

Innen- und Außenaufnahmen

lassen diesen Zeitraum Revue passieren.

C474J Ingo Dämgen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 14.11.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b

5,- EUR

114 + + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Auf der Suche nach dem

Ruhrgebiet

Obwohl das Ruhrgebiet, spätestens

seit der Kulturhauptstadt, in aller

Munde ist, so gibt es dennoch Irritationen

über die wahren Dimensionen

und Potentiale dieser Region. Längst

prägen hier nicht mehr Bergbau und

Eisen das Bild, sondern innovative

Wirtschaftszweige, darunter auch der

Tourismus. In einem regionalkundlichen

Vortrag stellt der Referent das

Ruhrgebiet in seinen vielen Facetten,

von der Vergangenheit bis in die Zukunft,

dar. Im Anschluss besteht die

Gelegenheit zu einer ausführlichen

Diskussion zum Thema.

C476J Ingo Dämgen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 05.12.2012, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

5,- EUR

Ökologische Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477 C

Landart und Kunstaktionen aus

dem Jahr der Kulturhauptstadt

Im Jahr der Kulturhauptstadt 2010

fanden im gesamten Ruhrgebiet zahlreiche

Aktionen statt, bei denen es um

die künstlerische und zugleich landschaftsgestalterische

Inszenierung

ungewöhnlicher Orte ging. Zumeist

handelte es sich um temporäre lineare

Installationen entlang der Flüsse Ruhr,

Emscher und Lippe bzw. entlang der

Verkehrsachsen des Rhein-Herne-

Kanals und des Ruhrschnellweges. Im

Rahmen dieses Bildervortrages wird

dabei auf folgende Veranstaltungen

näher eingegangen: B1-A40, Besetzt,

Container Transit, Emscherkunst,

Flying Grass Carpet, Gastgastgeber,

Kulturkanal, Lehmbrucks Garten, Lippe

+, Mobile Gärten, Ruhratolle und

Überwassergehen.

C478J Ingo Dämgen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 09.01.2013, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330b

5,- EUR

Die Aktion Schachtzeichen zur

Kulturhauptstadt in Oberhausen

Eine Rückschau

Ende Mai 2010, im Jahr der Kulturhauptstadt,

standen im Rahmen der

Schachtzeichen auch über zahlreichen

ehemaligen Oberhausener

Bergbaustandorten die gelben Ballone

über der Stadt und erinnerten an

einen traditionellen Wirtschaftszweig,

der vor Ort längst dem Vergessen anheim

gefallen ist. In diesem Vortrag

wird mit zahlreichen Bildern an diese

ehemalige Aktion erinnert.

C480J Ingo Dämgen

Einzelveranstaltung in Oberhausen

Mi, 13.02.2013, 18.00 bis 19.30 Uhr

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

5,- EUR

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

115


C Ökologische

116

Exkursionen und Strukturwandel

Klaus Oberschewen ☎ 825-2477

Hexenküche - Alte Nutzpflanzen

Mitten in Oberhausen unterhalb des

Wasserturms befindet sich eine grüne

Insel der Ruhe. Sie ist so gut wie unbekannt,

obwohl schön angelegte

Wege zum Spazieren einladen. Je

nach Jahreszeit entdeckt man immer

neue Aspekte. Wir gehen auf unserem

Spaziergang durch die vielfältigen

bunten Wiesen und machen uns auf

die Suche nach Kräutern, deren Nutzen

und Heilwirkung fast in Vergessenheit

geraten ist.

Exkursion für Erwachsene und Kinder.

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C490J Daniela Scharf

Exkursion in Oberhausen,

Do, 16.08.2012

Treffpunkt 11.00 Uhr

Ziesakplaza

(Buslinie 957 Richtung Mülheim),

Rückkehr gegen 14.00 Uhr

Zwischen den Brücken:

Vegetation auf der Emscherinsel

Auf der Wanderung zwischen der

neuen Spiralbrücke, von dem Künstler

Tobias Rehberger entworfen, und

der Tausendfüßlerbrücke wird die

Flora vorgestellt. Auf dem Weg liegt

Schloss Oberhausen, im Kaisergarten

gelegen. Hier wachsen alte Bäume.

Außerdem hat sich dort ein Rest der

alten Emscher erhalten. Über luftige

Höhen und dem bunten Belag der

Brücke geht es über den Rhein-Herne-Kanal

weiter zur Emscherinsel

zwischen Kanal und Emscher.

Exkursion für Erwachsene und Kinder

min. 6, max. 30 Teilnehmende

5,- EUR

C492J Daniela Scharf

Exkursion in Oberhausen,

Mi, 10.10.2012

Treffpunkt 16.00 Uhr

Konrad-Adenauer Allee/

Ecke Am Grafenbusch,

Rückkehr gegen 19.00 Uhr

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Beruf

Kaufmännisches Wissen

Schreibtechnik

Rechnungswesen, Steuern

Ausbildung der Ausbilder/innen

Weiterbildung im Beruf

Bildungsscheck/Bildungsprämie

Elektronische Datenverarbeitung

Computernutzung, Betriebssysteme

Anwenderprogramme

Layout

Internet-Anwendungen

Bild- und Videobearbeitung

Technik

Beruf - EDV

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

D

117


D Kaufmännisches

Kaufmännisches Wissen zur

Existenzgründung

Die angekündigten Seminare bieten

einen ausführlichen Überblick zu

Themen und Fragestellungen, die sowohl

bei einer Unternehmensgründung

als auch im Rahmen der Unternehmensführung

von Bedeutung

sind. Die Seminare geben damit konkrete

Hilfestellung für Interessenten,

die sich selbständig machen wollen

und über notwendige Grundlagen

und potentielle Ansprechpartner informiert

werden möchten. Selbständige

und Führungskräfte kleiner und

mittlerer Unternehmen erfahren in

Einzelveranstaltungen möglichst

praxisnahe Hilfestellungen zur Unternehmensführung.

Die vermittelten

Erfahrungen und Erkenntnisse können

helfen, Planungen zu ermöglichen,

betriebliche Erfolge zu verbessern

und die Existenz zu festigen. Die Seminare

sind so aufgebaut, dass sie

auch langfristig den Weg von der Existenzgründung

hin zur Existenzsicherung

begleiten und auch Fragen des

Managements beinhalten. Zusätzliche

Seminare können bei Bedarf aus

den laufenden Angeboten entwickelt

und realisiert werden.

118

Wissen

Jörg Bender ☎ 825-2553

Auf dem Weg in die

Selbständigkeit

Sie wollen sich selbstständig machen,

wissen aber nicht richtig wie? Existenzgründungen

scheitern oft, weil

das notwendige Grundwissen fehlt

und dann recht leichtsinnig vorgegangen

wird. Das Seminar bietet einen

konzentrierten Überblick über wichtige

Plan- und Finanzhilfen, über

Wirtschaftsförderung und soziale Absicherung

und benennt Ansprechpartner

bzw. Einrichtungen, die den Existenzgründer

bei seinen ersten Schritten

begleiten.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

6 UStd. 10,- EUR

D000C Dozententeam

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 14.00 Uhr, 27.10.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 514

Schneller lesen und besser

behalten (Speed Reading)

Auch im Medienzeitalter bleibt das

gedruckte Wort die wichtigste Informationsquelle

und immer mehr muss

gelesen werden, um auf dem aktuellen

Wissensstand zu bleiben. Schnell

zu lesen und das Gelesene auch gut

zu behalten - diese Fähigkeiten sind

trainierbar. In diesem Seminar werden

unterschiedliche Lesetechniken dar-

gestellt, die jeweils nach Art und

Wichtigkeit eines Textes aufzuwenden

sind, um das Gelesene besser

strukturieren und behalten zu können.

min. 7, max. 14 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

D010C Katja Dittmar

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.00 Uhr, 10.11.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

D014C Katja Dittmar

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.00 Uhr, 09.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 421

Der erste Eindruck zählt -

richtig auftreten

Die Situationen sind vielfältig: Vom

Bewerbungsgespräch über die Verkaufsverhandlung

bis hin zum Geschäftsessen

oder der Hochzeitsfeier.

Immer zählt der erste Eindruck, den

wir in den Begegnungen mit anderen

Menschen hinterlassen. Hier gilt es

abzuwägen, wie ich wirken möchte

ohne mich dabei zu verstellen.

In diesem Seminar analysieren wir

verschiedene verbale und nonverbale

Wirkfaktoren auf Basis Ihrer Persönlichkeit

und geben Ihnen Tipps, wie

Sie gerade zu Beginn einen guten

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Eindruck hinterlassen können. Darüber

hinaus „üben“ wir in einem

Drei-Gänge-Menü Ihre Tischgespräche

und Ihre Knigge-Kenntnisse.

Schwerpunkte: Körpersprache und

ihre Wirkfaktoren, Begrüßungen und

Kennen lernen, small talk als ein Geschenk,

individuelle Farb- und Stilberatung,

Grundregeln des kleinen

Knigge, Tischmanieren in Theorie und

Praxis.

min. 7, max. 14 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

D020C Katja Dittmar

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.00 Uhr, 16.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 516

Zeit optimal nutzen

Die zunehmende Zeitknappheit im

Berufs- und Privatleben vieler Menschen

erfordert, die verfügbare Zeit

effektiv zu nutzen, und Stress und

Überlastung vorzubeugen. Im Lehrgangsmodul

„Zeit optimal nutzen“

wird sowohl theoretisch als auch mittels

praktischer Übungen vermittelt,

wie man sich den Umgang mit seiner

eigenen Zeit bewusst machen und mit

Hilfe von Prioritätsmodellen und Zeitplaninstrumenten

effektiv gestalten

kann. Ziel ist, durch persönliches

Zeitmanagement die eigene Leistungsfähigkeit

zu steigern und

gleichzeitig Stress dauerhaft zu reduzieren.

Seminarinhalte:

- Ziele formulieren, umsetzen

und kontrollieren

- Modelle als Entscheidungshilfe

- Bewusst Prioritäten setzen

- Planungsinstrumente und -regeln

- Persönliche Zeitdiebe erkennen und

reduzieren

- Konsequente Umsetzung der

persönlichen Zeitplanung

Sie können dieses Seminar für Ihre

beruflichen Ziele nutzen und mit einer

Prüfung abschließen.

Terminabsprache: Jörg Bender,

Tel. 825-2553.

min. 7, max. 14 Teilnehmende,

16 UStd. 68,- EUR

D030C Katja Dittmar

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 16.00 Uhr, 20.04.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 21.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

Moderne Geschäftskorrespondenz

Durch moderne Technologien hat

sich die Verantwortung für die Geschäftskorrespondenz

in Unternehmen

verlagert. In fast allen Bereichen

erledigen die Mitarbeiter/innen ihren

Schriftverkehr nun selbst. Viele Beschäftigte

haben aber keine spezielle

Ausbildung im Umgang mit der täg-

Kaufmännisches Wissen

Jörg Bender ☎ 825-2553 D

lichen Geschäftskorrespondenz. So

entstehen zahlreiche Fragen, z. B.

nach formgerechten Briefen. nach

Regeln für E-Mails etc. Anhand von

vielfältigen Übungen lernen die TeilnehmerInnen

in diesem Kurs auch,

sich von „alten Zöpfen“ zu trennen.

Inhalte:

- Normgerechte Gestaltung von

Briefen/E-Mails nach DIN 5008

- Elemente des Briefaufbaus

- Textformulierung

- Grammatik, Stilistik (Floskeln,

verstaubte Formulierungen,

überflüssige Aussagen etc.)

- Übungen zur deutschen

Rechtschreibung

- Groß- und Kleinschreibung

- Trennungen

- Zusammen- und

Getrenntschreibung

- Kommaregeln

min. 7, max. 14 Teilnehmende,

12 UStd. 48,- EUR

D040C Ute Noldus-Theis

Seminar in Oberhausen

di, 18.30 bis 21.00 Uhr

19.02.13 bis 12.03.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 402

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

119


D Kaufmännisches

Selbstcoaching -

Selbstmanagement

Die eigene Vorgehensweise zu reflektieren

bedeutet nicht nur sich selbst

zu motivieren, sondern auch aktiv

Probleme und Stress bewältigen zu

können.

In diesem Seminar lernen Sie befähigende

Techniken, Strategien und

Denkweisen dazu kennen.

min. 6, max. 30 Teilnehmende,

8 UStd. 48,- EUR

D050C Karin Pätze

Seminar in Oberhausen

Do, 18.30 bis 21.30 Uhr, 24.01.13

Do, 18.30 bis 21.30 Uhr, 31.01.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 330a

120

Wissen Schreibtechnik

Jörg Bender ☎ 825-2553 Jörg Bender ☎ 825-2553

Tastschreiben am PC

Das Tastenfeld wird am Computer

nach dem Zehnfingersystem erarbeitet.

Die Teilnehmer/innen können

eine Schreibgeschwindigkeit bis zu

120 Anschläge pro Minute erreichen.

Außerdem werden die Grundkenntnisse

des selbständigen schriftlichen

Arbeitens bei der Gestaltung von

Formbriefen unter Nutzung der Möglichkeiten

am PC vermittelt. Zum Besuch

eines Kurses dieser Grundstufe

sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Kurse sind besonders geeignet für

Jugendliche in der Berufsausbildung,

Arbeitslose und Teilnehmer/innen mit

dem Ziel des Wiedereinstiegs in den

Beruf. Sie dienen nicht zum Erlernen

eines Anwenderprogramms der Textverarbeitung.

Über das Ergebnis der

Abschlussprüfungen mit 80 und 100

Anschlägen pro Minute wird ein landeseinheitliches

VHS-Zeugnis vergeben.

min. 8, max. 15 Teilnehmende,

36 UStd. 138,- EUR

D100C Volker Meusel

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 21.00 Uhr

17.09.12 bis 17.12.12

Bert-Brecht-Haus, Raum 425

D104C Volker Meusel

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 21.00 Uhr

18.02.13 bis 27.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 425

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Weiterbildung im Beruf Bildungsscheck / Bildungsprämie D

Heike Rechlin-Wrede ☎ 825-2707 Heike Rechlin-Wrede ☎ 825-2707

WiB (Weiterbildung im Beruf)

Lernen für den Beruf!

Bildungsangebote für alle, die Interesse

an beruflicher Weiterbildung

haben.

Im Lehrgangssystem WiB wird Kundenzufriedenheit

als wesentliches

Element der Qualitätssicherung betrachtet.

Schulungen:

- ECDL (Europäischer Computerführerschein)

mit Zertifikatsabschluss

- Büroorganisation mit MS-Office

- Tastaturtraining für den

kaufmännischen Bereich

- Englisch für den Beruf

- Qualifizierung im Service-

und Dienstleistungsbereich

Der Unterricht findet in Kleinstgruppen

(2 - 4 Teilnehmende) oder in

Kleingruppen (5 - 8 Teilnehmende)

statt.

Beginn und Umfang nach Absprache!

Beratung und weitere Informationen

unter: (0208) 825 – 2707,

Heike Rechlin-Wrede, Heike.Rechlin-Wrede@oberhausen.de

WIR AKZEPTIEREN

DEN BILDUNGSSCHECK UND

DIE BILDUNGSPRÄMIE

Bildungsscheck für Beschäftigte

und Betriebe

Mit dem Bildungsscheck werden private

und betriebliche Weiterbildungsausgaben

zur Hälfte, höchstens bis zu

500 e bezuschusst. Für das Förderprogramm

stehen Mittel des Europäischen

Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.

Im individuellen Zugang:

Empfangsberechtigt sind grundsätzlich

alle Beschäftigten, unabhängig

von der Größe des Unternehmens, in

dem sie beschäftigt sind. Ausgenommen

sind jedoch Beschäftigte des

öffentlichen Dienstes.

Im Unternehmenszugang:

Unternehmen und Organisationen

mit weniger als 250 Beschäftigten und

mehr als 10 Beschäftigten können pro

Jahr bis zu 20 Bildungsschecks in Anspruch

nehmen, wobei ab dem zweiten

Bildungsscheck mindestens die

Hälfte der Beschäftigten, die vom

Betrieb einen Bildungsscheck erhalten,

einer allgemein weiterbildungsferneren

Beschäftigtengruppe angehören

muss. Bei Inanspruchnahme

nur eines Bildungsschecks ist dieser

für einen Beschäftigten dieser Gruppe

einzusetzen.

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

121


D Bildungscheck

Besondere Beschäftigtengruppen im

Sinne des Programms sind:

- Beschäftigte, die seit mehr als 4 Jahren

nicht mehr im gelernten Beruf

arbeiten oder keinen Berufsabschluss

haben,

- Beschäftigte von Zeitarbeitsunternehmen,

- Beschäftigte ab 50 Jahre,

- befristet Beschäftigte,

- Berufsrückkehrende

Kleine Unternehmen mit bis zu 10

Beschäftigten können bis fünf Bildungsschecks

erhalten, ohne auf besondere

Beschäftigtengruppen zu

achten. Danach sind auch hier die

besonderen Beschäftigtengruppen

wie bei den übrigen Unternehmen zu

berücksichtigen. Darüber hinaus können

die weiterbildungsferneren Beschäftigten

jährlich einen Bildungsscheck

in Anspruch nehmen. Für die

übrigen Beschäftigten gilt, dass der

Bildungsscheck alle zwei Jahre genutzt

werden kann, wenn in dieser

Zeit keine berufliche Weiterbildung

begonnen wurde.

122

/ Bildungsprämie

Heike Rechlin-Wrede ☎ 825-2707

Bildungsprämie für Beschäftigte

und Selbständige

Mit der Bildungsprämie werden private

Weiterbildungsausgaben zur beruflichen

Fortbildung zur Hälfte,

höchstens bis zu 500 e bezuschusst.

Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins

ist, dass Sie erwerbstätig

sind und Ihr zu versteuerndes

Jahreseinkommen die Grenze von

20.000 e nicht übersteigt (bei gemeinsamer

Veranlagung gelten entsprechend

40.000 e). Wenn Sie sich

weiterbilden, bekommen Sie im Rahmen

der Bildungsprämie einen Prämiengutschein,

der die Hälfte der

Weiterbildungskosten abdeckt (bis

maximal 500 e).

Wer wird gefördert?

- Angestellte u. Beamte

- Selbständige

- Geringfügig Beschäftige

(min. 15 Wo.-Stunden)

- Beschäftigte in Mutterschutz oder

Elternzeit

Zur Beratung mitbringen:

- Personalausweis

- Einkommenssteuerbescheid oder

3 Abrechnungen (bei BP)

- Infomaterial über die gewünschte

Fortbildung

Für NRW gilt:

Die Inanspruchnahme des Prämiengutscheins

ist unschädlich für eine

mögliche Inanspruchnahme des Bildungsschecks.

Dies bedeutet: Wer im Jahr 2012 einen

Prämiengutschein erhält, kann im

gleichen Jahr auch einen Bildungsscheck

erhalten, wenn er/sie die sonstigen

Voraussetzungen zum Bildungsscheck

erfüllt.

Bildungsscheck und Bildungsprämie:

Erst Beratung � dann Anmeldung!

Weitere Informationen unter:

www.bildungsscheck.nrw.de

www.bildungspraemie.info

Ihre Weiterbildungsberatungsstelle

für Bildungsscheck und Bildungsprämie:

Tel.: 0208 – 825 – 2707 /

FAX: 0208 – 825 – 2995

um tel. Voranmeldung wird gebeten

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Das Kurs- und Zertifikatssystem Xpert

Business ist flexibel, innovativ und

praxisnah. Es ist konsequent modular

aufgebaut und wird von vielen Volkshochschulen

angeboten. Ein Abschluss

kann für jedes Modul erworben

und Modulgruppen können zu

übergeordneten Zertifikaten zusammengezogen

werden.

Die VHS Oberhausen bietet das Zertifikat

„Geprüfte Fachkraft für Finanzbuchführung”,

bestehend aus den

Modulen Finanzbuchhaltung I und II

und Finanzbuchhaltung am PC an

sowie auch die Bausteine „Kosten-

und Leistungsrechnung” und „Lohn

und Gehalt” aus dem Bereich Finanzbuchhaltung

an.

Wer die Teilprüfungen Finanzbuchführung

II und Finanzbuchführung

EDV besteht, erhält das Zertifikat „Geprüfte

Fachkraft Finanzbuchführung”.

Für jede Teilprüfung wird ein gleichnamiges

Zertifikat ausgegeben, jede

Prüfung kostet 60,- EUR zusätzlich.

Jeder Kurs kann auch ohne Abschluss

besucht werden - es besteht keine

Prüfungspflicht.

Finanzbuchhaltung I

Ziel des Kurses ist die systematische

und praxisbezogene Einführung in

das Sachgebiet der doppelten Buchführung

und das Beherrschen der Systemlogik

der Buchführung, verbunden

mit dem Verständnis der buchhalterischen

Zusammenhänge. Im

ersten Teil werden die Grundlagen

der Buchführung über Inventur und

Inventar, Waren-, Erfolgs- und Privatkonten

bis zu den Personalkosten

behandelt. Der zweite Teil befasst sich

mit dem Jahresabschluss, sachlicher

und zeitlicher Abgrenzung, mit der

Umsatzsteuer und der Bewertung von

Anlage- und Umlaufvermögen, sowie

von Verbindlichkeiten und Rückstellungen.

Kurs I und Kurs II können mit

je einer Prüfung abgeschlossen werden,

Prüfungen sind freiwillig, jede

Prüfung kostet 60,- EUR.

Eine Förderung des Kurses mit Bildungscheck

oder Bildungsprämie ist

unter bestimmten Voraussetzungen

möglich. Auskunft erteilt Frau Heike

Rechlin-Wrede unter 825 - 2707.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

56 UStd. 162,- EUR

Rechnungswesen, Steuern

Jörg Bender ☎ 825-2553 D

D200C Volker Schulz

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 21.30 Uhr

26.09.12 bis 06.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Finanzbuchhaltung II

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

56 UStd. 162,- EUR

D202C Volker Schulz

Kurs in Oberhausen

mi, 18.30 bis 21.30 Uhr

06.03.13 bis 26.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 501

Finanzbuchhaltung am PC

Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmern/innen

das Buchen am PC systematisch

und anwendungsbezogen zu

vermitteln. Anhand des Buchführungsprogramms

„Lexware” werden

von der Eingabe von Buchungslisten

bis hin zum Kontieren und Buchen

von Ein- und Ausgangsrechnungen

sowie der Bearbeitung von Bankauszügen

die wichtigsten Arbeitsschritte

des elektronischen Buchens anhand

von praxisnahen Beispielen erklärt.

Vorkenntnisse in der kaufmännischen

Buchführung sind erforderlich. Der

Kurs kann mit einer freiwilligen Prü-

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +

123


D Rechnungswesen,

124

Steuern

Jörg Bender ☎ 825-2553

fung zum Xpert-Zertifikat abgeschlossen

werden, die Prüfung kostet 60,-

EUR.

min. 9, max. 16 Teilnehmende,

40 UStd. 138,- EUR

D204C Christoph Basten

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 21.30 Uhr

26.02.13 bis 14.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 425

Lohn- und Gehaltsabrechnungen

Der Kurs bietet praxisnah eine Einführung

in die Grundlagen der Lohn- und

Gehaltsabrechnung, die steuer- und

sozialrechtlichen Grundlagen, die

Meldepflichten in der Sozialversicherung

und das Erstellen von Lohn- und

Gehaltsabrechnungen mit Lohnsteueranmeldung

und Sozialversicherungsnachweisen.

Das Angebot richtet

sich an Selbständige und/oder

angehende Selbständige, an Beschäftigte

in kaufmännischen Berufsfeldern

und andere Interessierte an der Thematik.

min. 9, max. 18 Teilnehmende,

40 UStd. 116,- EUR

D210C Christoph Basten

Kurs in Oberhausen

mo, 18.30 bis 21.30 Uhr

25.02.13 bis 13.05.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 515

Datev - Finanzbuchhaltung

Steuerberatende Berufe arbeiten bereits

überwiegend mit Programmen

der DATEV. In den letzten Jahren kommen

die Programme auch in „selbstbuchenden”

Unternehmen direkt

zum Einsatz. Dieses Seminar bereitet

mit dem Programm (Kanzlei-) Rechnungswesen

der DATEV e. G. auf die

Arbeit mit DATEV-Programmen vor.

Anhand praktischer Übungen lernen

Sie die wesentlichen Programmfunktionen

kennen, u. a.

- Erfassen und Änderungen

von Stammdaten

- Einrichten einer Offenen Posten

Buchführung (Debitoren- und

Kreditorenkonten)

- Anlegen individueller

Kontenfunktionen

- Buchen auch komplexer Geschäftsfälle

mit und ohne Umsatzsteuer

- Buchen von Eingangs- und

Ausgangsrechnungen, Warenrücksendungen

sowie Zahlungen

mit und ohne Skonto

- Fehlerkorrekturen

- Mahnungen

- Erstellen von Auswertungen,

z. B. Summen- und Saldenliste,

Fälligkeitsliste, ABC-Analyse

Vorraussetzungen:

theoretische Buchführungs-

kenntnisse, EDV-Kenntnisse

min. 8, max. 16 Teilnehmende,

16 UStd. 68,- EUR

D220C Christoph Basten

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 17.00 Uhr, 20.04.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 21.04.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 425

Kaufmännische Buchführung

Das Seminar richtet sich an Selbständige

und/oder angehende Selbständige,

an Beschäftigte im kaufmännischen

Berufsfeld, die Buchführungskenntnisse

erwerben oder erweitern

wollen und an andere Interessierte.

Inhalte: Rechtliche und persönliche

Voraussetzungen zur Gründung eines

Unternehmens, Kapitalbeschaffung

und -verwertung, Buchführungspflicht

und Ordnungsmäßigkeit der

Buchführung, Erstellen von Bilanzen,

Ermittlung von Verlusten und Gewinnen,

Erlöse aus dem Verkauf von Waren,

Buchungen von Umsatzsteuer,

Abschreibungen, Privatentnahmen,

Personalkosten und Erstellen einer

Betriebsübersicht.

min. 7, max. 18 Teilnehmende,

16 UStd. 58,- EUR

D230C Christoph Basten

Seminar in Oberhausen

Sa, 09.00 bis 17.00 Uhr, 16.02.13

So, 10.00 bis 16.00 Uhr, 17.02.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 424

+ + + laufende Aktualisierung des Programms im Internet unter: vhs.oberhausen.de + + +


Buchführung Kompaktkurs

Der Kurs bietet eine Einführung in die

Handelsbuchführung - Inventur, Inventar,

Bilanz- und Wertveränderungen,

einfache und zusammengesetzte

Buchungssätze, Aufwendungen

und Erträge, Erfolgskonten, Gewinn-

und Verlustkonto, Warenverkehr,

Umsatzsteuer und Abschreibungen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich,

der Kurs ist auch für Selbständige und

Auszubildende geeignet.

min. 9, max. 20 Teilnehmende,

36 UStd. 108,- EUR

D232C Bertram Weiand

Kurs in Oberhausen

di, 18.30 bis 21.30 Uhr

09.04.13 bis 11.06.13

Bert-Brecht-Haus, Raum 419

Betriebliches Steuerrecht

Das betriebliche Steuerrecht ist wesentlicher