Sessionsheft 2017 KG ZiBoMo

zibomo

Sessionsheft der KG ZiBoMo Wolbeck 2017 Münster

meck

meck

hipp hipp

hipp hipp

Nicht völlig unabhängiges Narrenblatt der ZiBoMo Gesellschaft


Steuerbüro

Potthoff + Partner GbR

Steuerberater

vereidigter Buchprüfer

Rechtsanwalt

POTTHOFF + PARTNER GbR

Eschstraße 5 · 48167 Münster

Tel. 02506 93 05 0 · Fax 02506 93 05 50

Atzendorfer Straße 10 · 39418 Staßfurt

Tel. 03925 92 47 0 · Fax 03925 92 47 99

info@potthoff-partner.de

www.potthoff-partner.de

FOSI KG

G i b Deiner immobilie ein Zuhaus e.

Hippenmajorin Beate I.

2

3


Grußwort des Präsidenten

Lieber ZiBoMo-Freund,

schön, dass Sie sich unser aktuelles Sessionsheft zur

Hand genommen haben. Ich würde mich freuen, wenn

Sie sich die Zeit nehmen, unser Sessionsheft zu lesen.

Seit über 60 Jahren feiern wir in Wolbeck den ZiBoMo

und sind mit diesem Brauchtum weit über die Grenzen

unseres schönen Wigbolds bekannt.

Als einzige Gesellschaft im BMK gelingt es uns, jede

Altersgruppe auf ihre Weise für den Karneval und

den Brauchtum zu begeistern. Ich bin stolz,

die ZiBoMo als Präsident leiten zu dürfen.

In der vergangenen Session hatten

wir mit Frank I. und Julia I. erstmalig

ein Vater-Tochter-Gespann an der Spitze

unserer Gesellschaft. Mit ihren Adjutanten Andreas

Westenberg, Kalle Beitelhoff und Max Schniedenharn hatten

wir ein Team, das keinen Termin ausgelassen hat, sondern jede

Veranstaltung ausgelassen gefeiert hat. Mir hat es eine große Freude

bereitet, die verschiedenen Veranstaltungen in Wolbeck und Münster mit all

unseren Aktiven zu begleiten.

Präsident

Torsten Laumann

17077FS1306

In dieser Session steht zum dritten Mal mit Beate I. Fischer eine Frau als

Hippenmajorin an der Spitze der ZiBoMo. Mit Olaf Schulte und Martin

Nieße hat sie sich zwei mehr als gestandene Adjutanten ausgesucht. Die

Jugendhippenmajorin Kristin Steinbrede ist bereits seit mehreren Jahren aktiv

in den Tanzgruppen der ZiBoMo unterwegs und hat somit auch einen gehörigen

Schuss Karneval im Blut. Auch ihr Adjutant Falk Westenberg stammt aus einer

karnevalsbegeisterten Familie. Ich freue mich riesig auf diese Session und bin der

festen Überzeugung, dass dieses Team mit uns Aktiven

wieder einmal eine furiose fünfte Jahreszeit feiern wird.

Heute schon erfrischt?

Lassen auch Sie sich von unserem Karneval

anstecken. Ich finde es toll, wenn wir uns auf unseren

Veranstaltungen treffen und wünsche Ihnen nun viel

Spaß beim Durchstöbern unseres Sessionsheftes.

4

5


SCHRÖDER GMBH

Grußwort des Ehrenpräsidenten

Liebe ZiBoMo – Freunde,

SIE HABEN GUT LACHEN –

WIR DEN GUTEN SERVICE.

Ein bisschen Spaß muss sein. Doch

wenn es um Qualität geht, sind wir

ganz bei der Sache. Ob Kostenvoranschlag,

Servicegarantie oder zeitwertgerechte

Reparatur – wir wissen,

wovon wir sprechen. Auch an den

tollen Tagen. Lassen Sie sich nicht

zum Narren machen – vertrauen Sie

auf unseren professionellen Service.

die Zeit des Wartens auf die neue Karnevalssession ist endlich vorbei,

die Karnevalisten im Wigbold haben wieder ein volles Programm. In der

Mitgliederversammlung im Mai 2016 wurde der alte Vorstand für die gute Arbeit, die

er in den vergangenen Jahren geleistet hat, mit viel Lob und Beifall bedacht. Ich

möchte mich auch nochmals an dieser Stelle bei ihm bedanken. Im neuen Vorstand

wurden die Posten der Vizepräsidenten neu besetzt, es kamen Christa Ebermann

und Thomas Deipenbrock hinzu. Zum Leiter des Festausschusses wurde Andreas

Masjoshusmann gewählt. Ich wünsche dem neugewählten Vorstand viel Glück und

Freude bei ihrer Arbeit und immer ein gutes Gelingen.

Das Hippenmajorsgespann (Vater und Tochter) Frank I. Krause und Julia I. mit ihren

Adjutanten Horst-Karl Beitelhoff, Andreas Westenberg und Max Schniedenharn

sorgten während ihrer Session mit Begeisterung für Fröhlichkeit und gute Laune.

Euch ein Dankeschön mit einem

dreimaligen Hipp, Hipp – Meck, Meck.

Zur neuen Hippenmajorin wurde einstimmig Beate Fischer gewählt,

ihr galt ein großer Applaus, sie geht mit Herz und Fröhlichkeit durch

Wolbecks fünfte Jahreszeit. Als Adjutanten stehen ihr zwei erfahrene

ZiBoMo-Gardisten zur Seite, Olaf Schulte und Martin Nieße. Der neuen

Jugendhippenmajorin Kirstin Steinbrede, die schon seit einigen Jahren

in den Tanzgruppen der ZiBoMo aktiv ist, und ihrem Adjutanten Falk

Westenberg wünsche ich, dass sie mit ihrer Begeisterung für den

Karneval die Jugend erreichen. Euch fünf wünsche ich eine fröhliche

und humorvolle Session.

Ein Dankeschön auch meinen Senatsfreunden Wilbernd Jäger,

Walter Laumann, Gustel Schröer und Kurt Bradtke. Ihr habt mit viel

Mühe und Kreativität unser Karnevalsmuseum umgestaltet. Der Dank

gilt auch Euren Frauen Eva, Brunhilde und Ulrike die Euch immer

tatkräftig unterstützen.

DIE KAROSSERIE- UND LACKEXPERTEN

6

Schröder GmbH

Alfred-Krupp-Straße Hiltruper 24 16

48291 48167 Telgte Münster-Wolbeck

Tel. 0025 2504/8 06/71 8990

60-0

Fax 0025 2504/8 06/67 8913

60-22

www.identica-schroeder.de

Es gibt noch viel mehr Aktive in der ZiBoMo-Gesellschaft,

die alle zu erwähnen, da würde die Seite nicht ausreichen, ihnen

allen gebührt Anerkennung und ein Dankeschön. Ich wünsche an

dieser Stelle den Wagenbauern, Fußgruppen den mitwirkenden

Musikkapellen und allen Närrinnen und Narren eine fröhliche

Karnevalszeit und schöne ZiBoMo-Festtage in unserem Wigbold.

Darauf ein dreifaches Hipp-Hipp, Meck-Meck!

Ehrenpräsident

Ulrich Schröder

Euer Ulrich Schröder

7


Hippenmajorin & Jugendhippenmajorin

mit Adjutanten

v.l.: Olaf Schulte, Kristin I. Steinbrede, Beate I. Fischer, Falk Westenberg und Martin Nieße

8

9


Grußwort Hippenmajorin

Grußwort Hippenmajorin

Liebe Freunde der ZiBoMo und des

Wolbecker Karnevals,

nun beginnt sie endlich wieder, die

fünfte Jahreszeit.

Für mich und all die anderen

Karnevalsbegeisterten bedeutet das:

Mit Spaß und viel Einfallsreichtum

fiebert man dem Ziegenbocksmontag

entgegen.

Auch ich würde eigentlich schon mit

meiner Fußgruppe, den „Hippen Jecken“,

über ein neues Motto und das passende

Kostüm nachdenken.

Doch dieses Jahr ist alles anders!

Als Jugendhippenmajorin wird Kristin Steinbrede an meiner Seite

sein, die schon viele Jahre bei den „Teens“ tanzt und daher jede

Menge Bühnenerfahrung mitbringt. Auch sie hat mit Falk Westenberg

einen männlichen Adjutanten gewählt. Sein Vater Andreas war in der

vergangenen Session der Adjutant unseres Hippenmajors Frank I.

Ich denke, wir werden alle zusammen viel

Spaß haben und laut meines Mottos

„Mit Herz und Fröhlichkeit durch

Wolbecks fünfte Jahreszeit“ gehen.

Ich freue mich schon sehr darauf und

grüße Euch alle herzlich mit einem

dreifachen Hipp-Hipp, Meck-Meck!

Ich freue mich, dass ich in dieser Session

die KG ZiBoMo als dritte Hippenmajorin

repräsentieren darf.

Als Frau ist das schon eine besondere Sache. Als ich im Mai auf der

Generalversammlung gewählt wurde, war für einige die Überraschung groß, dass

ich nicht, wie meine beiden Vorgängerinnen, zwei weibliche Adjutanten, sondern

zwei männliche ausgewählt habe!

Ich freue mich besonders,

mit Olaf Schulte und

Martin Nieße zwei sehr

erfahrene und begeisterte

ZiBoMo-Karnevalisten an meiner

Seite zu haben. Das war mir sehr wichtig

und schon in den „Vorplanungen“ habe

ich gemerkt, dass ich mit den Beiden die

richtige Wahl getroffen habe.

Mit Herz und Fröhlichkeit

durch Wolbecks fünfte Jahreszeit!

10

11


Grußwort Jugendhippenmajorin

Liebe Freunde des Wolbecker Karnevals,

Tanzen, lachen, fröhlich sein - Die ZiBoMo lädt alle ein

mit diesem Motto begrüßen wir Euch alle zur anstehenden

Session 2016/17.

Ich bin Eure Jugendhippenmajorin Kristin I. Steinbrede, und an

meiner Seite ist als Adjutant Falk.

Schon früh wurde ich in den ZiBoMo-Karneval eingeweiht. Schon im

zarten Alter von fünf Jahren lief ich mit meiner Mutter bei den „Hippen Jecken“

mit. Mit sieben Jahren habe ich angefangen, bei der ZiBoMo zu tanzen. Zurzeit

tanze ich in der Gruppe Teens. Ich bin 14 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse des

Gymnasiums Wolbeck.

Überhaupt ist meine Familie stark in der ZiBoMo aktiv. Mein Bruder Steffen war

2010 Jugendhippenmajor und ist jetzt auch bei den Jukas aktiv.

Mein Vater Thomas ist seit 2005 in der Garde. Meine Mutter ist

Gründungsmitglied der Fußgruppe „Hippe Jecken“.

Auch ich als Adjudant von Kristin möchte mich hier kurz vorstellen:

Hallo, ich bin Falk Westenberg und ich begleite Kristin in der

kommenden Session. Ich bin ebenfalls 14 Jahre

alt und gehe in die 8. Klasse des Gymnasiums

Wolbeck. Mein Vater tanzt bei den XXL-fen

und war im letzten Jahr Adjutant von Frank

Krause. Meine Mutter ist als Betreuerin

bei den Little Sunshines tätig. Eine meiner

Schwestern tanzt bei der Gruppe Teens. So

habe ich natürlich schon viel mit Karneval

zu tun.

Gemeinsam freuen wir uns auf eine

schöne Session zusammen mit der

Hippenmajorin Beate I. und ihren

Adjutanten Martin und Olaf.

Auf die kommende Session

ein dreifaches

Hipp-Hipp, Meck-Meck

12

13


Der Vorstand

v.l.: Michael Breuer, Matthias Schlüter, Andreas Masjoshusmann, Christa Ebermann,

Torsten Laumann, Susanne Möllers, Thomas Deipenbrock, Klaus Kramer,

Thomas Steinbrede, Andre Bergers, Martin Nieße (es fehlt: Wilbernd Jäger)

14

15


ANITA

MANUEL

NORBERT

Neues vom Festausschuss!

Der Festausschuss

PETRA

ANDREAS

SANDRA

Mit Ende der letzten Session haben den Festausschuss verlassen: Robert, Andrea,

Udo und Achim. Wir danken den Vieren ganz herzlich für ihre langjährige Mitarbeit,

die guten Ideen und die geplanten und spontanen Einsätze im Festausschuss sowie

für Ihre gute Laune und Toleranz. Ausdrücklich danken wollen wir Robert für seine

außergewöhnliche Einsatzbereitschaft und Führungsstärke.

Wie geht es weiter mit dem Festausschuss der ZiBoMo?

Woher all die helfenden Hände nehmen die erforderlich sind um acht „geübte

Hände“ zu ersetzen, um möglichst alles gut hin zu bekommen über die Tollen Tage?

Es wird weitergehen, soviel soll gesagt sein. Der Festausschuss mit den beiden

„alten Hasen“ Anita und Andreas haben sich auf die Suche gemacht und sind auch

fündig geworden. Mit einem starken „Praktikantenteam“ – bestehend aus Andrea,

Ela, Sandra, Petra, Manuel, Nils und Norbert wollen wir gemeinsam in die nächste

Session starten.

ELA

ANDREA

NILS

Auf die tatkräftige Unterstützung von Vorstand und Garde freuen wir uns.

Der Hippenmajorin Beate I. und der Jugendhippenmajorin Kristin I. sowie Ihren

Adjutanten wünschen wir eine tolle Session

Hipp-Hipp, Meck-Meck

Der Festausschuss

16

v.l.: Sandra Petzhold, Norbert Kohlhase, Andrea Schlüter,

Andreas Masjoshusmann, Petra König, Nils Kannenbäumer

und Anita Haverkamp (es fehlen Ela Brüggemann

und Manuel Ramsbrock

17


Die Garde

v.l hinten.: Andre Albien, Martin Nieße, Ulrich Schröder, Thomas Wellpott, Holger Nahrup,

Thomas Steinbrede, Ralf Reisener, Jürgen Sieff, Ingo Brüggemann, Martin Graß

v.l. vorne: Ulrich Fischer, Thomas Vogt, Michael Breuer und Klaus Kramer und Andreas Schwegmann

(es fehlen: Marcel Hautopp und Markus Schulte)

18

19


20

21


Ziegentratsch

Ziegentratsch

Das aktuelle Interview führte Wilbernd Jäger als Senatssprecher mit der Hippenmajorin

2016/2017 Beate I.

Liebe Beate, da ja die Zahl 11 für uns

Karnevalisten eine magische Zahl

ist, darfst du nun 11 Fragen zu deiner

Person und deiner Liebe zur ZiBoMo

beantworten.

Frage 1: Wie bist du dazu gekommen,

nach deiner doch recht kurzen

Aktivenzeit als Frau eines Gardisten das

höchste Amt der ZiBoMo anzutreten?

Ich bin bereits seit 1991 im Wolbecker

Karneval mit meinem Kegelklub

„Die Schnattergänse“ und später in

verschiedenen Fußgruppen aktiv im

Umzug dabei. Im Jahr 2009 ist unser

Niklas dann Jugendhippenmajor

geworden, und unser Luca

folgte ihm 2014, als Adjutant von

Jugendhippenmajor Patrick Breuer.

2015 ist mein Mann Uli in der Garde

aufgenommen worden. Somit habe ich

den Karneval sowohl in Wolbeck als

auch in Münster auf unterschiedliche

Weise und auf vielen Veranstaltungen

kennengelernt und bin immer mit viel

Herzblut dabei! Das höchste Amt der

ZiBoMo antreten zu dürfen, ist für mich

jetzt natürlich etwas, worüber ich mich

riesig freue!

Frage 2: Warum und wann bist du nach

Wolbeck gezogen?

Ich habe meinen Mann Uli, der ja

ein „Ur-Wolbecker“ ist, an einem

Ziegenbocksmontag im Jahr 1990

kennengelernt und lebe nun seit 1993

im schönen Wolbeck!

Frage 3: Wie kommt es dazu, dass

eine Münsteranerin aktiv im Wolbecker

Karneval mitmischt?

Da ich im Monat Februar geboren bin,

fand in meiner Kindheit schon jede

Geburtstagsfeier mit Kostümierung statt.

Ebenso habe ich, erst noch mit meinen

Eltern, später dann mit Freunden, jedes

Jahr den Rosenmontagsumzug in

Münster besucht. Einige Jahre später

kam auch der Ziegenbocksmontag

dazu. Nachdem ich meinen Mann Uli

kennengelernt hatte, wurde ich im

folgenden Jahr von einer Wolbecker

Karnevalsgruppe gefragt ob ich nicht

Lust hätte, auch aktiv im Umzug

teilzunehmen. Meine Freude war groß

und seitdem bin ich jedes Jahr dabei.

Frage 4: Was fasziniert dich so am

Wolbecker Karneval?

Der Wolbecker Karneval ist sehr

bodenständig. Bei den Fußgruppen

und Wagenbauern besteht ein guter

Zusammenhalt der sich auch dadurch

auszeichnet, dass man sich bereits

lange vor der Karnevalssession

Gedanken um das aktuelle Thema

macht. Die fantasievollen Ideen und

Kostüme, die anschließend im ZiBoMo-

Umzug präsentiert werden zeigen, mit

wieviel Herzblut jeder bei der Sache ist.

Frage 5: Was machst du eigentlich

beruflich?

Ich bin eine gelernte Hotelkauffrau

und führe aber jetzt nur noch

das besagte „kleine, erfolgreiche

Familienunternehmen“ nebst täglichen

Bewegungseinheiten für unsere

lauffreudige Dalmatiner Hündin „Sally“.

Frage 6: Was war der Anlass, dass du

dich bereit erklärt hast als dritte Frau das

Amt der Hippenmajorin anzunehmen?

Vor gut drei Jahren musste ich durch

eine schwere Erkrankung erfahren, wie

schnell sich das Leben, von einem Tag

auf den anderen, völlig ändern kann.

Da wurde mir bewusst, dass man sein

Leben viel mehr genießen muss und

die Wünsche, die man hat, nicht immer

aufschieben sollte. Das ist für mich der

wichtigste Grund, weshalb ich mich als

Hippenmajorin zur Wahl gestellt habe.

Ich liebe den Karneval und bin immer

gerne „mittendrin“. Ein weiterer Grund,

gerade in der kommenden Session

dieses Amt zu übernehmen ist, dass ich

am 14. Februar 2017, also in der ZiBoMo-

Festwoche, meinen 50. Geburtstag

feiern darf. Was gibt es Schöneres, als

ein großes Zelt voller Karnevals- und

Geburtstagsgäste zu haben?

Frage 7: Wen hast du dir als Adjutanten

ausgesucht und warum gerade diese?

Ich freue mich sehr, dass mir Olaf

Schulte und Martin Nieße als meine

Adjutanten mit Rat und Tat zur Seite

stehen. Es sind zwei Karnevalisten mit

sehr viel Erfahrung. Das ist mir sehr

wichtig denn ich weiß, dass ich jederzeit

die beste Unterstützung bekomme.

Frage 8: Wie sieht es mit der Jugend

aus, welche Wahl hast du für das Amt

des Jugendhippenmajors getroffen?

Als Jugendhippenmajorin fiel mir

spontan Kristin Steinbrede ein. Sie ist

eine echte Frohnatur und bringt durch

ihre Mitgliedschaft in den ZiBoMo-

Tanzgruppen natürlich schon viel

Bühnenerfahrung mit. Kristin hat sich

sehr gefreut, als ich sie gefragt habe.

Als ihren Adjutanten hat sie Falk

Westenberg gewählt, den sie schon seit

der Grundschulzeit kennt.

Frage 9: Hast du in deiner Session

auch ein paar Höhepunkte und

Überraschungen parat?

Ich werde euch in meiner Session

zwei tolle Lieder präsentieren. Für das

ZiBoMo-Wochenende habe ich noch

eine Überraschung geplant, die aber

noch nicht verraten wird… Sonst ist es

ja keine Überraschung mehr.

Frage 10: Nun hätte ich gerne ein paar

Worte von dir zu deinem Sessionsorden.

Meinen Sessionsorden habe ich

selbst entworfen. Ein blau-gelbes

Schleifenband windet sich um unser

schönes Wolbecker Schloss, das von

einem sich abstützenden frechen

Ziegenbock in Schräglage gebracht wird.

Bei dem Ziegenbock konnte ich auf die

kreative und zeichnerische Begabung

meines Schwagers Michael Jägers

vertrauen, aus dessem Feder auch mein

kleiner Ziegen-Pin entstanden ist.

Frage 11: Als letzte Frage möchte ich nun

noch dein Motto für diese Session von dir

wissen und was es damit auf sich hat?

Mein Motto lautet: „Mit Herz und

Fröhlichkeit durch Wolbecks 5.

Jahreszeit“ Ich habe dieses Motto

gewählt, weil es genau meine

Lebenseinstellung wiedergibt.

Mit einem dreifachen

Hipp-Hipp! Meck-Meck!

Beate I.

22

23


„Weibliches“ Dreigestirn

Floristik · Grabpflege · Gärtnerei · Fleurop

WOLBECKER BLUMENHAUS

Drostenhofstr. 18 · 48167 Münster/Wolbeck

Tel. 0 25 06/72 55

Mit Herz und Fröhlichkeit durch Wolbecks 5. Jahreszeit - wir stehen in den

Startlöchern!

Da unsere neue Hippenmajorin Beate I. in dieser Session zwei männliche

Adjutanten an ihre Seite gewählt hat, bilden auch wir ein gemischtes weibliches/

männliches Dreigestirn.

Uli Fischer: Wer hätte gedacht, dass ich als Gardist einmal zum Hippencoach

meiner Frau werde - ich am allerwenigsten! Meine eigene karnevalistische

Karriere begann bereits 1964 als Teilnehmer im Kinderumzug. Zusammen mit

meinem Kegelclub die „Kegelschlümpfe“ und dem Kegelclub „Holzfäller“ habe

ich jahrelang am Wolbecker Straßenumzug teilgenommen. Durch meinen

Sohn Niklas, Jugendhippenmajor 2009, und meinem Sohn Luca, Adjutant

des Jugendhippenmajors 2014, habe ich die offizielle Seite des Karnevals

kennengelernt. Ich freue mich auf eine fröhliche Session mit zwei charmanten

Damen an meiner Seite.

Petra Schlackmann: Der Karneval hat mich schon früher sehr oft nach Wolbeck

gelockt. Mittlerweile bin seit einigen Jahren bei den „Hippe Jecken“ aktiv. Nun

habe ich die Gelegenheit, nochmal eine andere Facette des Wolbecker Karnevals

kennenzulernen. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich riesig auf die

kommende Session.

Francis Schulte: Den ersten Kontakt mit dem Wolbecker Karneval hatte ich als

Zuschauerin im Jahr 1997 beim Straßenumzug. In der Session 2012/2013 wurde

meine Tochter Jugendhippenmajorin und im Jahr darauf mein Mann Hippenmajor.

Mit meinem karnevalistischen Hintergrundwissen freue

ich mich, das Team in dieser Session unterstützen zu

können.

Wir wünschen allen Wolbecker

Narren und unserer

Hippenmajorin Beate I. mit

ihren Adjutanten sowie der

Jugendhippenmajorin Kristin

I. mit ihrem Adjutanten eine

tolle Session mit viel Herz

und Fröhlichkeit.

Mit einem dreifachem

Hipp-Hipp, Meck-Meck

Uli, Petra und Francis

24

25


Der Senat

Im ZiBoMo-Senat, bestehend aus den Hippenmajoren/-innen der vorausgegangenen

Jahre, sind 34 aktive Mitglieder. Auch in diesem Jahr wieder hat sich der Senat

mit einem Festwagen aktiv am großen ZiBoMo-Umzug beteiligt. Es ist auch für uns

immer wieder schön, den Höhepunkt der Session in Wolbeck mitzuerleben. Es war

wieder einmal ein Highlight, unserem farbenfrohen Hippenmajor Frank I. und der

Jugendhippenmajorin Julia I. mit besten Kräften beizustehen.

Das traditionelle Senatsessen mit unseren Damen und Herren war eine tolle Sache

und hatte mit 38 Personen wieder einen ansprechenden Rahmen gefunden. Da der

Senatssprecher mit seinem Team erstmals für zwei Jahre gewählt wurde, standen

beim Senatstreffen im April Neuwahlen an. Da unser Schriftführer Gerrit Schuman

nicht mehr kandidierte, musste eine neue Person gefunden werden. Wir danken

Gerrit für seine geleistete Arbeit und wünschen Ihm weiter schöne Stunden im Kreis

der Hippenmajore. Das Amt des Schriftführers übernahm Elli Brodrecht, im Amt des

Kassierers wurde Wilbert Brodrecht bestätigt. Als Senatssprecher und Vertreter vom

Senat im Vorstand wurde Wilbernd Jäger bestätigt.

Mit der Aufnahme von Frank I. im Senat werden wir wieder einen würdigen Nachfolger

von Pewo I. bekommen. Wir wünschen dem Vorstand und allen im Verein, aber vor

allem der neuen Hippenmajorin Beate I., eine tolle Session mit einem berauschenden

ZiBoMo-Wochenende.

Wilbernd Jäger

Senatssprecher

Der Hippensenat

26

27


Fahrradtour der ZiBoMo

Am Samstag den 02.Juli 2016 stand die alljährliche Radtour der ZiBoMo an. Am

Ziegenbocksdenkmal in Wolbeck starteten pünktlich um 14:11 Uhr mehr als 70

ZiBoMo-Aktive bei unerwartet trockenem Wetter zu

einer ca. 25 Kilometer langen Radtour.

Die Organisatoren der Garde führten die Teilnehmer

über Wald- und Wiesenwege und somit sicher zum

Zwischenstopp, am Pängelantonmuseum. Hier

hatten ein paar fleißige Hände unserer Narrenfreunde

von der KG Pängelanton im und vor dem Museum

alles sehr schön

hergerichtet, sodass wir im Schatten der Lok unsere

wohlverdiente Kaffeepause verbringen konnten.

Nach dieser ausgedehnten Pause ging es wieder auf

die Räder und damit in Richtung Wolbeck. Auf dieser

letzten Etappe fuhr die Gruppe den Regenwolken

quasi vorweg.

Das Timing war

kaum zu toppen, denn kaum am Ziel für den

abendlichen Ausklang angekommen, fing es

gewaltig an zu regnen. Aber auch hier, bei unserem

noch amtierenden Hippenmajor Frank Krause

und seiner Familie war alles bestens vorbereitet.

Im Garten stand ein großes Partyzelt, wo alle

Platz fanden und später sogar das packende

Deutschlandspiel auf einer Leinwand verfolgen

konnten.

Vor dem dann stattfindenden Fußballkrimi stärkten sich alle am üppigem Grill- und

Salatbuffet, nahmen das ein oder andere kühle Getränk zu sich und erlebten einen

rundum schönen Abend.

28

29


Frühschoppen 2016

Traditionell treffen sich die

diversen Freundeskreise

in jedem Jahr an ihren beliebten Standortpositionen.

Mit einem stimmgewaltigen Hipp Hipp wird jeder

Neuankömmling freudig begrüßt. Im Laufe der letzten

Jahre setzt sich auch immer mehr der Trend zum

Mitfeiern im Kostüm bei Jung und Alt durch, was für ein

fantastisches kunterbuntes Bild im ZiBoMozelt sorgt.

Obwohl das eigentliche Programm stets mit dem

Eintreffen des Hippenmajors nach erfolgreicher

Eroberung der Schlüsselgewalt beginnt, befinden sich

zu diesem Zeitpunkt bereits Hunderte von begeisterten

ZiBoMofreunden im Festzelt.

Mit dem Programmstart wird wie von Zauberhand

der Schalter im gesamten Zelt bei mehr als 1.500

ZiBoMofreundinnen und ZiBoMofreunden auf „Party“

umgelegt. Die einmalige Atmosphäre entsteht durch

die zahlreichen in jedem Jahr großartig dargebotenen

Tanzvorstellungen der ZiBoMo-Tanzgruppen. In tollen

Kostümen und im mitreißenden Sound bekannter und

beliebter Hits bringen sie uns immer wieder zu wahren

Begeisterungsstürmen. Dass die „Großen“ viel von den „Kleinen“ gelernt haben

beweisen dann unsere XXL-fen. Gekonnt und mit viel Liebe zum Detail lassen es die

Männer richtig krachen.

Im Wechsel zu den Tanzdarbietungen rocken unsere „ortsnahen“ Künstlerinnen und

Künstler dann mit Gesangseinlagen von sanft bis fetzig die große ZiBoMobühne.

Susanne Bergers verstand es wunderbar, die ersten Songs mit dem Publikum

zu singen. Der Sessionshit von Hippenmajor Frank I. stürmte innerhalb von elf

Sekunden auf Platz eins der ZiBoMocharts. Cherry-T

= ZiBoMo-Rock vom Allerfeinsten. Der gemeinsame

Auftritt mit den „Luftgitarrenhelden“ der Grundschule

bewies wieder, dass unser Frühschoppen ein tolles Fest

für die ganze Familie ist. Da gab es kein Halten mehr,

und die Bühne wurde kurzerhand vom tanzbegeisterten

Publikum gestürmt. Mit Nikolas zum Abschluss des

Programms bebte dann das rappelvolle Zelt.

In allerbester Partylaune ging es dann noch Stunden im Zelt weiter. Der Schwung

des Frühschoppens übertrug sich dann auch in die „Wolbecker Partymeile“. Bei

„Schmitz“, in der Hippenresidenz Sültemeyer und in der Kiepe fand die Party eine

nahtlose Fortsetzung. Kompliment an die Mitglieder des Festausschusses, dem

Festwirt, Woba Musik und an unsere Wolbecker Gastronomen für den tollen Sonntag.

30

31


32

33


Garde-Schützenfest

Der Vogel hielt sich tapfer: 411 Schuss

waren nötig, um den Vogel von der Stange

zu holen.

Es wurde schon langsam dunkel, als Gitti

Sandfort den entscheidenden Treffer

landete. Der Jubel war groß.

Mit über 40 Teilnehmern startete das

Schützenfest am 24. September pünktlich

um 14.11 Uhr. Nach einer kleinen Ansprache

des Gardehauptmanns mit dem Dank an

alle Helfer und Organisatoren startete der

Schießwettbewerb gegen 14.30 Uhr.

Die ersten Schüsse waren den bisherigen

Königen Jürgen Sieff und Olaf Schulte

vorbehalten. Die amtierende Königin Francis

Schulte war leider verhindert. Zwischen

ihren einzelnen Schüssen konnten die

Teilnehmer zwischen dem hervorragenden

Kuchenbuffet, Salaten, Schnitzeln und

Frikadellen wählen. Ein schöner Nachmittag

bei herrlichem Wetter, so dass die gut gekühlten Getränke gleich noch besser

mundeten. Nochmals einen herzlichen Glückwunsch an unsere neue Königin Gitti!

Maßgefertigter

Insektenschutz

für Fenster und Türen

vom Keller bis zum Dach

34

Mückenschutz

Vennefrohne GmbH

Vennefrohne GmbH

Wolbecker Windmühle 20

48167 Münster-Wolbeck

Tel efon (0 25 06) 83 22 73

Fax (0 25 06) 66 22

www.vennefrohne.ms

35


Klemm und Klau

Klemm und Klau

… man weiß ja nie was da so passieren kann.

Es gab ja so die eine oder andere Sitte im Wigbold, welche sich in der Vergangenheit

sehr großer Beliebtheit erfreute und leider mangels weiterer Aktivitäten drohte in

Vergessenheit zu geraten.

Wir wissen nicht, was und wer „klemm und klau“ alles im vergangenen Jahrhundert

zwischen sagen wir mal 1950 und 1990 so angestellt haben. Aber die Gerüchte und

Geschichten, welche sich darum so rangen deuten ein Füllhorn von humorvollen

Spitzbubigkeiten an, die stets in sehr geselligen Abenden endeten. Da die „Täter“

niemals ertappt wurden und somit immer noch unbekannt durch den Ort streifen,

werden diese ersten Zeilen zumindest bei ihnen für ein breites Grinsen sorgen.

Hier und da wurde denn auch mal immer wieder von solchen Episoden berichtet.

Das inspirierte ein paar Wolbecker, diese „Aktivitäten“ doch gelegentlich mal

wiederaufleben so lassen.

Und wo gibt es eine bessere Gelegenheit als im Wolbecker Karneval?

So geschehen zunächst erstmalig im Laufe des

Frühschoppens 2015. Hier hat sich doch tatsächlich

die Kiepe des ZiBoMo-Urgesteins Walter L. ganz

plötzlich auf der Bühne in Luft aufgelöst. Sie konnte

an einem sicheren Ort innerhalb der Wolbecker

Gastronomie versteckt werden. Da den „Tätern“ die

Sensibilität der Aktion bewusst war und das Risiko

einer „Vermissentanzeige“ durchaus bestand, wurde

eine Art Botschafter entsandt um hier deeskalierend

wirken zu können. Mit humorvoller Gelassenheit nahm

der Kiepenträger Walter die Botschaft zur Kenntnis.

Er bat lediglich darum, sein Eigentum am nächsten

Morgen im ZiBoMo-Museum wieder abzugeben.

So durfte das Diebesgut in den Morgenstunden des

Ziegenbocksmontags dem schelmisch dreinblickenden Führungstrio des Museums

wiedergebracht werden. Als „Strafe“ wurde dann verlangt, die sehr schweren Boxen

für die Moderatoren des Umzugs außen am Museum aufzuhängen. Da die Täter

kaum geschlafen und noch nicht gefrühstückt hatten, war diese Aktion Strafe genug.

Sie versprachen es auch nicht wieder zu tun.

forderten erfolgreich die gesamte versammelte Prominenz vom Hippenmajor bis

zum Oberbürgermeister zum Tanz auf -

außer Gustl S., der fluchtartig das Parkett

verließ. Im großen Tanzdurcheinander

konnte in aller Ruhe völlig unbemerkt

das Objekt der Begierde „entwendet“

werden und man befand sich auf dem

Rückzug. Auf der Treppe von der Bühne

sorgte die Schwerkraft für ein kleines

Missgeschick und das „Diebesgut“ geriet

für Sekundenbruchteile in das Sichtfeld

des Moderators Olaf S. Also wurde das

Duo am Schlafittchen gepackt und noch

an Ort und Stelle „verhaftet“.

Von daher die dringende Bitte an die „Unbekannten“ von „klemm und klau“ aus

dem letzten Jahrhundert. Bitte nehmt umgehend Kontakt zu uns Nachwuchskräften

auf, wir brauchen noch etwas von Euren Erfahrungen. Sachdienliche Hinweise

nehmen jeder Gastronom im Wigbold oder das ZiBoMomuseum zu den gültigen

Öffnungszeiten im Kartenvorverkauf entgegen.

In diesem Sinne… wie schnell ist nix gemacht!!!

Ein Jahr später. Die „Täter“ kehren ja nun bekanntlich immer an den „Tatort“ zurück.

Diesmal wurde ein Heiligtum des Vereins ins Visier genommen und ein breit angelegtes

Ablenkungsmanöver gestartet. Dem Duo sehr nahstehende Karnevalsfreundinnen

stürmten während einer stimmungsvollen Gesangsdarbietung die Bühne. Sie

36

37


Kindergartenkarneval 2015

Ein fröhlicher Reigen seliger Geister: Viele bunt verkleidete Kinder kamen zum

traditionellen Kindergartenkarneval der KG ZiBoMo ins Haus des Sports in

Wolbeck.

Ausgelassen empfing der närrische Nachwuchs bestens gelaunt den Hippenmajor

Frank I. und die Jugendhippenmajorin, Julia I. mit ihren Adjutanten.

Frank I. freute sich riesig über den tollen Empfang und bedankte sich zusammen

mit seiner Tochter Julia schon im Vorfeld bei den Organisatoren dieses bunten

Kinder-Karneval-Nachmittages. Auch die Kinder hatten sich mächtig ins Zeug

gelegt und stimmungsvolle Tanz- und Mitmachlieder für den ZiBoMo-Besuch

vorbereitet. So viel Engagement wurde auch belohnt: Die ZiBoMo-Tollitäten

bedankten sich bei den Kindern und überreichten dann dem Vorbereitungsteam

ihre Sessionsorden.

Die „Little Sunshines“ waren beim bunten ZiBoMo-Nachmittag ebenfalls mit von

der jecken Partie und zeigten ihren Showtanz „Aladin und das Geheimnis der

Wunderlampe“.

Dann kam sie: Melanie Runde mit Meli´s Zauberwelt! Oh, verflixte Zauberei!

Zaubern ist gar nicht so einfach. Immer wieder passiert ihr etwas mit den

Zauberstäben. Meli holt Zehra zur Hilfe. Zehra wirbelt zunächst Alles

durcheinander, kann aber zum Schluß mit einer Zauberstabherstellmaschine

helfen. Nach etlichen „Pannen“ kann die Zaubershow endlich beginnen.

Einen besonderen Dank gilt den Aktiven hinter den Kulissen, die eine solche

Veranstaltung erst möglich machen. Allen voran natürlich die Erzieherinnen und

Erzieher in den einzelnenen Kitas. Jedes Jahr auf ein neues werden unermütlich

die Programmpunkte mit den Kindern einstudiert. Auch von Seiten der ZiBoMo

sind viele am Erfolg dieser einzigartigen Kinderveranstaltung beteiligt. Die Garde

und DJ Tom die ein jedes Jahr den Auf- und Abbau übernehmen. Petra Dewald mit

Gudula Steinbrede sorgten in diesem Jahr für die Erfrischungspause.

Zum krönenden Abschluss verteilte der Hippenmajor kleine Geschenke an

alle Kinder. Es war für alle Beteiligten ein ereignisreicher Nachmittag. Auf die

Fortsetzung am 17. Februar 2017 freuen sich jetzt schon alle!

38

39


Gardetour

Gut gelaunt trafen sich die Gardisten am 17.September zu ihrer Tour.

Danach ging es weiter mit dem Planwagen

über Land und vorbei an einigen

Sehenswürdigkeiten zum Restaurant „Peters

Bauernstube“ im Ortsteil Lavesum. Dort

startete dann eine „leckere“ Schnitzeljagd.

Gut gestärkt ging es dann weiter mit dem

Planwagen zurück zum Bahnhof von Haltern.

Mit dem Zug ging es vom Hauptbahnhof Münster

nach Haltern am See. Dort angekommen wurde

ein Planwagen bestiegen, der die Gardisten

mit flotten sechs Kilometern in der Stunde

zum Südufer des Halterner Stausees brachte.

Bei der einstündigen Rundfahrt mit dem

Fahrgastschiff „Möwe“ erlebten und erfuhren

die Gardisten Wissenswertes über die herrliche

Seenlandschaft, die Vogelinsel und das

Strandbad.

auf Gruppenbestellungen

geben wir gerne Rabatt!

In Wolbeck bei Sültemeyer wieder

angekommen folgte ein Quiz. Es mussten

Fragen zu Haltern, der ZiBoMo und lustigen

Geschichten in einer Zeit von zwei Minuten

beantwortet werden.

Nach Auswertung der Bögen stand kein

Sieger fest. Somit kam ein Knobelbecher

zum Einsatz. Es siegte Ralf Reisener vor

Thomas Steinbrede und Martin Grass.

Alle Teilnehmer freuten sich über attraktive

Sachpreise.

Gardehauptmann Thomas Steinbrede

bedankte sich bei Ingo Brüggemann und

Holger Nahrup für die Organisation der

gelungen Tour.

40

41


Wolbecker Oktoberfest

Ein handgeschriebener Brief erreichte Torsten Laumann, Präsident der ZiBoMo,

im Sommer 2015. Kurz zusammengefasst steht dort drin: „Macht weiter so, das

ZiBoMo-Fest und Euer Oktoberfest sind die Highlights in Wolbeck für mich und alle

meine Freunde…“ Motivation genug, um sich noch einmal richtig ´reinzuknien in die

Organisation.

Und ´reingekniet haben sich die Organisatoren um

das Wolbecker Oktoberfest 2015:

Eine neue Band brachte frischen Wind in die

Veranstaltungen. Mit den „Himmeltalern“ hat

die ZiBoMo eine Band gefunden, die mit einer

guten Mischung aus bayrischen Traditionsliedern,

deutschem Liedgut und aktuellen Chartstürmern die

Wolbecker Oktoberfestfans zu begeistern wussten.

War das Zelt am Freitag noch nicht zur Gänze gefüllt,

konnten am Samstag dann die Himmeltaler vor

vollem Haus aufspielen.

Gleichwohl wissen die ZiBoMo-Aktiven, dass

nichts beständiger ist als die Veränderung,

auch wenn nicht jede Veränderung immer

sofort zu den wünschenswerten Ergebnissen

führen kann. So war der erstmalig am Sonntag

durchgeführte Oktoberfest-Frühschoppen

leider nur sehr mäßig besucht.

Besonders positiv sticht heraus, dass auch in

diesem Jahr wieder ein Oktoberfestwochenende

stattgefunden hat, wo Wolbeck gezeigt

hat, dass ein friedliches Feiern zwischen

Jung und Alt, Wolbeckern und Zugereisten,

Oktoberfestfans und Partygängern möglich

ist. Dafür ein riesiges Dankeschön und großes

Kompliment von uns an alle Gäste.

Da jedoch alle Anwesenden richtig begeistert

waren, gibt es für die kommenden Jahre

sicherlich Motivation genug, um auch den

vielen Freundinnen und Freunden von

zünftiger Blasmusik in fröhlicher Runde einen passenderen Termin

für ein solches „kleines Volksfest“ anzubieten.

Lasst Euch überraschen…

42

43


Rückblick Julia I.

Einen Rückblick soll ich schreiben, haben sie gesagt. Nur was soll ich genau

schreiben?

10%

Rabatt auf

alles bei Vorlage

dieser Anzeige

Kostümverleih

Münsterland

Eigentlich ist doch alles erzählenswert. Begonnen hat es mit einem

durchschwitzten T-Shirt bei der Wahl des Hippenmajors, gefühlte 36 Grad in

Sültemeyers Wahlkabine. Danach kamen die kleinen Krisen, die eigentlich immer

meine Mutter ausbaden musste. Eine Hose, die doch nicht passte und unten zu

lang war, ein Orden der gefühlte fünf Mal umgestaltet werden musste und dann

auch noch im Urlaub Thema war. Also lief bei Familie Krause alles getreu dem

Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Das stellte auch mein Adjutant fest. Zwar hatte ich den besten Adjutanten den

man sich vorstellen kann. Jedoch war auch der irgendwann fertig mit den Nerven.

Und bei einer Ordenstasche, einem Bock, drei paar Schuhen, Schminke, einer

Haarbürste, 100 Pins, Handschuhen, meinem Umhang und meistens noch einem

Getränk von mir in der Hand, ist auch mal der stärkste Mann K.O. Zum Glück kam

ja dann der ein oder andere Juka, der eine helfende Hand mitbrachte. Aber deren

Hauptaufgabe war eher das Verbreiten von Stimmung. Besonders auf unzähligen

Bustouren, wo auch schon mal die Garde gegen die Jugend battlen

musste.

Der einzige, der sich raushielt, war Gustl. Da musste ihm auch

schon mal die Jugendhippe seine Kappe zurecht ziehen. Zum

Thema Kappe muss ich leider zugeben, dass ich die erste

Jugendhippenmajorin bin, der die Kappe gestohlen worden ist.

Naja schnell zum nächsten Punkt, den

unglaublich schönen und unvergesslichen

Auftritten. Zusammen mit meinem

vollgepackten Adjutanten, meinem

rockenden Vater und dem Eierbauer Kalle,

sowie Weste, der Erklärbär. Mit den Dreien

wurde es nie langweilig. Egal ob Angeltaufe

oder Galaabend, die Stimmung war

immer da. Manchmal wurde auch so

stark gefeiert, dass die Hose riss.

Noch immer kommt mir ein Grinsen

ins Gesicht, wenn ich an die vielen

unglaublichen Auftritte denke. Der

einzige Fluch der Session sind

die Lieder. Ich kann kein einziges

Karnevalslied mehr hören, ohne nicht

aus vollem Herzen mitzusingen.

46

Jedes Jahr

Ende November

brauchen wir wieder Platz!

Es wird dann fast alles

VERKAUFT dieses Jahr vom

18. bis 26. November´16

Öffnungszeiten ganzjährig

Montag - Freitag 12 - 19 Uhr

Samstag 10 - 14 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten im Internet

www.kostuem-verleih.de

Herrenabendgarderobe

Kriegerweg 104

48153 Münster

Tel.: 0251. 987 17 08

47


Gardefete

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, wenn die Garde zur alljährlichen

Gardefete einlädt. Auch in diesem

Jahr veranstaltete die Garde wieder

bei Sültemeyer ihre rauschende Feier.

144 Gäste folgten der Einladung und

kamen wieder einmal in gewohnter

Manier voll auf ihre Kosten. Das

Essen war vorzüglich, die Getränke

natürlich reichlich vorhanden, und

die Stimmung wuchs von Stunde zu

Stunde. Gardehauptmann Thomas

Steinbrede begrüßte die sensationell

verkleideten Gäste. Da waren Piraten,

Katzen und Hausmeister, Mönche,

Supermänner und „echte“ Westernhelden. Insgesamt bot sich ein buntes Bild toller

Kostüme und Verkleidungen, wobei der eine oder andere Jeck erst auf den zweiten

Blick erkannt wurde.

Selbst auf ihrem Geburtstag ließen

es sich drei Gäste nicht nehmen, die

Einladung der Garde anzunehmen.

Ihnen wurde natürlich standesgemäß

ein Ständchen gesungen. Auch unser

Hippenmajor Frank I. mit seinen

Adjutanten Kalle und Andreas fanden

den Weg zur Gardefete und ließen die

Gardekasse mit einer großzügigen

Spende laut klingeln.

Auch unseren Gardisten Andreas Schwegmann und Michael Breuer nochmals

einen herzlichen Dank für ihre Bierspende!!

Nach dem reichhaltigen Essen wurde es jedoch Zeit, den Regler der

Musikanlage lauter zu drehen. Unser DJ Tom (Thomas Wellpott)

traf dabei voll den Musikgeschmack der Gäste. Flugs füllte sich die

Tanzfläche und die Gäste drehten begeistert ihre Runden übers

Parkett! Über Tanzmusik, Oldies bis hin zur alten Hardrock-Zeit

hatte Tom alles dabei. Während der Tanzpausen war auch die

Theke gut besucht, um ein kleines Schwätzchen zu halten und den

Durst zu stillen.

photögraphy.com / photocase.com

hipp

hipp meck

meck

Ein herzlicher Dank hierfür nochmals an das Team von

Sültemeyer, DJ Tom und der Garde für diese Veranstaltung.

Wir alle freuen uns auf die neue Auflage der Gardefete im Januar

2017 bei Sültemeyer.

48

49


GENIESSEN SIE DIE

FRÖHLICHEN TAGE.

Gerne beraten wir Sie:

BEZIRKSDIREKTION

SCHÄFER-TEMMEYER

Herrenstraße 24

48167 Münster

Telefon 02506 2012

schaefer-temmeyer@zuerich.de

ZiBoMo-Umzug 2016

Tja, was wäre der Wolbecker Ziegenbocksmontag ohne seine zahlreichen

Fußgruppen?

Einmal mehr verwandelten sie Wolbecks

Straßen und Gassen bis hinein ins letzte

Gässchen mit viel Fantasie und Frohsinn in

ein buntes und fröhliches jeckes Treiben. Da

überrascht es nicht weiter, dass der Wegesrand

von unzähligen Narrenfans und -freunden aus

benachbarten Orten und Münster gern gesäumt

wird.

Ob nun der “Karneval in Venedig“

der Interessengemeinschaft Franke

oder die „Vogelscheuchen“ der

Interessengemeinschaft Fresmann: Die

Fußgruppen, die in der jeckenfreien Zeit

zumeist als Kegelvereine aktiv sind, wissen

jedes Jahr optische Ausrufezeichen zu

setzen. Doch das ist längst nicht alles

im Wolbecker Umzug – lokale wie auch

politische und wirtschaftliche Themen

werden ebenfalls immer wieder gern aufs

närrische Korn genommen. Ziegenknast und VW – wir geben Gas sorgten ebenso

für Hingucker zum Nachdenken wie etwa „CO zwei neutral - Fliegender Teppich“

Ohne Musik geht gar nichts im Karneval

– und schon gar nicht im Umzug: Allen

voran der Spielmannszug der Freiwilligen

Feuerwehr Wolbeck verbreitete

Schunkelstimmung zwischen den bunt

geschmückten Gemäuern. Doch auch

unter anderem der Spielmannszug

Alverskirchen, das Kolping Blasorchester,

Spielmannszug Schützenverein Bahnhof

Greven oder die Musikschule Wolbeck

sorgten stilecht für beste Stimmung bei

trübem Wetter. Im Karneval herrscht

Kollegialität, und daher ist es für viele

Vereine echte Ehrensache, bei den Umzügen befreundeter Vereine mitzufahren.

Ob Amelsbüren, Hiltrup, Handorf, Angelmodde oder die Besengarde der

Abfallwirtschaftsbetriebe Münster – wenn ZiBoMo ruft, kommt alles, was den Karneval

im Herzen trägt.

50

51


Kinderumzug 2016

Kinderumzug 2016

Kinderumzug zum Auftakt des ZiBoMo 2016

Wie in den vergangenen beiden

Jahren wurde auch 2016 ein

Kinderumzug zum Auftakt

am Ziegenbocksmontag

durchgeführt.

Ursprünglich zogen Ende der

1950er Jahre überwiegend

Kinder durch die Straßen

und sorgten für Stimmung.

Daraus entwickelte sich der

große ZiBoMo-Umzug.

Nach Beschluss im Lehrerkollegium und in den Elterngremien,

den Umzug wie im Vorjahr wieder laufen zu lassen, begannen

im November 2015 die Planungen durch Eltern, Lehrer und

Vertreter der ZiBoMo-Gesellschaft. Nach

intensiver Vorbereitung in den Klassen

und einer engagierten Beteiligung vieler

Eltern begann der Umzug pünktlich.

Mit einem eigenen „Musikwagen“

verbreitete die Schulgemeinde mit dem

eigenen Nikolai-ZiBoMo-Song und

dem entsprechenden Musikequipment

beste Stimmung im Ortskern. Dank an

dieser Stelle noch einmal allen fleißigen

Helfern bei der Bereitstellung

und Betreuung des Wagens.

Außerdem konnte wie auch im

vergangenen Jahr der eigene

„Wagen“ der Klasse 4c von Frau

Schröder den Umzug begleiten.

Die Vertreter der ZiBoMo und

Ziege Johanna holten die

Kinder von der Schule zu ihrem

Umzug ab. Jede Klasse hatte

Plakate gemalt und sich bunt

kostümiert. Natürlich warfen die

Kleinen auch eifrig Kamelle, die

die ZiBoMo bereitgestellt hatte.

Zwei Blaskapellen sorgten für

zünftige musikalische Begleitung.

Quer durch den Ortskern

zogen die rund 400 jungen

Narren und steckten mit

ihrer guten Laune die

zahlreichen Zuschauer

an.

Dieser Tag war für

alle Beteiligten ein

besonderes Erlebnis

und wird Kindern, Eltern

und Lehrern immer in

Erinnerung bleiben. Sowohl

Kinder als auch Lehrer und

Eltern sind überzeugt, dass

bei einer solch guten Unterstützung durch die ZiBoMo auch 2017

wieder ein Umzug der

Kinder stattfinden soll.

Mit Vorfreude auf

den nächsten Umzug

und dank für die

Unterstützung in diesem

Jahr verbleibe ich mit

freundlichen Grüßen

Martin Nielebock

(Schulleiter)

52

53


Wir haben Bock auf die Ziegen von Wolbeck

54

55


XXL-fen

Normalerweise helfen die Wolbecker XXL-fen ja den

Wolbecker Frauen – in der vergangenen Session

brauchten sie allerdings selbst mal Hilfe: Der Tourbus

war ausgefallen. Kurzerhand rückte der Hiltruper W. mit

seinem Siebensitzer an, weil er nicht nur gerne knipst,

sondern auch gern Auto fährt.

Also sechs Mann rein in die Karre, Tanzoutfits dazu,

Kiste Bier, Pizza, Frikadellen, Brezeln und Wacholder

obendrauf, und ab ging´s ins Münsterland. Der Rest

nutzte das Schwegmannsche Gespann. „Super Sache“,

dachte sich der W. – bis die erste Pulle geköpft wurde:

„Äh, nö, ich muss ja fahren“, lehnte er dankend ab. Pizza

und Frikadellen aber passten prima. Lief dann auch alles wunderbar.

Wilde Weiber bestürmten die behaarten Ballerinen allerorten, die diesmal als

Boygroup unterwegs waren. Danach ging´s heiter weiter im XXL-fen-Mobil. Tja, im

Februar hat man die Wahl: Erstinken oder Erfrieren? Wenn sechs ausgewachsene

Kerle völlig verschwitzt in ein kleines Auto steigen riecht´s nicht unbedingt nach

Blumenwiese. Vor allem, wenn sich´s mächtiger Männerschweiß dann noch

mit Bier, Pizza und Frikadellengeruch mischt. Also volles Rohr die Lüftung

eingeschaltet. Hilft aber auch nicht

wirklich, wenn die Heizung wegen der

beschlagenen Scheiben laufen muss.

Nach dem letzten Auftritt in Recke, bei

dem wieder einmal 3000 Närrinnen die

XXL-fen total begeistert nicht mehr von

der Bühne lassen wollten und allerlei

recht persönliche Gegenstände auf

die Bühne warfen, war dann erstmal

Partytime im Wolbecker Freakmobil. „Nur

keine Polizei, nur keine Polizei“, betete

der W. leise vor sich hin und freute sich

gleichzeitig auch über die tolle Stimmung. Die endete dann am nächsten Morgen.

Dummerweise hatte W. seiner Göttergattin das Auto zum Einkaufen versprochen.

„Nach einer halben Stunde Lüften wurde es ja langsam besser. Aber wie soll ich

denn die Herrenunterwäsche und die Damenslips auf den Rücksitzen verstehen?“,

wollte sie denn doch von ihrer besseren Hälfte etwas genauer wissen…

Als was die XXL-fen in der nächsten Session auftreten? Das steht in den Sternen…

Buchbar sind Michael Ebermann, Matthias Schlüter, Andreas Schwegmann, Heiner

Hamsen, Andreas Westenberg, Guido Hoffmann, Georg Bohmann, Hermann

Thumann, Bernd Winkelnkemper, Bernd Unbehaun, Christian Wolbeck und Daniel

Pesnik jedenfalls unter http://www.xxl-fen.de. (Wolfram Linke)

56

• hochwertige Wolle von Lana Grossa, Lang Yarns,

Opal und Drachenwolle

• Knöpfe von Jim Knopf und Union Knopf

• Strickanleitungen und Magazine

• liebevoll gestaltete Gutscheine

• gestrickte Haushaltstücher von Solwang

• Lederwaren von der Gänsemühle und viele schöne Geschenke

• Kompetente Beratung

Hipp Hipp!

Meck Meck!

57


Seniorenkarneval 2016

Seit 23 Jahren - und kein bisschen leise -

feiert die AWO mit der ZiBoMo

den Seniorenkarneval. Dass der Nachmittag

auch in diesem Jahr ein

voller Erfolg wurde, versprachen bereits die

Anmeldezahlen: Über 400 Jecken folgten

dem karnevalistischen Treiben im Festzelt

neben der Feuerwache.

Angeheizt wurde die Stimmung durch das

Duo „Silvanas“ mit Schunkel- und

Karnevalsliedern. Gleich zu Beginn sorgte

Oberbürgermeister Markus Lewe für eine große Überraschung. Überaus locker gab

er sich, tanzte und sang mit echten Entertainer-Qualitäten auf der Bühne.

Nachdem Hippenmajor Frank I. mit seinem Gefolge die Bühne erobert

hatte, brachte er mit seinem Lied: „Der Wigbold

brennt“ das Zelt zum Überkochen. Besser

kann man das karnevalistische Treiben in

Wolbeck nicht musikalisch beschreiben.

In diesem Jahr stand jeder Programmpunkt

unter dem Motto: Wetten das???

Es ging Schlag auf Schlag. Es machte Spaß,

sich mit Torsten Laumann,

Präsident der ZiBoMo, durch das Programm zu

wetten. Wie jedes Jahr

sorgten die Tanzgruppen der ZiBoMo für

Begeisterung. Dank der hervorragenden Jugendarbeit glänzten die Tänzerinnen

mit ihrem Marschblock.

Die Little Sunshines und die Teens überzeugten mit ihren Showtänzen.

Die kfd „Hupfdohlen“ legten einen gekonnten Charleston aufs Parkett. Die

Männerformation XXL-fen überzeugte mit ihrer Heartbeat-Performance.

Diese Wolbecker Eigengewächse dürfen im Programm nicht fehlen. Bauchredner

Micha mit seinem Freund Gustav, das Fanfarencorps „Happy

Trumpets“ und die „One Women Show“ von Susan Kent machten es uns leicht, alle

Wetten zu gewinnen.

Meine Wette mit Torsten Laumann habe ich verloren: „Wetten, dass wir es schaffen,

pünktlich um 17 Uhr aus dem Zelt zu marschieren?“ Vielleicht klappt dieses ja mit

meinem Nachfolger Rainer Mertens...........

58

59


Herbert Forsthove-Orden

Immer da, immer nah.

Eine ganz besondere Zeremonie findet am Ziegenbocksmontag im

Karnevalsmuseum statt. Jedes Jahr um 12 Uhr, kurz vor Beginn des Umzugs,

laden die Senatoren der ZiBoMo zum

Empfang in das ZiBoMo-Museum an

der Neustraße ein. Geehrt werden

dann Karnevalisten, die sich um die

Gesellschaft und den Karneval verdient

gemacht haben.

Ehrenpräsident Ulli Schroeder durfte

diesmal zwei Lobreden halten.

Die KG ZiBoMo bedankte sich bei der

Jugendbeauftragten Christa Ebermann

mit dem Rückwärtsreiterorden als

Anerkennung für die langjährige Leitung der Jugendarbeit des Vereins.

Hippenmajor Frank I. Krause wurde natürlich ebenfalls mit dem Orden, der

auf Initiative des unvergessenen

ehemaligen Hippenmajors und

Präsidenten der ZiBoMo, Herbert

Forsthove, beruht, für seine

glänzende Repräsentation des

Vereins im Münsterländer Karneval

geehrt.

„Immer da, immer nah“ und ein fröhliches

„Hipp-Hipp! Meck-Meck!“ Ihr Schutzengel-Team

wünscht viel Spaß beim Karneval!

Ihre Provinzial Geschäftsstelle

Lutterbeck & Sauff

Münsterstraße 39, 48167 Münster-Wolbeck

Tel. 02506/3366, Fax 02506/3342

lutterbeck-sauff@provinzial.de

148x105_4c_Lutterbeck-Sauff_KA.indd 1 02.09.16 10:36

Einmal im Jahr - am

Ziegenbocksmontag - wird dieser

Orden von Eva Wulfers und Nikolaus

Forsthove, den Kindern der Familie

Forsthove, an Bürger, die sich um

den Karneval in Wolbeck verdient

gemacht haben, vergeben.

Herzlichen Glückwunsch an die Ausgezeichneten!

Garagentore & Antriebe

Haustüren

Innen- und Mehrzwecktüren

Service und Wartung

www.tür-tor-service.de 60

| 02506 - 300421 | Von-Grüter-Weg 11, 48167 Münster

61


50 Jahre ZiBoMo-Heft

Das Jahr 1967 war in der ZiBoMo-Geschichte aus mehrerer Hinsicht besonders:

Um die steigenden Kosten für den ZiBoMo-Umzug zu decken, wurde erstmalig ein

Heft herausgebracht. Dieses Heft erschien damals unter dem Namen „Ziebomo-

Ziegen-Zeitung“ kurz „ZZZ“. Durch die Aktiven der ZiBoMo wurde dieses Heft in

Wolbeck und der Umgebung zum Preis von einer Deutschen Mark verkauft. Was

sich bis heute nicht verändert hat, ist das Format. Auch damals wurde die ZZZ im

DIN A5-Format unter die Leute gebracht.

Leider ist nicht überliefert, welche Auflage das erste ZiBoMo-Heft hatte.

Die erste Ausgabe der ZZZ umfasste satte vier Seiten. Inhalt

war die Zugaufstellung. Ansonsten hat sich das Heft - wie

Sie auch in diesem Jahr wieder feststellen können

- grundlegend vom Inhalt her geändert.

Viele Berichte von Veranstaltungen,

Fotos von unseren Events und

eine große Anzahl an

Fotocollagen sind

hinzugekommen.

Wenn Sie sich

das erste ZiBoMo-

Heft oder weitere

historischen Utensilien

der Wolbecker

Karnevalsgeschichte

anschauen möchten,

besuchen Sie doch unser

Museum. Unser Museum

auf der Neustraße ist freitags

von 15-18 Uhr für Sie geöffnet.

Die ZZZ war aber nicht das

einzige, was grundlegende

Auswirkungen auf den Wolbecker

Karneval hatte. Im Jahr 1967

wurde innerhalb der ZiBoMo

überlegt, den Ziegenbocksmontag

auf den Rosenmontag umzulegen.

Wir können dem damaligen Vorstand

aus heutiger Sicht nur gratulieren, dass

sie sich seinerzeit gegen eine Verlegung

ausgesprochen haben. Somit haben wir

und auch Sie die Möglichkeit, zweimal

einen wunderschönen Umzug zu sehen.

62

63


Lichternacht 2015

Am jährlichen Lichterabend

in Wolbeck (Veranstalter der

Gewerbeverein Wolbeck) haben

wir uns, wie in den Jahren vorher,

auch beteiligt. Da wir in den letzten

Jahren immer eine ansteigende

Besucherzahl hatten, sind wir im Jahr

2015 mehr als erfreut gewesen. Der

Erfolg unserer Arbeit sowie die neuen

Möglichkeiten im Museum haben

die Leute einfach angezogen. Der

neugestaltete Raum im Erdgeschoss

mit der neuen Multimediawand waren

von großem Interesse. Die Bilder aus

den Anfängen der ZiBoMo und wie sich Wolbeck in den Jahren entwickelt

hatte, weckte großes Interesse. Auch in diesem Jahr werden wir unsere Tür

für die Besucher öffnen und sind sicher, dass wir mit weiteren Neuigkeiten auf

uns aufmerksam machen können.

Das Museumsteam

Münsterstraße 77 • 48167 Münster-Wolbeck

Telefon: 0 25 06 - 30 06 150

Cafe & Restaurant

Friedenskrug

Ihre Erlebnisgastronomie für

Events und Speisen in

Gremmendorf / Angelmodde

- Unsere Küche bietet Ihnen:

wechselnde Spezialitäten sowie deutsche Hausmannskost

- Unser windgeschützter Biergarten bietet Ihnen ein außergewöhnliches Ambiente

- Für alle Anlässe wie z.B. Jubiläen, Hochzeiten, Betriebsfeiern, Vereinsanlässe,

Trauerfeiern, etc. haben wir die passenden Räumlichkeiten von 10 bis

100 Personen. ( Bilder auf www.friedenskrug.de )

- Wir beliefern Sie mit unserem kompleen Cateringservice für Ihre Anlässe

bis zu 300 Personen.

- Wöchentlich „All you can eat“ Schnitzelsonntag ab 18:00 Uhr – (außer Feiertags)

- Informieren Sie sich auf unserer Homepage oder suchen Sie das

persönliche Gespräch mit uns.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Cafe & Restaurant Friedenskrug - Zum Erlenbusch 16 - 48167 Münster

0251 – 61274 & 0171 – 3783186 www.friedenskrug.de

Verpassen Sie keine Termine – folgen Sie uns auf Facebook - www.facebook.com/friedenskrug

64

65


Kartenvorverkauf 2017

Zunächst dürfen sich die Damen einen Termin dick in den Kalender eintragen:

Start des Vorverkaufes für die Zickensitzung ist Sonntag,

der 11.12.2016 von 11:11 bis 14:11 Uhr im ZiBoMo-Museum.

Großer Start in den Vorverkauf für alle

ZiBoMo-Veranstaltungen ist am 08.01.2017 im

ZiBoMo-Museum in der Zeit von 11:11 bis 14:11 Uhr

An folgenden Vorverkaufsstellen können sie ab 09.01.17 Karten für die ZiBoMo

Veranstaltungen 2017 erwerben:

ZiBoMo-Museum (Neustraße 15, 48167 Münster)

freitags von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Karten für: alle Veranstaltungen

ZiBoMo Online Shop

shop.zibomo.de

Spiel + Freizeit Peppinghaus (Hiltruper Straße 59, 48167 Münster)

Karten für: Frühschoppen, Jugendkarneval und ZiBoMo-Montag.

Leseboutique Zumegen (Münsterstr. 26 , 48167 Münster)

Karten für: Frühschoppen, Jugendkarneval und ZiBoMo-Montag.

Petra Bressler; Lotto-Tabakwaren (Neustr. 3, 48167 Münster)

Karten für: Frühschoppen, Jugendkarneval und ZiBoMo-Montag.

Lotto-Toto Annahmestelle Albert Kahmann (Wolbecker Str. 300, 48155 Münster)

Karten für: Frühschoppen, Jugendkarneval und ZiBoMo-Montag.

Eintrittspreise 2017:

Zickensitzung

Hippenball im Ziegenstall

Frühschoppen

Jugendkarneval

ZiBoMo-Festzelt

15.00 EUR

20.00 EUR

11.00 EUR

6.00 EUR

11.00 EUR

66

67


Termine der Session 2017

Datum Beginn Veranstaltung

11.11.2016 20.11 Uhr Sessionsbeginn auf dem Marktplatz in Wolbeck

12.11.2016 19.30 Uhr Sessionsauftakt im Restaurant Sültemeyer

04.02.2017 19.11 Uhr Zickensitzung im Festzelt Wolbeck

08.02.2017 20.11 Uhr Infoveranstaltung Umzugsteilnehmer

im Rest. Sültemeyer

17.02.2017 14.30 Uhr Kindergartenkarneval im Haus des Sports

17.02.2017 19.30 Uhr Hippenball im Ziegenstall

18.02.2017 14.11 Uhr Heiterer Seniorenkarneval im Festzelt Wolbeck

18.02.2017 18.11 Uhr Jugendkarneval im Festzelt Wolbeck

19.02.2017 11.11 Uhr Traditionelle Schlüsselübergabe

am ehemaligen Amtsgebäude Am Steintor

19.02.2017 11.40 Uhr Frühschoppen im Festzelt Wolbeck

20.02.2017 10.49 Uhr Kinderumzug Nikolaischule

20.02.2017 14.11 Uhr Karnevalsumzug im Zentrum von Wolbeck

27.02.2017 12.11 Uhr Rosenmontag in Münster

13.10.2017 18.11 Uhr Oktoberfest 2017

14.10.2017 18.11 Uhr Oktoberfest 2017

15.10.2017 15.11 Uhr Tanzgruppenvorstellung 2017

68

69


70

71


Hippensenat

Pewo I. Dr. Hermann Peters † 1957- 1962

Gerd I. Bröskamp † 1963

Pewo I. Dr. Hermann Peters † 1964

Heinz I. Suthoff † 1965

Willy I. Rüther † 1966

Klaus I. Drewing † 1967

Willy II. Jäger † 1968

Franz I. Averhoff † 1969

Egon I. Freiherr Droste zu Senden† 1970

Alfons I. Karrengarn † 1971

Konni I. Förster 1972

Herbert I. Forsthove † 1973

Lutti I. Schwegmann 1974

Heinz II. Kunstleben † 1975

Herbert II. Rosin † 1976

Peter I. Benger † 1977

Pewo II. Gerd Peters 1978

Heinz III. Sasse † 1979

Heinrich IV. Lohmann 1980

Georg I. Berkemeyer 1981

Karl-Heinz I. Wesemann 1982

Friedhelm I. Schetter † 1983

Horst I. Beitelhoff † 1984

Friedel I. Bertelsmeier 1985

Ulrich I. Schröder 1986

Martin I. Sültemeyer 1987

Peter II. Rose 1988

Charly I. Rose 1989

Walter I. Laumann 1990

Wolfgang I. Sudmann 1991

Willi III. Schramm 1992

Elmar I. Schoppmeier 1993

Bodo I. Herzberg 1994

Monika I. Kasimir 1995

72

Hippensenat

Gerrit I. Schumann 1996

Gustel I. Schroer 1997

Peter Paul I. Dreyer 1998

Kajo I. Prof. Dr. Ing. Plassmann 1999

Wilbernd I. Jäger 2000

Horst Herbert I. Camen 2001

Edmund I. Bogusz 2002

Peter III. Sechelmann 2003

Rudolf I. Butzkies 2004

Wilfried I. Bradtke † 2005

Kalli I. Hinkelmann † 2006

Klaus II. Masiak 2007

Kurt I. Bradtke 2008

Reinhard I. Hinkelmann 2009

Andreas I. Schwegmann 2010

Wilbert I. Brodrecht 2011

Willi III. Schramm 2012

Wolfgang II. Möllers 2013

Olaf I. Schulte 2014

Elli I. Brodrecht 2015

Frank I. Krause 2016

73


Jugendhippenmajore

Jugendhippenmajore

Markus I. Rosin 1976

Wolfgang I. Benger 1977

Carsten I. Camen 1978

Dirk I. Mentrup 1979

Bernd I. Stöppler 1980

Andre I. Feldmann 1981

Ludwig I. Schwegmann 1982

Constantin I. Schetter 1983- 1985

Ralf I. Hinkelmann 1986

Thorsten I. Sültemeyer 1987

Daniell. Rosin 1988

Timo I. Altenkämper 1989

Sven I. Laumann 1990

Alexander I. Schramm 1991- 1992

Peter I. PiepeI 1993

Carsten II. Gerlach 1994

Sascha I. Schapmann 1995

Florian I. Sültemeyer 1996

Tönne I. Riesenback 1997

Sebastian I. Terbille 1998

Sven II. Schapmann 1999

Steffen I. Hinkelmann 2000

Mare I. Schaefers 2001

Markus II. Lange 2002

Cornelius I. Harnsen 2003

Dominik I. Bellmann 2004

Stefan I. Karrengarn 2005

Justus I. Wortmann 2006

Daniel II. Schröder 2007

Aljoscha I. Oberhaus 2008

Niklas I. Fischer 2009

Steffen II. Steinbrede 2010

Antonius I. Hülk 2011

74

Nick I. Wellpott 2012

Marissa I. Schulte 2013

Patrick I. Breuer 2014

Michelle I. Bohmann 2015

Julia I. Krause 2016

Tapezierungen - Putze - Fassadengestaltung

02 51- 96 19 88 05

www.malermeister-ms.de

Anstriche - Wärmedämmung - Bodenbeläge

75


Rückblick Frank I.

www.stadtwerke-muenster.de

„Der Wigbold brennt.“

Ja das war in dieser Session oftmals der Fall. Und dieses Brennen für den

Karneval haben meine Adjutanten und ich auch nach Münster und in die

umliegenden Gemeinden bringen können und somit bewiesen, dass Wolbeck die

Hochburg der fünften Jahreszeit ist.

Von Anfang an war es uns ein Bedürfnis, locker

aber traditionell mit unseren Ämtern umzugehen.

Einen Stadtprinz mit allen Ehren aber mit Hilfe eines

Melkschemels und seinem Wolbecker Spitznamen

(Natze) zu begrüßen, gehört bei uns dazu. Bestehende

Beziehungen und neue Freundschaften zu angrenzenden

Karnevalsgesellschaften haben wir gepflegt und vertieft.

Ein Resultat hieraus war ein besonderes Geschenk der

AKG Emmerbachgeister und der amtierenden Lady

Karneval Lisa I. Bei einem Auftritt am Galaabend der

AKG erhielten wir einen tierischen Zuwachs für unsere

Gemeinde. Einen kleinen Ziegenbock, der mittlerweile seit

dem 11.09.2016 in Wolbeck lebt und offiziell eingebürgert

worden ist. Mit diesem Maskottchen werden wir sicherlich auch kommende AKG-

Umzüge begleiten. Ob große oder kleine Veranstaltungen, für Jung oder Alt, es gab

so viele schöne Momente die mir gezeigt haben, dass man ganz viele Menschen

mit einem einzigen Thema verbinden kann. Und wenn es nur für ein paar Stunden

ist. Lachen, Freude, Spaß und sich selber nicht zu ernst nehmen, das gehört zum

Karneval dazu und macht vieles leichter.

Liebe Freunde des Karnevals, vielen Dank, dass ich für eine Session Euer

Hippenmajor sein durfte. Es war mir eine große Freude und eine Pflicht, die ich

gern erfüllt habe. Allen, die mitgewirkt haben, hinter

und vor den Kulissen, gilt mein besonderer Dank.

Denn als Hippenmajor ist man nur so gut, wie das

Team, das einen durch die Session begleitet. Vor

Euch ziehe ich meinen Zylinder. Danke ZiBoMo,

danke Wolbeck. Unserem neuen närrischen Oberhaupt

Beate I. und ihren Adjutanten Martin und Olaf, sowie der

Jugendhippenmajorin Kristin I. und ihrem Adjutanten

Falk wünsche ich eine tolle Session 2016/2017 und

tatkräftige Unterstützung, so wie ich sie erfahren habe.

Danke Julia, Max und Maximilian, Weste, Kalle, Moni,

Anja und ganz besonders Nicole.

Es war super.

Kombinieren Sie jetzt Ihr optimales

Stromprodukt und nutzen Sie Ihren

Sparvorteil! Auch für Erdgas.

Jetzt unter www.stromzumselberbauen.de

Ihre persönliche Ersparnis berechnen!

Hipp Hipp Meck Meck, bleibt schön bunt.

Euer Frank I.

76

77


78

79


Nachruf Kalli Hinkelmann

Am 8. November 2015 verstarb nach schwerer Krankheit unser Hippenmajor von

2006, Kalli I. Hinkelmann. Seit seiner Kindheit war er Mitglied der ZiBoMo und

agierte als Ehrengardist. Auch in seiner Rolle als Förderer und Gönner bedeutet

der Tod Kalli Hinkelmanns einen unersetzlichen Verlust für unsere Gesellschaft.

Bereits im Alter von elf Jahren fuhr Kalli mit dem Hippenmajor Pewo I. am

Ziegenbocksmontag auf dem Pferdegespann seiner Eltern durch den Ort. Hinten

auf dem Wagen stand Pewo im vollen Ornat. Hinter dem Wagen liefen die

Kinder mit den selbsthergestellten Ziegenbocksstecken. Für seine Unterstützung

erhielt Kalli bereits in den Jahren 1958 und 59 von Pewo einen Orden. Es waren

offensichtlich die ersten ZiBoMo-Orden aus seinem kleinen Privatmuseum in der

Drostenhofstraße.

Ein ganz persönlicher

Höhepunkt in seiner ZiBoMo-

Laufbahn war das Jahr

2006. Nach mehrfachen

Gesprächen - in erster

Linie mit Vorstandsmitglied

und Hippenmajor 2005,

Wilfried Bradtke, – stellte

sich Kalli für die Wahl zum

Hippenmajor zur Verfügung.

Er wurde dann auf der

Mitgliederversammlung im

Mai 2005 gewählt. Zu seinen

Adjutanten wählte er seine

Freunde aus dem Kegelclub,

Richard Natrup und Reinhard

Lübbeke, beide langjährige

ZiBoMo-Mitarbeiter in

Vorstand und Garde. Kalli

war seit der Gründung der

ZiBoMo-Garde Mitglied. Zu

diesem Zeitpunkt – 1964 -

war er 17 Jahre alt. Kalli war

damit auch dienstältester

Gardist. Natürliche gehörte

Kalli auch dem Förderverein

ZiBoMo-Museum an. Wir

vermissen Kalli Hinkelmann

sehr und werden ihm stets

ein ehrendes Andenken

bewahren.

80

Markisen-Röwekamp

ANPASSUNGSKÜNSTLER

TRAUM - TERRASSEN

BEDIENKOMFORT

TERRASSENGENUSS

ü Wintergartenbeschattung

ü Insektenschutzsysteme

ü Rollladenreparaturen

ü Terrassendächer

ü Glasoasen

ü Antriebe

ü Markisen

ü Plissee

ü Rollo

Terrassenvergnügen bis

weit in den Herbst hinein –

mit den Terrassendächer

von Markisen-Röwekamp

sind Sie bestens geschützt

vor Wind und Wetter.

Setzen Sie auf unsere über 20-Jährige Handwerkserfahrung als Experten

02506 – 306 1948

www.markisen-roewekamp.eu

81

wir stellen alles in den schatten....


Aufnahmeantrag

Hiermit beantrage ich ab _______________ meine Aufnahme in die

Karnevalsgesellschaft ZiBoMo Wolbeck e.V.

Erwachsener (18,00€) Familienbeitrag (25,00 €)

Name, Vorname:

Anschrift:

Wenn aus gemeinsamen Momenten

besondere werden.

PLZ Ort:

Geburtstag:

Email:

SEPA-Lastschriftmandat

ZiBoMo Gesellschaft Wolbeck e.V. Neustraße 15, 48167 Münster-Wolbeck

Gläubiger-ID: DE51 ZIB 000 002 734 64

Mandatsreferenz: ___________________ (wird von Verein nachgetragen)

Hiermit ermächtige ich die KG ZiBoMo Wolbeck e.V. Zahlungen von meinem Konto mittels

Lastschrift einzuziehen. Zuglich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der ZiBoMo auf mein

Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Die Einzugsermächtigung erlischt automatisch mit

dem Austritt aus der KG ZiBoMo e.V.

Konto-Nummer:______________________ Bankleitzahl: _______________________________

Kreditinstitut:________________________ BIC-Nummer: ______________________________

IBAN-Nummer: ________________________________________________________________

Wenn mein Konto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden

Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung.

Ort, Datum _____________________________

Datenschutz

Mit der Speicherung, Übermittlung und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten für

Vereinszwecke gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) bin ich

einverstanden. Ich habe jederzeit die Möglichkeit, vom Verein Auskunft über diese Daten von

mir zu erhalten. Meine Daten werden nach meinem Austritt aus dem Verein gelöscht.

Ort, Datum____________________________

82

_______________________________________________________

(Unterschrift mit vollem Namen)

(Bei Minderjährigen mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten)

Wenn aus Bier Bitburger wird.

www.bitburger.de

83


Galasitzung 2016

Hippenmajor Frank I. Krause,

seine Adjutanten Horst-Karl

Beitelhoff und Andreas Westenberg,

Jugendhippenmajorin Julia I. und deren

Gefolge haben ein tolles Gefühl für

Partylaune. Wo sie sind ist vorn. Wer nicht

mitmacht ist selber schuld, und Singen

können sie auch noch. Der Wigbold

brennt mit Luftgitarre! Das Programm,

das Geschäftsführer Michael Breuer

zusammengestellt hatte, traf den Nerv des

Publikums.

Dirk Elfgen nahm die Anwesenden geschmeidig mit

in die Partystimmung. Das Tanzcorps Bechem warf

seine Mariechen bis

an die Zeltdecke.

Die akrobatische

Choreografie

der Rheinischen

Tanztruppe ließ

manchen Zuschauer

vor Ehrfurcht erstarren. Die Teens, die Blau-Gelben

und das Männerballett XXL-fen präsentierten

ihre fantastischen Showtänze, bis schließlich

die Kölsche Coverband den Abend mit Schwung

ausklingen

ließ. Das fantastische Publikum hatte dieses

Jahr vom ersten Moment an Lust zu feiern.

Mit dem Stadtprinzen Bernard I. und dem

Jugendprinzenpaar Jule I. und Leon I. wurde

ausgelassen gesungen und getanzt. Ein

rundum gelungener Abend, herzlichen Dank

an alle Aktiven!

Die ZiBoMo-

Gala präsentiert

ortsbekannte und

überregionale

Künstler, sie ist ein Gemisch aus Ornat und liebevoll

gestalteten Kostümen im Publikum sowie auf der

Bühne. Sie ist schon immer eins gewesen, das

Aushängeschild der Gesellschaft.

84

85


Ziegenbocksmontag 1962

Ziegenbocksmontag oder kurz ZiBoMo, das sagt ja schon vom Namen her aus,

dass der ZiBoMo an einem Montag stattfindet. Immer?? Eigentlich muss diese

Frage mit Ja beantwortet werden.

HIPP-HIPP!

MECK-MECK!

Am 17. Februar 1962 hat sich eine

der größten Flutkatastrophen der

deutschen Geschichte ereignet. An

der gesamten Nordseeküste sowie

besonders auch an den Unterläufen

der Flüsse Elbe und Weser erreichten

die Wasserstände zuvor noch

nicht gemessene Höhen. Aufgrund

zahlloser Deichbrüche in Folge

des von Windgeschwindigkeiten in

Orkanstärke in die Deutsche Bucht

gedrückten und extrem stark angestiegenen Wassers war die Küstenregion von

den schwersten Überschwemmungen betroffen, bei denen fast 350 Menschen

ums Leben kamen.

Zum Gedenken der Flutopfer fanden sich nach offiziellen Schätzungen über

150.000 Menschen am 26. Februar 1962 auf dem Hamburger Rathausmarkt und

darüber hinaus bis zur Petrikirche und zur kleinen Alster zu einer großen Trauerfeier

ein. Bundespräsident Heinrich

Lübke und weitere Vertreter

des Bundes und der Länder

bekundeten ihre Anteilnahme.

In einer Rede gedachte der

damalige Erste Bürgermeister

Paul Nevermann der Toten

und dankte den Helfern. Für

eine Schweigeminute ruhte

jeglicher Verkehr im westlichen

Norddeutschland.

Diese Trauerfeier hatte

auch Auswirkungen auf den

Wolbecker ZiBoMo. Die Verantwortlichen entschieden sich damals, den am 26.

Februar1962 geplanten Umzug vom Montag auf den darauffolgenden Dienstag

zu verlegen. Somit fand vor 55 Jahren einmalig in der Geschichte der ZiBoMo der

Ziegenbocksmontagsumzug nicht an einem Montag, sondern an einem Dienstag

statt. Nun mal Hand aufs Herz: Hätten Sie es gewusst?

Foto: Colourbox.de

Wir wünschen der KG ZiBoMo

eine fröhliche Session!

Hipp-Hipp! Meck-Meck! Was, wann, wo … Prinzengarden, Fastnachtsbälle, Rosenmontagsumzüge.

Bühnen und Veranstaltungen. Alle Termine aktuell. Nichts mehr

verpassen. Informieren Sie sich rund um die Uhr über diese und weitere Themen.

86

www.wn.de/karneval

87


Unsere Tanzgruppen

Unsere Tanzgruppen

Marschblockformation der ZiBoMo-Tanzgruppen

In der Session 2016/17 tanzen bei der KG ZiBoMo 54 Mädchen und junge Frauen.

In vier altersorientierten Gruppen, den Little Sunshines, Teens, Blau-Gelb und den

Tanzmariechen wird das ganze Jahr hindurch zwei Mal wöchentlich trainiert und

jeweils ein neuer Show- und Gardetanz einstudiert.

Auch in diesem Jahr werden wir unseren auf nahen und fernen Bühnen sehr beliebten

Marschblock präsentieren. Dieses einmalige, rund neunminütige Medley, das sich

aus den aktuellen Gardetänzen der Gruppen zusammensetzt, haben wir nunmehr im

zwölften Jahr in unserem umfangreichen Programm.

Unsere vier geschulten Trainerinnen, Marlies Forst, Nicole Kuhlenkötter, Lara Scheel

und Anjela Schulz bilden mit elf erfahrenen Betreuerinnen (Silvia Baalmann, Brigitte

Hinkelmann, Antje Keller, Melly Krausa, Steffi Kühnel, Svenja Kühnel, Susi Möllers,

Simone Silkeit, Monika Westenberg, Eva Wulfers und Christa Ebermann) ein gut

eingespieltes Team, das auch gruppenübergreifend das ganze Jahr hindurch im

Einsatz ist.

Eine farbenfrohe und spaßige Session 2016/2017 wünschen die ZiBoMo-

Tanzgruppen allen Karnevalisten, und besonders der Hippenmajorin Beate I. Fischer

mit Ihren Adjutanten, Olaf Schulte und Martin Nieße, sowie der Jugendhippenmajorin

Kristin Steinbrede mit ihrem Adjutanten Falk Westenberg.

Ein besonders lieber Gruß geht ebenso an das Stadtjugendprinzenpaar, Lena

Dülberg und Tobias Tarp, sowie an den Stadtprinzen Ingo Veltmann und seine

Adjutanten, Ulf Imort und Frank Hoffmann.

88

89


Tanzgruppe Blau-Gelb

Mit der höchsten Mitgliederzahl startet die

Tanzgruppe Blau-Gelb in diesem Jahr.

Sage und schreibe 21 Tänzerinnen im Alter

zwischen 15 und 24 Jahren tanzen in

der Gruppe Blau-Gelb. Ihre meist schon

jahrelange Tanzerfahrung werden sie dem

Publikum, gepaart mit Ausstrahlung und

Akrobatik, in ihren neuen Garde- und

Showtänzen präsentieren.

Trainieret wird die Gruppe Blau Gelb

von unserer erfahrenen Trainerin Nicole

Kuhlenkötter.

Freuen sie darauf, wenn es heißt:

„Ein Entlein im Schatten der Schwäne“

NEU: Jetzt Bonuspunkte

sammeln und profitieren!

Nähere Informationen

bei uns in der Apotheke.

Inh. Alexandra Hochstein

Fachapothekerin für Offizinpharmazie,

Ernährungsberatung,

Naturheilverfahren & Homöpathie

Münsterstr. 9 • 48167 Münster-Wolbeck

Tel.: 0 25 06 - 93 17 - 11

Fax: 0 25 06 - 93 17 - 12

www.engel-apotheke.de

info@engel-apotheke.de

Tänzerinnen der Gruppe Blau-Gelb sind:

Alina Baalmann, Marie Nicole Bautz, Lene Böckelmann, Jane Böckmann, Michelle

Bohmann, Sarah Breuer, Tessa Hamsen, Antje Haverkamp, Alina Hinkelmann,

Romina Horn, Melina Keller, Nadine Kramer, Lena Markfort, Isabel Marxcors, Sarah

Mersmann, Tabea Moschner, Delitsa Ruppel, Marissa Schulte, Hanna Storm, Celine

Stücker und Julia Welling.

Betreuerinnen dieser Gruppe sind Brigitte Hinkelmann, Susi Möller, Melly Krausa und

Christa Ebermann.

90

91


Sommerfest der Tanzgruppen

Ein wunderschönes Sommerfest erlebten alle Mitglieder der ZiBoMo-Tanzgruppen

im Juni. Bei herrlichstem Sonnenschein starteten gut 50 Teilnehmer am Marktplatz

Wolbeck zu einer kleinen Fahrradrallye, bei der in den Pausen Wett- und

Geschicklichkeitsspiele stattfanden.

Der letzte und längste Streckenabschnitt führte dann zum

Hof Kuhlenkötter, auf dem das eigentliche Fest starten

konnte. Das Orga-Team mit Nicole Kuhlenkötter, Melly

Krausa und Anjela Schulz hatten ganze Arbeit geleistet und

alles wunderschön hergerichtet.

Das besondere Highlight war ein 5 mal 5 Meter großer Pool, der aus Strohballen

und Folie selbst gebaut worden war. Schon vor Tagen war dieser mit Wasser gefüllt

worden, so dass es sich bei den hohen Temperaturen bereits gut erwärmt hatte.

Besonders die Little Sunshines hüpften gleich in ihre Badesachen und dann in den

Pool. Für die Gruppen Teens und Blau-Gelb schien das Slackline-Balancierseil,

das zwischen zwei dicken Bäumen gespannt war, etwas interessanter. Doch

auch der Pool zog sie immer wieder an. So trug auch das Hineinschubsen der

Jugendbeauftragten Christa Ebermann zur allgemeinen Erheiterung bei.

Wenn die eifrigen Plantscherinnen nicht durch den Grillwürstchengeruch Hunger

bekommen hätten, wären sie sicher bis zum Ende der Feier im Wasser geblieben.

Doch zum Essen wurde der Pool geschlossen. Alle genossen die Grillwürstchen mit

Brötchen und vom Team zubereitete Salate. Dabei wurde natürlich auch eifrig der

Smalltalk gepflegt. Denn genau das war der Grundgedanke dieses Sommerfestes.

Alle Gruppen, mit den neuen Tänzerinnen, denen, welche die Gruppe gewechselt

haben und auch mit denen, die die Tanzgruppen verlassen haben, sollten ausgiebig

miteinander reden, toben und Spaß haben.

Dieser Wunsch ist am Samstag zu 100 Prozent aufgegangen und schreit nach

Wiederholung. Der Dank gilt dem Orga-Team, allen Helfern und allen Teilnehmern,

die diese Feier zu einem so schönen Erlebnis machten.

92

93


Tanzgruppe Teens

In unserer Tanzgruppe „Teens“ tanzen

voller Leidenschaft 16 Mädchen im

Alter zwischen 11 und 14 Jahren.

Ihre Trainerin Lara Scheel trainiert

mit ihnen zweimal wöchentlich

und studiert hierbei jeweils einen

neuen Garde- und einen neuen

Showtanz ein, mit denen sie das

Publikum mitreißen wollen und

werden.

Passend zu ihrer Generation

werden sie uns mit ihrem

Showtanz in die Welt der

Computerspiele führen, wenn es

heißt:

„The World of Super Mario“

Bei den Teens tanzen:

Sonja Baalmann, Johanna Beitelhoff, Luise Burkötter, Christin Freisfeld, Carina

Hamsen, Gesa Hoffmann, Leonie Jaspers, Lara Kohlmann, Leandra Laumann,

Anna Pauls, Emily Pieper, Pia Pollmeier, Laura Schumann, Kristin Steinbrede,

Lara Vohs, Rieke Westenberg.

Betreut werden die Teens von Silvia Baalmann, Antje Keller und Steffi Kühnel

96

97


Tanzgruppe Little Sunshines

Zusammen sind wir 17 tanzfreudige

Mädchen im Alter zwischen sechs

und zehn Jahren und bilden die

Tanzgruppe Little Sunshines.

Wir freuen uns schon riesig

auf die Session 2016/17 und

können es kaum abwarten,

bis wir unsere neuen

Tänze zeigen können.

Wir sind die Little Sunshines: Christin Beitelhoff, Ania Brüggemann, Mila Freese,

Miriam Glahn, Lisa Marie Hemmerich, Emilia Hohenkirch, Justina Laumann,

Mareen Laumann, Finja Loose, Lena Schumann, Finya Silkeit, Pia Stapel, Leonie

Stümper, Luisa Stümper, Leonie Wernke, Lotta Weinert und Lena Wolbeck

Der Showtanz der Little Sunshines „Tabaluga... Eine Freundschaft fürs Leben“

98

Janusz Foit

Unabhängiger Sachverständiger

für Immobilienbewertung

Tel.:02535-7339044

Mob.:0172-5101176

www.foit-immobilien.de

Vermietung . Verkauf . Energieausweis

Finanzierung . Immobilienbewertung

SPRECHEN SIE

UNS AN!

Unsere Trainerin

Anjela Schulz

hat mit uns

einen neuen

Gardetanz, so

wie einen neuen

und witzigen

Showtanz

einstudiert.

Svenja Kühnel,

Simone Silkeit

und Monika

Westenberg

betreuen

unsere kleinen

Sonnenscheine.

99


Unsere Tanzmariechen

Im vergangenen Jahr ganz neu und dann voll durchgestartet sind unsere

Tanzmariechen.

Michelle Bohmann, Nadine Kramer und Tabea Moschner haben mit ihrer Trainerin

Marlies Forst für die Session 2016/17 einen tollen Gardetanz vorbereitet und freuen

sich darauf, ihn dem Publikum zu zeigen. Auch begleiten sie unsere Hippenmajorin,

den Vorstand und die Garde zu deren Auftritten.

Der Gardetanz der

Tanzmariechen gehört

selbstverständlich auch

zur Marschblockformation

der KG ZiBoMo. Neben

dem anspruchsvollen

Gardetanz engagieren

sich Michelle, Tabea

und Nadine auch in der

Showtanzformation der

Gruppe Blau-Gelb.

Wach- und Schließgesellschaft Münster

Farbstellung Original-Logo

Blau: HKS 42

Gelb: HKS 3

hausfreunde design | 14.11. 2011

Wach- und Schließgesellschaft Münster

Farbstellung Original-Logo

Blau: HKS 42

Gelb: HKS 3

hausfreunde design | 14.11. 2011

seit

1905

Betreut werden die

Tanzmariechen von Eva

Wulfers.

100

101


KLOSTERMANN

M Ü N S T E R S T R A S S E 2 5

48167 MÜNSTER-WOLBECK

TEL. 02506 / 2234

FAX 02506 / 6034

info@hotel-klostermann

102

www.hotel-klostermann.de

Salon Wellering-Patotzka

Bahnhofstraße 11

48324 Sendenhorst-Albersloh

Telefon: 02535 81 72

Richter GmbH & Co

Agrarservice Kg

Landwirtschaftliches Lohnunternehmen

Tel.: 02506 - 85 711 . www.agrarservice-richter.de

HOTEL GARNI

Tanzgruppen Trainingslager

Alle Jahre wieder …. und fast so schön, wie

Weihnachten, fand unser Trainingslager 2016

statt. Am Freitag, 2. September, machte sich ein

vollgepackter und vollbesetzter Bus gegen 16

Uhr in Richtung Jugendherberge Koppelschleuse

in Meppen auf den Weg. Kurz vor der Abfahrt

gaben die designierte Hippenmajorin Beate

I. Fischer und ihre Adjutanten, Olaf Schulte

sowie Martin Nieße, die besten Wünsche

und ein kleines großes Fresspaket für die

trainingsfreie Zeit mit auf den Weg. Die

designierte Jugendhippenmajorin Kristin Steinbrede war ebenfalls am Bus, da sie

als Tänzerin der Gruppe Teens selbstverständlich am Trainingslager teilnahm.

Ebenso wünschte Torsten Laumann als Präsident der KG ZiBoMo viel Spaß

und vor allem eine Rückkehr ohne

Verletzungen. Bereits am Mittwoch und

Donnerstag waren fünf Damen aus

dem Trainer- und Betreuerteam nach

Meppen gereist, um schon einmal einen

großen Teil der noch zu leistenden

Näharbeiten an den Showkostümen

anzugehen. Als am Freitag der Bus die

Jugendherberge erreichte packten alle

mit an, bis auch das letzte Gepäckstück

in den Zimmern war. Danach konnten

alle direkt zum Abendessen gehen und

später starteten auch schon die ersten Trainingseinheiten. Nach einer kurzen

Nacht begann der Samstagmorgen mit einem ausgewogenen, leckeren Frühstück.

Gut gestärkt begann der Trainingsmarathon mit einem gemeinsamen Aufwärmund

Dehnprogramm, um anschließend die gruppeninternen Trainingsstunden

folgen zu lassen. Fünf Nähmaschinen bildeten eine regelrechte Nähstation und

warteten darauf, wieder zum Einsatz zu kommen. Und alle, die nicht an der

Nähmaschine saßen, waren mit Nähnadeln, Heißklebepistole oder sonst etwas

im Einsatz. Der Tag wurde mit einem schönen schmackhaften Grillabend und

nettem Beisammensein abgeschlossen. Natürlich waren die Little Sunshines

mit dem Zubettgehen die Ersten und wurden dabei von ihren Trainerinnen und

Betreuerinnen beim Waschen und Zähneputzen unterstützt. Anschließend wurden

sie mit Gutenachtgeschichten und Kuscheleinheiten verwöhnt. Am Sonntag ging

es für alle um 9 Uhr in die letzte Trainingsrunde, bevor zum Abschluss unseres

Karnevals-Trainingsmarathons noch die jeweils neuen Garde- und Showtänze

vorgestellt wurden. Dies sind fast die spannendsten und schönsten Augenblicke

des gesamten Trainingslagers. Wir hoffen, dass Sie sich die Gelegenheit

nicht entgehen lassen, um auch dieses tolle Ergebnis, sprich die wirklich

anspruchsvollen Tänze in der Session 2016/2017 zu sehen.

103


Tanzgruppenvorstellung 2015

Tanzgruppenvorstellung 2015

Vor genau 666 Zuschauern gaben die Tanzgruppen der KG ZiBoMo im Festzelt an der

Feuerwache einen ersten und grandiosen Vorgeschmack auf die Session 2015/16.

Bereits kurz vor 14 Uhr strömten die

Gäste das Zelt und die wieder einmal

mit sehr gutem Angebot bestückte

Cafeteria, kauften Tombolalose und

sicherten sich einen guten Platz.

Zu den Gästen zählten Mitglieder

und Präsidenten befreundeter

Karnevalsgesellschaften, das

Stadtjugendprinzenpaar mit großem

Anhang der JuPri-Garde und Vertretern

des BMK und WHAP.

Zur Begrüßung der Gäste und Start der

Veranstaltung betraten um 15.11 Uhr Torsten Laumann (Präsident der KG ZiBoMo),

Christa Ebermann (Jugendbeauftragte) und Sascha Schapman, der zusammen mit

Torsten durch das Programm führte, die Bühne. Im ersten Teil der Veranstaltung

stellten die drei Tanzgruppen sowie die Tanzmariechen ihre Gardetänze vor. Die

Kleinsten haben hier den wohl schwersten Stand, das Programm mit ihrem Tanz zu

eröffnen. Doch die sechs Tänzerinnen haben das sehr gut gemeistert und den Weg

für die folgenden Gruppen geebnet.

Die 13 Teens traten gewohnt professionell auf und gaben an die Tanzmariechen weiter.

Diese, Michelle Bohmann, Nadine Kramer und Tabea Moschner waren in diesem

Jahr besonders aufgeregt. Das lag daran, dass sie zwar alle schon seit vielen Jahren

bei den ZiBoMo-Tanzgruppen tanzen, jedoch in diesem

Jahr erstmalig in der Formation als Tanzmariechen.

Schnell war klar, dass ihre Aufregung völlig überflüssig

war. Sie glänzten mit einem hochkarätigen Gardetanz,

der die Zuschauer mehrfach zu Szenenapplaus animierte.

Die Gruppe Blau-Gelb beendete mit ihrem schwungvollen

Gardetanz gekonnt den ersten Teil der Vorführung.

In der Pause konnten der Hippenmajor in Wartestellung

Frank Krause, so wie seine Tochter Julia als kommende

Jugendhippenmajorin schon einmal proben, wie es

sein wird, vor vielen Leuten das Wort zu ergreifen.

Anschließend kamen noch die JuPri-Garde mit ihrem

ebenfalls in Lauerstellung stehenden Stadtjugendprinzenpaar Jule Schmitz und Leon

Leifken sowie die Vertreter des BMK zu Wort.

Nöten.

Sobald sich die ersten Tänzerinnen zum Einmarsch aufstellten war allen Gästen

klar, dass sich das Warten gelohnt hatte.

Wieder begannen die Little Sunshines.

Sie sahen in ihren Kostümen als Aladin

und Jasmin ganz entzückend aus und

tanzten auch so zu ihrem Titel „Aladin und

das Geheimnis der Wunderlampe“. Ein

schwungvoller Tanz mit Hebefiguren und

einer überdimensionalen Wunderlampe,

mit dem die Little Sunshines die

Zuschauer um ihre kleinen Finger

wickelten. Torsten Laumann sagte als

nächstes die Teens an und verglich die

Geschichte des Tanzes hierbei mit dem

bekannten Film 101 Dalmatiner. Nur, dass es die pelzverliebte Cruella in diesem Fall

auf die Katzenfelle abgesehen hatte. In tollen Kostümen und Make-up brillierten die

Teens mit ihrem hochkarätigen kraftvollen Showtanz „Kampf der Katzen um den Pelz,

mein Fell gehört mir“. Die Gruppe Blau-

Gelb setzte den goldenen Schlusspunkt

mit einem modernen hochkarätigen

Showtanz. 19 mehr oder weniger düstere

Märchengestalten zeigen viel Akrobatik

und eine schöne Choreographie in ihrem

modernen Tanz „Wir erzählen ein anderes

Märchen“.

Nach einem bunten Finale, zu dem auch

das Trainerinnen- und Betreuerinnenteam

auf die Bühne gebeten wurde, endete

ein wunderschöner unterhaltsamer

Nachmittag. Ein kaum enden wollender Applaus zeigte uns, dass die Trainerinnen,

ihre Tänzerinnen und die Betreuerinnen wieder gute Arbeit geleistet haben. Die

Gäste und Veranstalter waren rundum zufrieden, so dass hier nur noch der Dank an

alle Helfer im Vorder- und Hintergrund das Schlusswort bilden konnte.

Da das Trainerinnen- und Betreuerinnenteam nun 50 Gardetänzerinnen in 50

Showtänzerinnen verwandeln musste, war eine etwas ausgedehnte Pause von

104

105


Tanzgruppen Kaderschmiede

106

107


Tanzmäuse

Seit vielen Jahren freuen sich die

Tanzgruppen der KG ZiBoMo über

großen Zuspruch und Anfragen

interessierter Tänzerinnen aus

Münster und Umland.

Das Wort „Nachwuchssorgen“ ist für

das Team

um die Tanzgruppen nahezu ein Fremdwort. Dennoch

wird Einiges mit und für den Nachwuchs getan.

Bereits 2008 wurde eine Schnuppergruppe gegründet,

in der sechs- bis achtjährige Kinder spielerisch an

den karnevalistischen Tanz herangeführt werden. Die

„Tanzmäuse“ üben einmal in der Woche und werden

behutsam an Radschlag, Spagat, Standspagat

oder Froschsprung herangeführt. Ebenso wird das

Taktgefühl sensibilisiert, und

es werden ein paar einfache

Schrittfolgen ausprobiert.

Antje Haverkamp, Romina Horn und Sarah Breuer,

allesamt langjährige Tänzerinnen bei der Gruppe Blau-

Gelb leiten die zehn Mädchen bei den Tanzmäusen. Diese

Gruppe ist ebenfalls schon so beliebt, dass eine Warteliste

geführt werden muss, was aber niemanden davon

abhalten sollte, sich, bzw. sein Kind hierfür anzumelden.

Die Einrichtung einer Tanzmäusegruppe bringt nicht

nur uns den Vorteil zu sehen, ob Talente da sind oder

heranwachsen. Vor allem können auch die Mädchen

ausprobieren und herausfinden, ob ihnen das Tanzen und

diese Sportart gefällt. Wie gesagt: „Schnuppern“.

…auch wir führen die Haupt- incl. "Abgasuntersuchung“

sowie Änderungsabnahmen

(z.B. Felgen, Fahrwerk) an Ihrem Fahrzeug durch.

GTÜ-Prüfstelle in Münster-Wolbeck

Münsterstraße 77 · 48167 Münter

Fon: 02506/303281 · www.sv-haves.de

108

109


Stadtjugendprinzenpaar 2017

„Wir wollen nicht nur Jugendliche, sondern besonders auch Kinder und deren Eltern

für den Karneval begeistern und motivieren, die närrischen Veranstaltungen zu

besuchen“, sind sich Lena Dülberg und Tobias Tarp einig.

Als Stadtjugendprinzenpaar der Session 2016/2017 dürfte ihnen das nicht allzu

schwerfallen, sind beide doch echte Sympathieträger. „Den Karneval gestalten

ist unser Ziel, aber nur gemeinsam erreichen wir viel“ lautet ihr vielsagendes

Motto für die fünfte Jahreszeit. Soviel Engagement beim Nachwuchs kommt nicht

von ungefähr. Lena stammt aus einer Familie, in der das Narrenblut über viele

Generationen weitervererbt wurde.

Bevor die 15-Jährige laufen konnte, beherrschte sie offenbar bereits erste

Tanzschritte – sieben Jahre tanzte sie bei der KG Freudenthal, dann wechselte

sie ins 1. Münsterische Amazonentanzkorps der KG Schloßgeister, wo sie seit fünf

Jahren aktiv ist. Ganz „nebenbei“ trainiert sie außerdem die Minis. „Ich kann nun

mal nicht stillsitzen“, schmunzelt Lena über sich selbst. Viermal trainiert sie pro

Woche, und zuhause wird dann noch weiter geprobt. Tanzen sei ein Vollzeitjob,

da bleibe auch keine Zeit für andere Hobbys, betont die Schülerin des Hittorf-

Gymnasiums. Zwischendurch lernt Lena allerdings noch – das Abi ist ihr Ziel.

„danach will ich erstmal reisen und anschließend eventuell studieren“, hat sie schon

recht genaue Vorstellungen. Nägel mit Köpfen macht auch ihr Prinz gerne: Tobias

absolviert zurzeit eine Ausbildung zum Gärtner mit Fachrichtung Garten- und

Landschaftsbau bei Martin Welling in Kinderhaus.

Der 16-Jährige ist närrisch ebenfalls vorbelastet – sein Stiefvater Roland Grünagel

ist Präsident der KIG Sprakel und war dort auch schon Prinz Karneval. Bereits als

Kind war für Tobias Tarp der Sprakeler Umzug das absolute Sessions-Highlight.

„Mit der ganzen Familie ging´s dann immer zum Zug, und noch heute feiern wir alle

ausgelassen Karneval“, freut sich Tobias auf die Session. Das Tanzen ist bei ihm

nicht so der Favorit wie bei seiner Prinzessin, und deshalb spielt Tobias in seiner

Freizeit lieber Fußball in der A-Jugend des SC Sprakel. Ganz besonders „freuen“

sich die Autofahrer, wenn sie ihn sehen. Tobias´ heimlich Liebe gilt nämlich dem

Treckerfahren… „ich hab´ schon als Kind immer mit auf dem Trecker gesessen

und konnte es gar nicht abwarten, bis ich endlich den Führerschein dafür machen

durfte“, gerät der Stadtjugendprinz direkt ins Schwärmen.

Doch jetzt richtet sich das

Hauptaugenmerk der beiden jecken

Nachwuchsoberhäupter ganz auf den

Karneval. „Mit der Jugendprinzengarde und

den Münsteranern wollen wir gemeinsam

die fünfte Jahreszeit feiern, Party

machen, alle Fünfe gerade sein

lassen und einfach eine gute

Zeit zusammen haben“, strahlen

beide voller Vorfreude um die

Wette. (Wolfram Linke)

/// UNSERE ANGEBOTE

Junge Pfl ege

Kurzzeitpfl ege

Tagespfl ege

/// KONTAKT Achatius-Haus

Münsterstraße 24b

48167 Münster

Achatius-Haus

Münsterstraße 24b

48167 Münster

DAS WOLBECKER

SERVICE-PAKET –

Kurze Wege, Zeit für Pfl ege!

Unsere Angebote:

Junge Pfl ege

Kurzzeitpfl ege

Tagespfl ege

Seniorenpfl ege

Servicewohnen

Ambulante Pfl ege

Seniorenpfl ege

Servicewohnen

Ambulante Pfl ege

Die Ordensgemeinschaft

der Alexianerbrüder

kümmert sich seit mehr

als 800 Jahren um bedürftige

Menschen.

Tel.: (02506) 304 626 500

www.alexianer-muenster.de

110

111


Ausblick Session 2017

Ausblick Session 2017

Zickensitzung mit Ei und Speck

Damen zuerst: Auch im Jahr 2017 verspricht das Programm

der Damensitzung wieder ein Knaller zu werden. Das

Travestie Duo Ham & Egg glänzen mit einem Mix aus

Klamauk und Chanson... in pompösen, völlig überdrehten

Kostümen... Ham & Egg sind einfach die schrillsten

Beamten, die

Deutschland je

gesehen hat. Das

Tanzcorps Bechen

hat zugesagt und zeigt seine spektakulären

akrobatischen Tanzeinlagen nebst Höhenflug

der Damen bis zum Zeltdach. DJ Ötzi-Double

Klaus und Sabine Hollefeld als Emma aus

Emsdetten sind weiter Höhepunkte im

bunten Programm, in dem auch die ZiBoMo-

Tanzgruppen und das Männerballett XXL-fen

nicht fehlen.

Hippenball im Ziegenstall - gleich zum Auftakt

des ZiBoMo-Wochenendes gibt es reichlich

auf die Ohren und auch was auf die Augen.

Am Freitag startet Achim Petry mit Band.

Achim Petry ist „Mittendrin“ im Leben und in

der Musik. Er hat mit seinem gleichnamigen

neuen Album seinen ureigenen musikalischen

Weg gefunden. Ihm und seiner Band ist es

gelungen, ein abwechslungsreiches Album zu produzieren, das zudem eine klare

Botschaft verfolgt: „Wo kommst Du her, wo gehst Du hin?

Wo die Landeier herkommen ist gar keine Frage. Ohne

die Harsewinkeler Kult-Kapelle geht gar nichts beim

westfälischen Karneval. Der Auftritt der „Landeier“

am Freitagabend im Festzelt darf mit großer

Vorfreude erwartet werden. Wir brauchen Eier,

Eier und nochmals Eier mit dem „Eigelb to Hell“!

Im Ornat auf den Stühlen zu stehen und lauthals

„Das ganze Scheißhaus steht in Flammen“

mitzugrölen, ist längst gesellschaftsfähig.“ Die

Landeier aus Harsewinkel sind der garantierte

Stimmungs-Kracher. Lassen wir uns in die

Pfanne hauen. Weitere Highlights sind die

Karnevals. Jahr für Jahr begeistert

er das Publikum mit Partystimmung.

Dabei singt er bekannte Hits anderer

Interpreten sowie eigene Songs.

Hier gilt: „Nie mehr ohne Dich!“ Auch

Susanne Bergers, die Silvanas und

nicht zuletzt die Ziegenrocker Bock

auf Rock „CherryT“ machen wieder

unüberhörbar Karneval im Ziegenstall.

Für die Showtanzeinlagen sorgen

de ZiBoMo-Tanzgruppen und das

Männerballett XXL-fen.

ZiBoMo-Tanzgruppen,

das Männerballett

XXL-fen, die

TSV Rheinflotte

Leverkusen e.V. und

natürlich die Silvanas.

Beim Sonntags-

Frühschoppen

treten ausschließlich

Wolbecker Künstler

auf - und natürlich

ein Salzburger

Emigrant. Nikolas

gehört längst zum

festen Bestandteil

des Wolbecker

114

115


Jugendkarneval 2016

ZiBoMo rief, und alle Nachwuchsnarren kamen: Rund 1.600 Jugendliche strömten

zur größten Jugend-Party im Münsterland. Kurz nachdem die „Überreste“ vom

Frühschoppen im Festzelt beseitigt waren, wurde hier noch einmal richtig Gas

gegeben. Die jungen Gäste kamen gut gelaunt und feierwütig zum Festplatz, um

„ihren“ Karneval zu feiern.

Natürlich durfte auch Hippenmajor Frank I. mit seiner Tochter, Jugendhippenmajorin

Julia I., hier nicht fehlen. Nachdem Frank I. sein Sessionslied zum Besten gegeben

hatte, wünschte er allen eine tolle Party und viel Spaß.

Unterstützung hatte das ZiBoMo-Team vor Ort vom „Voll ist out“-Team der Stadt

Münster und vom Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen NRW e.V. sowie

der ZiBoMo-Garde und dem Festausschuss.

Bis Mitternacht wurde dann, zur stimmungsvollen Musik vom WOBA-Team,

ausgelassen gefeiert.

Wir freuen uns schon auf 2017, wenn hier wieder die Party, mit unserem Schlachtruf

Hipp-Hipp Meck-Meck, steigt...

116

117


Bilder fürs Museum

„We need you!“ – oder aber: „Wir brauchen Euch!“

Unter diesem Titel steht eine Bitte, welche die ZiBoMo an alle Wolbecker und

ehemaligen Wolbecker richtet.

Für unser Museum suchen wir alte Fotos und Filme speziell aus den Jahren 1950

bis 1986. Aus den Anfängen der ZiBoMo liegen uns leider nur sehr wenige Bilder

vor. Zur Aufarbeitung der Historie würden wir diese Lücken gerne füllen.

Daher würden wir uns über Fotos und Filme aus alten Zeiten sehr freuen.

Selbstverständlich erhalten Sie Ihre Negative, Dias, Abzüge oder Filme nach einer

Digitalisierung von uns zurück. Auf Wunsch können wir Ihnen auch eine DVD mit

den digitalisierten Vorlagen zur Verfügung stellen.

Pavel Hörgeräte

Warendorferstr. 60 Neustr. 3

48145 Münster 48167 Wolbeck

Tel. 02 51/1 33 23 22 Tel. 0 25 06/3 03 35 71

• Kostenloser Hörtest

• kundenorientierte

Beratung

P Kostenlose

Parkplätze

vor Ort

• optimaler Service

• Qualitätshörgeräte

zum Nulltarif*

* Bei Vorlage einer ohrenärztlichen Verordnung zahlen Sie bei gesetzlicher Krankenkasse

nur 10,­ € gesetzliche Zuzahlung je Hörgerät. Privatpreis 741,50 € je Hörgerät

Zu diesem Zweck möchten wir Sie auffordern, Kontakt zu uns aufzunehmen.

Wilbernd Jäger

Dabeckskamp 12

48167 Münster

02506/307734

0162/2027051

museum@zibomo.de

118

119


Fußgruppe Kegelmäuse

Fußgruppe Kegelmäuse

Seit über 50 Jahren als stetig teilnehmende Fußgruppe im Wolbecker Karneval

freuen wir uns,

unsere Geschichte in diesem Jahr im

aktuellen ZiBoMo-Heft aufs Papier bringen

zu dürfen.

Begonnen hat alles mit der Gründung eines

Kegelclubs im Jahr 1965. Im Teenageralter

gründeten wir, alles Ur-Wolbecker-Mädels,

den Kegelclub „Die lustigen Kegelmäuse“.

Auf der Kegelbahn in der Gaststätte

Sültemeyer, die für uns Montagsnachmittags

- damals noch mit alkoholfreien Getränken -

gebucht war, entstand die Idee, im Wolbecker

Karneval mitzumachen. Schnell war uns

klar, dass wir nicht nur am Straßenrand für

Stimmung sorgen wollten, sondern vielmehr

den ZiBoMo-Umzug als Fußgruppe noch bunter zu gestalten. Das erste Motto war

der „Schulmädchen-Report“, in den 60-iger Jahren ein brisantes und hochaktuelles

Thema. In den Anfängen der Feminismus-Bewegung wollten auch wir - karnevalistisch

- einen Beitrag beisteuern. In den folgenden Jahren wurden unsere Kostüme immer

ideen- und umfangreicher, und oftmals wurden bereits im Herbst diese in vielen

Stunden mit großem Spaß und inzwischen auch „mal“ mit alkoholhaltigen Getränken

in Handarbeit selbst entworfen und

genäht.

Zu den Höhepunkten gehörte 1974

das Fernsehballett mit original

nachgenähten Kostümen, mit denen

wir viel Aufsehen erregten. Später

haben wir unser Motto oft den

jeweiligen Hippenmajoren gewidmet.

z.B. Uli Schröder – Seemänner, Gerrit Schumann – Schwarzwaldmädel, Peter

Sechelmann - der Barbier von Sevilla.

Festzuhalten ist an dieser Stelle, dass sich

mit unseren Kostümteilen mittlerweile so

einige Hauskeller und Dachböden haben

füllen lassen. In der Nachbetrachtung sind

auch die uns passierten Missgeschicke heute

noch für einen Lacher gut:

So fiel ein aufwändig gebautes und

bemaltes Schwarzwaldhaus aufgrund

des Regens im Umzug schon nach 100

Metern in sich zusammen. Unsere gestylten

Lockenperücken hatten sich ebenfalls

bereits vor dem Umzug zu glatten

Fransen verwandelt. Kostüme zerlegten

sich in ihre Einzelteile. Ein für uns

sensationelles und einzigartiges Motto

wurde gleich dreimal im Umzug gezeigt...

und einiges mehr.

Eins ist allerdings nie passiert: Freude,

Spaß und die dazugehörigen Getränke

sind uns bei keinem der inzwischen 52

Umzugsteilnahmen verlorengegangen.

Gerne schlossen sich unserer zehnköpfigen Gruppe auch andere Bekannte und

Freundinnen an, und irgendwann durften

im Zuge der Emanzipation auch Männer

teilnehmen. 2003 waren wir eine Fußgruppe

von über 25 Kegelmäusen. Legendär sind

auch unsere Wagenbauer-Abende, auf

diese Abende schauen wir immer gerne

zurück.

Wer schon mal bei einer Fußgruppe

mitgemacht hat weiß vielleicht, dass die

Vorbereitungstreffen zur schönen Tradition

gehören und genauso wie der eigentliche Tag nicht wegzudenken sind.

Zunächst trafen wir uns bei Schapmann im Kesselhaus, da war es immer sooo...

schön warm, später bei Elbersmann in der Küche und zuletzt bei Guido in der Kiepen-

Tenne, wo uns dann zu späterer Stunde der Hippenmajor mit seinem Gefolge einen

Besuch abstattete. Auf den Verlauf des weiteren Abends brauchen wir nicht näher

eingehen, es war immer partymäßig schön. Wir leben nunmehr - weit weg von unserem

Gründungsalter - auf

jeden Fall die Devise

„Je oller, je doller“.

Und das mit viel

Enthusiasmus und

Freude am Wolbecker

Karneval - gerne

noch viele Jahre als

Fußgruppe!

Eure Kegelmäuse

120

121


Hippenball im Ziegenstall

„Hippenball im Ziegenstall“

„Das große Kostümfest unserer ZiBoMo war einfach nur Granate!“ So treffend gab

Georg Markfort auf der Generalversammlung die einhellige Meinung des Publikums

wieder. Ein besseres Lob als das eines begeisterten Publikums kann es nicht geben.

Der folgende donnernde Applaus der anwesenden Mitglieder bestätigte vollumfänglich

diese Worte.

Anlass zu dieser Reaktion war die Ankündigung des Vorstands, in der neuen Session

erstmalig die allen bekannte „Gala“ nicht mehr am Samstag, sondern am Freitagabend

starten zu lassen. Somit können wir dem Wunsch vieler ZiBoMo-Freunde und

Freundinnen nachkommen die gesamten Festtage etwas zu entzerren, um bei allen

Veranstaltungen den Wünschen unserer Gäste noch mehr gerecht zu werden.

Unter dem Motto „Hippenball im Ziegenstall“ wird das „große Kostümfest der

ZiBoMo“ am Freitag, 17. Februar um 19.30 Uhr seine Premiere feiern. Um den

Spannungsbogen bis dahin aufrecht zu erhalten wollen wir nicht heute schon alles

verraten, was wir an Neuerungen präsentieren.

Da wir jedoch wissen wie tanzbegeistert gerade alle ZiBoMo-Freunde und Freundinnen

sind, sei schon gesagt, dass es eine zweite ebenerdige Bühne in der Mitte des

Festzelts geben wird. Die zweite Bühne kann im Lauf des gesamten Abends immer

wieder von allen gemeinsam zum Tanzen und Feiern „gestürmt“ werden.

„Unser Wunsch ist es, mitten unter allen kunterbunt verkleideten Karnevalsfans

einen Raketenstart in die ZiBoMo-Festtage hinzulegen. Das ist genau unser

Ding“, so die erste Reaktion unserer Hippenmajorin Beate Fischer und unserer

Jugendhippenmajorin Kirstin Steinbrede.

Das passende Programm werden dazu die eigenen weit über Münsters Grenzen

beliebten Tanzgruppen, die „ortsnahen“ Gesangskünstlerinnen und Künstler und die in

der Karnevals- und Partyszene national bekannten „Topacts“ bieten.

"Mit Herz und Fröhlichkeit durch Wolbecks fünfte Jahreszeit!", so lautet das diesjährige

Motto unserer Hippenmajorin Beate I. Ein Motto, das der Kreativität aller ZiBoMo-

Freunde reichlich Spielraum für die an diesem Abend ausdrücklich gewünschte

Kostümierung bietet.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Wir machen den Weg frei.

Also auf geht´s zum „Hippenball im Ziegenstall“, ihr “Alten Räuber“, „Angelgeister“,

„Angelmodder“, „Blauen Engel“, „Berdelmajore“, „Bit-Brothers“ „DiplZibs“,

„Feierfreunde“, „Gummibärenbande“, „Hacketaler Spalter“, „Heidepiraten“,

„HoCaMen & Freunde“, "Kegelmäuse", „KLJBler“, „Krümelmonster“, „Ladykracher“,

„Liederwämse“, „Mumpitz“, „Nerbelofreier“, „Promillejäger“, „Pumuckels“,

„Schlitzbuben“, „Trallavitties“, „Wanderzellen“, „Wolbecker Pilsbuben“ u.v.m…

122

Wir wünschen allen Jecken viel Spaß

an den „Tollen Tagen“.

www.volksbank-muenster.de

Vereinigte

Volksbank Münster

123


ZiBoMo-Museum

Auf zwei Etagen hat sich das ehemalige Schulgebäude an der Neustraße mitten

in Wolbeck inzwischen zu einem spannenden Heimatmuseum entwickelt, in dem

nicht nur die Karnevalsgeschichte der KG ZiBoMo Wolbeck gezeigt wird, sondern

immer mehr auch die Heimatgeschichte. Die Museumsleitung mit Walter Laumann

und Wilbernd Jäger bauen das Angebot ständig aus.

Dabei erhält der Verein auch Unterstützung. Ehrenamtliche Mitglieder des

„Förderkreises ZiBoMo-Museum“ sorgen seit vielen Jahren dafür, dass originelle

alte ZiBoMo-Utensilien wie Hippenmajorshüte, -umhänge, -zepter, Vorstands- und

Gardemützen, Fahnen, Standarten, Orden, Urkunden, Lieder, Plakate, Bilder, Fotos

und Zeitungsartikel von allen Karnevalsgesellschaften aus Münster mit echter

Leidenschaft gesammelt werden.

Im Erdgeschoss, dem ehemaligen Klassenzimmer, sind die Ausstellungsstücke

hauptsächlich der ZiBoMo, Exponate aus dem münsterschen Karneval und der

Schützenbruderschaft untergebracht. Im ersten Stock, in dem einst der Lehrer

gewohnt hat, sind Erinnerungsstücke der Wolbecker Karnevalsgesellschaft „Alte

Räuber“ ausgestellt. Viele Erinnerungsstücke erfordern auch eine besondere

Aufbewahrung.

Wir konnten jetzt zwei weitere große Vitrinen anschaffen. Die Volksbank in Wolbeck

brachte den passenden Schlüssel dazu mit. Filialleiterin Beate Schulze Berge freute

sich, dass die Volksbank so dazu beiträgt, wertvolle Exponate und alte Dokumente,

die einer besonderen Aufbewahrung bedürfen, auszustellen und so das Museum

noch interessanter machen.

Besucher und auch Gruppen, die

das Museum gerne besuchen

und sich ausführlich über

die Geschichte des Vereins

und von Wolbeck informieren

möchten, vereinbaren mit der

Museumsleitung Walter Laumann

(Tel.: 02506/2556) oder Wilbernd

Jäger (Tel.: 02506/ 307734) einen

Termin.

Freuen sich über zwei neue Vitrinen im Wolbecker Karnevalsmuseum der KG ZiBoMo

Wolbeck, (v.l.): Walter Laumann und Wilbernd Jäger (Museumsleiter), Volksbank-

Filialleiterin Beate Schulze Berge mit dem Schlüssel und Ehrenpräsident Gustel

Schroer.

124

125


Zickensitzung 2016

Die Wolbecker Damen treiben es bunt.

Das Outfit der zwei gut gelaunten

Moderatorinnen Christa Ebermann und

Susi Möllers leuchtete so richtig schrill.

Die neue farbenfrohe Bühne steckte

zusätzlich den tollen Rahmen für das

wilde Treiben der Wolbecker Damen.

Heraus kam eine Feier der Superlative.

Die Showtänze der Little Sunshines und

Teens haben alle sofort von den Sitzen

gerissen. Nach diesem starken Auftakt

kam die Diva des Abends: Susan Kent

begeisterte mit Ihrer Parodieshow. Von

Trude Herr über Andrea Berg bis hin zu Liza Minelli

imitierte sie die Größen des Showgeschäfts. Die

Stimmung war das erste Mal auf dem Höhepunkt.

Nach dem obligatorischen Besuch des Stadtprinzen

Bernard I. betraten schon wieder Männer die Bühne.

Herr Schultze und Herr Schröder vom Wall Street

Theatre räumten mit dem Klischee über reservierte

Engländer gründlich auf. Mit einem feuersprühenden

Finale nahmen die beiden Gentlemen nicht nur die

Queen, sondern auch sich selbst gleichermaßen

aufs Korn.

Und dann kamen sie, die größte Überraschung des Abends. Michael Ebermann

und Georg Bohmann haben mit ihrem Tanz mit dem Badetuch die wohl mutigste

Showeinlage vorgeführt. Die Damen tanzten schon wieder auf den Bänken. Na klar,

bei so viel nackter Haut… DAS war ein echtes Wolbecker Highlight.

Ein Top-Act fehlt noch, die Wolbecker XXL-fen. Sie luden zu ihrer ganz eigenen

emotionalen Reise auf der Titanic ein. Da kamen echte Gefühle auf. „Zugabe, Zugabe“

rief die ganze Hütte. So durften auch

ein paar Männer an diesem Abend

ihren Spaß haben.

Startschuss für das Finale: Die Coloured

Birds heizten das Zelt auf, und der DJ

tat gekonnt sein Bestes. Selbst nach

1 Uhr haben viele Damen in Wolbeck

noch gefeiert. Diese Damensitzung

vergisst so schnell keiner, sorry: keine.

126

„...auf uns ist VerLASS!“

Franz-von-Waldeck-Straße 31-33

48167 Münster

Telefon +49 (0) 2506 10 55

Fax +49 (0) 2506 300 979

Mail info@lass-immobilien.de

Web www.lass-immobilien.de

127


ZiBoMo Online-Shop

• Sanitär und Heizung

• regenerative BeHeizung

• ScHöne Bäder

• BedacHung

• dacHrinnen- und BalkonSanierung

• MetallfaSSaden

Hubert Plenter gmbH

amelunxenstraße 1 • 48167 Münster-Wolbeck

telefon: 02506 30005 - 0 • e-Mail: info@plenter.ms

Mehr Infos unter: www.plenter.ms

!HippHipp!

Fotos ©Thomas Bethge / ©exclusive-design / Fotolia.com

Buchhandlung Buchfi nk

Öff nungszeiten: Mo - Fr 9.00 – 18.00 Uhr | Sa 9.00 – 13.00 Uhr

Kompetente Beratung, persönliche Empfehlungen,

durchgehende Öff nungszeiten, Geschenkideen,

wechselnde kulturelle Veranstaltungen,

Autorenlesungen, Austausch mit Buchfreunden,

Online-Lieferservice

MeckMeck

Buchfi nk GbR · Nicole Müller & Regina Hermsen · Münsterstraße 11 · 48167 Münster

Telefon: 02506 / 302 77 64 · Mail: info@buchfi nk-buchhandlung.de

128

129


JuKa´s die Jungen Karnevalisten

Liebe ZiBoMo-Freunde,

und wieder geht ein Jahr… eine unglaubliche Session liegt hinter uns!

Das Motto unseres Hippenmajors Frank I. war „Megabunt und farbenfroh,

so feiert Wolbeck ZiBoMo“ – nach dieser Session 2015/2016 können wir

JuKas Dir sagen: „Danke Franky, Du hast das geilste Dorf der Welt gerockt

und alles gegeben! Wir alle hatten unglaublich viel Spaß und Freude mit Dir

und deinen beiden Adjutanten Kalle und Andreas! Wir danken Euch für

die zahlreichen Auftritte und die vielen, unglaublich lustigen Momente.“

Nicht zu vergessen ist allerdings auch unsere Jugendhippenmajorin Julia

I. mit Ihrem Adjutanten Max. Ihr beiden habt das echt klasse gemacht

und überall super gute Stimmung mit der ZiBoMo verbreitet. Schön,

dass sich auch mal die etwas ältere Jugend getraut hat, ganz „oben“ im

Wolbecker Karneval mit dabei zu sein.

Leider mussten wir nach dieser Session die ersten drei Austritte

hinnehmen. Erfreulich ist jedoch, dass wir direkt zwei neue Mitglieder

in unserer Truppe begrüßen dürfen! Unsere Jugendhippenmajorin Julia

I. ist Feuer und Flamme für die ZiBoMo und kann es kaum abwarten,

bei uns JuKas mitzumischen und gemeinsam durch die Münsteraner

Karnevalslandschaft zu ziehen. Ebenfalls neu dabei ist Yannis Landwerth.

Er ist Wolbecker durch und durch und eine super Bereicherung für

uns. Eines müssen wir an dieser Stelle noch kurz erwähnen: Da Julia,

bis jetzt, das bisher einzige Mädchen bei den JuKas ist, würde Sie sich in

Zukunft über weibliche Unterstützung sehr freuen.

Bei uns JuKas sind in diesen zwei Jahren echt dicke Freundschaften

entstanden. Wir fiebern bereits der neuen Session entgegen und

haben noch einiges vor. Um all´ unsere Ideen umsetzen zu können,

benötigen wir jedoch ein bisschen Zeit und vielleicht die eine oder

andere Finanzspritze. Ein dickes Dankeschön geht noch einmal an all´ unsere

Unterstützer aus den vergangenen beiden Jahren! In diesem Jahr

konnten wir dank Euch z.B. einen eigenen JuKa-Orden designen…

Einfach weltklasse!!

Für die kommende Session 2016/2017 wünschen wir der neuen

Hippenmajorin Beate I. Fischer mit Ihren Adjutanten Martin Nieße und

Olaf Schulte alles Gute und viel Spaß. Das Fünfgestirn komplettiert

die neue Hippenmajorin Kristin I. Steinbrede mit Ihrem Adjutanten Falk

Westenberg. Wir JuKas folgen euch lautstark überall hin und feiern

gemeinsam mit Wolbeck den besten Karneval im ganzen Münsterland!

Auf den Karneval, die ZiBoMo und Wolbeck

ein dreifach kräftiges Hipp-Hipp, Meck-Meck!

Euer erster JuKa

130

SRC_Anzeige_125x135_1609_V1_fin.indd 1 13.09.16 09:44 131


Vier Generationen im Umzug

Bernd

W

Stuckateurmeister

Stuck · Putz · Akustik

Trockenbau

Winkelnkemper

Die gemeinsamen Aktivitäten von Fußgruppen, Wagenbauern, Vereinen, Familien

und Nachbarschaften rund um das närrische Wochenende in Wolbeck bieten ein

Füllhorn von Geschichtchen und Geschichten. Alleine davon zu erzählen, bereitet

Jung und Alt doch immer wieder reichlich Freude.

Eine der wesentlichsten Besonderheiten unseres Karnevals ist sicherlich, dass

sich seit Jahrzehnten die Begeisterung für das närrische Treiben im Wigbold

von Generation zu Generation übertragen hat. In Wolbeck feiern tatsächlich alle

Generationen stimmungsvoll bei allen Veranstaltungen miteinander, egal ob in den

Gaststätten, im Festzelt, auf der Straße oder in den vielen privaten Scheunen und

Partyräumen.

Ein Paradebeispiel für Freude im Karneval liefert Dieter Reichert seit irgendwie

schon immer. Es vergeht kein Jahr, an dem sich Dieter, oftmals auch auf den

letzten Drücker, sein Kostüm schneidert, um dann alleine oder auch schon mal in

Begleitung sehr originelle Themen rund um seine Mitmenschen zu präsentieren.

Klar, dass sich so ein „närrisches Gen“ insbesondere auf seine Familie übertragen

hat. Seit einigen Jahren läuft Dieter nun stets im „gebührenden Abstand“ bei

den Trallafittis mit. Genau genommen fügt er mit seinen stets passenden

Eigenkreationen der Truppe das i-Tüpfelchen hinzu. In dieser kunterbunten

Fußtruppe sind auch seine beiden Kinder, seine zwei Enkelkinder und sein

Urenkel Phil aktiv. Somit sind vier Generationen unter einem närrischen Dach

vereint, was sicherlich in Wolbeck bislang absolut einmalig ist. In diesem Sinne

Hipp Hipp Meck Meck

Diplom-Zibomologe und XXL-fe

Von-Holte-Straße 119a · 48167 Münster

Telefon 0 25 06 / 404 · Telefax 0 25 06 / 30 20 06

E-Mail: BerndWinkelnkemper@t-online.de

www.stuckateur-winkelnkemper.de

Hipp hipp,

meck meck!

132

133


Rückblick weibliches Dreigestirn

Unser sachlicher Rückblick ist einfach.

* 49 Veranstaltungen

* 5 verschiedene Karnevalskostüme

* 6 Paar Schuhe

* 123 Gramm Make-up und Lidschatten

* 3 Lippenstifte

Diese Fakten sind aber nicht wichtig. Wichtig sind die unzähligen tollen Momente

während der gesamten Session, die wir ein Leben lang in unseren Herzen tragen

werden und mit denen wir noch unsere Enkelkinder tagelang unterhalten und

zum Lachen bringen können. Wie z.B. die Angeltaufe. Es war einer der ersten

offiziellen Anlässe bei Beitelhoffs an der Angel und zugleich der Start in eine

großartige fünfte Jahreszeit.

Es folgten viele lustige, spannende und emotionale Veranstaltungen wie die

Fahrradtour, Inthronisierung, Garde-Fete, Dipl-Zip.-Prüfung, Damensitzung, Gala

usw. usw., auf denen wir viele neue, nette und auch karnevalsverrückte Leute

kennenlernen durften.

Natürlich war bei uns Frauen auch gemeinsames Shoppen ein großes Thema.

Das erste Highlight war ein Besuch bei Ley´s. Die Verkäuferin konnte ihr Glück

kaum fassen, dass drei Frauen innerhalb einer Stunde die gleichen Kostüme,

Blusen und Gürtel kauften – und das ganz ohne jegliche Schwierigkeiten und

„Zickigkeiten“. Obwohl bei einem Besuch bei Margarete eine große Liebe zu

diesem Tier entwickelt wurde.. Zickigkeit gab es bei uns aber generell nicht.

Wir haben uns immer toll verstanden, uns gegenseitig geholfen und unterstützt

und manchmal auch stundenlang in der eigens gegründeten WhatsApp-Gruppe

„flottes Dreigestirn“ geschrieben.

Kurz um, diese Session hat uns geprägt und zusammengeschweißt. Das

werden wir auch mit in die Zukunft nehmen. Wir haben jeden Moment der

Session genossen und trotz einer Rosenmontagsträne im Knopfloch war es eine

großartige Zeit.

Mit Monis Worten kurz gesagt: Schon

die Vorbereitungstreffen waren ein

Angriff auf unsere Lachmuskeln, die

sich bis Aschermittwoch nicht erholen

konnten.

mit einem dreifachen Hipp Hipp, Meck

Meck

Anja, Moni und Nicole

Wir wünschen dem gesamten Team

rund um die „Hippe 2017“ eine

ebenso tolle und lustige Zeit.

136

137


Grußwort Stadtprinz Ingo I.

Karneval ist der Hit - Ganz Münster feiert mit

Das Motto der diesjährigen Karnevals-Session spiegelt meinen Wunsch wieder,

möglichst alle Münsteraner für Karneval zu begeistern. Ich bin Karnevalist mit

Leib und Seele und schon seit meiner Jugend im Karneval aktiv – zunächst im

Spielmannszug der Karnevalistischen Stadtwache an der Querflöte, später dann im

Tanzkorps.

Seit einiger Zeit bin ich Mitglied bei der

Karnevalsgesellschaft der Bösen Geister und seit

mittlerweile fast fünf Jahren auch Obergeist. Es war

schon immer mein Lebenstraum, einmal Prinz Karneval

der schönsten Stadt der Welt zu sein und ich bin

überglücklich, dass mir diese Ehre dieses Jahr

zuteil wird. Ich möchte gerne Brücken bauen

zwischen den Generationen und auch

möglichst viele junge Leute für Karneval

begeistern. Als gebürtiger Münsteraner

lebe und arbeite ich hier: Ich bin

verheiratet und habe eine mittlerweile

erwachsene Tochter. Beruflich tätig

bin ich in der Krankenhaus-Logistik

in einem großen Münsteraner

Krankenhaus. Ich grüße alle

Münsteraner ganz herzlich mit einem

dreifachen „Münster Helau“ und freue

mich, zusammen mit meiner Frau Anne,

auf eine tolle fünfte Jahreszeit mit Euch

allen!

Euer Ingo I.

(Ingo Veltmann)

Helau

ist

einfach.

Wenn man einen Partner hat,

der aus Überzeugung das

Brauchtum fördert.

138

sparkasse-mslo.de

Wenn’s um Geld geht

s Sparkasse

Münsterland Ost

139


schnell

zuverlässig

flexibel

fotolia.de, © Sanders

Voller Energie für Sie unterwegs!

Energie sparen durch Spar-Heizöl

Heizöl-Wärmekonto mit monatl. Raten

Individuelle Liefertermine

Schneller, zuverlässiger Service

Regional verankert

140

Energie Raiffeisen GmbH

T 02509-9904-80

www.enira.de

Beisenbusch 2 | 48301 Nottuln

141


Impressum

Anzeigen:

Texte:

Fotos:

Layout:

Druck:

Für den Inhalt der Werbeanzeige ist die jeweils werbende Firma

verantwortlich.

Christa Ebermann, Marlene Benter-Camen, Wolfram Linke,

Matthias Schlüter, Wilbernd Jäger, Thomas Deipenbrock

Torsten Laumann, Martin Nielebock‚ Thomas Steinbrede,

Daniel Schröder

Andre Bergers , Wolfram Linke, Martin Nieße

Torsten Laumann & Matthias Schlüter

Matthias Schlüter & Torsten Laumann

W+G Werbung - Wehner Druck Medienhaus, Münster Wolbeck

Auflage 1.500

KG ZiBoMo Wolbeck e.V., Neustraße 15, 48167 Münster

vertreten durch Herrn Torsten Laumann (Präsident)

142

143


Inserentenverzeichnis

2. Reifencenter Tieskötter GmbH 61

Achatius Haus 111

Akticom Pflegedienst 145

Andreas Zumdick 34

Artrium49

Augenoptik Achternkamp 41

Auto Franke GmbH 8

Autohaus Helmut Roer GmbH 101

AWM54

Beitelhoff 116

Bernd Winkelnkemper 132

Bitburger83

Borghoff Bauunternehmung 127

Brinkmann-Haustechnik68

Buchfink Buchhandlung 128

Continentale Wolfgang Sudmann GmbH 62

Dammann24

Deipenbrock148

Der kleine Bilderladen 13

Eickelmann Garten- und Landschaftsbau 136

Eis Café Misurina 98

Eisen-Hoffmann 31

E. Lass Immobilien 127

Engel Apotheke 91

Enira Energie Raiffeisen GmbH 141

Ergotherapie Borghoff 42

Fahnen + Spiele Brinckmann 41

Fahrschule Igelmann & Koblitz 96

Fahrschule Kai Koblitz 93

Farwick Gartengestaltung 68

Foit-Immobilien98

Förster91

Fosi KG 2

Freisfeld GmbH 96

Friedenskrug Cafe & Restaurant 65

Georg Markfort GmbH & Co.KG 106

Getränke Voss 42

Greyhound Transport- u. Handelsges. mbH 109

Große-Wächter GmbH 18

Guderian Elektro 66

HaarSchnitt Anke Schönfeld 55

Haverkamp Kanaltechnik GmbH 16

Haves Ingenieur- und Sachverständigenbüro 109

Hinkelmann Partyservice & Fleischerei 13

Hotel Klostermann 102

H & P Fußbodentechnik GmbH 18

Hubert Plenter GmbH 128

Hundephysiotherapie Münster 49

Identica Schröder GmbH 6

Kaltegärtner Malerfachbetrieb OHG 75

Karlo Stening 136

Kiepe116

Kisfeld GmbH & Co. KG 41

Kostümverleih Münsterland 47

Kötter Security 125

Krankengymnastik Erdbrügge 132

Kreativ Team Schilling 34

Landfleischerei Walter Plieth 8

Landhotel „Zur Mühle“ 24

Lebensraum91

L&S Garten und Landschaftsbau 55

Lutterbeck & Sauff Provinzialversicherung 61

Malerbetrieb Meinel 102

Markisen-Röwekamp81

Marsmann Gewächshausbau GmbH 13

Masiak & Koch Orthopädietechnik 55

Metallbau Bussmann 131

Natrup Bauunternehmung GmbH 106

NCC Guttermann 147

Otto Kühling GmbH 14

Pavel Hörgeräte 119

Petra Bresler 24

Potthoff und Partner 2

Raiffeisen Albersloh-Everswinkel 145

Restaurant Sültemeyer 85

Richter Agrarservice 102

Salon Veilchen II 65

Salon Wellering-Patotzka 102

Schäfer-Temmeyer50

Schmidt & Partner 66

Schumann Tür & Tor Service 60

Sparkasse Münsterland Ost 139

Spiel + Freizeit Peppinghaus 143

SRC - Smart Repair Center 131

Stadtwerke Münster 77

Trütken Bauschlosserei 96

U.B.Schulte UG 2

Ulrich Langkamp Raum & Design 85

Veltins4

Vennefrohne GmbH 34

Vereinigte Volksbank Münster eG 123

Wach- und Schließgesellschaft 101

Wein am Schloss 136

Werbeatelier Sternberg 119

Westfälische Nachrichten 87

WG Werbung Medienhaus 142

Wifodent29

Wilhelm Forsthove GmbH 140

WoBa Musik 27

Wolbecker Blumenhaus Schmitz 24

Wolle im Glück 57

Zabel Holzmanufaktur 128

Besuchen Sie

unsere

Raiffeisenmärkte

Alles für Haus, Tier und Garten.

Wir liefern schnell und preiswert Heizöl, Diesel, Holzpellets und Gas.

Albersloh · Wolbecker Straße 24 · 48324 Sendenhorst · Tel. 02535 8801

Everswinkel · Boschweg 41 · 48351 Everswinkel · Tel. 02582 9903-0

Wir danken allen Inserenten für ihre Unterstützung und bitten unsere Leser und

Mitglieder, beim Einkauf die Inserenten dieses Heftes zu berücksichtigen.

144

145


Inhaltsverzeichnis

Hippenmajorin Beate I. 3

Grußwort des Präsidenten 5

Grußwort des Ehrenpräsidenten 7

Hippenmajorin & Jugendhippenmajorin

mit Adjutanten 9

Grußwort Hippenmajorin 10

Grußwort Jugendhippenmajorin 12

Der Vorstand 15

Der Festausschuss 17

Die Garde 19

Ziegentratsch22

„Weibliches“ Dreigestirn 25

Der Senat 26

Fahrradtour der ZiBoMo 28

Frühschoppen 2016 30

Garde-Schützenfest35

Klemm und Klau 36

Kindergartenkarneval 2015 39

Gardetour40

Wolbecker Oktoberfest 43

Rückblick Julia I. 46

Gardefete48

ZiBoMo-Umzug 2016 51

Kinderumzug 2016 53

XXL-fen 56

Seniorenkarneval 2016 59

Herbert Forsthove-Orden 60

50 Jahre ZiBoMo-Heft 63

Lichternacht 2015 64

Kartenvorverkauf 2017 67

Termine der Session 2017 69

Hippensenat72

Jugendhippenmajore74

Rückblick Frank I. 76

Aufnahmeantrag82

Galasitzung 2016 84

Ziegenbocksmontag 1962 86

Unsere Tanzgruppen 88

Tanzgruppe Blau-Gelb 90

Sommerfest der Tanzgruppen 92

Tanzgruppe Teens 97

Tanzgruppe Little Sunshines 99

Unsere Tanzmariechen 100

Tanzgruppen Trainingslager 103

Tanzgruppenvorstellung 2015 104

Tanzgruppen Kaderschmiede 107

Tanzmäuse108

Stadtjugendprinzenpaar 2017 110

Ausblick Session 2017 114

Jugendkarneval 2016 117

Bilder fürs Museum 118

Fußgruppe Kegelmäuse 120

Hippenball im Ziegenstall 122

ZiBoMo-Museum124

Zickensitzung 2016 126

ZiBoMo Online-Shop 129

JuKa´s die Jungen Karnevalisten 130

Vier Generationen im Umzug 133

Rückblick weibliches Dreigestirn 137

Grußwort Stadtprinz Ingo I. 138

Impressum143

Inserentenverzeichnis144

Prozesse oPtimieren.

WertschöPfung

steigern.

Als Organisations- und Technologieberater für den

Mittelstand unterstützen wir Sie bei der Optimierung

Ihrer Geschäftsprozesse. Durch Automatisierung

und Outsourcing sparen Sie Kosten und erhöhen den

Nutzen für Ihr Kerngeschäft.

Wenn Sie nicht nur Ihre IT-Infrastruktur, sondern

auch Ihre Wertschöpfung optimieren möchten, stehen

wir Ihnen mit unseren Analyse- und Beratungskonzepten

– und mit großer Leidenschaft – zur Seite.

Für Ihren Erfolg geben wir immer unser Bestes.

www.nccms.de

Ein leidenschaftliches:

Hipp-Hipp! Meck-Meck!

146

147


Hipp, Hipp!

Meck, Meck!

wünscht

dem Ziegenbock.

www.werbeagentur.ms

www.deipenbrock.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine