Leseprobe: Kein Herz ohne Zweifel

annasusannebastian

Lesen Sie das erste Kapitel dieses ungewöhnlichen Liebesromans.

Grillteller hatte sich scheinbar in Friedhelms Kopf festgesetzt.

»Klar.« Esther war sich sicher, dass Hanne ihr den Wunsch nicht

abschlagen würde. Genauso sicher war sie, dass Hanne nichts

dagegen hatte, wenn Esther Essen mit in die Klinik nahm. Zumindest

solange sie nicht verkündete, dass sie damit einen Fresssüchtigen

mästete.

»Der Vampir isst Pommes? Ich dachte, die brauchen nur frisches

Blut.« Kichernd griff Friedhelm nach dem Orangensaft, der auf

Esthers Tablett stand.

Mit verschwörerischem Blick beugte Esther sich über den Tisch

und flüsterte: »Die Pommes sind nur für mich. Casper saugt die

jungen Mädchen aus, die sich hinter der Pommesbude heimlich

zum Rauchen treffen.«

Sein feistes Gesicht verzog sich zu einem Grinsen. »Bringst du

mir eine Currywurst mit, wenn er das nächste Mal mit dir da hingeht?

Macht nichts, wenn die kalt ist.«

»Klar.« Esther war immer wieder überrascht, dass es Leute gab,

die noch viel kaputter waren als sie selbst. Dann stand sie auf und

sah mit einem schiefen Lächeln auf Friedhelm herab. »Schönen

Sonntag noch.«

Der dicke Mann nickte ihr traurig zu, leckte an seinem Zeigefinger

und wischte damit die letzten Krümel auf dem leeren

Teller zusammen.

Das linke Auge zugekniffen, richtete sie die Kamera auf ihn. Auch

durch das Teleobjektiv sah er verboten gut aus. Cora zoomte sein

Gesicht noch ein Stück zu sich heran. Das verliebte Kribbeln in

ihrer Magengrube wurde stärker, je näher ihr sein Gesicht auf

dem Display erschien. Als sie es nicht mehr aushielt, drückte sie

auf den Auslöser.

Julius bekam von dem kleinen Fotoshooting nichts mit.

31

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine