Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 - MAHLE Industry - Filtration

mahle.industrialfiltration.com

Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 - MAHLE Industry - Filtration

Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:53 Uhr Seite 1

Was ist die Aufgabe einer Zeitung für den Kfz-Aftermarket?

Sie muss verführen. Zum Lesen. Keine leichte Aufgabe in

Zeiten von Highspeed-Internetanschluss, animierten Bildwelten

und schnelllebigen Informationshäppchen. Deshalb

stellt sich das Team der MAHLE After market news in jeder

Redaktionssitzung selbst die Fragen: „Was können wir unseren

Lesern Interessantes sagen? Was wollen sie wissen?“

Und natürlich auch: „Wie können wir das hoffentlich Interessante,

Wissenswerte so verlockend verpacken, dass wir nicht

nur durchgeblättert, sondern tatsächlich gelesen werden?“

Um Sie, liebe Leserin, lieber Leser, zur Lektüre zu verführen,

haben wir uns entschieden, Ihnen ein paar Dinge zu berich-

A F T E R M A R K E T

ZEITUNG FÜR HANDEL, WERK STATT UND MOTORENINSTANDSETZUNG

GLOBAL STAR. LOCAL HEROES.

GUT AUFGESTELLT:

DIE MAHLE MARKENFAMILIE MIT DEM „GLOBAL STAR“ MAHLE ORIGINAL UND

DEN REGIONALEN TRADITIONSMARKEN KNECHT UND PERFECT CIRCLE.

ÜBERBLICK

2 EDITORIAL

Arnd Franz, Geschäftsführer

MAHLE Aftermarket

3 HIGHLIGHTS

Die neue MAHLE Markenstrategie

4 MAHLE INSIDE

Power ab Werk: aktuelle Fahrzeuge

mit MAHLE Produkten

6 EVENTS

MAHLE Aftermarket auf

internationalen Messen

7 BRANCHEN-NEWS

„Right to Repair“ – eine Initiative

für den freien Reparaturmarkt

8 NEU IM HANDEL

Motorenteile und Filter

ten, die Sie nur von uns erfahren. Wie es mit der MAHLE

Markenwelt weitergeht, zum Beispiel. Oder was einer unserer

wichtigsten Partner im russischen Markt Ihnen zu sagen hat.

Oder welche Neufahrzeuge aktuell mit MAHLE Produkten von

den Bändern der Automobilhersteller laufen. Oder was wir gemeinsam

mit dem Zoll aktiv gegen Produktfälschungen tun.

(Nein, sorry, hier müssen wir uns berichtigen: Diese Story

haben wir nicht exklusiv – sie wurde bereits im deutschen

Fernsehen ausgestrahlt. Aber wir wollten sie unseren Lesern

in ganz Europa nicht vorenthalten.) Nun aber wollen wir Ihre

Geduld nicht länger strapazieren … und wünschen Ihnen

stattdessen viel Spaß beim, ja: Lesen.

10 KOLBEN & CO.

Lager-Arbeit: Werkstoffe,

Legierungen und Laufschichten

12 FILTER –

DIE REINE WAHRHEIT

Nfz-Luftfilter: Sicherheit durch

flammhemmende Filtereinsätze

Mehr Infos auf Seite 3!

14 KUNDENPORTRÄT

Interview mit Konstantin Aslanidis,

Generaldirektor ABS-auto, Russland

15 VOR ORT

MAHLE ist aktiv gegen Plagiate –

mitten auf der Frankfurter Automechanika

16 MARKT

Komprimiertes Wissen:

neue Kataloge, neue CDs

1/2009

www.mahle-aftermarket.com


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 2

EDITORIAL

n e w s

Arnd Franz,

Geschäftsführer

MAHLE After market.

SEHR GEEHRTE LESERIN, SEHR GEEHRTER LESER,

der MAHLE Konzern ist kontinuierlich gewachsen. Mit dem Unternehmen

wurde auch das Markenportfolio erweitert: Insbesondere durch die in jüngster

Vergangenheit vollzogenen Firmenübernahmen (wie beispielsweise des

Motorenteilegeschäftes der Dana Corporation) sind auch deren Marken in

den Besitz von MAHLE übergegangen.

Eine solche Markenvielfalt bedarf ab und an der kritischen Betrachtung und

auch Bereinigung. Jedoch: Bevor wir unsere Marken neu strukturiert haben,

haben wir diejenigen gefragt, die mit diesen Marken täglich umgehen, die in

sie investieren und schlussendlich damit ihr Geld verdienen – unsere Kunden.

Dazu haben wir ein renommiertes unabhängiges Institut gebeten,

einen Fragenkatalog auszuarbeiten. Anhand dieses Fragebogens haben wir

persönliche Gespräche mit einer repräsentativen Auswahl unserer Kunden

aus Handel, Motoreninstandsetzung und Werkstatt sowie mit Fuhrparkinhabern

und Speditionsbetreibern geführt – aus Europa, den Maghreb-

Staaten, den USA, Südamerika, China und dem Mittleren Osten. Wir haben

nach ihren Markenpräferenzen gefragt, nach der Bekanntheit und Bedeutung

unserer einzelnen Marken und nach deren preislicher Positionierung im

Wettbewerbsumfeld, nach ihrer Wachstumsprognose sowohl bezüglich der

Marken als auch der Produktgruppen. Und wir haben auch bei jeder Marke

die elementare Frage gestellt: „Was würde passieren, wenn wir diese

Marke vom Markt nehmen würden?“ Unsere Kunden haben sich die Zeit

genommen. Sie sind detailliert auf unsere Fragen eingegangen – und haben

uns damit geholfen, das MAHLE Markenportfolio zu optimieren. Dafür an

dieser Stelle vielen Dank.

AFTERMARKET

2

Die so gewonnenen Erkenntnisse werden nun umgesetzt: Wir haben die

Marken im europäischen Aftermarket neu strukturiert – und unsere Markenstrategie

überarbeitet. Für den europäischen Aftermarket bedeutet das:

MAHLE Original ist nun der Global Star mit dem Gesamtprogramm an

Motorenteilen und Filtern, flankiert vom Filterspezialisten Knecht und der

sortimentserweiterten Motorenteile-Marke Perfect Circle sowie Clevite, der

amerikanischen Spezialmarke für US-Nutzfahrzeug-Applikationen. Mehr

dazu finden Sie auf der Seite gegenüber – wo wir Ihnen auch unsere

modernisierten Markenlogos vorstellen, die wir ab Mitte dieses Jahres

einsetzen werden.

Die Umsetzung einer Markenstrategie und die entsprechende Markenpflege

sind wichtige Maßnahmen in einem sich permanent verändernden Markt.

Wir von MAHLE fassen den Begriff der Markenpflege jedoch noch ein

wenig weiter. Denn das Vertrauen des Käufers in die Marke und die Qualität

der Produkte ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für kontinuierliches

Wachstum und gute Umsätze über alle Handelsstufen. Das bedeutet

für uns: nicht nur bei unseren eigenen Produkten kompromisslose Qualität

zu bieten – sondern auch gegen Produktfälschungen und Plagiate vorzugehen.

Das machen viele Kfz-Teilehersteller. Wir von MAHLE gehen hier

allerdings noch einen Schritt weiter: mit einer aufmerksamkeitsstarken

Razzia mitten auf der Frankfurter Automechanika, bei der an über 50

Messeständen mehr als 250 gefälschte Produkte sichergestellt werden

konnten. Mehr darüber berichten wir auf Seite 15.

Unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden im Aftermarket werden

wir auch mit einer weiteren Initiative gerecht – als Partner der Aktion „Right

to Repair“. Diese von namhaften Verbänden des Kfz-Aftermarkets initiierte

Kampagne unterstützt das Anliegen der freien Werkstätten und Teilehändler,

auch nach der nun auslaufenden Kfz-Gruppenfreistellungsverordnung Produkte

in Erstausrüstungsqualität als solche deklarieren und entsprechende

Informationen aus diesen Quellen nutzen zu können – ganz im Sinne eines

wachsenden Kfz-Reparaturmarkts. Mehr Informationen zu diesem wichtigen

Branchen-Thema finden Sie auf Seite 7.

Wir wünschen Ihnen eine kurzweilige und interessante Lektüre.

Ihr

Arnd Franz


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 3

DER

„GLOBAL STAR“

UND SEINE KOMETEN

Marken leben – in den Märkten, in denen sie aktiv sind. Und das

Unter nehmen, das gute Marken besitzt, muss diese pflegen und den

An forderungen des Marktes und auch des Zeitgeistes anpassen. Diese

kontinuierliche Markenpflege beinhaltet eine Reihe von Maßnahmen

– ins besondere in einem großen Konzern wie MAHLE, in dem

mehrere starke Marken nebeneinander existieren. Um die Markenstruktur

transparent und die Markenvielfalt überschaubar zu halten,

haben wir unsere Markenfamilie neu aufgestellt und strukturiert. In

dem Zusammenhang haben wir auch die Logos unserer Marken harmonisiert,

also grafisch noch stärker aneinander angeglichen. Hier für

Sie ein Ausblick auf die neuen Logos, die Ihnen demnächst auf unseren

Verpackungen und Werbemitteln begegnen werden – und ein Überblick

über die neue Struktur der MAHLE Markenwelt im Aftermarket.

MAHLE ORIGINAL – DER „GLOBAL STAR“

IM MAHLE AFTERMARKET MARKENPORTFOLIO

Die Marke MAHLE steht für Motorenteile und

Filter in kompromissloser Qualität – in der

Erstausrüstung und im Aftermarket. Hinter

dieser Marken power steht ein weltweit

agierender Konzern, der über eine hoch innovative Forschung und Entwicklung

und ein leistungsfähiges Netz aus internationalen Produktionsstandorten

verfügt und den Kfz-Zubehörmarkt mit hochwertigen Produkten versorgt:

MAHLE. Da liegt es nahe, dass diese Marke auch im internationalen Aftermarket

die Hauptmarke wird – und zwar unter dem altbekannten Namen

MAHLE Original.

MAHLE FILTER WIRD MAHLE ORIGINAL

Bisher waren die Motorenteile von MAHLE unter der Marke MAHLE

Original erhältlich … und die Filter unter der Marke MAHLE Filter. Aber eigentlich

sind ja alle MAHLE Produkte „original MAHLE“. Deshalb haben wir jetzt die

Trennung zwischen Motorenteilen und Filtern aufgehoben – und alle MAHLE

Produkte MAHLE Original genannt.

WAS BEDEUTET DAS FÜR DIE FARBE VON

LOGO UND VERPACKUNGEN?

Das Logo von MAHLE Original wird blau – in der Farbe des Unternehmens

MAHLE. Weil jedoch MAHLE Motorenteile seit Jahrzehnten mit der Farbe Rot

in Verbindung gebracht werden, haben wir diese Farbcodierung beibehalten:

Die Verpackungen für MAHLE Motorenteile bleiben rot und die Verpackungen

für MAHLE Filter bleiben blau.

KNECHT – HEUTE UND IN ZUKUNFT

DIE EUROPAWEIT STARKE FILTERMARKE

Die Marke Knecht ist seit Jahrzehnten Teil der MAHLE Marken -

familie. Der Filter spezialist steht europaweit für starke Markenwerte

und eine starke Kun denbindung. Entsprechend wichtig ist

uns Knecht. Daher haben wir für die kommenden Monate und

Jahre einiges an Aktivitäten geplant, um die Marke Knecht weiter zu stärken –

über alle Handelsstufen bis hin zum Endverbraucher.

PERFECT CIRCLE – DIE MOTORENTEILE-MARKE

MIT TRADITION

Perfect Circle ist die traditionsreiche Marke für Kolbenringe,

deren Sortiment im Laufe der Zeit durch Motorenteile, wie

Kolben und Zylinderlaufbuchsen, erweitert wurde und nun noch

stärker Richtung Lagerschalen und Ventile ausgebaut wird.

Somit wird künftig unter Perfect Circle exakt das gleiche Sortiment verfügbar

sein wie unter MAHLE Original. Insbesondere unsere Kunden in den Maghreb-

Staaten und vielen anderen afrikanischen Ländern kennen und schätzen

Perfect Circle als hoch qualitative Motorenteilemarke, die wir konsequent

pfle gen und in die wir natürlich auch weiterhin entsprechend investieren werden.

CLEVITE – DIE INTERNATIONALE SPEZIALMARKE

FÜR AMERIKANISCHE NUTZFAHRZEUG-APPLIKATIONEN

Clevite ist eine der traditionsreichsten amerikanischen

Marken für amerikanische Nfz-, Bau- und Landmaschinen-Applikationen

und bietet Kolben, Assemblies, Zylinder

laufbuchsen, Gleitlager, Ventile und ein umfangreiches Programm an weiteren

Produkten zur Instandsetzung von Motoren der Marken Caterpillar, Cummins,

Detroit Diesel, Massey-Fergusson, John Deere, Allis-Chalmers, International oder

White Farm. Motorenteile von Clevite sind weltweit erhältlich – über die jeweilige

lokale MAHLE Vertriebsorganisation. In Kürze werden unter Clevite auch Kolbenringe

für den Ersatzteilbedarf US-amerikanischer Nutzfahrzeuge verfügbar sein.

MEHR ÜBER UNSERE MARKEN

Haben Sie noch Fragen zu den MAHLE Marken und zur MAHLE Marken struktur

im Aftermarket? Ihr MAHLE Vertriebspartner beantwortet sie Ihnen gerne.

AFTERMARKET

n e w s 3

HIGHLIGHTS


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 4

MAHLE INSIDE

Power

EXTRA-KLASSE: DER ŠKODA SUPERB.

AFTERMARKET

n e w s

4

Im Fokus: der

Škoda Superb.

A B W E R K

SUPERBER KOMFORT

Die 2. Generation des Superb definiert die klassische Auslegung einer großen Limousine ganz neu: Mit dem hochwertigen Interieur, der leichtgängigen und präzisen

Lenkung und einem Fahrbahnunebenheiten souverän ausgleichenden Fahrwerk beansprucht das neue Flaggschiff von Škoda einen Spitzenplatz in der

oberen Mittelklasse. In puncto Raumangebot kann er sogar mit Fahrzeugen höherer Klassen gut mithalten: mit einer Länge von 4,84 m, einer Breite von 1,82

m und einem Radstand von 2,76 m. Übrigens ist der Superb nicht der erste seines Namens: Bereits 1934 hat Škoda ein gleichnamiges Luxusmodell auf den

Markt gebracht – das dann auch gleich ein Jahr nach Erscheinen den ersten Preis beim Concours d’Elegance in Brünn gewann. Der Neue steht dem nicht

nach: Er wurde in Deutschland von „Bild am Sonntag“ mit dem „Goldenen Lenkrad 2008“ ausgezeichnet.

SUPERBES SICHERHEITSKONZEPT

Beim Euro-NCAP-Crashtest hat der Škoda Superb mit 5 Sternen das bestmögliche Ergebnis erzielt. Zum umfangreichen Sicherheitspaket gehören

beispielsweise die bis zu 9 Airbags, die insbesondere den Knie- und Oberschenkelschutz optimieren. Oder das Adaptive Front Light System – ein elektronisch

gesteuertes Lichtsystem, das die Lichtkegel-Geometrie der Frontscheinwerfer an die jeweilige Fahrsituation anpasst und somit die Fahrbahn optimal

ausleuchtet.

SUPERBE AUSRÜSTUNG

6 Motorisierungen stehen bei der luxuriösen Limousine zur Wahl: 3 Benzinmotoren – vom 1,4-l-TSI-Aggregat mit 92 kW (125 PS) bis zum allradgetriebenen

3,6-l-V6-Modell mit 191 kW (260 PS). Wer den Selbstzünder bevorzugt, kann unter 3 Motorvarianten wählen: vom 1,9-l-TDI mit 77 kW (105 PS) bis zum

125 kW (170 PS) starken TDI DSG. Der Beitrag von MAHLE zu Fahrdynamik und Komfort der gehobenen Klasse: Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen,

Pleuel, Gleitlager, Nockenwellen, Ventile, Luftfilter, Ölfiltermodule, Kraftstofffiltermodule und Aktivkohlefiltermodule.

MAHLE MOTORENTEILE UND MAHLE FILTER ARBEITEN IN DEN FAHRZEUGEN UND MOTOREN DIESER MARKEN:

Alfa Romeo, Audi, BMW, Case, Caterpillar, Chevrolet, Citroën, Cummins, DAF, Deutz, Ducati, Ferrari, Fiat, Ford, GM, Harley Davidson, Hatz, Honda, Hyundai, Isuzu, Iveco,

Jaguar, John Deere, Kia, Komatsu, Lancia, Land Rover, Mack Trucks, Magna Steyr, MAN, Maserati, Mazda, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Moto Guzzi, MWM International,

New Holland, Nissan, Opel, Perkins, Peugeot, Porsche, Renault, Renault Trucks, Saab, Scania, Seat, Škoda, Smart, Stihl, Suzuki, Subaru, Toyota, Volvo, VW, Zettelmeyer.

1

3

6


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 5

1 FORD FIESTA

Die Neuauflage des Ford Fiesta soll Qualität und hochmoderne Technologie

mit trendbewusstem Lifestyle verbinden. Für letzteren sprechen auch die

Außenfarben Squeeze oder Hot Magenta. Zukunftsweisende Innovationen

stecken z. B. in der elektrischen Servolenkung, der schlüsselfreien Startfunktion

und natürlich auch in den neuen Motoren – konkret: Kolben, Kolbenringe

und Kolbenbolzen, Gleitlager, Nockenwellen, Ventilsitzringe, Luftansaugmodule

sowie Ölfilter von MAHLE.

2 OPEL INSIGNIA

Neuer Name, neues Design, neue Technologien – der Insignia hebt sich deutlich

von seinem Vorgänger Vectra ab. Besonders augenfällig ist die hakenförmige

Sicke an der Flanke, die stilbildend für alle künftigen Opel Modelle

werden soll. Auch ein Blick unter die Motorhaube zeigt viel Neues: 5 neue

Benzin- und 4 neue Dieselaggregate bilden eine breite Motorenpalette, die der

Euro-5-Norm entsprechen – und mit Kolben, Kolbenringen und Kolbenbolzen,

Pleueln, Nockenwellen, Ventilen, Ventilführungen und Ventilsitzringen von

MAHLE ausgerüstet sind.

3 VW SCIROCCO

Nicht nur von außen präsentiert sich der VW Scirocco grundlegend neu.

Unter der Motorhaube arbeiten innovative und umweltfreundliche TSI-Motoren,

die dank Downsizing-Technologie auch mit verkleinertem Hubraum (und

dadurch niedrigeren Verbrauchs- und Emissionswerten) eine ausgezeichnete

Drehmomentcharakteristik vorweisen. Alternativ steht ein 4-Zylinder-TDI-

Aggregat zur Disposition, das bereits jetzt die Euro-5-Norm erfüllt. Der Beitrag

von MAHLE: Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen, Pleuel, Ventile, Ventilführungen,

Luftfilter, Aktivkohlefiltermodule und Ölfiltermodule.

4 RENAULT MÉGANE COUPÉ

Ein Schließsystem, das den Wagen automatisch entriegelt, sobald sich der

Fahrer mit der speziellen Keycard in der Tasche nähert. Eine High-End-

Musikanlage, deren Klangdesign direkt auf den Fahrzeuginnenraum abgestimmt

wurde. Das ist nur ein Auszug aus dem Hightech-Ausstattungspaket

des neuen Renault Mégane Coupé. In dem sportlichen Franzosen arbeiten

je 3 ebenso innovative Diesel- und Benzinervarianten – mit Kraftstofffiltern,

Ventilsitzringen, Gleitlagern, Pleueln, Kolben, Kolbenringen und Kolbenbolzen

von MAHLE.

5 NISSAN MURANO

Über 500.000 Stück des Nissan Murano I wurden weltweit verkauft –

davon ein Großteil in den USA. Nun soll die 2. Generation des futuristisch

anmutenden Japaners auch die anderen Märkte erobern. Das Konzept

dahinter: die Verbindung von Komfort und Fahrkultur. Im „eleganten Crossover“,

wie Nissan ihn bezeichnet, arbeitet ein 3,5-l-V6-Motor mit stufenlosem

Automatikgetriebe, das die Kraft völlig ruckfrei in Vortrieb umsetzt.

Zum ungetrübten Fahrkomfort tragen auch Luftansaugmodule, Getriebeölfiltermodule,

Ventilhauben, Ölfilter, Ölkühler und Aktivkohlefiltermodule

von MAHLE bei.

6 DACIA SANDERO

Geräumig, praktisch und günstig – so charakterisiert Dacia den neuen

Sandero. Er bietet viel Stauraum und hohe Bodenfreiheit, ist mit einem belast -

baren Fahrwerk ausgestattet … und bereits für unter 7.000 Euro zu haben.

Unter dem Blechkleid des kompakten Rumänen arbeiten 2 Motoren mit 55 kW

(75 PS) bzw. 64 kW (87 PS), die sich in Fahrzeugen von Renault bereits

millionenfach bewährt haben – mit Luftfiltern, Kraftstofffiltern, Ventilsitzringen,

Gleitlagern und Pleueln von MAHLE.

7 MERCEDES-BENZ GLK

Kurze Karosserieüberhänge vorne und hinten, viel Bodenfreiheit, permanenter

Allradantrieb und eine entsprechende Motorisierung – 2 Benzinmotoren mit

170 kW (231 PS) bzw. 200 kW (272 PS) und ein 6-Zylinder-CDI-Aggregat mit

165 kW (224 PS) – sorgen im Mercedes-Benz GLK für Fahrvergnügen auch

jenseits der Straßen. On- und offroad im Dauereinsatz sind Ölfiltermodule,

Ölfilter, Kraftstofffilter, Luftfilter, Kolben, Kolbenringe und Kolbenbolzen,

Zylinderlaufbuchsen, Ventile, Ventilführungen und Ventilsitzringe von MAHLE.

MAHLE INSIDE

1 2

3 4

5

6

AFTERMARKET

n e w s 5

© ams / MPI

7


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 6

EVENTS

AM PULS

DER ZEIT

MAHLE AFTERMARKET – PRÄSENT

AUF INTERNATIONALEN MESSEN.

Als Top-30-Automobilzulieferer und führender Kfz-Teilehersteller im

internationalen Teilehandel sieht sich MAHLE – auch und insbeson -

dere in Zeiten des Wandels – in der Verantwortung, auf den inter -

nationalen Märkten Präsenz zu zeigen und so die Verbundenheit mit

den Märkten zu signalisieren. Dies umso mehr, da sich in Märkten mit

stagnierenden oder sinkenden Neuzulassungszahlen und somit

gestiegener Fahrzeug lebensdauer im Aftermarket stabile oder gar

erhöhte Bedarfe abzeichnen. Zwei der wichtigsten Messen, auf denen

MAHLE Aftermarket in den kommenden Monaten vor Ort präsent ist

und den lokalen Vertrieb unterstützt, stellen wir Ihnen hier kurz vor.

AFTERMARKET

n e w s

6

AUTOMECHANIKA MOSCOW

3.–5. MÄRZ 2009 IN MOSKAU

Der russische Kfz-Markt verzeichnete in den letzten Jahren die weltweit

höchsten Wachstumsraten. Er wird von 2 Entwicklungen getrieben: Zum einen

steigen die Fahrzeugimporte ausländischer Marken, zum anderen eröffnen immer

mehr internationale Automobilhersteller in Russland eigene Werke, um vor Ort

zu pro duzieren. Ob Russland im Kfz-Segment, wie von Fachleuten prognostiziert,

spätestens 2011 die Führungsrolle in Europa übernehmen wird, bleibt noch abzuwarten

– auch hier hat die Finanzkrise deutliche Spuren hinterlassen. Jedoch

bietet bereits der aktuelle Pkw-Bestand von rund 29 Millionen Stück für den

Aftermarket enorme Potenziale – insbesondere weil jedes zweite in Russland

zugelassene Fahrzeug älter als 10 Jahre ist und mehr als jedes dritte sogar älter

als 15 Jahre. Das in Russland gut ausgebaute MAHLE Aftermarket Vertriebsnetz

sichert dabei eine schnelle Belieferung mit Ersatzteilen – sowohl für die teilweise

stark überalterten russischen Fabrikate als auch für die Fahrzeuge ausländischer

Marken, deren Zahl kontinuierlich ansteigt.

Auch in diesem Jahr wird MAHLE auf der Automechanika Moscow wieder als

Aussteller vertreten sein, um der wachsenden Bedeutung des russischen Marktes

Rechnung zu tragen – aber auch, um die erst zum dritten Mal stattfindende

Messe dabei zu unterstützen, sich in der Branche zu etablieren. Auf rund 50 m 2

werden wir über das umfassende Motorenteile- und Filterprogramm, insbesondere

auch für die osteuropäischen Marken, informieren und einen Ausblick auf die

neue Markenstrategie von MAHLE geben.

AUTOMECHANIKA ISTANBUL

16.–19. APRIL 2009

Die Automechanika Istanbul ist die bedeutendste Automobilmesse für die Türkei

und den Nahen Osten. Über 29.000 Automobilinteressierte (ca. 30 % mehr als

zuvor) kamen im Jahr 2007, um sich auf rund 14.000 m 2 bei 658 Ausstellern aus

30 Ländern zu informieren. Schwerpunktthema des umfangreichen Rahmenprogramms

in diesem Jahr: der Eintritt in den arabischen Markt, einschließlich

steuer licher und rechtlicher Aspekte.

MAHLE verfolgt das strategische Ziel, die Wachstumsmärkte dieser Region

durch verstärktes Engagement noch besser zu erschließen. In diesem Zuge erfolgte

auch das Joint Venture des in Izmir ansässigen Kolben- und Zylinderlaufbuchsen-Herstellers

Mopisan (heute MAHLE Mopisan) und die Errichtung eines

Zentrallagers von MAHLE Aftermarket am selben Standort. Auf einer Grundfläche

von 12.000 m 2 wird hier nun das gesamte Sortiment vorgehalten – von Kolben

und Kolbenringen über Zylinderlaufbuchsen, Assemblies, Gleitlager, Ventile und

Ventiltriebkomponenten bis zu Öl-, Luft-, Kraftstoff- und Innenraumluftfiltern.

Unsere Kunden aus Armenien, Aserbeidschan, Georgien, dem Irak, Jordanien,

Kirgisien, Kasachstan, dem Libanon, Syrien, Tadschikistan, Turkmenistan,

Usbekistan und der Türkei können somit von erweiterten Kapazitäten und

verkürzten Lieferzeiten profitieren – und von der umfassenden Unterstützung,

die wir darüber hinaus bieten, wie beispielsweise in den Bereichen technische

Schulungen oder Marketing.

MAHLE wird sich auf der Automechanika Istanbul mit einem fast 200 m 2 großen

Stand präsentieren. Schwerpunkte bilden das umfangreiche Produktprogramm

von MAHLE Aftermarket, die neue Markenstrategie … und natürlich MAHLE

Mopisan. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche in Halle 3, Stand C 160

– insbesondere auch mit unseren durch MAHLE Mopisan neu gewonnenen

Kunden. Herzlich willkommen!


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:54 Uhr Seite 7

„RIGHT TO REPAIR“

– EINE INITIATIVE FÜR

DIE FREIE MARKTWIRTSCHAFT

IM KFZ-TEILESEKTOR.

Sie erinnern sich: Vor 7 Jahren wurde die Gruppenfreistellungsverordnung (GVO)

eingeführt. Die Vereinbarung zwischen Automobilherstellern und Unternehmen

des Wartungs- und Reparaturmarkts hatte im Wesentlichen zum Ziel, den freien

Kfz-Teilehandel und die freien Werkstätten im Markt zu stärken. Diese Vereinbarung

läuft zum Jahr 2010 aus. Dadurch sind die beteiligten Partner nun gefordert,

gemeinsam eine neue, für alle Seiten verträgliche Lösung finden.

Wenn der freie Teilemarkt seinen Status als eine gleichwertige Alternative zur

Wartung in markengebundenen Werkstätten beibehalten will, braucht er Zugang

zu den Kfz-Produkten und technischen Informationen der Kfz-Hersteller. Daher

appellieren die Institutionen und Unternehmen des Kfz-Aftermarkets an die Automobilhersteller,

sich hier dem freien Markt entsprechend zu öffnen – im Interesse

der Verbraucher und zum Erhalt eines fairen Wettbewerbes.

Zur Definition und Durchsetzung ihrer Interessen und Ziele haben die Kfz-

Aftermarket-Verbände europaweit eine Kampagne gestartet: Unter dem Motto

„Right to Repair“ wird die gesamte Wertschöpfungskette der Kfz-Reparatur und

-Instandsetzung über die Notwendigkeit der weiteren Liberalisierung des Marktes

informiert – bis hin zum Autofahrer.

Wie nahezu alle namhaften Kfz-Teilehersteller hat sich auch MAHLE dieser

Initiative angeschlossen und unterstützt das Anliegen der freien Kfz-Betriebe und

-Händler, dem Autofahrer auch künftig die Wahlfreiheit bei Kauf, Reparatur und

Service seines Fahrzeugs zu erhalten. Schließlich ist dies eine der wesentlichen

Voraussetzungen dafür, dass die Qualität und Ausführung der im Aftermarket

erhältlichen MAHLE Produkte auch in Zukunft exakt dieselbe ist wie die, mit der

die Automobilindustrie beliefert wird.

Mehr Informationen über „Right to Repair“ finden Sie auch im Internet: www.r2rc.de

„RIGHT TO REPAIR“

– WER STEHT DAHINTER?

� Der Europäische Verband der Karosserie-Reparaturbetriebe (AIRC)

� Der Europäische Verband der Kfz-Werkstätten (CECRA)

� Der Europäische Verband der Diagnosegeräte- und Werkstattausrüstungs-Hersteller (EGEA)

� Der Europäische Verband der Automobilclubs (FIA)

� Der Europäische Verband des Kfz-Teilegroßhandels (FIGIEFA)

� Der Internationale Verband der Motoreninstandsetzer (FIRM)

� Nahezu alle namhaften Kfz-Teilehersteller, auch MAHLE

BRANCHEN-NEWS

AFTERMARKET

n e w s 7


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 8

NEU IM HANDEL

TRAGFÄHIG

Im MWM LT 35 und VW LT 28 D, 35 D sowie

46 D arbeitet ein 2,8-l-Diesel-4-Zylinder mit

3 Ventilen. Der Kolben ist mit Ringträger und

Aussparung für die Kolbenspritzdüse ausgestattet

– und die Buchse ist vorgearbeitet.

Zur Instandsetzung des Motors sind nun die

passenden Motorenteile erhältlich.

DRUMHERUM

Der Luftfilter-Einsatz LX 1915 ist ein Filter mit Vlies-Element und Kunststoff

umspritzung. Dadurch wird besondere Dichtheit erreicht. Er kommt ab

Werk im Chevrolet Aveo ab Baujahr 03/2006 und Chevrolet Kalos ab Baujahr

03/2005 sowie Daewoo Kalos ab 09/ 2002 zum Einsatz – und kann nun

fach gerecht ersetzt werden.

Ringsatz für Peugeot und

Citroën. Artikel-Nr. 040 17 NO

(MAHLE Original) bzw.

47 91010 0 (Perfect Circle).

AFTERMARKET

n e w s

8

Motorenteile für VW LT

2.8. Kolben: Artikel-Nr.

151 12 00 (MAHLE

Original) bzw. 56 04168 0

(Perfect Circle). Buchse:

Artikel-Nr. 151 WV 32

(MAHLE Original) bzw.

64 00798 0 (Perfect

Circle). Auch als Assembly

erhältlich: Artikel-Nr.

151 12 90 (MAHLE

Original) bzw. 76 04161 0

(Perfect Circle).

Luftfilter-Einsatz LX 1915 für

Chevrolet und Daewoo. Artikel-

Nr. 70350351 (MAHLE) bzw.

70350350 (Knecht).

DIE STIRN GEBOTEN

Der Innenraumluftfilter-Einsatz LA 280 ist mit einem Partikelfilter ausgestattet,

der an den Stirnseiten mit Schaumstoffdichtungen versehen ist

– für eine optimale Abscheidung. Konzipiert und gebaut ist er für den

Landrover Discovery ab Baujahr 10/2004 und den Landrover Range

Rover ab Baujahr 02/2005.

Innenraumluftfilter-Einsatz

LA 280 für Landrover.

Artikel-Nr. 70327591 (MAHLE)

bzw. 70327586 (Knecht).

Motorenteile für MAN D 2842.

Kolben: Artikel-Nr. 227 07 00

(MAHLE Original) bzw.

56 02208 0 (Perfect Circle).

Buchse mit Dichtungen:

Artikel-Nr. 227 WN 34 (MAHLE

Original) bzw. 64 00698 0

(Perfect Circle). Assembly:

Artikel-Nr. 227 07 90 (MAHLE

Original) bzw. 76 02201 0

(Perfect Circle).

GUT GEKÜHLT

Für den MAN D 2842, LE 202 V 12 Diesel mit 21.930 cm³ und 446–587

kW (607–798 PS) mit Turbolader und Ladeluftkühler sind nun die passenden

Motorenteile disponierbar. Der Kolben ist mit Ringträger, Kühl -

kanal und Graphitbeschichtung ausgestattet. Dazu wird eine sogenannte

„nasse Buchse“ geliefert (also eine Buchse, die direkt vom Kühlmittel

umspült wird) sowie die entsprechenden Dichtungen. Das Set ist auch

komplett als Assembly erhältlich.

HERR DER RINGE

„EW 12 J4; Ø 86; R 1,2 IFMO; NM 1,5 FE; 3S

2,5 CR“: Der Insider erkennt hier eindeutig den

Kolbenringsatz für einen Citroën/Peugeot

Motor EW 12 J4 mit der Bohrung Ø 86 –

bestehend aus einem Rechteckring (Höhe 1,2

mm) mit Molybdänbeschichtung und Innen -

fase, einem Nasenminutenring (Höhe 1,5 mm)

mit einer Schicht aus Ferrooxyd und einem

mehrteiligen chrombeschichteten Ölabstreifring

(Höhe 2,5 mm). Der Ringsatz passt in die

Benzinmotoren mit 2.330 cm³ und 116 kW/158

PS, die im Citroën C8 bzw. Peugeot 406, 407,

607 und 807 arbeiten.


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 9

DETAILINFORMATIONEN ÜBER DIE NEUEN PRODUKTE FINDEN SIE IN DEN PERMANENT

AKTUALISIERTEN ONLINE-KATALOGEN AUF WWW.MAHLE-AFTERMARKET.COM

VOLL IM EINSATZ

Polo, Lupo, Golf, Bora, Passat, Phaeton, A4, A6,

Alhambra, Cordoba, Ibiza, Leon, Fabia, Octavia,

Superb ... kurz: alle Volks wagen Dieselmotoren

1,2/1,4/1,9/2,4/5,0 TDI mit der Bohrung 76,5/

79,5/81 mm und einer Leis tung von 45–230 kW

bzw. 61–310 PS sind mit diesem Ventilsatz zu

reparieren: Das Einlassventil ist in Monometall

gearbeitet, in 3-rilliger Ausführung und mit induktiv

gehärtetem Sitz. Das Auslassventil ist ebenfalls

3-rillig, besteht jedoch aus Bimetall und ist mit

gepanzertem Sitz aus gestattet.

Ventile für VW Dieselmotoren.

Einlassventil:

Artikel-Nr. 029 VE

30914 000 (MAHLE

Original und Perfect

Circle). Auslassventil:

Artikel-Nr. 029 VA

30915 000 (MAHLE

Original und Perfect

Circle).

Lagersätze für Peugeot (MAHLE

Original und Perfect Circle).

Hauptlagersatz: Artikel-Nr.

039HS20282. Pleuellagersatz:

Artikel-Nr. 039PS20284.

Anlaufscheiben: Artikel-Nr.

039AS20286.

Ölfilter-Einsatz OX 418 D Eco für Fiat, Lancia, Opel,

Suzuki und Vauxhall. Artikel-Nr. 70365417 (MAHLE)

bzw. 70365416 (Knecht).

DOPPELDICHT

Mit doppelter Abdichtung zwischen Roh- und

Reinseite ist der Ölfilter-Einsatz OX 418 D Eco

ausgerüstet. Verbaut wird er in diversen 1,3-l-

Dieselmodellen der Marken Fiat, Lancia, Opel,

Suzuki, Vauxhall (Motorenkenn zeichnung D,

JTD, CDI, DDIS und CDTI).

Öl-Wechselfilter OC 571

für Opel Antara. Artikel-Nr.

70366670 (MAHLE) bzw.

70366669 (Knecht).

Kraftstoffleitungsfilter

KL 440/8 für Nissan

Qashqai. Artikel-Nr.

70364352 (MAHLE)

bzw. 70364356 (Knecht).

WECHSELHAFT

Opel ist 2006 wieder in die Allrad-Klasse eingestiegen

– mit dem 5-türigen Sports Utility Vehicle Opel

Antara. Für den fachgerechten Ölfilterwechsel des

3,2-l-V-6-Motors (ab Baujahr 05/2006) steht nun

der Öl-Wechselfilter OC 571 zur Verfügung.

HÖCHSTKAPAZITÄT

Mit 8.017 cm² Filterfläche zählt

der Luftfilter-Einsatz LX 1622 zu

den leistungsstarken Modellen.

Er wird verbaut im Sports Utility

Vehicle Sedici 1.9 D von Fiat

und im Urban Cross Car – der

Mischung aus Kleinwagen und

leichtem Gelände wagen – Suzuki

SX4 1.9 D.

Luftfilter-Einsatz LX

1622 für Fiat Sedici

und Suzuki SX4.

Artikel-Nr. 70355970

(MAHLE) bzw.

70355976 (Knecht).

AUFGEWÄRMT

Der Kraftstoffleitungsfilter KL 440/8

bietet Platz für 160 ml Wasser – und

damit zur zuverlässigen Vorwärmung

des kälteempfindlichen Dieselkraftstoffs.

Der Filter wird komplett mit

Wasserablassschraube und Vorwärmventil

geliefert und ist einbaufertig

für das unkonventionelle „City-SUV“

Qashqai von Nissan in der Motorisierung

1.5 dCi, 2.0 dCi sowie den X-Trail dCi.

FRANZÖSISCHE LAGERWARE

Zur Instandsetzung der Motoren DW10ATED,

DW10AFAP, DW10ATE, DW10TD – verbaut in

den Peugeot Modellen 206, 306, 307, 406, 607,

807, 806 sowie im Partner Combi und Expert –

stehen nun die passenden Lagersätze zur

Verfügung: Die auf der Druckseite liegenden

Lagerhälften der Pleuellager sind gesputtert und

dadurch besonders verschleißfest.

Öl-Wechselfilter OC 331/1

für Suzuki Grand Vitara.

Artikel-Nr. 70361105

(MAHLE) bzw. 70361108

(Knecht).

GELÄNDE-RENNER

Die „Rennversion“ des Ge ländewagens Suzuki

Grand Vitara ist an der Motorbezeichnung „2.7 i“

erkennbar. Zur fachgerechten Wartung ist nun

der Öl-Wechselfilter OC 331/1 erhältlich.

NEU IM HANDEL

AFTERMARKET

n e w s 9


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 10

KOLBEN & CO.

GLEIT-ZEIT!

DIE ARBEIT AM LAGER – EINE FRAGE VON WERKSTOFFEN,

LEGIERUNGEN UND LAUFSCHICHTEN

Gleitlager im Motor haben neben ihrer eigentlichen Funktion – der

Lagerung sich bewegender Teile – noch eine weitere wichtige Aufgabe:

die Aufnahme und das Einbetten des Abriebs. Dieser Abrieb entsteht

beim normalen Mo torbetrieb und besteht aus Teilen, die so klein sind,

dass sie nicht über den Ölfilter separiert werden können, die jedoch

groß genug sind, um – wenn sie nicht eingebettet werden – zu erhöhtem

Verschleiß zu führen. Diese Schlüsselfunktion des Gleitlagers für

Rundlauf und verschleißarmen Betrieb des Motors bedingt eine

besondere Konstruktion.

Die Gleitlager im Motor unterliegen mehreren verschiedenen Reibungszuständen.

Aus diesem Grund sind sie so aufgebaut, dass sie der verschleißintensiven

Mischreibung, die beim Kaltstart des Motors herrscht, ebenso standhalten

wie den hohen Drücken der Verbrennung. Aufgrund dieser verschiedenen

n e w s

AFTERMARKET

10

Anforderungen bestehen Gleitlager meist aus mehreren Werkstoffen: Zum

einen muss ein Material gewählt werden, das sehr verschleißfest ist, zum

anderen muss die Einbettfähigkeit weiterhin gegeben sein.

AUF DAS MATERIAL KOMMT’S AN

MAHLE Gleitlager bestehen aus einer hochfesten Stahlstützschale, die je nach

Anwendung mit mehreren unterschiedlichen Lagermetallen beschichtet ist.

Die Lagerwerkstoffe werden so gewählt, dass sich die positiven Eigenschaften

der unterschiedlichen Werkstoffe ergänzen und in der Kombination für den

jeweiligen Anwendungsfall optimal sind. Die Materialentwicklung spielt also eine

Schlüsselrolle, um heutige und zukünftige Anforderungen am Gleitlager erfüllen

zu können. Aufgrund langjähriger Entwicklungstätigkeit und Erfahrung steht

MAHLE eine Vielzahl hochwertiger Lagerlegierungen zur Verfügung, unter

anderem aus Aluminium und Bronze.


,

Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 11

DIE ARBEIT IN SCHICHTEN

Festigkeit, guter Festsitz, gute Laufeigenschaften – das sind

Anforderungen, die sich materialtechnisch widersprechen. Die

Lösung: mehrschichtige Lager, aufgebaut nach dem Prinzip der

Arbeitsteilung. Denn die Gebrauchseigenschaften der Lager, vor

allem ihre dynamische Belastbarkeit, sind nicht nur durch den

Werkstoff, sondern auch durch Aufbau und Dicke der Schicht

sowie konstruktive Maßnahmen wie die Laufflächengestaltung

zu beeinflussen. Basis eines MAHLE Gleitlagers ist eine hochfeste

Stahlstützschale, die je nach Anwendung mit entsprechenden

Lagermetallen beschichtet ist. Hier ein Überblick über die

Lagerbauarten.

Massivlager bestehen vollständig aus einer Metallart, zumeist

einer harten Bronzelegierung. Diese Lager werden häufig in

Großmotoren eingesetzt, finden jedoch auch noch in Pkw-Motoren

Anwendung – als Kolbenbolzenbuchsen, Anlaufringe oder

Nockenwellenlager.

Zweistofflager bestehen aus der Stahlstützschale, einer

Zwischenschicht und einer Schicht Lagermetall. Als Lagermetall

werden überwiegend Aluminiumlegierungen verwendet. Zweistofflager

kommen bei niedrig bis mittel belasteten Otto- und

Saug-Dieselmotoren im Pkw-Bereich zum Einsatz – je nach

Legierung als Kolbenbolzenbuchsen, Kipphebelbuchsen, Anlauf -

ringe, Nockenwellenlager, Hauptlager oder Pleuellager.

Dreistofflager bestehen aus einer Stahlstützschale, einer Laufschicht,

einer Sperrschicht und der Gleitschicht. Die Laufschicht

ist zumeist auf Bleibronze-Basis erstellt und wird in der Regel

galvanisch aufgebracht. Dreistofflager werden vorwiegend in

höher belasteten Motoren eingesetzt – als große Kolbenbolzenbuchsen,

Pleuellager, Hauptlager und Kurbelwellenlager.

Sputterlager zählen zu den anspruchsvollsten Lagertypen.

Vom Aufbau sind diese ebenfalls Dreistofflager und bestehen aus

denselben Materialien. Jedoch ist auf dem Lagermaterial eine

extrem widerstandsfähige Aluminiumschicht aufgebracht –

durch ein spezielles Produktionsverfahren, das Sputtern (siehe

Kasten „Sputterprozess“). Durch diese Beschichtung weisen

diese Lager eine deutlich größere Härte und Verschleißfestigkeit

auf. Sie eignen sich insbesondere für hoch belastete Motoren,

wie beispielsweise Turbo motoren in Pkw und Nutzfahrzeugen,

und werden dort vor allem im Pleuel- und Kurbelwellen-Bereich

eingesetzt.

Sputterprozess

Zuführung Argon

(Plasma-Gas)

Ionenfluss

Atomarer

Materialfluss

(Dispersion)

Plasma

Lagerschalen

Kathode

Vakuum-Pumpe

Stromzufuhr

Beim Sputterprozess werden die Lagerschalen, bestehend aus der

Stahlstütze, der Laufschicht und der Sperrschicht, in die vakuumierte

Sputtermaschine gelegt. Mittels Kathodenzerstäubung wird das Material

der Gleitschicht auf die Lagerschalen aufgebracht. Dadurch entsteht die

extrem harte und verschleißfeste Gleitschicht der Lagerschalen.

SPUTTERLAGER: PERFEKTE ARBEITSTEILUNG

Die gesputterte Gleitschicht ist extrem hart und verschleißfest,

weist jedoch dadurch auch eine geringere Einbettfähigkeit für die

eingangs erwähnten Abriebpartikel auf. Damit diese dennoch

gewährleistet ist, wird bei Sputterlagern immer nur eine Lagerhälfte

gesputtert. Die andere Lagerhälfte ist ein Dreistofflager mit

herkömmlicher galvanischer Beschichtung, das die Schmutzpartikel

optimal aufnimmt.

WICHTIG: WISSEN, WO OBEN UND UNTEN IST

Die gesputterte Lagerhälfte wird stets auf der höher belasteten

Seite des Bauteils platziert. So muss beispielsweise beim Pleuel

die gesputterte Lagerhälfte im oberen Halbkreis des großen

Pleuelauges verbaut werden, da hier der Verbrennungsdruck

wirkt (siehe Abbildung 1). Bei der Kurbelwelle hingegen wirkt der

Verbrennungsdruck auf die nach unten gerichteten Lagerhälften.

Die gesputterten Lagerhälften sind an der Beschriftung „Sputter“

auf der Lageraußenseite zu erkennen. Oftmals sind die gesputterten

Lager sicherheitshalber separat verpackt und verschweißt.

ACHTUNG, ÖLBOHRUNG!

Eine weitere Fehlerquelle beim Einbau von Gleitlagern ist die

Montageposition. Bei den meisten Lagerschalenpaaren ist nur

die eine Lagerhälfte mit einer Bohrung versehen. Wird die Lagerstelle

über eine Ölbohrung (wie z. B. bei der Kurbelwelle) geschmiert,

muss darauf geachtet werden, dass die Bohrung in der

Lagerschale genau auf der Bohrung der entsprechenden Aufnahme

liegt. Sollten hier die Lagerschalen vertauscht eingebaut

werden, wird die Lagerstelle nicht oder nur unzureichend mit

Schmieröl versorgt. Die Folge: heftige Fresser, die wiederum

durch die enorme Hitzeentwicklung ein Verschweißen der Lager

mit den Lagerzapfen auslösen können. (Abbildung 2 zeigt eine

solche Verschweißung des Lagers mit der Kurbelwelle.)

1

2

KOLBEN & CO.

Massivlager

Bestehend aus einem Lagermetall, hergestellt

aus speziellen Legierungen.

Zweistofflager

Die Stahlstützschale wird mit einer Zwischenschicht

und einer Schicht Lagermetall ergänzt –

für niedrig bis mittel belastete Motoren.

Dreistofflager

Aufgebaut aus Stahlstützschale, Laufschicht,

Sperrschicht und Gleitschicht (als Sputterlager

mit spezieller Beschichtung) – eingesetzt beispielsweise

in hoch aufgeladenen Motoren.

Sicheres Zeichen für ein Sputterlager: der „Sputter“-

Stempel auf dem Rücken.

Im Pleuel wird die gesputterte Lagerhälfte im

oberen Halbkreis verbaut, wo der Verbrennungsdruck

die höhere Belastung darstellt.

Folge eines Einbaufehlers: Durch Vertauschen der

Lagerschalen wurde die Ölbohrung abgedichtet –

und es entstand ein Fresser mit extremer Hitzeentwicklung,

die wiederum ein Ver schwei ßen des

Lagers mit der Kurbelwelle auslöste.

Einen Überblick über das komplette MAHLE Gleitlager-Programm finden Sie im MAHLE Gleitlager-Katalog – auch online unter www.mahle-aftermarket.com.

AFTERMARKET

n e w s 11


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 12

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

ÜBER LUFT,

FEUER UND FLAMME

Luftfilter sind Multitalente: Sie sorgen für saubere Ansaugluft, verhindern frühzeitigen Verschleiß an den Motorenteilen, gewährleisten ein

optimales Luft-Kraftstoff-Gemisch – und können, entsprechend ausgerüstet, sogar Brände löschen.

n e w s

AFTERMARKET

12


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:55 Uhr Seite 13

1 2

3 4

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für optimale Motorleistung, hohe Drehmomente, geringen Kraftstoffverbrauch

und die Minimierung der Schadstoffemission ist: saubere Ansaugluft. Diese wiederum hängt stark vom Luftfilter ab,

der Staub, Ruß und Reifenabrieb aus dem Ansaugsystem fernhalten muss.

WAS EINEN GUTEN LUFTFILTER AUSMACHT

Wesentliches Qualitätsmerkmal ist der sogenannte Abscheidegrad.

Er wird in Prozent gemessen und sagt aus, welcher

Anteil an Partikeln aus der angesaugten Luft im Filter verbleibt.

MAHLE und Knecht Luftfilter erreichen hier bis zu 99,9 %. Das

heißt: Sie filtern praktisch alles aus, was die Funktion und

Lebensdauer des Motors beeinträchtigen könnte – und schaffen

so die Voraussetzungen für lange Motorstandzeiten selbst unter

extremen Temperaturbedingungen oder chemischen Einflüssen.

BRANDGEFÄHRLICH: DIE WEGGEWORFENE

ZIGARETTENKIPPE

Luftfilter sind jedoch im Betrieb nicht nur Staub, Ruß, Hitze,

Kälte und diversen Chemikalien ausgesetzt. Ihnen droht darüber

hinaus noch eine andere Art der Gefahr: die der Entflammung –

hervorgerufen durch die weitverbreitete Unsitte mancher Autofahrer,

eine brennende Zigarettenkippe im fahrenden Auto

durchs offene Fenster zu „entsorgen“. Gelangt die 500 °C heiße

Glut in das Ansaugsystem eines nachfolgenden Fahrzeugs, kann

sich dort der Luftfilter entzünden – mit den verheerenden Folgen

eines Motorraumbrands. Bekanntestes Beispiel dafür ist wohl

die Katastrophe im Mont-Blanc-Tunnel, in dem 1999 ein Lkw in

Brand geriet, der nachgewiesenermaßen durch eine weggeworfene

brennende Zigarettenkippe verursacht wurde.

Die Mehrzahl der Motorraumbrände sind jedoch Schwelbrände,

die im akuten Zustand oft gar nicht als solche wahrgenommen

werden, wie eine Nachfrage bei Werkstätten ergab. Bei einem

solchen Brand schmelzen in der Regel die größtenteils aus

Kunststoff bestehenden Teile der Luftstrecke. Wenn dann das

Fahrzeug am nächsten Morgen nicht mehr anspringt, klärt oftmals

erst ein Blick unter die Motorhaube über den stattgefundenen

Brand auf.

FÜR MEHR SICHERHEIT IM STRASSENVERKEHR:

DIE FLAMMHEMMENDE AUSRÜSTUNG

Um Motorraumbrände zu verhindern, haben die Automobilhersteller

konstruktive Maßnahmen ergriffen. Dazu zählen Gitter vor

der Luftansaugöffnung oder eine entsprechende Platzierung des

Luftansaugkanals. Eine weitere Möglichkeit der Brandprävention

ist die Ausrüstung der Luftfilter-Einsätze mit flammhemmenden

Eigenschaften, wie sie auch MAHLE in enger Zusammenarbeit

mit den Automobilherstellern und den Papierfabrikanten entwickelt

hat. In den Lastenheften der Automobilhersteller für die

kommenden Fahrzeuggenerationen sind solche Filtermedien mit

flammhemmenden Eigenschaften zwingend vorgeschrieben.

DIE DREIFACH-SICHER-WIRKUNG

Basis der Flammhemmung ist ein spezielles Harz, mit dem das

Zellulose-Filterpapier imprägniert ist. Der Harzanteil beträgt beim

Filtermedium mit flammhemmender Ausrüstung zwischen 25 und

30 % (bei „normalem“ Filterpapier lediglich 15 bis 20 %). Das so

ausgerüstete Papier kann sich zwar entzünden, erlischt dann aber

schnell wieder. Die Wirkung beruht auf drei Feuerlösch-Maß -

nahmen:

� Freigesetzter Stickstoff (N 2) soll als Inertgas die Flamme

ersticken.

� Freigesetztes Wasser soll die Temperatur auf einen Wert

unterhalb des Brennpunkts quenchen (aus dem Englischen:

to quench = abfangen, löschen, tilgen).

� Freigesetzte Säure soll die Zellulosefasern aufoxidieren,

sodass diese nicht mehr brennbar sind.

FILTER – DIE REINE WAHRHEIT

IM VERSUCH: NORMALES FILTERPAPIER

VS. FLAMMHEMMENDES FILTERMEDIUM

Über ein Gebläse wird der Luftstrom simuliert,

wie er bei einem fahrenden Auto im Motorraum

anliegt. Anschließend wird versucht, mit einer

Flamme den im geöffneten Luftfiltergehäuse verbauten

Filter zu entzünden.

Nicht flammhemmendes Papier

1 Der Filter wurde mit einer offenen Flamme

entzündet: Die Flamme breitet sich rasch aus.

(Anschließend wurde der Versuch abgebrochen

und das Feuer manuell gelöscht.)

2 Hier ist deutlich zu erkennen, wie die Flamme

in Richtung Reinseite (Motor) durchschlägt –

mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.

Flammhemmendes Papier

3 Wieder wurde das Papier mit einer offenen

Flamme entzündet.

4 Doch nach wenigen Sekunden ist das

Feuer erloschen.

AFTERMARKET

n e w s 13


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:56 Uhr Seite 14

KUNDENPORTRÄT

Das Unternehmen ABS-auto ist in Russland

sehr bekannt. Der renommierte Autoteilehändler

im Süden des Landes ist seit über

10 Jahren am Markt und beliefert die Werkstätten

und Fachhändler zuverlässig mit

hoch qualitativen Ersatzteilen für Pkw nach

höchstem europäischem Standard – wie

beispielsweise Motorenteile und Filter von

MAHLE. Um mehr über dieses überaus aktive

und expansive Unternehmen zu erfahren

– und vielleicht sogar das Geheimnis seines

Erfolgs zu lüften – haben wir uns mit dessen

Gründer, Generaldirektor Konstantin

Aslanidis, getroffen.

n e w s

AFTERMARKET

14

DER TREND GEHT ZUR

QUALITAT

– IN JEDER HINSICHT“

MAHLE Aftermarket news: Herr Aslanidis, welche Grundprinzipien

verfolgen Sie bei Ihrer Arbeit? Oder, anders formuliert:

Was ist der Schlüssel zu Ihrem Erfolg?

Konstantin Aslanidis: Nun, wir sehen unseren Erfolg zum einen

in der hohen Qualität unserer Produkte – und zum anderen in

der Professionalität unserer Mitarbeiter. Betrachtet man unsere

Produktpalette, findet man nur solche Produktgruppen, die Kfz-

Zu lieferer an renommierte Fahrzeughersteller wie Mercedes-Benz,

BMW oder VAG liefern – oder gar an die High-End-Sparte der

Kfz-Branche: die Formel 1, für die ja auch MAHLE Produkte entwickelt

und fertigt. Entsprechend wohlwollend betrachten wir

die MAHLE Logos auf den Formel-1-Boliden. Insgesamt ist es

unser Bestreben, ausschließlich mit Profis aus der Automobilbranche

zu arbeiten, die qualitativ einwandfreie Produkte herstellen.

Wir denken, diesem kompromisslosen Qualitätsdenken

haben wir einen Großteil unseres Erfolges zu verdanken.

MAHLE Aftermarket news: Erzählen Sie uns ein wenig über

Ihre Expansionsstrategie …

Konstantin Aslanidis: Der moderne Gebäudekomplex hier in

Stawropol, in dem wir nun sitzen, wurde 2007 eröffnet. Hier bieten

wir unseren Kunden auf einer Gesamtfläche von 5.000 m²

ein Kompetenzzentrum für Reparatur und Wartung. Ein hoch

professionelles Team repräsentiert uns als eines der ersten

Häuser des Landes im Bereich Automobildienstleistungen. Der

Standort fungiert übrigens auch als Trainingszentrum, in

dem verschiedene Schulungen und Workshops durchgeführt

werden. So geben wir an unsere Partner zwei der wichtigsten

Güter unserer Zeit weiter: Information und Wissen.

MAHLE Aftermarket news: Mit welchen Problemen sehen

Sie sich im Markt konfrontiert?

Konstantin Aslanidis: Sehen wir es doch einmal von unserem

Endkunden, dem Autofahrer, aus: Er hat die Qual der Wahl –

und das Problem, den richtigen Händler zu finden. Also müssen

wir ihm ein Angebot machen, das sowohl wirtschaftliche Trends

aufgreift als auch die Wünsche der Autofahrer erfüllt.

Unser Unternehmen ist seit 13 Jahren auf dem russischen Markt

für Ersatzteile vertreten. In dieser Zeit haben auch wir einige

schlechte Erfahrungen mit Kfz-Ersatzteilen gemacht: mit Produkten

verschiedener Hersteller und sowohl bekannten als auch

weniger bekannten Marken. Nach der Wirtschaftskrise 1998 ist

die Nachfrage nach Billigprodukten, sogar solchen in erkennbar

minderwertiger Qualität, enorm gestiegen. Durch professionelle

Aufklärung und Beratung konnten wir diesem Trend aktiv ent -

gegenwirken. Heute lässt sich sagen: Die Produkte müssen

höchsten Ansprüchen genügen, sie müssen zuverlässig funktionieren,

langlebig sein und entsprechenden Produktservice bieten.

MAHLE Aftermarket news: Können Sie eine Marktprognose

abgeben?

Konstantin Aslanidis: Wir beobachten eine Tendenz in Richtung

Qualität und Innovation – und wir denken, die Unternehmen

unserer Branche werden Maßnahmen ergreifen müssen,

um die Anforderungen ihrer Kunden auch in dieser Hinsicht zu

erfüllen.

MAHLE Aftermarket news: Verraten Sie uns die Pläne von

ABS-auto für die nähere Zukunft?

Konstantin Aslanidis: Um weiter zu expandieren, planen wir

den Ausbau unseres technischen Kundenservice mittels eines

Werkstattkonzeptes und möchten dabei insbesondere den Ort

Sotschi angehen, den Austragungsort der Olympischen Spiele

2014, da wir in dieser Region vielversprechende Potenziale

sehen.

Wir wollen unseren Umsatz mit Automobilersatzteilen auf dem

russischen Markt weiter ausbauen. Um unseren Bekanntheitsgrad

zu steigern, werden wir eine große Werbekampagne in

Russland starten. Auch werden wir auf den etablierten regionalen

und landesweiten Ausstellungen präsent sein. Auf der Automechanika

Moskau werden wir nur als Besucher vertreten sein

– hier wollen wir abwarten, wie sich die Resonanz am Markt

gestaltet. Diese Ausstellung wird sich aber aufgrund ihres internationalen

Status und ihrer hervorragenden Organisation künftig

sicherlich zu einer starken Messe entwickeln.

MAHLE Aftermarket news: Haben Sie noch eine Botschaft

an die Leser der MAHLE Aftermarket news?

Konstantin Aslanidis: Wir wünschen uns, dass alle Firmen, die

in der Beratung und dem Verkauf automobiler Ersatzteile oder in

der Reparatur und Wartung von Fahrzeugen tätig sind, erfolgreich

und expansiv arbeiten können. Darüber hinaus habe ich

noch eine Bitte an die Eigentümer und Manager dieser Unternehmen:

„Bieten Sie Ihren Kunden Qualität – auch bei Ihren

Mitarbeitern. Richten Sie Ihr Augenmerk auf deren Entwicklung

und Weiterbildung. Setzen Sie sich verstärkt dafür ein, dass

diese ihren fachlichen Horizont erweitern können. Ein gut ausgebildeter

Mitarbeiter ist nicht nur engagierter und macht mehr

und bessere Umsätze – er beeinflusst auch auf nicht zu unterschätzende

Weise das Image des Unternehmens bei Partnern

und Kunden und trägt so auch langfristig zum Unternehmenserfolg

bei.“

MAHLE Aftermarket news: Herr Aslanidis, wir bedanken

uns für das Gespräch – und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der

Umsetzung Ihrer aktuellen und langfristigen Ziele.


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:56 Uhr Seite 15

MAHLE KÄMPFT VOR ORT GEGEN PATENTRECHTSVERLETZUNGEN

UND PRODUKT FÄLSCHUNGEN – MITTEN AUF DER INTERNATIONALEN

AUTOMECHANIKA IN FRANKFURT.

Das Thema Produktfälschungen beherrscht schon seit

einiger Zeit die Branche. Zwischenzeitlich sind der gesamten

Kfz-Wertschöpfungskette die Probleme und Sicher -

heitsrisiken, die gefälschte Produkte verursachen, bekannt.

Aufklärungsarbeit zu leisten, ist wichtig. Aber das

reicht nicht aus. Um ein deutliches Signal zu setzen, heißt

es: nicht nur reden, sondern handeln. Deshalb hat MAHLE

– in Zusammenarbeit mit dem deutschen Zoll – erstmals

auf der Automechanika 2008 eine Razzia initiiert. Mit

Erfolg: Es wurden über 250 Produkte entdeckt, die auf

gestohlenen Patenten basieren und deshalb illegal sind.

Die Fälschungen wurden umgehend vom Zoll beschlagnahmt

– und MAHLE stellte Strafanträge gegen die betroffenen

Standbetreiber.

Im Fokus der Aktion standen Öl- und Luftfilter, wie beispielsweise

die patentierten Öko-Ölfilterelemente von MAHLE. Eines dieser

Elemente ist mit einer speziell entwickelten Ölablassvorrichtung,

dem sogenannten PIN, und einer als Dichtung fungierenden

Vliesendscheibe ausgerüstet. Es zählt zu den meistverkauften

MAHLE Filterprodukten und damit auch zu den Lieblingsobjekten

von Produktidee-Dieben.

Die Razzia war von langer Hand geplant und entsprechend professionell

durchorganisiert: Bereits Monate vor Messebeginn

überprüften MAHLE Mitarbeiter die Ausstellerlisten, führten Gespräche

mit Patentanwälten, informierten den Zoll und holten die

Polizei mit ins Boot. Es wurde sogar eine Produktschulung für die

Frankfurter Zollbeamten abgehalten – schließlich mussten diese

ganz genau wissen, nach was sie suchen sollten.

Am 17.09.2008 um 9.00 Uhr ging es los. Mehrere Gruppen,

bestehend aus Zollbeamten, Rechtsanwälten und Polizisten,

sorgten in den Messehallen für Aufmerksamkeit. Gemeinsam

durchforsteten sie rund 50 Stände, für die Hinweise auf

Produktpiraterie vorlagen. Bei den Kontrollen zeigte sich die

Unverfrorenheit der Standinhaber in unterschiedlicher Weise:

Manche hatten die gefälschten Produkte deutlich sichtbar in

Vitrinen ausgestellt, andere hatten sie unter die Theke geschoben

oder auch nur in einem Prospekt abgebildet. Aber die Zöllner

kannten die Tricks – und waren unerbittlich: Jede Schublade,

jeder Karton und jeder noch so kleine Winkel wurde unter die

Lupe genommen. Versteckspiele und Ausreden wurden nicht

akzeptiert.

So konnten auf 19 Ständen insgesamt 253 Plagiate sichergestellt

werden. 114 davon waren Ölfilter, von diesen wiederum 98

durch Hinweise von MAHLE entdeckt. Die Mehrzahl der unseriösen

Standbetreiber kam übrigens aus Asien. Aber auch bei

Händlern aus der Türkei, aus Marokko, Tunesien und Ägypten

wurden gefälschte Produkte gefunden. Die Reaktion der Betroffenen

schwankte zwischen demonstrativer Uneinsichtigkeit und

dem Versuch, sich auf teilweise erstaunlich kreative Art herauszureden.

Der verantwortliche Zollinspekteur und sein Team

waren jedoch unerbittlich – und MAHLE erstattete Strafanzeige

gegen alle betroffenen Aussteller.

Diese Aktion macht einmal mehr deutlich, welches Ausmaß die

Produktpiraterie mittlerweile angenommen hat – und wie wichtig

die Verfolgung von Patentverletzungen ist. Um die Öffentlichkeit

noch stärker für dieses Thema zu sensibilisieren, bot die Automechanika

eine ideale Plattform: Die Aktion sorgte derart für

Furore, dass der Hessische Rundfunk noch am selben Abend

einen ausführlichen TV-Beitrag ausstrahlte, der die Razzia in beeindruckenden

Filmaufnahmen von bewaffneten Beamten, überraschten

Standinhabern und beschlagnahmten gefälschten

Ölfiltern dokumentierte – und so die Bevölkerung auf breiter

Ebene über die Gefahr illegaler Kfz-Teile informierte.

Mit dieser Art der plakativen Verbrechensbekämpfung wurde

eine entscheidende Maßnahme im fortwährenden Kampf gegen

die Produktpiraterie eingeleitet und in der Branche ein deutliches

Signal gesetzt: an die Hersteller und Händler von Produkt -

fälschungen, an die Automobilindustrie und den Aftermarket …

und schließlich auch an die Endverbraucher.

AFTERMARKET

15

VOR ORT

Zusammen mit dem Zoll und anderen Partnerorganisationen

startete die Messe Frank furt bereits

2006 die Initiative „Messe Frank furt against Copying“,

in deren Rahmen auch die Razzia auf der Automechanika

durchgeführt wurde.

RECHT SO!

Dramatische Momente auf der Automechanika 2008:

Wo normalerweise Verkaufsgespräche in entspannter

Atmosphäre stattfinden, sorgten Zöllner und Polizei für

Aufsehen, als sie 50 Stände nach Produktfälschungen

durchsuchten.

Maßnahmen gegen die Dreistigkeit: Die Fälscher

offerierten ihre Ware auf der renommierten Messe

Automechanika – und der Zoll beschlagnahmte

über 250 gefälschte Produkte.

n e w s


Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 04.02.2009 12:56 Uhr Seite 16

MARKT

IMPRESSUM

10 PFUND

LITERATUR

„Gewichtige Lektüre, inhaltlich wertvoll und formal ansprechend“ – „100 % Tatsachen!“ – „Von Profis ausgezeichnet“

Selten waren sich die Experten so einig wie bei den neuen MAHLE Aftermarket

Katalogen für Motorenteile und Filter. Schließlich sind die neuen Nachschlagewerke

informativ, übersichtlich und bieten schnellen und sicheren Zugriff auf

alle relevanten Daten. Erhältlich sind die druckfrischen 2009er-Ausgaben nun

aktuell für „Kolben/Zylinder/Assemblies“, „Kolbenringsätze“, „Gleitlager“ und

„Ventiltriebkomponenten“, jeweils in den Versionen MAHLE Original und

Perfect Circle. Auch wurde der Pkw-

Filter-Katalog neu aufgelegt – sowohl

für MAHLE Filter als auch für Knecht.

Für hervorragende Datenaufbereitung

als TecDoc Certified Data Supplier ausgezeichnet:

die MAHLE Aftermarket GmbH.

MAHLE Aftermarket news 1/2009

REDAKTION MAHLE Aftermarket news

MAHLE Aftermarket GmbH

Pragstraße 26–46

70376 Stuttgart

www.mahle-aftermarket.com

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT: Arnd Franz

REDAKTEURE: Andrea Arnold, Yves Canaple,

Christoph Dutschke, Eckart Fritz, Andreas Kimmerle,

Hans-Ulrich Melchert, Peter Riedmayer

AFTERMARKET

n e w s

16

Die Katalogdaten sind auch in TecDoc

verfügbar. Für die hervorragende Qualität

der Datenaufbereitung und -pflege

wurde die MAHLE Aftermarket GmbH

übrigens mit dem Prädikat „TecDoc

Certified Data Supplier“ ausgezeichnet. Die Bewertungskriterien sind neben

der Einhaltung der TecDoc-Standards auch die Qualität der Artikelzusatz -

bezeichnungen, die Verwendung von Textbausteinen und deren Verfügbarkeit

in den sechs Kernsprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch

und Niederländisch. Ebenfalls Voraussetzung für die Vergabe des begehrten

Zertifikates: eine Minimal-Fehlerquote von Artikel- und Verknüpfungstabellen

(höchstens 1 %!) sowie das Beantwortungsverhalten bei Fehlerhinweisen, das

mindestens 99 % betragen muss.

Die neuen Kataloge sind jetzt gratis bei Ihrem MAHLE Vertriebspartner

abrufbar. Und wer lieber mit elektronischen Medien arbeitet, kann die beiden

CD-ROM „Produktprogramm Filter 2009“ und „Produktprogramm Motorenteile

2009“ bestellen – selbstverständlich ebenfalls kostenlos. Alternativ sind

die elektronischen Kataloge auch tagesaktuell im Internet abrufbar unter

www.mahle-aftermarket.com.

AUSSENREDAKTION: Ingrid Münzer, Sabine Steinmaier

(Bransch & Partner GmbH, Stuttgart)

GESTALTUNG UND PRODUKTION: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart

FOTOS: Bransch & Partner GmbH, Stuttgart,

MAHLE GmbH, Stuttgart, Simianer & Blühdorn GmbH, Stuttgart

REPRO: HKS GmbH, Stuttgart

DRUCK UND VERTRIEB: Raff, Riederich

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Veröffentlichung jeglicher Art, auch in elektronischen Medien

und/oder auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der MAHLE Aftermarket GmbH.

Weitere Information und autorisierte Druckvorlagen: über Ihren persönlichen MAHLE Vertriebspartner.

Printed in Germany.Ra.02/09

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine