Anmeldung - Evangelischer Kirchenkreis Paderborn

kirchenkreis.paderborn.de

Anmeldung - Evangelischer Kirchenkreis Paderborn

orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entientieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalntieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten

en ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ begegnen ■

orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entientieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalntieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten

Angebote für Kindergärten

und Familienzentren

Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

© anschi, pixelio

in Kooperation mit:

1


2

Inhalt

Vorwort Kolping-Bildungswerk

Paderborn gGmbH 4

Vorwort Kreis Paderborn 6

Vorwort Evangelischer

Kirchenkreis 7

Bildungsgrundsätze und die

daraus entstehenden Fortbildungsbedarfe

des Personals

in Schule, Kita und

Familienzentren 10

Komm mit ins

Zahlenland 11

Ich bin die Chefin! 12

Kollegiale Fallberatung 13

Angebote für Erzieherinnen

und Ergänzungskräfte

Mein Team – mein ganzer

Stolz, eine dauerhafte

Herausforderung! 14

Ganzheitliches

Lernen von Anfang an 15

Alles im Griff -

Büromanagement 16

Homepagegestaltung für

Kindertageseinrichtungen 17

Ordnung im PC 18

Supervision für

Mitarbeiterinnen 19

Herbstakademie 20

Beobachtung und

Dokumentation bei Kindern

mit Behinderung 21

Hand in Hand

für gute Qualität 22

Wie sag ich`s bloß? 23

Wörter rollen-

Sätze fliegen! 24

Ausbildung zur FachwirtIn für

Erziehungswesen (KA) 26

Einrichtungsbezogene Stärkenu.

Schwächenanalyse 28

Bewegen und Lernen 30

Schwierige Elterngespräche -

erfolgreich geführt 31

Mein Zeugnis ist doch

gut oder???- 32

Kita-Mitarbeiterin „50 plus” - 34

Komm, spiel mit mir 36

Sprachunterstützung im Alltag 37

Ausbildung zur Fachkraft für

Qualitätsmanagement im

Elementarbereich 38


Fachkraft Psychomotorik 40

Tratsch-Konflikte-Mobbing

(k)ein Thema für uns!?! 42

„Warum muss ich das

denn ändern?” 44

Selbständigkeit mit

meinem Know-how in Kita

und Familienzentrum?

Ja Bitte! 46

Deeskalation und Krisengespräche

mit Mitarbeiterinnen 48

Sexualaufklärung im

Kindergartenalter 50

Auffälliges Verhalten

bei Kindern 51

FelS Fachkraft für elementare

Sprachförderung (KA) 52

Europäischer Austausch im

Bereich Elementarpädagogik/

Kindergärten 54

U3; Fortbildung für

Personal aus dem

Bereich Frühförderung 56

Umwelt- u. Nachhaltigkeitswirt/

-in für das Erziehungswesen

(KBW) 58

Systemische Werkzeuge für

Beratung, Organisationsentwicklung

und Veränderungsmanagement

in der Führungsverantwortung

60

Teilnahmebedingungen /

Ansprechpartner 62

Beratung für

Kindertageseinrichtungen 63

Geschäftsbedingungen 65

Anmeldeformular 67

Anmeldeformular 69

Bildungsscheck 71

© Sonja Winzer, pixelio

3


4

Vorwort Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

Das Kolping-Bildungswerk Paderborn

ist seit 1967 ein erfolgreicher und

zertifizierter Träger der Erwachsenenbildung,

speziell der beruflichen Bildung

und Qualifizierung. Wir bieten

jungen Menschen und Erwachsenen

entsprechend ihren Fähigkeiten eine

Vielfalt von Qualifizierungs- und Bildungsmaßnahmen

an, sowohl für ihre

persönliche Entfaltung als auch für ihr

berufliches Weiterkommen.

Im Mittelpunkt unseres Tuns steht der

Mensch. Unter Bildung verstehen wir

deshalb einen den ganzen Menschen

umfassenden lebensbegleitenden

Prozess (lebenslanges Lernen), der

fachliche, soziale und Handlungskompetenz

vermittelt.

Unter Fort- und Weiterbildung verstehen

wir alle Aktivitäten, die der Vertiefung,

Erweiterung oder Erneuerung

von Wissen, Fähigkeiten und Fertig-


keiten von Menschen dienen, die eine

erste Bildungsphase abgeschlossen

haben und in der Regel erwerbstätig

oder selbständig waren oder in der

Familie gearbeitet haben. Fort- und

Weiterbildungsangebote sind heute

notwendiger denn je, um die flexible

Arbeitswelt aktiv mitgestalten

zu können. Unter der fortschreitenden

Globalisierung sehen wir es als

Notwendigkeit und Verpflichtung an,

unser Wissen im Austausch mit europäischen

Partnern zu erweitern. Dies

praktizieren wir mit Hilfe des Aktionsprogramms

„Lebenslanges Lernen”

seit mehreren Jahren sehr erfolgreich.

Die vorliegende Zusammenstellung

von Bildungsangeboten für Leiter/

innen und Mitarbeiter/innen von Kindertagesstätten

und Familienzentren

sowie deren Adressaten ist auf dieser

Grundlage entstanden.

Wir sind dankbar und freuen uns,

dass diese Bildungsangebote in Kooperation

mit der ev. Diakonie und

dem Kreisjugendamt Paderborn entwickelt

wurde.

Allen Teilnehmer/innen an den veröffentlichtenFortbildungsveranstaltungen

wünschen wir viele neue

Erfahrungen und Erfolg bei der praktischen

Umsetzung.

Wolfgang Gelhard Werner Sondermann

Geschäftsführer Geschäftsführer

5


6

Jugendamt

Vorwort Kreis Paderborn

Dieses Fortbildungsprogramm, das

Sie in Händen halten, ist das Ergebnis

einer gemeinsamen Kooperation

zwischen dem Kolping Bildungswerk,

der ev. Diakonie und dem Kreis Paderborn.

Für das entstandene Fortbildungsangebot

sind drei Leitgedanken

wichtig:

Erstens

Von nichts anderem hängt die Qualität

der Arbeit in einer Kindertageseinrichtung

mehr ab als von den Menschen,

die in diesem Bereich arbeiten.

Sie selbst tragen zur Qualität grundlegend

bei. Es sind Anstrengungen

erforderlich, damit Sie Ihre Arbeit so

gut und qualifiziert wie möglich ausüben

können. Eine gute Ausbildung

und weiterqualifizierende Maßnahmen

sind daher entscheidend.


Zweitens

Die Kooperationspartner arbeiten vor

dem Hintergrund eines guten Weiterbildungsangebotes

eng zusammen.

Ihre Erfahrungen und Kompetenzen

werden zusammen eingebracht und

die gemeinsamen Ressourcen für ein

attraktives und gutes Fortbildungsprogramm

für pädagogische Fachkräfte

im Kreis Paderborn gebündelt.

Drittens

Ein solches Angebot kann auf Dauer

nur gelingen, wenn es auf die tatsächlichen

Bedürfnisse derer, für die

es bestimmt Vorwort ist, eingeht. Die einzelnen

Veranstaltungen Evangelischer

basieren auf der

Grundlage des Wissens der Fachbera-

Kirchenkreis

tungen für Kindertageseinrichtungen,

die eng mit den pädagogischen Fachkräften

in der pädagogischen Praxis

tätig sind, und des Bildungswerkes.

Es ist für eine Weiterentwicklung

dieser Kooperation wichtig, dass Sie

Rückmeldungen und Verbesserungs-

vorschläge einbringen, um noch besser

auf Sie und das, was Sie für ihre

gesellschaftliche wichtige Aufgabe

der frühkindlichen Bildung benötigen,

eingehen zu können.

Gutes und hilfreiches Lernen funkti-

oniert nur in gemeinsamen Lernpro-

zessen und im Dialog.

Manfred Müller

Landrat

7


8

Vorwort Evangelischer Kirchenkreis

„Die Weitergabe des Glaubens an

Menschen aller Generationen ist unsere

Aufgabe als Kirche. Wir haben zu

vermitteln, was unserem Leben Sinn

und was uns im Leben und im Sterben

Halt und Hoffnung gibt. Kindern

und Jugendlichen kommt dabei eine

besondere Bedeutung zu.” Diesen

Schwerpunkt setzt der Evangelische

Kirchenkreis Paderborn in seiner Kon-

zeption. Wir wollen Kindern Orientierung

geben, sie ermächtigen und

ermutigen, ihren Weg in dieser Welt

zu finden. Wir unterstützen Eltern in

ihrer Verantwortung und sehen die

Familien als Lebensraum für die Kinder,

der durch das gemeinsame Leben

und Arbeiten in den Kindertageseinrichtungen

ergänzt wird.


Wir freuen uns über Kooperationspartner,

die das gleiche Ziel verfolgen

wie wir. So unterschiedlich der Kreis

Paderborn, das Kolping-Bildungswerk

Paderborn gGmbH und der Evangelische

Kirchenkreis Paderborn auch

sein mögen, in ihrem Engagement

für die kleinen, aufwachsenden Menschen

finden sie zusammen.

Das gemeinsame Fortbildungsange-

bot, das in dieser Broschüre zusam-

mengefasst ist, wendet sich an Er-

zieherinnen und über sie an Kinder

und Familien. Damit wird deutlich,

welch eine wichtige Aufgabe die Erzieherinnen

in den Kindertagesstätten

wahrnehmen. Sie sind Bezugspersonen

und Identifikationsfiguren

für die Kinder, die ihnen anvertraut

werden. Sie begleiten die Kinder beim

Wachsen, Reifen, Lernen. Diese wichtige

Aufgabe bedarf der kontinuierlichen

Fortbildung.

In der Kooperation ist ein buntes,

hoch qualifiziertes Fortbildungsangebot

entstanden, das gute Ideen

wachsen lässt und Impulse für die

Gestaltung der praktischen Arbeit

in den Kindertagesstätten setzt. Die

Ziele dieser gemeinsamen Arbeit sind

die Wertschätzung und Unterstützung

der Erzieherinnen und letztendlich

das Wohl der Kinder in ihren Familien.

Sie sollen fröhlich und geborgen aufwachsen

können.

Anke Schröder

Superintendentin

9


10

Bildungsgrundsätze und die daraus entstehenden

Fortbildungsbedarfe des Personals

in Schule, Kita und Familienzentren

-Eröffnungsveranstaltung für

das gemeinsame Bildungsprogramm-

Kursnummer: B9930B040

Termin: 07.02.2011,

15.00-17.00 Uhr

Zielgruppe:

pädagogische Fachkräfte

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent: Prof. Dr. Dollase

Im Zentrum der Bildungsgrundsätze

steht die Frage, wie es bereits

in den frühen Lebensjahren gelingen

kann, Kinder so zu fördern,

dass ihnen der Zugang zu Bildung

offen steht – unabhängig von der

Herkunft und dem Bildungsniveau

der Eltern. „Wir wollen, dass in unserem

Land kein Kind aufgrund seiner

sozialen Herkunft benachteiligt

wird. Wir brauchen also noch mehr

Brücken und nicht Brüche beim

Übergang vom Kindergarten in die

Grundschule”, so das Ministerium.

Die Grundsätze sollen dazu bei-

tragen, ein gemeinsames Bil-

dungs- und Erziehungsverständnis

im Elementar- und Primarbereich

zu entwickeln und die Zusammenarbeit

der Beschäftigten in diesen

Bereichen im Sinne einer kontinuierlichen

Bildungsbiografie zu verbessern.

„Das Spezifische beider


Bildungseinrichtungen bleibt erhalten.

Schule bleibt Schule und KiTa

bleibt KiTa. Dies bedeutet aber auch

gleichzeitig, dass die Fachkräfte

aus beiden Organisationen Fortbildungsbedarf

haben.

Anhand von zehn Bildungsbereichen

wird konkret aufgezeigt, welche

Perspektiven für die Praxis es gibt.

Komm mit ins

Zahlenland

Kursnummer: B9930B018

Termin:

17. März 2011

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen

aus Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Evangelisches Kreiskirchenamt,

Klingender Str. 13, 33100 Paderborn

Referentin:

Elke Thiel, Kindergartenleiterin evangelische

Kita Himmelszelt, Paderborn

Kosten: 60€

Die Reise ins Zahlenland ermöglicht

Kindern ein phantasievolles ganzheitliches

Erleben der Zahlen von 1 bis

10. Da gibt es Zahlenwege, Zahlenhäuser

und Zahlengärten, einen Zahlenkobold,

eine Zahlenfee. Ein Konzept

wird vorgestellt, das sich einfach

in jeder Einrichtung umsetzen lässt.

11


© Klaus Uwe Gerhard, pixelio

12

Ich bin die Chefin!

Kursnummer: B9930B017

Termin:

15./16.3.2011,

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Franz-Pfanner-Haus, Alte Amtsstr.

64,33100 Paderborn- Neuenbeken

Referent:

Detlev Himmel, Coaching, Supervision,

Meditation, Organisation- und

Personalentwicklung

Kosten: 200€

Es geht darum eigenes Leitungsverhalten

zu reflektieren: Wo und wie

und wodurch führe ich? Wo fordere

ich, wo muss ich konfrontieren,

schützen, kontrollieren, reglementieren?

Wo gebe ich nach, lasse mit

mir verhandeln? Wie erlebe ich meine

Führungsrolle? Wodurch gerate ich

in Rollenkonflikte? Welche Führungsinstrumente

setze ich ein, welche

könnte ich mir aneignen?


Kollegiale

Fallberatung

Kursnummer: B9930B021

Termine:

Letzter Werktag im Monat

außerhalb der Ferienzeiten

von 15.00 – 17.00 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 7 TN

Ort:

Evangelisches Kreiskirchenamt,

Klingender Str. 13, 33100 Paderborn

Kosten: 3€/TN/Tag

Immer wieder erleben pädagogische

Fachkräfte in Kitas Kinder oder auch

Eltern, die uns in unterschiedlicher

Weise herausfordern. In der kollegialen

Beratung können solche Fälle

eingebracht und besprochen werden.

Selbstverständlich gilt die Schweigepflicht.

Anmeldung siehe Seite 63.

©Rainer Sturm, pixelio

13


14

© Maria Lanznaster, pixelio

Mein Team –

mein ganzer Stolz,

eine dauerhafte

Herausforderung!

Kursnummer: C9930B004

Termin:

20./21.10. 2011,

jeweils 09.00-16.00Uhr

Zielgruppe:

Leiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Franz-Pfanner-Haus, Alte Amtsstr.

64, 33100 Paderborn- Neuenbeken

Referent:

Detlev Himmel, Coaching, Supervision,

Organisations- und Personalentwicklung

Kosten: 200€

In dieser Fortbildung geht es um eine

Reflexion von Teamentwicklung und

verschiedenen Aspekten, die dabei

eine Rolle spielen: Motivation von

Mitarbeiterinnen, Delegation und

Stärkung der Verantwortungsbereitschaft,

Stärkung der Zusammengehörigkeit,

Etablieren und Einfordern

von Regeln, Konfliktmoderation und

Krisenintervention.


Ganzheitliches

Lernen von Anfang

an

Kursnummer: C9930B010

Termin:

04./05.10.2011,

jeweils 09.00-16.00Uhr

Zielgruppe:

Interessierte MitarbeiterInnen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Martin – Luther – Zentrum

Paderborn,

Klingender Str. 13

Referentin:

Ingrid Biermann

Kosten: 160€

Das Kind kommt mit allen Voraussetzungen

auf die Welt, mit denen es

seinen Bildungsweg gestalten kann.

Es besitzt alle Fähigkeiten, um sich

von seiner Welt ein Bild zu machen.

Die Erzieherin spielt auf diesem Weg

eine wichtige Rolle. Sie beobachtet,

begleitet, unterstützt und gibt zur

richtigen Zeit die richtigen Impulse.

Sie gibt dem Kind die Möglichkeiten,

die es braucht, um auf seinem Lernkanal

die gemachten Erfahrungen zu

vertiefen, zu vergleichen, zu erweitern.

In dieser Fortbildung werden

den TeilnehmerInnen Möglichkeiten

zum ganzheitlichen Lernen mit an

die Hand gegeben. Alle Impulse sind

leicht umsetzbar und helfen, den

ganzheitlichen Ansatz zu leben.

15


© Winternitz, pixelio

16

Alles im Griff -

Büromanagement

Sicher und gelassen mit Organisationsaufgaben

und Arbeitsverdichtung

umgehen

Kursnummer: C9930B011

Termin:

23./24.9.2011,

jeweils 09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin:

Dagmar Maria Debus

Kosten: 200€

Sicher haben Sie in den letzten Jahren

eine deutliche Vorstellung davon

bekommen, was Arbeitsverdichtung

bedeutet. Arbeitsverdichtung ist ein

Phänomen, dem Sie nicht dadurch

beikommen, dass Sie mehr arbeiten,

auch wenn Sie dazu bereit sind. Um

eine kaum zu beeinflussende Arbeitsmenge

termingerecht und Ziel führend

zu erledigen, brauchen Sie wirksame

Strategien und Instrumente.

In diesem Seminar können Sie lernen

so zu arbeiten, dass Sie die Arbeit beherrschen

und nicht die Arbeit Sie!


Homepagegestaltung für

Kindertageseinrichtungen

© Klicker, pixelio

Kursnummer: B9930B023

Termin:

17.5.2011, 24.05.2011, 31.05.2011,

07.06.2011,

jeweils von 09.00 – 14.00 Uhr

Zielgruppe:

8 interessierte MitarbeiterInnen, beauftragte

Eltern oder Ehrenamtliche

aus dem Kitabereich

Ort:

Johanneszentrum in Paderborn

Bonhoefferstr. 1, 33102 Paderborn

Referentin:

Beate Menne – Unger

Kosten: 200€

Immer mehr Eltern nutzen für die

Suche nach der geeigneten Kita das

Internet. Besonders für Familienzentren

ist eine Präsentation im Internet

erforderlich. Wie man eine solche

Präsentation aufbaut, einstellt und

pflegt. Was dazu beachtet werden

muss, welche praktischen Tipps und

Tricks es dazu gibt, wird Inhalt dieser

Fortbildung sein. Es ist eine gültige

Emailadresse für die Anmeldung beim

Provider für die Homepageerstellung

erforderlich. Ein Zugriff aus dem Internet

muss möglich sein. Es entstehen

weitere Kosten für die Domain

und den Baukasten in Höhe von ca.

2,50€ pro Monat. 17


18

© Harald Wanetschka, pixelio

Ordnung im PC

Kursnummer: B9930B024

Termin:

18./19.03.2011,

jeweils von 09.00 bis 14.00 Uhr

Zielgruppe:

8 interessierte MitarbeiterInnen, beauftragte

Eltern oder Ehrenamtliche

aus dem Kitabereich

Ort:

Johanneszentrum in Paderborn

Bonhoefferstr. 1, 33102 Paderborn

Referentin:

Beate Menne–Unger

Kosten: 100€

Wie kann man eine Ordnung etablieren,

in der man schnell und sicher

abgelegte Dokumente wieder findet,

in der sich notfalls auch Stellvertreterinnen

zurechtfinden können.

Hilfreiche Methoden im Umgang mit

Sticks, alten Mails, Ablagen, Adressen

und aktuellen Informationen.


Supervision für

Mitarbeiterinnen

Kursnummer: B9930B025

4 Termine 2011

Donnerstag,

10.3.11 14.00 - 17.00 Uhr

Freitag,

27.5.11 9.00 - 12.00 Uhr

Freitag,

23.9.11 9.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag,

10.11.11 14.00 - 17.00 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Evangelisches Kreiskirchenamt,

Klingender Str. 13, 33100 Paderborn

Referentin:

Frau Schmuck, Pfarrerin, Mediatorin,

Supervisorin (DGfP)

Kosten:

110€

Eine Gruppensupervision bietet die

Möglichkeit, die eigene Arbeit von außen

zu betrachten, schwierige Beziehungen

und Situationen zu meistern

und eigene Lösungen zu finden. Sie

bietet Raum, neue Schritte auszuprobieren

und die Folgen für sich und das

System zu erproben.

© Franz Haindl, © Stephan pixelio

Hofschlaeger, pixelio

19


20

Herbstakademie

Neues wagen

Kursnummer: C9930B001

Termin: 08.10.2011

Zielgruppe: päd. Fachkräfte

max. 100 TN

Ort: Edith Stein Berufskolleg

Referent/in: verschiedene

Kosten:

60€ incl. Mittagessen, Getränke

Raus aus dem Alltag - hinein in einen

Tag Kreativität pur. Die Herbstakademie

bietet Ihnen den richtigen Rahmen,

damit Sie neue pädagogische

Ideen und Methoden für die Arbeit

mit Kindergruppen kennen lernen

können. Das eigene Tun, das Ausprobieren

und das Erleben stehen dabei

im Vordergrund.

Was auch zählt!

Auch das „Drumherum” ist uns wichtig,

der Austausch mit den SeminarleiternInnen,

mit KollegenInnen aus

anderen Einrichtungen und das Stöbern

in neuester Fachliteratur.

Die Veranstaltung läuft in Kooperation

mit dem Kreisjugendamt, Don Bosco

Verlag, Edith Stein Berufskolleg und

VBE. © Bildertubecparcmay02-47, pixelio


Beobachtung und Dokumentation

bei Kindern mit Behinderung

Kursnummer: C9930B012

Termin: 10.12.2011,

09.00-16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leitungen und päd. Fachkräfte von

Kindertageseinrichtungen,

Integrationsfachkräfte

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent:

Sonja Damen, Diplom-Heilpädagogin

Kosten: 100 Euro

Kindliche Bildung -und Entwicklungsbedingungen

sind individuell äußerst

unterschiedlich. Für Kinder mit Beeinträchtigungen

und Behinderungen

muss zusätzlicher Unterstützungsbedarf

berücksichtigt werden. Ausgangspunkt

für das päd. Handeln sind

Beobachtungen und Dokumentationen-

aber wie setzt man dies um?

Es geht ganz konkret um die Entwicklung

von Bildungsarbeit nach dem Bildungsverständnis

der Bildungsvereinbarung

NRW und deren Umsetzung

und hier mit dem Schwerpunkt „behinderte

Kinder”. Dies betrifft dann

die Beobachtung und Dokumentation

nach der Bildungsvereinbarung NRW.

© Irg-851-kleiner-junge.tif, pixelio

21


22

Hand in Hand

für gute Qualität

Kursnummer: C9930B013

Termin:

15.09.2011 von 9.00 – 16.00 Uhr

16.09.2011 von 9.00 – 12.30 Uhr

Zielgruppe:

Träger mit Leitungskraft

Anmeldungen mindestens 5 Tandems

Ort:

Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin:

Elke Weber

Kosten: 200€

Träger und Leitungen von Kindertageseinrichtungen

bei der Vielfalt

der Bewältigung ihrer Aufgaben zu

unterstützen und zu qualifizieren ist

ein notwendiger Arbeitsschwerpunkt

für die bedeutende gesellschaftliche

Aufgabe der Betreuung, Bildung und

Erziehung von Kindern. Wie können

Träger und Leitungen gut zusammenarbeiten,

die Qualität weiterentwickeln

und sichern und gute Lösungswege

bei Problemen finden? © Dieter Schütz, pixelio


Wie sag ich`s bloß?

Gesprächsführung mit Eltern bei

Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Kursnummer: B9930B029

Termin:

14.05.2011,

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leitungen und päd. Fachkräfte von

Kindertageseinrichtungen

Ort:

Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin:

Ulrike Schmidt, Fachberaterin,

Coaching, Kinderschutzbeauftragte

Kosten: 100€

Oft besteht die Notwendigkeit, Eltern

kritische Inhalte zu vermitteln oder

über Probleme zu sprechen. Schnell

fühlen Eltern sich angegriffen, bevormundet,

reagieren stark emotional

oder mit Ablehnung. Elterngespräche

in schwierigen Situationen sind ein

ständiger Balanceakt zwischen Vertrauen

und Kontrolle, Wertschätzung

und Grenzsetzung. In der Fortbildung

wird neben einem theoretischen Input

die Möglichkeit gegeben schwierige

Elterngespräche selbst zu trainieren

und die eigene Position zu finden.

© R-by-CFalk, pixelio

23


24

Wörter rollen-

Sätze fliegen!

Sprache braucht Bewegung

Kursnummer: C9930B003

Termin:

28.09.2011,

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Turnhalle Kreis Höxter

Referentin:

Frau Satzinger, Dipl. Sportlehrerin,

Dep. Sport & Gesundheit Universität

Paderborn

Britta Münter Dipl. Sportwissenschaftlerin,

Beraterin für Bewegungskindergärten

Kosten: 100€

In dieser Fortbildung wird der Zusammenhang

zwischen Sprache und Bewegung

hergestellt. Sprachförderung

und Bewegungsförderung stehen in

engem Zusammenhang und können

in der Schule, im Kindergarten und

zu Hause mit entsprechendem Hin-

tergrund integriert werden. Wie dies

gelingen kann, wird durch die praxisorientierte

Tagesfortbildung deutlich.

Bewegung und Sprache kombiniert

ermöglicht jedem Kind eine harmonische

Entwicklung motorischer bzw.

sprachlicher Kompetenzen. Schwerpunkt

der Fortbildung ist ein enger

Theorie-Praxis-Bezug anhand ausgewählter

Themen.

Theorieteil:

• Sprach- und

Bewegungsentwicklung

• Voraussetzungen des

Spracherwerbs

• Wie hängen Sprache und

Bewegung zusammen?


Praxisteil:

• Praxisbeispiele zur Sprachförde-

rung mit und in Bewegung

• Praxisbeispiele im Alltag integriert

• Sprachförderung als

Bewegungspause

• Spiele zur Förderung der

Wahrnehmung

• Lieder und Fingerspiele

• Bewegungsgeschichten

© Dieter Schütz, pixelio

25


26

Ausbildung zur

FachwirtIn für

Erziehungswesen

(KA)

Kursnummer: B9960B009

Termin:

Mai/Juni 2011- Mai/Juni 2012

Der 12monatige berufsbegleitender

Lehrgang zur „FachwirtIn für Erziehungswesen

(KA) über 252 Unterrichtsstunden

soll freitags nachmittags

und samstags in 18 Blöcken

absolviert werden. Dabei wird auf

berufl. Belange der TN Rücksicht genommen.

Zielgruppe:

Erzieher- und Erzieherinnen mit mindestens

2 jähriger Berufserfahrung;

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Hotel „Feldschlößchen”,

Salzkottener Str. 42 ,59590 Geseke

Referent/in:

diverse

Kosten:

2180€; Bildungs- und Bildungsprämienschecks

werden angenommen


Die Weiterbildung zum/zur „Fach-

wirtIn für Erziehungswesen (KA)”

soll besonders die Leitungsfunktion

der Seminarteilnehmer fördern.

Dazu stellen wir Veranstaltungen

zu Kommunikationsgrundlagen,

Konfliktlösung, Verhandlungsführung

und Präsentation in den

Vordergrund. Weiterhin werden

mit den Teilnehmern persönliche

Arbeitstechniken, Qualitäts- und

Projektmanagement verknüpft mit

betriebswirtschaftlichen Kompetenzen

sowie Managementmethoden

erarbeitet, die sie befähigen,

auch komplexere Führungsaufgaben

zu übernehmen.

© Silke Kaiser, pixelio

27


28

Einrichtungs

bezogene Stärken- u.

Schwächenanalyse

(Workshop)

Das praktische Handwerksinstrument

für die zukunftsorientierte Kita und

das Familienzentrum

Kursnummer: B9930B026

Termin:

20.05.2011,

09.00 - 16.00 Uhr

Der 2. Tag wird individuell mit der

Einrichtungabgesprochen

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin: Gabriele Dahm

Kosten: 100€/Tag/TN

„Kundenorientierung” und eine individuelle

strategische Handlungsausrichtung

entsprechend ihres Leitbildes

sind für sie gängige Praxis.

Selbst bei zunehmendem finanziellen

Druck bleiben diese Einrichtungen

wirtschaftlich, weil sie das Budget

gezielt, d.h. zielgruppenorientiert

einsetzen: kostenintensive Streuverluste,

z.B. durch eine sog. „Hip-

Hop-Strategie” („Heute probieren wir

mal dieses – morgen mal die andere

Idee aus!”) oder Gleichstand im Angebotsprogramm

(„Haben wir immer

so gemacht!”) gefährden die Wettbewerbsfähigkeit

und die Mitarbeiterzufriedenheit.

1. Tag: Einführung, exemplarische

Vorgehensweise

2. Tag: Praktische, einrichtungsbezogene

Umsetzung


© Lea-M. pixelio

29


30 © Gaby Kempf, pixelio

Bewegen und Lernen

Kursnummer: B9930B020

Termin:

Mittwoch 11.05.2011,

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

interessierte pädagogische Fachkräfte;

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin: Britta Münter

Kosten: 80€

Ohne Wahrnehmung und Bewegung

läuft nichts! Wer nicht rückwärts gehen

kann, kann nicht rückwärts rechnen?

Bewegung und Wahrnehmung

schaffen die Voraussetzung für den

Erwerb der Kulturtechniken.

Inhalte:

- Zusammenhang von Wahrnehmen,

Bewegen, Spielen und Lernen

- Lernen durch Bewegung?!

Bedeutung des Lernens

- Bedeutung von Wahrnehmung

und Bewegung

- Methodisch - didaktische Zugän

des Bewegens und Lernens

- Kennenlernen und Erleben

von praktischen Bewegungsideen


Schwierige Elterngespräche

- erfolgreich

geführt

Kursnummer: C9930B005

Termin:

15./16.09. 2011,

jeweils 09.00 -16.00 Uhr

Zielgruppe:

An erfolgreicher Elternarbeit interessierte

Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen.

Anmeldungen mindestens

10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent:

Raimund Erger, Diplom-Supervisor,

Trainer für erfolgreiche Kommunikation

und Personalentwicklung

Kosten: 120 €

Es ist nicht immer ganz einfach mit

Eltern über die Entwicklung ihrer Kinder

zu sprechen gerade dann nicht,

wenn es um das Ansprechen problematischer

Situationen geht.

Die Eltern als wichtigster Partner für

die Entwicklung ihrer Kinder mit ins

Boot zu holen ist die entscheidende

Vorrausetzung für Ihre erfolgreiche

pädagogische Arbeit. Mit den richtigen

Haltungen, Herangehensweisen ist es

aber oft gar nicht so schwer die Eltern

für eine Mitarbeit zu gewinnen. Neben

theoretischen Grundlagen guter Gesprächsführung,

trainieren wir im Seminar

typische Gesprächssituationen.

Es ist möglich eigene Situationen aus

der Praxis mit einzubringen.

31


32

Mein Zeugnis ist

doch gut oder???-

Arbeitszeugnisse richtig lesen

und schreiben

Kursnummer: C9930B002

Termin: 27.09.2011

09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leitungen /Mitarbeiterinnen die Zeugnisse

schreiben oder bald ein Zeugnis

erhalten. Anmeldungen mindestens

10 TN

Ort:

Hotel „Feldschlößchen”,

Salzkottener Str. 42, 59590 Geseke

Referent:

Raimund Erger, Diplom Supervisor,

Trainer für erfolgreiche Kommunikation

und Personalentwicklung

Kosten:

100€

Arbeitszeugnisse begleiten uns durch

unser ganzes Berufsleben. Daher ist

es wichtig, ein Zeugnis richtig zu lesen

und zu formulieren, vor allem weil

in Zeugnissen auch viel „zwischen

den Zeilen” stehen kann. Die Form,

der Inhalt und die Art und Weise wie

die weitere Leistungsfähigkeit eines

Mitarbeiters beschrieben wird, kann

sehr entscheidet für seine berufliche

Zukunft sein.

In diesem Tagesseminar besteht

die Möglichkeit, die Grundlagen der

Zeugnisgestaltung anhand von praktischen

Beispielen für Mitarbeiter und

Kita-Leitungen herauszuarbeiten.


© Rainer Sturm, pixelio

33


34

Kita-Mitarbeiterin

„50 plus” -

Erfahrungsschatz oder

Auslaufmodell?

Kursnummer: C9930B006

Termin:

Der gegenseitige Erfahrungsaustausch

der Teilnehmer und der

Transfer in den Berufsalltag sind im

Seminar von hoher Bedeutung. Deshalb

ist das Training als dreitägige

Veranstaltung konzipiert. 24 Ustd.

23.11. – 25.11.2011

Jeweils von 9.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen 50 plus

Anmeldungen mindestens 10 TN;

höchstens 26 TN

Ort:

Franz-Pfanner-Haus, Alte Amtsstr.

64,33100 Paderborn-Neuenbeken

Referenten:

Raimund Erger; Diplom Supervisor

(DGSv), Diplom Sozialpädagoge,

Demografieberater

Anna Jansen, Diplom Pädagogin,

Supervisorin (DGSv)

Kosten:

325€ plus Unterkunft in Höhe von

ca.125€

Sind ältere Mitarbeiterinnen in der

Kita mit ihrer Erfahrung und Motivation

Leistungsträgerinnen oder sind

sie Innovationsbremsen und somit

ein Auslaufmodell?

Die Erfahrungswerte in der Arbeit

mit Kindern, die Identifikation mit

der Einrichtung und das Engagement

der Mitarbeiterinnen 50 plus

werden noch selten gesehen oder

gar zum Nutzen der Kita erkannt und

gefördert.


Das Seminar umfasst 4 Themen-

schwerpunkte für die Mitarbeite-

rInnen 50 plus:

1. Erfahrungswerte benennen und

weitergeben

2. Die eigene Leistungsfähigkeit

besser einschätzen und Grenzen

akzeptieren

3. Arbeitsmotivation und Gesundheit

erhalten

4. Veränderungen annehmen und

berufliche Zukunftsperspektiven

entwickeln

© Gerd Altmann, pixelio

35


© Rainer Sturm, pixelio

36

Komm, spiel mit mir

Spielimpulse für Kinder unter

drei Jahren

Kursnummer: B9930B031

Termin:

15./16.03.2011,

jeweils 09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Interessierte MitarbeiterInnen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Martin – Luther – Zentrum PB,

Klingender Str. 13

Referentin: Ingrid Biermann

Kosten: 160€

Die Kleinen fordern heraus. Sie kommen

und wollen neue Erfahrungen

machen. Sie sind neugierig, haben

Forscherdrang, wollen entdecken,

wollen experimentieren. Sie, liebe Erzieherinnen,

brauchen immer wieder

Ideen. In dieser Fortbildung werden

Sie neue Impulse bekommen. Sie

werden sinnvolles Spielmaterial neue

entdecken, es selbst herstellen. Sie

werden neue Bewegungslieder und

Spiele, kleine Mitmachgeschichten,

Fingerspiele, Ideen für Rituale, Impulse

für die Einschlafzeit, Mitmachideen

für drinnen und draußen hautnah

erleben.


Sprachunterstützung

im Alltag

Kursnummer: B9930B032

Termin:

12./13.04.2011,

jeweils 09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Interessierte MitarbeiterInnen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Martin – Luther – Zentrum Pb.,

Klingender Str. 13

Referentin: Ingrid Biermann

Kosten: 160€

Die Teilnehmerinnen werden sich in

diesen zwei Tagen mit der Vielfältigkeit

der Sprache auseinandersetzen.

Sie werden viele Wege kennen lernen,

um die Sprachentwicklung des Kindes

im Alltag zu unterstützen, denn

die steht vor jeder Förderung durch

Sprachprogramme. Einflüsse, die sich

auf die Entwicklung der Sprachfähigkeit

sowohl positiv als auch negativ

auswirken, werden thematisiert und

die alltägliche, situationsorientierte,

individuelle, ganzheitliche Beobachtung

und Dokumentation wird an

Beispielen deutlich gemacht. Leicht

umsetzbare Lieder, Fingerspiele,

Verse, Reime, Bilderbücher, Bewegungsspiele

werden von den Teilnehmerinnen

erlebt und zeigen, wie

sinnvoll sie Sprachentwicklung unterstützen.

37


38

Ausbildung zur Fachkraft für Qualitätsmanagement

im Elementarbereich

Kursnummer: B9930B033

Termine:

11.03 – 12.03.2011

02.04. – 03.04.2011

06.05. – 07.05.2011

01.07. – 02.07.2011

26.08. - 27.08.2011

16.09. – 17.09.2011

07.10 - 08.10.2011

Freitags: 16.30 Uhr – 21.30 Uhr

Samstags: 09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Gesamtstundenzahl: 84

Zielgruppe:

Erzieherinnen und Erzieher mit mindestens

2 jähriger Berufserfahrung

Ort:

Hotel „Feldschlößchen”,

Salzkottener Str. 42, 59590 Geseke

Referenten:

Fachdozenten mit nachgewiesenen

Kenntnissen im Qualitätsmanagement,

Erwachsenenbildung und im

Kita Bereich.

Klaus-Peter Ernst, Pädagoge, Betriebswirt,

Qualitätsmanager (TÜV)

Lehrgangsgebühr: 900€

Durch eine Kofinanzierung über den

europäischen Sozialfonds reduzieren

sich die Kosten für die TN auf ca. 700€


Die Weiterbildung zur „Fachkraft für

Qualitätsmanagement im Elementarbereich”

soll die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer befähigen, die bereits

vorhandene Qualität zu dokumentieren,

zu entwickeln und

zu sichern. Neben theoretischen

Kenntnissen werden konkrete Methoden

des Qualitätsmanagements

vermittelt. Begrifflichkeiten wie DIN

ISO, EFQM, Kaizen und KVP werden

mit Leben erfüllt und auf die be-

sonderen Bedürfnisse für den Elementarbereich

angepasst. Daneben

wird das Thema „Qualitätsmanagementhandbuch”

genauso thematisiert,

wie die Notwendigkeit der

Kenntnis moderner Moderationsund

Präsentationstechniken. Nach

Abschluss der Weiterbildung soll die

Teilnehmerin und der Teilnehmer in

der Lage sein, verantwortlich den

Bereich Qualitätsmanagement in

der Organisation zu vertreten.

© Korkey, pixelio

39


40

Fachkraft

Psychomotorik

Kursnummer: B9930B034

Termin: 14.03. - 11.10.2011

Infoabend: 28.02.2011, 18.00 Uhr

Hotel Aspethera

Zielgruppe:

Abgeschlossene Berufsausbildung im

pädagogischen oder therapeutischen

Bereich mit 2 jähriger Berufserfahrung

Anmeldungen mindestens 10 TN

Abschluss:

Zertifikat

„Zusatzqualifikation Psychomotorik”

Umfang und Dauer:

Der gesamte Lehrgang umfasst 160

Unterrichtseinheiten und dauert von

März 2011 bis Oktober 2011; Infoabend

am 28.2.2011 um 18.00h im

Kolping Hotel Aspethera, Am Busdorf

7, 33098 Paderborn

Ort: Paderborn

Referenten: Silke Schönrade,

Britta Münter u.a.

Kosten:

1.576€ (zahlbar in 8 Raten)

Durch eine Kofinanzierung über den

europäischen Sozialfonds reduzieren

sich die Kosten für die TN auf ca.

1200€.

Einen ganzheitlichen Zugang zum

Kind über Bewegungsförderung zu

erreichen ist vorrangiges Ziel. Kinder

wollen toben, laufen, springen,

klettern und dabei die Umwelt erforschen.

Die dabei gemachten Erfahrungen

stellen eine wichtige Basis für

die Persönlichkeitsentwicklung des

Kindes dar. In der psychomotorischen

Arbeit werden die Entwicklungspro-


zesse über eine enge Verknüpfung

zwischen Körper, Geist und Seele in

Gang gesetzt. Die Verbesserung des

Selbstkonzeptes und der Körperwahrnehmung

werden über den Erwerb

von Handlungskompetenzen wie Ich-,

Sach- und Sozialerfahrung erlebt.

Schwerpunkt dieser Veranstaltung ist

ein enger Theorie-Praxis-Bezug mit

ausgewählten Themen wie beispielsweise:

• Entstehung und Entwicklung der

Psychomotorik

• Kindheit heute und die Bedeutung

der Psychomotorik für die kindliche

Entwicklung

• Körper-, Material- und Sozialerfahrung

in der kindlichen Entwicklungsförderung

• Umgang mit psychomotorischen

Übungsgeräten

• Grundlagen der psychomotorischen

Wahrnehmungserfahrung

• Wahrnehmungsstörungen und die

Konsequenzen für die kindliche

Entwicklung sowie der Einfluss auf

Lernvoraussetzungen

• Grundlagen der Motodiagnostik /

Psychomotorische Diagnostik

• Elternarbeit

• Sprache und Bewegung

Die Zusatzqualifikation Psychomotorik

bietet den Teilnehmerinnen und

Teilnehmern eine fachlich fundierte

Kompetenzerweiterung für die pädagogische

Arbeit im Kontext von

aktuellen Bildungsdiskussionen und

gesellschaftlichen Veränderungen.

Bekannte und neue Ansätze/Konzepte

werden vorgestellt und erarbeitet,

eigene Standpunkte reflektiert

und/oder gefestigt, das Selbstkonzept

wird über das eigene Erleben an

Leib und Seele gestärkt. Dieser Kurs

bildet ein solides Fundament für den

pädagogischen Arbeitsalltag mit Kindern,

aber auch für die intensive Elternarbeit.

41


42

Tratsch-Konflikte-

Mobbing (k)ein

Thema für uns!?!

Kursnummer: C9930B014

Termin: 10./11.10. 2011

09.00-16.00 Uhr

1. Veranstaltung: Betriebsklima „Was

macht ein gutes Betriebsklima und

wie kann ich Strukturen schaffen, die

die Basis für ein positives Klima schaffen?

Was sind Konflikte und wie gehe

ich als Leitung mit diesen um?”

2. Veranstaltung: „Wann und wie entsteht

Mobbing? Was können Leitungskräfte

tun, um Mobbing zu verhindern,

erkennen bekämpfen? Wie gut

bin „ich” als Vorbild?”

Zielgruppe:

Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtung

(Leiterinnen/Leiter

von Kindertageseinrichtungen)

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin:

Frau Birgit Kersten-Regenstein,

Paderborn-Schloss Neuhaus

Systemischer Coach (DGSF), Politikwissenschaftlerin

mit Schwerpunkt

Konfliktforschung und Peacemaking

Strategies

Kosten: 200€


Sind Menschen, die im sozialen Be-

reich arbeiten eher in der Lage, so

miteinander umzugehen, dass Konflikte

frühzeitig entschärft und durchgehend

ein positives Betriebsklima

herrscht? Fachleute haben herausgefunden:

In sozialen Einrichtungen, in

Verwaltungen und Krankenhäusern

sind krankmachende Mobbingstrukturen

besonders häufig anzutreffen.

Insbesondere Leitungskräfte haben

sich mit den Themen Betriebsklima

und Mobbingstrukturen auseinanderzusetzen,

damit Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter motiviert, leistungsstark

und gesund bleiben.

© S.G.S, pixelio

43


44

„Warum muss ich das denn ändern?”

Beratung und Coaching bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen

in Kindertageseinrichtungen

Kursnummer: B9930B036

Termine: 6 Wochenenden

13./14. Mai 2011

20./21. Mai 2011

01./02. Juli 2011

22./23. Juli 2011

23./24. September 2011

21./22. Oktober 2011,

jeweils Freitag ab 16.00 Uhr

(4 Kursstunden), Samstag ab 09.00

Uhr (8 Kursstunden)

Zielgruppe:

Leitungen und stellvertretende Leitungen

in Kindertageseinrichtungen

und Familienzentren

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent:

Rudolf Voßemer, Coach und Supervisor

(DGSv), Organisationsberater

Kosten:

900€ (zahlbar in 6 Raten)

Durch eine Kofinanzierung über den

europäischen Sozialfonds reduzieren

sich die Kosten für die TN auf ca. 700€

Politische Vorgaben und ökonomische

Zwänge haben zu einer Welle von

Veränderungen in Kitas und Familienzentren

geführt, die auch in den

nächsten Jahren anhalten wird. Wir

werden in dieser Veranstaltung daran

arbeiten, dass wir uns auf dem

Wellenkamm wiederfinden und die

Richtung der Veränderung (mit) bestimmen,

anstatt von der zusammenbrechenden

Welle nach unten gedrückt

zu werden.


Es wird bewusst, dass jede Organisation

eine dynamische Größe ist.

Durch unsere Arbeit schärfen wir die

Sensibilität dafür, wann die Notwendigkeit

für Veränderung besteht und

werden aktiver Part durch das Anstoßen

und Gestalten der Veränderung.

Wir werden bewusster im Unterscheiden

zwischen fachlicher und prozessorientierter

Ebene und nehmen unsere

eigene Rolle auf diesen Ebenen

bewusster wahr und setzen sie angemessen

ein. Leitung ist eine entscheidende

„Stellgröße” im Veränderungsprozess.

Werden Sie zur Täterin!

© Günter Havlena, pixelio

45


46

Selbständigkeit mit

meinem Know-how

in Kita und Familienzentrum?

Ja Bitte!

Existenzgründungsberatung

und Coaching für ErzieherInnen.

Kursnummer: B9930B037

Zielgruppe:

alle Fachkräfte mit entsprechendem

Know-how und dem Willen, die eigene

Chefin/der eigene Chef zu sein.

Anmeldungen mindestens 10 TN

Termine:

6 Wochenenden:

01./02. April 2011

27./28. Mai 2011

08./09. Juli 2011

09./10. September 2011

14./15. Oktober 2011

28./29. Oktober 2011,

jeweils Freitag ab 16.00 Uhr

(4 Unterrichtsstunden), Samstag ab

09.00 Uhr (8 Unterrichtsstunden)

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent:

Rudolf Voßemer, Coach und

Supervisor (DGSv),

Organisationsberater

Kosten:

900€ (zahlbar in 6 Raten)

Durch eine Kofinanzierung über den

europäischen Sozialfonds reduzieren

sich die Kosten für die TN auf ca. 700€


Anforderungen und Angebote in Kita

und Familienzentrum werden immer

differenzierter und vielfältiger. Daraus

ergeben sich immer mehr Chancen

für die Tätigkeit selbständiger Fachkräfte.

In diesem Kurs sollen alle wichtigen

Aspekte kennengelernt und erarbeitet

werden, die zu einer erfolgreichen

Existenzgründung gehören.

Die TeilnehmerInnen werden ihre

Vorstellungen in einem Geschäftsplan

zusammenfassen, kaufmännische

Anforderungen und Pläne kennenlernen

und rechnen, (weiter) klären, wer

ihre WettbewerberInnen und Kunden

sind, entwickeln, wie und womit sie

sich am Markt präsentieren wollen

und auch wichtige rechtliche, versicherungstechnische

und steuerliche

Sachverhalte kennenlernen. Immer

wieder taucht auch die Frage auf:

„Bin ich mir über die Wichtigkeit meiner

eigenen persönlichen Voraussetzungen

im Klaren...?”

© Rainer Sturm, pixelio

47


48

Deeskalation und

Krisengespräche mit

Mitarbeiterinnen

Kursnummer: C9930B007

Termin:

08.11. 2011,

09.00-16.00 Uhr

Zielgruppe:

Leiterinnen aus Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort:

Evangelisches Kreiskirchenamt,

Klingender Str. 13, 33100 Paderborn

Referent:

Michael Manhart, Religionspädagoge,

Konfliktmittler und Deeskalationstrainer

Kosten: 70€

Manche Konflikte im Team sind sehr

alt, haben eine lange Vorgeschichte

und die gegenseitigen, unaufgearbeiteten

Verletzungen sitzen tief.

Dann kommt es mitunter dazu, dass

kleine Anlässe, das Fass zum Überlaufen

bringen, heftige Gefühlsaus-

brüche erfolgen und der Konflikt

nimmt bedrohliche Dimensionen an.

Leiterinnen müssen auch dann reagieren

und die Arbeitsfähigkeit wieder

herstellen. Diese Fortbildung

greift Methoden aus dem Deeskalationstraining

und der Meditation auf.

Strategien zum Schlichtungsgespräch

werden nicht nur theoretisch erörtert,

sondern auch praktisch erprobt.


© S. Hofschläger, pixelio

49


50

Sexualaufklärung im

Kindergartenalter

Kursnummer: B9930B038

Termin:

13.4.2011,

09.00-16.00 Uhr

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen aus

Kindertageseinrichtungen

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referent:

Andreas Niehues, Sexualpädagoge,

systemischer Familientherapeut,

Familienberater

Kosten:

100€

In dieser Fortbildung geht es darum,

das eigene Verständnis zu Sexualität

und Sexualpädagogik im Kindesalter

zu reflektieren um daraus eine professionelle

und fundierte Haltung zu

entwickeln, die gegenüber Eltern und

KollegInnen vertreten werden kann.

Darüber hinaus wird auch auf Fragestellungen

zu kindlicher Sexualentwicklung

hinreichend eingegangen,

ebenso werden kindgerechte Methoden

der Sexualpädagogik vermittelt.


Auffälliges Verhalten

bei Kindern

Kursnummer: C9930B008

Termin:

13.10.2011,

09.00-16.00 Uhr

Zielgruppe:

pädagogische Fachkräfte

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Hotel Aspethera,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn

Referentin:

Jutta Kohtz, Diplom Heilpädagogin

Kosten: 100€

Pädagoginnen sind in ihrem Alltag

verstärkt mit motorischen, emotionalen

und sozialen Auffälligkeiten

konfrontiert. Wir werden uns im

Schwerpunkt mit dem Thema ADHS/

ADS im Kindergarten beschäftigen.

Die (Bewegungs-) Unruhe hat unterschiedlichste,

für den „Zappelphillippp”

sinnvolle Bedeutungen: ich

spüre mich, wenn ich ganz viel renne,

springe, schaukele. Ich kann besser

zuhören und mit konzentrieren, wenn

ich hin- und hergehe, auf einem Ball

wippe oder mich auf den Bauch lege.

Im Seminar werden grundlegende

Informationen zum Erscheinungsbild

und zu den Hintergründen von ADHS

vermittelt. Neben einer theoretischen

Einrührung werden mögliche Interventionen

für den pädagogischen

Alltag aufgezeigt. Dabei werden besonders

praktische Beispiele aus dem

Bereich der Psychomotorik berücksichtigt

und direkt ausprobiert.

51


52

FelS Fachkraft für

elementare Sprachförderung

(KA)

Kursnummer: C9960B002

Termin:

Herbst 2011,

genauer Termin auf Nachfrage

5 Monate Grundkurs à 7 Blöcke

(112 Unterrichtsstunden)

14 bis 21-tägig, jeweils

freitags 16.00 – 21.00 Uhr

samstags 09.00 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Fachkräfte aus dem Elementarbereich

mit abgeschlossener Berufsausbildung

in einem sozialen Beruf, mindestens

zweijährige Tätigkeit im erlernten

Beruf/ Elementarbereich.

Anmeldungen mindestens 10 TN

Ort: Paderborn

Referenten:

Fachdozenten aus der Praxis

Kosten:

Lehrgangsgebühr: 1080€

Der Einsatz von Bildungsschecks ist

möglich.

Praxisnahe Fortbildung für Erzieher/

innen und Mitarbeiter/innen aus Tageseinrichtungen

für Kinder zur Umsetzung

gezielter Sprachfördermaßnahmen.

Wir führen Sie durch den

Dschungel von Antragsformularen,

Sprachstandserhebungen und Förderprogrammen.

Sie erwerben theoretische

Grundlagen zur fachlichen und

organisatorischen Ausgestaltung gezielter

Sprachfördermaßnahmen und

erhalten praktische Hilfestellungen

zur Umsetzung in Ihrer Einrichtung.


Lehrgangsinhalte:

• Sprachwirklichkeit und Interkultura-

lität in der Elementarpädagogik

• Diversity-Management im Kinder-

garten –Interkulturelle Sensibilisie-

rung

• Sprache und Sprachentwicklung

• Rahmenbedingungen für gezielte

Sprachfördermaßnahmen

• Sprachförderprogramme

• Sprachfördereinheiten/ -angebote

• Elternarbeit

• Dokumentation und Präsentation

• Projekt- und Netzwerkarbeit

© S. Hofschläger, pixelio

53


54

Europäischer Austausch im Bereich

Elementarpädagogik/Kindergärten

Bridge between parents’ house and kindergarten

Kursnummer: C9960B001

Termine:

Ab Herbst 2011 bis Mai 2012

6/7 Tage während des kompletten

Aufenthaltes

1 tägiges Vorbereitungstreffen

Die Teiln. an einem Vorbereitungstreffen

ist verpflichtend.

Anmeldung nicht vor September

2011

Zielgruppe:

Kindergartenleitungen und Gruppenleitungen

mit abgeschlossener

Berufsausbildung in einem sozialen

Beruf, mindestens zweijährige Tätigkeit

im erlernten Beruf/ Elementarbereich

sowie Leitungsfunktion

(VETPRO), aber auch DozentInnen

aus dem Bereich Weiterbildung mit

dem Schwerpunkt Frühförderung.

Der Antrag ist gestellt. Eine Anmeldung

wird erst nach der Bewilligung

angenommen!

Ort:

Paderborn und in den Einrichtungen

der Partner in den Partnerländern

Dozenten:

Fachdozenten/Personalverantwortliche

aus der Praxis aus dem Entsendeland

und der aufnehmenden Organisationen

in den Gastländern

Kosten: ca. 200€


Grundlegende Veränderungen der

Lebenslagen von Kindern haben

die Bedeutung öffentlicher Erziehung

und daraus resultierend die

Anforderungen an Institutionen der

Kinder- und Jugendhilfe wesentlich

erhöht: Der Bildungsauftrag von

KITA‘s und den neuen Familienzentren

in NRW wird gegenwärtig

vielfach formuliert, im europ. Kontext

aber kaum erfüllt. Zu seiner

Realisierung ist es notwendig, dass

ErzieherInnen und hier Leitungs-

personal des öffentlichen Sektors

„Elementarpädagogik” einer EUweiten

Zusatzqualifikation bedürfen,

die den erweiterten Qualifikationsanforderungen

Rechnung trägt.

Indem beantragten Leonardoaustauschprojekt

in 2011/2010 sollen

die Beteiligten mit Personalverantwortung

aus Einrichtungen der

Frühförderung/DozentInnen ihre

Kompetenzen in IT, SP und EE und

evtl. Island vergleichen und erweitern.

© Michael Bürke, pixelio

55


56

U3; Fortbildung

für Personal

aus dem Bereich

Frühförderung

Kursnummer: B9960B005

Zielgruppe:

Abgeschlossene Berufsausbildung

in einem sozialen Beruf, mindestens

zweijährige Tätigkeit im erlernten

Beruf/ Elementarbereich.

Anmeldungen mindestens 10 TN

Referenten:

Fachdozenten aus der Praxis

Termin:

11.03. – 31.10.2011

Stundenumfang der Qualifikation:

120 Ustd.

14 bis 21-tägig, jeweils

freitags 09.00 – 16.00

bzw.16.00 – 21.00 Uhr

samstags 09.00 – 16.00 Uhr

Ort: Paderborn

Kosten:

Lehrgangsgebühr: 1070€

Durch eine Kofinanzierung über den

europäischen Sozialfonds reduzieren

sich die Kosten für die TN auf

ca. 680€

Mit dem Kinderbildungsgesetz (Kibiz)

sollte eine grundlegende Neuausrichtung

der frühen Förderung

von Kindern im Elementarbereich

angestrebt werden. Um dies erreichen

zu können, muss eine breite

und vielfältige, dem örtlichen Bedarf

entsprechende Angebotsstruktur

geschaffen werden, die Planungssicherheit

für alle Beteiligten

ermöglichen soll. Mit Einführung

des neuen Kinderbildungsgesetzes

werden mehr Kinder unter 3 Jah-


en in Kindertageseinrichtungen

betreut. Tageseinrichtungen sollten

sich fachlich, organisatorisch und

räumlich auf diese Anforderungen

einstellen. Aus diesem Grund wird

hier jetzt vom Personal für das Personal

eine Fortbildung angeboten.

Lehrgangsinhalte:

• Basisqualifikationen der

Kleinkindpädagogik

• Basisqualifikationen des

erzieherischen Personals

• Bildung in der

Kleinkindpädagogik

• Praktische Umsetzungsmöglichkeiten

• Raumgestaltung / Bildungsräume

• Kindeswohlgefährdung

• Der Start in den Kindergarten

© Benjamin Klack, pixelio

57


58

Umwelt- u. Nachhaltigkeitswirt/ -in für das

Erziehungswesen (KBW)

Kursnummer: C9930B015

WIN – WIN – WIN - Mit dieser

Weiterbildung gewinnen drei:

1. „Ihre” Kinder lernen bei Ihnen

ressourcenschonend mit den Gütern

unserer Erde umzugehen. Damit

wird ein erster Grundstein zu

einem verantwortungsvollen Lebensstil

gelegt, wovon dann auch

nachkommende Generationen noch

profitieren können.

2. „Ihre” Kita oder Familienzentrum

spart durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise

Kosten ein.

3. „Unsere” Umwelt wird geschont,

wodurch Sie und die Kinder dem

Klimawandel, inklusive den damit

verbundenen Naturkatastrophen,

enorm entgegenwirken.

Termin:

01. Juli 2011 bis 30. Juni 2012

Ort:

Hotel Aspethera, Am Busdorf 7,

33098 Paderborn

Referent/Innen:

Umweltbildner, Energieberater,

Baubiologen, Betriebswirte, Fundraiser

Anmeldung/ Information:

Kolping-Bildungswerk,

Reinhard Taubert,

Am Busdorf 7, 33098 Paderborn,

Tel.: 0160/ 90 20 46 81.

Kosten:

224,00 €/ monatlich;

abzgl. Förderungen


Inhalt:

Diese 12monatige Weiterbildung

umfasst 308 Unterrichtsstunden

und wird berufsbegleitend angeboten.

Die Präsenszeiten werden

blockweise von Freitags abends

bis Samstags abends (22 Blöcke)

durchgeführt. Folgende Kursblöcke

werden bearbeitet: Grundlagen

der Nachhaltigkeit, Projektmanagement,

Betriebswirtschaft,

Nachhaltigkeit innerhalb der eigenen

Organisation, Kommunikation,

Umweltbildung für die Kita sowie

Grundlagen im Fundraising.

© Rainer Sturm, pixelio

59


60

Systemische Werkzeuge für Beratung, Organisationsentwicklung

und Veränderungsmanagement

in der Führungsverantwortung

Kursnummer: C9930B009

Termin: 2. Halbjahr 2011

Zielgruppe: Leitungen aus Kin-

dertageseinrichtungen und Schulen

Ort: noch offen

Referenten: u. a. Dozenten aus

der Schulberatungsstelle des

Kreises

Kosten:

Eigenbeteiligung von 300 Euro

Kitas und Schulen stehen immer

wieder vor neuen Herausforderungen:

Wie setzen wir das KiBiz

um? Wie werden wir Familienzentrum?

Wie führen wir den Ganztag

ein? Wie machen wir gemeinsamen

Unterricht möglich? Ist die Qualität

unserer Arbeit so gut, dass es Eltern

nicht so wichtig ist, in welcher

Gruppe oder Klasse sich ihre Kinder

wiederfinden?

In diesen Prozessen geht es oft darum

• mit Unsicherheit umzugehen

• in einem sich veränderndem Umfeld

die Richtung zu bestimmen

• Teams für neue Aufgaben zu begeistern

• Lösungen zu finden, die wirksamer

erscheinen als das jahrzehntelang

bewährte Verhalten

• mit Widerstand umzugehen und

einen großen Teil der Kolleginnen

und Kollegen mitzunehmen

• Kommunikations- und Organisationsstrukturen

so zu verändern,

dass sie die neuen Verhaltensweisen

unterstützen.

Die Weiterbildung soll pädagogische

Führungskräfte in die Lage verset-


zen, Entscheidungs- und Verände-

rungsprozesse mit systemischen

„Werkzeugen” der Beratung und

Organisationsentwicklung durchzuführen.

Zugleich entwickeln oder

verstärken die Teilnehmer eine ressourcenorientierte

Haltung in Entwicklungsprozessen.

Die gesamte Weiterbildung erstreckt

sich über ca. 20 Tage in

einem Zeitraum von 2 Jahren. Voraussetzung

für die Teilnahme ist,

dass die pädagogischen Führungskräfte

ein konkretes, Veränderungsvorhaben

„mitbringen”. Dies

könnte zum Beispiel sein:

• eine Kita zum Familienzentrum

weiter zu entwickeln,

• einen Schulverbund unter Zusammenführung

der Kollegien einzugehen.

Erforderlich ist, dass die teilneh-

menden Personen über Kennt-

nisse im Bereich des Projektma-

nagements verfügen, wie sie zum

Beispiel die Steuergruppenqualifizierung

im Rahmen der Korrespondenzschule

beinhaltet. Für die

pädagogischen Führungskräfte, die

bisher keine Qualifizierung im Projektmanagement

erhalten haben,

ist im Rahmen der Weiterbildung

ein Ergänzungskurs vorgesehen.

Die konkreten Inhalte der Weiterbildung

werden im Januar 2011

zusammen mit Leitungen aus Kindertageseinrichtungen

und Schulen

entwickelt, sodass ein hoher Praxisbezug

gewährleistet wird.

Sie haben Interesse an einer Teil-

nahme oder Fragen? Bitte wenden

Sie sich an: Pia Ewers, Bildungsbüro

der Bildungsregion Kreis Paderborn,

Telefon 05251 308 586, pia.

ewers@kreis-paderborn.de.

Die Anmeldung senden Sie bitte an

das Kolping-Bildungswerk.

61


62

Teilnahmebedingungen

Das Kolping-Bildungswerk Paderborn

gGmbH ist eine nach dem Nordrhein-

Westfälischen Weiterbildungsgesetz

anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung

und über Certqua zertifiziert.

Datenschutz

Ihre kursbezogenen Daten werden bei

uns elektronisch gespeichert und zum

Zweck der Kursabwicklung genutzt.

Eine Weitergabe an Dritte außerhalb

der Kolping-Bildungswerk Paderborn

gGmbH erfolgt nicht.

Haftung

Wir haften bei Unfällen und für Beschädigungen,

Verlust oder Diebstahl

mitgebrachter Gegenstände im Rahmen

der gesetzlichen Vorschriften.

Anregungen, Fragen und

Rückmeldungen

zu unseren Veranstaltungen sind willkommen.

Richten Sie Ihre Rückmeldung

bitte an den entsprechenden

Ansprechpartner der Veranstaltung.

Ihre Ansprechpartner

und Anmeldung

Katharina Zeuch

Sekretariat

Erwachsenenbildung

Am Busdorf 7

33098 Paderborn

Tel.: 05251-2888-563

Fax: 05251-2888-566

E-Mail: katharina.zeuch@

kolping-paderborn.de

Hubertus Weitekamp

Leiter Fachbereich

Berufliche Weiterbildung

Am Busdorf 7

33098 Paderborn

Tel.: 05251-2888-560

Fax: 05251-2888-566

E-Mail: hubertus.weitekamp@

kolping-paderborn.de


Beratung für Kindertageseinrichtungen

Heike Hoffmann

Jugendamt Kreis Paderborn

Fachberatung für

Kindertageseinrichtungen

Aldegreverstr. 10 - 14

33102 Paderborn

Tel. 05251-308637

hoffmannhe@kreis-paderborn.de

Gudrun Babendererde

Fachberatung Evangelische

Tageseinrichtungen für Kinder

Klingenderstr. 13

33100 Paderborn

Tel. 05251-5002-65

Fax. 05251-5002-49

babendererde@kkpb.de

63


64

Allgemeine

Geschäftsbedingungen

Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

Am Busdorf 7

33098 Paderborn

Stand: Juli 2010

1. Anmeldung

Zu den Veranstaltungen des Kolping-

Bildungswerkes ist eine persönliche,

telefonische, schriftliche Anmeldung

möglich. Zu allen Veranstaltungen gibt

es eine Mindest- und Höchstzahl der

Teilnehmenden. Eine Anmeldung ist

verbindlich. 2 Wochen nach Eingang der

schriftlichen Bestätigung der Anmeldung

muss die Teilnahmegebühr überwiesen

werden.

Bei Reisen ist abweichend nur eine Anmeldung

in Schriftform möglich. Die

Reiseanzahlung beträgt 10 % vom Reisepreis

und ist ebenfalls 2 Wochen nach

Eingang der schriftlichen Bestätigung

fällig, die Restzahlung 6 Wochen vor

Reisebeginn, wenn nicht andere Zahlungsbedingungen

in der Bestätigung

angegeben sind.

Bei Anmeldung einer Gruppe von mehreren

Teilnehmer/innen zu einem Seminar

oder Durchführung eines Seminars in

Kooperation mit dem Kolping-Bildungswerk

müssen die Teilnahmegebühren bis

2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung

überwiesen werden, falls keine abweichenden

Zahlungsbedingungen vereinbart

und bestätigt worden sind.

2. Abmeldung

Bei einer Abmeldung bis 6 Wochen vor

Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr

von 15,00 € erhoben.

Bei Abmeldungen kürzer als 6 Wochen

vor Beginn der Veranstaltung werden 50

% der Teilnahmegebühr als Ausfallge-

bühr berechnet, bei Abmeldungen kürzer

als 2 Wochen vor Beginn 80 %, bei

Abmeldungen/Nichterscheinen am Tag

des Veranstaltungs-beginns 100 %. Bei

Abmeldung einer Gruppe oder Stornierung

einer Kooperationsveranstal-tung

gelten die Ausfallgebühren analog.

Eine Abmeldung ist nur schriftlich möglich.

Die Abmeldung wird bestätigt. Die

Teilnahmegebühr abzüglich der Bearbeitungs-

oder Ausfallgebühr wird umgehend

zurück überwiesen.

Die genannten Stornofristen gelten

auch für Reisen, sofern nichts anderes

in der Bestätigung angegeben wurde.

Bei Stornierung einer Studienreise gehen

die anfallenden Kosten in dem Umfang

zu Lasten der Stornierenden, wie

die Reiserücktrittsversicherung (Versicherung

optional) nicht eintritt. Die Versicherungsbedingungen

werden mit der

Anmeldebestätigung zur Reise versandt.


Absage durch den Veranstalter

Kann eine Veranstaltung des Kolping-Bildungswerkes

nicht stattfinden (Mindestteilnehmerzahl

nicht erreicht, Referent/

in erkrankt oder ähnliches), werden die

Teilnehmer/innen umgehend benachrichtigt

und erhalten ihre Teilnahmegebühr

zurück. Weitere Rechte können aus

einer Absage nicht hergeleitet werden.

3. Leistungsumfang/Erstattungen

Die Teilnahmegebühren enthalten Übernachtung,

Verpflegung und/oder Lehrgangskosten

wie bestätigt. Für nicht

eingenommene Mahlzeiten oder nicht

in Anspruch genommene Übernachtungsmöglichkeiten

in unserem Haus

erfolgt keine Erstattung. Ebenso ist eine

teilweise Erstattung der Teilnahmegebühren

bei vorzeitigem Ausscheiden aus

einer Veranstaltung nicht möglich.

Datenschutz

Die Grundsätze des Bundesdatenschutzgesetzes

finden Anwendung. Kursbezogene

Teilnehmerdaten werden bei

uns elektronisch gespeichert und zum

Zweck der Kursabwicklung genutzt. Eine

Weitergabe an Dritte außerhalb der Kolping-Bildungswerk

Paderborn gGmbH

erfolgt nicht.

Die gespeicherten Daten werden zu Marketingzwecken

(Information über neue

Fort und Weiterbildungen) genutzt. Falls

dies nicht gewünscht wird, kann diesem

Passus widersprochen werden.

Haftung

Das Kolping-Bildungswerk haftet im Rahmen

der gesetzlichen Bestimmungen.

Beanstandungen sind an Ort und Stelle

unverzüglich zu benennen. Mehrkosten

zur Reise durch höhere Gewalt trägt der

Gast. Für Gepäckbeschädigung oder Gepäckverlust

wird nicht gehaftet.

Anzuwendendes Recht

Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis

findet ausschließlich

deutsches Recht Anwendung. Gerichtsstand

ist Paderborn.

65


66

Falls Sie die Daten für die Anmel-

dung am PC vornehmen möchten,

dann können Sie dies durch Eingabe

dort erledigen. Die Kursnummer

oder den Titel können Sie mit der

linken Maustaste kopieren und dann

mit der rechten Maustaste auch im

Anmeldeformular einfügen. Die PDF

Datei und hier die entsprechende

Seite können Sie ausdrucken und

uns dann faxen oder per Post schicken.

Komfortabler ist es, wenn Sie

einen PDF Drucker benutzen. Einen

solchen (Beispiel „eDocPrintPro”)

können Sie im Internet downloaden

und installieren. Dieser Drucker ist

dann bei Ihnen als Drucker eingefügt.

Wenn Sie einen solchen Drucker

nutzen, dann können Sie diese

Seite oder auch mehrere Seiten als

PDF Datei speichern und somit auch

als E-Mail versenden.


Anmeldung

Name / Vorname Geb. Datum

Straße PLZ,Ort

Tel. E-Mail

Veranstaltung Termin

Kolpingmitglied

privat

sonstige

Kath. Einrichtung

Kom. Einrichtung

Ev. Einrichtung

© anschi, pixelio

Datum/Unterschrift

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kursabwicklung gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.


Kolping Bildungswerk Paderborn

Hubertus Weitekamp

Am Busdorf 7

33098 Paderborn


Anmeldung

Name / Vorname Geb. Datum

Straße PLZ,Ort

Tel. E-Mail

Veranstaltung Termin

Kolpingmitglied

Datum/Unterschrift

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kursabwicklung gespeichert werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

privat

sonstige

Kath. Einrichtung

Kom. Einrichtung

Ev. Einrichtung

© anschi, pixelio

69


Kolping Bildungswerk Paderborn

Hubertus Weitekamp

Am Busdorf 7

33098 Paderborn


Für alle Kurse, die nicht bereits

über den Europäischen Sozialfonds

gefördert wurden, können sie eine

Bildungsprämie oder einen Bildungsscheck

beantragen.

Informationen zur Bildungsprämie

und zum Bildungsscheck finden sie

unter:

http://www.bildungspraemie.info/

Herausgeber und Verleger:

Kolping-Bildungswerk Paderborn gGmbH

Tel.: 05251-2888-500

Am Busdorf 7

33098 Paderborn

Layout:

Sabine Pelizäus, BDKJ Verlag Paderborn

Auflage: 1 000

http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/erfolgreich_arbeiten/angebote_nutzen/bildungsscheck/index.php

71


72

© anschi, pixelio

http://www.kolping-weiterbildung.de

entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen

■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten

■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■

entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren

■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten

■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■

entfalten ■ orientieren ■ begegnen ■ entfalten ■ orientieren ■ be-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine