Aufrufe
vor 1 Jahr

Allalin News Nr. 16

6 Aktuell Aktuell 7 14.

6 Aktuell Aktuell 7 14. Oktober – 25. November 2016 14. Oktober – 25. November 2016 Mögliche Erweiterung Längfluh Bergstation Spielboden 2. Sektion Tipps und Tricks vom Profi : Mauro Pini trainiert den Nachwuchs auf dem Feegletscher, wo Top-Trainingsbedingungen herrschen. Bereits MItte September 2016 wurde das Sommerskigebiet mit viel Neuschnee eingedeckt. Derzeit wird auf dem Feegletscher wieder ausgiebig trainiert. Top-Athleten des internationalen Ski-Rennsports, Nachwuchsfahrer und Jungtalente bereiten sich auf die kommende Rennsaison vor. Lange Abfahrten und gute, konstante Schneebedingungen machen Saas-Fee zu einem der besten Trainingsgebiete weltweit. Pisten aller Schwierigkeitsgrade eignen sich hervorragend für Torläufe genauso wie für das freie Techniktraining. Einen Coup ist der in Saas-Fee ansässigen Zenit-Skischule gelungen, die zusätzlich zu Am 27. August 2016 trafen sich die beiden befreundeten Gemeinden in Antrona. Rund 20 Saaser, darunter der Gemeinderat, traten am frühen Morgen den Ausflug nach Italien an. Beim ersten Zwischenhalt eingangs Antrona hiess der Gemeinderat von Antrona die Saas-Almageller herzlich willkommen. Gemeindepräsidentin Simona Claudio enthüllte die offizielle Tafel, welche die Verbrüderung der beiden Gemeinden nun offiziell anzeigt. Nach einer kurzen Weiterfahrt wurde die Saaser Delegation zum Frühstück und zu einer kurzen Wanderung eingeladen. Ein typisch italienischer Apéro leitete den offiziellen Teil ein. Die Almageller wurden von den Antronesi den ganzen Tag fürstlich bewirtet und natürlich fehlten auch die Geschenke nicht. Zum Abschluss des Tages standen ein Einblick in die lokale Geschichte und die Besichtigung der Kapellen von Antrona, die mit EU-Geldern total saniert werden konnten, auf dem Programm. Müde, aber glücklich traten die Saaser die Heimreise an mit der Gewissheit, dass dies nicht das letzte Freundschaftstreffen mit ihren Freunden aus Antrona gewesen ist. Grenzüberschreitende Freundschaft Saas-Almagell besuchte Partnergemeinde Antrona Mauro Pini ist neuer Renntechnik-Chef der Ski Zenit Elite-Renntrainingscamps. Vom Star-Trainer lernen Mauro Pini trainiert junge Skirenn-Talente in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee ihrem grossen Angebot an Renntrainings neu auch ein Elite-Renntraining im Programm hat. Dafür hat sie Mauro Pini, einen der besten und angesehensten Renntrainern aus dem alpinen FIS Ski Alpin Weltcup ins Boot geholt. «Wir sind sehr stolz, Mauro Pini als neuen Chef-Renntrainer bei uns zu begrüssen.» Der Schweizer trainierte schon Stars wie Didier Cuche, Lara Gut, Tina Maze und Maria Jose Rienda und erzielte mit ihnen grosse Erfolge. Pini versteht es hervorragend seine Athleten zu motivieren, sich mit ihnen zu verbinden, auf jeden individuell einzugehen um so das Bestmögliche aus jedem Training herauszuholen. Trainings bis 4. November 2016 Noch bis zum 4. November 2016 bietet Ski Zenit jungen Talenten die einzigartige Chance, mit dem bekannten Coach zu trainieren. Das Programm eignet sich für Rennfahrer ab 14 Jahren, die sich bereits auf einem hohen Niveau befinden und von einem effizienten und hoch entwickelten Training, das auf den neuesten technischen – und taktischen Methoden basiert, profitieren möchten. Weitere Infos: www.skiracingcamps.ch Die neue Tafel unter dem Ortsschild unterstreicht die Verbrüderung von Antrona mit Saas-Almagell. Die neuen Stützen der Spielbodenbahn. Bauverlauf nach Plan Die neue Spielbodenbahn in Saas-Fee nimmt Gestalt an. Impressionen von den Baustellen – Stand Ende September 2016. Im Winter 2016/17 wird in Saas-Fee die neue Spielbodenbahn eröffnet. Derzeit (bei Redaktionsschluss Ende September 2016) haben die Baumeister die elektromechanisch-relevanten Bauarbeiten abgeschlossen und sind nun mit den Werkleitungen und den Umgebungsarbeiten beschäftigt. Die Stahlbauer sind am Montieren der Gebäudehüllen aller Stationen. Bei der Mittelstation Bifig wird die Elektromechanik montiert. Im Oktober/November 2016 werden die Seilbahntechnik, die Förderseile der beiden Sektionen, die Seilklemmen und die Kabinen eingebaut. Mitte Dezember 2016 ist die Inbetriebnahme und Abnahme durch das Bundesamt für Verkehr BAV terminiert, so dass die Spielbodenbahn auf die Wintersaison eröffnet werden kann. Talstation Kalbermatten. Talstation Kalbermatten Mögliche Erweiterung P2 Die Streckenführung der neuen Anlage. = Neubau 2016 = Erweiterungsoption In 8,5 Minuten auf Spielboden Die neue Spielbodenbahn besteht aus M i t te l s t a t i o n B i fi g . zwei Sektionen, die unabhängig und durchgängig betrieben werden. Ohne umzusteigen, gelangt man in geräumigen 10er-Gondeln zur Bergstation. Die Fahrzeit auf der 2754 Meter langen Strecke verringert sich um mehr als die Hälfte und beträgt 8,5 Minuten. Die Seilbahn aus dem Hause Garaventa wird pro Stunde 1400 Personen (im Endausbau 2000 Personen) bequem vom Gletscherdorf auf Spielboden befördern. Bergstation Spielboden. ☛ Stets aktuelle Fotos und Infos über den Baufortschritt der Spielbodenbahn finden Sie unter www.saas-fee.ch/spielboden 1. Sektion Mittelstation Bifig Ankunftsterminal P2

Allalin News Nr. 7/2018
Allalin News Nr. 6/2018
Allalin News Nr. 5/2018
Allalin News Nr. 4/2018
Allalin News Nr. 3/2018
Allalin News Nr. 2/2018
Allalin News Nr. 1/2018
Allalin News Nr. 18/2017
Allalin News Nr. 17/2017
Allalin News Nr. 16/2017
Allalin News Nr. 15/2017