GAB Dezember 2016

blumediengruppe

DEZEMBER 2016 | AUSGABE 228

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART

MONTY PYTHON’S

SPAMALOT

Britischer Humor im English Theatre

Geschenke

Schöne Dinge für Weihnachten

INTERVIEWS: LP, OLLY MURS, ALICIA KEYS / NEWS: BABYLON WIRD BLUE BAR

BALLNACHT WIESBADEN / WINTERLICHTER PALMENGARTEN


DAS NEUE ALBUM!

AB 04.11.2016 ÜBERALL!


Lieber GAB Leser,

Für Winterblues ist gerade gar kein Platz – das bringt die ereignisreiche

Vorweihnachtszeit einfach so mit sich. Ich muss momentan sogar immer

ein bisschen schmunzeln, wenn ich warm und vor allem regenfest eingemummelt

durch die Straßen laufe, und dabei die anderen Leute vorbeihasten

sehe; da gibt es eine ganze Menge, insbesondere junge Leute, die

trotz Regenschauer und Eiswind wacker die Hosenbeine hochgekrempelt

lassen und in ihren Hightech-Sneakern lediglich kurze, weiße Sportsöckchen

tragen. Die freiliegenden Knöchel sind wie eine sehnsuchtsvolle

Erinnerung an den warmen Sommer – gepaart mit der trotzigen Gewissheit,

dass es irgendwann wieder wärmer wird. Ein bisschen Unpraktischsein

ist halt oftmals auch ein bisschen sexy. Gar nicht unpraktisch, aber

trotzdem sexy ist die Dezemberausgabe des GAB Magazins: Wir geben

Tipps für hübsche Weihnachtsgeschenke und haben jede Menge Kultur-,

Szene- und Party-Angebote für eine unterhaltsame Abendgestaltung in

petto, inklusive besonders vieler, leckerer Gastro-Tipps. Eine schöne Zusammenstellung,

um es sich gut gehen zu lassen. Denn damit muss man

nicht erst bis Weihnachten warten!

Kostenlos!

3 INTRO

Viel Spaß mit der Dezember-Ausgabe wünscht

Björn Berndt

epaper.blu.fm

Online und als App!

Aktive Links • Videos und

Soundfiles • Galerien •

Suche • Teilen...

SZENE

04 Frankfurt

11 Region

15 Stuttgart

16 Mannheim

18 Bühne

30 Essen & Trinken

34 Party

38 Reich & Schön

40 Party-Rückblick

42 Geschenke

KULTUR

Buch

Internet

Film

Musik

Mode

Kunst

LEBEN

Gesellschaft

Geschenke

KALENDER

83 Termine

92 Pink Pages

97 Ratgeber

97 Impressum

98 Homoskop

1822_AZ_Weihnachten_2016_193x91_4c_GAB.qxp 14.11.16 17:22 Seite 1

Besinnliche Festtage

sowie viel Glück

und Erfolg

im Jahr 2017

Bild:Eva Bauch (9)


FRANKFURT 4

FOTO: PRF

Neues aus unserer Szene

DAS BABYLON

WIRD ZUR BLUE BAR

Am 3. Dezember ist es soweit: die große

Opening-Party der Blue Bar steigt und

gibt damit Gelegenheit sich das Lokal,

das über viele Jahre Monte Carlo und

anschließend Babylon hieß, bei guter

Musik und super Stimmung anzuschauen

– und neu zu entdecken. Denn Inhaber

Patrick, den viele aus der Szene

und auch noch aus dem Blue Angel

kennen, hat keine Mühe gescheut seiner

Blue Bar ein neues Flair zu geben.

GAB traf ihn zum Interview, um mehr

zu erfahren.

LIEBER PATRICK, NUN GEHT ES ALSO

WIEDER BACK TO ROOTS, ODER?

Tatsächlich habe ich in den letzten Jahren

gemerkt, dass mir das Gastro- und

Szeneleben einfach fehlt. Ja, und als es

sich jetzt ergab das Babylon zu übernehmen,

habe ich einfach zugeschlagen,

um ein bisschen vom Flair des alten „Engel“

wieder zurück zu holen. Daher auch

der Name, der natürlich eine Anlehnung

ist (schmunzelt). Man kann also sagen,

es ist so etwas wie eine Rückbesinnung

auf meine Kernkompetenzen (lacht) ...

WAS ERWARTET DENN DEINE GÄSTE,

WENN DU AM 3. DEZEMBER DIE TÜR

ÖFFNEST?

Man wird auf jeden Fall bemerken, dass

sich einiges getan hat: Neben neuen

Tapeten und einem neuen Anstrich –

rate mal in welcher Farbe ... (zwinkert) – ,

haben wir weitere Spiegel installiert,

eine Players-Lounge mit Spielautomaten

geschaffen und vor allem ein

komplett neues Lichtkonzept inklusive

einer Nebelmaschine eingebaut, um

Club-Atmosphäre reinzubringen. Für

das Opening werden wir auch Türsteher

haben, das sollte aber keinen

abschrecken. Ich möchte gerne den

Spaß, die einzigartige Stimmung und

die Sexyness, die den Engel damals

ausgemacht hat – und von der heute

noch viele schwärmen –, neu aufleben

lassen. Ein bisschen gehoben, ohne auf

Schickimicki zu machen, dazu gehört

dann eben auch, dass man sich gerne

mal das T-Shirt ausziehen kann, wenn

einem danach ist. Heiß wird unseren

Gästen nämlich auf jeden Fall, wenn regelmäßig

DJ’s auflegen – zur Eröffnung

ist es übrigens DJ Timo.

UND WIE SIEHT’S MIT DEM BAR-TEAM

UND DER GETRÄNKEKARTE AUS?

Klar, tut sich auch was an der Karte,

zum Beispiel wird es künftig Cocktails

geben, so dass man auch mal einen

„Long Island“ oder „Caipi“ trinken kann.

Beim Team bleibt soweit alles beim alten,

abgesehen davon, dass ich natürlich

da sein werde (lacht), dass heißt Frank

und Bilal werden auf jeden Fall weiterhin

dabei sein.

UND EIN PAAR SPECIALS WIRD’S

KÜNFTIG SICHERLICH AUCH GEBEN ...

Genau! Welche das sein werden, kann ich

aber noch nicht genau sagen, das wird

sich entwickeln. Es soll ja stimmig sein.

Wir werden aber künftig am Samstag und

Sonntag die After-hour aus der Tangerine

rüberholen, quasi als „extended version“

(grinst). Neben der Zusammenarbeit mit

der Tangerine, ist mir natürlich die Szene

insgesamt wichtig. Ich finde, je mehr wir

in der Szene zusammenarbeiten, desto

eher kriegen wir die Leute auch wieder

hinterm Ofen hervor. Wie damals

die „Threesome“-Aktion, wo man zum

Beispiel erstmal ins Pulse, dann ins Monza

und in den Engel gezogen ist. Das hat

Spaß gemacht und jedem in der Szene

etwas gebracht. Ich werde versuchen die

Zusammenarbeit mit allen Locations zu

pflegen! Mit ist wichtig, dass wir auch

für alle Nicht-Frankfurter ein cooles

Abendprogramm bieten. Ich glaube, dass

inzwischen die meisten so viele schlechte

GayRomeo-Dates hatten, dass der Bedarf

an echten Kontakten wieder da ist (lacht) ...

•Interview: Markus Pritzlaff

Blue Bar, Alte Gasse 34, Frankfurt,

Mo – Do 22 – 8 Uhr, Fr 22 – 12 Uhr,

Sa 22 bis Sonntagnachmittag,

Sonntagabend geschlossen,

www.bluebar-ffm.de


5 FRANKFURT

Rosa Weihnachtsmarkt

WEIHNACHTEN WIRD WIEDER PINK

Zum fünften Mal lädt das

Xtremeties zum „Rosa

Weihnachtsmarkt“ auf

dem Friedrich Stolze

Platz. Der ist wie immer

gesäumt von Bäumen

und ganz in Pink gehalten,

man kann sich an

urigen Holzhütten weihnachtlichen

Genüssen

hingeben: Bio-Suppen,

Flammlachs, Reibekuchen

oder herzhafte

Pfannengerichte vom

Grill, dazu Süßigkeiten

wie gebrannte Mandeln,

süße Crêpes, Lebkuchen,

Bethmännchen und

Schokoladiges. Dazu gibt

es eine breite Auswahl an Getränken, von Winzer Glühwein

über Büblebier bis hin zu Champagner rosé – nicht zu vergessen

die fast vier Meter hohe Feuerzangenbowle. Und das

ein oder andere Weihnachtsgeschenk wird sich an den Ständen

ebenso finden. Das alles macht den Rosa Weihnachtsmarkt

zum absolut angenehmen Treff für die Community und

ihre Freunde! •bjö

23.11. – 22.12., Friedrich-Stoltze-Platz, Frankfurt,

Mo – Sa 10 – 21 Uhr, So 11 – 21 Uhr,

www.xtremeties.de/rosa-weihnacht

FOTO: MISS MARY

SAMSTAG, 4. MÄRZ 2017

FRÜHLINGSBALL IM PALMENGARTEN

FRÜHLINGSGEFÜHLE

UNTERM

WEIHNACHTSBAUM

Machen Sie sich und Ihren Liebsten eine Freude mit Eintrittskarten für

den exklusiven Frühlingsball im Gesellschaftshaus des Palmengartens.

fruehlingsball-palmengarten.de

Tickets auch erhältlich bei frankfurt-ticket.de

FOTO: BJÖ

NEUER VORSTAND DER

AIDS-HILFE FRANKFURT

Die Aids-Hilfe Frankfurt hat einen neuen Vorstand. Aus den

vormals fünf Mitgliedern wurden sieben: Wiedergewählt

wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Christian Setzepfandt,

Sebastian Popp, Verena David und Stefan Mayer.

Theo Sandbaumhüter, jahrzehntelanges Vorstandsmitglied

und Organisator des „Lauf für mehr Zeit“, kandidierte nicht

erneut, so dass der Vorstand nun mit Jessica Purkhardt,

Matthias Lorenz und Christian Gaa mit gleich drei neuen,

jungen Gesichtern ergänzt wird. Die Wahl erfolgte unter

außergewöhnlich großer Beteiligung der Vereinsmitglieder in

einer mitunter hitzigen und emotional geführten Diskussion.

Die neuen Vorstandsmitglieder wollen sich für neue Impulse

in der Arbeit der AIDS-Hilfe einsetzen sowie die Vernetzung

mit Szeneinstitutionen ausbauen. •bjö

www.frankfurt-aidshilfe.de

Wie Jessica Walker die dunkle Jahreszeit sieht.

WINTERLICHTER

10. Dezember – 22. Januar 2017

palmengarten.de


FRANKFURT 6

FOTO: MAURICE FRIEDRICH

Coming Out –

mehr als sich

selbst erkennen

Interview

CHRISTIAN

FRANCONIERI

Auch wenn sich ein Coming Out in

Zeiten wachsender gesellschaftlicher

Akzeptanz heute meist viel einfacher

gestaltet als noch vor 20 oder 30 Jahren,

bleibt der eigene Prozess des Sich-

Erkennens und Sich-Akzeptierens nach

wie vor ein großes Stück Arbeit. Die

Schwierigkeiten, die sich in der Familie,

im Job, im Privatleben und nicht zuletzt

auch mit sich selbst ergeben, überfordern

manchmal. Der Heilpraktiker Christian

Franconieri möchte mit seinem

Therapie- und Coaching-Angebot und

seiner eigenen Erfahrung nicht nur für

mehr Ausgeglichenheit sorgen, sondern

auch mehr gesellschaftliche Sensibilität

für das Thema schaffen. Im Interview

erklärt er warum. •bjö

IHRE DEFINITION VON „OUTING“ IST

WEITER, GANZHEITLICHER GEFASST ALS

EIN BLOSSES „SICH SELBST ERKENNEN

UND ES DER WELT MITTEILEN“; WARUM

SOLLTE MAN MANCHMAL WEITER IN

DIE „KLÄRUNG“ GEHEN?

Meiner Meinung nach ist es heute für

viele Menschen ein wichtiger Aspekt

und ein großes Bedürfnis, so zu sein

und leben zu können, wie sie in ihrem

inneren Kern sind. Schwul- oder Lesbischsein

ist ein Lebensprozess. Viele

homosexuelle Menschen brauchen oft

Jahre oder Jahrzehnte, dies für sich

zu entdecken und um zu sich selbst

zu stehen, bevor sie sich outen. Jeder

wird in sein ganz individuelles Umfeld

geboren mit einem eigenen Weltbild

in Bezug auf Homosexualität. Je nach

dem wie „veraltet“ diese Denkweise ist,

ist es schwieriger sich zu finden und zu

akzeptieren. Während dieses Prozesses

durchläuft jeder individuell unterschiedliche

Lebensphasen, die in der

Tiefe unseres Kerns auf der seelischen

Ebene Narben der Verletzung hinterlassen

können. Das birgt Konfliktpotenzial,

welches sich in unserem alltäglichen

Denken, Handeln und Tun in unterschiedlichen

Richtungen auswirken

kann oder möglicherweise blockiert

und beeinflusst. Genau an diesen Stellen

möchte ich weiter in die „Klärung“

gehen, Bewusstsein schaffen und Licht

ins Dunkle bringen.

WELCHE PROBLEME KÖNNEN

ENTSTEHEN?

Für mich gibt es vier große Bereiche, in

denen ungelöste Schwierigkeiten der

eigenen (Homo-)sexualität viel Raum im

Leben einnehmen und uns herausfordern:

Das Familienleben, das Berufsleben,

das Privatleben und als wichtigster

Bereich das Selbst. Selbstakzeptanz,

Selbstannahme und Selbstliebe sind die

größten Herausforderungen. Manchmal

zeigen sich Menschen nach außen

sehr extrovertiert und versuchen so,

ihren verletzlichen oder gar verletzten

inneren Kern zu schützen. Aber auch

zurückhaltende Menschen tragen viele

Ängste in sich. Die Angst vor Ablehnung,

sowie im Umkehrschluss das tiefe

Bedürfnis nach Dazugehörigkeit. Krisen,

Selbstzweifel, Schuldgefühle, Unsicherheit

und mangelnde Selbstliebe können

hier entstehen, bis hin zur Ablehnung

des eigenen Selbst.


7 FRANKFURT

WARUM IST ES SO WICHTIG, SICH ZU BEFREIEN?

Es ist wichtig für die persönliche Selbstentfaltung

und um in Einklang mit sich selbst zu sein.

Je befreiter wir uns fühlen, desto mehr innerer

Frieden, innere Leichtigkeit und Lebensfreude

können wir in uns einladen und spüren. Die von

mir eben beschriebenen vier großen Bereiche

sind vier Wege, die uns zu unserem Kern zurückführen.

Dadurch hat man die Möglichkeit,

seelische Verletzungen aus der Vergangenheit

loszulassen, die vielleicht bisher blockiert,

behindert oder beeinflusst haben.

In die „Klärung“ gehen,

Bewusstsein schaffen

und Licht ins

Dunkle bringen um

zu sich selbst zu stehen

SIE SPRECHEN AUCH ELTERN VON HOMOSEXU-

ELLEN AN; MIT WELCHEN PROBLEMEN HABEN

SIE ZU KÄMPFEN?

Eltern fühlen sich oft überfordert mit dem Outing

ihres Kindes. Auch hier spielt das gelernte

Weltbild in Bezug auf Homosexualität eine

große Rolle. Viele Eltern wollen mit Homosexualität

überhaupt nichts zu tun haben, man

spricht nicht darüber, aber an Weihnachten,

Geburtstagen oder anderen Familienfesten

kocht dieses Thema immer wieder hoch und

erinnert schmerzlich an das Problem. Es gibt

allerdings auch Eltern, die ihrem Kind beim

Coming-Out helfen wollen, aber nicht wissen,

wie. Hier wünschen sich Eltern oft Ideen oder

Impulse, wie sie Ihr Kind unterstützen und

begleiten können.

Wir wünschen unseren Patienten frohe

Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

WIE BEGEGNEN SIE ALS HEILPRAKTIKER DEN

PROBLEMEN?

Ich arbeite mit unterschiedlichen mentalen

Methoden und Werkzeugen zur Bewusstseinsentwicklung,

gleichzeitig lasse ich meine

eigene Erfahrung zu diesem Thema einfließen.

Im Rahmen einer Einzelsitzung wird analysiert,

welche unbewussten und hinderlichen Denkund

Verhaltensmuster der einzelnen Lebensbereiche

„über Bord“ geworfen werden können.

Es ist ein ursachen- und lösungsorientiertes

Arbeiten auf allen Ebenen, ein vertrauensvoller

Umgang mit Empathie und Intuition meinerseits.

Für mich ist es am wichtigsten, dass jeder

sich so annehmen kann, sich so lieben und akzeptieren

kann, wie er in seinem inneren Kern

ist, um zu zeigen, wer er ist, was in ihm steckt,

und was ihn einzigartig macht.

Christian Franconieri,

Naturheilpraxis für Körper Geist und Seele,

Herderstr. 22, Frankfurt,

www.naturheilpraxis-franconieri.de


FRANKFURT 8

Community

KOLUMNE

FOTOS: ELHIT

Wer sich in diesen Tagen in

krähenschreiharter Nebelfrühe

durch den Nieselregen

seinem Werktag entgegen

zwingt, mag gewärmt sein von

dem Gedanken, den Abend

im Kreise einer leutseligen

Stehtischgenossenschaft auf

einem Weihnachtsmarkt bei

einem Glühwein beschließen

zu können.

Weil der Alkohol- und Zuckergehalt

dieses Heißgetränkes

aber in keinem Verhältnis zu

den kompromisslos frühen

Schließzeiten der Würzwein-

Buden steht, nomadisieren

die oft willkürlich zusammengerauften

Rudel von unterjährig

nur entfernt bekannten

Kolleg*innen nicht selten weiter

in willkürlich ausgedeutete

Kneipen der Innenstädte.

Dies oft mit der Folge, dass in

den schwul-lesbischen Szene-

Bars urplötzlich am frühen

Abend die Tür aufgeworfen

wird und das im beschaulichverwandten

Kreise zusammensitzende

Stammpublikum

von heterosexuellen Ladies

umspült wird, die eine Bezechtheit

an den Tag legen,

die man sonst nur von langer

Seefahrt zurückgekehrten Matrosen

zugeschrieben hätte.

Und während die trunkenen

Neuankömmlinge den

Geräuschpegel potenzieren,

alsbald in einen nicht mehr

ganz trittsicheren Disco-Fox

übergehen und die bereits

ansässigen Gäste als „sooo

tolerant“ preisen, schauen

diese mit leidlich befestigten

Nerven und stark in Anspruch

genommener Wohlerzogenheit

in ihr Getränk und warten

auf Weihnachten.

Weiterlesen auf

www.blu.fm/gab

WELT-AIDS-TAG – HALTUNG ZEIGEN!

Die AIDS-Hilfe Frankfurt ist bekannt für ihre

engagierten und mitunter auch umstrittenen

Veranstaltungen zum Welt-Aids-Tag in der

Paulskirche. In diesem Jahr ist ein gesellschaftspolitisches

Thema zentraler Punkt

der Vortragsreihen: „Klare Haltung in Zeiten

des aufstrebenden Rechtspopulismus“

lautet der Titel der Veranstaltung 2016. Die

zunehmende Welle feindseliger Populisten

rechter Couleur, die sich vor allem gegen

gesellschaftliche Minderheiten richtet,

erschwert auch die präventive Arbeit der

AIDS-Hilfen. Die Beiträge in der Paulskirche

sollen klare Antworten formulieren: „Es

gibt keinen Grund, nur einen Deut davon

abzuweichen, Anerkennung und Respekt für

alle Menschen unabhängig ihrer Herkunft

und ihrer Form des Lebens und Liebens

zu fordern“, heißt es in der Erklärung der

AIDS-Hilfe Frankfurt. Aufgefordert sei die

Politik, jenen Menschen überzeugender zu

antworten, die sich durch die ökonomischen

Zumutungen der Globalisierung in ihrem

Selbstwert bedroht sehen. Weiterhin wird

eine Renaissance einer aktiven und auf

Umverteilung setzenden Sozialpolitik gefordert.

Als Hauptredner wird Prof. Dr. Rolf

Rosenbrock sprechen; der Gesundheitswissenschaftler

ist unter anderem Mitglied des

Nationalen Aids-Beirats NAB, der Zentralen

Ethikkommission der Bundesärztekammer

und seit 2016 Vorsitzender des Deutschen

Paritätischen Wohlfahrtsverbands. Seit den

1980ern setzt er sich aktiv für Menschen

mit HIV und Aids ein und steht für eine

quasi ganzheitliche Gesundheitspolitik, die

Lebenschancen, Arbeits-, Sozial- und Bildungspolitik

gleichermaßen miteinbezieht.

Weiterhin wird es am Frankfurter Welt-Aids-

Tag ein Podiumsgespräch mit Aktivisten der

Aids-Arbeit geben: Christa Skomorowsky,

die im Bereich Drogen und Aids arbeitet,

André Riedel und Fabian Dahinten, die mit

ihrem Projekt „Andrés Ride“ Sport, Spenden

und Bewusstsein für HIV und Aids auf

den Weg bringen, sowie Wolfgang Stute,

Ehrenamtler aus dem Switchboard. Weitere

Redner der AIDS-Hilfe Frankfurt sind Pressesprecher

Florian Beger sowie Vorstand

Christian Setzepfandt. Den musikalischen

Rahmen bildet der Chor „Die Mainsirenen“.

Im Anschluss an die Veranstaltung in der

Paulskirche wird es ab 20 Uhr traditionell

den Trauermarsch zum Aids-Memorial an

der Peterskirche samt Einkehr ins Switchboard

zu Suppe und Glühwein geben. •bjö

1.12., Paulskirche, Frankfurt, 18 Uhr,

www.frankfurt.aidshilfe.de


Ohne uns läuft nichts...

Duales Studium

oder

Ausbildung

in der Hessischen

Finanzverwaltung

3 Jahre Studium Diplom Finanzwirt/in (FH)

2 Jahre Ausbildung Finanzwirt/in

1.133 €

brutto im Studium

35

Finanzämter

1.080 €

brutto in der Ausbildung

ca. 11.000 Kolleginnen und Kollegen

grundsätzlich

100 % Übernahmegarantie

Starte Deine berufliche Zukunft bei uns!

www.finanzverwaltung-mein-job.de


FRANKFURT 10

GAB COVERMODEL 2016

DAS MAKING-OF

FOTO: HANS KELLER

Für das diesjährige GAB-Covermodel Christian war’s eine

Premiere: Das erste Mal im Mittelpunkt eines professionellen

Fotoshootings zu stehen ist aufregend! Profifotograf

Hans Keller und sein Team konnten jedoch mit ihrer Erfahrung

und ihrem Einfühlungsvermögen schnell die ersten Anspannungen

lösen, und so ist eine ganze Reihe vielfältiger

und spannender Aufnahmen entstanden. Visagist Wango

Deligiannis von Delicate Faces sorgte für das natürliche

Aussehen unter den Studioscheinwerfern, Foto-Assistentin

Melissa Messerschmidt und GAB-Chefredakteur Björn

Berndt kümmerten sich um die Details beim Shooting und

den richtigen Sitz der Outfits. Mode-Fan Christian hatte eine

stilsichere Auswahl seines Kleiderschranks ausgewählt, die

mit verschiedenen Leder-Accessoires aus dem Frankfurter

Hotroy-Store einen reizvollen Kontrast ergaben – auf jeden

Fall kann man gespannt sein auf eine abwechslungsreiche

Bildstrecke. In der Januar-Ausgabe des GAB-Magazins,

die noch vor Weihnachten erscheint, ist das Ergebnis zu

bewundern! •bjö

www.hanskeller.com, www.facebook.com/hotroy.man

FOTOS: BJÖ

FOTO: HANS KELLER

FOTO: MELISSA MESSERSCHNIDT


11 REGION

Wiesbaden

KEINE CHANCE FÜR HOMOPHOBIE

Großer Aufmarsch: Am 30.10. zeigten in Wiesbaden mehr als 3.000

Demonstranten und Demonstrantinnen weitgehend friedlich Flagge für

Akzeptanz und eine vielfältige Gesellschaft. Einen beachtlichen Teil der

Demonstranten stellte das „Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt und gegen

Ausgrenzung und Diskriminierung“, das vom Verein „Warmes

Wiesbaden“ ins Leben gerufen wurde. Ihm hatten sich gut

100 homofreundliche Organisationen angeschlossen. Unter

dem Motto „Ihr seid nicht alle“ wandten sie sich gegen die

sogenannte „Demo für alle“, die mit rund 100 Teilnehmern

und Teilnehmerinnen mit Vertretern der hessischen AfD und

mit Gruppierungen der extremen Rechten zum Protest gegen

die neue hessische Schulverordnung angetreten war. Kern ihrer

Kritik ist, dass an hessischen Schulen in Zukunft Akzeptanz für

sexuelle und geschlechtliche Vielfalt vermittelt werden soll. Die

Gegendemonstranten von „Ihr seid nicht alle" boten der offen zur

Schau getragenen Homophobie erfolgreich die Stirn: Ihre starke

Präsenz machte es der „Demo für alle“ unmöglich, die ursprünglich geplante

Demoroute beizubehalten; nach weniger als einem Kilometer musste die

„Demo für alle“ zu ihrem Kundgebungsort zurückkehren, so Beobachter

der Geschehnisse. Manuel Wüst, Sprecher des Vereines „Warmes

Wiesbaden“, resümiert: „3.000 Menschen in einem breiten Bündnis

von über 100 Organisationen haben gezeigt, dass sie sich für

eine offene und moderne Gesellschaft aussprechen und Diskriminierung

und menschenverachtende Hetze im öffentlichen Raum nicht akzeptieren

... Wir freuen uns, dass der Tag gut verlaufen ist“. •dr

Mehr Infos über www.ihr-seid-nicht-alle.de

Wenn es vom Guten

das Beste sein soll ... Kosmidis!

Frische, Qualität und Anspruch.

Das ist unsere Leidenschaft seit Jahren.

Dafür garantieren wir mit unserem Namen!

Edle Weine und Spirituosen, ausgefallene Gewürze, Obst & Gemüse,

Frischer Fisch und Fleisch in TOP Qualität.


REGION 12

Wiesbaden

BALLNACHT DER

AIDS-HILFE WIESBADEN

FOTO: WIESBADENER MARKETING

Eine schöne Tradition: Bereits zum 29. Mal

findet die Ballnacht zu Gunsten der AIDS-

Hilfe Wiesbaden statt. Festlich gekleidet

oder im fantasievollen Outfit kann man

hier durch acht verschiedene Säle des

Kurhaus Wiesbaden wandeln – der Ball ist

eine gelungene Mischung aus Gala und

Party. Gleich mehrere Live-Acts sorgen auf

vier Bühnen für Stimmung: Als Headliner

wird zu später Stunde Sydney Youngblood

im Thiersch Saal auftreten; mit seinen Hits

wie „If only I could“ der „Sit and wait“ hat

der gebürtige US-Amerikaner in den frühen

1990ern zeitlose Radiohits veröffentlicht.

Weitere Künstler oder Abends sind unter

anderen die Funk’n’Soul-Combo Funky

Freds, die coole Sängerin Diana Schneider,

FOTO: MP MUSIC MANAGEMENT

die Stimmungsband Take it Easy oder der

Swing-erprobte Sänger mit Schmelz in

der Stimme Baxtor Blue Eye. Für Flitter

sorgen die Schwestern der Perpetuellen

Indulgenz mit einer Show, die schrillen

Stelzenläufer der Gagè-Truppe und last

but not least Glamour-Queen Gracia

Gracioso, die als Moderatorin durch

den Abend führt. Wem das noch nicht

reicht, kann bis morgens in der Disco

mit DJ Gunnar Töpfer (hr3) im Zais-Saal

weitertanzen. Beliebt ist auch die große

Tombola mit hunderten von Gewinnen.

Als Hauptpreis winkt ein Fluggutschein

von Air France für zwei Personen

inklusive Steuern und Gebühren zur

Karibikinsel Martinique. Für die Mitternachtsverlosung

dieses Hauptpreises

kommen alle Lose in die Trommel – selbst

die, die vorher bereits gewonnen haben!

Die Einnahmen der Tombola sowie die

Erlöse des Einritts kommen wie immer

der AIDS-Hilfe Wiesbaden zugute.

Ein glanzvoller Abend, den man sich

nicht entgehen lassen sollte! Tickets

im Vorverkauf gibt’s bei GALERIA

Kaufhof Wiesbaden (Kirchgasse 28)

oder online über www.weisbadn.

de/tickets. •dr

10.12., Kurhaus, Kurhausplatz 1,

Wiesbaden, 20:15 Uhr

(Einlass ab 19:30 Uhr),

www.aidshilfe-wiesbaden.de/ballnacht

FOTO: VERANSTALTER


13 REGION

Darmstadt

FÜNFTKLEINSTE AIDS-GALA DER WELT

FOTO: MP

Alternativ, schrill und trotzdem nachhaltig: Auch beim Thema „Aids-Gala“ geht

man in Darmstadt eigene Wege. In Zusammenarbeit mit vielbunt e.V. präsentiert

die AIDS-Hilfe Darmstadt anlässlich des Welt-Aids-Tags 2016 erneut

die fünftkleinste Aids-Gala der Welt mit einem bunten Mix aus Live-Musik,

Travestie, Kabarett und der nötigen Portion Anarchie für den guten Zweck.

Durch den Abend führt Drag Queen und Polittunte Rosa Opossum (Foto), die

bestimmt deutliche Worte gegen Ausgrenzung von Menschen mit HIV und

Aids finden wird. Yvonne Bach, Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Darmstadt,

bekräftigt: „In meiner täglichen Arbeit erfahre ich, dass es noch viel zu viel

Stigmatisierung in der Gesellschaft gibt, unter der die Betroffenen und ihre

Familien stark leiden, und auch, dass eine HIV-Infektion oft mit Armut einhergeht.

Daher freuen wir uns sehr über Spenden und garantieren, dass sie direkt

und unbürokratisch bei unseren Klientinnen und Klienten ankommen, dort, wo

sie wirklich dringend benötigt werden“. •bjö

1.12., Oetinger Villa, Kranichsteiner Str. 81, Darmstadt, 19 Uhr,

www.vielbunt.org

Mainz

WAS IST LIEBE?

Tja, wenn man das nur wüsste ... Die Paartherapeutin

und Sexualpädagogin Vanessa Jilg

versucht am Nikolaustag Licht ins Dickicht der

Gefühle zu bringen. Dabei spricht sie nicht nur

über die individuellen Ausprägungen der menschlichen

Sexualität und über gesellschaftliche

Liebesideale, sie wagt sie sich auch an Themen

wie Polyamorie und offene Partnerschaft und

diskutiert deren Lebbarkeit und gesellschaftliche

Akzeptanz. •bjö

6.12., Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29,

19:30 Uhr, www.sichtbar-mainz.de

FOTO: DENISE / PIXELIO.DE


REGION 14

Karlsruhe

BENEFIZGALA: WAHNSINNIG BUNT

FOTO: WEIBRATIONS

Hier ist der Name Programm: Zur diesjährigen

Benefizgala zu Gunsten der AIDS-Hilfe

Karlsruhe hat das Badische Staatstheater ein

besonders buntes Programm zusammengestellt.

Mit dabei sind die Sängerin Annette

Postel, der Chor „DIE WEIBrations“ (Foto),

Poetry-Slammer Stefan Unser, die Band Taxi

Sandanski und verschiedene Mitglieder des

Staatstheaters aus allen Sparten, die dem

Showprogramm weitere glanzvolle Höhepunkte

verleihen. Durch den Abend führen

Andreas Fladvad-Geier, Ballett- und Opernreferent

des Festspielhauses Baden-Baden,

sowie der Moderator Marc Ephrahim. Im

Anschluss an die Show gibt es eine Party

mit DJ, Cocktails und der großen Tombola

von Crazy Palace und „Anders auf dem

Turmberg“. Die Benefizgala steht unter der

Schirmherrschaft von Karlsruhes Oberbürgermeister

Dr. Frank Mentrup. •bjö

3.12., Badisches Staatstheater,

Baumeisterstr. 11, Karlsruhe, 20 Uhr,

www.staatstheater.karlsruhe.de

Karlsruhe

CAFÉ PRINZS

Zurück auf dem Karlsruhes Szene-Plan

ist das Café PRINZs. Hübsch gelegen

in Karlsruhes Altstadt am Fasanenplatz

freuen Kevin und das Team sich auf lustige

Bar-Abende und witzige Specials, die regelmäßig

stattfinden. Im Dezember gibt’s

am 7.12. zum Beispiel einen verrückten

Bingo-Abend, Chef Kevin stößt am 9.12.

auf seinen Geburtstag an und das Fräulein

Dörthe lädt am 13.12. zur Weihnachts-

Edition ihres „Dotty Eben Quizabends“.

Lecker speisen kann man am 22.12. beim

FOTO: CAFÉ PRINZS

Pasta-Abend mit Nudeln satt beim All-

You-Can-Eat-Event. Und sonntags wartet

natürlich ab 10 Uhr ein leckeres Frühstück

auf die Gäste. Wer am Weihnachtswochenende

abends gerne nochmal vor die

Tür möchte, ist im Café PRINZs willkommen:

Am 24. und 25.12. gibt’s ab 20 Uhr

gemütliche Geselligkeit bei guten Drinks.

Und freuen kann man natürlich auch auf

die Silvesterparty im XXL-Format! •bjö

Café PRINZs, Zähringerstr. 15, Karlsruhe,

Di – Do 17 – 1 Uhr, Fr 17 – 3 Uhr, Sa

17 – 4 Uhr, So 10 – 24 Uhr,

www.facebook.com/PRINZsCafé

.lauterbachschaap.com

stimpert fotografie


15 STUTTGART

Reutlingen

ADVENTSGESTÖCKEL

FOTO: PRIVAT

FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE

Eine schöne Tradition ist das

Reutlinger Adventsgestöckel, die

lustige Party der agilen Gruppe

„SchwuBeRT“. Seit 1997 sorgen

sich die SchwuBeRT-Jungs

und Männer um Treffs und

Veranstaltungen in Reutlingen;

regelmäßige Termine finden

mittwochs im Café Nepomuk,

freitags in Chabo und samstags

nach dem Wochenmarkt in der

Wilhelmstraße statt. Obwohl die

Gruppe keine politische Ausrichtung für

sich beansprucht, setzt sie sich aktiv für

Gleichberechtigung ein. Wer bei SchwuBeRT

mitmischen möchte, ist herzlich eingeladen, die Mitglieder bei einem

der regelmäßigen Treffen kennen zu lernen. Oder man schaut einfach beim

Adventsgestöckel vorbei! •bjö

17.12., sixfeetunder, Sankt-Peter-Str. 5, Reutlingen, 21:30 Uhr,

www.schwubert.de

WINTERFEST

WEISSENBURG

Ganz unprätentiös lädt die Weissenburg,

das lesbisch-schwule Zentrum Stuttgarts,

zum gemütlichen Winterfest. Die Küche

bietet neben Kaffee und Kuchen auch

Herzhaftes zur Stärkung, für Unterhaltung

ist ebenso gesorgt. Aber das eigentlich

Schöne am Winterfest ist, dass man

ganz entspannt nette Leute treffen und

sich zusammen in Weihnachtsstimmung

versetzen kann. •bjö

11.12., Zentrum Weissenburg,

Weißenburgstr. 28, Stuttgart, 14 Uhr,

www.zentrum-weissenburg.de

FOTO: USCHI DREIUCKER / PIXELIO.DE

AUSGEZEICHNET: LAURA

HALDING-HOPPENHEIT

Die Stuttgarter Szene-Legende Laura Halding-

Hoppenheit ist mit dem Preis „DEHOGA Unternehmerin

des Jahres 2016“, dem Preis des

Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands

ausgezeichnet worden. „Großen Dank an die

Powerfrauen für das wunderschöne Fest“,

freut sich Laura in einer Erklärung. „Ich werde

die Urkunde im Kings Club aufhängen“. Im

Februar 2017 feiert die Disko ihr 40-jähriges

Jubiläum. •bjö


MANNHEIM 16

FOTO: KOSI.MA

KUNST TUT GUT!

Eine gute Idee ist nun zu einer guten Tradition gewachsen: 2014 lud KOSI. MA,

das Kompetenzzentrum zu sexuell übertragbaren Krankheiten in Mannheim,

zum ersten Mal zur Benefiz-Kunstauktion „Kunst tut gut“. Die Versteigerung

hatte Erfolg, KOSI.MA bekam im vergangenen Jahr 10.000 Euro

Versteigerungserlös, und so kommen auch in diesem Jahr wieder rund 85

Kunstwerke aus den Sparten Malerei, Skulptur und Fotografie unter den

Benefiz-Hammer. Auktionator ist Prof. Christoph Zuschlag von der Universität

Landau. Glanzstücke sind ein eigens für Mannheim gestaltetes Bild von

Rocker Udo Lindenberg sowie eine Edition von Fotograf Peter Gowland, die

die Museums Management GmbH zur Verfügung gestellt hat. Die angebotenen

Kunstwerke können vorab über die Website angeschaut oder am

Auktionstag ab 12 Uhr besichtigt werden. •bjö

4.12., Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2, Mannheim,

12 Uhr, Auktion ab 14 Uhr, www.kosima-mannheim.de/kunst-tut-gut

REGENBOGEN-CIRCUS-GALA

Vorhang auf für die erste Regenbogen-Circus-Gala

in Ludwigshafen: Der Benefiz-Rhein-Neckar e.V.

lädt anlässlich des Welt-Aids-Tags gemeinsam

mit dem Ludwigshafener Weihnachtscircus zum

bunten Event zu Gunsten von Menschen mit HIV

und Aids. Geboten wird ein abwechslungsreiches

Programm mit Sektempfang und Canapés, einer

aufregenden Zirkus-Show und anschließendem

Gala-Buffet im festlich geschmückten Zirkus-

Zelt. Freuen kann man sich auf Artisten wie

die Luftakrobaten des Duo Kellner, Slack-Wire-

Balancekünstler Patrick Joo oder auf die Bauernhoftiere-Dressur

von Tibo und Janina. Durch den

Abend führt das bewährte Moderations-Duo Dolly

Dornfelder und Basti. Manege frei! •bjö

16.12., Chapiteau vor der Friedrich-Ebert-Halle,

Erzbergerstr. 89, Ludwigshafen, 18 Uhr,

www.regenbogenfest.de

FOTO: PETRA BORK / PIXELIO.DE


17 MANNHEIM

GALILEO

X-MAS-SPECIAL

Saunaspaß an Weihnachten? Die

Mannheimer Galileo Sauna macht’s

möglich: Zwar ist die Sauna an Heiligabend

geschlossen, dafür gibt’s aber

gleich eine doppelte Entschädigung:

Am Vorweihnachtstag legt das Team

um Bernd und Steffen zunächst eine

extralange Saunanacht ein; dass heißt

am 23.12. gelten lange Öffnungszeiten

von 12 Uhr bis 8 Uhr morgens,

inklusive der gewohnten, aufwändig

zelebrierten Freitags-Aufgüsse ab

20 Uhr. Nach der kurzen Pause am

24.12. geht’s am ersten Weihnachtsfeiertag

weiter mit einer extra Ausgabe

der „No Limits Night: von Sonntag,

25.12., ab 13 Uhr bis Dienstag, 27.12.,

1 Uhr morgens bietet die Galileo dann

ganze 36 Stunden durchgehend entspannende

Saunafreuden; sonntags

wie immer mit dem Aufguss-Special

ab 16 Uhr, am 26.12. mit Masseur

Dieter, der bereits ab 16 Uhr Termine

annimmt. Runde Sache! •bjö

Galileo City Sauna,

O7 20, Mannheim,

www.galileo-sauna.de

FOTO: GALILEO CITY SAUNA

WIR BRINGEN SIE INS

BETT

100

Seit über

Jahren

Unsere Auswahl an BETTSYSTEMEN,

BOXSPRING-, HOLZ- und KOMFORTBETTEN ist einzigartig.

ZENTRALE

CITYHAUS

Wächtersbacher Straße 88 - 90, 60386 Frankfurt Riederwald

Sandgasse 6, 60311 Frankfurt Stadtmitte

ZENTRALE

CITYHAUS

40 Parkplätze im Hof

Parkhaus Hauptwache

MO.-FR. 10 - 19 Uhr

SA. 10 - 18 Uhr

TEL. 069 42 00 00 0

Noch mehr Betten und vieles mehr auf

www.betten-zellekens.de


BÜHNE 18

FOTO: STÄDEL MUSEUM – ARTOTHEK

Städel Museum

GESCHLECHTERKAMPF

MAX LIEBERMANN (1847–1935), SIMSON UND DELILA, 1902, ÖL AUF LEINWAND, 151,2 X 212 CM, STÄDEL MUSEUM, FRANKFURT AM MAIN

Passiv – aktiv, rational – emotional: Wie wandelbar sind traditionell

bestimmte Geschlechter rollen und inwiefern untermauern oder

kritisieren Kunstwerke diese althergebrachten Rollen klischees? In

einer Sonderausstellung widmet sich das Städel Museum dieser

komplexen Frage. Betrachtet werden Gemälde, Fotografien, Skulpturen

und Plastiken von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum

Ende des zweiten Weltkriegs, die aus dem Bestand des Städel

Museums stammen und mit wichtigen Leihgaben ergänzt werden.

Dabei kann entdeckt werden, welche Motivation zum Beispiel den

Maler Edvard Munch zu seinen zerbrechlich wirkenden Portraits

und Ganzkörperstudien bewegt hat, wie Frida Kahlo die Rolle der

Frau stark und unbeugsam darstellt, wie der dem Pictorialismus zuzuordnende

Fotograf Frank Eugene nicht nur Realität abbildet, sondern

seinen Bildern eine symbolische Ebene der Wertevermittlung

mitgibt, oder wie Otto Dix in seinen fast karikaturartigen Gemälden

an männlichen wie weiblichen Geschlechterrollen kratzt. •bjö

„Geschlechterkampf“, ab dem 24.11., Städel Museum,

Schaumainkai 63, Frankfurt, www.staedelmuseum.de

Bildnachweis: iStock, ID: 62613710

Vielfalt beginnt im Kopf

und geht ins Herz .

www.awo-frankfurt.de


19 BÜHNE

FOTO: PALMENGARTEN

Winterlichter Palmengarten

MITTEN IM ZAUBERWALD

Dass man den Frankfurter Palmengarten

nicht nur im Sommer besuchen und

genießen kann, beweisen jedes Jahr die

„Winterlichter“: Mit Licht-, Klang- und Videoinstallationen

des Dortmunder Licht- und

Sounddesigners Wolfgang Flammersfeld

wird in den Abendstunden das gesamte Gartenareal

mit seinem Pflanzen atmosphärisch

in Szene gesetzt. Man kann wie durch einen

Märchenwald hindurchwandeln. Bei den

vom Palmengarten angebotenen Winterlichter-Führungen

sind sogar die Gewächshäuser

abends zu besuchen. Zusätzlich

kann man noch bis zum 26.12. die aktuelle

Weihnachtsausstellung im Palmenhaus

besuchen und sich im dortigen Café Winterlichter

kulinarisch verwöhnen lassen. Auch

die Villa Leonhardi bietet für die gesamte

Zeit der Winterlichter ein spezielles Catering

an. Parallel zeigt die Villa die Ausstellung

„Lichtblicke“ mit Bildern des Frankfurter

Fotografen Alexander Paul Englert, die für

die außergewöhnliche Plakatkampagne der

Winterlichter 2016 geschossen wurden. Die

Plakate zeigen Frankfurter Menschen, die

das Stadtbild im großen oder kleinen prägen.

Als Motive sind da zum Beispiel Frau Schreiber

aus der Kleinmarkthalle zu sehen (Foto)

und Miss Jessica Walker. Auch sie gehört zur

Frankfurter Winterlichter-Plakataktion. •bjö

9.12. – 22.1., Palmengarten,

Siesmayerstr. 61, Frankfurt, tägl.

(außer 24. und 31.12.) 9 – 21 Uhr,

Villa Leonhardi 11 -21 Uhr, Licht- und

Soundinstallationen im Garten

ab 17 Uhr, www.palmengarten.de

FOTO: ALEXANDER PAUL ENGLERT


BÜHNE 20

FOTO: P. KNOCH

ANGST, DASS „DIE TÜRKEN“ SAUER AUF

DICH SIND?

Na ja, Humor ist Geschmackssache.

Wer es nicht schnallt, der schnallt es

eben nicht. Ich mache ja nichts, was

jemanden beleidigen soll, ich spiele nur

mit Vorurteilen. Mein Vater und meine

Mutter feiern mich, das ist toll!

STECKT IN DIR EIN BISSCHEN JILET AYSE?

Natürlich! (lacht)

DÜRFEN WIR OHNE SCHLECHTES GEWIS-

SEN ÜBER JILET LACHEN?

Ihr sollt bitte! In Deutschland traut man

sich so vieles nicht. Oder man diskutiert

über den „Gaucho-Tanz“, als ob das Rassismus

sei. Blödsinn! Rassismus ist das,

was bei den „Döner-Morden“ passiert ist.

Es sind keine Döner gestorben, sondern

Menschen! Mich interessiert, was mit

all den Akten passiert ist ... DAS macht

mich wütend und sprachlos.

Idil Baydar ist eine der besten Comedians,

die es in Deutschland gibt. Ihre

Bühnenfigur Türkin Jilet Ayse – solariumbraun,

im Stöckelschuh im Trainingsanzug

und gerne auf Krawall aus – ist

eine treffende Karikatur der Mädels, die

mitunter die Berliner U-Bahnfahrt „bereichern“.

Das Schlimmste, das Jilet passieren

kann: Der Handy-Akku ist leer.

„Lesen und Schreiben? Es genügt doch,

wenn einer in der Familie das kann!“ und

„Deutschland, ich brauch dich für mein

HARTZ 4“ – solche Sätze provozieren.

Und in ihrem Stück „Deutschland, wir

müssen reden!“, das im November in

„Minderheiten

müssen

zusammenhalten!“

IDIL BAYDAR

Mainzer Unterhaus zu sehen ist, kommen

die am laufenden Band.

SCHWULE KENNEN VORURTEILE ZUR

GENÜGE. DU SICHER AUCH. KANN MAN

DIESE DURCH SOLCHE ÜBERSPITZUNG

ENTKRÄFTEN?

Zumindest kann man sie aufzeigen,

auch wenn es wünschenswert wäre,

dass man sie so ausräumen kann. Dass

viele Deutschen denken, dass Türken

wie Bakterien Kinder kriegen, steht ja

so im Raum. Indem ich es auf der Bühne

ausspreche, kann ich einen Denkprozess

starten. Hoffe ich.

WELCHE VORURTEILE HAT JILET GEGEN-

ÜBER SCHWULEN?

Dass sie gut Haare und Klamotten

können. (lacht) Mir ist es aber wichtig,

dass das auf der Bühne auftaucht. Für

die türkische Szene ist das schon ein

Schritt, dass Homosexualität einfach

so thematisiert wird. Dabei ist es

wichtig, dass Minderheiten zusammenhalten,

Seite an Seite, nicht gegeneinander!

... UND DU?

Nein. Ich bin mit Schwulen und Lesben

aufgewachsen. Und sollte ich Vorurteile

bei mir entdecken, dann versuche ich,

mich von ihnen zu lösen!

HATTEST DU AUCH SCHON HOMO-

SEXUELLE ERFAHRUNGEN?

Natürlich habe ich schon mal eine Frau

geknutscht. Es kam aber nie so richtig

zur Blüte! (lacht) Ich denke, dass bisexuell

das richtige Normal ist!

WAS WÄRE DEIN RAT AN EINEN TÜRKEN

IM COMING-OUT?

Tu es! Tu es für dich! Nichts ist schlimmer

als unglückliche Menschen. Es ist

dein Leben und dein Geschenk. Umgib

dich mit Menschen, die dich unterstützen,

nicht mit denen, die draufhauen.

Und wenn du mit der Familie brechen

musst, tu es trotzdem. Es kann sich auch

wieder einrenken.

Idil Baydar: Deutschland, wir müssen

reden!, 21. und 21.12., Unterhaus, Münsterstr.

7, Mainz, 20 Uhr,

www.idilbaydar.de,

www.unterhaus-mainz.de

•Interview: Michael Rädel


21 BÜHNE

Museum Sinclair Haus

FAST FASHION VS.

SLOW FASHION

„Die zweite Haut“ lautet der Titel der aktuellen

Ausstellung im Museum Sinclair Haus zu

Oberfläche, Hülle und Verletzlichkeit. Die Haut

übernimmt Schutzfunktionen und die natürliche

Abgrenzung zur Umwelt, ermöglicht durch ihre

Sensibilität gleichzeitig aber auch die Interaktion

zwischen Menschen. Ähnlich verhält es sich mit

Kleidung: Als „zweite Haut“ hilft sie, Umwelteinflüsse

wie Kälte oder Wärme zu regulieren, mit

der Wahl der Bekleidung sendet man immer auch

Botschaften aus – Kleider machen eben Leute!

Zur Ausstellung mit Fotografien, Bildern und Kleidungsstücken

gehört daher ein umfangreiches

Veranstaltungsprogramm, in dessen Rahmen sich

am 7.12. die Professorin Martina Glomb kritisch

mit dem heutigen Mode-Business auseinandersetzt.

Fortschreitende Globalisierung, ungerechte

Ressourcenverteilung, ein Markt der immer

schneller wechselnden Trends und der Druck

der Umsatzsteigerung lassen Natur und Menschenwürde

leiden. Aber was kann man gegen

Verschwendung und Ausbeutung tun? Martina

Glomb zeigt Strategien, Beispiele, Experimente

und Visionen. Glomb war selbst als Designerin

tätig und hat unter anderem für die Grande Dame

des London-Punk Vivienne Westwood gearbeitet.

Auch Westwood hat sich schon vor Jahren dem

Umweltschutz verschrieben und inzwischen die

aktive Arbeit des Designens ihrem Mann Andreas

Kronthaler überlassen, um sich ganz ihren vielfältigen

politischen Projekten zu widmen. Eines

ihrer Mottos: „Buy less, choose well, make it

last“. •bjö

7.12., Museum Sinclair Haus, Löwengasse 15,

Bad Homburg, 19 Uhr,

www.altana-kulturstiftung.de

VERKEHRTE WELT? IM WERK

„KILLED TO BE DRESSED“

DER KÜNSTLERIN DEBORAH

SENGL SCHMÜCKT SICH EIN

FUCHS MIT MENSCHLICHER

HAUT UND KÖRPERTEILEN.

DEBORAH SENGL

„KILLED TO BE DRESSED“,

2010, © DEBORAH SENGL,

PRIVATE LEIHGABE

...

Grosse Gallusstrasse 1 – 7

60311 Frankfurt am Main

www.kuechenplan.com


BÜHNE 22

Kultur-Tipps

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN

Zur Weihnachtszeit erstrahlt

Gerda’s kleine Weltbühne im

ganz besonderen Glanz: Zur

neuen Show „Fröhliche Weihnachten“

ist die kleine Weltbühne

samt ihren Akteuren opulent

mit rotem und weißem Samt

dekoriert. Die Revue verspricht

viel Spaß, viele Überraschungen,

es gibt viel zu staunen und

bewundern – und die nötige

Portion Weihnachtsfeeling ist

natürlich auch dabei. Achtung:

Die Show ist nur bis 31.12. zu

sehen!!

Mittwoch bis Samstag,

Gerda’s kleine Weltbühne

an der Willy-Brandt-Halle,

Dietesheimer Str. 90, Mühlheim,

19 Uhr, Freitag und

Samstag zweite Show um

22 Uhr, www.gerdas.de

FOTO: GERDA’S

SHOWGIRLS

WEIHNACHTSGEDÖNS

Leise rieselt der Schnee? Stille

Nacht? Oh Tannenbaum? Im

Dezember tritt die Chefin der

rastlosen Showgirls Vanessa P.

an, um zu beweisen, dass eine

Weihnachts-Travestieshow nicht

unbedingt mit Weihnachtsliedern

gespickt sein muss, sondern

ganz im Gegenteil durchgeknallt

und crazy sein kann. Als

Sonder-Gäste lassen Tamara

von Bulgari und Hanna Halterlos

die Glocken klingen. •bjö

17.12., Galli Theater,

Hamburger Allee 45,

Frankfurt, 20 Uhr,

www.showgirls-frankfurt.com

Frankfurt

THE HIDDEN CAMERAS

Kernig, kernig: Joel Gibb,

kreativer Kopf des kanadischen

queercore-Kollektivs „The Hidden

Cameras“, posiert für das

neue Albumcover als butcher

Naturbursche. Musikalisch

mischt das neue Album „Home

on Native Land“ dann auch

ganz passend Country- und

Westernklänge (!) mit dem

bekannten melodisch-hymnenartigen

Gitarrenpop der Hidden

Cameras – und spätestens bei

den ansteckenden Ohrwurm-

Refrains schunkeln alle mit.

Live In unserer Stadt ist die

spielfreudige Truppe in wechselnder

Besetzung ein wahres

Erlebnis! •bjö

14.12., Das Bett, Schmidtstr.12, 20:30 Uhr, www.thehiddencameras.com

Frankfurt

PINK UP MY CHRISTMAS

Dem auch vor dem Fest der Liebe nicht

Halt machenden Kampf um Marktanteile

und Umsatzsteigerung setzt der Comedy-

Wirtschaftscoach Malte Anders die

Zipfelmütze auf: In seiner kabarettistischen

Marketingshow rät er zur Nutzung der

„homosexuellen Kaufkraft“ und stellt sich

dabei existenziellen Fragen wie „Was hat

ein schwuler Weihnachtsmann im Sack“,

und bläst selbst den staubigsten Traditionsriten

einen Hauch Glamour auf.

Mehr Lametta! •bjö

9. und 10.12., Gallus

Theater, Kleyerstr. 15,

Frankfurt, 20 Uhr,

15. und 16.12., clb,

Bleichstr. 46,

Frankfurt, 20 Uhr,

17.12., Eschborn K,

Jahnstr. 3,

Eschborn,

20:15 Uhr,

www.malteanders.de

FOTO: SILVIA STINGEL

FOTO: OUTSIDE MUSIC (H'ART)

FOTO: OUTSIDE MUSIC (H'ART)


23 BÜHNE

FOTOS: MARTIN KAUFHOLD

Musical

GROSSARTIG: MONTY PYTHON’S SPAMALOT

präsentiert

„This season is relief“ kündigte Daniel Nicolai, Intendant des

English Theatre, zu Beginn der Spielzeit 2016 / 2017 an. Und mit

„Monty Python’s Spamalot“, der Musicalfassung des Monty Python

Films „Die Ritter der Kokosnuss“, kann man sich sicher sein,

einen entspannenden Abend voll absurdem Slapstick, schwärzestem

britischen Humor und bester Musicalunterhaltung zu erleben.

Die Story ist denkbar einfach: König Arthur und seine lose

eingesammelte Ritter-Gefolgschaft sind auf der Suche nach dem

heiligen Gral. Auf ihrem Weg stolpern sie von einer abwegigen

Situation in die nächste und treffen skurrile Gestalten: Die „Lady

of the Lake“, die schwarzen Ritter von „Ni“, furzende Franzosen,

Killerhasen oder den schwulen Prinz Herbert, der von Ritter Lancelot

nicht nur vor seinem homophoben Vater gerettet wird: Lancelot

selbst outet sich als schwul, was sofort Anlass gibt für eine

hysterische Diskonummer samt beinschwingender Choreografie

und Glitzerkostümen. Der Humor der Monty Python-Crew kennt

kein Pardon – hier wird alles und jeder durch den Kakao gezogen:

Standesdünkel, Doppelmoral, Religion und Regierung, sogar das

Musical selbst parodiert sich ohne Rücksicht auf Verluste. Das ist

pure Anarchie – und gleichzeitig ein unerschütterliches Plädoyer

für Menschlichkeit. Die sensationelle Truppe beherrscht perfektes

Comedy-Timing, die Tanzszenen sind spritzig, das Bühnenbild

fantasievoll. Ein großartiger Abend! •bjö

Monty Python’s Spamalot, The English Theatre,

Gallusanlage 7, Frankfurt, noch bis 19.2.2017,

Di – Sa 19:30 Uhr, So 18 Uhr, www.english-theatre.de

Akzeptiert

statt nur toleriert

in jedem Alter

In unseren

Pflegeheimen

mit dem

Regenbogenschlüssel

Der Regenbogenschlüssel zeichnet Pflegeheime aus, die ein diskriminierungsfreies

Umfeld für Homesexuelle bieten. Zwei unserer Pflegeheime – das Julie-

Roger-Haus und das Sozial- und Rehazentrum West – wurden bereits zertifiziert.

Alle Informationen gibt es unter: www.regenbogenpflege.de und 069 299807 - 0


BÜHNE 24

Kultur-Tipps

NIGHTQUEENS

Nightqueens-Gastgeberin Jessica

Walker packt im Dezember

ein besonderes Weihnachtspäckchen:

Zusammen mit André

Castell, der als regelmäßiger

Gast schon fast zum festen

Ensemble gehört, kann man

sich auf zwei Überraschungs-

Künstler freuen. Außerdem

wird an gleich zwei aufeinanderfolgenden

Abenden gespielt.

Travestie, Komik und Parodie,

Performance und Varieté – all

das bietet die monatliche Travestie-

und Drag-Revue. Tickets

im VVK werden empfohlen.

10. und 11.12., Circus,

Bleichstr. 46, Frankfurt,

20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr),

www.nichgtqueens.de

FOTO: MATT MADISON / OVERLINE.TV

Kino Mainz

CLOSET MONSTER

Die Reihe „Mittwochs-Kino“ in der Bar jeder Sicht zeigt den preisgekrönten kanadischen

Mystery-Coming-Out-Streifen „Closet Monster“: Oscar lebt im hintersten Winkel Neufundlands.

Flucht aus seinem ereignislosen Alltag bietet dem kreativen Jungen sein Faible für

Fantasyspiele und entsprechend ausgefallene Gesichtsbemalungen. Bei seinem Aushilfsjob

in örtlichen Baumarkt lernt er den verwegenen Wilder kennen und muss sich seine Gefühle

für den raubeinigen Jungen eingestehen. Doch kann er sich in seinem homophoben Umfeld

behaupten? •bjö

28.12., Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz, 20:15 Uhr, www.sichtbar-mainz.de,

„Closet Monster“ erschienen bei Pro-Fun Media, www.pro-fun.de

FOTO: PRO-FUN MEDIA

ALLE JAHRE OHNE WIEDER

Der Kult-Weihnachtsabend im

Switchboard mit Gesang, Musik

und Texten, die von verschiedenen

Gästen vorgetragen

werden. Unter anderem sind

mit dabei: Tim Frühling, Ingo

Eric Krauss, L’arte del canto,

Martin Feuerstein, Daniela Boss

und das Team der offenen Bühne.

Dazu gibt’s einen leckeren

Vorspeisenteller des hessenES-

SEN-Teams. •bjö

15.12., Switchboard,

Alte Gasse 36,

Frankfurt, 19:30 Uhr,

www.switchboard-fffm.de

FOTO: SHAYNE LAVERDIÈRE, SONS OF MANUAL

FOTO: AKA / PIXELIO.DE

EINFACH DAS ENDE DER WELT

Film-Wunderkind Xavier Dolan nimmt

in seinem neuen Streifen „Einfach das

Ende der Welt“ erneut das komplizierte

Geflecht der Familienbande unter die

Lupe: Der erfolgreiche Schriftsteller Louis

(Gaspard Uliel, Foto) leidet an Aids und

wird sterben. Deshalb kündigt er nach

über 12-jähriger Abwesenheit einen Besuch

bei seiner Familie an, die noch nichts

von seiner Krankheit weiß. Die anfängliche

Wiedersehensfreude weicht schnell der

ernüchternden Realität, dass zwischen

Louis und seiner Familie tiefe Gräben

liegen und Louis sieht sich mit alten Vorwürfen

konfrontiert, deren Überwindung

kaum noch möglich scheint. Dabei wollte

er doch eigentlich von sich erzählen. Ein

dramatischer Kaffeenachmittag nimmt

seinen Lauf... Dolan zeigt die hässliche

Seite einer Familie, die es nie geschafft

hat, Eifersucht, Neid und gegenseitige Vorwürfe

zu überwinden. Dramatisch! •bjö

Ab 29.12., Harmonie, Dreieichstr. 54,

Frankfurt, www.arthouse-kinos.de


25 BÜHNE

Hanau

EDITHS GLOCKEN

Der Verein Queer Hanau lässt’s läuten: Zusätzlich zur monatlichen

Queerfilmnacht (im Dezember mit dem Film „Departure“

am 30.12., siehe unsere Filmseiten), zeigt der Verein

eine Berliner Klamauk-Premiere: „Ediths Glocken“ heißt das

neueste Trash-Oeuvre von und mit Ades Zabel, Biggy van

Blond und Nicolai Tegeler. Im Mittelpunkt steht natürlich Neuköllns

berühmteste Hartz-VIII-Empfängerin Edith Schröder,

die ihre Freundinnen Leggingsboutique-Besitzerin Biggy und

Kiezwirtin Jutta, zum Weihnachtsdinner einlädt. „Sex and the

City“ war gestern – Edith Schröder ist heute! •bjö

9.12., Kulturforum, Am Freiheitsplatz, Hanau, 20 Uhr,

www.queer-hanau.de, www.edithsglocken.de

IRMGARD

KNEF

Do 8.12. 20 Uhr

FOTO: XIOMARA BENDER / SALZGEBER

TIM

FISCHER

„ABSOLUT“

Sa 10.12. 20 Uhr

So 11.12. 19 Uhr

ZAUBERBABSI IST

„HAMMER HEART“

„Simsalabums und Trallala, Fickibus und Hopsasa“– diesen

Spruch sollte man sich gut merken, denn damit kann auch

das Publikum in Babsi Hearts neuer Zaubershow „Hammer

Heart“ echte Magie bewirken! Die Meisterin des freihändigen

Entertainments jongliert mit verrückten Slapstick-Tricks,

unglaublichen Scherzartikeln, zeigt den wohl längsten Zauberstab

der Welt und es gibt ein Wiedersehen mit Klaus, der

Klorolle. Das alles wird begleitet mit wunderbaren Drinks im

Basement-Showtheater des clb. •bjö

9.12., clb, Bleichstr. 38, Frankfurt, 20:30 Uhr,

www.clb-events.de, www.zauberbabsi.de

www.neues-theater.de

NUR FÜR KURZE ZEIT

GESCHENK

ABO

FOTO: ZAUBERBABSI

4 MAL INS

THEATER

SCHON AB 50 EURO

• Zwei Vorstellungen im Schauspielhaus,

zwei in den Kammerspielen

• Freie Terminwahl

• Verkaufszeitraum vom 10.11. – 31.12.16

• Erhältlich im Abo-Büro

und unter www.schauspielfrankfurt.de

WWW.SCHAUSPIELFRANKFURT.DE

KARTENTELEFON 069.212.49.49.4


BÜHNE 26

FOTO: HORST A. FRIEDRICHS

DIE GROSSE FRANZ FISCHER REVUE

Hier gibt’s keine Showtreppe und keine

Federn auf dem Kopf: Der Frankfurter

Entertainer Franz Fischer schöpft den

Glamour aus dem Alltag, beschreibt

liebevoll die großen wie die kleinen

Gefühle, kommentiert ganz nebenbei mit

humoristischem Blick das gesellschaftliche

und politische Leben und lässt das

Publikum mit neuen Fragen statt alten

Antworten zurück. Ebenfalls auf der

Bühne ist sein „Partner in Crime“ Nelson

van Heuvel, der an der Bühnenbar mit

hochprozentigen Drinks das Schmiermittel

für’s Getriebe liefert. Die große

Franz Fischer Revue ist Entertainment

der alten Schule mit einer ganz eigenen

Dynamik! •bjö

15. und 16.12., Theater Alte Brücke,

Kleine Brückenstr. 5,

Frankfurt, 19:30 Uhr,

www.theater-alte-bruecke.de

FOTO: ROBERT RECKER

WIR SCHENKEN UNS NICHTS!

Um dem Konsumrausch an Weihnachten zu entfliehen, gibt es die

beliebte Vereinbarung „Wir schenken uns nichts“. Gute Idee, aber wenn

jeder heimlich dann doch was besorgt .... dann ist man wieder da, wo

man nie hinwollte: Tannenbaum schief, Gans nicht ganz gar – Tränen und

Stress unterm Tannenbaum. Entertainer Holger Edmaier packt in seiner

Weihnachtsshow „Wir schenken uns nichts“ das ganze

jährlich wiederkehrende Leid in ein Lied – oder

besser: Gleich auf einen ganzen Geschenketeller

voller musikalischer Weihnachtskekse,

und lässt das Publikum mit einem

zwinkernden Auge auf das fest der Liebe

blicken. •bjö

11.12., Die Käs, Waldschmidtstr. 19,

Frankfurt, 18 Uhr, www.diekäs.de

FOTO: HOLGER-EDMAIER.DE

IRMGARD KNEF

Die erfundene Schwester der großen Knef bleibt am Ball: Mit ihrem

inzwischen achten Soloprogramm bietet sie dem Alter die Stirn, singt

ungebrochen ihre schwarzhumorigen, schnodderigen Chansons und

feiert die Liebe und das Leben. Ein Abend mit vielleicht etwas ungelenken

Hüften, aber dafür umso mehr Mumm in den Knochen. Schauspieler

Ulrich Michael Heissig schlüpft regelmäßig in die Rolle der alten

Dame und lässt die Korken knallen. •bjö

8.12., Neues Theater Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46, Frankfurt,

20 Uhr, www.neues-theater-hoechst.de


27 BÜHNE

OFFENE BÜHNE

Bei der Talentshow im Switchboard gibt’s

viele Überraschungen – denn wer genau

am Abend auftritt, entscheidet sich oftmals

erst am Tag selbst. Aufgerufen sind

alle Nachwuchskünstler und Bühnenleute,

die etwas performen möchten! Singen,

Hamster springen lassen, ein oder gleiche

mehrere Instrumente spielen oder Geschichten

vortragen – hier ist alles möglich.

Interessierte können sich vorab über

die Email-Adresse offenebuehne@arcor.

de mit ihrem Stage-Act anmelden. •bjö

3.12., Switchboard, Alte Gasse 36,

Frankfurt, 19 Uhr, Showstart 21 Uhr,

www.switchboard-ffm.de

FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE

THEATRALLALLA: BACK TO THE 50’S

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett: Eine schöne Dezember-Tradition sind die

lustigen Retro-Musicals im Theatrallalla:.„Verliebt, verlobt, verheiratet“ nennt sich die

Show, die die Songs der Wirtschaftswunderjahre zurückbringt: – von „Sugar Sugar

Baby“ bis „Zwei kleine Italiener“ sind alle Hits dabei, Bäppi spielt die Rolle der verzickten

Mutter Rita Stemke, außerdem singen und spielen Ute Ehrenfels, Eva Völl, Rüdiger

Schade und Pierre Humphrey. Die Fortsetzung der turbulenten Revue nennt sich

„Mandolinen und Mondschein – unterwegs gen Italien“ und bringt weitere Evergreens

aus den Jahren, als Italien das Urlaubsland Nummer eins der Deutschen war. •bjö

„Verliebt, verlobt, verheiratet“ vom 19. – 22.12., „Mandolinen und

Mondschein – unterwegs gen Italien“ vom 26.12. – 29.12., Theatrallalla,

Friedberger Landstr. 296, Frankfurt, 20 Uhr, www.theatrallalla.de

FOTO: SVEN KLÜGL

Schöner Abend.

Schön verpackt.

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

für:

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

im Wert von:

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

Ob für einen Film oder die Gastronomie oder beides

– in jedem Fall ist ein GUTSCHEIN DER ARTHOUSE

KINOS FRANKFURT ein Geschenk mit Geschmack.

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

ARTHOUSE

KINOS

FRANKFURT

für:

für:

im Wert von:

im Wert von:

Betrag frei wählbar!

Damit wird es

richtig rund:

Unsere Geschenkgutscheine erhalten Sie auch in der eleganten Filmdose.

Legen Sie Ihrem Geschenk doch noch etwas Persönliches bei!

WWW.ARTHOUSE-KINOS.DE


BÜHNE 28

FOTO: KATRIN SCHANDER / FOTOWERKSTATT-SCHANDER.DE

SCHIRN AT NIGHT

Beliebt und populär: Die Veranstaltungsreihe „Schirn at Night“ unternimmt

erfolgreich die Aufgabe, Party und Kunst elegant miteinander zu verbinden. Im

Dezember widmet sich die „Schirn at Night“ der aktuellen Ausstellung Giacometti-Nauman.

Diese stellt die Arbeitern zweier, auf den ersten Blick völlig unterschiedlicher

Künstler gegenüber: Alberto Giacometti gilt mit seinen zerbrechlich

wirkenden Plastiken als einer der bedeutendsten europäischen Bildhauer der

klassischen Moderne. Bruce Nauman, 40 Jahre nach Giacometti geboren, hat mit

seiner multimedialen Kunst in den 1960ern für Aufsehen gesorgt. Die Ausstellung

zeigt, was beide verbindet: ihre radikalen künstlerischen Positionen zeigen

oftmals das Abwegige und Fragmentarische – und beide Künstler stellen den

Mensch und den Körper in den Fokus. Hier setzt auch die „Schirn at Night“ an:

Verbindendes Element ist Körper, ist Tanz und Bewegung, und so ist neben Akrobaten

und Tänzern auch DJ Lotic aus Berlin eingeladen. Party und Ausstellung

sind bis 24 Uhr geöffnet. •bjö

3.12., Schirn, Römerberg, Frankfurt, 20 – 24 Uhr, www.schirn.de

JO AM GRAMMOPHON

Unter dem Titel „Lametta, Gans und

Siegerkranz“ führt Jo van Nelsen seine

Serie mit einzigartigen Grammophon-

Lesungen fort – diesmal als gruseliger

Spaß für Weihnachtsliebhaber wie -hasser

gleichermaßen. Das Programm beschäftigt

sich mit den propagandistischen Auswüchsen,

denen das deutsche Weihnachtsfest

zwischen 1854 bis 1945 ausgeliefert war:

Texte von kaisertreuen Feldpfarrern bis

NS-verblendeten Frauenwartlerinnen, die

allesamt davon überzeugt waren, dass nur

ihr Weihnachten das wahre Weihnachten

sei. Dazu gibt’s ausgewählte Weihnachtssongs

aus Jos Schellacksammlung, live

vom Grammophon gespielt. •bjö

15.12., Holzhausenschlösschen,

Holzhausenpark, Frankfurt, 19:30 Uhr,

www.jovannelsen,de

BRUCE NAUMAN „WALL-FLOOR POSITIONS“, 1968, FILM STILL, COURTESY ELECTRONIC ARTS INTERMIX (EAI), NEW

YORK © VG BILD-KUNST, BONN 2016

FOTO: STALBURG THEATER

ENSEMBLE STALBURG

Ein rundes Jubiläum feiert das Ensemble

Stalburg im Dezember: Vor 15 Jahren spielte die

fünfköpfige Truppe zum ersten Mal Stücke der

legendären Frankfurter Fernseh-Familie Hesselbach.

Inzwischen sind „Der röhrende Hirsch“

oder „Das Dreckrändsche“ wahre Klassiker

im Stalburg Theater. Am 7. und 8.12. gibt’s mit

„Das Heizkissen“ erneut eine der bürgerlichen

Tragikomödien zu sehen. Am 9. Und 10.12.

spielt das Ensemble Stalburg einen weiteren

Klassiker: Edgar Wallaces „Das Gasthaus an

der Themse“ bringt Grusel im Stil der 1950er

auf die Bühne. •bjö

7. – 10.12., Stalburg Theater,

Glauburgstr. 80, Frankfurt, 20 Uhr,

www.stalburg.de


Ich berate Sie gerne!

Dr. Sheila de Liz

www.the-beautyroom.de

PRIVATPRAXIS FÜR ÄSTHETIK UND LASERMEDIZIN

SculpSure ®

Der weltweit erste Laser für die Körperfett-Reduktion ohne Operation.

Nebenwirkungsfreie Körperformung in nur 25 Minuten.

Vorher

Nachher

• Gleichzeitige Behandlung mehrerer Areale in nur 25 Minuten

• Besonders geeignet zur Reduktion hartnäckiger, lokaler Fettpölsterchen*

• Für alle Hauttypen einsetzbar

• Nebenwirkungsfrei und schmerzarm

• Kein operativer Eingriff

• Keine Ausfallzeit für die Patienten

• Flexibles Applikatorsystem–gute Zugänglichkeit verschiedener Körperbereiche

* Die Behandlung ist nicht geeignet zur Gewichtsreduktion bei fettleibigen Menschen.

Die Behandlungsergebnisse können variieren.

Bitte sprechen Sie vor Ihrer Entscheidung eingehend mit Ihrer ärztlichen Praxis.

Bernd Wüstneck/dpa

Foto:

PRIVATPRAXIS FÜR ÄSTHETIK UND LASERMEDIZIN

Kirchgasse 40•65183 Wiesbaden • Fon 06 11 - 44 76 22 40

Mail info@the-beautyroom.de • Web www.the-beautyroom.de

© zur nieden & partner 11/2016 •znp.de


ESSEN & TRINKEN 30

FOTO: PEZ

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

VOM PIONIER ZUM KLASSIKER:

BANGKOK IM SANDWEG

Der untere Sandweg ist ja so ein kleines Zentrum gastronomischer

Angebote. Viele mehr oder minder gute Lokale hatten hier bereits

geöffnet und auch wieder geschlossen. Dass gerade der Pionier unter

den Thai-Lokalen, das „Bangkok“, ungelogen seit 1974 hier tapfer

residiert, das spricht für sich. Wahrscheinlich ist es gerade diese

Kontinuität, die das „Bangkok“ so sympathisch macht, denn das

Konzept ist einfach und gut: Freundlicher Empfang, guter Service und

richtig gutes Thai-Essen – Ruhe, Entspannung und Genuss. Wir fühlen

uns gleich sehr wohl in dem angenehm hellen und locker-feierlichen

Gastraum. Die Gastgeber im „Bangkok“ haben sich ihren eigenen

tradi tionellen Einrichtungsstil bewahrt, der ganz auf Asia-Plunder-

Kitsch verzichtet und auch ohne Ikebana-artige Teller-Spielereien auf

weißem Porzellan auskommt. Wir mögen die reichhaltigen Portionen

zu ehrlich günstigen Preisen, die gut gewürzt und aromatisch auf den

Tisch kommen. Das ist alles so verlockend, wir können nicht anders,

als überall zu probieren, um gleich schon die nächste Geschmackssensation

aus der reichhaltigen Karte zu erleben; zum Beispiel

Rindfleisch mit Sojabohnenkeimen, Bambus und Morcheln zu 12 Euro

oder Hühnerfleisch mit Pfeffer und Knoblauch, scharf gebraten, auf

grünen Bohnen zu 11 Euro. Und wenn man sich zuvor etwas mehr

Hunger aufbewahrt hat, dann lohnt sich bestimmt das Menü, bei

dem man für nur 21 Euro drei Hauptspeisen, Suppe und Nachgang

bekommt. Nun, beim nächsten Mal dann sehr gerne! •pez

Bangkok Thai Restaurant, Sandweg 17, Frankfurt,

tägl. 12 – 15 und 18 – 23 Uhr, www.bangkok-restaurant.com

Ristorante Insieme

ITALIENISCHE GENÜSSE

„Insieme“ bedeutet soviel wie „Gemeinsamkeit“ – und

genau das zelebriert Andrea Bruzzese mit seinem Team

im italienischen Restaurant „Insieme“ im Frankfurter

Holzhausenviertel. An elegant eingedeckten Tischen

kann man die gesamte Palette der italienischen Küche

erleben: Pizza, Pasta, knackige Salate, Carpaccios,

Vorspeisen und Desserts sowie exquisite Fisch- und

Fleischgerichte finden sich auf der Karte. Besonders

festlich wird’s an Weihnachten: Serviert werden Spezialitäten

wie gratinierte Miesmuscheln, schwarze Tortelloni

gefüllt mit Lachs, Steinbutt mit einer Mandelkruste

an Prosecco-Sauce oder Entenbrustfilet mit Kräutern

und Parmesanspänen. Flexibilität ist Andrea wichtig und

Wünsche von Gästen werden gerne erfüllt. Flexibilität

ist Andrea wichtig und Wünsche von Gästen werden

gerne erfüllt – da kann man gerne mal ein Gericht aus

der Menüabfolge heraussuchen oder neu kombinieren.

Am 24. und 25.12. ist das Lokal geschlossen, dafür

kann man sich dann am 26.12. ein feines Weihnachtsessen

gönnen. Nicht zu vergessen die Silvesterparty,

die ebenfalls mit einer speziellen Menükarte aufwartet.

Buon appetito! •dr

Insieme – Bar, Restaurant, Eschersheimer

Landstr. 158, Frankfurt, Tel 069 554733,

Di bis Fr 12 – 15 Uhr und 17:30 – 24 Uhr,

Sa und So 12 – 24 Uhr, Mo Ruhetag,

Am 24. und 25.12. geschlossen, am 26.12. geöffnet,

www.insieme-restaurant.de

FOTO: INSIEME

FOTO: PEZ

Weihnachtsaktion

GUTES TUN: PIZZERIA MILLE LIRE

Toni und das Team der Pizzeria Mille Lire im Frankfurter Ostend pflegen

seit vier Jahren eine schöne Weihnachtstradition: Am 24.12. findet vor

dem Lokal ein Gratis-Basar mit Winterkleiderspenden für Obdachlose statt.

Nachbarn und Freunde kommen am Tag vorbei und helfen ehrenamtlich,

um die Kleiderspenden zu verteilen. Natürlich gibt es auch eine leckere

Mahlzeit für die Basarbesucher. Wer die Aktion unterstützen und Winterbekleidung

für die Aktion beisteuern möchte, kann seine Kleiderspenden ab

einer Woche vor Heiligabend im Restaurant Mille Lire vorbeibringen. Das

Team freut sich über Winterjacken, Decken, warme Pullover und ähnlich

warme Bekleidung. •dr

Pizzeria Mille Lire, Sonnemannstr. 71, Frankfurt,

www.pizzeria-mille-lire.de


Mo - Sa ab 10.00 Uhr geöffnet

Mutter Ernst

Alte Frankfurter Restauration seit 1938

Traditionelle Frankfurter Küche

FRÜHSTÜCK / MITTAG / ABENDESSEN

Alte Rothofstr. 12 a - 60313 Frankfurt/M.

Tel. (069) 28 38 22

Öffnungszeiten:

Mo-Sa ab 10.00 Uhr geöffnet

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37

60327 Frankfur am Main

Tel.: 096 / 788 093 33

www.ristorante-tridico.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 11.30 - 23.30 Uhr

Sa & So: 11.30 - 15 und 17 - 23 Uhr

Allen unseren Gästen und Freunden ein frohes und gesegnetes

Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Neues Jahr!

Wir sagen danke, für die vielen positiven

Anmerkungen und Wünsche.

Das zeigt uns, dass wir in nunmehr

35 Jahren nicht so viel verkehrt

gemacht haben.

Herzlichen Dank!

Torsten & Hohm – und das gesammte

Team der „Schönen Müllerin”

Baumweg 12 • 60316 Frankfurt am Main

Tel.: 069/432096 • E-Mail: schoene-muellerin@t-online.de

www.schoene-muellerin.de


ESSEN & TRINKEN 32

FOTO: VENOS.DE

Venos Markthalle

FESTLICH MEDITERRAN SPEISEN

Die Weihnachtszeit und die Feiertage

rund um den Jahreswechsel

sind eine gute Gelegenheit, um

zu festlichen Abendessen einzuladen

– entweder zum intimen

Candlelight-Dinner oder in großer

Runde mit Freunden. Besonders

lecker wird der Abend, wenn man

ihn mit kulinarischen Spezialitäten

anreichert. Mit einer unvergleichlichen

Auswahl ist die Venos

Markthalle in Frankfurt-Rödelheim

der beste Feinschmecker-Tipp

für Liebhaber der mediterranen

Küche. Das Angebot fächert ein

Sortiment von frischem Fisch und

Fleisch über eine große Obst- und

Gemüseabteilung auf – bis hin

zu einer mit über 400 Weinsorten

gefüllten Vinothek, exzellenten

Käse- und Molkereiprodukten,

Spirituosen, Olivenölen und Feinkost

wie Kaviar, Austern, Trüffel

und frische Pasta-Variationen. In

der Venos Markthalle wird auf gut

3.000 Quadratmetern Genuss pur

gefeiert. Das professionelle Team

berät gerne beim Einkauf für ein

gelungenes Weihnachtsdinner.

Als Aperitif empfiehlt sich ein

Glas Champagner, Sekt, oder Tatti

Prosecco, den es exklusiv bei

Venos gibt. Mediterran wird das

Büffet mit Kaviar oder Austern,

italienischem oder französischem

Käse (Tipp: Re Nero Pecorino

Toskana), Wurstspezialitäten wie

original spanischem Pata Negra

Schinken, Terrinen und Pasteten.

Abgerundet wird das Dinner mit

gehobenen Weinen, zum Beispiel

aus der Vietti Kellerei, und einer

echten italienischen Panettone.

Wichtige Info für last-Minute-

Köche: Die Venos Markthalle ist

auch am 24.12. und 31.12. von

8 bis 13 Uhr geöffnet! Guten

Appetit! •bjö

Venos Markthalle,

Rödelheimer Landstr. 75,

Frankfurt, Mo – Sa 8 – 18 Uhr,

www.venos.de

Süße Verlosung

ROYALER PRALINEN-GENUSS

Als echter Frankfurter mit Griesheimer Biografie bezeichnet

Bäppi eine pralle Fleischwurst mit einem Glas

korrespondierendem Apfelweins als seine Leibspeise,

und dennoch wendet sich sein Alter-Ego Lisbet Windsor II

den etwas feineren Genüssen zu: In Zusammenarbeit

mit der Manufaktur ConditCouture am Frankfurter

Römerberg ist Lisbets erste royale Pralinenkollektion

entstanden. Die bunten Kugelpralinen mit seidiger

Cremefüllung kommen in drei Geschmacksrichtungen:

Die weiße Variante kombiniert Lillet-Likör mit Apfelwein,

die Gelbe versüßt Apfelwein mit einem Schuss

Calvados, die royal-rosa Praline prickelt mit edlem Pomp

Rosé in der Creme. Die Zutaten stammen natürlich aus

der Region: Verarbeitet wurde der Millenium-Apfelwein

der Kelterei Höhl, und auch Pomp Rosé, die Cuvée aus

Riesling-Sekt und Apfelwein aus der edlen Champagner-

Reinette, kommen aus Hessen. •bjö

Erhältlich bei ConditCouture im Haus Wertheim,

Fahrtor 1, Frankfurt, www.conditcouture.com

FOTO: BJÖ

FOTO: PEZ

Ristorante Tridico

ITALIEN KULINARISCH ERLEBEN

Liebe geht durch den Magen – und liebevoll zubereitete Speisen machen glücklich!

Besonders in Italien ist man sich dessen sehr bewusst, und gemeinsames Speisen wird

in Italien gerne und oft zelebriert. Ebenso tut dies das Team des Frankfurter Restaurants

Tridico, denn hier kann man sich mit Pasta, herzhaften Fleischspezialitäten und prächtigen

Fischgerichten auf eine köstliche Reise durch die kulinarischen Provinzen Italiens

begeben. An den beiden Weihnachtsfeiertagen sowie an Silvester stehen schmackhafte

Menüs zur Auswahl, die eine gute Gelegenheit bieten, italienisches Dolce Vita gemeinsam

mit der Familie oder Freunden zu erleben. Ein Blick auf die Speisekarte gefällig? An

Weihnachten stehen im Vier-Gänge-Menü unter anderem Gemüsecreme mit Entenragout,

Filet vom Angus Rind in Barolo und Thymian oder Doradenfilet mit Gambas in

Chardonnay zur Auswahl. An Silvester lockt gar ein Sechs-Gänge-Menü mit unter anderem

Antipasti Misti vom Land und Meer, Ravioli mit frisch gehobeltem Alba Wintertrüffel

und Seewolf mit Mittelmeerkräutern. Guten Appetit! •dr

Tridico im Tower 185, Friedrich Ebert Anlage 35 – 37, Frankfurt,

Mo – Fr 11:30 - 23:30 Uhr, Sa und So 11:30 – 15 und 17:30 – 23:30 Uhr,

www.ristorante-tridico.de


33 ESSEN & TRINKEN

FOTO: ACHIM RIPPERGER

Scharf

drauf?

Biss dann:

Kornmarkt 11

Binding Leib & Seele, das Restaurant -

Kornmarkt 11 - 60311 Frankfurt - Tel: 069 281529

APFELWEIN

INTERNATIONAL 2017

präsentiert

Des guude Stöffsche ist nicht nur in Hessen bekannt: Spätestens

seit die jährliche Apfelweinmesse Hersteller, Kelterer

und Produzenten aus der ganzen Welt nach Frankfurt holt,

sind auch internationale Apfelweinspezialitäten am Main

bekannt. Bereits zum neunten Mal findet die Messe statt,

am 26.3.2017 zum vierten Mal im stilvollen Ambiente des

Gesellschaftshaus Palmengarten – und das mit wachsendem

Erfolg: Im kommenden Jahr wird die Messe um einen Saal

erweitert, um noch mehr Raum für Apfelweinspezialitäten zu

bieten. Zusätzlich gibt es einen Messeshop, der die mit dem

Pomme d’Or ausgezeichneten Apfelweine zum speziellen

Messepreis anbietet. Eine schöne Tradition ist auch das jährlich

wechselnde Gastland der Messe, auf das ein besonderer

Fokus gerichtet ist. 2017 wird dies Dänemark sein – denn

der Innovationsfreude scheinen dort keine Grenzen gesetzt.

Sogenannte „Garagenkelterer“ werden auf der Messe ihre

überraschenden Kreationen präsentieren, man kann vom

exklusiven dänischen Kirschwein kosten oder sich mit edlen

Apfeldessertweinen verwöhnen. Der Vorverkauf für die Messe

hat bereits begonnen! •bjö

26.3.2017, Apfelwein International,

Gesellschaftshaus Palmengarten,

Palmengartenstr. 11, Frankfurt, Infos und Tickets über

www.apfelweininternational.de

Friedberger Landstraße 62

60316 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 90437307

kontakt@fette-henne-frankfurt.de

www.fette-henne-frankfurt.de

Dienstag - Samstag ab 18.00 Uhr

Sonntag / Montag geschlossen

Berger Straße 99

60316 Frankfurt am Main

Telefon + 49 69 492285

kontakt@tischlein-frankfurt.de

www.tischlein-frankfurt.de

Geöffnet von Montag bis Sonntag


PARTY 34

Party-Tipps

BI OPEN

Am ersten Montag des Monats

ist die Metropol Sauna offen für

alle: Schwule, Heteros, Männer,

Frauen, Bi- und Transsexuelle

sind bei der Bi Open-Party

eingeladen um einen gemeinsamen

und vor allem relaxten

Abend zu verbringen. Das

klappt seit über einem Jahr

ziemlich gut, egal ob beim

Plausch an der Bar, beim

Cruisen in den Kabinen oder

beim Planschen im Whirlpool.

Bi Open-Host Michel sorgt mit

heißen Aufgüssen für Dampf,

DJ barbecute björn für treibenden

Rhythmus. Alles im Fluss!

5.12., Metropol Sauna,

Große Friedberger Str. 7 – 11,

Frankfurt, 17 – 2 Uhr,

www.facebook.de/

BiOpen.Sauna

TANZ MIT EVA

Lust, mal wieder zu zweit mit

der Freundin das Tanzbein

zu schwingen? Der Sportverein

Artemis lädt erneut zur

lustigen Standard-Tanzparty

ins EVA-Frauenzentrum. Der

Abend startet um 19:30 Uhr

mit einem Jive-Tanzworkshop.

Das Erlernte kann dann von

20 bis 21:30 Uhr im Rahmen

der Standard- und Lateintanz-

Disko schwungvoll umgesetzt

werden. Ab 21:30 Uhr ist die

Tanzfläche dann frei für allgemeinen

Tanz mit Diskomusik

der Artemis-DJane. •bjö

3.12., EVA-Frauenzentrum,

Saalgasse 15, Frankfurt,

19:30 – 24 Uhr,

www.artemis-sport.de

FOTO: METROPOL SAUNA

FOTO: KATHARINA WIELAND MÜLLER / PIXELIO.DE

JINGLE BELLS

Jingelingeling: Die Dezembersause „Jingle Bells“ anlässlich des

X-Mas Turniers des Sportvereins FVV ist jedes Jahr das ultimative

Vorweihnachts-Partyhighlight. Sportler aus ganz Europa sind zum Turnier des FVV als Gäste

in der Stadt, entsprechend können beim Feiern ganz leicht internationale die Kontakte

geknüpft werden. Für die richtige Party-Stimmung sogt ein sechsköpfiges DJ-Team: Im

großen Saal der Union Halle drehen DJ VIM, Mark Hartmann und Cihan Akar von der

Pure-Party zusammen mit Simon Sky an den House-Reglern, im kleinen Floor kümmern

sich Djane Meggie und DJ Kriss Tuffer um gute Laune. Von Partytunes, New Dance und

Charts-Hits gibt’s Club-Tracks, satten House bis Elektrobeats zum Tanzen. Dazu kommen

überraschende Live-Acts und eine tolle Deko. Der Vorverkauf hat bereits begonnen,

Tickets gibt’s im Frankfurter Hotroy-Store (Vilbeler Str. 34), in der Metropol Sauna (Große

Friedberger Str. 7 – 11), abends in der Halo Bar (Alte Gasse 26) und über die Website. •bjö

3.12., Union Halle, Hanauer Landstr. 188, Frankfurt, 21 Uhr, www.jingle-bells-party.de

BERMUDA BAR IN WEIHNACHTSSTIMMUNG

Jens und sein Team

kümmern sich im

Dezember um

echte Weihnachtsatmosphäre

in der

Bermuda Bar. Zum

Aufwärmen gibt es

den ganzen Monat

leckeren, hausgemachten

Glühwein. Am 17.12.

steigt die X-Mas Edition der „Diva Royal“-

Night mit einer tollen Live Show. Am 24.12.

FOTO: I-VISTA / PIXELIO.DE

Mannheim

OH HOLY KLATSCH!

Die Strohsterne hängen am Baum, der Glühwein brodelt im

Topf, das Lametta glitzert: Stoffel, Dolo und das Team vom

Café Klatsch laden zum festlichen Weihnachtswochenende!

An Heiligabend kann man sich ab 21 Uhr an Tresen und

Tischen vergnügen, am 25.12. steigt hier bereits ab 18 Uhr die

große Warm-Up-Party für das Weihnachts-Gaywerk im Connexion

und am 26.12. heißt es ganz elegant mit der X-Mas-Time

aus dem friedlichen Wochenende hinausgleiten. •bjö

24. – 26.12., Café Klatsch, Hebelstr. 3, Mannheim,

www.facebook.com/CafeKlatschMA

sind alle, die nicht unterm Weihnachtsbaum

sitzen möchten, herzlich eingeladen, den

besonderen Abend in der Bermuda Bar zu

verbringen. Eins darf im Dezember natürlich

nicht fehlen: Die große Silvesterparty mit

Tanz ins neue Jahr und einem kräftigen

Mitternachts-Schmaus. •bjö

17.12., Bermuda Bar, Alte Gasse 33,

Frankfurt, Sonntag, Dienstag und

Mittwoch 19 – 2 Uhr, Donnerstag 12 bis

2 Uhr, Freitag und Samstag 12 bis 4 Uhr,

www.facebook.com/bermudabarfrankfurt

FOTOS: SKY PROJECT

FOTO: UWE WAGSCHAL / PIXELIO.DE


35 PARTY

FOTO: DJ QUEERIOUS

FRANKFURTS RAUSCHENDE BALLNACHT MIT STARS, LISBET & SENSATIONEN

Schirmherrin:

Kulturdezernentin

Dr. Ina Hartwig

PARTY LIKE IT’S 1999

Obwohl sich der Titel der Retro-Party bei einem beliebten

Hit von Prince bedient, geht es bei „Party like it’s 1999“ gar

nicht nur um Funk und Soul, sondern um Eurodance, Classic

House, Vocal House, Oldschool HipHop, Remixe und die

Hits der 1990er und 2000er Jahre. Dj Queerious (Foto) aus

Köln hat die dancefloorfüllende Auswahl im Gepäck und

spielt Songs von ATC über Britney und den Backstreet Boys

bis Tokio Hotel und Jay-Z und Foxy Brown. Mit dabei ist wie

immer Miss Jessica Walker, die sich um das Wohl der Gäste

am Eingang kümmert. •bjö

10.12., Orange Peel, Kaiserstr. 39, Frankfurt, 23 Uhr,

www.party1999.de

30. April 2017

Einlass 18.15 Uhr - Ballbeginn 19.00 Uhr

Westin Grand Hotel Frankfurt

Ballsaal & Grand Seven

Infos & Karten unter www.ball-pompoes.de

Photo © by Thomas Bäppler-Wolf | Designed by www.cleogmbh.de © 2016

Wiesbaden

BADHAUS.BAR

Beseelt, berauscht, beflügelt und beschenkt: Unter diesen

Themen lädt das Wiesbadener Badhaus.Bar-Team zum

schnuckeligen Loungen im Dezember. Mittwochs ist Barchef

Tansel mit seinem Gin Tasting am Start, donnerstags kommt

live Musik vom Bechsteinflügel. Die Wochenenden werden

mit den DJ Teams Jeremy und Ronaldo sowie Oliver Kreutzer

bestritten; mit House und elektronischer Musik kann man

die Eiswürfel im Glas elegant klirren lassen! •bjö

Badhaus.Bar, Häfnergasse 3, Wiesbaden,

Di – Do 20 – 2 Uhr, Fr und Sa 20 – 3 Uhr, Montag Ruhetag,

www.facebook.com/Christian.Badhaus

S A V E T H E D A T E

A N H E I L I G A B E N D

U N D S I L V E S T E R

8

NUR EURO

EINTRITT

AM

24.12.

31.12.

8

31.12.

UND

2015

FOTO: BADHAUS.BAR

Schmidener Str. 51

70372 Stuttgart

U2-Haltestelle

Kursaal

pour-lui.de

Unsere Öffnungszeiten

an WEIHNACHTEN und NEUJAHR

24.12.

10 bis 18 Uhr.

31.12.

10 bis 18 Uhr.

25.12.

10 bis 2 Uhr.

1.1.

10 bis 2 Uhr.

26.12.

10 bis 2 Uhr.

6.1.

10 bis 2 Uhr.


PARTY 36

Party-Tipps

ADAM’S SIN

Im Dezember stimmt Mittelhessens

beliebte Gays and

Friends-Party mit der Christmas

Edition gleich mal ordentlich

auf Weihnachten ein. An den

Decks sorgt DJ Chris Wacup

mit Disco, House, Charts und

Dance für den stimmungsvollen

Soundtrack. Geflirtet werden

darf natürlich immer!! Gay up

your Nightlife!

10.12., Nachtsalon,

Bahnhofstr. 31a, Marburg,

22 Uhr, www.adams-sin.de

FOTO: TS@CLB

FOTO: WANGO

STRANGE LOVE

Das clb öffnet den pumpenden Basement-Klub zur Party „Strange Love“ mit elektronischen

Sounds und Host Phyllis Fox, die sich ums Wohl der Gäste kümmert. Vorab kann

man sich mit den Barkeepern im lässigen Ambiente der clb Bar im Erdgeschoss bei leckeren

Drinks schon mal ein bisschen eingrooven. Easy-easy, mate! •bjö

10.12., clb, Bleichstr. 38, Frankfurt, 23 Uhr (Bar ab 19 Uhr), www.clb-ffm.de

FELIZ NAVIDAD IM

CAFÉ SOLO

Das Café Solo lässt sich vom

südlichen Flair inspirieren und

verspricht ein Weihnachtswochenende

der anderen Art. An

Heiligabend kann man das ab

15 Uhr erleben, und auch an

den beiden Feiertagen gibt es

Kaffee, Tratsch und Kuchen, am

25.12. ab 18 Uhr, am 26.12. ab

15 Uhr. •bjö

Café Solo, U4 15 – 16,

Mannheim,

www.solomannheim.com

FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE

SILVESTERSAUSE

Alle Silvester-Partys

finden sich

im Terminkalender

und in

der Januar-

Ausgabe des

GAB Magazins,

die noch

vor Weihnachten

erscheint, gibt es außer-

dem ein großes Partyspecial mit

allen Events zum Jahreswechsel!

Mannheim

WARME HIMBEEREN

Alle Himbeerparty-Fans aufgepasst:

Im Dezember

findet die Kultparty

nicht wie sonst am

letzten Samstag des

Monats statt, sondern

rutscht vor auf den

17.12. – passend dazu

lautet das Dezembermotto

„Warme Weihnacht“. Bei bestem

Dance- und House-Sound der Himbeer-

DJs kann man sich fein auf das Fest

der Liebe einstimmen – denn Flirten

geht bei der Himbeerparty immer: Auf

dem Dancefloor oder an einer der vier

Bars. •bjö

17.12., Alte Feuerwache,

Brückenstr. 2, Mannheim, 22 Uhr,

www.himbeer.de

FOTO: ASTRID GÖTZE-HAPPE / PIXELIO.DE

FOTO: DIRK KRUSE / PIXELIO.DE

10 JAHRE ATOMIC

2006, beim ersten Mal, waren es gerade mal

50 Gäste, die sich auf den Floor der Atomic-

Party gewagt haben. Doch der unprätentiöse

Mix von Atomic-Erfinder DJ Pol fand schnell

seine treu mittanzende Crowd. Von Anfang

an festes Element der Atomic-Partys waren

die wechselnden Gast-DJs, die jedem Abend

einen zusätzlich frischen Touch verpassten –

bloß nicht langweilig werden! 2015 übernahm

DJane trust.the.girl, vorher bereits regelmäßige

Gast-DJane, das Ruder der Atomic und

veränderte erneut den Sound der Party und

ergänzte Housebeats im Atomic-Mix. Zum

10-jährigen Jubiläum lässt sie zusammen mit

DJ Pol die musikalischen Konfettibomben

krachen. Glückwunsch! •bjö

9.12., Nachtleben, Kurt-Schumacher-Str. 45,

Frankfurt, 23 Uhr,

www.facebook.com/AtomicFFM

gratuliert

FOTO: RICHARD KRANZIN


37 PARTY

Sturrgart

LOVEPOP VS.

LOVEHOUSE

Queer, straight – whatever!

Hauptsache open minded,

so das Motto der monatlichen

Lovepop-Party.

Das gilt im Übrigen auch

für die Musik: Resident-DJ

NT mischt wie immer Pop,

80ties, Indie, Electro, Funky Shit und Queer-Classics. Als sei

das noch nicht genug Energie, lädt sich NT jeden Monat einen

Gast-DJ für den zweiten Lovepop-Floor ein. Im November

lässt DJane Simoné (Foto) die Festplatte rauchen, wenn sie

eines ihrer legendären House-Sets abfeuert. Dance the Night

away! Die Lovepop-Party startet ab Dezember etwas später:

Die Türen zum Wunderland öffnen sich um 23 Uhr. •bjö

10.12., Lehmann, Seidenstr. 20, Stuttgart, 23 Uhr,

www.lovepop.info

FOTO: LOVEPOP.INFO

PURE GAY CLUBBING

FOTO: FLORIAN SIMON

Mit viel Energie startet die beliebte House-Party in den

Dezember. Wegen der Weihnachts- und Silvestertage findet

sie diesen Monat bereits am 17.12. statt – den Termin also

schon mal im Kalender markieren! An den Decks heizt das

Resident-Dream-Team Cihan Akar und Mark Hartmann

ein; wie immer gibt’s eine exquisite Mixtur elektronischer

Tanzmusik, von pumpenden House-Beats über uplifting

Vocal-House bis zu lässig-deepen und progressiven Electrotunes-

da fliegen selbst im kalten Dezember die Shirts in die

Ecke! Early-Birds werden bis 23 Uhr mit halbiertem Eintritt

und einem Welcome-Shot belohnt! •bjö

17.12., On, Karlstr. 17, Frankfurt, 22:30 Uhr,

www.facebook.com/PUREgayclubbing

LUCKY’S BINGO

Tina lässt die Kugeln rollen:

Bingo spielen macht Freude,

und somit gibt’s das unterhaltsame

Spielchen ab sofort auch

im Lucky’s. Die Spielscheineine

werden natürlich gratis zu

jedem bestellten Getränk dazu

gereicht, und dann heißt’s auf

Fortuna vertrauen, bis fünf

Zahlen in einer Reihe, egal ob horizontal, vertikal oder quer,

auf dem Spielschein ausgestrichen werden können – denn

erst dann heißt’s: Bingo! •bjö

30.12., Lucky’s, Große Friedberger Str. 26, Frankfurt,

20 Uhr (Bar ab 15 Uhr geöffnet),

www.luckys-frankfurt.com

FOTO: MISS MARY


REICH UND SCHÖN 38

BAD HOMBURG – GAB-LESERFÜHRUNG IM MUSEUM SINCLAIR HAUS

FASCHINGS-START IM SCHWEJK

REICH UND SCHÖN

NA UND?

TARABAS IM THEATRALLALLA

CLB

FASCHINGS-START IM MYZEIL-CENTER

MANNHEIM – KLATSCH ON TOUR ZU GAYDELIGHT

MILK’N’CREAM

FOTO: CAFÉ KLATSCH

FOTO: MP RÄ

FOTO: MP

FOTO: RÄ

FOTO: MP

SHOWGIRLS FEAT. MISS MARY

FOTO BJÖ

FOTO BJÖ


HALLOWEEN

MANNHEIM – CAFÉ KLATSCH

SCHWEJK

CLB

FOTO: TS@CLB

the gay christmas party

6 DJs. 2 Floors.

DJ VIM (PURE)

DJ Mark Hartmann (Planet Radio/PURE)

DJ Cihan Akar (PURE), DJ Simon Sky (Gießen)

DJane Meggi (Xtremeties, Club78)

DJ Kriss Tuffer (Mannheim/Himbeerparty)

FOTO: MP

HALO

PURE GAY CLUBBING

FOTO: FLORIAN SIMON

samstag

doors open 21h

3.12.16

union halle

frankfurt/m - hanauer landstr.188

LUCKY’S

tickets VVK € 13.-/ AK € 15.-

online unter jingle-bells-party.de und auf

facebook.com/club78frankfurt oder hier:

Hotroy (Ffm, Vilbeler Str. 34)

Halo (Ffm, Alte Gasse 26),

Metropol Sauna (Ffm, Gr. Friedberger Straße 7-11)

jingle-bells-party.de

SWITCHBOARD

FOTO: MP

FOTO: CAFÉ KLATSCH

FOTO: MP

FOTO: MP

eine veranstaltung von

www.sky-project.de

powered by

logo by FVV | designed by www.cleogmbh.de © 2016


PARTY-RÜCKBLICK 40

1 2

3

1

FOTOS: MISS MARY

Im Lucky’s brummt’s: Die monatliche

Bear Lounge Party (für all die, die es etwas

kerliger mögen) feierte am 5.11. ihr

11-jähriges Bestehen! Mit dabei war der

regelmäßige DJ-Gast Liquid Cosmo (Foto 1

vorne rechts), der die feierfreudigen Kerle

mit knackigen Beats versorgte. Glückwunsch!

Im Circus tanzt man bei der

„Milk’n’Cream“-Party zu Charts, Pop,

R’n’B und Hip Hop. Host Jessica Walker

(Foto 2, mit Veranstalter Jan) freut sich

mit den Gästen – immer wieder gerne!

Die Pure Gay Clubbing-Party ist nach

wie vor eine der ersten Adressen für

2

exzellenten

House-Sound;

im Dezember

findet sie wegen

der Feiertage

schon am 17.12. statt

(siehe auch Seite 37). •dr

KLUB

TALK

FOTOS: FD FOTO: FLORIAN SIMON

3

4

FRANKS SZENEBOMMEL

Bevor sich das Jahr

wieder dem Ende

neigt, wurde nochmal richtig aufgedreht.

In der Bermuda Bar zum Beispiel gab es

Party ohne Ende: Zur Diva-Party musste

Jessica Walker leider absagen, dafür kam

das Trio Infernal nebst Claudia von Cartier

vorbei (Foto 1); auf dem Foto hat sich

jemand eingeschmuggelt: zweiter von

rechts ist Menyhert alias Hildegard Gretas

im neuen Kleid! Peter fehlt zwar jetzt

im Wohnzimmer ein Vorhang, dafür ist

der Look einfach glamourös! Auch eine

lustige Idee war die Bermuda Bar Beach

Party mitten im November mit Neuzugang

Bruno und Jens im Conchita-Kokosnuss-

Kleid, zwar ohne Apfelsinen im Haar, aber

dafür an den Hüften Bananen (Foto 2).

Die Gäste waren leider nicht ganz so

frostfest gekleidet ... Geburtstagsglückwünsche

gingen am 11.11. an René aus der

Hex (Foto 3, zwischen Andrej und Radu),

am selben Tag feierte auch Isaac seinen

Geburtstag! Wir wünschen alles Gute! In

der Krawallschachtel ist Alex an die Bar

zurückgekehrt; hier ist mit jung und alt auch

am frühen Abend schon viel los (Foto 4),

und auch Daniels Cocktails kommen gut an.

Einfach mal vorbeikommen! Viele haben

es schon gesehen: Das Babylon schließt

und wird ab Dezember zur „Blue Bar“

(siehe auch unser Interview auf Seite 4).

Die große Blue Bar Opening-Party steigt

am 3.12., am gleichen Tag wie auch die

Jingle Bells in der Union Halle. Mein

Tipp: Zuerst beim Blue Bar Opening mit

DJ Timo vorbeischauen, dann die Jingle

Bells besuchen und anschließend zur

After Hour zurück in die Blue Bar; sie wird

zukünftig von Samstagabend bis Sonntagnachmittag

geöffnet haben!

Wir sehen uns!

Bis zum nächsten Mal

euer Frank


Individuelles Design.

Von Hand gefertigt.

brillenmanufaktur.de

Öffnungszeiten: Di – Fr – Uhr, Sa – Uhr

Kaiserstr. | Frankfurt | T -


GESCHENKE 42

SCHÖNE DINGE FÜR

WEIHNACHTEN

Noch immer nicht alle Weihnachtsgeschenke

besorgt? Dann aber mal los! Fehlt noch die

ein oder andere Idee? Dann schnell weiterblättern

– auf den folgenden Seiten präsentieren

wir schöne Dinge, nützliches Design,

kleine Aufmerksamkeiten und Verwöhnideen

für unter den Weihnachtsbaum. Kleiner

Tipp: Wenn man sich beim Shopping-Trip

zwischendurch auch selbst immer wieder eine

Kleinigkeit gönnt, macht’s noch mehr Spaß.

Oder man zieht einfach gleich zu Zweit los.

Das GAB Magazin wünscht

frohe Weihnachten! •bjö

FOTO: CHUPACABRA / FOTOLIA.COM


FOTO: LANGBRETT

Fischer

Unser Service macht den Unterschied.

A+++

NoFrost

BioFresh

GEWINNE

FOTO: PATAGONIA

Langbrett

LÄSSIG ÖKOLOGISCH

Spezialisiert ist der Frankfurter Laden

„Langbrett“ nicht nur – wie der

Name schon vermuten lässt –

auf lässige Skate-, Surf- und

Streetwear samt Boards und

passenden Accessoires;

vor allem ist Langbrett für

seine nachhaltigen Produkte

bekannt. Ökologie ist dem

Langbrett-Team wichtig und

ernst: Die weltweit wohl sauberste und

fairste Outdoormarke Patagonia ist hier erhältlich;

das Familienunternehmen setzt seit 40 Jahren Standards in

ökologischer Herstellung von modischer und funktioneller

Bekleidung aus Biobaumwolle, Recycling-Polyester und

Daunenbekleidung mit Federn von nicht-lebendgerupften

und nicht-zwangsernährten Enten und Gänsen. Schönes

Beispiel ist die hier gezeigte, weiche Mütze aus 96 Prozent

recyceltem Polyester und vier Prozent Elasthan – eine gute

Geschenkidee. Auch das hauseigene Label „Langbrett“

basiert auf ökologisch nachhaltigen Standards: Die Langbrett-

Boards kommen ganz ohne Kunststoffe aus und sind aus

massivem Eschenholz gefertigt; ebenso die Schuhe, deren

Leder ohne Chrom oder andere Schwermetalle umweltschonend

gegerbt werden, und mit Sohlen aus recycelten

Autoreifen und Flaschenkorken bestückt sind. Longboards

und Strickwaren stammen aus kleinen deutschen Manufakturen,

Schuhe und Sweatshirts aus Portugal. Mit gutem

Gewissen lässige Klamotten tragen – dafür ist Langbrett eine

gute Adresse! •dr

Langbrett, Kleiner Hirschgraben 3, Frankfurt,

www.langbrett.com

Über www.blu.fm/gewinne gibt es eine Mütze von

Patagonia zu gewinnen

0%

Finanzierung*

CBNef4815

UVP 1399,-

Energieverbrauch: 186 KWh

1259,-

oder

10x mtl. 125,90*

*Finanzierungsangebot ist gültig bis 31.12.2016. Bonität vorausgesetzt.

Gebundener Sollzinssatz (jährl.) und eff. Jahreszins 0,00% bei einer Laufzeit von 10 Monaten;

Kaufpreis entspricht dem Nettodarlehnsbetrag; Angaben zugleich repräsentatives Beispiel

i. S. d. § 6a Abs. 4 PAngV. Vermittlung erfolgt ausschließlich für die Commerz Finanz GmbH,

Schwanthalerstraße 31, D-80336 München. Keine Mitnahmegarantie. Alle Preise Abhohlpreise.

Elektro Fischer GmbH • Textorstr. 27

60594 Frankfurt • Tel. 069 610202

email@ep-fischer.de • www.ep-fischer.de


GESCHENKE 44

Spektakel

FRÜHLINGSBALL PALMENGARTEN

Am 4.3.2017 lädt die Stiftung Palmengarten und

Botanischer Garten zum bereits traditionellen Frühlingsball

in Gesellschaftshaus Palmengar-

GEWINNE

ten. Für den Ball 2017 wurde ein

völlig neues Konzept entwickelt,

das sich thematisch

enger am Palmengarten und dem

geplanten Projekt des Schmetterlingshauses

orientiert, für das

der Ball Spenden sammelt.

Das Gesellschaftshaus

verwandelt sich für einen

Abend in eine atemberaubende

Wunderwelt. Blüten

und Schmetterlinge

sind die grundlegenden

Elemente, die sich auch

gestalterisch als roter

Faden durch den Abend

ziehen – angefangen vom

roten Teppich am Eingang

über eine faszinierende

Illumination, Blumen- und

Schmetterlingsdekorationen

bis hin zum exquisiten Drei-

Gänge-Sterne-Dinner und der mit

Live-Acts gespickten Bühnenshow.

Musikalische Highlights werden Sänger

Tom Gaebel, der begleitet von seiner achtköpfigen Band seinem

Namen als „deutscher Sinatra“ alle Ehre machen wird, sowie

Soulsängerin Ivy Quainoo. Glamourös! •bjö

4.3.2017, Frühlingsball, Gesellschaftshaus

Palmengarten, Palmengartenstr. 11,

Frankfurt, Tickets und Infos

über www.fruehlingsballpalmengarten.de

FOTO:: FOTO WACHENDÖRFER

Über www.blu.fm/gewinne

verlosen wir ein mal

zwei Tickets für den

Frühlingsball 2017

!schmuck

moseler + reichert römerberg 34

60311 frankfurt

069 - 91 39 69 29

www.moseler-reichert.de


45 GESCHENKE

Beauty

HAIR & BEAUTY

SPA PATRICK RÖHRIG

GEWINNE

Professionelles Haarstyling kombiniert mit entspannenden Wellness-

Kosmetikbehandlungen – in Patrick Röhrigs Hair & Beauty SPA kann

man sich richtig verwöhnen lassen: Das Team kümmert sich intensiv

um den perfekten Haarschnitt und gilt außerdem als Experte für

hochwertige Haarfarben. Auf Wunsch kommen Gesichtsmasken,

Hand-Peelings und -Massagen dazu. In der Vorweihnachtszeit wird

der Salon auch zum Shop und schnürt besondere Beautypakete – als

feine Geschenkidee oder auch einfach zum Selbstverwöhnen. Die

Beautypakete enthalten zum Beispiel erstklassige Haarpflege- und

Stylingprodukte, Sportshampoos, Hautpflege oder Parfum, oder man

kann aus verschiedenen Make-Up-Paketen wählen. Für Silvester bietet

das Team außerdem exklusive Party-Stylings an: Für die Damen zum

Beispiel aufwändige Hochsteckfrisuren und Glamour-Make-Up, für

die Herren kommt zum partytauglichen Haarstyling auf Wunsch eine

wohltuende Kopf- und Gesichtsmassage oder ein spezielles Augenlifting

mit Sofort-Effekt dazu. Am 31.12. hat das Hair & Beauty SPA bis

18 Uhr geöffnet. Die Feiertage können also kommen! •bjö

Hair & Beauty SPA Patrick Röhrig, Schwanenstr. 2, Frankfurt,

www.patrickroehrig.de

FOTOS: HAIR & BEAUTY SPA PATRICK RÖHRIG

Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir einen Gutschein für

einen Besuch im Salon. Das Wohlfühl paket beinhaltet ein Haarstyling

mit Waschen, Schneiden, Föhnen für Damen im Wert von 69

Euro oder Herren im Wert von 52 Euro plus einer Wellness- oder

Beautybehandlung nach Wahl und vielen kleinen Überraschungen

Schal:

Seide-Wolle 79 ,-

– und weitere 15 Designs

Manschettenknöpfe:

ab 39 ,-

– und weitere 150 verschiedene

Modelle

Foto: hanskeller.com | Gestaltung: nkfg.de

Einstecktücher:

Seide 39 ,-

– und weitere 120 verschiedene

Modelle

Töngesgasse 21, 60311 Frankfurt, Tel. 069 9131 6331

Di. – Fr. 10:00 – 18:45 Uhr, Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

www.echtmass.de info@echtmass.de


GESCHENKE 46

FOTOS: QLOCKTWO

Qlocktwo

INNOVATIVE ZEITANZEIGE

Stylish, ungewöhnlich, markant: Eine völlig

neue Art der Zeitanzeige haben die Macher der

innovativen Uhr Qlocktwo entwickelt. Die Uhren

inszenieren den Moment, denn die Zeit wird

in Textform wiedergeben! „Es ist halb acht“

erscheint auf dem Display, einer Matrix mit 110

perfekt angeordneten Schriftzeichen, die mittels

Leuchtdioden im Fünfminutentakt neu aufleuchten

und die jeweils aktuelle Zeit anzeigen. Vier

Punkte an den Ecken der Uhr sorgen zusätzlich für die minutengenaue Anzeige,

auch Sekunden sind per Tastendruck darstellbar. Die quadratische Qlocktwo gibt

es in verschiedenen Ausführungen: Als Wanduhr, als Tischuhr oder auch als Armbanduhr.

Zusätzlich beherrscht jede Qlocktwo 20 fest programmierte Sprachen.

Ebenso innovativ wie die Technik ist das Design: Hier kann man aus unzähligen

Farbvarianten und Oberflächen wählen, die problemlos ausgetauscht werden

können. Ein echtes Design-Highlight in jedem Raum! •dr

Gesehen im Einrichtungshaus Dietrich, Maienfeldstr. 15 und 32, Dreieich

www.dietrich-moebel.de

Easy Listening

FLAMINGO LOUNGE

Bastian Korff (hr1-Moderator) und Florian Ludewig (ex-Malediva) sind der neue Doppelstern

am Kabaretthimmel. Die beiden sind nicht nur live zu erleben, sondern auch

auf verschiedenen CDs. Die just erschienene EP „Flamingo Lounge“ zum Beispiel

vereint sechs Songs, die sich allesamt um die einbeinig balancierenden rosaroten

Vögel drehen. Mit sanfter Piano- oder Vibraphon-Begleitung croonern sich die beiden

durch Klassiker wie „Love Boat – Where Flamingos fly“ und entführen die Zuhörer in

eine durchgestylte Hotel-Bar, wo man bei einem gerührten Martini gedankenverloren

durch’s Loft-Fester auf die Skyline seiner urbanen Großstadt blickt. •bjö

www.korff-ludewig.de

Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir zwei CDs „Flamingo Lounge“

GEWINNE

GRAFIK: KORFF/LUDEWIG

GIRLS JUST WANNA HAVE FUN

... AND LOOK GOOD

SCHUHWERK & GARDEROBE FÜR DAMEN VON

PERSERICO, URSULA CONZEN, FINAMORE,

AMINA RUBINACCI, CROCKETT & JONES, N 8,

SUZUSAN, HENRY BEGUELIN

HOCHSTRASSE 45 · 60313 FRANKFURT AM MAIN

TELEFON 069 . 29 57 35 · WWW.DIEHLUNDDIEHL.DE


47 GESCHENKE

alexandra baum . schmuck

DER BLICK FÜRS BESONDERE

Sehr oft sind es die kleinen Dinge, die besonders viel

Freude bereiten. Die Frankfurter Schmuckdesignerin

Alexandra Baum sieht das ebenso: „Ich habe viel Freude

an verborgenen Reizen und an der Arbeit mit edlen, aber

schlichten Materialien“. Das beweist sie mit sorgfältig

gearbeiteten Ringen, Halsketten, Anhängern oder

Manschettenknöpfen, die in ihrem Bockenheimer Atelier

gefertigt werden. Der mehrkantige Manschettenknopf

zum Beispiel ist aus vergoldetem Silber gearbeitet und

mit einer feinen Maserung versehen; das Design gibt

es auch als Ohrstecker. Ebenso zart gearbeitet sind die

flachen, runden Ohrhänger, deren Oberfläche an feine

Grashalme erinnert. Vielfalt beweist die Designerin auch

in ihrer Kollektion von Ringen: Das Modell „Bubble“ ist

mit kleinen, organisch geformten Kügelchen versehen,

die wahlweise aus Silber oder geschwärztem Silber

gearbeitet sind; das erinnert an Schätze aus verborgenen

Unterwasserwelten und verleiht dem Design einen

dezenten Vintage-Look. Bei der Auswahl der Materialien

achtet Alexandra Baum gerne auf Nachhaltigkeit – auf

Wunsch können ihre Schmuckstücke auch aus umweltfreundlich

gewonnenem Gold und Silber hergestellt

werden. Seien es Manschettenknöpfe, Halsketten, feine

Anhänger, Ohrstecker oder vielleicht ein Ring als kleiner

Liebesbeweis – die Designs von Alexandra Baum sind

auf jeden Fall eine besondere Geschenkidee! •bjö

Alexandra Baum . Schmuck, Konrad-Broßwitz-Str. 6,

Frankfurt, www.alexandrabaum.com

FOTOS: GÜNTHER DÄCHERT

© zur nieden & partner • znp.de


GESCHENKE 48

FOTO: SVEN KLÜGL

Spektakel

LISBET WINDSORS BALL POMPÖS

präsentiert

Erneut erfüllt sich Bäppi alias Lisbet Windsor einen Traum: Am 30.4.2017

lädt sie ins Westin Grand Frankfurt Hotel zu einer rauschenden Ballnacht

im Stil der legendären Tuntenbälle. Bei „Lisbet Windsors Ball Pompös“

sind fantasievolle Kostüme also mehr als erwünscht! Im Ballsaal des

Westin Grand kann man an festen Sitzplätzen ein Gourmetbüffet samt

anspruchsvollem Showprogramm genießen, unter anderem mit Livemusik

von Künstlern wie Kammersängerin Karin Pagmar oder Popstar Daniel

Küblböck, Artistik aus dem Cirque du Soleil, Performances von Tarabas van

Luk, Eva Longgloria sowie Ausschnitte aus der dann aktuellen Theatrallalla-

Produktion „Die Fledermaus“. Parallel stehen in der Grandseven Bar des

Hotels mit DJs, einem Drag Queen Contest und dem leckerem Fingerfoodbüffet

die Zeichen auch auf Party. Der Vorverkauf für Platz- sowie Flanierkarten

hat bereits begonnen! •bjö

30.4.2017, Lisbet Windsors Ball Pompös im Westin Grand Hotel Frankfurt,

Infos, Tickets und Hotelpackages über www.ball-pompoes.de

Über www.blu.fm/gewinne werden zwei mal zwei Tickets für Lisbet

Windsors Ball Pompös verlost

GEWINNE

Beauty

JOSÉ R. – UNSER SZENEFRISEUR

Waschen, schneiden, föhnen – und noch viel

mehr: Im Salon des Frankfurter Szene-Darlings

José ist man mit seiner Frisur bestens

GEWINNE

aufgehoben. Egal ob ein schwungvoller Quiff,

wilde Lockenpracht oder ein akkurater Kurzhaarschnitt:

Der „Friseur aus Leidenschaft“ findet für

jeden Kopf die passende Frisur und bringt mit dem richtigen

Styling-Touch ein glänzendes Finish. Und das alles mit guter

Laune in einer entspannten Atmosphäre mitten im Szeneviertel

Frankfurts, wo immer mal wieder Nachbarn, Freunde und

Szenegänger auf ein kurzes „Hallo“ gerne vorbeischauen! •bjö

Salon José R., Schäfergasse 22, Frankfurt, www.jose-r.de

Über www.blu.fm/gewinne gibt es einen Gutschein

in Höhe von 25 Euro für den Salon José R. zu gewinnen

FOTO: MP

FOTO: HANNES CASPAR

Showspielhaus Hofheim

ILJA RICHTER SINGT KREISLER

GEWINNE

„Licht aus – Spot an“: Dieser Satz ist für Ilja Richter schon lange

Vergangenheit. Heute ist der ehemalige „Disco“-Moderator

vor allem als Schauspieler und Entertainer bekannt. Am 28.

und 29.1. ist er mit seiner Hommage an den österreichischen

Kabarettisten Georg Kreisler im Hofheimer Showspielhaus zu

Gast. Unverwechselbar sind die Lieder Kreislers, deren leichtfüßige

Melodien nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Texte

es in sich haben: Schwarzer Humor, bitterböse Beobachtungen,

poetisch, fantasievoll, frech. Ilja Richter interpretiert die Lieder

perfekt, begleitet wird er von der Pianistin Sherri Jones, die

selbst noch mit Kreisler zusammengearbeitet hat. •bjö

28. und 29.1., Showspielhaus, Hattersheimer Str. 31, Hofheim,

www.showspielhaus.de

Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir zwei Tickets,

frei wählbar für eine der beiden Vorstellungen


FÜR KURZE ZEIT GIBT ES

ZU DER MUSEUMSUFERCARD

EINEN KARSTADT

SHOPPING-VORTEIL VON

20 GRATIS DAZU!

Verschenken & behalten!

20€

SHOPPING-VORTEIL

Einlösbar bis zum 31.03.2017

bei Karstadt Frankfurt Zeil

*

Rabattkarte_Frankfurt.indd 1 14.11.16 11:49

ZUSAMMEN

34 Museen in Frankfurt und Umgebung 12 Monate lang besuchen – sooft Sie wollen.

Für 85 Euro erhalten Sie die MuseumsuferCard und im Aktionszeitraum einen 20 Euro-Karstadt-Vorteilsgutschein gratis dazu..

Vom 1.12. bis 24.12.2016 bestellen oder in allen teilnehmenden Museen kaufen.

MEHR INFOS ERHALTEN SIE UNTER WWW.MUSEUMSUFERCARD.DE

ODER ÜBER DIE HOTLINE (069) 97460-239.


GESCHENKE 50

FOTO: LOEWE

EP Fischer

HEIMKINO DELUXE

Gemütlich auf der Couch die Lieblingsserie

oder den Sonntags-Tatort in gestochen

scharfen Bildern und bestem Klang verfolgen?

Das geht noch besser: Der deutsche

Hersteller Loewe setzt regelmäßig Standards

in Sachen TV-Geräte. Die Einstiegsserie

„Loewe bild 1.23“ ist ein gutes Beispiel

dafür: Die 81 Zentimeter Diagonale des

Bildschirms überzeugt nicht nur mit ihren

scharfen und dennoch natürlichen Farben

und Kontrasten, auch der Sound kommt

satt aus dem 2-Wege-Bassreflex-System.

Schnelle Umschaltzeiten garantieren

ungetrübten Fernsehspaß, und als Smart-

TV verfügt das Gerät über verschiedene

Computer-Zusatzfunktionen; so kann der

Fernseher natürlich auch mit dem Internet

per Lan oder Wlan verbunden werden. Und

als Energieeffizienzklasse A eingestuft ist

er sogar sparsam im Stromverbrauch! Auch

das elegante Design des Flachbildschirms

überzeugt. Neben einer Wandaufhängung

gibt es für den Loewe bild 1.23 auch drei

weitere, unterschiedlich gestaltete Aufstellmöglichkeiten,

so dass der Fernseher sich

individuell ins Wohnungsinterieur integrieren

lässt. Neueste Technik, qualitativ hochwertige

Verarbeitung und – das ist das Wichtigste

– ein hoher Unterhaltungswert machen

den Loewe bild 1.32 zum neuen Lieblingsspielzeug

nicht nur für Technik-Liebhaber.

Vielleicht eine tolle Geschenkidee? Am

besten gleich anschauen, bei EP Fischer,

dem kompetenten Frankfurter Partner

für Elektronikgeräte im Haushalt. •dr

Gesehen bei EP Fischer, Textorstr. 27,

Frankfurt, www.ep-fischer.de

Kunstgenuss

DIE MUSEUMSUFERCARD

Schirn, Städel, das Museum für Moderne Kunst – das sind nur drei

der wichtigsten Museen Frankfurts, die mit ihren Ausstellungen

GEWINNE internatonales Ansehen genießen. Mit der „Museumsufer-

Card“ kann man diese drei und zusätzlich 31 weitere Museen

in Frankfurt und Offenbach für 12 Monate sooft besuchen,

wie man möchte. Die „MuseumsuferCard“ gilt außerdem

beim Frankfurter Museumsuferfest sowie bei der langen Nacht der Museen

(nächster Termin: 6. Mai 2017). Neben den großen Blockbuster-Ausstellungen

kann man damit aber auch museale Geheimtipps entdecken – zum Beispiel

das Bibelhaus am Schaumainkai Frankfurt, das Museum Sinclair Haus in Bad

Homburg oder das Rosenheim Museum in Offenbach. Um den optimalen kulturellen

Überblick zu behalten, gibt’s zur „MuseumsuferCard“ das Kunstmagazin

„art kaleidoskope“ für Frankfurt und Rhein-Main für 1 Jahr (4 Ausgaben)

kostenlos dazu. Die „MuseumsuferCard“ ist ein kunstvolles Weihnachtsgeschenk.

Und wer die Karte zwischen dem 1. und 24.12.2016 kauft, bekommt

zusätzlich einen Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro von Karstadt (Zeil,

Frankfurt) geschenkt. •dr

Mehr Infos zu den teilnehmenden Museen sowie den Verkaufsstellen

über www.museumsufercard.de

FOTO: KULTURAMT DER STADT FRANKFURT / MAIN

Über www. blu.fm/gewinne verlosen wir eine Museumsufercard


Nafplion

Athen

Mykonos

Von der Community

für die Community

Kreta

Santorin

Rhodos

DIE ERSTE DEUTSCHSPRACHIGE GAY CRUISE

www.mCruise.de

Die griechische Hauptstadt

ATHEN (die

„Wiege der Demokratie“)

ist berühmt

für ihre Akropolis. Zu

deren Füßen befindet

sich mit Makrygianni

eines der schönsten

Viertel (und gleichzeitig

schwuler Hotspot) der Stadt

und lädt zu vielfältigen

Entdeckungstouren ein.

RHODOS, die sonnige und grüne Insel des Sonnengottes

Helios, ist bekannt für ihre weißen Strände und die

vielfältige Landschaft. Die Stadt von Rhodos gehört

dank ihres fast vollständig erhaltenen, mittelalterlichen

Stadtkerns zum UNESCO Weltkulturerbe.

Lass dich treiben durch enge

Gässchen und über

pittoreske Plätze

unter dem blauesten

Himmel in

Griechenland.

Mit DJ und Produzent

CHRIS BEKKER kommt internationales Partyflair auf die mCruise.

Wie seine Heimatstadt Berlin entwickelt sich der Resident DJ des

KitKatKlubs und des GMF ständig weiter und kreiert eine unwiderstehliche

Mixtur aus Techno, Trance und Progressive, die weltweit

die Dancefloors zum Beben bringt.

Kein Wunder, dass Größen wie Paul van Dyk mit ihm kollaborieren.

Mit „Berlinition“ ist jetzt zudem sein Debutalbum beim renommierten

Label VANDIT erschienen.

Seine vibrierenden Klubtracks kannst du live auf der mCruise erleben.

1. BIS 8. SEPTEMBER

2017

ab 899,- € pro Person

• Boutique-Schiff statt Mega-Liner

• jeden Tag neue Programmpunkte

• Single-Matching für Einzelreisende

• Mykonos über Nacht


GESCHENKE

Trend

FÜR EINE SCHÖNE WINTERZEIT

Nun ist sie da, die Jahreszeit, die Lust macht zu kuscheln und

sich einzuigeln. Und das am besten in winterlichem Zwirn.

Wir zeigen dir hiermit das, was TOM TAILOR sich für dich ausgedacht

hat, damit du eine „cozy wintertime“ hast – und genau so

heißt auch die Kollektion. Die besticht durch softe Nuancen von

Nude, die mit lebendigen Beeren- und Rottönen spielen, alles eingebettet

in eine schlichte Eleganz samt coolem Norweger-Touch.

Will Mann haben! •rä www.tom-tailor.de

Adventskalender

PERSÖNLICHE EINBLICKE UND COOLE GEWINNE

Mit unserem Adventskalender ist vom

1. bis zum 24. Dezember an jedem Tag

Bescherung. Nicht nur, dass für den Weihnachts-Countdown

beliebte Szenegrößen

ganz individuelle „Türchen“ für uns gestalten,

nein, es gibt auch noch einmalige

Preise für dich zu gewinnen.

Wir haben beim CSD demonstriert, haben

im Kino zu ABSOLUTELY FABULOUS

gelacht und die erste deutschsprachige Gay-

Cruise, die mCruise, aus der Taufe gehoben.

Passend zum Fest der Liebe möchten wir

uns nun mit diesem besonderen Kalender

bedanken. Und damit die ganze Vielseitigkeit

unserer Community zum Ausdruck

kommt, haben wir überall in unserem

Einzugsgebiet die unterschiedlichsten

Szenegrößen gebeten, ihre ganz persönliche

Weihnachtsbotschaft zu kreieren.

Entstanden ist ein lebendiges, buntschrilles,

aber auch sehr persönliches

Kaleidoskop der „blu

Familie“. Wir zeigen dir

deine Szenegrößen,

wie du sie vielleicht

noch nicht kennst: Die

Frankfurter Dragqueen

Conchita 4711 setzt sich

für die Belange krebskranker

Kinder ein. Ihre Szeneschwester

aus Hamburg, Valery Pearl,

unterstützt nicht nur verschiedene LGBT*-

Aktionen, sondern hat auch ein eigenes

Projekt für Flüchtlinge ins Leben gerufen:

Mit ihrem Charity-Kochbuch „Kiezküche

Refugees Welcome“ zeigt sie, dass Liebe

auch durch den Magen gehen kann. In der

Hansestadt rockt außerdem Berry E. – die

nordische DJ-Größe –, der mit seiner „Glory

And Youth“ Partyreihe einen Meilenstein

im queeren Nachtleben organisiert. Kostas

Kind, der auf seinem Youtube-Channel rund

50.000 Fans regelmäßig unterhält, beantwortet

für uns die wirklich wichtigen Fragen zu

schwulem Leben unterm Weihnachtsbaum.

Hair- & Make-up-Experte Armin Morbach

verrät uns unwiderstehliche Beautytipps, um

im Kerzenschein noch besser auszusehen.

Seine Arbeiten gelten als Geheimtipp und

werden auf internationalen Ausstellungen

gezeigt. Und welche Themen liegen wohl

Comic-Zeichner Ralf König, Youtuber Tommy

Toalingling und Komikerin Idil Baydar am

Herzen? Finde es ab dem 1. Dezember auf

www.blu.de/xmas heraus! Da schließlich

Weihnachten ist, versteckt sich hinter jedem

Türchen ein großartiges Geschenk, das du

mit etwas Glück gewinnen kannst. Von Verwöhnpaketen,

Beautysets über Übernachtungen,

Flügen bis Reisen und individuellen

Geschenken ist alles dabei. Lass dich täglich

aufs Neue überraschen!

www.blu.de/xmas


LÖSUNGEN FÜR FAST ALLE

RAUMSITUATIONEN

„Hang Loose“ – das Motto aller Wellenreiter und Genussmenschen

findet in Myami sein formvollendetes Ebenbild

– die perfekte Welle. Inspiriert durch die ungestüme, heilsame

Kraft des Ozeans bringt das modulare Polstersystem

den Körper in eine optimale, wellenförmige Entspannungslage.

Zwei Sitztiefen, drei Elementbreiten im 34cm Raster,

45 Grad Halbecken-Kombinationen und Lösungen für fast

alle Raumsituationen unterstreichen den unkomplizierten

Urlaubscharakter dieses Sofas. Alles ist easy, alles ist im

Flow. Welcome to Myami!

www.bretz.com/myami

Charts

DIE ZEHN SCHÖNSTEN ...

„Ho, ho, ho, whoe!“ – oder so ähnlich.

Hier sind die unserer Meinung nach zehn schönsten

Weihnachtslieder. Viel Spaß!

1 Leona Lewis „One More Sleep“

2 Wham! „Last Christmas“

3 Boney M. „Little Drummer Boy“

4 Destiny’s Child „8 Days of Christmas“

5 Kristine W „Hard Candy Christmas“

6 Spice Girls „Christmas Wrapping“

7 Mariah Carey „Joy to the World“

8 Sarah Connor „The Best Side of Life“

9 Kylie Minogue „Every Day’s Like Christmas“

10 Band Aid „Do They Know It’s Christmas?“


POP UNDERWEAR & SWIMWEAR

www.jor.com.de

Kosmetik

OHNE SCHNICKSCHNACK

Eine junge Hamburger Naturkosmetikmarke launcht zwei limitierte Geschenksets.

Weihnachten ist das Fest des Gebens. Für viele Teile der Erdbevölkerung ist Wasser

das größte Geschenk, deshalb leistet der Appell zum Wassersparen der Hamburger

Naturkosmetikmarke STOP THE WATER WHILE USING ME! auch und gerade zum

Fest der Liebe einen wichtigen Beitrag. Die ALL NATURAL COSMETICS BAR SOAP

CHRISTMAS EDITION, bestehend aus der neuen Stückseife und der handgemachten,

formschönen Porzellan-Seifenschale, und das ALL NATURAL COSMETICS LEMON

HONEY CHRISTMAS KIT mit der Lemon Honey Soap und dem neu gelaunchten

Lemon Honey Hand Balm sorgen für streichelzarte und wohlig duftende Winterhände

und zarte Pflege – 100 % natürlich, ohne Schnickschnack und künstlichen Quatsch.

www.stop-the-water.com

Deutschland:

Bodysphere / BOYZ „R“ US – Berlin

Dessous for you – Schwarzenberg, Erzgb.

Erotik Paradies – Ravensburg

Hautnah – Großenhain, SN

MANstore – Dortmund

Kurvenreich – Schwäbisch Gmünd

Maute Benger – Stuttgart

SCUBS – Hamburg

SEBAS`S Fashion / SpeXter – München

STEFAN am Marstall – Hannover

Trés Jolie Badeboutique – Duisburg

Bruno´s Filialen – München, Köln, Berlin, Hamburg

Wäschemode Sylvia Weber – Ulm

TANGO – Rosenheim

Per la Donna in der Katharinenpassage – Bremen

Niederlande:

THE BODYWEARSTORE – Den Haag

BiBo Fashion – Tilburg

Österreich:

Suza Wäsche für Sie und Ihn – Altenmarkt i. Pongau

EVA Wäscheboutique – Stadtplatz 19, Eferding

Luxemburg:

TOP SECRET – Wemperhardt

Schuhwerk

DAMIT LÄUFST DU SEHR, SEHR GUT

1905 kam der Begründer von Red Wing

Shoes, Charles Beckmann, auf die

Idee, Schuhe zu entwickeln, die etwas

aushalten. Diese Idee hat bis heute

Bestand.

Der neuste Schuh aus dem Hause Red

Wing Shoes ist der „Merchant“, sein

Design und seine Optik sind angelehnt

an die klassischen Arbeiterstiefel der

1920er-Jahre. Damals fing Red Wing an,

Boots ohne Zehenkappe zu produzieren,

die bequemer und passgenauer sein

sollten und keine Druckpunkte mehr

hatten. Die neuen Modelle 8061 (Ebony

Harness) und 8062 (Olive Mohave) sind

in den Stores sowie bei ausgewählten

Händlern zu einem Preis von 319 Euro

erhältlich.

www.redwingshoes.com

Exklusiv Distributor:


Show

WET TEMPTATION ...TRY TO RESIST!

TESTSIEGER

Die Tanzsensation unter strömendem

Regen beendet Anfang Juni

2017 ihre Deutschlandtour im

Admiralspalast Berlin.

Eine sexy Show voller erotischer Verlockungen

mit Klassik, Jazz, Hip-Hop,

Breakdance und Akrobatik. Attraktive und

begehrenswerte Männer erschaffen eine

vollkommen neue Tanzdimension, tanzen

höchste technische Perfektion unter strömendem

Regen auf der Bühne!

Regisseur Rustam Nadirshin schaffte es

die unwiderstehlichsten Tänzer, Artisten

und Akrobaten der Welt, die seit frühester

Kindheit Meister ihres Faches sind,

zu vereinen und die unterschiedlichsten

Tanzstile der 11 Persönlichkeiten virtuos

fließend unter dem strömenden Regen

zu einer verführerischen Einheit werden

zu lassen. Erotisch!

Wet Temptation: 20.5.17 Hamburg,

21.5.17 Köln, Anfang Juni Berlin,

Tickets unter:

www.eventim.de, 01806/570700,

www.reservix.de, 01806/700733,

www.wettemptation.com,

www.blu.fm/gewinne

Fußwärmer

SOLOSOCKS

Diese Socken sind anders, denn bei den

SOLOSOCKS von URU Design (You Are You)

aus Dänemark gibt es keine Paare. Dennoch

passen alle aus einer Kollektion perfekt zusammen.

Somit entfällt nicht nur das lästige

Zusammensuchen eines Sockenpärchens

am Morgen, sondern auch das Entsorgen

einzelner Socken, die der Partner verloren

hat. Die Fußwärmer aus Bio-Baumwolle gibt

es im 5er- oder 7er-Set, immer mit hoher

Qualität und in ansprechenden skandinavischen

Looks. www.uru.dk

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

Jetzt parshippen


BUCH

Interview

EMLIN BORKSCHERT

KRIMIAUTOR

Mit viel Herzblut schreibt Emlin

Borkschert seine Ostsee-Krimis. „Es

ist eine kleine Reihe um die ehemalige

Polizistin Grit Loch, die im Rahmen

eines Programms zur Wiedereingliederung

in den Beruf auf ein Team

der Kripo Anklam trifft“, schrieb er

uns. Wir wollten mehr wissen! •rä

WIE KOMMT MAN DARAUF, KRIMIS ZU

SCHREIBEN?

Ich habe mir schon als kleiner Junge

gerne Geschichten ausgedacht. Als

Jugendlicher habe ich die Bücher von

Agatha Christie verschlungen. Als ich

dann selber angefangen habe, Kurzgeschichten

zu schreiben, sind sie

mit der Zeit immer länger und immer

krimilastiger geworden. Meine Bücher

sind natürlich Rätselkrimis, sogenannte

Whodunnits, und ich liebe es,

wenn meine Leser bei der Auflösung

über den Täter überrascht sind.

WARUM IST DER ORT DER HANDLUNG

AN DER OSTSEE, DU LEBST JA IN

OSTWESTFALEN-LIPPE?

Ehrlich, ich habe meine Heimat

immer als total langweilig empfunden.

Ich hätte meine Krimis überall

spielen lassen können, nur nicht

dort, wo ich jeden Grashalm kenne.

Die Ostsee ist es eher durch Zufall

geworden. Da ich gerne Camping

mache, spielt mein erster Krimi auf

einem Campingplatz. Und der sollte

nun mal dort liegen, wo Sonne ist,

Strand, Meer. Ich habe angefangen

zu recherchieren und gelernt (ich

war in Erdkunde immer schlecht),

dass Usedom eine geteilte Insel ist,

die Grenze zu Polen verläuft quer

durch. Das konnte ich gut in die

Handlung einbauen. Aber natürlich

bin ich sehr froh über meine Wahl.

Ich durfte schon oft dort sein.

WIE ENTSTEHT EIN KRIMI, WAS INSPI-

RIERT DICH?

Zuerst suche ich eine Idee, die mich

packt. Die baue ich dann im Kopf zum

Plot aus und gehe dabei zig Varianten

durch. Gerade ein Krimi muss gut

konzipiert sein. Ich hatte immer schon

einen ausgeprägten Sinn für Details

(im normalen Leben nennt man das

wohl pedantisch), aber beim Schreiben

ist das äußerst nützlich. Außerdem

hilft mein Hund Timmy mir. Die

beste Inspiration ist es, mit ihm raus

in die Felder zu gehen. Insofern hat

meine Heimat doch was Gutes ...

WEIL BALD WEIHNACHTEN IST: FREUST

DU DICH DRAUF? WAS WIRST DU MA-

CHEN, SCHREIBEN?

Ich liebe es zu schreiben und alles,

was damit zu tun hat, aber genauso

liebe ich es, nicht zu schreiben und

all die anderen Dinge zu tun, die das

Leben ausmachen. Weihnachten bin

ich altmodisch. Plätzchen backen gehört

bei meinem Partner und mir zum

Pflichtprogramm, außerdem natürlich

Weihnachtsmärkte und viel Glühwein.

Klar, ich freue mich drauf.

WAS PLANST DU FÜR 2017?

Ich habe mit meinen Ostsee-Krimis

noch einige Lesungen geplant, was

total schön ist, weil man ein so unmittelbares

Feedback erhält. Und dann

möchte ich natürlich mit meinem

aktuellen Krimiprojekt weiterkommen.

Es mag jetzt überraschen, aber Buch

Nummer drei wird kein Ostsee-Krimi

mehr, sondern spielt – vor meiner

Haustür. Ich weiß nicht, wie es dazu

gekommen ist, aber plötzlich hatte ich

richtig Lust, die Orte meiner Heimat

literarisch zu verarbeiten. Und Hand

aufs Herz: Sooo schlimm ist es gar

nicht. Im Gegenteil, es ist dort wunderschön!


Roman

ALLES AUF NEU

Im Winter liest man (wieder) mehr Bücher. Und hier ist

ein besonders guter Roman für die nasskalten Abende.

„Das Leben ist ein merkwürdiger Ort“ von Lori Ostlund ist

ein über 400 Seiten starker Roman „über das Weggehen,

das Ankommen – und das Leben dazwischen“. Erzählt wird

in dem Buch von Aaron Englund, der für einen Neuanfang

in San Francisco nicht nur seinen Job beendet, sondern

auch seine langjährige Beziehung aufgegeben hat. Warum?

Er führte all die Jahre

einen Klagenkatalog, in

dem er festhielt, was ihn

beschäftigte, was ihn

schmerzte. Beim 149.

Eintrag dachte er sich

dann: Genug! Doch geht

das wirklich einfach so,

das Abwickeln der Vergangenheit?

Ein mitreißender

Roman, sehr gut

zu lesen, immer wieder

abendfüllend. •rä

Lori Ostlund: Das

Leben ist ein merkwürdiger

Ort, ISBN:

978-3-423-28077-8,

dtv Literatur


INTERNET

Der neue

MR GAY

GERMANY

kommt aus München!

FOTOS: CHICOS PRODUCTION / TOMPE

Unser neuer Mr Gay Germany heißt Pascal,

ist 21, kommt ursprünglich aus Emmerich

in NRW, lebt aber schon seit drei

Jahren in München. Er engagiert sich

ehrenamtlich bei „diversity München

e. V.“, einem Zentrum für für jugendliche

LesBiSchwule und Trans*.

Pascal Nissing konnte sich im Finale am

Samstag, dem 5.11. in Köln gegen seine

fünf Mitbewerber durchsetzen: in einem

30-minütigen Interview vor der 14-köpfigen

Jury aus Vertretern der Community

im Dorint Hotel am Heumarkt und abends

in der großen Finalshow im Klub triple

a. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als

Marketing-Dienstleister arbeitet Pascal

seit zweieinhalb Jahren ehrenamtlich bei

„diversity München e. V.“ als Gruppenleiter

und wurde Anfang September zu einem

der drei Vorstände gewählt. Der Verein hat

über 800 Mitglieder und Pascal engagiert

sich dort, weil er selbst während seines

Coming-outs und in der Zeit davor keine

Anlaufstelle hatte, um sich mit anderen

auszutauschen und queere Jugendliche

kennenzulernen. In Pascals Kampagne

„DON’T HIDE“ geht es auch

um die Unterstützung von LGBT*-

Jugendlichen durch Anlaufstellen in

Jugendzentren und Schulen. So sollte

es gemäß seiner Kampagne auch in

ländlichen Gegenden eigene Gruppen

geben sowie Besuche in Schulen, bei

denen die Schüler über verschiedene

Lebensformen informiert werden.

VIELSEITIGES FINALE IN KÖLN

Im Finale am 5.11. hatten die Kandidaten

viele verschiedene „Body&Brain Challenges“

zu absolvieren: Im Dorint Hotel Köln

am Heumarkt fanden tagsüber die Einzel-

Interviews vor der großen Jury aus zahlreichen

Vertretern der Community statt,

anschließend gab es ein Gruppeninterview

mit Fragen und Diskussion zu aktuellen gesellschaftspolitischen

Themen. Weiterhin

wurden die Finalisten in einem LGBT*-

Wissenstest auf die Probe gestellt und

auf ihre Englisch-Kenntnisse geprüft, die

für Auftritte vor internationalem Publikum

unter anderem bei der MR GAY WORLD

Wahl vom 5. bis 10.5.2017 in Madrid und

Maspalomas wichtig sind.

Für den „Body“ hatten die Kandidaten

eine Bootcamp Sports-Challenge outdoor

und indoor mit Personal Trainer Bennet

Barrera von Koeln-fit.de zu meistern.

Abends fand im „Golden Club“ des triple

a Köln die Final-Show „GO FOR GOLD!“

statt, moderiert von Star-Drag Kelly Heelton.

In der Show vor Publikum aus Fans

und Freunden mussten die Kandidaten neben

verschiedenen Walks noch ein letztes

Mal mit ihrer Kampagne und Antworten

auf Fragen zu gesellschaftspolitischen

Themen überzeugen. Show-Act war RTL-

Supertalent-Gewinnerin Marcella Rockefeller,

die auch in der Jury saß. Nachdem

der amtierende Mr Gay Germany Tony

Eberhardt die Schärpe an den strahlenden

Sieger übergeben hatte, wurde auf der

„Gym Party“ im gleichen Club noch kräftig

weitergefeiert. •am

Wir gratulieren dem Sieger Pascal

ganz herzlich!

Noch mehr freuen wird er sich bestimmt

über seine Preise:

• eine Außenkabine auf der

mCruise, der Gay Cruise von der

Community für die Community,

die Anfang September 2017

von Athen über Rhodos, Kreta,

Santorin und Mykonos die Ägäis

bereist

• eine Reise auf die Florida Keys/

Key West inkl. Flug nach Miami

mit KLM und Mietwagen von

ALAMO

• ein Aufenthalt im GayPasoChico

Resort auf Gran Canaria

• das Sieger-Shooting mit der

Trendmarke Schwarzrosagold


FILM

FOTOS: SONY MUSIC

Interview

FELICITY JONES

„Man muss schon ein bisschen Mumm

in den Knochen haben“

Ein sexy – und tougher – Weltstar ist

die 33-jährige Britin schon. Und ihre

Rolle in „Rogue One: A Star Wars Story“

wird ihre Bekanntheit sicherlich noch

vergrößern.

FELICITY, WAREN SIE SCHON EIN „STAR

WARS“-FAN, ALS DIE HAUPTROLLE IN

„ROGUE ONE: A STAR WARS STORY“ AUF

IHREM TISCH LANDETE?

Ich war als Kind ein ziemlicher Tomboy

und immer mit meinem großen Bruder,

meinen Cousins und anderen Jungs

draußen. Wenn wir nicht gerade Cricket

oder etwas Ähnliches gespielt haben,

liefen bei uns oft die alten „Star Wars“-

Filme auf Video, denn mein Bruder war

ein riesiger Fan. Das Erste, was sich mir

damals einbrannte – und was ich bis

heute mit diesem Klassiker verbinde –

war die unglaubliche Filmmusik.

TATSÄCHLICH?

Ja, noch heute fühle ich mich wieder, als

wäre ich sieben Jahre alt, wenn ich die

höre. Da ist bei mir Gänsehaut angesagt.

Aber natürlich hatten die Filme von

George Lucas auch noch viel mehr zu

bieten. Mir hat immer gefallen, wie echt

und authentisch die Figuren wirkten,

Science Fiction hin oder her. Alleine

wenn ich an die Liebesgeschichte von

Harrison Ford und Carrie Fisher denke.

Ich hoffe wirklich sehr, dass es uns mit

„Rogue One“ annähernd gelungen ist,

vergleichbar realistische Emotionen zu

transportieren.

HAT MAN DENN WEICHE KNIE, WENN

MAN SELBST IM ZENTRUM EINES „STAR

WARS“-FILMS STEHT?

Ich fand es ehrlich gesagt immer eher

aufregend als Furcht einflößend. Ich

war so was von bereit für diese Herausforderung.

Selten habe ich die Arbeit

an einem Film so sehr genossen wie

hier bei „Rogue One“. Nicht nur, weil ich

noch nie vorher die Hauptrolle in einem

derart großen, Action-lastigen Film

gespielt hatte wie diesem, sondern auch,

weil die ganze Dreh-Erfahrung einmalig

war. Wir haben in der endlosen jordanischen

Wüste ebenso gedreht wie auf

den Malediven, auf Booten umringt von

atemberaubenden Walhaien. Und selbst

wenn wir im Studio waren, musste ich

mich ständig selbst kneifen, denn auch

nach fünf Wochen hat man sich noch

nicht an den Anblick gewöhnt, in der

Mittagspause zwischen lauter Stormtroopern

zu sitzen, die gerade ihr Lunch

essen.

DIE GEHEIMHALTUNG UM „ROGUE

ONE: A STAR WARS STORY“ IST SO

STRENG, DASS ZUM ZEITPUNKT UNSERES

GESPRÄCHS WEDER SIE NOCH ICH DEN

FILM GESEHEN HABEN. WAS KÖNNEN SIE

UNS EIGENTLICH VERRATEN ÜBER DIE

VON IHNEN GESPIELTE HELDIN JYN?

Anders als etwa Luke Skywalker oder

letztes Jahr Rey und Finn in „Das Erwachen

der Macht“ weiß Jyn bereits ziemlich

genau, wer sie ist. Sie bringt schon

einiges an Lebenserfahrung mit und hat

eigentlich nicht das geringste Interesse

daran, zur Heldin zu werden. Auch sie

wächst dann natürlich über sich hinaus,

aber mehr als bei den anderen sind es

bloß die Umstände, die sie dazu zwingen.

Sie legt es kein bisschen darauf an.

JYN KÄMPFT ALS REBELLIN GEGEN DAS

IMPERIUM. WIE VIEL KÄMPFERIN STECKT

IN IHNEN SELBST?

Man muss schon ein bisschen Mumm

in den Knochen haben, wenn man sich

auf einen Dreh wie den zu „Rogue One“

einlässt. Sieben Monate, sechs Tage die

Woche, plus dazu noch ausgiebigstes

Training – da war von mir echt Hardcore-Kondition

gefordert. Aber insgesamt

ist mir Jyn als Kämpferin definitiv

überlegen. Und nicht nur mir, sondern

den meisten Frauen, denen man im Kino

sonst begegnet. Mir sind Rollen wie

diese jedenfalls bislang kaum untergekommen.


KÜRZLICH WAREN SIE AUCH SCHON

IN „INFERNO“ MIT TOM HANKS ZU

SEHEN, DEMNÄCHST FOLGT DIE

BESTSELLER-VERFILMUNG „SIEBEN

MINUTEN NACH MITTERNACHT“.

GEBEN SIE AKTUELL BEWUSST

GROSSEN HOLLYWOOD-PRODUK-

TIONEN DEN VORZUG VOR KLEI-

NEN BRITISCHEN FILMEN?

Da steckt ehrlich gesagt kein

Kalkül hinter. Ich habe auch schon

früher in Blockbustern mitgespielt,

etwa in „The Amazing Spider-Man

2“. Aber ich verfolge in meiner

Karriere keinen Masterplan oder

so, sondern gehe einfach Schritt

für Schritt und entscheide mich

einfach immer für die Angebote,

die mich am meisten interessieren.

Da bin ich auch gar kein Snob.

Hollywood-Mainstream reizt mich

genauso wie kleine Kostümdramen

oder Theaterinszenierungen. Der

ZU WERDEN?

Ja, irgendwann schon. Aber bislang

hält sich das alles noch in Grenzen.

Mal sehen, ob und wie sich das jetzt

vielleicht ändern wird. Insgesamt

habe ich auch gar nichts dagegen,

angesprochen zu werden. Das Einzige,

was mich manchmal stört, sind

Leute, die Selfies machen wollen.

Irgendwie bin ich da altmodisch und

finde ein Autogramm viel schöner

und glamouröser als einen solchen

Schnappschuss.

„EIN FILM, DER UNTER

DIE HAUT GEHT“

COLLIDER

„EINE GLANZLEISTUNG

VON TOM FORD“

THE INDEPENDENT

„EINE EXPLOSIVE

GESCHICHTE VON LIEBE,

GEWALT UND RACHE“

VARIETY

„NICHT WENIGER ALS

ÜBERWÄLTIGEND“

THE WRAP

AMY

ADAMS

JAKE

GYLLENHAAL

MICHAEL

SHANNON

AARON

TAYLOR-JOHNSON

DREHBUCH TOM FORD

REGIE TOM FORD

Unterschied zwischen einem Film

wie „Rogue One“ und „Die Entdeckung

der Unendlichkeit“ ist

sowieso gar nicht so groß. Klar, für

Letzteren hatte ich kein Stunttraining,

aber in beiden Fällen stand

für mich die spannende Geschichte

im Vordergrund.

FÜR LETZTEREN BEKAMEN SIE IHRE

ERSTE OSCAR-NOMINIERUNG. WIE

SEHR HAT SICH IHR LEBEN DA-

DURCH VERÄNDERT?

Nicht grundlegend, ehrlich gesagt.

Ich merke bis heute, wie sehr der

Film viele Menschen berührt hat,

was mir noch immer eine große

Freude ist. Und sicherlich habe ich

dem Film auch die eine oder andere

meiner neuen Rollen zu verdanken,

weil eben noch ein paar mehr

Menschen in der Filmbranche auf

mich aufmerksam geworden sind.

GEWÖHNT MAN SICH DARAN,

IN DER ÖFFENTLICHKEIT ERKANNT

IHRE KARRIERE BEGANNEN SIE

SCHON ALS JUGENDLICHE MIT SE-

RIEN WIE „EINE LAUSIGE HEXE“. ABER

IRGENDWANN HATTEN SIE DIE NASE

VOLL VON DER SCHAUSPIELEREI,

ODER?

Ich habe einige Jahre in verschiedenen

Serien mitgespielt und stand

auch als Jugendliche für allerlei Werbespots

vor der Kamera. Aber irgendwie

brannte ich nicht dafür und wollte

nach meinem Schulabschluss neue

Wege einschlagen. Doch während

meines Studiums holte mich die Lust

an der Schauspielerei wieder ein.

UND WANN MERKTEN SIE, DASS DER

JOB DOCH DAS RICHTIGE FÜR SIE

IST?

Ich sprach damals für eine Inszenierung

von „Romeo und Julia“ vor,

bestens und ausgiebig vorbereitet.

Doch dann bekam ich die Rolle nicht.

Ich war am Boden zerstört und heulte

stundenlang, obwohl ich eigentlich

gerade mit einer Freundin auf dem

Weg in den Silvesterurlaub war.

Durch diese Erfahrung merkte ich,

wie viel mir tatsächlich an diesem

Job lag. Damals muss ich so ungefähr

22 Jahre alt gewesen sein – und

entschied, alles auf diese Karte zu

setzen.

•Interview: Jonathan Fink

AB 22. DEZEMBER

IM KINO


FILM

Kino

VON VERMÖGEN, UNVERMÖGEN

UND KARTOFFELSALAT

In seinem Film „Florence Foster Jenkins“ erzählt Regisseur

Stephen Frears eine unglaubliche, aber wahre Geschichte

und trifft das Publikum damit mitten ins Herz.

Der Film läuft bereits 25 Minuten, als Meryl Streep zum ersten

Mal singt. Zu Beginn des Films erfahren wir nämlich zunächst,

was für eine wundervolle Person Florence Foster Jenkins war:

Millionenerbin, Kunstmäzenin, Musikliebhaberin und Kartoffelsalat-Enthusiastin.

Und das war der Treppenwitz ihres Lebens:

Sie, die ihr Leben lang alles dafür tat, den Menschen die

Musik näherzubringen, war tragischerweise selbst ein totaler

stimmlicher Blindgänger. Das hielt sie allerdings nicht davon ab,

Konzerte vor vollen Sälen zu geben, darunter auch eins in der

legendären Carnegie Hall.

Das Schöne an Stephen Frears’ („Gefährliche Liebschaften“,

„Die Queen“) Film ist, dass er Florence mit viel Liebe und

Respekt und nicht als Witzfigur darstellt, und dies tut Meryl

Streep ebenso. Dadurch schafft es der Streifen, statt purer

Komik – und es gibt einige zum Brüllen komische Szenen im

Film – auch Herzenswärme und ein wunderbares Feel-Good-

Erlebnis abzuliefern,

wozu auch die großartigen

Co-Stars Hugh

Grant und Simon

Helberg („The Big

Bang Theory“) in nicht

unerheblichem Maße

beitragen. Und das

haben Florence Foster

Jenkins und Meryl

Streep gemeinsam:

Man muss sie einfach

lieben. •am

Kino

QUEERFILMNACHT:

DEPARTURE

Die Queerfilmnacht im Dezember beschäftigt sich mit

der besonderen Sehnsucht von Menschen, die nebeneinander

leben und sich doch in größter Isolation

befinden, weil sie Angst vor den Folgen ihrer Sehnsucht

haben.

Spätsommer in Südfrankreich. Der 15-jährige Elliot

(Shootingstar Alex Lawther, „The Imitation Game“, „Black

Mirror“) und seine Mutter bereiten den Verkauf ihres

Ferienhauses vor. Während die Mutter mit dem Ende ihrer

Ehe ringt, schreibt der frühreife Elliot seine Gedanken in

Notizbüchern nieder, liest Proust und streift durch die Wälder.

Als er den hübschen Einheimischen Clément (Phénix

Brossard) beim Baden im See entdeckt und über Sprachbarrieren

hinweg eine Freundschaft mit ihm beginnt, weckt

das nicht nur Elliots Begehren.

In seinem Regiedebüt „Departure“ erzählt Andrew Steggall

von Liebe und Verlust, dem Ende einer Kindheit, von Abschied

und Sehnsucht. Dieser Coming-of-Age-Film hat das

Potenzial, ein Klassiker des queeren Kinos zu werden. •am

Die genauen Orts- und Zeitangaben für die einzelnen

Städte findest du hier: www.queerfilmnacht.de

FOTOS: CONSTANTIN FILM VERLEIH GMBH FOTOS: SALZGEBER.DE


FILM

FOTOS: TOBIS FILM

CD | DIGITAL

JETZT ERHÄLTLICH!

PINK MARTINI

Kino

EIN NEUANFANG FÜR ALLE

Ray ist 16 und transgender. Der Start seiner Hormontherapie

stellt drei Generationen in „Alle Farben des

Lebens“ vor existenzielle Entscheidungen.

Eigentlich scheint alles schon klar. Der 16-jährige Ray (Elle

Fanning, „Maleficent“) wurde als Ramona geboren, lebt

aber schon seit Jahren als Junge und möchte nun mit einer

Hormontherapie und dem Wechsel auf eine neue Schule den

Start in sein neues Leben vollziehen. Weil für die Hormontherapie

aber eine Unterschrift beider Elternteile notwendig ist,

muss sich auch Rays Mutter Maggie (Naomi Watts, „Birdman“)

der neuen Realität stellen, denn der letzte Kontakt zu

ihrem Ex (Tate Donovan, „Damages“) ist schon Jahrzehnte

her. Und sogar Großmutter Dolly (Susan Sarandon, „Thelma

& Louise“), die mit ihrer Lebensgefährtin im gleichen Haus

lebt, hat Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass sie von nun an

endgültig einen Enkelsohn haben soll.

Das „kleine“ Orchester ist zurück!

Das neue Studio-Album von Pink Martini „Je Dis Oui!“

„Ich will

raus!“

JE DIS OUI! TOUR - Ab April 2017.

„Alle Farben des Lebens“

bringt Ausnahmeschauspielerinnen

aus drei Generationen

zusammen auf die Leinwand.

Alle drei schaffen

es, durch nuanciertes

und gefühlvolles Spiel

die ganze Komplexität zwischenmenschlichen Daseins

darzustellen und dem Film bei allem Drama stets auch eine

angenehme Dosis Humor mitzugeben. Auch wenn man in

der Rolle des Ray vielleicht lieber einen Transgender-Schauspieler

gesehen hätte, wirkt der Film durchweg authentisch.

Sehenswert! •am

ALLEFARBEN

DESLEBENS

www.AlleFarbenDesLebens.de

AB 8. DEZEMBER IM KINO


MUSIK

LP

„... und ich fragte meine

Freundin ...“


MUSIK

Eigentlich ist alles ganz einfach: „Ich fühle mich ewig jugendlich. Und ich folge meinen Gefühlen.

In jedem Moment“, sagt Laura Pergolizzi aka LP und lacht. Sie lacht überhaupt sehr viel. Laura

lebt irgendwo zwischen natürlicher Coolness und Rock Swagger, sie flechtet Schimpfwörter mit

geradezu meisterlicher Leichtigkeit in ihre Sätze ein, und dazwischen gibt es immer ein lässiges

„... you know what I mean, man?“. Manchmal erinnert sie einen fast an eine Performance von Al

Pacino oder Joe Pesci – sie lebt ihre italienischen Wurzeln. Dabei sieht sie aus, als wäre sie eine

der Darstellerinnen gewesen, die Bob Dylan in „I’m Not There“ gespielt haben.

Laura fühlt sich offensichtlich wohl in ihrer

Haut – und mit ihrem neuen Album „Lost

On You“, das trotz einer angenehmen

Schwere auch in den ruhigen Stücken

frisch, dynamisch und aufregend klingt.

Ewig jugendlich eben. Aber selbst Laura

muss überlegen, warum genau das so ist.

„Es könnte daran liegen, dass ich in einer

neuen Beziehung bin“, lächelt sie dann.

Obwohl sie in den Liedern vor allem die

alte aufgearbeitet hat, spürt man ihr neues

Leben – vor allem in der Pop-Hymne „Up

Against Me“. „Weißt du, was cool an dem

Lied ist? Ich lag eines Nachts wach und

da kam dieser Titel und ich fragte meine

Freundin, wie sie ,Up Against Me‘ fände.

Sie sagte einfach: ,Schön, Liebling ...‘“ Ein

kleiner Moment in einer neuen Liebe.

Erstaunlich allerdings ist, wie plötzlich

entschieden wurde, „Lost On You“

überhaupt zu veröffentlichen. Es passierte

alles sehr schnell, geradezu überstürzt.

„Ich habe in meiner Karriere zu oft das

Momentum verloren“, erklärt sie. „Und ich

habe eine Menge Material. Also warum

nicht?“ Ohne Frage ist das Momentum

gerade auf ihrer Seite. Die Single „Lost

On You“ hat sich in den letzten Monaten

in Europa verselbstständigt. Es begann in

Griechenland, wo sie die Spitzenposition

im Radio für ganze 22 Wochen hielt. Dann

kam Italien. Dann Israel, Polen … bis das

Lied in 17 verschiedenen Ländern auf dem

Spitzenplatz der iTunes-Charts stand und

Platz vier der meistgesuchten Songs auf

Shazam belegte – weltweit. Wieder kann

sie nur lachen: „Ich bin ja nun schon eine

Weile dabei und weiß, wie viel Handwerk

und Glück es braucht, damit so etwas

passiert.“

„Eine Weile“ ist dabei ein schöne Untertreibung:

LP ist seit über 15 Jahren im

Musikgeschäft, und sie in hat in dieser Zeit

mehrere, ganz unterschiedliche Anläufe

genommen. Es war ein Zickzackkurs. „Ich

habe einiges hinter mir – ein Künstler zu

sein ist hart. Selbst wenn du auf Anhieb

Erfolg hast, hast du dich auf eine schwierige

Reise eingelassen.“ Es ist eine Frage

der Einstellung. „Wenn du anfängst,

denkst du, der Durchbruch ist nur einen

Schritt entfernt. Der nächste Gig, in der

nächsten Woche, jedes Meeting, jeder

Song könnte es bringen. Dein Gehirn muss

so drauf sein, sonst würdest du nie dabei

bleiben. Wenn eine Fee zu mir gekommen

wäre und gesagt hätte: ,Ey, es wird zehn

Jahre dauern!‘“, schüttelt sie den Kopf,

„dann hätte ich vielleicht gesagt: ,Ach,

scheiß drauf!‘ – Ein junger Künstler muss

überleben, und dass schafft er, indem er

immer an den Durchbruch glaubt.“ Das

Wichtigste ist, weiter Lieder zu produzieren,

selbst wenn man denkt, man hat gerade

zehn Hits nacheinander geschrieben.

„Denn selbst wenn du recht hast – du

brauchst die nächsten zehn!“

Allerdings war Laura zwischenzeitlich

vor allem damit beschäftigt, für andere

Musiker Songs zu schreiben. „Es ist nicht

so glamourös, wie selber ein Künstler zu

sein, aber es macht definitiv Spaß!“ Doch

es ist auch mehr eine reguläre Arbeit. „Du

kannst nicht sagen, dass du gerade nicht

inspiriert bist – ganz der weinerliche, jammernde

Kreative. Als Songwriter musst du

es einfach machen. Es gab Tage, an denen

ich nicht ein einziges Wort im Kopf hatte,

aber ich musste es trotzdem finden.“ Dafür

waren die Ergebnisse beeindruckend

– so schrieb sie Hits unter anderem für

Christina Aguilera und Rita Ora. Doch vor

allem war es „Cheers (Drink to That)“ von

Rihanna, das Laura hinter den Kulissen etablierte.

„Aber hast du eine Idee davon, wie

viele Lieder es bis dahin gebraucht hat?“,

lacht sie. „Ich war ja nicht mal ansatzweise

ein Urban Music Songwriter. Und weißt

du, wie viele Lieder für sie geschrieben

werden? Eine unglaublich hohe Anzahl.

Das war wie ein Lottogewinn.“

Logischerweise dachte sie eine Zeit lang:

„Ich bin Songwriterin. Fertig.“ Aber dann

gab es eben doch Lieder, die von niemand

anderem als ihr selbst gesungen werden

konnten. „Es ist nicht der Ruf der Bühne,

es ist mehr der Ruf, meinen eigenen

Scheiß zu machen. Meine eigenen

Gedanken in meinen eigenen Melodien.“

Und obwohl sie mit dieser Einstellung

alles alleine hätte machen können, ging

sie einen anderen Weg. „Ich liebe es zu

kooperieren! Das ist mein Leben. Meine

Familie brach auseinander, als ich jung war,

deshalb suche ich nach ihr in der Musik.“

Sie schreibt einen Song zwar zunächst

ganz allein, „aber dann spiele ich ihn jemandem

vor. Ich brauche diese Rückmeldungen,

diese Bestätigung.“ Anderseits

gilt auch: „I run the Show! Es sind 95 Prozent

meine Gedanken ... aber ich mache

Dinge musikmäßig gerne komplizierter, als

sie sein müssen.“

Auch karrieremäßig war es immer

kompliziert. Wenn sie in ihrem Leben ein

Problem hatte und hat, dann, dass man

kein Label für sie fand, keine Marke, keine

Schublade. „Aber ich denke, jetzt habe ich

eine – genau diese besondere Vielfältigkeit“,

und schon wieder muss sie lachen.

„Wenn Leute mich fragen: ,Was ist dein

Sound?‘, dann käme ich mir wie ein totales

Arschloch vor, wenn ich sagen würde: ,Oh,

man kann mich nicht klassifizieren! Mein

Sound ist zu groß!‘“ Aber es war und ist

eben nicht nur Folk oder Rock oder Pop.

Selbst wenn es am einfachsten wäre, sie

in die letzte Kategorie zu stecken.

„Ich mache einfach, was auch immer aus

meinem Kopf rauskommt, ich habe keine

klaren Vorlieben für ein Genre. Ich liebe

so viele verschiedene Arten von Musik“,

und auf einmal ist diese Laura Pergolizzi

wirklich ernst und sehr ruhig: „Wirklich:

lieben.“ Ganz einfach.

•Interview: Christian K. L. Fischer


MUSIK

FOTO: OLIVER SOMMER

FÜR DICH NOCHMAL: VANESSA

Wenn man ein Synonym für die musikalische

Superlative braucht, könnte man

Vanessa Mai nennen, denn die räumt

in den Charts ab – und präsentiert nun

die Neuauflage ihres Hit-Albums „Für

Dich“.

Für ihr Album „FÜR DICH NOCHMAL“

hatte sie sich im Studio mit einem Mann

zusammengetan, der aus demselben

Holz geschnitzt ist: Dieter Bohlen. „Ich

habe Dieter vor der Kamera in vielen

DSDS-Sendungen erlebt und ich habe

ihn weit abseits vom TV-Studio bei

unseren Musiksessions für mein neues

Album gesehen“, sagt Vanessa Mai.

„Dort wie da ist er besessen vom Detail,

ein harter Kritiker, aber auch ein visionärer

Produzent und einer, der immer

Erfolg sucht.“

Aus Liedern der eher einfachen Strickart

wurden Songs, die ins Ohr gehen, aber

auch beim Elektro-Pop Anleihen nehmen

oder den Synthesizer zu seinem Recht

kommen lassen. Da sind Hochkaräter

wie die erste Single-Auskoppelung „Ich

sterb für dich“ mit 80er- Jahre-Flair,

treibendem Rhythmus und absoluter

Radio-Tauglichkeit. Aber nicht nur der

Rhythmus ist die Sache von Vanessa

Mai: Mit ihrer besonderen Stimme und

oft nur vom Piano unterstützt – wie bei

„Herz an Herz“ – lässt sie die Romantik

zu Wort und Melodie kommen, brilliert in

Balladen wie „Ohne Dich“ oder schildert

in „Du und ich“ die Liebe vom Schulhof

bis weit ins Erwachsenenalter: „Nach all

den Jahren echt abgefahren, lieg ich in

deinem Arm.“ Storys, genial produziert

von Dieter Bohlen, die das Leben schreiben

und in der Interpretation von Vanessa

Mai zu Chroniken des Alltags werden.

Sie scheut sich nicht, über Trennung,

Freundschaft und Tod zu singen („Kanns

nicht glauben“) und interpretiert den

Yvonne Catterfeld – Nummer-1-Hit „Für

Dich“ von 2003 ganz neu. Gut gemacht!

www.vanessa-mai.de

DVD-BOX

ENDLICH GENUG?

„Just Can’t Get Enough“ vom 1981er-Debüt „Speak & Spell“ eröffnet die Ende November

erschienene neue Werksammlung von Depeche Mode. Und um die obige

Frage gleich vorweg zu beantworten: fast!

Drei DVDs mit 55 Videos, vier alternative Versionen und happige zwei Stunden Audio-

Kommentare mit der aktuellen Bandbesetzung sind das nackte Zahlenwerk zu „Depeche

Mode – Video Singles Collection“. Die Aufmachung mit regenbogenfarbenem Booklet

im tiefschwarzem Hochglanz-Pappschuber mit typischer DM-Symbolik macht Lust,

sich mal wieder auf 35 Jahre Zeitreise durch musikalische wie auch visuelle Meisterwerke

der Popkultur zu begeben. Der König in „Enjoy the Silence“, die drogengezeichneten

Albtraumwelten von „In Your Room“ oder „Barrel of a Gun“ oder die Anfänge in eher

fragwürdiger 1980er-Ästhetik sowie das eine oder andere uninspiriertere Spätwerk: Die

Box bietet erstmalig die gesamte kreative Spanne der verschiedenen Regisseure, allen

voran Anton Corbijn, die Depeche Mode zu dem machten, was sie heute sind. Einziger

Wermutstropfen: Wenn schon aufwendig remastert, warum dann nicht in HD und auf

Blu-Ray? •ck www.depechemode.com


MUSIK

FOTO: SONY MUSIC

Interview

OLLY MURS

Tinder ist nichts für ihn

Wer kennt das nicht? Am Morgen liegt

der Lebensabschnittsmensch noch

friedlich schnarchend neben einem,

und am Abend ist er weg. Olly Murs

ereilte dieses verbreitete Schicksal vor

ziemlich exakt einem Jahr mit seiner

damaligen Freundin Francesca. Auf

dem fünften Album „24

Hrs“, das wie üblich gespickt

ist mit abwechslungsreichem,

melodisch-hittauglichem

Pop

(am stärksten: „Years

and Years“) verarbeitet

der fleißige englische

Popsänger Olly Murs

(32) seine gescheiterte

Beziehung. Spaß macht

die Platte trotzdem.

OLLY, WAS HAT ES FÜR VORTEILE, NACH

DREI JAHREN PLÖTZLICH WIEDER SIN-

GLE ZU SEIN?

Na ja, ich kann wieder rein das machen,

was ich will. Auch im Bett. (lacht) Das

reine Vergnügen meiner faulen Sonntage

sieht so aus, dass ich ausschlafe,

vielleicht einen Film oder auch die

Premier League gucke, während ich so

daliege und ein bisschen, aber nicht zu

viel Licht in mein Schlafzimmer scheint.

Ich lebe in Essex auf dem Land, dort ist

es wunderbar ruhig.

UND WIE HAST DU DEN SAMSTAGA-

BEND ZUVOR VERBRACHT?

Da war ich draußen unterwegs. Spaß

haben, Alkohol trinken, all diese Sachen

machen, die mir mit 32 noch genauso

viel Vergnügen bereiten wie mit 22.

WIRST DU IM NACHTLEBEN ANDERS AN-

GESPROCHEN, SEIT DIE LEUTE WISSEN,

DASS DU WIEDER ZU HABEN BIST?

Das Blöde ist: Wenn du eine Freundin

hast, sind die Mädchen irgendwie automatisch

interessierter

an dir. Keine Ahnung

warum, wahrscheinlich

ist es dieses „Ich will jetzt

das, was ich nicht kriegen

kann“-Phänomen,

das viele anmacht.

SCHON MAL TINDER

PROBIERT?

Ist nicht mein Fall. Ich

gehe manchmal auf

Dates, manche sind witzig, andere doof.

Hin und wieder triffst du echt auch

unangenehme Mädchen. Ich mache mir

keinen Druck, wird schon.

IN „GROW UP“ SINGST DU DARÜBER,

DASS DIE TRENNUNG VON HEUTE AUF

MORGEN GESCHAH. WAR DAS WIRK-

LICH SO?

Im Grunde schon. Sie war tatsächlich

auf einmal nicht mehr da, und ich wusste

auch, sie kommt nicht wieder. Da gab

es keinen Zweifel. Allerdings hat sich

die Trennung über eine gewisse Zeit

aufgebaut. Das Unbehagen steigerte

sich langsam und wurde immer unangenehmer

zwischen uns, sodass wir es

schlussendlich beide wollten.

DU BESCHRIEBST DICH ALS ZIEMLICH

UNREIFEN KINDSKOPF. WAR DAS TEIL

DES PROBLEMS?

Weiß nicht, sie hatte sich ja in den

Kindskopf verliebt. Aber: Ab einem gewissen

Alter musst du aufpassen, dass

sich nicht alles in deinem Leben um dich

selbst dreht. Sonst bist du irgendwann

ein doofer Loser.

„FLAWS“, EINE HÜBSCHE BALLADE, BE-

SCHREIBT EURE JEWEILIGEN UNZULÄNG-

LICHKEITEN.

Ach, wir waren beide nicht perfekt. Ich

habe häufig Streit angefangen und mich

oft nicht genug um sie gekümmert. Aber

auch meine Ex hatte ihre Fehler.

WAR DIE ARBEIT AN „24 HRS“ EINE

THERAPEUTISCHE?

Durchaus. Die meisten Songs entstanden

Anfang des Jahres, da war die

Wunde noch frisch und nässte. Meine

Gemütslage schwankte ständig zwischen

„Du fiese Schlampe, ich bin froh,

dass ich wieder alleine bin“ und „So mies

war sie nicht, ich bin der größere Arsch

gewesen“. Es war auch ein Genuss, um

Studio zu sitzen und Gemeinheiten über

meine Ex-Freundin zu schreiben.

HAST DU FRANCESCA DAS ALBUM

VORGESPIELT?

Ja. So fair wollte ich sein. Sie soll wissen,

was auf sie zukommt. Manche Songs

mochte sie, manche Lieder mochte sie

nicht. Aber ihre Meinung wird mir immer

egaler.

•Interview: Steffen Rüth


MUSIK

Blu-Ray

PRINCE IM FILM

Ohne Zweifel ist Prince dank seiner Musik und seines die

Geschlechtergrenzen verwischenden Auftretens einer der

stilprägendsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Er versuchte

sich aber auch am Film, wie diese Blu-Ray-Box beweist.

Prince war neben George Michael

und Michael Jackson DIE männliche

Musiksensation der 1980er.

Glitzernder als die eben erwähnten

Kollegen, Make-up liebend und

gerne in Violett und Gold gewandet.

Auch das Haar glänzte immer

wie eine Discokugel. Dank funkiger

Hits wie „Little Red Corvette“,

„When Doves Cry“ und „Kiss“

hatte er weltweit Erfolg. Mit

„Diamonds and Pearls“, „7“ und

„The Most Beautiful Girl in the World“ schaffte er aber auch bis

in die 1990er Top-Platzierungen – zuweilen unter Namen wie

„Symbol“,Grund war ein Streit mit seiner Plattenfirma. Die jetzt

erscheinende Blu-Ray-Box „Prince Movie Collection“ vereint

seinen Klassiker „Purple Rain“ und die (weniger erfolgreichen)

Filme „Under the Cherry Moon“ und „Graffiti Bridge“, zudem

bekommt man noch Musikvideos, MTV-Ausschnitte und Doku-

Aufnahmen. Eine runde, eine schöne Sache. Die Fans werden

und können sich freuen. •rä

Der Sound der Hauptstadt

vol:15

als 2 CD, 4fach Vinyl und

Download.

DIE WOHL BESTE A-CAPPELLA-BAND

DER WELT

Die Karriere des US-Quintetts

begann 2011, als Mitch Grassi

(Countertenor), Scott Hoying

(Bariton), Avriel Kaplan (Bass),

Kirstie Maldonado (Mezzosopran)

und Kevin „K.O.“ James

Olusola (Beatboxing) die 3.

Staffel der NBC-Show „The

Sing-Off” für sich entschieden.

Seither sorgte die Band

mit seinen atemberaubenden

Bearbeitungen großer Popklassiker und fantastischer Eigenkompositionen

weltweit für Aufsehen. Jetzt kommt ihr neues Weihnachtsalbum:

„A Pentatonix Christmas“. Unsere Anspieltipps

sind „Hallelujah“ und „God Rest Ye Merry Gentlemen“.

@about_berlin

facebook.com/aboutberlin

GRANADA

Macht Spaß! Am 11.11.

erschien das selbst betitelte

Debütalbum der österreichischen

Band Granada. Mit

jeder Menge Wortwitz besingt

die Band auf Österreichisch

den Wunsch, in die Südsee

zu reisen, dass ihnen Palmen

am Balkon lieber sind als eine

Reise nach Italien, dass aber

im Grunde alles, wie die Österreicher

so gerne sagen, „Eh o. k.“ ist. Dabei grantelt die Band

mit einer guten Dosis Humor, ohne jemals platt oder langweilig

zu werden. Diese Burschen können was!


MUSIK

Interview

ALICIA

KEYS

„Ich war zu nett“

FOTO: PAOLA KUDACKI

Auf „Blended Family (What You Do For

Love)“, der unprätentiös groovigen

neuen Single, singt Alicia Keys über ihre

Familie – Ehemann Swizz Beats, die

beiden gemeinsamen Söhne Egypt (6)

und Genesis (fast 2) sowie die Söhne ihres

Mannes aus einer früheren Beziehung.

Auch im Gespräch zu ihrem neuen Album

„Here“ im Berliner Soho House nimmt der

35-jährige Weltstar immer

wieder Bezug auf die

Liebsten, weitere Themen

sind die von Keys gestartete

Kampagne „#nomakeup“

und ihre Macken.

ALICIA, IN DEINEM LIED „IN

COMMON“ SINGST DU: „IF

YOU CAN LOVE SOMEONE

LIKE ME, YOU MUST BE

MESSED UP TOO“. WILLST

DU DAMIT SAGEN, DASS WIR ALLE EIN

BISSCHEN VERRÜCKT SIND?

Exakt. Wir alle laufen irgendwie halb fertig

und mängelbehaftet durch die Gegend und

versuchen permanent, uns zu verbessern,

uns zu optimieren, uns zu besseren Wesen

zu machen als jenen, die wir gerade sind.

Ich finde, damit muss Schluss sein. Menschen

sind keine Computerprogramme,

die irgendwann fehlerfrei laufen, wenn

nur lange genug an ihnen herumgebastelt

wurde.

AUF DEN NEUEN PRESSEFOTOS UND

VIDEOS PRÄSENTIERST DU DICH PLÖTZ-

LICH FAST KOMPLETT UNGESCHMINKT.

AUCH JETZT ZUM INTERVIEW TRÄGST DU

NUR WENIG MAKE-UP. WIE HAT SICH DAS

ANGEFÜHLT, OHNE MAKE-UP FOTOS ZU

MACHEN?

Erst war das ungewohnt und auch ein

bisschen seltsam. Aber ich habe mich

schnell daran gewöhnt und war richtig bei

der Sache. Du fühlst dich so roh und so

offen und so unverstellt. Make-up ist wie

eine Rüstung, die dir vorgaukelt, stark und

unverwundbar zu sein. Dabei ist es doch

viel befreiender, auch mal schwach sein zu

dürfen.

WAS SIND DEINE MACKEN?

Ich war zu nett. Ach Mann,

ständig war ich damit beschäftigt,

nicht anzuecken,

auch bloß niemanden zu

beleidigen oder zu enttäuschen.

Ich wollte es allen

recht machen. Mit der Zeit

reibt dich das auf. Es ist

nicht immer alles okay und

toll und super. Das muss

man auch mal sagen dürfen.

GIBT ES KLEINE TRICKS, MIT DENEN DU

DICH GLÜCKLICH MACHST?

Ich schaffe mir kleine Inseln, auf denen ich

ganz allein bin und mich nur mit mir selbst

beschäftige. Ich versuche, jeden Tag zu

meditieren. Ganz früh morgens, wenn die

Kinder und mein Mann noch schlafen. Zum

Meditieren brauche ich die totale Stille um

mich herum.

HAT DEIN ALBUM „HERE“ SO ETWAS WIE

EINEN ROTEN FADEN?

Das ganze Album ist mein Liebesbrief

an New York. Ich bin dort geboren und

habe mein ganzes Leben in dieser Stadt

verbracht. Die ganze Platte ist tief in New

York verwurzelt und ist so kraftvoll wie die

Stadt selbst.

DU BIST SEIT BALD ZEHN JAHREN MIT

DEINEM MANN, DEM PRODUZENTEN

SWIZZ BEATZ, ZUSAMMEN. WIE SORGT

IHR DAFÜR, DASS DIE LIEBE STARK BLEIBT?

Witzig, wir haben gerade erst gestern

Abend am Telefon lange über dieses Thema

gesprochen. Ich glaube, auch in einer

Beziehung musst du immer du selbst

bleiben. Anders hält es nicht. Man muss

nicht alle Interessen und Vorlieben teilen

in einer Partnerschaft, und man sollte

sich unbedingt auch gegenseitig genug

Freiraum lassen. Cool finde ich, wenn

der Partner einen nach langer Zeit noch

überraschen kann.

„HOLY WAR“ IST NICHT NUR EIN DRA-

MATISCHER, SONDERN AUCH EIN SEHR

POLITISCHER SONG. DU SAGST IM TEXT,

WIR MÜSSTEN UNS ENTSCHEIDEN, OB

WIR NUN MAUERN BAUEN ODER NIEDER-

REISSEN WOLLEN, OB WIR UNS SELBST

EINSCHLIESSEN ODER RAUSGEHEN

WOLLEN, UND LÄSST KEINEN ZWEIFEL

DARAN, WELCHE ANTWORTEN FÜR DICH

DIE RICHTIGEN SIND.

Ja, und um Sex geht es auch noch. (lacht)

Das Lied entstand recht schnell, man

muss sich ja nur kurz umschauen oder die

Zeitung eines x-beliebigen Tages lesen.

Wir sind so viel Hass, so viel Diskriminierung,

so viel Ungerechtigkeit ausgesetzt,

also das macht einen ja ganz fertig. Aber

wir dürfen uns nicht verstecken, wir

müssen laut sein und Fairness einfordern.

Keine Religion, keine Sexualität, kein

Mensch ist besser als der andere. Eigentlich

sollte man das ja niemandem mehr

erklären müssen.

•Interview: Steffen Rüth


MUSIK

EIN KLUBBIGES

ADIEU

Das „space IBIZA“ wurde am

2. Oktober geschlossen. Aber

nicht, weil es nicht mehr gut

lief.

Ambient

JEAN-MICHEL JARRES

SAUERSTOFF

FOTO: LOUIS HALLONET

Pepe Roselló, der Betreiber,

fühlte sich nach 27 Jahren

einfach zu alt, einen Klub zu

betreiben. Er hatte schon vor

dem „space IBIZA“ Erfolg im

Nachtleben: 1963 startete er

mit dem „Playboy Club“ in San

Antonio. Wir müssen nun aber

nicht nur traurig sein, denn es

gibt eine dicke 3CD-Box zum

Abschied: „space IBIZA 1989

2016“. Hier mischen sich

gleich drei DJ- und Produzenten-Legenden

durch eine

superbe Auswahl housiger,

discoider und grooviger Tracks,

namentlich Giorgio Moroder,

Mark Brown und Erick Morillo.

Die Box ist wahrlich eine sehr

gute Werkschau, ein stampfender

Abschied –unter anderem

mit den Hits von Moloko,

Cerrone, Daft Punk, Sia und

Eric Prydz. •rä

Als 1976 die ganze Welt im Discobeat

groovte, veröffentlichte ein musikliebender

Franzose den sphärischen Gegenentwurf:

„Oxygène“. Im Dezember kommt Teil drei.

„Das erste ‚Oxygène‘-Album war damals so

speziell, weil es auf Minimalismus fußte. Es gab

darauf fast keine Drums. Ich wollte diese Herangehensweise

beibehalten und den Groove vor

allem mit Sequenzen und den Melodiestrukturen

schaffen“, verrät Jarre über das Werk. Und jetzt

kommt teil drei! „Jubiläen bedeuten mir eigentlich

nicht viel. Aber als ich vor zwei Jahren ‚Electronica‘

aufnahm, arbeitete ich an einem Stück,

aus dem ‚Oxygène Part 19‘ wurde. Ich dachte

darüber nach, wie ‚Oxygène‘ klänge, wenn ich

die Musik heute komponieren würde. Letztlich

wurde das 40. Jubiläum des ersten Albums zu

meiner Deadline. Ich spornte mich selbst an und

gab mir sechs Wochen für die Aufnahmen, wie

schon beim ersten ‚Oxygène‘-Album“, erinnert er

sich. „Ich wollte vermeiden, zu viele Gedanken

daran zu verschwenden, ob meine Idee richtig

war. Und ich

wollte alles aus

einem Guss

entstehen

lassen. Es ging

nicht darum,

das erste Album zu kopieren. Vielmehr war für

mich wichtig, meinem Leitsatz treu zu bleiben

und den Zuhörer auf eine Reise zu locken, von

Anfang bis Ende – mit unterschiedlichen Kapiteln,

die miteinander verbunden sind.“

Wer sich für elektronische Musik interessiert,

der kommt an diesem Standardwerk und seinem

dritten Teil nicht vorbei. Ein Muss für Sammler.

•rä

„Oxygène 3“ wird auf CD, Vinyl und als

„Oxygène Trilogy“-Box-Set zu haben sein.

In der Box finden sich alle drei „Oxygène“-

Alben auf CD und Vinyl. Zusätzlich beinhaltet

sie ein großformatiges, aufwendig gestaltetes

Buch mit seltenen Fotos und Notizen

zur „Oxygène“-Geschichte.

DAS NEUE WEIHNACHTS-ALBUM

DER ACAPELLA-SENSATION

Inklusive dem Youtube- und Charthit

HALLELUJAH

JETZT

ÜBERALL


MUSIK

FOTO: CASABLANCA RECORDS

Werkschau

WICHTIG FÜR

SAMMLER

KUNGS „LAYERS“

Dass ein Teenager aus Aixen-Provence

(wie der Name

seiner Heimat verrät, ist er

Franzose) nicht nur einen

Welthit landet, sondern

auch gleich die Genres

Eurodance und French

House wiederbelebt, mag

den einen freuen, den anderen

fürchten. Wir finden

das toll! Sein Hit „This Girl

(Kungs Vs. Cookin' On 3

Burners)“ ist aber nur eines

der Sahnestücke auf dem

Album. Unsere Anspieltipps

sind auch „Wild Church“

und „You Remain [feat.

Ritual]“. Klasse klubbige

Musik, die auch zuhause

Spaß macht. •rä

Von Donna Summer

(1948 – 2012) gibt es viele

Hitsammlungen, doch diese

hält Rares bereit, was man

vorher nicht bekam.

FOTO: UNIVERSAL MUSIC

Donna Summer machte schon

vor ihrem großen Durchbruch 1975 mit „Love to Love You Baby“

Musik. So sang sie unter anderem im Musical „Hair“ und hatte

Hits in Holland, was heute keiner mehr weiß. Da freut es doch,

dass die neue Werkschau „The Ultimate Collection“ der – entgegen

dereinst aufgekommenen Gerüchten – homophilen Ausnahmesängerin

in der De-luxe-Version bisher nicht oder kaum zu bekommende

Musik vereint, beispielsweise Hits wie „I Feel Love“,

„Hot Stuff“, „Fame“, „This Time I Know It’s for Real“, „Melody of

Love (Wanna Be Loved)“ oder „She Works Hard for the Money“.

Ihre Lieder mit Paul Jabara zum Beispiel oder „Oh, segne Gott

mein’ Seel“. Hier gibt es Großartiges von 1968 bis 2010. Wer will,

bekommt all das auch auf Vinyl ... Schön! •rä

THE WEEKND

„STARBOY“

FOTO: UNIVERSAL MUSIC

Die Verwandlung, die The

Weeknd vom mysteriösen

Untergrund-Phänomen zum

Kritiker-Liebling und schließlich

zum internationalen Hitmaker

durchmachen sollte, ist

eine Geschichte der Öffnung,

der Hinwendung zur Außenwelt:

Es dauerte zwei Jahre,

bis er sein erstes Interview

gab. Es folgte Hit auf Hit. Auf

seinem zweiten Album „Starboy“

geht es weiter. Mit dem

Titeltrack „Starboy feat. Daft

Punk“ und dem Vorab-Song

„False Alarm“ hat er das bereits

eindrucksvoll bewiesen:

Der Beat setzt ein, der Atem

stockt, die Spannung steigt.

KLASSE NEUAUFLAGE

Dieses Multitalent trat schon in Szeneklubs auf, als die meisten

Größen unserer Community noch nicht einmal geboren waren.

Und die haben Glück, denn jetzt wurde Bette Midlers Debutalbum

„The Divine Miss M“ neu veröffentlicht.

In ihren Liner Notes erklärt die singende Schauspielerin auch die

Herkunft ihres Spitznamens: „Man begann ungefähr 1969, mich

‚The Divine Miss M‘ zu nennen, nachdem ich das erste Mal im

Continental Bath aufgetreten war, einem homosexuellen Badehaus

im Souterrain des Hotels The Ansonia in der 74. Straße in New York.

Mein bester Freund, Bill Hennessy, ein Friseur, den ich während

meines Engagements in ‚Fiddler on the Roof‘ getroffen hatte, nannte

mich dann jahrelang so. Es war mein erster Abend im Continental

Bath, und bevor ich auf die Bühne gehen sollte, steckte der Besitzer

Steven Ostrow den Kopf durch meine Garderobentür und fragte

mich, wie ich angekündigt werden wollte. Ich antwortete: ‚Sag ihnen

einfach, ich bin göttlich.‘ So fing es an.“ Das Album „The Divine

Miss M“ erschien 1972 und wurde dank Hits wie „Boogie Woogie

Bugle Boy“ und „Do You Want to Dance“ ein großer Erfolg. Die

Neuauflage 2016 besteht aus zwei CDs: dem Original-Album und

einer zweiten CD mit neun zusätzlichen Aufnahmen – davon fünf

bisher unveröffentlicht. Zu diesen

Aufnahmen zählen eine alternative

Version von „Superstar“, die

Demos zu „Saturday Night“ und

„Mr. Freedom And I“ sowie die

Originalversionen von „Old Cape

Cod“ und „Mariahuana“, die

einige Jahre später für Midlers

Album „Songs for the New

Depression“ (1976) neu gemixt

wurden. Für Fans ein Muss! •rä

WIR LIEBEN HÅKON

KORNSTAD

Dieser 39 Jahre alte Norweger

ist ein echter „Hinhörer“

– und ein Hingucker. Der

sympathische Jazzsaxofonist

präsentierte gerade sein aktuelles

Album „Tenor Battle“

live in Berlin und Bremen und

gewann die Herzen im Fluge.

Er singt hervorragend Tenor,

spielt gekonnt Flöte und

brilliert am Saxofon. Auf dem

Album unterstützt wurde er

von Lars Henrik Johansen

am Cembalo, Frode Haltli

am Akkordeon, Per Zanussi

am Kontrabass und der

singenden Säge (!) sowie von

Øyvind Skarbø am Schlagzeug.

•rä

www.kornstad.com


MUSIK

Werksammlung

ABOUT: BERLIN VOL: 15

Bereits zum

15. Mal liegt

„about:berlin“ auf

dem Plattenteller.

Wir freuen uns!

Den Opener der

Jubiläumsausgabe

gibt die Berliner

Szenegröße Thomas

Lizzara feat.

Steven Coulter, deren Track „Million Miles“ aktuell

zur neuen Hymne der Szene avanciert. Auch Fritz

Kalkbrenner gibt sich die Ehre und präsentiert den

ersten Vorgeschmack seines neuen Albums zuerst

auf „about:berlin vol:15“. Letzte Erinnerungen

an durchtanzte Berliner Klubnächste im Sommer

spenden uns Klingande, während Kilian & Jo und

Niklas Thal entspannte Herbsttöne anschlagen.

Mit Younotus, The Avener, Pretty Pink, Tresor und

Wankelmut versammeln sich auf „about:berlin

vol:15“ erneut die erste Riege der meistaufgelegten

Acts zwischen Ostbahnhof und Hermannplatz.

Exklusiv auf der 2CD-Version von „about:berLin“

vol:15 präsentieren die Durchstarter Topic und Lost

Frequencies ihre neuesten Klubtracks.

Seit 18.11. als 2CD & Download, und ab 9.12.

exklusiv als limitierte 4-fach Vinyledition.

Tipp

ROBBIE WILLIAMS ...

... über sein neues Album „The Heavy Entertainment Show“: „Ich habe

über den Begriff ‚leichte Unterhaltung‘ nachgedacht – all die großen

TV-Shows in meiner Kindheit, die von Millionen Zuschauern gesehen

wurden, die man ‚Light Entertainment‘ nannte. Manchmal kommt das

bei Menschen nicht so gut an, aber für mich ist das ‚Heavy Entertainment‘.

Und genau das versuche ich auf meinem neuen Album – ich

möchte ein gemeinsames Erlebnis mit Millionen Menschen schaffen,

mithilfe des Mediums ‚leichte Unterhaltung‘… aber auf Steroiden“. Wir

sind begeistert!

Unser ganzes Interview mit ihm findest du auf www.blu.fm/kultur

MARCO MENGONI

DER ITALIENISCHE MEGASTAR

FÜR DICH

DAS NEUE ALBUM

PAROLE IN CIRCOLO

IN EINER SPECIAL EDITION

INKL. RICORDERAI L’AMORE

(REMEMBER THE LOVE)

MIT

GRACE CAPRISTO

AB 09.12. ÜBERALL

DAS HIT-ALBUM „FÜR DICH“ JETZT AUCH ALS

LIMITIERTE GESCHENKEDITION

ZU WEIHNACHTEN!

CD + DVD INKL. DER HITS „ICH STERB

FÜR DICH“, „MEILENWEIT“, „OHNE DICH“

UND WEITEREN NIE GEHÖRTEN BONUSTRACKS

SOWIE DEM GROSSEN TV PORTRAIT:

„MEIN HERZ SCHLÄGT SCHLAGER“

UND IM JANUAR DIE LIVE-EDITIONEN

MIT DEM SENSATIONS-KONZERT

AUS BERLIN!


MODE

FOTOS: RAFAEL POSCHMANN

Trend

EIN AUSBLICK NACH


MODE

Jennifer Brachmann & Olaf Kranz sind

BRACHMANN. Und das Label ist heiß!

Ja, wir sind hier in der Dezemberausgabe.

Doch diese Modeideen können nicht warten,

hier lockt der Frühling schon im Winter!

Im Rahmen der hochsommerlichen Mercedes-Benz

Fashion Week Berlin wurden in

einer Stage-Schau im me Collectors Room

Berlin die pfiffigen – scheinbar klassischen

– Entwürfe an sexy Typen der anwesenden

Fachpresse und Bloggern vorgestellt. Grelle

Farben sind bei BRACHMANN kein Thema,

das Duo setzt auf Grau, Blau, Weiß und

Schwarz – we like. •rä

brachmann-menswear.com

HÅKON KORNSTAD

TENOR BATTLE

“Einer der besten Saxophonisten der

Welt gibt sich als absolut einzigartiger

und zutiefst intimer Sänger zu

erkennen.” KETIL BJØRNSTAD

“ein Geniestreich”

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG

“A MUSICAL

TOUR DE FORCE”

THE GUARDIAN

TENORBATTLE.COM


KUNST

„Innere Demut“

FOTOS: WERNER KMETITSCH

Interview

JÖRG WEINÖHL

BALLETTDIREKTOR

Hohe Kunst! Jörg Weinöhl tanzte

unter anderem als Solist im Ballett am

Rhein in Düsseldorf/Duisburg, wurde

mehrmals als Tänzer des Jahres in der

Zeitschrift „tanz“ genannt und wirkt

seit der Spielzeit 2015/16 als Ballettdirektor

an der Oper Graz, wo er gerade

an seiner neuen Choreografie „Nussknacker

und Mäusetraum“ arbeitet. Für

uns fand er trotzdem Zeit.

WIE KAMST DU ZUM TANZ?

Das ist eine relativ lange Geschichte ...

(lächelt) Als ich fünf Jahre alt war, wurde

meiner Mutter

gesagt, sie solle

unbedingt mit mir

in eine Ballettschule

gehen.

MIT FÜNF?

Ich habe mich

damals schon sehr

gerne bewegt und

ab und zu für die

anderen Kinder getanzt.

Also gingen

wir in eine private

Ballettschule und

schauten uns dort

den Unterricht

an. Der gefiel mir

gut und es hätte

mich auch gar

nicht gestört, dass ich der einzige Junge

gewesen wäre. Dass ich dann doch

nicht wollte, lag einzig daran, dass mir

der Lehrer, hm, irgendwie suspekt war.

Somit war Ballettunterricht dann kein

Thema mehr.

ABER TANZ HAT DICH WEITERHIN INTE-

RESSIERT?

Na ja, ganz ehrlich, ich habe gerne für

mich alleine getanzt und mit Bewegungen

improvisiert. Meine große

Liebe galt jedoch dem Musizieren und

der Oper! Mit 16 Jahren habe ich auf

einen Vorschlag

der Mutter eines

Freundes hin –

eher skeptisch

– eine Vorstellung

des Stuttgarter

Balletts besucht.

Ich war davon unmittelbar

zutiefst

berührt. Nach der

Vorstellung konnte

ich fast nicht

mehr aufstehen.

Tief in mir spürte

ich, dass ich,

wenn ich könnte,

gerne Balletttänzer

werden würde.

Gleichzeitig wusste

ich aber auch, dass

man eine solche Ausbildung viel früher

anfangen sollte. Aber mein großer Herzenswunsch

war nun lebendig.

Die nächste glückliche Fügung folgte,

als an meiner Schule eine Oper aufgeführt

werden sollte und Jungs gesucht

wurden, die gerne tanzen. Da habe ich

mich sofort gemeldet, und gemeinsam

mit der Gymnastiklehrerin Tänze

entwickelt. Etwas naiv versuchte ich das

umzusetzen, was ich auf der Bühne in

den Ballettvorstellungen gesehen hatte.

(lacht)

WIE GING ES WEITER?

Eine Ballettlehrerin hat mich dann bei

einer der Opernaufführungen entdeckt,

mich zur Seite genommen und gefragt,

wo ich denn tanze ... Überglücklich

wurde ich in ihrer privaten Ballettschule

aufgenommen.

Auf ihren Rat hin meldete ich mich dann

mit 18 Jahren zu der Aufnahmeprüfung

an die John Cranko Schule in Stuttgart

an. Zu meinem großen Erstaunen und

Glück wurde ich dort aufgenommen. Als

Auflage meiner Eltern musste ich zwar

noch mein Abitur machen, dann aber

konzentrierte ich mich voll auf den Tanz.

Die damalige Direktorin des Stuttgarter

Balletts, Marcia Haydée, sah mich

während meiner ersten Schulvorstellung

tanzen und gab mir daraufhin

die Möglichkeit, noch während meiner


Ausbildung in Aufführungen mit dem Stuttgarter Ballett

mitzuwirken. Im direkten Anschluss an meine Ausbildung

erhielt ich einen Vertrag unter ihrer Direktion.

GANZ SCHÖN VIEL LOB FÜR EINEN TEENAGER, ODER?

WIE GEHT MAN DAMIT UM?

Ich war überglücklich, meine Berufung verwirklichen zu

können, und bin auch heute noch tief dankbar dafür. Damals

hatte ich die großartige Möglichkeit, mit Weltstars

wie Birgit Keil und Richard Cragun und eben Marica

Haydée zu arbeiten. Sie vermittelten mir ihr großes

Wissen und waren lebendige Beispiele, mit einer inneren

Demut zu tanzen.

DU HAST DANN SEHR ERFOLGREICH UNTER ANDEREM IN

DÜSSELDORF GETANZT. JETZT BIST DU BALLETTDIREK-

TOR IN GRAZ, ABER NICHT MEHR TÄNZER.

Während der Proben tanze ich ja immer noch mit meinen

Tänzern, wenn wir Schritte und Bewegungen entwickeln.

Meinen Abschied als aktiver Tänzer auf der Bühne hatte

ich ganz bewusst gewählt. Heute freue ich mich sehr,

meine gesammelten Erfahrungen an junge Tänzer weiterzugeben,

für sie da zu sein.

Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

WIE LEBST DU IN GRAZ?

Ich bin sehr glücklich, an diesem besonderen Ort zu

leben und zu wirken. Die Stadt ist sehr schön, bietet ein

reiches und vielfältiges kulturelles Angebot, und ich

erlebe den Austausch und Dialog mit den verschiedenen

Kulturinstitutionen als lebendig und inspirierend. Die

Steiermark hat zudem eine vielfältige Landschaft und

trägt nicht umsonst die Bezeichnung „Genussregion“!

WIE TOLERANT SIND DIE GRAZER?

Das Publikum erlebe ich als aufgeschlossen und neugierig.

Dass ich mit meinem Partner an meiner Seite durchs

Leben gehe, ist in der Stadt kein Geheimnis. Je selbstverständlicher

man sein Leben lebt, umso selbstverständlicher

kann das Gegenüber damit umgehen. Auch

wenn ich in meiner Funktion als Ballettdirektor vielen

Menschen bekannt bin, kann ich ungestört auf dem

Bauernmarkt auf dem Kaiser-Josef-Platz gleich beim

Opernhaus einkaufen, um dann zu Hause einer meiner

Leidenschaften nachzugehen: Ich liebe es zu kochen und

zu essen!

•Interview: Michael Rädel

www.oper-graz.com

Specials

Donnerstag, 8.12.

19 Uhr: Wohlfühlabend

mit leckeren Bratäpfeln

24.12. – Heilig Abend

Jeder Gast erhält eine

Weihnachstüberraschung

16 Uhr: Kaffee- und Kuchen-Buffet

19 Uhr: Kartoffelsalat und Würstchen

31.12. – Sylvester

19 Uhr: Docking UnterTage

mit großem Sylvester-Buffet

23 Uhr: DJ KITT: Tanzen ins Neue Jahr

1.1.2017 – Neujahr

Standardeintritt: 21 €

Exklusiv 100 Tickets

(Einlass ab 14 Uhr)

im Vorverkauf ohne

Warteschlange: 26 €

VVK im Boiler oder Code

14 Uhr: Docking UnterTage

16 Uhr: DJ Fusion: House, Electro + Minimal

www.boiler-berlin.de


KUNST

Festival

CHRISTIAN VON BORRIES AUF DER ...

... PLURIVERSALE V in Köln. Schon seit dem 2. September

– und noch bis zum 16. Dezember – lädt die Akademie der

Künste der Welt zur fünften Ausgabe des Festivals in die

Stadt am Rhein ein. Zu sehen sind hier mitunter durchaus

kritische und provokante Werke zur aktuellen Lage der Welt.

Die künstlerischen Positionen beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten

Stilmitteln mit den Problemen der Gesellschaft,

etwa der Flüchtlingskrise. Ans Herz legen wollen wir

dir hier aber Christian von Borries Film „Desert of the Real“.

Der Künstler bereiste dafür die modernen Einöden nach dem

Platzen der Immobilienblase: steppenähnliche Vorstädte von

Phoenix oder eine nie fertiggestellte Ferienanlage in Georgien

... Ein Film, der nachdenklich macht. •rä

www.academycologne.org

Das Schwule Museum* in Berlin widmet

sich in einer Ausstellung den Kindern

von Thomas Mann.

Erika Mann, erstes Kind von Katia und

Thomas Mann, „sollte eigentlich ein Junge

werden“. Ihr Geschlecht bei der Geburt

enttäuschte zwar den berühmten Vater

Thomas Mann, trotzdem wurde sie Papas

Liebling. Der ein Jahr jüngere Bruder Klaus

wurde zum wichtigsten Mensch in ihrem

Leben. „Klaus entwarf Stücke, Erika beteiligte

sich an der Realisierung. Bald brachen

die Geschwister alle Beziehungen zum

Theater ab, um auf Weltreise zu gehen.

Geld spielte keine Rolle, man improvisierte,

stürzte sich ins Abenteuer, die Eltern

zahlten. Als ‚the famous Mann Twins‘

eroberten sie Sympathien in Amerika und

Asien, teilten Freundschaften und auch

Drogen. Erika war für den labilen selbstmordgefährdeten

Bruder unentbehrlich“,

verrät das Schwule Museum*. „Natürlich

interessieren wir uns für die schwulen

und lesbischen Geschichten rund um das

Geschwisterpaar: Klaus Mann hat früh seine

Homosexualität literarisch ausgestellt.

Erika war weitaus dezenter. Aber auch hier

gibt es eindringliche Exponate für ein

Hommage

ERIKA UND KLAUS

MANN

freizügiges Leben, das die Konventionen

der Zeit souverän überging.“

Zu sehen sind in der Ausstellung auch die

berühmten Gemälde der Mann-Familie von

Rinaldo Hopf. Sehenswert, absolut. •rä

RINALDO HOPF, LITERARY MANN TWINS, RINALDO HOPF/ SCHWULES MUSEUM*

28.11.2016 – 30.1.2017,

„Es ist also ein Mädchen: Hommage

an Erika und Klaus Mann“,

Schwules Museum*, Berlin,

www.schwulesmuseum.de


WENN ES UM MEINE

HIV-INFEKTION GEHT…

Lieber gleich zu den Experten der Europa Apotheek.

Als ich von meiner HIV-Infektion erfuhr, brach

für mich erst einmal eine Welt zusammen.

Doch dank der modernen Medizin geht’s mir

heute so gut wie nie.

Und: Meine Apotheke hat erfahrene Experten

zum Thema HIV, die ich ganz einfach telefonisch

erreichen kann. Da profitiere ich von der

langjährigen Erfahrung, die nehmen sich Zeit

für mich und haben wertvolle Tipps, die mein

Leben lebenswerter machen – ein Anruf genügt.

Alexander Toerschen * , 47, Kunde der Europa Apotheek

Silke de Leuw und ihr smart-Team

Jetzt kostenlos unsere HIV-Experten anrufen:

0800 – 200 800 307

(Kostenlos aus dem deutschen Fest- und Mobilnetz, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-16 Uhr)

Weitere Infos auch unter:

smart-leben.com/HIV

smart – ein Service der

* Name zum Schutz der Persönlichkeitsrechte geändert.


GESELLSCHAFT

„Die Bundestagswahl

ist für Lesben

und Schwule eine

Schicksalswahl!“

FOTO: PRIVAT

FOTO: DEUTSCHER BUNDESTAG / STEPHAN ERFURT

Interview

ANSGAR DITTMAR

Alles neu bei den Schwusos

Er führte die Geschicke der Schwusos

acht Jahre lang. Ansgar Dittmar über

die Chancen der SPD, die Ehe für alle

doch noch zu realisieren.

WAS IST DAS SPANNENDE AM NEUEN

NAMEN SPDQUEER?

Während der Debatte um den Namen

wurde deutlich, dass sich Teile der

Community unter dem Label Schwusos

nicht repräsentiert fühlten. Wir haben

inzwischen einen sehr viel aktiveren

Trans*-Bereich und auch wesentlich

mehr Frauen, die sich mit dem alten

Namen nicht identifizieren konnten.

„Die Bundestagswahl

ist für Lesben

und Schwule eine

Schicksalswahl!“

DER NEUE BUNDESVORSTAND SCHEINT

DAS WIDERZUSPIEGELN ...

Absolut. Unter lesbisch-schwuler

Doppelspitze sind bisexuelle, trans* und

sogar ein heterosexuelles Vorstandsmitglied

tätig. Diese breite Vielfalt ermöglicht

es uns, besser in die Communitys

hineinzuwirken.

WIE FUNKTIONIERT DIE ZUSAMMENAR-

BEIT MIT DER FRAKTION?

Der Beauftragte der Fraktion für die

Belange von LSBT*IQ Johannes Kahrs

hat uns als Schwusos immer sehr

unterstützt. Er hat uns zum Teil Türen

geöffnet und war unser Ansprechpartner

im Bundestag. Das hat sich inzwischen

dank gestiegener Akzeptanz sogar noch

um viele weitere Fachpolitiker erweitert,

die unsere Anliegen offensiv vertreten.

Hervorragend ist auch die Zusammenarbeit

mit unseren Ministerinnen

und Ministern – vor allem mit Manuela

Schwesig als auch mit Heiko Maas

arbeiten wir sehr gut zusammen, ebenso

wie mit dem Europaminister Michael

Roth im internationalen Zusammenhang.

IST DIE QUEERPOLITISCHE BILANZ DER

SPD GUT ODER SCHLECHT?

Wir haben viel mehr erreicht, als 2013

nach Unterschrift unter den Koalitionsvertrag

zu erwarten gewesen wäre. Und

der beinhaltet schon mehr, als die CDU

wollte. Die wollte gar nicht über unsere

Themen reden. Gerade die Rehabilitation

und Entschädigung der Opfer des

§ 175 wäre ohne Regierungsbeteiligung

der SPD nicht möglich gewesen. Ich

kenne den Vorwurf, die SPD sei der

Bettvorleger der Union, der ist aber

falsch.

WIRD ABER GERNE UNTERSTELLT ...

Mag dem einen oder anderen so vorkommen.

Aber Politik funktioniert mit

Mehrheiten. Mit 25,7 Prozent haben wir

keine Mehrheit.

DIE EHE FÜR ALLE HAT ABER EINE MEHR-

HEIT IM BUNDESTAG ...

Aber wir haben keine linke Koalition.

Es ist noch ein knappes Jahr bis zur

Bundestagswahl. Ich habe beim Bundeskongress

in Schwerin gesagt: „Sollten

wir es nicht schaffen, die Union zu überzeugen,

dann muss die Bundestagsfraktion

den Mut haben, noch vor Ende der

Legislaturperiode die linke Mehrheit für

die Ehe für alle zu nutzen. Das sind wir

der Community schuldig.“

JOHANNES KAHRS HAT DIES AUCH BE-

REITS ZWEIMAL ANGEKÜNDIGT. IST DAS

NUR HEISSE LUFT?

Nein. Die Union hat als einziges Druckmittel

den Koalitionsvertrag. Kurz vor

der Bundestagswahl fällt das weg. Aber

in jedem Fall bleibt für uns Lesben

und Schwule die Bundestagswahl eine

Schicksalswahl.

WARUM?

Wir müssen uns darüber im Klaren sein,

dass die Union bei einer rein theoretischen

konservativen Mehrheit – mit

oder ohne AfD – die Ehe für alle wieder

kassieren könnte, beziehungsweise

natürlich im Traum nicht daran denken

würde, sie einzuführen. Volker Kauder

hat sogar noch im Bundestagswahlkampf

2013 die eingetragene Lebenspartnerschaft

infrage gestellt.

•Interview: Christian Knuth

http://ansgar-dittmar.de/

Das ungekürzte Interview findest du

auf www.blu.fm


„Schlau zu HIV“

PROF. DR. JÜRGEN ROCKSTROH

MITGLIED IM NATIONALEN AIDS-BEIRAT

Professor Rockstroh ist Oberarzt an

der Uniklinik Bonn und unterstützt die

umfangreiche Initiative „HIV: The Long

View“, die im Oktober gestartet wurde

und einen detaillierten Blick auf das

Thema Langzeitgesundheit bei HIV-

Positiven wirft.

WARUM IST ES WICHTIG, ÜBER

PSYCHISCHE AUSWIRKUNGEN EINER

HIV-INFEKTION ZU SPRECHEN?

Eine HIV-Diagnose stellt auch in 2016

oft noch eine Herausforderung dar. Da

HIV-Infizierte unverändert stigmatisiert

werden, ergeben sich viele Fragen, wie

„Wem kann ich meine Diagnose mitteilen?“,

„Muss ich meinen Arbeitgeber

informieren?“ Angst vor Ablehnung und

Ausgrenzung besteht leider weiterhin.

Eine begleitende psychologische Betreuung

oder Anbindung an psychosoziale

Angebote kann hier oft weiterhelfen.

Das psychische Wohlbefinden ist auch

für Therapieadhärenz und Langzeiterfolg

der antiretroviralen Therapie sehr

wichtig.

NACH WIE VOR WERDEN HIV UND AIDS

IN DER GESELLSCHAFT ZUM TEIL STARK

STIGMATISIERT. INWIEFERN BEEINFLUSST

DAS DIE THERAPIEGESTALTUNG MIT DEN

PATIENTEN?

Dies führt oft dazu, dass trotz möglichen

Risikoverhaltens erst spät ein HIV-Test

durchgeführt wird. Oft ist dann die Erkrankung

als Aids-Manifestation bereits

ausgebrochen – damit vermindert sich

leider die Gesamtüberlebenszeit. Auch

kann der heimliche Umgang mit der

Erkrankung als Folge dieser Stigmatisierung

einen Einfluss auf die Therapietreue

mit sich bringen.

WELCHE KONKRETEN FOLGEN HAT DAS

FÜR DIE PRÄVENTION?

Stigmatisierung unterstützt Verdrängung

und Verheimlichung und erschwert

eine erfolgreiche HIV-Prävention. Nur

bei Ausräumung jeglicher Diskriminierung

lassen sich Testangebote erfolgreich

umsetzen, die ja ein wichtiger

Bestandteil in der Bemühung nach null

Neuinfektionen sind.

WELCHE SCHLUSSFOLGERUNGEN ERGE-

BEN SICH BEHANDELNDEN ÄRZTEN FÜR

DIE THERAPIE?

HIV-Patienten sollten nicht nur hinsichtlich

körperlicher Beschwerden und einer

etwaigen antiretroviralen Therapie betreut

werden, sondern auch hinsichtlich

ihres psychischen Wohlbefindens.

Mit freundlicher Unterstützung der

Gilead Sciences GmbH. Die Antworten

geben ausschließlich die Meinung des

befragten Arztes wieder und wurden

nicht durch Gilead Sciences beeinflusst.


Selbstverständlich

positiv!?

HIV hat viele Gesichter. Für den einen ist es selbstverständlich, HIV-positiv zu sein und mitten im

Leben zu stehen. Für den anderen ist es das nicht immer. HIV-Medikamente, die Szene, der Freundeskreis,

die eigene Psyche und viele weitere Faktoren können positiven wie negativen Einfluss auf das Leben

mit HIV haben. Was es heute heißt, mit HIV zu leben, zeigt die neue Themenseite von ICH WEISS WAS

ICH TU – nicht nur für HIV-Positive.

www.iwwit.de/hiv-positiv


83 TERMINE

KALENDER

Dezember 2016

Skyline,

Frankfurter Gay-DVD-

Shop mit über 15.000

Titeln im Verleih und

Verkauf, Sexshop mit

Erotik-Artikeln, 069

294655, www.skylineffm.de,

An der Staufenmauer

5, Frankfurt

DO 1.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Cleopatra

und der Fluch der Tempelhuren,

Friedberger

Landstr. 296

20:00 Die Fabrik, Korf/

Ludeweig, Weihnachten!

Pop Kabarett,

Mittlerer Hasenpfad 5

21:00 clb, Live Lounge,

Amy Winehouse

Tribute Konzert, Bleichstr.

38

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail 5

Euro, Große Friedberger

Str. 26

18:00 Paulskirche, Haltung,

Veranstaltung

zum Walt-AIDS-tag.

Im Anschluss Trauermarsch

zum AIDS-

Memorial an der Peterskirche,

Paulsplatz 11

20:00 Bermuda Bar, Asia

Night, Thai Snacks for

free, Thai Coctails,

Alte Gasse 33

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Switchboard,

Welt-AIDS-Tag, Das

„get-together“, Alte

Gasse 36

22:00 Halo, Karaoke, Alte

Gasse 26

Erotik

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18

Uhr mit Robby und 33

Düften, Jungs unter 26

kommen günstiger rein,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater,

Der ideale Ehemann,

Komödie von Oscar

Wilde, Christian-Zais-

Str. 3

MANNHEIM

Szene

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots,

Rücken- und Nackenmassage,

10 Euro, 1

Euro zu Gunsten der

AIDS-Hilfe Stuttgart,

Bopserstraße 9

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

20:00 GOK, Afterwork

Party, Gutenbergstraße

106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

Szene

19:00 Oetinger Villa,

Fünftkleinste AIDS-

Gala der Welt,

Kranichsteiner Str. 81,

Darmstadt

FR 2.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Oper Frankfurt, La

Bohéme, Oper in vier

Akten von Giacomo

Puccini, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Cleopatra

und der Fluch der Tempelhuren,

Friedberger

Landstr. 296

Party

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Nachtschaumparty, ab

24 Uhr, Wochenende

durchgehend geöffnet,

Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk,

FKK-Tag, Rumlaufen

nur ohne Handtuch,

Wochenendsauna bis

Montag früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Szene

19:30 Bar jeder Sicht,

Wider die Sittenwärter,

Fritz Bauers Kritik

am Sexualstrafrecht

der 50er und 60er

Jahre, Vortrag und

Diskussion, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 MVD-Sport /

Elisabeth-Gymnasium,

mvd fitness,

AROHA Body - Mind

- Soul, D7 22

22:00 Café Kussmann,

Cocktail Time, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Extralange

Nachtsauna, bis 8 Uhr

morgens. Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, Retro-

Abend, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Freaky Friday, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier reduziert,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Special Underwear,

Gutenbergstraße

106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Szene

20:00 Café PRINZs,

Wunschfreitag, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SA 3.12.

FRANKFURT

Kultur

17:00 Palmengarten,

Winterlichter, Licht-,

Klang- und Videoinstallationen

im Garten,

Siesmayerstr. 63

19:00 Switchboard,

Offene Bühne - Die

Weihnachtsshow,

Kleinkunst von und

für jedermann, Alte

Gasse 36

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Andy Ost,

Im Eufer der Phorie,

Friedberger Landstr.

296

Party

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die es etwas

kerliger mögen mit DJ

Liquid Cosmo, Große

Friedberger Str. 26

20:00 Schirn Kunsthalle,

Schirn at Night,

zur Ausstellung

Giacometti-Nauman,

Römerberg

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

21:00 Union Halle, Jingle

Bells, Europas größte

X-Mas-Party, Hanauer

Landstr. 188

22:00 Blue Bar, Grand

Opening, Eröffnungsparty

mit DJ Timo, Alte

Gasse 34

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

3:00 Tangerine, Legends

of Blue Angel, Electro-

After-Hour, Elefantengasse

11

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Sauna-Night, Wochenende

durchgehend

geöffnet, Nachts mit

DJ, Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna /

Sling-Party, 1. Sa:

Slingparty, Wochenendsauna

Fr bis Mo

früh durchgehend, 3-9

Uhr After-Party nur 10

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

MAINZ

Szene

10:00 Bar jeder Sicht,

Achtsame Selbstmitgefühl,

Workshop von

Peter Paanaker, Anmeldung

unter info@achtsamlebenundarbeiten.

de, Hintere Bleiche 29

19:00 Bar jeder Sicht,

Cocktailabend, mit

Alex und Christian,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, World of

Music Party, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Rosa Clubbing, mit

DJ, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Special Party, Womenonly-Party

for Lesbians

and Friends zu mixed

Music, ab 4 Uhr reguläre

After Hour für alle

Gäste, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Atlantis Fuck

Party, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20


TERMINE 84

FOTO: MP MUSIC MANAGEMENT

10.12. SAMSTAG • WIESBADEN

BALLNACHT

DER AIDS-HILFE

WIESBADEN

Zum 39. Mal lädt die AIDS-Hilfe Wiesbaden

zur Benefiz-Ballnacht ins Kurhaus. Ein tolles

Liveprogramm mit Stars wie Sydney Youngblood,

Diana Schneider oder Baxtor Blue Eye

sorgt für Stimmung, für den Glamourfaktor sind

die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz,

schrille Stelzenläufer der Gagè-Truppe und

Lokal-Matadorin Gracia Gracioso als Moderatorin

zuständig. Im Zais-Saal gibt’s zusätzlich

einen Disco-Dancefloor. Die Einnahmen aus den

Ticketverkäufen und der großen Ballnacht-Tombola

fließen direkt an die AIDS-Hilfe Wiesbaden. •bjö

10.12., Kurhaus, Kurhausplatz 1,

Wiesbaden, 20:15 Uhr (Einlass ab

19:30 Uhr), www.aidshilfewiesbaden.de/ballnacht

FOTO: JIM RAKETE

10. + 11.12.. SAMSTAG +

SONNTAG • FRANKFURT

ABSOLUT

TIM FISCHER

An Intensität mangelt es Tim Fischer nicht:

Egal ob als schrille Diva oder als dünnhäutiger

Chansonnier zieht er das Publikum in seinen Bann.

Das neue Programm ist gespickt mit zukünftigen

Klassikern und neu interpretierten alten Liedern

– Songs von Pigor, Jaques Brel oder Rainer Bielfeldt,

der Tim Fischer am Klavier begleitet. •bjö

10. und 11.12., Neues Theater Höchst,

Emmerich-Josef-Str. 46, Frankfurt,

20 Uhr (Sonntag 16 Uhr),

www.neues-theater-hoechst.de

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s,

Die lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC Gemeinde,

Silberburgstr. 91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, X-treme Cruising,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Saufen &

F*****, Gutenbergstraße

106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

20:00 Badisches Staatstheater,

Wahnsinnig

Bunt, Benefizgala zu

Gunsten der AIDS-Hilfe

Karlsruhe, Baumeisterstr

11, Karlsruhe

Szene

13:00 Marktplatz Hanau,

Weihnachtshütte

im Regenbogen, von

Queer-Hanau e.V.,

Hanau

20:00 Café PRINZs,

Saturday Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SO 4.12.

FRANKFURT

Kultur

18:00 Bäppis Theatrallalla,

Ich stemm‘

die Fleischworscht mit

aaner Hand, Bäppi und

Gregori Dörr, Friedberger

Landstr. 296

18:00 Interkulturelle

Bühne Bornheim,

Alexander & Schorsch

- Ein Kind ist auch (k)

eine Lösung, Theatercomedy

von Marc

Ermisch, Alt Bornheim

32

18:00 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

Szene

11:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Cream Team, Kaffee

und Kuchen bis 18 Uhr,

Alte Gasse 36

20:00 Switchboard, Karaoke,

mit Dennis oder

Ben, Alte Gasse 36

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro, Kaiserstraße

66

12:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

22:00 Stall, Stall Classic,

Stiftstraße 22

6:00 Metropol Sauna,

Entspannter Sonntag,

DJ bis Vormittag,

Massagen ab 13 Uhr,

Schaumparty 17-21

Uhr, Große Friedberger

Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

MAINZ

Szene

18:30 Bar jeder Sicht,

DR3I, Ausstellung der

Foto-Gruppe der BjS,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

15:00 Cafe Solo, Kaffeetratsch,

U4 15-16

16:00 Café Klatsch,

Advents-Kaffee-

Klatsch, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend

von Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde 16-19

Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Einlass bis 19:30 Uhr,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

11:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Sonntagsbrunch,

Lecker, lecker,

lecker...bis 14 Uhr,

Johannesstraße 19

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 2 Uhr, Frühaufsteher

nur 10 Euro Eintritt

bis 10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

15:00 GOK, Gang Bang

Party, und 21 Uhr,

Gutenbergstraße 106

17:00 Eagle, Naked

Underwear, Einlass

bis 18 Uhr, ab 21 Uhr

40 Jahre LC Stuttgart

After Party, Mozartstraße

51

MO 5.12.

FRANKFURT

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30

Uhr, Alte Gasse 36

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00 Uhr,

Radio X,, FM 91.8 MHz

/ Kabel 99.85 MHz

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

17:00 Metropol Sauna,

BI OPEN, von 17 - 2

Uhr für Mann und Frau,

ab 21 Uhr mit DJ Barbecute

Björn, Große

Friedberger Straße 7

MANNHEIM

Szene

13:30 Plus e.V., Vielfalt

Fo(e)rdert an, Fortbildung:

Wie gehe ich mit

nicht-heteronormativen

Menschen in der

Pflege um?, Alphornstraße

2A

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

DI 6.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:15 Pupille - Kino in

der Uni, Kino quer

gesehen, Kinothek

Asta Nielsen präsentiert:

The Children‘s

Houre, OF, USA 1962,

Mertonstr. 26

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Switchboard, Café

Karussell, offener Treff

für schwule Männer

ab 60, Friedrich Stoltze

zum 200. Geburtstag,

Alte Gasse 36

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Der günstige Dienstag,

Uwe kocht Eintopf

gratis ab 18 Uhr,

Schaumparty 22-2 Uhr,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1

/ Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

Stiftstraße 22

MAINZ

Kultur

19:30 Bar jeder Sicht,

Was ist Liebe? von

Polyamorie und Asexualität,

Ein Vortrag über

die Vielfalt der Liebe,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Plus e.V., Deltaboys,

schwule, bisexuelle

Jugendgruppe zwischen

23 und 30 Jahren,

Alphornstraße 2A

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s,

Karaokeabend, mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51


85 TERMINE

MI 7.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Stalburg Theater,

Familie Hesselbach

- Das Heizkissen, Glauburgstr.

80

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillisund

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 The Westin Grand

Hotel, Work well,

play well, After Work

Lounge mit DJ, Buffet

& Drinks, Konrad-

Adenauer-Strasse 7

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Flirtparty,

mit Jessica Walker,

jeder Longdrink 4,50

bis 5,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

20:00 Zum Schwejk,

After Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50 Euro,

Elefantengasse 11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doppeldecker, Gutschein

für kommenden

Mittwoch, Massagen,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk,

Studenten Sauna,

ermäßigter Eintritt mit

Studentenausweis,

Youngstar bis 28

freier Eintritt (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Feministisches

Gesellschaftsdrama,

Türkei/D/F 2015, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Kultur

19:30 Hessisches

Staatstheater, Die

Zauberflöte, Oper

von W. A. Mozart,

Christian-Zais-Str. 3

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Lello, Pizza-

Tag, Berliner Straße 17

19:00 Plus e.V., Coming-

Out-Gruppe für

lesbische & bisexuelle

Frauen, Alphornstraße

2A

21:00 Rosanellis Bar,

Singstar Special, Karaoke,

S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

19:00 Museum Sinclair-

Haus, Use-less?

Strategien zwischen

Fast Fashion & Slow

Fashiom, Vortrag mit

Prof. Martina Glomb,

für alle Modefans,

Löwengasse 15, Bad

Homburg

Szene

20:00 Marktstube,

GayPoint, schwuler

Stammtisch, Am Markt

11, Hanau

21:00 Café PRINZs,

Kevins verrückter

Bingo Abend, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

DO 8.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Neues Theater

Höchst, Irmgard Knef,

Ein Lied kann eine

Krücke sein, Josef-

Emmerich-Str. 46a

20:00 Stalburg Theater,

Familie Hesselbach

- Das Heizkissen, Glauburgstr.

80

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail 5

Euro, Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

22:00 Halo, Karaoke, Alte

Gasse 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Young‘n‘Fresh, bis 29

Jahren Eintritt frei

(nur Mindestverzehr),

Wellnesspecial, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Erotik

18:00 Bluepointsauna,

Die Mischung machts,

Saunaabend für Gays,

Lesbians, Bi, Ts, Tg &

Friends, Frauenlobstr.

14

MANNHEIM

Szene

18:00 AIDS-Hilfe Heidelberg,

Anonymer

HIV-Test, bis 20 Uhr,

Heidelberg / Rohrbacher

Str. 22

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

kostenlose,

anonyme Tests auf

Syphilis, Chlamydien,

Gonorrhö, Hepatitis

B/C, HIV-Schnelltest

bis 20 Uhr, Alphornstr.

2a

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

FR 9.12.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Oper Frankfurt,

Eizo, von GDramma per

musica in drei Akten

von Christoph Willibald

Gluck, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Gallus Theater,

Malte Anders, Pink

Up My Christmas,

Kleyerstr. 15

20:00 Stalburg Theater,

Edgar Wallace - Das

Gasthaus an der Themse,

Glauburgstr. 80

20:30 clb, Hammer-Heart,

Kult-Drag-Queen

Babsi Heart aka Zauberbabsie

präsentiert

ihr neues Comedy-

Magic-Programm,

Bleichstr. 38

Party

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

22:00 Blue Bar, From Dusk

till Dawn, mit Afterhour

bis 12 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

20:00 Pandan, Ladies

Takeover Friday, for

Lesbians & Friends,

Eckenheimer Landstr.

103

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Polska Noc, ab 19

Uhr polnische Küche,

polnische Drinks, polnische

Musik, dazu ab

24 Uhr Nachtschaumparty,

am Wochenende

durchgehend geöffnet,

Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9 Uhr

After-Party nur 10

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Kultur

20:00 Bar jeder Sicht,

Charlie Crow Band,

Handgemachte

Rockmusik, Hintere

Bleiche 29

Party

22:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm ins

Wochenende, queere

Party der Uni Mainz,

Becherweg 5

MANNHEIM

Kultur

19:30 Nationaltheater

Mannheim, Hercules,

von Georg Friedrich

Händel, Mozartstr. 9

20:00 CinemaxX, Queerfilmnacht,

„Departure“,

UK/F 2015, OmU,

N7 17

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Freaky Friday, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

18:00 MVD-Sport /

Elisabeth-Gymnasium,

mvd fitness,

AROHA Body - Mind

- Soul, D7 22

22:00 Café Kussmann,

Cocktail Time, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Extralange

Nachtsauna, bis 8 Uhr

morgens. Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier reduziert,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Fucking All,

Gutenbergstraße 106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

20:00 Kulturforum

Hanau, Queer Weihnachtsfilm

Special,

„Ediths Glocken“, D

2016, 100 Min., Am

Freiheitsplatz 18a,

Hanau

Party

20:00 Café PRINZs,

Kevins Geburtstag, 25

Jahre und zu alt für

den Scheiß, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SA 10.12.

FRANKFURT

Kultur

11:00 Villa Leonhardi

im Palmengarten,

Lichtblicke, Ausstellung

des Fotografen

Alexander Paul Englert,

Zeppelinallee 18

17:00 Palmengarten,

Winterlichter, Licht-,

Klang- und Videoinstallationen

im Garten,

Siesmayerstr. 63

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Ich stemm‘

die Fleischworscht mit

aaner Hand, Bäppi und

Gregori Dörr, Friedberger

Landstr. 296

20:00 Circus, Night

Queens, Travestieshow

mit Jessica Walker und

Gästen Adré Castell

& 2 weihnachtlichen

Überraschungskünstlern,

Bleichstr. 46

20:00 Gallus Theater,

Malte Anders, Pink

Up My Christmas,

Kleyerstr. 15

20:00 Neues Theater

Höchst, Tim Fischer,

Absolut, Josef-Emmerich-Str.

46a

20:00 Stalburg Theater,

Edgar Wallace - Das

Gasthaus an der Themse,

Glauburgstr. 80

Party

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

22:00 Blue Bar, Studio

34, mit After-hour bis

Sonntagnachmittag,

Alte Gasse 34

23:00 clb, Strange Love,

electronic sound for

extraordinary lovers

mit Phyllis Fox und DJ

Cihan Akar, Bleichstr.

38

23:00 Orange Peel, Party

like it‘s 1999, 90er

/ 00er Party mit DJ

Queerious und Jessica

Walker, Kaiserstr. 39

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

3:00 Tangerine, Legends

of Blue Angel, Electro-

After-Hour, Elefantengasse

11

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

Erotik

13:30 Clubsauna

Amsterdam, Bärensauna,

Waidmannstraße

31

6:00 Metropol Sauna,

Sauna-Night, Wochenende

durchgehend

geöffnet, Nachts mit

DJ, Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7


TERMINE 86

FOTO: STAGE ENTERTAINMENT

16.12. FREITAG • FRANKFURT

... NOCH NIEMALS

IN NEW YORK

Du warst noch niemals in New York? Dann

wird’s aber Zeit, aufzubrechen! 1982 sang Udo

Jürgens erstmals sein gleichnamiges Lied noch

begleitet von einem klimpernden Klavier, 2007

wurde aus dem Stück nicht nur ein internationaler

Musical-Erfolg, sondern auch irgendwie das

musikalische Vermächtnis des Sängers. Seit

der Uraufführung sind fast 10 Jahre ins Land

gezogen und noch immer macht uns der theatralische

Mix aus Leichtigkeit, Charme, Humor

und Melancholie mit 20 der größten Jürgens-Hits

(„Siebzehn Jahr, blondes Haar“, „Merci, Chérie“,

„Griechischer Wein“ und „Mit 66 Jahren“)

Mut, unsere Träume wahr werden zu lassen.

16.12. – 7.1., Alte Oper, Opernplatz 1,

Frankfurt, www.stage-entertainment.de

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9 Uhr

After-Party nur 10

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

WIESBADEN

Party

19:30 Kurhaus Wiesbaden,

Ballnacht der

AIDS-Hilfe, hunterte

Tombolapreise, dutzende

Künstler, 8 Säle,

4 Bühnen - eine ganze

Nachtzu Gunsten der

AIDS-Hilfe!, Kurhausplatz

1

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, World of

Music Party, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Rosa Clubbing, mit

DJ, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Blackleather

Night, Mozartstraße 51

21:00 GOK, Stuttgarter

Piss-Party, Gutenbergstraße

106

Party

21:00 Café Monroe‘s,

Die lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

23:00 Lehmann Club,

Lovepop vs. Lovehouse,

mit DJs NT und

DJane Simoné, Seidenstraße

20

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC Gemeinde,

Silberburgstr. 91

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Party

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, Essenweinstr.

9, Karlsruhe

22:00 Nachtsalon, Adam‘s

Sin, Queer-Party, Bahnhofstr.

31a, Marburg

Szene

20:00 Café PRINZs,

Saturday Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SO 11.12.

FRANKFURT

Kultur

16:00 Neues Theater

Höchst, Tim Fischer,

Absolut, Josef-Emmerich-Str.

46a

18:00 Bäppis Theatrallalla,

Ich stemm‘

die Fleischworscht mit

aaner Hand, Bäppi und

Gregori Dörr, Friedberger

Landstr. 296

18:00 Die Käs, Holger

Edmaier, Wir schneken

uns nichts!, Waldschmidtstr.

19

18:00 Interkulturelle

Bühne Bornheim,

Alexander & Schorsch

- Ein Kind ist auch (k)

eine Lösung, Theatercomedy

von Marc

Ermisch, Alt Bornheim

32

18:00 schauspielsrankfurt,

Der talentierte

Mr. Ripley, von Patricia

Highsmith, Willy-

Brandt-Platz 1

18:00 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Circus, Night

Queens, Travestieshow

mit Jessica Walker und

Gästen Adré Castell

& 2 weihnachtlichen

Überraschungskünstlern,

Bleichstr. 46

20:00 Switchboard,

Switch-Konzert, Lieder,

Lichter, Nikolaus -

L‘arte del Canto, Alte

Gasse 36

Szene

11:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Cream Team, Kaffee

und Kuchen bis 18 Uhr,

Alte Gasse 36

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro, Kaiserstraße

66

12:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

22:00 Stall, Stall Classic,

Stiftstraße 22

6:00 Metropol Sauna,

Entspannter Sonntag,

DJ bis Vormittag,

Massagen ab 13 Uhr,

Schaumparty 17-21

Uhr, Große Friedberger

Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

MAINZ

Szene

18:30 Bar jeder Sicht,

Spieleabend, Mensch,

spiel docvh mit!, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

15:00 Cafe Solo, Kaffeetratsch,

U4 15-16

16:00 Café Klatsch,

Advents-Kaffee-

Klatsch, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend

von Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde 16-19

Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Einlass bis 19:30 Uhr,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

14:00 Café in der Weißenburg,

Winterfest,

Weißenburgstraße 28

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 2 Uhr, Frühaufsteher

nur 10 Euro Eintritt

bis 10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

15:00 GOK, Naked Party,

Gutenbergstraße 106

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr, Normalbetrieb

ab 21 Uhr,

Mozartstraße 51

MO 12.12.

FRANKFURT

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30

Uhr, Alte Gasse 36

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00 Uhr,

Radio X,, FM 91.8 MHz

/ Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Golden Waterfall-

Party, Bier für 1 Euro,

Golden Shower ab 19

Uhr, Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

MANNHEIM

Szene

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

DI 13.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Oper Frankfurt,

Liederabend, Johannes

Martin Kränzle, Bariton

und Hilko Dumno,

Klavier., Willy-Brandt-

Platz 1

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr, Alte

Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Der günstige Dienstag,

Uwe kocht Eintopf

gratis ab 18 Uhr,

Schaumparty 22-2 Uhr,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1

/ Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

Stiftstraße 22

MANNHEIM

Kultur

20:00 Capitol Mannheim,

ABC, Eine der

einflussreichsten

Bands der New-Wave-

Bewegung, Waldhofstraße

2

Szene

18:00 Plus e.V., Deltaboys,

schwule, bisexuelle

Jugendgruppe zwischen

23 und 30 Jahren,

Alphornstraße 2A

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Kultur

20:30 CinemaxX, Queerfilmnacht,

„Departure“,

UK/F 2015, OmU,

Robert-Bosch-Platz 1


87 TERMINE

Szene

22:00 Café Monroe‘s,

Karaokeabend, mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Szene

20:00 Café PRINZs, Dotty

Eben, Weihnachtsedition

des verrückten

Quizabends, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

MI 14.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Mal Seh‘n Kino,

Queerfilmnacht,

„Departure“, UK/F

2015, OmU, Adlerflychtstr.

6

20:30 Das Bett, The Hidden

Cameras, Konzert,

Schmidtstr. 12

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillisund

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 The Westin Grand

Hotel, Work well,

play well, After Work

Lounge mit DJ, Buffet

& Drinks, Konrad-

Adenauer-Strasse 7

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

19:00 Switchboard,

Systemische Aufstellung,

offene Gruppe

unter der Leitung des

Systemischen Coachs

Jochen Bickert, Alte

Gasse 36

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Flirtparty,

mit Jessica Walker,

jeder Longdrink 4,50

bis 5,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50 Euro,

Elefantengasse 11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doppeldecker, Gutschein

für kommenden

Mittwoch, Massagen,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick, dünn,

jung und alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

18:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Downriver, AUS 2015,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Lello, Pizza-

Tag, Berliner Straße 17

19:00 Plus e.V., Coming-

Out-Gruppe für

lesbische & bisexuelle

Frauen, Alphornstraße

2A

20:00 Cafe Solo, Der verrückte

Quizabend, mit

Dotty Eben, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Singstar Special, Karaoke,

S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

19:30 Museum Sinclair-

Haus, Der Weiße

Traum, Vollrad Kutscher

im Gespräch mit

Katinka Fischer, zur

Ausstellung „Die zweite

Haut“, Löwengasse

15, Bad Homburg

DO 15.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

19:30 Theater Alte Brücke,

Franz Fischer,

Revue, Kleine Brückenstr.

5

20:00 clb, Malte Anders,

Pink Up My Christmas,

Bleichstr. 38

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail 5

Euro, Große Friedberger

Str. 26

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

19:30 Switchboard,

Weihnachts-Switch-

Kultur, kultgewordener

Weihnachtsabend mit

dem Switch-Kultur-

Team, Alte Gasse 36

22:00 Halo, Karaoke, Alte

Gasse 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18

Uhr mit Robby und 33

Düften, Jungs unter 26

kommen günstiger rein,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk,

Youngstar, freier

Eintritt für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mindestverzehr),

ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MANNHEIM

Szene

21:00 Rosanellis Bar,

Gaymes & Quiz,

Spieleabend, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstraße

9

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

20:00 GOK, Bare Gang,

Gutenbergstraße 106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

FR 16.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

19:30 Theater Alte Brücke,

Franz Fischer,

Revue, Kleine Brückenstr.

5

Party

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

21:00 clb, Bombay Bingo

Bash, mit Jessica Walker,

Bleichstr. 38

22:00 Blue Bar, From Dusk

till Dawn, mit Afterhour

bis 12 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

13:30 KA1, Teilhabe von

transsexuellen und

Trans*Menschen,

Fachtag der Broken

Rainbow e.V., Kasseler

Str. 1A

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Nachtschaumparty, ab

24 Uhr, Wochenende

durchgehend geöffnet,

Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk,

FKK-Tag, Rumlaufen

nur ohne Handtuch,

Wochenendsauna bis

Montag früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Szene

20:00 Bar jeder Sicht,

Takeover Friday, Christmas

with the Family,

Hintere Bleiche 29

22:00 Chapeau, Karaoke

im Chapeau, Sing mit -

bei uns bist du ein Star,

Kleine Langgasse 4

WIESBADEN

Szene

20:00 Hilde-Müller-

Haus, Themenabend

Rosa Lüste, Thema:

„Nacktheit und Sexualität“,

Wallufer Platz 2

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Freaky Friday, S2 16


TERMINE 88

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

18:00 MVD-Sport /

Elisabeth-Gymnasium,

mvd fitness,

AROHA Body - Mind

- Soul, D7 22

22:00 Café Kussmann,

Cocktail Time, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Extralange

Nachtsauna, bis 8 Uhr

morgens. Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier reduziert,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Special Gang

Bang, Gutenbergstraße

106

REGION

Kultur

18:00 Weihnachtscircus

vor der Friedrich-

Ebert-Halle, Regenbogen-Circus-Gala,

Artistik, Travestie,

Tanz, Gourmet-Buffet,

Erzbergerstraße 89,

Ludwigshafen

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Party

22:00 Schlosskeller-

Disco, Schrill+Laut,

Schöne Bescherung,

Partytime mit Rosa

Popssum, Marktplatz

15, Darmstadt

Szene

20:00 Burgertime im

Hansa-Haus, Jahresabschlusstreffen,

Am Hauptbahnhof 6,

Hanau

20:00 Café PRINZs,

Wunschfreitag, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SA 17.12.

FRANKFURT

Kultur

11:00 Villa Leonhardi

im Palmengarten,

Lichtblicke, Ausstellung

des Fotografen

Alexander Paul Englert,

Zeppelinallee 18

17:00 Palmengarten,

Winterlichter, Licht-,

Klang- und Videoinstallationen

im Garten,

Siesmayerstr. 63

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Ich stemm‘

die Fleischworscht mit

aaner Hand, Bäppi und

Gregori Dörr, Friedberger

Landstr. 296

20:00 Galli Theater,

Showgirls, „Weihnachtsgedöns“

by

Vanessa P. mit Gästen

Tamara von Bulgari

und Hanna Halterlos,

Hamburger Allee 45

Party

20:00 Bermuda Bar, Diva

Royale X-mas Edition,

mit Live-Show, Alte

Gasse 33

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

22:30 ON, Pure, Clubbing

for Gays & Friends mit

DJs Cihan Akar und

Mark Hartmann, Karlstraße

17

22:00 Blue Bar, Studio

34, mit After-hour bis

Sonntagnachmittag,

Alte Gasse 34

23:00 Orange Peel, 1001

Gay Oriental Night,

Oriental, Balkan, Pop,

House, R&B, Charts

mit DJ Kanun, Kaiserstr.

39

23:00 Zur Hex, A little bit

of Dance with Drags

& Friends, präsentiert

von Mutter Charlotte

und Claudia von Cartier,

Elefantengasse 11

3:00 Tangerine, Legends

of Blue Angel, Electro-

After-Hour, Elefantengasse

11

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

17:00 Switchboard,

MainCity-Dating,

lockeres Kennenlernen

für schwule Singles,

Alte Gasse 36

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Sauna-Night, Wochenende

durchgehend

geöffnet, Nachts mit

DJ, Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9 Uhr

After-Party nur 10

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

MAINZ

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Das vegane Menü

am Samstag, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Party

18:00 Café Klatsch,

weekend@klatsch,

Feiere dich selbst und

deine Buddies, Hebelstraße

3

20:00 Cafe Solo, World of

Music Party, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Rosa Clubbing, mit

DJ, S2 16

22:00 Alte Feuerwache,

Himbeer-Party, Warme

Weihnachten, Brückenstraße

2

22:00 Club Action Disco,

Special Party, Womenonly-Party

for Lesbians

and Friends zu mixed

Music, ab 4 Uhr reguläre

After Hour für alle

Gäste, U5 13

23:00 Disco ZWEI, Ponyclub,

Electro-House,

T6 14

Szene

17:00 Café Kussmann,

Pfundskerle, Die Vereinigung

für Schwule,

Dicke, Dünne und

Bären, T 6 19

19:00 Dschungel, Queer

Weekend Lounge, Treff

für LSBTTIQ zwischen

15 und 30 Jahren, S6 3

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

O7 20

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s,

Die lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC Gemeinde,

Silberburgstr. 91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

17:30 Eagle, Stuttgarter

Stutenmarkt, Einlass

Stuten bis 18.30 Uhr,

Einlass Hengste 19

bis 20 Uhr, Mozartstraße

51

21:00 GOK, Blasen Party,

Gutenbergstraße 106

22:00 Eagle, X-treme Cruising,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

20:15 Eschborn K, Malte

Anders, Pink Up My

Christmas, Jahnstr. 3,

Eschborn

Party

21:30 sixfeetunder,

Adventsgestöckel,

SchwuLesBischeParty

von SchwuBeRT,

Sankt-Peter-Str. 5,

Reutlingen

Szene

20:00 Café PRINZs,

Saturday Night, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SO 18.12.

FRANKFURT

Kultur

16:00 schauspielsrankfurt,

Der talentierte

Mr. Ripley, von Patricia

Highsmith, Willy-

Brandt-Platz 1

18:00 Bäppis Theatrallalla,

Ich stemm‘

die Fleischworscht mit

aaner Hand, Bäppi und

Gregori Dörr, Friedberger

Landstr. 296

18:00 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

Szene

11:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Cream Team, Kaffee

und Kuchen bis 18 Uhr,

Alte Gasse 36

20:00 Switchboard, Karaoke,

mit Dennis oder

Ben, Alte Gasse 36

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro, Kaiserstraße

66

12:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

22:00 Stall, Stall Classic,

Stiftstraße 22

6:00 Metropol Sauna,

Entspannter Sonntag,

DJ bis Vormittag,

Massagen ab 13 Uhr,

Schaumparty 17-21

Uhr, Große Friedberger

Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

MANNHEIM

Szene

15:00 Cafe Solo, Kaffeetratsch,

U4 15-16

16:00 Café Klatsch,

Advents-Kaffee-

Klatsch, Hebelstraße 3

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend

von Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde 16-19

Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Einlass bis 19:30 Uhr,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 2 Uhr, Frühaufsteher

nur 10 Euro Eintritt

bis 10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

15:00 GOK, Underwear

Party, Gutenbergstraße

106

17:00 Eagle, SM Session,

Einlass bis 18 Uhr, ab

21 Uhr Normalbetrieb,

Mozartstraße 51

MO 19.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 schauspielsrankfurt,

Safe Places,

Tanz-Theater von Falk

Richter und Anouk von

Dijk, Willy-Brandt-

Platz 1

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Verliebt,

verlobt, verheiratet,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30

Uhr, Alte Gasse 36

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00 Uhr,

Radio X,, FM 91.8 MHz

/ Kabel 99.85 MHz

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Heiß in die Woche,

Massagen von 13-3

Uhr. Single-Tag, Große

Friedberger Straße 7


89 TERMINE

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

MANNHEIM

Szene

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

DI 20.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 schauspielsrankfurt,

Safe Places,

Tanz-Theater von Falk

Richter und Anouk von

Dijk, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Verliebt,

verlobt, verheiratet,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Switchboard, Café

Karussell, offener Treff

für schwule Männer

ab 60: Der Zauber der

Swing-Musik, Alte

Gasse 36

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Der günstige Dienstag,

Uwe kocht Eintopf

gratis ab 18 Uhr,

Schaumparty 22-2 Uhr,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1

/ Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

Stiftstraße 22

MANNHEIM

Szene

18:00 Plus e.V., Deltaboys,

schwule, bisexuelle

Jugendgruppe zwischen

23 und 30 Jahren,

Alphornstraße 2A

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s,

Karaokeabend, mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 21.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 schauspielsrankfurt,

Safe Places,

Tanz-Theater von Falk

Richter und Anouk von

Dijk, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Verliebt,

verlobt, verheiratet,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillisund

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 The Westin Grand

Hotel, Work well,

play well, After Work

Lounge mit DJ, Buffet

& Drinks, Konrad-

Adenauer-Strasse 7

20:00 Lucky‘s, Flirtparty,

mit Jessica Walker,

jeder Longdrink 4,50

bis 5,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

20:00 Zum Schwejk,

After Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50 Euro,

Elefantengasse 11

Erotik

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick, dünn,

jung und alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

12:00 Metropol Sauna,

Doppeldecker, Gutschein

für kommenden

Mittwoch, Massagen,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Idil

Baydar, Deutschland,

wir müssen reden!,

Münsterstr. 7

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Raven‘s Touch, USA

2015, OmU, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Lello, Pizza-

Tag, Berliner Straße 17

19:00 Plus e.V., Coming-

Out-Gruppe für

lesbische & bisexuelle

Frauen, Alphornstraße

2A

21:00 Rosanellis Bar,

Singstar Special, Karaoke,

S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Szene

18:00 AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V., HIV-

Schnelltest-Aktion,

kostenlos und anonym,

bis 19.30 Uhr, Johannesstraße

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

REGION

Kultur

11:00 Museum Sinclair-

Haus, Die zweite

Haut, Ausstellung zum

Thema Kleider und

Bekleiden, Löwengasse

15, Bad Homburg

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

DO 22.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 schauspielsrankfurt,

Safe Places,

Tanz-Theater von Falk

Richter und Anouk von

Dijk, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Verliebt,

verlobt, verheiratet,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

20:00 clb, Malte Anders,

Pink Up My Christmas,

Bleichstr. 38

Szene

10:00 Rosa Weihnacht,

Queerer Weihnachtsmarkt,

mit Glühwein,

Bratwurst, Bratäpfeln

uvm. bis 21 Uhr, Friedrich-Stolze-Platz

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail 5

Euro, Große Friedberger

Str. 26

22:00 Halo, Karaoke, Alte

Gasse 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab 18

Uhr mit Robby und 33

Düften, Jungs unter 26

kommen günstiger rein,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Idil

Baydar, Deutschland,

wir müssen reden!,

Münsterstr. 7

MANNHEIM

Szene

21:00 Café Klatsch,

DWM-Carry On Party,

After Party von Dolo‘s

Weihnachtsmarkt-

Marathon, Hebelstraße

3

21:00 Rosanellis Bar,

Gaymes & Quiz,

Spieleabend, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstraße

9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

Szene

18:00 Café PRINZs, Pasta

Abend, ayce, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

FR 23.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 schauspielsrankfurt,

Safe Places,

Tanz-Theater von Falk

Richter und Anouk von

Dijk, Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

Party

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11


TERMINE 90

22:00 Blue Bar, From Dusk

till Dawne, mit Afterhour

bis 12 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night, ab

19 Uhr: Tee aus dem

Samowar, Oriental Pop

und House, ab 24 Uhr

Schaumparty, Wochenendsauna

durchgehend

geöffnet, Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk, Black

Friday, ab 20 Uhr

Blacks, Latinos and

Friends, mit Latin-

Music, Wochenendsauna

Fr bis Mo früh

durchgehend, 3-9 Uhr

After-Party nur 10

Euro, Eschersheimer

Landstraße 88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

MAINZ

Party

22:00 Q-Kaff Uni-Campus,

Warm ins Weihnachts-Wochenende,

queere Party der Uni

Mainz, Becherweg 5

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Loco am

Freitag, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Freaky Friday, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

22:00 Café Kussmann,

Cocktail Time, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Extralange

Nachtsauna, bis 8 Uhr

morgens. Aufgüsse zur

vollen Stunde: 20-23

Uhr, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier reduziert,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Fucking All,

Gutenbergstraße 106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

SA 24.12.

FRANKFURT

Party

20:00 Bermuda Bar,

Heilig abend Party, für

alle, die nicht unterm

Weihnachtsbaum sitzen,

Alte Gasse 33

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse

11

22:00 Blue Bar, Studio

34, mit After-hour bis

Sonntagnachmittag,

Alte Gasse 34

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

3:00 Tangerine, Legends

of Blue Angel, Electro-

After-Hour, Elefantengasse

11

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Sauna-Night, Wochenende

durchgehend

geöffnet, Nachts mit

DJ, Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

MANNHEIM

Party

21:00 Café Klatsch, Oh

Holy Night, Heilig

Abend im Klatsch,

Hebelstraße 3

21:00 Rosanellis Bar,

Rosa Clubbing, mit

DJ, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

20:00 Cafe Solo, Heilig

Abend mal anders,

U4 15-16

21:00 Café Lello, Christmas

Lounge, Berliner

Straße 17

STUTTGART

Party

21:00 Café Monroe‘s,

Die lange Partynacht,

mit Denny & Klaus,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Heilig Abend

Bescherung, Mozartstraße

51

22:00 GOK, White Christmas

Party, Gutenbergstraße

106

REGION

Szene

20:00 Café PRINZs, Weihnachtsabend,

Zähringerstr.

15, Karlsruhe

SO 25.12.

FRANKFURT

Kultur

18:00 schauspielsrankfurt,

Der talentierte

Mr. Ripley, von Patricia

Highsmith, Willy-

Brandt-Platz 1

Szene

14:00 Switchboard,

Cream Team, Kaffee

und Kuchen bis 18 Uhr,

Alte Gasse 36

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag, alle

Filme für 8 Euro, Kaiserstraße

66

22:00 Stall, Stall Classic,

Stiftstraße 22

6:00 Metropol Sauna,

Young‘n‘Fresh, bis 29

Jahren Eintritt frei (nur

Mindestverzehr), DJ

bis Vormittag, Massagen

ab 13 Uhr, Große

Friedberger Straße 7

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh durchgehend,

After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

MANNHEIM

Party

22:00 MS Connexion,

Gaywerk, Angelstraße

33

Szene

18:00 Café Klatsch,

X-mas Gaywerk Warm

Up, Hebelstraße 3

18:00 Café Lello, Christmas

Lounge, Berliner

Straße 17

18:00 Cafe Solo, Feliz

Navidad, U4 15-16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili in the

House, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Night, durchgehend

von Samstag 13 Uhr bis

Montag 1 Uhr geöffnet,

heute Aufgüsse

zur vollen Stunde 16-19

Uhr, O7 20

18:00 Jails, Naked Party,

Einlass bis 19:30 Uhr,

Angelstraße 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstraße 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Sauna-Night,

Wochenendausklang

bis 2 Uhr, Frühaufsteher

nur 10 Euro Eintritt

bis 10:10 Uhr!, Schmidener

Str. 51

15:00 GOK, Naked Party,

Gutenbergstraße 106

REGION

Szene

20:00 Café PRINZs, Weihnachtsabend,

Zähringerstr.

15, Karlsruhe

MO 26.12.

FRANKFURT

Kultur

15:00 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Mandolinen

und Mondschein,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

16:30 Switchboard, Main-

Test, HIV-Schnelltest,

Syphillis- und Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30

Uhr, Alte Gasse 36

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt bis 22:00 Uhr,

Radio X,, FM 91.8 MHz

/ Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

12:00 Metropol Sauna,

Golden Waterfall-

Party, Bier für 1 Euro,

Golden Shower ab 19

Uhr, Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk, Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier Eintritt,

Mindestverzehr

12 Euro, ab 22 Uhr

Nachtsauna, Eschersheimer

Landstraße 88

MANNHEIM

Szene

15:00 Cafe Solo, Kaffeetratsch,

U4 15-16

18:00 Café Klatsch,

X-mas Time, Hebelstraße

3

18:00 Café Lello, Christmas

Lounge, Berliner

Straße 17

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

STUTTGART

Erotik

17:00 Eagle, Sportswear

Sneaker Skater, Einlass

bis 18 Uhr, Normalbetrieb

ab 21 Uhr,

Mozartstraße 51

DI 27.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Mandolinen

und Mondschein,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

14:00 Switchboard,

Telefonberatung für

homosexuelle Männer

60+, bis 16 Uhr, Alte

Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C. Berg

oder Dennis Jovchev,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Der günstige Dienstag,

Uwe kocht Eintopf

gratis ab 18 Uhr,

Schaumparty 22-2 Uhr,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk, 2 for 1

/ Youngstar, Freiticket

für Samstag sichern!

Bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mindestverzehr

12 Euro),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

18:00 Jerome Shop

+ Kino, Nackt,

Underwear, Fetisch,

Elbestraße 17

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

Stiftstraße 22

MANNHEIM

Szene

18:00 Plus e.V., Deltaboys,

schwule, bisexuelle

Jugendgruppe zwischen

23 und 30 Jahren,

Alphornstraße 2A

22:00 Club Action Disco,

Mixed Music, mit Dj

Dominic und Getränkespecials,

U5 13

STUTTGART

Szene

22:00 Café Monroe‘s,

Karaokeabend, mit DJ

Bernd, Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis 2

Uhr, Frühaufsteher aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10 Uhr!,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt für

20 Euro, Charlottenstraße

38

21:00 Eagle, Happy Hour,

bis 22 Uhr, Mozartstraße

51

MI 28.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Mandolinen

und Mondschein,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

16:30 KISS, MainTest, HIV-

Schnelltest, Syphillisund

Hepatitis-B/C-Test

bis 18.30 Uhr, Wielandstraße

10-12

17:00 The Westin Grand

Hotel, Work well,

play well, After Work

Lounge mit DJ, Buffet

& Drinks, Konrad-

Adenauer-Strasse 7

19:00 Krawallschachtel,

Happy Hour, bis 21 Uhr,

Alte Gasse 24

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Flirtparty,

mit Jessica Walker,

jeder Longdrink 4,50

bis 5,50 Euro, Große

Friedberger Str. 26

20:00 Zum Schwejk,

After Work, bis 22 Uhr

Happy Hour, Schäfergasse

20

23:00 Zur Hex, Schlager-

Nacht, Hits und

Schnaps ab 1,50 Euro,

Elefantengasse 11

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doppeldecker, Gutschein

für kommenden

Mittwoch, Massagen,

Partnertarif, Große

Friedberger Straße 7

12:00 Saunawerk,

Studenten Sauna,

ermäßigter Eintritt mit

Studentenausweis,

Youngstar bis 28

freier Eintritt (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mindestverzehr),

Eschersheimer Landstraße

88

15:00 Clubsauna

Amsterdam, Massage,

Waidmannstraße

31

18:00 Jerome Shop +

Kino, Nackt, Show

me yours, I‘ll show you

mine, Elbestraße 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Closet Monster, C

2015, OmU, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

18:00 Café Lello, Pizza-

Tag, Berliner Straße 17


91 TERMINE

19:00 Plus e.V., Coming-

Out-Gruppe für

lesbische & bisexuelle

Frauen, Alphornstraße

2A

21:00 Rosanellis Bar,

Singstar Special, Karaoke,

S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem Niveau,

O7 20

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

DO 29.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 Bäppis Theatrallalla,

Mandolinen

und Mondschein,

Musikrevue, Friedberger

Landstr. 296

Szene

18:00 Lucky‘s, Cocktailnight,

jeder Cocktail 5

Euro, Große Friedberger

Str. 26

20:00 Bermuda Bar, Party

Time, Alte Gasse 33

22:00 Blue Bar, Party

Time, bis 8 Uhr früh,

Alte Gasse 34

22:00 Halo, Karaoke, Alte

Gasse 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Gang-Bang-Party, mit

erweiterter Spielwiese

inkl. Slings und Andreaskreuz,

Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk, Youngstar,

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht an

Feiertagen, 12 Euro

Mindestverzehr), ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer Landstraße

88

18:00 Jerome Shop

+ Kino, Nackt,

Underwear, Fetisch,

Elbestraße 17

MANNHEIM

Szene

21:00 Rosanellis Bar,

Gaymes & Quiz,

Spieleabend, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Disco mit wechselnden

DJs, U5 13

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rücken- und

Nackenmassage,

10 Euro, 1 Euro zu

Gunsten der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstraße

9

Erotik

14:00 Viva-Sauna, Youngster,

bis 30 Jahre,

Charlottenstraße 38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten,

Revue in rotem Samt

und weißen Plüsch,

Dietesheimer Str. 90,

Mühlheim

FR 30.12.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Alte Oper,

Ich war noch niemals

in New York, Musical,

Opernplatz 1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, Gallusanlage

7

20:00 schauspielsrankfurt,

Der talentierte

Mr. Ripley, von Patricia

Highsmith, Willy-

Brandt-Platz 1

Party

20:00 Bermuda Bar,

Party Time, Alte

Gasse 33

20:00 Lucky‘s, Bingo, zu

jedem Getränk ein gratis

Spielschein, Große

Friedberger Str. 26

Party

20:00 Tangerine,

Party Time,

Elefantengasse 11

22:00 Blue Bar,

From Dusk till Dawne,

mit After-hour bis 12

Uhr früh, Alte Gasse 34

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night, ab

19 Uhr: Tee aus dem

Samowar, Oriental Pop

und House, ab 24 Uhr

Schaumparty, Wochenendsauna

durchgehend

geöffnet, Große Friedberger

Straße 7

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr After

Party nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

18:00 Jerome Shop

+ Kino, Nackt,

Underwear, Fetisch,

Elbestraße 17

MANNHEIM

Party

21:00 Rosanellis Bar,

Freaky Friday, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Szene

22:00 Café Kussmann,

Cocktail Time, T 6 19

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna,

Extralange Nachtsauna,

bis 8 Uhr morgens.

Aufgüsse zur vollen

Stunde: 20-23 Uhr,

O7 20

STUTTGART

Kultur

19:00 Staatstheater

Stuttgart, Don Quijote,

Der Klassiker von

Maximiliano Guerra,

Oberer Schloßgarten 6

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis 10:10 Uhr

nur 10 Euro Eintritt,

Schmidener Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier reduziert,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Saufen &

F*****, Gutenbergstraße

106

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Fröhliche

Weihnachten, Revue,

2. Vorstellung um 22

Uhr, Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

SA 31.12.

FRANKFURT

Party

18:00 Lucky‘s, Silvester,

Wir feiern ins neue

Jahr, Große Friedberger

Str. 26

20:00 Tangerine, Party

Time, Elefantengasse 11

20:00 Bermuda Bar, Sylvester

Party, Tanz ins

neue Jahr, mit Mitternachts-Schmaus,

Alte

Gasse 33

21:00 Switchboard,

Silvester-Kracher, Die

kleine, feine Party des

Switchboards, Alte

Gasse 36

22:00 Zum Schwejk,

WELCOME 2017,

Reinfeiern mit Linda,

Schäfergasse 20

22:00 Blue Bar,

Silvesterparty, bis

Sonntagnachmittag,

Alte Gasse 3

23:00 Circus, Silvester on

54, Studio 54 is back!

Mit DJ Lana Delicious,

Jessica Walker und Kelly

Heelton., Bleichstr. 46

23:00 Zur Hex, Friends will

be friends, Bier für 2

Euro bis 2 Uhr, After

Hour bis Open-End,

Elefantengasse 11

24:00 clb, Men‘s Club III,

New Years Edition,

Music by Takedown,

Bleichstr. 38

Kultur

16:00 Bäppis Theatrallalla,

Silvester

mit Bäppi, Show zum

Jahreswechesel; 2.

Vorstellung um 20 Uhr,

Friedberger Landstr.

296

19:30 Alte Oper, Ich war

noch niemals in New

York, Musical, Opernplatz

1

19:30 The English Theatre,

Monty Python‘s

Spamalot, + New

Years Eve Party, Gallusanlage

7

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Gayromeo Tag,

Sonderpreise für GR-

Clubmitglieder 10-24

Uhr, Wochenende

durchgehend geöffnet,

nachts mit DJ, Große

Friedberger Straße 7

6:00 Saunawerk, Gayromeo

Party, ermäßigter

Eintritt für GR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis Mo

früh, After-Party

3-9 Uhr nur 10 Euro,

Eschersheimer Landstraße

88

MAINZ

Party

21:00 Bar jeder Sicht,

Silvester-Karaoke, mit

Joe und Mikey, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Kultur

15:00 Hessisches

Staatstheater, The

Addams Family, Just

Musical, 2. Vorstellung

um19:30 Uhr,

Christian-Zais-Str. 3

MANNHEIM

Party

21:00 Café Klatsch, Goodbye

2016 - Welcome

2017, Hebelstraße 3

21:00 Cafe Solo, Silvester

im Solo, U4 15-16

21:00 Rosanellis Bar,

Rosa Clubbing, mit

DJ, S2 16

22:00 Club Action Disco,

Queen-Lili & Team,

After-Hour bis 12 Uhr

Mittags, U5 13

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Partnertag,

günstiger Eintritt für

Paare, Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, No Limits

Silvester, Durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet!, O7 20

STUTTGART

Kultur

19:00 Staatstheater

Stuttgart, Don Quijote,

Der Klassiker von

Maximiliano Guerra,

Oberer Schloßgarten 6

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC Gemeinde,

Silberburgstr. 91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Extralange Saunanacht,

bis 3 Uhr, bis

10:10 Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14 bis 2 Uhr,

Charlottenstraße 38

21:00 Eagle, Sklavenmarkt,

Einlass bis 18 Uhr, Normalbetrieb

ab 21 Uhr,

Mozartstraße 51

21:00 GOK, Silvester Party,

Gutenbergstraße 106

REGION

Party

20:00 Café PRINZs,

Silvesterparty XXL,

Welcome 2017, Zähringerstr.

15, Karlsruhe

Erotik

22:00 XL Sauna &

Lounge, Steam

Beats Colour Splash,

Silvesterparty mit

DJ, Schaumbad, free

Snacks und Feuerwerk,

Brebacher Landstr. 15,

Saarbrücken


PINK PAGES 92

FRANKFURT

U

Große Eschenheimer Straße

U S

Hauptwache

Bleichstraße

Eschenheimer Tor

37

32

Stiftstraße

U

Stephanstraße

Brönnerstraße

2

Töngesgasse

Berliner Straße

Schäfergasse

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

33

38 3

40

Hasengasse

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

51

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

46

Konrad-Adenauer-Straße

Battonnstraße

U S

2

Bleichstraße

Kurt-Schumacher -Straße

35

Seilerstraße

43

Konstablerwache

32

Stephanstraße

Klingerstraße

58

44

Klapperfeldstraße

Alte Gasse

Schäferg.

Friedberger

Anlage

Elefantengasse

49

Vilbeler Straße

Große Friedberger Straße

FRANKFURT

SZENE

Bars

BERMUDA BAR (1)

Alte Gasse 33, (069) 21935045,

www.facebook.com/bermudabarfrankfurt,

*G B*, So, Di, Mi 19-2,

Do 12-2, Fr+Sa 12-4, gemütlichfuturistisches

Loungen, tägl.

18-20 Uhr Happy Hour

BIRMINGHAM PUB (35)

Battonnstr. 50, (069) 287471,

www.birmingham-pub.de, *GLM

B R G*,, tägl. 12-6, gemütlicher

Szenetreff mit Szenegröße Bärbel

BLUE BAR (8)

Alte Gasse 34, *G, B, TR*, Mo-Do

22-8, Fr 22-12, Sa 22 bis Sonntagnachmittag,

Sonntagabend

geschlossen, das ehemalige

Babylon unter neuer Leitung,

Bar, Party, After-hour-Treff,

Klub-Atmosphäre, satter Sound,

DJ-Sets

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, *GLM B* Mo-Do

20 – 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr. Moderne,

schlichte Bar: blau und dunkel.

Junges, urbanes Publikum,

beliebt. Do 20 Uhr Mädelsabend

CLB (2)

Bleichstr.38, 069) 21998808,

www.clb-ffm.de, *GLM, B, r, T,

TR*, Mo-Do 18-1, Fr+Sa 19-3, So

ausschlafen, Club.Love.Bar, neue,

urbane Szenebar mit Klub und

tollem Sommergarten, Drinks,

Bio-Bistroküche, cooles Design

HALO (12)

Alte Gasse 26, (069) 20734068,

*G B*, tägl. ab 20 Uhr, schicke,

gemütliche Bar-Lounge mit uriger

Keller-Bar mit Partys, junges

Publikum, Musikvideos

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24,

(069)9288494,

www.krawallschachtel.com,

*G B*,tägl. ab 20 Uhr, urig

gemütliche Kneipe für jung und

alt in einem der historischsten

Gebäude Frankfurts

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26,

www.luckys-frankfurt.com, *GLM

B C T GE*, in der Arabella-

Passage, tägl. ab 15 Uhr Kaffee

und Kuchen, Di Karaoke, Mi

Longdrinktag + Flirtparty, Do

Cocktailtag, 1. Sa Bearday

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16,

(069) 29728841, *G B GE*,

täglich ab 19 Uhr geöffnet,

Gemütliche Bar mit Raucherraum,

nettes Stammpublikum aller

Altersklassen

CAFÉ MORCOLADE S

Eichwaldstr. 2,

(069) 48001818, www.morcolade.

U

Große Eschenheimer Straße

Hauptwache

de, Mo-Fr 8-20, Sa,So+Feiertage

10-20, gemütlich-urbanes gayfriendly

Ambiente mit Frühstück,

belegten Brötchen, hausgemachten

Kuchen, leckerem Kaffee, alles

auch zum Mitnehmen

CAFÉ BAR SCHOPENHAUER

Schopenhauerstr. 7, (069) 497166,

*GLM, B, R, C, GE*, Mo-Sa 18-2,

Sonntag ab 9:30 Uhr Frühstücksbuffet,

Sympathische Café-Bar,

leckere Speisekarte, Billardtisch

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20,

(069) 293166,

wwww.schwejk-frankfurt.de,

*G B GE*,Di-Do 16-1, Fr 16-3, Sa

12-3, So 18-1. Mo Ruhetag, Gute-

Laune-Institution, wechselnde

Deko, buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters, Mi 20-22

Uhr After-Work mit halben Preisen

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535, www.

switchboard-ffm.de, *GLM C B r*

Di-Do 19-24 Uhr, Fr 19-1 Uhr, Sa

20-24 Uhr, So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler Gruppen.

Gelegentlich Veranstaltungen. Die

Barleute arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen; So 14 Uhr

Cream-Team (nicht im Sommer).

1.+3. Di 15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

TANGERINE (11)

Elefantengasse 11,

(069)74733552,*G B GE*, tägl.

16-o.e., Norberts freundliche

Bar, am Wochenende After-

Hour-Location

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277,www.weinbarpiccolo.de,

*NG B* Mo-Fr 17-24

Uhr, Sa 19-24 Uhr. Die Weinbar

im Nordend am Friedberger Platz

ZUR HEX (10)

Elefantengasse 11,

(069) 13376953, www.zur-hex.

de, *G B GE*, tägl. 23 – o.e., das

Team um René und Charlotte lädt

zum Klönen und Feiern

Fetisch-Bars

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880, www.

thestall.de, *G B d LJ V*, So+Di-

Do 22-4, Fr + Sa + Vorfeiertag

22-6. Rustikaler, höhlenartiger

Kellerraum, Frankfurts Leder-

Institution, FLC-Treffpunkt.

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

www.club-la-gata.de, *L B* Mo,

Mi + Do 20-1 Uhr, Fr+Sa 21-3 Uhr,

So 18-1 Uhr. 1. Lesbenkneipe

Frankfurts. Montags, donnerstags

und sonntags Dart.

Partylocations

CLUB 78

Europas langjährigste schwullesbische

70er, 80er, 90er Party

findet 5 bis 7 mal im Jahr statt.

Alle Infos über www.club78.de

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party mit

DJs und Show-Acts, mehrmals im

Jahr im chicen Gibson Club, Zeil

77, mitten in der City. Infos über

www.delicious-party.de

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party im Klub

On, Karlstr. 17, urbaner, cooler

Szenetreff, Infos über www.

facebook.com/PUREgayclubbing

Restaurants

EXIL

Mercatorstr. 26,

(069) 447200, www.exil-frankfurt.

de, *R B t*, Di-So 18-o.e., feine

Küche mit saisonaler Tageskarte

in mediterranem Ambiente.

Reservierung empfohlen.

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356, www.

cafe-groessenwahn.de, *glm, B

C R T*, So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa

16-1 Uhr, populäres Restaurant im

Nordend mit entspanntem Publikum

und familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069) 432500,

*R T*, täglich 12-14:30 und 17:30-

24 Uhr. Hervorragendes vietnamesisches

und thailändisches

Restaurant, Sommergarten

Töngesgasse

THAI ART,

Oeder Weg 61,

www.thaiart.de,

(069) 90554820, *R T*, tägl. ab

11:30 Uhr, frische, aromatische

und leckere Thai-Küche, Gerichte

auch zum Mitnehmen.

Berliner Straße

G: Gay, GLM: Schwul/lesbisch gemixt, B: Bar, C: Cafe, DR: Darkroom, R: Restaurant/Bistro, F: Frühstück, LJ: Leder und/oder Jeans, S: Shows, SL: Spezielle Lichteffekte, T: Terrasse/Garten, TV: Transvestiten,

V: Videovorführungen, GE: gemütlich, TR: trendy. AYCE: All you can eat. Sämtliche Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr. Kleingedruckte Buchstaben stehen für dieselben Inhalte in abgeschwächter Form.

33

Brönnerstraße

Hasengasse

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069) 6313371,

*G B R GE* Di-Sa 13:30-23, So

13:30-22 Uhr, schwules Restaurant

mit gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und sep.

Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069, www.

schoene-muellerin.de, *R T GE*,

tägl. 16-24 Uhr, Traditionelles

Apfelweinlokal mit hessischen

Spezialitäten

Saunen

AMSTERDAM CLUBSAUNA

Waidmannstr. 31, (069) 6313371,

www.clubsauna-amsterdam.de,

*G S b r V Di-Sa 13:30-23 Uhr,

So 13:30-22 Uhr. Schwule Sauna

für Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr Massagen, letzter

Freitag Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Große Friedberger Str. 7-11,

(069) 43001680,

www.metropol-sauna.de, *G

B DR* Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste und

modernste Saunalandschaft in

Rhein-Main auf über 1000qm,

an der Konstablerwache (im

1. OG über dm-Markt). Großer

Fitness- und Saunabereich,

Mietkabinen, tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com,

(069) 90500970, *G B V DR*,

Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo 3 Uhr.

Geräumige moderne Sauna

mit Hamam, Tepidarium und

großem Wellnessangebot.

Schäfergasse

Sexshops

und -Kinos

38 3

40

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 32, www.insideher.de,

Mo – Sa 12 – 19 Uhr, Erotisches

für Frauen, sexy Wäsche und

Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

http://jerome-frankfurt.de, 51

*G V DR* Tägl. ab 12 Uhr.

Kleines, familiär geführtes

Kino und Erotikshop.

Zeil

45

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit 3,

Offenbach, (069) 815895, www.

josefines-sexkino.de, *glm V DR*

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24 Uhr.

Sexshop, Hetero- und Gaykino

auf über 250 qm. Darkroom mit

Schaukel, Lochkabinen uvm.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49, www.

yeswecum.com, Di-Fr 11-18:30

Uhr, Sa 11-16 Uhr, Sexy Shop

for Women & Friends, Sextyos,

Vibratoren, Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit fachkundiger

Beratung

Battonnstraße

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66, (069) 253697, *G V

DR* Mo-Sa 9-24, So 12-24 Uhr.

Filme, Magazine, Toys. Kino auch

mit Einzelkabinen, Spielwiese,

Darkroom.

46

d-Adenauer-Straße

U

35


93 PINK PAGES

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer 5, (069)

294655, www.skyline-ffm.de,

*G V* Mo-Sa 10-21. Größter

Gay-DVD-Shop Europas mit

über 15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820,

mail@praxis-vonderohe.de,

Kinder- und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b, (069)

5075099, www.zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente,

sympathische Team findet

für jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr. med.

Alexander Botländer, Allgemeinmedizin,

Innere Medizin,

Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 33 35,

(069) 231860, www.prister.de,

Allgemeinmedizin, Schwerpunkte:

Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales

Zentrum für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

INSTITUT SOMACULT

Bleichstr. 46, (069) 95646411,

www.somacult.de, Body-Institut

für Fettabbau mit verschiedenen

Behandlungsmethoden:

u.a. Kaviation, Vacunaut-

Training und Life Plate.

SAMTHAAR

Liebigstr. 12,

(069) 172297,

www.samthaar.de, ausführliche

und individuelle

Beratung, Termin nach Vereinbarung,

Luxus für dein Haa

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46, (069)

60627620, www.smile-up.

de, kosmetische, schmerzfreie

Zahnaufhellung nach neuester

Methode

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.christoph-ribi-massage.de,

Sport-,

Wellness-, Fußreflexzonenund

Hot Stone-Massagen,

Termine nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN AM

MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19,

Sa 9-15. kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069) 610202,

www.ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für Haushaltsgeräte

von Waschmaschine

über Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte, Radios,

Netzwerkprodukte, Küchen,

Fernseher und Satellitenbau

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069) 95140170,

www.sidw-srw.de, Wirtschafts-

und Steuerberatung.

Mode

HOTROY STORE (18)

Vilbeler Str. 34, (069)

90439933, Unterwäsche,

Sportswear, Mode und

Accessoires, www.facebook.

com/hotroy.com

ÄNDERUNGSATELIER (18)

Vilbeler Str. 34, (069)

90439933, im Untergeschoss

des Hotroy Stores, spezifisch

für den Mann, Bekleidung

ändern, reparieren, ausbessern.

Fachliche Beratung,

schneller Service, faire Preise.

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3, (069)

95645760, www.langbrett.

com, urbane, nachhaltige

und ökologische Skate- und

Surfwear, feine Auswahl an

Skateboards, Bekleidung,

Accessoires, Marken wie

Patagonia und das Eigenlabel

Langbrett

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach, (069)

46 99 47 67, www.raction.de,

Heiko Anders’ Fetischmode

aus Latex, auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27,

www.frankfurter-engel.de, Mahnmal

der Homosexuellenverfolgung

auf dem Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial von

Tom Fecht auf dem Peterskirchhof.

Deine Hausapotheke in Bornheim

Ein starkes Team

für Deine Gesundheit

Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr · Samstags von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Berger Straße 131 • 60385 Frankfurt

www.eichwald-apotheke.de • Tel. 069 493176

PRAXIS FÜR PSYCHO-

THERAPIE BERND GLAU-

NINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

PRAXIS FÜR SEXUALTHE-

RAPIE – JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie für

Einzelne und Paare

www.frankfurt-sexualberatung.de

LARS RUTH

– HYPNOSE COACH

Praxisräume im Hause „Phonicum“,

Kaiserstr.56, (069)

29801784, www.hypnosepraxis-frankfurt.de,

Lebenshilfe,

Coaching

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.de,

Mo-Fr 8:30-19 Uhr, Sa 9:30-

15:30 Uhr, auch Schwerpunkt

HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069) 435454,

www.merian-apothekefrankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30

Uhr, Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

FRISEUR JOSÉ R. (38)

Schäfergasse 22, (069)

13379261, www.jose-r.de,

Di – Fr 10 – 20 Uhr, Sa,

10 – 14 Uhr, Mo nur nach

Vereinbarung, Szene-Friseur.

LIEBESDIENSTE HOME

Oeder Weg 44, (069)

50927433, www.liebesdienste-home.de,

Möbel und

mehr: bummeln, staunen,

genießen

STEMPEL NAUMANN

Schäfergasse 22, (069) 281927,

STEMPEL • SCHILDER •

GRAVUREN

Finanzen &

Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069) 95518508,

www.gaboleiro.de, Arbeitsund

Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-, Verkehrszivilrecht.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004, www.radiosub.de,

Ausgezeichnetes schwules

Radioprogramm: Mo 20-22h auf

Radio X (FM 91,8 / Kabel 99,85 /

radiosub.de). Wdh Di 11-13h.

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund ums

schwule Leben. Im 1. OG des

Switchboard. Mo 17-19:30

anonymer HIV-Schnelltest; 19-21

anonyme, kostenlose Beratung

und Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche Beratung

Di-Do 11-17 Uhr oder nach

Vereinbarung

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.frankfurtaidshilfe.de,

Beratungs- und

Fachstelle für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme Telefonberatung:

Mo, Mi, Fr 18-20

über (069)19411

SCHWULE POSITIVENGRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt: posffm@

yahoo.de, Treff: 4. Mi, 20 Uhr,

Switchboard, Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du bist

nicht allein“, Info- und Erfahrungsaustausch

von Positiven für

Positive in Frankfurt

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28, (069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de

Den Jahresabschluß?

Den mache ich mit

SidW. Denn ich will

zu den Fakten die

richtige Beratung!

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

Tel.: + 49 (0)69 / 951401 - 70

Fax: + 49 (0)69 / 951401 - 55

info@sidw.de

www.sidw-srw.de


PINK PAGES 94

AIDSHILFE OF

Lenaustr. 38 HH, (0179)

7938609 oder (069) 40586865,

www.frankfurt-aidshilfe.de

Tagestreff für Klienten des

Betreuten Wohnen, Offene

Angebote: Mo 11 Uhr

Regenbogenbrunch, Mi 14:30

Mittwochskaffee

BASIS

Lenaustraße 38 HH,

(069) 95928470,

www.frankfurt-aidshilfe.de,

Begnungsstätte für Menschen

mit HIV und Aids.

Mo 10:30 Regenbogenfrühstück,

Mi 14 Kaffeetreff, Do

14 Malgruppe.

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,

(069) 63017478,

www.hivcenter.de,

Forschungs- und Behandlungszentrum

für HIV

am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735,

www.twentypluspos.de,

Gruppe für schwule, HIVpositive

Männer unter 30.

Projekt der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de,

Verband schwuler Führungskräfte.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1. Mi

17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.polizei.

hessen.de/rainbow, bei Diskriminierung

oder Gewalt gegen

LSBTTIQ: Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia Reichel

(069) 75566999, rainbow.

ppffm@polizei.hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36,

(069) 295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben.

Anonyme, vertrauliche

Telefonberatung Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung für

homosexuelle Männer ab 60,

Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher,

persönliche und ärztliche

Beratung Mo+Di 12-16, Mi

nach Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do 8-19,

Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6,

(069) 2977296,

www.lskh.de, *GLM C s*

Lesbisch-schwules Kulturhaus.

Raum für Veranstaltungen,

Gruppen, Events, Partys,

Theater, Musik, Spieleabende,

Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947

oder (0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, http://frankfurt.gayweb.de/40plus/,

Offener Treff

für Schwule ab 60, 1.+3. Di

15-18 Uhr Switchboard.

ERMIS

(069) 48002992, www.ermis.de,

Griechische Lesben u. Schwule.

1. Do, 20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am Webergarten

4, Bad Vilbel, www.

csd-frankfurt.de, das Orga-

Team des CSD Frankfurt

MAINSIRENEN

Frankenallee 150,

www.mainsirenen.de,

Schwuler Chor mit

über 20jähriger Geschichte

und tollen Programmen.

Chorprobe: Di 20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere Homosexuelle.

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und Kontakt

über Tel 0157 59101483,

rainbowrefugees@gmail.com,

www.facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr. 6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker Rhein-

Main, Treff: Di, 19:30h im

LSKH, 1. OG.

SCHWULES OPERNFORUM

Alte Gasse 36, (069)

90739786, www.schwulesopernforum-frankfurt.de,

Gemeinsame Opernbesuche

mit Vor- und Nachbereitung

sowie Themennachmittage.

SPES

Selbsthilfegruppe für Schwule

mit Depressionen und Ängsten,

spes_ffm@web.de, Treff:

1. Do, 19:30, Switchboard,

Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH.

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de, Autonomes

FrauenLesben Referat.

Do 18-20, im Frauenraum des

StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen, Vernetzung

und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor. (069) 554005,

www.donnacappella.de,

FRAUEN IN BEWEGUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710,

www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung und

Gewaltprävention von Frauen

für Frauen und Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO /

MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.de,

Vernetzung von musikmachenden

Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für Frauen

mit homo- und bisexuellen

Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069) 7411419,

www.wendo.de, Selbstbehauptungs-

und -verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069) 282883,

www.libs.w4w.net, Lesben

Informations- und Beratungsstelle,

mehrere Gruppen für

Lesben verschiedenen Alters,

Mi, Do, Fr 14-19 Uhr: JuLe -

offener Treff für Mädchen zw.

14 und 20 Jahren, Do 19-21

Uhr: Gruppe für junge Frauen

zw. 14 und 25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877,

www.liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL / LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de,

*L* Lebendiges Lesben Leben

im LSKH (2. OG).

Lesbische Literatur in

entspannter Atmosphäre. 2.

Mi 19 Uhr Golden Girls (Lesben

ab 50), 3. Mi 19 UhrMiles

& More (Lesben, Spiele,

Infos, Gespräche). So 16 Uhr

LesCafé

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.de,

Netzwerk lesbischer Fach- und

Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.de,

Gesprächsangebot für Jungs

im Coming Out, Mi 15-17 Uhr

unter (069) 19446. Spezielle

Angebote für muslimische

Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str. 41,

(069) 29723656, www.kuss41.

de, *GLM* LesBiSchwules

Jugend-zentrum. Café (Di

18-22 Uhr, Fr 16-23 Uhr) und

Beratung für lesBiSchwule

Jugendliche bis 27. Aufklärungsprojekt

für Schulklassen,

Ansprechpartner: Judith Eisert

+ Oliver König, Trägerverein:

Our Generation.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL UND

KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70,

www.psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV (49)

Friedberger Anlage 24, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen im

Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069) 289060,

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Sportarten: Badminton,

Basketball, Fitness, Fußball,

Handball, Laufen,

Schwimmen, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball, Yoga

und Kultur.

GOC Gay Outdoor Club

(069) 563456, www.gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule

Wander- und Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training Mo

20-22 Uhr in der Turnhalle der

Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht Frankfurt,

www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und Trainings

siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.lsuhessen.de,

Lesben und Schwule

in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband Hessen,

www.lisl-hessen.de

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29,

www.die-linke-hessen.de/

lagqueer3, LAG der Schwulen,

Lesben, Trans-, Bi- und

Intersexuellen in der Linken

Hessen. Treff 3. Di 19:30 im

Switchboard.

SCHWUSOS

HESSEN

Fischerfeldstr. 7-11, (069)

2998880, www.schwusoshessen.de,

AK der Schwulen

und Lesben in der SPD.

LSVD HESSEN

(069) 94549616,

www.hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband, 2. Fr

19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurterschwule.de,

AStA-Schwulenreferat

(Raum B102).

Vorlieben &

Fetisch

FLC FRANKFURTER

LEDERCLUB

Alte Gasse 36,

(0177) 2444594,

www.flc-frankfurt.de,

Treff: 1. Mi, 20h,

Switchboard.

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.de,

Bärenclub.

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3,

www.facebook.com/christian.

badhaus/, *GLM, B, c*,

urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

TREND

Am Römertor 7, (0611)373040,

www.trend-wi.de, *G B C r t*,

tgl. 19-o.e., rustikal. Tgl. 19-22

Uhr Beer Bust (Bier AYCD für

6 EUR).


95 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

12

9

P2

11

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, *glm V

DR*, Mo-Sa 10-22. Erotikshop

mit Kino und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

3

P3

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5,

Wiesbaden, (0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.de,

Beratung unter (0611) 19411:

Mo 19-21h; Mo, Di, Do, Fr

12-14h. 1. Mo 16-19h kostenloser

HIV-Test, 3. Mo 16-19h

HIV-Schnelltest (10 EUR), und

MIA – Men in Action, das

HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose telefonische

Rechtsberatung für

Menschen mit HIV am 3. Mo,

16-19 Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung 3. Mi

0611-302436 oder rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

GAYFARMER

Oberfeld 34,

Wiesbaden,

(0611) 719482,

www.gayfarmer.de,

Schwule und Lesben

in grünen Berufen.

Treff: ungerade Monate,

1. Mi 20h in der Bar jeder

Sicht.

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

Mo 19-21 Uhr

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

Politik

5

P6

Planken

Kunststraße

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHTLICHE

LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

Collinistraße

6

P7

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4, (06131)

223111, www.chapeaumainz.de,

*G B V ge*, tgl. 18 Uhr-open

end, Stimmung bis tief in die

Nacht. Fr + Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800,

www.bluepointsauna.de,

*G S B DR V* Di – So 12 –

22 Uhr, Mo Ruhetag. Schön

gestaltete, höhlenartige Gay-

Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshop-mainz.

de, *glm V*, Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, *G V DR*, Mo-Sa

9-23, So 13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die ganze

Welt der Erotik!

4

Hebelstraße

20

21

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG

LANDKREIS MZ-BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung, Aufklärung,

kostenloser HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h. Außerdem

betreutes Wohnen und

Präventionsarbeit.

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165,

www.sichtbar-mainz.de, *GLM

B C R F s*, Di-Sa 18-o.e.,

So 11-o.e. Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach tel.

Vereinbarung (0174) 4985286

oder per Mail beratung@

sichtbar-mainz.de, Gruppentreff

und Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische Frauen

ab 50, Treffen in der Bar

jeder Sicht, Termine auf der

Homepage.

MAIN TS

Hintere Bleiche 29,

www.main-ts.de, Selbsthilfegruppe

für Transsexuelle.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str. 2,

(0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.de,

Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

SCHWUGUNTIA

Postfach 3726,

(06147) 919962,

www.schwuguntia.de, Veranstalter

der Sommerschwüle,

Tanzkurse, Wanderungen.

Treff: 1. Di 19:30h in der Bar

jeder Sicht.

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://frauenreferat-mainz.de,

Plenum:

Mo 18:30. Ausleihe Mo, Mi,

Do 12-16h, Di 12-19h. 6.000

Bücher und Zeitschriften,

großer Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrummainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung, Frauennotruf.

Frauencafé Mi 18-23h.

Do 19h Junglesbengruppe,

20h Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk

katholischer Lesben.

Jugend &

Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern. Treff

3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht, bis 21

Jahren: 1.Mo 18-22 Uhr, 18-17

Jahre: 2.Di 19 Uhr, ab 25

Jahre: 4.Do 19:30 Uhr

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen Kindern

in der Bar jeder Sicht, in

ungraden Monaten am 3.Di

19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.de,

Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball, Laufen,

Nordic Walking, Radfahren,

Schwimmen, Volleyball.

Stammtisch: in der Bar jeder

Sicht. Infos siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.klatsch-mannheim.de,

*G B C r T*, Mo-Do 18-4,

Fr+Sa 18-5, So 16-4. Seit

1990! Mi 18-4 Dolos Night

Out, So 16 Kaffeeklatsch.

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

*GLM, B, C, r, T*,

www.facebook.com/

SoloMannheim

Mo-Do 17-1, Fr 17-3,

Sa 15-3, So 15-1r, Terrasse mit

Blick auf den Neckar

KUSSMANN (6)

T6, 19, (0621) 3974270,

www.cafe-kussmann.de,

*glm C R F*, Mo-Do 10-1,

Fr 10-3, Sa 11-3, So 14-1.

Stylishes Café-Bistro. Mi 22

Cocktail-Time, So 14 Kaffeeklatsch.

LELLO (8)

Berliner Str. 17, (0621)

3709000,

www.cafe-lello.de, *glm B C r

TR*, Di-Do 18-1, Fr+Sa 18-3,

So+Mo Ruhetage. Italienisches

Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente Weinkarte

Highspeed-Internet gratis.

Mittwochs hausgemachte

Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, *G B*, Fr+Sa

19-2, Gay-Bar, regelmäßige

Partys

RAMPENLICHT

Waldhofstr. 2, (0621)

40171417, www.rampenlichtmannheim.de,

*glm B C R T

GE*, Mo-Fr 12-2, Sa 17-3, So

10-14 + 17-2. Geräumige Bar,

zugehörig zum Capitol.

ROSANELLIS (9)

S2, 16, (0621) 1785690,

www.rosanellis-bar.de,

*GLM B tr* S2, 16. Di-Do

21-3, Fr+Sa 21-5. Die Partybar

mitten in den Quadraten.

XS (21)

N7, 9, (0621) 1582959,

*G B C* Mo-Sa 11-1, So 14-1.

Sehen-und-gesehen-werden-

Café. So 14 Teatime, Di 18:30

Dt-türk. Stammtisch

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de, *G B

DR LJ*, Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom, Fr+Sa 21

wechselnde Fetisch-partys,So

18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, *GLM B C* Sa 22-o.e.

Neuer Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays and

Friends.

MIXED CLUB ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

*glm B D*, So-Do 22-5 Uhr,

Fr+Sa 22-12 Uhr. tgl. mixed

Music mit wechselnden DJs,

am Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere Floors,

Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10,

Ludwigshafen, (0621)

54590137, www.atlantis-sauna.

de, *G S c DR T V*, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr, Sa-So

13-1 Uhr. Gay-Sauna-Park mit

Schwimmbad u. Garten. Do+Fr

FKK-Tag, Sa Partnertag, 2.+4.

So Bärensauna

GALILEO CITY SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

*G B DR r T V GE TR*, Mo-Do

13-1 Uhr, Fr 13-8 Uhr, Sa-So

durchgehend von Sa 13 Uhr bis

Mo 1 Uhr, Geräumig, zentral,

modern und gut besucht. Spezialtarif

für Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do 16-21 Uhr

Sexshops &

-Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15,

(0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, *G V DR* Mo-Fr 12-24, Sa

12-3, So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt für

alle unter 25.


PINK PAGES 96

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, *G V DR*,

Mo-Fr 11-23, Sa 11-1

(Nachtkino mit gratis Kaffee

und Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

Süddeutschlands, DVD-Verleih

(Weekend-Sondertarife) und

Sexshop.

BUSINESS

Bücher

DER ANDERE BUCHLADEN

(11) M2 1, (0621) 21755,

www.der-andere-buchladen.de,

Buchladen mit großer schwullesbischer

Auswahl

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.

Finanzen &

Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse 20,

(0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG, GESUND-

HEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71,

Ludwigshafen, (0621)

68567521, www.checkpointludwigshafen.com,

Anonyme

Beratung unter

(0621) 68567514.

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.de,

Telefonberatung: Mo 10-14

Uhr, Di 14-16 Uhr, Mi 16-18

Uhr, Fr 13-15 Uhr. Regenbogencafé

für Betroffene Di 16

KOSI.MA

Alphornstr. 2a, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym, Gruppe

HIV+NewGeneration, Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

ANSPRECHPARTNER BEI

DER POLIZEI

bei Straftaten gegen Lesben

und Schwule in Mannheim;:

Christine Stopp (0621)

1745923, christine.stopp@

polizei.bwl.de, Adrian Rehberger

(06221) 7542441, adrian.

rehberger@polizei.bwl.de

PLUS BERATUNG

Alphornstr. 2 a, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben- u.

Schwulenberatung, kostenl.

Jugendberatung, Gipfelstürmer

(schwule Jugendgruppe,

Mi 18:30 Uhr), JuLe (junge

Lesben, Do 18 Uhr). Weitere

Angebote und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.de,

CSD-Parade- und CSD-Fest-

Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067 Heidelberg,

www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos per

Mail: shg-mannheim@gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische Frauen,

Lesbengruppen und Organisationen.

Jugend &

Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.

de, Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in der

Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.wordpress.com,

Initiative lesbischschwuler

Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Regionalgruppe Kurpfalz.

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

schwul-lesbischer Sportverein,

Aerobic & Workout,

Basketball, Funktionstraining,

Fußball, Lauftreff, Nordic

Walking, Schwimmen, Selbstverteidigung,

Volleyball, Wandern,

Weekend Starter Pack,

Wirbelsäulen-Fitness, Yoga

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380, http://

queerimschloss.uni-mannheim.

de, SchwuLesBische und

transidente AStA-Gruppe.

Raum A 0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben &

Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys in

Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3,

(0621) 1563908,

www.schlagseite.org,

Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di-Do 9-18, Fr

8-18, Sa 7:30-13, Mo geschl.

Dein Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadt

Bücher

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

SZENE

Bars

3KLANG

Riegerplatz 3,

(06151) 6698847,

www.3klang-bar.de, *glm B

C F T* Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum. Tgl.

Frühstück bis 15. So 10-15

Frühstücksbüffet (Reservierung

erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000, www.

radiodarmstadt.de, Schwullesbisches

Radiomagazin, 1. Mo

18-20 Uhr auf Radio Darmstadt,

UKW 103,4 (Antenne)

oder 99,85 (Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45, (06151)

28073, Beratung: Mo, Di, Do

9-17 Uhr, Mi 13-17 Uhr, Fr

9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Büdinger Str. 27,

www.vielbunt.org,

Verein der Darmstädter

Community, u.a. Veranstalter

des CSD und der „Schrill &

Laut“-Party im Schlosskeller,

verschiedene Arbeitsgruppen

Frauen

FRAUENKULTURZENTRUM

Emilstr. 10, (06151) 714952,

www.frauenkulturzentrumdarmstadt.de,

in der Kyritzschule. 2. So

10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42,

(06151) 49387281,

www.lambda-mw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093

(ab 18:00 Uhr),

www.fresh-suedhessen.de,

Gruppe für LesBiSchwule

Jugendliche von 16-27 Jahren

in Südhessen. Treff: 1. Fr 20

Uhr im Havana, 3. Fr 19 Uhr

im Luckys (Frankfurt).

QUEERER JUGENDTREFF

Treff für Jugendliche von 15

bis 29 zur gemeinsamen Freizeitgestaltung,

2. + 4. Freitag,

18 – 20 Uhr in geschütztem

Raum. Anmeldung und

Ortsangabe über jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im „Offenen

Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr. 31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9,

(0711) 2364764,

www.boots-stuttgart.de,

*G B GE* Di-Do+So 18-2,

Fr+Sa 18-3.

GATO NEGRO

Eberhardtstr. 47,

(0711) 56610338,

www.gatonegro.de, *glm C B

R, TR*, Mo-Do 11-24, Fr+Sa

11-3, So 15-24, angesagte

spanische Tapas-Bar, mittags

Restaurant, nachmittags Café,

abends Bar

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6,

(0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

* GLM B C * Nachtcafe. Tgl.

18-6. tgl. ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3,

(0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de, *

GLM B C T GE * Rustikalromantisches

Ambiente und

schöne Terrasse. Mo 19-22

Happy Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

* GLM B C R T * So-Do 9:30-

2, Fr+Sa 9:30-3. Christaas

glamouröse Event-Bar jetzt auf

zwei Etagen

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51,

(0711) 6406183, www.eaglestuttgart.com,

* G B LD DR

* So-Do 21-2, Fr+Sa 21-3.

Lederbar, Clublokal des LC

Stuttgart

G. O. K.

Gutenbergstr. 106,

www.gok-stgt.de,

* G B DR. * , Do 20- o.e.,

Fr+Sa 21- o.e., So ab 15,

private Partylocation mit Playground,

men only

K29

Blumenstr. 29,

(0711) 2333323,

www.gaykeller.de,

* G B DR LJ * Ex-“Treffpunkt

Kellergewölbe” mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

* GLM B D *

Lauras Club ist seit über 30

Jahren eine Institution in

Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB POUR LUI

Schmidener Str. 51,

(0711) 9005391,

www.pour-lui.de,

* G B S GE *,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.de,

* G B * So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops &

-Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de, ‚*

V DR * Mo-Do 9-24, Fr+Sa

9-4, So 14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom und

Glore Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, * GLM V * Mo-Do

9-24, Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen, Kino,

Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711) 295561,

Gay-Kino und Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21, Sa

10-20, Video Lounge, Samstag

Gay-Day, 396 Programm

Video-Kabinen, über 200 qm

Verkaufsfläche mit 12.000

DVDs. Lustvoll einkaufen auf

2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52,

(0711) 639139,

www.buchladen-erlkoenig.de/

shop, lesbisch-schwuler Buchladen.

Mo-Fr 10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711) 22469-0,

www.aidshilfe-stuttgart.de,

umfangreiches Beratungs- und

Hilfeangebot, Mo-Fr 10-12 und

Mo-Do 14–17 Uhr

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.abseitz.de,

Sportarten: Aerobic, Basminton,

Fitness, Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step, Squash, Tanzen,

Tennis, Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrum-weissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr 19-22,

Do 17-22, So 15-22. Stuttgarts

schwules Zentrum, Treffpunkt

vieler Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte arbeiten

ehrenamtlich.

JEROME gay cinema • DVD-Verleih • sex shop • DVDs

Elbestr. 17, Frankfurt • Montag bis Sonntag ab 12.00 Uhr

Seit 29 Jahren Top Angebote!

„Show me your‘s...“ (Nackt) am 4.,11., und 18. Dezember jeweils ab 12.00 Uhr

Am 2. Weihnachtsfeiertag Mo. 26.12. ab 12.00 Uhr

Mittwochs: 14.12. ab 18.00 auch 28.12. ab 18.00

Außerdem: Nackte Woche: Di.27.12.Do.,28.12.,

und Freitag 30.12.(Nackt, Underwear) jew. ab 18.00 Uhr.


97 RATGEBER

FOTO: LUPO / PIXELIO.DE

STEUERERKLÄRUNG

lästige Pflicht oder lukrative Kür?

Wer kümmert sich schon gerne um seine Steuererklärung? Für

die meisten ist sie lästige, wenn auch zuweilen lukrative Pflicht.

Wie war das noch mit den Werbungskosten? Kann ich meine

Abendlektüre von der Steuer absetzen? Holger Schmidt in der

Weyen von der SCHMIDT IN DER WEYEN Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft

in Frankfurt klärt die wichtigsten Fragen.

Wer einen Steuerberater an seiner Seite hat, ist klar im Vorteil: Bis

zum 31.12.2016 müssen die Unterlagen für 2015 bei der Steuer liegen.

Wer in Hessen wohnt, kommt in den Genuss eines Pilotprojekts und

darf sich sogar Zeit bis zum 28.02.2017 lassen. Wer nicht steuerlich

vertreten ist, hätte die Steuererklärung bereits bis zum 31.05.2016

abgeben müssen. Was viele nicht wissen: Tatsächlich muss nicht

jeder eine Steuererklärung abgeben. Bei ledigen Arbeitnehmern zum

Beispiel wird jeden Monat ein Teil des Lohns als Einkommensteuer

einbehalten. Diese Einkünfte sind also bereits versteuert und man

könnte sich unter Umständen die Formulare für das Finanzamt sparen.

Dennoch besteht für sehr viele Arbeitnehmer die gesetzliche Pflicht

einer Steuererklärung. Außerdem: Selbst wer keine Steuererklärung

abgeben muss – er darf sie abgeben! Das lohnt sich in den meisten

Fällen – und Hand aufs Herz: Wer schenkt dem Staat schon gerne

Geld? Die Neuerungen ab 2016 sind unter anderem die Anhebung des

Grundfreibetrags von 8.472 Euro auf 8.652 Euro. So soll vermieden

werden, dass der Anteil des Einkommens, der für den Lebensunterhalt

absolut notwendig ist, steuerlich belastet wird. Außerdem wird

die kalte Progression etwas ausgeglichen: Hierzu wird der Einkommensteuertarif

um 1,48 % verschoben. Steigende Steuersätze des

progressiven Steuertarifs greifen erst bei etwas höheren Einkommen.

Unter dem Strich bleibt etwas mehr Netto vom Brutto. Viele weitere

Neuregelungen finden sich auch in unserem SidW-Blitzlicht auf unserer

Website oder der SidW-Facebook-Seite

SCHMIDT IN DER WEYEN Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Körberstr. 15, Frankfurt,

www.sidw.de, www.facebook.com/SidW.de/

IMPRESSUM

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 274042-10, Anlagenumstellung! Ab

31.12.2016 bis voraussichtlich 21.01.2017:

069 83044510

redaktion@gab-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter:Frank Daschmann (fd), Patrick

Headman, Felix Just (fj), Christian K.L. Fischer (Fis),

Joachim Moch (Termine), Miss Mary (mima, Fotos),

Jessica Purkhardt (jp), Andreas Müller (am),Dirk

Rueder (dr), Adrian Sprung (Horoskop), Peter

Zamer (pez),

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Susan Kühner

Grafik: Angelika Boehm, Denis Hegel

Cover: „Monty Python’s Spamalot“,

The English Theatre

Foto: Martin Kaufhold

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Carsten Schäfer (CS): Carsten.schaefer@blu.fm

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller (am): andreas.mueller@blu.fm

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm (mkk)

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: LocRun, Ecco, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin

bekommst. Bitte unterstütze beim Ausgehen

oder Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis

auf deren sexuelle Identität. Wir freuen uns

über eingesandte Beiträge, behalten uns aber

eine Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für

eingesandte Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos,

Grafik oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlags möglich. Für den

Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich.

Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg

ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Berlin.

Abonnement: Inlandspreis 30 Euro pro Jahr,

Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften

wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag

des laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit

blu media network GmbH

blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


HOMOSKOP 98

HOMOSKOP

DEZEMBER

2016

VON ADRIAN SPRUNG

HAPE KERKELING, 9.12.1964

Der Komiker, Moderator und Schauspieler ist seit Mitte der 1980er

in Film und Fernsehen tätig, Seine Figuren wie „Horst Schlemmer“

sind legendär, seine Bücher wie die Jakobsweg-Biografie „Ich

bin dann mal weg“ waren Erfolge. Unfreiwillig war hingegen sein

Outing: Rosa von Praunheim sorgte 1991 mit der öffentlichen Nennung

homosexueller Personen für einen Skandal. •bjö

FOTO: LEUT / CC BY-SA 3.0

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

Das Jahr neigt sich dem Ende

zu. „Melancholie und Freude sind wohl

Schwestern.“ (Erich Kästner) Freue dich auf

deine freien Tage, auf Familie, Freunde und

Bekannte – und auf das neue Jahr mit all

seinen Möglichkeiten und Neuerungen.

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Zugegeben, die letzten Novemberwochen,

waren alles andere als

erquicklich. Aber das hatte seinen Sinn:

Nun im Dezember wirst du deine Arbeit

zu schätzen wissen und kannst dich entspannt

auf die Festtage freuen.

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Geselliger als zu Weihnachten

geht’s kaum und so weiß der Löwe gar

nicht wohin mit seinem Glück. Es sei denn

er nennt einen Aszendenten sein Eigen,

der dazwischen funkt. So oder so, wirf den

Ballast ab, um Kraft zu schöpfen.

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

Potztausend – du bist in deinem

Element. Alles flutscht und bringt dich

dahin, wo du dich immer gesehen hast.

Nun heißt es, demütig bleiben und andere

teilhaben lassen. Und auch: zu wissen,

dass es nicht immer so bleiben kann ...

STIER

21. APRIL – 20. MAI

„Glücklich ist, wer vergisst, was

doch nicht zu ändern ist.“ Ja, der alte Strauß,

wusste Bescheid. Und im Grunde, weißt

du’s auch. Also trauere dem nicht hinterher,

was vorbei. Für alle Verschonten: Jubilieret!

So oder so, die Sterne unterstützen euch.

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

„Nieder mit der Schwerkraft, es

lebe der Leichtsinn.“ Getreu dieses Sponti-

Spruchs durchzieht sich der Dezember für

die Jungfrauen mit allerlei Begebenheiten,

die zwar eigentlich unkomisch, aber im

Grunde auch nicht ernst zunehmen sind.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Du ahnst jetzt schon, was sich

nächstes Jahr ergeben wird. Freud und

Leid lassen sich nicht aufhalten. Daher

nimm an, was du fühlst und sei dankbar für

die Vorbereitung durch das Universum.

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Ist deine Freizeit in diesem Jahr zu

kurz gekommen? Sich dessen zu besinnen,

was einem fehlt ist eine Kunst. Noch mehr

die entsprechenden Schritte einzuleiten. In

diesem Monat erfährst du Unterstützung.

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Ausgeglichenheit im Dezember?

Keine Spur! Eine Herausforderung für die

Waagen im Dezember und es könnte gleich

mehrere dieser Art geben. Wer ruhig bleibt

und andere versucht zu verstehen, gewinnt.

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Ein frohes Fischlein im Wasser

sieht anders aus. Aber keine Bange: Die

nächsten Wochen sind bis in den Januar

hinein von schönen Dingen geprägt. Nimm

die Dinge an, du hast sie dir verdient. Sei

dankbar und ebenfalls großzügig.

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Traumprinzen fallen nicht vom

Himmel. Traurig aber wahr. Du musst dich

selbst um denselben kümmern. Kann man

machen. Die Sterne sehen’s jedenfalls

gerne. Trotzdem: beiß nicht gleich in den

jeden Apfel ...

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Aber, aber, wer wird denn da

Schmollen und das Jahr verdammen wollen?

So viel harte Arbeit (beruflich und privat)

und keine Anerkennung. Der Skorpion steht

sich leider gerne mal selbst im Wege und

verkennt, die kleinen Erfolge.

DEIN NEUER FREUND

DER SOLIBAR

Barenstark

fur die AIDS Hilfe

6,50 Euro

Illustration: Ralf König

HALTUNG

Welt-

AIDS-Tag

1. Dezember 2016

18 Uhr

Frankfurter

Paulskirche

www.aidshilfe-frankfurt.de/haltung


URBAN. LIFE. STYLE.

DER NEUE TOYOTA C-HR.

Der neue C-HR ist ein SUV-Coupé, das mit seinem sportlichen Design das Segment der kompakten Crossover neu

interpretiert. Inspiriert von der Faszination eines geschliffenen Diamanten, strahlt er eine unwiderstehliche

Begehrlichkeit aus. Designdetails wie die bumerangförmigen Rückleuchten, die markanten Stoßfänger oder die

ausgeprägten Radhäuser verleihen ihm den letzten Schliff und prägen so den kraftvollen, revolutionären Look des

neuen Toyota C-HR. Ob als Benziner oder mit höchst innovativem Hybridantrieb: Der C-HR wurde für die Fahrer

entwickelt, die sich von der Masse abheben möchten. Mit seinem überaus athletischen Design verkörpert der C-HR

schon im Stand imposanten Vorwärtsdrang.

UNSER HAUSPREIS AB:

22.710 €

Machen Sie als einer der Ersten eine Probefahrt.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten unter:

info@auto-nix.de

Kraftstoffverbrauch C-HR 1,2-l-Turbo Benziner, mit 6-Gang-Schaltgetriebe, 85 kW (116 PS) innerorts/außerorts/kombiniert

7,4/5,1/6,0-5,9 l/100 km, CO 2 -Emissionen kombiniert 136-135 g/km. CO 2 -Effizienzklasse C.

Kraftstoffverbrauch aller C-HR Modelle kombiniert 6,3-3,8 l/100 km, CO 2 -Emissionen kombiniert 144-86 g/km.

Abbildung zeigt Sonderausstattung.

AUTOHAUS

Toyotas Nummer 1 in Hessen

GMBH

www.auto-nix.de

Frankfurter Straße 1-7

63607 Hanauer Wächtersbach

Landstr. 429

Telefon 60314 0 60 Frankfurt/Main

53 / 8 03-0

Tel.: 0 69 / 41 67 44-0

Spessartring 11-13

Elly-Beinhorn-Str. 1

63071 65760 Offenbach Eschborn

Telefon Tel.: 0069 61 / 96 85 / 70 8 879-0

18-0

Hanauer Landstraße 429

60314 Spessartring Frankfurt/Main

11-13

Telefon 630710 Offenbach 69 / 41 67 44-0

Tel.: 0 69 / 85 70 79-0

Elly-Beinhorn-Straße 1

Gräfenhäuser Str. 79

65760 64293 Eschborn

Darmstadt

Telefon Tel.: 0 61 0 61 5196 / 13 / 01-10 8 87 18-0

Firmensitz

Frankfurter Str. 1-7

63607 Wächtersbach

Tel.: 0 60 53 / 8 03-0

Alte Ziegelei 22

36100 Petersberg/Fulda

Tel.: 06 61/4 80 38 10-0


24. Nov. 2016 bis

19. März 2017

Franz von Stuck

bis

Frida Kahlo

Gustav Adolf

Mossa,

sa,

Sie (Deta

Detail

), 1905,

Mu

Musé

u e de e de

d s Be s Beaux-Arts

A , Nizza, © VG Bi

B ld-Kunst, Bonn 2016, Foto: Städel Museum – Artothek

Städel Museum

Schaumainkai 63 · 60596 Frankfurt am Main · www.staedelmuseum.de · Kartenvorverkauf: tickets.staedelmuseum.de

GEFÖRDERT DURCH

MEDIENPARTNER

MIT ZUSÄTZLICHER UNTERSTÜTZUNG VON

MOBILITÄTSPARTNER

KULTURPARTNER

IDEAL VORBEREITET

MIT DEM DIGITORIAL

digitorial.staedel.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine