Aufrufe
vor 5 Jahren

Okkultismus und Satanismus

Okkultismus und Satanismus

Okkulte Praktiken

Okkulte Praktiken und Vorstellungen 25 delt werden. Nach der Entdeckung der elektromagnetischen Wellen von Hertz 1887/88 und der Röntgenstrahlen von Röntgen 1895 kam eine weitere Erklärung zur Wirkungsweise hinzu. Der Rutengänger sei ein für Erd- und andere Strahlen, die von Wasser, Erzen usw. ausgehen sollen, besonders empfindlicher Mensch, der Orte mit markanter Strahlung wahrnehmen könne. Daher stammt auch der Ausdruck Radiästhesie – Strahlenfühligkeit (von lat. radius Strahl und griech. aisthesis Wahrnehmung). Der Rute wird nun keine bedeutende eigene Kraft mehr zugeschrieben und muß deshalb auch nicht mehr unter Beachtung besonderer Vorschriften angefertigt werden, sie ist eher ein „Anzeigeinstrument“. Angeblich besonders begabte Menschen, sog. „Sensitive“ könnten die Stellen, an denen solche Strahlen wirksam seien und Reizzonen bilden, wahrnehmen und durch die Rute anzeigen. Diese Strahlen und Reizzonen hätten auch eine Wirkung auf die Menschen und führten zu Krankheiten und Schlafstörungen. Man kann einen Rutengänger kommen lassen, um z.B. im Schlafzimmer zu „muten“ und ggf. das Bett umstellen, um der schlafstörenden Wirkung der Strahlen und Reizzonen zu entgehen. Es werden auch Kurse angeboten, bei denen man das Rutengehen selber lernen könne. Schließlich werden auch „Entstörungsgeräte“ auf dem Markt angeboten, die die negativen Strahlen etc. abwenden sollen. Allerdings fand man bei einer Öffnung der Geräte nur Styropor mit Kupferdrähten oder bisweilen kiloweise sehr teuer erworbene Nägel. Die neuere Radiästhesie hat unter Verwendung medizinischen und physikalischen Wissens große Theoriegebäude aufgerichtet, mit denen sie ihre Lehren in Anlehnung und Erweiterung naturwissenschaftlicher Erkenntnisse wissenschaftlich beweisen will. 6 Bisweilen werden als „Verwandte“ der Wünschelrute der Stab angeführt, mit dem Moses beim Zug durch die Wüste einen Felsen schlug und Wasser heraussprang (2. Mos. 17,6; vgl. 2. Mos. 7, 10ff) und der Stab des griechischen Gottes Hermes, mit dessen Hilfe Hermes das Kraut fand, um Odysseus ein Gegengift gegen die Gifte von Kirke zu geben (Odyssee, 10, 274ff). Mit diesen Verweisen soll wahrscheinlich gemacht werden, daß die Wünschelrute zum uralten Bestand der „gesamten archaischen Menschheit“ gehört habe. 3.6 Kirlianphotographie Hier wie auch bei anderen okkulten Praktiken und Vorstellungen schließt man an Erkenntnissen, der modernen Naturwissenschaften und Technik an. Mit Hilfe der 6 Zur Wünschelrute vgl.: W. H. Grün: Erdstrahlen. Unheimliche Kraft oder blühender Blödsinn, Frankfurt a.M. 1986; H. Knoblauch: Die Welt der Wünschelrutengänger und Pendler. Erkundigungen einer verborgenen Welt. Frankfurt a.M. 1991; zu den älteren Vorstellungen den Artikel: „Wünschelrute, in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens, Bd. 9. S. 823-41, 1938, Reprint: Berlin 1987. H. L. König und H.-D. Betz haben eine Untersuchung zur Wirksamkeit von Wünschelrutengängern unternommen: „Erdstrahlen? Der Wünschelrutenreport. Wissenschaftlicher Untersuchungsbericht“, München 1989. Dazu kritisch: Der Wünschelrutenreport. Kritische Stellungnahmen, in: Skeptiker 4/89, S. 11-24, und Wünschelruten-Test in Kassel, in: Skeptiker 1/91, S. 4-10.

26 Okkultismus Kirlianphotographie (Hochfrequenzphotographie) können elektrische Ladungen an den Rändern von Körpern photographisch festgehalten werden. Diese ansonsten nicht sichtbaren, aber z.B. bei Gewitter fühlbaren elektrischen Entladungen, erscheinen auf der Photographie als Strahlen, je nach Aufnahme auch mit verschiedenen Farben. Wenn man z.B. eine Hand photographiert, können auf dem Photo an verschiedenen Stellen eine Häufung und größere Ausprägung solcher Stahlen erscheinen. Im Okkultismus werden diese Strahlenhäufungen und ihre unterschiedliche Farbgebung als Hinweis auf Krankheiten von Körperorganen und der Seele gedeutet. Vielfach wird dabei auf die angebliche Aura (lat. sanft bewegte Luft) Bezug genommen. Es wird behauptet, jeden Menschen umgebe eine solche Aura, die sehr fein sei und normalerweise nicht, bzw. nur von „Sensitiven“ wahrgenommen werden könne. Mit Hilfe der Kirlianphotographie stehe nun ein technisches Verfahren zur Verfügung, die Aura eines Menschen sichtbar zu machen. Auf fast jeder Esoterik-Messe finden sich Anbieter, die entsprechende Photographien der Hand herstellen und auch Deutungen der Strahlen anbieten, gelegentlich mit Hilfe einer Computerauswertung. Die Aura sei besonders stark an den Händen und um den Kopf. Zur Entstehung der Vorstellung der Aura wird bisweilen auf die Aureole, den Heiligenschein, mit dem auf Bildern Fromme und Heilige dargestellt sind, verwiesen. 3.7 Tonbandstimmen und Channeling Nach der Einführung von Radiosendungen versuchten Menschen, auch diese Erfindung als Mittel einzusetzen, um einen Kontakt zu den Verstorbenen herzustellen. Die Geräusche, die je nach Wetterlage, besonders bei Gewitter auf den Frequenzen zwischen den Sendern anzutreffen sind, werden als Mitteilungen der Toten gedeutet. Zunächst wird eine entsprechende Frequenz aufgesucht und die Geräusche auf Tonband aufgenommen. Danach wird das Tonband sorgfältig mehrfach abgehört und versucht, aus den Geräuschen verständliche Worte und Sätze herauszuhören. Die „Tonbandstimmenforschung“ (auch als Verein eingetragen) schließt an den okkulten Spiritismus an, der mit verschiedensten Methoden (z.B. Klopfgeräuschen) Kontakt mit Verstorbenen aufnehmen will. Aufgrund der Weiterentwicklung im elektronischen Bereich werden heute auch alle anderen elektrischen Geräte (Fernseher, PC etc.) eingesetzt, um einen Kontakt mit den Toten herzustellen. Diese Verfahren werden von ihren Anhängern auch als „Instrumentelle Transkommunikation“ bezeichnet. Im Rahmen des New Age hat sich eine weitere Form, mit Verstorbenen, Geistern, kosmischen und intergalaktischen Bewußtheiten und gelegentlich auch Göttern Kontakt aufzunehmen, entwickelt: das Channeling – Kanalsein für diese Wesen. Zweck dieses Verfahrens ist es, durch den Kontakt mit den Geistern etc. Informationen über die Vergangenheit und Zukunft, bisweilen auch zu verborgenen Erkennt-

Okkultismus / Satanismus - Polizei Bayern
Okkultismus, Östliche Religionen und die New-Age-Bewegung
Brennpunkt Esoterik - AGPF
Im Paradies - Okkultismus: Bibel- und Schriftenmission Dr. Kurt E ...
«Er hat geschrieben, er sei Luzifer ...»
«Er hat geschrieben, er sei Luzifer ...» - Ethos
Semesterarbeit zum Thema "Satanismus, Okkultismus ... - Rafa
ANTI - OKKULTISMUS - INFO
Okkultismus - Aberglaube - Spiritismus: Satanismus ... - School-Scout
Themen - Okkultismus - Veitc.de
Der Einblick in die seelische Not der okkulten - Okkultismus: Bibel ...
Seelsorge und Okkultismus - Okkultismus: Bibel- und ...
Okkultismus, Spiritismus & Magie - OoCities
Satanismus - die unterschätzte Gefahr für die innere Sicherheit
Fallbeispiel über den Satanismus in Amerika “Ich lebe ... - Krokodil
MAGISCHE VORSTELLUNGEN UND PRAKTIKEN IN DER ...
Seelsorge und Okkultismus - Bibel- und Schriftenmission Dr. Kurt E ...
Okkultismus, Esoterik und Aberglaube
ESOTERIK (OKKULTISMUS) in der HEILKUNDE - VCHP ...
Satanismus – Ein Überblick - kamper.ws
MAGNUSFE 2010 Esoterik Okkultismus www.jesus.de.vu - Edocr
Okkultismus, Horoskope, Wahrsagerei ... - School-Scout