30.11.2016 Aufrufe

FC LUZERN MATCHZYTIG N°8 16/17 (RSL 17)

Die 60-Seiten starke MATCHZYTIG zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Vaduz. Mit dem traditionellen Jahresrückblick, vielen spannenden und abwechslungsreichen Themen sowie allen Infos rund um Blau-Weiss und den Fussball.

Die 60-Seiten starke MATCHZYTIG zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Vaduz. Mit dem traditionellen Jahresrückblick, vielen spannenden und abwechslungsreichen Themen sowie allen Infos rund um Blau-Weiss und den Fussball.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>MATCHZYTIG</strong><br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> VADUZ<br />

SA 3.12.20<strong>16</strong> <strong>17</strong>:45<br />

20<strong>16</strong>/<strong>17</strong><br />

N° 8<br />

CHF 1.–<br />

DER BLAU-WEISSE RÜCKBLICK –<br />

DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

AB SEITE 37


Modern ist:<br />

Arztrechnungen via<br />

Smartphone einreichen.<br />

Fotografieren und übermitteln<br />

Sie Rückforderungsbelege einfach<br />

und sicher via myCSS-App.<br />

Ganz persönlich.<br />

Mehr auf css.ch/mycss-app<br />

<strong>FC</strong>L-GLOBAL<br />

JUBILÄUM<br />

308 Einsätze in der Meisterschaft, 34 Cuppartien –<br />

genau gleich wie Dave Zibung und damit aktueller<br />

Höchstwert – und 8 internationale Einsätze für Blau-<br />

Weiss hat Captain Claudio Lustenberger im <strong>FC</strong>L-Trikot<br />

seit 2006 absolviert. Wir gratulieren unserer<br />

Nummer 7 und bedanken uns für 350 Mal Leidenschaft<br />

für unsere Farben.<br />

ÖFFNUNGSZEITEN FANSHOP<br />

Der <strong>FC</strong>L-Fanshop ist an den nächsten beiden Samstagen<br />

jeweils von 10 bis <strong>16</strong> Uhr geöffnet. Ab dem<br />

23. Dezember bleiben die Geschäftsstelle und der<br />

Shop auf der Allmend geschlossen.<br />

WEIHNACHTSANGEBOT FÜR ABO CARD-INHABER<br />

Unsere treuesten Fans profitieren im Dezember von<br />

einem 50 %-Rabatt auf den neuen, wohlig warmen<br />

Wollschal im Fanshop. Einfach beim Kauf im Fanshop<br />

in der swissporarena die ABO CARD vorweisen<br />

und profitieren. Für alle anderen haben wir<br />

zwei weitere Packages – und vieles mehr in Blau-<br />

Weiss im Weihnachtsangebot.<br />

HALBJAHRES-ABO CARD<br />

Ab Montag 10 Uhr gibt es die ABO CARD für die<br />

Rückrunde zu kaufen. Profitieren Sie von den zahlreichen<br />

Vorteilen einer Saisonkarte, und sichern Sie<br />

sich jetzt die Halbjahres-ABO CARD.<br />

HELVETIA SCHWEIZER CUP<br />

Auf der «Road 2 Geneva» trifft der <strong>FC</strong> Luzern im<br />

Viertelfinal am Aschermittwoch, 1. März 20<strong>17</strong>,<br />

auf den <strong>FC</strong> Aarau. Der Kick-off auf dem Brügglifeld<br />

erfolgt um 20:30. Das Derby wird live auf SRF2<br />

ausgestrahlt.<br />

AUF WIEDERSEHEN<br />

Michael Gut hört nach fünfeinhalb Jahren als Sportphysiotherapeut<br />

und medizinischer Masseur beim<br />

<strong>FC</strong>L auf. Einen Bericht zum Wiggertaler gibt es<br />

ab Seite 39 zu lesen. Alles Gute und vielen Dank,<br />

«Miga»!<br />

Ende Jahr ebenfalls verlassen werden den <strong>FC</strong>L Finanzchef<br />

Sandro Wyss und Sibylle Steiner. Der <strong>FC</strong><br />

Luzern bedankt sich bei beiden für ihren leidenschaftlichen<br />

Einsatz und wünscht alles Gute für die<br />

Zukunft.<br />

INHALT3<br />

VORWORT | MARCEL KÄLIN 5<br />

KADER | STAFF <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 7<br />

HOTSPOT14<br />

CLAUDIO<br />

LUSTENBERGER –<br />

DER <strong>FC</strong>L-CAPTAIN<br />

IM INTERVIEW<br />

LINE-UP <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> | <strong>FC</strong> VADUZ 18<br />

GÄSTEKOLUMNE20<br />

MARCO «BÜX» BÜCHEL –<br />

LIECHTENSTEINS<br />

SYMPATHISCHTER<br />

EXPORTSCHLAGER<br />

KUDI ERKLÄRT’S 25<br />

WENN ARBEIT MEHR<br />

WERT IST ALS GELD<br />

SUPPENTAG29<br />

HERZLICH WILLKOMMEN 34<br />

CFO RICHARD FURRER<br />

JAHRESRÜCKBLICK37<br />

DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

HINTER DEN KULISSEN 47<br />

MIT MICHAEL GUT<br />

NACHWUCHS50<br />

DER LUKB-SPIELER<br />

DER WOCHE<br />

IMPRESSUM55<br />

<strong>RSL</strong> TOTAL 56<br />

<strong>RSL</strong> TABELLE | SPIELPLAN 58


VORWORT MARCEL KÄLIN 5<br />

Liebe <strong>FC</strong>L-Familie<br />

Danke<br />

Der <strong>FC</strong>L bedankt<br />

sich für Ihre Treue<br />

und grossartige<br />

Unterstützung.<br />

Wir wünschen<br />

allen frohe Festtage<br />

und ein erfolgreiches<br />

Neues Jahr.<br />

Gemeinsam stark: Unser Cheftrainer Markus Babbel<br />

wird nicht müde, seinen gesamten Staff für den<br />

sportlichen Erfolg verantwortlich zu machen. Die Luzerner<br />

Zeitung schrieb letzte Woche, dass die deutsche<br />

Siegermentalität samt Bayern-Gen langsam in<br />

Luzern angekommen sei. Darauf antwortete Babbel:<br />

«Wenn es so ist, dann ist das schön. Für die Trainerarbeit<br />

bin ich nicht allein zuständig. Wenn ich meine<br />

Trainerkollegen anschaue, dann könnte man meinen,<br />

dass die auch bei Bayern waren. Mein Assistent Patrick<br />

Rahmen hat vier Jahre beim Hamburger SV gearbeitet,<br />

vielleicht hat er seine Einstellung von dort.<br />

Michael Silberbauer war dänischer Nationalspieler,<br />

und Konditionstrainer Christian Schmidt hat Erfahrungen<br />

von Topvereinen in Frankreich mitnehmen können.<br />

Wir sprechen die gleiche Sprache, ziehen an einem<br />

Strang, das erleichtert meine Arbeit sehr.»<br />

Das Gleiche gilt für unsere Investoren. Jeder einzelne<br />

bringt als Verwaltungsrat seine individuellen Stärken<br />

und sein grosses Know-how aus erfolgreichen Tätigkeiten<br />

in der Wirtschaftswelt mit ein. Dies erleichtert<br />

meine Arbeit. Das Tolle: Es geht nicht um persönliches<br />

Prestige. Es geht einzig und allein um das Wohl des<br />

<strong>FC</strong> Luzern. Schlussendlich wollen wir alle Erfolg. Der<br />

<strong>FC</strong>L soll die Fans im Stadion, die VIPs, unsere Sponsoren<br />

und Marketingpartner und nicht zuletzt alle unsere<br />

Mitarbeitenden stolz machen.<br />

Unser Management ist gefordert, den Team-Gedanken<br />

auf jeder Stufe des Unternehmens <strong>FC</strong>L zu implementieren.<br />

Der <strong>FC</strong>L spielt einen sehr attraktiven Fussball,<br />

bietet 90 Minuten beste Unterhaltung, und in der<br />

Tabelle gehören wir hinter Basel zur Spitzengruppe.<br />

Zwei Runden vor Schluss haben wir bereits so viele<br />

Punkte wie letzte Saison nach Ende der Vorrunde.<br />

Das macht Spass. Doch dies alleine genügt nicht. Wir<br />

müssen auch wirtschaftlich erfolgreicher werden und<br />

rund um das Fussballspiel mehr bieten. Der <strong>FC</strong>L, die<br />

swissporarena, die Allmend sollen noch mehr zum Erlebnis<br />

aller werden.<br />

Gerade beim Thema Allmend benötigen wir dringend<br />

die Unterstützung unserer Politiker. Der <strong>FC</strong>L will den<br />

jungen Nachwuchssportlern eine Heimat geben. Der<br />

<strong>FC</strong>L hat Strahlkraft in der ganzen Innerschweiz und<br />

ist Woche für Woche dank der starken Medienpräsenz<br />

ein Thema in der ganzen Schweiz. Diese Strahlkraft<br />

gilt es zu nutzen. Mit unserem Leistungszentrum<br />

Nachwuchs übernehmen wir wichtige soziale Aufgaben.<br />

Wir bieten den jungen Sportlern eine optimale<br />

Lebensschule. Der Nachwuchs ist das Kapital von<br />

morgen. Wir sollten allen <strong>FC</strong>L-Nachwuchsmannschaften<br />

auf der Allmend eine Heimat mit Trainingsmöglichkeiten<br />

bieten können, was uns leider heute noch<br />

verunmöglicht wird. Nur gemeinsam sind wir stark.<br />

Ich wünsche Ihnen einen spannenden Match, frohe<br />

Festtage und einen guten Start ins 20<strong>17</strong>.<br />

Ihr Marcel Kälin<br />

CEO <strong>FC</strong> Luzern-Innerschweiz AG


MANNSCHAFTSKADER <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

7<br />

1 DAVID ZIBUNG<br />

Tor<br />

10.1.1984<br />

Schweiz<br />

21 JONAS OMLIN<br />

Tor<br />

10.1.1994<br />

Schweiz<br />

22 SIMON ENZLER<br />

Tor<br />

<strong>16</strong>.10.1997<br />

Schweiz<br />

DANIEL BÖBNER<br />

Goalietrainer<br />

30.7.1969<br />

Schweiz<br />

Party-<br />

Service<br />

Silvia & Toni Zibung<br />

6052 Hergiswil<br />

6 REMO ARNOLD<br />

Mittelfeld<br />

<strong>17</strong>.1.1997<br />

Schweiz<br />

7 CLAUDIO LUSTENBERGER<br />

Abwehr<br />

6.1.1987<br />

Schweiz<br />

8 JAHMIR HYKA<br />

Mittelfeld<br />

8.3.1988<br />

Albanien<br />

9 TOMI JURIC<br />

Angriff<br />

22.7.1991<br />

Australien<br />

Pizzeria<br />

PIZZERIA<br />

al Forno<br />

KRIENS<br />

Luzernerstrasse 27<br />

6010 Kriens<br />

Tel. 041 311 10 22<br />

© 20<strong>17</strong> adidas AG


MANNSCHAFTSKADER <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

50%<br />

auf<br />

Bearbeitungsgebühren*<br />

13 TOMISLAV PULJIC<br />

Abwehr<br />

21.3.1983<br />

Kroatien<br />

Pantone Coated<br />

Grün: 383 C<br />

Blau: 293 C<br />

14 JÉRÔME Gelb: 109 C THIESSON<br />

Abwehr<br />

6.8.1987<br />

Schweiz<br />

15 MARCO SCHNEUWLY<br />

Angriff<br />

27.3.1985<br />

Schweiz<br />

<strong>16</strong> FRANÇOIS AFFOLTER<br />

Abwehr<br />

13.3.1991<br />

Schweiz<br />

Pantone Uncoated<br />

Grün: 383 U<br />

Blau: 293 U<br />

Gelb: 109 U<br />

BE OUR FRIEND & MEMBER!<br />

CMYK<br />

Grün: 40 10 95 0<br />

Blau: 100 70 0 0<br />

Gelb: 0 15 100 0<br />

Geniessen Sie Privilegien,<br />

wie man sie nur guten Freunden gibt!<br />

Als Mitglied von friends&members profitieren Sie nicht nur von allen<br />

Dienstleistungen von Ticketcorner, sondern von zahlreichen weiteren<br />

exklusiven Privilegien, Vorteilen und Angeboten, wie man sie sonst nur<br />

guten Freunden gibt.<br />

Jetzt anmelden und profitieren: www.friends-members.ch<br />

<strong>17</strong> SIMON GRETHER<br />

Abwehr<br />

20.5.1992<br />

Schweiz<br />

19 CHRISTIAN SCHNEUWLY<br />

Mittelfeld<br />

7.2.1988<br />

Schweiz<br />

20 RICARDO COSTA<br />

Abwehr<br />

<strong>16</strong>.5.1981<br />

Portugal<br />

23 SALLY SARR<br />

Abwehr<br />

6.5.1986<br />

Frankreich<br />

*Nur für Buchungen über die Links auf www.friends-members.ch


BEKENNE FARBE<br />

FANSHOP<br />

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK<br />

ABO CARD INHABER PROFITIEREN<br />

VON EINEM TREUE-RABATT<br />

50%<br />

ABO-PREIS<br />

20.-<br />

MANNSCHAFTSKADER <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

30 CEDRIC ITTEN<br />

Angriff<br />

27.12.1996<br />

Schweiz<br />

31 HEKURAN KRYEZIU<br />

Mittelfeld<br />

12.2.1993<br />

Schweiz<br />

32 NICOLAS HAAS<br />

Mittelfeld<br />

23.1.1996<br />

Schweiz<br />

33 STEFAN KNEZEVIC<br />

Abwehr<br />

30.10.1996<br />

Schweiz<br />

11<br />

WOLLSCHAL<br />

CHF 40.-<br />

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF<br />

SAMSTAG 10. und <strong>17</strong>. DEZEMBER 10:00 BIS <strong>16</strong>:00 UHR<br />

34 SILVAN SIDLER<br />

Abwehr<br />

7.7.1998<br />

Schweiz<br />

35 FILIP UGRINIC<br />

Mittelfeld<br />

5.1.1999<br />

Schweiz<br />

36 CENDRIM KAMERAJ<br />

Mittelfeld<br />

13.3.1999<br />

Schweiz<br />

37 JOÃO ABREU DE OLIVEIRA<br />

Angriff<br />

6.1.1996<br />

Schweiz


MANNSCHAFTSKADER <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> STAFF <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

13<br />

38 DARIO ULRICH<br />

Angriff<br />

12.9.1998<br />

Schweiz<br />

68 FRANCISCO RODRIGUEZ<br />

Mittelfeld<br />

14.9.1995<br />

Schweiz<br />

77 MARKUS NEUMAYR<br />

Mittelfeld<br />

26.3.1986<br />

Deutschland<br />

PETRA SUTER<br />

Kit Manager<br />

1.8.1976<br />

Schweiz<br />

MARKUS BABBEL<br />

Cheftrainer<br />

8.9.1972<br />

Deutschland<br />

PATRICK RAHMEN<br />

Assistenztrainer<br />

3.4.1969<br />

Schweiz<br />

CHRISTIAN SCHMIDT<br />

Konditionstrainer<br />

5.5.1971<br />

Frankreich<br />

NORBERT FISCHER<br />

Konditionstrainer<br />

22.2.1978<br />

Schweiz<br />

MICHAEL SILBERBAUER<br />

Video Analyst<br />

7.7.1981<br />

Dänemark<br />

ROGER SAGER<br />

Sportphysiotherapeut<br />

11.6.1981<br />

Schweiz<br />

ERIC SCHÖNFELD<br />

Sportphysiotherapeut<br />

11.10.1973<br />

Deutschland<br />

MICHAEL GUT<br />

Sportphysiotherapeut<br />

9.2.1977<br />

Schweiz


HOTSPOT<br />

ALS FÜHRUNGSSPIELER<br />

ÜBERNEHME ICH NUN MEHR<br />

VERANTWORTUNG<br />

15<br />

Captain Claudio Lustenberger<br />

über die tolle<br />

Vorrunde, die Überraschung<br />

bei seinem 350. Match<br />

und seinen grössten<br />

Weihnachtswunsch.<br />

MZ | NACH DEM ERFOLGREICHEN START<br />

FOLGTE EIN EINBRUCH MIT SECHS SPIELEN<br />

UND EINEM PUNKT. WIE ERKLÄRST DU DIR<br />

DIESES AUF UND AB?<br />

CL7 | In unserer 10er-Liga spielen wir viermal gegen<br />

den gleichen Gegner. Da können sich die Mannschaften<br />

schnell aufeinander einstellen. Wir haben in der<br />

Vorbereitung sehr gut und viel gearbeitet und konnten<br />

den Schwung in die Meisterschaft mitnehmen. Wir<br />

haben nach den ersten erfolgreichen Matches weiter<br />

versucht, unser gewohntes Spiel durchzuziehen. Das<br />

heisst: Wir liessen den Ball in den eigenen Reihen<br />

laufen und spielten nach vorne. Mit einfachen Mitteln<br />

ist es den gegnerischen Teams gelungen, diese Spielweise<br />

zu bekämpfen. Und wir liefen in verhängnisvolle<br />

Konter hinein.<br />

DOCH DANN HABT IHR DIE KURVE WIEDER<br />

GEKRIEGT.<br />

Wir versuchten in den ersten Matches, zu viel<br />

spielerisch zu lösen. Dabei haben wir die Basics<br />

vernachlässigt.<br />

WAS HEISST DAS GENAU?<br />

Markus Babbel ermahnte uns, wieder zuerst den<br />

Kampf aufzunehmen. Konzentriert in der Defensive<br />

zu agieren und gleich verbissen in die Zweikämpfe<br />

zu gehen wie der Gegner. Und dann mit unseren spielerischen<br />

Möglichkeiten den Match zu entscheiden.<br />

DAZU MUSS MAN ABER AUCH IMSTANDE SEIN?<br />

Unser Team ist topfit. Wir sind läuferisch sehr stark.<br />

Und auch die jungen nachrückenden Spieler sind in<br />

einer hervorragenden physischen Verfassung. Filip<br />

Ugrinic ist ein Paradebeispiel dafür. Aber die Tatsache,<br />

dass wir ein paar Mal die Spiele in den letzten<br />

Minuten kehren konnten, zeugt auch von einem guten<br />

Kitt in der Mannschaft. Das zeigt sich auch darin,<br />

dass uns die Einwechselspieler in diesen Spielen<br />

bei ihren Einsätzen jeweils entscheidend geholfen haben.<br />

Das war oft das Tüpfelchen aufs i, machte den<br />

Unterschied zum Gegner aus.<br />

WIE GEHST DU ALS ERFAHRENER SPIELER MIT<br />

DIESEN ACHTERBAHNFAHRTEN UM?<br />

Als junger Spieler machte ich mir weniger Gedanken<br />

um das Ganze. Als Führungsspieler übernehme<br />

ich nun mehr Verantwortung. Ich versuche zusammen<br />

mit den anderen erfahrenen Spielern, in guten wie


HOTSPOT<br />

<strong>16</strong><br />

Der Schweizer Dämmstoffproduzent …<br />

... mit 7 Produktionsstandorten in der Schweiz<br />

... mit atomkraftfreier Energieversorgung<br />

... mit einer 60 LKW‘s umfassenden Logistik<br />

... mit Dämmstoffen und Abdichtungen aller Art<br />

... mit 485 Arbeitsplätzen in der gesamten Schweiz<br />

... mit einem Herz für den <strong>FC</strong>L<br />

saving energy<br />

Claudio Lustenberger war gegen Lugano der beste Mann auf dem Feld und liess Alioski schlichtweg keinen Stich.<br />

in schwierigen Zeiten eine positive Unterstützung zu<br />

leisten. Dazu gehört auch, dass wir viel mit den jungen<br />

Spielern sprechen. Wir versuchen auch, in der<br />

Kabine eine zuversichtliche Stimmung zu verbreiten.<br />

Bei uns werden Sprüche gerissen, und es wird viel<br />

gelacht. So nehmen wir den Nachwuchsspielern den<br />

Druck. Und natürlich dürfen auch sie mal einen Witz<br />

machen, sie müssen sich nicht verstecken. Auch wenn<br />

wir ein Spiel verlieren, geht es darum, positiv nach<br />

vorne zu schauen.<br />

DIE MANNSCHAFT HAT NUN 26 PUNKTE.<br />

GENAU GLEICH VIEL WIE AM ENDE DER<br />

VORRUNDE IN DER LETZTEN SAISON. WAS<br />

HABT IHR EUCH FÜR DIE BEIDEN LETZTEN<br />

SPIELE VORGENOMMEN?<br />

Wir setzen uns intern immer wieder kurzfristige<br />

Ziele. Gegen Vaduz ist klar: Dieses Heimspiel wollen<br />

wir unbedingt gewinnen. Nach dem Kantersieg<br />

gegen Lugano werden die Liechtensteiner bestimmt<br />

top motiviert und wie immer sehr kämpferisch in der<br />

swissporarena auftreten. Danach folgt noch das spezielle<br />

Spiel in Sion.<br />

ES IST EIN DIREKTDUELL UM DEN<br />

DRITTEN PLATZ.<br />

Da brauchen wir die Unterstützung der Fans. Wir<br />

freuen uns jetzt schon auf eine grosse <strong>FC</strong>L-Delegation<br />

im Wallis. In Thun hatte ich persönlich Hühnerhaut,<br />

als ich das riesige Transparent zu Ehren meines<br />

350. Pflichtspieleinsatzes sah. Eine tolle Geste<br />

und eine gelungene Überraschung. Es ist für mich<br />

eine grosse Freude und Ehre, mitzuerleben, dass es<br />

geschätzt wird, wenn man zehn Jahre dabei ist. Ich<br />

möchte mich für diese Aktion bei allen Fans herzlich<br />

bedanken.<br />

WEIHNACHTEN STEHT VOR DER TÜR.<br />

WIE VERBRINGT FAMILIE LUSTENBERGER<br />

DAS FEST?<br />

Mit meiner Frau, unserem Töchterchen und ein paar<br />

Verwandten geht’s in die Berge. Dort kann ich gut entspannen.<br />

Wir haben für die Kleine extra einen grossen<br />

Holzschlitten gekauft. Das wird bestimmt sehr<br />

lustig.<br />

UND DEIN GRÖSSTER<br />

WEIHNACHTSWUNSCH?<br />

Gesundheit für meine Lieben und für die ganze,<br />

grosse <strong>FC</strong>L-Familie.<br />

100%<br />

OKO<br />

STROM<br />

Châtel-St-Denis<br />

Dulliken<br />

Boswil<br />

Rothrist<br />

Steinhausen<br />

Turtmann<br />

Bilten<br />

13-0524 · sli.ch


MANNSCHAFTSKADER<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

C6 GAST<br />

<strong>FC</strong>L FANSHOP<br />

GESCHÄFTS-<br />

STELLE<br />

SWISSPORARENA<br />

MANNSCHAFTSKADER<br />

<strong>FC</strong> VADUZ<br />

Nr. Name Position Geb.<br />

Nr. Name Position Geb.<br />

1 David Zibung TW 10.1.1984<br />

1 Peter Jehle TW 22.1.1982<br />

21 Jonas Omlin TW 10.1.1994<br />

22 Simon Enzler TW <strong>16</strong>.10.1997<br />

7 Claudio Lustenberger VE 6.1.1987<br />

D1 D2 Fanshop<br />

Family<br />

Corner<br />

15 Christian Baldinger TW 10.9.1995<br />

22 Benjamin Siegrist TW 31.1.1992<br />

2 Marvin Pfründer VE 28.1.1994<br />

13 Tomislav Puljic VE 21.3.1983<br />

14 Jérôme Thiesson VE 6.8.1987<br />

C6<br />

A1<br />

3 Simone Grippo VE 12.12.1988<br />

4 Thomas Konrad VE 5.11.1989<br />

<strong>16</strong> François Affolter VE 13.3.1991<br />

5 Matthias Strohmaier VE 11.3.1994<br />

<strong>17</strong> Simon Grether VE 20.5.1992<br />

20 Ricardo Costa VE <strong>16</strong>.5.1981<br />

C5<br />

A2<br />

21 Axel Borgmann VE 8.7.1994<br />

24 Maurice Brunner VE 29.1.1991<br />

23 Sally Sarr VE 6.5.1986<br />

29 Mario Bühler VE 5.1.1992<br />

33 Stefan Knezevic VE 30.10.1996<br />

34 Silvan Sidler VE 7.7.1998<br />

C4<br />

A3<br />

8 Diego Ciccone MF 21.7.1987<br />

11 Franz Burgmeier MF 7.4.1982<br />

6 Remo Arnold MF <strong>17</strong>.1.1997<br />

8 Jahmir Hyka MF 8.3.1988<br />

35 Filip Ugrinic MF 5.1.1999<br />

C3<br />

A4<br />

VIP<br />

13 Pascal Schürpf MF 15.7.1989<br />

<strong>16</strong> Moreno Costanzo MF 20.2.1988<br />

<strong>17</strong> Marco Mathys MF 5.7.1987<br />

19 Christian Schneuwly MF 7.2.1988<br />

20 Nicolas Hasler MF 4.5.1991<br />

68 Francisco Rodriguez MF 14.9.1995<br />

31 Hekuran Kryeziu ST 12.2.1993<br />

C2<br />

A5<br />

23 Caleb Stanko MF 26.7.1993<br />

25 Stjepan Kukuruzovic MF 7.6.1989<br />

32 Nicolas Haas ST 23.1.1996<br />

27 Philipp Muntwiler MF 25.2.1987<br />

77 Markus Neumayr ST 26.3.1986<br />

9 Tomi Juric ST 22.7.1991<br />

C1<br />

A6<br />

37 Dejan Janjatovic MF 25.2.1992<br />

7 Albion Avdijaj ST 12.1.1994<br />

15 Marco Schneuwly ST 27.3.1985<br />

9 Aldin Turkes ST 22.4.1996<br />

30 Cedric Itten ST 27.12.1996<br />

10 Gonzalo Zarate ST 6.8.1984<br />

37 João Oliveira ST 6.1.1996<br />

CHEFTRAINER MARKUS BABBEL<br />

ASSISTENZTRAINER PATRICK RAHMEN<br />

B4<br />

B3<br />

B2<br />

B1<br />

30 Yones Felfel ST 24.11.1995<br />

CHEFTRAINER GIORGIO CONTINI<br />

ASSISTENZTRAINER DANIEL HASLER<br />

IHRE MARKE LEBT<br />

LED WERBUNG BEIM <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> UND IN DER SWISSPORARENA<br />

<strong>FC</strong>L.CH


GÄSTEKOLUMNE | <strong>FC</strong> VADUZ<br />

«ES ZÄHLT, WELCHEN<br />

EINDRUCK DIE<br />

LEUTE IM KOPF HABEN»<br />

21<br />

Marco Büchel zählt zu den<br />

bekanntesten Fans des<br />

<strong>FC</strong> Vaduz. Die Matchzytig<br />

sprach mit dem sympathischen<br />

Liechtensteiner.<br />

MZ | BÜX, EINEN SYMPATHISCHEREN<br />

BOTSCHAFTER ALS DICH KÖNNTE SICH DAS<br />

FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN NICHT<br />

VORSTELLEN.<br />

MB | Danke für das Kompliment. Seit 2012 bin ich in<br />

der Tat Goodwill-Botschafter der Regierungsorganisation<br />

«Liechtenstein Marketing». Für mich ist das eine<br />

grosse Ehre, dass ich das machen darf. Ich versuche,<br />

Liechtenstein auf eine sympathische Art und mit Begeisterung<br />

zu repräsentieren. Da ich ein sehr emotionaler<br />

Typ bin und Menschen liebe, bereitet mir dieser<br />

Job enorm viel Freude.<br />

WAS MACHT DAS LÄNDLE SO SPEZIELL?<br />

Die Grösse natürlich (lacht). Alle sind per du miteinander<br />

und man kennt sich. Ein Schweizer merkt<br />

jedoch keinen grossen Unterschied, wenn er nach<br />

Liechtenstein kommt. Die Berge und die Natur sind ja<br />

fast gleich, alles ist ländlich. Auch bei uns zahlt man<br />

mit Schweizer Franken. Der Liechtensteiner ist aber<br />

ein stolzer Mensch und auch stolz auf seine Wuzeln.<br />

DU BIST AB UND ZU IM RHEINPARK ANZU-<br />

TREFFEN. WELCHE BEZIEHUNG HAST DU ZUM<br />

<strong>FC</strong> VADUZ?<br />

Ja, das ist so. Grundsätzlich ist man von Sportler zu<br />

Sportler auf Augenhöhe. Ich kenne einzelne Spieler,<br />

vor allem die einheimischen. Der Vorstand des <strong>FC</strong>V<br />

leistet vorzügliche Arbeit. Und mit Giorgio Contini<br />

haben wir einen richtigen Fuchs als Trainer.<br />

TRAUST DU DEM <strong>FC</strong> VADUZ IN DIESEM<br />

JAHR DEN KLASSENERHALT WIEDER ZU?<br />

GEGEN LUGANO SETZTE DEINE MANNSCHAFT<br />

JA EIN AUSRUFEZEICHEN.<br />

Und was für ein schönes Ausrufezeichen! Das war<br />

wichtig. Es wird ein Kampf bis zum Schluss werden,<br />

und ich drücke die Daumen. Ich bin überzeugt, dass<br />

wir den Klassenerhalt auch in dieser Saison schaffen.<br />

Aber mal ehrlich, ein Abstieg wäre auch kein Weltuntergang,<br />

so wie z.B. der der Zürcher im Sommer.<br />

WECHSELN WIR DIE UNTERLAGE UND DIE<br />

SPORTART. DU BIST 2010 ZURÜCKGETRETEN.<br />

VERMISST DU DEN SKIRENNSPORT?


GÄSTEKOLUMNE | <strong>FC</strong> VADUZ<br />

22<br />

Grossformatwerbung<br />

Beschriftungen<br />

Raumgestaltung<br />

makroart.ch<br />

Büx’ Palmares kann sich sehen lassen: 1 WM-Silbermedaille (1999), 4 Weltcup Siege und 18 Podestplätze<br />

Nein. In den ersten zwei Jahren tat es aber manchmal<br />

schon ein wenig weh, den Kollegen beim Rennen zuzuschauen.<br />

Als ich letztes Jahr die Hahnenkamm-Strecke<br />

besichtigte, musste sogar ich den Kopf schütteln.<br />

Wie kann man sich das bloss antun, schoss es mir<br />

durch den Kopf. Ich bin aber immer noch im Weltcup-Zirkus<br />

unterwegs. Es ist gut so, wie es ist.<br />

WAS MACHST DU HEUTE BERUFLICH?<br />

Ich arbeite im Worldcup für das ZDF oder bin bei gewissen<br />

Sendungen des SRF mit dabei. Weiter bin ich<br />

als Marken-Botschafter für Head und Audi eventmässig<br />

unterwegs, oder ich halte Referate und biete spezielle<br />

Ski-Tage an. Zudem unterstütze ich das Liechtensteinische<br />

Olympische Komitee mit viel Herz und<br />

noch mehr Leidenschaft.<br />

DU HAST EINIGE SCHÖNE ERFOLGE HERAUS-<br />

GEFAHREN. WELCHER MOMENT WAR DER<br />

SCHÖNSTE IN DEINER AKTIVKARRIERE?<br />

Das war klar der Podestplatz in meiner letzten Saison<br />

am Lauberhorn. Die Lauberhornabfahrt war auch<br />

mein Heimrennen, und ich habe es davor nie geschafft,<br />

dort aufs Treppchen zu steigen. Als ich das<br />

auch noch erreicht habe, war ich überwältigt von<br />

den Emotionen.<br />

DU ZÄHLST IMMER NOCH ZU DEN BEKANN-<br />

TESTEN SKIRENNSTARS DER WELT. GIBT ES<br />

AUSSER DEINER COOLEN ART NOCH<br />

ANDERE GRÜNDE DAFÜR?<br />

Als Einzelsportler ist die Statistik nicht so wichtig. Es<br />

zählt, welchen Eindruck die Leute im Kopf haben,<br />

welches Image du hast. Meine Tätigkeiten in den<br />

Medien helfen sicher auch, dass ich nicht vergessen<br />

gehe (lacht).<br />

DAS HÖRT SICH UM EINIGES STRENGER AN,<br />

ALS NUR DEN BERG HINUNTERZUFAHREN!<br />

Das habe ich mir auch schon überlegt. Früher hatte<br />

man nach zwei Minuten Feierabend (lacht). Heute<br />

können die Tage länger dauern. Manchmal ist es<br />

auch streng. Das bereitet mir aber alles dermassen<br />

Spass, dass ich der Letzte wäre, der sich beklagt.<br />

DEIN TIPP FÜR DAS SPIEL.<br />

Normalerweise würde ich auf einen 1:0-Auswärtssieg<br />

für Vaduz tippen. Da der Mac Neumayr aber<br />

nun beim <strong>FC</strong>L spielt, wird Luzern 2:1 gewinnen. Mac<br />

ist ein guter Typ und toller Mensch, der einerseits<br />

beim <strong>FC</strong>V fehlt, dafür bei Luzern ein Gewinn ist.<br />

VOM PROFI- BIS ZUM<br />

HOBBY-FUSSBALLER<br />

St. Anna im Bahnhof bietet Ihnen sportärztliche Sprechstunden,<br />

individuelle Leistungsdiagnostik, Trainings- und Ernährungsberatung,<br />

Sportphysiotherapie und Rehabilitation.<br />

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof<br />

Zentralstrasse 1, 6003 Luzern, T 041 556 61 80, www.hirslanden.ch/stanna<br />

DIE KLINIK ST. ANNA<br />

IST MEDICAL PARTNER<br />

DES <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong>.


KUDI ERKLÄRT’S<br />

25<br />

DIE WAHRHEIT LIEGT<br />

AUF DEM FUSSBALLPLATZ<br />

Akribische Arbeit ist im Fussball erstaunlicherweise<br />

immer noch mehr wert als Geld.<br />

Wir unterstützen<br />

grosse Träume<br />

und die kleinen Löwinnen und Löwen des <strong>FC</strong> Luzern, weil auch wir alles<br />

daran setzen, Träume zu realisieren. www.lukb.ch<br />

Oftmals – wenn die Stimmen auch<br />

weniger werden – hört man, dass<br />

der <strong>FC</strong> Vaduz nicht in die höchste<br />

Schweizer Spielklasse gehört. Der<br />

Club aus dem Ländle mobilisiere<br />

keine Zuschauer, wird beispielsweise<br />

proklamiert. Äusserst selten<br />

werden noch geografische Aspekte<br />

angeführt.<br />

Doch Giorgio Contini und der umsichtig geführte <strong>FC</strong><br />

Vaduz – von einer Frau dazu – trotzt sich durch die<br />

Beletage. Im Gegensatz zum einen oder anderen Super<br />

League Trainer versteht der ehemalige <strong>FC</strong>L-Stürmer<br />

sein taktisches Handwerk. Mit geringem Budget<br />

bringen es die Liechtensteiner immer wieder fertig,<br />

sich in der obersten Spielkasse zu halten. Kompliment<br />

an dieser Stelle ins Ländle.<br />

Viele träumen von einer Super League, wie sie sich<br />

in den Siebzigern oder Achtzigern präsentierte. Alle<br />

Landesteile und Sprachregionen waren vertreten,<br />

die Grasshoppers lieferten sich vor allem mit den<br />

Westschweizer Vertretern spannende Duelle um die<br />

Meisterschaft. Und auch Basel sowie Zürich durchschritten<br />

erfolgreiche Epochen. Zahlreiche Faktoren<br />

führten dazu, dass Traditionsmannschaften wie beispielsweise<br />

Servette zwischenzeitlich von der hiesigen<br />

Fussballlandkarte verschwanden. Und dass der<br />

<strong>FC</strong>Z nicht mehr im Konzert der Grossen mitmischt, ist<br />

ebenfalls selbstverschuldet. Der Dirigent hat aber aus<br />

den haarsträubenden Fehlern der letzten Saison gelernt,<br />

so dass der Stadtclub in der nächsten Saison<br />

wieder die grösseren Städte bei den Auswärtsspielen<br />

anfahren kann – was auch gut so ist.<br />

Die Wahrheit liegt also auf dem Platz, und dort zählt<br />

einzig und alleine die Leistung sowie harte Arbeit.<br />

Da nützen die Heldentaten früherer Zeiten keinem<br />

Club der Welt, Tradition wird zur Makulatur. In der<br />

Wirtschaft ist die swissair das beste Beispiel. Die einst<br />

so stolze Fluggesellschaft gibt es heute nicht mehr.<br />

Auch Geld alleine gewinnt keine Titel. Davon können<br />

sie nicht nur in Bern ein Lied singen. In Anbetracht der<br />

eingesetzten Mittel ist der Ertrag im Bundeshauptort<br />

praktisch mit Null zu setzen. Die Wahrheit liegt auf<br />

dem Platz, denn mit viel Geld kann man auch eine<br />

Menge Blödsinn anstellen. Insbesondere im Fussball,<br />

wo einige in den Führungsriegen meinen, dass ein dickes<br />

Portemonnaie mit Fussballkompetenz gleichzusetzen<br />

ist. Das Schöne am Fussball ist, dass die Wahrheit<br />

schneller ans Licht kommt, als viele denken – und<br />

auf dem Platz zu finden ist.<br />

In Deutschland ist RB Leipzig derzeit das grosse<br />

Thema. Einerseits der erfrischende Fussball, andererseits<br />

die vorhandenen Möglichkeiten, die dem «Dosenclub»<br />

aus dem Osten zur Verfügung stehen. Man<br />

muss es nicht gutheissen, was die Leipziger mit dem<br />

Weltkonzern im Rücken veranstalten. Aber man muss<br />

Ralf Rangnick und seinem Projekt Respekt erweisen.<br />

Hand aufs Herz. Hätten Sie im August mehr als drei<br />

Spieler von RB gekannt? Ich wage mal, die Antwort<br />

gleich selber zu geben: Nein! Statt mit der grossen<br />

Transferkelle anzurühren, wird in Leipzig akribisch<br />

und systematisch gearbeitet. Umso mehr schüttle ich<br />

mit dem Kopf, wenn ausgerechnet die Fans des Werkclubs<br />

aus Leverkusen den Teamcar von RB Leipzig<br />

angreifen. Ist der Pillenklub denn so anders als RB<br />

Leipzig? Oder die Wolfsburg-Anhänger. VW ist der<br />

Lebensnerv der Wölfe. Hier endet die Wahrnehmung<br />

einiger Betrachter bereits vor dem eigenen Augenlid.<br />

Und wenn wir ehrlich sind. Welcher Club ist mittlerweile<br />

nicht von einem Konzern oder im besten Fall<br />

von einem Mäzen abhängig?<br />

Ich freue mich auf das letzte Heimspiel des Jahres, bei<br />

dem unsere Mannschaft hoffentlich den i-Punkt auf ein<br />

tolles Fussballjahr setzt. Ich wünsche allen frohe Festtage<br />

und einen guten Rutsch!


Das digitale News- und Unterhaltungsmedium<br />

im öffentlichen Verkehr.<br />

Luzern<br />

100.1 MHz<br />

0840 000 008 | passengertv.ch<br />

HIER SPIELEN DIE HITS


colorchange3<br />

colorchange2<br />

colorchange<br />

Kaufen Sie die<br />

eierlegende Wollmilchsau.<br />

NATIONALER SUPPENTAG<br />

TOLLE STIMMUNG AM<br />

13. NATIONALEN SUPPENTAG<br />

29<br />

Gra tis- Ser vice pa ket bis 100’000 km<br />

oder 4 Jahre * auf al le VW Mo del le.<br />

Hier kommt ein An ge bot, das wirk lich al les kann: Wenn Sie sich jetzt für ei nen neu en VW ent schei den, si chern Sie<br />

sich nicht nur gren zen lo sen Fahr spass, mo derns te Tech no lo gie und grösst mög li che<br />

Si cher heit, son dern auch ein kos ten lo ses Ser vice pa ket. Be su chen Sie uns, wir be ra ten<br />

Sie gerne.<br />

Zu sätz lich pro fi tie ren Sie von vielen Prä mien und Lea sing an ge bo ten. Mehr In for matio<br />

nen un ter volkswagen.ch<br />

*<br />

Es gilt das zuerst Erreichte.<br />

Präsident Philipp Studhalter und <strong>FC</strong>L-Topskorer Marco Schneuwly hatten sichtlich Spass am Suppentag.<br />

Der <strong>FC</strong>L stand in Sursee<br />

und Luzern für<br />

die Schweizer Tafel<br />

im Einsatz.<br />

Über 280 Liter Suppe (1000 Portionen) speisten<br />

hungrige Bäuche auf dem Luzerner Kapellplatz und<br />

bescherten dem Spendentopf am nationalen Suppentag<br />

CHF 7295.15, inklusive der Sockelspende über<br />

CHF 1000.– von Globus Luzern. Ein tolles Ergebnis,<br />

das der Luzerner Tafel zugute kommt.<br />

Auch in Sursee, dort stand Dave Zibung mit der Kelle<br />

im Einsatz, wurde fleissig Suppe gegessen. 300 Portionen<br />

oder 55 Liter gingen über den Tresen. Am<br />

Schluss resultierten CHF 3546.– für die Schweizer<br />

Tafel.<br />

AMAG Ebikon<br />

Luzernerstrasse <strong>17</strong><br />

6030 Ebikon<br />

Tel. 041 444 44 00<br />

www.ebikon.amag.ch<br />

Vertriebspartner:<br />

AMAG Emmenbrücke, www.emmenbruecke.amag.ch<br />

Offizieller Partner <strong>FC</strong> Luzern Nachwuchs.<br />

www.schweizertafel.ch


<strong>FC</strong>L – LUGANO 2:1<br />

THUN – <strong>FC</strong>L 1:2<br />

Puljic, Lustenberger und<br />

Ugrinic – alle 3 standen in<br />

beiden Spielen im Fokus.


ACHTUNG:<br />

EINWECHSLUNGS-<br />

GEFAHR!<br />

Erlebe David Zibung & Co. hautnah und nimm auf<br />

der Fanbank direkt am Spielfeldrand platz.<br />

Neben den besten Plätzen in der swissporarena<br />

warten eine Stadionführung und Verpflegung<br />

auf dich.<br />

Weitere Informationen & Anmeldung unter:<br />

fanbank.ochsnersport.ch<br />

PARTNER 1901<br />

A.JAUCH AG<br />

Stahl- & Metallbau<br />

Platten- und Abdichtungsarbeiten<br />

Anfeuern 2.0<br />

Mit Teleclub Sport Live und der neusten Generation<br />

Swisscom TV 2.0 erleben Sie ausgewählte Spiele der<br />

Raiffeisen Super League in brillanter UHD-Bildqualität.*<br />

swisscom.ch/fussball<br />

Willkommen im Land der Möglichkeiten.<br />

Swisscom TV 2.0<br />

Neu mit Fussball<br />

in UHD.<br />

* Der Empfang von UHD setzt ein UHD-fähiges TV-Gerät, eine Swisscom TV 2.0<br />

Box (UHD-fähig) und eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 40 Mbit/s<br />

voraus (Verfügbarkeit prüfen auf swisscom.ch/checker).<br />

MÖBELHAUS<br />

MÖBEL – BESCHATTUNGEN<br />

VORHÄNGE – BODENBELÄGE<br />

individuell • ganzheitlich • messbar<br />

www.trentini-auw.ch<br />

wellness<br />

apotheke


PERSONELLES<br />

34<br />

«SEIT MEINER KINDHEIT SCHLÄGT<br />

MEIN HERZ BLAU-WEISS»<br />

Wellness pur.<br />

Der 48-jährige Finanzfachmann<br />

Richard Furrer<br />

wird ab 1. Februar<br />

neuer CFO beim <strong>FC</strong>L.<br />

Seit 2006 leitet der Innerschweizer beim Sportbekleidungshersteller<br />

LK International AG (KJUS) in<br />

Hünenberg ZG das Finanz- und Rechnungswesen<br />

sowie das Controlling.<br />

Zuvor war Furrer sechs Jahre lang für die kaufmännische<br />

Leitung aller Schweizer ODLO-Firmen<br />

verantwortlich. Er freut sich riesig auf die neue<br />

Herausforderung: «Der <strong>FC</strong>L ist für mich eine Herzensangelegenheit.<br />

Seit meiner Kindheit schlägt mein<br />

Herz Blau-Weiss», so Richard Furrer.<br />

Entspannende Ausflüge<br />

mit RailAway.<br />

sbb.ch/wellness<br />

KOMBI-ANGEBOTE<br />

BIs zu<br />

20% *<br />

RABATT<br />

Wir heissen Richard Furrer herzlich willkommen beim<br />

<strong>FC</strong>L.<br />

* Z.B. RailAway-Kombi-Angebot «Splash e Spa Tamaro»: Fahrt mit dem<br />

Öffentlichen Verkehr (20%) nach Rivera-Bironico und zurück, Eintritt (20%) ins<br />

Splash e Spa Tamaro für 4 Stunden (wahlweise mit oder ohne Spa).


FREUDE<br />

À LA CARTE<br />

DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

DER GROSSE JAHRESRÜCKBLICK<br />

37<br />

Einer von uns – Remo Arnold<br />

verlängerte im Januar bis 2019.<br />

GESCHENKKARTE<br />

CARTE CADEAU<br />

CARTA REGALO<br />

GESCHENKKARTE<br />

CARTE CADEAU<br />

CARTA REGALO<br />

Der Abgang von Rolf Fringer bescherte uns ein erfolgreiches Jahr.<br />

GESCHENKKARTE<br />

CARTE CADEAU<br />

CARTA REGALO<br />

Limited<br />

Edition<br />

individuell<br />

aufladbar inkl.<br />

Gratis-Schöggeli<br />

Schenken Sie zeitgemäss: Mit einer Karte aus der M GESCHENKKARTEN-WELT<br />

verwirklichen Sie eine ganze Reihe von Wünschen. Auch Ihre eigenen: mit<br />

einer stilvollen Migros Cash Card. M GESCHENKKARTEN-WELT – jetzt in den<br />

meisten Filialen der Migros Luzern.<br />

Die starke Vorrunde weckte Begehrlichkeiten.<br />

Remo Freuler wechselte zu Bergamo, Dario<br />

Lezcano in die Bundesliga zu Ingolstadt.


DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

39<br />

Michi Frey stiess für<br />

eine halbe Saison<br />

zum <strong>FC</strong>L. Mit<br />

seiner unbändigen<br />

Art hinterliess der<br />

Stürmer einen<br />

bleibenden<br />

Eindruck.<br />

Der Tiefpunkt war mit dem Cup-Out im Halbfinal<br />

gegen Lugano erreicht.<br />

Zusammen, was zusammen gehört. Chregu Schneuwly kam vom<br />

späteren Absteiger <strong>FC</strong>Z.<br />

Und ebenfalls gegen Lugano folgte am 12.3. mit einem<br />

2:1-Sieg die Wende.<br />

Mehr als eine Verstärkung – Mac Neumayr schnürt seine Schuhe ab<br />

Anfang Jahr für Blau-Weiss.<br />

Eine Erfolgsgeschichte - Markus Babbel verlängerte<br />

bis 2018 – was in einigen Medien seltsamerweise<br />

nicht gut ankam… und sich einmal mehr als<br />

richtige Entscheidung erwies.<br />

Was für ein Frühling! Der Luzerner Schnellzug<br />

kam so richtig ins Rollen.<br />

Co-Trainer Vrabec<br />

musste seinen Spind<br />

nach diversen<br />

Vor fällen Ende<br />

Februar räumen.<br />

Wie der Vater so der<br />

Sohn – Patrick<br />

Rahmen wechselte von<br />

Biel auf die Allmend.<br />

Hühnerhaut-Atmosphäre – Nici Haas erzielte beim denkwürdigen<br />

4:0-Heimsieg über Meister Basel seinen 1. <strong>RSL</strong>-Treffer!<br />

Die U12 gewann am PFINGST MASTERS den Schweizer<br />

Danone Nations Cup und vertrat im Oktober die Schweiz an<br />

der Endrunde in Paris.


BEKENNE FARBE<br />

FANSHOP<br />

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK<br />

DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

Die Borussia besuchte<br />

den <strong>FC</strong>L an Pfingsten<br />

auf der Fohlentour.<br />

Europa wir kommen – was für eine Gala<br />

beim Erzrivalen St. Gallen!<br />

41<br />

30%<br />

Der <strong>FC</strong>L trennte sich im Sommer vom geschäftsführenden<br />

Präsidenten, Ruedi Stäger. Sportlich wird er als einer der<br />

erfolgreichsten in die Geschichte eingehen.<br />

CHF 60.-<br />

CHF 42.-<br />

PAKET SCHULE<br />

SCHREIBSET CHF 29.-<br />

ZNÜNIBOX CHF 14.-<br />

FREUNDEALBUM CHF <strong>17</strong>.-<br />

CHF 79.-<br />

CHF 55.-<br />

PAKET STADION<br />

HANDSCHUHE CHF 30.-<br />

MÜTZE CHF 19.-<br />

SCHAL CHF 30.-<br />

Episch – Marco<br />

Schneuwly köpfelte<br />

den <strong>FC</strong>L in der<br />

Nachspielzeit des<br />

letzten Spiels auf<br />

Rang 3 – alle<br />

Dämme brachen!<br />

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF<br />

SAMSTAG 10. und <strong>17</strong>. DEZEMBER 10:00 BIS <strong>16</strong>:00 UHR<br />

Lustenberger & Co besiegten Schalke – mit Breel Embolo –<br />

an der Saisoneröffnung 4:2!<br />

Im Sommer<br />

wechselten<br />

Cedric Itten und<br />

der australische<br />

Nationalspieler<br />

Tomi Juric auf<br />

die Allmend.


DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

Siegfried & Leu bekamen im Sommer<br />

einen neuen Look verpasst.<br />

42<br />

2020<br />

Von Predigen bis Zwitschern:<br />

20 Minuten sorgt für spannende<br />

Gespräche und überraschende<br />

Einsichten. Rede mit als Leserreporter<br />

auf 20minuten.ch, auf<br />

Facebook oder Twitter.<br />

20minuten.ch<br />

Der Champions-<br />

League-Sieger und<br />

deutsche Meister<br />

Ricardo Costa war<br />

der Königstransfer<br />

im Juli.<br />

Auf den 12. Mann war nicht nur im<br />

Europapokal Verlass, sondern das<br />

ganze Jahr.<br />

Marco Schneuwly traf im UEL-Hinspiel<br />

gegen Sassuolo zum 1:1-Schlussstand<br />

in der swissporarena. Eine schwierige<br />

Ausgangslage vor dem Gang nach<br />

Italien.<br />

Seit 11. Juli amtet Philipp Studhalter<br />

als <strong>FC</strong>L-VR-Präsident.<br />

Reisende soll<br />

man nicht<br />

aufhalten. Köbi<br />

Jantscher zog<br />

es in die Türkei.<br />

Im Mapei Stadium lief schlichtweg alles gegen die<br />

Innerschweizer – und der <strong>FC</strong>L flog aus dem Wettbewerb.<br />

Bringt Gesprächsstoff.


DAS WAR 20<strong>16</strong><br />

44<br />

Wer nichts über die Offensive<br />

liest, hat nichts über<br />

zu sagen.<br />

die Defensive<br />

In einem tollen Duell verlangte der <strong>FC</strong>L<br />

dem <strong>FC</strong>B alles ab. Trotz zwei Toren von<br />

Jahmir Hyka verloren die Leuchten 2:3.<br />

Im September lief es alles<br />

andere als am Schnürchen.<br />

Der <strong>FC</strong>L setzte seinem Penaltyfluch in<br />

Köniz ein Ende. Im März geht es auf<br />

der Road2Geneva nach Aarau.<br />

Blau-Weiss drehte in Lausanne einen<br />

0:2-Rückstand und siegte am Ende<br />

mit 3:2.<br />

Mit aktuellen News, fundierten Hintergrundberichten und treffsicheren Analysen berichtet<br />

die «Luzerner Zeitung» über den <strong>FC</strong> Luzern. Ein Grund, warum Fans etwas zu sagen haben.<br />

Reden Sie mit.<br />

Print . Online . Mobile<br />

luzernerzeitung.ch<br />

Gestatten, Filip Ugrinic. Der<br />

<strong>FC</strong>L-KV-Stift debütierte am 15.10. in<br />

Basel gegen den Meister.<br />

Sport aus der Region<br />

mit Thomas Erni<br />

Sonntag,18.15 Uhr*<br />

Montag,18.30 Uhr*<br />

Marco Schneuwly<br />

wird Spieler des<br />

Monats Oktober.<br />

Der <strong>FC</strong>L ist auf Kurs und etabliert sich in der Spitzengruppe.<br />

Wohin die Reise führt? Blau-Weiss hat es selber in der Hand!<br />

*stündlich wiederholt<br />

Zentralschweizer Fernsehen |<br />

| tele1.ch


PERSONELLES<br />

MISTER GOLDFINGER<br />

AUS DEM <strong>LUZERN</strong>ER WIGGERTAL<br />

47<br />

setzen sie textile a.k.z.e.n.t.e<br />

fab-workwear.ch<br />

fabric wear ag<br />

bettenweg<br />

6233 büron<br />

MEHR<br />

ALS GUT<br />

DRUCKEN<br />

Kommunikation ist – das behaupten<br />

wir – der wichtigste und grösste Teil<br />

unse res Lebens. Wir sind Ihr Partner<br />

für jedes Kommunikationsmittel. Sie<br />

wünschen – wir führen professionell<br />

aus und machen Ihre Inhalte einzigartig.<br />

Für jeden Kanal. Online und offline.<br />

Multicolor Print AG<br />

Sihlbruggstrasse 105a<br />

CH-6341 Baar<br />

www.multicolorprint.ch<br />

DIE KÖNNEN DAS.<br />

Michael Gut hört<br />

nach fünfeinhalb Jahren<br />

als Sportphysiothera<br />

peut und<br />

medizinischer Masseur<br />

beim <strong>FC</strong>L auf.<br />

Als Fussballer des <strong>FC</strong> Nebikon hat er es in die 3. Liga<br />

gebracht. Als Masseur ist er in der Super League<br />

eine feste Grösse. Sieben Jahre <strong>FC</strong> Aarau, fünfeinhalb<br />

Jahre <strong>FC</strong>L: «Miga» knetet, klopft, walkt, schüttelt,<br />

dehnt und klatscht die Muskeln der Spieler, je<br />

nachdem, welches Bobo er zum Verschwinden bringen<br />

möchte. «Man muss sich voll auf den Spieler einstellen»,<br />

so Gut. «Er muss bei der Behandlung spüren,<br />

dass für dich als Masseur in diesem Moment nichts<br />

wichtiger ist, als seine Verletzung zu behandeln.»<br />

Der 39-Jährige hat goldene Hände. «Es ist alles eine<br />

Sache des Gschpüris», sagt er bescheiden. Je länger<br />

man als Masseur arbeite, desto mehr spüre man, wo<br />

und wie man ein Problem am besten beheben könne,<br />

erklärt er. Zu seiner Berufung gekommen ist er eher<br />

zufällig. Zwar hat er als Metzger in seiner Ausbildung<br />

viel über Ernährungsphysiologie und anatomische<br />

Zusammenhänge bei Tieren gelernt. Doch den


PERSONELLES<br />

48<br />

DINNER & CASINO<br />

PACKAGE<br />

NUR CHF 79.– P.P.<br />

Auf Erfolgsreise!<br />

Exklusiv unterwegs im VIP Teamcar –<br />

auch für Ihre Events und Geschäftsreisen.<br />

Angebot und Reservation unter<br />

www.dinner-und-casino.ch oder<br />

unter 041 418 56 61<br />

*Ab 18 J., mit gültigem Pass, europ. ID,<br />

Führerschein, täglich von 12 bis 04 Uhr.<br />

> 40 Sitzplätze in Leder mit <strong>FC</strong>L-Emblem in den Kopfstützen<br />

> 5-Sterne-Sitzabstand<br />

> Hecklounge mit Konferenztisch<br />

> Businesstables<br />

> WLAN u.v.m.<br />

Miga Gut im Einsatz – ein Mann für alle Fälle.<br />

Ärmel reingenommen hat es ihm bei einem Schnupperbesuch<br />

in der Massageschule von Urs Dickerhof,<br />

dem Präsidenten des Innerschweizer Fussballverbandes.<br />

«Es hat mir sofort gefallen», erinnert er sich.<br />

«Und ich wusste von Anfang an: Ich möchte mich als<br />

Masseur im sportlichen Umfeld betätigen.»<br />

Mit einer Blindbewerbung hatte er Erfolg. «Beim <strong>FC</strong><br />

Aarau konnte ich ein 20-Prozent-Pensum übernehmen.»<br />

Als der dortige Physiotherapeut zum <strong>FC</strong> Basel<br />

wechselte, schlug die grosse Stunde von «Miga». Er<br />

erhielt dessen Job. Der Reiz der Aufgabe liegt für ihn<br />

darin, angeschlagenen Spielern zu helfen. «Toll ist<br />

es, zu beobachten, welche Fortschritte sie machen»,<br />

freut er sich. Das Wichtigste sei, dass der Spieler<br />

möglichst schnell wieder mit der Mannschaft spielen<br />

könne.<br />

Doch nicht nur bei Verletzungen sind die Hände von<br />

Michael Gut gefragt. «In der Prävention können wir<br />

Masseure – vor allem im muskulären Bereich – entscheidend<br />

dazu beitragen, dass die Spieler fit sind.»<br />

Sehr wichtig für ihn ist die Zusammenarbeit mit den<br />

Ärzten. «Mit den Medizinern der Hirslanden-Gruppe<br />

funktioniert das beim <strong>FC</strong>L tipptopp», so Gut. Wenn<br />

man die Diagnose und den ungefähren Zeitraum für<br />

die Genesung kenne, könne man den Pflegeplan optimal<br />

gestalten. Dabei scheut sich Michael Gut auch<br />

nicht, unkonventionelle Methoden anzuwenden.<br />

Eine seiner Spezialitäten ist die Blutegel-Therapie.<br />

Diese fast in Vergessenheit geratene Therapie hält er<br />

für «eine tierisch gute Heilmethode». Vor allem bei<br />

Entzündungen und Gelenkerkrankungen ist sie laut<br />

Gut äusserst erfolgversprechend.<br />

Doch ein guter Masseur zeichnet sich nicht nur durch<br />

manuelle Fertigkeiten aus. Er ist auch Seelendoktor<br />

der Spieler. «Je nach Typ und Persönlichkeit entwickeln<br />

sich auf der Massagebank sehr persönliche Gespräche»,<br />

weiss Gut aus seiner jahrelangen Tätigkeit.<br />

Aber für ihn ist ganz klar: «Was im Therapieraum gesprochen<br />

wird, bleibt auch dort.»<br />

Ab Januar schlägt Michael Gut ein neues Kapitel auf:<br />

Der zweifache Familienvater – Lorena (3) und Ramon<br />

(5) – macht sich in Nebikon als Masseur und<br />

Sporttherapeut selbständig. «Ich bin nun jahrelang<br />

Wochenende für Wochenende in der Schweiz herumgereist<br />

und habe vor und nach den Spielen intensiv<br />

gearbeitet. Jetzt kommt mein Sohn in die Schule,<br />

und ich möchte ein geregelteres Familienleben», betont<br />

Gut. Schon jetzt weiss er aber, dass ihm der<br />

Fussball, speziell der <strong>FC</strong> Luzern, ganz sicher fehlen<br />

wird: «Immer erinnern werde ich mich an das Erreichen<br />

des Cupfinals und an die zweiten und dritten<br />

Schlussränge in der Meisterschaft – das bleiben unvergessliche<br />

Momente», schwärmt der Hobby-Kicker.<br />

Mehr Zeit wird «Miga» künftig sicher für einen gemütlichen<br />

Fernsehabend haben. «Aktenzeichen XY ist<br />

fast so spannend wie ein Super-League-Spiel», sagt<br />

er lachend.<br />

Und sonst? Da steht Mister Goldfinger aus Nebikon,<br />

der Name ist Programm, auf Action- und<br />

Horrorfilme.<br />

www.grandcasinoluzern.ch<br />

Offizieller<br />

<strong>FC</strong>L-Carpartner<br />

GÖSSI CARREISEN AG · 6048 Horw · Tel. 041 340 30 55 · info@goessi-carreisen.ch<br />

Inserat_<strong>FC</strong>L_<strong>16</strong>7x240.indd 1 30.07.15 <strong>17</strong>:01


<strong>FC</strong>L NACHWUCHS<br />

50<br />

SPONSOREN & PARTNER <strong>FC</strong>L NACHWUCHS<br />

SAMY MUHAMMAD –<br />

STECKBRIEF<br />

HAUPTSPONSOR<br />

NACHWUCHSSPIELER DER WOCHE<br />

Steckbrief<br />

Samy Muhammad<br />

Geburtsdatum 20.4.2004<br />

CO-SPONSOR<br />

Grösse<br />

Gewicht<br />

Nationalität<br />

Mannschaft<br />

<strong>16</strong>2 cm<br />

52 kg<br />

Eritrea<br />

U13<br />

AUSRÜSTER<br />

Nummer 11<br />

Position<br />

Offensives Mittelfeld<br />

Beim <strong>FC</strong>L seit 2013<br />

Bisheriger Verein<br />

Ich über mich<br />

Mein Vorbild<br />

<strong>FC</strong> Gunzwil<br />

Ich lege viel Wert auf<br />

Pünktlichkeit und Ehrlichkeit,<br />

bin zudem auf und<br />

neben dem Platz hilfsbereit<br />

Zlatan Ibrahimovic<br />

MEDICAL PARTNER<br />

Mein Lieblingsessen<br />

Meine Hobbys<br />

Reis<br />

Basketball, Fussball,<br />

Tanzen<br />

PARTNER<br />

In dieser Rubrik wird<br />

an jedem Meisterschaftsheimspiel<br />

ein Nachwuchsspieler<br />

des <strong>FC</strong> Luzern<br />

vorgestellt.<br />

präsentiert von der<br />

Samy Muhammad, seine Schwester und drei Brüder<br />

sind im November 2012 in die Schweiz geflüchtet,<br />

während der Vater im Sudan blieb. Nun lebt die Familie<br />

bereits seit vier Jahren in Beromünster und fühlt<br />

sich inzwischen sehr wohl. Samys Geschichte ist speziell:<br />

Nach seiner Flucht in die Schweiz wurde sein<br />

Fussballtalent auf dem Pausenplatz entdeckt. Kurze<br />

Zeit später schloss sich der Kanti-Schüler dem <strong>FC</strong><br />

Gunzwil an. 2013 überzeugte Samy die <strong>FC</strong>L-Verantwortlichen<br />

bei einem Probetraining und durchlief seither<br />

die verschiedenen Juniorenstufen des <strong>FC</strong>L-Nachwuchses.<br />

Aktuell kickt der Offensivspieler in der U13<br />

von Cheftrainer Selver Hodzic und gehört zudem der<br />

IFV-Regionalauswahl an. Als grössten Erfolg erwähnt<br />

Samy die Teilnahme mit seiner Mannschaft an der<br />

Endrunde des Danone Nations Cup vor zwei Monaten<br />

in Paris.<br />

Mein Lieblingsspieler<br />

Mein Traumverein<br />

Der <strong>FC</strong> Luzern …<br />

Zlatan Ibrahimovic und<br />

Paul Pogba<br />

Manchester United<br />

… ist ein super Club, der<br />

mich sowohl auf als auch<br />

neben dem Fussballplatz<br />

sehr unterstützt<br />

Hauptpartner des<br />

Teams Innerschweiz<br />

www.ebikon.amag.ch<br />

FÖRDERER


BEKENNE FARBE<br />

FANSHOP<br />

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong><br />

53<br />

CLUBSTATISTIK<br />

SAISON 20<strong>16</strong>/<strong>17</strong><br />

Nr. Name Geburtsdatum Spielminuten Spiele Tore Assists Gelb Gelb/Rot Rot<br />

1 David Zibung 10.1.1984 1440 <strong>16</strong> 0 0 0 0 0<br />

6 Remo Arnold <strong>17</strong>.1.1997 9 1 0 0 1 0 0<br />

7 Claudio Lustenberger 6.1.1987 1350 15 0 3 5 0 0<br />

8 Jahmir Hyka 8.3.1988 923 13 3 2 2 0 0<br />

9 Tomi Juric 22.7.1991 804 14 3 2 2 0 0<br />

13 Tomislav Puljic 21.3.1983 829 10 4 0 1 0 0<br />

14 Jérôme Thiesson 6.8.1987 607 8 0 1 2 0 0<br />

15 Marco Schneuwly 27.3.1985 1250 15 10 0 1 0 0<br />

<strong>16</strong> François Affolter 13.3.1991 755 10 0 0 1 0 0<br />

<strong>17</strong> Simon Grether 20.5.1992 848 10 0 1 2 0 0<br />

19 Christian Schneuwly 7.2.1988 1365 <strong>16</strong> 1 6 1 0 0<br />

TASSE BLAU WIIS<br />

CHF 15.-<br />

20 Ricardo Costa <strong>16</strong>.5.1981 1324 15 1 1 5 0 0<br />

21 Jonas Omlin 10.1.1994 0 0 0 0 0 0 0<br />

22 Simon Enzler <strong>16</strong>.10.1997 0 0 0 0 0 0 0<br />

23 Sally Sarr 6.5.1986 36 4 0 0 0 0 0<br />

30 Cedric Itten 27.12.1996 689 12 1 2 1 0 0<br />

31 Hekuran Kryeziu 12.2.1993 880 13 0 0 3 0 0<br />

32 Nicolas Haas 23.1.1996 643 11 1 2 0 1 0<br />

33 Stefan Knezevic 30.10.1996 0 0 0 0 1 0 0<br />

34 Silvan Sidler 7.7.1998 0 0 0 0 2 0 0<br />

35 Filip Ugrinic 5.1.1999 <strong>17</strong>4 5 0 1 0 0 0<br />

36 Cendrim Kameraj 13.3.1999 0 0 0 0 2 0 0<br />

37 João Abreu de Oliveira 6.1.1996 253 8 1 0 0 0 0<br />

38 Dario Ulrich 12.3.1998 0 0 0 0 5 0 0<br />

BETTWÄSCHE<br />

CHF 79.-<br />

ZIP-HOODIE<br />

CHF 89.-<br />

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF<br />

SAMSTAG 10. und <strong>17</strong>. DEZEMBER 10:00 BIS <strong>16</strong>:00 UHR<br />

68 Francisco Rodriguez 14.9.1995 303 6 2 0 1 0 0<br />

77 Markus Neumayr 26.3.1986 1183 15 4 5 2 0 0<br />

Bei den Anzahl Karten sind die U21-Partien mitberücksichtigt.


SPONSOREN UND PARTNER 54<br />

HAUPTSPONSOR<br />

MATCHBALLSPONSOREN<br />

Alois Herzog AG an der Tribschenstrasse in Luzern –<br />

Ihr Partner seit über 140 Jahren für Sanitäre Anlagen und Spenglerei.<br />

IMPRESSUM<br />

HERAUSGEBER<br />

swissporarena events ag | Horwerstrasse 91 | 6005 Luzern<br />

www.swissporarena.ch | www.fcl.ch<br />

Telefon 0848 3<strong>17</strong> 000<br />

BAFRI AG – Bruuchsch e Tööre wo mues verthaa? Lüüt em BAFRI<br />

z’Winike aa! www.bafri.ch för Töre ond Zarge wo passe!<br />

REDAKTION<br />

Max Fischer<br />

Daniel Frank (Chefredaktor)<br />

m.fischer@fcl.ch<br />

d.frank@fcl.ch<br />

AUSRÜSTER<br />

CO-SPONSOREN<br />

MEDICAL PARTNER<br />

BF architekten sursee ag. Ihre Wohnträume sind unsere<br />

Leidenschaft.<br />

Bruno’s Best Salotsauce met velne frösche Zuetate<br />

sorgt för chräftigi Fuessballer-Wädli! www.brunosbest.ch<br />

Creanet INTERNET SERVICE AG in Geuensee –<br />

Der IT- und Webdienstleister des <strong>FC</strong> Luzern. www.creanet.ch<br />

ANZEIGENVERKAUF<br />

Sacha Opprecht<br />

s.opprecht@fcl.ch<br />

SATZ, PRODUKTION UND DRUCK<br />

Multicolor Print AG | Sihlbruggstrasse 105a | 6341 Baar<br />

www.multicolorprint.ch<br />

FOTOS<br />

Meienberger Photos 1 | 5 | 7 | 8 | 11 | 12 | 13 | 14 |<br />

<strong>16</strong> | 29 | 30 | 34 | 47 | 48 | 50<br />

zvg Marco Büchel 20 | 22<br />

Pantone Coated<br />

Pantone Uncoated<br />

CMYK<br />

Grün: 383 C<br />

Blau: 293 C<br />

Gelb: 109 C<br />

Grün: 383 U<br />

Blau: 293 U<br />

Gelb: 109 U<br />

Grün: 40 10 95 0<br />

Blau: 100 70 0 0<br />

Gelb: 0 15 100 0<br />

MEDIENPARTNER<br />

PARTNER<br />

Zentralschweizer Fernsehen<br />

Destination Travel: Wir organisieren Fussball-Trainingslager für<br />

den Profi- und Amateurbereich, VIP- und Incentive-Reisen sowie Reisen<br />

zu den wichtigsten Sport-Events.<br />

Fabric wear ag «punkten Sie mit Ihrer Arbeitskleidung –<br />

fab-workwear.ch»<br />

FEROTEKT AG. Ihr Partner für Abdichtungen, vom Fundament bis<br />

zum Dach, Bautenschutz, statische Verstärkungen und<br />

Flüssigkunststoffabdichtungen.<br />

STS Elektro AG. Ihr Dienstleister für Strom, Telematik und<br />

Steuerungen. www.stselektro.ch – unsere Technik verbindet.<br />

Truvag Treuhand AG: Ihr kompetenter Partner für<br />

Immobilien sowie Unternehmens- und Steuerberatung.<br />

AUFLAGE | COPYRIGHT<br />

Durchschnittliche Gesamtauflage (Print und e-Paper) 3000<br />

Exemplare / Downloads / © Copyright swissporarena events ag<br />

Die in der Matchzytig publizierten Texte und Inserate dürfen<br />

von Dritten weder ganz noch teilweise kopiert, bearbeitet oder<br />

sonstwie verwendet werden.<br />

INTERNET<br />

Auf fcl.ch und swissporarena.ch erfahren Sie alles Aktuelle<br />

über den <strong>FC</strong> Luzern und die swissporarena.<br />

FACEBOOK | TWITTER | GOOGLE+ | INSTAGRAM<br />

Werden Sie Fan auf der offiziellen Facebook Seite des <strong>FC</strong> Luzern. Knapp<br />

60 000 haben den Daumen bereits nach oben gedrückt. Folgen Sie uns<br />

auf dem offiziellen Twitter Account des <strong>FC</strong> Luzern (@fcl_1901). Hier erfahren<br />

Sie alles als Erste/r und das in Echtzeit. Tauchen Sie auf Google+<br />

in die faszinierende Welt von Google und des <strong>FC</strong> Luzern ein.<br />

Auf dem offiziellen Instagram Profil des <strong>FC</strong> Luzern zeigen wir Ihnen<br />

Bilder der anderen Art von unserer Mannschaft. Folgen Sie uns –<br />

der Einblick lohnt sich.<br />

<strong>FC</strong>L.TV | YOUTUBE (<strong>FC</strong>L-CHANNEL)<br />

Der <strong>FC</strong>L bewegt und das <strong>FC</strong>L.TV liefert die Bilder dazu. Abonnieren Sie<br />

den offiziellen <strong>FC</strong>L.TV Channel kostenlos, damit Sie noch näher am <strong>FC</strong><br />

Luzern dran sind.


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE SAISON 20<strong>16</strong>/<strong>17</strong> 56<br />

TORSCHÜTZENLISTE<br />

ASSISTLISTE<br />

Name Club Tore<br />

Name Club Assists<br />

1 MARCO SCHNEUWLY <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 10<br />

Guillaume Hoarau BSC Young Boys 10<br />

3 Seydou Doumbia <strong>FC</strong> Basel 1893 9<br />

Caio Grasshopper Club 9<br />

Ezgjan Alioski <strong>FC</strong> Lugano 9<br />

6 Matias Delgado <strong>FC</strong> Basel 1893 8<br />

Reto Ziegler <strong>FC</strong> Sion 8<br />

8 Francesco Margiotta Lausanne-Sport 7<br />

9 Marc Janko <strong>FC</strong> Basel 1893 6<br />

Chadrac Akolo <strong>FC</strong> Sion 6<br />

11 Michael Frey BSC Young Boys 5<br />

Yuya Kubo BSC Young Boys 5<br />

Rúnar Már Sigurjónsson Grasshopper Club 5<br />

Moussa Konaté <strong>FC</strong> Sion 5<br />

Christian Fassnacht <strong>FC</strong> Thun 5<br />

<strong>16</strong> TOMISLAV PULJIC <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 4<br />

MARKUS NEUMAYR <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 4<br />

Birkir Bjarnason <strong>FC</strong> Basel 1893 4<br />

Lorenzo Rosseti <strong>FC</strong> Lugano 4<br />

Michael Lang <strong>FC</strong> Basel 1893 4<br />

Kwang Ryong Pak Lausanne-Sport 4<br />

Ridge Munsy Grasshopper Club 4<br />

Roman Buess <strong>FC</strong> St. Gallen 4<br />

1 Yoric Ravet BSC Young Boys 12<br />

2 Matias Delgado <strong>FC</strong> Basel 1893 7<br />

3 CHRISTIAN SCHNEUWLY <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 6<br />

Carlitos <strong>FC</strong> Sion 6<br />

5 MARKUS NEUMAYR <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 5<br />

Mohamed Elyounoussi <strong>FC</strong> Basel 1893 5<br />

Nicolas Gétaz Lausanne-Sport 5<br />

Kim Källström Grasshopper Club 5<br />

Ezgjan Alioski <strong>FC</strong> Lugano 5<br />

Numa Lavanchy Grasshopper Club 5<br />

Francesco Margiotta Lausanne-Sport 5<br />

Matteo Tosetti <strong>FC</strong> Thun 5<br />

13 Thorsten Schick BSC Young Boys 4<br />

Luca Zuffi <strong>FC</strong> Basel 1893 4<br />

Renato Steffen <strong>FC</strong> Basel 1893 4<br />

Samuele Campo Lausanne-Sport 4<br />

Taulant Xhaka <strong>FC</strong> Basel 1893 4<br />

18 CLAUDIO LUSTENBERGER <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 3<br />

Weg frei für euer Projekt auf<br />

Jetzt<br />

Lokalheld<br />

werden<br />

FAIRPLAY-RANGLISTE<br />

ZUSCHAUERZAHLEN<br />

lokalhelden.ch<br />

Club<br />

Punkte<br />

Club Ø Total<br />

1 <strong>FC</strong> Basel 1893 10<br />

2 <strong>FC</strong> Thun 13.75<br />

3 <strong>FC</strong> Vaduz <strong>17</strong>.75<br />

4 Grasshopper Club 23.25<br />

5 <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 23.5<br />

6 <strong>FC</strong> St. Gallen 25<br />

7 BSC Young Boys 26.75<br />

8 <strong>FC</strong> Sion 27.25<br />

9 <strong>FC</strong> Lugano 36.25<br />

10 Lausanne-Sport 38<br />

1 <strong>FC</strong> Basel 1893 1893 27 089 2<strong>16</strong> 715<br />

2 BSC Young Boys 18 674 149 391<br />

3 <strong>FC</strong> St. Gallen 11 884 95 073<br />

4 <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 10 878 87 027<br />

5 <strong>FC</strong> Sion 9063 72 500<br />

6 <strong>FC</strong> Thun 5024 40 190<br />

7 Grasshopper Club 4950 39 600<br />

8 <strong>FC</strong> Lausanne-Sport 4906 39 250<br />

9 <strong>FC</strong> Vaduz 3974 31 794<br />

10 <strong>FC</strong> Lugano 3795 30 356<br />

Total 10 024 801 896<br />

Das Spendenportal von Raiffeisen für Vereine, Institutionen<br />

und Menschen mit gemeinnützigen Projekten. Einfach und<br />

kostenlos Geld, Material oder Helfereinsätze sammeln und<br />

spenden auf lokalhelden.ch


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE 58<br />

RAIFFEISEN SUPER LEAGUE I 20<strong>16</strong>/<strong>17</strong> I PHASE 1<br />

59<br />

TABELLE<br />

SAISON 20<strong>16</strong>/<strong>17</strong><br />

Platz Club Spiele Siege Unent. Niederlage Tore Punkte<br />

RUNDE 1 SA 23.7. <strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 1:2<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – BSC YOUNG BOYS 0:2<br />

SO 24.7. GC ZÜRICH – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT 2:0<br />

<strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> VADUZ 1:1<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> SION 3:0<br />

RUNDE 10 SA 1.10 <strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> SION 2:5<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> THUN 1:1<br />

SO 2.10. <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> LUGANO 4:1<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 2:2<br />

GRASSHOPPERS – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 3:2<br />

1 <strong>FC</strong> Basel 1893 <strong>16</strong> 14 2 0 47:12 44<br />

2 BSC Young Boys <strong>16</strong> 8 5 3 36:21 29<br />

3 <strong>FC</strong> Sion <strong>16</strong> 8 2 6 34:28 26<br />

4 <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> <strong>16</strong> 8 2 6 32:30 26<br />

5 Grasshopper Club <strong>16</strong> 5 3 8 24:31 18<br />

6 <strong>FC</strong> St. Gallen <strong>16</strong> 5 3 8 18:25 18<br />

7 <strong>FC</strong> Lausanne-Sport <strong>16</strong> 5 2 9 28:31 <strong>17</strong><br />

8 <strong>FC</strong> Lugano <strong>16</strong> 4 4 8 22:34 <strong>16</strong><br />

9 <strong>FC</strong> Thun <strong>16</strong> 3 6 7 20:30 15<br />

10 <strong>FC</strong> Vaduz <strong>16</strong> 4 3 9 20:39 15<br />

RUNDE 2 SA 30.7. <strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 2:1<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> LUGANO 1:2<br />

SO 31.7. <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> THUN 4:4<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> BASEL 1893 1:5<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – GRASSHOPPERS 4:3<br />

RUNDE 3 SA 6.8. BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> THUN 4:1<br />

<strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT 1:3<br />

S0 7.8. <strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> VADUZ 0:2<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> BASEL 1893 2:3<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – GRASSHOPPER CLUB 2:1<br />

RUNDE 4 MI 10.8. <strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> SION 3:1<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 1:3<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – BSC YOUNG BOYS 3:0<br />

DO 11.8. <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 1:0<br />

<strong>FC</strong> THUN – GRASSHOPPER CLUB 2:1<br />

RUNDE 5 SA 20.8. BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> LAUSANNE 7:2<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> LUGANO 4:1<br />

SO 21.8. GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> SION 2:1<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> THUN 3:0<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 2:0<br />

RUNDE 6 SA 27.8. <strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT 1:1<br />

<strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> VADUZ 3:1<br />

SO 28.8. GRASSHOPPER CLUB – YOUNG BOYS 4:1<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 3:0<br />

<strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> BASEL 1893 0:3<br />

RUNDE 7 SA 10.9. <strong>FC</strong> BASEL 1893 – GRASSHOPPER CLUB 3:1<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 2:1<br />

SO 11.9. <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> VADUZ 5:0<br />

<strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> THUN 1:0<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> LUGANO 0:2<br />

RUNDE 8 DI 20.9. <strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 1:2<br />

MI 21.9. <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> SION 2:2<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – BSC YOUNG BOYS 0:0<br />

<strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> BASEL 1893 1:2<br />

DO 22.9. <strong>FC</strong> LUGANO – GRASSHOPPER CLUB 2:0<br />

RUNDE 9 SA 24.9. <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> LAUSANNE 1:3<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> BASEL 1893 1:3<br />

SO 25.9. GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> VADUZ 2:1<br />

<strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> LUGANO 2:2<br />

<strong>FC</strong> SION – BSC YOUNG BOYS 0:0<br />

RUNDE 11 SA 15.10. <strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT 1:0<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 3:0<br />

SO <strong>16</strong>.10. <strong>FC</strong> SION – GRASSHOPPER CLUB 4:2<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> VADUZ 0:2<br />

<strong>FC</strong> LUGANO – BSC YOUNG BOYS 0:0<br />

RUNDE 12 SA 22.10. <strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> THUN 2:3<br />

<strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> BASEL 1893 2:2<br />

SO 23.10. BSC YOUNG BOYS – GRASSHOPPERS 4:0<br />

<strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT – <strong>FC</strong> SION 0:2<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 3:0<br />

RUNDE 13 SA 29.10. <strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> LUGANO 5:1<br />

GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> BASEL 1893 0:2<br />

SO 30.10 <strong>FC</strong> LAUSANNE – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 2:3<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> VADUZ 5:0<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> THUN 0:0<br />

RUNDE 14 SA 5.11. <strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> SION 2:3<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> LAUSANNE 2:1<br />

SO 6.11. <strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 2:3<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – GRASSHOPPER CLUB 0:0<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – BSC YOUNG BOYS 2:2<br />

RUNDE 15 SA 19.11. GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> THUN 1:1<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> VADUZ 6:0<br />

SO 20.11. <strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT 2:0<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> SION 4:3<br />

<strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> LUGANO 2:1<br />

RUNDE <strong>16</strong> SA 26.11. <strong>FC</strong> THUN – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 1:2<br />

GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 2:2<br />

SO 27.11. <strong>FC</strong> LAUSANNE – BSC YOUNG BOYS 1:2<br />

<strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> LUGANO 5:1<br />

<strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> BASEL 1893 1:2<br />

RUNDE <strong>17</strong> SA 3.12. <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> – <strong>FC</strong> VADUZ <strong>17</strong>:45<br />

BSC YOUNG BOYS – <strong>FC</strong> BASEL 1893 20:00<br />

SO 4.12. <strong>FC</strong> LAUSANNE – GRASSHOPPER CLUB 13:45<br />

<strong>FC</strong> LUGANO – <strong>FC</strong> THUN 13:45<br />

<strong>FC</strong> ST. GALLEN – <strong>FC</strong> SION <strong>16</strong>:00<br />

RUNDE 18 SA 10.12. <strong>FC</strong> VADUZ – <strong>FC</strong> LAUSANNE-SPORT <strong>17</strong>:45<br />

<strong>FC</strong> BASEL 1893 – <strong>FC</strong> ST. GALLEN 20:00<br />

SO 11.12. <strong>FC</strong> SION – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 13:45<br />

GRASSHOPPER CLUB – <strong>FC</strong> LUGANO 13:45<br />

<strong>FC</strong> THUN – BSC YOUNG BOYS <strong>16</strong>:00<br />

HEVETIA SCHWEIZER CUP VIERTELFINAL<br />

MI 1.3.<strong>17</strong> <strong>FC</strong> AARAU – <strong>FC</strong> <strong>LUZERN</strong> 20:30


Giorgio<br />

Armani<br />

Acqua di Gio<br />

Homme<br />

EdT Vapo<br />

200 ml<br />

Guess<br />

Seductive<br />

Femme<br />

EdT Vapo<br />

75 ml<br />

Hugo Boss<br />

Bottled<br />

Homme<br />

EdT Vapo<br />

100 ml<br />

79. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

149.-<br />

J. P. Gaultier<br />

Le Male<br />

Homme<br />

EdT Vapo<br />

125 ml<br />

29. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

98.-<br />

Hugo Boss<br />

Deep Red<br />

Femme<br />

EdP Vapo<br />

50 ml<br />

49. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

94.-<br />

59. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

112.-<br />

29. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

94.-<br />

Markenparfums extrem günstig. Auch online über ottos.ch<br />

Davidoff<br />

Cool Water<br />

Man<br />

EdT Vapo<br />

125 ml<br />

und Aftershave<br />

75 ml<br />

39. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

110.-<br />

Kenzo<br />

Flower<br />

Femme<br />

EdP Vapo<br />

30 ml 29. 90<br />

Konkurrenzvergleich<br />

81.-<br />

2-teilig<br />

Riesenauswahl. Immer. Günstig.<br />

ottos.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!