FC LUZERN MATCHZYTIG N°8 16/17 (RSL 17)

FCLuzern

Die 60-Seiten starke MATCHZYTIG zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Vaduz. Mit dem traditionellen Jahresrückblick, vielen spannenden und abwechslungsreichen Themen sowie allen Infos rund um Blau-Weiss und den Fussball.

MATCHZYTIG

FC LUZERNFC VADUZ

SA 3.12.2016 17:45

2016/17

N° 8

CHF 1.–

DER BLAU-WEISSE RÜCKBLICK –

DAS WAR 2016

AB SEITE 37


Modern ist:

Arztrechnungen via

Smartphone einreichen.

Fotografieren und übermitteln

Sie Rückforderungsbelege einfach

und sicher via myCSS-App.

Ganz persönlich.

Mehr auf css.ch/mycss-app

FCL-GLOBAL

JUBILÄUM

308 Einsätze in der Meisterschaft, 34 Cuppartien –

genau gleich wie Dave Zibung und damit aktueller

Höchstwert – und 8 internationale Einsätze für Blau-

Weiss hat Captain Claudio Lustenberger im FCL-Trikot

seit 2006 absolviert. Wir gratulieren unserer

Nummer 7 und bedanken uns für 350 Mal Leidenschaft

für unsere Farben.

ÖFFNUNGSZEITEN FANSHOP

Der FCL-Fanshop ist an den nächsten beiden Samstagen

jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Ab dem

23. Dezember bleiben die Geschäftsstelle und der

Shop auf der Allmend geschlossen.

WEIHNACHTSANGEBOT FÜR ABO CARD-INHABER

Unsere treuesten Fans profitieren im Dezember von

einem 50 %-Rabatt auf den neuen, wohlig warmen

Wollschal im Fanshop. Einfach beim Kauf im Fanshop

in der swissporarena die ABO CARD vorweisen

und profitieren. Für alle anderen haben wir

zwei weitere Packages – und vieles mehr in Blau-

Weiss im Weihnachtsangebot.

HALBJAHRES-ABO CARD

Ab Montag 10 Uhr gibt es die ABO CARD für die

Rückrunde zu kaufen. Profitieren Sie von den zahlreichen

Vorteilen einer Saisonkarte, und sichern Sie

sich jetzt die Halbjahres-ABO CARD.

HELVETIA SCHWEIZER CUP

Auf der «Road 2 Geneva» trifft der FC Luzern im

Viertelfinal am Aschermittwoch, 1. März 2017,

auf den FC Aarau. Der Kick-off auf dem Brügglifeld

erfolgt um 20:30. Das Derby wird live auf SRF2

ausgestrahlt.

AUF WIEDERSEHEN

Michael Gut hört nach fünfeinhalb Jahren als Sportphysiotherapeut

und medizinischer Masseur beim

FCL auf. Einen Bericht zum Wiggertaler gibt es

ab Seite 39 zu lesen. Alles Gute und vielen Dank,

«Miga»!

Ende Jahr ebenfalls verlassen werden den FCL Finanzchef

Sandro Wyss und Sibylle Steiner. Der FC

Luzern bedankt sich bei beiden für ihren leidenschaftlichen

Einsatz und wünscht alles Gute für die

Zukunft.

INHALT3

VORWORT | MARCEL KÄLIN 5

KADER | STAFF FC LUZERN 7

HOTSPOT14

CLAUDIO

LUSTENBERGER –

DER FCL-CAPTAIN

IM INTERVIEW

LINE-UP FC LUZERN | FC VADUZ 18

GÄSTEKOLUMNE20

MARCO «BÜX» BÜCHEL –

LIECHTENSTEINS

SYMPATHISCHTER

EXPORTSCHLAGER

KUDI ERKLÄRT’S 25

WENN ARBEIT MEHR

WERT IST ALS GELD

SUPPENTAG29

HERZLICH WILLKOMMEN 34

CFO RICHARD FURRER

JAHRESRÜCKBLICK37

DAS WAR 2016

HINTER DEN KULISSEN 47

MIT MICHAEL GUT

NACHWUCHS50

DER LUKB-SPIELER

DER WOCHE

IMPRESSUM55

RSL TOTAL 56

RSL TABELLE | SPIELPLAN 58


VORWORT MARCEL KÄLIN 5

Liebe FCL-Familie

Danke

Der FCL bedankt

sich für Ihre Treue

und grossartige

Unterstützung.

Wir wünschen

allen frohe Festtage

und ein erfolgreiches

Neues Jahr.

Gemeinsam stark: Unser Cheftrainer Markus Babbel

wird nicht müde, seinen gesamten Staff für den

sportlichen Erfolg verantwortlich zu machen. Die Luzerner

Zeitung schrieb letzte Woche, dass die deutsche

Siegermentalität samt Bayern-Gen langsam in

Luzern angekommen sei. Darauf antwortete Babbel:

«Wenn es so ist, dann ist das schön. Für die Trainerarbeit

bin ich nicht allein zuständig. Wenn ich meine

Trainerkollegen anschaue, dann könnte man meinen,

dass die auch bei Bayern waren. Mein Assistent Patrick

Rahmen hat vier Jahre beim Hamburger SV gearbeitet,

vielleicht hat er seine Einstellung von dort.

Michael Silberbauer war dänischer Nationalspieler,

und Konditionstrainer Christian Schmidt hat Erfahrungen

von Topvereinen in Frankreich mitnehmen können.

Wir sprechen die gleiche Sprache, ziehen an einem

Strang, das erleichtert meine Arbeit sehr.»

Das Gleiche gilt für unsere Investoren. Jeder einzelne

bringt als Verwaltungsrat seine individuellen Stärken

und sein grosses Know-how aus erfolgreichen Tätigkeiten

in der Wirtschaftswelt mit ein. Dies erleichtert

meine Arbeit. Das Tolle: Es geht nicht um persönliches

Prestige. Es geht einzig und allein um das Wohl des

FC Luzern. Schlussendlich wollen wir alle Erfolg. Der

FCL soll die Fans im Stadion, die VIPs, unsere Sponsoren

und Marketingpartner und nicht zuletzt alle unsere

Mitarbeitenden stolz machen.

Unser Management ist gefordert, den Team-Gedanken

auf jeder Stufe des Unternehmens FCL zu implementieren.

Der FCL spielt einen sehr attraktiven Fussball,

bietet 90 Minuten beste Unterhaltung, und in der

Tabelle gehören wir hinter Basel zur Spitzengruppe.

Zwei Runden vor Schluss haben wir bereits so viele

Punkte wie letzte Saison nach Ende der Vorrunde.

Das macht Spass. Doch dies alleine genügt nicht. Wir

müssen auch wirtschaftlich erfolgreicher werden und

rund um das Fussballspiel mehr bieten. Der FCL, die

swissporarena, die Allmend sollen noch mehr zum Erlebnis

aller werden.

Gerade beim Thema Allmend benötigen wir dringend

die Unterstützung unserer Politiker. Der FCL will den

jungen Nachwuchssportlern eine Heimat geben. Der

FCL hat Strahlkraft in der ganzen Innerschweiz und

ist Woche für Woche dank der starken Medienpräsenz

ein Thema in der ganzen Schweiz. Diese Strahlkraft

gilt es zu nutzen. Mit unserem Leistungszentrum

Nachwuchs übernehmen wir wichtige soziale Aufgaben.

Wir bieten den jungen Sportlern eine optimale

Lebensschule. Der Nachwuchs ist das Kapital von

morgen. Wir sollten allen FCL-Nachwuchsmannschaften

auf der Allmend eine Heimat mit Trainingsmöglichkeiten

bieten können, was uns leider heute noch

verunmöglicht wird. Nur gemeinsam sind wir stark.

Ich wünsche Ihnen einen spannenden Match, frohe

Festtage und einen guten Start ins 2017.

Ihr Marcel Kälin

CEO FC Luzern-Innerschweiz AG


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

7

1 DAVID ZIBUNG

Tor

10.1.1984

Schweiz

21 JONAS OMLIN

Tor

10.1.1994

Schweiz

22 SIMON ENZLER

Tor

16.10.1997

Schweiz

DANIEL BÖBNER

Goalietrainer

30.7.1969

Schweiz

Party-

Service

Silvia & Toni Zibung

6052 Hergiswil

6 REMO ARNOLD

Mittelfeld

17.1.1997

Schweiz

7 CLAUDIO LUSTENBERGER

Abwehr

6.1.1987

Schweiz

8 JAHMIR HYKA

Mittelfeld

8.3.1988

Albanien

9 TOMI JURIC

Angriff

22.7.1991

Australien

Pizzeria

PIZZERIA

al Forno

KRIENS

Luzernerstrasse 27

6010 Kriens

Tel. 041 311 10 22

© 2017 adidas AG


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

50%

auf

Bearbeitungsgebühren*

13 TOMISLAV PULJIC

Abwehr

21.3.1983

Kroatien

Pantone Coated

Grün: 383 C

Blau: 293 C

14 JÉRÔME Gelb: 109 C THIESSON

Abwehr

6.8.1987

Schweiz

15 MARCO SCHNEUWLY

Angriff

27.3.1985

Schweiz

16 FRANÇOIS AFFOLTER

Abwehr

13.3.1991

Schweiz

Pantone Uncoated

Grün: 383 U

Blau: 293 U

Gelb: 109 U

BE OUR FRIEND & MEMBER!

CMYK

Grün: 40 10 95 0

Blau: 100 70 0 0

Gelb: 0 15 100 0

Geniessen Sie Privilegien,

wie man sie nur guten Freunden gibt!

Als Mitglied von friends&members profitieren Sie nicht nur von allen

Dienstleistungen von Ticketcorner, sondern von zahlreichen weiteren

exklusiven Privilegien, Vorteilen und Angeboten, wie man sie sonst nur

guten Freunden gibt.

Jetzt anmelden und profitieren: www.friends-members.ch

17 SIMON GRETHER

Abwehr

20.5.1992

Schweiz

19 CHRISTIAN SCHNEUWLY

Mittelfeld

7.2.1988

Schweiz

20 RICARDO COSTA

Abwehr

16.5.1981

Portugal

23 SALLY SARR

Abwehr

6.5.1986

Frankreich

*Nur für Buchungen über die Links auf www.friends-members.ch


BEKENNE FARBE

FANSHOP

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK

ABO CARD INHABER PROFITIEREN

VON EINEM TREUE-RABATT

50%

ABO-PREIS

20.-

MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

30 CEDRIC ITTEN

Angriff

27.12.1996

Schweiz

31 HEKURAN KRYEZIU

Mittelfeld

12.2.1993

Schweiz

32 NICOLAS HAAS

Mittelfeld

23.1.1996

Schweiz

33 STEFAN KNEZEVIC

Abwehr

30.10.1996

Schweiz

11

WOLLSCHAL

CHF 40.-

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF

SAMSTAG 10. und 17. DEZEMBER 10:00 BIS 16:00 UHR

34 SILVAN SIDLER

Abwehr

7.7.1998

Schweiz

35 FILIP UGRINIC

Mittelfeld

5.1.1999

Schweiz

36 CENDRIM KAMERAJ

Mittelfeld

13.3.1999

Schweiz

37 JOÃO ABREU DE OLIVEIRA

Angriff

6.1.1996

Schweiz


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN STAFF FC LUZERN

13

38 DARIO ULRICH

Angriff

12.9.1998

Schweiz

68 FRANCISCO RODRIGUEZ

Mittelfeld

14.9.1995

Schweiz

77 MARKUS NEUMAYR

Mittelfeld

26.3.1986

Deutschland

PETRA SUTER

Kit Manager

1.8.1976

Schweiz

MARKUS BABBEL

Cheftrainer

8.9.1972

Deutschland

PATRICK RAHMEN

Assistenztrainer

3.4.1969

Schweiz

CHRISTIAN SCHMIDT

Konditionstrainer

5.5.1971

Frankreich

NORBERT FISCHER

Konditionstrainer

22.2.1978

Schweiz

MICHAEL SILBERBAUER

Video Analyst

7.7.1981

Dänemark

ROGER SAGER

Sportphysiotherapeut

11.6.1981

Schweiz

ERIC SCHÖNFELD

Sportphysiotherapeut

11.10.1973

Deutschland

MICHAEL GUT

Sportphysiotherapeut

9.2.1977

Schweiz


HOTSPOT

ALS FÜHRUNGSSPIELER

ÜBERNEHME ICH NUN MEHR

VERANTWORTUNG

15

Captain Claudio Lustenberger

über die tolle

Vorrunde, die Überraschung

bei seinem 350. Match

und seinen grössten

Weihnachtswunsch.

MZ | NACH DEM ERFOLGREICHEN START

FOLGTE EIN EINBRUCH MIT SECHS SPIELEN

UND EINEM PUNKT. WIE ERKLÄRST DU DIR

DIESES AUF UND AB?

CL7 | In unserer 10er-Liga spielen wir viermal gegen

den gleichen Gegner. Da können sich die Mannschaften

schnell aufeinander einstellen. Wir haben in der

Vorbereitung sehr gut und viel gearbeitet und konnten

den Schwung in die Meisterschaft mitnehmen. Wir

haben nach den ersten erfolgreichen Matches weiter

versucht, unser gewohntes Spiel durchzuziehen. Das

heisst: Wir liessen den Ball in den eigenen Reihen

laufen und spielten nach vorne. Mit einfachen Mitteln

ist es den gegnerischen Teams gelungen, diese Spielweise

zu bekämpfen. Und wir liefen in verhängnisvolle

Konter hinein.

DOCH DANN HABT IHR DIE KURVE WIEDER

GEKRIEGT.

Wir versuchten in den ersten Matches, zu viel

spielerisch zu lösen. Dabei haben wir die Basics

vernachlässigt.

WAS HEISST DAS GENAU?

Markus Babbel ermahnte uns, wieder zuerst den

Kampf aufzunehmen. Konzentriert in der Defensive

zu agieren und gleich verbissen in die Zweikämpfe

zu gehen wie der Gegner. Und dann mit unseren spielerischen

Möglichkeiten den Match zu entscheiden.

DAZU MUSS MAN ABER AUCH IMSTANDE SEIN?

Unser Team ist topfit. Wir sind läuferisch sehr stark.

Und auch die jungen nachrückenden Spieler sind in

einer hervorragenden physischen Verfassung. Filip

Ugrinic ist ein Paradebeispiel dafür. Aber die Tatsache,

dass wir ein paar Mal die Spiele in den letzten

Minuten kehren konnten, zeugt auch von einem guten

Kitt in der Mannschaft. Das zeigt sich auch darin,

dass uns die Einwechselspieler in diesen Spielen

bei ihren Einsätzen jeweils entscheidend geholfen haben.

Das war oft das Tüpfelchen aufs i, machte den

Unterschied zum Gegner aus.

WIE GEHST DU ALS ERFAHRENER SPIELER MIT

DIESEN ACHTERBAHNFAHRTEN UM?

Als junger Spieler machte ich mir weniger Gedanken

um das Ganze. Als Führungsspieler übernehme

ich nun mehr Verantwortung. Ich versuche zusammen

mit den anderen erfahrenen Spielern, in guten wie


HOTSPOT

16

Der Schweizer Dämmstoffproduzent …

... mit 7 Produktionsstandorten in der Schweiz

... mit atomkraftfreier Energieversorgung

... mit einer 60 LKW‘s umfassenden Logistik

... mit Dämmstoffen und Abdichtungen aller Art

... mit 485 Arbeitsplätzen in der gesamten Schweiz

... mit einem Herz für den FCL

saving energy

Claudio Lustenberger war gegen Lugano der beste Mann auf dem Feld und liess Alioski schlichtweg keinen Stich.

in schwierigen Zeiten eine positive Unterstützung zu

leisten. Dazu gehört auch, dass wir viel mit den jungen

Spielern sprechen. Wir versuchen auch, in der

Kabine eine zuversichtliche Stimmung zu verbreiten.

Bei uns werden Sprüche gerissen, und es wird viel

gelacht. So nehmen wir den Nachwuchsspielern den

Druck. Und natürlich dürfen auch sie mal einen Witz

machen, sie müssen sich nicht verstecken. Auch wenn

wir ein Spiel verlieren, geht es darum, positiv nach

vorne zu schauen.

DIE MANNSCHAFT HAT NUN 26 PUNKTE.

GENAU GLEICH VIEL WIE AM ENDE DER

VORRUNDE IN DER LETZTEN SAISON. WAS

HABT IHR EUCH FÜR DIE BEIDEN LETZTEN

SPIELE VORGENOMMEN?

Wir setzen uns intern immer wieder kurzfristige

Ziele. Gegen Vaduz ist klar: Dieses Heimspiel wollen

wir unbedingt gewinnen. Nach dem Kantersieg

gegen Lugano werden die Liechtensteiner bestimmt

top motiviert und wie immer sehr kämpferisch in der

swissporarena auftreten. Danach folgt noch das spezielle

Spiel in Sion.

ES IST EIN DIREKTDUELL UM DEN

DRITTEN PLATZ.

Da brauchen wir die Unterstützung der Fans. Wir

freuen uns jetzt schon auf eine grosse FCL-Delegation

im Wallis. In Thun hatte ich persönlich Hühnerhaut,

als ich das riesige Transparent zu Ehren meines

350. Pflichtspieleinsatzes sah. Eine tolle Geste

und eine gelungene Überraschung. Es ist für mich

eine grosse Freude und Ehre, mitzuerleben, dass es

geschätzt wird, wenn man zehn Jahre dabei ist. Ich

möchte mich für diese Aktion bei allen Fans herzlich

bedanken.

WEIHNACHTEN STEHT VOR DER TÜR.

WIE VERBRINGT FAMILIE LUSTENBERGER

DAS FEST?

Mit meiner Frau, unserem Töchterchen und ein paar

Verwandten geht’s in die Berge. Dort kann ich gut entspannen.

Wir haben für die Kleine extra einen grossen

Holzschlitten gekauft. Das wird bestimmt sehr

lustig.

UND DEIN GRÖSSTER

WEIHNACHTSWUNSCH?

Gesundheit für meine Lieben und für die ganze,

grosse FCL-Familie.

100%

OKO

STROM

Châtel-St-Denis

Dulliken

Boswil

Rothrist

Steinhausen

Turtmann

Bilten

13-0524 · sli.ch


MANNSCHAFTSKADER

FC LUZERN

C6 GAST

FCL FANSHOP

GESCHÄFTS-

STELLE

SWISSPORARENA

MANNSCHAFTSKADER

FC VADUZ

Nr. Name Position Geb.

Nr. Name Position Geb.

1 David Zibung TW 10.1.1984

1 Peter Jehle TW 22.1.1982

21 Jonas Omlin TW 10.1.1994

22 Simon Enzler TW 16.10.1997

7 Claudio Lustenberger VE 6.1.1987

D1 D2 Fanshop

Family

Corner

15 Christian Baldinger TW 10.9.1995

22 Benjamin Siegrist TW 31.1.1992

2 Marvin Pfründer VE 28.1.1994

13 Tomislav Puljic VE 21.3.1983

14 Jérôme Thiesson VE 6.8.1987

C6

A1

3 Simone Grippo VE 12.12.1988

4 Thomas Konrad VE 5.11.1989

16 François Affolter VE 13.3.1991

5 Matthias Strohmaier VE 11.3.1994

17 Simon Grether VE 20.5.1992

20 Ricardo Costa VE 16.5.1981

C5

A2

21 Axel Borgmann VE 8.7.1994

24 Maurice Brunner VE 29.1.1991

23 Sally Sarr VE 6.5.1986

29 Mario Bühler VE 5.1.1992

33 Stefan Knezevic VE 30.10.1996

34 Silvan Sidler VE 7.7.1998

C4

A3

8 Diego Ciccone MF 21.7.1987

11 Franz Burgmeier MF 7.4.1982

6 Remo Arnold MF 17.1.1997

8 Jahmir Hyka MF 8.3.1988

35 Filip Ugrinic MF 5.1.1999

C3

A4

VIP

13 Pascal Schürpf MF 15.7.1989

16 Moreno Costanzo MF 20.2.1988

17 Marco Mathys MF 5.7.1987

19 Christian Schneuwly MF 7.2.1988

20 Nicolas Hasler MF 4.5.1991

68 Francisco Rodriguez MF 14.9.1995

31 Hekuran Kryeziu ST 12.2.1993

C2

A5

23 Caleb Stanko MF 26.7.1993

25 Stjepan Kukuruzovic MF 7.6.1989

32 Nicolas Haas ST 23.1.1996

27 Philipp Muntwiler MF 25.2.1987

77 Markus Neumayr ST 26.3.1986

9 Tomi Juric ST 22.7.1991

C1

A6

37 Dejan Janjatovic MF 25.2.1992

7 Albion Avdijaj ST 12.1.1994

15 Marco Schneuwly ST 27.3.1985

9 Aldin Turkes ST 22.4.1996

30 Cedric Itten ST 27.12.1996

10 Gonzalo Zarate ST 6.8.1984

37 João Oliveira ST 6.1.1996

CHEFTRAINER MARKUS BABBEL

ASSISTENZTRAINER PATRICK RAHMEN

B4

B3

B2

B1

30 Yones Felfel ST 24.11.1995

CHEFTRAINER GIORGIO CONTINI

ASSISTENZTRAINER DANIEL HASLER

IHRE MARKE LEBT

LED WERBUNG BEIM FC LUZERN UND IN DER SWISSPORARENA

FCL.CH


GÄSTEKOLUMNE | FC VADUZ

«ES ZÄHLT, WELCHEN

EINDRUCK DIE

LEUTE IM KOPF HABEN»

21

Marco Büchel zählt zu den

bekanntesten Fans des

FC Vaduz. Die Matchzytig

sprach mit dem sympathischen

Liechtensteiner.

MZ | BÜX, EINEN SYMPATHISCHEREN

BOTSCHAFTER ALS DICH KÖNNTE SICH DAS

FÜRSTENTUM LIECHTENSTEIN NICHT

VORSTELLEN.

MB | Danke für das Kompliment. Seit 2012 bin ich in

der Tat Goodwill-Botschafter der Regierungsorganisation

«Liechtenstein Marketing». Für mich ist das eine

grosse Ehre, dass ich das machen darf. Ich versuche,

Liechtenstein auf eine sympathische Art und mit Begeisterung

zu repräsentieren. Da ich ein sehr emotionaler

Typ bin und Menschen liebe, bereitet mir dieser

Job enorm viel Freude.

WAS MACHT DAS LÄNDLE SO SPEZIELL?

Die Grösse natürlich (lacht). Alle sind per du miteinander

und man kennt sich. Ein Schweizer merkt

jedoch keinen grossen Unterschied, wenn er nach

Liechtenstein kommt. Die Berge und die Natur sind ja

fast gleich, alles ist ländlich. Auch bei uns zahlt man

mit Schweizer Franken. Der Liechtensteiner ist aber

ein stolzer Mensch und auch stolz auf seine Wuzeln.

DU BIST AB UND ZU IM RHEINPARK ANZU-

TREFFEN. WELCHE BEZIEHUNG HAST DU ZUM

FC VADUZ?

Ja, das ist so. Grundsätzlich ist man von Sportler zu

Sportler auf Augenhöhe. Ich kenne einzelne Spieler,

vor allem die einheimischen. Der Vorstand des FCV

leistet vorzügliche Arbeit. Und mit Giorgio Contini

haben wir einen richtigen Fuchs als Trainer.

TRAUST DU DEM FC VADUZ IN DIESEM

JAHR DEN KLASSENERHALT WIEDER ZU?

GEGEN LUGANO SETZTE DEINE MANNSCHAFT

JA EIN AUSRUFEZEICHEN.

Und was für ein schönes Ausrufezeichen! Das war

wichtig. Es wird ein Kampf bis zum Schluss werden,

und ich drücke die Daumen. Ich bin überzeugt, dass

wir den Klassenerhalt auch in dieser Saison schaffen.

Aber mal ehrlich, ein Abstieg wäre auch kein Weltuntergang,

so wie z.B. der der Zürcher im Sommer.

WECHSELN WIR DIE UNTERLAGE UND DIE

SPORTART. DU BIST 2010 ZURÜCKGETRETEN.

VERMISST DU DEN SKIRENNSPORT?


GÄSTEKOLUMNE | FC VADUZ

22

Grossformatwerbung

Beschriftungen

Raumgestaltung

makroart.ch

Büx’ Palmares kann sich sehen lassen: 1 WM-Silbermedaille (1999), 4 Weltcup Siege und 18 Podestplätze

Nein. In den ersten zwei Jahren tat es aber manchmal

schon ein wenig weh, den Kollegen beim Rennen zuzuschauen.

Als ich letztes Jahr die Hahnenkamm-Strecke

besichtigte, musste sogar ich den Kopf schütteln.

Wie kann man sich das bloss antun, schoss es mir

durch den Kopf. Ich bin aber immer noch im Weltcup-Zirkus

unterwegs. Es ist gut so, wie es ist.

WAS MACHST DU HEUTE BERUFLICH?

Ich arbeite im Worldcup für das ZDF oder bin bei gewissen

Sendungen des SRF mit dabei. Weiter bin ich

als Marken-Botschafter für Head und Audi eventmässig

unterwegs, oder ich halte Referate und biete spezielle

Ski-Tage an. Zudem unterstütze ich das Liechtensteinische

Olympische Komitee mit viel Herz und

noch mehr Leidenschaft.

DU HAST EINIGE SCHÖNE ERFOLGE HERAUS-

GEFAHREN. WELCHER MOMENT WAR DER

SCHÖNSTE IN DEINER AKTIVKARRIERE?

Das war klar der Podestplatz in meiner letzten Saison

am Lauberhorn. Die Lauberhornabfahrt war auch

mein Heimrennen, und ich habe es davor nie geschafft,

dort aufs Treppchen zu steigen. Als ich das

auch noch erreicht habe, war ich überwältigt von

den Emotionen.

DU ZÄHLST IMMER NOCH ZU DEN BEKANN-

TESTEN SKIRENNSTARS DER WELT. GIBT ES

AUSSER DEINER COOLEN ART NOCH

ANDERE GRÜNDE DAFÜR?

Als Einzelsportler ist die Statistik nicht so wichtig. Es

zählt, welchen Eindruck die Leute im Kopf haben,

welches Image du hast. Meine Tätigkeiten in den

Medien helfen sicher auch, dass ich nicht vergessen

gehe (lacht).

DAS HÖRT SICH UM EINIGES STRENGER AN,

ALS NUR DEN BERG HINUNTERZUFAHREN!

Das habe ich mir auch schon überlegt. Früher hatte

man nach zwei Minuten Feierabend (lacht). Heute

können die Tage länger dauern. Manchmal ist es

auch streng. Das bereitet mir aber alles dermassen

Spass, dass ich der Letzte wäre, der sich beklagt.

DEIN TIPP FÜR DAS SPIEL.

Normalerweise würde ich auf einen 1:0-Auswärtssieg

für Vaduz tippen. Da der Mac Neumayr aber

nun beim FCL spielt, wird Luzern 2:1 gewinnen. Mac

ist ein guter Typ und toller Mensch, der einerseits

beim FCV fehlt, dafür bei Luzern ein Gewinn ist.

VOM PROFI- BIS ZUM

HOBBY-FUSSBALLER

St. Anna im Bahnhof bietet Ihnen sportärztliche Sprechstunden,

individuelle Leistungsdiagnostik, Trainings- und Ernährungsberatung,

Sportphysiotherapie und Rehabilitation.

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof

Zentralstrasse 1, 6003 Luzern, T 041 556 61 80, www.hirslanden.ch/stanna

DIE KLINIK ST. ANNA

IST MEDICAL PARTNER

DES FC LUZERN.


KUDI ERKLÄRT’S

25

DIE WAHRHEIT LIEGT

AUF DEM FUSSBALLPLATZ

Akribische Arbeit ist im Fussball erstaunlicherweise

immer noch mehr wert als Geld.

Wir unterstützen

grosse Träume

und die kleinen Löwinnen und Löwen des FC Luzern, weil auch wir alles

daran setzen, Träume zu realisieren. www.lukb.ch

Oftmals – wenn die Stimmen auch

weniger werden – hört man, dass

der FC Vaduz nicht in die höchste

Schweizer Spielklasse gehört. Der

Club aus dem Ländle mobilisiere

keine Zuschauer, wird beispielsweise

proklamiert. Äusserst selten

werden noch geografische Aspekte

angeführt.

Doch Giorgio Contini und der umsichtig geführte FC

Vaduz – von einer Frau dazu – trotzt sich durch die

Beletage. Im Gegensatz zum einen oder anderen Super

League Trainer versteht der ehemalige FCL-Stürmer

sein taktisches Handwerk. Mit geringem Budget

bringen es die Liechtensteiner immer wieder fertig,

sich in der obersten Spielkasse zu halten. Kompliment

an dieser Stelle ins Ländle.

Viele träumen von einer Super League, wie sie sich

in den Siebzigern oder Achtzigern präsentierte. Alle

Landesteile und Sprachregionen waren vertreten,

die Grasshoppers lieferten sich vor allem mit den

Westschweizer Vertretern spannende Duelle um die

Meisterschaft. Und auch Basel sowie Zürich durchschritten

erfolgreiche Epochen. Zahlreiche Faktoren

führten dazu, dass Traditionsmannschaften wie beispielsweise

Servette zwischenzeitlich von der hiesigen

Fussballlandkarte verschwanden. Und dass der

FCZ nicht mehr im Konzert der Grossen mitmischt, ist

ebenfalls selbstverschuldet. Der Dirigent hat aber aus

den haarsträubenden Fehlern der letzten Saison gelernt,

so dass der Stadtclub in der nächsten Saison

wieder die grösseren Städte bei den Auswärtsspielen

anfahren kann – was auch gut so ist.

Die Wahrheit liegt also auf dem Platz, und dort zählt

einzig und alleine die Leistung sowie harte Arbeit.

Da nützen die Heldentaten früherer Zeiten keinem

Club der Welt, Tradition wird zur Makulatur. In der

Wirtschaft ist die swissair das beste Beispiel. Die einst

so stolze Fluggesellschaft gibt es heute nicht mehr.

Auch Geld alleine gewinnt keine Titel. Davon können

sie nicht nur in Bern ein Lied singen. In Anbetracht der

eingesetzten Mittel ist der Ertrag im Bundeshauptort

praktisch mit Null zu setzen. Die Wahrheit liegt auf

dem Platz, denn mit viel Geld kann man auch eine

Menge Blödsinn anstellen. Insbesondere im Fussball,

wo einige in den Führungsriegen meinen, dass ein dickes

Portemonnaie mit Fussballkompetenz gleichzusetzen

ist. Das Schöne am Fussball ist, dass die Wahrheit

schneller ans Licht kommt, als viele denken – und

auf dem Platz zu finden ist.

In Deutschland ist RB Leipzig derzeit das grosse

Thema. Einerseits der erfrischende Fussball, andererseits

die vorhandenen Möglichkeiten, die dem «Dosenclub»

aus dem Osten zur Verfügung stehen. Man

muss es nicht gutheissen, was die Leipziger mit dem

Weltkonzern im Rücken veranstalten. Aber man muss

Ralf Rangnick und seinem Projekt Respekt erweisen.

Hand aufs Herz. Hätten Sie im August mehr als drei

Spieler von RB gekannt? Ich wage mal, die Antwort

gleich selber zu geben: Nein! Statt mit der grossen

Transferkelle anzurühren, wird in Leipzig akribisch

und systematisch gearbeitet. Umso mehr schüttle ich

mit dem Kopf, wenn ausgerechnet die Fans des Werkclubs

aus Leverkusen den Teamcar von RB Leipzig

angreifen. Ist der Pillenklub denn so anders als RB

Leipzig? Oder die Wolfsburg-Anhänger. VW ist der

Lebensnerv der Wölfe. Hier endet die Wahrnehmung

einiger Betrachter bereits vor dem eigenen Augenlid.

Und wenn wir ehrlich sind. Welcher Club ist mittlerweile

nicht von einem Konzern oder im besten Fall

von einem Mäzen abhängig?

Ich freue mich auf das letzte Heimspiel des Jahres, bei

dem unsere Mannschaft hoffentlich den i-Punkt auf ein

tolles Fussballjahr setzt. Ich wünsche allen frohe Festtage

und einen guten Rutsch!


Das digitale News- und Unterhaltungsmedium

im öffentlichen Verkehr.

Luzern

100.1 MHz

0840 000 008 | passengertv.ch

HIER SPIELEN DIE HITS


colorchange3

colorchange2

colorchange

Kaufen Sie die

eierlegende Wollmilchsau.

NATIONALER SUPPENTAG

TOLLE STIMMUNG AM

13. NATIONALEN SUPPENTAG

29

Gra tis- Ser vice pa ket bis 100’000 km

oder 4 Jahre * auf al le VW Mo del le.

Hier kommt ein An ge bot, das wirk lich al les kann: Wenn Sie sich jetzt für ei nen neu en VW ent schei den, si chern Sie

sich nicht nur gren zen lo sen Fahr spass, mo derns te Tech no lo gie und grösst mög li che

Si cher heit, son dern auch ein kos ten lo ses Ser vice pa ket. Be su chen Sie uns, wir be ra ten

Sie gerne.

Zu sätz lich pro fi tie ren Sie von vielen Prä mien und Lea sing an ge bo ten. Mehr In for matio

nen un ter volkswagen.ch

*

Es gilt das zuerst Erreichte.

Präsident Philipp Studhalter und FCL-Topskorer Marco Schneuwly hatten sichtlich Spass am Suppentag.

Der FCL stand in Sursee

und Luzern für

die Schweizer Tafel

im Einsatz.

Über 280 Liter Suppe (1000 Portionen) speisten

hungrige Bäuche auf dem Luzerner Kapellplatz und

bescherten dem Spendentopf am nationalen Suppentag

CHF 7295.15, inklusive der Sockelspende über

CHF 1000.– von Globus Luzern. Ein tolles Ergebnis,

das der Luzerner Tafel zugute kommt.

Auch in Sursee, dort stand Dave Zibung mit der Kelle

im Einsatz, wurde fleissig Suppe gegessen. 300 Portionen

oder 55 Liter gingen über den Tresen. Am

Schluss resultierten CHF 3546.– für die Schweizer

Tafel.

AMAG Ebikon

Luzernerstrasse 17

6030 Ebikon

Tel. 041 444 44 00

www.ebikon.amag.ch

Vertriebspartner:

AMAG Emmenbrücke, www.emmenbruecke.amag.ch

Offizieller Partner FC Luzern Nachwuchs.

www.schweizertafel.ch


FCL – LUGANO 2:1

THUN – FCL 1:2

Puljic, Lustenberger und

Ugrinic – alle 3 standen in

beiden Spielen im Fokus.


ACHTUNG:

EINWECHSLUNGS-

GEFAHR!

Erlebe David Zibung & Co. hautnah und nimm auf

der Fanbank direkt am Spielfeldrand platz.

Neben den besten Plätzen in der swissporarena

warten eine Stadionführung und Verpflegung

auf dich.

Weitere Informationen & Anmeldung unter:

fanbank.ochsnersport.ch

PARTNER 1901

A.JAUCH AG

Stahl- & Metallbau

Platten- und Abdichtungsarbeiten

Anfeuern 2.0

Mit Teleclub Sport Live und der neusten Generation

Swisscom TV 2.0 erleben Sie ausgewählte Spiele der

Raiffeisen Super League in brillanter UHD-Bildqualität.*

swisscom.ch/fussball

Willkommen im Land der Möglichkeiten.

Swisscom TV 2.0

Neu mit Fussball

in UHD.

* Der Empfang von UHD setzt ein UHD-fähiges TV-Gerät, eine Swisscom TV 2.0

Box (UHD-fähig) und eine Internetgeschwindigkeit von mindestens 40 Mbit/s

voraus (Verfügbarkeit prüfen auf swisscom.ch/checker).

MÖBELHAUS

MÖBEL – BESCHATTUNGEN

VORHÄNGE – BODENBELÄGE

individuell • ganzheitlich • messbar

www.trentini-auw.ch

wellness

apotheke


PERSONELLES

34

«SEIT MEINER KINDHEIT SCHLÄGT

MEIN HERZ BLAU-WEISS»

Wellness pur.

Der 48-jährige Finanzfachmann

Richard Furrer

wird ab 1. Februar

neuer CFO beim FCL.

Seit 2006 leitet der Innerschweizer beim Sportbekleidungshersteller

LK International AG (KJUS) in

Hünenberg ZG das Finanz- und Rechnungswesen

sowie das Controlling.

Zuvor war Furrer sechs Jahre lang für die kaufmännische

Leitung aller Schweizer ODLO-Firmen

verantwortlich. Er freut sich riesig auf die neue

Herausforderung: «Der FCL ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Seit meiner Kindheit schlägt mein

Herz Blau-Weiss», so Richard Furrer.

Entspannende Ausflüge

mit RailAway.

sbb.ch/wellness

KOMBI-ANGEBOTE

BIs zu

20% *

RABATT

Wir heissen Richard Furrer herzlich willkommen beim

FCL.

* Z.B. RailAway-Kombi-Angebot «Splash e Spa Tamaro»: Fahrt mit dem

Öffentlichen Verkehr (20%) nach Rivera-Bironico und zurück, Eintritt (20%) ins

Splash e Spa Tamaro für 4 Stunden (wahlweise mit oder ohne Spa).


FREUDE

À LA CARTE

DAS WAR 2016

DAS WAR 2016

DER GROSSE JAHRESRÜCKBLICK

37

Einer von uns – Remo Arnold

verlängerte im Januar bis 2019.

GESCHENKKARTE

CARTE CADEAU

CARTA REGALO

GESCHENKKARTE

CARTE CADEAU

CARTA REGALO

Der Abgang von Rolf Fringer bescherte uns ein erfolgreiches Jahr.

GESCHENKKARTE

CARTE CADEAU

CARTA REGALO

Limited

Edition

individuell

aufladbar inkl.

Gratis-Schöggeli

Schenken Sie zeitgemäss: Mit einer Karte aus der M GESCHENKKARTEN-WELT

verwirklichen Sie eine ganze Reihe von Wünschen. Auch Ihre eigenen: mit

einer stilvollen Migros Cash Card. M GESCHENKKARTEN-WELT – jetzt in den

meisten Filialen der Migros Luzern.

Die starke Vorrunde weckte Begehrlichkeiten.

Remo Freuler wechselte zu Bergamo, Dario

Lezcano in die Bundesliga zu Ingolstadt.


DAS WAR 2016

39

Michi Frey stiess für

eine halbe Saison

zum FCL. Mit

seiner unbändigen

Art hinterliess der

Stürmer einen

bleibenden

Eindruck.

Der Tiefpunkt war mit dem Cup-Out im Halbfinal

gegen Lugano erreicht.

Zusammen, was zusammen gehört. Chregu Schneuwly kam vom

späteren Absteiger FCZ.

Und ebenfalls gegen Lugano folgte am 12.3. mit einem

2:1-Sieg die Wende.

Mehr als eine Verstärkung – Mac Neumayr schnürt seine Schuhe ab

Anfang Jahr für Blau-Weiss.

Eine Erfolgsgeschichte - Markus Babbel verlängerte

bis 2018 – was in einigen Medien seltsamerweise

nicht gut ankam… und sich einmal mehr als

richtige Entscheidung erwies.

Was für ein Frühling! Der Luzerner Schnellzug

kam so richtig ins Rollen.

Co-Trainer Vrabec

musste seinen Spind

nach diversen

Vor fällen Ende

Februar räumen.

Wie der Vater so der

Sohn – Patrick

Rahmen wechselte von

Biel auf die Allmend.

Hühnerhaut-Atmosphäre – Nici Haas erzielte beim denkwürdigen

4:0-Heimsieg über Meister Basel seinen 1. RSL-Treffer!

Die U12 gewann am PFINGST MASTERS den Schweizer

Danone Nations Cup und vertrat im Oktober die Schweiz an

der Endrunde in Paris.


BEKENNE FARBE

FANSHOP

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK

DAS WAR 2016

Die Borussia besuchte

den FCL an Pfingsten

auf der Fohlentour.

Europa wir kommen – was für eine Gala

beim Erzrivalen St. Gallen!

41

30%

Der FCL trennte sich im Sommer vom geschäftsführenden

Präsidenten, Ruedi Stäger. Sportlich wird er als einer der

erfolgreichsten in die Geschichte eingehen.

CHF 60.-

CHF 42.-

PAKET SCHULE

SCHREIBSET CHF 29.-

ZNÜNIBOX CHF 14.-

FREUNDEALBUM CHF 17.-

CHF 79.-

CHF 55.-

PAKET STADION

HANDSCHUHE CHF 30.-

MÜTZE CHF 19.-

SCHAL CHF 30.-

Episch – Marco

Schneuwly köpfelte

den FCL in der

Nachspielzeit des

letzten Spiels auf

Rang 3 – alle

Dämme brachen!

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF

SAMSTAG 10. und 17. DEZEMBER 10:00 BIS 16:00 UHR

Lustenberger & Co besiegten Schalke – mit Breel Embolo –

an der Saisoneröffnung 4:2!

Im Sommer

wechselten

Cedric Itten und

der australische

Nationalspieler

Tomi Juric auf

die Allmend.


DAS WAR 2016

Siegfried & Leu bekamen im Sommer

einen neuen Look verpasst.

42

2020

Von Predigen bis Zwitschern:

20 Minuten sorgt für spannende

Gespräche und überraschende

Einsichten. Rede mit als Leserreporter

auf 20minuten.ch, auf

Facebook oder Twitter.

20minuten.ch

Der Champions-

League-Sieger und

deutsche Meister

Ricardo Costa war

der Königstransfer

im Juli.

Auf den 12. Mann war nicht nur im

Europapokal Verlass, sondern das

ganze Jahr.

Marco Schneuwly traf im UEL-Hinspiel

gegen Sassuolo zum 1:1-Schlussstand

in der swissporarena. Eine schwierige

Ausgangslage vor dem Gang nach

Italien.

Seit 11. Juli amtet Philipp Studhalter

als FCL-VR-Präsident.

Reisende soll

man nicht

aufhalten. Köbi

Jantscher zog

es in die Türkei.

Im Mapei Stadium lief schlichtweg alles gegen die

Innerschweizer – und der FCL flog aus dem Wettbewerb.

Bringt Gesprächsstoff.


DAS WAR 2016

44

Wer nichts über die Offensive

liest, hat nichts über

zu sagen.

die Defensive

In einem tollen Duell verlangte der FCL

dem FCB alles ab. Trotz zwei Toren von

Jahmir Hyka verloren die Leuchten 2:3.

Im September lief es alles

andere als am Schnürchen.

Der FCL setzte seinem Penaltyfluch in

Köniz ein Ende. Im März geht es auf

der Road2Geneva nach Aarau.

Blau-Weiss drehte in Lausanne einen

0:2-Rückstand und siegte am Ende

mit 3:2.

Mit aktuellen News, fundierten Hintergrundberichten und treffsicheren Analysen berichtet

die «Luzerner Zeitung» über den FC Luzern. Ein Grund, warum Fans etwas zu sagen haben.

Reden Sie mit.

Print . Online . Mobile

luzernerzeitung.ch

Gestatten, Filip Ugrinic. Der

FCL-KV-Stift debütierte am 15.10. in

Basel gegen den Meister.

Sport aus der Region

mit Thomas Erni

Sonntag,18.15 Uhr*

Montag,18.30 Uhr*

Marco Schneuwly

wird Spieler des

Monats Oktober.

Der FCL ist auf Kurs und etabliert sich in der Spitzengruppe.

Wohin die Reise führt? Blau-Weiss hat es selber in der Hand!

*stündlich wiederholt

Zentralschweizer Fernsehen |

| tele1.ch


PERSONELLES

MISTER GOLDFINGER

AUS DEM LUZERNER WIGGERTAL

47

setzen sie textile a.k.z.e.n.t.e

fab-workwear.ch

fabric wear ag

bettenweg

6233 büron

MEHR

ALS GUT

DRUCKEN

Kommunikation ist – das behaupten

wir – der wichtigste und grösste Teil

unse res Lebens. Wir sind Ihr Partner

für jedes Kommunikationsmittel. Sie

wünschen – wir führen professionell

aus und machen Ihre Inhalte einzigartig.

Für jeden Kanal. Online und offline.

Multicolor Print AG

Sihlbruggstrasse 105a

CH-6341 Baar

www.multicolorprint.ch

DIE KÖNNEN DAS.

Michael Gut hört

nach fünfeinhalb Jahren

als Sportphysiothera

peut und

medizinischer Masseur

beim FCL auf.

Als Fussballer des FC Nebikon hat er es in die 3. Liga

gebracht. Als Masseur ist er in der Super League

eine feste Grösse. Sieben Jahre FC Aarau, fünfeinhalb

Jahre FCL: «Miga» knetet, klopft, walkt, schüttelt,

dehnt und klatscht die Muskeln der Spieler, je

nachdem, welches Bobo er zum Verschwinden bringen

möchte. «Man muss sich voll auf den Spieler einstellen»,

so Gut. «Er muss bei der Behandlung spüren,

dass für dich als Masseur in diesem Moment nichts

wichtiger ist, als seine Verletzung zu behandeln.»

Der 39-Jährige hat goldene Hände. «Es ist alles eine

Sache des Gschpüris», sagt er bescheiden. Je länger

man als Masseur arbeite, desto mehr spüre man, wo

und wie man ein Problem am besten beheben könne,

erklärt er. Zu seiner Berufung gekommen ist er eher

zufällig. Zwar hat er als Metzger in seiner Ausbildung

viel über Ernährungsphysiologie und anatomische

Zusammenhänge bei Tieren gelernt. Doch den


PERSONELLES

48

DINNER & CASINO

PACKAGE

NUR CHF 79.– P.P.

Auf Erfolgsreise!

Exklusiv unterwegs im VIP Teamcar –

auch für Ihre Events und Geschäftsreisen.

Angebot und Reservation unter

www.dinner-und-casino.ch oder

unter 041 418 56 61

*Ab 18 J., mit gültigem Pass, europ. ID,

Führerschein, täglich von 12 bis 04 Uhr.

> 40 Sitzplätze in Leder mit FCL-Emblem in den Kopfstützen

> 5-Sterne-Sitzabstand

> Hecklounge mit Konferenztisch

> Businesstables

> WLAN u.v.m.

Miga Gut im Einsatz – ein Mann für alle Fälle.

Ärmel reingenommen hat es ihm bei einem Schnupperbesuch

in der Massageschule von Urs Dickerhof,

dem Präsidenten des Innerschweizer Fussballverbandes.

«Es hat mir sofort gefallen», erinnert er sich.

«Und ich wusste von Anfang an: Ich möchte mich als

Masseur im sportlichen Umfeld betätigen.»

Mit einer Blindbewerbung hatte er Erfolg. «Beim FC

Aarau konnte ich ein 20-Prozent-Pensum übernehmen.»

Als der dortige Physiotherapeut zum FC Basel

wechselte, schlug die grosse Stunde von «Miga». Er

erhielt dessen Job. Der Reiz der Aufgabe liegt für ihn

darin, angeschlagenen Spielern zu helfen. «Toll ist

es, zu beobachten, welche Fortschritte sie machen»,

freut er sich. Das Wichtigste sei, dass der Spieler

möglichst schnell wieder mit der Mannschaft spielen

könne.

Doch nicht nur bei Verletzungen sind die Hände von

Michael Gut gefragt. «In der Prävention können wir

Masseure – vor allem im muskulären Bereich – entscheidend

dazu beitragen, dass die Spieler fit sind.»

Sehr wichtig für ihn ist die Zusammenarbeit mit den

Ärzten. «Mit den Medizinern der Hirslanden-Gruppe

funktioniert das beim FCL tipptopp», so Gut. Wenn

man die Diagnose und den ungefähren Zeitraum für

die Genesung kenne, könne man den Pflegeplan optimal

gestalten. Dabei scheut sich Michael Gut auch

nicht, unkonventionelle Methoden anzuwenden.

Eine seiner Spezialitäten ist die Blutegel-Therapie.

Diese fast in Vergessenheit geratene Therapie hält er

für «eine tierisch gute Heilmethode». Vor allem bei

Entzündungen und Gelenkerkrankungen ist sie laut

Gut äusserst erfolgversprechend.

Doch ein guter Masseur zeichnet sich nicht nur durch

manuelle Fertigkeiten aus. Er ist auch Seelendoktor

der Spieler. «Je nach Typ und Persönlichkeit entwickeln

sich auf der Massagebank sehr persönliche Gespräche»,

weiss Gut aus seiner jahrelangen Tätigkeit.

Aber für ihn ist ganz klar: «Was im Therapieraum gesprochen

wird, bleibt auch dort.»

Ab Januar schlägt Michael Gut ein neues Kapitel auf:

Der zweifache Familienvater – Lorena (3) und Ramon

(5) – macht sich in Nebikon als Masseur und

Sporttherapeut selbständig. «Ich bin nun jahrelang

Wochenende für Wochenende in der Schweiz herumgereist

und habe vor und nach den Spielen intensiv

gearbeitet. Jetzt kommt mein Sohn in die Schule,

und ich möchte ein geregelteres Familienleben», betont

Gut. Schon jetzt weiss er aber, dass ihm der

Fussball, speziell der FC Luzern, ganz sicher fehlen

wird: «Immer erinnern werde ich mich an das Erreichen

des Cupfinals und an die zweiten und dritten

Schlussränge in der Meisterschaft – das bleiben unvergessliche

Momente», schwärmt der Hobby-Kicker.

Mehr Zeit wird «Miga» künftig sicher für einen gemütlichen

Fernsehabend haben. «Aktenzeichen XY ist

fast so spannend wie ein Super-League-Spiel», sagt

er lachend.

Und sonst? Da steht Mister Goldfinger aus Nebikon,

der Name ist Programm, auf Action- und

Horrorfilme.

www.grandcasinoluzern.ch

Offizieller

FCL-Carpartner

GÖSSI CARREISEN AG · 6048 Horw · Tel. 041 340 30 55 · info@goessi-carreisen.ch

Inserat_FCL_167x240.indd 1 30.07.15 17:01


FCL NACHWUCHS

50

SPONSOREN & PARTNER FCL NACHWUCHS

SAMY MUHAMMAD –

STECKBRIEF

HAUPTSPONSOR

NACHWUCHSSPIELER DER WOCHE

Steckbrief

Samy Muhammad

Geburtsdatum 20.4.2004

CO-SPONSOR

Grösse

Gewicht

Nationalität

Mannschaft

162 cm

52 kg

Eritrea

U13

AUSRÜSTER

Nummer 11

Position

Offensives Mittelfeld

Beim FCL seit 2013

Bisheriger Verein

Ich über mich

Mein Vorbild

FC Gunzwil

Ich lege viel Wert auf

Pünktlichkeit und Ehrlichkeit,

bin zudem auf und

neben dem Platz hilfsbereit

Zlatan Ibrahimovic

MEDICAL PARTNER

Mein Lieblingsessen

Meine Hobbys

Reis

Basketball, Fussball,

Tanzen

PARTNER

In dieser Rubrik wird

an jedem Meisterschaftsheimspiel

ein Nachwuchsspieler

des FC Luzern

vorgestellt.

präsentiert von der

Samy Muhammad, seine Schwester und drei Brüder

sind im November 2012 in die Schweiz geflüchtet,

während der Vater im Sudan blieb. Nun lebt die Familie

bereits seit vier Jahren in Beromünster und fühlt

sich inzwischen sehr wohl. Samys Geschichte ist speziell:

Nach seiner Flucht in die Schweiz wurde sein

Fussballtalent auf dem Pausenplatz entdeckt. Kurze

Zeit später schloss sich der Kanti-Schüler dem FC

Gunzwil an. 2013 überzeugte Samy die FCL-Verantwortlichen

bei einem Probetraining und durchlief seither

die verschiedenen Juniorenstufen des FCL-Nachwuchses.

Aktuell kickt der Offensivspieler in der U13

von Cheftrainer Selver Hodzic und gehört zudem der

IFV-Regionalauswahl an. Als grössten Erfolg erwähnt

Samy die Teilnahme mit seiner Mannschaft an der

Endrunde des Danone Nations Cup vor zwei Monaten

in Paris.

Mein Lieblingsspieler

Mein Traumverein

Der FC Luzern …

Zlatan Ibrahimovic und

Paul Pogba

Manchester United

… ist ein super Club, der

mich sowohl auf als auch

neben dem Fussballplatz

sehr unterstützt

Hauptpartner des

Teams Innerschweiz

www.ebikon.amag.ch

FÖRDERER


BEKENNE FARBE

FANSHOP

DEIN WEIHNACHTSGESCHENK

FC LUZERN

53

CLUBSTATISTIK

SAISON 2016/17

Nr. Name Geburtsdatum Spielminuten Spiele Tore Assists Gelb Gelb/Rot Rot

1 David Zibung 10.1.1984 1440 16 0 0 0 0 0

6 Remo Arnold 17.1.1997 9 1 0 0 1 0 0

7 Claudio Lustenberger 6.1.1987 1350 15 0 3 5 0 0

8 Jahmir Hyka 8.3.1988 923 13 3 2 2 0 0

9 Tomi Juric 22.7.1991 804 14 3 2 2 0 0

13 Tomislav Puljic 21.3.1983 829 10 4 0 1 0 0

14 Jérôme Thiesson 6.8.1987 607 8 0 1 2 0 0

15 Marco Schneuwly 27.3.1985 1250 15 10 0 1 0 0

16 François Affolter 13.3.1991 755 10 0 0 1 0 0

17 Simon Grether 20.5.1992 848 10 0 1 2 0 0

19 Christian Schneuwly 7.2.1988 1365 16 1 6 1 0 0

TASSE BLAU WIIS

CHF 15.-

20 Ricardo Costa 16.5.1981 1324 15 1 1 5 0 0

21 Jonas Omlin 10.1.1994 0 0 0 0 0 0 0

22 Simon Enzler 16.10.1997 0 0 0 0 0 0 0

23 Sally Sarr 6.5.1986 36 4 0 0 0 0 0

30 Cedric Itten 27.12.1996 689 12 1 2 1 0 0

31 Hekuran Kryeziu 12.2.1993 880 13 0 0 3 0 0

32 Nicolas Haas 23.1.1996 643 11 1 2 0 1 0

33 Stefan Knezevic 30.10.1996 0 0 0 0 1 0 0

34 Silvan Sidler 7.7.1998 0 0 0 0 2 0 0

35 Filip Ugrinic 5.1.1999 174 5 0 1 0 0 0

36 Cendrim Kameraj 13.3.1999 0 0 0 0 2 0 0

37 João Abreu de Oliveira 6.1.1996 253 8 1 0 0 0 0

38 Dario Ulrich 12.3.1998 0 0 0 0 5 0 0

BETTWÄSCHE

CHF 79.-

ZIP-HOODIE

CHF 89.-

FANSHOP SWISSPORARENA WEIHNACHTSVERKAUF

SAMSTAG 10. und 17. DEZEMBER 10:00 BIS 16:00 UHR

68 Francisco Rodriguez 14.9.1995 303 6 2 0 1 0 0

77 Markus Neumayr 26.3.1986 1183 15 4 5 2 0 0

Bei den Anzahl Karten sind die U21-Partien mitberücksichtigt.


SPONSOREN UND PARTNER 54

HAUPTSPONSOR

MATCHBALLSPONSOREN

Alois Herzog AG an der Tribschenstrasse in Luzern –

Ihr Partner seit über 140 Jahren für Sanitäre Anlagen und Spenglerei.

IMPRESSUM

HERAUSGEBER

swissporarena events ag | Horwerstrasse 91 | 6005 Luzern

www.swissporarena.ch | www.fcl.ch

Telefon 0848 317 000

BAFRI AG – Bruuchsch e Tööre wo mues verthaa? Lüüt em BAFRI

z’Winike aa! www.bafri.ch för Töre ond Zarge wo passe!

REDAKTION

Max Fischer

Daniel Frank (Chefredaktor)

m.fischer@fcl.ch

d.frank@fcl.ch

AUSRÜSTER

CO-SPONSOREN

MEDICAL PARTNER

BF architekten sursee ag. Ihre Wohnträume sind unsere

Leidenschaft.

Bruno’s Best Salotsauce met velne frösche Zuetate

sorgt för chräftigi Fuessballer-Wädli! www.brunosbest.ch

Creanet INTERNET SERVICE AG in Geuensee –

Der IT- und Webdienstleister des FC Luzern. www.creanet.ch

ANZEIGENVERKAUF

Sacha Opprecht

s.opprecht@fcl.ch

SATZ, PRODUKTION UND DRUCK

Multicolor Print AG | Sihlbruggstrasse 105a | 6341 Baar

www.multicolorprint.ch

FOTOS

Meienberger Photos 1 | 5 | 7 | 8 | 11 | 12 | 13 | 14 |

16 | 29 | 30 | 34 | 47 | 48 | 50

zvg Marco Büchel 20 | 22

Pantone Coated

Pantone Uncoated

CMYK

Grün: 383 C

Blau: 293 C

Gelb: 109 C

Grün: 383 U

Blau: 293 U

Gelb: 109 U

Grün: 40 10 95 0

Blau: 100 70 0 0

Gelb: 0 15 100 0

MEDIENPARTNER

PARTNER

Zentralschweizer Fernsehen

Destination Travel: Wir organisieren Fussball-Trainingslager für

den Profi- und Amateurbereich, VIP- und Incentive-Reisen sowie Reisen

zu den wichtigsten Sport-Events.

Fabric wear ag «punkten Sie mit Ihrer Arbeitskleidung –

fab-workwear.ch»

FEROTEKT AG. Ihr Partner für Abdichtungen, vom Fundament bis

zum Dach, Bautenschutz, statische Verstärkungen und

Flüssigkunststoffabdichtungen.

STS Elektro AG. Ihr Dienstleister für Strom, Telematik und

Steuerungen. www.stselektro.ch – unsere Technik verbindet.

Truvag Treuhand AG: Ihr kompetenter Partner für

Immobilien sowie Unternehmens- und Steuerberatung.

AUFLAGE | COPYRIGHT

Durchschnittliche Gesamtauflage (Print und e-Paper) 3000

Exemplare / Downloads / © Copyright swissporarena events ag

Die in der Matchzytig publizierten Texte und Inserate dürfen

von Dritten weder ganz noch teilweise kopiert, bearbeitet oder

sonstwie verwendet werden.

INTERNET

Auf fcl.ch und swissporarena.ch erfahren Sie alles Aktuelle

über den FC Luzern und die swissporarena.

FACEBOOK | TWITTER | GOOGLE+ | INSTAGRAM

Werden Sie Fan auf der offiziellen Facebook Seite des FC Luzern. Knapp

60 000 haben den Daumen bereits nach oben gedrückt. Folgen Sie uns

auf dem offiziellen Twitter Account des FC Luzern (@fcl_1901). Hier erfahren

Sie alles als Erste/r und das in Echtzeit. Tauchen Sie auf Google+

in die faszinierende Welt von Google und des FC Luzern ein.

Auf dem offiziellen Instagram Profil des FC Luzern zeigen wir Ihnen

Bilder der anderen Art von unserer Mannschaft. Folgen Sie uns –

der Einblick lohnt sich.

FCL.TV | YOUTUBE (FCL-CHANNEL)

Der FCL bewegt und das FCL.TV liefert die Bilder dazu. Abonnieren Sie

den offiziellen FCL.TV Channel kostenlos, damit Sie noch näher am FC

Luzern dran sind.


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE SAISON 2016/17 56

TORSCHÜTZENLISTE

ASSISTLISTE

Name Club Tore

Name Club Assists

1 MARCO SCHNEUWLY FC LUZERN 10

Guillaume Hoarau BSC Young Boys 10

3 Seydou Doumbia FC Basel 1893 9

Caio Grasshopper Club 9

Ezgjan Alioski FC Lugano 9

6 Matias Delgado FC Basel 1893 8

Reto Ziegler FC Sion 8

8 Francesco Margiotta Lausanne-Sport 7

9 Marc Janko FC Basel 1893 6

Chadrac Akolo FC Sion 6

11 Michael Frey BSC Young Boys 5

Yuya Kubo BSC Young Boys 5

Rúnar Már Sigurjónsson Grasshopper Club 5

Moussa Konaté FC Sion 5

Christian Fassnacht FC Thun 5

16 TOMISLAV PULJIC FC LUZERN 4

MARKUS NEUMAYR FC LUZERN 4

Birkir Bjarnason FC Basel 1893 4

Lorenzo Rosseti FC Lugano 4

Michael Lang FC Basel 1893 4

Kwang Ryong Pak Lausanne-Sport 4

Ridge Munsy Grasshopper Club 4

Roman Buess FC St. Gallen 4

1 Yoric Ravet BSC Young Boys 12

2 Matias Delgado FC Basel 1893 7

3 CHRISTIAN SCHNEUWLY FC LUZERN 6

Carlitos FC Sion 6

5 MARKUS NEUMAYR FC LUZERN 5

Mohamed Elyounoussi FC Basel 1893 5

Nicolas Gétaz Lausanne-Sport 5

Kim Källström Grasshopper Club 5

Ezgjan Alioski FC Lugano 5

Numa Lavanchy Grasshopper Club 5

Francesco Margiotta Lausanne-Sport 5

Matteo Tosetti FC Thun 5

13 Thorsten Schick BSC Young Boys 4

Luca Zuffi FC Basel 1893 4

Renato Steffen FC Basel 1893 4

Samuele Campo Lausanne-Sport 4

Taulant Xhaka FC Basel 1893 4

18 CLAUDIO LUSTENBERGER FC LUZERN 3

Weg frei für euer Projekt auf

Jetzt

Lokalheld

werden

FAIRPLAY-RANGLISTE

ZUSCHAUERZAHLEN

lokalhelden.ch

Club

Punkte

Club Ø Total

1 FC Basel 1893 10

2 FC Thun 13.75

3 FC Vaduz 17.75

4 Grasshopper Club 23.25

5 FC LUZERN 23.5

6 FC St. Gallen 25

7 BSC Young Boys 26.75

8 FC Sion 27.25

9 FC Lugano 36.25

10 Lausanne-Sport 38

1 FC Basel 1893 1893 27 089 216 715

2 BSC Young Boys 18 674 149 391

3 FC St. Gallen 11 884 95 073

4 FC LUZERN 10 878 87 027

5 FC Sion 9063 72 500

6 FC Thun 5024 40 190

7 Grasshopper Club 4950 39 600

8 FC Lausanne-Sport 4906 39 250

9 FC Vaduz 3974 31 794

10 FC Lugano 3795 30 356

Total 10 024 801 896

Das Spendenportal von Raiffeisen für Vereine, Institutionen

und Menschen mit gemeinnützigen Projekten. Einfach und

kostenlos Geld, Material oder Helfereinsätze sammeln und

spenden auf lokalhelden.ch


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE 58

RAIFFEISEN SUPER LEAGUE I 2016/17 I PHASE 1

59

TABELLE

SAISON 2016/17

Platz Club Spiele Siege Unent. Niederlage Tore Punkte

RUNDE 1 SA 23.7. FC LUGANO – FC LUZERN 1:2

FC ST. GALLEN – BSC YOUNG BOYS 0:2

SO 24.7. GC ZÜRICH – FC LAUSANNE-SPORT 2:0

FC THUN – FC VADUZ 1:1

FC BASEL 1893 – FC SION 3:0

RUNDE 10 SA 1.10 FC VADUZ – FC SION 2:5

FC BASEL 1893 – FC THUN 1:1

SO 2.10. FC LAUSANNE-SPORT – FC LUGANO 4:1

BSC YOUNG BOYS – FC ST. GALLEN 2:2

GRASSHOPPERS – FC LUZERN 3:2

1 FC Basel 1893 16 14 2 0 47:12 44

2 BSC Young Boys 16 8 5 3 36:21 29

3 FC Sion 16 8 2 6 34:28 26

4 FC LUZERN 16 8 2 6 32:30 26

5 Grasshopper Club 16 5 3 8 24:31 18

6 FC St. Gallen 16 5 3 8 18:25 18

7 FC Lausanne-Sport 16 5 2 9 28:31 17

8 FC Lugano 16 4 4 8 22:34 16

9 FC Thun 16 3 6 7 20:30 15

10 FC Vaduz 16 4 3 9 20:39 15

RUNDE 2 SA 30.7. FC SION – FC ST. GALLEN 2:1

BSC YOUNG BOYS – FC LUGANO 1:2

SO 31.7. FC LAUSANNE-SPORT – FC THUN 4:4

FC VADUZ – FC BASEL 1893 1:5

FC LUZERN – GRASSHOPPERS 4:3

RUNDE 3 SA 6.8. BSC YOUNG BOYS – FC THUN 4:1

FC SION – FC LAUSANNE-SPORT 1:3

S0 7.8. FC LUGANO – FC VADUZ 0:2

FC LUZERNFC BASEL 1893 2:3

FC ST. GALLEN – GRASSHOPPER CLUB 2:1

RUNDE 4 MI 10.8. FC LUGANO – FC SION 3:1

FC VADUZ – FC LUZERN 1:3

FC BASEL 1893 – BSC YOUNG BOYS 3:0

DO 11.8. FC LAUSANNE-SPORT – FC ST. GALLEN 1:0

FC THUN – GRASSHOPPER CLUB 2:1

RUNDE 5 SA 20.8. BSC YOUNG BOYS – FC LAUSANNE 7:2

FC BASEL 1893 – FC LUGANO 4:1

SO 21.8. GRASSHOPPER CLUB – FC SION 2:1

FC LUZERNFC THUN 3:0

FC VADUZ – FC ST. GALLEN 2:0

RUNDE 6 SA 27.8. FC LUGANO – FC LAUSANNE-SPORT 1:1

FC SION – FC VADUZ 3:1

SO 28.8. GRASSHOPPER CLUB – YOUNG BOYS 4:1

FC ST. GALLEN – FC LUZERN 3:0

FC THUN – FC BASEL 1893 0:3

RUNDE 7 SA 10.9. FC BASEL 1893 – GRASSHOPPER CLUB 3:1

BSC YOUNG BOYS – FC LUZERN 2:1

SO 11.9. FC LAUSANNE-SPORT – FC VADUZ 5:0

FC SION – FC THUN 1:0

FC ST. GALLEN – FC LUGANO 0:2

RUNDE 8 DI 20.9. FC THUN – FC ST. GALLEN 1:2

MI 21.9. FC LUZERNFC SION 2:2

FC VADUZ – BSC YOUNG BOYS 0:0

FC LAUSANNE-SPORT – FC BASEL 1893 1:2

DO 22.9. FC LUGANO – GRASSHOPPER CLUB 2:0

RUNDE 9 SA 24.9. FC LUZERNFC LAUSANNE 1:3

FC ST. GALLEN – FC BASEL 1893 1:3

SO 25.9. GRASSHOPPER CLUB – FC VADUZ 2:1

FC THUN – FC LUGANO 2:2

FC SION – BSC YOUNG BOYS 0:0

RUNDE 11 SA 15.10. FC THUN – FC LAUSANNE-SPORT 1:0

FC BASEL 1893 – FC LUZERN 3:0

SO 16.10. FC SION – GRASSHOPPER CLUB 4:2

FC ST. GALLEN – FC VADUZ 0:2

FC LUGANO – BSC YOUNG BOYS 0:0

RUNDE 12 SA 22.10. FC VADUZ – FC THUN 2:3

FC LUGANO – FC BASEL 1893 2:2

SO 23.10. BSC YOUNG BOYS – GRASSHOPPERS 4:0

FC LAUSANNE-SPORT – FC SION 0:2

FC LUZERNFC ST. GALLEN 3:0

RUNDE 13 SA 29.10. FC SION – FC LUGANO 5:1

GRASSHOPPER CLUB – FC BASEL 1893 0:2

SO 30.10 FC LAUSANNE – FC LUZERN 2:3

BSC YOUNG BOYS – FC VADUZ 5:0

FC ST. GALLEN – FC THUN 0:0

RUNDE 14 SA 5.11. FC THUN – FC SION 2:3

FC BASEL 1893 – FC LAUSANNE 2:1

SO 6.11. FC LUGANO – FC ST. GALLEN 2:3

FC VADUZ – GRASSHOPPER CLUB 0:0

FC LUZERN – BSC YOUNG BOYS 2:2

RUNDE 15 SA 19.11. GRASSHOPPER CLUB – FC THUN 1:1

FC BASEL 1893 – FC VADUZ 6:0

SO 20.11. FC ST. GALLEN – FC LAUSANNE-SPORT 2:0

BSC YOUNG BOYS – FC SION 4:3

FC LUZERNFC LUGANO 2:1

RUNDE 16 SA 26.11. FC THUN – FC LUZERN 1:2

GRASSHOPPER CLUB – FC ST. GALLEN 2:2

SO 27.11. FC LAUSANNE – BSC YOUNG BOYS 1:2

FC VADUZ – FC LUGANO 5:1

FC SION – FC BASEL 1893 1:2

RUNDE 17 SA 3.12. FC LUZERNFC VADUZ 17:45

BSC YOUNG BOYS – FC BASEL 1893 20:00

SO 4.12. FC LAUSANNE – GRASSHOPPER CLUB 13:45

FC LUGANO – FC THUN 13:45

FC ST. GALLEN – FC SION 16:00

RUNDE 18 SA 10.12. FC VADUZ – FC LAUSANNE-SPORT 17:45

FC BASEL 1893 – FC ST. GALLEN 20:00

SO 11.12. FC SION – FC LUZERN 13:45

GRASSHOPPER CLUB – FC LUGANO 13:45

FC THUN – BSC YOUNG BOYS 16:00

HEVETIA SCHWEIZER CUP VIERTELFINAL

MI 1.3.17 FC AARAU – FC LUZERN 20:30


Giorgio

Armani

Acqua di Gio

Homme

EdT Vapo

200 ml

Guess

Seductive

Femme

EdT Vapo

75 ml

Hugo Boss

Bottled

Homme

EdT Vapo

100 ml

79. 90

Konkurrenzvergleich

149.-

J. P. Gaultier

Le Male

Homme

EdT Vapo

125 ml

29. 90

Konkurrenzvergleich

98.-

Hugo Boss

Deep Red

Femme

EdP Vapo

50 ml

49. 90

Konkurrenzvergleich

94.-

59. 90

Konkurrenzvergleich

112.-

29. 90

Konkurrenzvergleich

94.-

Markenparfums extrem günstig. Auch online über ottos.ch

Davidoff

Cool Water

Man

EdT Vapo

125 ml

und Aftershave

75 ml

39. 90

Konkurrenzvergleich

110.-

Kenzo

Flower

Femme

EdP Vapo

30 ml 29. 90

Konkurrenzvergleich

81.-

2-teilig

Riesenauswahl. Immer. Günstig.

ottos.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine