06.12.2016 Aufrufe

saar-scene Oktober 10/12

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Das total umsonste Popkulturmagazin.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Die saarländischen Fototage.

WORKSHOPS · MeSSe

FASHION SHOW · AuSStelluNg

F O t OWettbeW e R b

SaMSTaG, 20.10.2012 · ab 14.00 Uhr

SoNNTaG, 21.10.2012 · ab 10.00 Uhr

· K U L T U r h a L L E ·

VöLKLiNGEN-WEhrdEN

mit freundlicher Unterstützung von:

eINtRItt FReI

www.iso-vk.de


3

intro

Schneewitchen

und andere

Horrorstories

W

illkommen zu unserer

Oktoberausgabe, die

sich traditionell der

dunklen Seite der Macht widmet.

Auch in diesem Jahr haben

wir wieder allerlei Grusel

und Skurrilitäten ins Magazin

gepackt. Von Oktoberfest bis

zu unserem Halloween-Rollenspiel-Abenteuer,

sollte alles

dabei sein. Es ist ja bekannt,

dass auch Märchen ziemlich

blutrünstig sind. Da es bei

mir schon ein bisschen her

ist, seit dem ich das letzte Mal

bewusst ein Märchen gelesen

oder gehört habe, habe ich mal

so locker bei der Allwissenden

Müllhalde des Internets

recherchiert und finde bei

Schneewitchen folgenden Satz

Gina Wetzel/www.ginawetzel.com · Model: Alena Kuntz

über die Königin: „Von Neid

geplagt beauftragt sie einen

Jäger, ihre Stieftochter im Wald

umzubringen und ihr zum Beweis

deren Lunge und Leber zu

bringen. Doch der Mann lässt

das flehende Mädchen laufen

und bringt der Königin Lunge

und Leber eines Frischlings,

die diese im Glauben, es seien

Schneewittchens, kochen lässt

und verspeist.“ (Quelle: Wikipedia).

Da ist mir beinahe wie

bei einem Zombie der Unterkiefer

auf den Boden geplumst.

In diesem Sinne: Happy Horror.

Titel

04/ Interview Marteria

06/ Interview: Feuerschwanz

08/ Model Madness

10/ Queer

11/ Halloween RPG Abenteuer

das geht

14/ Garage

16 Rockhal

20/ Kammgarn

26/ Termine

30/ Tipps

bunteS

36/ Saarland 1.0 und 2.0

37/ Jobs im Saarland

42/ Bruch Kulturtipps

45/ Hobbies

BANDS

38/ Starthilfe

40/ Sonic Visions

46/ Comics


4

titel

marteria

Das Denken in Strukturen

Mitte September erschien das Minialbum „Lila Wolken“,

das die drei befreundeten (Wahl-)Berliner Miss Platnum,

Marteria und Yasha aufgenommen haben. saar-scene

sprach aus diesem Anlass mit dem Rapper Marten

Laciny, der sich mal Marteria, mal Marsimoto nennt und

jetzt auf „Lila Wolken“ auch mal Pop macht.

www.marteria.com

Bereits erschienen: Miss Platnum,

Marteria, Yasha „Lila Wolken“ (Four Music/Sony Music)

Zum Video

„Lila Wolken“


Wie kam es, dass du dich ausgerechnet

mit Miss Platnum und Yasha zusammengeschlossen

hast?

Nun, beide haben ja schon bei mir in der

Band gesungen. Wir sind sehr eng miteinander

verbunden. Sie zählen zu meinem

Freundeskreis. Wir sind eine Familie, ein

Umfeld. Da lag es auf der Hand, einmal

was zusammen zu machen. Da wir gerade

alle drei an unseren Soloalben arbeiten,

dachten wir, diese EP wäre genau das

Richtige, um die Wartezeit zu überbrücken

und zugleich Yasha etwas zu promoten

und zu zeigen, dass Miss Platnum auch

was auf Deutsch machen kann.

Sind deine Texte eigentlich stets autobiografisch,

oder greifst du auch Geschichten

aus deinem Umfeld auf?

„Bruce Wayne“, ein Track der EP, ist ein

sehr persönlicher Song, weil er die letzten

zwei, drei Jahre meines Lebens aufarbeitet

und alles thematisiert, was ich in dieser

Zeit erlebt habe. Hier ist mir die Message

sehr wichtig. Insgesamt bin ich der

Meinung, dass ich nur authentisch sein

kann, wenn ich autobiografische Texte

schreibe. Ich kann mich nicht in tausend

andere Gedanken hineinversetzen. Dafür

habe ich zum einen nicht die Zeit, zum anderen

ist es ein schwieriges Unterfangen.

Meiner Meinung nach kann man als Künstler

nur authentisch sein, wenn man über

etwas schreibt, das einen berührt oder

das man am eigenen Leib erfahren hat.

Du veröffentlichst fortwährend Musik:

als Marteria oder Marsimoto oder trittst

als Gast bei anderen auf. Wenn man dir

bei Facebook folgt, könnte man meinen,

du seist ein Partymensch. Dennoch

kommst du stets deinen Pflichten nach.

Wie gelingt dir das?

Naja, Partymensch wäre übertrieben. Man

ist jung und es gehört dazu. Man muss mit

anderen abhängen und sollte dabei Spaß

haben. Diesen Sommer habe ich ca. 25

Festivals gespielt. Das ist ein wahnsinniger

Trip. Wenn ich das nicht genießen

würde und nach jeder Show sofort ins

Hotel springen würde, hätte ich sicherlich

den falschen Job gewählt. Es ist natürlich

anstrengend, aber das ist normal.

Das sind viele Jobs. Daher muss man

seine Energie bündeln und abschalten,

in dem man eine Zeit lang nichts trinkt

und sehr viel Sport treibt. So kann man

das überstehen und so steigt einem das

alles nicht in den Kopf. Wichtig ist, dass

es sich aber nie anfühlt wie ein Job. Wenn

das doch je passieren würde, hätten wir,

meine Crew und ich, ein großes Problem.

Interview: Peter Parker · Bild: Paul Ripke


6

titel

feuer-

Schwanz

Wallhalligalli

Zum Video

„Metnotstand

im Märchenland“


Euer neues Album trägt den Titel „Wallhalligalli“.

Walhalla gehört doch eigentlich

Manowar!?

Wir haben Joey De Maio angerufen und

gefragt ob wir auch mal drüber singen

dürfen. Er kam dann auf Sleipnir vorbeigeritten

und hat den wahren Met probiert.

Das hat ihn überzeugt! Die darauffolgende

HalliGalli-Drecksauparty hat schließlich zu

diesem Albumtitel geführt.

Was ist Liebe?

Die Liebe zu irgendwas oder irgendwem

oder zum Leben selbst ist doch der Grund

warum man überhaupt irgendwas tut auf

der Welt. Unser Knappe zum Beispiel liebt

den Hauptmann so sehr, dass er sich beim

Kettenhemdbügeln schon hundertmal die

Hände verbrannt hat.

Thor ist vor allem für seinen großen Hammer

bekannt. Welche Götter kommen in

„Wallhalligalli“ noch vor?

Man muss ja sagen, dass WalHalliGalli kein

Konzeptalbum à la „Gods of War“ oder

sowas ist. Das meiste Songmaterial stand

schon, als wir den Titel gefunden haben.

Wir besingen keine Götter und mysthische

Helden, wir wollen uns und den Leuten, die

„WalHalliGalli“ hören, selbst ein Stückchen

Göttlichkeit näherbringen. Ein gutes Gelage,

eine gute Party ist dabei oberstes Ziel.

Es geht nicht um Komasaufen oder Ballermann,

es geht darum, einen ganzen Abend,

eine ganze Nacht mit anderen zusammen

Feierlaune, Energie und Lebensfreude zu

zelebrieren. Deswegen haben Lieder wie

„Mach dich Frei“, „Metnotstand im Märchenland“

, „Johanna“ oder „Das Niemals

Endende Gelage“ sehr verscheidende Thematiken

mit der gleichen Grundaussage:

Genieß die Zeit und feier mit uns!

Johanna von der Vögelweide ist die filigrane

Geigerin und der optische Mittelpunkt

der Band. Mit elfengleicher Leichtigkeit

schwingt die charismatische Streichinstrumentenmusikerin

grazil den Geigenbogen

und verzaubert gleichzeitig mit

ihrem herzlichen Lächeln die Massen. Was

erwartet uns noch auf der aktuellen Tour?

Das stimmt!

Neben Johannas einzigartiger Bühnenausstrahlung

wird natürlich der Hauptmann

mit Schirm, Charme und Kettenhaube Die

Leute einheizen, unser grandioser Gitarrist

Hans der Aufrechte wird mit maschinengleich-magischer

Exaktheit die Stromgitarren

strangulieren, unser Sir Lanzeflott wird

mit traumwandlerisch-trickreicher Trommelkunst

die Hüften zum kreisen, Knappe

Latte wird mit stoischer Stabilität am Bass

die Burgmauern zum erbebeben und ich

natürlich mit berserkerhaft-maskuliner

Motivation die Leute zum überkochen bringen.

Nicht zu vergessen unsere Tanzenden

Täubchen, die Miezen, die mit aufreizender

Auffälligkeit die Männlichkeit zum strahlen

bringen. Ansonsten neue Showeinlagen,

neue Lieder, Schweiß von der Decke gratis

und bestimmt auch spontan-spritzige Sprachergüsse!

Bis dann.

Interview: Markus Brixius · Bild: Veranstalter

Kammgarn Kaiserslautern

Cotton Club

Freitag, 9. November, ab 20 Uhr

www.feuerschwanz.de


8

model

madness

Covermodel im Oktober

Gina

Auf welches von Deinen zahlreichen

kreativen Hobbies könntest

Du gar nicht verzichten und warum?

Ganz klar auf das Zeichnen. Da ich

schon zeichne seit ich denken kann,

ist es einfach ein Teil von mir geworden.

Beim Malen gibt es auch keine

Grenzen und man kann ganz spontan

neue Welten erschaffen, was

z.b. bei der Fotografie eher Schwierig

ist. Meinen Foto- und Näh-Projekten

gehen auch immer handgezeichnete

Skizzen voran, darum ist

alles was ich tue irgendwie mit der

Zeichnung verbunden. Dass es mein

Hauptberuf ist, spielt natürlich auch

eine wesentliche Rolle!


Du fotografierst vorwiegend Outdoor.

Bist Du klaustrophobisch?

Ich will mit meinen Fotos meistens

Geschichten erzählen oder eine kleine

Welt kreieren. Und das funktioniert

am besten im Freien, darum bin ich

immer auf der Suche nach außergewöhnlichen

Locations wie Schlössern

und Wäldern. In der Region gibt ja

auch wunderschöne Naturkulissen, da

wäre es schade sie nicht zu nutzen! Ich

arbeite bei meinen Shootings meistens

nach einem bestimmten Konzept

und kümmere mich selbst um Kostüme

und Styling für meine Models. Da

ist alles genau durchgeplant, aber das

Wetter und die Natur kann man nicht

beeinflussen, und so entstehen ganz

oft überraschend neue Dinge.

Bringt Dich sonst irgendetwas aus der

Ruhe?

Hauswinkelspinnen... die essen Menschen.

Ganz klar.

Wenn Du zufällig in einem Keller die

Zeitmaschine finden würdest. In welche

Epoche würdest Du zuerst reisen?

Ins Rococo zum Shoppen! Dann wäre

ich genervt, dass es dort weder Körperhygiene

noch W-Lan gibt und mir

im Jahr 3000 endlich meinen Roboterkörper

kaufen.

Was ist Dein Lieblings Horror Film?

Alles ohne glitzernde Vampire,

z.b. „The Company of Wolves“ und

„Jennifer‘s Body“. Ich bin auch ein großer

Tim Burton-Fan und Filme inspirieren

mich sehr in meiner Arbeit.

Welche Musik hörst Du?

Alles was rockt und E-Gitarren enthält.

Vor allem Metal, J-Rock und Riot Grrrl.

Für kitschige Musicals bin ich aber

auch immer zu haben. Ich finde es toll,

dass Kunst und Musik so oft miteinander

verschmelzen. So habe ich schon

oft mit Musikmagazinen und Bands

zusammen gearbeitet und auf meiner

nächsten Vernissage werden auch

zwei Konzerte stattfinden.

Erfinde ein Halloween-Rezept?

Drei Kürbisse, zwei Liter Kunstblut,

eine Plastikfledermaus und Zucker. Alles

in den Mixer geben und mit Konfetti

bestreuen. Ob‘s auch schmeckt kann

ich leider nicht garantieren.

Was machst Du an Halloween?

Ich flüchte aus dem Saarland und

Quäle die Menschen mit dem Anblick

meines halbfertigen Ziggy Stardust-

Kostüms! Halloween ist für mich wie

Weihnachten und ich versuche immer

möglichst viele tolle Partys und Veranstaltungen

mit zu nehmen. Man muss

ja schließlich kompensieren, dass

unsere Vorfahren an diesem Tag aus

Angst vor dem Geistervolk niemals

das Haus verließen.

Interview: Markus Brixius · Bild: Gina Wetzel


arlon wohl nie

Männern, bis er

n hat Leon eine

verstehen sich

, dass sie untern.

lichen Orten in

Situationen hat

eschichten sind

ft lassen sie den

arantie.

anft, aus

, geoutet,

zig bin.

ichten setzen

Erfahrungswelt

von

seinander.

chreiben

:

.podspot.de

10

queer

Absurditäten des Alltags - aus dem Leben

gegriffen, voller Fantasie und emotionaler

Intelligenz erzählt: Sich verlieben,

Älterwerden, Coming-Out, Fremdgehen,

Sex - alle Facetten des schwulen Lebens

werden dabei beleuchtet. Natürlich geht

es auch um Erotik, aber wichtiger sind die

Probleme von Menschen auf der Suche

nach Sinn, Anerkennung, Glück und einer

erfüllenden Beziehung.

s?

Jan Ranft Himbeerjoghurt – Geschichten aus der Schwulenwelt

Jan Ranft

Himbeerjoghurt

39 schöne, tragische und gemeine

Geschichten aus der Schwulenwelt

Ein Buch, das einen zum Lachen bringt und

zum Nachdenken. Der Saarbrücker Autor

Jan Ranft spiegelt mit seinen Erzählungen

die Erfahrungs-und Gefühlswelt schwuler

Männer von heute wider und schafft einen

räumlichen Bezug zu seiner Heimat.

Text: Veranstalter · Bild: Privat

Himbeerjoghurt

Geschichten aus der

Schwulenwelt

J

an Ranft liest aus seinem Buch Himbeerjoghurt,

so ungewöhnlich der

Titel, so ungewöhnlich sind auch die

einzelnen Erzählungen:

39 schöne, tragische und gemeine Kurzgeschichten

fangen einfallsreich das

schwule Lebensgefühl der Protagonisten

ein.

Lesung im Checkpoint Saarbrücken,

Freitag, 19.Oktober, ab 19:30

warme nachte

oktoberfest

spezial

Erstmalig in der Geschichte der erfolgreichsten

Gay-& Lesbian-& Friends-Partyreihe dürfen sich

die Gäste am 13.10.12 auf eine ganz spezielle

Oktoberfest-Party freuen. Mit Tim Toupet und

Gogos in Dirndl und Lederhose.

Text: saar-scene · Bild: Veranstalter

Garage Saarbrücken, Samstag,

13. Oktober, ab 22 Uhr


12

rpg

Falladors

Fluch

Ein Haudegen & Hexenmeister Rollenspielabenteuer

für 4 - 6 Spielercharaktere der Stufe 1 - 3

Text: Markus Brixius · Bild: Gina Wetzel


Als in dem kleinen Dörfchen Moorsend bekannt

wurde, dass der örtliche Zauberer Fallador mit

dunkler Magie experimentierte, bildeten die

Dorfbewohner einen wütenden Mob mit Mistgabeln

und Fackeln, um den Turm, in dem Fallador

residierte niederzubrennen. Inmitten der Feuersbrunst

verfluchte der sich in Unschuld wähnende

Fallador mit seinem letztem Atemzug das

Dorf und alle seine Einwohner, die es wagten ihn

anzugreifen.

13 Jahre später sollte in der abgebrannten Ruine

des Turms der Fluch Wirklichkeit werden. Als der

stürmische Bauernsohn Dorky sich der schönen

Luiza bei einem heimlichen Rendezvous nähern

wollte, kam es zu einem Unglück. Um sich

vor den ungestümen Avancen des Jünglings zu

schützen, floh die schüchterne und jungfräuliche

Luiza, wobei ein Balken von der Decke stürzte

und das Mädchen erschlug. Unschuldiges Blut

war nun im Turm vergossen und Falladors Fluch

kam über das ahnungslose Dorf.

Fallador selbst erscheint als brennender, geisterhafter

Wiedergänger, der mit seiner Berührung

Lebewesen in groteske Untote verwandeln kann.

Als Geist kann Fallador nicht endgültig vernichtet,

sondern nur vertrieben werden. Erst wenn

die Überreste des Zauberers ordnungsgemäß

bestattet werden, findet der der Flammende

Geist seine Ruhe.

Fallador wandelt wahllos durch das Dorf und

knistert teuflisch vor Freude beim Anblick seines

Werkes. Würfele 1W10 um zu ermitteln, wo sich

der Geist gerade aufhält.

Die Dorfbewohner

Als die SC in Mordenfeld ankommen, sind fast

alle Einwohner schon durch das magische Feuer

Falladors in bis zur Unkenntlichkeit verbrannte

Asche-Zombies verwandelt. Die Zombies nutzen

den Nebel als Versteck und überraschen so

unaufmerksame SC. Es besteht eine Chance von

20%, dass sich 1W3 Asche-Zombies in einem

Gebäude befinden. Die Chance steigt auf 60%,

wenn der Flammende Geist auch anwesend ist.

Moorsend ist von einem grauen Nebel umgeben.

In dem Moment, in dem die Spielercharaktere

(SC) den Nebel betreten, sind sie darin

gefangen und laufen beim Versuch das Dorf

zu verlassen automatisch im Kreis. Farben und

Geschmäcker werden als fade empfunden. Alle

Geräusche klingen gedämpft und die SC haben

ein ständiges Gefühl, als ob ihnen jemand den

Hals zuzieht.

Aufhänger für die Spielercharaktere

Die Priesterin Tashala (in Wirklichkeit eine Hexenmeisterin

in Diensten des ziegenköpfigen

Dämons Orcus) hat die SC angeheuert, um einen

für ihre „Kirche“ wichtiges Relikt aus dem Turm

zu bergen, der sich laut einer dämonischen Einflüsterung

noch dort befinden soll. Tatsächlich

handelt es sich natürlich um Werkzeuge des

Bösen, die in den falschen Händen viel Unheil

anrichten können.

Fallador, der Flammende Geist


1. Haus des Konstablers

Die Türe zu dem Haus ist zerschmettert. Im Inneren

deuten die Zeichen darauf hin, das hier ein

Kampf stattgefunden hat.

2. Brücke

Eine einfache Bogenbrücke aus Stein. Ein rostiger

Topfhelm liegt etwa in der Mitte der Brücke.

Dem Brückenwächter, einem Basilisken aus

Stein, fehlt ein Stück vom Kopf. Zwei tollwütige

Riesenratten hausen unter der Brücke und greifen

jeden an, der ihrem Nest zu nahe kommt

3. Bauernhof der Bregolds

Bret und Berlinda Bregold haben sich in ihrem

Hof verschanzt und lassen niemanden rein. Das

Gelände wird von vier lebenden Vogelscheuchen

bewacht. Es handelt dabei sich um die verwandelten

Söhne der Bregolds. Da Bret Bregold

an der Hinrichtung des Zauberers beteiligt war

traf ihn so der Fluch. Eine Vogelscheuche konnten

die Bregolds töten, wonach sich diese, zum

Entsetzen von Bret und Berlinda, in den jüngsten

Spross der Familie verwandelte.

4. Hütte des Fischers

Hier riecht es nach ranzigem Fisch. Die Hütte ist

zwar verbarrikadiert, wurde aber wohl von innen

geöffnet. In der Nähe des Eingangs liegt die Leiche

des Fischers. An seinem Hals befinden sich

Würgemale. Der Fischer wurde auch Opfer des

Fluches. Ein animiertes Seil strangulierte ihn.

Das Seil wartet noch zwischen den Netzen und

Reusen auf ein neues Opfer.

5. Schmiede

Lorne, der Schmied, hat sich an dem Lynchmord

des Magiers nicht beteiligt und blieb so von dem

Fluch verschont. Er hat Türen und Fenster verrammelt

und erwartet die untoten Monster mit

seinem Schmiedehammer.

6. Dorfanger

In glücklicheren Zeiten war der Dorfanger ein

beliebter Treffpunkt der Dorfbewohner zum

Feiern und Plaudern. Jetzt befindet sich dort nur

noch ein Stein mit dem Gründungsdatum des

Dorfes, ein kleiner Brunnen und eine alte Tränke.

7. Herrenhaus

Artur Tengel, der Hausherr, wurde ebenfalls von

dem Fluch erfasst. Er leidet an einer furchtbar

ansteckenden Pockenkrankheit, die ihn langsam

dahin rafft. Seine Diener verrichten als Aschezombies

weiter ihre Arbeit.

8. Gasthaus “Zum versunkenen Schatz”

Ein Großteil der Einrichtung wurde in einem Getümmel

vernichtet. In einem der Gästezimmer

haben sich der Krieger Foran und die Magierin

Leesa versteckt. Sie sind der Rest einer Abenteurergruppe,

die in den Nebeln vor etwa 10 Tagen

gefangen wurde.

9. Turmruine

Die oberen Geschosse des alten Turms sind verbrannt

und eingestürzt. Die Mauern des Erdgeschosses

sind noch intakt. Unter dem Geröll liegt

das zusammengekauerte Skelett Faladors. Es

dauert 3W4 Runden, bis der Leichnam gefunden

und freigelegt werden kann. Unter dem Schutt

befindet sich auch der Eingang zum vollständig

erhaltenen Keller, wo weitere Abenteuer warten.

Der Turm wird zu jeder Zeit von drei Aschezombies

bewacht.

10. Tempel und Friedhof

Die Türen zum Tempel wurden aus den Angeln

gerissen, aber das Innere des Heiligtums ist noch

unversehrt und gesegnet, weil Fallador und seine

Lakaien den geheiligte Ort nicht betreten

können. Allerdings streunt eine aufgedunsene

Scheußlichkeit über den Friedhof. Dabei handelt

es sich um den Dorfpriester Gertfried, der damals

den Mob gegen den Magier im Namen seines

Gottes angeführt hatte. Gertfried ist noch an

seinem silbernen heiligen Symbol zu erkennen.

Er kann das Kirchengelände nicht verlassen und

auch den Tempel nicht betreten.

Weiteres Material, sowie die Regeln zu

Haudegen & Hexenmeister gibt es unter

www.saar-scene.de & bit.ly/NELBFs


Texte: Isabella Tonn · Bilder: Veranstalter

john cale

Held der Musik-Geschichte

ls Sänger, Keyboarder und Bassist von Velvet

aUnderground wurde er weltberühmt. Die

letzten 47 (!!) Jahren hat John Cale damit verbracht,

als Musiker und Produzent Geschichte zu

schreiben. Seine fantastische Version des Songs

„Hallelujah“ und sein Album „Paris 1919“ sind

aus der Musikwelt ebenso wenig wegzudenken

wie die Punkrock-Legenden The Stooges und Patti

Smith, denen er als Produzent beiseite stand.

Voller Stolz präsentiert die Rockhal das Multitalent

Cale, der sein neues Solo-Album „Shifty

Adventures in Nookie Wood“ im Gepäck hat. Ein

Must für alle, die mal eine wahre Ikone live erleben

wollen!

Zum Video

„I wanna talk 2 U“

Rockhal Club, Sonntag, 21. Oktober

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr

john-cale.com


17

rockhal

refuSed

Harder than ever

in brachialer Freudenschrei geht durch die

eHardcore-Welt: die Schweden haben sich

nach 14 Jahren endlich wieder vereint, um die

Szene ordentlich aufzumischen! Refused gelang

1998 mit ihrem Album „The Shape of Punk to

Come“ die Verwischung der Grenzen zwischen

Punk, Metal und Hardcore. Ihre Wahnsinns-Hymne

„New Noise“ brachte die gesamte Musik-Welt

in Aufruhr, denn der Song beeinflusst bis heute

viele Genres. Nach ihrer langen Trennung haben

Refused nichts von ihrer gewaltigen Durchschlagskraft

verloren. Davon überzeugen können

sich Fans und solche, die es werden wollen am

10. Oktober in der Rockhal.

Zum Video

„Live@Rock am Ring“

Rockhal Club, Mittwoch, 10. Oktober

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr

officialrefused.com.preview.binero.se


18

rockhal

Get well Soon

Vielfältig, unabhängig, grandios

et Well Soon - das sind der deutsche Sän-

Komponist und Multi-Instrumentalist

gger,

Konstantin Gropper plus seine außergewöhnliche

Musikanten-Truppe. Bis zu acht Musiker

betören beim Konzert ihr Publikum mit einem

bemerkenswerten wild-harmonischen Genreund

Instrumenten-Mix, der Phantasie, Ruhe und

Kraft ausstrahlt. Am 14. Oktober gastiert die von

der Musik Week zum „Bastard aus Radiohead und

Bright Eyes“ geadelte Band mit ihrem neuen, von

Presse und Fans sehnsüchtig erwarteten Album

in der Rockhal. Die Besucher erwartet in Luxemburg

ein intensives Konzerterlebnis, das sie nicht

wieder vergessen werden.

Zum Video

„Angry Young Man“

Rockhal Club, Sonntag, 14. Oktober

Einlass: 20.00 Uhr Beginn: 20.30 Uhr

www.youwillgetwellsoon.com


AUGUST BURNS RED

25-10-2012

DRAGONFORCE

27-11-2012

CRYSTAL CASTLES

02-12-2012

04.10. CARAVAN PALACE

06 .10. ROCKTOOLS SHOWCASE NIGHT

(FREE ENTRY)

09.10. FILIAMOTSA (FREE ENTRY)

10.10. REFUSED

11.10. EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR

12/13

13.10. LES OGRES DE BARBACK

14.10. GET WELL SOON

14.10. INTERNATIONAL RECORD FAIR

15.10. TEAM ME (FREE ENTRY)

18.10. JOHNNY HALLYDAY

21.10. JOHN CALE

25.10. AUGUST BURNS RED

26.10. FUCK ART, LET’S DANCE

(FREE ENTRY)

27.10. ROMAN LOB

28.10. BRIT FLOYD

THE WORLD’S GREATEST PINK FLOYD SHOW

30.10. MONOGRENADE (FREE ENTRY)

31.10. THE TALLEST MAN ON EARTH

02.11. THE CRANBERRIES

03.11. GOTYE

03.11. CITIZENS!

07.11. LIONEL RICHIE

08.11. DEEP PURPLE

09.11. VITALIC

10.11. MATT CORBY

11.11. KETTCAR

11.11. ALANIS MORISSETTE

GUARDIAN ANGEL TOUR

13.11. JASON MRAZ

16.11. THE FINAL STING SCORPIONS

FAREWELL WORLD TOUR 2012

16.11. NETSKY

17.11. DEICHKIND

18.11. SAEZ (SOLD OUT)

22.11. ZAPPA PLAYS ZAPPA

23.+24.11. SONIC VISIONS FESTIVAL 2012

(THE XX, ROLO TOMASSI, CLOCK OPERA

AND MANY MORE)

27.11. DRAGONFORCE

28.11. FLORENCE & THE MACHINE

30.11. PSY 4 DE LA RIME

01.12. TWINS OF EVIL TOUR:

MARYLIN MANSON & ROB ZOMBIE

02.12. CRYSTAL CASTLES

04.12. AMY MACDONALD

LIFE IN A BEAUTIFULL LIGHT TOUR

05.12. DAN SAN (FREE ENTRY)

06.12. STUPEFLIP: NOUVEAU SPECTAC

07.12. WAX TAILOR

07.12. STAHLZEIT THE RAMMSTEIN TRIBUTE

SHOW NO 1

08.12. IN EXTREMO

11.12. MONO

12.12. CHILLY GONZALES SOLO PIANO II

13.12. SILBERMOND

www.rockhal.lu

Rockhal, Esch/Alzette (LUX) // infos & tickets: (+352) 24 555 1

Rockhal recommends to use public transport: www.cfl.lu

90 min from Nancy // 45 min from Metz

60 min from Saarbrucken // 120 min from Brussels


KAMMGARN

®

präsentiert im oktober ...

... und viele mehr ...

SA. 06.10.

VIERKANTTRETLAGER

TICKETS & I N fo? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, S C hoENSTRASSE 10


21

kamm-

Garn

livinGSton

Independent zum Niederknien

young kammgarn

Eines der eindrucksvollsten Kammgarn-Konzerte überhaupt

boten Livingston im März 2010, als sie auf ihrer ersten Europa-

Tour in Kaiserslautern gastierten. Die fünf Jungs aus Italien, Südafrika,

England und Deutschland haben seitdem eine steile Karriere

aufs Parkett gelegt: ihr Song „Go“ wurde 2010 zur Olympiahymne

des ZDF, außerdem begleiteten sie unter anderem Apocalyptica

und Revolverheld auf ihren Tourneen. Mit ihren einmaligen

Minimal-Intros, der Luftanhalt-Spannung ihrer Lyrics und einem

Gitarrensound der Extraklasse sind Livingston während ihrer Fire

To Fire-Tour am 16. Oktober auf Besuch im Kammgarn.

Zum Video

„No More Promises“

Texte: Isabella Tonn · Bild: Veranstalter

Kammgarn, Kasino

Dienstag, 16. Oktober

Beginn: 20:00 Uhr

www.livingstonmusic.co.uk


22

kamm-

Garn

the kabeedieS

IndiePopAfrobeatRockabillyPostPunk

young kammgarn

Die drei Jungs plus Sängerin Katie Allard haben nichts –

aber auch gar nichts – mit Melancholie am Hut. Der berauschendfröhliche

Kabeedies-Sound lässt ihr Publikum einfach nur noch

ausrasten! In ihrer Heimat Großbritannien haben sie Kult-Status.

In Deutschland sind sie auf dem Weg dahin: Auf dem legendären

Hamburger Dockville-Festival entließ das Publikum die Band erst

nach drei Zugaben von der Bühne. Irre, gnadenlos fröhlich und genial,

so rocken The Kabeedies auf ihrer Soap-Tour am 13 Oktober

die Bühne im Cotton Club. Ein breites Grinsen auf den Gesichter

der Fans ist garantiert!

Hörprobe

„Lovers Ought To“

Texte: Isabella Tonn · Bild: Veranstalter

Kammgarn, Cotton Club

Samstag, 13. Oktober

Beginn: 20.00 Uhr

www.myspace.com/thekabeedies


KAMMGARN

®

präsentiert im oktober ...

... und viele mehr ...

SA. 20.10.

BLACKMAIL

TICKETS & I N fo? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, S C hoENSTRASSE 10


24

bandS

alex

SenziG

Forever Whatever

ls „Kennedy von der Saar“ hat der Saarlouiser

aAlex Senzig schon erfolgreich seine Fußstapfen

in der großen Politik des Landes hinterlassen.

Jetzt greift der Mädchenschwarm und Herzensbrecher

auch im Musikbusiness an. Doch nicht

laut und polternd, sondern ganz leise und gefühlvoll.

Auf einem Debütalbum „Forever Whatever“

liefert Songwriter Senzig zehn astreine Song

zum Schmusen und Träumen mit zumeist akkustischem

Einschlag ab. Die Platte entfaltet sich,

und das ist positiv gemeint, nach mehrfahren

hören erst richtig. Auf „Forever Whatever“ spielt

Alex Senzig seine musikalischen Stärken aus: Ein

bisschen Rock und Balladen, die hängen bleiben.

Weiter so.

Text: Markus Brixius · Bild: Band

artS of

erebuS

On The Edge Of Insanity

ie deutsch-französische Gothic-Rock-For-

ist seit 2001 aktiv und hat bislang

dmation

2 Fulltime-Alben und eine EP produziert. Die

melodischen Kompositionen aus der Feder von

Gitarrist Michel Meneguzzi knüpfen an die Tradition

des klassischen Goth-Rocks der 80er und

90er an, verbinden diesen jedoch auch mit modernen

Stil-Elementen. Mit der neuen Single „On

The Edge Of Insanity“ stellt die Band ihren neuen

Sänger Raven Burroughs vor, der auch die Texte

zu den neuen Songs beigesteuert hat. „On The

Edge Of Insanity“ ist gleichzeitig der Vorbote des

im September escheinenden neuen Longplayers

„An Open Case Of Parousia“, welches als Konzeptalbum

eine zusammenhängende Geschichte

erzählen wird.

Text: saar-scene · Bild: Band

Zur Hörprobe

Zum Video


26

termine

gypsymania

Die Balkangypsyturbopolkaparty

F

reunde von schweißtreibenden

Balkan-

Grooves, Orient

Beats und Headbanging

zu Blasmusik dürfen sich

freuen, denn DJ Michael

Reufsteck lädt zu einer

neuen Runde Gypsymania

ein. Auch diesmal

gibt es wieder Elektronik gepaart mit Balkan

Musik, alte Sahara Dialekte, bulgarische Frauenstimmen,

Brass Bands und Zigeunermusik.

Wer noch nicht erlebt hat, wie diese feurige

Mischung den Dancefloor zum überkochen

bringt, sollte auf jeden Fall mal vorbeischauen.

Rohe Energie, andere Klangfarben und

Rhythmen, Ausgelassenheit und Urwüchsigkeit

der Klänge, Musik ohne politische Grenzen.

Das ist Gypsymania.

Text & Bild: Veranstalter

Jazzkeller Saarbrücken

Samstag, 6. Oktober ab 23 Uhr

Nächster Termin: jeden ersten

Samstag · www.gypsymania.de

Hans Werner Olm

Heidenfest

Moe Hackett

Der zweifache Comedypreisträger

Hans Werner Olm und frischgebackene

Berlin-Preisträger des

Kleinkunstfestival Berlin, hat die

verbalen Apps auf Fragen, die wir

uns nie oder ungern stellen und

gibt praktische Lebensregeln, die

niemand begreifen, aber jeder befolgen

kann. big Eppel Eppelborn,

Montag, 5. November, ab 20 Uhr

Das Heidenfest hat sich in den

letzten Jahren zur absoluten Tour-

Instanz gemausert, was Top-Acts

in Sachen Heathen/Viking Metal

angeht. Dieses Jahr sind dabei

Wintersun, Korpiklaani, Varg, Trollfest

und Krampus. Garage Saarbrücken,

Donnerstag, 01.11.2012

Ein Groschenroman, der ursprünglich

aus einer Wette entstanden

war, entwickelte sich zu einem

umfangreichen Social Media Projekt

mit Ursprung im Saarland:

Moe Hackett und das Gemälde

des Schreckens. Filmhaus Saarbrücken,

31. Oktober Halloween


ISO 2012

Die saarländischen Foto-Tage

E

nde Oktober finden erstmals die

saarländischen Fototage unter dem

Namen „ISO 2012“ in der Kulturhalle

Völklingen statt. Die Fototage sind eine

Fachmesse und verstehen sich als Plattform

für Hobby- und Profi-Fotografen mit Fach-

Workshops und Referentenvorträge sowie

einem Messebereich zu aktuellen Produktneuigkeiten

und Ausbelichtungstechniken.

Text und Bild: Veranstalter

Kulturhalle Völklingen, 19. bis 21. Oktober · www.iso-vk.de

J.B.O.

Machen den Herbst ein bisschen rosaroter

D

ieser Tage startet ein neuer

„Killertour“-Tourabschnitt der fränkischen

Spaß-Rocker von J.B.O. Bis Mitte

Dezember werden die Verteidiger des wahren

Blödsinns den grauen Herbst ein wenig rosaroter

gestalten. Die Erfinder des Comedy-

Metal beweisen damit aufs Neue, dass harte

Rockmusik auch ganz gewaltig Spaß und

Freude verbreiten kann. Im Gepäck haben sie

dabei einmal mehr ihr aktuelles, neuntes „Killeralbum“,

das in den Media Control Charts

sofort Platz 3 belegte.

Text und Bild: PR

Gewinne:

27

termine

Jeweils 2x2

Tickets

E-Mail an: redaktion@saar-scene.de

Betreff: Gewinne Ticket oder

Gewinne Gesangsstunde

+ Deine Kontaktdaten

Eisenbahnhalle Losheim, Freitag, 12. Oktober


termine

rheinland-pfalz

De Luidspreker[s]

Time Machine

Elektronische-Musik-Zeit-Reise

durch 30 Jahre. Von Kraftwerk

über Front 242 über Aphex Twin

zu Paul Kalkbrenner. Kontrastbühne

Zweibrücken, Samstag,

6. Oktober, ab 22 Uhr

Halloween

Graveyard

Rodeo

Eine geballte Ladung Horror-Punk

zur Einstimmung auf Halloween.

Es treten auf: Holy Madness und

Dr. Geek and the Freak Show. Kontrastbühne

Zweibrücken, Freitag,

26. Oktober, ab 20 Uhr

Metal Party

Mit Dosenbier und Verlosung.

Warm-Up zum Metal On Metal-

Konzert am 20. Oktober. Der Eintritt

ist frei. Kontrastbühne Zweibrücken,

Samstag, 13. Oktober,

ab 20 Uhr

Metal on Metal

Festival

Kontrastbühne

Ende Oktober wird es

nochmal laut und heavy

in der Kontrastbühne.

Dann nämlich teilen sich

drei Bands der etwas

härteren Gangart die

Bühne und heizen die

Bude nochmal richtig

an. Slaughterra ist eine

5-köpfige Metalband

aus Landau Pfalz, die

trotz kurzer Laufbahn bereits Sepultura supportet

haben. Nach eigener Aussage sind sie

„laut, haarig und treten Arsch“. Die Melodic

Trashmetal Band Sensles arbeitet gerade an

ihrem zweiten Album, lässte es sich aber nicht

nehmen derweil die ein oder andere Location

auseinander zu nehmen. Laut Presse klingen

Sensles so „Wenn man Metallica zu `Ride The

Lightning` Zeiten mit Iced Earth kreuzt und in

die Pfalz verpflanzt“ Seit 2008 treiben Godslave

aus Saarbrücken ihr Unwesen im deutschen

Thrash Metal Untergrund. Irgendwo

zwischen deutscher Tradition und Bay Area

haben Godslave ihre Nische gefunden und

knallen seit dem ihren beinhartem Sound in

die Lande.

Text: saar-scene · Bild: Veranstalter

Kontrastbühne Zweibrücken

Samstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr

29

termine


30

Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

tippS

kamikaze kaitou jeanne

Magical Girl-Anime at its best

DVD-BOX-TIPP Marron führt das ganz normale

Leben eines Teenagers. Bis sie von dem kleinen

Engel Fynn erfährt, dass sie die Reinkarnation

der Freiheitskämpferin Jeanne d‘Arc verkörpert

und dazu auserkoren wurde, Dämonen zu jagen.

Die bösen Geister nisten sich in Kunstwerken ein

und ergreifen von deren Eigentümern Besitz. Da

die Gegenstände verschwinden, sobald die Protagonistin

die Dämonen vertrieben hat, gilt sie bald

als Diebin und wird von der Polizei gejagt. Diese

Mega-Box enthält die komplette Serie, bestehend

aus 44 Episoden á 25 Minuten. Eine der besten

Anime-Reihen überhaupt und genau das Richtige

für kleine und große Mädchen.

Bereits erschienen (AV Visionen GmbH)

Text: Kristina Scherer · Bild: AV Visionen

mode-acceSSoireS

Inspiration für Modebewusste

BUCH-TIPP Egal, wie schön ein Kleid auch sein

mag- kein Outfit ist perfekt ohne Accessoires. Der

vorliegende Bildband enthält über 2700 Illustrationen

und Vorlagen für Handtaschen, Schuhe,

Tücher/Schals, Schmuck, Sonnenbrillen u.v.m. Es

findet sich sowohl Klassisches (z.B. Birkin Bag von

Hérmes, Croissant-Tasche von Vuitton) als auch

Ausgefallenes (Korsettzylinder, Balettstiefeletten,

High Heeles ohne Absatz). Das komplett zweisprachig

verfasste Buch (Deutsch/Englisch) trägt der

Designvielfalt der unterschiedlichen Arten von

Accessoires Rechnung. Eine Inspirationsquelle für

angehende wie ausgebildete Modedesigner und

Modeinteressierte.

Bereits erschienen (Verlag Stiebner)

Text: Kristina Scherer · Bild: Stiebner Verlag

zum Episodenführer

Zur Leseprobe


Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

31

tippS

brockhauS ernahrunG

Ernährung A – Z

BUCH-TIPP Wie ernährt man sich gesund? Welche

Diäten sind sinnvoll, welche erfolglos? Was

ist dran an Bio? Wer nach Antworten auf derlei

Fragen sucht, ist mit dem Brockhaus Ernährung

gut beraten. In bewährter A-Z-Manier informiert

er von „BMI“ über „Heißhungerattacke“ bis hin zu

„Darmkrebs“. Ausführliche Artikel widmen sich

außerdem Themen wie der psychologischen Steuerung

des Essverhaltens, Fast Food, Food Trends,

vegetarischer Ernährung oder Lebensmittelkennzeichnungen.

Viele Fotos, Abbildungen wie Tabellen

veranschaulichen und vertiefen den Stoff. DAS

Ernährungslexikon.

Bereits erschienen (Brockhaus)

Text: Kristina Scherer · Bild: Verlag

ShadeS of Grey:

daS klaSSik album

Die Musik zu den Büchern

CD-TIPP Nun gibt es auch die Musik zur Erfolgstrilogie

„Shades Of Grey“. Die hat die Buchautorin

E.L. James höchstpersönlich ausgesucht. Dabei hat

sie sich ausschließlich in der Klassik bedient. Aber

leider ist Maurice Ravels „Boléro“ nicht darunter.

Haha. Im Ernst: Es sind erstaunlich ruhige, besinnliche

Stücke – wie etwa „Chants d‘Auvergne: Baïlèro“

von Joseph Canteloube -, die man vielleicht

nicht unbedingt mit den sexuellen Ausführungen

von James in Verbindung gebracht hätte. Aber diese

CD ist auch nicht der Soundtrack zum Inhalt der

Bücher, sondern es ist die Musik, die James beim

bzw. zum Schreiben inspirierte. Das sollte man

keineswegs verwechseln.

Bereits erschienen.

„Shades Of Grey: Das Klassik Album“ (EMI)

Text: Peter Parker · Bild: Angel Records

Zur Produktseite

Zur Hörprobe


32

Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

tippS

toy

Shoegaze-Debüt

CD-TIPP Die Welle an modernen Shoegaze-Alben

mag einfach nicht abreißen. In diesem Monat beehren

uns TOY mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum.

Das Quintett aus dem Londoner Süden mit

drei ehemaligen Joe Lean & The Jing Jang Jong-

Musikern wandelt nicht mit gesenktem Haupt nur

auf ausgetrampelten Shoegaze-Pfaden, sondern

peppt seine Songs mit kosmisch-elektronischen

Spielereien in Form von Samples und Synthie-

Klängen auf. Auf der Insel wird natürlich bereits

viel Tamtam um TOY gemacht. Doch so ganz nachzuvollziehen

ist das noch nicht. Vielleicht fällt der

Groschen bei Gelegenheit bei einer Live-Sichtung.

Bereits erschienen.

TOY „Toy“ (Cooperative/Universal)

Text: Peter Parker · Bild: Heavenly Records

romanzo criminale

Roms Unterwelt

DVD-TIPP Es gibt zuhauf skandinavische, englische

und deutsche Krimiserien. Da ist es eine

überaus angehnehme Abwechslung, auch mal

eine italienische zu Gesicht zu bekommen. „Romanzo

Criminale“ ist die Saga einiger Ganoven,

die von Pietro, genannt Der Libanese, angeführt

werden. Sie reißen sich den Drogenhandel Roms

unter den Nagel und verbreiten Angst und Schrecken.

Doch je höher sie steigen, desto mehr Probleme

bekommen sie. Michele Placido, Hauptdarsteller

und Macher der legendären TV-Saga

„Allein gegen die Mafia“, hat an dieser auf wahren

Begebenheiten beruhenden, harten, sehr kalten

und mit keiner uns bekannten Krimiproduktion

zu vergleichenden Serie mitgewirkt. Ein Garant

für Qualität.

„Romanzo Criminale: Staffel 1“ (edel:motion)

Text: Peter Parker · Bild: edel:motion

Zur Hörprobe

Zum Trailer


Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

33

tippS

axel hacke

Fehlübersetzungen aus der Genusswelt

BUCH-TIPP Wenn auf Speisekarten im Ausland aus

„Onion rings“ aus welchen Gründen auch immer

„Zwiebel ruft an“ wird, dann schellen bei Axel

Hacke die Alarmglocken. Der Kolumnist des Magazins

der Süddeutschen Zeitung liebt solch amüsante,

sinnfreie Übersetzungen und dichtet ihnen

gerne neue Bedeutungen an. „Seltsam-poetisch

verfremdetes Auslandsdeutsch“ nennt er das. Und

davon hat er in seinem Buch „Oberst von Huhn

bittet zu Tisch“ mithilfe zahlreicher Lesereinsendungen

und -hinweisen einiges anzubieten. Da ist

etwa von einem „Sockel des Sünders“ die Rede.

Gemeint ist aber ein „Fischteller“. Anderswo gibt

es „Sahne Chorhemd mit Fruchten im Wald“, was

„Panna cotta con frutti di bosco“ sein sollte. Ein

herrliches Buch.

Bereits erschienen. (Verlag Antje Kunstmann)

Text: Peter Parker · Bild: Kunstmann

maraS april

... macht was es will

CD-TIPP „Der April ist einfach der spannendste

Monat“, so die beiden kreativen Köpfe der Gruppe,

Anne Hoffmann und Rene Schlothauer. „Da kann

es regnen, stürmen oder schneien oder auch mal

hochsommerlich warm sein.“ So vielfältig wie der

wechselhafte Monat wollen die Newcomer aus

Thüringen mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum

ins Rennen gehen. Die erste Singelauskopplung

„Himmel aus Eis“ hat auf jeden Fall schon mal Radiopotential.

Der Rest des Albums kommt rockig

bis funkig daher. Mal schnell mal langsam. Ob die

Mischung breitenwirksam ist, können Maras April

beim Bundesvision Song Contest testen, wo sie

für Thüringen antreten.

Bereits erschienen (Sony Music)

www.maras-april.de

Text: saar-scene · Bild: Sony Music

Zur Videolesung

Zum Video

„Himmel aus Eis“


34

GameS

SleepinG

doGS

Asia-Action deluxe

Text: Kai Jorzyk / Bilder: Square Enix

Zum Trailer

ass ein Open WorlddGangsterspiel

automatisch

mit „GTA“ verglichen

wird, ist ganz natürlich.

Schließlich hat die Reihe ein

ganzes Genre geprägt. Auch

„Sleeping Dogs“ muss sich

diese Vergleiche gefallen

lassen, schafft es aber dennoch wie ein eigenständiges

Spiel zu wirken. Das liegt zum einen

an der spannenden Inszenierung und zum anderen

am Setting. Mit Hongkong wurde ein unverbrauchter

Schauplatz gefunden, der jede Menge

Möglichkeiten bietet. Der Protagonist geht als

Undercover-Cop gegen die Triaden vor – in Kombination

mit der asiatischen Metropole wirkt das

Game wie ein virtueller John Woo-Film. Für zusätzlichen

frischen Wind sorgt das Kampfsystem.

Denn Kulisse und Handlung schreien quasi nach

dem Fokus auf Nahkampf und Martial Arts-Action.

Dabei erweist sich die Umsetzung als sehr gelungen,

vorausgesetzt es wird mit dem Gamepad

gesteuert. Denn am PC fällt auf dass die Steuerung

sehr auf Konsolen-Controller ausgelegt ist

– vom Einsatz von Maus und Tatstatur sei hiermit

deutlich abgeraten. Ansonsten erlaubt sich

das Spiel wenig Ausfälle und begeistert durch

abwechslungsreiche Aufträge, ein innovatives

Erfahrungssystem und stellenweise filmreife Optik.

Deutsche Spieler müssen allerdings noch ein

wenig abwarten oder zur Import-Version greifen.

Die USK-Version erscheint aufgrund einiger zur

Freigabe notwendiger Schnitte etwas später –

ein genaues Datum war zum Drucktermin dieser

Ausgabe leider noch nicht bekannt. Glaubt man

bisherigen Berichten sollten diese Änderungen

allerdings minimal sein und keine großen Auswirkungen

auf den Spielspaß haben.

Erscheint für Xbox 360, PlayStation 3, PC

(ab 18 Jahren), „ Sleeping Dogs“

(Square Enix)


35

GameS

tranSformerS

unterGanG

von cybertron

Planetarer Blechschaden

Text: Kai Jorzyk / Bilder: Activision

ransformers“ sind Kin-

Pustekuchen!

Tderkram?

Würden sich in „Untergang

von Cybertron“ Menschen

bekriegen und nicht Roboter,

könnte das neue

Game der Reihe in Sachen

Action locker mit aktuellen

Militär-Shootern mithalten – und wäre sicherlich

auch nicht ab 12 Jahren freigegeben. Das

Spiel schließt von der Handlung her direkt an

den Vorgänger „Kampf um Cybertron“ an und

kommt somit glücklicherweise ohne Filmvorlage

aus. Somit hatten die Entwickler freie Bahn,

was die Gestaltung der Charaktere und der Kulissen

anging. Und die haben sie genutzt. Der

kurz vor der endgültigen Zerstörung stehende

Planet „Cybertron“ ist ebenso detailliert in Szene

gesetzt wie die „Transformers“. Letztere sind

zudem erfreulicherweise an die Original-Action-

Figuren beziehungsweise die Zeichentrick-Serie

Zum Trailer

aus den 80ern angelehnt und versprühen somit

jede Menge Retro-Charme. Somit sieht der letzte

Kampf auf dem Heimatplaneten der wandelbaren

Roboter schon mal wunderbar aus – er spielt

sich aber auch ebenso gut. Das liegt vor allem

an der abwechslungsreichen Level-Gestaltung

und der Tatsache, dass jede Menge verschiedene

„Autobots“ und „Decepticons“ zum Einsatz kommen.

Der Spieler darf zwar leider nicht mehr frei

wählen, was dank des guten Level-Designs aber

nicht negativ ins Gewicht fällt. Ein adäquates

Erfahrungssystem und die gelungene Steuerung

tun ihr Übriges um „Untergang von Cybertron“

zu einem der besten wenn nicht dem besten

„Transformers“-Game siet langer Zeit zu machen.

Bereits erschienen für XBox 360, PlayStation

3, PC (ab 12 Jahren), „Transformers:

Untergang von Cybertron“ (activision)


36

Text: Bianca Gade @ChiliConCharme

web

Webszene

einSund

zweinull

Saarland

bloGparade

W

ie glücklich sind eigentlich die Saarländer? Nach dem Glücksatlas der

deutschen Post, liegen sie im Ranking (zusammen mit Rheinland-

Pfalz) neben 18 weiteren Regionen auf Platz 7, in der Kategorie

wohnen sogar auf Platz 1! Abseits von Lyoner, Heinz Becker, Lafontaine,

der Saarschleife und anderen Marken-Klischees haben wir uns daher an

dieser Stelle gefragt: Was genau ist es, was das Saarland so attraktiv

zum Leben und zum Arbeiten macht?

Wie kannst du mitmachen?

Da wir nicht des Universums Kern sind, möchten

wir diese Frage für die nächsten 3 Wochen

an BloggerInnen aus unserer Region weitergeben

und wenn ihr mögt, könnt ihr euch in

eurem Blog an folgende Fragen halten:

· Wie glücklich und

zufrieden fühlst du dich

im allgemeinen in der

Region?

· Wie empfindest du hier die Arbeitssituation /

Studiermöglichkeiten / Chancen zur Selbständigkeit

/ etc.?

· Welchem deiner Hobbies kann man toll

nachgehen,

welches weniger?

· Falls du wegziehen solltest, es schon bist oder

sogar wieder zurück ins Saarland gekommen

bist: Was würdest du am meisten vermissen?

/ Was vermisst du am meisten? / Was hast du

am meisten vermisst?

So Geht'S:

1. Beantworte die Fragen vom 1.10. bis einschl.

15.10. 2012 auf deinem Blog.

2. Bitte setze einen Back-Link zum Blogparadenaufruf:

http://bit.ly/UVWZgE

3. Poste den Link zu deinen Beitrag in die

Kommentare.

Was ist

eine Blogparade?

bloGparade.de

/faq


SucceSS Story

Hexonet

Die Hexonet GmbH ist ein internationaler Registrar

für Internet-Domains. Vermittelt wurde die

Stelle über die Facebookseite „Jobs im Saarland“.

Über dieses ungewöhnliche Recruitment haben

wir uns mit Christian Heller von Hexonet unterhalten.

Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde heftig darüber

diskutiert, dass Arbeitgeber über Social Media

Plattformen Bewerber durchleuchten würden.

Jetzt werden Jobs über Facebook vermittelt...

Weshalb sollte man das Medium nicht nutzen,

wenn es doch zur Verfügung steht? Das ist nicht

weiter schlimm, sofern man in der Lage ist, die

reale Person und deren Facebook-Identität voneinander

zu trennen. Das ist sicherlich keine leichte

Aufgabe für klassische Personalagenturen, aber

für junge Unternehmen bieten Facebook & Co. diverse

Möglichkeiten, um mehr über den Bewerber

zu erfahren als das, was er in seinen Bewerbungsunterlagen

preisgibt.

also ein Bewerber mit verschmiertem T-Shirt und

Flasche Bier in der Hand auf einem Rock-Festival

und mit stets lockeren Sprüchen im Status ist kein

Problem?

Nein, für uns nicht. Wenn es danach ginge, müssten

wir die Hälfte unserer Belegschaft entlassen.

Das Prinzip ist ganz einfach: Solange Qualifikation,

Arbeitsleistung und Umgangston stimmen,

tolerieren wir auch Alkoholkonsum außerhalb der

Arbeitszeit und sogar die verschiedensten Musikgeschmäcker.

Nach welchen Kriterien sucht ihr euer Personal

aus?

Wir leben und arbeiten nach dem Prinzip „Liebe

was du tust“. Das erwarten wir auch von Bewerbern.

Neben der entsprechenden Qualifikation

muss der passende Bewerber daher Persönlichkeit

mitbringen, authentisch sein und in unser Team

passen.

Umgekehrt können Bewerber auch auf Facebook-

Seiten eines Unternehmens schnusen und ihrerseits

Rückschlüsse über die Firma anstellen...

Logisch. Jedes Unternehmen sollte verantwortungsvoll

mit seinem Facebook-Profil umgehen.

Durch unqualifizierte Tweets oder unseriöse Posts

auf Facebook, die im schlimmsten Fall dem Leser

eine nicht vorhandene Coolness simulieren sollen,

riskiert das Unternehmen, an Glaubhaftigkeit bei

Bewerbern oder auch potenzielle Kunden zu verlieren.

Daher legen wir bei Hexonet großen Wert

auf den Informationsgehalt bei unseren Facebook-

Posts. Und manchmal ist weniger halt mehr.

Welche Inhalte postet ihr auf eurer FB-Page?

Wir richten uns an eine sehr spezielle, internationale

Zielgruppe, die recht verhalten im Web 2.X

unterwegs ist. Von daher sind wir zwar auf Facebook

vertreten, posten jedoch fast ausschließlich

News aus der Domain-Branche oder unsere aktuellen

Promos. Es gibt keine Gewinnspiele oder Ähnliches

- wir schreiben in der Regel lediglich über

das, was wir auch auf unserer offiziellen Webseite

veröffentlichen. Manchmal posten wir auch Fotos

von Teamevents, um unseren Fans zu zeigen, dass

an der ganzen Technik nicht nur ein paar Nerds im

Keller frickeln, sondern dass ein engagiertes Team

dahintersteckt.

Interview: Markus Brixius · Bild: Privat


38

starthilfe

Grayhound O.C.D.

Hessische Zielstrebigkeit

Möglicherweise werden wir diesen merkwürdigen

Bandnamen künftig noch öfter zu hören bekommen!

Die Band um Sänger Gray hat nämlich ehrgeizige

Ziele: Mit ihrem emotionalen Alternative-

Power-Pop will sich das Quintett nämlich einen

festen Platz in der internationalen Rock-Landschaft

erhaschen – und das bis jetzt nicht ohne Erfolg:

Die Band hat es neben lokalem Airplay sogar

bereits bis ins brasilianische Radio geschafft! Das

von Rolf Munkes (Tony Martin Band/Razorback/

Empire) produzierte, brandneue Minialbum

„Dead End World“ soll nun den Bekanntheitsgrad

noch um ein gutes Stück erweitern.

Sendetermin: 7. Oktober

Max Barth & THE BACKDRAFT

Still got the Blues for you

Der Defibrillator ist volle Pulle aufgeladen, der Notdienst

ist mit einer klaren Mission unterwegs: „Resurrecting the

Blues!“ haben sich Max Barth & THE BACKDRAFTS aus

Wadern auf ihre Fahne geschrieben. Und hierbei lassen

sich einige Teilerfolge verzeichnen: Der Sieg beim WND

Band Battle als bester Newcomer des Saarlandes steht

genauso zu Buche, wie auch die beachtenswerte Mini-CD

„Don’t Let Them Change Your Way“. Das kommende Full-

Length-Album „Uprooted“ des jungen Quartetts wird bei

dieser Ausgabe der UNSER DING-Starthilfe vorgestellt und

sicherlich auch euch elektrisieren.

Sendetermin: 14. Oktober


samarah

Über alle Grenzen hinweg

Bock auf einen kernigen Mix aus Alternative,

Metal und Rock? Dann sind Samarah genau die

richtige Band für Dich! Nach „Leaving The Underground“

(2007) und „The World Stops Turning“

(2010) haben die vier Fremersdorfer gleich das

nächste heiße Eisen mit „Beyond Boundaries“ im

Feuer. Der Mix aus brachialen Gitarrenwänden

und schmeichelnden Pop-Parts hat die Truppe

schon ins Vorprogramm von beispielsweise Walls

Of Jericho, Sick Of It All und den Emil Bulls gebracht.

Und das Beste ist: Die neue Scheibe gibt’s

für lau auf der Bandhomepage zu ziehen! Also:

Reinhören, runterladen, abrocken!

Texte: Björn Brixius · Bilder: Bands

Sendetermin: 28. Oktober

nvr

Higher-Level Hip Hop

Und noch eine Mission: „Hip Hop-Musik auf dem allerhöchsten

Niveau zu machen“ versprechen uns NvR aus

dem Saarlouiser Raum. Das Projekt besteht hauptsächlich

aus Dimo, ZinN und SMK; als Verstärkung hat sich das Trio

Sängerin Millenia mit ins Boot geholt. Gemeinsam will

NvR sämtliche Klischees und Stereotypen des Hip Hops

aus der Bahn räumen und von Grund auf seinen ureigenen

und noch nie dagewesenen Style fahren. Starke Worte?

Gewiss! Aber überzeugt euch einfach bei der Premiere

der Stücke vom kommenden Album „Aus Dem Nichts

In Das Licht“ von den Fähigkeiten des Quartetts bei der

Starthilfe!

Sendetermin: 21. Oktober


40

muSiczone

Zum Video

Sonic

viSionS

Music Conference &

Showcase Festival

Die Rockhal in Luxemburg ist nicht nur eine der

Top-Adressen in Sachen Live Konzerte im Dreieck

Deutschland, Belgien und Frankreich, sondern auch

mir ihrem Music & Resources Centre ein großerer

Förderer für den musikalischen Nachwuchs in der

Region.


diese beiden Hauptaktivitäten

werden einmal jährlich während

dem zweitägigen Sonic

Visions Music Conference & Showcase

Festival zu einer gigantischen

Veranstaltung für Musiker und Musikfreunde

zusammengefasst. Dort

treffen Vertreter aus der Musikindustrie

auf Künstler und umgekehrt

zum Diskutieren und Netzwerken.

Auf der Konferenz plaudern internationale

Größen aus dem Business

aus dem Nähkästchen. So konnte

man im vergangenen Jahr Ross Robinson

(Produzent - Sepultura, The

Cure, The Klaxons, At the Drive-In...),

Gareth Jones (Produzent - Depeche

Mode, Einstürzende Neubauten...)

oder Moses Schneider (Produzent -

Beatsteaks, Tocotronic...) auf den Panels

zuhören. Während dem Showcase

Festival gaben sich Metronomy,

Katzenjammer, The Drums, Yuksek,

Reptile & Retard, SX, The Computers,

French Films, Sun Glitters, Mutiny on

the Bounty und viele weitere Künstler

den Klinkenstecker in die Hand

Auch in diesem Jahr haben sich die

Sonic Visions Macher in der Rockhal

wieder ein ausgezeichnetes Programm

zusammengestellt. So wird

neben C2C, Elektro Guzzi, Francis

International Airport, Clock Opera,

Rolo Tomassi, Dead Cat Bounce,

Synthesis, Monophona auch Thomas

Azier (Bild) aus Berlin zu höhren sein.

Der gebürtige Niederländer hat erst

kürzlich erfolgreich mit Casper auf

dessen Nummer eins Album XOXO

kollaboriert und mit seinen beiden

EPs “Hylas 001” und “Hylas 002”

Lust auf sein Debutalbum gemacht.

Interview: saar-scene · Bild: Veranstalter

Rockhal, Luxemburg

Freitag, 23. bis Samstag,

24. November

www.sonicvisions.lu

(Programm und Lineup)

www.mr.rockhal.lu

www.rockhal.lu

WIR SIND

UMGEZOGEN!

· VERSTÄRKER

· LAUTSPRECHER

· MIKROFONE

· LICHTANLAGEN

· EFFEKTGERÄTE

· REPARATUR-WERKSTATT


präsentiert

Die saar-scene Kulturtipps

Stefan heilemann

Heile Mania

Interview: Kristina Scherer · Bild: Stefan Heilemann

d

er Name Stefan Heilemann mag vielleicht

nicht jedem ein Begriff sein. Die

Arbeiten des Fotokünstlers hingegen

dürften all jene kennen, die sich Szene- und

Lifestylemagazine anschauen oder CD’s von

Bands wie Leaves’ Eyes, Nightwish, Epica und

In Strict Confidence im Regal stehen haben.

Bis 2001 war Heilemann, Jahrgang 1974, als

art Director bei diversen Werbeagenturen

tätig, dann machte er sich selbstständig.

Seither lässt der sympathische Stuttgarter

mittels Kamera und Photoshop düstere

Kunstwerke mit menschlichen Protagonisten

entstehen. Der Bildband „Laugh, Cry &

Scream“ brachte ihm 2011 eine Nominierung

für den Deutschen Fotobuchpreis ein.

Mit „The Dark Side of Photoshop“ erscheint

im November bei Galileo Press ein Videotraining,

in dem der Fotokünstler Tipps zur

Erstellung eigener bizarrer Digitalwelten

erteilt.

Wie schwierig war es, die Fotoauswahl für


den Bildband „Laugh, Cry & Scream“ zu treffen?

Die Auswahl der Werke ist immer sehr schwierig.

Mit dem Buchtitel „Laugh, Cry & Scream“

habe ich mich thematisch mit Absicht wenig

eingeschränkt. Es finden sich Bilder darin,

die eher zum Schmunzeln anregen, aber auch

welche, die eine melancholische Stimmung

verbreiten oder es richtig krachen lassen. Bei

einigen Arbeiten lasse ich bewusst alle drei

Blickwinkel zu.

Was inspiriert dich?

Eigentlich kann mich alles inspirieren. Am

besten sind innere Unruhen, aber auch Alltagsgegenstände

können – unter einem tagträumerischen

Blick – Ideen wecken. Natürlich

fungieren meine Models auch oft als Musen.

Meistens habe ich eine relativ klare Vorstellung

des Bildes und eine Skizze. Hin und wieder

entstehen Ideen aber auch spontan oder

erst bei der Nachbearbeitung.

Welche Themen würdest du nicht inszenieren

und warum?

Als Vegetarier und Tierfreund muss das Pelzshooting

ausfallen. Ansonsten habe ich keine

konkreten Tabus. Mit Sicherheit hat man seine

Vorlieben für bestimmte Themen, es ist aber

nicht so, dass ich mich da von vornherein einschränke.

Was waren deine Highlights 2012?

Ich habe einer Freundin von mir, die immer

in Chucks unterwegs ist, auf 15 cm Highheels

beim Shooting durchs Studio helfen müssen,

erinnerte an eine Spinne im Sturm, hehe. Unvergesslich

werden auch die Zombie-Shootings

bleiben.

Welche Projekte stehen derzeit an?

Ich arbeite momentan an einer Serie mit dem

Titel „PSYCHOMACHIA“. Außerdem wird es ein

großes Gemeinschaftsprojekt mit befreundeten

Musiker/innen, Schriftstellern und Models

geben.

Wie wirst du Halloween verbringen?

Genau wie letztes Jahr: feiernd bei der DIA DE

LOS MUERTOS-Party bei uns in Stuttgart.

www.heilemania.de

www.heilemania.de/gallery

KLEINKUNST & KULTURCLUB

KULTURSALON DIE WINZER & KIR RESONANZ

KULTUR - SALON BEI DEN „ WINZERN“

MARTIN - LUTHERSTR. 5 · 66111 SAARBRÜCKEN

WWW.KUNSTUNDKULTURCLUB.DE


eromed

Erotik-Fachgeschäft

feiert Geburtstag

und du bist

eingeladen!

Am 13.10.12 ab 15.00 Uhr

mit erotischen Leckereien,

tollen Specials und einem

heißen Programm, das

du dir nicht entgehen

lassen solltest.

Komm vorbei!

Jetzt auch im

Nachbarhaus!

Trierer Straße 58-62 | 66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten: Mo-Sa 09:00 - 20:00 h

Tel: 0681-5897200 | www.eromed.de


diSc Golf &

SoccerGolf

Neue Trends auf sattem Grün

Text und Bild: Hobbymap

45

hobby

d

er klassische Golfsport wird oft als elitärer

Altherrensport bezeichnet. Auch wenn

es sich bei dieser Meinung vielmehr um

ein Vorurteil handelt, so ist Golf doch sicher

nicht das typische Hobby für Jedermann. Ein

Golfplatz, eine Clubmitgliedschaft und eine

auch nicht ganz billige Golf-Ausrüstung sind

der Grund, warum die meisten von uns noch

kein Handicap haben. Zwei Alternativen, die das

Spielprinzip des Golfs übernehmen und mit den

beliebten Sportgeräten Frisbee-Scheibe und

Fußball kombinieren, sind die Hobbys Disc Golf

und Soccergolf.

Sowohl beim Disc Golf als auch beim Soccergolf

versucht der Spieler von einem festgelegten

Standort aus ein bestimmtes Ziel zu treffen.

Beim Disc Golf ist das ein in ca. 70 cm Höhe angebrachter

Metallkorb, in den die Frisbee-Scheibe

mit möglichst wenigen Versuchen geworfen

werden muss. Diese Metallkörbe sind auf speziell

für Disc Golf angelegten Kursen fest montiert

oder werden von den Spielern in Parks und auf

Grünflächen selber für die Zeit des Spiels aufgestellt.

Geworfen wird mit handelsüblichen

Frisbee-Scheiben oder – für alle die es professioneller

mögen - mit speziellen Golfdiscs, die

schwerer, kleiner und aerodynamischer sind.

Nicht selten erreichen geübte Spieler mit diesen

Scheiben Geschwindigkeiten von über 100 km/h

und Weiten von an die 200 Meter. In Deutschland

gibt es bereits 40 Disc-Golfplätze auf denen

sich mehrere Tausend Hobby-Disc-Golfer

und über 600 ambitionierte Turnierspieler regelmäßig

einfinden.

Anstatt eine Frisbee in einen Korb zu werfen

geht es beim Soccergolf darum, einen Fußball

mit so wenigen Schüssen wie möglich ins Ziel

zu befördern. Dabei kann es sich bei dem Ziel

um die verschiedensten Dinge handeln: Netze,

Töpfe, Erdlöcher, Reifen, ja sogar der Kofferraum

eines Autos kann eines der Ziele sein, die sich

auf den üblicherweise 18 Bahnen umfassenden

Soccergolf-Kursen befinden. Fünf solcher Kurse

gibt es derzeit in Deutschland, jedoch lässt sich

ein Soccergolf-Kurs mit einfachen Mittel auch

überall schnell improvisieren. Denn wie bei vielen

anderen Funsportarten auch, geht es beim

Soccergolf mehr um den Spaß an der Sache als

um die perfekte Location. Trotz des ausgeprägten

Funsportcharakters und der sehr familiären

Szene gibt es bei beiden Hobbys mittlerweile

auch regelmäßige Turnierserien und sogar Weltmeisterschaften.

Und Deutschland wird dabei

würdig vertreten: Im Soccergolf holte sich der

Deutsche Alex Kober dieses Jahr den Weltmeistertitel

und mit Simon Lizotte haben wir jetzt

sogar den ersten Deutschen Disc Golfer der sein

Glück als Profi in den USA versuchen will. Wir

drücken die Daumen!

www.hobbymap.de


impreSSum

Herausgeber und Verlag

Young Media Saarbrücken UG

(haftungsbeschränkt)

Dieselstraße 9

D - 66123 Saarbrücken

Tel: +49 (0) 681 - 303 903 88

Mobil: +49 (0) 0176 - 304 75 025

www.youngmediasaar.com

Chefredakteur (v.i.S.d.P.)

Markus Brixius

redaktion@saar-scene.de

Vertrieb/Marketing

Wolfgang Reeb

sales@saar-scene.de

Art-Direktion/Layout

mk

IT/Programmierung

www.infodt.de

Freie Mitarbeit

Fräulein C

Cover

Foto: Gina Wetzel,

www.ginawetzel.com

Model: Annika von Stein

Wir danken:

Allen Mitarbeitern/Redakteuren

dieser Ausgabe, unseren Familien

und Freunden, sowie Robert,

Tobias und dem City Cards-Team

Druck

flyeralarm GmbH

97080 Würzburg

Auflage

10.000 Stück saarlandweit, Trier,

Kaiserslautern, Luxemburg an ca.

650 Verteilstellen; erscheint zum

Monatsanfang

Veröffentlichungen, die nicht

ausdrücklich als Stellungnahme

des Herausgebers und Verlages

gekennzeichnet sind, stellen

die persönliche Meinung des

Verfassers dar. Für unverlangt

eingesendete Manuskripte und

Illustrationen kann keine Haftung

übernommen werden. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Redaktion. Für die

Richtigkeit der Termine übernehmen

wir keine Gewähr.

www.saar-scene.de

Printmedienverteilung

erfolgt durch

unseren Partner:

www.in-szene.net

Findest

du, dass ich in

diesem Kleid fett

aussehe? Sei

ehrlich!

Liebling, du

siehst blendend aus.

Warum fragst du mich

das ständig?

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!