06.12.2016 Aufrufe

Tre Torri Verlagsprogramm - Selection - Frühjahr 2017

Liebe Freunde des Tre Torri Verlags, liebe Freunde des guten Geschmacks, Sie sehen es schon – weil die Jahreszeit einfach zum Thema passt, einer unserer Sterneköche einen weiteren Stern verliehen bekommen hat, eine neue TV Staffel mit einem unserer Autoren anläuft oder aus einem anderen Grund, den wir für wichtig empfinden und Ihnen nicht vorenthalten möchten. Wir haben diese Rubrik „Thema“ genannt. Für das in dieser Vorschau präsentierte Frühjahrsprogramm übernimmt GRÄFE UND UNZER, der Marktführer im deutschsprachigen Ratgebermarkt, bereits den Vertrieb. Ich freue mich ausgesprochen auf diese Zusammenarbeit. Eine Erfolgsgeschichte in 5 Bänden ist die große BEEF!-Reihe Meisterstücke für Männer. Und es geht weiter. In BEEF! RAW wenden wir uns den Besonderheiten der „kalten Küche“ zu. Der 6. Band macht einen Streifzug durch Dörrgerät, Einmachregal, Räucherschrank und Trockenkammer. Für echte BEEF! Chronisten gibt es jetzt übrigens Band 1–5 im stylischen Schuber. Mit der Geschmacksschule steuern wir der hochwertigen SZ Gourmet Edition ein weiteres wichtiges Standardwerk bei. Hier geht es um Wissen, um Verstehen und um das Erleben von Geschmack – elementare, grundlegende Faktoren des Genusses, denen meines Erachtens viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Wir begrüßen Christian Krabichler als Autor beim Tre Torri Verlag. Beeindruckend wie es dem Food- und Lifestylejournalisten gelungen ist, das einmalige Flair des weltbekannten Coachella Festivals, das besondere kalifornische Lebensgefühl sowie seine Liebe zu guten Produkten und leichter Küche in dem außergewöhnlichen Kochbuch California Kitchen zusammenzuführen. Dass wir nicht nur in der Wüste Kaliforniens kulinarische Hochgenüsse finden, belegt unser Neuling Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande. Tolle traditionelle Rezepte, absolut alltagstauglich mit Gelinggarantie. Das Lesebuch Kloster Eberbach schließlich führt im handlichen Format durch die Geschichte der 900 Jahre alten Abtei im Rheingau. Lesegenuss pur. Hinweisen möchte ich Sie hier unbedingt persönllich auf die aktuellen Bücher unserer TV-Persönlichkeiten mit absolutem Bestsellerpotenzial, denn die Beliebtheitswerte von Enie van de Meiklokjes und die der Kochprofis liegen nach wie vor auf Höchstmarke. Freuen Sie sich auf unser Frühjahrsprogramm 2017!

Liebe Freunde des Tre Torri Verlags, liebe Freunde des guten Geschmacks,
Sie sehen es schon – weil die Jahreszeit einfach zum Thema passt, einer unserer
Sterneköche einen weiteren Stern verliehen bekommen hat, eine neue TV Staffel mit einem unserer Autoren anläuft oder aus einem anderen Grund, den wir für wichtig empfinden und Ihnen nicht vorenthalten möchten. Wir haben diese Rubrik „Thema“ genannt.
Für das in dieser Vorschau präsentierte Frühjahrsprogramm übernimmt GRÄFE UND UNZER, der Marktführer im deutschsprachigen Ratgebermarkt, bereits den Vertrieb. Ich freue mich ausgesprochen auf diese Zusammenarbeit.
Eine Erfolgsgeschichte in 5 Bänden ist die große BEEF!-Reihe Meisterstücke für
Männer. Und es geht weiter. In BEEF! RAW wenden wir uns den Besonderheiten der „kalten Küche“ zu. Der 6. Band macht einen Streifzug durch Dörrgerät, Einmachregal, Räucherschrank und Trockenkammer. Für echte BEEF! Chronisten gibt es jetzt übrigens Band 1–5 im stylischen Schuber.
Mit der Geschmacksschule steuern wir der hochwertigen SZ Gourmet Edition ein weiteres wichtiges Standardwerk bei. Hier geht es um Wissen, um Verstehen und um das Erleben von Geschmack – elementare, grundlegende Faktoren des Genusses, denen meines Erachtens viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.
Wir begrüßen Christian Krabichler als Autor beim Tre Torri Verlag. Beeindruckend wie es dem Food- und Lifestylejournalisten gelungen ist, das einmalige Flair des weltbekannten Coachella Festivals, das besondere kalifornische Lebensgefühl sowie seine Liebe zu guten Produkten und leichter Küche in dem außergewöhnlichen Kochbuch California Kitchen zusammenzuführen. Dass wir nicht nur in der Wüste Kaliforniens kulinarische Hochgenüsse finden, belegt unser Neuling Heimatküche – Die besten Rezepte vom Lande. Tolle traditionelle Rezepte, absolut alltagstauglich mit Gelinggarantie.
Das Lesebuch Kloster Eberbach schließlich führt im handlichen Format durch die Geschichte der 900 Jahre alten Abtei im Rheingau. Lesegenuss pur.
Hinweisen möchte ich Sie hier unbedingt persönllich auf die aktuellen Bücher
unserer TV-Persönlichkeiten mit absolutem Bestsellerpotenzial, denn die Beliebtheitswerte von Enie van de Meiklokjes und die der Kochprofis liegen nach wie vor auf Höchstmarke.
Freuen Sie sich auf unser Frühjahrsprogramm 2017!

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

F R Ü H J A H R 2 0 1 7<br />

WIE GUT SCHMECKT DAS DENN?<br />

Von Beef Jerky über Pancetta zu Kimchi<br />

– wie Sie Geschmackshöhepunkte (fast)<br />

für die Ewigkeit konservieren können.<br />

> mehr auf Seite 8<br />

WIE SCHMECKT LIFESTYLE?<br />

Coachella Flair, kalifornisches Lebensgefühl<br />

und die Liebe zu einer sommerlich<br />

leichten Küche in einem einzigen<br />

Kochbuch. > mehr auf Seite 12<br />

WARUM SCHMECKT DAS SO?<br />

Restaurantkritiker Jürgen Dollase gibt<br />

verständliche Antworten auf elementare<br />

Fragen der Kulinaristik.<br />

> mehr auf Seite 16


0 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S I 0 3<br />

F R Ü H J A H R 2 0 1 7<br />

N O V I T Ä T E N : E S S E N<br />

12<br />

BEEF! RAW<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER, BAND 6<br />

Von Beef Jerky über Pancetta zu Kimchi – wie Sie Geschmackshöhepunkte<br />

(fast) für die Ewigkeit konservieren können.<br />

17 BEEF! SCHUBER<br />

Band 1-5 der BEEF!-Buchreihe im Schuber<br />

20 GESCHMACKSSCHULE VON JÜRGEN DOLLASE<br />

Gourmet Edition Süddeutsche Zeitung<br />

24 CHRISTIAN<br />

30<br />

32<br />

33<br />

33<br />

56<br />

CALIFORNIA KITCHEN<br />

KRABICHLER<br />

California Kitchen ist viel mehr als Burger und Pommes!<br />

Sie ist sommerlich leicht, gesund – einfach köstlich.<br />

HEIMATKÜCHE<br />

Die besten Rezepte vom Lande<br />

ITALIEN<br />

Die Küche der Marchesa Guerrieri Gonzaga<br />

FRANKREICH<br />

Die Küche der Brasserie Mon Amie Maxi<br />

CHINA<br />

Die Küche des Herrn Wu<br />

N O V I T Ä T E N : T R I N K E N<br />

KLOSTER EBERBACH<br />

DAS LESEBUCH<br />

Das Lesebuch Kloster Eberbach – Geschichte und Wein führt durch<br />

Kunst, Kultur und Geschichte der fast 900 Jahre alten Abtei.<br />

Mit „selection“<br />

haben wir nicht nur<br />

eine völlig neu<br />

gestaltete<br />

Verlagsvorschau!<br />

Wir haben auch<br />

eine neue Rubrik<br />

installiert,<br />

die thematisch<br />

Titel unserer<br />

Backlist<br />

prominenter<br />

hervorhebt.<br />

Liebe Freunde des <strong>Tre</strong> <strong>Torri</strong> Verlags, liebe Freunde des guten Geschmacks,<br />

Sie sehen es schon – weil die Jahreszeit einfach zum Thema passt, einer unserer<br />

Sterneköche einen weiteren Stern verliehen bekommen hat, eine neue TV Staffel mit<br />

einem unserer Autoren anläuft oder aus einem anderen Grund, den wir für wichtig<br />

empfinden und Ihnen nicht vorenthalten möchten. Wir haben diese Rubrik „Thema“<br />

genannt.<br />

Für das in dieser Vorschau präsentierte <strong>Frühjahr</strong>sprogramm übernimmt GRÄFE UND<br />

UNZER, der Marktführer im deutschsprachigen Ratgebermarkt, bereits den Vertrieb.<br />

Ich freue mich ausgesprochen auf diese Zusammenarbeit.<br />

Eine Erfolgsgeschichte in 5 Bänden ist die große BEEF!-Reihe Meisterstücke für<br />

Männer. Und es geht weiter. In BEEF! RAW wenden wir uns den Besonderheiten der<br />

„kalten Küche“ zu. Der 6. Band macht einen Streifzug durch Dörrgerät, Einmachregal,<br />

Räucherschrank und Trockenkammer. Für echte BEEF! Chronisten gibt es<br />

jetzt übrigens Band 1–5 im stylischen Schuber.<br />

Mit der Geschmacksschule steuern wir der hochwertigen SZ Gourmet Edition ein<br />

weiteres wichtiges Standardwerk bei. Hier geht es um Wissen, um Verstehen und um<br />

das Erleben von Geschmack – elementare, grundlegende Faktoren des Genusses,<br />

denen meines Erachtens viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.<br />

Wir begrüßen Christian Krabichler als Autor beim <strong>Tre</strong> <strong>Torri</strong> Verlag. Beeindruckend<br />

wie es dem Food- und Lifestylejournalisten gelungen ist, das einmalige Flair des weltbekannten<br />

Coachella Festivals, das besondere kalifornische Lebensgefühl sowie seine<br />

Liebe zu guten Produkten und leichter Küche in dem außergewöhnlichen Kochbuch<br />

California Kitchen zusammenzuführen. Dass wir nicht nur in der Wüste Kaliforniens<br />

kulinarische Hochgenüsse finden, belegt unser Neuling Heimatküche – Die besten<br />

Rezepte vom Lande. Tolle traditionelle Rezepte, absolut alltagstauglich mit Gelinggarantie.<br />

Das Lesebuch Kloster Eberbach schließlich führt im handlichen Format<br />

durch die Geschichte der 900 Jahre alten Abtei im Rheingau. Lesegenuss pur.<br />

Hinweisen möchte ich Sie hier unbedingt persönllich auf die aktuellen Bücher<br />

unserer TV-Persönlichkeiten mit absolutem Bestsellerpotenzial, denn die Beliebtheitswerte<br />

von Enie van de Meiklokjes und die der Kochprofis liegen nach wie vor<br />

auf Höchstmarke.<br />

Freuen Sie sich auf unser <strong>Frühjahr</strong>sprogramm <strong>2017</strong>!<br />

34<br />

58<br />

F R Ü H J A H R S T H E M E N<br />

ESSEN<br />

TRINKEN<br />

44<br />

66<br />

B A C K L I S T<br />

ESSEN<br />

TRINKEN<br />

Herzlichst,<br />

Ihr Ralf Frenzel<br />

72<br />

GENUSS<br />

73<br />

GENUSS<br />

74<br />

KONTAKTE<br />

<strong>Tre</strong> <strong>Torri</strong> jetzt in Vertriebskooperation mit GU


LÖFFELCHENSTELLUNG?<br />

Das geht dann doch etwas weit,<br />

obwohl niemand enger mit den<br />

Protagonisten der deutschen und<br />

internationalen Kulinarikszene<br />

kuschelt wie wir.


ESSEN<br />

N O V I T Ä T E N<br />

10<br />

BEEF! NOSE TO TAIL<br />

12<br />

BEEF! RAW<br />

17<br />

BEEF! SCHUBER<br />

20<br />

Dollase, Geschmacksschule<br />

24<br />

Krabichler, California Kitchen<br />

30<br />

Heimatküche<br />

32<br />

Guerrieri Gonzaga, Italien<br />

33<br />

Frankreich<br />

China<br />

F R Ü H J A H R S T H E M E N<br />

34<br />

Sweet & Easy – Enie backt 1, 3 & 4<br />

36<br />

Die Kochprofis 1, 2 & 4<br />

38<br />

BEEF! STEAKS<br />

BEEF! GRILLEN<br />

BEEF! CRAFT BIER<br />

BEEF! WURST<br />

39<br />

Der Beefer<br />

40<br />

Restaurant herz&niere<br />

41<br />

Essigbrätlein, Gemüse²<br />

Caviezel, Meine Veggie-Küche<br />

42<br />

Das Beste vom Geflügel<br />

Die Küchenbibel<br />

43<br />

Die Kochlegende Hans Haas<br />

44<br />

B A C K L I S T<br />

Fotocredit: Johannes Grau


HEISSE SCHNITTE?<br />

WIR KENNEN SIE ALLE!<br />

Niemand hat sich in den letzen Jahren<br />

so intensiv mit Fleisch – seiner<br />

Qualität, Verarbeitung und<br />

Zubereitung – beschäftigt wie wir.


192<br />

190<br />

ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN<br />

½ TL gemahlener Kardamom<br />

½ TL gemahlener Zimt<br />

½ TL gemahlener Cayennepfeffer<br />

½ TL gemahlene Nelken<br />

1 kg Rinderherzen (alternativ auch Lammherzen)<br />

2 Zwiebeln<br />

2 g frischer Ingwer<br />

125 g getrocknete ungeschwefelte Aprikosen<br />

1 unbehandelte Zitrone<br />

2 EL Schweineschmalz<br />

1 EL Pflanzenöl<br />

400 g gewürfeltes Rindfleisch aus der Schulter<br />

600 ml Fleischbrühe (z. B. vom Rind oder Lamm)<br />

Salz<br />

Basmati- oder Wildreis zum Servieren<br />

Die gemahlenen Gewürze vermischen und beiseitestellen.<br />

Die Herzen putzen, Knorpel und Blutgefäße entfernen und<br />

das Fleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen,<br />

halbieren und in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen<br />

und in kleine Würfel schneiden. Die Aprikosen ebenfalls<br />

in kleine Würfel, die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.<br />

In einem Bräter Schmalz erhitzen, Zwiebelstreifen und<br />

Ingwerwürfel zugeben und glasig dünsten. Parallel Öl in<br />

einer Pfanne heiß werden lassen, das gewürfelte Herz und<br />

das Schmorfleisch aus der Schulter darin portionsweise<br />

anbraten. Die Gewürzmischung zu den Zwiebeln in den<br />

Bräter geben und gut verrühren. Das angebratene Fleisch<br />

nach und nach ebenfalls in den Bräter geben und mit den<br />

Zwiebelstreifen und der Gewürzmischung gut vermischen.<br />

Den Bratensatz mit einem Schuss Brühe aus der Pfanne<br />

lösen und in den Bräter geben. Restliche Brühe und Zitronenscheiben<br />

zugeben und alles kräftig salzen. Alles aufkochen<br />

und bei mittlerer Hitze etwa 1,5–2 Stunden weich<br />

schmoren. Zum Schluss die Aprikosenwürfel zugeben, etwa<br />

15 Minuten köcheln lassen, sodass die Flüssigkeit noch<br />

etwas reduziert.<br />

Den Schmortopf mit Reis servieren.<br />

TIPP<br />

Wem der Geschmack der Rinderherzen anfangs noch<br />

etwas zu gewöhnungsbedürftig ist, kann die Herzen in<br />

Milch oder Essig einlegen, um den kräftigen eisenhaltigen<br />

Geschmack abzumildern. Dazu das in Würfel geschnittene<br />

Herz in 60 ml Weißweinessig oder Milch über Nacht einlegen,<br />

anschließend herausnehmen, abtropfen lassen<br />

und weiter wie oben angegeben verarbeiten.<br />

191<br />

193<br />

1 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 1 1<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

JETZT IN DER AUSLIEFERUNG<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

BEEF! NOSE TO TAIL<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

254 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-69-1<br />

[WG 1455]<br />

RINDERHERZENRAGOUT<br />

NOSE TO TAIL<br />

Rind, Schwein und Lamm haben so viel mehr zu bieten!<br />

Woher es kommt, dass wir Nutztiere fast ausschließlich<br />

auf ihre Rückenpartie beschränken und welche Gründe es<br />

gibt, beim Metzger auch nach Schmorbraten, Kochfleisch<br />

und Innereien zu fragen – Band 5 der BEEF!-Reihe gibt<br />

Antworten. Neben Hintergrundinformationen liefern Zerlegungs-<br />

und Zubereitungskapitel nützliches Wissen, um<br />

sich endlich auch mal an größere Stücke und Ungewohntes<br />

heranzuwagen. Nose to Tail ist mehr als ein Food <strong>Tre</strong>nd:<br />

Hier spielt das komplette Tier die Hauptrolle!<br />

BEUSCHERL IN RAHMSAUCE<br />

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN<br />

600 g küchenfertiges Beuscherl Die Lunge und das Herz etwa 2–3<br />

(Rinderlunge und Herz)<br />

Stunden wässern. Die Zwiebel<br />

1 Zwiebel<br />

schälen und mit den Nelken und dem<br />

2 Nelken<br />

Lorbeerblatt spicken. Lunge und Herz<br />

1 Lorbeerblatt<br />

mit der gespickten Zwiebel in leicht<br />

Essig<br />

saurem Essigwasser aufsetzen und<br />

2 Schalotten<br />

etwa 1 Stunde weich kochen. Gegebenenfalls<br />

mit einem Deckel beschwe-<br />

2 Knoblauchzehen<br />

1 Karotte<br />

ren, damit Herz und Lunge während<br />

100 g Lauch<br />

des Kochens mit Wasser bedeckt<br />

100 g Knollensellerie<br />

bleiben. Herausnehmen, abkühlen<br />

1 EL Schmalz<br />

lassen, auf der Aufschnittmaschine<br />

250 ml Riesling<br />

in etwa 3–4 cm dicke Scheiben und<br />

250 ml Sahne<br />

mit einem Messer in feine Streifen<br />

Salz<br />

schneiden.<br />

frisch gemahlener Pfeffer<br />

100 g Crème fraîche<br />

Das Gemüse putzen, gegebenenfalls<br />

2 EL Apfelessig<br />

schälen, Schalotten und Knoblauch in<br />

feine Würfel, Lauch in feine Streifen<br />

und Karotte und Sellerie in dünne<br />

Stifte schneiden. Schalotten und<br />

Knoblauch im Schmalz anschwitzen,<br />

mit Wein ablöschen und die Sahne<br />

zugeben. Die Sauce mit Salz und<br />

Pfeffer würzen, Beuscherlstreifen<br />

und Gemüse zugeben und kurz in der<br />

Sauce köcheln lassen. Anschließend<br />

Crème fraîche unterrühren und mit<br />

Salz, Pfeffer und Apfelessig abschmecken.<br />

Beuscherl in der Rahmsauce zu<br />

Pasta (z. B. Bandnudeln) servieren.<br />

Fotocredit: Stefan Thurmann<br />

WWW.BEEF.DE<br />

WWW.FACEBOOK.COM/BEEF.DE


1 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 1 3<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

Fotocredit: Peter Schulte


1 4 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 1 5<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

• beworben in: BEEF! und weiteren Gruner+Jahr-Medien,<br />

EatSmarter, Effilee, Horizont, Süddeutsche Zeitung,<br />

Wild & Hund, …<br />

• 2 Mio. Menschen sind BEEF!-Fans<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

SPITZENTITEL<br />

BEEF! RAW<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

254 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-010-3<br />

[WG 1455]<br />

Erscheinungstermin: 15. Mai <strong>2017</strong><br />

BEEF! RAW –<br />

MEHR ALS NUR<br />

CARPACCIO<br />

Luftgetrocknetes, Fermentiertes, Geräuchertes, Gedörrtes<br />

– schalten Sie die Herdplatten aus, spülen Sie Omas Einmachgläser<br />

durch, und räumen Sie Ihren Keller frei. Von Beef<br />

Jerky über Pancetta zu Kimchi und Fruchtleder, mit Fleisch<br />

und Pflanzen lassen sich Geschmackshöhepunkte (fast) für<br />

die Ewigkeit konservieren. Wie das alles geht und was dabei<br />

im Innersten passiert, erfahren Sie im sechsten BEEF!-Band.<br />

Ganz im Zeichen des ultimativen puren Geschmacks!<br />

Fotocredit: Manuel Krug<br />

WWW.BEEF.DE<br />

WWW.FACEBOOK.COM/BEEF.DE


1 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S N o v i t ä t E s s e n I 1 7<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

Die ersten 5 Bände.<br />

BAND 1: BEEF! STEAKS<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

ISBN 978-3-944628-48-6<br />

BAND 4: BEEF! WURST<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

ISBN 978-3-944628-68-4<br />

BAND 2: BEEF! GRILLEN<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

ISBN: 978-3-944628-61-5<br />

BAND 5: BEEF! NOSE TO TAIL<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

ISBN 978-3-944628-69-1<br />

BAND 3: BEEF! CRAFT BIER<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

ISBN 978-3-944628-67-7<br />

Jetzt endlich der richtige Rahmen für den ersten Teil der BEEF!-Buchreihe:<br />

der BEEF! SCHUBER, das passende Zuhause mit den ersten 5 Bänden.<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

BEEF! SCHUBER<br />

BAND 1 BIS 5 IM SCHUBER<br />

1.270 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

23,4 × 31,7 × 15,7 cm | Hardcover<br />

€ 199,50 (D) | € 203,60 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-70-7<br />

[WG 1455]<br />

Erscheinungstermin: 14. Januar <strong>2017</strong><br />

Fotocredit: Stefan Thurmann


WARUM SCHMECKT DAS SO?<br />

Niemand beschäftigt sich<br />

so intensiv mit den<br />

großen Fragen rund um das<br />

Thema Geschmack wie wir.


Bg$Y^ZhZh$AmeZg^bZci$WgVjX]Zc$O^Z9<br />

<br />

<br />

YZb$G]ahX]gVc`<br />

<br />

<br />

=e[Zalg[Za$kdc$ZilV$4<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

SVacjhhhiX`X]Zc$dYZg$OiX`Z$<br />

<br />

<br />

OiX`X]Zc$kdc$Ul^ZWVX`+$^c$YZg$<br />

<br />

JZ]bZc$O^Z$cjc$Z^cZc$H#Za+$[aaZc$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

jcY$\gc)$dYZg$VcYZgZg$OVaVi+$Y^Z$<br />

>aiiZg$c^X]i$ac\Zg$Vah$ZilV$5u6$Xb<br />

A^cZ$b\a^X]hi$k^Za[ai^\Z$OVbbajc\$<br />

kdc$GgjiZgc<br />

PdVhi+$]VcYZahWa^X]Z$?gZbZ$kdc$\Z<br />

<br />

iZh$jcY$aZ^X]i$b^i$OVao$jcY$L[Z"Zg$<br />

\ZlgoiZh$LVhhVid)$<br />

]VcYZahWa^X]Z+$\ZghiZiZ$L^hiVo^Zc$<br />

dYZg$d]cZ$BZii$^c$Z^cZg$`aZ^cZc$PZ[<br />

adc,L[VccZ$hZaWZg$\ZghiZiZ$L^hiVo^Zc<br />

<br />

GVgdiiZc$(^c$\gdZc$Sg[Zac$dYZg$<br />

Gj\Zac)+$UjXX]^c^$(^c$OigZ^[Zc)<br />

A^c^\Z$hX]cZ$OiX`Z$GgjiZg$(>Vh^a^<br />

`jb+$Nj`daV+$BZcX]Za\gc$d--)<br />

Fd\]jgi+$Ka^kZca$(hZ]g$[g^hX].hjgZ<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

>VX`ejakZg$hdg\[ai^\$kZgg]gZc$jcY$<br />

2/$I^cjiZc$^b$G]ahX]gVc`$gj]Zc$<br />

<br />

<br />

BaaZc$O^Z$YZc$>dYZc$YZh$H#Zah$b^i$<br />

<br />

<br />

<br />

Fd\]jgih-$@Zg$GaiZZ^cYgjX`$\Z]gi$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

YZg$GgeZgiZbeZgVijg$Vc\Z`dbbZc$<br />

^hi-$JViga^X]$hZioi$YZg$Fd\]jgi$jchZ<br />

<br />

<br />

<br />

[dgi$u$jcY$d]cZ$GVjZc$dYZg$\gZgZ$<br />

<br />

^c$N^X]ijc\$OeZ^hZg]gZ$Zci[Zgci-$<br />

<br />

<br />

@^Z$CZbhZ$^c$Bdgb$hX]cZ^YZc$jcY$b^i$b^c^bVa$SVhhZg+$<br />

<br />

<br />

<br />

BaaZc$O^Z$YZc$>dYZc$YZh$H#Zah$b^i$<br />

<br />

<br />

HZ\Zc$O^Z$k^Zg$`aZ^cZ$=e[Zalg[Za$<br />

<br />

WZhX]a^ZZc$O^Z$YZc$H#Za$b^i$Z^cZb$<br />

OiX`X]Zc$Ul^ZWVX`-<br />

GVgdiiZc$jcY$Cjg`Zc$ZiX-<br />

0-$Ec$`aVg$Zg`ZccWVgZc$OiX`Zc+$YVb^i$heiZg$^b$UjhVb<br />

<br />

<br />

<br />

@Zc$PdVhi$^c$ac\a^X]Z$OiX`Z$kdc$ZilV$4m0+4$Xb$hX]cZ^<br />

<br />

cjiZc$igdX`cZc-$AilVh$Vjh`]aZc$aVhhZc+$YVcc$Y^X]i+$VWZg$<br />

c^X]i$WZhdcYZgh$Y^X`$b^i$YZg$PdbViZcXgZbZ$WZhigZ^X]Zc-<br />

>Z^$YZg$UjWZgZ^ijc\$YVgVj[$VX]iZc+$YVhh$h^Z$c^X]i$oj$hiVg`$<br />

\ZghiZi$lZgYZc-$O^Z$lZgYZc$hdchi$oj$W^iiZg-<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

EccZgc$cdX]$lZ^X]$^hi-$Rdg$YZb$OZgk^ZgZc$b^i$Z^c^\Zc$<br />

GgcZgc$BaZjg$YZ$OZa$lgoZc-<br />

Ec$Sg[Za$dYZg$VjX]$ac\a^X]Z$OiX`Z$hX]cZ^YZc-<br />

<br />

=j[$GX]ZcijX]$VWigde[Zc$aVhhZc-<br />

Fd\]jgi$b^i$Ka^kZca$jcY$>VahVb^Xd$(}a9$Ahh^\$;$2$PZ^aZ9$0$<br />

PZ^a)$hd$kZgb^hX]Zc+$YVhh$YVh$=gdbV$YZh$Ka^kZcah$`cVee$<br />

lV]gcZ]bWVg$^hi$jcY$YZg$>VahVb^Xd$[g$Z^cZc$lgo^\Zc$<br />

D^ciZg\gjcY$hdg\i-$<br />

GVgdiiZc$jcY$UjXX]^c^$^c$OigZ^[Zc$kdc$ZilV$6u7$Xb$jcY$<br />

<br />

<br />

VjhWVX`Zc-$@^Z$BdgbZc$`ccZc$gj]^\$ZilVh$jc\aZ^X]b<br />

<br />

<br />

BaaZc$O^Z$YZc$>dYZc$YZh$H#Zah$b^i$<br />

<br />

<br />

<br />

BaaZc$O^Z$YZc$>dYZc$YZh$H#Zah$b^i$<br />

<br />

<br />

@Vcc$aZ\Zc$O^Z$k^Zg$`aZ^cZ$=e[Zalg<br />

<br />

<br />

@^Z$cZjZ$UjiVi$=e[Zalg[Za$bVX]i$<br />

<br />

bZg`WVg-$O^Z$^hi$[g$Z^cZc$\Vco$hVc[<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

jcY$IVgbZaVYZ$ZcY\ai^\$lZ\-$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

BaaZc$O^Z$YZc$>dYZc$YZh$H#Za$b^i$<br />

<br />

<br />

HZ\Zc$O^Z$k^Zg$`aZ^cZ$=e[Zalg[Za$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

O^Z$VaaZ$b\a^X]Zc$GdbW^cVi^dcZc$jcY$VX]iZc$O^Z$Vj[$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

`ccZc$h^Z$u$kdg$VaaZb$YVcc+$lZcc$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Y^ZhZb$BVaaZ$Z^cZc$hZc$Fd\]jgi-$<br />

<br />

<br />

<br />

bjc\$WZg$Y^Z$RZghX]bZaojc\$ojg$<br />

OZ$YZg$IVgbZaVYZ-<br />

I^i$YZb$JjhhhiX`X]Zc$`dbbi$cjc$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

lV]gcZ]bjc\$ojgX`hiZ]Zc$bjhh+$<br />

<br />

SZ^a$Z^c$JjhhhiX`X]Zc$VWZg$c^X]i$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

IVgbZaVYZ+$Vah$AghiZ$kZg!X]i^\Zc-$<br />

<br />

jcY$Jjhh$Wg^\-<br />

<br />

@Vh$ZmigZb$`gdhhZ$OiX`X]Zc$Ul^Z<br />

WVX`$hdg\i$[g$Z^cZ$idiVaZ$@db^cVco$<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Ul^ZWVX`$WZgicX]i$l^gY+$hd$l^Z$<br />

YZg$cdX]$lZc^\Zg$`gdhhZ$=e[Zalg[Za$<br />

WZ^$Oij[Z$3$kdc$YZg$Jjhh$WZgYZX`i$<br />

<br />

<br />

<br />

Zg$^b$lZ^iZgZc$RZgaVj[$Z^cZ$\gZgZ$<br />

NdaaZ$he^ZaZc$lgYZ-$<br />

<br />

<br />

2 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 2 1<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

• die SZ mit täglich 1,13 Mio. Lesern (MA 2016)<br />

• große Werbekampagne in Süddeutscher Zeitung und<br />

FINE Das Weinmagazin<br />

• Jürgen Dollase ist Gourmet-Kritiker und eine Koryphäe<br />

der deutschen Kulinaristik<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

HIGHLIGHTTITEL<br />

GESCHMACKSSCHULE<br />

Jürgen Dollase<br />

192 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-009-7<br />

[WG 1455]<br />

Erscheinungstermin: 08. April <strong>2017</strong><br />

<br />

ANLEITUNG<br />

ZU 100 % GENUSS<br />

In welcher Reihenfolge bieten die Elemente eines Essens den<br />

maximalen Genuss? Was passiert, wenn wir heiß und kalt zusammen<br />

essen? Der bekannte Restaurantkritiker Jürgen<br />

Dollase gibt die Antworten. Seine Geschmacksschule verdeutlicht<br />

fürs Essen, was die Weinprobe beim Trinkgenuss erreicht:<br />

Die einzelnen Komponenten dessen, was wir schmecken,<br />

werden erklärt und ihre Zusammenhänge verständlich<br />

gemacht. Jetzt in der Süddeutschen Zeitung Gourmet Edition<br />

mit neuen Zusatztexten.<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Fotocredit: Peter Schulte


MAL WAS NEUES<br />

AUSPROBIEREN?<br />

Niemand widmet sich intensiver<br />

auch den Themen abseits des kulinarischen<br />

Mainstreams wie wir.


2 4 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 2 5<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

Fotocredit: Peter Schulte


2 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S<br />

N o v i t ä t E s s e n I 2 7<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

ÜBER DEN AUTOR<br />

Christian Krabichler gehört zu einer neuen kreativen<br />

Generation von Food-Autoren. „Anything goes – gesunde<br />

Ernährung und absoluter Genuss – müssen kein Gegensatz<br />

sein“, findet der Münchner. Wichtig für ihn ist, stets<br />

neugierig zu bleiben: als Food- und Lifestyle-Journalist<br />

beim ZDF, Condé Nast-, Burda Verlag und als gefragter<br />

Nutrition-Coach.<br />

SPITZENTITEL<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

CALIFORNIA KITCHEN<br />

PEACE, LOVE AND … FOOD<br />

Christian Krabichler<br />

200 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-007-3<br />

[WG 1455]<br />

Erscheinungstermin: 08. Juli <strong>2017</strong><br />

PEACE, LOVE AND ...<br />

FOOD<br />

Fotos: Sergii Figurnyi - Fotolia.com; Paul Hill - Fotolia.com<br />

Der Food-Autor Christian Krabichler nimmt Sie mit<br />

auf eine außergewöhnliche kulinarische Reise durch<br />

Kalifornien unter dem Motto „Peace, Love and...Food“.<br />

Die kalifornische Küche ist inspiriert von den Kochtöpfen<br />

der Welt: von Rote-Bete-Veggie-Burger, Fried Chicken,<br />

Pistazien-Espresso-Cookies bis zum Caesar Salad. Zu<br />

einem absoluten Hotspot für alle Foodporn-Liebhaber und<br />

<strong>Tre</strong>ndsetter hat sich das Coachella Festival bei Palm Springs<br />

entwickelt. Hier entstehen neueste <strong>Tre</strong>nds für Musik, Food<br />

und Fashion – von Tacos, Grünkohl-Wrap und Cookie-Eis<br />

bis zu leckerem Health Food: grüne Säfte, vegane Smoothie<br />

Bowls und glutenfreie Waffeln. Knapp 90 raffinierte und<br />

trendige Ideen rund um Kalifornien präsentiert Christian<br />

Krabichler. Alles „easy“ zum Nachmachen, kreativ und mit<br />

frischen Zutaten. Getreu seinem Motto „anything goes!“.


WIE SCHMECKT<br />

DEUTSCHLAND?<br />

Niemand beschäftigt sich<br />

so intensiv mit der esskulturellen<br />

Identität und den kulinarischen Traditionen<br />

unseres Landes wie wir.


3 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S N o v i t ä t E s s e n I 3 1<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

HEIMATKÜCHE<br />

DIE BESTEN REZEPTE VOM LANDE<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-006-6<br />

[WG 1455]<br />

Erscheinungstermin: 07. März <strong>2017</strong><br />

HEIMAT AUF<br />

DEM TELLER<br />

Nach dem Motto „Das Beste vom Lande“ werden etwa<br />

100 herzhafte Gerichte, mit dabei süße und pikante<br />

Backwerke, geschmacklich zeitgemäß präsentiert. Da<br />

gibt es „Gutes vom Acker“, wie etwa Krautfleckerl und<br />

Kartoffelbrot, aber auch „Leckeres aus dem Stall“ oder<br />

„Aus dem Wasser“, wie Rinder rouladen mit Brezelknödeln<br />

oder Forelle im Heu, und natürlich „Süßes zum Schluss“,<br />

leckere Nachspeisen, wie Rote Grütze mit Vanillesauce,<br />

und köstliche Kuchen sowie verführerische Torten.<br />

Nudelsalat<br />

Hausfrauen-Art<br />

D<br />

Kotelett mit<br />

Kartoffel-Möhren-Stampf<br />

D<br />

ZUTATEN<br />

KARTOFFEL-<br />

MÖHREN-STAMPF<br />

1 Zwiebel<br />

200 g Möhren<br />

300 g Kartoffeln<br />

2 EL Öl<br />

250 ml Gemüsebrühe (Instant-Brühe)<br />

Salz, Pfeffer<br />

Muskatnuss<br />

4 Stängel Petersilie<br />

ZUTATEN KOTELETT<br />

2 Koteletts (à ca. 200 g)<br />

Salz, Pfeffer<br />

Muskatnuss<br />

1–2 TL Senf<br />

1 Ei<br />

2 EL Sahne<br />

Mehl zum Wenden<br />

Semmelbrösel zum Panieren<br />

4 EL Butterschmalz<br />

oder Öl<br />

ZUBEREITUNG<br />

Zwiebel schälen, Möhren und Kartoffeln putzen, schälen, waschen und<br />

alles in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und<br />

das Gemüse kurz darin anschwitzen. Gemüsebrühe zugießen, aufkochen<br />

und bei geringer Hitze ca. 10–15 Minuten gar kochen. Anschließend<br />

Zwiebel-, Möhren- sowie Kartoffelwürfel abschütten und dabei<br />

die Brühe auffangen. Gemüse mit einem Stampfer so zerdrücken,<br />

dass es noch stückig ist, und – falls nötig – noch etwas Brühe zugeben.<br />

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Petersilie waschen,<br />

trocken schütteln, Blätter abzupfen, hacken und unterheben.<br />

Bis zum Essen warm halten.<br />

ZUBEREITUNG<br />

Koteletts waschen und trocken tupfen. Die Fleischscheiben mit Salz,<br />

Pfeffer und Muskatnuss würzen und von beiden Seiten dünn mit Senf<br />

bestreichen. Das Ei mit der Sahne verquirlen. Die Koteletts in Mehl<br />

wenden, überschüssiges Mehl leicht abklopfen, durch die verquirlte<br />

Ei-Sahne-Masse ziehen und zum Schluss in Semmelbröseln panieren.<br />

Fett in einer Pfanne erhitzen und die Koteletts darin bei mittlerer<br />

Hitze von jeder Seite ca. 10 Minuten goldgelb braten.<br />

TIPP<br />

Wenn Sie das Fleisch besonders saftig mögen, verwenden Sie am<br />

besten Koteletts vom Kamm.<br />

ZUTATEN<br />

4 Eier<br />

250 g Spiralnudeln<br />

Salz<br />

1 Dose Mais (212 ml)<br />

1 Dose Erbsen mit<br />

Möhren (212 ml)<br />

2 Gewürzgurken<br />

4 Bockwürstchen<br />

4 Stängel Petersilie<br />

150 g Joghurt<br />

100 g Salatmayonnaise<br />

1 TL Senf<br />

Pfeffer<br />

ZUBEREITUNG<br />

Eier hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen, dann schälen und<br />

achteln. Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen und mit<br />

kaltem Wasser ab schrecken. Mais sowie Erbsen mit Möhren abtropfen<br />

lassen. Gewürzgurken klein würfeln. Die Bockwürstchen in Scheiben<br />

schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen<br />

und fein hacken. Joghurt, Salatmayonnaise, Senf, Petersilie, Salz und<br />

Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Die Salatzutaten mit der Sauce<br />

mischen, gut durchziehen lassen und vor dem Essen nochmals abschmecken.<br />

TIPP<br />

Dieser klassische Nudelsalat eignet sich prima für Feste aller Art.<br />

Hierfür einfach die Zutatenmengen entsprechend vervielfachen.<br />

Fotocredit: foodArtfactory


78 Primi Piatti<br />

160 Dolci<br />

Primi Piatti 79<br />

Dolci 161<br />

3 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S N o v i t ä t E s s e n I 3 3<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

Primi Piatti 79<br />

Amaretto<br />

Minitiramisù<br />

Tiramisu<br />

all’amaretto<br />

Für 4 Portionen<br />

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig<br />

(Standzeit ca. 2 Stunden)<br />

rühren, bis die Masse hell und cremig ist. Danach den<br />

Mascarpone einrühren.<br />

4 Eier<br />

Einige Amaretti grob zerbröseln und zum Gar nieren zur<br />

4 EL Zucker<br />

Seite stellen. Die restlichen fein zerbröseln, mit dem Mandellikör<br />

beträufeln und zur Mascarpone-Creme geben.<br />

250 g Mascarpone<br />

100 g Amaretti<br />

2 EL Mandellikör<br />

Die Eiweiße steif schlagen und sorgfältig unter die Creme<br />

(z. B. Amaretto di Saronno) heben.<br />

Danach die Creme in Gläser oder Schälchen verteilen.<br />

Ca. 2 Stunden kühl stellen und vor dem Servieren mit den<br />

restlichen Amaretti bröseln bestreuen.<br />

Für 4 Portionen<br />

200 g Salsiccia (italienische<br />

Schweinewurst)<br />

2 Zweige Rosmarin<br />

30 g Butter<br />

Salz<br />

100 ml Weißwein<br />

1 Briefchen Safranpulver<br />

100 ml Sahne<br />

400 g Pennette<br />

Pfeffer aus der Mühle<br />

3 EL Parmesan, frisch gerieben<br />

Pennette<br />

mit<br />

Salsiccia<br />

Pennette con salsiccia e zafferano<br />

und Safran<br />

Die Haut der Wurst entfernen und das Wurstbrät in kleine<br />

Stücke schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln<br />

und die Nadeln abzupfen.<br />

In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Wurststücke<br />

zusammen mit den Rosmarinnadeln darin rundherum<br />

anbraten. Leicht salzen und mit dem Weißwein ablöschen.<br />

Das Safranpulver in der Sahne auflösen und zugießen.<br />

Alles für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter ständigem<br />

Rühren weiterkochen lassen, bis die Sauce etwas eingedickt<br />

ist.<br />

In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen, salzen<br />

und die Pennette darin nach Packungsangabe bissfest<br />

garen, danach abgießen und zu der Sauce in die Pfanne<br />

geben, alles gut vermengen und etwas ziehen lassen.<br />

Mit etwas Pfeffer und dem geriebenen Parmesan<br />

bestreuen und sofort servieren.<br />

TIPP<br />

Statt Pennette kann man für das Gericht auch<br />

prima Rigatoni verwenden.<br />

Für 4 Portionen<br />

ITALIEN<br />

DIE KÜCHE<br />

Pennette<br />

DER MARCHESA<br />

GUERRIERI GONZAGA<br />

Violante Guerrieri Gonzaga<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-019-6<br />

mit<br />

[WG 1454]<br />

Salsiccia<br />

Erscheinungstermin: 08. April <strong>2017</strong><br />

Pennette con salsiccia e zafferano<br />

KOCHEN MIT<br />

LEIDENSCHAFT<br />

Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga nimmt den Leser<br />

mit auf eine wunderbare Reise durch ihre exquisite<br />

italienische Küche. Ihre Rezepte sind inspiriert von<br />

den unterschiedlichen Regionen Italiens, von der<br />

200 g Salsiccia (italienische<br />

Schweinewurst)<br />

2 Zweige Rosmarin<br />

30 g Butter<br />

Salz<br />

100 ml Weißwein<br />

1 Briefchen Safranpulver<br />

100 ml Sahne<br />

400 g Pennette<br />

Pfeffer aus der Mühle<br />

3 EL Parmesan, frisch gerieben<br />

Nordspitze bis nach Sizilien. Zusätzlich sind sie gespickt<br />

mit kulinarischen Impressionen aller Herren Länder und<br />

tragen so Violantes unverkennbare Signatur. Lassen<br />

Sie sich überraschen von Fenchelsalat mit Krabben<br />

und Orangen, Kürbisravioli mit Amaretti und Cordon<br />

bleus mit Champignons. Neben den authentischen<br />

Rezepten sorgen zahlreiche Fotografien für eine typisch<br />

italienische Atmosphäre.<br />

und Safran<br />

Die Haut der Wurst entfernen und das Wurstbrät in kleine<br />

Stücke schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln<br />

und die Nadeln abzupfen.<br />

In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Wurststücke<br />

zusammen mit den Rosmarinnadeln darin rundherum<br />

anbraten. Leicht salzen und mit dem Weißwein ablöschen.<br />

Das Safranpulver in der Sahne auflösen und zugießen.<br />

Alles für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter ständigem<br />

Rühren weiterkochen lassen, bis die Sauce etwas eingedickt<br />

ist.<br />

In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen, salzen<br />

und die Pennette darin nach Packungsangabe bissfest<br />

garen, danach abgießen und zu der Sauce in die Pfanne<br />

geben, alles gut vermengen und etwas ziehen lassen.<br />

Mit etwas Pfeffer und dem geriebenen Parmesan<br />

bestreuen und sofort servieren.<br />

FRANKREICH<br />

DIE KÜCHE DER BRASSERIE<br />

MON AMIE MAXI<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-020-2<br />

[WG 1454]<br />

Erscheinungstermin: 08. April <strong>2017</strong><br />

CHINA<br />

DIE KÜCHE DES HERRN WU<br />

Ursula Heinzelmann<br />

200 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-021-9<br />

[WG 1454]<br />

Erscheinungstermin: 08. April <strong>2017</strong>


3 4 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a e s s e n I 3 5<br />

• Aktueller Bestseller<br />

• Große Fangemeinde<br />

• Top Quoten im TV<br />

SWEET & EASY<br />

ENIE BACKT<br />

Meine neuen Backrezepte<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-000-4<br />

[WG 1457]<br />

18. AUFLAGE<br />

SWEET & EASY<br />

ENIE BACKT<br />

Meine Rezepte<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-84-6<br />

[WG 1457]<br />

SWEET & EASY<br />

ENIE BACKT<br />

Party Rezepte –<br />

Meine besten Ideen<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-38-7<br />

[WG 1457]<br />

© 2016, ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH www.sixx.de Lizenz durch: ProSiebenSat1 Licensing GmbH www.ProSiebenSat1Licensing.de<br />

NEUE BACKREZEPTE<br />

VON ENIE VAN DE<br />

MEIKLOKJES<br />

Das Buch zur erfolgreichen TV-Show „Sweet & Easy –<br />

Enie backt“ mit Enie van de Meiklokjes. Darin zeigt sie<br />

ihre bunte Backwelt: japanische Cookies, amerikanische<br />

Sammies, italienische Lemonies, keltische Brioche und<br />

vieles mehr. Dazu supergute Smoothies, selbst gebackenes<br />

Brot, vegane und glutenfreie Köstlichkeiten, leckere Low-<br />

Carb- Rezepte. Knapp 80 Ideen rund um Rührschüssel,<br />

Mixer und Backformen präsentiert die unkomplizierte<br />

Expertin für raffinierte Leckereien in ihrem neuesten Buch.<br />

Alles ganz locker nachzumachen, zu rühren, zu backen und<br />

vor allem: zu genießen!<br />

WWW.ENIE.DE<br />

WWW.SIXX.DE/TV/ENIE-BACKT<br />

WWW.FACEBOOK.COM/SWEETEASYENIEBACKT<br />

Fotocredit: © sixx/Marc Rehbeck


Für 4 Portionen<br />

2 Zwiebeln<br />

500 g gemischtes<br />

Hackfleisch<br />

1 EL Olivenöl<br />

3 EL Tomatenmark<br />

200 ml Rotwein<br />

500 ml passierte Tomaten<br />

Salz, Pfeffer aus der Mühle<br />

2 Karotten<br />

1 kleine Stange Lauch<br />

2 Stangen Staudensellerie<br />

2 Knoblauchzehen<br />

3 Zweige Rosmarin<br />

5 Zweige Thymian<br />

Currypulver<br />

Chilipulver<br />

2 TL Honig<br />

Aceto Balsamico<br />

Abrieb von ½ unbehandelten<br />

Orange<br />

166 · mittendrin<br />

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. In<br />

einem Topf das Hackfleisch im heißen Olivenöl krümelig<br />

braten. Zwiebelwürfel zugeben und mitbraten. Tomatenmark<br />

einrühren und mit Rotwein ablöschen. Mit den<br />

passierten Tomaten aufgießen und mit Salz und Pfeffer<br />

würzen. Dann aufkochen und bei geringer Temperatur<br />

ca. 1 Stunde köcheln lassen.<br />

Karotten putzen, schälen und in sehr kleine Würfel<br />

schneiden. Lauch putzen, längs halbieren, waschen und<br />

klein schneiden. Staudensellerie putzen, waschen und<br />

ebenfalls klein schneiden. Knoblauch schälen und fein<br />

hacken. Kräuter waschen und trocken schütteln.<br />

Dann Karottenwürfel, Lauch, Knoblauch sowie Kräuterzweige<br />

zugeben und die Sauce mit etwas Curry, Chili,<br />

Honig, einem Schuss Balsamico und Orangenabrieb<br />

abschmecken. Nochmals ca. 30 Minuten köcheln lassen.<br />

Vor dem Servieren die Kräuter herausnehmen und<br />

abschmecken.<br />

Dazu Pastasorte nach Wunsch zubereiten und frisch<br />

geriebenen Parmesan reichen.<br />

FOs TIPP<br />

Je länger die Sauce leise vor sich hin köchelt, desto besser<br />

wird sie! Vier Stunden sind da gar nichts! Lässt sich auch<br />

gut vorbereiten und einfrieren – also am besten gleich die<br />

doppelte Menge zubereiten.<br />

SAUCE UND WURST<br />

1 Dose Pfirsiche (425 g)<br />

4 Zwiebeln<br />

1 Knoblauchzehe<br />

2 EL Sonnenblumenöl<br />

2 EL Currypulver<br />

1 Dose geschälte<br />

Tomaten (850 g)<br />

5 EL Tomatenmark<br />

Ketchup, nach Geschmack<br />

Chilisauce, nach<br />

Geschmack<br />

Salz, Pfeffer aus der Mühle<br />

6 Rinds- oder Bratwürste<br />

DEKO<br />

Currypulver zum Bestäuben<br />

2 EL Zwiebelwürfel<br />

Für 6 Portionen<br />

Pfirsiche abtropfen lassen und klein schneiden. Die<br />

Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen. Zwiebeln grob,<br />

Knoblauch fein würfeln. Beides in einem Topf in 1 EL<br />

Sonnenblumenöl anschwitzen. Mit Currypulver bestäuben<br />

und kurz mitanschwitzen.<br />

Die klein geschnittenen Pfirsiche, die geschälten Tomaten<br />

und das ­mark zugeben. Je nach Geschmack mit etwas<br />

Ketchup und Chilisauce verfeinern. Mit Salz und Pfeffer<br />

würzen. Die Sauce auf kochen und bei niedriger Temperatur<br />

ca. 1 Stunde köcheln lassen. Zum Schluss die<br />

Sauce pürieren, bis sie schön sämig ist. Wer es noch<br />

etwas feiner mag, kann sie anschließend passieren.<br />

Die Würste auf dem Grill oder in einer Pfanne mit dem<br />

restlichen Öl von beiden Seiten grillen bzw. braten und<br />

mit der heißen Sauce bedecken. Mit Currypulver bestäuben<br />

und mit Zwiebelwürfeln garnieren.<br />

Dazu passen Pommes frites.<br />

OLES TIPP<br />

Achtung: Das Currypulver darf nicht anbrennen, sonst<br />

wird es bitter!<br />

vorneweg · 93<br />

3 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a e s s e n I 3 7<br />

• Aktueller Bestseller<br />

• Große Fangemeinde<br />

• Top Quoten im TV<br />

DIE KOCHPROFIS<br />

DAS GROSSE KOCHBUCH<br />

12. AUFLAGE<br />

DIE KOCHPROFIS – UNSERE KOCHSCHULE<br />

DAS 1×1 DES KOCHENS<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-87-7<br />

[WG 1455]<br />

DIE KOCHPROFIS 2 – UNSERE KOCHSCHULE<br />

DAS GROSSE 1×1 DES KOCHENS<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-16-5<br />

[WG 1455]<br />

352 Seiten | zahlreiche Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-004-2<br />

[WG 1455]<br />

Fotocredit: © RTL II / Severin Schweiger<br />

DAS BESTE AUS<br />

BAND 1 BIS 3<br />

Die geballte Kochprofi-Power in einem Buch. Das „Best of“ zur Kultsendung<br />

auf RTL II aus allen drei Kochbüchern – mit rund 250 Rezepten und<br />

zahlreichen Step-by-Step-Fotos zum leichteren Nachkochen. Da ist für<br />

jeden Geschmack etwas dabei! Vom Anfänger am Herd bis zum ambitionierten<br />

Könner findet jeder das Passende. Ob Suppen oder Eintöpfe, ob<br />

unkomplizierte Snacks oder ausgefeilte Hauptgänge, ob für viele oder wenig<br />

Gäste, die Kochprofis liefern wieder reichlich Ideen zum Nachkochen.<br />

Also wie gewohnt: allerhand für vorneweg, mittendrin und hinterher. Nebenbei<br />

geben Frank Oehler, Nils Egtermeyer, Ole Plogstedt und Andi<br />

Schweiger jede Menge Tipps, Tricks und Infos – einfach zu verstehen und<br />

umzusetzen. Ganz nach der Kochprofi-Devise: Kochen macht Spaß!<br />

WWW.RTL2.DE/KOCHPROFIS<br />

WWW.FACEBOOK.COM/DIE.KOCHPROFIS<br />

FOS BOLOGNESE<br />

OLES CURRYSAUCE<br />

Ofen<br />

Fleisch & Geflügel<br />

Kleine Gerichte & Snacks


24<br />

SO! BEEFT DAS SO! BEEFT DAS 25<br />

3 8 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a e s s e n I 3 9<br />

Mega-Themen Fleisch, Grillen, Craft Bier und Selber Wursten<br />

+++ Eingeschworene BEEF! Fangemeinde +++ Klare Zielgruppe<br />

Mega-Thema 800 Grad: Das Original<br />

unter den Infrarot-Grillgeräten<br />

Authentische Erfolgsgeschichte<br />

BEREITS IN DRITTER AUFLAGE<br />

BEEF! STEAKS<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

254 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-48-6<br />

[WG 1455]<br />

BEEF! GRILLEN<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

260 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN: 978-3-944628-61-5<br />

[WG 1455]<br />

DER BEEFER<br />

800 GRAD – PERFEKTION<br />

FÜR STEAKS & CO.<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-92-9<br />

[WG 1455]<br />

BEEFER – BEEF IT<br />

OR LEAVE IT<br />

SO!<br />

BEEFT DAS<br />

Zwei Eigenschaften machen den Beefer einzigartig:<br />

800 Grad und Oberhitze. Die extreme Temperatur<br />

ermöglicht das Beefer-Geschmackserlebnis überhaupt<br />

erst, denn sie sorgt für die schöne Bräunung,<br />

die sogenannte Maillard-Reaktion. Zusätzlich gehören<br />

dank Oberhitze heruntertropfendes Fett und<br />

Fleischsaft, die bei herkömmlichen Grills als<br />

gesundheitsschädliche Dämpfe wieder aufsteigen,<br />

der Vergangenheit an.<br />

Drei Freunde und eine Idee, die den Fleischgenuss<br />

revolutionierte. Wer einmal ein Steak aus dem 800 Grad<br />

BEEF! CRAFT BIER<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

258 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-67-7<br />

[WG 1458]<br />

BEEF! WURST<br />

MEISTERSTÜCKE FÜR MÄNNER<br />

254 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-68-4<br />

[WG 1455]<br />

heißen Beefer gegessen hat, ist dem kleinen eckigen<br />

Metallkasten mit Infrarotbrenner bereits verfallen. Doch der<br />

Beefer ist mehr als ein bloßer Fleischveredler. Auch Fisch,<br />

Meeresfrüchte, Gemüse und sogar Desserts erfahren durch<br />

ihn erst den besonderen Kick. Grill-Klassiker wie Burger und<br />

Steaks werden gebeeft ebenso zum ultimativen Genuss wie<br />

Thunfisch und Jakobsmuscheln oder Wassermelone und<br />

Feigen. Zweifelsohne, das heißeste Rezeptbuch der Welt!<br />

WWW.BEEFER.DE<br />

WWW.FACEBOOK.COM/BEEFER800GRAD<br />

44<br />

BEEFER-REZEPTE: RIND<br />

TIPP:<br />

Für eine würzigere Note die<br />

Schalotten mit 100 g Baconwürfeln<br />

braten und unter den<br />

Bratkartoffelsalat heben.<br />

Zusätzliche Cornichonwürfel<br />

geben noch etwas Biss.<br />

DRY-AGED ROASTBEEF-<br />

STEAK MIT BRAT-<br />

KARTOFFELSALAT<br />

Für 4 Portionen<br />

ROASTBEEF-STEAK<br />

2 dry-aged Roastbeef-Steaks mit Knochen<br />

(à ca. 800 g), z. B. Original Beefer-Steak<br />

vom Black Angus Rind | Salz (z. B. Maldon<br />

Sea Salt oder Murray River Salt)<br />

Die Steaks von beiden Seiten salzen.<br />

Den Beefer auf volle Leistung vorheizen.<br />

Die Steaks nacheinander auf<br />

mittlerer Einschubhöhe in den Beefer<br />

schieben und ca. 1½ Minuten auf jeder<br />

Seite beefen, bis der gewünschte<br />

Bräunungsgrad erreicht ist. Dann in<br />

die Gastroschale auf den Boden des<br />

Beefers legen und alle 3 Minuten<br />

wenden, bis die entsprechende Kerntemperatur<br />

erreicht ist.<br />

Nach Belieben kurz vor dem Servieren<br />

die Steaks auf höchstmöglicher Einschubhöhe<br />

noch mal nachbeefen.<br />

Nach Geschmack mit Salz bestreuen.<br />

BRAT-<br />

KARTOFFEL -<br />

SALAT<br />

2 Schalotten | 4 EL Weißweinessig<br />

| 4 EL Gemüsebrühe<br />

| 1 EL körniger<br />

Dijon-Senf | 4 EL Rapsöl |<br />

1 TL flüssiger Honig | Salz |<br />

Pfeffer | ½ Bund Rucola |<br />

500 g zubereitete Bratkartoffeln<br />

Die Schalotten schälen<br />

und fein hacken. Mit<br />

Essig, Gemüsebrühe<br />

und Senf verrühren,<br />

dann das Öl zugeben.<br />

Mit Honig, Salz und<br />

Pfeffer würzen. Rucola<br />

putzen, waschen,<br />

trocken schleudern und<br />

je nach Größe klein<br />

schneiden. Die Vinaigrette<br />

vorsichtig mit den<br />

Bratkartoffeln und dem<br />

Ru cola vermengen. Kurz<br />

ziehen lassen und nochmals<br />

abschmecken.<br />

UND JETZT:<br />

Die Roastbeef-Steaks mit dem Bratkartoffelsalat<br />

genießen. Dazu passt noch die BBQ-Sauce<br />

von Seite 172.


Für 1 Glas à 160 ml<br />

(Standzeit ca. 24 Stunden) Für ca. 300 ml<br />

(Standzeit 1 Tag)<br />

(Standzeit ca. 3 ½ Stunden)<br />

400 g Kalbsbacken<br />

4 Löwenzahnstauden mit<br />

70 ml Apfel­ oder Weißweinessig<br />

1 l Wasser<br />

1,5 l Wasser<br />

2 EL Sonnenblumenöl<br />

11 g Pökelsalz<br />

400 g Löwenzahnblüten<br />

Wurzel<br />

30 ml Wasser<br />

Salz<br />

ca. 300 g Zucker<br />

1 Schuss Apfel­ oder Weißweinessig<br />

1 Prise Salz<br />

(je nach Geschmack)<br />

1 Prise Zucker<br />

Die Kalbsbacken entweder fertig<br />

gepökelt kaufen oder selbst<br />

Salz, Pfeffer aus der Mühle<br />

Saft von 1 Zitrone<br />

30 g Butter<br />

2 g Fenchelsamen<br />

2 g Senfsamen<br />

pökeln. Dazu das Pökelsalz in Die Blüten an einem sonnigen Zucker<br />

100 g junge geschlossene dem Wasser auflösen.<br />

Tag (nicht nach Regen) sammeln.<br />

Löwenzahnknospen<br />

Säubern, je nach gewünschter Die Löwenzahnstauden waschen<br />

und vorsichtig trocken<br />

Kalbsbäckchen darin ca. 24 Bitterkeit, den grünen Ansatz<br />

Essig und Wasser mit den Gewürzen<br />

erhitzen. Die jungen Nach der Standzeit die Flüssiglen<br />

(nicht wässern, sonst geht einer heißen Pfanne in dem Öl<br />

Stunden kühl gestellt einlegen. entfernen und evtl. kurz abspü­<br />

schleudern. Anschließend in<br />

Knospen sanft abspülen und in keit abgießen, und das Fleisch der Geschmack verloren). Blüten scharf anbraten. Mit dem Essig<br />

ein steriles Glas mit Schraubverschluss<br />

geben. Mit dem leicht gesalzenem Wasser und in dem Wasser mindestens Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zu­<br />

anschließend 1 ½ Stunden in in einen großen Topf geben ablöschen und Butter zugeben.<br />

heißen Wasser­Essig­Sud übergießen,<br />

bis die Knospen be­<br />

dann in dünne Scheiben auf­<br />

garen. Abkühlen lassen und 3 Stunden ziehen lassen. cker abschmecken.<br />

deckt sind. Das Glas fest verschließen<br />

und bei 90 °C ca. richten die Scheiben in einer nicht zu stark aufkochen, weiteschneiden.<br />

Kurz vor dem An­<br />

Danach kurz erhitzen, aber<br />

8 Minuten sterilisieren. Vor dem Pfanne mit etwas Wasser kurz re 30 Minuten ziehen lassen 4 geröstete Löwenzahnblätter<br />

Verzehr sollten die Knospen erwärmen.<br />

und dabei abkühlen lassen. Den 16 junge helle Löwenzahnblätter<br />

mindestens 1 Tag ziehen. Die<br />

Sud durch ein feines Sieb gießen.<br />

Den kalten Sud kosten, er<br />

Knospen haben eine Haltbarkeit<br />

von ca. 12 Monaten.<br />

darf nicht zu bitter sein und Zum Anrichten die Kalbsbäckchenscheiben<br />

auf Teller ver­<br />

nach Geschmack mit dem Zucker<br />

süßen. Bei mittlerer Hitze teilen. Die gebratenen Stauden<br />

nach und nach auf 300 ml reduzieren.<br />

Der Sud verfärbt sich daneben platzieren. Einige<br />

sowie geröstete Blätter<br />

dabei langsam braun. Das Löwen zahn knospen sowie die<br />

Reduzieren und das weitere gewaschenen jungen Blätter<br />

Süßen kann je nach Geschmack anrichten und mit Löwenzahnreduktion<br />

umträufelt servieren.<br />

erfolgen. Die fertige Reduktion<br />

mit Zitronensaft abschmecken<br />

und noch heiß in sterile Gläser<br />

mit Schraubverschluss einfüllen<br />

und verschließen. Dann auskühlen<br />

lassen.<br />

38 Frühling Frühling 39<br />

Diese Pflanze kennt echt jedes Kind. Löwenzahn wächst ja einfach überall. In Mauerritzen, im Rinnstein,<br />

an Wegrändern und auf Wiesen. Hartnäckig setzt sich die tiefwurzelnde Pflanze dagegen<br />

zur Wehr, einfach ausgerissen zu werden. Und das ist auch gut so. Für uns ist Löwenzahn nämlich so<br />

viel mehr als ein lästiges Kraut. Wir schätzen den leicht herben Geschmack der Blätter, das nussige<br />

Aroma der Wurzel und die Süße der Knospen und Blüten.<br />

Für Veganer eignet sich die von uns gekochte Löwenzahnreduktion sogar als Honigersatz! Bei<br />

unseren Gerichten verarbeiten wir die Knospen und Blüten aber auch gebraten für Salat, die Löwenzahnknospen<br />

schmecken jedoch ebenso gut pur als Snack zur Brotzeit. Käse oder Eis verfeinern<br />

wir, indem wir das eine wie das andere mit unserer Löwenzahnreduktion beträufeln; sie eignet sich<br />

übrigens genauso zum Süßen einer Vinaigrette.<br />

Die Wurzeln kann man wie Gemüse zubereiten, die Blätter verarbeiten wir zu Salat oder braten sie,<br />

um sie wie hier im nachfolgenden Rezept als Beilage zu den Kalbsbäckchen zu reichen. Am besten<br />

schmecken sie übrigens, wenn sie im <strong>Frühjahr</strong> gesammelt werden, dann sind sie nämlich weniger<br />

bitter. Und noch ein Tipp: immer mal wieder gucken, wann der Löwenzahn anfängt zu blühen. In<br />

großen Mengen passiert das nämlich nur einmal im Frühling.<br />

36 Frühling Frühling 37<br />

4 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a e s s e n I 4 1<br />

Mega-Thema +++ Leichte Frühlingsküche<br />

Mega-Thema Nose to Tail:<br />

Ganzheitliche Verwertung von Tieren,<br />

Gemüse, Kräutern und Obst<br />

RESTAURANT HERZ&NIERE<br />

UNSER KOCHBUCH<br />

Christoph Hauser & Michael Köhle<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-81-3<br />

[WG 1455]<br />

GEMÜSE 2<br />

ESSIGBRÄTLEIN<br />

Andree Köthe & Yves Ollech<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-62-2<br />

[WG 1455]<br />

RESPEKT VOR DEM<br />

LEBENSMITTEL<br />

Das ist das Credo von Christoph Hauser und Michael Köhle.<br />

Mit ihrem Restaurant „herz&niere“ setzen die beiden engagierten<br />

Jung-Gastronomen neue Maßstäbe in der Berliner<br />

Szene. So ungewöhnlich der Name ihres Kreuzberger Restaurants,<br />

so konsequent die Umsetzung des Konzepts: Wer<br />

Fleisch isst, sollte vor Bries, Kutteln oder Zunge nicht Halt<br />

machen. Wer Gemüse und Obst schätzt, sich überraschen<br />

lassen, was sich selbst noch aus Kernen und Schalen machen<br />

lässt. Saisonales, Regionales und Eigenproduktionen wie Brot<br />

oder frisch gepresste Säfte kommen im „herz&niere“ bevorzugt<br />

auf den Tisch.<br />

Gebratener Löwenzahn & gepökeltes Kalbsbäckchen<br />

mit eingelegten Löwenzahnknospen<br />

Für 4 Personen<br />

Löwenzahnknospen Kalbsbäckchen<br />

Löwenzahnreduktion<br />

Gebratener<br />

Löwenzahn<br />

Anrichten<br />

LÖWENZAHN<br />

MEINE VEGGIE-KÜCHE<br />

Rolf Caviezel<br />

176 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 25,00 (D) | € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-19-6<br />

[WG 1456]<br />

WWW.HERZUNDNIERE.BERLIN


4 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a e s s e n I 4 3<br />

Zeitlose Exzellenz<br />

Liebling des Feuilletons<br />

Beeindruckende Medienresonanz<br />

Aktueller Titel:<br />

Jetzt in der Auslieferung<br />

DAS BESTE VOM GEFLÜGEL<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-003-5<br />

[WG 1455]<br />

DIE KOCHLEGENDE<br />

HANS HAAS<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-83-7<br />

[WG 1455]<br />

Zeitloses<br />

Standardwerk<br />

DIE KÜCHENBIBEL<br />

EINE ENZYKLOPÄDIE DER<br />

KULINARISTIK<br />

1.248 Seiten<br />

17,0 × 24,0 cm | Hardcover<br />

€ 79,90 (D) | € 82,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-82-0<br />

[WG 1451]<br />

DAS EINFACHE<br />

ZUM BESONDEREN<br />

MACHEN<br />

Seit 1991 ist Hans Haas Küchenchef des „Tantris“, wo einst<br />

das Wunder der deutschen Sterneküche begann. Er ist zweifelsohne<br />

einer der erstklassigsten und geradlinigsten Köche<br />

der Welt. Zum Auftakt der Reihe „Kochlegenden“ präsentiert<br />

Hans Haas 35 seiner legendären Rezepturen. Das Buch<br />

zeichnet ein Portrait der Person Hans Haas und ist eine echte<br />

Hommage an einen der größten Köche unseres Landes! Die<br />

Rezepte werden begleitet von kurzen Essays, die die besondere<br />

Eigenart der Haas’schen Küche verdeutlichen.


4 4 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t e s s e n I 4 5<br />

KOCHHAUS<br />

EINFACH SELBER KOCHEN<br />

352 Seiten I zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 28,0 cm I Hardcover<br />

€ 25,00 (D) I € 25,70 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-66-2<br />

[WG 1455]<br />

KRÄUTERKÜCHE<br />

Zauberhafte Rezepte von den Siefersheimer<br />

Kräuterhexen<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-58-5<br />

[WG 1455]<br />

PILZKÜCHE<br />

SAMMELN, KOCHEN UND<br />

GENIESSEN!<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-74-5<br />

[WG 1455]<br />

DAS LEBEN IST ZU<br />

KURZ, UM SCHLECHT<br />

ZU ESSEN<br />

In diesem Rezeptbuch sind die rund 80 schönsten und<br />

leckersten Rezepte aus dem Kochhaus vereint – von<br />

Vorspeisen, Pastagerichten, Fisch und Fleisch bis zu Nachspeisen.<br />

Das Kochhaus, das im Jahr 2010 mit viel Furore in<br />

Berlin an den Start gegangen ist, ist das weltweit erste<br />

Lebensmittelgeschäft, das nach Rezepten statt nach<br />

Warengruppen sortiert ist. Mit den Schritt-für-Schritt-<br />

Rezeptanleitungen gelingt der Kochgenuss garantiert.<br />

WWW.KOCHHAUS.DE<br />

BACKEN<br />

MEINE BACKREZEPTE<br />

FÜR JEDEN TAG<br />

Cathérine Jamin<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-80-8<br />

[WG 1457]<br />

KONFITÜRE, MARMELADE & GELEE<br />

Meine Lieblingsrezepte für jeden Tag<br />

Stefanie Kleinjung<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

21,0 × 26,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-81-5<br />

[WG 1455]


4 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t e s s e n I 4 7<br />

DAS BESTE VOM SCHWEIN<br />

Burkhard Schork<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-84-4<br />

[WG 1455]<br />

DEUTSCHE KÜCHE 2.0<br />

44 DEUTSCHE KLASSIKER<br />

IN 88 REZEPTEN<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-85-1<br />

[WG 1455]<br />

DAS BESTE VOM WILD<br />

Karl-Josef Fuchs<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

22,0 × 28,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-96-7<br />

[WG 1455]<br />

WAS IS(S)T DEUTSCHLAND<br />

EINE KULTURGESCHICHTE<br />

ÜBER DEUTSCHES ESSEN<br />

Ursula Heinzelmann<br />

432 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

14,0 × 21,0 cm | Hardcover<br />

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-78-3<br />

[WG 1454]


4 8 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t e s s e n I 4 9<br />

MOLEKULARKÜCHE<br />

Das Kochbuch<br />

Thomas Vilgis<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-937963-58-7<br />

[WG 1455]<br />

DAS MODERNE KÜCHENHANDWERK<br />

Thomas Vilgis, Rolf Caviezel<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-57-0<br />

[WG 1455]<br />

MOLEKULARKÜCHE<br />

Geschmack, Aromen, Flavour<br />

Thomas Vilgis<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-937963-84-6<br />

[WG 1455]<br />

DAS PARFÜM DER KÜCHE<br />

DER SCHLÜSSEL ZUM GENUSS<br />

Thomas Vilgis, Rolf Caviezel<br />

272 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-97-6<br />

[WG 1455]<br />

9 783941 641976


5 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t e s s e n I 5 1<br />

DIE 100 BESTEN WILDREZEPTE<br />

Karl-Josef Fuchs<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-98-3<br />

[WG 1455]<br />

SALZ<br />

Ingo Holland<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-937963-81-5<br />

[WG 1455]<br />

9 783941 641983<br />

DIE NEUE GROSSE<br />

WILDKOCHSCHULE<br />

Karl-Josef Fuchs<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-51-8<br />

[WG 1455]<br />

ENTE DAS KOCHBUCH<br />

Michael Kammermeier<br />

224 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-17-2<br />

[WG 1455]


WER IST HIER BITTE<br />

DIE FLASCHE?<br />

Niemand kennt die Protagonisten<br />

der nationalen und internationalen<br />

Weinszene länger und<br />

besser wie wir.<br />

Fotocredit: Thilo Weimar


TRINKEN<br />

N O V I T Ä T E N<br />

56<br />

Kloster Eberbach – Lesebuch<br />

F R Ü H J A H R S T H E M E N<br />

58<br />

FINE Das Weinmagazin<br />

60<br />

FINE Das Weinmagazin – Sammelschuber<br />

62<br />

Bürgerspital Würzburg<br />

Deutschlands Weinelite<br />

63<br />

Kloster Eberbach – Geschichte und Wein<br />

Der Riesling – Weingut Robert Weil<br />

64<br />

Cocktailian 1<br />

65<br />

Barguide No.6<br />

Cocktailian 3<br />

66<br />

B A C K L I S T<br />

Fotocredit: Thilo Weimar


•Kloster Eberbach-Geschichte u Wein_korr-II_n Lekt_pw Kopie.indd 20-21 03.11.16 16:04<br />

•Kloster Eberbach-Geschichte u Wein_korr-II_n Lekt_pw Kopie.indd 40-41 03.11.16 16:05<br />

5 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S n o v i t ä t I 5 7<br />

NEU +++ NEU +++ NEU<br />

78 Primi Piatti<br />

HIGHLIGHTTITEL<br />

KLOSTER EBERBACH<br />

Lesebuch<br />

208 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

14,0 × 21,0 cm | Hardcover<br />

78 Primi Piatti<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

€ 12,90 (D) | €13,30 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-005-9<br />

[WG 1458]<br />

Erscheinungstermin: 07. März <strong>2017</strong><br />

Pen<br />

Fotocredit: Christof Herdt u. Alex Habermehl<br />

IKONE, MYTHOS,<br />

LEGENDE<br />

Das Lesebuch Kloster Eberbach führt durch Kunst, Kultur<br />

und Geschichte der fast 900 Jahre alten Abtei. Neben der<br />

spannenden Historie im Spiegel deutscher und Rheingauer<br />

Geschichte liegt ein weiterer Fokus auf der Architektur und<br />

dem Weinbau.<br />

WWW.KLOSTER-EBERBACH.DE<br />

Der Cabinetkeller<br />

KLOSTER<br />

EBERBACH –<br />

DIE FASZINATION<br />

EINES HISTO-<br />

RISCHEN ORTES<br />

Von Martin Wurzer-Berger<br />

E<br />

Eine Kameradrohne erhebt sich sirrend vom Steinboden der Kirche.<br />

Immer wieder fliegt sie an Pfeiler und Kapitellen der trutzigen Architek-<br />

vorbei Richtung Chor. Der Raum wirkt noch kahler als üblich, alles<br />

Etur<br />

EÜberflüssige ist aus ihm entfernt. Gleißendes Licht lässt die Apsis mit<br />

ihren fünf schmucklosen Fenstern erstrahlen. Im Gegenlicht werden<br />

die Steinplatten des Bodens markant modelliert. Anstelle eines Altars<br />

steht ein martialischer Thron auf einem zweistufigen Podest.<br />

Es ist ein grauer Februartag des Jahres 2015, an dem sich diese Szenen in der Eberbacher<br />

Klosterbasilika abspielen. Gedreht wird der deutsche Trailer für die fünfte<br />

Staffel einer Fernsehserie, die weltweit Millionen Zuschauer in ihren Bann zieht:<br />

Game of Thrones. Nicht zum ersten Mal kommt Kloster Eberbach zu Filmeh-<br />

21<br />

Warum Eberbach? Gründung unter guten Vorzeichen<br />

Eberbach gilt neben Maulbronn als einzigartige, fast vollständig erhaltene<br />

große zisterziensische Klosteranlage Deutschlands. Durch die substanzielle<br />

Ausweitung des Landbesitzes durch Stiftungen und Schenkungen konnten die<br />

Hauptgebäude der Abtei von Wirtschaftsgebäuden umgeben werden, wie eine<br />

autarke Klosterstadt es erforderte. Hier lebten im 12./13. Jh. bis zu 150 Mönche<br />

und ein Vielfaches mehr an Konversen.<br />

Wirtschaftlicher Erfolg<br />

Mit dem 1211 angelegten »Oculus Memorie«, dem heute im Hessischen Hauptstaatsarchiv<br />

Wiesbaden verwahrten ältesten Güterverzeichnis, besitzt die Abtei<br />

ein Kronzeugnis pragmatischer Schriftlichkeit im hohen Mittelalter. Es erlaubt<br />

einen einzigartigen Blick in die hochmittelalterliche Klosterwirtschaft Eberbachs.<br />

Minutiös dokumentierten Eberbacher Mönche, federführend vermutlich der<br />

von 1208 bis 1228 belegte Notar Bernhelm, hier ihre Liegenschaften. Dazu zählten<br />

im 13. Jh. über 20 Grangien, darunter der Draiser Hof, Hof Reichartshausen,<br />

der Neuhof in der Nähe des Klosters und die 50 Kilometer entfernte Grangie<br />

Hadamar. Hinzu kamen später acht Stadthöfe zur gezielten Vermarktung<br />

der klösterlichen Produkte wie in Frankfurt, Mainz oder Boppard. Der Eberbacher<br />

Hof in Köln mit seinen Weinkellern wird in einem 1163 ausgestellten Privileg<br />

Papst Alexanders III. erstmals genannt und war Ziel der jährlichen Kölnfahrt.<br />

Unter der Leitung der Eberbacher Äbte wurde die überschüssige Weinproduktion<br />

des Jahres verschifft, die Ernte der stromabwärts gelegenen Höfe eingesammelt<br />

und gewinnbringend verkauft. Mit dem Erlös wurden Waren erworben, die<br />

das Kloster nicht selbst erzeugen konnte: ein wirtschaftliches Großereignis im<br />

Klosterjahr. Die voraussetzenden Zollfreiheiten, ohne die sich die zisterziensische<br />

Wirtschaft als wenig rentabel erwiesen hätte, häuften sich. Im Eberbacher<br />

Güterverzeichnis sind sie an hervorgehobener Stelle den wichtigsten Dokumenten<br />

der Klostergeschichte zugeordnet. Klostereigene Schiffe fuhren abgabenfrei<br />

bis Köln. Dort besaß die Abtei später sogar Rechte an einem Stadttor. Kirchenrechtlich<br />

schlug sich der Eberbacher Erfolg darin nieder, dass Abt Nikolaus II.<br />

im Jahr 1401 durch Papst Bonifaz IX. mit bischofsähnlichen Rechten ausgezeichnet<br />

wurde. Diese Ehre stand fortan von jedem seiner Nachfolger zu. Das Kloster<br />

selbst hatte seine Erfolge schon zuvor architektonisch nach außen getragen und<br />

seinen romanischen Kapitelsaal durch einen gotischen Umbau mit einem prachtvollen<br />

Sterngewölbe aufgewertet. Die Basilika war im 14. Jh. um neun Kapellen mit<br />

41<br />

Für 4 Portionen<br />

Pen<br />

200 g Salsiccia (italie<br />

Schweinewurst)<br />

2 Zweige Rosmarin<br />

30 g Butter<br />

Salz<br />

100 ml Weißwein<br />

1 Briefchen Safranp<br />

100 ml Sahne<br />

400 g Pennette<br />

Pfeffer Für 4 Portionen aus der Müh<br />

3 EL Parmesan, fris<br />

200 g Salsiccia (italie<br />

Schweinewurst)<br />

2 Zweige Rosmarin<br />

30 g Butter


5 8 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a t r i n k e n I 5 9<br />

FINE DAS WEINMAGAZIN<br />

148 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

24,5 × 29,5 cm | Magazin/Paperback<br />

€ 15,00 (D) | € 16,90 (A)<br />

EAN 419-77725-1500-2<br />

[WG 3458]<br />

Fotocredit: Guido Bittner<br />

Band 34<br />

Band 33 Band 32<br />

Band 31 Band 30<br />

Fine Das Weinmagazin *<br />

1 ISBN 978-3-937963-85-3<br />

2 ISBN 978-3-937963-86-0<br />

3 ISBN 978-3-937963-87-7<br />

4 ISBN 978-3-937963-95-2<br />

6 ISBN 978-3-937963-97-6<br />

7 ISBN 978-3-937963-98-3<br />

8 ISBN 978-3-941641-28-0<br />

9 ISBN 978-3-941641-30-3<br />

10 ISBN 978-3-941641-31-0<br />

11 ISBN 978-3-941641-32-7<br />

12 ISBN 978-3-941641-47-1<br />

13 ISBN 978-3-941641-48-8<br />

14 ISBN 978-3-941641-49-5<br />

15 ISBN 978-3-941641-50-1<br />

16 ISBN 978-3-941641-68-6<br />

17 ISBN 978-3-941641-69-3<br />

18 ISBN 978-3-941641-70-9<br />

19 ISBN 978-3-941641-71-6<br />

20 ISBN 978-3-941641-90-7<br />

21 ISBN 978-3-941641-91-4<br />

22 ISBN 978-3-941641-92-1<br />

23 ISBN 978-3-941641-93-8<br />

24 ISBN 978-3-944628-23-3<br />

25 ISBN 978-3-944628-24-0<br />

26 ISBN 978-3-944628-25-7<br />

27 ISBN 978-3-944628-26-4<br />

28 ISBN 978-3-944628-63-9<br />

29 ISBN 978-3-944628-64-6<br />

30 ISBN 978-3-944628-65-3<br />

31 ISBN 978-3-944628-66-0<br />

32 ISBN 978-3-944628-88-2<br />

33 ISBN 978-3-944628-89-9<br />

34 ISBN 978-3-944628-90-5<br />

35 ISBN 978-3-944628-91-2<br />

36 ISBN 978-3-96033-015-8<br />

37 ISBN 978-3-96033-016-5<br />

38 ISBN 978-3-96033-017-2<br />

39 ISBN 978-3-96033-018-9<br />

[WG 3458]<br />

* Band 5 nicht lieferbar


Text: Jan-Erik Paulson Fotos: Pekka Nuikki<br />

Anders formuliert: Müsste ich mich für den die auf Anhieb überzeugen und einen in ihren<br />

Rest des Lebens für nur einen Wein entscheiden, besten Jahrgängen mitreißen und ins Schwärmen<br />

dann wäre das sicherlich ein Château Latour. Kein versetzen können. Man könnte auch sagen, der<br />

anderer Wein hat über all die Jahre hinweg ein so Latour besitzt nicht dieselbe Finesse, denselben<br />

gleichmäßig hohes Niveau an Qualität und Stil Charme, mit denen ein Lafite oder ein Margaux in<br />

bewiesen. Im Vergleich zu anderen Spitzen weinen großen Jahren überzeugen. In der Tat präsentiert<br />

aus dem Bordelais hat der Latour nie Schwäche, sich ein Latour in seiner Jugend eher streng und<br />

sondern stets beste Qualität gezeigt und sein unzugänglich und benötigt mindestens zehn Jahre,<br />

Potential dabei immer voll ausgeschöpft. Vergleichbares<br />

lässt sich höchstens noch vom Haut- zeigt ein Latour meist jedoch erst nach zwanzig<br />

bis er die erste Reife erlangt. Sein wahres Gesicht<br />

Brion behaupten, den ich ebenfalls sehr schätze oder gar dreißig Jahren. Auch nach dieser Zeit hat<br />

und der beim »Einsame-Insel-Szenario« wohl er nichts von seiner Kraft eingebüßt, die jetzt nur<br />

mein zweitliebster Begleiter wäre. Es ist jedoch die seidiger wirkt und eine unglaubliche Vielschichtigkeit<br />

und Fülle entwickelt hat. Gute Jahrgänge<br />

majestätische Größe, die den Latour so besonders<br />

macht! Dabei ist er kein so spektakulärer Wein wie können fünfzig bis sechzig Jahre gelagert werden,<br />

etwa ein Mouton, ein Pétrus oder ein Cheval Blanc, die besten sogar noch länger.<br />

44 45<br />

F I N E 2 / 2009 F I N E B o r d E aux<br />

6 0 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a t r i n k e n I 6 1<br />

Ein Muss für Weinliebhaber und -kenner. +++ FINE erzählt<br />

die Geschichten der großen Weine dieser Welt und von den<br />

Menschen dahinter.<br />

GERADE IN DER AUSLIEFERUNG<br />

FINE DAS WEINMAGAZIN<br />

im exklusiven Schuber<br />

zum Sammeln<br />

€ 150,00 (D) € 153,20 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-97-4<br />

[WG 3458]<br />

Titeländerung vorbehalten<br />

Band 1 Band 2 Band 3<br />

Band 4 Band 6<br />

Band 7<br />

Band 5<br />

Der außergewöhnlich gute Ruf von Latour<br />

wurde in den letzten zweihundert Jahren niemals<br />

angezweifelt – das ist sicherlich nicht<br />

allein auf die talentierte Weinerzeugung des<br />

Hauses zurückzuführen.<br />

ERSTMALS<br />

IM EXKLUSIVEN<br />

SCHUBER!<br />

Ausgabe eins bis zehn im hochwertigen Sammel-Schuber.<br />

Nur in diesem Paket ist die Rarität – Ausgabe Nr. 5 – erhältlich.<br />

Auf rund 148 Seiten lädt „FINE Das Weinmagazin“<br />

mit spannenden Reportagen, exklusiven Hintergrundgeschichten<br />

und aktuellen Degustationen ein, die<br />

edelsten Weine und ihre Macher kennenzulernen. Die<br />

außergewöhnliche Fotografie und anspruchsvolle Gestaltung<br />

machen das Magazin zu einem Leseerlebnis.<br />

Welchen Wein ich<br />

auf eine einsame Insel<br />

mitnehmen würde?<br />

Einen<br />

Château Latour<br />

natürlich ...<br />

WWW.FINE-MAGAZINES.DE<br />

WWW.TRETORRI.DE<br />

WWW.FACEBOOK.COM/WEINMAGAZIN<br />

Band 8 Band 9 Band 10


6 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a t r i n k e n I 6 3<br />

Mega-Thema Deutscher Wein:<br />

eine anhaltende Erfolgsgeschichte<br />

BÜRGERSPITAL<br />

WÜRZBURG<br />

216 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-87-5<br />

[WG 1458]<br />

KLOSTER EBERBACH<br />

GESCHICHTE UND WEIN<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-71-4<br />

[WG 1458]<br />

DER RIESLING<br />

WEINGUT ROBERT WEIL<br />

256 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-47-9<br />

[WG 1458]<br />

RIESLING<br />

WEINGUT ROBERT WEIL<br />

englisch<br />

€ 49,90 (D) | € 51,30 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-94-5<br />

9 783941 641945<br />

VDP – DEUTSCHLANDS WEINELITE<br />

512 Seiten | zahlr. s/w- u. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

deutsch/englisch<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-99-0<br />

[WG 1458]<br />

9 783941 641990<br />

Fotocredit: Christof Herdt u. Alex Habermehl


6 4 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S f r ü h j a h r s t h e m a t r i n k e n I 6 5<br />

Megathema Barkultur +++ „Vor allem Gin<br />

und Whisky im gehobenen Segment sind<br />

gefragt und ziehen eine junge kaufkräftige<br />

Kundschaft an“ (Lebensmittel Zeitung)<br />

COCKTAILIAN<br />

DAS HANDBUCH DER BAR<br />

548 Seiten<br />

13,3 × 19,0 cm<br />

Hardcover mit Silberschnitt<br />

€ 44,90 (D) | € 46,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-86-8<br />

[WG 1458]<br />

MIXOLOGY<br />

BAR GUIDE NO. 6<br />

232 Seiten I zahlr. Farbfotos<br />

12,0 × 19,0 cm I Softcover<br />

€ 14,95 (D) I € 15,40 (A)<br />

ISBN 978-3-96033-001-1<br />

[WG 1331]<br />

COCKTAILIAN 3<br />

BIER & CRAFT BEER<br />

468 Seiten<br />

13,3 × 19,0 cm<br />

Hardcover mit Bronzeschnitt<br />

€ 44,90 (D) I € 46,30 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-49-3<br />

[WG 1458]<br />

DAS HANDBUCH<br />

DER BAR<br />

Molekular mixologen werden von ihrer Liebe zur Wissenschaft<br />

verzehrt und erforschen, wie der menschliche Körper alkohol genießt.<br />

sie fragen sich, ob ein cocktail eigentlich kalt und nass sein<br />

und in einem Glas serviert werden muss. auch ihre Kreationen,<br />

seien sie nun fest, gasförmig oder schaumig, finden ein williges Publikum.<br />

Das aufkommen des Barchefs, seine kulinarischen Fertigkeiten<br />

und sein umgang mit Zutaten, helfen dabei, das bartending<br />

als Kunst und feinschmeckerisches streben zu etablieren.<br />

schließlich muss auch das Publikum berücksichtigt werden. seit<br />

der aufhebung der Prohibition im Jahre 1933 sind wir sehr viel<br />

klüger geworden, weitgereister und abenteuerlustiger. Der heutige<br />

Gast wird von drei Metatrends angetrieben, die dem modernen<br />

bartender zugutekommen: erstens will er authentische Produkte<br />

mit Geschichte, Tradition und Glaubwürdigkeit verzehren und genießen.<br />

Modische alcopops sind nichts für ihn, er will authentizität.<br />

Zweitens will er, dass sein urteilsvermögen erkannt und er als<br />

connaisseur wahrgenommen wird. also weiß er sehr viel genauer,<br />

was er trinkt und wie er es trinkt, damit er erklären kann, warum<br />

er es trinkt. und drittens will er mehr Geschmack, aroma und<br />

erfahrungen in seinem Leben, vom essen über das Trinken bis hin<br />

zum reisen.<br />

Dieses letzte element ist der schlüssel, denn modernes bartending<br />

erinnert sich wieder daran, dass große bartender mehr Zeit<br />

damit verbringen, Menschen zu bedienen, als damit, Drinks zuzubereiten.<br />

Ohne Dich, werter Leser, sind all die rezepte in diesem<br />

buch nur das — rezepte in einem buch. Legen sie also das buch<br />

zur seite, machen sie sich auf den Weg in die nächste bar und genießen<br />

sie das goldene Zeitalter des bartendings … Wer weiß, wie<br />

lange es dieses Mal andauern wird?<br />

Ob Einsteiger oder Profi – in diesem Buch kommt jeder<br />

Cocktailliebhaber auf seine Kosten. Anhand von 13 Key<br />

Cocktails werden 230 Rezepturen vorgestellt sowie Tipps<br />

gegeben, wie ganz einfach 100 weitere Cocktails abgeleitet<br />

werden können. Neben den Rezepturen widmet sich das<br />

Buch ausführlich den Grundlagen des Cocktail- Mixens. Es<br />

werden die verschiedenen Gläser und Barwerkzeuge sowie<br />

die Arbeitstechniken genau erklärt. Im großen Kapitel<br />

Warenkunde werden Spirituosen wie Gin, Rum oder Vodka<br />

beschrieben, die die Grundlage eines guten Cocktails<br />

darstellen. Einen kleinen Einblick in die Geschichte des<br />

Cocktails geben die Essays, die zwischen den Rezepten zu<br />

finden sind. Zum Wohle!<br />

44<br />

tom collins<br />

6 cl Gin<br />

3 cl Zitronensaft<br />

2 cl Zuckersirup<br />

soda<br />

Glas — Highball<br />

Garnitur — Zitronenachtel<br />

Zubereitung — alle Zutaten bis auf soda in einen shaker geben, diesen<br />

mit eiswürfeln füllen und kräftig 10 bis 15 sekunden (10- bis 15-mal)<br />

schütteln. In das Gästeglas abseihen und mit soda auffüllen.<br />

Der Tom Collins ist eine rein britische erfindung. er wurde in London<br />

zum <strong>Tre</strong>nd, als ein Kellner im Limmer’s Hotel in der conduit street<br />

das gerade von Jacob schweppe erfundene sodawasser mit Zitronensaft,<br />

Zucker und Gin würzte. Zunächst als John collins bekannt, wurde er<br />

zum Tom collins, als bartender begann, Old Tom Gin zur Herstellung<br />

ihrer collinses zu verwenden. später, als collinses zu einer eigenen Kategorie<br />

von Drinks wurden, unterschied man diese, indem man ihnen<br />

unterschiedliche Vornamen gab. Während ein Colonel Collins den Gin<br />

durch bourbon ersetzte, wurde ein Pedro Collins mit rum zubereitet,<br />

ein Pierre Collins bediente sich cognacs, ein Joe Collins enthielt<br />

Vodka. Über den unterschied zwischen Fizz und collins (–› S.193).<br />

216 cocktails Fizz, collins & co.<br />

Violette Fizz<br />

adaptiert nach einer Rezeptur aus ›The Gentleman’s Companion‹,<br />

Charles H. Baker jr., 1939<br />

6 cl Gin<br />

1 cl crème de Violette<br />

1 cl Zuckersirup (2:1)<br />

1,5 cl Limettensaft<br />

1,5 cl Zitronensaft<br />

1 eiweiß<br />

2 cl frische sahne<br />

soda<br />

Glas — Fizz-Glas / Highball<br />

Garnitur — Zitronenscheibe<br />

Zubereitung — alle Zutaten bis auf soda in einen shaker geben, diesen mit<br />

eiswürfeln füllen und kräftig 1 bis 2 Minuten (60- bis 80-mal) schütteln. In<br />

das vorgekühlte Gästeglas abseihen und mit soda auffüllen.<br />

eine wundervoll florale Variante des Ramos Gin Fizz mit einer recht unbekannten<br />

spirituose: crème de Violette. Dieser Veilchenlikör war einst<br />

gut erhältlich und ein standard in guten bars, geriet aber mit den Jahren<br />

in Vergessenheit. Heute gibt es wieder einzelne Produzenten, die ihn in<br />

guter Qualität herstellen.<br />

217<br />

Fotocredit: Guido Bittner


6 6 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t t r i n k e n I 6 7<br />

CHÂTEAU MOUTON ROTHSCHILD – WEIN & KUNST<br />

1924/1945 – 2011<br />

304 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

deutsch/englisch<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-39-4<br />

[WG 1458]<br />

MARCHESI ANTINORI<br />

26 Generationen Weinbau<br />

240 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

28,0 × 29,0 cm | Hardcover<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-20-2<br />

[WG 1458]<br />

MARCHESI ANTINORI<br />

englisch<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-72-1<br />

italienisch<br />

€ 69,90 (D) | € 71,90 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-73-8<br />

PLANET RIESLING<br />

Stuart Pigott<br />

Weißwein der Spitzenklasse<br />

232 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

20,0 × 25,5 cm | Hardcover<br />

€ 29,90 (D) | € 30,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-41-7<br />

[WG 1458]<br />

DAS POSTER.<br />

ALLE FLASCHEN AUF<br />

EINEN BLICK<br />

84,0 × 60,0 cm<br />

€ 34,90 (D) | € 35,20 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-40-0<br />

[WG 8458]<br />

IM WEIN LIEGT DIE WAHRHEIT!<br />

Benjamin Wallace<br />

368 Seiten<br />

15,0 × 21,0 cm I Softcover<br />

€ 29,90 (D) I € 30,50 (A)<br />

ISBN 978-3-941641-67-9<br />

[WG 1458]<br />

WEIN – MEIN LEBEN<br />

Michel Rolland, Isabelle Bunisset<br />

172 Seiten<br />

14,0 × 21,0 cm | Hardcover<br />

€ 29,90 (D) | € 30,50 (A)<br />

ISBN 978-3-944628-22-6<br />

[WG 1971]


SEITENSPRUNG GEFÄLLIG?<br />

Niemand gelingt es, seine<br />

Leidenschaft für das Büchermachen<br />

und den Genuss so erfolgreich auf<br />

vielfältige Themenbereiche<br />

auszudehnen wie uns.


GENUSS<br />

F R Ü H L I N G S T H E M A<br />

72<br />

Cavalli, Just me<br />

B A C K L I S T<br />

73<br />

Müller, Ideenpicker<br />

Corell, The artist is resident<br />

Weber, Meyer, Ragout vom Mammut


cavalli inserto famiglia.indd 1 31/07/13 16:29<br />

7 2 I E S S E N , T R I N K E N & G E N U S S b a c k l i s t g e n u s s I 7 3<br />

Dokument der Zeitgeschichte:<br />

Autorisierte Biografie von einem der<br />

größten Modeschöpfer der Welt<br />

IDEENPICKER<br />

KREATIVES MIT STOFF & PAPIER<br />

Anke Müller<br />

ROBERTO CAVALLI<br />

160 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

JUST ME!<br />

21,0 x 28,0 cm | Hardcover<br />

280 Seiten | zahlr. Farbfotos<br />

25,00 € (D) | 25,70 € (A)<br />

15,5 × 24,5 cm | Hardcover<br />

ISBN 978-3-944628-79-0<br />

€ 29,90 (D) | € 30,50 (A)<br />

[WG 1412]<br />

ISBN 978-3-944628-37-0<br />

[WG 1951]<br />

oder Schlaghosen und kurze Blumenkleider mit psychedelischen Applika-<br />

tionen und Motiven. Außerdem Fransen, kurze, bauchfreie T-Shirts, Jeansshorts<br />

und Espadrillas. Die Männer trugen hautenge Jeans, kurze Pullover und<br />

um den Hals gebundene Bandanas. Großgliedrige Goldketten. Das war meine<br />

ROBERTO CAVALLI –<br />

LUXUS, MODE &<br />

DOLCE VITA<br />

Welt. Es war, als hätte ich schon immer dort gelebt.<br />

Ich ließ nicht viel Zeit verstreichen, vielleicht ein paar Sommer, bis ich<br />

dann im August 1973 mein Geschäft eröffnete. Ich nannte es Limbo, das ist das<br />

italie nische Wort für die katholische Vorhölle. Warum Vorhölle? Weil mich<br />

diese Paradies-Hölle für die unglücklichen Kinder, die das Sakrament der Taufe<br />

nicht erhalten haben, schon immer fasziniert hat! Ein kleiner, blonder Engel,<br />

versteckt hinter einer Wolke, wurde zu meinem Symbol. Mein Geschäft war<br />

eigentlich kein Geschäft. Kein gewöhnliches Geschäft. Der Boden war mit<br />

Sand bedeckt, und alle kamen barfuß herein. Die Stücke waren querbeet aufgehängt<br />

oder waren scheinbar zufällig auf Ablagen zerstreut, in Wirklichkeit folgten<br />

sie einer farblichen Ordnung. Es war eher ein Basar als eine Boutique. Der<br />

Besuch von Brigitte Bardot verwandelte das Geschäft in einen angesagten Ort,<br />

einen Place-to-be. Es wurde zu einem <strong>Tre</strong>ffpunkt. Junge Leute trafen sich hier,<br />

bevor sie in die Bars an der Straße am Meer gingen, von wo aus man die Jachten<br />

und vorbeigehenden Menschen bewundern konnte.<br />

Jeden Tag dachte ich mir etwas aus, ich brauchte neue Ideen, um Kunden<br />

anzulocken. In New York hatte ich einmal eine Kiste mit alten Halstüchern<br />

jeder Arte und Größe gekauft, die ich dann in einem Mix aus Farben und<br />

Mustern zusammennähte, um daraus Tops, Hemden und vor allem lange<br />

Blusen, die über Hosen getragen wurden, zu entwerfen. Ich zerschnitt alte Jeans,<br />

verwandelte sie in Hotpants, in die ich mein bedrucktes Leder einarbeitete. Es<br />

wurde zu einem Stil. Meinem Stil. Und die Leute waren verrückt danach. Ich<br />

Eva Düringer e Rachele Cavalli. Eva Düringer und Rachele Cavalli<br />

arbeitete und verdiente Geld. Aber vor allem hatte ich Spaß.<br />

Die Autobiografie „Just me!“ von Roberto Cavalli blickt hin-<br />

Das war der Hauptgrund für meine Anwesenheit in Saint-Tropez. Ich besaß<br />

einen weißen Ferrari 365 GTC4 mit schwarzem Verdeck. Vor meinem kleinen<br />

Geschäft war mein kleines, zwölf Meter langes Boot festgemacht. Ein Zimmer<br />

mit einer kleinen Wohnküche. Mehr als ausreichend! Es war meine Zweitwohnung:<br />

sehr bequem, um mich jeden Freitagnachmittag nach Saint- Tropez auf-<br />

ter die Kulissen des italienischen Modeimperiums. Im Verlauf<br />

machen zu können, ohne auf das Wetter oder den Seegang achten zu müssen.<br />

Ich konnte es stets kaum erwarten aufzubrechen, und nichts konnte mich<br />

davon abhalten. Meine Freunde warteten auf mich am Hafen und bereits vor<br />

meiner Ankunft hatten sie Pläne für den Abend gemacht. Und auch nachdem<br />

des Buchs erfährt der Leser alles über die wichtigsten Stati-<br />

144<br />

145<br />

onen seiner Karriere, seine größten Erfolge, aber auch Rückschläge<br />

und Misserfolge. Zudem erzählt Cavalli ungeschönt<br />

die Geschichte seines Lebens. Seine schwere Kindheit und<br />

nen ließ; vielleicht, um die Familientradition fortzusetzen. Deshalb liebte ich<br />

Evas Autonomie im stilistisch orientierten Bereich unserer Firma und betrachtete<br />

diese als positiv. Dennoch war es von Anfang an meine Strategie und mein<br />

Wunsch, immer einfache Modelle zu verwenden; Auf diese Weise, dachte ich,<br />

THE ARTIST IS RESIDENT<br />

RAGOUT VOM MAMMUT<br />

seine Lehrjahre werden ebenso beleuchtet wie die Frauen<br />

in seinem Leben und freundschaftliche Beziehungen zu den<br />

konnte ich meine künstlerische und handwerkliche Fantasie stärker in den Vordergrund<br />

rücken, die meine Kreativität eigentlich ausmachte.<br />

Ich verbrachte meine Tage mit der Bearbeitung der Fotos, die ich bei mehr<br />

als tausend Gelegenheiten gemacht hatte, oder mit dem Durchblättern der<br />

Bücher, die ich in allen Teilen der Welt während meiner Reisen gekauft hatte;<br />

Meine Wahl hing auch von der jeweiligen Grundstimmung ab, die wir der Kollektion<br />

geben wollten. Alle Ideen, die ich aus der Natur beziehen konnte, liebte<br />

ich besonders; Das Fell der Tiere war schon immer ein Element, das ich in all<br />

meine Kollektionen einfließen lassen wollte; Ich glaube, ich habe alle Lebe-<br />

Ida-Marie Corell<br />

204 Seiten | Bildband<br />

Philipp Weber,<br />

Inka Meyer (Illustratorin)<br />

Schönen & Reichen weltweit. Dieses Buch ist die erste und<br />

exklusive Biografie Cavallis im deutschsprachigen Raum, ein<br />

wesen, die ein bisschen ein fantasievolleres Äußeres haben, fotografiert. Ich<br />

habe viele Reisen unternommen, um Tiere zu entdecken, die mich inspirieren<br />

konnten. Manchmal habe ich sogar kleine Insekten in bestimmten Regionen<br />

Afrikas dazu als Schablone verwendet, deren Panzer ein spezielles Muster aufwies,<br />

das sie in ihrer Umgebung optimal tarnte.<br />

Blumen sind mein Favorit: Ich bin durch die ganze Welt gereist, um die<br />

Natur in ihrer Blütezeit zu erleben und zu fotografieren. Ich besitze Tausende<br />

von Fotos der schönsten Orchideen der Welt, Fotos, die ich in mehreren Ländern,<br />

vor allem in Singapur in einem wunderschönen botanischen Garten,<br />

21,0 × 21,0 cm | Hardcover<br />

€ 29,90 (D) | € 30,50 (A)<br />

12 aberwitzige Kochgeschichten<br />

120 Seiten<br />

„must-have“ für alle Modeliebhaber und Cavalli-Fans!<br />

gemacht habe. Darüber hinaus erfuhr ich von einer großen Weltausstellung<br />

von Orchideen in Kolumbien und ließ mir Sondergenehmigungen ausstellen,<br />

um sie vor Ort fotografieren zu dürfen.<br />

Rosen sind für mich immer noch die schönsten Blumen und mein Garten<br />

ist voll davon! Die einfachsten Sorten, die nicht allzu viel Pflege benötigen, sind<br />

oft die schönsten, weil sie natürlicher, unverfälschter sind! Ich liebe es, sie zu<br />

fotografieren, wenn sich die Knospen öffnen oder sie nach den ersten Regen -<br />

fällen ihre Frische zu verlieren, wenn die Tropfen von den Blütenblättern<br />

perlen, als wären sie aus Wachs. In New York besuchte ich eine der wichtigs-<br />

ISBN 978-3-944628-27-1<br />

[WG 1587]<br />

14,0 × 21,0 cm | Hardcover<br />

€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)<br />

ten Rosenausstellungen der Welt und anhand meiner zahlreichen Fotos habe<br />

ich viele weitere Kollektionen kreiert. Manchmal überlegte ich mir, dass es mir<br />

wirklich gefallen hätte auf jedes Kleidungsstück, das mit einem dieser Fotos<br />

bedruckt war, dessen Herkunft zu vermerken und das Gefühl zu beschreiben,<br />

das ich in jenem Moment empfand, als ich das Bild gestohlen hatte!<br />

324<br />

Robertos Passion: das Fotografieren<br />

325<br />

ISBN 978-3-944628-21-9<br />

[WG 1185]


Freuen Sie sich<br />

gemeinsam mit uns auf das<br />

<strong>Frühjahr</strong>sprogramm <strong>2017</strong>!


HOTLINE FÜR BESTELLUNGEN<br />

KOCH, NEFF & OETINGER VA GMBH<br />

Industriestraße 23 · 70565 Stuttgart<br />

graefe-und-unzer@kno-va.de<br />

Telefax 07 11/78 99 10 10<br />

Verena Spanoudakis<br />

Telefon 07 11/78 99 20 41<br />

Marieluise Freymayer<br />

Telefon 07 11/78 99 20 47<br />

HOTLINE FÜR<br />

BESTELLUNGEN<br />

IM AUSLAND<br />

Auslieferung Österreich<br />

Mohr Morawa<br />

Telefon 01/68 01 45<br />

Telefax 01/6 89 68 05<br />

oder 01/6 88 71 30<br />

Auslieferung Schweiz<br />

Buchzentrum<br />

Kundendienst/Bestellannahme<br />

Telefon 0 62/2 09 26 26<br />

Telefax 0 62/2 09 26 27<br />

Die [A]-Preise wurden von unserem<br />

österreichischen Alleinauslieferer als sein<br />

gesetzlicher Letztverkaufspreis in<br />

Österreich festgesetzt.<br />

VERLAG<br />

<strong>Tre</strong> <strong>Torri</strong> Verlag GmbH<br />

Sonnenberger Straße 43<br />

65191 Wiesbaden<br />

Telefon 0 611 / 50 55 840<br />

Telefax 0 611 / 50 55 842<br />

info@tretorri.de<br />

www.tretorri.de<br />

Marketing/Vertrieb/Werbung<br />

Christine Schlötterer (Ltg.)<br />

Ilka Engelhardt<br />

Telefon 0 611 / 50 55 840<br />

Telefax 0611 / 50 55 842<br />

c.schloetterer@tretorri.de<br />

i.engelhardt@tretorri.de<br />

Presse<br />

Janine Kremer<br />

Telefon 0 611 / 50 55 840<br />

Telefax 0 611 / 50 55 842<br />

presse@tretorri.de<br />

Büro München<br />

Alexander Stauch<br />

Telefon 0 89/89 55 82 26<br />

a.stauch@tretorri.de<br />

VERTRIEB IN KOOPERATION MIT GRÄFE UND UNZER<br />

Ihre Verlagsrepräsentanten im Außendienst<br />

Teilgebiete von Baden-Württemberg<br />

und Bayern<br />

PLZ 80, 81, 82, 83, 87, 88, 89 /<br />

Teile von 84, 85, 86<br />

Britta Albrecht<br />

Mobil 01 72/8 66 44 77<br />

britta.albrecht@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Nordrhein-Westfalen<br />

PLZ 40, 42, 44, 45, 46, 57, 58, 59/<br />

Teile von 41, 51<br />

Petra Amsinck<br />

Telefon 0 23 31/48 80 64<br />

Telefax 0 23 31/48 80 65<br />

Mobil 01 73/6 10 67 91<br />

petra.amsinck@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Baden-Württemberg,<br />

Hessen, Nordrhein-Westfalen,<br />

Rheinland-Pfalz, Saarland und<br />

Luxemburg<br />

PLZ 47, 50, 52, 53, 54, 55, 56,<br />

66, 67 / Teile von 41, 51<br />

Matthias von Baum<br />

Telefon 02 21/1 20 81 77<br />

Telefax 02 21/9 13 91 873<br />

Mobil 01 73/6 10 67 96<br />

matthias.von.baum@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Bremen,<br />

Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen<br />

PLZ 26, 27, 28, 30, 31, 32, 33, 37, 38,<br />

39, 48, 49, 99<br />

Andrea Brinkmann<br />

Telefon 0 42 64/83 64 03<br />

Telefax 0 42 64/83 69 74<br />

Mobil 01 72/8 38 13 03<br />

andrea.brinkmann@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Baden-Württemberg<br />

PLZ 70, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79<br />

Helge Hansen<br />

Telefon 0 70 71/5 49 57 88<br />

Telefax 0 70 71/5 49 57 89<br />

Mobil 01 72/8 38 13 05<br />

helge.hansen@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Berlin,<br />

Brandenburg, Thüringen,<br />

Sachsen und Sachsen-Anhalt<br />

PLZ 01, 02, 03, 04, 06 /<br />

Teile von 10, 12, 13, 14, 15, 16<br />

Torsten Krull<br />

Telefon 0 30/75 70 41 52<br />

Telefax 0 30/75 70 41 53<br />

Mobil 01 72/8 66 44 72<br />

torsten.krull@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Brandenburg,<br />

Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern,<br />

Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und<br />

Schleswig-Holstein<br />

PLZ 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25,<br />

29 / Teile von 10, 12, 13, 14, 15, 16<br />

Andrea Leonhard<br />

Telefon 0 40/6 77 74 74<br />

Telefax 0 40/6 77 74 70<br />

Mobil 01 72/8 38 13 08<br />

andrea.leonhard@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Baden-Württemberg,<br />

Bayern, Hessen, Niedersachsen,<br />

Rheinland-Pfalz und Thüringen<br />

PLZ 34, 35, 36, 60, 61, 63, 64, 65,<br />

68, 69, 97, 98<br />

Tobias Meder<br />

Telefon 0 69/70 72 06 25<br />

Telefax 0 69/77 03 38 79<br />

Mobil 01 72/8 38 13 09<br />

tobias.meder@graefe-und-unzer.de<br />

Teilgebiete von Bayern,<br />

Sachsen und Thüringen<br />

PLZ 07, 08, 09, 90, 91, 92, 93, 94,<br />

95, 96, 99/ Teile von 84, 85, 86<br />

Ulrike Reichardt<br />

Telefon 09 11/7 94 00 68<br />

Telefax 09 11/7 94 00 60<br />

Mobil 01 72/8 66 44 75<br />

ulrike.reichardt@graefe-und-unzer.de<br />

Verkauf Innendienst<br />

Juliane Machert<br />

Telefon 0 89/4 19 81-3 38<br />

Telefax 0 89/4 19 81-1 24<br />

juliane.machert@graefe-und-unzer.de<br />

Key Account Manager<br />

E-Commerce | Multichannel<br />

Claudia Böbe<br />

Telefon 0 89/4 19 81-4 17<br />

Telefax 0 89/4 19 81-74 17<br />

claudia.boebe@graefe-und-unzer.de<br />

Verkauf Österreich<br />

Andreas Thaler<br />

St. Johann in der Haide 216<br />

A-8295 St. Johann in der Haide<br />

Mobil 00 43/6 64/3 90 05 24<br />

Telefax 00 43/33 32/6 66 75<br />

andreas.thaler@graefe-und-unzer.de<br />

Verkauf Schweiz<br />

Antje Schreiber<br />

Unterhofstraße 18<br />

CH-6208 Oberkirch<br />

Telefon 00 41/4 19 20 34 01<br />

Telefax 00 41/4 19 20 34 02<br />

antje.schreiber@graefe-und-unzer.de<br />

Verkauf Italien<br />

Grafus GmbH<br />

Toni-Ebner-Straße 5<br />

I-39100 Bozen<br />

Telefon 00 39/4 71 08 64 44<br />

Telefax 00 39/4 71 08 64 55<br />

IHRE ANSPRECHPARTNER BEI GRÄFE UND UNZER<br />

GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH<br />

Grillparzerstraße 12<br />

81675 München<br />

Postfach 860366<br />

81630 München<br />

Telefon 0 89/4 19 81-0<br />

Telefax 0 89/4 19 81-1 13<br />

www.graefe-und-unzer.de<br />

Marketing<br />

Karola Wetzel<br />

Telefon 0 89/4 19 81-3 10<br />

karola.wetzel@graefe-und-unzer.de<br />

Vertrieb Buchhandel<br />

Jan Wiesemann (Ltg.)<br />

Telefon 0 89/4 19 81-3 05<br />

jan.wiesemann@graefe-und-unzer.de<br />

Verkaufsleitung<br />

Petra Amsinck (West)<br />

Mobil 01 73/6 10 67 91<br />

petra.amsinck@graefe-und-unzer.de<br />

Torsten Krull (Nord & Ost)<br />

Mobil 01 72/8 66 44 72<br />

torsten.krull@graefe-und-unzer.de<br />

Verlagsservice<br />

Nicole Biermann (Ltg.)<br />

Telefon 0 89/4 19 81-3 23<br />

nicole.biermann@graefe-und-unzer.de<br />

Anne Emminger<br />

Telefon 0 89/4 19 81-2 28<br />

anne.emminger@graefe-und-unzer.de<br />

Lisa Reisinger<br />

Telefon 0 89/4 19 81-2 26<br />

lisa.reisinger@graefe-und-unzer.de<br />

Presse und PR<br />

Florian Landgraf (stv. Ltg.)<br />

Telefon 0 89/4 19 81-1 33<br />

florian.landgraf@graefe-und-unzer.de<br />

Josef Resele (Süd)<br />

Mobil 01 72/8 38 13 11<br />

josef.resele@graefe-und-unzer.de<br />

ISBN 978-3-8338-6102-4.<br />

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die Preise entsprechen dem Stand vom 01.12.2016.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!