07.12.2016 Aufrufe

saar-scene März 06/13

Das total umsonste Popkulturmagazin

Das total umsonste Popkulturmagazin

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Foto: Jean M. Laffitau

3

EDITORIAL

MO-MO-MO-

MODEL MADNESS

Es ist wieder so weit. Nach zwei schweißtreibenden

Monaten rufen wir am 9. März eine neue Model

Madness Queen aus. Diesmal auf der Intermoto

2013, der Aktionsmesse für verschärfte Zweiräder.

Und es wird jede Menge Aktion in der Halle 4 geben,

wenn nämlich unsere schönen Zweibeiner aus dem

Model Madness-Finale ihre PS auf den Laufsteg

bringen. Alle Infos zu dem Event findet ihr in dieser

Ausgabe wild verstreut und natürlich auf den Onlineplattformen.

Apropos. Unsere Webseite wird neu gemacht. Leider

lag zum Redaktionsschluss noch nichts zeigbares

vor, aber das Technikdemo war schon Hammer.

In der nächsten Ausgabe gibt es dann sicherlich

schon mehr zu berichten.

So ich halt mich kurz, denn es gibt noch eine Show

zu organisieren.

In diesem Sinne

Zack! Bumm! Bang!

TITEL

04 / Blutengel

06 / Unzucht

08 / Model Madness

10/ Queer

DAS GEHT

14 / Garage

16 / Rockhal

20 / Kammgarn

26 / Termine

30 / Tipps

BUNTES

37 / Jobs im Saarland

38 / Starthilfe

40/ Quattrocult

46 / Comic, Impressum

46/ Impressum


4

TITEL

BLUTENGEL

Kavalier der alten Schule

Die deutsche Electro-Formation Blutengel ist seit ihrer Gründung im Jahr 2001

nicht mehr aus der Musikszene wegzudenken, seit 2002 feiert sie große kommerzielle

Erfolge. Mastermind Chris Pohl stand saar-scene Rede und Antwort.


Was wird uns am 10. März in Losheim erwarten?

Wir werden auf dieser Tour sehr viele neue Elemente

am Start haben. Wir sind ja eine Elektroband und

haben bisher den Schwerpunkt auf die Show gelegt.

Diesmal werden echte Musiker dabei sein, die uns

mit Geigen, Piano und Schlagwerk begleiten.

Du bist nicht nur Mastermind bei Blutengel, sondern

ebenfalls bei anderen Projekten, etwa Miss

Construction. Welches sind deine größten Leidenschaften

neben der Musik?

Wenn ich die Zeit finde, spiele ich sehr gerne

Computerspiele. Vorwiegend Rollenspiele und

MMOs. Dort kann ich mich richtig reinfallen lassen

und werde von der Arbeit abgelenkt. Gerade bei

meinem Beruf ist es sehr wichtig, auch mal richtig

abzuschalten.

Wie wichtig sind die einzelnen Projekte zur Verwirklichung

deiner Ideen?

Jedes hat seine Berechtigung. Harte und auch mal

ironische Sachen kann ich mit Miss Construction

umsetzen. Blutengel ist dann doch eher persönlich

und etwas düsterer. Allerdings habe ich viele neue

Ideen, die dann vielleicht in einem ganz anderen

Projekt zur Verwirklichung kommen.

Wie sah deine erste Berührung mit der Musik aus?

Meine Eltern schenkten mir ein Casio Mini Keyboard.

Ich sollte wohl etwas Musikalisches machen

und tatsächlich gefiel es mir. Ich begann, meine

Lieblingssongs nachzuspielen und irgendwann

dann auch eigene Melodien zu erfinden.

Inwiefern hat sich die schwarze Szene deiner

Ansicht nach in den letzten 10 Jahren

verändert?

Sie ist auf der einen Seite offener geworden, auf

der anderen Seite aber auch wieder engstirniger.

Viele Bands „entfliehen“ der Szene durch große

kommerzielle Erfolge. Andere werden aufgrund

dieser Tatsache verstoßen. Erfolg ist nicht immer

gerne gesehen in der Szene, da viele Leute „ihre“

Band lieber nur mit wenigen teilen...

Du kommst sehr gut an bei den weiblichen Fans.

Kannst du unseren männlichen Lesern ein paar

Tipps geben, wie sie die Herzdame im Sturm erobern?

Das kann ich nicht wirklich. Auf jeden Fall sollte

man sehr auf sein Äußeres achten, sich pflegen

und über gute Manieren verfügen. Ich bin z.B. ein

Kavalier der alten Schule und das scheint auch gut

anzukommen.

Auch 2013 werdet ihr wieder auf Festivals vertreten

sein, u.a. dem M‘era Luna. Was magst du

lieber: Konzerte oder Festivals?

Ich mag eigentlich eigene Konzerte lieber, da die

Leute hier nur wegen mir kommen. Das gibt mir

ein familiäres Gefühl. Festivals sind eher eine Herausforderung.

Man steht in direkter Konkurrenz zu

anderen Bands und möchte sich beweisen. Das hat

aber auch was.

Wo siehst du dich privat und beruflich in 10 Jahren?

Privat möchte ich mit meiner Freundin zusammen

in ein größeres Haus ziehen. Beruflich hoffe

ich, noch aktiv Musik zu machen. Sollte das nicht

gelingen, werde ich in den Bereich Produktion

wechseln.

Interview: Kristina Scherer - Bild: Veranstalter

10. März,

Eisenbahnhalle Losheim,

20:00 Uhr

www.blutengel.de


6

TITEL

UNZUCHT

Liebe Düsterrocker

Es gibt nur wenige Bands, bei denen deutsche Texte überzeugend

klingen. Eine davon ist die junge, aufstrebende Düsterrock-

Band Unzucht aus Hannover. Bereits ein Jahr nach

ihrer Gründung spielten sie auf großen deutschen

Festivals. Auch im Saarland wird

die Unzucht nächsten Monat

wieder Audienz halten.


Arbeitet Ihr noch in den erlernten Berufen oder

habt Ihr sie zugunsten der Musik aufgegeben?

Wir jobben nebenbei, um uns die Musik zu ermöglichen,

aber nicht mehr in unseren erlernten

Berufen. Die haben wir für die Musik hingeschmissen.

Was habt Ihr beruflich gemacht?

Von Veranstaltungskaufmann über Werbetexter

bis hin zum Verwaltungsfachangestellten in

meinem Fall war alles dabei.

Wie seid Ihr auf den Bandnamen gekommen?

Der Bandname kam zu uns an einem sagen wir

mal geselligen Abend.

Was ist an Euch und Eurer Musik unzüchtig?

So ziemlich alles, was wir in unserer Gesellschaft

tun, ist laut der verstaubten Definition

des Vatikan unzüchtig. Zum Beispiel jeglicher

Sex, der nicht der Fortpflanzung dient, selbst

wenn man verheiratet ist. Von der Warte aus

betrachtet kann man guten Gewissens sagen: In

unserer Musik ist alles unzüchtig.

„Kleine geile Nonne“ übt Kritik an der Kirche.

Denkt Ihr, dass die Kirche ihre Existenzberechtigung

verloren habt?

Für mich hat Glaube nichts mit der Kirche zu

tun. Die christliche Grund-Philosophie hat einen

sehr hohen ethischen Anspruch und liegt sehr

nah an dem, was die griechischen Philosophen

bereits zuvor gesagt haben. Das, was die Kirche

daraus gemacht hat, ist nichts weiter als ein

Machtinstrument. Wie kann Liebe Sünde sein,

aber Krieg geht in Ordnung, wenn er der Erweiterung

des eigenen Machtbereiches dient? So

war das ursprünglich garantiert nicht gedacht

und dies hat für mich mit wirklichem Christentum

absolut nichts zu tun.

Die Unzucht existiert erst seit 2009, spielte

aber schon 2010 auf großen Szene-Festivals.

Wie habt Ihr so schnell Interesse bei den Veranstaltern

geweckt? Welche Tipps könnt Ihr

anderen jungen Bands geben?

Unser dritter Gig war das Rockharz, unser vierter

Masters of Rock in Tschechien und unser sechster

das Mera Luna. Wir haben einfach die Musik

gemacht die wir fühlen, ein Demo aufgenommen

und dann ist es passiert. Natürlich profitierten

wir auch von den Erfahrungen in unseren

früheren Bands. Und das ist auch mein Tipp für

junge Bands: Bleibt immer am Ball und glaubt an

Euch selbst. Das klingt zwar verblüffend einfach

und gar nicht neu, ist aber so. Arbeitet ständig

an Euch, macht Euer Ding und lasst Euch nicht

beirren.

Welcher war bisher Euer bester Gig und warum?

Da könnte ich niemals einen einzigen rausheben.

Es gibt so viele unglaubliche Highlights

die wir erleben durften, die genannten großen

Festivals sind mir genauso im Gedächtnis geblieben

wie kleine Club Gigs, bei denen Leute

völlig mit uns durchgedreht sind und im Saarland

natürlich das Hexentanz im letzten Jahr.

Es entwickelt sich derzeit einfach so abgefahren,

das gerade wenn man glaubt, das sei jetzt

nicht mehr zu toppen, man schon am nächsten

Tag eines Besseren belehrt wird. Das genießen

wir sehr und dafür sind wir unseren Fans extrem

dankbar.

Interview: Kristina Scherer

Bild: Band

ZUM VIDEO „DEINE

ZEIT LÄUFT AB“

Hexentanz Festival,

Losheim am See, Sonntag,

28. April

www.unzucht-music.com


8

MODEL MADNESS

M ISS

ANTIS

Cover Model März ///////////////////////


Du hast in der Vergangenheit nicht nur als Model

gearbeitet, sondern warst auch selbst als

Stylistin, Promoter und Webshopbetreiberin

unterwegs. Im vergangen Jahr hast Du in Karlsruhe

auch noch ein Ladenlokal eröffnet. Bist Du

auch Frühaufsteherin?

HAHA! Das kommt eindeutig auf die Sichtweise

an. Wenn du um 9 Uhr mit der Arbeit beginnst

und nie vor 4 Uhr morgens ins Bett kommst, bei

einer 7-Tage-Woche, dann könnte man die Frage

fast mit „JA!“ beantworten. Würde ich noch weniger

schlafen bräuchte ich sehr bald einen Zivi!

Kann man sagen, dass Du Deinen Traum lebst?

Aber sowas von! Es ist trotzdem ein zweischneidiges

Schwert, seinem Traum Leben einzuhauchen!

Ich liebe meine Arbeit über alles, muss

ich aber auch viele Einschnitte im Privatleben

in Kauf nehmen. Ich weiss zum Beispiel nicht

mehr wann ich das letzte aus, oder wann ich

das letzte mal im Urlaub war! Meine Familie

und engsten Freunde sehen mich ehrlich gesagt

viel zu wenig und ich hab deshalb jeden Tag ein

schlechtes Gewissen… Zum Glück stehen Sie

tausend prozentig hinter mir und respektieren

das! Dafür bin ich wahnsinnig dankbar! Gott sei

Dank hab ich das Privileg nicht nur einen wunderbaren

Mann an meiner Seite zu haben, sondern

auch noch einen perfekten Geschäftspartner,

mit dem ich in Kombination vor Kreativität

fast platze! Zu unserem vollkommenen privaten

Glück fehlt nur noch ein kleines Monsta!

Hast Du den ganzen kaufmännischen Kram, der

dazu gehört gelernt?

Meinst du ob ich das als Beruf gelernt habe?

Nein. Ich komme ursprünglich aus dem sozialen

Bereich und habe mir unzählige Nächte um die

Ohren geschlagen um mir das nötige Wissen

selbst anzueignen. Da war dann alles drin, von

haareraufen, schreien, heulen, lachen, Fingernägel

abknabbern und jede Form hysterischer

Anfälle! Für die kniffligen Fragen habe ich, wie

jede Geschäftsfrau in diesem Business haben

sollte, natürlich längst einen Top-Steuerberater

und Wirtschaftsanwalt.

Du trägst den Künstlernamen „Miss Mantis“

und hast auch die Gottesanbeterin in Deinem

Shoplogo angedeutet. Was fasziniert Dich an

dem Tier?

Oh ein sehr elegantes Tier, anmutig und

schön, und doch auch ein bisschen gefährlich.

Sie symbolisiert sowohl meine Arbeit als Model,

wie auch meinen Status als ernstzunehmende

Chefin eines Unternehmens. Wer mich privat

kennt weiss dass ich sehr harmoniebedürftig

bin, aber wenn es um mein Baby geht muss man

heutzutage leider auch manchmal die Zähne

zeigen und sich nicht unterbuttern lassen. Mein

Logo hat im Übrigen mein Mann entworfen, kurz

nachdem wir uns kennengelernt hatten. Ich war

sofort verliebt. In beide!

Das Land gibt im Saarland gerade einen Millionenbeträg

für eine Imagekampgane aus. Du bist

ja schon öfters hier gewesen. Wie würdest Du

als Badenerin Land und Leute hier beschreiben?

Eigentlich bin ich Fränkin, die Liebe hat mich ins

schöne Badnerland geführt. Im Saarland habe

ich mich sofort wohl gefühlt, ich schätze die offene

und herzliche Art der Menschen, ob privat

oder beruflich, sehr! Und hier ist immer was los,

hier spürt man dass die Leute leben und sich

umeinander kümmern. Wie bei uns zuhause!

Interview: Markus Brixius

Bild: Carnivore Pictures

Model: Miss Mantis

www.nakedshameclothing.com


10

QUEER

JENSEITS DER MAUERN

Queeres Kino im März

Als sich Kellner Ilir den betrunkenen Kneipengast

Paulo ins Bett legt, weiß er noch nicht, wen er sich

da in sein Leben geholt hat. Schon wenig später

gibt der anhängliche Paulo Freundin und früheres

Leben auf und steht bei Ilir auf der Matte. Eine Romanze

beginnt, zärtlich, leidenschaftlich und verspielt.

Aber an dem Tag, an dem sie beschließen,

für immer zusammen zu bleiben, verlässt Ilir die

Stadt und kehrt nicht mehr zurück.

David Lamberts Debütspielfilm zog bei seiner

Uraufführung in der Semaine de la Critique in

Cannes viel Aufmerksamkeit auf sich. Variety

verglich das „stilsicher gestaltete, sich sanft

entwickelnde Drama“ mit weitere Vertretern der

‚Neuen Welle des queeren Kinos’ wie „Weekend“

oder „Keep The Lights On“. Critic.de schrieb nach

der Vorführung des Films beim Festival von Karlovy

Vary: „Manchmal geht es einem mit Filmen wie

mit Menschen: Wenn sie den einen richtigen Satz

sagen, die eine Szene präsentieren und dabei ihre

Haltung en passant offenbaren, dann schmelzen

wir dahin. Jenseits der Mauern ist so ein Fall, eine

schöne, schmerzhafte, poetische Liebesgeschichte

zwischen zwei jungen Männern in Belgien.“

Text und Bild: Salzgeber

Erscheint am 28. März

www.gay-filmnacht.de


12

NAKED SHAME CLOTHING


NAKED

SHAME

CLOTHING

passion. for fashion

Naked Shame Clothing, das sind Missy

(Miss Mantis - CEO, Fashion- und Charaktermodel,

Stylistin, Promoterin) und

Lebenspartner Monsta (Illustrator, PR,

Allroundkünstler, Model), die mit viel

Herzblut, Charme und Fleiß nicht mehr

nur ein Insidertipp in der Branche der

veganen Mode sind. Seit der Gründung

im Jahre 2011 kämpfen die beiden

Senkrechtstarter für tierversuchsfreie,

alltagstaugliche und bezahlbare Mode,

um die Welt ein bisschen bunter und

nachhaltiger zu gestalten. 2012 wurde

das Engagement des Vorzeigepäärchens

dann auch offiziell von PETA gewürdigt,

seither gedeiht und wächst der Karlsruher

2-Mann Betrieb - unterstützt durch

namhafte Models, Fotografen und kleinen

befreundeten Designlabels - täglich

über sich hinaus und erschlägt ihre Fan-

und Kundengemeinde mit angesagten

Trends und Styles ebenso wie mit außergewöhnlichen,

zeitlosen und stilsicheren

Kleidungsstücken, Accessoires und

Modeschmuck für modebewußte Ladies

und die anspruchsvolle Dame von Welt!

Die handverlesenen Produkte sind nahezu

alle limitiert, um eine möglichst hohe

Qualität zu einem fairen und bezahlbaren

Preis anbieten zu können, getreu ihrem

Motto: passion. for fashion.

Seit August 2012 sind die aus Badens

Hauptstadt agierenden Fashionspezialisten

nicht nur online anzutreffen, sondern

auch vor Ort in ihrer Boutique in Karlsruhe,

Sophienstraße 98. Vorbeischauen

lohnt sich immer, und wer das nicht kann

ist auf der Webseite bestens informiert!

Text: saar-scene

Bild: Swen Brand, Carnivore Pictures 2012

Models: Miss Mantis + Marco Monsta

(naked shame clothing)

www.nakedshameclothing.com


16

ROCKHAL

Texte: Björn Brixius - Bilder: Veranstalter

THE BLOODY

BEETROOTS

Zappeln mit Iro

ntstaubt die Dosse Posse-Jacken, näht ein paar

Elumpige Patches drauf, fügt ein paar „Anarchy“-Pins

hinzu und vergesst die Knicklichter nicht – erst dann

seid ihr genau richtig für The Bloody Beetroots gestylt!

Sir Bob Cornelius Rifo, seines Zeichens Produzent und

im heiligen Jahre des Punk (1977) geboren, scheut sich

nicht, diese beiden eigentlich konträren Stile zu kreuzen

und somit ein musikalisches Inferno zu entfachen.

Die brandneue Show wird im Club der Rockhal definitiv

ein unvergessliches Ereignis – seid dabei, wenn

Sir Bob unter seine Maske schlüpft und die audielle

Anarchie ausruft!

zum Album Trailer

Rockhal, Club

Donnerstag, 14. März


17

ROCKHAL

BEACH HOUSE

Traum-Pop in seiner voller Blüte

n der Ostküste Nordamerikas, genauer gesagt in

ABaltimore/Maryland gibt es bestimmt traumhafte

Standhäuschen, in denen es sich so richtig entspannt

leben und abschalten lässt. Den richtigen Sound

hierfür schenkt uns seit 2005 das Duo Beach House,

bestehend aus Alex Scally und Victoria Legrand.

Das französisch-amerikanische Duo hat bisher vier

Alben veröffentlicht und mit „Bloom“ aktuell seinen

kreativen Höhepunkt erreicht: Respektable Chart-

Platzierungen (u.a. Platz 7 in den Staaten) sprechen

eine deutliche Sprache. Im März also nix wie ab in die

zur Chill-Out-Lounge umfunktionierten Rockhal!

zum Video

„Forever Still“

Rockhal, Club

Donnerstag, 21. Februar


Elektro-Swing à la française

18

ROCKHAL

BONAPARTE

Diktatoren und Mummenschanz

eichkind sind dir zu viel Rap? Die Shows

Dsind (leider) geil, aber zu unrockig? Dann haben

wir ganz fix eine Lösung! Bonaparte geben

sich nämlich in der Rockhal die Ehre. Die Berliner

Band um den Schweizer Frontmann Tobias

Jundt machen auf den Brettern, die die Welt bedeuten,

bekanntermaßen auch einiges an Bohei.

Nachdem 2012 das erste „richtige“ Studioalbum „Sorry,

We´re Open“ (die zwei regulären Vorgänger entstanden

quasi „on the road“) für großes Aufsehen sorgte,

ist es nun an der Zeit für das ausgeflippte Kollektiv, die

Stücke live zu präsentieren – eure Gelegenheit wartet

in der Rockhal!

Rockhal, Club

Sonntag, 14. April

zum Video

„Alles schon gesehen“


BONAPARTE

14-04-2013

AUFGANG

10-05-2013

ALT-J

19-06-2013

01.03. ROCK AGAINST CANCER

CHARITY CONCERT

02.03. TONY CARREIRA

04.03. IAMDYNAMITE (FREE ENTRY)

08.03. LETZ ZEP

ZEPPELIN’S RESURRECTION

08.03. TUYS EP RELEASE (FREE ENTRY)

09.03. THE KILLERS (SOLD OUT)

10.03. PORTISHEAD

12.03. BAHAMAS (FREE ENTRY)

14.03. THE BLOODY BEETROOTS

LIVE

19.03. JOE BONAMASSA

20.03. EMELI SANDE

21.03. BEACH HOUSE

23.03. BABYOIL & FRIENDS

27.03. MUMFORD & SONS

(SOLD OUT)

02.04. LCMDF (FREE ENTRY)

04.04. COEUR DE PIRATE

05.04. DE LÄB EP RELEASE

09.04. FICTION (FREE ENTRY)

10.04. JOE COCKER

FIRE IT UP EUROPEAN TOUR

11.04. ONEREPUBLIC

14.04. BONAPARTE

16.-21.04. WE WILL ROCK YOU

20.04. ARNO

26.04. THE BOOTLEG BEATLES

27.04. 24 HEURES

ELECTRONIQUES: GOOSE...

30.04. LANA DEL REY

04.05. PSY 4 DE LA RIME

05.05. INTERNATIONAL RECORD

FAIR

06.05. JAMIE N COMMONS

(FREE ENTRY)

08.05. FRITZ KALKBRENNER

08.05. BILLY TALENT

10.05. AUFGANG

14.05. BLACK FLAG

15.05. AN EVENING WITH MARK

KNOPFLER AND BAND

16.05. MACEO PARKER

24.05. IAM

29.05. TRAMPLED BY TURTLES

(FREE ENTRY)

30.05. COCOROSIE

31.05. TOTO

08.06. ZUCCHERO

12.06. LINDSEY STIRLING

19.06. ALT-J

05.07. BOYSETSFIRE

09.07. THE SMASHING PUMPKINS

11.07. NEIL YOUNG

& CRAZY HORSE

10.12. KATIE MELUA

www.rockhal.lu

Rockhal, Esch/Alzette (LUX) // infos & tickets: (+352) 24 555 1

Rockhal recommends to use public transport: www.cfl.lu

90 min from Nancy // 45 min from Metz

60 min from Saarbrucken // 120 min from Brussels


KAMMGARN

präsentiert im märz ...

®

... and many more ...

fR. 01.03.

MARK foRSTER

TICKETS & I N fo? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, S C hoENSTRASSE 10


21

KAMMGARN

SCHNEEWITTCHEN

Volle Action im Märchenwald

YOUNG KAMMGARN

Keine Sekunde Schweigen“ - So lautet der Titel des

aktuellen Albums des Duos Marianne Iser und Thomas

Duda aus Hannover. Stille herrscht bei Schneewitchen allerdings

eher weniger. Im Gegenteil: In so einer Bude zusammen

mit den sieben Zwergen ist natürlich immer Leben.

Dem Bandnamen gemäß ist auch die musikalische und textliche

Ausrichtung absolut märchenhaft: Irgendwo zwischen Klassik, Pop,

Chanson und Rock breiten der Weiße und der Schwarze Schwan

ihre mitunter makabren Geschichten über Liebe, Tod, Einsamkeit

und dem menschlichen Scheitern bildhaft aus. Verzaubert werden

könnt ihr am 9. März in der Kammgarn.

ZUM VIDEO

„KEINE SEKUNDE

SCHWEIGEN“

Kammgarn, Cotton Club

Samstag, 09. März

Beginn: 20:00 Uhr

www.schneewittchenmusik.de


22

KAMMGARN

DRITTE WAHL

Die Kogge segelt weiter

YOUNG KAMMGARN

Dritte Wahl waren schon immer eine besondere Punk-

Band: Mit klugen und kritischen Texten, eher untypischen musikalischen

Einflüssen und seinem ur-hanseatischen Charme holzt

das Trio nun schon seit über zwanzig Jahren durch die Republik.

Auch wenn das aktuelle Album „Gib Acht!“ inzwischen über zwei

Jahre auf dem Buckel hat, segeln die Ro-Piraten von der Ostsee

unbeirrt durch den deutschsprachigen Raum. Und wer die Jungs

letztes Jahr auf dem ANTATTACK-Festival in Dillingen bewundern

durfte, weiß sicherlich genau, was ihn am 16. März in Kaiserslautern

erwartet: Nämlich saftigster Roggen Roll!

ZUM VIDEO

“GIB ACHT”

Kammgarn, Cotton Club

Samstag, 16. März

Beginn: 20:00 Uhr

www.dritte-wahl.de


KAMMGARN

präsentiert im märz ...

®

MAX GIESINGER

Die Singer & Songwriter-Pop-Nacht

YOUNG KAMMGARN

Am 12. Januar kann sich das Kammgarn-Publikum gleich

auf vier Acts freuen: Max Giesinger, der schon mit Künstlern wie

Katie Melua oder Xavier Naidoo gearbeitet hat und der stets eine

amüsante und intensives Show abliefert, Michael Rivera & Marcel

Lopes feat. K-Town Musicians, die mit viel Herz und Leidenschaft

die Chartstürmer covern, das 17jährige Nachwuchstalent Hanna

Böshar, die eigene Pop-Songs schreibt und die drei jungen Musiker

poison & wine, die sich vorgenommen haben, die Bühne mit eigenen

Lieder und Covers zu rocken. Ein buntes Pop-Potpourri, das

sich niemand entgehen lassen sollte!!

Texte: Isabella Tonn · Bild: Veranstalter

Kammgarn Cotton Club ... and many more ...

Samstag, 12. Januar

Beginn: 20:00 Uhr

www.maxgiesinger.de

ZUM VIDEO

„I FOLLOW

RIVERS“

SA. 23.03.

FARd

TICKETS & I NFo ? www.kammgarn.de

KAMMGARN KL, S C hoENSTRASSE 10


10-sekündige Spots

4 KW Kampagnendauer

380.000 Ausstrahlungen

mind. 10 Spots pro Stunde

Insgesamt 144 LCD-Screens im Saarland in Kiosken, Postagenturen,

Schreibwarenhandel, Tabakfachgeschäfte, Zeitschriftenhandel.

..

Buchen fur

99 EUR

monatlich


27 TERMINE

27 tErminE

tryo

En Tournée

TM

Die aus Youtube

um die eigenen Werte, um das Recht, anders

zu sein, und vor allem und immer wieder

um Umweltschutz. Tryo kooperieren eng mit

Greenpeace bei diversen Projekten, und die

Mutter aller Umweltorganisationen wird auch

ihre Europatour präsentieren.

Text & Bild: Veranstalter

Congresshalle, Saarbrücken

Mittwoch, 16. Januar, ab 20 Uhr

WALK OFF THE EARTH

gypsymania

it dem Gotye-Cover „Somebody That

RYO I Used sind To in Know“ Frankreich und ihrem längst Aufsehen eine lebende

erregenden Legende. Clip Und „5 zwar Guys, eine 1 Guitar“ höchst

sammelten lebendige! Walk Off Seit The mehr Earth als 2012 15 Jahren über 140 ist

die Millionen Band auf Klicks internationalen und waren nach Bühnen Psys „Gangnam

Style“ ihre Alben die Nummer verkauften 2 der sich meistgesehenen

mehr als drei

unterwegs,

Millionen YouTube-Videos Mal, ihre des Songs vergangenen schmettern Jahres. einem Über

aus 990.000 tausenden Abonnenten Kehlen ihres entgegen. Kanals und Ihre mehr letzte als

Tour 635.000 endete Fans in auf der Facebook größten verfolgten, Konzerthalle wie die in

Paris, musikalischen mit mehr Tausendsassas als 16.000 Besuchern. aus Kanada Und für

mit die ebenso ihrem neuen schlichte Album wie geniale an Bord Coverversion

werden sie

Anfang Komplimente 2013 auch aus dem endlich internationalen wieder Deutschlanlerlager

und bekamen. Österreich ankern.

Künst-

Dabei Parallel steckt sorgten hinter die ihren Multi-Instrumentalisten

smoothen, meist

akustischen Gianni Luminati, Reggae-Songs Marshall und oft Sarah keine Blackwood simple,

leichtverdauliche am Gesang, Taylor Message: am Keyboard Es geht und um Joel Politik, Cassady

am Schlagzeug nicht nur mit weiteren außergewöhnlichen

Videos für Furore (zum Beispiel

mit Die den Balkangypsyturbopolkaparty

Coverversionen von „Little Boxes“ und

Adeles „Someone Like You“), sondern auch mit

ihren reunde eigenen von Kompositionen schweißtreibenden und Balkan- dazugehörigen

Grooves, Clips. Im Orient März Beats 2013 und erscheint Headbanging weltweit

Fihr erstaunliches zu Blasmusik und dürfen längst sich überfälliges freuen, denn Debütalbum

„R.E.V.O.“. Reufsteck Dann lädt kann zu einer man neuen sich auch Runde von

DJ

Michael

Gypsymania den Live Qualitäten ein. Auch der diesmal Band überzeugen. gibt es wieder

Elektronik Text und Bild: gepaart PR mit Balkan Musik, alte Sahara

Dialekte, bulgarische Frauenstimmen, Brass

Bands und Zigeunermusik. Wer noch nicht

erlebt Garage hat, wie Saarbrücken,

diese feurige Mischung den

Dancefloor Sonntag, zum 24. überkochen März bringt, sollte auf

jeden www.walkofftheearth.com

Fall mal vorbeischauen. Rohe Energie,

andere Klangfarben und Rhythmen, Ausgelassenheit

und Urwüchsigkeit der Klänge, Musik

www.facebook.com/walkofftheearth

ohne www.youtube.com/walkofftheearth

politische Grenzen. Das ist Gypsymania.

Text & Bild: Veranstalter

Jazzkeller Saarbrücken

Jeden ersten Samstag,

ab 23h

www.gypsymania.de


28

TERMINE

ANTATTACK 2013

Beginn der Festivalsaison

JENNIFER ROSTOCK

ährend viele den Beginn der Festival-

eigentlich erst ab Mai so richtig

Wsaison

auf der Tapete haben, starten drei sympathische

Jungs aus dem Kreis Saarlouis schon

zum vierten Mal Ihr eigenes Ding: und zwar

schon im April. Antattack Festival nennt sich

der Gegenentwurf zur sonst tristen, Festivallosen

Jahreszeit im Frühjahr.

Das Indoor-Festival hat einiges zu bieten: Da wären

zum einen Jennifer Rostock, für die das Wort

Beständigkeit aber eher ein unpassendes Attribut

wäre. Unbeeindruckt aller „In’s and Out’s“ der

deutschen Musikszene haben sie ihr Ding gemacht

und den Kreis der Anhänger stetig ausgebaut.

Mit einer echten Rampensau als Frontfrau

im Gepäck wird - egal ob Bretterbude oder Mainstage

beim Southside Festival – die Bude gerockt

und das Publikum auf höchstem Niveau unterhalten.

Dazu gesellt sich Daniel WIRTZ, der ebenso

unbeirrt seit Jahren sein Ding macht und mit seinen

tiefgründigen Texten überzeugt. Indi, Alternative

und Deutschrock vereinen Bakkushan aus

Mannheim. Die vier Popakademie Absolventen

verstehen ihr Handwerk und liefern eine gehörige

Portion kraftvollem Rocksound. Der blutjunge

Nachwuchs von der Insel – Apologies, I have None

– liefern melancholischen Punkrock und werden

nicht umsonst in allen Szene-Magazinen heiß gehandelt.

Eine Anhäufung gestandener Punkrock-

Musiker vereint sich in der Band Nations Afire.

Aktuelle und ehemalige Mitglieder von Ignite,

Rise Against und Death by Stereo stehen für eine

garantiert hoch geladene Live-Performance. Und

ein Revival – liefern Skin of Tears, die in diesem

Jahr einfach Bock haben vor allem ihre treue,

saarländische Fanbase noch einmal zu beglücken!

Abgerundet wird das Ganze von Versus You und

Radio Havanna, die dem Festivalbesucher die volle

Dröhnung verschaffen werden.

Text & Bild: Veranstalter

Lokschuppen, Dillingen,

Samstag, 13. April

www.antattack.de


29

TERMINE

MODEL MADNESS

Das heißeste Event des Frühlings

m Rahmenprogramm der Intermoto 2013

Iveranstalten wir in der Eventhalle 4 unseren

beliebten Szene-Girl-Beauty-Contest. Auf der

großen Bühne wird zwischen Oldtimern, der

saar-scene Fotolounge, Schnittchen, Bier und

Cocktails die Model Madness Queen 2013 ermittelt.

Ein knallhartes Jury-Voting entscheidet

darüber, wer ins Finale kommt. Während

verschiedener Challenges auf der Intermoto

können die Mädels zeigen, dass sie nicht nur

auf dem Laufsteg rocken und für das Finale am

Abend Punkte sammeln.

Für die musikalische und vor allem standesgemäße

Rock‘n‘Roll-Unterhaltung sorgen an diesem

Abend The Gambles.

Messegelände Saarbrücken,

Halle 4, Samstag, 9. März ab 18 Uhr

www.modelmadness.de

Mietstudio-

Saarbruecken.de

Text: saar-scene

Bilder: Band


Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

BLUTENGEL

Monument

CD-TIPP Twilight als Musik. So oder so ähnlich

könnte man die düster-romantische Mucke von

Blutengel beschreiben. Neben den erwartbaren

gothesquen Popklängen der Gänsehaut-Rocker,

wird auf „Monument“ auch mal, zur Überraschung

des Zuhörers, eine Dubstep-Passage aus der morschen

Grufti-Hüfte geschossen. Praktisch auch:

Wer kein Englisch kann, versteht zumindest die

Häft der Texte, die die Band auf Deutsch eingesungen

hat. Das wären bei stolzen 14 Titeln immerhin

knapp die Häfte. Wer jetzt Blut geleckt hat und die

Band auch mal live erleben will, hat dazu am 10.

März in der Eisenbahnhalle Losheim Gelegenheit.

Bereits erschienen (Out of Line)

www.blutengel.de

Text: Markus Brixius - Bild: Out of Line

HELIUM VOLA

Wohin?

CD-TIPP Tja. Wohin geht die Reise für den ehemaligen

Qntal-Gründer Ernst Horn nach dem vierten

Studioalbum? Wird sich das Helium verflüchtigen

oder steigt das leichte Edelgas in einem rot

leuchtenden Ballon in Himmel der Glückseligkeit.

Mit Verlaub, ich kannte Helium Vola zuvor nicht.

Deshalb war die Freude groß, als der der Opener

„Nubibus atris“ mal zur Abwechslung ein paar unerwartete

Töne aus den viel gequälten Lautsprechern

warf. Fürs Geld gibt es zwei CDs vollgepackt

mit 19 elektronisch interpretierter Mittelaltermusik,

klassischem Gesang und schönen Klangwelten.

Wer drauf steht, sollte zugreifen.

Bereits erschienen (Chrom Records – Indigo)

www.helium-vola.de

Text: Markus Brixius - Bild: Indigo

ZUM VIDEO

“YOU WALK AWAY”

ZUR FACEBOOK-

SEITE


Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

FRISKA VILJOR

Flirrend, luftig, schön

CD-TIPP Seit sie Songs komponieren versuchen

Daniel Johansson und Joakim Sveningsson ihre

traurigen, melancholischen Texte mit fröhlicher

Musik zu kombinieren, damit sie nicht völlig depressiv

versauern oder gar an ihren Herzschmerz-

Geschichten zugrunde gehen. Mit dem Herzen

haben sie es heutzutage gar nicht mehr so oft.

Schließlich sind beide längst glückliche Familienväter.

Aber die Melancholie ist noch nicht aus

ihren Texten und die Freude nicht aus ihrer Musik

verschwunden. Letztere ist ein bunter Strauß an

unterschiedlichen Einflüssen: von Folk über Pop

bis hin zu Rock. Flirrend, luftig und schön.

Bereits erschienen.

Friska Viljor „Remember Our Name“ (Cargo)

www.friskaviljor.net

Text: Peter Parker - Bild: Crying Bob Records

VERONICA FALLS

Fluffig, altbacken

CD-TIPP Auf ihrem zweiten Album verzücken Roxanne

Clifford, Patrick Doyle, James Hoare und Marion

Herbain mit fluffigen und vor allem kurzweiligen

Songs. Ihr psychedelischer Dreampop/Shoegaze-

Sound ist unwiderstehlich. Kann sein, dass man als

Mann der Stimme von Clifford auf den Leim geht.

Andererseits wissen auch die Parts zu überzeugen,

in denen ihr Kompagnon Hoare singt. Es ist gerade

das harmonische Miteinander dieser Stimmen, das

Veronica Falls so besonders macht. Und ihr altbackener

Sound, der so authentisch rüberkommt, dass

man gar nicht genau sagen kann, ob er nicht doch

schon zwanzig Jahre auf dem Buckel hat.

Bereits erschienen.

Veronica Falls „Waiting For Something

To Happen“ (Cooperative/Universal)

www.veronicafalls.com

Text: Peter Parker - Bild: Bella Union

INS ALBUM

REINHÖREN

INS ALBUM

REINHÖREN


Bereits

erschienen.

Erscheint:

22. März13

ARNE DAHL

Grandiose erste Staffel

Blu-Ray-TIPP Jan Lennart Arnarld ist Literaturwissenschaftler

und Schriftsteller. Er schrieb Essays,

Gedichtbände und Romane und gab zwei Literaturzeitschriften

heraus. Doch der internationale

Erfolg kam erst als Arne Dahl. Unter diesem Pseudonym

schrieb er Krimis, die nun auch ins deutsche

TV kamen und jetzt auf Blu-ray erschienen sind.

Die erste Staffel präsentiert drei packende Fälle,

die die schwedische Eliteeinheit A-Gruppe zu lösen

hat. Es geht in diesen nicht nur um die Verbrechen

und die Dynamik im Ermittler-Team, sondern

auch um die privaten Angelegenheiten der handelnden

Personen. So erscheinen sie als Menschen

und nicht als Roboter des Polizeiapparats.

Bereits erschienen Arne Dahl

„Volume 1“ (edel:motion)

www.english.arnedahl.net

Text: Peter Parker - Bild: edel:motion

WALK OF THE EARTH

Können auch selbst

CD-TIPP Das Gotye-Cover zu „Somebody that I

used to know“ wurde im vergangenen Jahr 140

Millionen mal online aufgerufen und war somit

nach „Gangnam Style“ weltweit das zweitmeistgeklickte

YouTube Video im 2012. Jetzt erscheint

das heiß erwartete Debütalbum von Walk Off The

Earth – R.E.V.O, was für das Motto der Band „Realize

Every Victory Outright“ („Sei dir über jeden

Sieg vollkommen bewusst“) steht . Das Album beinhaltet

weiterhin zehn schöne Eigenkompositionen

die sich mal hymnisch mal fröhlich-verspielt

in den WoTE-Sound, den man angesichst des

besagten Youtube-Hits erwarten konnte, einfügt.

Erscheint am 22. März (Sony Music)

www.walkofftheearth.com

Text: Markus Brixius - Bild: Band

ZUM

TRAILER

ZUM VIDEO “YESTER-

DAY” BEATLES COVER


Bereits

erschienen.

Bereits

erschienen.

GEWINNE

3x 1 T-SHIRT

ETRANGE BESTIAIRE SLINGSHOT

E-Mail an

gewinne@saar-scene.de

Betreff Slingshot

Surreale Welten

POSTKARTENBUCH-TIPP Der französische Künstler

Benjamin Lacombe lässt mit Ölfarben phantastische

Gemälde entstehen, die in eine andere

Welt entführen. Die Protagonisten seiner Bilder

sind plastisch wirkende, lolitahafte Mädchen mit

langen Haaren und großen Kulleraugen, niedlich

dreinkuckende Tiere und die Natur in ureigenster

Form. Aber Vorsicht: Seine Werke sind nichts für

Heile-Welt-Anhänger. Lacombes Universum ist

abgründig und düster. Das vorliegende Postkartenset

enthält 20 hochwertige Karten (Format 10

x 15 cm), die sich wunderbar rahmen lassen und

bestens zur kunstvollen Zimmerverschönerung

geeignet sind.

Bereits erschienen (Jacoby & Stuart)

www.benjaminlacombe.com

Text: Kristina Scherer - Bild: Jacoby & Stuart

DLC für „XCOM: Enemy Unknown“

GAME-TIPP Der zweite Download Content für den

Rundenstrategie-Knaller „XCOM: Enemy Unknown“

steht bereit. Das Haupt-Spiel konnte im

letzten Jahr wohl auch den letzten Zweifler davon

überzeugen dass rundenbasierte Action auch heute

noch einiges zu bieten hat. Als Kommandeur

durften geneigte Gamer fiesen Aliens zeigen wo

der Hammer hängt. Wem das ohnehin umfangreiche

„Enemy Unknown“ noch nicht genug war, der

darf sich jetzt über das „Slingshot“-Paket freuen,

welches ab sofort als Download zur Verfügung

steht. Neben zusätzlichen Rüstungsgegenständen

und einem frischen Teammitglied sind hier natürlich

auch neue Missionen enthalten.

Bereits erschienen für Xbox 360, PlayStation 3,

PC (ab 16 Jahren), „ XCOM: Enemy Unknown –

Slingshot DLC“ (2K Games)

Text: Kai Jorzyk - Bild: 2K Games

ZUR GALLERIE

ZUM TRAILER


34

GAMES

>> ZUM TRAILER

ALIENS:

COLONIAL MARINES

RETRO-ACTION

Eine lange Entwicklungszeit

muss zum Erscheinen

eines Games nicht automatisch

höchste Qualität

bedeuten. Das werden

auch Shooter- und Science

Fiction-Freunde

kurz nach dem Start von

„Aliens: Colonial Marines“ feststellen. Das Spiel

ist zugegebenermaßen optisch wirklich keine Offenbarung

– aktuelle Top-Titel haben in Sachen

Grafik mehr zu bieten. Zudem ist die deutsche

Synchronisation wirklich mau, was heutzutage

nun wirklich nicht mehr sein muss. Von etwas unterbelichteter

KI wollen wir jetzt auch gar nicht

anfangen – die kommt schließlich in den besten

Familien vor. Also genug gemeckert: es muss ja

nicht immer alles ultrarealistisch aussehen. Und

die englische Version ist glücklicherweise auch

enthalten und kann sich dank einiger Originalsprecher

(u. a. Michael Biehn, Lance Henriksen)

mehr als hören lassen. Vor allem Fans der Kinoreihe

dürften also trotz einiger offensichtlicher

Mängel durchaus auf ihre Kosten kommen. Die

Story von „Colonial Marines“ schließt quasi direkt

an den zweiten „Alien“-Film an – und der

stellt zumindest für viele Action-Freunde den

besten Teil des beliebten Science Fiction-Grusels

dar. Dementsprechend ist eines allerdings

auch klar: statt auf Tiefgang oder subtilen Horror

wird hier eher auf denkwürdige Gefechte mit

riesigen Knarren gesetzt. „Colonial Marines“ ist

also quasi ein klassisches 80er-Action-Spiel. Und

wem der Singleplayer deswegen zu eintönig ist,

der wird vielleicht in einer Koop- oder gar Multiplayer-Runde

sein Glück finden. Wer wollte nicht

schon einmal in die Haut eines Aliens schlüpfen?

Text: Kai Jorzyk - Bild: SEGA

Bereits erschienen für Xbox 360,

PlayStation 3, PC (ab 18 Jahren),

„ Aliens: Colonial Marines“ (SEGA)


35

GAMES

>> ZUM TRAILER

DEAD SPACE 3

WELTRAUM-HORROR, DIE DRITTE

Isaac Clarke ist zurück!

Und wie so oft bei erfolgreichen

Games muss

sich der neueste Teil der

„Dead Space“-Reihe vor

allem an seinen Vorgängern

messen. So stand

das letzte „Resident Evil“

im Schatten der eigenen

Verwandtschaft. Und auch „Dead Space 3“ kann

nicht durchgehend die Qualität der ersten beiden

Teile erreichen. Ein Umstand der allerdings

nicht der Technik geschuldet ist. In Sachen Grafik

gibt sich „Dead Space 3“ wahrlich keine Blöße

– so muss ein aktuelles Action-Spiel aussehen.

Auch der Sound geht mehr als in Ordnung – Musik

und Geräuschkulisse tragen wie eh und je

einiges zum Horror-Faktor des Games bei. Wo ist

also der Haken? Nun, trotz aller guten Vorsätze

war früher mehr Grusel. Zwar wird der Spieler

im dritten Teil der Ausnahme-Reihe auch wieder

mit beklemmenden Weltraumsequenzen

beglückt – spätestens wenn Protagonist Clarke

aber auf dem Eisplaneten „Tau Volantis“ ist aber

Schluss mit nervenaufreibendem Horror. Ab hier

überwiegt der Action-Faktor. Das macht das Spiel

zwar noch lange nicht schlecht, dürfte aber trotzdem

einige Fans der Reihe vor den Kopf stoßen.

Wen das nicht stört, der darf sich auf eine gesunde

Mischung aus Action und Horror freuen, die

vor allem in Sachen Technik punkten kann. Aber

auch der Umfang des Spiels kann sich mehr als

sehen lassen – und wem die ohnehin schon lange

Einzelspieler-Kampagne noch nicht ausreicht,

der darf sich über die Koop-Möglichkeiten von

„Dead Space 3“ freuen. Mit Sergeant John Carver

betritt ein weiterer Held die Spielfläche – und

dieser tritt mindestens genauso effektiv Nekromorph-Ärsche

wie der gute Herr Clarke.

Text: Kai Jorzyk - Bild: Electronic Arts

Bereits erschienen für XBox 360,

PlayStation 3, PC (ab 18 Jahren),

„Dead Space 3“ (Electronic Arts)


SAAR

-CON


38

Sendetermin: 03. März

STARTHILFE

MONKEY ON FIRE

Primaten brennen den Pop nieder

Was tun, wenn man von der seichten Radio-Berieselung

die Schnauze gestrichen voll hat? Richtig:

Man gründet eine eigene Band und rockt die

Schwarte fett!

Exakt auf diese Weise

haben es fünf Burschen aus St.Wendel gehandhabt:

Sie formierten sich 2008 zu Monkey On Fire

und stehen seitdem für astreinen Skate-/Melodic-

Punk aus dem Saarland. Dabei befindet sich das

Quintett nach eigener Aussage stilistisch irgendwo

zwischen Rise Against und Sum 41. Überzeugt

euch selbst vom frischen Sound der brennenden

Äffchen und ihren Songs der aktuellen CD „Have

We Met Before?“ bei der Unser Ding-Starthilfe!

DEZEMBERKIND

Deutsch-Rock zum Schlittenfahren

Als Kind hätte ich am liebsten immer nur im Dezember gelebt:

Ständig Plätzchen futtern, Schlitten fahren, Nikolaus,

Weihnachten und natürlich gab´s den Adventskalender

mit seinen 24 spannenden Türchen.

Mindestens genauso spannend sind Dezemberkind aus

Stuttgart: Gegründet im Dezember (wann auch sonst?!)

2006 hat es ihr handgemachter Deutsch-Rock schon weit

gebracht: Nicht nur in die einschlägigen Jugend-Gazetten,

nein, auch die Bühne durfte man sich schon mit bekannten

Combos wie Jennifer Rostock, Cro oder Stefanie

Heinzmann teilen. Für dieses Quartett geht künftig garantiert

noch so einiges!

Sendetermin: 10. März

Texte: Björn Brixius · Bilder: Bands


CERVIUM 4

39

STARTHILFE

Vier Cerveza und sieben Sünden

Und weiter geht’s mit deutschsprachigen Rock-

Tönen: Cervium 4 stammen aus Dillingen/Saar

und musizieren unter diesem Namen eigentlich

erst seit Anfang diesen Jahres. Zuvor war

das Quartett unter dem nicht minder klangvollen

Namen „carpetfourstudio“ bekannt.

Nun soll es mit neuem Namen und der gerade

eingespielten Debüt-Scheibe „Sieben“ aber mal

so richtig voran gehen: Nach drei Jahren harter Arbeit

an den Songs, die thematisch die sieben Todsünden

umschreiben, kommt der anspruchsvolle

Indie-Rock nun auch zu euch ins Haus – vorausgesetzt,

ihr schaltet am 17.März die Starthilfe ein...

Sendetermin: 17. März

ANTATTACK-FESTIVAL-SPECIAL

Formicula 4

So langsam aber sicher dürfte es sich nicht nur im

saarländischen Raum herumgesprochen haben:

Das Antattack-Festival im Dillinger Lokschuppen

ist jährlich ein absoluter Leckerbissen für

Freunde der bratenden und punkigen Klampfen.

Und auch 2013 sind mit Jennifer Rostock, Wirtz

und Bakkushan einmal mehr drei fette Hauptbands

am 13.April für wenig Geld zu sehen. Das

Starthilfe-Special wird euch hierzu alle Infos über

das Event und die teilnehmenden Bands liefern.

Als Gäste werden aus dem AA-Billing aller Voraussicht

nach die Alternative-Rocker Everyday Circus

(Foto) aus Merzig im Studio sein.

Sendetermin: 24. März


40

KULTUR

präsentiert

Die saar-scene Kulturtipps

27. INTERNATIONALES

JAZZFESTIVAL

ST. INGBERT

Experience

Text: saar-scene - Bilder: Veranstalter

EXPERIENCE

27. INTERNATIONALES

JAZZFESTIVAL

ST. INGBERT

STADTHALLE

25.04 —

28.04 2013

Frank Zappas Grand Mothers of Invention

Krassport

Grace Ke ly & Band

Charly Antolini & Jazz Ladies

Marc Copland & John Abercrombie

Gypsy Gala: Roby Lakatos, Stochelo Rosenberg u.a.

Al di Meola Quartett

www.experience-jazz.de

facebook.com/jazzfestivalsanktingbert

Tickets:

www.proticket.de

Tel: 01803 / 776842 (9ct/ min)


J

azzfreunde können sich freuen. Denn

die Vorbereitungen zum 27. Internationalen

Jazzfestival St. Ingbert sind in

vollem Gange. In den vergangenen Jahren

richtete man in der Ingobertusstadt den

Schwerpunkt auf die Entwicklungen des

Jazz in Nordeuropa. Ein spannendes Thema,

zweifellos. Aber die Zeit ist gekommen,

auch in andere Gegenden der Welt zu

schauen.

Denn dort passieren spannende Dinge.

In unmittelbarer Nähe beispielsweise hat

der Saarbrücker Jazzpianist Manuel Krass

eine exorbitante Version der bekannten

Orchestersuite „Die Planeten“ von Gustav

Holst geschaffen. Auch in den USA beschäftigt

man sich mit musikalischem Erbe,

allerdings ganz anderer Art. Frank Zappas

legendäre Band „Mothers of Invention“

hat sich zu „Grand Mothers of Invention“

gemausert und die Ideen des vor 20 Jahren

verstorbenen Ausnahmemusikers weiterentwickelt.

Interessant, dass mit Tom

Fawler, Don Preston und Napoleon Murphy

Brock drei Musiker in der Band spielen, die

einst Weggefährten des Meisters waren.

Krassport und Grandmothers of Invention

werden am Donnerstag, 25. April ab 20

Uhr das St. Ingberter Festival eröffnen. Am

Freitag werden die „Jazz Ladies“ mit dem

Grace Kelly Quintett, sowie Charlie Antolini

& the Jazz Ladies das Publikum musikalisch

beglücken. Die „Gypsy Jazz Gala“ mit Roby

Lakatos Sextett & Friends steigt am Samstag

und „Jazz Classics“ stehen am heiligen

Sonntag auf dem Programm.

Stadthalle St. Ingbert,

Donnerstag 25. April bis

Sonntag 28.April

www.st-ingbert.de

www.experience-jazz.de


42

KULTUR

präsentiert

Die saar-scene Kulturtipps

MUSÉE LES

MINEURS WENDEL

Frauen im Kohlebergbau


D

as im Juli 2012 eröffnete Bergarbeitermuseum

„Musée Les Mineurs

Wendel“ in Petite-Rosselle zeigt

vom 15. April bis zum 31. August 2013

eine Ausstellung, die die unterschiedlichen

Rollen der Frauen im Kohlebergbau

anhand von Fotos, Tondokumenten und

Interviews mit Zeitzeuginnen darstellt.

Beim Thema Bergbau denkt man unwillkürlich

an Bergarbeiter, an all diese Männer,

die die 150-jährige Geschichte des

Kohlebergbaus in Lothringen und anderswo

geprägt haben. Ihre Berufe, Ihr Alltagsleben,

Ihre Sprache sind schon umfassend

behandelt worden, besonders anlässlich

der Schließung der letzten Lothringischen

Kohlegruben zu Anfang dieses Jahrtausends.

Wo aber kommen die Frauen vor?

Schließlich haben auch sie in dieser ganzen

Geschichte eine wichtige Rolle gespielt,

sei es als Bergarbeiterfrau, die dem

Bergmann im Alltag wichtige Unterstützung

bot, aber auch im Bergwerk selbst, da

ja Frauen hier auch selbst in verschiedenen

Bereichen angestellt waren.

Diese Themen werden anhand von Alltagsgegenständen,

Fotografien, Texten und

Plakaten illustriert. Gefilmte persönliche

Aussagen betroffener Frauen ergänzen die

Ausstellung und tragen zu einem umfassenden

Bild der Frauen im Bergbau bei.

Text: Veranstalter

Bild: John CRAVEN (1951-1952), N.N. (1976)

Bergarbeitermuseum,

Petite-Rosselle,

15. April bis 31. August

www.musee-les-mineurs.fr


44

KULTUR

5. PHOTOMARATHON

Saarbrücken-Nantes-Tbilissi

Der PhotoMarathon wurde von dem Nanteser

Verein L’Association pour l’Education Visuelle

ins Leben gerufen und wird seit 2009

als Kooperationsprojekt gemeinschaftlich

mit dem Saarbrücker Verein Augenblick –

Verein für visuelle Bildung e.V. organisiert.

2010 konnte dieser deutsch-französische

PhotoMarathon um die Partnerstadt Tbilissi

erweitert werden, so dass er heute ein

Gemeinschaftsprojekt in allen drei Partnerstädten

darstellt.

Der PhotoMarathon ist ein Fotospiel, das

seine Teilnehmer herausfordert, während

24 Stunden Fotografien zu 24 vorgegebenen

Themen zu realisieren. Sechs dieser

Themen müssen mindestens von den Teilnehmern

umgesetzt werden, die weiteren

18 Themen können zusätzlich fotografisch

gestaltet werden und zusätzliche Punkte in

der Jury-Entscheidung sichern.

Startpunkt des PhotoMarathons in Saarbrücken

ist das Theater Alte Feuerwache (Landwehrplatz)

in Saarbrücken. Hier erfolgt die

Registrierung der Teilnehmer sowie die offizielle

Eröffnung.

Nach Ende der Veranstaltung entscheiden

die drei Partnerstädte mittels einer eigenen

Jury über die jeweiligen Gewinner in Saarbrücken,

Nantes und Tbilissi.

In der anschließenden Wanderausstellung,

deren Vernissage traditionell im Mai

in Saarbrücken, unter Anwesenheit einer

Delegation aus Nantes, stattfindet werden

die 24 Gewinnerfotos aus den einzelnen

Partnerstädten präsentiert. Durch die gemeinsame

Themenstellung eröffnen sich

interessante Blickwinkel und interkulturelle

Interpretationen.

Text:Veranstalter

Bild: Dieter Schumann & Manuela Meyer

www.augenblick-ev.de


IMPRESSUM

Herausgeber und Redaktion

Markus Brixius

Dieselstraße 9

D - 66123 Saarbrücken

Tel: +49 (0) 681 - 303 903 88

Mobil: +49 (0) 0176 - 304 75 025

Verlag

IN-SZENE! Media

Netzwerk für Kommunikation

SaarLorLux

Saargemünder Straße 234

66119 Saarbrücken

Telefon: +49 (0) 681 - 390 42 60

Telefax: +49 (0) 681 - 390 42 78

E-Mail: info@in-szene.net

www.in-szene.net

Chefredakteur (v.i.S.d.P.)

Markus Brixius

Vertrieb/Marketing

sales@saar-scene.de

Layout

IN-SZENE! Media | tw

IT/Programmierung

www.infodt.de

Cover

Model: Miss Mantis

Fotograf: Carnivore Pictures

Wir danken:

Allen Mitarbeitern/Redakteuren

dieser Ausgabe, unseren Familien

und Freunden.

Druck

flyeralarm GmbH

Alfred-Nobel-Str. 18

97080 Würzburg

Auflage

10.000 Stück saarlandweit, Trier,

Kaiserslautern, Luxemburg;

ca. 500 Auslagen;

erscheint zum Monatsanfang

Veröffentlichungen, die nicht

ausdrücklich als Stellungnahme

des Herausgebers und Verlages

gekennzeichnet sind, stellen

die persönliche Meinung des

Verfassers dar. Für unverlangt

eingesendete Manuskripte und

Illustrationen kann keine Haftung

übernommen werden. Nachdruck,

C

auch auszugsweise, nur mit Genehmigung

der Redaktion. Für die

M

Richtigkeit der Termine übernehmen

wir keine Gewähr.

www.saar-scene.de

Printmedienverteilung

erfolgt durch

CM

unseren Partner:

MY

www.in-szene.net

Y

CY

CMY

Nein, nein... wissen

Sie, das macht dem gar nichts!

Der ist in Gefangenschaft geboren

und sehr glücklich bei uns!

Bald... bald...

K


Unbenannt-1 1

13.02.2009 15:21:32 Uhr

szene . leben . live

festival 2013

JENNIFER ROSTOCK

WIRTZ • BAKKUSHAN

NATIONS AFIRE • RADIO HAVANNA

SKIN OF TEARS • APOLOGIES, I HAVE NONE

VERSUS YOU • VAMPIRES ON TOMATO JUICE • LOCAL HERO

LATE-NIGHT: JOACHIM DEUTSCHLAND

Tickets und weitere Infos unter www.antattack.de

DILLINGEN-SAAR

LOKSCHUPPEN

LOKSCHUPPEN - DILLINGEN

SA 13.04.2013 • 14UHR

FAHRSCHULE

Peter Schleich


·

1.Lauf ADAC Super-Moto 2013

„Europa offen“

· Model-Madness

InterMoto Edition

·

·

Custom-Bike Show

Rock‘n Roll Area

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!