INFO - Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

wo.di.de

INFO - Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Zeitschrift der

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

Dezember 2009 Nr. 66


Manfred Schmied e. K.

Zingelstr. 2a

25704 Meldorf

Telefon 04832/9900

Telefax 04832/99016

www.provinzial.de/meldorf

meldorf@provinzial.de

Jetzt Versicherungsschutz

überprüfen!

versichert: Hausrat- und Haftpflichtversicherung –

denn nicht alle Scherben bringen Glück.

Abfallwirtschaft

Dithmarschen

Bewahren Sie Ihren Abfuhrkalender unbedingt auf!

Er enthält alle Abfuhrtermine für 2010.

Roop uns doch mol an! � (04 81) 85 500 · www.awd-online.de


Liebe Mitglieder,

Mit Schwung in`s Jahr 2010

das Jahr 2009 neigt sich dem Ende

entgegen. Aus Sicht der Genossenschaft

können wir zufrieden auf das

Erreichte zurückblicken. So konnten

wir zahlreiche größere und kleinere

Baumaßnahmen wie beispielsweise

das Ärztehaus in Heide oder die Modernisierung

in Brunsbüttel, Am Osteriff

fertig stellen. Aktuell befindet

sich u. a. der Neubau in Meldorf, Eescher

Weg sowie die Modernisierung

Wurtleutetweute 4 in Brunsbüttel in

der Umsetzung, so dass wir auch in

2010 mit Nachdruck an der Erhaltung

unseres Bestands weiter arbeiten

werden.

Ihre Sicherheit ist uns wichtig. Und so

werden wir in 2010 den gesamten

Wohnungsbestand mit Rauchwarnmeldern

nachrüsten.

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit können

wir einigen Kindern unserer Mit-

2 Modernisierung

Altes bewahren und

Neues schaffen

4 Gute Nachbarschaft

Bericht von der

Mitgliederversammlung

5 Laternenumzug

Zarte Lichter in

dunkler Nacht

6 Jetzt mitmachen

Urlaub im Kinderferiencamp

zu gewinnen

8 Vertreterwahl 2010

Nutzen Sie Ihre Chance

mit zu gestalten

9 Brunsbüttel

Neues Dach in der Vollmachttweute

glieder eine kleine

Freude bereiten. Im

Sommer 2010 schicken

wir im Rahmen

des Verbunds Schleswig-Holsteinischer

Woh nungsbaugenossenschaften

ins gesamt

120 Kinder in ein Kinder-Feriencamp

in die

Segeberger Heide. Näheres

hierzu erfahren

Sie auch in der Beilage

„Mehr”, die sich diesmal

mit dem Thema

Junges Wohnen beschäftigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

In unserer Rubrik „Woh nen beim WD”

stellen wir Ihnen in jeder Mitgliederzeitschrift

einen Standort des Wohnungsunternehmens

Dithmarschens

eG vor. Diesmal berichten wir über die

Kreisstadt Heide und besuchten für

Sie das Klaus-Groth-Museum.

INHALT

11 Geburtstagskinder

Wir gratulieren zum 90.,

95. und 100. Geburtstag

12 Neubau

Eescher Weg in Meldorf:

ein Quartier verändert

sich

14 Gesellschaftlich

Musikalischer Nachmittag

in Brunsbüttel

15 Balkonwettbewerb

Die hübschen Balkone

von Brunsbüttel

16 Junges Wohnen

Kinotipp, CD-Tipp, Rätsel

zum Kniffeln uvm.

18 Wohnen beim WD

Heide – Stadt mit Flair

Editorial

Zudem berichten wir

wieder über die zahlreichen

Aktivitäten für

groß uns klein aus unserem

Nachbarschafts -

verein und rufen Sie

bereits jetzt auf, bei der

Vertreterwahl im nächsten

Jahr von Ihrem

Stimmrecht Gebrauch

zu machen.

Liebe Mitglieder, liebe

Mieterinnen und Mieter,

im Namen des Vorstands

und Aufsichts -

rats sowie allen Mitarbeitern bedanke

ich mich bei Ihnen für das im abgelaufenen

Jahr entgegengebrachte

Vertrauen und wünsche Ihnen ein besinnliches

Weih nachtsfest sowie

einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzlichst

Holger Timm

20 Umwelt schonen

Fünf Jahre Papiertonne

21 Hemmingstedt

100 Jahre zufriedene

Mieter beim Wohnungsunternehmen

22 Dithmarschen erkunden

Klaus Groth – Besuch bei

Dithmarschens großem

Lyriker

24 Barrierefreiheit

In Hemmingstedt wurde

der Weg geebnet

24 Impressum

1


2

Brunsbüttel

Altes bewahren und Neues schaffen

Einst war es einmal ein stolzes

Haus – unser Gebäude in der Wurtleutetweute

4 in Brunsbüttel. Es

stammt aus dem Jahre 1909 und

wurde damals für Beamte errichtet.

Es liegt im sogenannten Beamtenviertel

in Bruns büttel.

Doch die Zeit hat Änderungen mit

sich gebracht. Das Gebäude entspricht

nicht mehr den heutigen

Wohnbedürfnissen und wird den

aktuellen Anforderungen an Energieeffizienz

und Wärmedämmung

in keiner Weise mehr gerecht.

Unser Ziel war es nun, das Gebäude

im Rahmen einer energetischen

Sanierung auf den neuesten

Stand der Technik zu bringen und

die Fassade in Anlehnung an die

Erhaltungssatzung der Stadt

Bruns büttel attraktiv zu gestalten.

Also packten wir es an:

Im September dieses Jahres wur -

de mit den umfangreichen Umbauarbeiten

angefangen. Nach der

Gerüststellung trugen wir die alte

Dacheindeckung ab. Die Dachüberstände

wurden verlängert und

die Mansardenflächen wärmegedämmt.

Der größte Teil des Daches

ist inzwischen schon wieder neu

eingedeckt. Nach dem Einbau der

neuen Fenster wird jetzt die Fassade

mit einem 16,0 cm starken

Wärmedämmverbundsystem versehen.

Auch im Innenbereich tut sich

eine ganze Menge!

Die alten Fußböden wurden komplett

ausgebaut, die Außenwände

durch Einziehen einer horizontalen

Sperrung und Aufbringen eines Sanierputzes

im Sockelbereich abgedichtet.

Auch der überwiegende

Teil der Innenwände wurde abgebrochen.

Elektroinstallation, sanitäre

Installation sowie alle Heiz -

körper und die entsprechenden

Zu- und Grundleitungen wurden

komplett erneuert. Die Fußböden

und Zwischendecken wurden nach

heutigen Vorschriften gedämmt.

Auch die Grundrisse wurden neu

zugeschnitten und den heutigen

Wohnbedürfnissen angepasst. Im

vorderen Bereich liegen die Wohnund

Schlafräume. Das Wohnzimmer

öffnet sich jetzt mit einem

Inh. Bernd Sachau

Südfall 29 · 25704 Meldorf

Telefon 0 48 32 - 60 06 63 · Telefax 0 48 32 - 60 05 97

Mobil 01 72 - 531 64 77


Durchbruch zur Küche, so dass

sich dieser Bereich offen und großzügig

gestaltet. Von der Küche aus

wird eine neue Terrasse bzw. im

Obergeschoss ein Balkon zu begehen

sein. Die Bewohner im Erdgeschoss

haben somit den direkten

Zugang zum Garten. Alle Wohnungen

werden mit einem hellen Wannen-Duschbad

ausgestattet und

erhalten eine moderne Ein bauküche.

Erschlossen werden die Wohnungen

über den im Giebel

bestehenden seitlichen Eingang.

Auf der jeweiligen Rückseite im

Eckbereich befindet sich das Treppenhaus,

von dem aus die Obergeschosswohnungen

und der

Dachboden zu begehen sind. Um

ohne Mühe in das neue Haus zu

gelangen, wird der Eingangsbereich

barrierefrei angepflastert.

Aber das Beste kommt jetzt!

Möchten Sie nicht auch in einem

Haus wohnen, das komplett wär-

Olaf Junker

Fliesenleger

Renovierung / Sanierung

Anklamerstraße 10 · 25746 Heide

Telefon (04 81) 599 82 14

Telefax (04 81) 421 68 46

Mobil 01 71 275 17 93

megedämmt ist

und CO 2-neutral

be heizt wird? Unsere

4 Wohnungen

werden diesem Anspruch

gerecht. In

Zukunft werden die

Wohneinheiten in

der Wurtleutetweu -

te Nr. 4 in Brunsbüttel

mit einer um -

weltfreund lichen

und innovativen

Pellet-Heizung versorgt werden.

Das im hinteren Bereich liegende

Ab stellgebäude eignet sich ideal

für den Einbau dieser Anlage. In

einem dieser Räume wurden bereits

der Pelletkessel und der

Warmwasserspeicher aufgestellt.

Nebenan in einem Sacksilo entsteht

unser Lager für die Pellets.

Zum Redaktionsschluss unserer

Mitgliederzeitschrift stand die Betriebnahme

der neuen Anlage unmittelbar

bevor.

Die beiden Abstellgebäude wurden

inzwischen neu eingedeckt. Sie erhalten

noch einen neuen Anstrich

und werden somit freundlich hergerichtet.

Im Außenbereich werden

noch alle Grundleitungen erneuert.

Die Wege zu den Eingängen werden

neu gepflastert und wir schaffen

Pkw-Stellplätze für unsere

Wohnungen. Wir hoffen, dass die

Arbeiten weiterhin zügig vorange-

hen können und planen, unsere

Sanierung im Frühjahr 2010 fertig

zu stellen. Dann werden unsere

Mitglieder ein völlig neues Wohngefühl

in diesem historischen Haus

haben.

INFO

Wir sind die Dachmacher!

… seit über 40 Jahren!

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

� hoher Wohnkomfort

� besser leben

� Umwelt schonen

Mehr Informationen zur Vermmietung

erhalten Sie bei uns in der Brunsbütteler

Zweigstelle.

DÄCHER • FASSADEN • BAUKLEMPNEREI

Marner Str. 14 . 25704 Meldorf

Tel. (0 48 32) 13 81 . Fax (0 48 32) 88 39

www.kroeger-dach.de

Foto: Dreamstime

3


4

Nachbarschaftshilfeverein „Gute Nachbarschaft”

Mitgliederversammlung abgehalten

Am 20.10.2009 war es wieder soweit

– die jährliche Mitgliederversammlung

des Nachbarschafts -

hilfevereins „Gute Nachbarschaft”

wurde in Brunsbüttel durchgeführt.

Der Vorstandsvorsitzende Holger

Timm berichtete in seinem Jahresrückblick

von den vielen Vereinsaktivitäten

in 2008 und 2009. Be -

sonders das Sommerfest des Vereins

im Juli 2009 liegt allen in guter

Erinnerung. 130 Teilnehmer wurden

auf dem Fest gezählt, die in

fröhlicher Stimmung die Unterhaltung

mit den Vereinskameraden

und die Darbietungen von Chor

und Tanzgruppe genossen. Auch

der Laternenumzug im Oktober

2009 war wieder ein voller Erfolg

(einen Artikel hierüber finden Sie im

Übrigen auf der nächsten Seite).

Herr Timm bedankte sich mit ei -

nem Blumengutschein bei allen

Grup penleitern für ihr Engagement

und die positive Entwicklung ihrer

Gruppen. Unter Berücksichtigung

der verstorbenen oder ausgeschiedenen

Mitglieder gehörten dem

Verein zum Vorjahresende 257 Mitglieder

an. Die durchgeführte Kassenprüfung

ergab keine Bean -

standungen. Ernst Rehbein wurde

für zwei Jahre als weiterer Kassenprüfer

gewählt. Er wird in diesem

Amt gemeinsam mit Harry Sorgatz

tätig sein. Dem Vorstand des Vereins

wurde einstimmig Entlastung

für das Jahr 2008 erteilt.

Bei der anschließenden Wahl von

Vorstands- und Berufungsausschuss

mitgliedern wurden alle 5

Mitglieder des Vorstands in ihrem

Nutzen Sie

Vermittlung durch:

Heinz Hell, Generalvertretung

Feldstr.35-37, D-25746 Heide

heinz.hell@allianz.de, http://vertretung.allianz.de/heinz.hell

Tel. 04 81.6 78 88

Amt betätigt. Zum Vorstand gehören

demnach der 1. Vorsitzende

Holger Timm, sein Vertreter Ernst

Tange und die Beisitzer Bernd Malerius,

Aenne Dahl und Heinz-Otto

Holst. Die bisherigen Mitglieder

des Berufungsausschusses Horst

Frädrich, Johannes Lau und Hans-

Dieter Kurth wurden ebenfalls in

ihrem Amt bestätigt.

Abschließend übermittelte Bürgermeister

Wilfried Hansen, selbst

Mitglied des Vereins, herzliche

Grußworte von der Stadt Brunsbüttel.

Im Februar 2010 wird die

Stadt Brunsbüttel erneut einen Tag

des Ehrenamtes durchführen. Herr

Hansen bat die einzelnen Gruppenleiter,

sich zahlreich bei dieser

Veranstaltung zu präsentieren.

meine Erfahrung.

Versichern, vorsorgen, Vermögen bilden. Dafür bin ich als Ihr

Allianz Fachmann der richtige Partner. Ich berate Sie umfassend

und ausführlich. Überzeugen Sie sich selbst.

Hoffentlich Allianz.


Laternenumzug beim Nachbarschaftshilfeverein

Zarte Lichter in dunkler Nacht

Zahlreiche kleine Mitbürger mit

ihren Eltern und Großeltern hatten

sich am Freitag, den 30. Oktober

2009 vor dem Vereinsheim des

Nachbarschaftsvereins „Gute

Nach barschaft” in der Wurtleute -

tweute in Brunsbüttel zum fast

schon traditionellen Laternenumzug

des Vereins versammelt. Viele

wunderschöne, selbst gebastelte

Laternen konnten bewundert werden.

Erfreulich groß war die Beteiligung

in diesem Jahr, denn erst -

malig waren die Kinder des Paulus-

Kindergartens mit ihren Angehörigen

dabei.

Vom Vereinsheim setzte sich der

Umzug nach einer Begrüßung

durch den Vorstandsvorsitzenden

Holger Timm in

MALERMEISTER

GLOE

Rosenstraße 15 . 25704 Meldorf

Tel. 0 48 32/55 55 06 . Malerarbeiten,

Fachgeschäft für Farben, Tapeten, Fußbodenbeläge

Fachgerechte Verlegearbeiten für Bodenbeläge

Fax 0 48 32/55 55 07

m.g.meldorf@t-online.de

Richtung Wurtleutetweute in Bewegung.

Der Fanfarenzug des VfB

Brunsbüttel stimmte die alten Laternelieder

an und marschierte vorweg.

Die Jugendfeuerwehr

Brunsbüttel hat den Umzug

mit brennenden Fackeln begleitet.

Zahlreiche große und

kleine Laternenträger marschierten

durch die Seitenstraßen

und erfreuten die

Anwohner auf der „Kippe” mit

ihren bunten Lichtern.

Am Ende der Veranstaltung

konnten sich alle hungrigen

Teilnehmer mit Grillwurst und

Saft in den Vereinsräumen

stärken. An dieser Stelle bedanken

wir uns bei allen Vereinsmitgliedern,

die mit dazu beigetragen

haben, dass der

Laternenumzug wieder

ein voller Erfolg war.

Schon jetzt freuen wir

uns auf die Fortsetzung

und das

Leuchten in den

Kinderaugen

beim Laternelaufen

im nächsten

Jahr.

Ihr Fachmann für Haut u. Haare

Nagelstudio

Damen–Herren

Wurtleutetweute 54 · 25541 Brunsbüttel

Tel.: 04852 / 43 70

5


6

Große Verlosaktion für die Kinder unserer Mitglieder

Urlaub

im Kinderferiencamp

Liebe Mitglieder, ein aktives Miteinander

in gelebter Nachbarschaft

ist ein zentraler Aspekt unseres

Wohnmodells. Im Rahmen der

Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften

Schleswig-

Holsteins unterstützen und fördern

wir diesen Gemeinschaftsgedanken

und halten für den kommenden

Sommer ein tolles Angebot für

Ihre Kinder bereit.

Gemeinsam ist es uns möglich,

einen Feriencamp-Aufenthalt für

insgesamt 120 Kinder auf dem

„Ferienhof am Klint” in der Segeberger

Heide fördern

zu können.

Unserer Genossenschaft

stehen

dabei 6

Plät ze

z u r

Verfügung.

Wahlweise vom

25. bis 31. Juli

oder vom 9. bis

15. August 2010

können jeweils sechzig Kinder an

den Ferien teilnehmen. Dabei sollten

die Kinder zum Zeitpunkt des

Camps mindestens 8 und höchstens

12 Jahre alt sein. Bis auf einen

Eigenanteil von EUR 60,– pro Kind

werden die Reisekosten von insgesamt

EUR 360,– übernommen. Bei

Familien in besonderen sozialen

Situationen werden die Kosten

komplett von uns getragen. Darüber

hinaus wird die An- und Abreise

von uns organisiert und

ebenfalls finanziert. Natürlich ste-

Fenster und Türen aus

Kunststoff, Alu und Holz

Wintergärten · Spiegel und Ganzglasduschen

Glas- und Beschlagsreparaturen · Profilverglasung

Brandschutzverglasungen

Grundhof 4 • 25746 Heide-Ostrohe

Telefon 04 81 - 850 54 13 • Fax 04 81 - 850 54 14

eMail: Hans.Runge@harder-glasbau.de

Eine tolle Freizeit mit Spielen, Erfahrungen sammeln und vielem mehr bietet

das Kinderferiencamp 2010. (Fotos: Klinthof)

GmbH

hen auch Plätze für Kinder mit Behinderungen

zur Ver fügung. Die

behindertengerechten Einrichtungen

des Ferienhofs bieten einen

barrierefreien Zugang zu den Zimmern

und auch die professionelle

Betreuung vor Ort ist gewährleistet.

Der ausgewählte Ferienhof kann

auf eine langjährige Erfahrung in

der Kinderbetreuung zurückblicken:

Rund um die Uhr kümmern

sich zahlreiche professionell aus-

Foto: Twist Foto: © Duravit Foto: © fotolia

Moderne Gebäudetechnik

rund um Wärme, Wasser & Strom

Markt 2

25541 Brunsbüttel

Telefon: 0 48 52 / 59 79

www.schuemann-profi.de


gebildete Betreuer um Ihre Schützlinge

– tagsüber beim Tischtennis

und Bogenschießen, auf dem

Sportplatz, im Streichelzoo oder

beim Pferde Striegeln und Reiten.

Und abends wird am Lagerfeuer

und beim Geschichtenerzählen für

die richtige Abenteuerstimmung

gesorgt. Darüber hinaus wird es

weitere Überraschungen geben,

die wir aber natürlich noch nicht

verraten wollen. Ein kleinen Vorgeschmack

bekommen Sie und Ihre

Kinder auf www.klinthof.de.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist,

wird aller Voraussicht nach das

Losverfahren entscheiden müssen.

Deshalb bitten wir Sie, das abgedruckte

Bewerbungsformular auszuschneiden,

vollständig auszufül -

len und bis zum 4. Januar 2010 an

uns zu senden. Ende Februar 2010

werden die Teilnehmer dann benachrichtigt.

Wir hoffen, dass viele

dieses Angebot nutzen werden.

Das ist Fernsehen


Bewerbungsformular

für das Kindercamp 2010

bitte ausschneiden oder kopieren

Bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular bis zum 4. Januar 2010 per

Post oder auch persönlich abgeben beim:

Für Fragen erreichen Sie uns unter Tel.: 04832/995-0

Name des Erziehungsberechtigten

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

Aktion Kindercamp

Hindenburgstraße 14a

25704 Meldorf

Name des Kindes Geburtsdatum des Kindes

Adresse

OHNUNGSUNTERNEHMEN

IT HMARSCHEN EG

Näher dran!

Jetzt hier beraten lassen und bares Geld sparen:

Herr Wilhelm Rokahr

Autorisierter Vertriebspartner von

Kabel Deutschland

Tel.: 0170/97 35 083

Ihr Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon.

Telefon-Nr. (tagsüber) E-Mail (falls vorhanden)

Bevorzugter Zeitraum: 25. bis 31. Juli 2010 9. bis 15. August 2010

Hiermit bestätige ich die Bewerbung meines Kindes zum Kindercamp.

Unterschrift des Erziehungsberechtigten Ort, Datum

Mit dem Digitalen Kabelanschluss. 1

Atemberaubende TV-Qualität.

� �Bis zu 100 TV- 2 und mehr als 70 Radiosender in digitaler Qualität zusätzlich

� Kabel Digital Home mit zusätzlich mehr als 35 Abo-TV-Sendern

ohne Werbeunterbrechungen: 2 Monate gratis

Wenn Sie Kabel Digital Home weiter nutzen, werden ab dem 3. Monat + 10,– € mtl. fällig. 1

Bestes Bild. Bester Ton.

Für Ihren Flatscreen.

1) Mindestvertragslaufzeit 12 Monate. Mit dem Vertrag über einen Digitalen Kabelanschluss schließen Sie gleichzeitig einen Vertrag über das Abo-TV-Paket Kabel Digital Home mit einer Mindestvertragslaufzeit

von 12 Monaten ab. In den ersten zwei Monaten erhalten Sie Kabel Digital Home gratis. Sofern Sie Kabel Digital Home nicht weiter beziehen möchten, machen Sie spätestens vier Wochen vor

Ablauf der Gratis-Monate von Ihrem Sonderkündigungsrecht schriftlich Gebrauch. Ansonsten laufen die Verträge über den Digitalen Kabelanschluss und Kabel Digital Home zum Gesamtpreis von 26,90

€/Monat weiter. Die Smartcard und der Digital Receiver werden während der Vertragslaufzeit kostenlos zur Nutzung überlassen. Bereitstellungsentgelt 49,90 €. Bitte beachten Sie: Die Produkte sind

nur innerhalb des Versorgungsgebietes von Kabel Deutschland in von Kabel Deutschland versorgten Gebäuden verfügbar. Es muss eine Verkabelung vom Übergabepunkt bis zur Anschlussdose in der

Wohnung vorhanden sein, sofern nicht gleichzeitig die Option Vor-Ort-Installation bestellt wird.

2) Voraussetzungen für den Empfang von 100 digitalen Free-TV-Sendern sind der Anschluss an das von Kabel Deutschland modernisierte Breitbandkabelnetz und ein auf 862 MHz aufgerüstetes Hausnetz. Sofern

eine dieser Voraussetzungen nicht zutrifft, empfangen Sie 76 digitale Free-TV-Sender.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand: November 2009.

7


8

Vertreterversammlung 2010

Es ist „Ihre” Wahl

Jedes Mitglied unserer Genossenschaft

hat im nächsten Jahr wieder

die Möglichkeit, seinen Einfluss auf

die Zusammensetzung unserer

Vertreterversammlung geltend zu

machen und sein Stimmrecht zu

nutzen. Schließlich dient dieses

wichtige Organ auch der Durchsetzung

Ihres Rechts auf Mitgestaltung

unserer Genossenschaft.

Alle 5 Jahre findet die Wahl zur Vertreterversammlung

der Wohnungsunternehmen

Dithmarschen (WD)

statt. Zuletzt wurden im Jahre 2005

insgesamt 73 Vertreter für 3.469

Mitglieder gewählt.

Mitte 2010 erhalten sämtliche Mitglieder

– also auch Sie – ein

Schreiben der WD mit der Bekanntmachung

der Neuwahl zur

Vertreterversammlung. Jetzt haben

Sie die Möglichkeit, Wahlvorschlä -

ge zu unterbreiten. Natürlich ist

auch eine Wiederwahl des jeweiligen

Vertreters möglich. Nachdem

die Vorschläge bei uns eingegangen

sind, prüfen wir die Schreiben

und werten daraus sämtliche

Wahlvorschläge aus. Dann stellen

wir die Wahllisten auf.

Im Herbst 2010 werden Sie dann

Ihre Wahlunterlagen mit dem

Stimmzettel erhalten, der alle in

Ihrem Wahlbezirk wählbaren Personen

auflistet.

Bitte machen auch Sie von Ihrem

Stimmrecht Gebrauch, denn mit

der Vertreterversammlung gestalten

Sie Ihre Genossenschaft aktiv

mit.

Gästewohnung in Brunsbüttel:

Winter in Brunsbüttel – Zeit für Freunde!

Ein tolles Angebot für die Freunde unserer Mitglieder:

Erleben Sie den Winter am Nord-Ostsee-Kanal mit Freunden oder Verwandten.

Die Gästewohnung in Brunsbüttel bietet viel Platz und Komfort für wenig Geld!

So können aus den Kurzbesuchen Ihrer Gäste ohne viel Mühe ein paar

schöne Tage werden!

Mehr Informationen in unserer Brunsbütteler Geschäftsstelle

unter der Telefonnummer (0 48 52) 94 04 60

* Preis pro Nacht bei Belegung 1 – 6 Personen, zzgl. Endreinigung € 15,00

INFO

Die Aufgaben und Zuständigkeiten

der Vertreterversammlung sind u.a.:

· Beratung über den Lagebericht,

den Bericht des Aufsichtsrats

und den Bericht

der gesetzlichen Prüfung

· Änderung der Satzung

· Feststellung des Jahresabschlusses

· Verwendung des Bilanzgewinns

· Deckung des Bilanzverlusts

· Entlastung de Vorstands und

des Aufsichtsrats

· Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats

für nur

€35,- *


Brunsbüttel

Jetzt hat das Haus seinen Hut

Wenn man sie von außen betrachtet,

so könnten die Gebäude in der

Vollmachttweute 5 und 7 als ein

Haus durchgehen. Trotz der versetzten

Bauweise wirkt das Bauwerk

als ein Haus. Dabei sind es

genauer gesagt zwei aneinander

gebaute Gebäude. Die verwinkelte

Form gliedert zwar das Haus, lässt

die wahre Größe aber schwer erkennen.

Dieses architektionische

Merkmal war auch die große Herausforderung

bei der Neugestaltung

des Dachs. Zum einen sollten

die Gebäudekanten aufgenommen

werden, zum anderen sollte das

neue Erscheinungsbild auch nicht

zu kleinteilig wirken.

Die Aufstockung des Flachdachs

zum Walmdach ist durch die zahlreichen

Gebäudeversprünge eine

handwerklich anspruchsvolle Arbeit

gewesen, damit sich am Ende

das Dach harmonisch ans Gebäude

anpasst. Die Arbeiten mussten

in vier Bauabschnitte gegliedert

werden, um einen geordneten

Bau ablauf zu gewährleisten. Jetzt

muss nur noch die Regenentwässerung

des neuen Dachs an die

Kanalisation angeschlossen werden,

um die Baumaßnahme in der

Vollmachttweute endgültig abzuschließen.

Unser größtes Gebäudeensemble

in unserem Bestand hat nun ein

neues Dach. Natürlich ist die Neugestaltung

des Dachs mit seiner

gefälligen Form nicht das einzige

Plus für unsere Mieter. Um die

Heizkosten zu senken, ist das ehemalige

Flachdach vollständig wärmegedämmt

worden und hilft so

zukünftig Heizkosten zu sparen.

ELEKTRO-ANLAGEN · LICHT · KRAFT

NACHTSPEICHERHEIZUNGEN

Privat:

GERHART-HAUPTMANN-STRASSE 11

25541 BRUNSBÜTTEL

TELEFON 0 48 52 / 5 12 00 · TELEFAX 0 48 52 / 61 29

9


10

Rauchwarnmelder werden in allen Wohnungen installiert

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Die Wohnungsunternehmen Dithmarschen

eG wird in der ersten

Jahreshälfte 2010 in Ihre Sicherheit

investieren. Alle Wohnungen werden

mit Rauchwarnmeldern ausgestattet.

Rauchwarnmelder

sind ein effektiver

Schutz zur

Rettung

von Menschenleben.

Brände bergen

vor allem nachts tödliche

Gefahren. Im

Schlaf kann der

Mensch Gerüche

nicht wahrnehmen

und wird

deshalb auch

nicht durch

Rauchgeruch geweckt.

Ein großer Teil der rd. 500

Brandopfer in Deutschland jährlich

sterben nicht aufgrund der Flammen,

sondern durch den Rauch.

Schon wenige Atemzüge des giftigen

Brandrauchs können tödlich

sein. Rauchwarnmelder warnen

Sie im Falle eines Wohnungsbrandes

frühzeitig durch einen lauten

Signalton und geben Ihnen somit

die Möglichkeit, sich frühzeitig in

Sicherheit zu bringen.

Mit der Investition in Ihre Sicherheit

erfüllen wir zudem die gesetzliche

Vorgabe der Landesbauordnung

Schleswig-Holsteins, die einen Ein-

bau von Rauchwarnmeldern bis

zum Ende des Jahres 2010 vorsieht.

Die Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG hat sich mit drei

weiteren Genossenschaften zusammengeschlossen,

um im Rahmen

einer Einkaufsgemeinschaft

einen günstigen Preis zur Anschaffung

der Geräte zu erzielen.

Die Ausrüstung der

Wohnungen

und die zukünftige

Wartung

der Geräte

wird

von der

Firma

Schwarz

& Grantz

Rauchmelderdienst

mbH

ausgeführt. Verbaut

wird das Produkt Ei 605 TYC-D,

das über eine 10-Jahresbatterie

verfügt und sich seit vielen Jahren

auf dem Markt etabliert hat.

Der Vorteil für Sie als Mitglied der

Altbaurenovierung · Fassadenanstriche

Wärmeverbundsysteme · Betoninstand-

setzung · Indus trieanstriche · Bodenbeläge

· Gerüstbau

Genossenschaft: Im Rahmen der

Nachrüstung fallen keine Kosten

an. Wir verzichten bewusst auf die

Umlage der Anschaffungskosten

der Rauchwarnmelder. Die gesetzlich

vorgeschriebenen, jährlichen

Wartungskosten der Geräte von

2,50 EUR je Rauchwarnmelder

werden ab 2011 im Rahmen der

Be triebskostenabrechnung abgerechnet.

Wann Ihre Wohnung für die Nachrüstung

vorgesehen ist, wird Ihnen

rechtzeitig schriftlich mitgeteilt.

Daher achten Sie bitte zukünftig

auf Post von Ihrem Wohnungsunternehmen.

Für Fragen im Zusammenhang

mit den neuen Rauch -

meldern stehen wir Ihnen gern zur

Verfügung.

Individuelle Möbel • Fenster • Türen • Treppen

Fußböden • Rollläden • Reparaturen • Edelhölzer

JÜRGEN GREVE

MALERMEISTER

GLASEREI

25770 Hemmingstedt · Meldorfer Straße 26 · Telefon (04 81) 6 31 10 · Telefax (04 81) 6 32 62


Herzlichen

Glückwunsch

90. Geburtstag

Martha Rosenau

Mitglied und Mieterin aus

Brunsbüttel, geb. am 28.09.1919

Ursula Stuff

Mitglied und Mieterin aus

Brunsbüttel, geb. am 31.10.1919

Willi Hermann Bartsch

Mitglied und Mieter aus

Brunsbüttel, geb. am 06.11.1919

Erika Ohlen

Mitglied und Mieterin aus

Meldorf, geb. am 25.11.1919

Ingeburg Stelzmann

Mitglied und Mieterin aus

Brunsbüttel, geb. am 05.12.1919

95. Geburtstag

Meta Splittgerber

Mitglied und Mieterin aus

Marne, geb. am 14.08.1915

Viel Glück und Freude

und stets beste Gesundheit

wünscht Ihnen das Team

der Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG.

����������� ������������

���������������������

Unsere Geburtstagskinder

Seit 100 Jahren auf der

Erde – Alles Gute

An den Wänden im Wohnzimmer

hat sie ihre Lieben immer um sich –

das sind drei Kinder, drei Enkel und

vier Urenkel. „Das Wichtigste im

Leben ist das harmonischeFamilienleben”,

verriet uns Ilse

Eichler. Mit diesem

Rezept hat unsere

Mieterin Frau Eichler

im August ihr 100. Lebensjahr

vollendet.

Seit 1960 bewohnt

Ilse Eichler eine Wohnung

unserer Genossenschaft

in Bruns -

büttel. Noch immer versorgt sich

Frau Eichler selbst und benötigt lediglich

bei den Einkäufen etwas

Hilfe. Unsere Mieterin fühlt sich

sichtlich wohl in ihren vier Wänden

und hat zudem viel Freu de an

ihrem kleinen Garten.

Ilse Eichler wurde im Jahre 1909 in

Burg Stargard geboren. Wie auch

viele andere ihrer Generation, hat

sie die beiden Weltkriege (1914 –

1918 und 1939 – 1945) miterlebt.

Trotz dieser schweren Zeiten hat

sie ihren Humor und ihre Lebensfreude

nie verloren. Bei unserem

Geburtstagsbesuch bei unserer

Mieterin waren wir freudig überrascht,

wie vital Frau Eichler mit

ihren 100 Jahren wirkt. Auch heute

hat sie noch ein sehr

gutes Gedächtnis und

ist stolz darauf, dass

sie Gedichte gut behalten

und noch im -

mer vortragen kann.

Und als wir so zusammensitzen

liefert uns

das Geburtstagskind

auch gleich den passenden

Beweis. Aus

dem Stand rezitiert sie

das Gedicht „Das

Winterfest zu Husum”. Dieses Gedicht

hat sie im Alter von 15 Jahren

in der Schule gelernt – das war im

Jahre 1924!

Wir wünschen an dieser Stelle unserer

treuen Mieterin Ilse Eichler

alles Gute, vor allem beste Gesundheit

für das neue Lebensjahr

und weiterhin so viel Freude am

Leben. Möge sie auch weiterhin

noch recht lange selbständig und

gesund in ihrer schönen Wohnung

die Zeit verbringen.

11


12

Meldorf

Am Eescher Weg entstehen

4 neue Wohneinheiten

Ein Wohnquartier verändert sich.

Im Zuge der weiteren Umgestaltung

unseres Wohnungsbestands

am Eescher Weg wurde im September

2009, nach dem Abbruch

des vorhandenen Bestandhauses,

„Ihr Blumenhaus in Meldorf”

Telefon: (0 48 32) 14 84

Süderstraße 40 – 25704 Meldorf

Blumenhaus

Peter-H. Voss

mit den Bauarbeiten für die Neuerstellung

von 4 Wohneinheiten im

Eescher Weg 23 begonnen.

Das neu entstehende Wohnhaus

charakterisiert eine neue Architektur

im Eescher Weg und zeichnet

sich durch die energieeffiziente

Bauweise aus. Moderne Pultdachoptik

mit einer Verblend-Putzfassade

runden das Bild ab. Die

Abstellräume wurden hier aus dem

Wohnhaus ausgegliedert und sind

in einem separaten Gebäude untergebracht.

In diesem befindet

sich auch der Abstellraum für Fahrräder

o.ä. Jede Wohneinheit verfügt

über einen eigenen Stellplatz.

Für die Entsorgung steht ein Raum

zur Verfügung, der direkt an die

Parkplätze grenzt.

Der Weg zum Haus führt später

durch eine verglaste Pergola, die

sich harmonisch zwischen das

Wohnhaus und das Nebengebäude

einpasst. Trockenen Fußes

können die Bewohner hier zum

Gebäude kommen. Platz und

somit auch Kosten sparend ist die

Haustechnik im Dachgeschoss untergebracht.

Moderne Geräte sor-

Glas-

Fachwerkstatt

Während sich der Oktoberhimmel bedrohlich zu

gen für angenehmes Klima im

Haus bei geringen Energieverbräuchen.

Ein besonderes Augenmerk haben

Wir wünschen Ihnen

eine besinnliche

Weihnachtszeit

GLASERMEISTER

Dieter Stoltenberg

Meldorf - Tel. 0 48 32 - 79 89


sammenzieht arbeiten die Männer auf der Baustelle zielstrebig nach dem Zeitplan.

wir in diesem Zusammenhang auf

die energieeffiziente Bauweise gelegt,

das heißt hochdämmende

Baustoffe in winddichter Ausführung

sowie Fenster mit einem ge-

Im Herbst 2009 haben wir die

Gartenpflegearbeiten für die

Bereiche Brunsbüttel, St. Michaelisdonn,

Marne und Glück -

stadt beschränkt ausgeschrieben.

Ab 01.01.2010 ist die Gartenpflege

nach einzelnen Bereichen

aufgeteilt. Die Arbeiten

erfolgen wie bisher von April bis

Oktober.

Die Gartenpflege der einzelnen

Bereiche soll wie folgt durchgeführt

werden:

ringen U-Wert und eine energiesparende

Heizungsanlage. Es

wurde darauf geachtet, das Gebäude

zukunftsorientiert zu planen

und zu errichten. Dadurch können

Brunsbüttel, Kippe u. Südseite

Firma Unruh, Brunsbüttel

Brunsbüttel, Mohrsche Weide u. Rest

Stiftung Mensch (ehem. Perspektive Meldorf)

St. Michaelisdonn

Firma Pallapies, Wewelsfleth

Marne

Firma Enno Scholz, Marne

Solarthermie und Photovoltaik

nachgerüstet werden.

Im neuen Haus am Eescher Weg

werden insgesamt 4 Wohneinheiten

mit jeweils ca. 63,61 m² erstellt.

Diese verfügen über 3 Zimmer

(Wohnen, Schlafen, Kinderzimmer)

und entstehen in moderner Bauweise.

Funktionale Küchen, ansprechende

Badeinrichtungen, z. B.

wandhängende WC, Handtuchheizkörper

etc. sind nur einige

Merkmale der Ausstattung. Jede

Wohnung erhält eine dezentrale

Lüftungseinrichtung.

Die beiden Wohnungen im Erdgeschoss

sind barrierefrei zu erreichen.

Gerade für ältere Mieter ist

die Ausstattung und Bauweise

sehr geeignet. Hier kann man auch

mit Bewegungseinschränkungen

relativ lange selbständig leben. An

die Erdgeschosswohnungen sind

jeweils Terrassen angegliedert, die

für ihre Bewohner den Zutritt ins

Freie ermöglichen. Im Obergeschoss

erhalten die Wohnungen

großzügige Balkone, die über das

Wohn- oder Kinderzimmer zu erreichen

sind. Bei günstigem Wetter

rechnen wir mit der Fertigstellung

im Frühjahr 2010. Für weitere Fragen

bezüglich der Vermietung

wen den sich Interessierte an unseren

Mitarbeiter Martin Bolzen (Tel.

995-19).

Friedrichskoog

Bildungsgesellschaft Handwerk, Meldorf

Eddelak

Bildungsgesellschaft Handwerk, Meldorf

Glückstadt

Firma Schwormstedt, Hamburg

(Straßenreinigung und Winterdienst)

13


14

Ein geselliger Nachmittag bei „Gute Nachbarschaft”

Kulinarische und kulturelle Spezialitäten

Am Sonntag, den 01. November

2009, luden Mitglieder unseres

Nachbarschaftsvereins zu einem

geselligen Nachmittag in das Vereinsheim

des Mietervereins ein.

Da das Angebot von ca. 60 Personen

gerne angenommen wurde,

waren die Räume bis zum letzten

Platz belegt. Die Gastgeber Bernd

Kruse (Gitarre), Renate Kruse (Gesang),

Gerd Junge (Mundharmonika)

und Giesela Junge (Gesang)

sorgten während der Veranstaltung

für solide musikalische Unterhaltung.

Besonders Lieder aus dem Bereich

des Deutschen Schlagers wurden

an diesem Nachmittag vom Publikum

begeistert aufgenommen. So

verwunderte es nicht, dass bei den

bekannteren Liedern manch einer

mit einstimmte. Zwischen den Darbietungen

konnten sich die Besucher

mit Kaffee und leckerem

selbstgebackenen Kuchen stärken.

Die kulinarische Beigabe wurde

von den Veranstaltern zum Selbstkostenpreis

angeboten.

Als besonderer Gast ließ es sich

Vereinsmitglied Horst Frädrich

nicht nehmen, selbst zur Mundharmonika

zu greifen und die gekonn-

ten musikalischen Darbietungen

zum Ende des Konzertes durch

seine Unterstützung weiter zu verfeinern.

Mit dieser Veranstaltung verfolgte

der Nachbarschaftshilfeverein zwei

wesentliche Ziele. Zum einem

stand das musikalische Erlebnis für

die Vereinsmitglieder im Mittelpunkt.

Zum anderen wollte der

Nachbarschaftshilfeverein „Gute

Nach barschaft” Außenstehende

für die Vereinsarbeit begeistern

und neue Mitglieder werben.

Im Namen der Vereinsmitglieder

und der rundum zufriedenen Besucher

danken wir an dieser Stelle

den Musikern, die teilweise auch

der Mundharmonikagruppe und

der Skiffleband angehören, für diesen

schönen Nachmittag.

Balkone

Balkongeländer

Profilstahltüren

Twiete 28

24598 Boostedt

� 0 43 93 - 97 18 80

Fax 0 43 93 - 97 18 81


Balkonwettbewerb 2009

Brunsbüttel setzt Wohn-Maßstäbe

Ein schönes und gepflegtes Wohnumfeld

hat erheblichen Einfluss auf

die Wohnqualität. Hierzu tragen

blütenreiche Balkone und gärtnerisch

gestaltete Terrassen in großem

Maße bei. Die Einwohner von

Brunsbüttel haben das längst erkannt

und bereichern so Saison für

Saison das Erscheinungsbild ihrer

Wohnanlage und letzten Endes das

der gesamten Stadt.

Aus diesem Grund fand in diesem

Jahr bereits der neunte Balkonwettbewerb

in Brunsbüttel statt.

Am 7. Juli 2009 spazierten Vertreter

der Stadt Brunsbüttel, der

Hausverwaltung Böhlig und des

Wohnungsunternehmens bei leider

eher bedecktem Himmel durch die

Wohngebiete, um Balkone und Terrassen

zu bewerten. Dabei wurden

Punkte für Blütenpracht sowie

Farb- und Pflanzenzusammenstellung

vergeben. Wir haben uns sehr

darüber gefreut, dass die schönsten

Balkone und Terrassen des

Wettbewerbs bei unseren Mietern

gefunden wurden. Auch gab es

viele hübsche Balkone, die in diesem

Jahr ganz neu hinzugekommen

sind.

Bei der Preisverleihung im Feuerwehrgerätehaus

Kopernikusstraße

in Brunsbüttel am 4. November

2009 erhielten dann alle Balkongärtner,

die mehr als sieben Punkte

erreichten, eine Urkunde und einen

Blumengutschein. Je ein erster

Platz ging an Shila Ludewig, die in

ihrer Wohnung Am Doktorgraben

eine wunderschöne Terrasse gestaltet

hat und an Lisa Rose aus

der Gorch-Fock-Straße. Frau Rose

erhielt übrigens in diesem Jahr bereits

zum vierten Mal die volle

Punktzahl für ihren herrlich gestalteten

Balkon.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

erhielten von Claudia Klicker,

Gärtnermeisterin bei der Stadt

Brunsbüttel, nützliche Tipps, damit

ihre Balkone auch im nächsten

Jahr wieder zu den Preisträgern

gehören: „Man sollte auf ein harmonisches

Gesamtbild achten,

etwa durch farblich zusammen-

passende Pflanzen. Dabei müssen

die Pflanzen in einem optimalen

Pflegezustand sein”.

Wir danken allen Gärtnerinnen und

Gärtnern für die Verschönerung

unserer Wohnanlagen und hoffen

auch für das nächste Jahr auf eine

solch rege Teilnahme.

15


JUNGES WOHNEN

Unsere Seiten für junge Mitglieder und solche, die es werden wollen

INTERACTIVE

16 JUNGES WOHNEN

Zwei Fremde: einer merkwürdiger als der Andere

Fotos: Twentieth Century Fox 2009.

Adam (HUGH DANCY) ist 29. Ein

smarter, gut aussehender, etwas verschlossener

New Yorker, der für einen

Spielwarenhersteller Mikrochips entwickelt.

Ein Single, der die Routine und

Makkaroni mit Käse liebt – aus der Mikrowelle,

jeden Abend. Adam wohnt in

einem großen Apartment und ist erstmals

allein und auf sich gestellt. Denn

gerade hat er seinen Vater, der sich sein

Leben lang um ihn kümmerte, beerdigt.

Beth (ROSE BYRNE) ist Lehrerin an

der Vorschule. Eine kluge, attraktive

Frau, die nach einer verletzenden Krisenbeziehung

das Leben wiederentdecken

will. Der erste Schritt ist eine neue

Fans der beliebten

Fernsehserie Star

Wars: The Clone

Wars können jetzt

den Kampf für den galaktischen Frieden in einem

neuen Videospiel von LucasArts und Krome Studios fortsetzen.

Die Spieler verfolgen den mysteriösen Kopfgeldjäger

Cad Bane und kämpfen gegen den neuen Superschurken Kul

Teska vom Planeten Skako. Als Jediritter und Klonkrieger

kann man über 30 einzigartige Missionen meistern, die im

atemberaubenden visuellen Stil der Fernsehserie gehalten

sind.

Wohnung, in die ist sie gerade eingezogen.

Der zweite eine zufällige Begegnung

im Haus, die ihre Neugier

weckt.

Im Keller lernt Beth ihren neuen

Nachbarn Adam kennen. Einen stillen,

etwas merkwürdigen Mann, der ihr

nicht in die Augen schauen und ganz

offensichtlich auch nicht den Kavalier

spielen kann. So trägt sie ihre Tüten

eben ohne Hilfe nach oben. Aufmerksam

ist Adam nicht, aber freundlich

und redselig, wenn er Beth im Haus begrüßt.

Mit ungewöhnlichen Gesprächseröffnungen

wie: „Es gibt neue

Aufnahmen vom Saturn beim Cassini

Projekt“.

Als Beth am Abend mit Freunden

feiern und Adam dazu einladen will,

reagiert dieser abwartend und verunsichert.

Nervös sitzt er danach in seiner

Wohnung, immer die Uhr und die Zeit

im Blick. Als Beth schließlich anklopft

und ihn abholen will, verharrt er

schweigend, zieht den Schutz der Einsamkeit

dem Unbekannten vor. Stun-

Die neuartige Gaming-Action wird verbessert durch

die neuentwickelte Version für Nintendo DS, welche

die Vorzüge der Touch-Screen-Technologie voll

ausnutzt. Diese Version wird eine erweiterte Hintergrundgeschichte

bieten und die Spieler an den

wichtigsten Ereignissen und Schlachten der ersten

Staffel teilhaben lassen.

Star Wars The Clone Wars: Republic

Heroes gibt es für Playstation ® 3,

Playstation ® 2, PlayStation Portable,

Nintendo DS, Nintendo Wii und für

den PC. Frei ab 12 Jahren.


den später wartet er auf der Treppe, bis

Beth nach Hause kommt. Er entschuldigt

sich und zeigt ihr in seinem kleinen

improvisierten Planetarium, das die

Milchstraße in sein Apartment zaubert,

die Sterne.

Adam lebt in seiner eigenen Welt

und hat das Asperger Syndrom, eine

leichte Form von Autismus. Soziale Umgangsformen,

das Erkennen und Interpretieren

von Emotionen und Verhal -

tens mustern – all das ist Adam fremd.

Doch Beth ist ihm schnell vertraut – und

er auch ihr. Unbeeindruckt von Adams

Kommunikationsproblemen lässt sich

Beth auf eine Beziehung ein, zeigt ihm,

wie der Zauber der Romantik den Alltag

der Routine verdrängen kann.

Doch gibt es wirklich eine gemeinsame

Zukunft für das ungewöhnliche Paar,

wenn Adam die Liebe erst verstehen

und Beth die Barrieren seiner Welt erst

überwinden muss...?

Zwei Fremde einer etwas merkwürdiger

als der Andere zeigt diese Romanze,

die ab 10. Dezember 2009 in

die Kinos kommt.

Hallo Kinder, seid ihr wieder bereit für ein bisschen

Kniffeln? Viel Spaß mit unserem Rätsel.

Verbinde die Zahlen miteinander. Wenn Du alles richtig

machst, kannst Du sehen, was da für ein Bild entsteht.

Viel Spaß dabei.

Seit August ist das zweite CD-

Album des britischen Musikers

Newton Faulkner mit dem Titel Rebuild

By Humans auf dem Markt. Für

den Namen des Longplayers gibt es

einen ziemlich guten Grund. Anfang

2009 brach sich der britische Singer-

Foto: Kayt Jones/Sony/bmg.

Songwriter im Urlaub das Handgelenk

und kugelte sich die rechte Hand

aus. Für den virtuosen Fingerpicking-

Zauberer Faulkner hätte dies das Aus

bedeutet, wenn da nicht eine neuartige

Behandlungsmethode gewesen

wäre.

Mit der Veröffentlichung seines

neuen Albums ist dies jetzt alles vergessen.

Nicht vergessen ist für den

Brit-Nominee jedoch die Erfahrung

und gleichzeitig die Begeisterung auf

Neues zuzugehen, die er in der zurückliegenden

Zeit gemacht hat. All

das findet sich ungefiltert auf seiner

neuen CD wieder. Songs, die überwiegend

in einem winzigen Raum unter

der Treppe in den Londoner „Miloco”-Studios

entstanden. Alles in

allem ein unheimlich breites Spektrum

an Stücken, wie „Won’t Let Go“,

mit seinen treibenden Streichern und

dem hüpfenden Beat, das schnell zum

Live-Klassiker avancierte bis zu „Over

And Out“ ein erhabener Song, der

eindrucksvoll Faulkners Stimme in den

Vordergrund stellt. Reinhören!

Aktuelle Website:

www.newtonfaulkner.com

Neue Musik/CD-Tipp:

JUNGES WOHNEN

Rebuild By Humans – Hommage an das Leben

17


18

Wohnen beim WD

In unserer Serie „Wohnen beim

WD“ stellen wir Ihnen die verschiedenen

Standorte unserer

Genossenschaft vor.

In dieser Ausgabe widmen

wir uns der Kreisstadt

Heide.

Über die Entstehung Heides gibt

es nur Erzählungen und Überlieferungen.

So ist aus einem geschichtlichen

Rückblick des Land -

vogts H. Boje aus dem Jahre 1577

zu entnehmen, dass die vier Dörfer

Rickelshof, Lohe, Wesseln und

Rüsdorf beschlossen haben, „auf

ihrem zusammenstoßenden Bo -

den, fast mitten in der Heyde, eine

Capelle mit gemeinen Kosten zu

erbauen und zu unterhalten.” Anderes

Archivgut spricht von der Eröffnung

einer Schänke inmitten

einer Heidefläche.

Zum ersten Mal wird Heide im

Jahre 1404 als „Uppe de Heyde”

urkundlich erwähnt. Bereits 1447

wird Heide Versammlungsort der

Dithmarscher und damit Hauptort

Dithmarschens. Dithmarschen war

zu dieser Zeit eine selbständige

Bauernrepublik. Im Jahre 1559

wurde diese Unabhängigkeit in der

„letzten Fehde” endgültig zerstört.

Auch in der Folgezeit blieb Heide

nicht von Kriegsereignissen, Feuersbrunst

und Krankheit verschont.

Dennoch erholte sich der Ort

immer wieder von seinen Wunden.

Reges Handelsleben bestimmte

nachfolgend die Entwicklung von

Heide. Nach dem II. Weltkrieg wurden

1945 in Heide viele Flüchtlinge

aufgenommen. Im Zuge dieser

Entwicklung wurde Heide immer

mehr zu einem Mittelpunkt als

Stadt des Handels, Handwerks

und Gewerbes. Andererseits

· Stahlbau

· Aluminiumbau

· Fenster + Türen

· Garagen-Tore

· Treppen-Geländer

· Balkonanlagen

Mühlenstraße 32 · 25764 Norddeich

Telefon (0 48 33) 42 99 61 · Telefax (0 48 33) 42 99 62

info@met-treppenbau.de · www.met-treppenbau.de

Heide – Marktstad

Leben und Wohnen in Dithmarschens Kreisstadt mit Flair. Heide hat viele Gesichter u

wuchs aber auch die Bedeutung

als Verwaltungszentrum für Dithmarschen

und das angrenzende

Umland.

Heute hat sich Heide zu einem beliebten

Touristenziel entwickelt. Es

lässt sich immer etwas Neues entdecken.

Das Nebeneinander von

Dohrnstraße 6

25764 Wesselburen

Tel. 0 48 33 / 45 50 -0

Fax 0 48 33 / 45 50 - 49

E-mail:

UdoSteinbergGmbH@t-online.de

Internet: www.udo-steinberg.info

Ausgezeichnet durch den Baugewerbeverband Schleswig-Holstein

Wir bauen Meisterhaft


t im Nordseewind

nd bietet viele Möglichkeiten.

lebendigem Stadtleben und der

beschaulichen Ländlichkeit der

Umgebung trägt dazu bei. Als

Wahrzeichen der Stadt gilt der

Wasserturm an der Österweide, in

dem sich eines der beiden Trauzimmer

des Standesamts befindet.

Auch die St.-Jürgen-Kirche am

Südwestrand des Marktes zählt als

ältestes Gebäude der Stadt zu den

Wahrzeichen, ebenso der Heider

Marktplatz. Mit seinen 4,7 ha unbebauter

Fläche ist er der größte

Marktplatz in Deutschland. Jeden

Sonnabend findet hier von 7.00 bis

13.00 Uhr der traditionelle Wochenmarkt

statt.

Ein Besuch lohnt sich auch in der

Museumsinsel Lüttenheid mit dem

Heimatmuseum, dem Klaus-Groth-

Museum und dem Brahms-Haus.

Einen ausführlichen Artikel über

das Klaus-Groth-Museum mit

jeder Menge Interessantem über

den gebürtigen Heider finden Sie

im Übrigen auf Seite 22.

In der Kreisstadt findet sich eine

große Auswahl von Grund- und

Hauptschulen, Regionalschulen,

Gymnasien, Förderschulen und

Berufsschulen. Auch die Fachhochschule

Westküste hat hier

ihren Sitz. Über die A 23, die Bundesstraßen

B 5 und B 203 und den

Bahnhof ist die Stadt aller Dithmarscher

schnell zu erreichen. Ein

Stadtbusnetz mit 4 Linien und eine

Busverbindung in die Nachbarorte

ermöglicht zudem den Nahverkehr.

Die Stadt Heide bietet ihren 20.765

Einwohnern (Stand 2008) eine Vielzahl

an Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.

Es gibt etliche Vereine,

die diverse Interessenbereiche abdecken.

Die Dithmarscher Wasserwelt

bietet im Hallen- und Ther -

mal solebad sowie in der Saunalandschaft

Spaß und Entspannung

für Groß und Klein. Und wer sich

gern in der Natur aufhält, kann im

Heider Stadtpark Spazieren gehen.

Zwischen Süderholm und Ostrohe

nordöstlich von Heide liegt das

Niedermoor, ein einzigartiges Naherholungsgebiet.

Die Wohnungsunternehmen Dithmarschen

eG verfügt in Heide über

148 Wohneinheiten, diverse Garagen

und gewerbliche Wohneinheiten.

Unser Wohnungsbestand wur -

de in den Jahren 1995 – 2005 errichtet

und verfügt demnach über

für einen Neubau typische Ausstattungen,

die den heutigen Ansprüchen

unserer Mieter ange -

passt sind. Die Wohneinheiten besitzen

moderne Bäder und Einbauküchen

und sind bei unseren

Mitgliedern sehr beliebt.

Die Gewerbeeinheiten des Wohnungsunternehmen

in der Feldstraße

liegen durch ihre Nähe zum

Stadtzentrum attraktiv. Derzeit

steht ein Objekt mit jeweils 3 Einheiten

à 63 m² zur Anmietung frei.

Die Räumlichkeiten sind einzeln

oder zusammen nutzbar.

(Quelle historische Daten: Stadt Heide)

INFO

Mehr Infos über unser Wohnungsangebot

in Heide:

Brigitte Mirke

Tel.: (0 48 32) 995-18

E-Mail: mirke@wo-di.de

www.wo-di.de

19


20

Umweltschutz ernstgenommen

„Ganz Dithmarschen macht blau!“

hieß es im Juni 2004, als die Papiertonne

eingeführt wurde. Heute

ist sie nicht mehr wegzudenken,

denn die Papierflut nimmt immer

noch zu. Mit der blauen Tonne ist

es für die Haushalte bequemer und

sauberer geworden. Die Schlepperei

bei Wind und Wetter zum

nächsten Depotcontainer und herumfliegendes

Papier am Straßenrand

haben schon lange ihr Ende

gefunden.

Trotz der viel beschworenen Welt

des papierlosen Büros ist der Papierverbrauch

in den vergangenen

Jahren weiter gestiegen. Damit

steigt auch der Verbrauch wertvoller

Ressourcen, insbesondere bei

Papier aus Frischfaser. Der Einsatz

von Recyclingpapier ist ein Schritt

in Richtung Ressourceneinsparung.

Hartnäckige Gerüchte, dass

sich Recyclingpapier nicht für Drucker

oder Kopierer eignet, gehören

längst der Vergangenheit an.

Ziel war es, das in der Restmülltonne

befindliche Papier heraus zu

holen und es dorthin zu geben, wo

es hingehört: In die Wiederverwertung.

Das lohnt sich immer, denn

Restmüll muss teuer verbrannt

werden, Papier wird recycelt. Das

Fünf Jahre Papiertonne

Wir bedanken uns bei

den Eigentümern und Mietern sowie beim

WUD für die tolle Zusammenarbeit

und wünschen Ihnen eine schöne

Weihnachtszeit sowie einen guten

Rutsch ins Jahr 2010.

Ihre Firma Klaus Holm

mit Familie und Kollegen

ist gelungen und so zieht die AWD

eine positive Bilanz. Immer mehr

Papier wird in den rund 48.000

Dithmarscher Behältern gesammelt.

So ist die Sammelmenge

schon von 10.000 Tonnen im Jahre

2004 auf heute 11.800 Tonnen gestiegen.

Auch das Bundesumweltministerium,

das Umweltbundesamt und

der Naturschutzbund fordern in

einer Initiative den verstärkten Einsatz

von Recyclingpapier. Im Vergleich

zum Frischfaserpapier

lassen sich bei der Produktion jeweils

rund 60 % Energie und Wasser

einsparen.

Terminänderungen in der Weihnachtswoche

In der Weihnachtswoche werden

die Müllabfuhrtermine wie in jedem

Jahr vorverlegt. In Ihrem Abfuhrkalender

für das Jahr 2009 sind die

Verschiebungen bereits berücksichtigt

und gelten für die Abholung

von Rest- und Bioabfall,

Gelben Säcken und Papier.

Alle Termine können Sie auch im

Internet unter www.awd-online.de

abfragen. Bis zum Jahresende

werden die Abfuhrkalender für das

Jahr 2010 an alle Haushalte ver-

teilt. Alle Müllabfuhrtermine sind

hierin enthalten.

INFO

Das gehört in die blaue Papiertonne:

Bücher

Kartons

Kataloge

Knüllpapier

Notizzettel

Packpapier

Papier aus EDV-Anlagen

Papiertüten

Prospekte

Schachteln

Schreibpapier

Schulhefte

Zeitschriften

Zeitungen

Verkaufsverpackun gen aus

Pappe/Papier

Und haben Sie einmal größere

Mengen zu entsorgen, stehen

auf den Recyclinghöfen und

bei vielen Verbrauchermärkten

Papier-Container zur Verfügung.


Hemmingstedt

100-jähriges Mieterjubiläum

Wer über 50 Jahre in seiner Wohnung

lebt, zeigt uns, dass er hier

sein Zuhause gefunden hat.

Ebenso verdeutlicht diese lange

Zeitspanne, dass wir als Dienstleister

unseren Mieter rundum zufrieden

gestellt haben. Und das ist

in 50 Jahren nicht immer einfach.

Also können beide Seiten, Mieter

und Vermieter, an einem Tag, der

das 50-jährige Mieterjubiläum darstellt,

auf das Gewesene zufrieden

zurückblicken.

Im Herbst dieses Jahres konnten

wir gleich zwei Mal einen ganz besonderen

Tag mit unseren Mietern

begehen. Im September vor 50

Jahren bezog Fritz Muschlewski

seine Wohnung in der Königsberger

Straße in Hemmingstedt. Seitdem

ist Herr Muschlewski treuer

Mieter unseres Wohnungsunternehmens.

Auch Helga Hammann (Foto)

wohnt in der Königsberger Straße

in Hemmingstedt. Sie nutzt ihre

Wohnung seit November 1959 und

gehört damit auch zum Kreis unserer

treuesten Mieter.

Frau Hammann verriet uns anlässlich

unseres Jubiläumsbesuches,

dass sie sich sehr wohl in ihrer

Das Techem Funksystem –

damit’s bei Ihren Kunden funkt.

Mit dem Techem Funk system

funkt’s – dank über zeugender

Vorteile für Eigen tümer, Verwal

tungen und Bewohner.

Techem Energy Services GmbH

Niederlassung Itzehoe

Am Brookhafen 4 · 25524 Itzehoe

Telefon: 04821 / 6705-0

Telefax: 04821 / 6705-10

www.techem.de

Wohnung fühlt. Ihren Ehemann

habe sie geheiratet als sie noch

keine 20 Jahre alt war. Das junge

Ehepaar suchte damals händeringend

eine Wohnung. Das war zu

damaligen Zeiten sehr schwer und

Frau Hammann musste mit ihrem

Mann vorerst mit der so genannten

Flaksiedlung in Hemmingstedt vorlieb

nehmen. Doch dann kam das

große Glück und sie bekamen eine

Wohnung in der Königsberger

Straße.

Leider ist Frau Hammann bereits

seit 1994 verwitwet. Aber sie hat

eine Tochter, die ganz in der Nähe

wohnt, 2 Enkelkinder und bereits 2

Urenkel. Frau Hammann ist eine lebensfrohe

und aktive Frau. Regelmäßig

trifft sie sich mit weiteren

Damen zum Kartenspiel und verreist

sehr gern, am liebsten in den

Norden nach Dänemark.

An dieser Stelle gratulieren wir

Herrn Muschlewski und Frau Hammann

nochmals herzlich zu diesem

besonderen Jubiläum und wünschen

ihnen weiterhin Glück und

Freude in ihren Wohnungen und

besonders stets beste Gesundheit.

Wir sagen herzlichen Dank für das

uns seit nunmehr 50 Jahren entgegengebrachte

Vertrauen und freu -

en uns über solche treuen Mieter.

GmbH

MALEREIFACHBETRIEB

Geschäftsführer: Rolf und Sitha Thorborg

Malerarbeiten · Vollwärmeschutz

Teppichboden · Tapeten

Holstenring 2a · 25541 Brunsbüttel

Telefon (0 48 52)

8 71 09

Fax (0 48 52) 8 71 04

21


22

Dithmarschen erkunden

Das Klaus-Groth-Museum

Besuch bei Dithmarschens großem Lyriker

Er ist der berühmte Sohn der

Stadt, ein Ehrenbürger von Heide,

oder besser noch: die Persönlichkeit,

die Zeit ihres Lebens als einer

der bekanntesten niederdeutschen

Dichter und Schriftsteller galt –

Klaus Groth.

Geboren wurde Groth am 24. April

1819 in Heide. Durch den Vater, der

als Grützmüller und Landwirt sein

Geld verdient, wird Groth schon in

jüngster Kindheit durch die ländlich-bäuerlich

geprägte Kultur beeinflusst.

MIt 14 Jahren beginnt der

junge Klaus Groth eine Schreiberlehre

beim Kirch spielvogt. Ein Jahr

später, 1834, wird er Kirchspielvogts

schreiber in Heide. Doch

Klaus Groth bleibt umtriebig, will

mehr wissen und bildet sich autodidaktisch

weiter. Groth besucht

das Lehrerseminar in Tondern,

doch weitere Studienpläne scheitern

am geringen Einkommen seiner

Familie. Im Jahre 1841 wird er

schließlich Lehrer an einer Mädchenschule

in Heide. Zeit gleich

verfasst er zahlreiche naturwissenschaftliche,

philosophische und

neusprachliche Privatstudien. Er

hat den Willen, die plattdeutsche

Sprache auf literarisch hohem Ni-

veau auszubau -

en.

Wenn Klaus

Groth auch geistig

seines Gleichen

suchen

konnte, so sah

die gesundheitliche

Verfassung

des Dichters und

Denkers vollkommen

anders aus. Dieser kränkelnde

Zustand gipfelte im Jahre

1847 mit dem körperlichen und

seelischen Zusammenbruch. Groth

„Min Modersprak, wa klingst du schön!

Wa büst du mi vertrut!

Weer ok min Hart as Stahl un Steen,

Du drevst den Stolt herut.

Du bögst min stiwe Nack so licht

As Moder mit ęrn Arm,

Du fichelst mi umt' Angesicht

Un still is alle Larm.”

(Auszug aus dem Groth-Werk Quickborn)

Das Klaus-Groth-Museum auf der Museumsinsel in Heide.

verlässt daraufhin den Schuldienst

und erholt sich bei einem Freund

auf Fehmarn. Auf der Ostseeinsel

verfasst er seinen plattdeutschen

Gedichtband „Quick -

born”, der ihn schlagartig

berühmt macht. Mit der Veröffentlichung

war es ihm gelungen,

die Schönheit der

plattdeutschen Sprache

wieder in das Bewusstsein der

Deutschen zu rufen. Quick born

wird zum zentralen lyrischen Werk

in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Seine Werke bescheren

ihm von

nun an finanziellen

Wohlstand.

Groth unternimmtBildungsreisen

und zieht

im Jahre 1853

nach Kiel. Im

Jahre 1856 erhält

Klaus Groth

die Ehrendoktorwürde der philosophischen

Fa kultät der Friedrich-

Wilhelm-Uni versität in Bonn. Zehn

Jahre später – im Jahre 1866 – wird

er schließlich Professor für deutsche

Sprache und Literatur in Kiel.

An der Fördestadt entstehen

neben zahlreichen Gedichten

auch sein umfangreichstes

Werk, das Epos „De

Heisterkrog”. Am 1. Juni

1899 stirbt Klaus Groth in

Kiel. Doch seine Werke sind

bis heute lebendig geblieben

und bestimmen die niederdeutsche

Kulturszene. Wer das Leben

des großen Heimatdichters hautnah

erleben möchte, sollte das

Klaus-Groth-Museum in der Lüttenheid

Nr. 48 in Heide aufsuchen.

Gleich neben dem Heimatmuseum

hat das Fleckenhaus aus dem 18.

Jahrhundert auf der Museumsinsel

seinen Standort. Erbaut wurde das

lang gestreckte, eingeschossige

Giebelhaus im Jahre 1796 vom

Großvater des Dichters. Groth verbrachte

hier seine Kindheit und Jugend.

Auch während seiner

Dienstzeit als Lehrer lebte Groth in

dem Haus. Eine private Initiative

Heider und Dithmarscher Bürger

sowie eines Kreises junger Dichter

und Literaten rettete das Haus An-


fang des 20. Jahrhunderts vor dem

Abbruch und rekonstruierte es in

den ursprünglichen Zustand. Am

24. April 1914 wurde das Klaus-

Groth-Mu seum als Erinnerungsstätte

der Öffentlichkeit zugänglich

gemacht.

Im Museum in Heide ist auch die

Klaus-Groth-Stiftung beheimatet.

Diese widmet sich neben der

Pflege des Andenkens an den großen

Dichter auch der Förderung

der neuen niederdeutschen Literatur

im 21. Jahrhundert. Plattdeutsche

Sprache als wichtiges Kul -

turgut, als Instrument Land und

Leute zu beschreiben, war einst

Groths Erfolgsrezept. Die Klaus-

Groth-Gesellschaft führt diese Idee

fort und blickt in diesem Jahr auf

ihr 60-jähriges Bestehen zurück.

Jahrestagungen zum Geburtstag

von Klaus Groth, aber auch viele

Lesungen, Konzerte und Podiumsdiskussionen

zur niederdeutschen

Kultur stehen auf dem Veranstaltungsplan.

Der Besuch des Museums lässt

einen eintauchen in die Welt des

großen Lyrikers des 19. Jahrhunderts.

Mit beeindruckender Authentizität

werden Einblicke in das

Schaffen des Dichters und die damaligen

Lebensverhältnisse vermittelt.

Das Geburtszimmer von

Klaus Groth wurde nach Zeichnungen

des Malers Otto Speckter von

Brunsbütteler

Gehweg- und

Straßenreinigung oHG

● Reinigungsarbeiten aller Art

● Laufende Reinigung von Straßenfronten

und Plätzen

● Gartenpflege aller Art ● Rasenmähen, Vertikutieren

● Büsche- und Heckenschnitt ● Pflügen und Fräsen u. a.

Heino und Danny Unruh · Berliner Straße 3 · 25541 Brunsbüttel

Telefon: 0 48 52 / 93 74 · Fax 0 48 52 / 93 75

www.ge-stra.de · e-mail: HeinoUnruh@ge-stra.de

1853 rekonstruiert. In der Wand

sind Bett und Uhr fest eingebaut.

Der Ofen, ein sogenannter „Bilegger”,

wurde von der angrenzenden

Küche aus beheizt. Die Küche ist

wenig geräumig. Die Einrichtungsgegenstände

wurden dem Museum

von Heider Familien und

Einrichtungen gestiftet. Zu den Ge -

genständen des täglichen Gebrauchs

gehören Tongefäße wie

Schüsseln und Kummen sowie Gerätschaften

für die Hausarbeit. Unweit

der Küche befindet sich die

Kinderschlafkammer. Dieser Raum

mit Alkoven verwandelte sich

abends in eine Spinnstube. Spinnräder

und Haspeln zeugen von der

abendlichen Tätigkeit. Der „Perstall”

befindet sich hinter dem

Klaus-Groth-Museum und beherbergt

verschiedene Ausstellungen

zur Heider Geschichte. Zu den besonderen

Highlights des Museums

zählen die umfangreiche Bibliothek

des Dichters mit ca. 3.500 Büchern

und eine große Musikaliensammlung,

aber auch Handschriften und

Dokumente aus dem persönlichen

Besitz von Klaus Groth. Auch eine

niederdeutsche Bibliothek mit ca.

2.500 Exponaten, die kontinuierlich

erweitert wird, ist hier ansässig. Die

Stadt Heide hat im Jahr 2004 erstmals

den Klaus-Groth-Preis ausgeschrieben.

Der Preis wird für

besondere Verdienste für die niederdeutsche

Lyrik vergeben.

TIPPS

dienstags – donnerstags

von 11.30 – 17.00 Uhr,

freitags von 11.30 – 14.00 Uhr

samstags von 14 – 17.00 Uhr

sonntags von 11.30 – 17.00 Uhr

Klaus-Groth-Museum

Lüttenheid 48, 25746 Heide

www.klaus-groth.de

23


24

Hemmingstedt

Barrierefrei ins Haus

Die Probleme von Menschen mit

Bewegungseinschränkungen nehmen

in unserer Gesellschaft einen

wichtigen Stellenwert ein. Barrierefreiheit

ist für diese Personengruppe

eine große Unterstützung

im täglichen Leben. Unser Haus in

der Königsberger Straße 1 und 3 in

Hemmingstedt erfüllt jetzt auch

diese Ansprüche. Ob mit Rollator

oder Rollstuhl – es ist ohne Probleme

zu erreichen. Unseren Mie-

BÜTTNER

Albersdorf

Inh. Niels Petter

Elektroinstallation

Gas- und

Wasserinstallation

Sanitärinstallation

Heizungsbau

Telefon: 0 48 35 - 92 08 Fax: 0 48 35 - 92 42

tern mit Gehbehinderungen wird es

so ermöglicht, den Zugang zu ihren

Wohnungen zu erleichtern.

Nach Abschluss der Bauarbeiten

sind wir auch besonders auf die

Ausführung der Pflasterarbeiten

stolz. Im Frühjahr nächsten Jahres

wird die Begrünung gepflanzt und

die Maßnahme damit ihren Abschluss

finden. Wir freuen uns,

dass wir durch die Arbeiten einen

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Zeitschrift der

Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG

Hindenburgstraße 14 a, 25704 Meldorf

Tel.: 0 48 32 / 995 - 0

www.wo-di.de

info@wo-di.de

Redaktionelle Mitarbeit:

Dipl.-Kfm. Holger Timm

Dipl.-Ing. Ole Ott · Dipl.-Verwaltungswirt

(FH) Stefan Mohrdieck

Konzept & Gestaltung:

heinz feddersen verlag

Heidmühlenweg 171, 25337 Elmshorn

Tel.: 0 41 21 / 9 16 12

Fax: 0 41 21 / 9 47 72

info@feddersen-verlag.de

www.feddersen-verlag.de

Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband e.V.

Druck:

Silber Druck oHG, Niestetal

Hergestellt auf

chlorfrei gebleichtem Papier –

Der Umwelt zuliebe!

Erscheinungsweise:

dreimal jährlich

Impressum

entscheidenden Stein für ein selbständiges

Leben legen konnten

und danken auch an dieser Stelle

noch einmal herzlich den beteiligten

Handwerksbetrieben, die die

Idee in die Tat umgesetzt haben.

Zimmererarbeiten • Trockenbau

Asbestentsorgung • Carports

Holzrahmenbau • Bedachung

Büttelweg 4 · 25704 Elpersbüttelerdonn

Tel. 0 48 32/97 97 690 · Fax 97 97 691

Mobil 0173/525 99 81

E-mail: thiessen-bau@t-online.de


Sie wollen uns

schnell und

unkompliziert

erreichen?

Kein Problem. Unsere Telefonanlage

ermöglicht

Ihnen, die gewünschten

Sachbearbeiter direkt per

Durchwahl anzurufen. So

können Sie schnell und

ohne lange Umwege mit

uns Kontakt aufnehmen.

�����������������

MELDORF

04832

Brunsbüttel

04852

Glückstadt

04124

��������������

Wir wünschen allen Mitgliedern, Geschäftspartnern und

Freunden unseres Hauses frohe Weihnachten, schöne

Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter der

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

IHR SERVICE-TELEFON

Direktwahl Sachbearbeiter Sachgebiet

9 95-0 Inge von Possel Zentrale

9 95-36 Horst Bewernick Vermietungsan ge legenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten

9 95-18 Brigitte Mirke dto.

9 95-19 Martin Bolzen dto.

9 95-26 Regina Thessmann Zahlungsverkehr (Mieter)

9 95-25 Monika Witt Mitgliederangelegenheiten

9 95-17 Britta Schütt Betriebskostenabrechnungen

9 95-14 Edda Zokoll Heizkostenabrechnungen, Finanzierung

9 95-23 Karin Kühl Abrechnungen – Fremdverwaltung, Betriebs- u. Heizkosten

9 95-30 Stefanie Pantel Mahn- und Klagewesen

94 04 60 Lisa Ehlers Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Kristin Gatza

Svenja Engel

Clemens Grünberg

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Nachbarschaftshilfeverein

8 17 10 Renate Kleinau Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Abrechnungen, Betriebsund

Heizkosten

Für Notfälle (Heizungsausfall, Rohrbruch, Verstopfungen) nach Feierabend und an Wochenenden wählen Sie für den Bereich Meldorf/Umland

Tel. (0 48 32) 9 95-0, Brunsbüttel Tel. (0 48 52) 94 04 60 und Glückstadt Tel. (0 41 24) 8 17 10


Sparkasse.

Gut für die Region. HEROLD

· WWW.TYPOGRAFIKDESIGN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine