Abenteuerfreizeiten Katalog 2017

FahrtenFerneAbenteuer

Abenteuerfreizeiten 2017

Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk gemeinnützige GmbH


Begrüßung S. 4

Unser Konzept S. 6

Mini-Camps ab 7 Jahren S. 8

INHALTSVERZEICHNIS

Abenteuercamps ab 9 Jahren S. 12

Ferienbetreuungen 6-10 Jahre S. 19

Abenteuerfahrten ab 13 Jahren S. 22

City Bounds ab 13 Jahren S. 32

Sprache Erleben ab 13 Jahren S. 37

Abenteuertouren ab 15 Jahren S. 40

Abenteuer-Geburtstage S. 50

Abenteuer-Klassenfahrten S. 53

Werde Teamer bei FFA S. 54

Wie funktioniert das Abenteuer? S. 56

Impressum S. 57

AGBs S. 58


Gemeinsam Abenteuer erleben!

Neue Freundschaften schließen!

Über sich hinauswachsen!

Ferien mit FFA!


Liebe Eltern,

herzlichen Glückwunsch, Sie halten den neuen FFA-Katalog in den Händen! Warum wir Sie

dazu beglückwünschen? Ganz einfach, weil Sie sich für Ferienfreizeiten der besonderen Art

entschieden haben.

Ferienfreizeitangebote gibt es mittlerweile zu Hauf. Ob kommerzieller Anbieter, gemeinnütziger

Träger oder Verein – die Anbieterlandschaft ist heute vielfältig. Da ist es nicht leicht,

genau das Passende für sein Kind zu finden, oder?

Bei Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk machen wir es Ihnen leicht! Denn egal ob Sie für Ihr

Kind eine Woche auf dem Bauernhof mit Tieren und viel Bewegung suchen, sich für eine internationale

Jugendbegegnung mit unseren europäischen Partnern interessieren oder Ihrem

fast erwachsenen Teenager eine abenteuerliche Reise ins Ausland spendieren wollen:

Wir haben das Abenteuer, das Sie suchen.

Unsere Freizeiten basieren alle auf Grundsätzen der Erlebnis- und Abenteuerpädagogik sowie

auf der Pfadfindermethode – das macht den Ferienspaß mit FFA zu einem ganz besonderen

Vergnügen. Naturerlebnisse, eigenverantwortliches Handeln und das Gemeinschaftsgefühl

machen unsere Freizeiten aus. Erfahren Sie auf Seite 6 noch mehr über unsere pädagogischen

Grundlagen.

Unser Programm hat auch 2017 wieder viele Highlights. Beliebte Klassiker und ganz neue

Konzepte - für unsere Minis ab 7 Jahren bis hin zu den großen Weltenbummlern ab 15

Jahren. Ob Sprachreise, Piratencamp oder Kanuabenteuer - lassen Sie sich vom besonderen

Mehrwert einer FFA-Freizeit überzeugen.

Allen Eltern wünschen wir nun viel Vergnügen beim Blättern.

Und allen Kindern und Jugendlichen eine aufregende Zeit beim nächsten Abenteuer!

Ihr

Christian Schroth

Geschäftsführer

4


DAS TEAM

Ein gutes Team ist Voraussetzung für das Gelingen unserer Ferienfreizeiten. Und das

vor und auch hinter den Kulissen!

Neben dem festen Kernteam haben wir jedes Jahr junge Leute aus ganz Europa, die

bei uns den europäischen Freiwilligendienst (EFD) leisten. Sie unterstützen uns im

Büro bei der administrativen Arbeit und in den Ferien begleiten und betreuen sie

viele unserer Abenteuerfreizeiten.

Seit Beginn an arbeiten wir mit ehrenamtlichen Jugendleitern. Mittlerweile haben

wir ein Team von ca. 350 Ehrenamtlichen, von denen viele schon lange Jahre bei

uns sind. Jeder Jugendleiter ist entweder durch einen pädagogischen Beruf oder

eine Ausbildung geschult, oder hat gleichwertige pädagogische Erfahrung. Voraussetzung

für die Teilnahme an den Freizeiten sind unsere hauseigenen Schulungen.

Bei Freizeiten, bei denen z.B. spezielles Fachwissen erforderlich ist, sind Zusatzqualifikationen

unbedingt notwendig. Mehr über unsere Ausbildungen ist auf Seite 54

zu finden.

Das Kernteam von FFA

Christian Schroth

Geschäftsführer

Katharina Wanzek

Kommunikation

und

Öffentlichkeitsarbeit

Elisa Valsoni-Stratmann

Leitende Angestellte

Ludmilla Sharpe

Pädagogische

Mitarbeiterin

Anna Schwaß

Fahrtenplanung,

Logistik und

Material

Piotrek Warzyszynski

City Bounds

und Projekte

5


UNSER PÄDAGOGISCHES KONZEPT

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk gemeinnützige GmbH bietet erlebnispädagogische Abenteuerfreizeiten

für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren an. Ursprünglich als Ferienwerk

des Pfadfinderbunds Weltenbummler e.V. (PbW) gegründet, arbeiten wir heute in enger Kooperation

mit dem PbW zusammen und unsere Freizeiten basieren auf der Pfadfindermethode.

Wir sind anders als andere Kinder- und Jugendreiseveranstalter. Wir sind nicht kommerziell ausgerichtet,

sondern gemeinnützig und als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe bundesweit anerkannt.

Wer Party und durchfeierte Nächte sucht, im Schlafsack unter Klaustrophobie leidet oder

ohne das Glätteisen nicht aus dem Haus geht, der ist bei uns fehl am Platz. Im Vordergrund stehen

bei FFA das gemeinschaftliche Erlebnis in der Gruppe und das einfache, naturverbundene Leben.

Ferienfreizeiten für alle

Unsere Freizeiten sind für alle Kinder, unabhängig von Herkunft, Konfession oder sozialem Status

ein unvergessliches Abenteuer. Toleranz und Offenheit sind hierbei die Grundsätze unserer pädagogischen

Arbeit. Wir arbeiten miteinander statt gegeneinander und Gewalt in jeglicher Form

können wir auf unseren Freizeiten nicht tolerieren.

Die Kinder und Jugendlichen verstehen sich als Teil einer Gemeinschaft, in der sie viele

Rechte, aber auch Pflichten haben und erfahren, dass das Gelingen dieses Zusammenlebens auf

Zeit nur durch ihre Mitarbeit zu einem außergewöhnlichen Erlebnis wird. Das gemeinsame Kochen,

der Küchendienst oder das gemeinsame Aufstellen der Zelte sind dabei genauso Teil der Freizeit,

wie die Mitbestimmung über Essensplan oder Tagesablauf. So fördern wir die Entwicklung zu

selbstbewussten, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen jungen Menschen.

Unser Betreuer-Team

Um unsere Ziele effektiv verfolgen zu können, bilden wir unsere Betreuer speziell nach unseren

Grundprinzipien aus. Wir arbeiten nach dem Kleingruppenprinzip mit einem Betreuungsschlüssel

von 1:5. Das ermöglicht jedem Betreuer, ganz gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer

einzugehen. Sie arbeiten nach dem ko-konstruktiven Ansatz, dass heißt, sie verstehen sich als

Erlebnisbegleiter und gestalten jede Freizeit zusammen mit der Gruppe. So hat jeder Teilnehmer

die Möglichkeit, sich mit seinen Ideen, Wünschen und Fertigkeiten einzubringen.

Aus Teilnehmern werden Mitgestalter.

6


LEGENDE

Bei jeder unserer Freizeiten haben wir zur besseren und schnelleren Übersicht

einige der unten stehenden Piktogramme aufgeführt. Sie helfen, die passende

Freizeit für jeden Geschmack schnell und einfach zu finden.

Flugreise

Busfahrt

Zugreise

betreute

Gemeinschaftsfahrt

Haus

Zeltfreizeit

Lagerfeuer

Sightseeing

Haijken/Wandern

Kanufahren

Klettern

Fahrradfahren

Naturerlebnis

Wasser

Sport

Berge

Tiere

Verkleiden

Kreativ sein

Lernen

Schwierigkeitsgrade

leicht mittelschwer fortgeschritten

7


Bauernhofcamp

Mini-Indianer

Mini-Zirkus

MINI-CAMPS

Für wen?

Abenteuerlustige Minis zwischen 7 und 9 Jahren – auch für Kinder, die zum ersten Mal auf eine Ferienfreizeit

fahren geeignet.

Was?

Kühe melken auf dem Bauernhof, als Miniforscher die Natur entdecken oder als Clown die anderen Kinder zum

Lachen bringen! Themen, die die Kleinen begeistern und dem Alter entsprechen.

Wo und wie lange?

Mini-Camps sind stationäre Zelt- oder Hausfreizeiten, je nach Jahreszeit. Sie dauern 6 Tage (5 Nächte, Sonntag

bis Freitag) und finden in Deutschland statt.

Programm?

Fokus ist das gemeinsame Spiel, das Basteln und Entdecken der Natur. Bei den Mini-Camps ist es uns besonders

wichtig, dass die Kinder etwas über die heimische Natur und ihre Tiere lernen – das Abenteuer und der Spaß

kommen hier sicher nicht zu kurz!

Wie sieht der Tag aus?

Ein Tag besteht aus Frühstück, der ersten Tageseinheit am Vormittag (z.B. Gruppen-, Wald- oder Geländespiel,

Basteln, die Umgebung erforschen), einem gemeinsamen Mittagessen (wir kochen zusammen mit den Kindern),

der zweiten Tageseinheit am Nachmittag und dem gemeinsamen Abendessen. Auch ein Tagesausflug, z.B. ins

Schwimmbad, ist Teil der Programmplanung.

Mini-Camps – großes Abenteuer für die Kleinsten!

Mini-Forscher

Umweltdetektive

8


Bauernhofcamp

Flauschige Hasen, Kühe und Kälbchen, neugierige Hühner und zahme Ziegen

warten auf die Kids beim Bauernhofcamp! Knapp eine Woche lang erleben

die Kinder auf dem schönen Hof der Familie Volkert in Bernlohe bei Roth

spannende Abenteuer und lernen viel über das Leben rund um Hof und

Stall. Die Übernachtung findet in Gruppenzelten auf der nahegelegenen

Wiese statt. Tagsüber heißt es dann die Bauernhoftiere kennenzulernen,

beim Füttern zu helfen und z.B. zu lernen, wie aus dem Korn das Mehl für

einen leckeren Pizzateig gewonnen oder wie Butter gemacht wird. Es wird

gemeinsam gespielt, gebastelt und natürlich erleben die Bauernhofkinder

auch jede Menge aufregende Abenteuer! Zum Beispiel bei einem Besuch

des nahegelegenen Wildgeheges oder einer aufregende Übernachtung im

Heu. Genau die richtige Freizeit für alle, die Tiere lieben!

Altersgruppe

7-9 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

I: 04.06.-09.06.2017

II: 30.07.-04.08.2017

III: 06.08.-11.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Bauernhof Volkert, Bernlohe

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

10 EUR

Teilnehmerbeitrag

230,- EUR

Mini-Indianer

Hinten, dort am Horizont sind sie, die Indianer vom Stamme lautloser Fuchs

und furchtloser Bär! Und sie kommen, um ihre Feinde an den – natürlich

selbstbemalten – Marterpfahl zu binden! Mit lautem Indianergebrüll geht es

los in das Indianercamp. Eine Woche lang üben die jüngsten Mitglieder des

tapferen Indianerstamms das Anschleichen, Bogenschießen und Rauchzeichen

machen. Abends werden Indianergeschichten gelesen und die weisen

Stammesältesten erzählen viel über die alten Traditionen und Bräuche. Zu

einem waschechten Indianer gehört natürlich auch Kriegsbemalung und das

passende Outfit – denn sollten mal Cowboys im Lager auftauchen, sollen

sie gleich wissen, dass sie es mit furchtlosen Indianerkindern zu tun haben!

Howgh!

Altersgruppe

7-9 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

13.08.-18.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Herrnsaal,

Kelheim

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

35 EUR

Teilnehmerbeitrag

230,- EUR

9


Altersgruppe

7-9 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

17.04.-22.04.2017 (Mo-Sa)

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern,

Jugendzeltdorf Rannasee, Wegscheid

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Mini-Forscher

Mit Lupe, Pinzette und Kescher bewaffnet heißt es für die Miniforscher raus

in die Natur! Denn es gibt wahnsinnig viel zu erforschen und zu bestaunen.

Die kleinen Entdecker lernen bei diesem einwöchigen Mini-Camp, welche

Bäume eigentlich in einem Wald wachsen und wie man sie auseinanderhalten

kann, welche Tierarten bei uns heimisch sind und warum man einen

Fliegenpilz besser stehen lässt.

Ein echter Naturforscher ist natürlich kein Stubenhocker! Bei diesem spannenden

Camp sind die Kids vorwiegend draußen unterwegs. Gummistiefel

und eine Regenjacke gehören also auf jeden Fall ins Reisegepäck. Es wird

auch gemalt, gebastelt und gespielt, was das Zeug hält. Ein tolles Mini-Camp

für Kinder, die mehr über die Natur wissen wollen und am liebsten ihre Zeit

draußen verbringen.

Altersgruppe

7-9 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

20.08.-25.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendsiedlung Hochland,

Königsdorf

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

235,- EUR

Mini-Zirkus

Manege frei und Vorhang auf für die Zirkus-Minis! In diesem spannenden

Mini-Camp dreht sich alles um das Thema Clowns, Akrobatik und Zauberei

– eben alles, was zu einem richtigen Zirkus dazugehört! Zusammen mit den

Zirkusdirektoren üben die Nachwuchskünstler wagemutig auf einem (sehr

niedrigen) Hochseil zu balancieren, lernen Jonglieren, studieren eine witzige

Clown-Nummer ein oder zaubern sogar ein Kaninchen aus dem Hut!

Gemeinsam übernachten die Minis natürlich in ihren eigenen (Zirkus-)

Zelten. Am Ende der Woche ist dann die große Show fertig und wird in der

Manege aufgeführt. Vorher werden natürlich noch tolle, farbenfrohe Kostüme

gebastelt. Tosender Applaus ist hier also garantiert! Das einzige, was es

beim Minizirkus nicht gibt, sind gefährliche Löwen… Grrrr!

10


Umweltdetektive

Warum ist der Himmel blau? Wo kommt das Wasser her? In diesem

einwöchigen Mini-Camp sind die kleinen Detektive der Natur auf der Spur

und setzen sich mit aktuellen Umweltthemen, wie Luft, Klima, der Bedeutung

von Wasser oder dem nachhaltigem Umgang mit der Natur auseinander.

Während der vielen Entdeckungsreisen lernen die Kids spielerisch ihre

Umwelt mit allen Sinnen kennen.

Auf die Gruppe warten spannende Abenteuer, ungelöste Rätsel, knifflige

Experimente und unzählige Geschichten, die die Natur zu erzählen hat. Spiel

und Spaß gibt es neben abenteuerlichen Spurensuchen und Entdeckungstouren

garantiert auch, z.B. bei einem Besuch im Waldbad am Limes sowie

auf dem Walderlebnispfad in Gunzenhausen. Bei diesem Mini-Camp kommt

wirklich jeder Mini-Detektiv auf seine Kosten!

Altersgruppe

7-9 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

27.08.-01.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, DPSG-Zeltplatz, Gunzenhausen

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 10 EUR.

Teilnehmerbeitrag

230,- EUR

11


Für wen?

Abenteuerlustige Kinder zwischen 9 und 12 Jahren.

ABENTEUERCAMPS

Was?

Als Pirat die Meere erkunden, auf dem Rücken der Pferde oder einfach spielend eine neue Sprache lernen – bei den

Camps ist für jeden Geschmack das passende Erlebnis dabei! Wir haben alte Klassiker und brandneue Freizeiten im

Programm - lassen Sie sich von der Auswahl überraschen.

Zusammen mit dem erlebnispädagogisch geschulten Team entdecken die Kinder spannende Orte in Deutschland!

Bei unseren Abenteuercamps stehen das Gruppenerlebnis und die gemeinsame Action in der Natur im Vordergrund.

Wo?

Die Camps im Sommer und an Pfingsten finden überwiegend auf Zeltplätzen statt. Übernachtet wird in großen

Gruppenzelten (Weißzelte). In allen anderen Ferien sind die Kinder in Selbstversorgerhäusern in Mehrbettzimmern

oder Matratzenlagern untergebracht. Auf jeder Freizeit wird gemeinsam gekocht und gegessen – und natürlich

abgespült!

Wie lange?

Die beliebten Camps dauern eine Woche. Beginn ist immer am Sonntag und Ende am Samstag.

Programm?

Spiele, Tagesausflüge und jede Menge themenbezogene Action! Meistens steht auch ein Schwimmbadbesuch zum

Planschen und Toben auf dem Programm. Langeweile kommt hier sicher nicht auf.

Abenteuer Wildnis

Gruselcamp

Kletterspaß

Naturforschercamp

Piratencamp

Reitercamp

Skispaß

Sprache und Spiel

Star Wars Camp

Theatercamp

Wasserrattencamp

Zoocamp

12


Abenteuer Wildnis

Wer ist bereit für eine Woche Abenteuer in der Wildnis? Als erstes müssen

die Abenteurer lernen, wie man ein ordentliches Feuer macht – auch ohne

Streichhölzer und Feuerzeug. Wenn das Feuer dann kräftig lodert, lernen die

Kids, wie man sich mit ganz einfachen Methoden ein leckeres Essen zubereiten

kann und welche Pflanzen essbar sind. Frisch gestärkt geht es dann

an die nächsten Lektionen in Sachen Überlebenstraining: Wie orientiere ich

mich im Wald, wenn ich keine Hilfsmittel habe? Und wie tarne ich mich am

besten, um mich im Wald anschleichen zu können? Natürlich sind auch die

kleinen Überlebenskünstler nach so anstrengenden Abenteuern in der

Natur irgendwann müde: Wenn das Wetter mitspielt, dürfen sich alle

Furchtlosen ein eigenes Bett in der Natur bauen und darin übernachten. Mit

etwas Glück können sie Sternschnuppen beobachten, während ein

aufregender Tag in der Wildnis zu Ende geht.

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

30.07.-05.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, CVJM Zeltplatz, Langenzenn

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an

betreuter Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 10 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Gruselcamp

Blutsuppe, Vampirgeschichten und gespenstische Dekoration? Das klingt

nach unserem schaurigsten Camp! Gänsehaut gibt es jede Menge im

Gruselcamp. Im nahgelegenen Zauberwald werden die mutigen Gruselcamp-Kinder

auf Hexenjagd gehen, die Zutaten für einen schrecklich-köstlichen

Zaubertrank sammeln und schaurig schöne Geländespiele

veranstalten. Abends am Lagerfeuer darf jeder seine Lieblingsgruselgeschichte

erzählen.

Zum Essen gibt es gespenstische Leckereien wie Finger-Hot-Dogs oder grüne

Monsternudeln. Und der Höhepunkt dieses Herbstabenteuers ist die große

Halloweenparty! Hierzu werden natürlich Kürbisse ausgehöhlt und eine

monstermäßige Deko gebastelt. Wer traut sich eine Woche lang ins

Gruselcamp?

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

29.10.-04.11.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Naturfreunde

Haus, Pommelsbrunn

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 10 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

13


Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

I. 11.06.-17.06.2017

II. 06.08.-12.08.2017

III. 03.09.-09.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Gasthof Eichler, Obertrubach

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

10 EUR

Kletterspaß

Hoch hinaus geht es beim Kletterspaß! In Obertrubach in der Fränkischen

Schweiz auf dem Zeltplatz des Gasthofs der Familie Eichler finden unsere

kletterbegeisterten Kids genau die richtigen Voraussetzungen dafür. Die

Fränkische Schweiz bietet auch für Kletterneulinge die passenden Felsen,

um sich langsam und mit genügend Vorbereitung an das Thema heranzutasten.

Nach einer ausführlichen Erklärung und Einweisung in das Material, wie

Gurte, Karabiner und Seile, werden erste Kletterübungen gemacht. Zunächst

in niedrigen Höhen, damit sich alle auch an die Ausrüstung gewöhnen. Jeder

kann, aber niemand muss hier hoch hinaus – jeder klettert nur so hoch und

so viel, wie er sich selbst zutraut. Unsere Kletterexperten sichern und leiten

die Kids dabei professionell an. Falls schlechtes Wetter sein sollte, besteht

die Möglichkeit, in eine Kletterhalle auszuweichen. Übernachtet wird gemeinsam

in Gruppenzelten. Auf zu neuen Gipfeln beim Kletterspaß!

Teilnehmerbeitrag

340,- EUR

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

06.08.-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Zeltplatz Herrnsaal, Kelheim

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

35 EUR.

Teilnehmerbeitrag

260,- EUR

Naturforschercamp

Was krabbelt denn da? Im Naturforschercamp entdecken junge Wissenschaftler

die Natur und ihre Geheimnisse! Ob ein Tausendfüßler wirklich

tausend Füße hat? Hier finden es die Kinder heraus. Mit Lupe, Pinzette und

Taschenmesser geht es auf Entdeckungsreise. Gemeinsam mit den Betreuern

entdecken die Kinder Mikro- und Makrokosmos und machen spannende

Experimente aus Biologie, Physik und Chemie. Auch rasante Geländespiele

rund um das Thema Natur und Forscherausflüge in die nähere Umgebung

sind Teil des Programms.

Aber so ein Forscherleben kann auch ganz schön anstrengend sein! Abends

wird sich dann am Lagerfeuer erholt und von den aufregenden Erlebnissen

und Entdeckungen des Tages berichtet. Und nach dem Sternegucken geht es

dann ab ins Zelt und rein in den kuscheligen Schlafsack.

14


Piratencamp

„Ahoi, ihr Landratten“, heißt es auf dem Piratencamp in Ingolstadt.

Basierend auf dem legendären Seeräuber Störtebeker und seinen Geschichten,

tauchen die Kids ein in die Welt der Piraten. Dazu gehört natürlich ein

passendes Gefährt: beim Bau eines großes Floßes kann jeder sein Geschick

und seinen Mut unter Beweis stellen. Mit den richtigen Accessoires, wie

Augenklappe, Piratenhut und Bart, fühlt man sich dann auch gleich wie ein

echter Pirat. Zusammen im Team erleben die Teilnehmer spannende Seeund

Landabenteuer auf der Jagd nach wertvollen Schätzen. Nebenbei wird

den frischgebackenen Piraten erklärt, wie man sich mit Hilfe von Fernglas,

Kompass und Seekarte orientieren kann. Die Abende verbringen wir am

Strand, rösten die erbeuteten Marshmallows und andere Leckereien über

dem Feuer und singen laute Piratenlieder.

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

13.08.-19.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Ingolstadt,

Ingolstadt

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

35 EUR.

Teilnehmerbeitrag

270,- EUR

Altersgruppe

9-12 Jahre

Reitercamp

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Beim Reitercamp

dürfen die Kids eine Woche lang mit ihren tierischen Freunden verbringen.

Der Reiterhof „Alte Mühle“ in Bruck, sowie die Reitanlage Poschanger in

Irschenberg bieten dabei alles, was das Herz von pferdeverrückten Kids höher

schlagen lässt. Gemeinsam mit Reitpädagogen haben die Kinder jeden

Tag (außer am Schwimmbadtag) Reitunterricht. Dabei achten die Trainer

darauf, wer schon etwas Erfahrung hat und wer gerade erst mit dem Reiten

beginnt. Auch danach und davor gibt es jede Menge auf dem Hof zu tun!

Die Pferde müssen gestriegelt, gebürstet und gefüttert und ihr Stall muss

ausgemistet werden. Profis vom Hof bringen den Kindern bei, was im Umgang

mit den Vierbeinern wichtig ist. Um den Pferden möglichst nah zu sein,

schlafen die Kinder jeweils in einem kuscheligen Matratzenlager direkt auf

den beiden Höfen. In Kooperation mit der Lebenshilfe Nürnberg sind einige

Termine in Bruck inklusiv gestaltet (siehe Kennzeichnung).

15

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter, Reitstunden

Termin

I: 09.04-15.04.2017 (inklusiv)

II: 04.06.-10.06.2017 (inklusiv)

III: 13.08.-19.08.2017

IV: 27.08.-02.09.2017 (inklusiv)

V: 29.10.-04.11.2017

Mindestteilnehmerzahl

10

Unterkunft

I, II, IV, V: Matratzenlager, Alte Mühle, Bruck

III: Matratzenlager, Reitanlage Poschanger,

Irschenberg

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 10 EUR (III: 35 EUR), ab/bis

Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

405,- EUR


Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter, 4-Tage-Skipass, Anreise ab/

bis München inklusive

Termin

I: 26.02.-04.03.2017

II: 11.02.-17.02.2018

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Fit und Fun

Outdoor Jugendherberge, Mauthen,

Österreich

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Skispaß

Rauf auf die Piste und mutig hinab ins Tal! Dieses Abenteuercamp in

Mauthen in Österreich ist für eingefleischte Skihasen und solche, die es

noch werden wollen, bestens geeignet. Wer noch wenige Vorkenntnisse hat,

darf auf den flachen Hügeln üben – ob mit dem Snowboard oder auf Ski.

Unterstützung bekommen die Anfänger von unseren Teamern, die ihnen

Tipps und Tricks zeigen und mit Spaß bei der Sache sind. Aber Achtung: für

absolute Anfänger ist das Camp nicht geeignet! Wer schon etwas erfahrener

ist, kann mit der Fortgeschrittenengruppe seine Ski-Künste unter Beweis

stellen. Vielleicht sogar auf einer Buckelpiste! Material wie Ski, Stöcke,

Schuhe, Board und Helm können vor Ort zum Selbstkostenpreis ausgeliehen

oder einfach mitgebracht werden. Auch abseits der Piste gibt es viel zu erleben,

denn mit lustigen Schneespielen vertreiben sich alle gerne die Zeit.

Teilnehmerbeitrag

455,- EUR

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

I: 17.04.-22.04.2017 (Mo-Sa)

II: 20.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

I: Haus mit Mehrbettzimmern, Jugendzeltdorf

am Rannasee, Wegscheid

II: Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Ingolstadt,

Ingolstadt

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 35 EUR

Sprache und Spiel

Spielerisch Englisch lernen und dabei jede Menge Spaß und Action? Das

geht! Beim neuen Sprache und Spiel Camp mit FFA. Das Motto lautet

„Englisch erleben“ und nicht „Englisch büffeln“. Gemeinsam mit dem Betreuerteam

sollen die Kids den Spaß am Umgang mit der Sprache lernen

und einen Zugang zu ihr finden. Ob Sprachrallye, kleines Theaterstück oder

Geländespiel – hier wird englisch gesprochen. Die Kinder tauchen auch im

Tagesablauf in die Sprache ein. Wie sagt man eigentlich Nudeln mit Tomatensauce

auf Englisch? Oder was heißt „brush your teeth“? Aber keine

Angst, denn das Camp ist für Sprachanfänger geeignet.

Ziel der einwöchigen Freizeit ist es, die sprachlichen Fähigkeiten spielerisch

zu erweitern, Hemmungen abzubauen und dabei jede Menge Spaß zu

haben.

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR 16


Star Wars Camp

Möge die Macht mit euch sein! In einer weit abgelegenen Galaxie, fernab

des Heimatplaneten Franconia, liegt der Planet „Forchheimius“. Dort

erhalten die jungen Jedi-Ritter ihre Ausbildung im Lichtschwertkampf und

in der Verteidigung gegen mächtige Klonkrieger. Mit selbstgebastelten

Rüstungen und Leuchtschwertern erkunden sie den Planeten und streifen

durch Wälder. Doch „viel zu lernen du noch hast“, wie es Meister Joda sagen

würde. Und so müssen die Teilnehmer schwierige Prüfungen bestehen, um

gegen den Angriff der dunklen Macht gewappnet zu sein. Fans der Saga und

Figuren wie R2-D2, Jar Jar Binks und Luke Skywalker sind beim spannenden

Star Wars Camp auf der richtigen Seite der Macht! Übernachtet wird auf

dem Jugendzeltplatz in Forchheim in Gruppenzelten.

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

03.09.-09.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Forchheim,

Forchheim

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 10 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Theatercamp

Bühne frei und Vorhang auf! Wer Spaß daran hat, sich zu verkleiden, in

eine fremde Rolle zu schlüpfen oder auch mal Regieanweisungen zu geben,

der ist bei diesem Abenteuercamp an der richtigen Adresse! Das Theatercamp

ist die ideale Möglichkeit, einen Einblick in das Theatergeschehen zu

gewinnen und vor sowie hinter der Kamera aktiv zu werden. Die kleinen

Laienschauspieler werden sich mit verschiedenen kleinen Stücken der Welt

des Theaters nähern und dabei unterschiedliche Genres kennenlernen: Vom

klassischen Bühnenstück, über den lustig-kurzen Sketch bis zur Pantomime

dürfen sie ihr schauspielerisches und künstlerisches Talent voll ausleben.

Ob ihre Talente vor oder hinter der Kamera, im Gestalten des Bühnenbildes

oder beim Schreiben des Drehbuches liegen, finden sie schnell heraus. Und

das Ergebnis wird zum Abschluss natürlich aufgeführt!

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

27.08.-02.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Ingolstadt,

Ingolstadt

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

17


Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material, Programm,

Betreuung durch qualifizierte Jugendleiter

Termin

I: 09.04.-15.04.2017

II: 30.07.-05.08.2017

III: 20.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

I: Haus mit Mehrbettzimmern, DPSG Blockhütte,

Weiden

II: Gruppenzelt, Campingplatz Horn, Gaienhofen

III: Gruppenzelt, DPSG Zeltplatz, Gunzenhausen

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

I: ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg 35 EUR

II: ab/bis München 40 EUR, ab/bis Nürnberg 40 EUR

III: ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg 10 EUR

Wasserrattencamp

Wer am liebsten den ganzen Sommer im Schwimmbad verbringt und wem

die Taucherbrille schon fast auf der Nase festgewachsen ist, der ist beim

Wasserrattencamp genau richtig. Hier können kleine Wasserratten nicht nur

ihre Schwimmkenntnisse verbessern und das Tauchen nach Ringen üben,

sondern auch ihren Mut beim Sprung vom fünf Meter Turm beweisen. Vielleicht

wird ja am Ende auch der schönste Sprung gekürt?

Wer möchte, kann auch ein Schwimmabzeichen machen. Natürlich gibt es

neben dem ganzen Wasserspaß auch ein tolles Rahmenprogramm an Land

mit Spielen, Basteleien und jeder Menge Action. Hoffentlich wachsen den

kleinen Schwimmern keine Schwimmhäute!

Teilnehmerbeitrag

I. 265,- EUR

II., III. 255,- EUR

Altersgruppe

9-12 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

12.06.-17.06.2017 (Mo-Sa)

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Forchheim,

Forchheim

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 10 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Zoocamp

Welche Tiere leben in unseren Wäldern? Was sind Alpakas und warum

schläft ein Wolf den ganzen Tag? Wer sich für solche Fragen begeistern

kann, für den ist unser Zoocamp der perfekte Ferienspaß! Es dreht sich alles

um die Welt der Tiere. Zusammen mit den „Zoowärtern“ von FFA besuchen

die jungen Forscher den Wildpark in Hundshaupten und an einem Tag den

Tiergarten in Nürnberg.

Dabei haben sie die einmalige Gelegenheit, viel über die Tiere zu lernen: wo

sie leben, welches Futter sie bekommen und in welchem Klima sie sich am

wohlsten fühlen. Aber die Kids dürfen nicht nur zuschauen. Sie dürfen sogar

beim Füttern dabei sein! Neben den Zoobesuchen gibt es noch ein buntes

Rahmenprogramm mit Tierquiz, Rallyes und tierischen Basteleien. Abends

am gemütlichen Lagerfeuer kann hier nach Herzenslust das Wolfsgeheul

geübt werden!

18


Ferienbetreuung Nürnberg

Die Ferienbetreuungen bieten wir in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Nürnberg an.

Für wen?

Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, also vom Vorschulalter bis zur 4.Klasse, die in Nürnberg und Umgebung wohnen.

Was?

Berufstätige Eltern können ihre Kinder morgens zu uns bringen und nach der Arbeit wieder abholen. In der Zwischenzeit

werden die Kids von unseren erfahrenen Ehrenamtlichen betreut. Spielerisch nähern sie sich dabei verschiedenen

Themengebieten, wie beispielsweise der Natur und Umwelt in unserer Ferienbetreuung Naturforscher

oder der Welt der Tiere während unseres tierischen Ferienspaßes. Für alle Schwimmbegeisterten gibt es außerdem

die Ferienbetreuung Wasserrattenspaß, bei der sich eine Woche alles rund ums Schwimmen, Tauchen und Planschen

dreht.

Wo?

Treffpunkt ist immer der „Unterschlupf“ in Nürnberg, aber ein Großteil der Betreuung findet draußen statt.

Wie lange?

Die Ferienbetreuung findet immer von Montag - Freitag, von 7:30 – 16:30 Uhr statt.

Programm?

Spiele, Tagesausflüge und jede Menge themenbezoger Spaß! Außerdem gibt es Schwimmbad- und Museumsbesuche,

Erkundungstouren durch das fränkische Umland und vieles mehr. Hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten!

Übrigens, Kinder mit Nürnberg-Pass zahlen nur 50% des Gesamtpreises. Außerdem kann die Ferienbetreuung auch

mit „Bildung und Teilhabe“ Gutscheinen bezahlt werden.

Ferienbetreuung Naturforscher

Ferienbetreuung Tierischer Ferienspaß

Ferienbetreuung Waserrattenspaß

19


Altersgruppe

6-10 Jahre

Leistungen

Verpflegung, Material, Programm,

Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

I: 28.08.-01.09.2017

II: 04.09.-08.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

PbW Unterschlupf, Spittlertorgraben

Nürnberg

Zeiten

07:30-16:30 Uhr

Teilnehmerbeitrag

130,- EUR

Naturforscher

Was krabbelt denn da? Bei dieser tollen Ferienbetreuung erforschen und

entdecken junge Wissenschaftler die Natur und ihre Geheimnisse! Ob ein

Tausendfüßler wirklich tausend Füße hat? Hier finden es die Kinder heraus.

Mit Lupe, Pinzette und Taschenmesser geht es auf Entdeckungsreise in

Nürnberg und Umgebung. Auch rasante Outdoorspiele rund um das Thema

Natur und Entdeckungstouren ins Umland sind Teil des spannenden Programms.

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen der Tiere: Bei einem Besuch

im Nürnberger Tiergarten lernen die Kinder viel Wissenswertes rund um

die verschiedenen Tierarten. Auch für das leibliche Wohl ist an allen Tagen

gesorgt: gemeinsam werden Lunchpakete zubereitet und an einem Tag wird

sogar gemeinsam gekocht.

Altersgruppe

6-10 Jahre

Leistungen

Verpflegung, Material, Programm,

Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

10.04.-14.04.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

PbW Unterschlupf, Spittlertorgraben

Nürnberg

Zeiten

07:30-16:30 Uhr

Teilnehmerbeitrag

130,- EUR

Tierischer Ferienspaß

Hund, Katze, Maus, Kamel und Co. gibt es beim tierischen Ferienspaß in

Nürnberg zu entdecken. Eine Woche lang dreht sich bei dieser Ferienbetreuung

an Ostern von 07:30 bis 16:30 Uhr alles rund um die vielbeinigen Freunde.

An verschiedenen tierischen Thementagen beschäftigen sich die kleinen

Abenteurer zwischen 6 und 10 Jahren mit den unterschiedlichsten großen,

kleinen, exotischen oder heimischen Tieren. An einem Tag wird gemeinsam

warm gekocht, an den anderen Tagen bereiten wir Lunchpakete zu. Bei einem

Ausflug zum Bauernhof der Familie Volkert dürfen die Teilnehmer dann

auch selbst mit anpacken und bei der Arbeit mit den Kühen im Stall helfen.

Auf dem Hof gibt es aber noch mehr zu entdecken: Hasen, Hühner und

Ziegen warten auf die Kids! Beim zweiten Ausflug in den Tiergarten dreht

sich alles um die exotischen Arten. Warum haben Zebras Streifen und wie

schnell kann denn so ein Löwe rennen? Das und noch viel mehr erfahren die

Kinder beim tierischen Ferienspaß!

20


Wasserrattenspaß

Spiel und Spaß im Wasser, neue Schwimmtechniken ausprobieren und die

Sicherheit verbessern: Das können Jungen und Mädchen von 6 bis 10 Jahren

bei der Ferienbetreuung Wasserrattenspaß in Nürnberg. Sie können sogar

das Seepferdchen oder ein anderes Schwimmabzeichen ablegen, denn sie

bekommen an vier Tagen ausgiebig Gelegenheit, in einem Nürnberger Bad

zu schwimmen, zu tauchen oder ins Wasser zu springen – keine Angst, wer

sich nicht traut, muss natürlich nicht springen. Und für die Nichtschwimmer

gibt’s eine extra Portion Spaß und Spiele in der Gruppe, um sie mit dem

Wasser vertraut zu machen.

Auch der Spaß an Land kommt nicht zu kurz. Denn an einem der fünf Tage

in den Herbstferien heißt es für die Wasserratten: Action an Land! Tolle

Spiele und ein Ausflug in ein Mitmachmuseum warten hier auf die kleinen

Schwimmer. Essen gibt’s natürlich auch: Am Aktions-Tag an Land kochen die

Kinder gemeinsam ein warmes Mittagessen. An den vier Schwimmbad-Tagen

gibt es leckere Lunch-Pakete und am Freitag sogar eine Kleinigkeit im

Bad.

Altersgruppe

6-10 Jahre

Leistungen

Verpflegung, Material, Programm,

Betreuung durch qualifizierte Jugendleiter

Termin

30.10.-03.11.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

PbW Unterschlupf, Spittlertorgraben

Nürnberg

Zeiten

07:30-16:30 Uhr

Teilnehmerbeitrag

145,- EUR

21


ABENTEUERFAHRTEN

Für wen?

Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren, die einmal ganz ohne Eltern zusammen mit Gleichgesinnten ein Abenteuer

erleben wollen!

Was?

Mit dem Kanu in Schweden von Ort zu Ort, Überlebenstraining in der Rhön oder Klettern in der Fränkischen Schweiz

– abenteuerliche Ferienangebote für aktive Jugendliche!

Wo und wie lange?

Unsere Abenteuerfahrten dauern in der Regel zwischen einer und zwei Wochen und finden in Deutschland oder

dem europäischen Ausland statt. Viele der Fahrten haben ein festes Basiscamp, von dem aus die Gruppe zu Tagesoder

Mehrtagestouren aufbricht. Kanutouren sowie Wanderfreizeiten finden dabei als Haijk statt. Das bedeutet,

dass die Gruppe mit Sack und Pack von Ort zu Ort zieht und ihr Lager aufschlägt wo es ihnen gefällt.

Das Besondere?

Ein großes Thema der Abenteuerfahrten ist die Selbstorganisation der Gruppe. Wie mache ich ein Feuer? Wie viel

Essen müssen wir für 20 Personen einkaufen? Und wie baut man eigentlich so ein Zelt auf? Hier heißt es Verantwortung

übernehmen, Selbstständigkeit lernen, neue Wege und unbekannte Pfade einschlagen. Begleitet werden die

Teilnehmer dabei von unseren erfahrenen Betreuern, die zusammen mit den Jugendlichen genau diese Fragen klären.

Jeder soll sich mit seinen Fähigkeiten und seinem Können in die Gruppe einbringen und ein Stück zum Gelingen

der Freizeit beitragen. Dann wird diese gemeinsame Zeit zum unvergesslichen Abenteuer!

Abenteuer Pfadfinder

Allgäu in Action

Jam Session

Kanuwandern

Kletterabenteuer

Mountainbikeabenteuer

Schweden entdecken

Skiabenteuer

Survival Wildnis

Survival Challenge Extreme

Reitabenteuer

Wassersportabenteuer

22

Segeltörn


Abenteuer Pfadfinder

Leben in und mit der Natur – das macht den Pfadfindergeist aus. Dieses

Pfadfinderschnuppercamp ist vor allem für Jugendliche aus Schleswig-Holstein

und dem Großraum Berlin gedacht. Die Pfadfindernovizen erwartet

eine Woche voller Abenteuer. Auf dem Programm stehen: Lagerfeuer schüren,

Zeltaufbau, eine Seilgartenaktion (in Berlin), Knoten knüpfen, Grundlagen

der Waldläuferküche und vieles mehr. Außerdem gibt es jede Menge

Infos über die Geschichte der Pfadfinderbewegung. Die Teilnehmer sind in

Berlin zu Gast beim Stamm Schwarzer Adler und in der Nähe von Kiel beim

Stamm Graf Luckner. Dabei dürfen sie das Stammesleben hautnah kennenlernen.

Wen am Ende des Camps die Begeisterung für die Pfadfinderbewegung

gepackt hat, darf gerne Mitglied im Pfadfinderbund Weltenbummler

e.V. werden. Ein tolles Schnuppercamp für alle, die ein Hobby mit Mehrwert

suchen!

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Pfadfinder-Jugendleiter

Termin

20.08.-26.08.2017 (Dänisch-Nienhof und

Berlin parallel)

Mindestteilnehmerzahl

5

Unterkunft

Gruppenzelt, Abenteuerzentrum im

Grunewald, Berlin

Gruppenzelt, Jugendburg Jomsburg,

Dänisch-Nienhof

Anreise

Selbstanreise

Kunden, die nicht aus der betreffenden

Region kommen, helfen wir gerne bei der

Organisation der Anreise

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Allgäu in Action

Die coole Actionfreizeit im Allgäu geht in die zweite Runde! Hohe Berge, tiefe

Schluchten und wilde Wasser - bei diesem aktiven Abenteuer gibt es viel

zu erleben. Wer Lust hat, nicht nur eine, sondern gleich mehrere sportliche

Herausforderungen zu meistern, der ist hier gut aufgehoben. Beim Canyoning

ist ein bisschen Mut gefragt: Es geht im Neoprenanzug eine Schlucht

hinab, mal am Seil, mal wird gerutscht oder gesprungen. Auch die Berge im

Allgäu bleiben nicht verschont vom Entdeckergeist der jungen Abenteurer.

In Tageshaijks geht es hoch hinaus. Und wer dann immer noch nicht genug

hat, der darf sich auf der Kanutour so richtig auspowern.

Übernachtet wird in Gruppenzelten. Vom Zeltplatz aus startet die Gruppe zu

ihren Tagestouren. Abends am Lagerfeuer wird dann gemeinsam entspannt

und der nächste Tag geplant.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

27.08.-02.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Freizeit- und Bildungsstätte

der Falken, Sonthofen

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

335,- EUR

23


Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

06.08.-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Missionshaus

Bug, Bamberg

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Jam Session

Welcher Jugendliche träumt nicht ab und zu davon: Schlagzeug oder Gitarre

spielen wie die großen Stars. Unsere Jam Session macht es möglich! In der

Gruppe wird entschieden, welche Lieder einstudiert werden und natürlich

dürfen sich die Jungmusiker auch selbst am Songwriting versuchen. Damit

die musikalischen Meisterwerke der neu gegeründeten FFA-Band der Nachwelt

erhalten bleiben, lernen die Teilnehmer mit Ton-und Aufnahmetechnik

umzugehen. Vielleicht wird der gemeinsam produzierte Song ja der nächste

Hit? Eigene Instrumente dürfen natürlich gerne mitgebracht werden. Neben

den musikalischen Ambitionen, bleibt auch noch genügend Zeit übrig, um

bei tollen Gruppenspielen die anderen Teilnehmer kennenzulernen und jede

Menge Spaß zu haben.

Teilnehmerbeitrag

285,- EUR

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

I. 04.06.-10.06.2017

II. 30.07.-05.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, verschiedene Orte

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

280,- EUR

Kanuwandern

Haijken gehört zum festen Programm von FFA. Doch Wandern kann man

nicht nur zu Fuß! Wie wäre es denn mal mit einem Haijk im Kanu? Wer Lust

hat, eine ganz besondere Art der Fortbewegung auszuprobieren, für den ist

„Flusswandern“ genau das richtige. Vom Wasser aus erscheinen der Weg

und auch die Uferlandschaft in einer völlig neuen Perspektive. Mit Sack und

Pack fährt die Gruppe auf dem Regen von Ort zu Ort. Jeden Tag kampieren

sie auf einem anderen Zeltplatz entlang der Strecke von Blaibach nach

Regensburg. In Tagesetappen von 9-16 km paddeln die Teilnehmer mitsamt

Gepäck und Essen durch den Bayerischen Wald. Sportliche Höchstleistungen

werden dabei zwar nicht unternommen, aber fit sollten die Teilnehmer

schon sein, denn so ein Kanu hat natürlich keinen Motor.

Route: Blaibach – Cham – Roding – Nittenau – Ramspau – Regenstauf –

Regensburg

24


Kletterabenteuer

Das Schöne liegt so nah! Wer einen tollen Platz zum Klettern sucht, muss

nicht unbedingt ins Ausland fahren, denn ein Kletterparadies liegt quasi

direkt vor der Haustür: die Fränkische Schweiz! Alle, die schon immer einmal

klettern lernen oder bereits vorhandene Kenntnisse auffrischen und verbessern

wollten, sind bei dieser sportlichen Fahrt genau richtig. Die Jugendlichen

lernen von den Kletterprofis zunächst die richtigen Sicherungstechniken,

bevor es dann an den Felsen geht. Es gibt viele verschiedene Routen zu

entdecken, eine interessanter als die andere. Da jeder seine eigenen Grenzen

am besten kennt, klettert jeder nur so weit, wie er es sich zutraut. Sollte das

Wetter nicht mitspielen, gibt es die Möglichkeit, das Abenteuer in die Kletterhalle

zu verlegen. Übernachtet wird gemeinsam in Pfadfinderzelten, den

sogenannten Kohten, auf dem Zeltplatz des Gasthofs der Familie Eichler.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

I: 11.06.-17.06.2017

II: 13.08.-19.08.2017

III: 03.09.-09.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Gasthof Eichler, Obertrubach

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 10 EUR.

Teilnehmerbeitrag

340,- EUR

Mountainbikeabenteuer

In den Sattel, fertig, los! Im Allgäu herrschen für eingefleischte Mountainbikefans

die besten Bedingungen zum Cross und Downhill. Aber vor der Kür

kommt die Pflicht, denn Sicherheit geht schließlich vor. Das Camp startet mit

einer ausgedehnten Technikeinführung. Hier erfahren die Jugendlichen z.B.

wie man sein Bike richtig pflegt, wie man am besten das Gleichgewicht beim

Bergabfahren hält und was im Gelände alles zu beachten ist. Danach geht es

in Tagestouren auf den Bikes durch die nahen Wälder und Täler oder in den

nahegelegenen Bikepark in Bad Hindelang. Wer kein eigenes Bike hat, kann

vor Ort eines zum Selbstkostenpreis ausleihen. Achtung: bei dieser Fahrt ist

ein gutes Balancegefühl und ein gewisses fahrerisches Können Voraussetzung!

Übernachtet wird in Pfadfinderzelten.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Fahrsicherheitstraining

mit Halbtagestour

Termin

30.07.-05.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Voraussetzungen

Erfahrung und Sicherheit auf und mit

dem Fahrrad

Unterkunft

Gruppenzelt, Freizeit- und Bildungsstätte

der Falken, Sonthofen

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an

betreuter Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR, ab/

bis Nürnberg 35 EUR.

25

Teilnehmerbeitrag

350,- EUR


Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt ab/bis Nürnberg mit dem Zug

Termin

12.08.-19.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Kajüte auf der Windsbraut (Heimathafen

Husum)

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

780,- EUR

Preisgarantie bis

01.07.2017

Segeltörn

Leinen los und Segel hissen! Mit hoffentlich viel Wind im Rücken geht es

los mit dieser einzigartigen Fahrt. Die Teilnehmer besteigen einen Einmaster

mit dem schönen Namen Windsbraut. Zusammen mit einem erfahrenen

Skipper segelt die Gruppe ab dem Heimathafen Husum los. Um die

Windsbraut von Ort zu Ort zu bringen, müssen alle mit anpacken. Morgens

werden die Segel gehisst und das nächste Ziel angesteuert. Hier können die

frischgebackenen Matrosen einiges über die Seefahrt und das Navigieren

lernen. Der Bau des Segelschiffs ist darüber hinaus perfekt an die Naturgegebenheiten

der Region angepasst, sodass einer spontanen Wattwanderung

direkt vom Schiff aus nichts im Wege steht. An den Nachmittagen ist auch

mal Landgang angesagt, denn das wunderschöne Nordfriesische Wattenmeer

ist nicht nur bestens geeignet für einen Badeausflug, sondern auch

für das Auffüllen der Vorräte. Bei gutem Wetter kann abends an Bord sogar

gegrillt werden. Sterne gucken und Seefahrerromantik inklusive! Die Fahrt

startet und endet im Heimathafen der Windsbraut.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt ab/bis Nürnberg mit Kleinbus

Termin

29.07.-11.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, verschiedene Zeltplätze

in Schweden

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an

betreuter Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

840,- EUR

Schweden entdecken

Atemberaubende Natur und kulturelle Vielfalt – das ist Schweden!

Um beides bestmöglich zu vereinen, haben wir dieses Jahr erstmals dieses

schwedische Abenteuer mit einem tollen Mix aus Natur & Kultur im

Programm. Nach Ankunft in Trelleborg geht es direkt weiter in den kleinen

südschwedischen Ort Hovmantorp. Dort angekommen beginnt die 6-tätige

Kanutour nach Ronneby, bei der die Gruppe mit Sack und Pack von Ort zu

Ort paddelt und die unberührte Natur Schwedens auf ganz besondere Art

und Weise entdecken kann. Jeden Tag wird auf einem anderen Zeltplatz

entlang der Strecke kampiert. Nach Abgabe der Kanus fahren die Teilnehmer

in Schwedens drittgrößte Stadt Malmö – Ausgangspunkt für spannendes

Sightseeing, einen Tagesausflug ins dänische Kopenhagen und City Action in

der Gruppe! Zwei abwechslungsreiche Wochen mit viel Sport & Spaß sind

hier garantiert!

26


Skiabenteuer

Schnell in die Schneeanzüge, die Skier oder das Snowboard angeschnallt

und ab auf die Piste! Wer im Winter lieber auf Brettern als zu Fuß unterwegs

ist, sollte sich unser Skiabenteuer in Österreich keinesfalls entgehen lassen.

Wir haben genügend Zeit, um verschiedene Pisten mit ganz unterschiedlichen

Schwierigkeitsgraden gründlich auszutesten, sodass für jeden Teilnehmer

etwas dabei ist, egal ob er erst vor kurzem mit dem Fahren angefangen

hat oder schon länger dabei ist. Damit die müden Beine sich zwischendurch

erholen können, ist ein Spaßtag abseits der Ski- und Snowboardpisten geplant.

Achtung: Die Fahrt ist nur für Kinder geeignet, die bereits Ski- oder Snowboardgrundkenntnisse

haben, absolute Anfänger können wir leider nicht

mitnehmen!

Die Ausrüstung kann vor Ort zum Selbstkostenpreis ausgeliehen oder mitgebracht

werden.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter, 4-Tages-Skipass, Hin- und

Rückfahrt ab/bis München mit dem Zug

Termin

I. 26.02.-04.03.2017

II. 11.02.-17.02.2018

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Fit und Fun

Outdoor Jugendherberge, Mauthen, Österreich

Abfahrtsorte

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

455,- EUR

Survival Wildnis

Der Name ist bei dieser Fahrt Programm: Wie überlebt man eine Woche

in der Wildnis? Welche Pflanzen sind essbar, welche giftig? Und wie macht

man ein Feuer ohne Feuerzeug? Bei der Survival Wildnis Fahrt lernen die

abenteuerlustigen Überlebenskünstler die Antworten auf diese und noch

viele andere spannende Fragen rund um das Thema Survival kennen. Wer

hier Luxus sucht, ist fehl am Platz! Denn hier geht es darum, im Einklang

mit der Natur zu leben und auf das zurückzugreifen, was sie einem bietet.

Unsere Pfadfinderexperten bringen den Teilnehmern die wichtigsten Tipps

und Tricks bei und erklären ihnen, wie man die Spuren der Natur richtig liest

und versteht. Die Übernachtung ist in Pfadfinderzelten geplant, aber mal

ehrlich, eine Übernachtung unter freiem Himmel am Lagerfeuer ist doch viel

standesgemäßer, oder?

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter

Termin

27.08.-02.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, CVJM Zeltplatz, Langenzenn

Abfahrtsorte

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt):

ab/bis München 35 EUR, ab/bis Nürnberg

10 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

27


Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

06.08-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Jugendzeltplatz Wüstensachsen,

Ehrenberg

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 40 EUR, ab/

bis Nürnberg 40 EUR

Teilnehmerbeitrag

255,- EUR

Survival Challenge Extreme

Das Szenario: Eine Gruppe Jugendlicher, ausgesetzt in den Wäldern der

Rhön, fernab der Zivilisation, ohne Strom, Handyempfang und Hilfsmittel.

Die Challenge: In verschiedenen Tages- und Wochenchallenges müssen

die Teilnehmer sich alle Dinge, die sie zum Überleben brauchen, erspielen.

Ob Zelte, Essen oder Landkarten – hier muss alles erst im Team gewonnen

werden. Unsere Fahrtenleiter fungieren als Spielmeister, die nur dann

eingreifen, wenn die Jugendlichen nicht mehr weiterkommen. Eine Woche

lang sind die Teilnehmer abgeschnitten von der restlichen Welt und müssen

bei mehreren Prüfungen ihren Teamgeist, ihr Geschick und ihre Kreativität

beweisen. Alleingänge sind hier zwecklos, denn nur in der Gruppe sind sie

stark.

Ein absolutes MUSS für alle Fans von Rätseln, Abenteuern und Rollenspielen

– und für solche, die sich trauen, auch mal an ihre Grenzen zu gehen, sich

dreckig zu machen und Lust haben, etwas völlig Neues auszuprobieren.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

20.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

10

Unterkunft

Matratzenlager, Reitanlage Poschanger,

Irschenberg

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

405,- EUR

Reitabenteuer

Rein in die Stiefel und auf in den Sattel: die Reiterferien gibt es bei FFA

jetzt auch endlich für „Große“! Pferdebegeisterte Jungs und Mädchen ab

13 Jahren kommen nun auch auf ihre Kosten, denn ab diesem Jahr können

auch sie auf dem Rücken der treuen Vierbeiner die Welt erkunden. Gut,

vielleicht nicht die ganze Welt, aber zumindest die schöne Umgebung rund

um Irschenberg in Oberbayern. Zu Gast sind sie auf der Reitanlage Poschanger,

wo sich die Pferdewirtin liebevoll um die Teenies kümmert. In täglichen

Reiteinheiten können die Teilnehmer den Umgang mit den Tieren lernen.

Auch für Anfänger ist diese Fahrt gut geeignet. Wer schon etwas Erfahrung

mitbringt, muss sich aber nicht langweilen und darf auch schon bei Ausritten

dabei sein. Auf dem Hof gibt es auch sonst noch jede Menge zu tun.

Ausmisten, füttern und striegeln – hier packt jeder mit an! Gemeinsam wird

auf dem Hof in schönen Appartements auf Matratzenlagern übernachtet.

28


Wassersportabenteuer

Wer den Sommer am liebsten in und am Wasser verbringt, für den ist unser

Wassersportabenteuer perfekt geeignet. Diese Freizeit führt uns südlich von

Nürnberg an den schönen Brombachsee, wo sich eine Woche lang alles um

das Thema Wasser dreht.

Dabei können die Teilnehmer viele tolle Wassersportarten ausüben oder

sogar neu ausprobieren. Neben einem Beachvolleyball Turnier, ist eines der

Highlights der Wakeboard-Kurs auf dem Brombachsee – das ist absolute

Wasseraction für Anfänger und Fortgeschrittene! Außerdem ist ein Besuch

des Waldbads am Limes geplant, wo die Wasserratten im Wildwasserkanal

oder den verschiedenen Wasserrutschen garantiert auf ihre Kosten kommen.

Zusätzlich zu Spiel und Sport im Wasser, ist natürlich auch ein Rahmenprogramm

an Land geboten. Hier beschäftigen sich die Jugendlichen vor allem

mit der Bedeutung von Wasser und dem nachhaltigen Umgang mit dem

blauen Element. Übernachtet wird auf der Zeltwiese Absberg, direkt am

Ufer des kleinen Brombachspeichers.

Altersgruppe

13-15 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

13.08.-19.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Gruppenzelt, Zeltwiese Absberg,

Absberg

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 10 EUR

Teilnehmerbeitrag

320,- EUR

29


CITY BOUNDS

Für wen?

Die internationalen Begegnungen bieten jungen Menschen zwischen 13 und 17 Jahren einen spannenden interkulturellen

Austausch in aufregenden Städten Europas. Bei jedem Austausch nehmen insgesamt ca. 30 junge Menschen aus

bias zu 6 verschiedenen Nationen teil.

Wo?

Die City Bounds finden in den Partnerstädten der Mitglieder des City Bound Europe Networks statt. 2017 sind das Berlin,

Krakau, Reus, Prag, Cluj und Athen.

Wo und wie lange?

Die City Bounds dauern in der Regel eine Woche. Untergebracht sind die Teilnehmer in Jugendherbergen oder Selbstversorgerhäusern.

Da nicht nur deutsche, sondern auch ausländische Jugendliche an diesen spannenden Begegnungen

teilnehmen, sind die Plätze begrenzt. Also am besten schnell anmelden!

Das Besondere?

Alle internationalen Austausche sind von der Europäischen Union durch das Programm Erasmus+ gefördert und von

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk organisiert. Gemeinsam mit unseren Partnern bilden wir das City Bound Europe

Network. Die Jugendlichen werden bei ihren Abenteuern von einem Team erfahrener Jugendleiter und Pädagogen

begleitet.

Grundvoraussetzungen für diese Reisen sind Kenntnisse in Englisch und vor allem die Bereitschaft, sich auf etwas Neues

und Unbekanntes einzulassen.

Schauen Sie doch mal auf der Website des City Bound Networks vorbei und lernen Sie dieses in Europa einmalige Projekt

und alle unsere Partnerorganisationen kennen: www.citybound.try-net.de

City Bound Athen

City Bound Berlin

City Bound Cluj

City Bound Krakau

City Bound Prag

City Bound Reus

32


City Bound Athen

Antike Schauplätze, moderne Architektur, kulturelle Schätze - in und um

die griechische Hauptstadt Athen gibt es viel zu sehen. Während des City

Bounds lernen die Jugendlichen mit einer spannenden Stadtrallye und

weiteren erlebnispädagogischen Spielen die Stadt und ihre Einwohner, aber

auch die anderen Teilnehmer aus Europa besser kennen. Neben der Besichtigung

der Akropolis und weiterer Sehenswürdigkeiten, hat die Gruppe aber

auch die Möglichkeit, Zeit am Meer zu verbringen. Weitere geplante Programmpunkte

während der sieben Tage sind Workshops, Diskussionen und

Language Animation. Bei allen Aktivitäten stehen der multinationale Kontakt

zu den lokalen Menschen und der interkulturelle Austausch der Jugendlichen

im Mittelpunkt. Ein vielfältiger City Bound mit Abenteuern, Kultur,

Sonne, Strand und Meer nahe einer der ältesten und geschichtsträchtigsten

Städte Europas. Ein absolutes Muss!

Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückflug nach/von Athen

Termin

27.08.-02.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

5

Unterkunft

Jugendherberge

Anreise

Selbstanreise zum Flughafen, Teilnahme

an betreuter Gemeinschaftsfahrt

auf Anfrage

Teilnehmerbeitrag

395,- EUR

Preisgarantie bis

31.03.2017

City Bound Berlin

Berlin ist eine der spannendsten Metropolen Europas. Hier treffen unzählige

Nationen aufeinander – ein perfekter Ort für einen internationalen Austausch!

Die Teilnehmer lernen die deutsche Hauptstadt gemeinsam mit anderen

Jugendlichen aus 6 verschiedenen Ländern kennen. Dabei erfahren sie

viel über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Kulturen und auch so manches

Neue. Das Ziel des City Bound Programms ist vor allem das Bewusstsein

für Werte, Geschichte und die gemeinsame Kultur Europas zu schärfen.

Auf dem Programm stehen Kooperationsübungen im Hochseilgarten,

Sightseeing bei zwei spannenden City Games, interkulturelle Abende, Gruppendiskussionen

und Workshops zu verschiedenen Themen. Am Ende erhält

jeder Teilnehmer einen Youthpass, der die Erfahrungen und das Gelernte

festhält. Der City Bound Berlin findet im Abenteuerzentrum mitten im Grunewald

statt – ein idealer Ausgangspunkt für dieses internationale Abenteuer!

Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

I: 30.07.-05.08.2017

II: 29.10.-04.11.2017

Mindestteilnehmerzahl

5 (bei II: 6)

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Abenteuerzentrum

im Grunewald, Berlin

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 70 EUR,

ab/bis Nürnberg 70 EUR

Teilnehmerbeitrag

280,- EUR

33


Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückflug nach/von Cluj

Termin

20.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

5

Unterkunft

Hostel in Cluj

Anreise

Selbstanreise zum Flughafen, Teilnahme

an betreuter Gemeinschaftsfahrt

auf Anfrage

Teilnehmerbeitrag

240,- EUR

Preisgarantie bis

31.03.2017

City Bound Cluj

Auf nach Transsilvanien heißt es beim neuen City Bound Cluj! Gemeinsam mit

anderen Jugendlichen unterschiedlicher Nationen entdecken die City Bounder

die zweitgrößte Stadt Rumäniens, die 2015 auch European Youth Capital war.

Cluj Napoca, wie die Stadt eigentlich mit ganzem Namen heißt, hat viel zu

bieten: historische Architektur, wunderschöne Natur und eine quirlige, junge

Atmosphäre, die in der ganzen Stadt zu spüren ist. Während des City Bounds

lernen die Teilnehmer die wichtigsten Orte der Stadt kennen und erfahren viel

über die rumänische Kultur und Gastfreundlichkeit. Das Programm ist bunt

und abwechslungsreich: Teambuildingaktivitäten, Sightseeing und interaktive

Stadtspiele gehören genauso zum Programm wie der obligatorische interkulturelle

Abend, an dem die Jugendlichen viel übereinander erfahren. Ob

rumänische Jugendliche auch so gerne Schokolade essen? Und haben sie auch

so viele Hausaufgaben auf? Beim City Bound Cluj gibt’s die Antworten! Bei 30

Jugendlichen aus sechs verschiedene Nationen gibt es jede Menge zu besprechen.

Untergebracht ist die Gruppe in einem Hostel nahe der Innenstadt.

Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung

durch qualifizierte Jugendleiter, Hinund

Rückfahrt ab/bis Nürnberg mit

Kleinbussen

Termin

06.08-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

9

Unterkunft

Jugendherberge in Krakau

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

245,- EUR

City Bound Krakau

Krakau ist die ehemalige Hauptstadt Polens und der ehemalige Sitz der

polnischen Könige. Die Stadt ist bekannt für ihre wunderschöne Altstadt

mit den vielen kleinen Cafés und dem großen Marktplatz – übrigens der

größte in Europa! Sie lädt zum Bummeln, Verweilen und Staunen ein. Auch

das Kulturleben in Krakau ist bunt und vielfältig. Krakau ist also ein idealer

Ausgangspunkt für diese spannende internationale Begegnung an der insgesamt

30 Jugendlichen aus 6 Ländern teilnehmen und die Metropole eine

Woche lange auf den Kopf stellen. Auf dem Programm stehen spannende

Stadt- und Kooperationsspiele, interkulturelle Abende, an denen sich die Jugendlichen

über Unterschiede und Gemeinsamkeiten austauschen können,

sowie Workshops und Language Animation. Nach dem ersten Beschnuppern

ist es Zeit für einen Besuch im Café Nowa Provinzja, denn hier gibt es die

beste heiße Schokolade ganz Polens. Eine willkommene Stärkung für das

nächste Abenteuer in Krakau.

34


City Bound Prag

Prag ist eine der schönsten Städte Europas! Im Rahmen des City Bounds

haben die Jugendlichen die Möglichkeit, diese tolle Stadt und ihre Schätze zu

entdecken: die Prager Burg, den historischen Marktplatz und die berühmte

Karlsbrücke sind nur einige davon. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen

aus verschiedenen Ländern diskutieren die Teilnehmer vor dieser Kulisse was

Europa für sie bedeutet. Geplante Programmpunkte für die sieben Tage sind

eine City Challenge, ein Graffiti Workshop, interkulturelle Abende und Diskussionen

und natürlich auch die Language Animation, bei der die Jugendlichen

viel über die Sprachen der anderen Teilnehmer lernen. Am Ende der aufregenden

Tage erhält jeder einen Youthpass. Untergebracht sind die Jugendlichen in

einer Jugendherberge nahe der Prager Innenstadt, von der aus sie jeden Tag

ins Abenteuer starten.

Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt ab/bis Nürnberg

Termin

09.04.-15.04.2017

Mindestteilnehmerzahl

4

Unterkunft

Jugendherberge in Prag

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an

betreuter Gemeinschaftsfahrt (Hinund

Rückfahrt): ab/bis München 35

EUR

Teilnehmerbeitrag

290,- EUR

City Bound Reus

Der City Bound Reus ist neu im Programm. Die historische Stadt im Süden

Spaniens in der Region Katalonien liegt ca. 100 km entfernt von Barcelona.

Berühmt ist die kleine Stadt nahe der Küste vor allem für ihre einzigartigen

Architektur-Festivals und die leckere Küche. Wer die spanische Lebensart

einmal kennen lernen und eine Kostprobe der kulinarischen Köstlichkeiten

bekommen will, der ist bei diesem internationalen Austausch genau richtig.

Aber nicht nur über Spanien erfahren die Teilnehmer viel: der City Bound

bietet die einzigartige Möglichkeit für die Jugendlichen, in der Gruppe über

Europa zu diskutieren und mehr über seine Werte, kulturelle Vielfalt und

Geschichte zu erfahren. Beim Sightseeing in Reus, bei City Games, interkulturellen

Abenden, Workshops und einem Ausflug nach Barcelona lassen

sich jede Menge Eindrücke sammeln und natürlich neue Freundschaften

schließen. Unter der spanischen Sonne können die 30 Jugendlichen aus

sechs Ländern jeden Tag zum internationalen Abenteuer machen. Kommt

mit nach Reus!

Altersgruppe

13-17 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückflug von/nach Barcelona

Termin

17.04.-23.04.2017

Mindestteilnehmerzahl

5

Unterkunft

Jugendherberge in Reus

Anreise

Selbstanreise zum Flughafen, Teilnahme

an betreuter Gemeinschaftsfahrt

auf Anfrage

Teilnehmerbeitrag

395,- EUR

Preisgarantie bis

31.03.2017

35


WUSSTEN SIE SCHON?

Seit Gründung von FFA

haben rund 17.000 Kinder und

Jugendliche mit FFA ein oder

mehrere Abenteuer erlebt!

Eine unglaubliche Zahl, über

die wir uns sehr freuen.

Danke dafür!

Wir sind international!

In unserem Büro haben

insgesamt schon

14 verschiedene Nationen

miteinander gearbeitet.

Wir haben

1.240 Likes auf

Facebook!

95 %

der Eltern geben an,

dass sie eine Freizeit mit

FFA weiterempfeheln

würden.

(Online-Elternfeedback 2016)

Unsere Mentoren

twittern ca. 700

Nachrichten in rund

70 Accounts pro Jahr.

36


SPRACHE ERLEBEN

Für wen?

Sprachbegeisterte junge Menschen zwischen 13 und 16 Jahren, die Lust haben, eine Sprache besser oder etwa

ganz neu kennenzulernen!

Was?

Paris, London, der Lago Maggiore oder Dublin: unsere Reiseziele sind aufregend und sehenswert! Nicht nur die

Sprache, sondern auch Land und Leute werden hier erlebt. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz, wir bieten ein

attraktives Rahmenprogramm mit Ausflügen und sportlichen Aktivitäten.

Wo und wie lange?

Die Sprache Erleben Freizeiten dauern in der Regel 7 bis 14 Tage. Übernachtet wird in Zelten oder in Selbstversorgerhäusern,

gekocht und gegessen wird immer gemeinsam.

Das Besondere?

Im Mittelpunkt von Sprache Erleben steht die praktische Anwendung der jeweiligen Sprache. Die Sprachfreizeiten

sind auf dem Prinzip „learning by doing“ aufgebaut.

Ganz ohne Theorie kommen wir allerdings auch nicht aus – in kleineren Einheiten werden Besonderheiten bei

Grammatik und Aussprache erklärt, der Wortschatz erweitert und neue Vokabeln gelernt – oder wissen schon

alle, was „Abenteuer“ auf Italienisch heißt?

Nach der Theorie kommt bekanntlich die Praxis: mit Stadtspielen und Schnitzeljagden, bei einem Quiz oder einer

Einkaufstour in der jeweiligen Sprache, sollen Hemmungen abgebaut und die Teilnehmer ermutigt werden,

nicht nur mit Einheimischen, sondern auch untereinander in der Landesprache zu sprechen.

Sprache Erleben: Paris

Sprache Erleben: am Lago Maggiore

Sprache Erleben: London

Sprache Erleben: Dublin

37


Altersgruppe

13-16 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt ab/bis Nürnberg mit dem

Zug

Termin

04.06.-10.06.2017

Mindestteilnehmerzahl

9

Unterkunft

Gruppenzelt, Zeltplatz Paris-Est, Paris

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

465,- EUR

Preisgarantie bis

01.05.2017

Altersgruppe

13-16 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt mit Kleinbussen ab Nürnberg/München

Termin

30.07.-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Casa

S. Martino, Maccagno (Campagnano)

Anreise

Selbsranreise oder Anreise ab/bis

Nürnberg und München inklusive

Teilnehmerbeitrag

745,- EUR

Sprache Erleben: Paris

Französisch erleben in der Hauptstadt Paris! „Parles-tu français?“ Wer würde

diese Frage nicht gerne ganz locker mit „Oui, bien sûr!“ beantworten? In der

Schule lernen die Kinder viel Theorie, die Anwendung der Sprache hingegen

kommt dabei manchmal einfach zu kurz. Unsere Freizeit greift genau diesen

Aspekt auf: Es gibt zwar Unterrichtseinheiten, um Unsicherheiten in Vokabular

und Grammatik aus dem Weg zu räumen, das Hauptaugenmerk liegt aber

auf der Praxis. Bei Ausflügen und Aktivitäten werden die Jugendlichen animiert,

Französisch zu sprechen. Übung macht schließlich den Meister! Und

das alles in einer so aufregenden Stadt wie Paris. Beim bunten Programm

lernen die Jugendlichen nicht nur etwas über die Sprache, sondern auch über

die französische Kultur. Und was gibt es Schöneres, als einen aufregenden

Tag entspannt bei einem Plausch mit den französischen Zeltnachbarn ausklingen

zu lassen?

Sprache Erleben:

am Lago Maggiore

Italienisch lernen wo andere Leute Urlaub machen – klingt nach einem tollen

Sommer am Lago Maggiore! Moment, italienisch? Ja, genau! Ganz neu

im FFA Programm ist diese tolle Sprachreise in das beliebte Land. Sie richtet

sich ausdrücklich auch an die Teilnehmer, die noch keine Italienischkenntnisse

besitzen, aber Lust haben, mal etwas Neues auszuprobieren. Wer schon

mehr als „pasta“ oder „buongiorno“ sagen kann, darf natürlich trotzdem

mit und sein Wissen auch schon beim Einkauf im Supermarkt, bei Stadtspielen

und Ausflügen mit den anderen teilen. Wie bei unseren anderen

Sprachreisen, steht hier vor allem „learning by doing“ und das Sprechen im

Vordergrund. In kleinen Unterrichtseinheiten und mit viel Spaß an der Sache

erklären unsere Fahrtenleiter die Grundlagen der Grammatik und lernen mit

den Jugendlichen neue Vokabeln. Ganz nebenbei gibt es ein Bad im See und

natürlich auch die Gelegenheit, sich am Strand bei einem „gelato“ von den

„Strapazen“ zu erholen!

38


Sprache Erleben: London

Das Motto dieser Sprachfreizeit ist „Englisch erleben“ und nicht „Englisch

büffeln“. Unregelmäßige Verben lernen, Grammatik pauken und Aufsätze

schreiben, das machen die Kinder im Englischunterricht das ganze Jahr über.

Wann aber haben sie Gelegenheit, ihr Wissen auch einmal anzuwenden?

Genau aus diesem Grund bieten wir die Freizeit „Sprache Erleben: London“

an. Es wird natürlich auch Unterrichtseinheiten geben, das Hauptaugenmerk

liegt aber auf dem Anwenden der Sprache. Während die Jugendlichen

die englische Kultur und spannende Sehenswürdigkeiten kennenlernen,

können sie ihr Englisch in der Praxis üben. Wie fragt man eigentlich nach

dem Weg? Was muss ich sagen, wenn ich ein Souvenir kaufen möchte? Und

wie hoch ist eigentlich der Big Ben? Ganz automatisch beschäftigen sich die

Jugendlichen mit der englischen Sprache und können so Unsicherheiten

beim Anwenden ganz spielerisch ablegen. Denn bei Sprachen gibt es nichts

Besseres als „learning by doing“!

Altersgruppe

13-16 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleite, Hin- Rückfahrt

mit dem Reisebus ab/bis Nürnberg

Termin

13.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

11

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Scoutpark

London, London

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an

betreuter Gemeinschaftsfahrt nach

Nürnberg (Hin- und Rückfahrt): ab/bis

München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

860,- EUR

Sprache Erleben: Dublin

Auf den Spuren des Leprechauns wandeln die Teilnehmer der Sprache Erleben:

Dublin Reise, die bei FFA neu im Programm ist. Dublin hat den Jugendlichen

viel zu bieten – coole Musikszene, aufregende Viertel und jede Menge

Kultur und Sehenswertes. Ein idealer Ausgangspunkt für diese tolle Sprachreise,

um Land und Leute kennenzulernen, viel über ihre Lebensweise zu erfahren

und seine eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern.

In kleinen Tageseinheiten lernen sie natürlich etwas über Grammatik, Vokabeln

und die Besonderheiten der englischen Sprache. Im Vordergrund steht

allerdings das Sprechen und zwar untereinander und natürlich auch mit den

quirligen Iren! Bei Tagestouren, Ausflügen und Rallyes können die Teilnehmer

dann das Gelernte anwenden und vielleicht wird die Mühe ja auch von einem

Kobold mit einem Topf voller Gold belohnt? Die Gruppe ist in Dublin im 29th

Blackrock Scout Den in Gruppenzelten untergebracht.

Altersgruppe

13-16 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter, Hin- und Rückflug

von/nach Dublin

Termin

27.08.-09.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

9

Unterkunft

Gruppenzelt, Blackrock Scouts Den,

Dublin

Anreise

Selbstanreise zum Flughafen, Teilnahme

an betreuter Gemeinschaftsfahrt auf

Anfrage

Teilnehmerbeitrag

860,- EUR

Preisgarantie bis

31.03.2017

39


ABENTEUERTOUREN

Für wen?

Die Abenteuertouren richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15-18 Jahren, die auch mal an

ihre Grenzen gehen wollen. Wer auf Strom, Schminkkoffer, Handy und Tablet verzichten will, der ist bei den Abenteuertouren

genau richtig.

Was?

Alpenüberquerung, Surfen und Haijken an Englands Küste, mit dem Interrailticket die Metropolen Europas erkunden

oder die Weiten Norwegens entdecken. Runter vom Sofa und rein ins Abenteuer ist hier wörtlich zu nehmen!

Wo und wie lange?

Die Touren dauern in der Regel zehn Tage bis zwei Wochen und führen zu den unterschiedlichsten Orten in Europa.

Hier gibt es kein festes Basislager mehr. Vielmehr bricht die Gruppe zu einem Haijk auf, wandert oder fährt von Ort zu

Ort. Dabei werden Land und Leute kennengelernt und neue Perspektiven gewonnen.

Das Besondere?

Im Vordergrund steht hier die Selbsterfahrung. Wie weit kann ich gehen? Was traue ich mir zu? Wo sind meine Grenzen

und kann ich sie auch überschreiten? Die zum Teil anspruchsvollen Touren fordern und fördern die Antworten

auf diese Fragen. Wer nach einer Partytour sucht, bei der er auch alleine durch die Clubs ziehen kann, der ist bei uns

jedoch falsch. Denn auch bei den Abenteuertouren ist die Gruppe ein wichtiger Ankerpunkt für die einzelnen Teilnehmer.

Die Touren sind begrenzt auf 12-15 Teilnehmer und werden von zwei Fahrtenleitern betreut. Diese leiten die

Gruppe an und geben z.B. Hilfestellungen bei schwierigen Etappen. Zu unserem erlebnispädagogischen Konzept gehört

es, mit den Jugendlichen so viel wie möglich gemeinsam zu entscheiden. Wo es sinnvoll ist, werden zusammen Routen

geplant oder Übernachtungsentscheidungen getroffen.

Alpenüberquerung

Interrail Europa

Wassermix Kroatien

Allgäu in Action - Winteredition

Jakobsweg

Roadtrip Norwegen

Mit dem Rucksack nach Dublin

Surf and Turf

40


Alpenüberquerung

Einsteiger und Fortgeschrittene

Auf zu neuen Gipfeln!

Die Alpen sind das höchste Gebirge Europas und erstrecken sich 1200 km lang vom

Ligurischen Meer bis zum Kapartenbecken. Die Alpen hatten schon immer einen besonderen

Reiz und deren Überwindung zu Fuß, mit dem Rad, oder auf Elefanten war und

ist Ziel vieler Menschen. Zusammen mit wanderbegeisterten Teilnehmern wagen wir

dieses Abenteuer – die Alpenüberquerung. Es warten viele spannende Entdeckungen

auf dieser Reise, bei der die Teilnehmer auch an ihre Grenzen gehen. Doch gemeinsam

in der Gruppe hat noch jeder, der es wollte, auch diese Erfahrung gemeistert.

Zwei Touren, zwei Schwierigkeitsgrade

Wir bieten die Überquerung der Alpen in zwei Schwierigkeitsgraden an, für Einsteiger

und für Fortgeschrittene. Für Einsteiger bedeutet dabei jedoch nicht, dass es ein Sonntags-Spaziergang

wird. Auch die leichtere Tour hat ihre Tücken, sie soll jedoch wanderbegeisterten

Novizen die Möglichkeit geben, ihre Kenntnisse zu erweitern und fit für das

Gebirge zu werden. Neben der Einsteigertour haben wir auch den beliebten Klassiker

wieder im Programm. Alle, die bereits Wandererfahrung haben, können hier zu neuen

Gipfeln aufbrechen und sich der alpinen Herausforderung stellen.

Fitness und Trittsicherheit

Für beide Touren gilt: körperliche Fitness ist Voraussetzung! Prüfen und

besprechen Sie mit Ihrem Kind bitte genau, ob es sich fit genug fühlt, um 10 Tage mit

Gepäck zu wandern. Übernachtet wird bei beiden Touren auf Almhütten oder unter

freiem Himmel, wenn es das Wetter erlaubt. Die Tagestappen liegen ca. zwischen 15-20

km und beinhalten teilweise steile Auf- aber auch Abstiege. Hier sind Trittsicherheit und

Schwindelfreiheit gefragt. Herrliches Alpenpanorama und fantastische Sonnenaufgänge

sind inklusive!

Die Routen

1) Einsteigertour

Oberstdorf – Memminger Hütte – Zams – Braunschweiger Hütte – Zwieselstein – Moos – Pfandleralm

– Meraner Hütte – Meran

2) Fortgeschrittenentour

Charlies Hütte (Scharnitz) – Hallanger Alm – Hall in Tirol – Lizumer Hütte – Spannagelhaus – Friesenberghaus

– Olperer Hütte – Pfitscher Jochhaus – Afens – Brixen

Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch qualifizierte

Jugendleiter, Rückfahrt bis München,

DAV-Mitgliedschaft

Termin

Einsteiger: 31.07.-11.08.2017

Fortgeschrittene: 12.08.-23.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Hütte und Biwak, verschiedene Orte

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und Rückfahrt): ab

München 20 EUR, ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

635,- EUR

(mit bereits bestehender DAV-Mitgliedschaft

615,- EUR)

Einsteigertour

Fortgeschrittenentour

HINWEIS: Eine DAV-Mitgliedschaft ist bei

diesen Touren verpflichtend. Wer nicht

bereits eine hat, für den schließen wir eine

befristete Mitgliedschaft bis Ende des Jahres

2017 ab, die im Reisepreis von 635 EUR

enthalten ist und bei Bedarf auch übernommen

werden kann. Wer schon Mitglied im

DAV ist, für den reduziert sich der Preis auf

615 EUR.

Hinweis: Die Routen können sich durch Gruppenentscheidungen oder wetterbedingt

ändern.

41


Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Interrailticket

5 in 15 ab Nürnberg

Termin

24.08.-06.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Zelt oder Jugendherberge, verschiedene

Orte

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt) ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

880,- EUR

Interrail Europa

Faszination Europa

In Deutschland aufwachen, in Paris Mittagessen und dann weiter nach Italien –

klingt aufregend kosmopolitisch, oder? Das Interrailprogramm macht es einem

leicht, Europa und seine vielen Mitgliedsstaaten, Kulturen, Bewohner und kulinarischen

Köstlichkeiten zu entdecken. Was man dazu braucht? Gar nicht viel: ein Ticket

und einen Reisepass, bzw. Personalausweis und schon geht es los. Die Interrailreisen

mit dem Zug sind seit Jahren bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr

beliebt, da sie ganz unkompliziert die Möglichkeit bieten, die schönsten Metropolen

Europas zu entdecken. Seit 2016 ist sogar ein kostenloses Ticket für alle jungen

Erwachsenen ab 18 Jahren im Gespräch – Reisen gegen Europafrust!

14 Tage – 6 Länder – 6 Städte

Auch FFA will etwas dafür tun, Jugendlichen die Lust am Reisen und das Interesse

an Europa näher zu bringen. Das Abenteuer Interrail beginnt in Nürnberg. Die erste

Station der Reise ist die niederländische Hauptstadt Amsterdam mit ihren Grachten,

Fahrrädern und bunten Häusern. Von Amsterdam aus geht es weiter nach Paris. In

der Stadt der Liebe lassen sich die Teilnehmer vom französischen Flair verzaubern,

bevor es dann weiter nach Verona geht. Die norditalienische Stadt ist bekannt für

ihren romantischen Charme, ihre Geschichten über Romeo und Julia, das einst

römische Amphitheater Arena di Verona, aber auch für die kulinarischen Highlights,

die sich die Gruppe sicher schmecken lassen wird. Von Verona fahren die Jugendlichen

dann nach Wien. Wer jetzt nur an Schnitzel denkt, dem empfehlen wir einen

Ausflug ins Nachbarland, denn die österreichische Hauptstadt bietet eine lebhafte

Kulturszene, die eine Reise wert ist! Die letzte Station heißt Prag. Mit den kleinen

Gassen und vielen Cafés ist die tschechische Metropole ein idealer Abschluss für die

Europatour.

Von Prag aus fahren alle gemeinsam zurück nach Nürnberg, wo die Reise endet.

Wie lange sich die Gruppe in den jeweiligen Städten aufhält, entscheiden alle gemeinsam.

Übernachtet wird auf Zeltplätzen oder in Jugendherbergen.

Ein Städtetrip der besonderen Art für abenteuerlustige Jugendliche.

Die Route

Nürnberg – Amsterdam – Paris – Verona – Wien – Prag – Nürnberg

Von Nürnberg bis Prag reist die Gruppe mit dem Interrailticket. Die Rückreise von

Prag nach Nürnberg erfolgt mit dem Fernbus.

42


Jakobsweg

Der Jakobsweg

Seit über 1000 Jahren wandern Menschen schon auf dem Jakobsweg, dem wohl

bekanntesten Pilgerweg der Welt, mit Ziel Santiago de Compostela, der spanischen

Grabstadt des Apostels Jakobus. Im Laufe der Jahrhunderte bildete sich ein ganzes

Streckennetz von Jakobswegen mit Routen quer durch Europa. Insbesondere in den

letzten Jahren stiegen die Pilgerzahlen stetig an. Immer mehr Menschen zieht es

heraus aus unserer schnelllebigen Zeit. Sie suchen beim Pilgern nach Ruhe, Natur,

Stille, Begegnungen mit anderen und sich selbst.

Pilgern im Elsass

Auch wir wollen auf den Spuren von Jakobus wandeln und haben uns hierfür

eine wunderschöne Pilgerroute durch das Elsass ausgesucht. Zwischen Rhein

und Vogesengebirge gelegen, bildet die deutsch-französische Grenzregion einen

wunderbaren Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Aufenthalte. Die 20-25 km

langen Tagesetappen führen die Jugendlichen entlang des gut ausgeschilderten

Jakobswegs durch Gebirgs-, Wald- und Weinanbaulandschaften von Bad Bergzabern

nach Thann. Übernachtet wird entweder in französischen Schutzhütten (Refuge)

oder in anderen Etappen- bzw. Pilgerunterkünften (Gîte d’étape). Natürlich sind auf

der Strecke auch reichlich Brotzeit- und Erholungspausen in kleinen, typisch-elsässischen

Fachwerkdörfern vorgesehen, sowie ein Sightseeing-Tag in Straßburg, der

Stadt des Europäischen Parlaments. Diese städtischen Aufenthalte können auch

dazu genutzt werden, die Essensvorräte wieder aufzufüllen – die Gruppe versorgt

sich nämlich tagsüber mit selbst zusammengestellten Vesperpaketen, abends wird

gemeinsam in den Herbergen gekocht.

Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

20.08-02.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Herbergen oder Hütten, verschiedene

Orte

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 70 EUR,

ab/bis Nürnberg 70 EUR

Teilnehmerbeitrag

655,- EUR

Voraussichtliche Route

Bad Bergzabern – Weißenburg – Walbourg – Brumath – Straßburg – Egersheim –

Mont St. Odile – Châtenois – Kaysersberg – Couvent St. Marc – Guebwiller – Thann

Hinweis: Die Route kann sich aufgrund von Gruppenentscheidungen oder wetterbedingt

ändern.

43


Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückflug nach/von Dublin

Termin

06.08.-19.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Zeltplätze verschiedene Orte und

Jugendherberge Dublin

Anreise

Selbstanreise zum Flughafen, Teilnahme

an betreuter Gemeinschaftsfahrt

auf Anfrage

Teilnehmerbeitrag

890,- EUR

Preisgarantie:

bis 31.03.2017

Mit dem Rucksack nach Dublin

Grüne Wiesen, endlose Weiten

Die wunderschöne Tour durch Irland nach Dublin ist schon seit einigen Jahren fester

und beliebter Bestandteil des FFA Programms. Wer an Irland denkt, denkt oftmals

an unzählige Schafe auf saftig grünen Wiesen, uralte Steinhäuser und ein raues

Klima. Und vielleicht auch an die quirlige Hauptstadt Dublin, mit ihren berühmten

Pubs und den vielen verschiedenen Straßenmusikern. All diese Seiten der Insel

lernen die Teilnehmer auf ihrem Weg nach Dublin kennen.

Der Haijk

Start- und Endpunkt der Irlandtour ist die Hauptstadt Dublin. Nach ersten Haijkvorbereitungen

geht es zunächst auf den bekannten Fernwanderweg Wicklow

Way und anschließend auf den Dublin Mountain Way. Insgesamt 10 Tage dauert

die Wanderung durch den Wicklow Mountain National Park, vorbei an kleinen

Wäldern, Moorlandschaften, eiskalten Gebirgsseen und einsamen Bauernhäusern.

Dabei legen die Teilnehmer Tagesstrecken von ca. 12 bis 22 km zurück. Ein Mindestmaß

an körperlicher Fitness, gutes Schuhwerk und Trittsicherheit sind hier wichtig.

Übernachtet wird auf Zeltplätzen und in freier Natur – bei gutem Wetter sogar auch

mal unter freiem Sternenhimmel.

Angekommen in Dublin

Ein beliebtes und begehrtes Ziel vieler Touristen ist Irlands Hauptstadt Dublin. Für

die Teilnehmer bietet sie einen abwechslungsreichen Kontrast zum idyllischen und

einfachen Leben während des Haijks. Die Stadt ist vor allem wegen ihrer mitreißenden

Musikszene, aber auch aufgrund ihrer spannenden Geschichte sehr beliebt. Die

Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Iren ist bekannt und macht es der Gruppe

leicht, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen.

Hinweis: Die Route kann sich aufgrund von Wetterbedingungen und Gruppenentscheidungen

ändern. Den genauen Verlauf erhalten Sie mit dem Infobrief.

44


Roadtrip Norwegen

Elche, Fjorde, wilde Landschaft

Das Königreich Norwegen liegt auf der skandinavischen Halbinsel und ist mit seinen

385.000 Quadratkilometern und nur rund 5 Millionen Einwohnern nicht wirklich

dicht besiedelt. Ein idealer Ort, um die ursprüngliche Natur, die wunderschönen

Fjorde und die fantastische Bergwelt zu entdecken. In Norwegen gilt übrigens das

Jedermannsrecht (norwegisch: allemannsrett) – die Zelte dürfen also dort aufgestellt

werden, wo es der Gruppe gefällt.

Der Roadtrip

Die Reise startet als cooler Roadtrip! Ausgerüstet mit Rucksäcken, Zelten, Wanderstiefeln

und jeder Menge Verpflegung geht es ab Nürnberg mit zwei Kleinbussen

los Richtung Norwegen. Die erste Nacht verbringen die abenteuerlustigen Jugendlichen

noch auf deutschem Boden auf einem Campingplatz in Glücksburg. Anschließend

geht es weiter nach Schweden an die Schärenküste. Dort ist erst einmal

Strandleben angesagt! In den norwegischen Bergen angekommen, bereitet sich die

Gruppe auf den Haijk vor. Der Roadtrip endet vorerst hier und es heißt: Rucksäcke

aufgeschnallt und Wanderschuhe geschnürt. Auf dem mehrtägigen Haijk durch die

Fjordlandschaft (ein Bad im eisigen Wasser für die Mutigen ist natürlich inbegriffen!)

gibt es einiges zu sehen, vielleicht sogar den ein oder anderen Elch.

Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückreise ab/bis Nürnberg mit Kleinbussen

Termin

27.08.-09.09.2017

Mindestteilnehmerzahl

7

Unterkunft

Gruppenzelt, verschiedene Orte

Abfahrtsorte

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt) ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

785,- EUR

Hardangervidda

Zurück vom Haijk macht die Gruppe einen Halt im Hardangervidda Nationalpark.

Hier kann man den höchsten Wasserfall Norwegens bestaunen und ganz nebenbei

auf dem einzigartigen Hochplateau spektakuläre Bilder machen. Zurück geht es

dann über die Hauptstadt Oslo, in der noch schnell das ein oder andere Erinnerungsstück

ergattert werden kann. Gute Ausrüstung ist bei dieser anspruchsvollen

Tour übrigens Pflicht! Gerade in der Fjordlandschaft kann es auch im Sommer

durchaus kalt werden. Und nicht vergessen: die Gruppe schläft draußen. Ein dicker

Norwegerpulli sollte auf jeden Fall ins Gepäck.

Hinweis: Die Route kann sich aufgrund von Wetterbedingungen und Gruppenentscheidungen

ändern. Den genauen Verlauf erhalten Sie mit dem Infobrief.

45


Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter, Hin- und

Rückfahrt ab/bis Nürnberg mit dem

Reisebus

Termin

13.08.-26.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Gruppenzelt, verschiedene Orte

Anreise

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

850,- EUR

Surf and Turf

Wasser und Land

Surf and Turf? Das kennen viele vor allem vom Essen – Surf, oder synonym für

etwas aus dem Wasser verwendet, trifft auf Turf – etwas von Land oder aus der

Erde. Meistens handelt es sich um eine Kombination aus Fleisch und Meeresfrüchten

oder Fisch. Ein Hauptgericht, das vor allem in den nordamerikanischen

Steakhäusern sehr beliebt ist. Doch mit Kulinarischem hat diese Reise wenig zu tun.

Bei dieser Abenteuertour nach Südengland handelt es sich um eine Kombination

aus Sportarten, die man zu Land und zu Wasser tun kann – nämlich Wandern und

Surfen!

Surf…

Es muss nicht immer Hawaii sein. Der bekannteste Surfspot Englands liegt mitten in

Cornwall: die Stadt Newquay ist ein wahres Surfparadies. Die Atlantikküste ist hier

wild und die Landschaft zerklüftet. Ein toller Spot für die Surfneulinge, die hier 5

Tage professionellen Unterricht erhalten. Mit Board und Neoprenanzug bewaffnet

geht es ab in die wilden Wellen des Atlantiks. Wer schon Surferfahrung hat, darf

natürlich auch mitfahren und kann seine Kenntnisse an die Neulinge weitergeben.

… and Turf

Bevor die Jugendlichen sich im Wellenreiten üben können, lernen sie England

zu Fuß kennen. Nach einem Tag Sightseeing in der schönen, südenglischen Stadt

Exeter, die unter anderem bekannt ist für ihre beeindruckende Kathedrale und die

historischen, immer noch gut erhaltenen unterirdischen Gänge, beginnt die Wanderung

in den Dartmoor Nationalpark.

Auf dem Weg von Exeter, über Moretonhampstead und Princetown nach Plymouth,

durchkreuzen die Jugendlichen Heide- und Moorlandschaften und treffen mit etwas

Glück sogar auf freilebende Dartmoor-Ponys. Während des Haijks übernachtet

die Gruppe auf Zeltplätzen oder in freier Natur – im Dartmoor Nationalpark ist

das Wildcampen an einigen Stellen nämlich erlaubt! Nach einem kurzen Stopp in

Devons historischer Hafenstadt Plymouth, geht es anschließend mit dem Zug an die

Küste zum Surf-Teil der Tour.

Hinweis: Die Route kann sich aufgrund von Wetterbedingungen und Gruppenentscheidungen

ändern. Den genauen Verlauf erhalten Sie mit dem Infobrief.

46


Wassermix Kroatien

Sommer, Sonne, Strand und Wasser

Wasser spielt in Kroatien eine große Rolle. Mit rund 6700 Küstenkilometern, unzähligen

kleinen Inseln, Flüssen und Seen ist Kroatien für Strandliebhaber, Sonnenanbeter

und Wassersportler aller Art ein Paradies. Und genau in dieses Wasserparadies

verschlägt es die Jugendlichen im Sommer! Bereits zu den Anfangszeiten von FFA

war der „Wassermix Kroatien“ fester Bestandteil des Programms. Altbacken ist diese

coole Tour aber auf keinen Fall und so geht es 2017 in eine neue Runde und mit

Sack und Pack von einem Ort zum anderen. Dabei ist Wasser ein ständiger Begleiter,

denn ein Großteil der Haijks wird im Kanu zurückgelegt. Den Rest der Zeit verbringt

die Gruppe am Meer, an Flüssen und an Seen. Die perfekte Mischung aus aktivem

Programm und Erholung unter mediterraner Sonne!

Die Tour

Zunächst geht es in die slowenische Hauptstadt Ljubljana, von wo aus die Gruppe

ihre erste Station anreist: das kleine Örtchen Vinica. Hier bereiten sich alle auf den

5-tägigen Kanuhaijk auf der Kupa (kroatisch, oder „Kolpa“, slowenisch) vor. Die

Route und Übernachtungen werden geplant, Essen eingekauft und die Kanus in

Empfang genommen.

Die nächste Station ist dann im Inland, in der Nähe von Karlovac, wo Sonne tanken

und Kräfte sammeln angesagt ist, bevor es weiter zu den bekannten und wunderschönen

Plitvicer Seen geht. Der letzte Stopp der Tour ist die Insel Pag. Auf der Insel

im Adriatischen Meer gibt es nochmal Sonne, Strand und Wasser satt, bevor dann

die Heimreise nach Deutschland angetreten wird.

Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung,

Material, Programm, Betreuung

durch qualifizierte Jugendleiter,

Hin- und Rückfahrt ab/bis Nürnberg/

München

Termin

30.07.-12.08.2017

Mindestteilnehmerzahl

6

Unterkunft

Gruppenzelt, verschiedene Orte

Anreise

Ab Nürnberg und München inklusive

Teilnehmerbeitrag

805,- EUR

Preisgarantie bis

01.07.2017

Die Route

Ljubljana – Vinica (Kamp Kolpa) – 5-tägiger Kanuhajik - Mrežnički Brig (Kamp Slapic)

– Plitvicer Seen – Pag (Camping Simuni Village) – Heimreise ab Rijeka

47


Altersgruppe

15-18 Jahre

Leistungen

Übernachtung, Vollverpflegung, Material,

Programm, Betreuung durch

qualifizierte Jugendleiter

Termin

I: 26.02.-03.03.2017

II: 11.02.-16.02.2018

Mindestteilnehmerzahl

8

Unterkunft

Haus mit Mehrbettzimmern, Basislager

Altmummen, Altmummen

Abfahrtsorte

Selbstanreise oder Teilnahme an betreuter

Gemeinschaftsfahrt (Hin-und

Rückfahrt): ab/bis München 35 EUR,

ab/bis Nürnberg 35 EUR

Teilnehmerbeitrag

460,- EUR

Allgäu in Action

Winteredition

Unterwegs im Winter-Wunderland

Eine Winterfreizeit muss nicht immer nur Skifahren sein! Wer im Sommer die Natur

gerne beim Wandern genießt, kann in der kalten Jahreszeit auch auf seine Kosten

kommen. Glitzernder Pulverschnee und eine tief verschneite Winterlandschaft –

das Allgäu bietet Winterfans jede Menge Möglichkeiten sich sportlich auszupowern

und auch abseits der Skipisten eine coole Zeit zu haben. Die Winteredition von

Allgäu in Action hat sein Basislager in Altmummen, in der Nähe von Sonthofen.

Von hier aus starten die Jugendlichen zu ihren Abenteuern in den Bergen – und die

haben es in sich!

Schlittschuhlaufen, Schneewandern und Iglus bauen

Nach der Ankunft in Altmummen am Sonntag richtet sich die Gruppe erst einmal

häuslich ein, bevor es dann zum Schlittschuhlaufen geht. Doppelte Rittberger und

Pirouetten sind zwar keine Pflicht, wer sie trotzdem beherrscht, darf seine Künste

hier unter Beweis stellen. Das Highlight der sportlichen Wintertour ist neben einer

eintägigen Schneeschuhwanderung in den wunderbaren Allgäuer Bergen, der

gemeinsame Iglubau und natürlich die Übernachtung in diesen traditionellen Inuit

Häusern! Mit erfahrenen Bergführern wandert die Gruppe zunächst zum Iglubauplatz.

Oben angekommen wartet die erste Tasse heißer Tee bevor dann unter

fachkundiger Anleitung die Iglus Eisblock für Eisblock gebaut werden. Nach getaner

Arbeit gibt es nichts gemütlicheres, als gemeinsam am Feuer zu sitzen, bevor

es sich anschließend alle in ihren Iglus gemütlich machen. Wer keinen Schlafsack,

Isomatte und Decke mitnehmen will, kann sich zum Selbstkostenpreis vor Ort sein

Iglu-Schlaf-Paket ausleihen (aber Achtung, den Berg hinauf muss es schon getragen

werden!)

Tolles Alpenpanorama, große Schneemänner und lustige Schneeballschlachten sind

bei dieser actionreichen Allgäutour inklusive!

Voraussichtlicher Ablauf:

So: Anreise, Kennenlernen – Mo: Schlittschuhlauf – Di-Mi: Iglubau und Übernachtung

– Do: Schneeschuhwanderung – Fr: Schneeballschlacht und Abreise

48


Ein gut sitzender Rucksack ist

für alle Touren Pflicht. Hüft- und

Schultergurte sollten bereits

vorab richtig eingestellt sein. So

vermeidet man Schmerzen und

Druckstellen.

Am besten im Fachgeschäft beim

Kauf beraten lassen.

Weniger ist mehr!

Die ultimative

Gepäckdevise für eine

Tour!

Eine Musterpackliste für Touren

gibt es auf unserer

Website!

www.fahrten-ferne-abenteuer.de/

musterpacklisten/

Ohne Schuhe keine Tour!

Die Wanderschuhe sollten:

- knöchelhoch

- bereits gut eingelaufen

- und mind. eine Nummer

größer als die normale Schuhgröße

sein.

TIPPS FÜR TOUREN

Kleidungsstücke entweder in

Packsäcken verstauen, oder

rollen. So spart man jede

Menge Platz im Rucksack!

Am besten Funktionskleidung

einpacken!


Abenteuer-Geburtstage

Glückliche Kinder – entspannte Eltern

Strahlende Kinderaugen, jede Menge Spaß und vor allem viel Action und spannende Abenteuer

– so ein Kindergeburtstag ist schon eine tolle Sache! Unsere Kindergeburstagsprofis von FFA

sorgen für den richtigen erlebnispädagogischen Geburtstagsspaß mit Mehrwert. Unter ihrer

fachkundigen Anleitung können das Geburtstagskind und seine Gäste einen ganzen Tag lang

spannende Abenteuer erleben – und alle Eltern können entspannen.

Geocaching, Kanufahren oder Klettern? Für jeden der richtige Geburtstag!

Wie wäre es denn zum Beispiel einmal mit Geocaching, der modernen Schnitzeljagd in der

Stadt? Hier braucht man Köpfchen um die knackigen Rätsel zu lösen und so die GPS-Koordinaten

für die jeweils nächste Station herauszufinden. Am Ende wartet natürlich ein leckerer

Schatz! Oder doch besser ein Kanugeburtstag? Wasserratten kommen hier voll auf ihre Kosten.

Zusammen mit einem unserer Kanuprofis geht es nach einer Einweisung zu einem nahegelegenen

Fluss. Je nach Können und Alter der Kinder überwinden sie sogar kleine Stromschnellen.

Hier ist Action garantiert!

Wir haben aber noch einige Abenteuer mehr im Programm: ob Pfadfinderakademie mit spannenden

Naturerlebnissen, wie Feuer machen oder Spuren lesen oder einen Tag am Kletterfelsen

in der Fränkischen Schweiz.

Qualifizierte Betreuung – ist doch klar!

Auch bei den Kindergeburtstagen legen wir Wert auf eine qualifizierte Betreuung durch unsere

Jugendleiter, die erlebnispädagogisch geschult sind. Bei sportlichen Aktivitäten, wie dem

Klettern am Fels oder dem Kanufahren, haben unsere Betreuer noch eine Zusatzqualifikation in

diesem Bereich – denn Sicherheit geht vor.

Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot, sprechen Sie uns einfach an und bereiten

Sie Ihrem Kind einen unvergesslichen Abenteuer-Geburtstag!

Bitte beachten Sie, dass wir in den bayerischen Sommerferien aufgrund unseres vielfältigen

Ferienprogramms keine Kindergeburtstage veranstalten können.

50


Abenteuer-Klassenfahrten

Rund-um-sorglos für Schüler und Leher

Das Highlight eines Schuljahres ist definitiv die Klassenfahrt – zumindest für die Schüler! Doch

hinter so einer entspannten Klassenfahrt steckt eine Menge Vorbereitung. Überlassen Sie die

Planung doch beim nächsten Mal einfach uns. Zu verschiedenen, auf die Bedürfnisse der Klasse

zugeschnittenen Themen, bieten wir ein „Rund-um-sorglos“-Paket an.

Klasse, wir fahren!

Ob Lebens- und Berufsorientierung für Abschlussklassen mit Bewerbungstraining vom Profi,

eine spannende Kanuwanderung um den Klassenverbund zu stärken oder einfach den „Summer

in the City“ in Berlin oder einer anderen Metropole erleben – für jedes Alter und für jede Klasse

haben wir die passende Abenteuerreise.

Klassenverbund stärken, gemeinsam Spaß haben

Wie unsere Abenteuerfreizeiten bauen auch die Klassenfahrten auf den Methoden der Erlebnispädagogik

auf und viele Übungen und Spiele sind nach erlebnispädagogischem Konzept

gestaltet. Die Schüler lernen z.B. bei einem Ausflug in den Hochseilgarten gegenseitiges Vertrauen

und Verantwortung, gemeinsames Kochen und gemütliche Lagerfeuerrunden stärken den

Zusammenhalt. Unsere Klassenfahrten werden von mindestens zwei erfahrenen Jugendleitern

begleitet, die für die Durchführung der Programmpunkte vor Ort zuständig sind.

Wir bieten Ihnen immer ein Komplettpaket, bestehend aus Übernachtung, Programmpunkten

und Transfers vor Ort, Verpflegung und wenn gewünscht auch die Anreise. Wie viele Programmpunkte,

wie viele Tage und Nächte und wohin die Reise gehen soll bestimmen Sie, wir machen

Ihnen aber auch gerne einen Vorschlag. Sprechen Sie uns einfach an.

Bei unseren Klassenfahrten sind Abenteuer und Spaß vorprogrammiert!

53


WERDE TEAMER BEI FFA!

Zur Verstärkung unseres Betreuerteams sind wir immer auf der Suche nach neuen, engagierten Ehrenamtlichen,

die voller Begeisterung bei unseren Kinder- und Jugendfreizeiten mithelfen möchten. Egal, ob du in die Kinderund

Jugendarbeit erst neu einsteigen willst oder bereits Erfahrung hast und uns mit deinem Wissen tatkräftig

unterstützen möchtest - bei uns bist du genau richtig und in unserem Team herzlich Willkommen.

Was wir bieten:

• Spannende Freizeiten deutschland- und sogar europaweit

• Kostenübernahme von Teilnahmegebühren

• Zusätzlich ein Taschengeld bzw. eine Jugendleiterpauschale als Aufwandsentschädigung

• Ausbildung zum Gruppenführer, Fahrtenleiter sowie ein großes Angebot an Zusatzkursen

• Anerkennung als Praktikum, wenn gewünscht

• Ehrenamtszeugnis für die Bewerbungsmappe

Dafür erwarten wir im Gegenzug von dir:

• Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und die Bereitschaft, zusammen mit anderen im Team zu

arbeiten

• Mindestalter von 15 Jahren um Gruppenführer zu werden, 18 Jahren, um selbst als Fahrtenleiter Freizeiten

zu leiten

• Teilnahme an einem unserer Ausbildungswochenenden

• Ein erweitertes Führungszeugnis und einen gültigen Erste-Hilfe-Kurs

• Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Organisationstalent

• Offenheit, Geduld und Einfühlungsvermögen

Ausbildung:

Egal ob du neu dabei bist oder sogar schon eine pädagogische Ausbildung hast - jeder, der bei uns als Betreuer

mitfahren möchte, muss erst einen unserer Kurse besuchen. Die Art des Kurses hängt von deinem Alter und

deinen Vorkenntnissen ab. Auf jeden Fall erfährst du in diesem Kurs mehr über Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk,

unsere pädagogischen Leitideen und unsere Ziele. Es wird besprochen wie die Organisation von Freizeiten

abläuft, wie die rechtliche Situation ist und du bekommst eine Einführung in pfadfinderische

Methoden und Techniken.

Außerdem haben wir so die Möglichkeit, uns schon einmal vor der ersten Freizeit kennenzulernen und Fragen

vorab zu klären. Der persönliche Kontakt und der Austausch mit den Teamern ist uns bei FFA ein großes Anliegen.

Wir freuen uns über deinen Anruf, deine E-Mail oder deinen Besuch!

54


David, Fahrtenleiter und Trainer,

seit 2014 aktiv, Kletterexperte, Indianerhäuptling

und Freizeiten-Star-Fotograf

UNSERE TEAMER

Jasmin, Fahrtenleiterin, seit 2012 aktiv,

Gute-Laune-Wunder und ein „eschtes

Meenzer Mädel“

„Seit fünf Jahren engagiere ich mich nun schon als Gruppenführerin

bei FFA und seit einem Jahr auch als Fahrtenleiterin.

Die Zusammenarbeit im Team und mit den Teilnehmern

begeistert mich immer wieder aufs Neue. Mit FFA habe ich

schon jede Menge Camps erlebt und auf Touren Schottland

und Norwegen entdecken dürfen. Ich freue mich auf eine

tolle Freizeit mit dir als Teilnehmer/in. Bis bald! :)“

„Bei FFA bin ich aus Überzeugung, da ich aus meiner Zeit bei

den Pfadfindern weiß, wie viel ein einziges Camp bei Kindern

und Jugendlichen bewirken kann. Es ist toll, wenn Kinder und

Jugendliche regelmäßigen Interessen wie z.B. in einem Sportverein

oder auch Gruppenstunden der Pfadfinder nachgehen,

doch ich habe auch selbst mehrfach miterlebt, wie sehr ein

einzelnes Camp die Persönlichkeit prägen kann.“

Tim, Gruppenführer und ab 2017 Fahrtenleiter,

Pfadfinder aus Leidenschaft, Kunstschnitzer

und durch nichts aus der Ruhe zu bringen

„Ich bin schon sehr lange mit FFA unterwegs. Angefangen

hat das vor 6 Jahren, da war ich noch als Teilnehmer

dabei. Seit 3 Jahren bin ich Gruppenführer und

durfte schon 16 Freizeiten betreuen. Nächste Saison

werde ich auch als Fahrtenleiter unterwegs sein und ich

würde mich freuen, euch vielleicht auf einem Camp zu

sehen!“


WIE FUNKTIONIERT DAS

ABENTEUER?

Anmelden:

Das geht am besten online unter www.fahrten-ferne-abenteuer.de bei der betreffenden Freizeit.

Unsere „Ampel“ zeigt Ihnen an, ob noch Plätze frei sind oder ob die Freizeit bereits ausgebucht ist. Sie

können aber auch ein Anmeldeformular herunterladen und an uns per Post, Fax oder E-Mail zurücksenden.

Anreisen:

Wir bieten bei fast allen Reisen als zusätzlichen, nicht verpflichtenden Service die betreute Gemeinschaftsfahrt

per Zug oder Bus zum Abfahrtsort oder Bestimmungsort der Reise an, wenn die Anreise

nicht im Preis enthalten ist. Infos zur Anreise finden sie bei den jeweiligen Fahrten im Übersichtsfeld.

Bei Flugreisen ist der Flug - sofern nicht anders beschrieben - im Preis enthalten, wobei die Anreise

zum Abflughafen nicht Teil der Leistung ist. Wir helfen aber gerne bei der Anreise zum Flughafen und

organisieren bei genügend Teilnehmern eine Gemeischaftsfahrt.

Reiseunterlagen:

Etwa vier Wochen vor der Fahrt erhalten Sie Reiseunterlagen per E-Mail von uns. Diese enthalten

eine Packliste, Programminfos, Infos zum Betreuerteam und Anreisezeiten.

Ausrüstung:

Bei einigen Reisen setzen wir nicht nur etwas Erfahrung, sondern auch eine gute Ausrüstung voraus.

Dies gilt vor allem für unsere anspruchsvollen Touren, wie der Alpenüberquerung. Eine Packliste erhalten

Sie mit dem Infobrief, sollten Sie vorab Informationen benötigen, sprechen Sie uns bitte an!

Aber am besten funtkioniert das Abenteuer, wenn auch Ihr Kind Spaß am

Thema der Freizeit findet und Lust hat, mit uns unterwegs zu sein!

Sie wollen noch mehr wissen? Auf unserer Website im FAQ Bereich finden Sie die richtigen

Antworten. Oder rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine E-Mail, wir beantworten gerne Ihre

Fragen.

56


IMPRESSUM

Herausgeber:

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk gemeinnützige GmbH

Geschäftsführer:

Christian Schroth

Anschrift und Sitz:

Spittlertorgraben 47, 90429 Nürnberg

Telefon: 0911/94 15 802

Telefax: 0911/30 00 61 27

Internet: www.fahrten-ferne-abenteuer.de

E-Mail: info@fahrten-ferne-abenteuer.de

Registergericht: Amtsgericht Nürnberg, Registernummer HRB 30988

Steuernummer 218/147/50121

Kontoverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE 5470 0205 0000 0881 8100

BIC: BFS WDE 33 MUE

Vertretungsberechtigung

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk ist als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter

Haftung eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Nürnberg unter

der Nummer HRB 30988 und mit dem Bescheid des Zentralfinanzamtes Fürth

vom 12.02.2013 unter der Steuernummer 218/147/50121 als gemeinnützigen Zwecken im

Sinne §§51 ff. AO dienend anerkannt. Vertretungsberechtigt für die

Gesellschaft ist als Geschäftsführer Christian Schroth.

Design Fotograf der Teamfotos: Fotonachweis:

Nora Münzner Felix Rögner Fotolia.de

nora-muenzner@gmx.net fr.photodesign@gmail.com Pixabay.com

Text und Satz:

Katharina Wanzek

Anna-Lena Braun

Fotografen der vielen Freizeitenfotos:

Unsere tollen Teamer, die jedes Jahr mit

Kameras bewaffnet die schönsten Fotos knipsen!

57


Ferientermine für Bayern

TERMINE

Faschingsferien 2017 27.02. - 03.03.2017

Osterferien 10.04. - 22.04.2017

Pfingstferien 06.06. - 16.06.2017

Sommerferien 29.07. - 11.09.2017

Herbstferien 30.10. - 03.11.2017

Weihnachtsferien 23.12.2017 - 05.01.2018

Faschingsferien 2018 12.02. - 16.02.2018

Ausbildungstermine für unsere Teamer

Fahrtenleiterkurs für Einsteiger 17.02. - 19.02.2017

31.03. - 02.04.2017

21.07. - 23.07.2017

06.10. - 08.10.2017

Fahrtenleiterkurs für Fortgeschrittene 12.05. - 14.05.2017

07.07. - 09.07.2017

Gruppenführerkurs 03.02. - 05.02.2017

02.03. - 04.03.2017

30.06. - 02.07.2017

Fortbildung: City Bound Assistant 29.04. - 01.05.2017

Fortbildung: City Bound Specialist Part I 19.03. - 26.03.2017

Fortbildung: City Bound Spezialist Part II 10.09. - 17.09.2017

Fortbildung: Erlebnispädagogik 13.04. - 19.04.2017

Fortbildung: Haijk 26.05. - 28.05.2017

Kletterfortbildung Vorstieg (inkl. Schein) 21.04. - 23.04.2017

Trainerkurs 26.02. - 04.03.2017

Quereinsteigerkurs I 09.04. - 15.04.2017

Quereinsteigerkurs II 29.10. - 04.11.2017

58

Auf unserer Website gibt es noch weitere Infos zu unseren Kursen.

Wer garantiert keine Aus- und Weiterbildungstermine mehr verpassen will, meldet sich

am besten für unseren Teamnewsletter unter www.fahrten-ferne-abenteuer.de an.


Die nachfolgenden Vertragsbedingungen werden wirk-samer Bestandteil

des zwischen Ihnen und Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk

gemeinnützige GmbH (FFA) geschlossenen Vertrages zur Teilnahme an

einer Jugendfreizeit. FFA ist als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt und

bietet Maßnahmen der Jugendhilfe an. Im Folgenden werden diese als

Reise bezeichnet, da der Gesetzgeber dies so vorsieht.

I. Titel: Allgemeine Bestimmungen

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung bieten Sie den Abschluss eines Reisevertrages

verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich oder auf elek¬tronischem

Wege (online, Email) erfolgen. Der Reisevertrag kommt durch die

Reisebestätigung, die Ihnen von FFA zuschickt wird, zustande. Weicht

der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt

ein neues Angebot von FFA vor, an das FFA für die Dauer von zehn

Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen

Angebotes zustande, wenn Sie FFA innerhalb dieser zehn Tage die

Annahme erklären.

2. Datenschutz

Die im Zusammenhang mit der Reise erfassten Daten werden

ausschließlich zur Durchführung der Reise verwendet. FFA gibt ohne die

ausdrückliche Zustimmung des Reisenden keine Daten an andere Personen

weiter, die nicht mit der Reise in Zusammenhang stehen.

3. Bezahlung

Nach dem Gesetz muss der Reisende Zahlungen und Anzahlungen nur nach

Aushändigung eines Sicherungsscheins leisten. Dieser Sicherungsschein

bezeugt, dass der Veranstalter den Reisenden gegen eine eventuelle

Zahlungsunfähigkeit des Reiseveranstalters versichert hat. FFA händigt

dem Teilnehmer diesen Sicherungsschein mit den Reiseunterlagen aus.

Die vollständigen Reiseunterlagen werden dem Reisenden von FFA nach

Eingang der Restzahlung ausgehändigt. Bei nicht vollständiger Bezahlung

innerhalb der Fristen kann FFA die Teilnahme verweigern.

4. Leistungen

Welche Leistungen die gebuchte Reise umfasst, ergibt sich aus den

Beschreibungen auf der Homepage von FFA, den verteilten Prospekten,

Katalogen und Plakaten, sowie aus den hierauf Bezug nehmenden

Angaben in der Reisebestätigung. Änderungen und Ergänzungen dieser

Leistungsbeschreibung bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen

Bestätigung von FFA. Vermittelt FFA dem Reiseteilnehmer eine Reise eines

fremden Veranstalters, so stellen die Angaben über diese Reise keine

eigene Zusicherung von FFA dar.

II. Titel: Rechte des Teilnehmers

1. Rücktritt durch den Kunden vor Reisebeginn

Der Reisende kann jederzeit (egal aus welchem Grund) vor Reisebeginn von

der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung

bei FFA. Es wird empfohlen, die Rücktrittserklärung durch eingeschriebenen

Brief an FFA zu schicken, damit der Reisende im Zweifel beweisen kann,

dass er die Rücktrittserklärung abgeschickt hat. Tritt der Reisende vom

Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann FFA eine

Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen

verlangen. Die Rücktrittsgebühren sind auch dann zu zahlen, wenn sich der

Reisende nicht rechtzeitig oder ohne die erforderlichen Dokumente (z.B.

Reisepass), zu den mit den Reiseunterlagen bekannt gegebenen Zeiten am

jeweiligen Abreiseort einfindet.

Bei Rücktritt fallen folgende Kosten (Angaben in Prozent des Reisepreises)

an:

Bis 45. Tag vor Antritt 10% mind. 25€

Bis 35. Tag 20%

34. bis 22. Tag 30%

21. bis 15. Tag 50%

14. bis 7. Tag 75%

6. bis 1. Tag 90%

Absage am Tag d. Reiseantritts 100%

Bei Flugreisen beträgt die Stornogebühr unabhängig vom Buchungsdatum

immer 100%.

Die Entschädigung berechnet sich für jeden zurück-getretenen Teilnehmer

jeweils aus dem Reiseendpreis.

ALLGEMEINE REISEBEDINGUNGEN

FFA empfiehlt in allen Fällen dringend den Abschluss einer

Reiserücktrittskosten-Versicherung (kostet nur wenige Euro!).

2. Umbuchung und Vertragsübertragung

Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner

eine andere Person in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag

eintritt. FFA kann dem Eintritt dieser Person widersprechen, wenn diese

den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder ihrer Teilnahme

gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

Tritt eine andere Person in den Vertrag ein, so haften diese und der

Teilnehmer als Gesamtschuldner für den Teilnehmerbeitrag und die durch

den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. Die durch den Wechsel

entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Reisenden, betragen

jedoch mindestens 25 Euro. Auch im Falle einer Umbuchung einer Person

von einer Reise auf eine andere betragen die Kosten für diese Umbuchung

zzgl. zum Differenzbetrag der beiden Reisen 25 Euro Bearbeitungsgebühr,

die der Kunde zu tragen hat.

III. Titel: Rechte von FFA

1. Leistungsänderungen

FFA kann die ausgeschriebenen und mit der Buchung bestätigten

Leistungen ändern, wenn ansonsten die Durchführung der Reise gefährdet

wäre und es sich nicht um eine erhebliche Änderung einer wesentlichen

Rei¬seleistung handelt. Wesentlich sind solche Leistun-gen, die zwingend

zur Durchführung der Reise erforderlich sind (z.B. Tauchkurs bei einer

Tauchreise etc.). Wann eine erhebliche Änderung vorliegt, muss im

Einzelfall geklärt werden.

2. Rücktritt durch FFA vor Reisebeginn

FFA kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag

zurücktreten:

• Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten

Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die

entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird.

• Wenn ein ordnungsgemäßer Reiseablauf nicht mehr gewährleistet

werden kann.

FFA ist verpflichtet, den Reisenden unverzüglich nach Eintritt der

Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis

zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der

Reisende erhält in diesen Fällen den eingezahlten Reisepreis unverzüglich

zurück.

3. Kündigung durch FFA während der Reise

FFA kann in folgenden Fällen nach Reiseantritt den Reisevertrag kündigen:

• Wenn der Teilnehmer die Durchführung der Reise ungeachtet

einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn sich in solchem Maße

vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages

gerechtfertigt ist. In diesen Fällen sind auch die von FFA eingesetzten

Fahrtenleiter zu einer Kündigung bevollmächtigt.

• Wenn die Reise infolge, bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer

höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird.

• FFA kann in diesen Fällen Entschädigung für erbrachte Leistungen

verlangen.

IV. Titel: Haftung

1. Haftung für Fremdleistungen

a) FFA haftet nicht für Mängel im Zusammenhang mit Leis¬tungen, die

als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Sportveranstaltung,

Theaterbesuch, Ausstellung) und die in der Reiseausschreibung

ausdrücklich als Fremdleistung gekennzeichnet werden. FFA haftet in

diesem Fall nur für die ordnungsgemäße Vermittlung der Leistung, nicht für

die Leistungserbringung selbst.

b) Wird eine Beförderung im Linienverkehr (z.B. Flug, Bahnfahrt) erbracht

und dem Reisenden hierfür ein entsprechender Beförderungsausweis

(Flugticket, Fahrschein) ausgestellt, so erbringt FFA insoweit

Fremdleistungen, sofern in der Reiseausschreibung und in der

Reisebestätigung ausdrücklich darauf hingewiesen wird. FFA haftet daher

nicht für die Erbringung der Beförderungsleistung selbst.

2. Haftungsbeschränkungen

a) An Unternehmungen mit besonderem Risiko, wie Trekkingtouren etc.

beteiligt sich der Reisende auf eigene Gefahr. FFA haftet insoweit nur für

Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

b) Die Haftung von FFA für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf

den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden

weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder soweit

FFA für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines

Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

3. Mitwirkungspflicht des Reisenden

Der Teilnehmer ist gesetzlich verpflichtet, eventuelle Schäden zu

vermeiden oder gering zu halten. Zudem hat er Mängel unverzüglich dem

Fahrtenleiter der entsprechenden Reise und dem Büro zur Kenntnis zu

geben, damit FFA für Abhilfe sorgen kann.

4. Ausschlussfrist und Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat

der Reisende innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener

Beendigung der Reise gegenüber FFA geltend zu machen. Nach Ablauf der

Frist kann der Reisende Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne

Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. Vertragliche

Ansprüche des Reisenden verjähren in einem Jahr. Die Verjährung

beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.

Für Ansprüche aus unerlaubter Handlung gelten die gesetzlichen

Verjährungsregeln.

V. Titel: Schlussbestimmungen

1. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

FFA steht dafür ein, deutsche Staatsangehörige über die Bestimmungen

von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften, sowie deren eventuelle

Änderungen zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das

zuständige Konsulat Auskunft. FFA haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung

und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische

Vertretung. Der Teilnehmer ist für die Einhaltung aller für die Durchführung

der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile,

insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung

dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen

wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von FFA

bedingt sind.

2. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht

die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge, vielmehr

ist anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung einer

Lücke eine angemessene Regelung durch die Vertragschließenden zu

vereinbaren, die der am näch-sten kommt, was diese gewollt haben oder

nach dem Sinn und Zweck des Vertrags gewollt haben würden, sofern sie

die Ungültigkeit der Bestimmung bzw. die Lücke bedacht hätten.

3. Allgemeines

Der Empfänger der Reisedokumente ist verpflichtet, seine empfangenen

Unterlagen umgehend auf Richtigkeit zu überprüfen (Name, Reisedaten,

Reiseziel etc.) und bei fehlerhafter Ausstellung sofort zu reklamieren.

Mit dem Abschluss des Reisevertrags willigt der Reisende, bzw. dessen

Erziehungsberechtigte zugleich in die Herstellung und Verwendung von

Bildnissen seiner Person im Zusammenhang mit der Reise durch den

Reiseveranstalter zu Werbezwecken ein. § 23 Kunsturhebergesetz bleibt

unberührt.

4. Gerichtsstand

Gerichtstand ist Nürnberg.

5. Veranstalter

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk

gemeinnützige GmbH

Spittlertorgraben 47

90429 Nürnberg

www.fahrten-ferne-abenteuer.de

Stand: 01.11.2016

59


Runter vom Sofa und rein ins Abenteuer!

Anmeldung und weitere Infos: Fon: 0911/94 15 802

Fahrten-Ferne-Abenteuer Ferienwerk Fax: 0911/30 00 61 27

gemeinnützige GmbH

info@fahrten-ferne-abenteuer.de

Spittlertorgraben 47, 90429 Nürnberg

www.fahrten-ferne-abenteuer.de

Unsere Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE 5470 0205 0000 0881 8100

BIC: BFSWDE33MUE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine