Wanderguide 2017

harry.liebmann

BERGE VOLLER SCHÄTZE

WANDERGUIDE

Wandern in 3 Dimensionen

Auf der Sonnenseite bei Zell am See - Kaprun


Berge voller Schätze

Die Berge sind voll von Geschichte und Mythen. Ungezähmt mäanderte die Isonta

in einem Tal, das von hohem Schilf bedeckt war - eine einzige Urlandschaft. Vor etwa

2.100 Jahren war hier der Lebensraum der Ambisonten: „Die an der Isonta (Salzach)

lebten“ - so nannten sie damals den Fluss und diesen Keltenstamm. Der Talboden

mit seinen vielen sumpfigen Stellen war unbewohnbar, so lebte man in kleinen höher

gelegenen Holzhäusern. Das Naglköpfl eignete sich bestens dazu: Von hier aus,

strategisch genial, ließ sich das gesamte Tal überschauen.

Sie hat smaragdgrüne Augen, langes Haar und als Druidin trägt sie ein wunderschön

gesticktes Kleid und edlen Schmuck, unsere Keltenfee „Isonta“. Die ersten Sonnenstrahlen

färben das Naglköpfl in weiches Licht und vom Tal steigen die letzten Nebelfetzen

hoch. Sie liegt entspannt auf einer Holzliege und trinkt genussvoll ihre geliebte

Ziegenmilch aus einer schön verzierten Tonschale aus Venedig. Der Schönheit wegen

tupft sie sich die letzten Tropfen auf Wangen und Stirn. Sie will Blumen pflücken und

ihre aus Tauerngold gefertigte Kugel damit umhüllen. Die einzelnen Blumen werden

mit einem selbstgesponnenen Wollfaden verknüpft. So bittet sie für dieses Jahr um

eine gute Ernte, heute sollen Mond und Sterne in einer günstigen Konstellation

stehen. Sie bricht auf um Wurzeln und Kräuter zum Heilen zu sammeln ...

Für Warenaustausch und ein paar wenige Luxusgegenstände führten die Wege der

Ambisonten über die Alpen bis nach Venedig! Die Tage waren bestimmt von Bewegung,

hauptsächlich zur Nahrungsbeschaffung, wie Jagd, Ackerbau und Kultivierung

der Urlandschaft.

Von damals bis heute haben 70 Generationen an dem gearbeitet, was wir heute so

lieben: gepflegt in allen Richtungen, bis hinauf zu den wunderschönen Almböden

- für all unsere Sinne ein Hochgenuss. Der richtige Zeitpunkt zum Loslassen und

Losgehen.


Wandern in 3 Dimensionen


6


Wandern in 3 Dimensionen

Mit „Wandern in 3 Dimensionen“ wollen wir Sie näher zu einem faszinierenden

Bergerlebnis hinführen. Für eine optimale Wandervorbereitung

und Orientierung sind in diesem Wanderguide 44 Rundwandertouren in

allen drei Dimensionen mit diesen Farben (blau, rot, schwarz) markiert.

Dieses Farbleitsystem finden Sie auch in unserer neuen Wanderkarte im

besten Maßstab 1 : 25.000 und auf den Wander-Infopulten, die auf allen

wichtigen Kreuzungspunkten mit Standortbestimmung stehen (ab Sommer

2017). Einzigartig zum Relaxen unsere „Tauernliegen“ – zwei Einzelliegen

mit Armlehnen (entlasten den Rücken) und ein kleiner Bereich zum

Abstellen der Utensilien. Das ist Ihre neue Wander-Dimension!

Wander-Infopulte

3. DIMENSION

Anspruchsvolle Tagestouren für Geübte mit entsprechender Kondition,

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit in den südlich gelegenen

Hohen Tauern.

Equipment: Knöchelhoher Bergschuh, Getränke, Proviant,

Rucksack, warme/winddichte Kleidung, Regenschutz,

Rettungsfolie, Verbandszeug, Mobiltelefon.

2. DIMENSION

bis 3.000 m (ab Seite 92)

bis 2.300 m (ab Seite 44)

Abwechslungsreiche Tageswanderungen im Bereich der Pinzgauer

Grasberge im Norden und im Süden bis oberhalb der Waldgrenze

der Hohen Tauern. Einige Wanderungen sollten Sie in den Beinen

haben, bevor Sie mit Touren in der 3. Dimension starten.

Equipment: Knöchelhoher Wanderschuh, Getränke, Proviant,

Rucksack, Regenschutz, Mobiltelefon.

Wandernadeln

Eine dieser Wandernadeln in

Edelweiß, Enzian oder Almrosen

bekommen Sie kostenlos bei

Vorlage von vier verschiedenen

Stempel im Wanderguide.

Interaktive

Wanderkarte

1. DIMENSION

bis 1.300 m (ab Seite 10)

Gemütliche Wanderungen im flachen Talboden bis zur Waldgrenze.

Zeitaufwand von 1 Stunde bis zu einer Halbtageswanderung. Ideal

zum Eingehen und Kondition tanken für die 2. Dimension.

Equipment: Leichter Wanderschuh, Trinkflasche, Energieriegel.

Piesendorf

Niedernsill

WanderApp

7


WanderInfo

WanderGuide

In unserem WanderGuide finden

Sie 44 Rundwandertouren in allen

3 Dimensionen bis 1.300, 2.300 und

3.000 m Seehöhe. Mit Beschreibung,

Höhendiagramm, Hütteninfo,

Platz für Notizen und Stempel.

Inklusive Blasenpflaster!

Interaktiver TourenGuide

Auf unserer Homepage www.piesendorf-niedernsill.at

können Sie sich

die Touren interaktiv ansehen und

als PDF ausdrucken - oder mittels

QR-Code auf das Smartphone bzw.

Tablet laden.

WanderApp

Unsere App für Smartphones und

Tablets finden Sie in den jeweiligen

Appstores von Apple bzw. Android.

Tipp: Kartenmaterial können Sie

downloaden und offline verwenden!

Wander-Infopulte

Ab Sommer 2017 stehen auf den

wichtigsten Kreuzungspunkten unsere

Wander-Infopulte mit Standortkennzeichnung.

Equipment

Leichte Wanderschuhe für die

Dimension 1, und knöchelhohe

Wanderschuhe mit guter Profilsohle

für Dimension 2 und 3,

wasserdichter (wenn möglich)

Rucksack, Verbandszeug, Rettungsfolie,

Regenschutz, Kopfbedeckung,

warme und winddichte

Kleidung, verstellbare

Wanderstöcke, Sonnenschutzcreme,

Sonnenbrille, Proviant,

Getränke, Mobiltelefon.

Zeitangaben

Die Zeitangaben sind natürlich nur

Durchschnittswerte und inklusive

einer Rast berechnet.

Richtiges Gehen

Machen Sie es wie die erfahrenen

Bergführer: Starten Sie die Bergtour

mit gemächlichen, gleichmäßigen

Schritten. Ganz wichtig

ist zwischendurch immer etwas zu

trinken. Planen Sie eine Rast ein,

essen Sie eine Kleinigkeit - aber

rasten Sie nicht zu oft.

8


Wetterinformation

Verfolgen Sie die Wetterlage und

beachten Sie die aktuellen Prognosen

(Medien, Einheimische). Ist

ein Gewitter angekündigt, wählen

Sie die Tour so, dass am frühen

Nachmittag eine Schutzhütte auf

der Route liegt oder dass Sie bereits

im Tal angekommen sind. Live-

Informationen über die Wetterverhältnisse

im TV bieten auch unsere

Bergbahnen mit verschiedenen Kamerapositionen.

Gewitter in den Bergen

Während einer Bergtour muss man

ständig die Wettersituation im

Auge behalten. Bei einer nähernden

Gewitterfront soll die Tour

umgehend abgebrochen werden.

Gipfel, Grate, Bergrücken und Erhebungen

verlassen und Wasserrinnen,

Bäche, Seen, sowie alleinstehende

Bäume meiden.

Seilbahnen

Aktuelle Betriebszeiten: in unserer

Infobroschüre oder erkundigen Sie

sich in den Tourismusbüros.

Bus & Zug

Aktuelle Bus- und Zugverbindungen

finden Sie unter: postbus.at,

in unserer Infobroschüre oder in

den Tourismusbüros.

Hütten

Aktuelle Informationen finden Sie

in unserem WanderGuide, mit

Foto, bei der jeweiligen Tour bzw.

in den Tourismusbüros.

Umwelt

Bitte nehmen Sie alle Abfälle wieder

mit ins Tal und entsorgen Sie diese

bei Ihrem Vermieter. Viele Alpenblumen

stehen unter Naturschutz.

TIPP!

Ihren Kniegelenken und Bänder zuliebe

- gehen Sie bergauf und fahren

Sie mit der Seilbahn talwärts!

Information

Bushaltestelle

Parkplatz

Bahnhof

Bewirtschaftete Hütte

oder Alm/Berggasthof

Jausenstation

Liftstation

Kinderspielplatz

Berggipfel

Golf

Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Wellness (Tauern Spa)

Niedernsiller

Naturbadesee

Hinkelsteinbad

Bergsee

Tauernliege

Keltenliege

Schiffsanlegestelle

Euronotruf 112

Bergrettungsdienst 140

9


10


Panoramaweg

Beschreibung

Gemütlicher Themenweg auf dem

Sie 10 Schautafeln über Salzachmäander,

Kupferbergbau, Forstarbeit

einst und jetzt, die Entstehung der

Hohen Tauern, sowie die Amphibienwanderung

und die Erfindung des

Froschzaunes informieren.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wanderung

Panoramaweg

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz biegen Sie in die

Schmiedstraße, anschließend links

in die Feuerwehrstraße – Windbachgasse.

Im Anschluss gehen Sie

über den Wanderweg zum Hauserberg

und danach der Beschilderung

folgend bis Hochmaurach. Nach ca.

300m biegen Sie rechts ab und laufen

auf dem Wanderweg bis zum

Bauernhof Entfelden. Kurz der Straße

folgen, rechts abbiegen und über

den Kulturlandschaftsweg zurück

nach Piesendorf.

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche,

Energieriegel.

Parken

Im Dorfzentrum Piesendorf sind

genügend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

8,1 km

s 510 m

t 510 m

3:00 - 4:00 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wegeart

Höhenprofil

Asphalt 2,5 km

Wegart Schotterweg 0,2 km

Weg

2,7 km

Pfad

2,7 km

– Asphalt 2.5 km

Schotterweg0.2 km

Weg 2.7 km

– Pfad 2.7 km

m

1200

1050

900

750

600

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

11


12

Stempel

Wandernadel


Naglköpflweg zum Kraftplatz

- Variante ab Parkplatz Ematen Niedernsill

Beschreibung

Schöne gemütliche Rundwanderung

mit herrlichem Ausblick auf

die Hohen Tauern.

Startpunkt der Tour

Parkplatz Ematen

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt folgen Sie

dem Wanderpfad bis zum Naglköpfl.

Von hier folgen Sie der Straße

Rohrerberg und gehen Richtung

Röderlehen. Bei der Kehre biegen

Sie links ab und weiter auf dem

Weg Nr. 5 (Gitschen) welcher zum

Ematberg führt. Wieder bei der

Straße angelangt biegen Sie links ab

und laufen retour bis zum Ausgangspunkt.

Wanderung

Naglköpflweg zum Kraftplatz

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche,

Energieriegel.

Parken

Parkplatz Ematen sind ausreichend

Parkmöglichkeiten vorhanden.

Gastronomie

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

4,4 km

s 266 m

t 266 m

1:00 - 2:00 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wegeart

Höhenprofil

Wandertag:

Asphalt

Wegart Pfad

– Asphalt 1.5 km

– Pfad 2.9 km

1,5 km

2,9 km

m

1350

Wanderzeit:

1200

1050

900

750

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

13


14

Stempel

Wandernadel


dlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved.,

Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swiss

Naglköpflweg zum Kraftplatz

- Variante ab Parkplatz Gasthaus Waidach Piesendorf

Beschreibung

Schöne gemütliche Rundwanderung

mit herrlichem Ausblick auf

die Hohen Tauern.

Startpunkt der Tour

GH Waidachhof (Walchen)

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt der Straße

Richtung Niedernsill folgen an der

Walcher Kirche (AlteLandesstraße)

vorbei, dann biegen Sie rechts in

den Bachweg und anschließend

links weiter in die Kehlbachgasse

und dem Wanderweg folgen bis

zum Naglköpfl. Bei der Kapelle

vorbei Richtung Naglbauer. Nun

folgen sie der Straße Rohrerberg

Richtung Röderlehen. Bei der Kehre

links abbiegen und auf Weg

Nr. 5 (Gitschen) bis Ematberg. Bei

Wanderung

der Kreuzung links abbiegen ein

kurzes Stück der Straße entlang

und dem Weg Nr. 6 folgen bis zur

Wegeart

Asphalt

Wegart

Naglköpflweg zum Kraftplatz (Walchen)

Pfad

3 km

0,3 km

6,5 km

Höhenprofil

– Asphalt 3 km

– Weg 0,3 km

– Pfad 6,5 km

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Naglköpflkapelle. Retour geht‘s

über den Kulturlandschaftsweg

zum Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche,

Energieriegel.

Parken

Beim Parkplatz GH Waidachhof

sind ausreichend Parkmöglichkeiten

vorhanden.

Gastronomie

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

m

1350

1200

1050

900

750

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

9,8 km

s 598 m

t 598 m

3:00 - 4:00 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

15


16


gen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved., ©B

lien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swissto

Kunstweg

Beschreibung

Gemütliche Rundwanderung vom

Ortszentrum aus - vorbei an Kunstwerken

von vier Berliner Künstlern.

Inspiriert von der einmaligen

Pinzgauer Landschaft und ihrer

eigenen Herkunft, betätigte sich

hier eine Künstlergruppe aus Berlin.

Aus Wissen, Übung, Wahrnehmung,

Vorstellung und Intuition

entstanden diese Werke für den

Kunstweg. Einladend die imposante

Hängematte für die ganze Familie,

der Funkturm, dessen Kugel

sich angetrieben vom Wind dreht

und der Rastplatz mit dem Schlangenbaum.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wanderung

Kunstweg

Wegeart

Asphalt

Wegart

3,8 km

1,7 km

Höhenprofil

– Asphalt 3.8 km

– Weg 1.7 km

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Wegbeschreibung

Vom Dorfbrunnen aus spazieren

Sie durch das Dorf, der Schwimmbadstraße

und dem Tauernradweg

entlang Richtung Hummersdorf

und biegen kurz vor der Salzachbrücke

links ab. Weiter geht’s über

den Salzachweg bis zur Krinnerbrücke.

Hier biegen Sie links ab

und laufen über den Tauernradweg

wieder retour zum Startpunkt.

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche,

Energieriegel.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten

direkt im Ortszentrum vorhanden.

Weitere Infos

Dieser Rundweg ist bedingt kinderwagentauglich

(Outdoorwagen) -

ein kurzes Teilstück führt dieser

über einen Wiesenweg.

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

m

1050

900

750

600

450

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

5,4 km

s 31 m

t 31 m

1:30 - 2:00 h

leicht

H HHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• kinderwagengerecht (Outdoor)

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

17


18

Stempel

Wandernadel


gen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved., ©B

lien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swissto

Kulturlandschaftsweg

Beschreibung

Gemütliche Wanderung auf das

Naglköpfl. Dort werden Sie mit

einem tollen Ausblick über das

Salzachtal belohnt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Fürth (Wengerbauer)

Ziel: Naglköpfl

Wegbeschreibung

Vom Wengerbauer wandern Sie

über Weg Nr. 9 nach Piesendorf.

Weiter gehen Sie den Weg Nr. 5

über Friedensbach/Leitenweg bis

nach Walchen. An der Walcher

Kirche (Alte Landesstraße) vorbei,

danach biegen Sie rechts ab auf den

Bachweg anschließend links weiter

in die Kehlbachgasse und dem

Wanderweg folgend bis zum Naglköpfl.

Der Retourweg erfolgt über

den Hinweg.

Diese Tour kann auch von Piesendorf

aus gelaufen werden.

Wanderung

Kulturlandschaftsweg

Wegeart

WegartAsphalt

2.3 km

Weg

0.4 km

Pfad

3.2 km

Unbekannt 0.0 km

Asphalt 2.9 km

Straße

0.6 km

Weg 0.4 km

– Pfad 3.2 km

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeit am Bahnhof

Fürth/Kaprun.

Gastronomie

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet.

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

6,6 km

s 358 m

t 129 m

2:00 - 2:30 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Streckentour

Wandertag:

Wanderzeit:

19


20


Hochprack – Röderlehen

Beschreibung

Eine leichte Halbtageswanderung

mit herrlichem Ausblick auf das

Salzachtal.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz aus laufen Sie entlang

der Niedernsiller Straße -

durch die Unterführung in die

Steindorfer Straße und weiter am

Gaisbichl bis Hochprack. Anschließend

wandern Sie weiter auf dem

Forstweg Nr. 5 nach Röderlehen.

Über Gitschen/Ematen gelangen

Sie zurück zum Startpunkt.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

Niedernsill oder Hochprack.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

11,8 km

s 651 m

t 651 m

4:00 - 5:00 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wanderung

Rundweg: Hochprack - Röderlehen

Wegeart

WegartAsphalt

6.7 km

Schotterweg 3.7 km

Pfad

1.3 km

Unbekannt 0.0 km

Asphalt 6.8 Straße 0.1 km

Schotterweg3.7 km

– Pfad 1.3 km

m

1600

1400

1200

1000

800

Wandertag:

Wanderzeit:

21


22


ndlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserve

g, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©sw

Friedensbachreith

Beschreibung

Gemütliche Rundwanderung mit

schönem Ausblick.

Startpunkt der Tour

Walchen (Gasthof Tannenhof)

Wegbeschreibung

Vom Tannenhof laufen Sie gerade

aus Friedensbach folgend danach

überqueren Sie eine Brücke und

biegen gleich rechts ab. Nun gehen

Sie den Wanderweg Richtung Hauserberg

- vorbei am Hauserbauer

und dem Weg Nr. 5A entlang Richtung

Friedensbachreith. Retour

geht’s über den Angerberg bis zur

Weggabelung Schiliftstraße. Hier

halten Sie sich links und laufen den

Wanderweg Nr. 5 weiter bis zum

Leitenweg. Danach rechts weiter

und an der Bundesstraße entlang

bis zum Ausgangspunkt.

Wanderung

Rundwanderweg: Friedensbachreith

Wegeart

WegartAsphalt

4.1 km

Weg

1.0 km

Pfad

1.4 km

Asphalt 4.1 km

Weg 1.0 km

– Pfad 1.4 km

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof.

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

6,6 km

s 305 m

t 305 m

2:00 - 2:30 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

23


24


Friedensbachreith - Variante: kurz

Beschreibung

Gemütliche Rundwanderung mit

schönem Ausblick.

Startpunkt der Tour

Walchen (Gasthof Tannenhof)

Wegbeschreibung

Sie beginnen Ihren Spaziergang

beim Tannenhof gerade aus dem

Friedensbach folgend über die Brücke

danach biegen Sie rechts ab.

Nun folgen Sie dem Wanderweg

Richtung Hauserberg - vorbei am

Hauserbauer. Danach gleich links

halten und dem Weg Nr. 5A Richtung

Friedensbachreith folgen. Anschließend

gehen Sie über den Weg

Richtung Friedensbach zurück

zum Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

3,6 km

s 236 m

t 236 m

1:00 - 2:00 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wanderung

Friedensbachreith - Variante: kurz

Wegeart

WegartAsphalt

1.6 km

Weg

1.8 km

Pfad

0.2 km

Asphalt 1.6 km

Weg 1.8 km

– Pfad 0.2 km

m

1200

1050

900

750

600

Wandertag:

Wanderzeit:

25


26


grundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserv

berg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©s

Klammweg

Beschreibung

Gemütliche, leicht ansteigende

Wanderung in die Piesendorfer

Klamm.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wegbeschreibung

Laufen Sie entlang dem Grabenbäckweg

Richtung Pichl, hier halten

Sie sich links um auf den Weg

Nr. 3 Richtung Klamm zu gelangen.

Retour zum Ausgangspunkt gelangen

Sie über Saulehen/Pichl.

Wanderung

Klammweg

Wegeart

Asphalt

0,7 km

Wegart

0,6 km

Pfad

2 km

Asphalt 0.7 km

Weg 0.6 km

– Pfad 2.0 km

Höhenprofil

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

vorhanden.

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

3,3 km

s 217 m

t 217 m

1:00 - 2:00 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

27


28


undlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserv

rg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©sw

Klammweg - Variante Ebnerbauer’ Wengerberg

Beschreibung

Leichte Rundwanderung auf halber

Höhe von Piesendorf.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wegbeschreibung

Gehen Sie der Straße entlang Richtung

Hauserberg bis zur Abbiegung

Ebnerbauer. Hier biegen Sie

rechts ab auf Weg Nr. 3 vorbei am

Ebnerbauer der Markierung folgend

Richtung Klamm. Über den

Wengerberg laufen Sie zurück

nach Piesendorf.

Wanderung

Klammweg: Variante Ebnerbauer - Wengerberg

Wegeart

WegartAsphalt

2.9 km

Weg

0.7 km

Pfad

1.4 km

Unbekannt 0.0 km

Asphalt 2.9 km

Weg 0.7 km

– Pfad 1.4 km

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Im Dorfzentrum sind ausreichend

Parkmöglichkeiten vorhanden.

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

4,9 km

s 204 m

t 204 m

1:30 - 2:30 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

29


30

Stempel

Wandernadel


gen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved., ©

lien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swissto

Schober Alm

Beschreibung

Die herrliche Sonnenterrasse mit

traumhaftem Panoramablick - auf

das Kitzsteinhorn und die umliegende

Bergwelt – lädt zum Relaxen ein.

Startpunkt der Tour

Aufhausen (Kirche)

Wegbeschreibung

Von Aufhausen dem Dürnberg folgend

zweigt der Weg bei der dritten

Kehre rechts ab Richtung Schober

Alm. Der Rückweg erfolgt auf derselben

Strecke.

Wegart

Wanderung

Wanderung zur Schober Alm

Wegeart

Asphalt

Weg

2.2 km

1.7 km

– Asphalt 2.2 km

– Weg 1.7 km

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeiten in Aufhausen

bei der Kirche.

Gastronomie

Schober Alm

Tel. +43 65 42 / 55 777

www.schober-alm.at

Öffnungszeiten:

ganzjährig – flexible Ruhetage

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

3,9 km

s 376 m

t 144 m

1:30 - 2:00 h

leicht

HHHHHH

HHHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Streckentour

Wandertag:

Wanderzeit:

31


32

Stempel

Wandernadel


Wanderung nach Kaprun

Beschreibung

Einfache gemütliche Wanderung

für die ganze Familie.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wegbeschreibung

Vom Dorfbrunnen laufen Sie am

Tauernradweg entlang Richtung

Kaprun. Bei der Krinnerbrücke

geht’s weiter gerade aus auf den

Weg 13A Richtung Pureindl (Weg

Nr. 23) bis zur Saladeralm. Anschließend

biegen Sie links ab auf

Weg Nr. 39 ins Tal. Danach auf dem

Tauernradweg über Kottingeinöden

zurück nach Piesendorf.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeit im

Dorfzentrum vorhanden.

Gastronomie

Jausenstation Einödhof

Tel. +43 65 49 / 77 50

www.einoedhof-piesendorf.at

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

(Flexible Ruhetage)

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

10,5 km

s 328 m

t 328 m

2:30 - 3:30 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wanderung

Rundwanderung nach Kaprun

Wegeart

WegartAsphalt

6.8 km

Schotterweg 0.7 km

Weg

0.4 km

Pfad

2.5 km

Asphalt 6.8 km

Straße

0.0 km

Schotterweg0.7 km

Weg 0.4 km

– Pfad 2.5 km

m

1200

1050

900

750

600

Wandertag:

Wanderzeit:

33


34


Niedernsill – Lengdorf –

Gaisbichl – Steindorf

Beschreibung

Eine einfache Wanderung für die

ganze Familie.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz spazieren Sie über

die Salzachstraße Richtung Badesee

auf dem Wanderweg Nr. 1A bis

nach Aisdorf. Anschließend folgen

Sie dem Weg Nr. 4 bis Lengdorf.

Nun wandern Sie Richtung

Hacklberg, bei der Weggabelung

biegen Sie rechts in den Krenmoosweg.

Über Gaisbichl/Steindorfer

Straße gelangen Sie retour

zum Ausgangspunkt.

Wanderung

Rundwanderweg: Niedernsill Lengdorf Gaisbichl ...

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeit im Dorfzentrum

vorhanden.

Weitere Infos

Dieser Rundweg ist bedingt kinderwagentauglich

(Outdoorwagen) -

kurze Streckenabschnitte führen

über einen Wiesenweg.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

6,3 km

s 178 m

t 178 m

2:00 - 2:30 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• kinderwagengerecht (Outdoor)

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wegeart

Höhenprofil

Wandertag:

Asphalt

3,8 km

Wegart

2 km

Pfad

0,5 km

Asphalt 3.8 km

Weg 2 km

– Pfad 0.5 km

m

1050

900

750

600

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

35


36


Jesdorf – Mühlbach –

Aisdorf – Niedernsill

Beschreibung

Gemütliche Rundwanderung für

die ganze Familie.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Tourismusverband der Jesdorferstraße/Tauernradweg

folgend

laufen Sie bis zum Hundeabrichteplatz,

danach biegen Sie

rechts ab Richtung Mühlbach - weiter

geht’s auf Erlachweg/Schlossergasse.

Anschließend wandern Sie

auf den Luziaweg, danach halten

Sie sich rechts entlang dem Waldweg

bis nach Aisdorf - weiter Richtung

Badesee/Salzachstraße zurück

zum Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Parkmöglichkeit im Dorfzentrum

vorhanden.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

6,1 km

s 115 m

t 115 m

1:30 - 2:00 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wanderung

Rundwanderweg: Jesdorf - Mühlbach - Aisdorf - Niedernsill

Wegeart

WegartAsphalt

3.2 km

Weg

2.2 km

Pfad

0.7 km

Asphalt 3.2 km

Weg 2.2 km

– Pfad 0.7 km

m

1050

900

750

600

450

Wandertag:

Wanderzeit:

37


38


Niedernsill – Rattensbach –

Lengdorf – Niedernsill

Beschreibung

Gemütliche, leicht ansteigende

Rundwanderung.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz ausgehend spazieren

Sie die Dorfstraße/Zillerstraße

entlang bis zur Weggabelung und

biegen danach rechts ein in den

Rattensbachweg und wandern bis

zum Burgboden. Dann laufen Sie

über den Lengberg Richtung Lengdorf,

biegen bei der 1. Weggabelung

rechts ab und gehen entlang

dem Tauernradweg retour zum

Ausgangspunkt.

Wanderung

Rundwanderweg: Niedernsill Rattensbach ...

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Im Dorfzentrum und beim Freizeitgelände

sind ausreichend Parkmöglichkeiten

vorhanden.

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

8,9 km

s 312 m

t 312 m

2:30 - 3:00 h

leicht

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wegeart

Asphalt

Wegart

4,8 km

4 km

Höhenprofil

– Asphalt 4.8 km

– Weg 4.0 km

m

1200

1050

900

750

600

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

39


40

Stempel

Wandernadel


n: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved., ©BEV

n: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swisstopo

Niedernsill – Kraftplatz Naglköpfl –

Walchen – Niedernsill

Beschreibung

Schöne gemütliche Rundwanderung

mit herrlichem Ausblick.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Von der Niedernsiller Straße ausgehend

laufen Sie durch die Unterführung

weiter in die Steindorfer

Straße. Danach biegen Sie rechts

ab auf den Ematberg - nun folgen

Sie der Straße bis zur Abzweigung

in den Wanderpfad bis zum Naglköpfl.

Anschließend wandern Sie

auf dem Kulturlandschaftsweg hinunter

nach Walchen. Von der

Kehlbachgasse rechts abbiegen auf

den Bachweg und rechts weiter in

die Fuchshausstraße. Am Ende der

Straße dem markierten Weg nach

Niedernsill folgen. Der Rundweg

kann auch in umgekehrter Richtung

Wanderung von Walchen aus gelaufen

werden.

Rundwanderweg: Niedernsill Kraftplatz Naglköpfl ...

Wegeart

Asphalt

4,6 km

Höhenprofil

Wegart

0,6 km

Pfad

3,9 km

Asphalt 4.6 km

Weg 0.6 km

– Pfad 3.9 km

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit leicht

Ausrüstung

Leichter Wanderschuh, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum vorhanden.

Gastronomie

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

9,1 km

s 350 m

t 350 m

2:30 - 3:00 h

leicht

HHHHHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

41


42


Fürtherrunde

Beschreibung

Gemütlicher Spaziergang für Groß

und Klein.

Startpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Wegbeschreibung

Vom Dorfbrunnen aus spazieren

Sie den Tauernradweg Richtung

Kaprun bis kurz vor die Krinnerbrücke.

Weiter geht’s über einen

Spazierweg entlang der Salzach bis

zur Kapruner Straße. Hier biegen

Sie links ab und laufen der Kapruner

Straße entlang bis zum Bahnübergang

Fürth/Kaprun. Anschließend

rechts abbiegen auf Am Bachangerl/

Fürth - durch die Unterführung

links in die Matzenstraße. Nun laufen

Sie rechts weiter auf den Pammerweg

und beim Wengerbauer

geht’s links weiter auf dem Kulturlandschaftsweg

retour zum Ausgangspunkt.

Wanderung

Rundwanderweg: Piesendorf - Fürth

Wegeart

WegartAsphalt

3.8 km

Weg

0.3 km

Pfad

3.4 km

Straße

0.0 km

Asphalt 3.8 km

Weg 0.3 km

– Pfad 3.4 km

Ausrüstung

Leichte Wanderschuhe, Trinkflasche

und Energieriegel.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum vorhanden.

Weitere Infos

Diese Runde ist bedingt kinderwagentauglich

(Outdoorwagen). Eine

Teilstrecke führt dieser über einen

Wiesenweg. In Fürth/Matzenstraße

links abbiegen und Richtung Bundesstraße

weiter laufen. Beim Kreisverkehr

rechts abbiegen und am

Gehweg neben der Bundesstraße

zum Ausgangspunkt spazieren.

m

1200

1050

900

750

600

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

7,5 km

s 109 m

t 109 m

2:00 - 2:30 h

leicht

H HHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• kinderwagengerecht (Outdoor)

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

43


44

Stempel

Wandernadel


Pinzgauer Hütte

Beschreibung

Die Pinzgauer Hütte bietet einen

traumhaften Panoramablick und ist

der ideale Ausgangspunkt für den

„Pinzgauer Spaziergang“. Von der

Sonnenterrasse aus hat man eine

traumhafte Aussicht auf die Hohen

Tauern mit dem Großglockner.

Start- / Zielpunkt der Tour

Piesendorf (Kirche)

Ziel: Pinzgauer Hütte

Wegbeschreibung

Sie beginnen Ihre Wanderung bei

der Kirche in Piesendorf. Hier gehen

Sie den Grabenbäckweg den

Markierungen folgend nach Pichl

hinauf. An den Bauernhöfen vorbei

erreichen Sie den Wanderweg Nr. 2

anschließend Weg Nr. 1A bis Saulehen.

Danach wandern Sie weiter auf

Weg Nr. 749 bis zur Weggabelung -

links halten und der Forststraße 1B

über Kottingeinödenalm zur Pinzgauer

Hütte (1.704 m) folgen.

Retour am selben Weg oder über

die Forststraße 1A.

Wanderung

Wanderung zur Pinzgauer Hütte

Wegeart

WegartAsphalt

0.7 km

Schotterweg 9.0 km

Weg

0.2 km

Pfad

3.1 km

Asphalt 0.7 km

Straße

0.0 km

Schotterweg9.0 km

Weg 0.2 km

– Pfad 3.1 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit im Ortszentrum

Piesendorf.

Gastronomie

Pinzgauer Hütte

Familie Schatzer

Tel. +43 65 49 / 78 61 oder

Tel. +43 664 / 19 12 973

www.pinzgauer-huette.at

Öffnungszeiten:

Juni bis Oktober

m

2100

1800

1500

1200

900

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

12,9 km

s 963 m

t 963 m

5:00 - 6:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

45


46

Stempel

Wandernadel


Piesendorfer Hochsonnbergalm

Beschreibung

Die gemütliche, urige Hochsonnbergalm

ist ein idealer Ausgangspunkt

für zahlreiche schöne Wanderungen

- Pinzgauer Spaziergang,

Schmittenhöhe, Saalbach - nachdem

man sich auf der traumhaften

Sonnenterrasse mit hausgemachten

Köstlichkeiten gestärkt hat.

Start- / Zielpunkt der Tour

Walchen (Gasthof Tannenhof)

Ziel: Piesendorfer Hochsonnbergalm

Wegbeschreibung

Vom Tannenhof laufen Sie vorerst

der Straße (Friedensbach) entlang.

Danach wandern Sie weiter den

Wandersteig Nr. 5 bis zum Angerbauer.

Weiter geht’s rechts vorbei

am Angerbauer auf Weg Nr. 5A.

Folgen Sie dem Weg Richtung Gosen

und wandern anschließend auf

dem Wandersteig Nr. 17 bis zur

Hochsonnbergalm (1.841 m).

Der Retourweg kann auch über den

Wanderung

Wanderweg Nr. 18/18A oder über

Piesendorfer Hochsonnbergalm

die Pinzgauer Hütte - weiter auf

dem Wanderweg 1B nach Piesendorf

gewählt werden.

Wegeart

Asphalt

5,2 km

Höhenprofil

Wegart

10,2 km

Pfad

2,2 km

Asphalt 5.2 km

Weg 10.2 km

– Pfad 2.2 km

Es besteht auch die Möglichkeit mit

Touristik Oberkofler bis zur Hochsonnbergalm

zu fahren.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof.

Gastronomie

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

m

2100

1800

1500

1200

900

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

17,5 km

s 1.105 m

t 1.105 m

6:00 - 7:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit mittel

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

47


48

Stempel

Wandernadel


Schaunbergalm

Beschreibung

Haben Sie schon einmal freilaufende

Almschweine aus nächster Nähe

gesehen? Nein? Dann sollten Sie

schnell Ihren Rucksack packen und

die Wanderung zur Schaunbergalm

in Angriff nehmen. Während Sie die

hausgemachten Spezialitäten auf der

Sonnenterrasse genießen, können

Sie mit etwas Glück ein paar Manggei

(Murmeltiere) beobachten.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Schaunbergalm

Wegbeschreibung

Sie gehen der Dorfstraße/Schattbergstraße

folgend bis zur Jausenstation

Burgeck. Weiter führt Sie ein

Waldweg (Pionierweg/Vitalisweg)

bis zum Güterweg Mühlbachtal.

Hier wandern Sie dem Weg Nr. 722

bis zur Schaunbergalm (1.519 m).

Der Retourweg kann entweder auf

dem Anstiegsweg oder auf dem

Weg Nr. 722 zurück nach Niedernsill

gewählt werden.

Wanderung

Wanderung zur Schaunbergalm

Wegeart

WegartAsphalt

4.3 km

Weg

9.7 km

Pfad

2.4 km

Asphalt 4.3 km

Weg 9.7 km

– Pfad 2.4 km

Es besteht auch die Möglichkeit mit

dem Oberkofler Tälertaxi bis zur

Schaunbergalm zu fahren.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Im Ortszentrum und beim Freizeitgelände

sind ausreichend Parkmöglichkeiten

vorhanden.

Gastronomie

Schaunbergalm

Familie Foidl

Tel. +43 65 47 / 76 04 oder

Tel. +43 65 49 / 73 62

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Mitte September

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis ca. 20. Oktober

m

1800

1500

1200

900

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

16,4 km

s 800 m

t 800 m

4:00 - 5:30 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

49


50

Stempel

Wandernadel


Pinzgauer Hütte (Fürth)

Beschreibung

Die Pinzgauer Hütte bietet einen

traumhaften Panoramablick und ist

der ideale Ausgangspunkt für den

„Pinzgauer Spaziergang“. Von der

Sonnenterrasse aus hat man eine

traumhafte Aussicht auf die Hohen

Tauern mit dem Großglockner.

Start- / Zielpunkt der Tour

Fürth

Ziel: Pinzgauer Hütte

Wegbeschreibung

Von Fürth ausgehend laufen Sie

dem Pammerweg (Nr. 9A) entlang

bis Oberberg. Anschließend wandern

Sie auf dem Wanderweg/

Forstweg 1A über den Wengerberg

den gut markierten Weg bis zur

Pinzgauer Hütte (1.704 m). Retour

geht’s auf demselben Weg oder

über die Kottingeinödenalm (1B)

nach Fürth.

Wanderung

Wanderung zur Pinzgauer Hütte (Fürth)

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit am Bahnhof

Fürth/Kaprun.

Gastronomie

Pinzgauer Hütte

Familie Schatzer

Tel. +43 65 49 / 78 61 oder

Tel. +43 664 / 19 12 973

www.pinzgauer-huette.at

Öffnungszeiten:

Juni bis Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

15,1 km

s 1.001 m

t 1.001 m

5:30 - 6:30 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wegeart

Höhenprofil

Asphalt 4,6 km

Schotterweg 7,6 km

Wegart

Weg

0,5 km

Pfad

2,4 km

Asphalt 4.6 km

Schotterweg7.6 km

Weg 0.5 km

– Pfad 2.4 km

m

2100

1800

1500

1200

900

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten Beste Jahreszeit Bewertungen

51


52

Stempel

Wandernadel


Unterbergalm

Beschreibung

Während Sie auf der Terrasse der

Unterbergalm selbsterzeugte Produkte

aus der eigenen Landwirtschaft

genießen, bezaubert Sie ein

herrlicher Ausblick auf die Große

(Hohe) Arche und auf die Pinzgauer

Grasberge.

Start- / Zielpunkt der Tour

Hummersdorf

Ziel: Unterbergalm

Wegbeschreibung

Ausgehend von Hummersdorf gehen

Sie zunächst über die asphaltierte

Straße Richtung Bam. Im Anschluss

wählen Sie Weg Nr. 14A

(Unterholz, Erlach Grundalm). Bei

der Weggabelung biegen Sie links ab

Richtung Unterbergalm (1.563 m).

Der Retourweg erfolgt über Weg

Nr. 14B zurück nach Hummersdorf.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit in Hummersdorf

bei der Salzachbrücke.

Gastronomie

Unterbergalm

Michaela Schiller-Dürlinger

Tel. +43 664 / 44 27 666 oder

Tel. +43 65 49 / 73 76

www.unterbergalm.at

Öffnungszeiten:

Juli bis Ende September

Jausenstation Dietlgut

Familie Kapeller

Tel. +43 664 / 17 51 758

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

10,9 km

s 788 m

t 788 m

4:00 - 5:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wanderung

Wanderung zur Unterbergalm

Wegeart

WegartAsphalt

3.6 km

Schotterweg 0.5 km

Weg

1.9 km

Pfad

4.9 km

Asphalt 3.6 km

Schotterweg0.5 km

Weg 1.9 km

– Pfad 4.9 km

m

1800

1500

1200

900

Wandertag:

Wanderzeit:

53


54

Stempel

Wandernadel


Pinzgauer Spaziergang

Beschreibung

Der Pinzgauer Spaziergang ist einer

der schönsten Höhenwege der Ostalpen

mit berauschender Aussicht

auf die Gipfel der Hohen Tauern.

Start- / Zielpunkt der Tour

Schmittenhöhe

Ziel: Schattberg (Saalbach)

Wegbeschreibung

Auffahrt mit der Schmittenhöhebahn.

Der Pinzgauer Spaziergang

beginnt beim Kettingtörl das südwestlich

unterhalb der Schmittenhöhe

liegt. Auf der Strecke zum Kettingtörl

zweigt der Weg zur Pinzgauer

Hütte ab. Der Pinzgauer Spaziergang

führt weiter über den Kettingkopf,

Kesselscharte bis zum Rohrertörl. Es

gibt auf diesem Streckenabschnitt

eine Wegverbindung zur Hochsonnbergalm,

die in weiterer Folge den

Abstieg nach Walchen ermöglicht.

Wandern Sie dem Weg entlang Richtung

Wanderung Klammscharte von hier aus

führen Pinzgauer Sie die Spaziergang Markierungen zum

Klinglertörl und über das Seetörl bei

den Hacklberger Seen vorbei bis zum

Schattberg Ost (2.018 m).

Wegeart

Schotterweg

Wegart

Pfad

0,7 km

1,1 km

15,1 km

Höhenprofil

– Schotterweg0.7 km

– Weg 1.1 km

– Pfad 15.1 km

Der Abstieg kann wahlweise über

Weg Nr.764 erfolgen oder Abfahrt

ins Tal mit der Schattbergbahn.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Der Pinzgauer Spaziergang ist keine

schwierige, allerdings eine sehr

lange Wanderung. Gute Kondition

erforderlich!

Gastronomie

Pinzgauer Hütte

Familie Schatzer

Tel. +43 65 49 / 78 61 oder

Tel. +43 664 / 19 12 973

www.pinzgauer-huette.at

Öffnungszeiten:

Juni bis Oktober

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

m

2250

2100

1950

1800

1650

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

16,9 km

s 746 m

t 728 m

6:00 - 7:00 h

mittel

HHHHHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Bergbahnauf- / -abstieg

• familiengerecht, Kinder

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit mittel

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

55


56

Stempel

Wandernadel


Hacklsee im Mühlbachtal

Beschreibung

Das Mühlbachtal ist ein wenig bekanntes,

doch reizvolles Tauerntal. Vom

Hacklsee haben Sie einen grandiosen

Ausblick ins Mühlbachtal. Der Hacklsee

ist ein wunderschön gelegener kleiner

Bergsee in den Hohen Tauern.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Hacklsee

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt geht man die

Straße entlang bis zur Jausenstation

Burgeck, weiter wandern Sie einen

Waldweg (Pionierweg/Vitalisweg) entlang,

bis Sie den Güterweg Mühlbachtal

erreichen. Dort geht es gemütlich

weiter, vorbei an der Schaunbergalm

– bis zur Schaunberg Mitteralm. Dort

beginnt der steilere Aufstieg. Sie wandern

an der Hackl-Hochalm vorbei

den Markierungen folgend bis zum

Hacklsee (2.193 m). Der Rückweg erfolgt

entlang der Anstiegsroute. Es besteht

die Möglichkeit mit dem Wandertaxi

Oberkofler bis zur Schaunbergalm

zu fahren. Gehzeit ab Schaunbergalm

Wanderung

ca. 4.5 Stunden.

Hacklsee im Mühlbachtal

Wegeart

WegartAsphalt

4.4 km

Weg

12.0 km

Pfad

7.0 km

Asphalt 4.4 km

Weg 12.0 km

– Pfad 7.0 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Ein Grundausmaß an Trittsicherheit

und Schwindelfreiheit ist erforderlich!

Parken

Im Ortszenturm und beim Freizeitgelände

Niedernsill sind ausreichend

Parkmöglichkeiten vorhanden.

Gastronomie

Schaunbergalm, Familie Foidl

Tel. +43 65 47 / 76 04 oder

Tel. +43 65 49 / 73 62

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Mitte September

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis ca. 20. Oktober

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

23,4 km

s 1.472 m

t 1.472 m

8:00 - 10:00 h

mittel

HHHHHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

Wandertag:

Wanderzeit:

57


58

Stempel

Wandernadel


ndlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserv

g, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©s

Schmittenhöhe – Hochsonnbergalm –

Pinzgauer Hütte

Beschreibung

Höhenrundweg mit einzigartiger Aussicht

auf die umliegende Bergwelt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Schmittenhöhe

Ziel: Hochsonnbergalm -

Pinzgauer Hütte

Wegbeschreibung

Auffahrt mit der Schmittenhöhebahn.

Von hier wandern Sie am

Pinzgauer Spaziergang (Nr. 19)

über den Kettingkopf zur Kesselscharte.

Der Weg führt Sie südlich

am Maurerkogel vorbei bis zur

Hochsonnbergalm. Retour geht es

über den Wanderweg 1A/719 zur

Pinzgauer Hütte und von dort weiter

zum Ausgangspunkt.

Wegart

Wanderung

Rundwanderung: Schmittenhöhe - Hochsonnberg Alm - Pinzgauer Hütte

Wegeart

Weg

Pfad

4.2 km

4.9 km

– Weg 4.2 km

– Pfad 4.9 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Gastronomie

Pinzgauer Hütte

Familie Schatzer

Tel. +43 65 49 / 78 61 oder

Tel. +43 664 / 19 12 973

www.pinzgauer-huette.at

Öffnungszeiten:

Juni bis Oktober

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

Bergbahnauf-/-

m

2100

1950

1800

1650

1500

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

9,1 km

s 428 m

t 413 m

2:30 - 3:30 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Bergbahnauf- / -abstieg

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

59


60

Stempel

Wandernadel


Katzsteinalm (Niedernsill)

Beschreibung

Stärken Sie sich auf der urigen Hütte

mit selbsterzeugten Produkten und

genießen Sie das herrliche Panorama.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Katzsteinalm

Wegbeschreibung

Gehen Sie vom Ausgangspunkt

entlang der Niedernsiller Straße -

durch die Unterführung in die

Steindorfer Straße und weiter am

Gaisbichl bis Hochprack. Anschließend

wandern Sie auf dem

Forstweg Nr. 5 weiter bis zur Weggabelung

– hier biegen Sie links ab

und folgen dem Wanderweg bis

zur Katzsteinalm (1.550 m).

Der Rückweg kann über dieselbe

Route erfolgen oder Sie biegen bei

der Weggabelung links ab und

laufen den Forstweg Nr. 5 bis Röderlehen

und über Gitschen/

Ematen zurück nach Niedernsill.

Gehzeit ab Parkplatz Hochprack

ca. 3 Stunden.

Wanderung

Wanderung zur Katzsteinalm (Niedernsill)

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Genügend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum und Parkplatz Hochprack

vorhanden.

Gastronomie

Katzsteinalm

Familie Kaltenhauser

Tel. +43 65 48 / 84 04 oder

Tel. +43 664 / 91 87 419

Öffnungszeiten:

Mitte Juni bis Anfang September

Fr. bis So. geöffnet

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

14,0 km

s 864 m

t 864 m

5:00 - 6:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• familiengerecht, Kinder

• Rundtour

Wandertag:

Wegeart

WegartAsphalt

6.8 km

Schotterweg 3.7 km

Weg

2.2 km

Pfad

1.3 km

Asphalt 6.8 km

Schotterweg3.7 km

Weg 2.2 km

– Pfad 1.3 km

m

1800

1500

1200

900

Wanderzeit:

61


Stempel

Wandernadel

Stempel

Wandernadel

62


Katzsteinalm (Walchen)

Beschreibung

Stärken Sie sich auf der urigen Hütte

mit selbsterzeugten Produkten und

genießen Sie das herrliche Panorama.

Start- / Zielpunkt der Tour

Walchen (Kirche)

Ziel: Katzsteinalm

Wegbeschreibung

Gehen Sie vom Ausgangspunkt in

die Alte Landesstraße, danach biegen

Sie rechts ab auf den Bachweg/

Kehlbachgasse und anschließend

folgen Sie dem Kulturlandschaftsweg

bis zum Naglköpfl. Sie laufen

ein Stück der asphaltierten Straße

Rohrerberg Richtung Röderlehen

welcher dann in den Forstweg Nr.

5 mündet. Anschließend wandern

Sie der Beschilderung folgend bis

zur Katzsteinalm (1.550 m).

Der Rückweg erfolgt über dieselbe

Strecke oder bei der Jausenstation

Naglbauer über den Rohrerberg

retour nach Walchen.

Gehzeit Wanderung ab Jausenstation Naglbauer

ca. 4 Stunden.

Wanderung zur Katzsteinalm (Walchen)

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof und Jausenstation

Naglbauer.

Gastronomie

Katzsteinalm

Familie Kaltenhauser

Tel. +43 65 48 / 84 04 oder

Tel. +43 664 / 91 87 419

Öffnungszeiten:

Mitte Juni bis Anfang September

Fr. bis So. geöffnet

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H H HHH

16,1 km

s 822 m

t 813 m

6:00 - 7:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

Wegeart

Höhenprofil

Asphalt

6,8 km

Wegart Schotterweg 4,8 km

Weg

2,5 km

Pfad

2 km

Asphalt 6.8 km

Schotterweg4.8 km

Weg 2.5 km

– Pfad 2 km

m

1800

1600

1400

1200

1000

800

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit mittel

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

63


64

Stempel

Wandernadel


Über die Lakarscharte ins Mühlbachtal

Beschreibung

Schöne Wanderung durch das gesamte

Mühlbachtal.

Start- / Zielpunkt der Tour

Alpincenter Kitzsteinhorn

Ziel: Niedernsill

Wegbeschreibung

Auffahrt mit der Bergbahn (Kitzsteinhorn)

zum Alpincenter. Von

dort wandern Sie auf dem Weg Nr.

719 in leichtem Auf und Ab - zuletzt

steiler empor - bis zur Lakarscharte

(2488 m). Von hier aus erfolgt

der Abstieg in das Lakar.

Weiter geht’s über die Lakaralm,

Mooslehenalm und die Schaunbergalm

in das Mühlbachtal. Dem

Forstweg folgend gelangen Sie nach

Niedernsill (Variante über Pionierweg

- Burgeck).

Es besteht die Möglichkeit mit

dem Tälertaxi Oberkofler von der

Schaunbergalm ins Tal zu fahren.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Gastronomie

Schaunbergalm

Familie Foidl

Tel. +43 65 47 / 76 04 oder

Tel. +43 65 49 / 73 62

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Mitte September

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis ca. 20. Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

13,8 km

s 102 m

t 1.774 m

5:00 - 6:00 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Bergbahnauf- / -abstieg

• Streckentour

Wanderung

Wanderung über die Lakarscharte ins Mühlbachtal

Wegeart

WegartAsphalt

1.4 km

Weg

9.7 km

Pfad

2.7 km

Unbekannt 0.0 km

Asphalt 1.4 km

Weg 9.7 km

– Pfad 2.7 km

m

3000

2500

2000

1500

1000

500

Wandertag:

Wanderzeit:

65


66


Hochkogel

Beschreibung

Einzigartige Aussicht vom Hochkogel

auf die Dreitausender der

Hohen Tauern.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Hochkogel

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt laufen Sie

entlang der Niedernsiller Straße -

durch die Unterführung in die

Steindorfer Straße und weiter am

Gaisbichl bis Hochprack. Von hier

folgen Sie dem Forstweg Nr. 13

über die Bachrain Alm - Richtung

(Niedernsiller) Hochsonnberghütte.

Dann biegen Sie links ab und

wandern über das Klinglertörl bis

zum Hochkogel (2.249 m). Der Retourweg

erfolgt wieder über das

Klinglertörl bis zur (Niedernsiller)

Hochsonnberghütte danach folgen

Sie Weg Nr. 13/748A (Steinbachriedl)

bis Hochprack und der Straße

Bergtour

entlang zurück nach Niedernsill.

Hochkogel

Gehzeit vom Parkplatz Hochprack

ca. 6,5 Stunden.

Wegeart

Asphalt

9,8 km

Höhenprofil

Wegart Schotterweg 4,6 km

Pfad

8,4 km

Asphalt 9.8 km

Schotterweg4.6 km

– Pfad 8.4 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

vorhanden. Beschränkte Parkmöglichkeit

Hochprack.

m

3000

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

22,8 km

s 1.487 m

t 1.487 m

8:30 - 9:30 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Bergtour Schwierigkeit mittel

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

67


68


undlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved

rg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swi

Zirmkogel

Beschreibung

Der Zirmkogel ist ein hervorragender

Aussichtsberg mit besonders

schönem Blick auf die Dreitausender

der Hohen Tauern. Der Zirmkogel

ist ein typischer Grasberg. Er

befindet sich zwischen den benachbarten

Gipfeln Gernkogel im Osten

und dem Hochsonnberg im Südwesten.

Im Süden führt der Pinzgauer

Spaziergang vorbei.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Zirmkogel

Bergtour

Zirmkogel

Wegeart

WegartAsphalt

6.7 km

Weg

0.7 km

Pfad

10.8 km

Asphalt 6.7 km

Weg 0.7 km

– Pfad 10.8 km

Wegbeschreibung

Gehen Sie vom Ausgangspunkt

entlang der Niedernsiller Straße -

durch die Unterführung in die

Steindorfer Straße und weiter am

Gaisbichl bis Hochprack. Von dort

folgen Sie dem Forstweg Nr. 13 bis

zur Weggabelung. Anschließend

weiter über den Steinbachriedel Nr.

748A bis zum Niedernsiller Hochsonnberg.

Von hier aus wandern

Sie am Grat entlang bis zum Gipfel

– Zirmkogel (2.215 m). Der Retourweg

kann am selben Weg

oder über die Kammscharte Nr.

19/ 748 über Rohrerberg & Röderlehen

nach Niedernsill erfolgen.

Gehzeit ab Hochprack ca. 6,5

Stunden.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

vorhanden. Beschränkte Parkmöglichkeit

Hochprack.

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

18,2 km

s 1.477 m

t 1.477 m

9:00 - 10:00 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour - Grat

Wandertag:

Wanderzeit:

69


70

Stempel

Wandernadel


undlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved

rg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swis

Gernkogel

Beschreibung

Der Niedere und der Obere Gernkogel

sind zwei exzellente Aussichtsberge.

Start- / Zielpunkt der Tour

Walchen (Kirche)

Ziel: Gernkogel

Wegbeschreibung

Gehen Sie entlang der Schiliftstraße

über den Rohrerberg vorbei

an der Jausenstation Naglbauer bis

Röderlehen. Von dort laufen Sie

ca. 250 m den Forstweg entlang,

danach biegen Sie rechts ab und

den Wanderweg 19/748 folgend

über Rohrerberg bis zum Niederen

Gernkogel und über die Kuppe

weiter bis zum Oberen Gernkogel.

Der Rückweg erfolgt bis zur Weggabelung

im unteren Bereich auf

demselben Weg. Hier biegen Sie

links ab und laufen über Weg Nr.

19 bis zur Jausenstation Naglbauer

- rechts halten und folgen dem

Kulturlandschaftsweg bis zum

Ausgangspunkt. Gehzeit ab Jausenstation

Naglbauer ca. 6,5 Std.

Bergtour

Gernkogel

Wegeart

WegartAsphalt

5.7 km

Schotterweg 0.0 km

Weg

1.7 km

Pfad

11.4 km

Asphalt 5.7 km

Unbekannt 0.0 km

Weg 1.7 km

– Pfad 11.4 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof und Jausenstation

Naglbauer

Gastronomie

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

18,9 km

s 1.397 m

t 1.413 m

9:00 - 10:30 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour - Grat

Wandertag:

Wanderzeit:

71


72

Stempel

Wandernadel


undlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved

rg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swis

Gernkogel über Hochsonnbergalm

Beschreibung

Genießen Sie den fantastischen Ausblick

auf die umliegende Bergwelt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Walchen (Kirche)

Ziel: Hochsonnbergalm - Gernkogel

Wegbeschreibung

Ausgehend von der Walcher Kirche

gehen Sie entlang der Schiliftstraße

bis zu einer Weggabelung. Hier halten

Sie sich rechts Richtung Angerberg.

Anschließend laufen Sie den

Wanderweg 6A und Forstweg Nr.

18 bis zur Hochsonnbergalm. Am

Almweg weiter bis zum Rohrertörl

und über einen Wandersteig bis

zum Gipfel (2.176 m). Der Rückweg

erfolgt über die Anstiegsroute

oder über die ausgesetzte (felsige)

Route (Seilsicherung/Trittsicherheit)

bis man wieder den Almweg

zum Rohrertörl erreicht. Folgen Sie

den Weg über die Hochsonnberg–

alm und anschließend wandern Sie

Wanderung

über den Weg Nr. 18 oder 18A

Gernkogel über Hochsonnbergalm

retour nach Walchen.

Wegeart

Asphalt

4,2 km

Höhenprofil

Wegart

10,5 km

Pfad

6,8 km

Asphalt 4.2 km

Weg 10.5 km

– Pfad 6.8 km

Tourdaten

Wanderung Schwierigkeit mittel

Es besteht auch die Möglichkeit mit

Touristik Oberkofler bis zur Hochsonnbergalm

zu fahren. Gehzeit ab

Hochsonnbergalm ca. 4 Stunden.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof.

Gastronomie

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

21,5 km

s 1.364 m

t 1.364 m

8:30 - 9:30 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich • ausgesetzt

• versicherte Passagen

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour - Grat

Wandertag:

Wanderzeit:

73


74

Stempel

Wandernadel


Maurerkogel

Beschreibung

Besonders zu erwähnen ist der herrliche

Rundblick, den der Maurerkogel

bietet. Hohe Tauern, Steinernes

Meer, Hochkönig, Hundsteingruppe,

um die wichtigsten Bergmassive

zu nennen.

Start- / Zielpunkt der Tour

Hochsonnbergalm

Ziel: Maurerkogel

Wegbeschreibung

Wandern Sie von der Hochsonnbergalm

entlang des Pinzgauer Spaziergangs

Richtung Schmittenhöhe.

Bei der Weggabelung links abbiegen

den Grat entlang den Markierungen

folgend zum Maurerkogel (2.074 m).

Anschließend zur rechten Seite an

den roten Markierungen wieder

zum Ausgangspunkt wandern. Der

Retourweg kann auch über das

Rohrertörl zurück zum Startpunkt

gewählt werden.

Aufstieg bis zur Hochsonnbergalm

ca. 3 bis 4 Std. oder Auffahrt mit

dem Taxi Touristik Oberkofler.

Bergtour

Maurerkogel

Wegeart

WegartWeg

1.6 km

Pfad

4.9 km

Weg 1.6 km

– Pfad 4.9 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Gastronomie

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

m

2250

2100

1950

1800

1650

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Gipfel-Tour

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

HHHHHH

H H HHHH

6,5 km

s 314 m

t 314 m

2:30 - 3:30 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

75


76

Stempel

Wandernadel


Piesendorfer Hochsonnberg

Beschreibung

Im Bereich des Piesendorfer Sonnbergs

befindet sich die aussichtsreiche

Teilstrecke des Pinzgauer

Spaziergangs.

Start- / Zielpunkt der Tour

Walchen (Kirche)

Ziel: Piesendorfer Hochsonnberg

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Straße über den

Rohrerberg bis zur Jausenstation

Naglbauer. Hier folgen Sie der Straße

weiter in westlicher Richtung.

Anschließend rechts abbiegen auf

dem Steig Nr. 19 und Nr. 748 über

Hochgitscheck zum Rohrerberg bis

zur Weggabelung. Von hier rechts

ab über den Pinzgauer Spaziergang

zum Rohrertörl und weiter zur

Hochsonnbergalm.

Der Abstieg erfolgt über den Weg

Nr. 18 bis zur Jausenstation Naglbauer

und über den Rohrerberg

oder den Kulturlandschaftsweg zurück

nach Walchen. Gehzeit ab

Jausenstaion Naglbauer

ca. 6 Stunden.

Wanderung

Piesendorfer Hochsonnberg

Wegeart

WegartAsphalt

5.6 km

Weg

9.6 km

Pfad

6.2 km

Unbekannt 0.0 km

Asphalt 7.3 km

Weg 7.7 km

– Pfad 6.4 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit beim Gasthof

Waidachhof.

Gastronomie

Piesendorfer Hochsonnbergalm

Familie Kammerlander

Tel. +43 664 / 28 19 053

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

Jausenstation Naglbauer

Familie Hechenberger

Tel. +43 65 49 / 75 57

www.naglbauer.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Fr. bis So. geöffnet

m

2400

2100

1800

1500

1200

900

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

21,4 km

s 1.192 m

t 1.192 m

6:30 - 8:30 h

mittel

HHHHHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Rundtour

Wandertag:

Wanderzeit:

77


78


Niedernsiller Sonnberg

Beschreibung

Almwanderung am Fuße des Pinzgauer

Spaziergangs.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt laufen Sie

entlang der Niedernsiller Straße -

durch die Unterführung in die

Steindorfer Straße und weiter am

Gaisbichl bis Hochprack. Von hier

folgen Sie dem Forstweg Nr. 13

über die Bachrain Alm bis zur

(Niedernsiller) Hochsonnberghütte.

Der Retourweg erfolgt über Weg

Nr. 13/748A (Steinbachriedl) bis

Hochprack und der Straße entlang

zurück nach Niedernsill. Gehzeit

ab Hochprack ca. 6,5 Stunden.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

Niedernsill. (Beschränkte Parkmöglichkeit

Hochprack).

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

HHHHHH

H H HHHH

19,3 km

s 1.149 m

t 1.127 m

7:00 - 8:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Wanderung

Niedernsiller Sonnberg

Wegeart

WegartAsphalt

10.0 km

Weg

3.7 km

Pfad

5.6 km

Asphalt 10.0 km

Weg 3.7 km

– Pfad 5.6 km

m

2100

1800

1500

1200

900

Wandertag:

Wanderzeit:

79


80

Stempel

Wandernadel


Schmittenhöhe (Piesendorf)

Beschreibung

Die Schmittenhöhe ist einer der

schönsten Aussichtsberge Österreichs

mit einem 360° Panoramablick.

Start- / Zielpunkt der Tour

Piesendorf (Dorfbrunnen)

Ziel: Schmittenhöhe

Wegbeschreibung

Sie beginnen Ihre Wanderung beim

Dorfbrunnen in Piesendorf und folgen

der Kirchenstraße, bis Sie rechts

in den Wengerberg abbiegen. Sie

gehen den Wengerberg weiter über

Hochbürgl und Hochmaurach bis

sie links abbiegen auf die Forststraße

1A welcher Sie bis zur Weggabelung

folgen. Hier halten Sie sich rechts

um auf dem Weg 1C zu gelangen bis

Sie wieder eine Weggabelung erreichen,

dort biegen Sie rechts ab und

folgen den Beschilderungen (Weg

8A) Richtung Breiteck Alm. Danach

folgen Sie dem Weg 50/58 bis zur

Schmittenhöhe. Den Ausgangspunkt

erreichen Sie auf demselben

Weg oder Sie fahren mit der Schmittenhöhebahn

ins Tal.

Wanderung

Wanderung zur Schmittenhöhe (Piesendorf)

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum

vorhanden.

Gastronomie

Schmitten Café

Tel. +43 65 42 / 789-120

www.schmitten.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

8,3 km

s 1.236 m

t 51 m

4:00 - 5:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Bergbahnauf- / -abstieg

• Streckentour

Wandertag:

Wegeart

WegartAsphalt

2.8 km

Schotterweg 0.2 km

Weg

3.4 km

Pfad

2.0 km

Asphalt 2.8 km

Schotterweg0.2 km

Weg 3.4 km

– Pfad 2.0 km

m

2400

2100

1800

1500

1200

900

Wanderzeit:

81


82

Stempel

Wandernadel


Schmittenhöhe (Fürth, Aufhausen)

Beschreibung

Die Schmittenhöhe ist einer der

schönsten Aussichtsberge Österreichs

mit einem 360° Panoramablick.

Start- / Zielpunkt der Tour

Fürth oder Aufhausen

Ziel: Schmittenhöhe

Wegbeschreibung

Von Aufhausen oder Fürth ausgehend

folgen Sie dem Weg Nr. 8 über

den Dürnberg bis zur Weggabelung.

Hier gehen Sie links und wandern

nun weiter auf Weg Nr. 8A bis zur

Breiteck Alm. Anschließend führen

Sie die Wege 50 bzw. 58 bis zur

Schmittenhöhe. Der Rückweg erfolgt

wahlweise über den Hinweg oder Sie

fahren gemütlich mit der Schmittenhöhebahn

nach Zell am See.

Wanderung

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeiten beim Bahnhof

Fürth/Kaprun.

Gastronomie

Schmitten Café

Tel. +43 65 42 / 789-120

www.schmitten.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis Mitte Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

10,5 km

s 1.195 m

t 11 m

4:30 - 5:30 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• familiengerecht, Kinder

• Bergbahnauf- / -abstieg

• Streckentour

Wanderung zur Schmittenhöhe (Fürth - Aufhausen)

Wegeart

WegartAsphalt

3.0 km

Schotterweg 6.2 km

Weg

0.4 km

Pfad

0.9 km

Asphalt 3.0 km

Unbekannt 0.0 km

Schotterweg6.2 km

Weg 0.4 km

– Pfad 0.9 km

m

2400

2100

1800

1500

1200

900

Wandertag:

Wanderzeit:

83


84

Stempel

Wandernadel


undlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: ©GeoBasis-DE / BKG 2016, ©GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2016, Österreich: ©1996-2016 here. All rights reserved.

erg, Italien: ©1994-2016 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz: Geodata ©swis

Drei Wallner Höhe – Schoppach Höhe

Beschreibung

Nach der Anstrengung werden Sie

mit einem berauschenden Ausblick

auf das Kitzsteinhorn belohnt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Hummersdorf

Ziel: Schoppach Höhe

Wegbeschreibung

Ausgehend von Hummersdorf

über die Hummersdorferstraße/

Mooslehenweg/Weg Nr. 14B wandern

Sie bis zur Unterbergalm. Anschließend

gehen Sie links auf Weg

Nr. 25 bis zum Glocknerblick. Nun

geht’s weiter über den Alexander-

Enzinger-Weg (Weg Nr. 5) bis zur

Drei Wallner Höhe (1.861 m) und

weiter bis zur Schoppach Höhe

(2.069 m). Der Retourweg erfolgt

über die Anstiegsroute oder Sie

fahren mit dem WanderErlebnisbus

(ab Maiskogl Alm Ranch) zurück

ins Tal.

Wanderung

Drei Wallner Höhe - Schoppach Höhe

Wegeart

WegartAsphalt

1.1 km

Schotterweg 0.5 km

Pfad

6.0 km

Asphalt 1.1 km

Schotterweg0.5 km

– Pfad 6.0 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Parkmöglichkeit in Hummersdorf

bei der Salzachbrücke.

Gastronomie

Unterbergalm

Frau Michaela Schiller-Dürlinger

Tel. +43 664 / 44 27 666 oder

Tel. +43 65 49 / 73 76

www.unterbergalm.at

Öffnungszeiten:

Juli bis Ende September

Alpengasthof Glocknerblick

Tel. +43 664 / 82 06 000

www.glocknerblick-kaprun.at

Öffnungszeiten:

Anfang Juni bis Ende September

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

7,6 km

s 1.290 m

t 22 m

4:00 - 6:00 h

mittel

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour

• Streckentour

Wandertag:

Wanderzeit:

85


86


Scheibenhöhe

Beschreibung

Aussichtsreiche herrliche Bergwanderung.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Scheibenhöhe

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz in Niedernsill laufen

Sie die Dorfstraße/Zillerstraße entlang

bis zur Weggabelung. Hier biegen

Sie rechts ab in den Rattensbachweg

und folgen der Forststraße

Nr. 720 Richtung Breiteck ins Rattensbachtal

- bis zur Samer Grundalm.

Hier zweigen Sie links ab und

wandern über die Hochalm und

über die Stefflscharte auf die Scheibenhöhe

( 2.121 m). Der Rückweg

erfolgt über dieselbe Route.

Wanderung

Wanderung zur Scheibenhöhe

Wegeart

WegartAsphalt

5.0 km

Weg

17.7 km

Pfad

1.1 km

Asphalt 4.4 km

Weg 17.7 km

– Pfad 1.1 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Im Dorfzentrum sind ausreichend

Parkmöglichkeiten vorhanden.

m

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

23,2 km

s 1.333 m

t 1.333 m

7:00 - 9:00 h

mittel

HHHHHH

H H HHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Streckentour

Wandertag:

Wanderzeit:

87


88

Stempel

Wandernadel


Drei Täler Wanderung

Rattensbachtal – Steingassl – Mühlbachtal

Beschreibung

Anspruchsvolle Bergwanderung

mit herrlichem Ausblick.

Startpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz in Niedernsill laufen

Sie die Dorfstraße/Zillerstraße entlang

bis zur Weggabelung. Hier biegen

Sie rechts ab in den Rattensbachweg

und folgen der Forststraße

Nr. 720 Richtung Breiteck ins Rattensbachtal.

Nun wandern Sie weiter

auf dem Weg Nr. 719 Richtung

Steingassl. Über das Steingassl gelangen

Sie nun ins Mühlbachtal zur

Schaunberg Mitteralm. Wandern

Sie vorbei an der Schaunbergalm auf

der Forststraße Nr. 722 oder über

den Pionierweg/Burgeck zurück

zum Dorfplatz nach Niedernsill.

Wanderung

Drei Täler Wanderung: Rattensbachtal Steingassl ...

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum vorhanden.

Gastronomie

Schaunbergalm

Familie Foidl

Tel. +43 65 47 / 76 04 oder

Tel. +43 65 49 / 73 62

Öffnungszeiten:

Anf. Juni bis Ende September

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis ca. 20. Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

Eigenschaften

• aussichtsreich

• Rundtour

HHHHHH

H H HHHH

23,5 km

s 1.632 m

t 1.632 m

9:00 - 10:00 h

schwer

HHHHHH

H HHHHH

Wegeart

Asphalt

Wegart

Pfad

4 km

12,2 km

7,2 km

Höhenprofil

– Asphalt 4.0 km

– Weg 12.2 km

– Pfad 7.2 km

m

3000

2500

2000

1500

1000

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten Beste Jahreszeit Bewertungen

89


90

Stempel

Wandernadel


mit

Areitalm

Beschreibung

Oben angelangt werden Sie mit einem

wunderschönen Ausblick auf

die umliegende Bergwelt belohnt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Fürth oder Aufhausen

Ziel: Areitalm

Wegbeschreibung

Ausgehend von Aufhausen oder

Fürth wandern Sie den Weg Nr. 8

über den Dürnberg den Beschilderungen

folgend bis zur Areitalm.

Der Rückweg erfolgt über dieselbe

Strecke oder Sie fahren mit der

Areitbahn zurück ins Tal.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, Regenschutz,

Mobiltelefon.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten

bei der Kirche in Aufhausen vorhanden.

Gastronomie

Areitalm

Tel. +43 65 42 / 57 177

www.areitalm.at

Öffnungszeiten:

Mitte Juni bis Mitte September

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

8,0 km

s 720 m

t 121 m

3:00 - 4:00 h

mittel

HHH HHH

H H HHHH

Eigenschaften

• familiengerecht, Kinder

• Bergbahnauf- / -abstieg

• Streckentour

Wanderung

Wanderung zur Areitalm

Wegeart

WegartAsphalt

3.3 km

Schotterweg 3.3 km

Pfad

1.4 km

Asphalt 3.3 km

Schotterweg3.3 km

– Pfad 1.4 km

m

1800

1600

1400

1200

1000

800

Wandertag:

Wanderzeit:

91


92

Stempel

Wandernadel


Große (Hohe) Arche über Unterholz

Beschreibung

Der anstrengende Aufstieg wird oben

mit einem herrlichen Rundblick auf

die umliegenden Gipfel belohnt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Hummersdorf

Ziel: Große (Hohe) Arche

Wegbeschreibung

Ausgehend von Hummersdorf gehen

Sie zunächst über die asphaltierte

Straße Richtung Bam. Im Anschluss

wählen Sie Weg Nr. 14A

(Unterholz, Erlach Grundalm). Hier

halten Sie sich rechts bis zur Erlach

Mitteralm. Nun folgen Sie dem Weg

weiter über das Sonntagskar. Bei der

Weggabelung halten Sie sich links

und steigen am Grat entlang

(Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

erforderlich) bis zur Großen

(Hohen) Arche (2.453 m). Der

Rückweg erfolgt bis zur Erlach Mitteralm

über die Anstiegsroute. Bei

der Mitteralm biegen Sie rechts ab

Richtung Unterbergalm. Anschließend

wandern Sie über den Weg Nr.

14B zurück nach Hummersdorf.

Bergtour

Große (Hohe) Arche über Unterholz

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, warme/winddichte

Kleidung, Regenschutz, Rettungsfolie,

Verbandszeug, Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

erforderlich!

Parken

Parkplatz in Hummersdorf bei

Salzachbrücke vorhanden.

Gastronomie

Unterbergalm

Frau Michaela Schiller-Dürlinger

Tel. +43 664 / 44 27 666 oder

Tel. +43 65 49 / 73 76

www.unterbergalm.at

Öffnungszeiten:

Juli bis Ende September

Jausenstation Dietlgut

Familie Kapeller

Tel. +43 664 / 17 51 758

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

17,2 km

s 1.704 m

t 1.705 m

9:00 - 10:30 h

schwer

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour

• versicherte Passagen

Wandertag:

Wegeart

WegartAsphalt

3.5 km

Schotterweg 0.5 km

Weg

1.9 km

Pfad

11.2 km

Asphalt 3.5 km

Schotterweg0.5 km

Weg 1.9 km

– Pfad 11.2 km

m

3000

2500

2000

1500

1000

Wanderzeit:

93


94

Stempel

Wandernadel


Große (Hohe) Arche über Grün Alm

Beschreibung

Wandern Sie auf die Große (Hohe)

Arche (2.453 m) und genießen dort

einen herrlichen Rundblick auf die

umliegende Gipfelwelt.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Große (Hohe) Arche

Wegbeschreibung

Sie laufen zunächst der Dorfstraße

entlang Richtung Mühlbachtal und

gehen links über die Brücke Richtung

Jausenstation Burgeck. Von

hier aus geht’s weiter bis zur

Schröck Alm und danach wandern

Sie über den Forstweg Nr. 7 bis zur

Grünalm. Anschließend führt ein

Wanderweg über das Grünalm Kar

unterhalb des Mittagskogels vorbei.

Bei der Weggabelung halten Sie

sich rechts und steigen am Grat

entlang (Schwindelfreiheit und

Trittsicherheit erforderlich) bis zur

Großen (Hohen) Arche (2.453 m).

Der Rückweg erfolgt über dieselbe

Strecke.

Bergtour

Große (Hohe) Arche über Grün Alm

Wegeart

WegartAsphalt

6.7 km

Weg

5.1 km

Pfad

7.6 km

Asphalt 6.7 km

Weg 5.1 km

– Pfad 7.6 km

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, warme/

winddichte Kleidung, Regenschutz,

Rettungsfolie, Verbandszeug, Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

erforderlich!

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum vorhanden.

Gastronomie

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten:

Mitte Mai bis ca. 20. Oktober

m

3000

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

19,5 km

s 1.698 m

t 1.698 m

10:00 - 11:30 h

schwer

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Gipfel-Tour - Grat

• Streckentour

Wandertag:

Wanderzeit:

95


96

Stempel

Wandernadel


Mühlbachtal – Hacklsee –

Kleetörl – Weißsee (Uttendorf)

Beschreibung

Anspruchsvolle Bergtour mit herrlichem

Ausblick.

Start- / Zielpunkt der Tour

Niedernsill (Dorfplatz)

Ziel: Weißsee (Uttendorf)

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt Niedernsill

gehen Sie der Straße entlang bis zur

Jausenstation Burgeck, weiter wandern

Sie längere Zeit einen Waldweg

(Pionierweg/Vitalisweg) entlang, bis

Sie den Güterweg Mühlbachtal erreichen.

Dort geht es recht gemütlich

weiter, vorbei an der Schaunbergalm

– weiter zur Schaunberg

Mitteralm. Erst dort beginnt der

steilere, schmale Aufstieg welcher

Sie an der Hackl-Hochalm und dem

Hacklsee vorbeiführt. Von hier aus

wandern Sie über das Kleetörl ins

Stubachtal - den Krefelderweg entlang

Bergtour bis zum Tauernmoossee. Dort

angelangt überqueren Sie die Staumauer

und weiter geht‘s über den

Schafbühel in Richtung Weißsee.

Tälerüberschreitung: Mühlbachtal Hacklsee ...

Wegeart

Asphalt

2,7 km

Wegart

6,8 km

Pfad 14,9 km

Asphalt 2.7 km

Weg 6.8 km

– Pfad 14.9 km

Höhenprofil

Es besteht auch die Möglichkeit mit

dem Tälertaxi Oberkofler bis zur

Schaunbergalm zu fahren. Gehzeit

ab Schaunbergalm ca. 8 Stunden.

Ausrüstung

Knöchelhoher Bergschuh, Getränke,

Proviant, Rucksack, warme/winddichte

Kleidung, Regenschutz, Rettungsfolie,

Verbandszeug, Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

erforderlich!

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten im

Dorfzentrum vorhanden.

Gastronomie

Schaunbergalm

Familie Foidl

Tel. +43 65 47 / 76 04 oder 73 62

Öffnungszeiten: Anf. Juni bis Mitte Sept.

Jausenstation Burgeck

Familie Buchner

Tel. +43 65 48 / 83 40

www.burgeck.at

Öffnungszeiten: Mitte Mai bis ca. 20. Okt.

m

3000

2500

2000

1500

1000

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D

Erlebnis

Landschaft

Länge

Höhenmeter

Dauer

Schwierigkeit

Kondition

Technik

HHHHHH

H H HHHH

24,4 km

s 2.336 m

t 828 m

10:30 - 12:00 h

schwer

HHHHHH

H HHHHH

Eigenschaften

• aussichtsreich

• faunistische Highlights

• botanische Highlights

• Streckentour - Überschreitung

• Bergbahnauf- / -abstieg

Wandertag:

Wanderzeit:

Tourdaten

Bergtour Schwierigkeit schwer

Beste Jahreszeit

Bewertungen

Autoren

97


98

Piesendorf


99


100

Niedernsill


101


1

7

2

4

20

3

14

19

22

21

17 11

12 21

18

13 18

Niedernsill

Piesendorf

16

6

22

15

5

1

2

3

4

Großglockner Hochalpenstr.

Wildpark Ferleiten

Sigmund Thun Klamm

Hochgebirgsstauseen

5

6

7

8

Schifffahrt Zellersee

Schmittenhöhe

Uttendorf Weißsee

Nationalparkwelten Mittersill

9 Schaubergwerk Hochfeld

10 Krimmler Wasserfälle

11 Badesee Niedernsill

12 Hinkelstein Bad Piesendorf

102


10

9

8

13

14

15

16

Noriker Samerstall

Tauern Spa Kaprun

Mountainbiking

Tauernradweg

17

18

19

20

Bogensport

Beach Volleyball

Maisiflitzer Kaprun

Kitzsteinhorn

21 Funpark

22 Paragliding

103


104


Inhalt

10 - 11 Panoramaweg

12 - 13 Naglköpflweg - Kraftplatz

Parkplatz Ematen Niedernsill

14 - 15 Naglköplweg - Kraftplatz

Gh. Waidach Piesendorf

16 - 17 Kunstweg

18 - 19 Kulturlandschaftsweg

20 - 21 Hochprack - Röderlehen

22 - 23 Friedensbachreith

24 - 25 Friedensbachreith - Kurz

26 - 27 Klammweg

28 - 29 Klammweg

Ebnerbauer, Wengerberg

30 - 31 Schober Alm

32 - 33 Wanderung nach Kaprun

34 - 35 Niedernsill - Lengdorf -

Gaisbichl - Steindorf

36 - 37 Jesdorf - Mühlbach -

Aisdorf - Niedernsill

38 - 39 Niedernsill - Rattensbach

- Lengdorf - Niedernsill

40 - 41 Niedernsill - Kraftplatz

Naglköpl - Walchen -

Niedernsill

42 - 43 Fürtherrunde

44 - 45 Pinzgauer Hütte

46 - 47 Piesendorfer

Hochsonnbergalm

48 - 49 Schaunbergalm

50 - 51 Pinzgauer Hütte (Fürth)

52 - 53 Unterbergalm

54 - 55 Pinzgauer Spaziergang

56 - 57 Hacklsee im Mühlbachtal

58 - 59 Schmittenhöhe -

Hochsonnbergalm -

Pinzgauer Hütte

60 - 61 Katzsteinalm (Niedernsill)

62 - 63 Katzsteinalm (Walchen)

64 - 65 Über die Lakarscharte

ins Mühlbachtal

66 - 67 Hochkogel

68 - 69 Zirmkogel

70 - 71 Gernkogel

72 - 73 Gernkogel über

Hochsonnbergalm

74 - 75 Maurerkogel

76 - 77 Piesendorfer

Hochsonnberg

78 - 79 Niedernsiller Sonnberg

80 - 81 Schmittenhöhe

(Piesendorf)

82 - 83 Schmittenhöhe

(Fürth, Aufhausen)

84 - 85 Drei Wallner Höhe -

Schoppach Höhe

86 - 87 Scheibenhöhe

88 - 89 Drei Täler Wanderung

Rattensbachtal -

Steingassl - Mühlbachtal

90 - 91 Areitalm

92 - 93 Große (Hohe) Arche

über Unterholz

94 - 95 Große (Hohe) Arche

über Grün Alm

96 - 97 Mühlbachtal - Hacklsee -

Kleetörl - Weißsee

(Uttendorf)

Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: Geoinformationen ©Vermessungsverwaltungen der Bundesländer und

BKG (www.bkg.bund.de), Österreich: ©1996-2014 here. All rights reserved., ©BEV 2012, ©Land Vorarlberg, Italien: ©1994-

2014 here. All rights reserved., ©Autonome Provinz Bozen – Südtirol – Abteilung Natur, Landschaft und Raumetwicklung, Schweiz:

Geodata ©swisstopo (5704002735). Fotos: Harry Liebmann, Für den Inhalt verantwortlich: Tourismusverband Piesendorf-Niedernsill

105


Hier haben wir für Sie ein Blasenpflaster eingeklebt

- für alle Fälle ...

Blasenpflaster schützen die Wunde vor Reibung

durch Schuhe oder Socken und fördern aktiv

die Wundheilung.

Tipp: Damit es nicht soweit kommt kleben Sie

ihre Fersen schon bei der ersten Wanderung

mit Leukoplast ab - so schützen Sie ihre Haut!

Die Pflaster und Lesezeichen wurden von der

Lebenshilfe Salzburg, Fachwerk Piesendorf

konfektioniert.


BERGE VOLLER SCHÄTZE

Tourismusverband

Piesendorf

Dorfstraße 263

5721 Piesendorf

Tel. +43 (0) 6549 7239

Fax +43 (0) 6549 8221

E-Mail info@piesendorf.at

Tourismusverband

Niedernsill

Jesdorferstraße 1

5722 Niedernsill

Tel. +43 (0) 6548 8232

Fax +43 (0) 6548 8428

E-Mail info@niedernsill.at

piesendorf-niedernsill.at

Auf der Sonnenseite bei Zell am See - Kaprun

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine