FSL-Plauen

rani2013

FACHSCHULE FÜR

LANDWIRTSCHAFT PLAUEN

Den Blick in die Welt, das Herz in der Region

– Deine grune Zukunft.


02 | Über unsere Schule

Schule, fernab grauer Theorie

seit 25 Jahren

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Damen und Herren,

rund 25 Jahre ist es her, dass unsere Fachschule ihre

Pforten öffnete, um die ersten ehrgeizigen Männer und

Frauen zum/zur staatlich geprüften Wirtschafter/in für

Landwirtschaft auszubilden. Übergeordnetes Ziel war

damals und ist noch heute, den landwirtschaftlichen

Nachwuchs zu fördern und schlussendlich dafür

zu sorgen, dass leitende Positionen in den landwirtschaftlichen

Unternehmen unserer Region neu

besetzt werden können.

In der Gestaltung unseres Unterrichtes ist es uns

besonders wichtig, theoretische Inhalte mit der praktischen

Anwendung zu verbinden. Dabei sichert ein

staatlicher Rahmenlehrplan die Vergleichbarkeit der

verschiedenen Fachschulstandorte in Sachsen und

gewährleistet eine einheitliche Vorbereitung und faire

Chance für jeden Schüler hinsichtlich der staatlichen

Abschlussprüfung.

Mit unseren modernen Klassenräumen, engagiertem

Lehrpersonal und aktuellem technischen Equipment

bieten wir an unserer Schule eine zeitgemäße,

anerkannte Ausbildung. Wir vermitteln aktuelles,

wertvolles Wissen und Fertigkeiten und stärken die

Leidenschaft für die Grünen Berufe in unserer Region.

Wenn auch Sie Ihre berufliche Zukunft in der Landwirtschaft

in die richtigen Bahnen lenken wollen, ist

unsere Fachschule die richtige Adresse. Wir freuen

uns über Ihr Interesse!

Herzlichst, Ihr

Michael Eckl

Schulleiter


Schulpartnerschaften | 03

Lebendiger Austausch

in unseren Schulpartnerschaften

Der Blick in die Welt ist uns wichtig. Deshalb pflegen wir enge Verbindungen zu vier Schulen, um das

gegenseitige Verständnis, das Vertrauen und die Partnerschaft zu fördern. Regelmäßiger Praktikantenaustausch,

Fachexkursionen, Teilnahme am Europäischen Bauernmarkt und länderübergreifender

Projektunterricht sind Inhalt dieser Kooperationen.

Landwirtschaftsschule Münchberg (Bayern)

Die Partnerschaft mit der Landwirtschaftsschule

Münchberg ergab sich 1992, als sich nach der

Wiedervereinigung die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen

Veränderungen auch im Schulbereich

abgezeichnet haben. Seither wird der Kontakt durch

jährliche Schultage und gemeinsame Fachexkursionen

gepflegt.

Landwirtschaftliche Mittelschule Dalovice

(Tschechien)

Mit jährlichen Fachexkursionen pflegen wir seit 1998

den Austausch mit unserer tschechischen Partnerschule.

Schüler lernen das Management und die

Förderung der Landwirtschaftsbetriebe beider Länder

kennen und erhalten Informationen zur Aus-, Fortund

Weiterbildung in den Grünen Berufen.

Institut für Landwirtschaftliche Fachausbildung FM

DASZK Dániel Csapó in Szekszárd-Palánk (Ungarn)

Die Partnerschaft mit dem Institut für Landwirtschaftliche

Fachausbildung besteht seit dem Jahr 1999 und

beinhaltet u. a., dass junge ungarische Fachschüler

ihr Praktikum auf vogtländischen Landwirtschaftsbetrieben

absolvieren und sich zur Ausbildung in

Deutschland informieren.

Landwirtschaftliches Schulzentrum Olustvere (Estland)

Unsere Partnerschaft mit dem Landwirtschaftlichen

Schulzentrum in Estland begann mit dem Knüpfen

zarter Bande auf dem Europäischen Bauernmarkt in

Plauen. Gefestigt wurde diese Partnerschaft seither

u. a. mit der Teilnahme unserer Fachschüler und

Meister an den Landesmeisterschaften im Pflügen in

Estland.


04 | Bildungsangebot

Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in für Landwirtschaft

Zugangsvoraussetzung:

Landwirtschaftlicher Berufsabschluss oder einschlägige

Berufstätigkeit von 5 Jahren

Ausbildungsdauer:

Zwei berufstheoretische Winterhalbjahre und ein Jahr

Praktikum

(Anrechnung vor Beginn der Fachschule möglich)

Tätigkeitsbereiche von Absolventen:

Leitung landwirtschaftlicher Betriebe, mittleres

Management

Maschinenringe, Agrarverwaltungen und berufsständige

Vertretungen

vor- und nachgelagerte Bereiche im Agrarbusiness

Die Fachschule als Bindeglied zwischen Theorie und

Praxis bereitet vor auf:

Unternehmensgründung und -führung

Mitarbeiterführung und Unterweisung von

Auszubildenden

Analyse und Implementierung von Rahmenbedingungen

der Produktion

nachhaltige, umweltschonende Bewirtschaftung

landwirtschaftlicher Flächen

Tierschutz- und verbraucherorientiertes Führen von

Tierbeständen

Projektmanagement

Ablegen der Meisterprüfung im Beruf Landwirt/

Landwirtin

Agrargenossenschaft

Theuma - Neuensalz eG

BETTER COWS | BETTER LIFE

Getreide • Milch • Biogas

Fleisch- & Wurstwaren vom eigenen Hof

Stöckigter Weg 22

08541 Theuma

Tel. 037463 / 8 82 72

Scan

mich!

„Mit effizienten und gesunden Kühen zum

betrieblichen Erfolg!

Wir bieten Ihnen die passende Genetik und die

entsprechenden Dienstleistungen.“

Martin Häberer | Verkaufsberater Sachsen

M: 0151-10843722 | martin-haeberer@crv4all.de

BETTER COWS | BETTER LIFE

www.crv4all.de


Bildungsangebot | 05

Bei uns

kommen Sie weiter!

Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung Landwirt/Landwirtin

Kursdauer: 200 Stunden

Vorheriger Fachschulbesuch empfiehlt sich durch:

Anrechnung der Prüfungsteile „Berufsnachwuchs ausbilden“

und „Mitarbeiter führen“

intensive Vorbereitung der Klausur Produktions- und

Verfahrenstechnik

die Facharbeit, als Übung für Arbeitsprojekt und betriebswirtschaftliche

Meisterarbeit

Mehr Informationen finden Sie auf

unserer Website www.fsl-plauen.de

oder durch Scannen

des QR-Codes

direkt hier:


06 | Absolventen-Stimmen

Bildung, die ankommt

unsere Absolventen berichten

Janek Kubitzki, Abteilungsleiter

„Ich fand den projektorientierten Unterricht

toll. Der Lehrer tritt in den Hintergrund

und jeder wird nach seinen Fähigkeiten

gefordert. Die Schulorganisation

passt: Was man im Winter gelernt hat,

kann man schon im Sommer auf dem

Feld und im Stall anwenden.“

Yvette Spranger, Quereinsteigerin

„Mein Tipp für alle neuen Schüler:

Im Team pauken und so viel Wissen

mitnehmen, wie man kann. Interessante

Gespräche mit seinen Mitschülern führen

und auch mal zusammen feiern. So

kann es die coolste Zeit Deines Lebens

werden.“

Udo Weymann, Geschäftsführer

„Kompetent, praxisnah, zielorientiert,

regional. Der Unterricht wird von

einem engagierten Team mit hohem

praxisnahen Bezug durchgeführt. Da

macht das Lernen einfach Spaß.“

Tobias Döhler, Betriebsleiter

„Mir war die Regionalität der Fachschule

wichtig. Der Unterricht wurde aktuell und

flexibel gestaltet und die vielen Betriebsbesuche

haben uns einen guten Einblick

gegeben, was die Anderen so machen.“

Fredo Gemeinhardt, Ausbilder

„Ich habe 2001 in der Fachschule

meinen Meisterabschluss gemacht.

Seitdem habe ich 60 Lehrlinge erfolgreich

ausgebildet. Ganz toll finde ich das

Fachschulprojekt »Willkommen in Deiner

grünen Zukunft«. Macht weiter so! Das

sichert den grünen Berufsnachwuchs.“


Fachschulprojekte | 07

Wir wecken Begeisterung:

Projekte am Puls der Zeit

Öffentlichkeitsarbeit und Berufsnachwuchsgewinnung stehen im

Mittelpunkt vielfältiger Projekte der Fachschüler.

Mit Kindergartengruppen den Bauernhof entdecken sowie

Unterricht gestalten vor Schulklassen waren bereits tolle Bewährungsproben

für künftige Unternehmer. Auf eine große Resonanz

stießen die durchgeführten Aktionstage zur Berufsnachwuchsgewinnung

unter dem Motto „Willkommen in Deiner grünen

Zukunft“. Ein Podium zur wichtigen Kommunikation mit Verbrauchern

und interessierten Bürgern bietet jährlich der Europäische

Bauernmarkt in Plauen.

Natürlich werden auch aktuelle betriebliche Herausforderungen

projektorientiert bearbeitet, wie die Umstellung auf ökologischen

Landbau, ein Bauvorhaben oder der Einstieg in einen neuen

Erwerbszweig.

Berichte und Fotos zu vergangenen

Veranstaltungen und aktuelle Termine

finden Sie auf

www.fsl-plauen.de

oder durch Scannen

des QR-Codes

direkt hier:

Agrarwirtschaft im Vogtland

Gemeinsam stark für die Region

Wenn’s um Geld geht

Ihr Ansprechpartner

vor Ort:

Als lokales Finanzunternehmen kennen wir

die Anforderungen, denen sich moderne und

erfolgreiche landwirtschaftliche Betriebe heute

stellen müssen. Wir bieten Ihnen zusätzlich zu

dem typischen Leistungsspektrum der Sparkasse

maßgeschneiderte Branchenlösungen.

Unser Anspruch ist es, Sie, unsere heimischen

Landwirte, langfristig zu begleiten. Dabei

setzen wir auf eine fundierte Beratung und

schnelle Entscheidungen. Die persönliche Nähe

und das damit verbundene Wissen um die

örtlichen Gegebenheiten ermöglichen es uns,

Chancen und Potenziale, aber auch Risiken,

angemessen einzuschätzen.

Petra Barthel

Komturhof 2

08527 Plauen

Telefon: 03741 123-4102

Telefax: 03741 123-4199

petra.barthel@sparkassevogtland.de


Fachschule für Landwirtschaft Plauen

Europaratstraße 7

08523 Plauen

Tel.: 03741 1031-01

Fax: 03741 1031-40

E-Mail: info@fsl-plauen.de

Web: www.fsl-plauen.de

Ihr kompetenter Partner

in Neumark.

Agrar

BayWa AG

Agrar, Technik

Werdauer Straße

08496 Neumark

Telefon: 037600 88-0

Telefax: 037600 88-111

Internet: www.baywa.de

• Concept: JS Media Tools A/S • 100389 • www.jsdeutschland.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine