Heide-Deko selbst gemacht - Gastronomie Report

gastronomie.report.de

Heide-Deko selbst gemacht - Gastronomie Report

Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Heide-Deko selbst gemacht:

Prämierte Floristen zeigen, wie’s geht!

� Ein Herz aus weißen Callunen

dekoriert mit Blüten und Früchten.

7. April 2009

Tolle Gestecke, aufwändige Kränze und ausgefallene

florale Kreationen – wer hat nicht schon staunend das

ein oder andere floristische Kunstwerk bewundert?

Heidepflanzen sind bei Floristinnen und Floristen wegen

ihrer Vielfalt besonders beliebt. Denn man kann bei

Eriken und Callunen nicht nur aus einer riesigen Farbpalette

schöpfen, die

Die Heidebäumchen sind de-

Pflanzen zeichnen sich korativ und halten die ganze

Saison. �

auch durch Robustheit

und lange Haltbarkeit

aus. Lässt man die

Heidezweige ein-

trocknen, halten die Dekorationen häufig über die ganze Saison.

Die Meisterfloristinnen Beate Walther, Ingeborg Netzker und Elke

Janßen sind die Gewinnerinnen des bundesweiten Azerca-Heidewettbewerbs

2008. Unter dem Motto »Schöner schenken mit

Heide« wurden ihre Kreationen von der Jury als die schönsten und

kreativsten ausgewählt. Die Expertinnen zeigen nun Schritt für

Schritt, wie ihre Dekorationen entstanden sind – mit ein bisschen

Geschick und

Übung können

die kleinen Meisterwerke leicht nachgemacht

werden. Werden auch Sie zum Heidekünstler und

überraschen Sie einen lieben Menschen mit Ihrer

eigenen professionellen Heidekreation!

� Ganz nach dem Motto: »Leuchtender Herbst!«

Der kunterbunte Heidekranz bringt Farbe in die

dunkle Jahreszeit.

Seite 1


Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Floristmeisterin Beate Walther zeigt das »Heideherz«:

Schneiden Sie die

Callunen kurz über dem

Topfrand ab. �

Schneiden Sie den Rand

der Kartonunterlage ab

und runden Sie die Ecken

des Steckschaumherzens

ab. So erhalten Sie eine

schöne plastische Herzform.


7. April 2009

� Sie benötigen:

Sechs bis acht weiße

Callunen, ein Steckschaumherz

(ca. 28

cm Durchmesser) mit

einer Recycling-

Kartonunterlage oder

einem Hartschaum-

bzw. Kunststoffboden,

verschiedene Blüten

und Ranken, eine

Wanne mit Wasser,

ein Messer und eine

Schere.

Stecken Sie die

einzelnen Callunen-

zweige in die Steckmasse.

Je dichter

Sie die Zweige

setzen, desto

fülliger wird das

Herz! �

� Legen Sie das Herz mit

der Steckschaumseite nach

unten in eine Wanne mit

Wasser, damit das Herz

sich vollsaugen kann.

Drücken Sie das Herz dabei

nicht unter Wasser. Über

die vollgesogene Steckschaummasse

wird das Gesteck

später mit Feuchtigkeit

versorgt.

Seite 2


Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Schneiden Sie die Blüten,

Ranken und Früchte zurecht und

befestigen Sie sie in der Steckmasse.

Hier ist Ihre Kreativität

gefragt! �


7. April 2009

Fortsetzung »Heideherz«:

Heidepflanzen gehören

zu den typischen

Pflanzen, die im Herbst

nicht fehlen sollten. Sie

sind nicht nur vielseitig

verwendbar, sondern

auch für alle Stilrichtungen,

von edel,

puristisch, romantisch

oder rustikal einsetzbar!“

Beate Walthers Buch

»Alles über Blumendeko«

ist 2009 im Ulmer Verlag

erschienen. Sie ist häufig

als Expertin in der

Sendung »Gartentipps«

des MDR zu Gast.

Seite 3


Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Floristmeisterin Ingeborg Netzker zeigt den »Kunterbunten Heidekranz«:

7. April 2009

� Sie benötigen: vier Erica

gracilis, zwei Calluna vulgaris,

Efeublätter, -blüten und

-ranken, kleine und große

Hagebutten, eine Hortensienblüte,

einen Steckschaumkranz

(Durchmesser 44 cm) mit

Kunststoffboden, zwei Mini-

Straußhalter, Efeuhaften

(Drahtklammern), ein Messer

sowie eine Schere.

Legen Sie die Efeublätter rund um den Kranz und befestigen Sie die

Blätter mithilfe der Efeuhaften. Schneiden Sie die überstehenden

Blätter über dem Rand des Kranzes ab. �

� � �

Schneiden Sie die Erica gracilis-Zweige kurz über dem Topfrand ab und stecken Sie die Zweige in

die Steckmasse. Füllen Sie so etwa zwei Drittel des Kranzes. Befestigen Sie die Hortensienblüten

sowie die Efeublätter und -ranken zwischen den Partitionen mit Erica gracilis.

� Schneiden Sie die Efeublüten zurecht und befestigen

Sie sie in einem der beiden Mini-Straußhalter.

Verfahren Sie ebenso mit den Hagebutten. Stecken

Sie die kleinen Sträuße anschließend auf den Kranz.

„Ich bin mit Eriken im elterlichen Betrieb aufgewachsen

und fühle mich den Pflanzen daher

besonders verbunden. Seit der BUGA 2007 in

Cottbus haben wir uns an verschiedenen Ausstellungen

mit unseren Eriken und Callunen in

vielerlei Gestaltung, seien es Sträuße, Körbe,

Schalen, Kränze oder der Gestaltung von Anlagen,

beteiligt. So können wir einem großen

Publikum die Schönheit der Heide nahe bringen!“

Seite 4


Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Floristmeisterin Elke Janßen zeigt

das »Heidebäumchen«:

Sie benötigen: vier bis fünf große Heidepflanzen,

eine Spitztüte, eine Baumscheibe,

einen Holzstab, Wickeldraht, eine Rosenschere

sowie einen Seitenschneider. �

Legen Sie die Heidezweige um die Spitztüte und

umwickeln Sie die Zweige an der unteren Hälfte

mit Draht. Beginnen Sie dabei an der offenen

Seite der Tüte.

Arbeiten Sie sich so von unten nach oben. Je

mehr Zweige Sie verwenden, desto üppiger

wird das Bäumchen! � �

7. April 2009

� �

Schneiden Sie die Heidezweige an der unteren

Hälfte ab und formen Sie eine schöne Baumspitze.

Umwickeln Sie die Zweige mit Draht.

Heidepflanzen

bringen Abwechslung

in die Herbstfloristik.

Als Einzelpflanze in

edlen oder rustikalen

Gefäßen, für die

Gruppenbepflanzung

oder als Schnittmaterial

für florale

� Stecken Sie das

fertige Bäumchen auf

die Baumscheibe.

Seite 5


Azerca Medienservice Ausgabe 01/2009

Die »Azerca«

Qualität und Produktinnovation bei Azaleen, Eriken und Callunen

Züchterisches Können, umfassendes Produktions-Know-how und

unternehmerische Kompetenz kennzeichnen den deutschen

Gartenbau: Qualität aus Leidenschaft – Leistung aus Überzeugung

– Menschen mit Herz und Verstand. In der »Azerca« haben sich

über 100 Unternehmer zusammengeschlossen, um gleich bleibend

hohe Qualität und optimale Lieferfähigkeit von Azaleen, Eriken

und Callunen sicherzustellen. Im kontinuierlichen Erfahrungsaustausch

werden innovative neue Produkte geschaffen, Sortimente

verbessert und erweitert. Die Qualitätserhaltung von der

Produktion bis zum Verkauf ist ein wichtiges Anliegen der

»Azerca«. Sie ist in den Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) in

Bonn eingebettet.

Basisinformationen für direkt absetzende Zierpflanzenbaubetriebe

und den Großhandel sind auf der Webseite www.azerca.de zu-

sammengestellt.

7. April 2009

Impressum & Kontakt:

Sondergruppe Azerca

im ZVG e.V.

Bettina Banse

Geschäftsführung

Godesberger Allee 142-148

D 53175 Bonn

fon: 02 28.8 10 02.51

fax: 02 28.8 10 02.48

zvg.banse@g-net.de

Agentur PRESSTO

Simone Wroblewski

Corneliusstraße 15

D 50678 Köln

fon: 02 21.88 88 58.14

fax: 02 21.88 88 58.88

wroblewski@pressto.de

Seite 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine