Zwergerl Magazin Jan/Feb 17

m80mag

Das Familienmagazin in der Metropolregion München

1-2-43-44_Umschlag_jan17_Layout-zm 20.12.2016 08:52 Seite 1

für

Familien

Wir sind

Mitglied

kostenfrei

aber nicht

umsonst

Jahrgang 16

Jan/Feb 2017

www.zwergerl-magazin.de

facebook.com/zwergerl.mag

Die Sonderseiten

Winter Spaß | Zwischenzeugnis | Tanzen macht schlau | Kieferorthopädie


1-2-43-44_Umschlag_jan17_Layout-zm 20.12.2016 08:50 Seite 2

Die Waldorfeinrichtungenn in

Rosenheim und Bad Aiblin

ling

laden ein zum

Tag der offenenn Tür

WALDORFKINDERGARTEN SAMENKORN

KINDERKRIPPE „DIE ZAUBERNUSS“

Freitag, 3. Februar 2017,

15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Schwaigerweg 21, 83026 Rosenheim, Tel. 08031-2909280

www.kindergarten-samenkorn.de

WALDORFKINDERGARTEN HOLLERBUSCH

Samstag, 4. Februar 2017,

10.00 - 12.00 Uhr

Mangfallstraße 51, 83026 Rosenheim, Tel.08031-9080966

www.waldorfkindergarten-hollerbusch.de

FREIEWA

ALDORFSCHULE ROSENHEIM

Samstag, 4. Februar 2017,

09.30 - 13.30 Uhr

Mangfallstraße 53, 83026 Rosenheim Tel. 08031-40098-0

www.waldorfschule-rosenheim.de

RAPHAEL-SCHULE BAD AIBLING

Mit Ta

agesstätte e für Schul- und Vorschulkinder ab dem 3. Lebensjahr

Freitag, 10. Februar 2017,

9.00 - 15.00 Uhr, B&O Parkgelände

Mietraching, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 22, 83043 Bad Aibling

Tel. 08061-93965-0,

www.raphael-schule.info

Neu: Integrative Waldorfkinderkrippe Sternenbrücke

Freitag, 10. Februar 2017,

14.00 - 17.00 Uhr

B&O Parkgelände Mietraching, Anne-Frank-Straße 19, 83043 Bad Aibling

Tel. 08061-93965-250,

www.waldorfkinderkrippe-sternenbruecke.de

Den Sinn der Welt verwirklicht die von Weisheit erleuchtete

und von Liebe erwärmte Tat des Menschen.

Rudolf Steiner


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:33 Seite 3

Für ein attraktives Rahmenprogramm

sowie Essen u. Trinken ist gesorgt!

Veranstalter:

Schreibwaren Breu

Rosenheimer Straße 12

83080 Oberaudorf

Telefon 08033/2587

www.schreibwaren-breu.de

www.facebook.com/schreibwaren.breu

Freundlich

unterstüzt von:

Wir machen Schule. Leichter.

Raiffeisenbank Oberaudo rf eG

www.rb-oberaudorf.de

Ferien mit LILALU 2017

Eine Reise durch die Zeit mit Bewegung, Kreativität, Teamgeist & viel Spaß

Ganztagsbetreute Workshops für Kinder und Jugendliche

aus München und Umgebung in allen Schulferien 2017

Jetzt Karten sichern unter www.lilalu.org oder www.muenchenticket.de

Tickets für Fasching bereits erhältlich!

VVK-Start für Ostern bis Herbst: 31.01.

Frühbucher-Rabatt von 31.01. bis 14.02.

3


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:33 Seite 4

Maskottchen in

Bad Wiessee zu Gast

Heißluftballone, Heißluftschiffe und Modellballone in ausgefallenen Formen

und Farben steigen von 27. Januar bis 5. Februar wieder am Tegernsee

in den Himmel. Rund 20 Piloten aus ganz Deutschland

präsentieren während der 17. Montgolfiade ihre Fahrkünste. Höhepunkt

des Festivals ist das traditionelle Ballonglühen mit musikalischer Untermalung

am Samstag, 28. Jan. bzw. 4. Feb., ab 19:30 Uhr. Im Rhythmus

der Musik lassen die Piloten die Flammen ihrer Brenner frei und erhellen

mit ihren Ballonen den Nachthimmel am Tegernsee.

Maskottchen in Bad Wiessee zu Gast: Unter dem Motto „Kraxl Maxl

meets Friends“ findet zum ersten Mal ein Maskottchentreffen während

der Montgolfiade statt. Am 29. Jan. besuchen von 13 bis 17 Uhr acht Maskottchen

wie Jolinchen von der AOK, Beppo von Ruhpolding, Skitty

vom DSV, Bausparfuchs von Bausparkasse Schwäbisch Hall, Tabaluga,

Arktos und Berni vom FC Bayern den Kraxl Maxl vom Tegernsee.

Das Projekt wurde von den Auszubildenden der Tegernseer Tal Tourismus

GmbH ins Leben gerufen. An beiden Wochenenden des Festivals findet auch

ein umfangreiches Nachmittagsprogramm statt, welches besonders für Kinder

und Familien aufgestellt wurde. Mit begehbarer Ballonhülle und Ausstellung

zum Thema Ballonfahren und Flüssiggas (Wissenswertes zum

Thema „Fliegen“) ist die ganze Familie eingeladen. Auch die selbst gebastelten

Ballone von Kindern der Kindergärten im Tegernseer Tal werden

prämiert und am zweiten Wochenende können zahlreiche Modellballone

bewundert werden.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: In der „Kunsthandwerkermarkt –Schmankerlgasse“

an beiden Montgolfiade-Wochenenden (27. bis 29. Jan. und 3. bis

5. Feb.) erwartet die Besucher ein Markt mit über 50 Künstlern und Ausstellern

entlang der Seepromenade. Die Aussteller präsentieren beim „Kunsthandwerkermarkt

– Schmankerlgasse“ ein vielfältiges Angebot vor

traumhafter See-Kulisse. Zahlreiche Essensstände und Schneebars entlang

der kulinarischen Meile offerieren Schmankerl und Heißgetränke. Auch in diesem

Jahr wird wieder eine Fuchsjagd der Ballone veranstaltet. Am 4. Feb.

messen sich hierbei die Piloten ab 10 Uhr mit dem Ziel, der Verfolgung des

Ballons, der sogenannte Fuchs und das Zielkreuz am Boden mit einem gekennzeichneten

Sandsack zu treffen. Auch der neue „Tegernsee Ballon“

wird eingeweiht. Die Ballontaufe wird dazu am 27. Jan. veranstaltet.

Besonderer Geschenktipp:

Für die Besucher bietet sich während der gesamten Veranstaltung die

Möglichkeit, die Fahrt im Ballon zu erleben und die See- und Berglandschaft

des Tegernseer Tals aus traumhaften Höhen zu genießen. Im Rahmen

des Trainingscamps der Heißluftschiffe bietet sich außerdem die

Gelegenheit zu einer knapp halbstündigen Rundfahrt in einem Heißluftschiff.

Termine für die Luftschifffahrt: 29. Jan., 3. und 4. Feb.

• Ballonfahren: Buchbar unter Ballooning-Tegernsee unter Tel. 08029/

1221 oder info@ballooning-tegernsee.de, 215 Euro.

• Luftschifffahrt: Tickets sind in allen Tourist-Informationen rund um den

Tegernsee und bei München Ticket für 140 Euro, zzgl. Systemgebühren

erhältlich. Weitere Informationen unter Tel: 08022.86030.


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 21.12.2016 08:38 Seite 5

Personell gestärkt ins neue Jahr

Drinhalt

2017 wirft schon mal seine Schatten voraus

Liebe Leserinnen und Leser,

jedesmal wenn wir im Dezember die letzte Ausgabe für das abgelaufene Jahr

produzieren, hat das etwas von Endgültigkeit. Man schaut zurück. Das Jahr

ist gelaufen. War es durchwachsen, so kann die Jahresendausgabe stimmungsmäßig

auch nichts mehr rausreißen. War es aber ein gutes Jahr, dann

ist die Freude auf das kommende Jahr riesig, und wir haben aktuell allen

Grund, uns auf das kommende Jahr zu freuen.

Wir bilden seit vergangenem Jahr aus, haben aktuell zwei Azubis, die uns

sehr gut unterstützen und schon jetzt wichtige Bausteine in unserem Verlag

sind. Obendrein konnten zum Jahresende die sehr lange vakante Stelle in

der Anzeigenberatung mit einem kompetenten jungen Mann besetzen. Beste

Voraussetzungen für 2017 also.

Nebenbei konnten wir so viele Besucher wie noch nie auf der Homepage begrüßen

– durchschnittlich 18.000 Besucher pro Monat – und auf Facebook

haben wir 1.000er Schallmauer noch im November durchbrochen. Aktuell

sind es mehr als 1120 Fans. Herzlichen Dank dafür.

Natürlich gehört zu einem Rückblick auch ein Dankeschön, an die vielen

Leser, die uns schreiben und mit Tipps versorgen und damit helfen Euer Magzin

immer besser zu machen, Dank auch allen Kunden, die mit Ihren Anzeigen

auf der einen Seite für sich selbst beste Werbung betreiben und auf der

anderen Seite mithelfen, das Magazin flächendeckend an den Mann, die Frau,

die Familie, die Einrichtung zu bringen. In diesem reibungslosen Zusammenspiel

liegt der Erfolg Eures Zwergel Magazins.

Wir werden also im kommenden Jahr dort anknüpfen, wo wir heute stehen

und weiterhin für Euch alle Informationen bündeln, kanalisieren und veröffentlichen.

In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß mit der aktuellen Lektüre und bleibt

gespannt, wir sind es auch.

Euer Zwergerl Magazin Team

13 Winter Spaß

Rund um die pulvrigste Sache der Welt

16 Fasching

steht vor der Tür

17 Zwischenzeugnis

Dokumentierter Leistungsstand oder „Warnschuss“

26 Kinder schreien nicht grundlos

Ursachen für das nicht endende Dauerschreien

28 Tanzen macht schlau

30 Ein Besuch beim Kieferorthopäden

Bauch&Baby - die Sonderseiten für werdende

und junge Eltern

21 b&b-Blickpunkt

23 Das Licht der Hoffnung

Rettet die Geburtshilfe Bad Tölz

24 Unbedingter Kinderwunsch

Obzession oder Erfüllung?

Zwergerl Service & Information

6–12 Für Sie notiert – Nachrichten aus dem Zwergerl-Land

36-40 Veranstaltungen

42 Wichtige Telefonnummern

41-42 Kurse, Workshops & Treffpunkte

5 mpressum & Editorial

heinmedia UG (haftungsbeschränkt)

Geschäftsführer: Dieter Hein

Am Hang 7, 83714 Miesbach

Tel. 08025.99708-00

Email: info@heinmedia.de

www.zwergerl-magazin.de

Redaktion:

Dieter Hein (V.i.S.d.P.)

redaktion@heinmedia.de

Mona Scharnowske

praktikanten@heinmedia.de

Bildnachweis: MonteKin, ellymuenchen (sajArt Zwaka), Mottografie,

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg,

CJD Bayern, Kind und Werk – Kinder- & Jugendschule,Stiftung

Gesellschaft macht Schule, Percy Berktold, Freie Waldorfschule Rosenheim,

Clemens Schaefer, Evang. Familien-Bildungsstätte „Elly

Heuss-Knapp“, Claudia Paulussen www.claudia-paulussen.de,

www.ChristianSchwier.de; stipi, drubig-photo, famveldman, Gina

Sanders, Kzenon, satyrenko, Sergey Nivens, VladGavriloff, Erwin

Wodicka, Coloures-pic, Wojciech Kozielczyk, ThamKC, Luis Louro,

contrastwerkstatt, Robert Przybysz, ponsulak, Kurhan, clifferklick,

Wanja Jacob, gemaibarra, wissanustock – alle fotolia.de; Dieter

Hein; Archiv, Anzeigenkunden

30 Kieferorthopädie

26 Kinder schreien nicht grundlos

Freie Mitarbeiter: Katja von Wintzingerode,

Bettina Schaaf, Verena Kögel

Veranstaltungskalender

termine@heinmedia.de

Kurse, Workshops&Treffpunkte

Nur online einzugeben unter:

www.zwergerl-magazin.de/kurse eingeben

Anzeigenberatung:

Katalin Hein

k.hein@heinmedia.de

Robert Bauer

r.bauer@heinmedia.de

Druck: apm alpha print medien AG

gedruckt auf umweltfreundlichem Papier

Erscheinungsgebiete/Auflagen

· München und Bayerisches Oberland und Rosenheim

· Gesamtauflage 50.000 Hefte

Erscheinungsweisen:

München/Bayerisches Oberland sowie Stadt

und Landkreis Rosenheim

jeweils 6 Ausgaben im Jahr

Nächste Ausgabe: März / April

Redaktionsschluss: 10. Februar

Veranstaltungen & Kurse: 10. Februar

Anzeigenschluss: 10. Februar

Layout & Anzeigengestaltung:

Dieter Hein, Florian Perzl

Termine & Terminverwaltung

Manuela Kagel

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Mai 2016

Information:

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung der Herausgeberin. Alle Urheberrechte

für Beiträge, Fotos und Anzeigen liegen bei der Herausgeberin.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

selbst verantwortlich. Namentlich gekennzeichnete Redaktionsbeiträge

geben nicht unbedingt die Meinung des Verlages

wieder.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Miesbach.

17 Zwischenzeugnis

Titelfotos: ZM: Manuela Schmidt - augenhöhe.at

b&b: Manuela Schmidt - augenhöhe.at

facebook.com/zwergerl.mag

5


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 21.12.2016 09:22 Seite 6

Ausbildung bei MonteKin

Lern- und Entwicklungsbegleiter werden

Anzeige

Die Zahl der auffälligen Kinder steigt mit jedem Jahr. Pädagogen und Eltern sind

oft ratlos, weil sie nicht wissen, warum das so ist. Hintergrund sind oft nicht gehemmte

frühkindliche Reflexe, die sich auf die Wahrnehmung und das Lern- und

Sozialverhalten auswirken. Eine wirkungsvolle Hilfe bietet die Förderung mit dem

MonteKin-Konzept. Diese Kombination aus Kinesiologie und Montessori-Pädagogik

unterstützt die Entwicklung, löst Lernblockaden und hilft, Potenziale besser zu

nutzen. Die Methode wirkt in jedem Alter. Die Ausbildung beinhaltet sowohl kinesiologisches

Arbeiten wie auch den gezielten Einsatz von Montessori-Material. Sie

bietet die Möglichkeit, den integrativen Fachdienst in Kitas zu übernehmen oder

zum selbstständigen Arbeiten in eigener Praxis.

i

Infos unter: www.dagmarsteffan.de

oder Tel. 08041.7932346

Kinesiologie Aktions- und Mitmachtag am 4. Februar von 10 bis 17 Uhr in der

Praxis MonteKin, Albert-Schäffenacker-Str. 7, Bad Tölz

Fit für den Familienalltag

Die Angebote der evang. Familien-Bildungsstätte

Anzeige

Machen Sie sich fit in der evang. Familien-Bildungsstätte zusammen mit ihren

Babys/Kindern bei Pilates für Mütter, Wirbelsäulengymnastik für Eltern, 1,2,3 im

Sauseschritt, Kleiner Tanzbär, Bewegungsgarten oder Familienyoga. Am Abend

ohne Kind bei Yoga für Frauen/Männer, Pilates oder Fußreflexzonenmassage. Zentral

gelegen, in der Nähe des Sendlinger Tors, finden Sie in der elly ein vielfältiges

und interessantes Angebot für Kinder von null bis neun Jahren und Erwachsene.

Wir begleiten und unterstützen wir Sie von Anfang an mit unseren Angeboten wie

Geburtsvorbereitung, Säuglingspflege, Stilltreff, Eltern-Baby-Gruppen, PEKiP,

Baby-Massage oder dem Offenen Treff für Väter bis hin zu diversen Musik- und

Bewegungsangeboten für kleine und größere Kinder. Ergänzt wird unser Programm

durch Wochenendfahrten, Kindertheater, Erziehungsthemen, Kreativ- und

Nähkurse sowie Bewegungsangebote für Erwachsene. Schauen Sie doch mal rein!

i

Weitere Infos unter: www.efbs-muc.de

Ferien mit Lilalu 2017

Workshops für Kinder & Jugendliche

Anzeige

Neue Freunde finden, mit viel Spaß neue Sportarten und Künste ausprobieren

und zum Schluss voller Selbstbewusstsein vor großem Publikum auftreten, z. B.

als Luftartistin, Parcourskünstler, Tänzerin oder Skateboarder: So erlebnisreich

sind Ferien Zuhause mit Lilalu, dem Bildungs- und Ferienprogramm der Johanniter.

Die ganztagsbetreuten, von professionellen Artisten, Künstlern und Trainern angeleiteten

Workshops richten sich an Vier- bis 13-Jährige und finden in allen bayerischen

Schulferien an verschiedenen Standorten in München statt. Im Angebot

sind Disziplinen wie Vertikaltuchartistik, Trampolinspringen, Cheerleading, Akrobatik,

Bewegungsförderung, Zauberei u. v. m.

Der Vorverkauf für die Ferien Ostern bis Herbst startet am 31. Januar. Wer bis 14.

Februar bucht, erhält den Frühbucher-Rabatt in Höhe von Zehn Prozent. Für Familien

mit mittlerem / geringem Einkommen gibt es vergünstigte „Familientickets“,

für Familien im Leistungsbezug „Ermäßigungstickets“. Ausführliche

Informationen zu den ermäßigten Tickets, die Lilalu in Zusammenarbeit mit der

Landeshauptstadt München und weiteren Förderern anbietet, sind im Lilalu-Büro

erhältlich. Schöne Ferien!

i

Reguläre Tickets gibt es unter www.lilalu.org

oder bei München Ticket: www.muenchenticket.de; Tel. 089.54818181

6


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 21.12.2016 08:39 Seite 7

Den Bauernhof mit allen Sinnen erleben

Lebensmittel mehr wertschätzen

Der Bauernhof ist ein idealer Ort, um Schülern die Produktion von Lebensmitteln

und die Wertschätzung dieser Produkte näher zu bringen. Mit allen Sinnen erleben

und spielerisch lernen, wie zum Beispiel aus dem Korn eine Scheibe Brot wird,

das gelingt auf einem landwirtschaftlichen Betrieb besonders gut. Damit die

Bäuerinnen und Bauern für dieses lehrplanorientierte Angebot des Bayerischen

Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gut gerüstet sind,

fand kürzlich am Landwirtschaftsamt in Ebersberg die Fortbildungsveranstaltung

„Fit für das Programm Erlebnis Bauernhof für Grundschulen

und Förderschulen“ statt.

Zwanzig Bäuerinnen und Bauern waren gekommen, um sich auf Schulklassen der

3. und 4. Jahrgangsstufe sowie Förderschulen vorzubereiten. Die Teilnehmer erwartete

ein informatives und sehr abwechslungsreiches Tagesprogramm. Schon

bei der Vorstellungsrunde konnte Sieglinde Bittl, Projektmitarbeiterin vom Programm

Erlebnis Bauernhof, die TeilnehmerInnen mit Methoden, die diese mit

Schülern auf dem Hof umsetzen können, begeistern.

Schulung für Asthmatiker

zweiwöchiges Asthma-Camp

Chronisch kranke Kinder und Jugendliche mit Asthma benötigen eine Schulung,

um mit ihrer Krankheit richtig umgehen zu können. Diese Schulung kann auch

als zweiwöchiges Camp in den bayerischen Bergen absolviert werden.

Wenn es in Wohnortnähe kein Schulungsangebot gibt, können Familien mit chronisch

kranken Kindern von einem Campaufenthalt profitieren. Während des zweiwöchigen

Asthma-Camps legt das Asthma-Verhaltenstraining die Basis, damit ein

junger Asthmatiker mit dem Atemwegsleiden optimal umgeht. Die Krankenkassen

übernehmen die Kosten für die Schulung nach den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft

Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter.

Durchgeführt werden die Camps in Berchtesgaden in dem Rehabilitationszentrum

des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschlands, in dem seit dreißig Jahren chronisch

kranke Kinder und Jugendliche betreut und geschult werden. 2017 finden

drei Asthma-Camps statt: zu Ostern vom 8. bis zum 24. April sowie zweimal im

Sommer vom 29. Juli bis zum 12. August und vom 12. bis zum 26. August.

i

Weitere Infos unter: www.cjd-akademie-bayern.de

Tel. 08652.6000141

PÄDI-Preis 2016

Für herausragende Kinder- und Jugendmedien

Jedes Jahr werden Sie als Eltern und pädagogische Fachkräfte mit unzähligen

neuen Medienprodukten für Kinder und Jugendliche konfrontiert. Um dabei nicht

den Überblick zu verlieren, bieten wir mit dem „Pädagogischen Interaktiv-Preis –

Pädi“ eine Orientierungshilfe und unterstützen Sie dabei, qualitativ wertvolle Produkte

zu erkennen. Der Pädi ist eine pädagogisch motivierte Auszeichnung für

Apps, Computerspiele und Internetangebote für Heranwachsende. Gestern haben

wir im Münchner Kulturzentrum Gasteig die Preisträger des „Pädi 2016“ geehrt

und zusammen mit 250 kleinen und großen Gästen die prämierten Angebote getestet.

Insgesamt 16 Produkte haben wir in diesem Jahr ausgezeichnet. Bei den

Kinderangeboten wurden überwiegend Apps für Smartphones und Tablets prämiert,

zudem konnten zwei informative Kinder-Websites überzeugen. Im Segment

der Jugendmedien zeigte sich die Jury von einigen herausragenden Spielen für

PCs, Konsolen und mobile Geräte begeistert, des Weiteren stehen zwei innovative

YouTube-Kanäle auf der Liste der Preisträger.

Die Kurzbegründungen der Jury, eine Video-Präsentation aller Preisträger sowie

eine Fotogalerie von der Pädi-Verleihung sind auf der Website zu finden.

i

Weitere Infos unter: www.pädi.de

7


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 21.12.2016 09:24 Seite 8

Das Zwischenzeugnis

Zeit für schulische Veränderung?

Anzeige

Der ganze Schüler steht im Fokus des staatlich anerkannten Obermenzinger Gymnasiums,

dessen Träger die gemeinnützige Münchner Schulstiftung – Ernst v. Borries

– ist. Das private wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Gymnasium setzt

auf individuelle Förderung in einer familiären Atmosphäre mit kleinen Klassen.

Während des Schullebens sollen aber nicht nur intellektuelle, sondern ebenso soziale

Fähigkeiten vermittelt werden wie Zivilcourage und Toleranz. Zur Förderung

der ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung gehört auch das vielfältige Zusatzangebot

im künstlerischen, sportlichen und musischen Bereich. Zudem bietet das

Gymnasium einen bilingualen Zug an. Derzeit findet von der 5. bis zur 8. Jahrgangsstufe

der Unterricht in einer Parallelklasse in mehreren Fächern auf Englisch

statt. Mit dem bundesweit einzigartigen Programm ABIplus® haben Schüler die

Möglichkeit, das Gymnasium zusätzlich mit einem Berufsabschluss in den Bereichen

Wirtschaft und Multimedia abzuschließen.

i

Weitere Informationen auf www.obermenzinger.de

Essbare Folienpackung aus Milcheiweiß

Biologisch abbaubar und dichter als Stärke

Es regt sich etwas in Bezug auf den technischen Fortschritt zur Vermeidung von

Plastikmüll. Millionen von Lebensmittel weltweit werden traditionell in erdöl-basierten

Plastikverpackungen angeboten, um die Produkte gegen Verderben zu

schützen. Doch nicht erst seit die Diskussion um Plastik-Teile in den Weltmeeren

entfacht ist, sehen Verbraucher den anfallenden Müll zunehmend kritisch. Auch

in herkömmlichen Müllhalden bleiben diese Packungen über Jahrzehnte für die

Nachwelt „erhalten“. Wissenschaftler der American Chemical Society haben nun

einen ganz neuen Werkstoff vorgestellt und preisen gleichzeitig seine hervorragenden

Eigenschaften: eine Folie aus dem Milchprotein Casein, versetzt mit etwas

Zitrus-Pektin zur „Verstärkung“. Biologisch abbaubare Verpackungen sind bereits

seit Jahren auf dem Markt – zwar nicht aus Proteinen, aber aus Stärke hergestellt.

Die Casein-Folie habe jedoch den Vorteil, dass sie wesentlich feinporiger und

somit dichter und stabiler sei. Die amerikanischen Wissenschaftler gehen sogar

noch weiter: nicht nur, dass die Verpackung aussehe wie Folie, luftdicht sei und

zudem nicht im Verdacht stehe, unerwünschte chemische Substanzen abzugeben

– sie sei sogar essbar.

i

Friederike Heidenhof, www.aid.de

Vegan doch gut für Kinder?

US-Wissenschaftler widersprechen DGE

Kommen Sie zu uns!

Der BRK Kreisverband München sucht ab sofort

Erzieher/innen, Sozialpädagogen/innen,


in Voll-/Teilzeit

Die einzelnen Stellenangebote der jeweiligen

https://erzieherstellen.

brk-muenchen.de/einrichtungen.html

i

Der größte ernährungswissenschaftliche Fachverband der Welt, die Academy

of Nutrition and Diatetics in den USA, hat soeben in einer umfangreichen aktuellen

Stellungnahme ihre Ansicht veröffentlicht, dass eine vegane Ernährung

auch für Schwangere, Stillende, Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und Senioren

geeignet und gesund sei. Damit widerspricht der weltweit führende Verband

von Ernährungswissenschaftlern der Meinung der Deutschen Gesellschaft für

Ernährung (DGE). In einem aktuellen Artikel auf vegan.eu widmet sich der Psychologe

Guido Gebauer der Frage, wie es möglich ist, dass die DGE in Deutschland

von der Position des weltweit führenden Fachverbandes in einem solch

starken Ausmaß abweiche. Er gelangt zu der Ansicht, dass der Meinungsunterschied

zwischen beiden Fachverbänden nicht wissenschaftlich begründet sei,

sondern in ideologischen Differenzen liege. Grund für die kritische Haltung der

DGE zur veganen Ernährung ist aus der psychologischen Sichtweise von Gebauer

eine Angst vor Neuem und Veränderung. Dies entspreche einer konservativen

Grundhaltung. Demgegenüber sei die Academy of Nutrition and

Diatetics reformfreudiger und gegenüber Veränderungen offener.

Im Artikel auf vegan.eu werden die Hintergründe mit Quellenangaben ausführlich

beleuchtet und können hier nachgelesen werden: http://www.vegan.eu/kurz/veganstellungnahme-academy.html

8


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:33 Seite 9

JETZT ANMELDEN

Prämie und 100 € Bonus sichern

Weit mehr als Kampfsport

Kinder Karate ab 3 Jahren bei njusan Karate Altinger

Melden Sie sich jetzt an unter www.njusan.de, sichern Sie sich 100 € Willkommensbonus

auf unser Starterpaket und Sie bekommen einen kostenlosen Karateanzug* dazu.


TÜV zertifiziert


über 40x in Bayern


annerkannte Bildungseinrichtung


altersgerechter Unterricht


fundierte Wertevermittlung


größte Kinder Karateschule in Deutschland

Wir freuen uns!

Noch Fragen?

Wir sind erreichbar:

0871 - 430 74 74

www.njusan.de

*gültig für eine Person in Verbindung mit einem Vertrags-Sofortabschluss

Kids Camp America

Englisch lernen leicht gemacht!

_____________________________________

Anzeige

Nein, es fliegt keiner nach Amerika, Englisch

sprechen hier trotzdem alle. Unter dem Motto

„Don’t just learn English – Live it!” können Kinder

aus aller Welt diesen Sommer die Ferien

nach amerikanischem Vorbild verbringen. Im

Stil eines Amerikanischen Feriencamps wird bei

KidsCampAmerica in lockerer Atmosphäre Englisch

gelernt. Der Tagesablauf besteht dabei

aus spielerisch gestalteten Unterrichtseinheiten

im Wechsel mit Campaktivitäten wie z.B.

Bogenschießen, Baseball, American Football

und Kerzengießen - eine Sprachreise direkt vor

der Haustür sozusagen. Die Kinder können die

Aktivitäten frei wählen und so das Programm

mitgestalten.

KidsCampAmerica richtet sich an Kinder zwischen

fünf und vierzehn Jahren und basiert auf

einem Immersionskonzept. Es wird den ganzen

Tag über, die ganze Woche lang Englisch gesprochen,

sodass die Teilnehmer geradezu in

die Sprache eintauchen. So von der Sprache

umgeben, kann sie dann in ganz alltäglichen Situationen

angewandt werden – wie z.B. beim

Mittagessen, beim Spielen oder beim gemeinsamen

Ausflug. Dabei ist es egal, ob man Muttersprachler

ist oder gerade erst mit dem

Englischlernen angefangen hat. Die Kinder werden

nach Alter eingeteilt. So ergeben sich buntgemischte

Gruppen aus Muttersprachlern und

solchen, die Englisch lernen wollen. Am Ende

gehen alle mit neu gewonnen Freunden aus

aller Welt und bleibenden Erinnerungen wieder

nach Hause. Eine prima Gelegenheit, die „Weltsprache“

mal ganz anders zu erleben!

Termine

›› Ostern: 10. bis 13.4. und 18. bis 21.4.

›› Sommer: 31.7. bis 4.8., 7. bis 11.8.,

14. bis 18.8. und 21. bis 25.08.

Nymphenburger Schulen, Sadelerstraße 10,

80638 München

www.kidscampamerica.com

9


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:36 Seite 10

Waldorfeinrichtungen öffnen ihre Türen

Zeit für schulische Veränderung?

Anzeige

i

Die Waldorfpädagogik Rudolf Steiners möchte die kreativen Kräfte von

Grund auf entfalten. Im Mittelpunkt der Mensch – das ist das Leitmotiv von

klein auf. Die Waldorfpädagogik spannt einen kontinuierlichen Bogen Kinderkrippe

und Kindergarten bis zur Oberstufe. Nicht selten machen Kindergartenfreunde

später zusammen ihren Schulabschluss.

Auch 2017 sind alle Interessierten herzlich zum alljährlichen Tag der offenen

Tür der Waldorfeinrichtungen in Rosenheim und Bad Aibling eingeladen.

Am Freitag, 3. Februar, heißt der Waldorfkindergarten „Das Samenkorn“ (für

Kinder aus der Stadt Rosenheim) und die Kinderkrippe „Die Zaubernuss“ Besucher

von 15 bis 18 Uhr herzlich willkommen.

Der Waldorfkindergarten Hollerbusch für Landkreiskinder kann am Samstag,

4. Februar, von 10 bis 12 Uhr besucht werden. Es werden in beiden Einrichtungen

verschiedene Aktivitäten für Klein und Groß, wie z.B. Bienenwachskneten,

angeboten. An diesen Besuchstagen können Sie gerne auch schon Termine für

die Anmeldewoche Anfang März vereinbaren.

In der Freien Waldorfschule Rosenheim wird am Samstag, 4. Februar (9.30 bis 13.30

Uhr), gezeigt, wie dort gelernt, gelehrt und gearbeitet wird. Die Schulgemeinschaft

freut sich darauf, Besuchern einen Einblick in das Unterrichtsgeschehen verschiedener

Klassenstufen zu geben. Sie finden Gesprächsmöglichkeiten und zahlreiche Informationen

zu Fragen der Pädagogik, der Schulaufnahme und zu den

verschiedenen Abschlussmöglichkeiten. In kleinen Ausstellungen werden außerdem

Werkstücke und Epochenhefte aus dem Unterricht präsentiert.

Sowohl die heilpädagogische Raphael-Schule Bad Aibling, mit ihrer integrierten

Tagesstätte für Schul- und Vorschulkinder ab dem dritten Lebensjahr

als auch die neue, Integrative Waldorfkinderkrippe Sternenbrücke in

Bad Aibling öffnen am Freitag, 10. Februar von 9 bis 15 Uhr in der Schule

und Tagesstätte und von 14 bis 17 Uhr in der Integrativen Waldorfkinderkrippe,

mit einem bunten Programm Ihre Türen.

Tel. 08031.400980

Mangfallstraße 53, 83026 Rosenheim

Spaß,

Fitness

und Erholung im

Mo 9

-

18

Uhr

·

Di

-So 9

-

21

Uhr ·

www.wellenbad-penzberg.de

e

10


s3-11_fsn_jan17_Layout-zm 21.12.2016 08:40 Seite 11

Begabtenförderung

Erfolgreichen Förderklassen für Hochbegabte

„Begabungen fördern heißt Bildungsgerechtigkeit sicherstellen“ - Staatssekretär

Bernd Sibler bei Auftaktveranstaltung des Comenius-Gymnasiums als

Kompetenzzentrum für Begabtenförderung.

„Das Comenius-Gymnasium bringt mit den erfolgreichen Förderklassen für Hochbegabte

einen langjährigen Erfahrungsschatz mit, von dem auch andere Schulen

profitieren können“, betonte Staatssekretär Bernd Sibler heute bei der Auftaktveranstaltung

am Comenius-Gymnasium, an dem eines der acht bayerischen

Kompetenzzentren für Begabtenförderung entsteht. Die Entwicklung der Kompetenzzentren

zielt darauf ab, die Begabtenförderung fest im täglichen Unterricht

zu verankern. Dabei nehmen die Zentren wie das Comenius-Gymnasium in Deggendorf

verschiedene Methoden und Aspekte der Begabtenförderung in den Blick,

bieten Förderangebote und stärken Bildungspartnerschaften in der Region.

Staatssekretär Sibler erklärte: „Begabungen fördern heißt immer Bildungsgerechtigkeit

sicherstellen - für leistungsstarke Schüler ebenso wie für Schüler,

deren Potenziale es noch zu entwickeln gilt.“

In Niederbayern seien in den vergangenen Jahren vielfältige Impulse gesetzt worden,

um begabte Schülerinnen und Schüler zu fördern, wie Staatssekretär Sibler

weiter ausführte. Als Beispiele nannte er Pluskurse, Schülerakademien und Ferienseminare.

Weiterhin bieten das Mentorensystem an den niederbayerischen

Gymnasien sowie der „Unitag“ an der Universität Passau Schülerinnen und Schülern

die Möglichkeit, ihre unterschiedlichen Interessen und Talente zu entdecken

und zu entfalten. „Bildung ist eine Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres

Landes. Mit der Weiterentwicklung der Begabtenförderung leistet das Comenius-

Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Karg Stiftung dazu einen wichtigen Beitrag“,

so Staatssekretär Sibler abschließend.

i

Weitere Infos auf: https://www.km.bayern.de/eltern/lernen/hochbegabung.html

400 Kinder in sozialen Risikolagen

Die Frage nach der Wirkung sozialer Initiativen

Soziale Projekte werden heute immer öfter mit der Frage nach ihrer Wirkung konfrontiert

– denn Förderer und Spender wollen wissen, was mit ihrem Geld tatsächlich

passiert. Dem Thema „Wirkung & Erfolg: Projekte nachhaltig und wirkungsvoll

etablieren“ widmete sich auch der diesjährige Kongress „Kinder.Stiften.Zukunft“,

derEnde Oktober in der Marsstraße stattfand. Die Münchner Stiftung “Gesellschaft

macht Schule” zeigte dort in einem gemeinsamen Workshop mit der PHINEO gAG,

worauf es beim Thema Wirkungsorientierung ankommt. Sie unterstützt derzeit

an verschiedenen Münchner Schulen ca. 400 Kinder und Jugendliche in sozialen

Risikolagen. Dabei arbeitet sie mit pädagogischen Fachkräften zusammen, die

die Kinder sehr regelmäßig und über mehrere Jahre hinweg begleiten. So lässt

sich zu den Kindern eine Vertrauensbasis aufbauen und die Nachhaltigkeit und

damit die Wirkung des Angebots sichern.

Nicht nur große Förderer, wie Unternehmen oder die öffentliche Hand, sondern

auch Privatpersonen, die soziale Projekte finanziell oder auch anderweitig unterstützen,

stellen sich die Frage, in welchem Maße die Initiative, die sie fördern,

tatsächlich etwas zum Guten verändert. Doch wie lässt sich die Wirkung von

gemeinnützigen Initiativen eigentlich messen? Dr. Sandra Mittag, die Geschäftsführerin

der Münchner Stiftung “Gesellschaft macht Schule”, kennt sich

mit diesem Thema aus: Dass soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Wirkung

zeigen kann, hat die Stiftung 2015 bewiesen, als sie für den an der Mittelschule

an der Ichostraße in München-Giesing durchgeführten Kurs „Team und

Sport“ das PHINEO-Wirkt-Siegel erhielt. PHINEO ist ein unabhängiges Analyseund

Beratungshaus, das gemeinnützige Organisationen auf ihre Wirksamkeit

prüft. Dr. Sandra Mittag veranstaltete zusammen mit PHINEO einen Workshop

für andere gemeinnützige Initiativen auf dem Kongress „Kinder.Stiften.Zukunft“.

i

Weitere Infos auf: www.kinderstiftenzukunft-muenchen.de

Traumhaf

aumhaft

schöne Sto

toffe

fe

für den

festlichen Tag

Miesbach l Haidmühlstr. 8

Tel: 08025/1619

www.naehparadies.de

11


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 12

Weil der Mensch ein schöpferisches Wesen ist…

40 Jahre Kinder- und Jugendkunstschule Kind und Werk

Anzeige

Als älteste Kinder-Kultur-Einrichtung Bayerns hat Kind und Werk schon vor 40

Jahren den Leitgedanken „Jeder hat schöpferische Fähigkeiten“ in der Satzung

festgeschrieben. Seitdem hat der gemeinnützige Verein mit einer enormen Kursvielfalt

kontinuierlich neue Akzente in der kulturellen Bildung der Region gesetzt

und sich dabei immer an den gesellschaftlichen Anforderungen orientiert.

Anlässlich des Jubiläums zeigt die Städtische Galerie Rosenheim mit der Ausstellung

„kunstWERK“ vom 12. bis 28. Mai 2017 Werke von Kindern und Jugendlichen,

die in den Ateliers und Werkstätten bayerischer Kinder- und

Jugendkunstschulen entstanden sind. In vier Räumen präsentiert Kind und Werk

die Vielfalt der Ergebnisse aus den Kursen und bespielt diese zusätzlich mit „lebendigen

Werkstätten“ und Mitmachangeboten.

Der 5. Bayerischen Jugendkunstschultag „mittendrin“ bietet Inputs aus verschiedenen

Bereichen der kulturellen Bildung und gibt den Teilnehmern mit einem Praxisparcours

die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen: Kunst und

Schule, Kunst mit Geflüchteten, Kunst und Inklusion.

Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie im Internet unter

www.kindundwerk.de sowie www.ljke-bayern.de.

12


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 13

Winter

Spaß

Rund um die pulvrigste

Sache der Welt

Alles gut markiert!

Auch im Winter nichts verlieren oder

vertauschen. Bestellen Sie das

praktische Winterpaket mit diversen

Namensaufklebern, Bügeletiketten

und Textilaufklebern. Spül- bzw.

waschmaschinenfest. Nur

vorübergehend im Angebot!

Moritz

Michael Schäfer

gutmarkiert©

www.gutmarkiert.de

13


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 14

Nicht nur der Sommer ist da, um sich fit zu halten, auch der Winter bietet

ausreichend Möglichkeiten, etwas für die Fitness und die Gesundheit zu

tun. Dabei bietet sich für jung und alt viele Möglichkeiten, sich im Winter

fit zu halten. Skilanglauf ist der Wintersport, der die Gesundheit am meisten

stärkt. Mit kaum einem Verletzungsrisiko, fungiert Skilanglauf als Rückentraining

und strafft auf sanfte Weise die Waden, Oberschenkel, Po,

Bauch und Arme. Das Herz-Kreislaufsystem arbeitet auf Hochtouren, da

alle Muskeln einen erhöhten Sauerstoffverbrauch haben. Zugleich werden

Kalorien verbrannt, der Fettvorrat abgebaut und die Pfunde schwinden.

Da Langlauf ein idealer Ausdauersport ist, kann er bis ins hohe Alter betrieben

werden. Besonders positiv: Die Gelenke werden geschont, die

Muskulatur wird aufgebaut.

Ein Wintersport für die ganze Familie ist Rodeln, der vor allem Kindern

riesigen Spaß macht. Rodeln erhöht die Reaktion und Konzentration. Rodeln

ist eine sehr anstrengende Sportart, die viele Muskelgruppen gleichzeitig

beansprucht. Je kurvenreicher die Strecke und je öfter man

bremsen muss, desto besser ist es für die Figur. Beim Aufstieg zurück auf

den Hügel wird zugleich Kondition aufgebaut und wer eine halbe Stunde

rodelt kann bis zu 150 Kalorien verbrennen.

Zugefrorene Teiche laden im Winter, wenn es ausreichend kalt ist, zum

Schlittschuhlaufen ein. Wem das zu holprig ist, kann in eine der zahlreichen

Eishallen ausweichen. Ob draußen oder drinnen: Eislaufen ist die

perfekte Kombination aus Sport und Vergnügen. Wer über längere Zeit

gleichmäßig bei richtiger Technik und Intensität, seine Bahnen zieht,

stärkt das Herz-Kreislaufsystem und trainiert Po und Oberschenkelmuskeln.

Eislaufen schult bei Kindern Gleichgewichtssinn, Körperbeherrschung

und Koordination. Grundsätzlich gilt: Zugefrorene Teiche/ Seen erst nach offizieller

Freigabe betreten. Um Verletzungen vorzubeugen, empfehlen sich

für Kinder Handgelenk- und Knieschoner, sowie ein Helm.

Das Schneeschuhwandern erfreut sich im Winter wachsender Beliebtheit.

Es ist ein großer Spaß für die ganze Familie, mit den Spezialschuhen

durch den Tiefschnee in unberührte Landschaften zu stapfen, ohne einzusinken.

Der größte Vorteil: Es ist absolut unfallfrei und jeder kann sofort

losmarschieren. Aber auch hier empfiehlt es sich, langsam zu beginnen

und ausreichend Proviant und Getränke mitzunehmen. Schneeschuhwandern

ist ein Sport für den ganzen Körper, gezielt werden Bein- und Gesäßmuskulatur

gestärkt.

Alles außer Ski und Rodel

Wer dieses Jahr keine Lust auf Skifahren oder Snowboarden hat, dem bieten

sich ausgefallene Alternativen an, sobald der Frost einsetzt.

Skijöring

Beim Skijöring wird ein tierischer Begleiter benötigt: Ob ein Pferd oder

Schlittenhunde. Von diesen lässt man sich dann auf Skiern am Seil durch

den Schnee ziehen. Alternativ kann man sich auch von einem Schneemobil

oder Auto ziehen lassen.

Snowkiten

Wer keine Berge, dafür viel Wind vor Ort hat, sollte seinen Drachen herausholen

und die Skier anschnallen. Vergleichbar mit dem Kitesurfen auf dem

Wasser, ist das Snowkiten im Schnee. Mit einer Halteleine an der Hand

lässt man sich bei hohen Windgeschwindigkeiten über das Land ziehen.

Zipflbob

Der Zipflbob – oder auch Mini-Bob – ist ein Plastikschlitten mit Steuerknüppel,

mit dem Groß und Klein schneebedeckte Berge hinunterrasen

können. Geeignet ist er für fast jedes Alter, da der Haltegriff es besonders

leicht macht, den Bob zu bremsen und zu lenken.

Airboarding

Bei diesem Wintersport wird ein spezielles Luftkissen benötigt, um

schneebedeckte Hänge hinunter zu brettern. Wie der Name nahelegt,

benutzt man bei diesem Wintersport keine Skier, sondern ein Luftkissen,

um schneebedeckte Hänge hinunter zu brettern. In liegender Position

und mit dem Kopf voran fliegt man quasi über die Piste. Benutzt

wird nicht nur irgendein Luftkissen, sondern ein speziell entwickeltes

High-Tech-Airboard, das sich steuern und bremsen lässt.

Snowbiking

Das Snowbike besteht aus zwei hintereinander angebrachte Skier. Der

vordere ist mit einer gewöhnlichen Lenkstange verbunden, wodurch

dem Fahrer das Lenken leicht fällt. Für die passende Stabilität werden

sich noch zusätzlich zwei Kurzski an die Füße angeschnallt. Diese Sportart

fordert zwar das Gleichgewicht, dafür sitzt man bequem. Der Vorteil:

Nach ein bis zwei Stunden beherrscht bereits jeder das Snowbike.

An vielen Urlaubsorten werden bereits Snowbike Kurse angeboten.

14


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 15

Sicherheit auf der Skipiste

Kaum sind die ersten Skipisten eröffnet, lockt es viele Urlauber in das

Bayerische Oberland. Skifahren ist aber kein ungefährlicher Sport und

damit der Winterurlaub nicht mit einem Abtransport in das nächste Krankenhaus

endet, gibt es einige Regeln auf der Piste zu beachten. Vor dem

Urlaub sollten sich Hobbysportler fragen, ob ihre Ski- / Snowboardkenntnisse

noch genügen, um sicher die Pisten hinunter zu fahren. Gibt es

Zweifel, sollte ein Kurs für Fortgeschrittene belegt werden. Diese werden

von den Skischulen vor Ort angeboten.

Welche Kleidung auf der Piste nicht nur gut ausschaut, sondern auch

funktionell ist, das erfahren Sie auf der Homepage (www.zwergerl-magazin.de)

Dort finden Sie auch die Ski-Regeln für ein sicheres Fahren, denn

wir wollen, dass das Vergnügen kein Ende hat, aber auch die Sicherheit

nicht zu kurz kommt.

Mona Scharnowske

Schneevergnügen

für die ganze Familie

supernah & supergünstig

Liftbetriebb täglich 9–21 Uhr

Kassenhaus

Tel. 08022022 7195

Oedbergalm

Tel. 08022 6634963

Skischule AKTIV

Ski-Verleih & -Service

Tel. 08022 187779

www.skischuleaktiv.de

Angerlweber 3

83703 Gmund/Ostin

Live Webcams: www.oedberg.de

erg.de

Schneehotline: hotline:

08022 7195

ÖFFENTLICHER LAUF

FÜR GROSS UND KLEIN

Jeden Samstag und Sonntag

bis 26.03.2017

und täglich in den Ferien

14:30 - 16:00 Uhr

Am Sportpark 2 | Bad Tölz

www.freizeit-toelz.de

EISSTADIONBADTÖLZ

HACKER-PSCHORR ARENA

15


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 16

steht vor der Tür

Am 11. November um 11.11 Uhr beginnt in vielen Teilen Deutschlands

die fünfte Jahreszeit. Manche Städte sind bekannt für ihren Karneval,

wie zum Beispiel Venedig, Rio de Janeiro und Köln. Vom 11. November

bis zum Aschermittwoch reiht sich eine Feier an die nächste. Bis heute

beschäftigen sich Forscher mit der Herkunft des Karnevals/ des Fasching.

In vorchristlicher Zeit verkleideten sich die Menschen zum

Ende des Winters als Geister und Dämonen, um die Frühlingsgeister

mit Hilfe von Schellen und Trommeln zu wecken. Sehr viel wahrscheinlicher

ist aber ein christlicher Ursprung. Der Fasching, der

auch Fastnacht genannt wird, leitet demnach die lange Fastenzeit ein,

die von Aschermittwoch bis Ostern andauerte. Davor finden noch ausgiebige

Feste mit Trank und sehr üppigen, fettigem Essen statt.

Doch was bedeutet Fasching überhaupt?

Der Begriff Fasching wird vor allem in Bayern, Österreich und Sachsen

gebraucht. Das Wort Fasching leitet sich vom Wort „Vaschank“ ab, was

so viel bedeutet wie Fastenschank, also dem letzten Ausschank alkoholischer

Getränke vor der damals noch strengen Fastenzeit.

Es darf sich also noch mal richtig ausgetobt und gefeiert werden. Und

das können die Bayern. Auch wenn hierzulande der Fasching eher

eine Bekenntnis zum Brauchtum ist. Mit dem rheinischen Karneval

kann der bayerische Fasching zwar nicht mithalten, doch lohnt es sich,

das eine oder andere Spektakel mitzuerleben.

Denn auch hier nimmt der Fasching große Züge an

In Bad Tölz findet alle zehn Jahre die „Mutter aller Faschingsumzüge“

statt. Ein riesiger Faschingsumzug mit vierzig fantasievoll geschmückten

Wägen, mit dem Motto „Fluch der Karibik“ lockte am Ostersonntag 2015

über 30 000 Zuschauer an. Auch in München wird ausgelassen gefeiert.

Jährlich findet an Faschingsdienstag der „Tanz der Marktfrauen“ um 11

Uhr auf dem Viktualienmarkt statt. Dieser Brauch wurde 1950 das erste

Mal erwähnt, als verkleidete Marktfrauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts

vor ihren Verkaufsständen in das Faschingsende tanzten. Heutzutage studieren

die Marktfrauen eine Choreographie ein und ziehen damit jährlich

tausende von Besuchern an.

Die Bettelhochzeit

Ein weiterer bayrischer Faschingsbrauch ist die „Bettlhochzeit“. Wenn früher

über einem längeren Zeitraum keine Hochzeit im Dorf stattfand, dann

„bettelten“ die Leute darum. In der Faschingszeit wurde eine Hochzeit

zwischen zwei möglichst unterschiedlichen Personen ausgerichtet. Da

sich unter anderem der Brauch in Miesbach gehalten hat, werden die Geschlechterrollen

umgetauscht. Frauen verkleiden sich als Männer und die

Männer als Frauen, wobei das Brautpaar natürlich auch seine Rollen

wechseln muss. Wie bei einer echten Hochzeit ist der Ablauf strikt durchgeplant.

Um 8:66 Uhr ist die Aufstellung zum „Trauerzug“ am Miesbacher

Marktplatz, anschließend findet am Krippenstadl die Trauung mit der ganzen

Gesellschaft statt. Anschließend wird auf der „Hochzeitsfeier“ beim

Wirt ausgelassen gefeiert. Die „Bettlhochzeit“ wird vom Miesbacher

Trachtenverein veranstaltet und findet in der Regel alle zehn Jahre statt.

Die “Fasnet”

Die schwäbisch- alemannische Fastnacht, auch „Fasnet“ genannt“, ist

über die Grenzen Baden-Württembergs bekannt. Seit 2014 gehört die

„Fasnet“ zum UNESCO Weltkulturerbe. Jedes Jahr um das siebte Wochenende

vor Ostern findet sie in zahlreichen Gemeinden Baden-Württembergs

statt. Seit dem 13. Jahrhundert galt die „Fasnet“ zunächst als reines

Ess- und Trinkgelage, zum Aufbrauchen der Lebensmittel, für die Fastenzeit.

Mit der Zeit kamen immer mehr Geselligkeitsformen, wie Musik und

Tanz dazu. Im Laufe der Zeit kamen die Hand bemalten Gewänder

und die aus Holz geschnittenen Masken hinzu.

Mona Scharnowske

16


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 17

Zwischenzeugnis

Dokumentierter Leistungsstand des Kindes

oder „Warnschuss“ mit genügend Reaktionszeit

17


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 18

TAG DER

OFFENEN TÜR

31. MÄRZ 2017

14 - 19 Uhr

INFOABEND

31. JANUAR 2017

19:00 UHR

FRESENIUSSTR. 47

www.obermenzinger.de

Staatlich anerkanntes Ganztagsgymnasium

Bilingualer Zug: 3-5 Fächer auf Englisch

Zwei-Pädagogen-Prinzip

Wirtschaftswissenschaftlicher Zweig ab 8. Klasse

ABIplus® – Berufsausbildung parallel zum Abitur

INFOABENDE

21. FEBRUAR 2017

04. MAI 2017

19:00 UHR

PARISER STR. 30

www.ueberreiter.de

Staatlich genehmigtes Ganztagsgymnasium

Aufnahmegespräch statt Notenschnitt

Intensive Hausaufgabenbetreuung

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Aufnahme während des Schuljahres möglich –

auch für Realschüler

ZWEI EINRICHTUNGEN DER MÜNCHNER SCHULSTIFTUNG ERNST v. BORRIES

Die Hälfte des Schuljahres haben die rund 360 000 Schüler in Oberbayern

hinter sich gebracht. Nun wird es am 17. Februar wieder ernst:

Die Ausgabe der Zwischenzeugnisse. Die Resonanz fällt bei jedem

Schüler unterschiedlich aus. Die einen haben einen Grund zum Strahlen,

bei den anderen laufen bei dem Anblick der Noten die Tränen. Das

Kind hat auf dem Zeugnis einen Fünfer in Mathe auf dem Zeugnis stehen

und befürchtet Ärger Zuhause? Nicht immer bringen Kinder die

Noten mit nach Hause, die man sich als Eltern wünscht. Vorwürfe bringen

hier gar nichts. Im Zeugnis steht in Englisch eine zwei? Dann sollte

das Kind auch für die guten Noten gelobt werden.

Bei guten Noten loben, bei schlechten Ruhe bewahren

Die Kinder sind meist selbst am Boden zerstört, was vielen Eltern gar

nicht bewusst ist. In solchen Situationen sollten beide Parteien versuchen,

Ruhe zu bewahren. Gemeinsam sollte versucht werden eine Lösung

zu finden, damit das Kind am Schuljahresende wieder bessere

Noten mit nach Hause bringt. Ein halbes Schuljahr ist noch Zeit, um

die Noten zu verbessern. Allerdings sollte man als Eltern nicht erwarten,

dass aus der fünf in Mathe innerhalb eines halben Jahres eine zwei

wird. Kontakt zu der Lehrkraft sollte unbedingt hergestellt werden. In

den Fächern, in denen die schlechten Noten liegen, kann der Lehrer

den Eltern und dem Schüler Tipps zu der richtigen Lernweise geben,

oder dem Schüler im Unterricht intensiver einbinden und fördern. Nachhilfe

ist zusätzlich eine gute Lösung. Sie muss nicht immer teuer sein,

es gibt immer wieder Schüler aus höheren Klassen oder Studenten, die

für einen kleinen Verdienst Nachhilfe geben. Zusätzlich können Eltern

dem Kind Unterstützung bei den Hausaufgaben geben, beziehungsweise

sie überprüfen. Sollte das Kind überfordert sein und auf dem

Gymnasium nur Vieren oder Fünfen haben, sollte über ein Wechsel auf

die Realschule nachgedacht werden. Auch muss es nicht immer das

Abitur sein. Für viele Schüler ist eine Ausbildung die bessere Alternative

zum Abitur.

Lernentwicklungsgespräch statt Zeugnis

In den Jahrgangsstufen eins bis drei ersetzt seit ein paar Jahren das

Lernentwicklungsgespräch die Zeugnisse. Das Lernentwicklungsgespräch

hat den Vorteil, dass ein unmittelbarer und kindgemäßer Austausch

zwischen dem Schulkind, der Klassenlehrkraft und den Eltern

stattfindet. In dem circa 30-minütigem Gespräch stehen die Entwicklungspotenziale,

sowie die Stärken und Schwächen der Schüler im Vordergrund.

Am Ende des Gesprächs wird von allen Parteien eine

gemeinsame Zielvereinbarung, bis zum nächsten Gespräch, getroffen.

Doch noch immer können die Eltern dieser Jahrgangsstufen entscheiden,

ob sie anhand eines Gesprächs, oder aber über ein Zeugnis den

aktuellen Stand ihres Kindes erfahren möchten.


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 19

Munich International School

Nurture – Challenge – Inspire

Pioneering international education since 1966

Was aber jetzt machen mit einem schlechten Zwischenzeugnis?

Setzen Sie sich hin. Und atmen Sie ein paar Mal durch, dann überlegen

Sie, wer mehr Trost braucht. Sie oder Ihr Kind? Machen Sie ihrem Kind

keine Vorwürfe. Es braucht vermutlich mehr Trost als Sie. Im Rückblick

wird das Zeugnis niemanden mehr interessieren. Oder wissen Sie noch,

welche Noten Sie in der Klasse hatten, in der ihr Kind jetzt ist? Wenn

Sie es nicht mehr wissen, dann schauen Sie mal nach. Und erklären

Ihrem Kind dann, wie Sie damals mit ihren schlechten Noten umgegangen

sind und warum trotzdem was aus Ihnen geworden ist. Hat Ihr Kind

eine gute Note in Religion, Sport oder Musik? Loben sie es dafür. Denn

eine gute Note ist eine gute Note und sollte gewürdigt werden.

Schlechte Schulnoten sagen nichts über die Intelligenz eines Kindes

aus (laut aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen). Fragen Sie Ihr

Kind. Was denkt es über seine schlechten Noten? Schlechte Noten können

sehr unterschiedliche Gründe haben. Finden Sie zusammen mit

Ihrem Kind heraus, warum die Noten schlecht sind. Wenn Ihnen das

nicht gelingt, holen Sie professionelle Hilfe von außen dazu. Ihr Kind

ist nicht nur Schüler, sondern auch Ihr Kind. Lassen Sie nicht zu, dass

Schulprobleme die Beziehung zu Ihrem Kind belasten.

Munich International School warmly invites you to our forthcoming

OPEN

DAYS

24 January 2017

14 February 2017

Presentation and tours commence at 10:30 & 13:30

For more information and to register online, please visit

www.mis-munich.de/openday

Munich International School’s academic programmes and qualifications are recognised by the German

and Bavarian authorities (MYP=mittlerer Bildungsabschluss/DP=Hochschulzugangsberechtigung).

Prozessieren = schlechte Karten

Ist dann am Schuljahresende das eigene Kind auch noch versetzungsgefährdet

- droht also das Sitzenbleiben - suchen viele Eltern das Gespräch

mit der Schule. Manche ziehen sogar vor Gericht und nehmen jahrelange

Verfahren in Kauf, obwohl ihre Chancen recht schlecht stehen. Lehrkräfte

haben nämlich einen großen Beurteilungsspielraum. Dennoch können Eltern

gegen die Zensuren ihrer Sprösslinge vorgehen. Gerichte nehmen allerdings

keine Klagen an, wenn sich jemand gegen eine Drei in Mathe

wehrt und stattdessen eine Zwei haben möchte. Grundsätzlich ist es

schwierig, gegen Schulnoten vorzugehen. Der Grund: Die Eltern sind in der

Regel genau informiert über nahezu alle Zensuren, die ihre Kinder im

Schuljahr bekommen. Sie müssten wissen, wie das Zeugnis aussieht.

Dennoch ist es durchaus möglich, dass Eltern beim Zusammenrechnen

der Noten zu anderen Ergebnissen kämen als Lehrer. Manchmal werden

schriftliche Arbeiten zum Beispiel doppelt gezählt

Die Schule ist verpflichtet, transparent zu machen, wie eine Note zustande

kommt. Bei Unverständnis ist es gut sich zur Aussprache mit

dem Lehrer zu verabreden. Es gibt auch noch die Möglichkeit, dass er

sich verrechnet hat. Kommen Eltern damit nicht weiter und sind sie

immer noch unzufrieden, sollte die Schulleitung informiert werden. Zu

guter Letzt kann man sich im Extremfall an einen Anwalt wenden. Das

sind aber ewig lange Prozesse, denn Lehrer genießen bei Verwaltungsgerichten

einen Vertrauensvorschuss. Von den eingereichten Klagen

sind lediglich zwischen zehn und 20 Prozent erfolgreich, die meisten

scheitern.

19


s12-22_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 09:55 Seite 20

Übertritt nach der

4. Klasse

Nicht den zermürbenden Weg, lieber den sicheren Weg wählen

Bei uns in Bayern endet die Grundschule mit der 4. Jahrgangsstufe. Danach

wechseln die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe an eine weiterführende

Schule; das sind die Hauptschule, die Realschule oder das Gymnasium.

Diese Entscheidung über die weitere Schullaufbahn eines Kindes

ist das durch die bayerische Verfassung vertiefte Recht der Eltern. Maßgeblich

ist aber die Eignung eines Kindes, die sich aus dem Leistungsvermögen

und an den Anforderungsprofilen der einzelnen Schularten ergibt. Der Übertritt

an die Hauptschule erfolgt ohne weiteres Übertrittsverfahren, der an

die Realschule und an das Gymnasium ist abhängig von einer Eignungsfeststellung

der Grundschule in einem Übertrittszeugnis. In diesem Fall ist maßgeblich

der Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Heimatund

Sachunterricht. Die Eignungsfeststellung ist eine Prognose auf der

Grundlage des erbrachten Leistungsbildes in Bezug auf die Anforderungen

der angezielten Schulart. Eine Eignungsfeststellung der Grundschule kann

durch einen erfolgreich absolvierten Probeunterricht an der aufnehmenden

Schulart „korrigiert“ werden.

Die richtige Schule finden

Die Wahl der „richtigen“ Schule stellt die Eltern vor eine wichtige Entscheidung.

Einerseits wollen sie für ihr Kind die Schulart wählen die am Ende die meisten

Optionen gewährleistet. Das ist in vielen Augen das Abitur. Andererseits wollen

sie ihre Kinder auch nicht überfordern, aber schon auch herausfordern. Hier

den richtigen Weg zu finden helfen auch die Lehrkräfte. Diese beraten die Eltern.

Oftmals entstehen in den Beratungen auch Brüche und Missverständnisse

dadurch, dass sich die Lehrkräfte als „Anwalt des Kindes“ verstehen und besonders

die mögliche Überforderung im Auge haben, während die Eltern die

Sorge um eine gute Ausbildung und die besten Zukunftschancen umtreibt.

Das Übertrittsverfahren

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 öffentlicher oder

staatlich anerkannter Volksschulen erhalten am ersten Unterrichtstag des

Monats Mai ein Übertrittszeugnis. - Das Übertrittszeugnis ersetzt in der

Jahrgangsstufe 4 das Zwischenzeugnis; am letzten Unterrichtstag der

zweiten vollen Unterrichtswoche des Monats Januar erhalten die Schülerinnen

und Schüler der Jahrgangsstufe 4 daher nur eine Zwischeninformation

zum Leistungsstand. Das Übertrittszeugnis enthält eine

zusammenfassende Beurteilung, in der die Eignung für den weiteren Bildungsweg

festgestellt wird. Die Bedingungen für die Überschreitung der

Durchschnittsnote bei Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache sind

eindeutig: Das Kind darf nicht bereits in die 1. Jahrgangsstufe der Grundschule

eingeschult worden sein und die Schwächen sollten nur auf die

deutsche Sprache zurück zu führen sein.

Leistungskriterien

Bei einigen Schülern der Jahrgangsstufe 4 der Grundschule ist eine besondere

Leistungsfähigkeit (Arbeitstugenden, Interessen, geistige Fähigkeiten),

die zum erfolgreichen Besuch des Gymnasiums notwendig ist,

noch nicht erkennbar. Diese Schüler wählen dann besser, um frühe Misserfolge

am Gymnasium zu vermeiden, zunächst den Einstieg in die Realschule.

Zeigen sie an der Realschule sehr schnell gute Leistungen, ist ein

Umstieg in das Gymnasium bereits nach der 5. Jahrgangsstufe möglich.

Häufig wechseln Schüler der Realschule aber erst nach der 10. Jahrgangsstufe

in das Gymnasium. Nach Meinung der Schulberatung gilt für die

Schullaufbahnwahl in der 4. Jahrgangsstufe Folgendes: Im Zweifelsfall

nicht ein zermürbendes Risiko, sondern den sicheren Weg wählen oder

den der kleinen Schritte, also zunächst einen Mittleren Schulabschluss

an der Realschule (Wirtschaftsschule oder Hauptschule) wählen und dann

erst höhere Anforderungen wie die des Gymnasiums ansteuern. Jede

Grundschule bietet mit der Klassenlehrkraft, zusätzlich mit der Beratungslehrkraft

und dem Schulpsychologen/der Schulpsychologin ein umfangreiches

Beratungsangebot, das Eltern und Schüler in Anspruch

nehmen können. Auf der Grundlage einer ausführlichen Beratung erfahren

die Eltern, die den Leistungsmöglichkeiten des Kindes angemessene

Schulart und darüber hinaus die vielen Möglichkeiten qualifizierter Abschlüsse

und Anschlüsse im gegliederten bayerischen Schulwesen. Auch

die Hauptschule bietet eine wichtige Grundlage für eine langfristig erfolgreiche

Schullaufbahn und für differenzierte Schulabschlüsse, die besonders

über die berufliche Bildung zur Hochschulreife führen kann (siehe

hierzu auch „Typische Beratungsfälle an der Hauptschule“).

Mit freundlicher Genehmigung von Autor Dr. Franz Knoll.

Auszug aus dem Handbuch der Schulberatung

20


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 10:12 Seite 21

die Sonderseiten für werdende und junge Eltern


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 10:12 Seite 22

b&b–Blickpunkt

Mit starken Wurzeln die Welt entdecken

Die Angebote der elly in München

Kinder entdecken sich und ihre Umwelt jeden

Tag neu: spielerisch, selbständig und

voller Neugier. Sie überraschen uns mit

ihrer Energie und ihrem Lernwillen. Was

sie dafür brauchen sind Mutter/Vater, die

sie von Anfang an begleiten, ihnen Geborgenheit

und Halt vermitteln, gemeinsame

Zeit mit ihnen verbringen und Räume bieten

zum Ausprobieren und zum Üben.

Die elly, ganz nah beim Sendlinger Tor, bietet

solche Räume zum Ausprobieren und

zum Üben. Begleitet von pädagogischen

Anzeige

Fachkräften können Sie sich hier vertrauensvoll

auf neue Erfahrungen einlassen und ihre

gemeinsame Zeit genießen: Von der Geburtsvorbereitung

über Säuglingspflege,

Stilltreff, Babymassage und Krabbelrunde

bis zu vielfältigen Musik- und Bewegungskursen,

Eltern-Gruppen und Vater-Kind-Angeboten.

Ergänzt wird das Programm durch

Wochenendfahrten, Kindertheater, Erziehungsthemen

und Kurse für Erwachsene am

Abend. Schauen Sie doch mal rein!

Weiter Infos unter: www.efbs-muc.de

Sing für´s Baby

Gitarre lernen in der Elternzeit

Dass Singen für die Eltern-Kind-Beziehung

besonders wichtig ist, ist längst bekannt.

Besonders leicht fällt dies, wem eine Gitarre

zum Begleiten zur Verfügung steht.

Um beides zu lernen, gibt es nun in München

ein neues Kurs-Projekt.

Mit dem neuen Unterrichtskonzept „Sing

für´s Baby – mit Gitarre“ bietet die Diplom-

Musiklehrerin Stefanie Böhm jungen Eltern

eine ganz neue Kurs-Kombination an: Singen

und einfache Gitarrenbegleitungen lernen

– mit Baby! Im Kleingruppenunterricht

werden bei Baby-kompatiblem Lerntempo

Anzeige

einfache Kinderlieder und Gitarrenakkorde

Schritt für Schritt vermittelt.

Für diese ganz besondere Kurssituation bietet

das neue Familienzentrum „LebensReich München“

in der Schwanthalerhöhe ideale Bedingungen.

Kurse in weiteren Stadtteilen sind in

Planung. Da der Kurs mit einem flexiblen Streifenkarten-System

genutzt werden kann, lässt

sich der Kursbesuch an die Bedürfnisse einer

turbulenten Lebenszeit anpassen. Sich den

Wunsch nach „handgemachter Musik“ zu erfüllen,

wird so auch in der Elternzeit möglich.

Weitere Infos unter: www.lassdichklingen.de


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 14:18 Seite 23

DAS LICHT DER HOFFNUNG-

RETTET DIE

GEBURTSHILFE

BAD TÖLZ

„I bin a Tölzer Kindl“, könnte in der Asklepios Klinik Bad Tölz

bald der Vergangenheit angehören.

Die Geburtsstation soll geschlossen werden und das, obwohl im

Tölzer Klinikum jährlich circa 550 Geburten stattfinden. Die

nächsten Geburtsstation befindet sich in Garmisch-Partenkirchen,

Starnberg und Agatharied. Für werdende Mütter im Tölzer

Landkreis mit einsetzenden Wehen - ein viel zu weiter Weg.

Grund genug für die Einwohner des Tölzer Landkreises und den

Mitarbeitern der Geburtsstation, sich dagegen zu wehren. So

wurde unter anderem eine Open Petition gestartet, mit dem Ziel,

die Abteilung zu retten. Bereits über 6500 Unterschriften wurden

gesammelt. Die Petition läuft noch bie Ende Januar.

Darüber hinaus wurde, von vier engagierten Koordinatoren,

auch die Facebookseite „Rettet die Geburtshilfe Bad Tölz“ eingerichtet,

die mit ihren über 850 Mitgliedern immer über aktuelle

Neuigkeiten und Veranstaltungen informiert.

Eva Frühholz, 35 Jahre, hat ihre beiden Kinder in der betroffenen

Geburtsstation zur Welt gebracht. Sie berichtet, dass sie während

der Geburt durchgehend ein gutes Gefühl hatte, sich gut

aufgehoben gefühlt hat und auch an Zuwendung hat es nicht

gefehlt. „Es ist ein familiäres Gefühl“, beschreibt sie. Das besondere

ist, dass die Hebamme, die entbunden hat, auch die Nachsorge

weiter betreibt, bis diese nicht mehr benötigt wird.

Am 2. Dezember fanden sich über 250 Mamas und Papas mit

ihren Kindern aus dem Tölzer Umland vor der Asklepios-Stadtklinik

ein. Initiatorin Eva Frühholz hatte über mediale Aufmerksamkeit

zu einer Lichterkette aufgerufen, um ein Zeichen aus Solidarität

dafür zu setzen, dass die Hebammen und Kinderkrankenschwestern

nicht alleine kämpfen müssen. Aber auch sie als Bürger

machen dadurch deutlich, dass für sie eine mögliche Schließung

der Geburtsabteilung nicht infrage kommt.

Hier und da brennt auch in den Tölzer Geschäften, Apotheken

und Arztpraxen ein Kerzenicht. Daneben liegen Unterschriftenlisten,

damit noch weitere Stimmen gesammelt werden können.

Weitere Informationen gibt es auf der Facebookseite:

https://www.facebook.com/groups/369469500054007/ ?fref=ts

Unterschriften werden unter dieser Onlineadresse noch bis Ende

Januar angenommen: https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-geburtshilfe-in-bad-toelz








Mona Schanowske

Bauch&Baby 23


s23-27_b&b_jan17_B&B 21.12.2016 08:43 Seite 24

Unbedingter Kinderwunsch

Belastung oder Erfüllung?

Belastung für Körper und Seele

Unsere hochwertigen form- und farbschönen Kindermöbel werden mit höchsten

Ansprüchen in handwerklicher Manufaktur in Deutschland hergestellt.

taube GmbH, Kinder- und Jugendmöbel

D-91472 Ipsheim, Tel. 09846/238

info@taube-jugendmoebel.de, taube-jugendmoebel.de

Fordern Sie unseren KATALOG unter Angabe der Nr. 6699 an.

Für viele Menschen sind eigene Kinder

die Erfüllung eines Lebenstraums. Vor

diesem Hintergrund kann ungewollte Kinderlosigkeit

für die Betroffenen ein großes

Unglück bedeuten. Auch vor, während

und nach einer Kinderwunschbehandlung

kann es zu seelischen Krisen

kommen.

Für viele Menschen steht es außer Frage,

ob sie Kinder haben wollen. Lediglich den

richtigen Zeitpunkt dafür halten sie sich offen.

Doch wenn es dann so weit sein soll

und sich die ersehnte Schwangerschaft

nicht einstellen will, trifft das die meisten

Paare völlig unerwartet. Sie stehen unter

Schock. Quälende Fragen wie „Warum

klappt es bei uns nicht?“ oder „Was machen

wir falsch?“ stellen die Beziehung

häufig vor eine Zerreißprobe. Auch die

medizinische Diagnose der Ursachen für

die Kinderlosigkeit und das Warten auf

die Untersuchungsergebnisse können

den emotionalen Stress verstärken.

24

Bauch&Baby


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 15:41 Seite 25

Akzeptieren der Ursachen

Ist die medizinische Diagnostik abgeschlossen,

kann die psychische Belastung

oftmals noch steigen. Wird bei der Partnerin

oder dem Partner Unfruchtbarkeit

oder Zeugungsunfähigkeit diagnostiziert,

können Selbstvorwürfe oder Minderwertigkeitsgefühle

die Folge sein. Die betroffene

Person meint, nicht richtig zu funktionieren

oder den Partner/die Partnerin

zu enttäuschen. Hinzu kommen drängende

Fragen wie: Ist die Funktionsstörung

therapierbar und die Erfüllung des Kinderwunsches

damit doch noch möglich?

Paare, bei denen es keine medizinischen

Befunde für die Fruchtbarkeitsstörung

gibt, stehen ebenfalls unter großem emotionalem

Stress. Wird nichts Konkretes

und Greifbares gefunden, das man behandeln

könnte, löst das häufig Verzweiflung

und Hilflosigkeit aus. Das Grübeln

über mögliche Gründe, warum eine erhoffte

Schwangerschaft ausbleibt, kann

negative Gefühle verstärken. Bei anhaltender

psychischer Belastung durch den

unerfüllten Kinderwunsch kann sich nach

Meinung von Wissenschaftlern auch ein

innerer Druck aufbauen, der – vermittelt

über eine ungesunde Lebensweise – die

Körperfunktionen negativ beeinflussen

kann. Beispielsweise kann durch Rauchen

oder Genussmittel- beziehungsweise Medikamentenmissbrauch

das hormonelle

Gleichgewicht der Frau oder die Bildung

männlicher Samenzellen gestört sein. Ein

direkter Einfluss der Psyche oder von Alltagsstress

auf die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit

ist allerdings nicht

nachweisbar.

Achterbahn der Gefühle

Viele Betroffene erleben die Zeit der medizinischen

Behandlung als ein Wechselbad

der Gefühle – zwischen der Hoffnung,

dass die Behandlung erfolgreich

ist, und der Enttäuschung und Trauer,

wenn das erhoffte Glück ausbleibt. Für

viele Paare ist diese sehr belastende Situation

mit einer schwerwiegenden Erkrankung

oder dem Verlust eines nahen

Angehörigen zu vergleichen.

Zerreißprobe für die Partnerschaft

Das Thema ungewollte Kinderlosigkeit

beschäftigt Frauen meist deutlich mehr

als Männer. Schließlich haben Frauen körperlich

den wesentlich größeren Teil einer

Kinderwunschbehandlung zu tragen. Zudem

erinnert sie der monatliche Zyklus

regelmäßig an die Möglichkeit einer

Schwangerschaft. Männer erscheinen

weniger betroffen. Sie zeigen oft ihre

Schwäche nicht, weil sie der Partnerin

Halt geben möchten. Die durchlebten Unsicherheiten

und immer wieder enttäuschten

Hoffnungen lösen dabei nicht

nur individuelle Krisen aus. Sie können

eine Belastung für die Partnerschaft sein.

Werden der Kinderwunsch und die Behandlung

zum alles bestimmenden Thema

für das Paar, kann das nicht nur viel

Kraft kosten und

das Sexualleben

beeinträchtigen.

Im schlimmsten

Fall hält die Partnerschaft

der Krisensituation nicht stand

und zerbricht. Die allermeisten Paare berichten

jedoch, dass diese Krise ihre Partnerschaft

gestärkt und sie als Partner

eher „zusammengeschweißt“ habe.

Mit starken Wurzeln starten


www.efbs-muc.de

ganz nah beim Sendlinger Tor

Dr. med. Thomas Nowotny

Kinder- und Jugendarzt

Allergologie – Naturheilverfahren

Alle Privatkassen

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Salzburger Str. 27 - 83071 Stephanskirchen

Tel.: 0 80 31 / 391 80 18

www.kinderarzt-nowotny.de

w

w

w

w

Alle Vorsorgen

Hausbesuche

Jugendsprechstunde

Raucherentwöhnung

Bauch&Baby 25


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 15:41 Seite 26

Kinder schreien

nicht grundlos

Ursachen für das nicht

enden wollende Dauerschreien

Säuglings- und Kinderosteopathie, osteopathische Schwangerschaftsbegleitung

Sie möchten Ihrem

Baby helfen, weil es …

- schlecht trinkt

- ein Schreibaby ist

- Verdauungsprobleme hat

- motorische und psycho-soziale

Entwicklungsstörungen aufweist

ALEXANDRA KRAUS D.O. ®

Osteopathin (BAO)

Heilpraktikerin

Schwoagaweg 12

83707 Bad Wiessee - Holz

E-Mail: info@osteopathie-tegernsee.de

www.osteopathie-tegernsee.de

Tel. 08022-83263

Rund zehn Prozent aller Babys sind

Schreikinder. Die Eltern bringt das schier

pausenlose Schreien oft an die Grenzen

ihrer Kräfte – psychisch und physisch.

Warum die Kinder bis zur Erschöpfung

schreien, darüber streiten sich die Experten.

Die Erklärungen der Schulmedizin

helfen nicht immer weiter. Fest steht: Osteopathen

haben mit ihren Techniken

überzeugende Erfolge – für eine schnelle

Hilfe ohne Nebenwirkungen.

Schreien ist für ein Baby lebensnotwendig.

Es ist schließlich die einzige Möglichkeit,

seiner Umwelt zu signalisieren, dass

es etwas braucht. Hunger, Müdigkeit,

Schmerzen oder Alleinsein sind die häufigsten

Ursachen für das normale Schreien.

Das Schreien hört auf, wenn die Mutter

durch Intuition, Erfahrung oder

Durchprobieren die Ursache herausgefunden

und behoben hat.

Ursachenforschung betreiben

Anders bei sogenannten Schreikindern.

Sie schreien vor allem in den Abendstunden

hemmungslos und hysterisch,

scheinbar grundlos und sind nicht zu beruhigen.

Nach Schätzung von Fachleuten

schreit jedes siebte bis zehnte Baby übermäßig

viel. Ob ein Kind zu viel schreit,

wird nach der Dreier-Regel von Wessel

definiert: Schreit ein Kind mehr als drei

Stunden am Tag, an drei Tagen in der

Woche, über einen Zeitraum von mindestens

drei Wochen, ist es ein Schreikind.

Allerdings schreit das Baby nicht in jedem

Alter gleich lang. Bis zur sechsten Le-

26

Bauch&Baby


s23-27_b&b_jan17_B&B 20.12.2016 15:41 Seite 27

benswoche steigert sich das Schreien, ab

dem vierten Monat nimmt es wieder ab,

bis zum sechsten Monat ist das Phänomen

meist nicht mehr zu beobachten. Am

schlimmsten ist es zwischen der dritten

Woche und dem vierten Monat. Dass diese

Stresssituation nicht lange dauert und

bald vorbei geht, ist für die Eltern nur ein

schwacher Trost. Schließlich bringt sie

das schier endlose Schreien an ihre psychischen

und physischen Grenzen. Und

das kann Folgen haben, sowohl für die

Entwicklung einer gesunden Eltern-Kind-

Beziehung als auch für die Gesundheit

des Kindes. Das gefährliche Schütteln des

schreienden Kindes ist häufig die Folge

der totalen Erschöpfung der Mutter.

Schreien ist keine Dreimonatskolik

In der Schulmedizin wird das Schreien häufig

als Dreimonatskolik bezeichnet, weil die

Symptome und das Verhalten der Kinder -

harter Bauch, Anziehen der Beine - an

Bauchschmerzen erinnert. In Wirklichkeit

haben diese zumeist nichts mit der Darmtätigkeit

zu tun. Wohl nur etwa 10 bis 15 Prozent

der Schreikinder haben Koliken. Der

Bauch ist so hart, weil beim Schreien die

Bauchmuskeln angespannt werden, die angezogenen

Beine gehören zu den üblichen

Bewegungen der Kinder auch beim normalen,

nicht krankhaften Schreien.

Die Behandlung als Dreimonatskolik hat

daher auch meist wenig Erfolg. Anders

die Behandlung beim Osteopathen. Aus

osteopathischer Sicht sind die Ursachen

für das Schreien oft Spannungen oder

Kompressionen am Schädel, aber auch an

der Wirbelsäule und dem Becken, die

während der Schwangerschaft, vor allem

jedoch bei der Geburt entstanden sind.

Gerade bei schwierigen Geburten, ungeplanten

Kaiserschnitten, Geburten mit

Saugglocken oder Zangen werden die Knochen

des Schädels stark bzw. asymmetrisch

zusammen geschoben. Mögliche Folgen:

die Nervenbahnen sind gestaucht oder verengt

und in ihrer Funktion beeinträchtigt

bzw. die Hirnhaut ist ständig angespannt.

Diese Spannungen können zu Unruhe, Unwohlsein

oder gar Schmerzen führen, die

der Grund für das Schreien sind.

Doch selbst nach einer ganz normalen

Geburt kann ein Baby sich zu einem

Schreikind entwickeln. Eine fortwährende

einseitige Lagehaltung kann auf den jungen,

formbaren Körper einwirken und zu

Spannungen oder Kompressionen führen,

auf die das Kind dann mit ständigem

Schreien reagiert (z.B.. bei Frühgeburten-

Brutkasten).

Sanfter Einsatz der Hände entspannt

Ein Osteopath spürt diese Spannungen

oder Kompressionen auf und behebt sie –

ohne Schmerzen und ohne Nebenwirkungen

mit fast sofortiger Wirkung. Die

Untersuchung und Behandlung erfolgt

dabei in der für das Kind bequemsten Lage,

nicht selten sogar in den Armen der

Mutter. Der sanfte und feinfühlige Einsatz

der Hände wird vom Kind meist als sehr

angenehm empfunden: Manch junger Patient

schläft während der osteopathischen

Behandlung ein. Oft sieht man

schon nach ein bis drei Sitzungen eine

deutliche Verbesserung:

die Babys

schreien deutlich

weniger. Eine

Wohltat für die

Kinder und die Eltern.

Osteopathen verstehen

sich dabei

nicht als Alternative

zum Kinderarzt,

sondern

arbeiten mit Pädiatern

und Hebammen

zum Wohle

der kleinen Patienten

zusammen.

Zudem hat

die Osteopathie

ihre Grenzen:

beim übermäßigen

Schreien,

wenn dies etwa

an der Mutter-

Kind-Beziehung

liegt. Dann können

der Stress der

Mutter, Überforderung, das Nicht-Erkennen

bzw. das Nicht-Reagieren-Können

auf die Bedürfnisse des Kindes und andere

psycho-soziale Faktoren das ständige

Schreien des Kindes auslösen. Hier ist

eine psychotherapeutische Behandlung

angeraten, die ein Osteopath nicht leisten

kann. Allerdings kann er durch die Behandlung

der körperlichen Störungen des

Kindes begleitend dazu beitragen, die

seelischen Belastungen zu lösen – beim

Kind und der Mutter.

mit freundlicher Genehmigung vom

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.

FAMILIE(n)LEBEN in BALANCE

von Kinderwunsch- in der Schwangerschaftnach

Geburt- bis zur Pubertät

Ganzheitliche Beratung und Behandlung

mit Osteopathie & mehr

Katja Kolbe-Rockensüß D.Sc.O.

Heilpraktikerin im Zentrum HOPE Bad Aibling

Tel. 08061-9387736

www.spirit-meets-heart.de

Bauch&Baby 27


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 28

Tanzen macht

schlau !

Kaum können die Kleinen auf ihren Beinen stehen, beginnt ihr Körper

schon an zu wippen, sobald Musik erklingt. Lange bevor Kinder Sprechen

lernen, kommunizieren sie so über ihren Körper mit der Umwelt

und teilen uns ihren Gemütszustand mit.

Aus diesen und anderen Gründen weisen fast alle Kinder einen ausgeprägten

Bewegungsdrang auf. Darüber hinaus besitzen Kleinkinder

eine hohe angeborene Kreativität. Beides wird allerdings mit dem Heranwachsen

und dem Anpassen an gesellschaftliche Normen mitunter

– spätestens mit der Einschulung – eingeschränkt. Eine optimale Möglichkeit

diese Fähigkeiten zu bewahren ist Sport, Bewegung im Alltag

28


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 29

oder aber auch vor allem das Tanzen.

Hirnforscher beschäftigten sich mit dem Zusammenspiel von Bewegung

und Hirnleistung. Jüngste Studien zeigen ganz klar: wer sich bewegt, der

ist in Schule und Beruf erfolgreicher. Denn wer sportlich ist, tut nicht nur

Gutes für seine Gesundheit, sondern auch für sein Gedächtnis und die

Konzentrationsfähigkeit.

Schlau, selbstbewusst und stark durchs Tanzen

Durch das lernen verschiedener Choreographien profitiert besonders die

Konzentrations- und Merkfähigkeit. Darüber hinaus schult Tanzen insbesondere

weitere Fähigkeiten, wie Koordination, Ausdauer und Kraft. Aufgrund

dessen, dass gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen

bei pulsierender Musik auf dem Tanzparkett schwitzen, wird automatisch

die soziale Kompetenz gestärkt.

Tanzformen

Fast jedes Land hat seinen typischen Landestanz, wie zum Beispiel der

Tango in Argentinien. In Deutschland gibt es inzwischen eine große Auswahl

an Tanzschulen, die verschiedene Tanzrichtungen anbieten. Weit

verbreitet sind noch immer die Standardtanzkurse, in denen Tänze wie

Discofox, Rumba, Cha Cha, Jive, Samba, Langsamer Walzer, Wiener Walzer,

Foxtrott und Tango getanzt werden.

Kindertanz

Der Kindertanz verbindet Lernen mit Spaß und Freude an Bewegung und

bietet für die Kleinen eine gute Gelegenheit zum Austoben, welche für

Kinder meist eine große Rolle spielt.

Ballett

Ballett ist eine bestimmte Form von Bühnentanz und eigenständiger

Kunstform. Die Tänzer erzählen durch ihren Bewegungen und Schritten

eine Geschichte oder bringen eine bestimmte Stimmung oder ein Gefühl

zum Ausdruck. Die Tanzschritte sind in einer Choreographie, eine festgelegte

Abfolge von Schritten, zusammengesetzt und helfen dadurch die

Geschichte zu vermitteln. Klassische Musik, Bühnenbilder und Kleidung

unterstützen meist die Tanz-Technik und den künstlerischen Ausdruck

der Tänzer. Jazz-Klassisches und Modern Dance fassen eine ganze Reihe

von Tänzen zusammen, die sich über kurz oder lang aus dem Jazz entwickelt

haben. Neben dem klassischen Jazz Dance und dem Modern

Dance finden sich hier jugendliche Tanzformen wie Hip-Hop oder Popping,

bei dem die Tänzer die ruckhaften Bewegungen von Robotern nachahmen.

Auffallend anders ist der Breakdance, bei dem Tänzer bei außergewöhnlich

viel Bodenkontakt akrobatische Leistungen vollbringen.

Orientalischer Tanz

Wegen seiner hüftbetonten Bewegungen auch als Bauchtanz bekannter

orientalische Tanz wird von einer Tänzerin, einem Tänzer oder von Gruppen

getanzt. Die verschiedenen Stile und Unterformen schauen auf

eine lange aber diffuse Entstehungsgeschichte zurück. Obwohl häufig

auf erotische Weise interpretiert, hat der orientalische Tanz prinzipiell

nichts mit dem erotischen Tanz zu tun.

Eis Kunst Lauf

Im Eiskunstlauf, insbesondere im Eistanzen, werden verschiedene Tanzformen

mit Schlittschuhen auf dem Eis getanzt. Auch das Synchronschwimmen

ist eine Form des Tanzens.

Kampfsport

Kampfsportarten weisen viele Bewegungsabläufe auf, die Tanzbewegungen

sehr ähnlich sind; besonders deutlich zeigt sich dies in stilisierten Kämpfen

wie der Kata. Aufgrund dieser Ähnlichkeit wurde die von Sklaven entwickelte

Kampfsportart Capoeira als musikalisch unterlegter Tanz getarnt.

In der elektronischen Musikszene entstehen laufend neue Tänze, wie zum

Beispiel Jumpstyle und Melbourne Shuffle.

Mona Scharnowske

WWW.TANZ.DE/KIDS

TANZSCHULE WOLFGANG STEUER

SCHÜTZENSTRASSE 8 | 80335 MÜNCHEN

29


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 30

Ein Besuch beim

Kieferorthopäden

30


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 31

Kaum ein Mensch hat von Natur aus ein perfektes Gebiss. In fast

jedem Mund stehen einige Zähne zu eng, an der falschen Stelle,

gekippt oder gedreht. Diese querstehenden Zähne und eine Kieferfehlstellung

können angeboren sein. Häufig aber entstehen

diese Fehlstellungen durch äußere Einflüsse. Nuckelt das Kind zum

Beispiel zu lange am Schnuller oder am Daumen, wird es sehr wahrscheinlich

später Probleme mit schief stehenden Zähnen bekommen.

Diese wiederum verursachen oftmals mehr Karies, da das putzen bei

eng anliegenden Zähnen immer schwieriger wird. Speisereste bleiben

häufig in den Ecken und Zahnzwischenräumen liegen und bilden

neben Karies auch meist einen unangenehmen Mundgeruch.

Frühzeitig erkennen

Entdecken Eltern Auffälligkeiten im Gebiss ihres Kindes, bedarf es

keiner Überweisung zum Kieferorthopäden. Heutzutage ist eine Behandlung

ab dem vierten Lebensjahr nichts mehr ungewöhnliches.

Der sogenannte Kreuzbiss zeichnet sich dadurch aus, dass die Frontoder

Seitenzähne im Oberkiefer zu weit nach innen stehen oder im

Unterkiefer zu weit nach außen stehen, so dass die Zähne sich nicht

richtig miteinander schließen lassen. Eine dort frühzeitig erkannte

Fehlstellung lässt sich oft schon mit spielerischen Muskelübungen

oder Funktionsgeräten behandeln. So lässt sich eine beginnende

Fehlentwicklung von Zahn und Kiefer entgegenwirken und eine spätere

Behandlung vermeiden oder dem Kind sogar möglicherweise

eine aufwendige Behandlung ersparen. Die Behandlungsdauer des

Kreuzbisses dauert im Durchschnitt ein halbes bis ein Jahr.

Erste Vorbereitungen

Der erste Termin beim Kieferorthopäden steht an. Dort schaut der

Kieferorthopäde sich die genauen Fehlstellungen an und bespricht

dann gemeinsam mit dem behandelnden Kind und den Eltern, die

weitere Behandlung. Anschließend wird ein Abdruck der Zähne,

sowie Fotos und Röntgenbilder des Gebisses angefertigt. Hält der

Kieferorthopäde eine Behandlung für notwendig und sind sich das

Kind und die Eltern über eine Kieferorthopädische Behandlung

einig, dann findet ein nächster Termin statt.

Welche Zahnspange ist die richtige?

Beim zweiten Termin wird der Kieferorthopäde die Möglichkeiten der

Behandlung besprechen. Welche Art von Therapie infrage kommt,

hängt von der Zahn- und Kieferfehlstellung ab. Bei leichten Fehlstellungen

oder wenn man mit der Zahnspange noch für eine Umgestaltung

der Wachstumsphase sorgen kann, kommen lose Zahnspangen

zum Einsatz. Diese Zahnspangen bestehen aus Kunststoff und Metall.






Prophylaxe

Individuelle Beratung

und Behandlung

Josephsburgstr. 34

Hypnose

Sedierung / Narkose

81673 München (U2) Lachgas

www.doktor-kinderzahn.de

Telefon 089.45665113

31


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 32

Die Kunststoffplatte sitzt hierbei auf dem Unter- oder Oberkiefer oder

auch auf beiden zusammen und die Metallelemente umschließen.

die zu korrigierenden Zähnen. In der Regel wird die Zahnspange alle

vier bis acht Wochen überprüft und der aktuellen Zahnstellung angepasst.

Handelt es sich um aufwendigere Zahnkorrekturen, kommt

eine feste Zahnspange zum Einsatz. Die Brackets werden mit einem

Spezialkleber auf die Zähne geklebt. Es gibt verschiedene Arten von

Brackets. Nach wie vor gelten die Metallbrackets als die haltbarsten

und stabilsten. Brackets aus Keramikmaterial sind unsichtbar aber

durchaus schwieriger zu kleben. Anhand eines Drahtbogens werden

die Brackets miteinander verbunden und in regelmäßigen Abständen

vom Kieferorthopäden nachgestellt. Dieser Druck, der dabei entsteht,

bringt die Zähne in die gewünschte Form.

Nach erfolgreicher Behandlung

Die Behandlungskosten übernimmt die Krankenkasse. Ein Eigenanteil

von zwanzig Prozent muss aus eigener Tasche bezahlt werden.

Befindet sich zusätzlich ein Geschwisterkind in Behandlung, sinkt der

Eigenanteil auf zehn Prozent. Die ausgestellten Quartalsrechnungen

werden bei der Krankenkasse eingereicht und nach erfolgreicher Behandlung

werden diese von der Krankenkasse zurück erstattet. Hierbei

Bedarf es einen Abschlussbericht des behandelnden Kieferorthopäden.

Bei Erwachsenen ab dem 18. Lebensjahr gelten andere Regelungen.

Dort wird in einigen Fällen nur bei sehr schweren Kiefer- und Zahnfehlstellungen

die Behandlungskosten übernommen. Laut Statistik tragen

zur Zeit in Deutschland sechzig Prozent Personen eine Zahnspange.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt in der Regel drei bis

vier Jahre.

32


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 33

33


s28-35_red_jan17_Layout-zm 20.12.2016 10:21 Seite 34

Es gibt viele Gründe, eine Zahnspange zu tragen

Das Tragen einer Zahnspange hat den Vorteil, dass sich nicht nur

schiefe Zähne, sondern auch Fehlstellungen des Kiefers korrigieren

lassen. Nicht immer liegt das Problem an den Zähnen, sondern im Kiefer.

Kieferfehlstellungen entstehen durch falsches beißen und verursachen

auf lange Sicht Schmerzen und kaputte Zähne. Eine

Zahnspange sollte deshalb frühzeitig in Erwägung gezogen werden,

um Schmerzen und kranken Zähnen vorzubeugen. Eine Behandlung

mit einer Zahnspange sollte bei folgenden Kiefer- und Zahnfehlstellungen

unbedingt behandelt werden, um Folgeschäden zu reduzieren,

beziehungsweise zu vermeiden. Bei einem offenen Biss ist zwischen

einigen Zähnen beim Zusammenbeißen eine Lücke zu sehen. Da der

Abstand zwischen den Zähnen an dieser Stelle zu groß ist, können

diese Zähne nicht richtig kauen. Stehen die oberen Vorderzähne in

einem zu großen Abstand vor den unteren Vorderzähnen, spricht man

von einem Überbiss. Ein leichter Überbiss gilt noch nicht als Fehlstellung,

sondern ist völlig normal. Ist der Abstand zwischen den oberen

und unteren Zähnen zu groß, wird eine Behandlung mit Zahnspange

nötig. Im Vergleich zum Überbiss steht bei einem Unterbiss die untere

Zahnreihe vor der oberen. Bei dieser Fehlstellung steht der Unterkiefer

im Vergleich zum Unterkiefer zu weit vorne. Wird eine Zahnlücke behandelt,

sieht es nicht nur ästhetischer aus, gleichzeitig wird auch etwas für

die Zahngesundheit getan. Bei einer Zahnlücke besteht die Gefahr, dass

die Zähne neben der Lücke in die Lücke wandern. Dadurch verbreiten

sich die Zwischenräume der Zähne, die in die Lücke wandern. Diese wiederum

kann viel leichter Zahnbelag bilden. Gesunde und gerade Zähne

sehen nicht nur schöner aus, sie lassen sich auch gründlicher putzen und

somit besser vor Karies oder Zahnfleischerkrankungen schützen.

Mona Scharnowske im Gespräch mit Dr. Gundi Mindermann,

1. Bundesvorsitzende des BDK

Es ist nie zu spät für Ihr

schönstes Lächeln!

Bei Kindern ...

sanft und einfach

das Wachstum nutzen und lenken

Bei Jugendlichen ...

die bleibenden Zähne


Bei Erwachsenen ...





Wir freuen uns auf Ihren Anruf | 089 - 820 72 724

Radolfzeller Str. 11 | 81243 München | www.dr-uecker.de

34


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 12:25 Seite 1

Veranstaltungen für Kleine & Große

| Sonntag, 01.01 |

Theater

Bad Tölz, 15 Uhr. Der Froschkönig. Für

Kinder ab 4 Jahren. Marionettentheater

Bad Tölz, Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

Wolfratshausen, 18 Uhr. Der Nussknacker.

Klassisch Russisches Ballett

aus Moskau. Loisachhalle Wolfratshausen,

Hammerschmiedweg 6

www.art-trends.de

Rosenheim, 17 bis 20 Uhr. Fotogramme

– die Kunst des weißen Schattens.

Anmeldung erforderlich! Kind und

Werk e.V., Chiemseestr. 14

www.kindundwerk.de

| Dienstag, 03.01 |

Konzerte & Live-Musik

München, 11 Uhr. Schwanensee. St.

Petersburg Festival Ballett. Prinzregententheater,

Prinzregentenplatz 12

www.muenchenmusik.de

Natur

Schliersee, 14 bis 15 Uhr. Pferdeschlittenfahrt

für die Kleinen. Anmeldung erforderlich!

Bahnhof Schliersee,

Bahnhofstr. 10

www.schliersee.de

Spiel & Kreativ

Bayrischzell, 15 bis 17 Uhr. Kreativwerkstatt

Mullewub - Basteln mit Webbändern.

Anmeldung erforderlich. Haus

des Gastes Bayrischzell, Kirchplatz 2

www.bayrischzell.de

Theater

München, 10 bis 12 Uhr. Der gestiefelte

Kater. Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Vorträge & Lesungen

München, 13.30 Uhr. Bertram der Wanderer

erzählt seine Märchen. Kinder- und

Jugendmuseum München e.V., Arnulfstr. 3

www.kindermuseum-muenchen.de

| Freitag, 06.01 |

Konzerte & Live-Musik

München, 19 Uhr. Wiener Neujahrskonzert.

Schloss Nymphenburg, Schloss

Nymphenburg 1

www.kulturgipfel.de

| Montag, 02.01 |

Ferien

München, Weihnachtsferien mit LI-

LALU. Akrobatik & Co. in den Weihnachtsferien!

Anmeldung erforderlich.

www.lilalu.org

Spiel & Kreativ

Rosenheim, 9 bis 15 Uhr. „Coole Abenteuer”

- Ein Foto-Comic selbst gemacht.

Anmeldung erforderlich! Kind und Werk

e.V., Chiemseestr. 14

www.kindundwerk.de

Spiel & Kreativ

Fischbachau, 14 bis 16 Uhr. Basteln

mit Spanschachteln. Anmeldung erforderlich!

Klostersaal Fischbachau, Kirchplatz

10

www.fischbachau.de

Theater

München, 15 bis 16.45 Uhr. Die kleine

Meerjungfrau. Münchner Theater für

Kinder, Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

| Mittwoch, 04.01 |

Theater

München, 10 bis 11.45 Uhr. Die Sterntaler.

Für Kinder ab 4 Jahren. Münchner

Theater für Kinder, Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

München, 15 bis 18 Uhr. Schneezauber.

Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Musical

Rosenheim, 15 Uhr. Tabaluga und das

verschenkte Glück. Das Kindermusical.

KU'KO Kultur und Kongress Zentrum Rosenheim,

Kufsteiner Str. 4

/www.kuko.de

| Donnerstag, 05.01 |

Spiel & Kreativ

Fischbachau, 9.30 bis 11.30 Uhr. Töpfern

mit Kindern. Anmeldung erforderlich!

Mittelschule Fischbachau, Badstr. 11

www.fischbachau.de

Kinder & Familie

Gmund am Tegernsee, 10.15 Uhr.

Dreikönigsdampf: Tegernsee - Holzkirchen.

Souvenirs, Getränke und kleine

Speisen im Zug erhältlich. Bahnhof Tegernsee,

Bahnhofsplatz 5

www.localbahnverein.de

Theater

Bad Endorf, 14 Uhr. Hänsel und Gretel.

Musikalischer Winterzauber Theaterzelt

(Kirchplatz Bad Endorf), www.gutimmling.de

Übersee, 18 Uhr. Die Zauberlehrlinge.

Ein Kinder- und Jugendtheaterstück.

Wirtshaus Feldwies, Greimelstr. 30

www.volksbuehneueberseefeldwies.de

München, 10 bis 11.50 Uhr. Pettersson

feiert Weihnachten. Münchner Theater

für Kinder, Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Referat für

Bildung und Sport

Unser König Ludwig.

So einzigartig und vielfältig wie die Stadt München ist auch unser Stellenangebot

für ErzieherInnen, KinderpflegerInnen und BerufspraktikantInnen.

Lernen Sie uns bei den Schnupperwochenenden persönlich kennen!

www.erzieher-in-muenchen.de

Info-Telefon 089/233-84099

Unser München

Unsere Kinder

ErzieherInnen gesucht!

35


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 12:25 Seite 36

Veranstaltungen für Kleine & Große

Unser

Tipp

Anzeige

| Mittwoch, 11.01 |

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Rund um den

Pinguin. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

KinderKino

Unterföhring, 15 bis 15.45 Uhr. Bilderbuchkino

in der Bibliothek. Bürgerhaus

Unterföhring, Münchner Str. 65

www.buergerhaus-unterfoehring.de

Theater

München, 20.30 Uhr. Blutschuh. Cinderellas

wahre Geschichte.

FestSpielHaus, Quiddestr. 17

www.festspielhaus.biz

Sonstiges

Bad Aibling, 17 bis 20 Uhr. Babypflege

& Babyhandling. Familienpraxis Bad

Aibling, Kranzhornstr. 16

www.familienpraxis-badaibling.de

| Samstag, 14.01 |

Theater

München, 15 Uhr. Schnee Schnee

Schnee. Kleines Theater im Pförtnerhaus,

Oberföhringerstr. 156

www.kasperlbuehne.de

Tag der offenen Tür

Prien am Chiemsee, 10 bis 16 Uhr.

RoMed Klinik Prien am Chiemsee, Harrasser

Str. 61

www.romed-kliniken.de

Zum Kuckuck!

Tiere im Bilderbuch – Original-Illustrationen aus aller Welt

Städtische Galerie, Rosenheim, 4.12.2016 bis 5.3.2017

Ohne wäre das Bilderbuch nicht vorstellbar: Tiere. Kunst fürs Bilderbuch:

zum Brüllen, zum Wiehern, zum Gackern, zum Staunen. Zum Kuckuck!

Umfassendes Begleitprogramm, Führungen und mehr Infos unter

www.galerie.rosenheim.de

Konzerte & Live-Musik

München, 15 Uhr. Harry Potter und der

Stein der Weisen. Der Kinofilm mit Live-

Orchester! Philharmonie im Gasteig, Rosenheimer

Str. 5

www.muenchenmusik.de

| Samstag, 07.01 |

Natur

Fischbachau, 14 bis 16 Uhr. Schlauchreifenfahrt

auf Schnee. Anmeldung erforderlich!

Rathaus Innenhof, Kirchplatz 10

www.fischbachau.de

Fischbachau, 15 bis 16 Uhr. Alpakawanderung.

Anmeldung erforderlich!

Rathaus Innenhof, Kirchplatz 10

www.fischbachau.de

Theater

Unterschleißheim, 15 Uhr. Der

Froschkönig. Für Kinder ab 3 Jahren. Marionettentheater

Bille, Raiffeisenstr. 25

ww.marionettentheater-ush.de

München, 15 bis 17 Uhr. Das Traumfresserchen.

Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Eisbären. Für

Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

KinderKino

Frasdorf, 16.45 bis 18.45 Uhr. Cooles

Winterkino. "Ab durch die Hecke". Turnhalle

der Grundschule Frasdorf, Schulstr. 7

www.kinderinfrasdorf.de

Sonstiges

Bad Tölz, 20 bis 22.30 Uhr. Eisdisco.

Gebühren: 6 €. Hacker-Pschorr Arena,

Am Sportpark 2

www.toelzer-freizeit.de

| Sonntag, 08.01 |

Kinder & Familie

München, 10 Uhr. Nutzpflanzen aus

den Tropen. Botanischer Garten München-Nymphenburg

www.botmuc.de

Theater

München, 15 Uhr. Neues vom Räuber

Hotzenplotz. Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Bad Tölz, 15 Uhr. Rumpelstilzchen. Marionettentheater

Bad Tölz, Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

Holzkirchen, 16 Uhr. Lydia Starkulla:

Fräulein Brehms Tierleben - Der Regenwurm.

KULTUR im Oberbräu, Marktplatz 18a

www.kultur-im-oberbraeu.de

| Montag, 09.01 |

Sonstiges

Wasserburg am Inn, 18.30 Uhr. Informationsabend

für Schwangere und ihre

Partner. Anmeldung erforderlich. Caritas-

Zentrum und Sozialstation, Heisererplatz 7

www.skf-prien.de

Rosenheim, 19.30 Uhr. Infoabend für

alle werdenden Eltern. Anmeldung erforderlich!

DONUM VITAE in Bayern e.V.

Rosenheim, Aventinstr. 2

rosenheim.donum-vitae-bayern.de

| Dienstag, 10.01 |

Theater

München, 15 bis 16.45 Uhr. Ich mach

dich gesund, sagte der Bär. Münchner

Theater für Kinder, Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Spiel & Kreativ

München, 16 bis 18 Uhr. Kaba Club –

das Kindercafé: die Kunstwerkstatt. Sticken.

65 Grad Ost, Astrid-Lindgren-Str. 65

www.echoev.de

Sonstiges

Wasserburg am Inn, 9.30 bis 11.30

Uhr. Stillsprechstunde. Anmeldung erforderlich!

SkF-Sozialdienst katholischer

Frauen e.V. Südostbayern, Heisererplatz 7

www.skf-prien.de

| Donnerstag, 12.01 |

Theater

München, 15 Uhr. Das tapfere Schneiderlein.

Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Vorträge & Lesungen

Rosenheim, 19 Uhr. Jahrhundertsensation:

Erste direkte Messung von Einsteins

Gravitationswellen. Hochschule

Rosenheim Sternwarte, Hochschulstr. 1

www.fh-rosenheim.de

| Freitag, 13.01 |

Spiel & Kreativ

München, 14 bis 18 Uhr. 1000 Sachen

selber machen. Vogelhäuser bauen.

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b

www.kulturundspielraum.de

Betten

Schlafsysteme

|

Reinigung

|

Bettwaren

Nur Beste

das für die Liebsten!

e

persönliche Bestickungen

individuelle Maßanfertigungen

nachhaltige Produktion

83083 Riedering a. Simssee

see

www.betten-schmidt.de

b en-schmidt.de

d

KinderKino

München, 15 bis 18 Uhr. Bastelprogramm

& Kinderkino. Pinguine & Tierische

Abenteuer. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Musical

Miesbach, 16 Uhr. Die Kuh, die wollt

ins Kino gehn. Waitzinger Keller - Kulturzentrum,

Schlierseerstr. 16

www.waitzinger-keller.de

Natur

Bad Feilnbach, 18 bis 19 Uhr. Fackelkutschenfahrt.

Anmeldung erforderlich!

Rathaus Bad Feilnbach, Bahnhofstr. 5

www.bad-feilnbach.de

Flohmärkte

Rosenheim, 13 bis 15 Uhr. Basar für

Erstkommunionkleider, festliche Kleidung

und Tracht für Kinder und Jugendliche.

Pfarrsaal St. Laurentius, Münchner Str. 1

www.pv-feldkirchen-hoehenrain-laus.de

Theater

Unterschleißheim, 15 Uhr. Schneewittchen

und die 7 Zwerge. Marionettentheater

Bille, Raiffeisenstr. 25

www.marionettentheater-ush.de

Bad Tölz, 17 Uhr. Kalif Storch. Marionettentheater

Bad Tölz, Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Hundertwasser-Vogelhäuschen.

Für Kinder ab 6 Jahren.

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Vorträge & Lesungen

Bad Tölz, 18 Uhr. Orientierung am

nächtlichen Himmel. Kinder: 6 €. Planetarium

Bad Tölz, Am Schlossplatz 5

www.bad-toelz.de

Konzerte & Live-Musik

München, 19 Uhr. Puccini: La Bohème.

Höhepunkte aus La Traviata! Schloss

Nymphenburg, Schloss Nymphenburg 1

www.kulturgipfel.de

Sonstiges

Bad Tölz, 15 bis 18 Uhr. Treffen Alleinerziehende.

Mit Kinderbetreuung.

Evang. Gemeindehaus, Schützenweg 10

www.toelz-evangelisch.de

| Sonntag, 15.01 |

Kinder & Familie

München, 10 Uhr. Borken von Bäumen

– ihre Muster und Heilwirkungen. Botanischer

Garten München-Nymphenburg

www.botmuc.de

Musical

München, 14 Uhr. Die Kuh, die wollt

ins Kino gehn.

Münchner Lustspielhaus, Occamstr. 8

www.sternschnuppe.de

Spiel & Kreativ

München, 14.30 bis 16 Uhr. Unsichtbar &

voller Kraft. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

36


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 12:25 Seite 37

Theater

München, 15 Uhr. Die Zauberflöte für

Kinder. Für Kinder ab 7 Jahren. Münchner

Marionettentheater, Blumenstr. 32

www.muenchner-marionettentheater.de

Holzkirchen, 16 Uhr. Jim Knopf KULTUR

im Oberbräu, Marktplatz 18a

www.kultur-im-oberbraeu.de

| Montag, 16.01 |

Sonstiges

Rohrdorf, 20 Uhr. Infoabend Montessori-Schule.

Montessori-Schule Rohrdorf,

Untere Dorfstr. 14

www.montessori-rohrdorf.de

| Dienstag, 17.01 |

Theater

München, 15 bis 17 Uhr. Tischlein,

deck dich. Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

| Donnerstag, 19.01 |

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Häkel-Werkstatt

für Klein und Groß. Dschungelpalast,

Hansastr. 41

www.feierwerk.de

München, 15 bis 18 Uhr. Winterliche

Naturwerkstatt. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Sonstiges

Ebersberg, 19 Uhr. Informationsabend

Schwangerschaft & Geburt. Kreisklinik

Ebersberg, Pfarrer-Guggetzer-Str. 3

www.klinik-ebe.de

| Freitag, 20.01 |

Spiel & Kreativ

München, 14 bis 18 Uhr. 1000 Sachen

selber machen. Wohnwerkstatt Nähen.

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b

www.kulturundspielraum.de

München, 15 bis 18 Uhr. Schneegestöber.

Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Theater

München, 15 Uhr. Die Mondlaterne.

Für Kinder ab 4 Jahren. Münchner Marionettentheater,

Blumenstr. 32

www.muenchner-marionettentheater.de

Konzerte & Live-Musik

München, 20 Uhr. HÖRAKADEMIE III -

Johannes Brahms. Münchner Künstlerhaus,

Lenbachplatz 8

www.die-taschenphilharmonie.de

| Samstag, 21.01 |

Kinder & Familie

München, 10 bis 13 Uhr. Basteln & Botanik

- Schmetterlinge. Anmeldung erforderlich!

Botanischer Garten

München-Nymphenburg

www.botmuc.de

Geschichte & Historisches

München, 13 bis 14 Uhr. Familienführung:

Henker, Drachen und mutige Tänzer.

München Innenstadt

www.phantasiereich.com

Natur

Benediktbeuern, 14 bis 16 Uhr. Sherlock

Holmes im Winterwald. Anmeldung

erforderlich. Alpenwarmbad Benediktbeuern,

Schwimmbadstr. 32

www.zuk-bb.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 16.30 Uhr. Andy Warhol.

Anmeldung erforderlich! Museum

Brandhorst, Theresienstr. 35a

www.kuki-muenchen.de

Theater

Bad Tölz, 15 Uhr. Brüderchen und

Schwesterchen. Marionettentheater

Bad Tölz, Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

Bayrischzell, 16 Uhr. Kasperltheater

"Der Kasperl und der Wäschedieb". Haus

des Gastes Bayrischzell, Kirchplatz 2

www.marie-luise-kaiser.de

Sonstiges

Bad Tölz, 18 Uhr. Planetarium Sonne

Mond und Sterne. Kinder: 6 €. Planetarium

Bad Tölz, Am Schlossplatz 5

www.bad-toelz.de

| Sonntag, 22.01 |

Kinder & Familie

München, 10 Uhr. Gehölzschnitt. Botanischer

Garten München-Nymphenburg

www.botmuc.de

Theater

München, 15 Uhr. Puppencircus Curiosa.

Kleines Theater im Pförtnerhaus,

Oberföhringerstr. 156

www.kasperlbuehne.de

Unterschleißheim, 15 Uhr. Die Bremer

Stadtmusikanten. Marionettentheater

Bille, Raiffeisenstr. 25

www.marionettentheater-ush.de

Unterhaching, 17 Uhr. Rapunzel. Ein

zauberhaftes Singspiel für Kinder ab 5

Jahren. KUBIZ, Jahnstr. 1

www.unterhaching.de

Musical

Garmisch-Partenkirchen, 15 Uhr.

Aschenputtel. Kongresshaus Garmisch-

Partenkirchen, Richard-Strauss-Platz 1a

www.theater-liberi.de

Spiel & Kreativ

München, 16 bis 18 Uhr. Kaba Club

– das Kindercafé: die Kunstwerkstatt.

Schneeflocken. 65 Grad Ost, Astrid-

Lindgren-Str. 65

www.echoev.de

Vorträge & Lesungen

Rosenheim, 20 Uhr. “Friede auf

Erden - die politische Dimension der

Waldorfschulbewegung". Freie Waldorfschule

Rosenheim, Mangfallstr. 53

www.waldorfschule-rosenheim.de

Sonstiges

München, Infoabend: Realschule

der Lukas-Schule. Lukas-Realschule,

Helmpertstr. 9

www.lukas-schule.de

| Mittwoch, 18.01 |

Natur

Spitzingsee, 10 Uhr. Rodelspaß für

die ganze Familie im Rotwandgebiet.

www.bad-feilnbach.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Eis &

Schnee. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Theater

München, 15 Uhr. Kasperls Abenteuer

im Winterwald. Kleines Theater

im Pförtnerhaus, Oberföhringerstr. 156

www.kasperlbuehne.de

Sonstiges

Bad Tölz, 19 Uhr. Abendlauf.

Hacker-Pschorr Arena, Am Sportpark 2

www.toelzer-freizeit.de

Lebenshilfe Miesbach

Brentenstr. 7 83734 Hausham

Tel.: 08026-92072-0 Fax: 08026-92072-92

email: info@lhmb.org

www.lebenshilfe-miesbach.de

Heilpädagogische Tagesstätte

Integrative Kinderkrippe „Villa Kunterbunt“

Kindergarten & Hort

Heilpädagogische Wohneinrichtung für

Kinder und Jugendliche „Haus Bambi“

Interdisziplinäre Frühförderung

Hausham & Holzkirchen

Integrative Kinderkrippe „Tausendfüssler“

37


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 15:23 Seite 38

Veranstaltungen für Kleine & Große

Unser

Tipp

Konzerte & Live-Musik

München, 18.30 Uhr. ABENTEUER FÜR DIE

OHREN III - Brahms & Schneider. Allerheiligen

Hofkirche der Residenz, Residenzstr. 1

www.die-taschenphilharmonie.de

| Montag, 23.01 |

Natur

Bayrischzell, 23. Jan. 19 Uhr. Familien-

Fackelwanderung. Anmeldung erforderlich!

Touristinformation Bayrischzell, Kirchplatz 2

tourist-info@bayrischzell.de08023

648http://www.bayrischzell.de

| Dienstag, 24.01 |

Anzeige

Die Freie Waldorfschule Rosenheim lädt ein

“Friede auf Erden - die politische Dimension der Waldorfschulbewegung"

– Vortrag von Ulrike Altenried (Klassenlehrerin) Di. 17.01.2017 - 20 Uhr •

Tag der Offenen Tür - Unterricht erleben - Fragen stellen - Informationen

bekommen - Sa. 04.02.2017, 9:30–13:30 Uhr • Schulfeier im KuKo -

schauen - hören - staunen. Fr. 17.02.2017 - 17:30 Uhr. Nähere Informationen

unter www.waldorfschule-rosenheim.de

Spiel & Kreativ

München, 16 bis 18 Uhr. Kaba Club –

das Kindercafé: die Kunstwerkstatt. Vogelfutterspender

bauen. 65 Grad Ost,

Astrid-Lindgren-Str. 65

www.echoev.de

Natur

Lenggries, 18 bis 21.30 Uhr. Abendwanderung

für die ganze Familie. Anmeldung

erforderlich! Gästeinformation

Lenggries, Rathausplatz 2

www.lenggries.de

Sonstiges

München, 19 Uhr. Elterninfoabend zum

Übertritt in die 5. Klasse 2017/18. Kleines

privates Lehrinstitut Derksen,

Pfingstrosenstr. 73

www.derksen-gym.de

| Mittwoch, 25.01 |

Theater

München, 15 bis 17 Uhr. Der kleine

Muck. Für Kinder ab 5 Jahren. Münchner

Theater für Kinder, Dachauer Str. 46

www.mtfk.de

Unterföhring, 15 Uhr. Kätzchen

Schnute. Bürgerhaus Unterföhring,

Münchner Str. 65

www.buergerhaus-unterfoehring.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Glitzerkram. Für

Kinder ab 4 Jahren. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Vorträge & Lesungen

Rosenheim, 19.30 Uhr. Ich trenne

mich - was ist zu beachten? AWO Rosenheim,

Ebersberger Str. 8

www.isuv.de

Sonstiges

München, 19 bis 21 Uhr. „Schulfähigkeit:

Was bedeutet das heute?“. Anmeldung

erforderlich! EBZ, Landwehrstr. 15

www.ebz-muenchen.de

Rohrdorf, 20 Uhr. Infoabend Montessori-Schule

"Montessori FOS". Montessori-Schule

Rohrdorf, Untere Dorfstr. 14

www.montessori-rohrdorf.de

Rosenheim, 20 bis 21.30 Uhr. Das

beste Essen für Kleinkinder. Bildungswerk

Rosenheim e. V., Pettenkoferstr. 5

www.aelf-ro.bayern.de

| Donnerstag, 26.01 |

Theater

München, 15 bis 17 Uhr. Das kleine

Gespenst. Münchner Theater für Kinder,

Dachauer Str. 46; www.mtfk.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Gestalten mit

Washi-Tape. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Sonstiges

München, 19 Uhr. Infoabend neuhof

und novalis Fachoberschule. Neuhof

Fachoberschule, Waakirchner Str. 11

www.neuhof-schulen.de

Götting, 19.30 Uhr. Informationsabend:

Ausbildung zur Evolutionspädagogin.

Bildungszentrum für Evolutionspädagogik

Carina Schreiner, Kirchplatz 5a

www.evo-bildungszentrum.de

| Freitag, 27.01 |

Natur

Bad Wiessee, 10 Uhr. 17. Tegernseer

Tal Montgolfiade.

Seepromenade Bad Wiessee

www.montgolfiade.de

Spiel & Kreativ

München, 14 bis 18 Uhr. 1000 Sachen

selber machen. Buchbinden.

Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b

www.kulturundspielraum.de

Sonstiges

Rosenheim, 15 bis 16.30 Uhr. Zwillings-Treff.

Für Mehrlingseltern und werdende

Zwillingseltern. DONUM VITAE in

Bayern e.V. Rosenheim, Aventinstr. 2

rosenheim.donum-vitae-bayern.de

Theater

München, 15 Uhr. Die fantastische

Reise des Korbinian Fox. Münchner Marionettentheater,

Blumenstr. 32

www.muenchner-marionettentheater.de

| Samstag, 28.01 |

Natur

Benediktbeuern, 13.30 bis 15.30 Uhr.

Vogelbeobachtung im Klosterland bei

der Winterfütterung. Zentrum für Umwelt

und Kultur, Don-Bosco-Straße

www.zuk-bb.de

Miesbach, 16 Uhr. Fackelwanderung.

Kindergarten Miesbach l, Kolpingstr 22

www.miesbach.de

Zauberhafte

Theater-Erlebnisse

für Kinder

Das Traumfresserchen

Di. 31.01.2017 - 15 Uhr

Münchner Theater

für Kinder

ab 5

Jahre

Peter und der Wolf

So. 12.03.2017 - 16.30 Uhr

Heinrich Klug & die

Münchner Philharmoniker

Fünf Freunde erforschen

die Schatzinsel

Mo. 20.03.2017 - 15 Uhr

Theater auf Tour GmbH

Feuerwehrmann

Sam Live!

Fr. 24.02.2017 - 10+15 Uhr

Theater auf Tour GmbH

Tickets sind erhältlich im KU'KO: Kufsteiner Straße 4 I 83022 Rosenheim I Telefon: 08031 / 365 9 365 I www.kuko.de

ab 4

Jahre

ab 5

Jahre

38


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 15:23 Seite 39

Bayrischzell, 18 bis 19.30 Uhr. Lamawanderung

im Laternenschein. Anmeldung

erforderlich! Marinus Fischer, Osterhofen 4

www.bayrischzell.de

Theater

Unterschleißheim, 15 Uhr. Aschenputtel.

Für Kinder ab 3 Jahren. Marionettentheater

Bille, Raiffeisenstr. 25

www.marionettentheater-ush.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 16.30 Uhr. Schatzsuche

mit Gestalten eines Wappens. Anmeldung

erforderlich! Münchner

Stadtmuseum, St.-Jakob-Platz 1

www.kuki-muenchen.de

Vorträge & Lesungen

Bad Tölz, 19.30 Uhr. Tiefe Blicke in die

Wintersternbilder. Kinder: 6€. Planetarium

Bad Tölz, Am Schlossplatz 5

www.bad-toelz.de

| Sonntag, 29.01 |

Fasching

Geretsried, 14 Uhr. Zwergerlfasching.

Ratsstubensaal, Karl-Lederer-Platz

www.geretsried.de

Museum

Ebersberg, 14.30 bis 16 Uhr. Winterschmankerl

„Eichelbrot mit Apfelstampf“.

Anmeldung erforderlich. Museum Wald

und Umwelt, Ludwigshöhe 2

www.museumwaldundumwelt.de

Theater

Bad Tölz, 15 Uhr. Das tapfere Schneiderlein.

Marionettentheater Bad Tölz,

Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

Konzerte & Live-Musik

München, 15 Uhr. Kinderkonzert: „Karneval

der Tiere“. Allerheiligen Hofkirche

der Residenz, Residenzstr. 1

www.die-taschenphilharmonie.de

| Montag, 30.01 |

Theater

Unterföhring, 10.30 Uhr. Pettersson

und Findus. Bitte Karten vorbestellen!

Bürgerhaus Unterföhring, Münchner Str. 65

www.buergerhaus-unterfoehring.de

Vorträge & Lesungen

Hausham, 16 bis 17 Uhr. Lesestunde

für Kinder – "Alles meins, sagt der Rabe".

VHS Hausham, Schlierseer Str. 16

www.vhs-hausham.de

München, 19 Uhr. Das Vermögen in

der Scheidung. Gasteig München - Kultur

für München, Rosenheimer Str. 5

www.isuv.de

| Dienstag, 31.01 |

Theater

Rosenheim, 15 Uhr. Das Traumfresserchen.

KU'KO Kultur und Kongress Zentrum

Rosenheim, Kufsteiner Str. 4

www.kuko.de

Spiel & Kreativ

München, 16 bis 18 Uhr. Kaba Club –

das Kindercafé: Regenbogenaquarell.

65 Grad Ost, Astrid-Lindgren-Str. 65

www.echoev.de

Sonstiges

München, 19 Uhr. Infoabend: Obermenzinger

Gymnasium. Obermenzinger

Gymnasium, Freseniusstr. 47

www.obermenzinger.de

| Mittwoch, 01.02 |

Sonstiges

München, Infoabend: Grundschule der

Lukas-Schule. Lukas-Grundschule, Haderunstraße

1A

www.lukas-schule.de

Theater

München, 15 Uhr. Kasperl und das

Burggespenst. Kleines Theater im Pförtnerhaus,

Oberföhringerstr. 156

www.kasperlbuehne.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Schachtelzauber.

Anmeldung erforderlich! Dschungelpalast,

Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Vorträge & Lesungen

Hausham, 19 Uhr. Infoabend für werdende

Mütter. Krankenhaus Agatharied,

Norbert-Kerkel-Platz

www.khagatharied.de

| Donnerstag, 02.02 |

Natur

Benediktbeuern, 14 bis 17 Uhr. Spurensuche

im Winterwald. Anmeldung erforderlich.

Alpenwarmbad

Benediktbeuern, Schwimmbadstr. 32

www.zuk-bb.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Das ist Dufte.

Anmeldung erforderlich! Dschungelpalast,

Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Sonstiges

Rosenheim, 19 bis 21.15 Uhr. Still-

Info-Abend für Schwangere. RoMed Klinikum

Rosenheim, Pettenkoferstr. 10

www.romed-kliniken.de

München, Infoabend: Mittelschule der

Lukas-Schule. Lukas-Mittelschule, Riegerhofstr.

18

www.lukas-schule.de

| Freitag, 03.02 |

Natur

Bayrischzell, 13 bis 14 Uhr. Pferdeschlittenfahrt.

Anmeldung erforderlich!

Storrhof, Geitau 7

www.bayrischzell.de

39


s36-42_service_jan17_Layout 1 21.12.2016 09:04 Seite 40

Veranstaltungen für Kleine & Große

Unser

Tipp

Anzeige

Sonstiges

Rosenheim, 15.30 Uhr. Infonachmittag

für werdende alleinerziehende Mütter

oder Väter. Anmeldung erforderlich!

DONUM VITAE in Bayern e.V. Rosenheim,

Aventinstr. 2

rosenheim.donum-vitae-bayern.de

Museum

München, 18 bis 20 Uhr. Nachts im

Museum - Villa Stuck. Anmeldung erforderlich!

Museum Villa Stuck, Prinzregentenstr.

60; www.mvhs.de

| Samstag, 04.02 |

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Theater

München, 15 Uhr. Kasperl in Afrika.

Kleines Theater im Pförtnerhaus, Oberföhringerstr.

156

www.kasperlbuehne.de

Vorträge & Lesungen

Wasserburg am Inn, 19.30 Uhr. Getrennte

Wege gehen - was steht mir zu? Anmeldung

erforforderlich! Außensprechtage

Wasserburg, Schustergasse 6

rosenheim.donum-vitae-bayern.de

Die Kuh, die wollt ins Kino gehn

Das Sternschnuppe Kuh-Familien-„Muhsical“ auf Tournee

Freitag, 13. Januar, 16 Uhr

„I geh heut no ins Kino!“, sagt die Kuh. Doch die anderen lachen sie nur

aus. Irgendwie schafft sie es doch und macht sich für ihren großen Traum

vom Kino in Dirndl und Stöckelschuhen auf den Weg in die Stadt…

Für Kinder ab 5 Jahren. Karten: 18 € Erw.; 13 € Kinder bis 12 Jahre

im Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach,

Tel: 08025-70000, Mail: ticket@waitzinger-keller.de

Tag der offenen Tür

München, Lukas-Realschule,

Helmpertstr. 9

www.lukas-schule.de

Rosenheim, 9.30 bis 13.30 Uhr. Freie

Waldorfschule Rosenheim, Mangfallstr.

53; www.waldorfschule-rosenheim.de

Feste

Oberaudorf, 9 bis 15 Uhr. 7. Über 500

Schulranzen zum Anfassen, Probieren

und Mitnehmen! Schreibwaren Breu,

Rosenheimer Str. 12

www.schreibwaren-breu.de

| Donnerstag, 09.02 |

Kinder & Familie

München, 9 Uhr. Die Münchner Insektenwelt.

Botanischer Garten München-

Nymphenburg

www.botmuc.de

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Gestalten mit

Glitzerfolien. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

| Freitag, 10.02 |

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Malen mit

Stofffarben. Anmeldung erforderlich!

Dschungelpalast, Hansastr. 41

www.feierwerk.de

Konzerte & Live-Musik

Prien am Chiemsee, 14.30 Uhr. Der

Rattenfänger von Hammeln. König Ludwig

Saal, Stauden 3

www.tourismus.prien.de

| Sonntag, 05.02 |

Kinder & Familie

München, 10 Uhr. Borken von Bäumen.

Botanischer Garten München-

Nymphenburg; www.botmuc.de

Tag der offenen Tür

Bad Aibling, 9 bis 15 Uhr. Tag der offenen

Tür in der Raphael-Schule Bad Aibling.

Raphael-Schule Bad Aibling,

Dieter-Bonhoeffer-Str. 22

www.raphael-schule.info

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 17 Uhr. Kaba Club –

das Kindercafé: Pfuschen, Kneten, Ausprobieren.

Quax, Helsinkistr. 100

www.echoev.de

Musical

Germering, 15 Uhr. Die Kuh, die

wollt ins Kino gehn. Stadthalle Germering,

Landsberger Str. 39

www.sternschnuppe.de

Theater

Bad Tölz, 15 Uhr. Der Gestiefelte

Kater. Marionettentheater Bad Tölz,

Am Schlossplatz 9

www.marionetten-toelz.de

| Montag, 06.02 |

Natur

Bayrischzell, 06. Feb. 19 Uhr. Familien-Fackelwanderung.

Anmeldung

erforderlich! Touristinformation Bayrischzell,

Kirchplatz 2

tourist-info@bayrischzell.de08023

648http://www.bayrischzell.de

| Dienstag, 07.02 |

Spiel & Kreativ

München, 16 bis 18 Uhr. Kaba Club

– das Kindercafé: Baumgeschichten.

65 Grad Ost, Astrid-Lindgren-Str. 65

www.echoev.de

Für viele weitere

Termine einfach den

Code scannen

Sonstiges

Bad Aibling, 19.30 bis 21.30 Uhr.

Informationsabend für werdende Eltern.

RoMed Klinik Bad Aibling, Harthauser

Str. 16;www.romed-kliniken.de

| Mittwoch, 08.02 |

Spiel & Kreativ

München, 15 bis 18 Uhr. Pompon-

Figuren. Anmeldung erforderlich!

40


s36-42_service_jan17_Layout 1 21.12.2016 09:07 Seite 41

Kurse, Workshops, Treffpunkte

Tag der offenen Tür

Miesbach

Tag der offenen Tür mit Anmeldung

im Montessori Kindergarten.

Am Samstag den 25.03.2017 von

14 - 17 Uhr.

Waldecker Höhe 3, Miesbach,

Tel.: 08025/5010

Frasdorf

Am 11. Februar haben Sie die Gelegenheit

den Montessori Kindergarten

in Frasdorf mit

Mitarbeitern kennenzulernen.

www.montessori-frasdorf.de

Rosenheim

Am 3. Februar, heißt der Waldorfkindergarten

„Das Samenkorn“

und die Kinderkrippe „Die Zaubernuss“

Besucher von 15 bis 18

Uhr herzlich willkommen.

Die neue, Integrative Waldorfkinderkrippe

Sternenbrücke in

Bad Aibling öffnet am 10. Februar

von 14 bis 17 Uhr, mit einem bunten

Programm Ihre Türen.

Bad Aibling

Der Waldorfkindergarten Hollerbusch

für Landkreiskinder kann am

Samstag, den 4. Februar, von 10 bis

12 Uhr besucht werden.

Kreatives

Rosenheim

Ateliers und Werkstätten

künstlerisch- handwerkliche sowie

kreativ-gestalterische Förderung für

Zwergerl ab 2 und halb Jahren, Vorschüler

ab 4 J., für Schüler u. Jugendliche,

wchtl. oder 14-tägig;

vielfältige Workshops u. Ferienprogramme.

Kinder- und Jugendkunstschule

Kind und Werk e.V.

Tel: 08031.37946. www.kindundwerk.de

Hausham

Faschingsmasken

45202 | Joanna Hempel | 7 Euro

Mo., 20.02., 16 – 17 Uhr

www.vhs-hausham.de

Sprachen

Bad Wiessee

Englisch für Kinder 2-14 Jahre

in kleinen Gruppen spielerisch Englisch

lernen. Sabine Guillon, Birkenstr.

12, Bad Wiessee Tel:

08022.6626065

www.helendoron.de

München

Sprachkurse mit Kinderbetreuung

Deutsch, Englisch, romanische

Sprachen. DESK-Sprachkurse, Viktualien-markt

in München.

Tel:089.263334

www.desk-sprachkurse.de

Musik

Reichersbeuern

Klavierunterricht in Reichersbeuern!

Einstieg in jedem Alter und jeder

Zeit möglich! 4 Stunden Probezeit!

Unsere Methode basiert sich auf die

sogenannte Russische Klavierschule.

Die dipl. Lehrkräfte sind aus

St. Petersburg und Moskau. Wir

sprechen gut Deutsch, Englisch,

Russisch. Vorbereitung für Wettbewerbe,

Konzerte und Prüfungen. Zusammenarbeit

mit weltanerkannten

mus. Organisationen.

www.klavier-geige-unterricht.de

Rosenheim

Musikspielwiese in der Musikschule

Rosenheim e.V.

Im Februar wieder Musik und Tanz

in der Musikspielwiese für Kinder

von 6 Monaten bis 4 Jahren.

Anmeldung/Info unter:

Tel. 08031/34980.

Bewegung

Gitarre

lernen

mit

Baby

www.lassdichklingen.de

Miesbach

Eltern-Kind-Turnen, jeden Montag

9 bis 10 Uhr und Dienstag 16 bis 17

Uhr, Ort: Turnhalle des TV Miesbach,

Schlierseer Str. 32, Anmeldung

Gertraud Schmid, Tel.

08025-8516

Vorschulkinder-Turnen, von 4 bis

6 Jahren, jeden Donnerstag von 15

bis 16 Uhr, Ort: Turnhalle des TV

Miesbach, Schlierseer Str. 32, Anm.

Kerstin Lapper, Tel. 08025-929162

Bubenturnen, jeden Mittwoch von

15.30 bis 16.30 Uhr, Ort: Turnhalle

des TV Miesbach, Schlierseer Str.

32, Anm. Ines Lederle

Tel. 08025-9005445

Gmund am Tegernsee

Eltern-Kind-Turnen, jeden Mittwoch

von 15.30 bis 17 Uhr, Anmeldung

bei Maria Reiter, Tel.

0170.4839516

Spiel, Spaß und Turnen/Geräteturnen,

für Kinder ab 9 Jahren,

jeden Montag von 16 bis 17.30 Uhr

in der Schulturnhalle der Realschule

Gmund. Veranst.: Sportfreunde

Gmund, Josefine Staude,

Tel. 08021.9341

Turnen/Geräteturnen für Buben

und Mädchen von 3 bis 5 Jahren,

jeden Mittwoch von 15.30 bis 17

Uhr in der Schulturnhalle der Realschule

Gmund. Veranst.: Sportfreunde

Gmund, Josefine Staude,

Tel. 08021.9341

Turnen/Geräteturnen für

Buben und Mädchen

von 6 bis 9 Jahren, jeden Montag

von 16 bis 17.30 Uhr in der Schulturnhalle

der Realschule Gmund.

Veranst.: Sportfreunde Gmund, Josefine

Staude, Tel. 08021.9341

Rosenheim

Schuhplattln und Tanzen

Für Kinder ab 5 Jahren. Donnerstags

um 17 Uhr finden die Tanzproben

des Trachtenvereins im Saal des SJR

(Lokschuppen) statt. JIL-Jugend im

Lokschuppen, Rathausstr. 24. Infos:

Tel: 08031.93874,

www. stammverein.de

Prien am Chiemsee

Kindertanz/Prien-Tanzzentrum

Ziegler

(Bewegung, Rhythmus, Spaß)

Mittwochs 15.45-16.30 Uhr ab 4J.

Mittwochs 16.30-17.30 Uhr ab 6J.

Hausham

Kreativer Kindertanz für 4-jährige

44400 | Eva Gönczy | 40 Euro

Mo., 13.02., 14.10 – 14.55 Uhr, 10x

www.vhs-hausham.de

Kreativer Kindertanz für Mädchen

und Jungen von 4-5 Jahren

44401 | Eva Gönczy | 40 Euro

Mo., 13.02., 15.05 – 15.50 Uhr, 10x

www.vhs-hausham.de

Ballett für Mädchen und Jungen

von 5-6 Jahren

44402 | Eva Gönczy | 40 Euro

Di., 14.02., 16 – 16.45 Uhr, 10x

www.vhs-hausham.de

Ballett für Mädchen und Jungen

von 6-7 Jahren

44403 | Eva Gönczy | 40 Euro

Di., 14.02., 1717.45 Uhr, 10x

www.vhs-hausham.de

Eltern-Kind-Kurse

LK Bad Tölz/Wolfratshausen

EKP® Kleinkindergruppe

Sie wollen mit Ihren Kleinkindern

(bis ca. 4 Jahren) andere Familien

treffen und gemeinsam Spaß, Spiel

und pädagogische Infos haben. Wöchentlich

in fast allen Gemeinden

des Land-kreises Bad Tölz/Wolfratshausen

unter der Leitung von qualifizierten

EKP-Leiterinnen. Alle

Aktivitäten sind auf den Entwicklungsstand

der Kinder abgestimmt.

Infos: Kreisbildungswerk

Tel. 08041/6090 oder per E-Mail:

info@kbw-toelz.de

Second Hand

Fräulein Hübsch-

Secondhand für Kind &

Bauch

www.fraeulein-huebsch.de

Ausgewählte Umstands- und

Kindermode, Tracht, Babyausstatt.

Reichersbeuern, Am Kreuzbichl

8

Tel. 08041.7969745

Fr 14-18, Sa 10-14

2. Hand Neubeuern

Eggerweg 5, 83115 Neubeuern,

Tel. 08035.3237, auf 300qm

Babyausst., Kindermöbel, Tracht

u.v.m. für die ganze Familie.

Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr. 9-12

u. 15-17.30 Uhr, Sa. 9-12 Uhr

Zwergerlstube Hochstätt

Hochwertige Neu- und

Gebrauchtwaren für Kinder.

Haidacher Str. 6 83135

Hochstätt, Tel. 08039.6263229

www.zwergerlstube.de

Do, Fr, Sa. Geöffnet.

Stöpselparadies

Ihr Kinder-Second-Hand für

Bad Tölz und Umgebung

Egenbergerweg 8, 83674

Gaißach, Tel. 08041.4407463

Mo, Mi. 15-18 Uhr und nach Ankündigung

auf der Homepage / facebook.

www.stoepselparadies.de

Günstige Werbung für

Ihren SecondHand?

Ein wahres Schnäppchen für SecondHand-Geschäfte.

Ein Eintrag mit 150 Zeichen (6 Zeilen)

kostet Sie gerade mal 15 Euro

brutto. Der Eintrag in sechs aufeinander

folgenden Ausgaben bringt

Ihnen 5% Rabatt. Zahlung per Lastschrift.

Wir beraten Sie gerne unter

08025. 99 70 80 an, oder per Email:

info@heinmedia.de

41


s36-42_service_jan17_Layout 1 20.12.2016 12:26 Seite 42

Kurse, Workshops, Treffpunkte

Rat & Hilfe

Schliersee

lewina - lebe wieder natürlich! ®

Ernährungsberatung und Gesundheitsprävention.

-Ernährung im Säure-Basen Gleichgewicht

-Ernährung bei chronischen Erkrankungen

-ohne hungern zu mehr Gesundheit

und Wohlbefinden.

Miesbacher Str. 14a

83727 Schliersee

Tel. 08026 929 88 88

www.lewina-gesundheit.de

München und Umland

Erste Hilfe für Kinder & Babys

mit Janko von Ribbeck, Erste Hilfe,

Buchautor, Rettungssanitäter und

4-facher Papa. München und Umland.

Online-Anmeldung:

www.erste-hilfe-fuer-kinder.de

Auf Augenhöhe gehen, das ist meine Leidenschaft.

Denn: Ich fotografiere Babys und Kinder

Mein Hauptziel ist es, die Kleinen

und Größeren authentisch und natürlich

abzulichten. Kinder fotografieren,

wie Kinder sind. Am besten

in vertrauter Umgebung.

Für Babyfotos komme ich zu den

Familien nach Hause - dort, wo sich

alle am wohlsten fühlen.Ich gehe

immer individuell auf jede Familie

ein, um eine tolle, angenehme Zeit

miteinander zu haben. Bei mir erwarten

Sie gefühlvolle und persönliche

Bilder im wunderbaren

natürlichen Licht.

Ihr Angebot Online

und im Zwergerl

Pro Kalendermonat und je

150 Zeichen 8 Euro brutto

Wie?

www.zwergerl-magazin.de:

Menüpunkt „Service“,

dann Kurse eingeben

Wichtige Telefonnummern

Polizei Notruf: 110

Feuerwehr: 112

Rettungsdienst: 112

Ärztlicher Notdienst: 116 117

Giftnotrufzentrale: 089 19 240

Zahnärztlicher Notdienst

10 - 23 Uhr: Tel. 089.7233093

Kindernotarzt: 112

Neugeborenen Notarzt: 112

Apothekennotdienst auf

www.zwergerl-magazin.de/

Service

Kinderklinik Dritter Orden

Franz-Schrank-Straße 8,

Tel. 089.17951185

Kinderklinik im Dr. von

Hauner´schen Kinderspital

Lindwurmstr. 4, Tel. 089.51602811

Kinderklinik Krankenhaus

Harlaching, Sanatoriumsplatz 2,

Tel. 089.62102717

Klinik und Poliklinik für Kinderund

Jugendmedizin TU München

Klinikum Schwabing, Kölner Platz 1,

Tel. 089.30682589

KinderschutzZentrum:

Tel. 089.555356

Askelepios Stadtklinik Bad Tölz

Schützenstr. 15,

Tel. 08041.507-01

Kreisklinik Wolfratshausen

Moosbauerweg 5-7, Tel. 08171.75-0

Krankenhaus Landkreis Miesbach,

Tel. 08026.393-0

Hausärztliche Bereitschaftspraxis

im Krankenhaus Agatharied:

Mo bis Fr. 17 bis 19 Uhr; Samstag,

Sonntag und Feiertag 10 bis 12 Uhr

und 17 bis 19 Uhr

Kinder-Notfall-Telefon, rund um die

Uhr und an allen Tagen,

Tel. 08026.389292

Die Nummer gegen Kummer:

Montag bis Freitag von 14.30 bis

19.30 Uhr – Tel. 0800.1110333

Das Elterntelefon: Montag und

Mittwoch von 9 bis 11 Uhr sowie

Dienstag und Donnerstag von 17

bis 19 Uhr unter Tel. 0800.1110550

KinderschutzHaus:

Tel. 089.177768

Frauenhaus München:

Tel. 089.3548311

Frauenhaus Rosenheim:

Tel. 08031.381478

Deutscher Kinderschutzbund,

Kreisverband Rosenheim

Tel. 08031.12929

Familien-Notruf: Tel. 089.238856-6

42


1-2-43-44_Umschlag_jan17_Layout-zm 20.12.2016 08:50 Seite 3


1-2-43-44_Umschlag_jan17_Layout-zm 20.12.2016 08:50 Seite 4

Emma Wagner,

Schülerin der neuhof Realschule

„Ich hab’ Spaß an meiner

Schule. Deshalb klappt’s auch

mit dem Lernen besser.“

Einladung zu den Infoabenden

q Do, 26. Januar | Waakirchner Str. 11 | 19.00 Uhr

neuhof und novalis Fachoberschule

q Di, 14. Februar | Plinganserstr. 150 | 19.00 Uhr

neuhof und novalis Realschule

q Do, 23. Februar | Plinganserstr. 150 | 19.00 Uhr

neuhof und novalis Gymnasium

Weitere Informationen unter

089 72 44 83-300 oder

www.neuhof-schulen.de

Weitere Magazine dieses Users