28.12.2016 Aufrufe

Dialoge

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Feminine Solidarität

2006

Akryl auf Leinwand

20 x 20 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Doppeldialog

2006

Akryl auf Leinwand

100 x 100 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Permanente Selbstreflexion I

2006

Akryl auf Leinwand

60 x 80 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Kollektive Selbstprojektion I

2006

Akryl auf Leinwand

50 x 100 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Kollektive Selbstprojektion II

2006

Akryl auf Leinwand

50 x 100 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Momente der Abwesenheit

2006

Akryl auf Leinwand

80 x 60 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Dialog I

2006

Akryl auf Leinwand

30 x 24 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Dialog II

2006

Akryl auf Leinwand

24 x 30 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Zerreißprobe

2006

Akryl auf Leinwand

50 x 100 cm

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Kollektive Selbstprojektion II

50 x 100 cm

Kollektive Selbstprojektion I

50 x 100 cm

Feminine Solidarität

20 x 20 cm

Momente der Abwesenheit

80 x 60 cm

Permanente Selbstreflexion I

60 x 80 cm

Permanente Selbstreflexion II

60 x 80 cm

Doppeldialog

100 x 100 cm

Dialog I

30 x 24 cm Dialog II

Zerreißprobe

24 x 30 cm

50 x 100 cm


Dialoge

Mein malerisches Schaffen umkreist das Phänomen der Kommunikation und den Kommunikationsalltag des Menschen.

Farbe und Form in Verbindung mit Figur sind Träger von transformierten Wahrnehmungen und Zeugnisse von Denk–

und Arbeitsprozessen.

Die Hinwendung zur Figur in der Malerei vollzog sich während eines China-Aufenthalts 2002. Unter dem Einfluss traditioneller

chinesischer Scherenschnitt-Technik und spezieller Schablonenhandhabung entstehen freie Malereien von sinnlichem

Farbvergnügen und atmosphärischer Raumillusion.

Reduziert auf wesentliche Aspekte des Raumes und der Beleuchtung erhalten die Figuren in silhouettenartiger Schärfe

einen Charakter und erzählende Funktion, jedoch ohne expressiv-ausladende Pose. Bunter Alltag und städtische Szenerien,

Kaffeehaus-Situationen und unspektakuläre Geschehnisse dienen als Vorbilder für konstruierte Szenen auf der

Leinwand. Dabei werden Ursituationen des kommunizierenden Menschen in abstrakte Farbräume neonfarbiger Künstlichkeit

oder zart schillernder Harmonik hineinverlegt, durch besondere Beleuchtungssituationen poetisiert und in die

Gegenwart transportiert.

Bis hin zu modernen Konstellationen in Form von Chat-Bekanntschaften werden Nähe und Distanz nebeneinander und

in einer sich auch formal darstellenden Vielfalt und Variation miteinander verwoben. Der Blick schärft sich für sensible

menschliche Gefüge, ohne dabei das Porträthafte zu benötigen.

So findet der Betrachter in den Bildern quirlige Menschenströme und agilen Zeitgeist aber auch Aspekte des einfachen

Daseins und der Einsamkeit inmitten anonymer Menschenmassen.

Mai 2006 Christiane Pott-Schlager

CHRISTIANE POTT - SCHLAGER


Christiane Pott - Schlager

1965 in Bremen geboren

1984 – 1993 Pianistische und musikpädagogische Ausbildung mit Abschluss

an den Universitäten Bremen, Köln und Salzburg

1993 - 2000 Studium der Kunst- und Werkerziehung an der Universität

„Mozarteum“ Salzburg, Malereiklasse Prof. Kleinpeter;

2000 Abschluss Magistra artium

Seit 1993

freischaffende künstlerischeTätigkeiten;

Beschäftigung in verschiedenen Medien der Bildenden Kunst

(Malerei, Plastik, Installation)

2002 Arbeitsstipendium in ChengDu/ China

2004 Mitglied der „BV– Berchtoldvilla, Berufsvereinigung bildender Künstler“

Landesverband Salzburg

Mitglied der „Die Burg“, Burghausen

2005 Mitglied der „Münchener Secession“, München

2006 Mitglied der GEDOK– München

Öffentliche Ankäufe und Projekte im öffentlichen Raum:

Stadt Salzburg (Österreich)

Stadt Burghausen (Deutschland)

Universität ChengDu,(China)

Gemeinde Lamprechtshausen (Österreich)

Adresse:

Mag.art. Christiane Pott-Schlager

Hauptstrasse 47

A– 5112 Lamprechtshausen

Tel. ++43/6274/6535

Mobil: ++43/650/4434741

christiane.pott@artasyl.at

www.artasyl.at

Ausstellungen und Projekte

2006 Teilnahme „Haus- Metapher und Mythos“, Oberste Baubehörde, München

2005 Teilnahme „Große Kunstausstellung“ im Haus der Kunst, München

Teilnahme „Natur im Raum“, Berchtoldvilla Salzburg

Einzelausstellung in der Galerie in der Schule, Neumarkt am Wallersee

Teilnahme Jahresausstellung des Salzburger Kunstvereins, Salzburg

Ausstellungsbeteiligungen der Künstlergruppe „Die Burg“, Burghausen

Teilnahme „Internationales Stahlsymposion“, Riedersbach

Teilnahme „Spurensuche“, Justizvollzugsanstalt München – Stadelheim

Einzelausstellung in der Galerie Noran, Lüdinghausen und Panker

2004 Teilnahme Jahresausstellung des Salzburger Kunstvereins, Salzburg

Ausstellungsbeteiligungen im Liebenweinturm, Burghausen

Einzelausstellung in der Galerie Noran, Lübeck

Ausstellung von Stahlplastik und Malerei im Design-Center, Linz

Einzelausstellung Galerie-Café New Covent Garden, Salzburg

2003 Wandgestaltungsprojekt „Der Spaziergang“ in Lamprechtshausen

Gemeinschaftsausstellung Galerie „Brot und Wein“, Braunau

2002 Wandgestaltungsprojekt „Der Spaziergang“ in ChengDu /China

Teilnahme „Große Kunstausstellung“ im Haus der Kunst, München

2001 Einzelausstellung in der EnergieAG Riedersbach, Oberösterreich

Einzelausstellung in der „Gewölbe“- Galerie Burghausen

2000 Einzelausstellung „Metallplastiken“ im Chiemseehof, Salzburg

Einzelausstellung Kulturkeller Energie -AG Engelhardtszell, Oberösterreich

1999 Einzelausstellungen Kunststation KNIE, Oberndorf

1998 Ausstellungsbeteiligung BV- Berchtold-Villa, Salzburg

Ausstellungsbeteiligung im Pavillon des Zwerglgartens, Salzburg

1997 Ausstellung im Elektrizitätswerk Wels, Oberösterreich

1996 Einzelausstellung im Forum West, Salzburg

1995 Ausstellungsbeteiligung an „Anlaß Beuys“ im Haus St. Virgil, Salzburg

1994 Buchillustration von Dr. Fr. Zaunschirm

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!