SchlossMagazin Bayerisch-Schwaben Januar 2017

schlossmagazin

Bayerisch-schwaben

Nr. 01 / 2017 I Januar I Bayerisch-schwaben I Preis: unbezahlbar

www.schlossmagazin.com

Desperate

Housewives?

Künstlerinnen räumen auf …

im tim Augsburg

Black is beautiful

Beim Essen „schwarz“ sehen

Die fünfte Jahreszeit

Trendy Faschingskostüme & Co.

Modernes Heizen

Heizungssysteme und Öfen


Wir sind zertifiziert!

Ladies-Night

jeden 1. Dienstag

im Monat &

Themensauna

jeden 1. Freitag

im Monat

15

Jahre

...das Bade-, Sauna- & Wellnessparadies

in der SaarLorLux-Region

Gutschein

Wellness

Freizeit- und Wellnessbad Titania Neusäß

Erleben Sie eine fantastische Badeerlebniswelt und eine Saunenvielfalt, die ihresgleichen sucht!

Titania-Gutschein - DAS passende Geschenk für jeden Anlass!

Titania Neusäß · Birkenallee 1 · D-86356 Neusäß · Tel.: +49 821 / 650 603 0 · www.titania-neusaess.de


| Editorial | 3

Damit’s Spaß macht

Auf die Plätze, fertig, los! Die fünfte Jahreszeit fordert

mit ihren närrischen Parolen zum ausgelassenen Feiern

auf. Hinter dem bunten Treiben stecken alte Bräuche,

die vielerorts noch zelebriert werden oder aber

abgewandelt Eingang in die modernen Prunksitzungen,

Bälle und den Straßenfasching gefunden haben. Neben

den traditionellen Kostümen, die natürlich nicht wegzudenken

sind, drängen sich immer mehr Fantasieverkleidungen

in den Vordergrund, die bestimmten Trends folgen. Mit einem tollen Kostüm

macht das Feiern doch erst richtig Spaß. Immer auf der richtigen Fährte sind

hier die Spürnasen von buttinette aus Wertingen, die schon seit 30 Jahren den

Faschingsfans in ganz Deutschland anbieten, was ihr Herz begehrt. Wir haben das

Unternehmen besucht und ein wenig hinter die Kulissen geschaut. Zu einem perfekten

Faschings-Look gehört natürlich das passende Make-up. Das SchlossMagazin

hat zwei Vorschläge parat, die sich ganz leicht nachschminken lassen – und das Tüpfelchen

auf dem i für zwei der trendigsten Verkleidungen sind. Welche das wohl sein

könnten? Schauen Sie rein ins Heft!

Johann Wolfgang von Goethe

Selbst von des Berges fernen Pfaden

Blinken uns farbige Kleider an.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel,

Hier ist des Volkes wahrer Himmel,

Zufrieden jauchzet groSS und klein:

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!

Spaß machen soll aber auch die Arbeit. Es müssen nur immer zwei etwas dazutun,

damit die Freude an der beruflichen Tätigkeit von Dauer ist: Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Oft ist es sinnvoll, von Zeit zu Zeit etwas nachzuhelfen: Stichwort Motivation

und Weiterbildung. Seminare und Workshops vergrößern nicht nur das Fachwissen,

sondern fördern auch die so wichtige Teambildung. Gut durchdacht sollten

diese Maßnahmen allerdings sein, um zu wirken. Das fängt bei der Auswahl der richtigen

Location an und reicht über die Art der Wissensvermittlung bis zu diversen

Teambildungs-Maßnahmen. Nicht zuletzt bei diesen ist ein gewisses Maß an Spaß

bei der Sache hilfreich. Grund genug, dem wichtigen Thema in dieser Ausgabe ein

Special zu widmen.

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern einen beschwingten Start ins neue

Jahr. Und viel Spaß bei der Lektüre

Ihre

| region | 3

seit über 10 Jahren

Ihr KüchenprofI

Küchen & Möbel

In Donauwörth!

ganz persönlich

Küchen

und

Möbel

ganz

persönlich!

V Küchen und Möbel

Perfekte ganz persönlich

Küchenplanung

Telefon: 0906/705 88 8890

90

www.kueche-wohnkultur.de

Telefon: 0906/705 88 90

V perfekte

Küchen

und

Möbel

ganz

persönlich!

Professionelle

Professionelle

Küchenmontage

Küchenplanung

Küchenmontage

Telefon: 0906/705 88 88 90

90

www.kueche-wohnkultur.de

Telefon: 0906/705 Küchen 88 90

und

Küchen

Möbel

ganz

persönlich! und

Möbel

ganz

persönlich!

V professionelle

Küchenmontage

Telefon: 0906/705 88 90

Telefon: 0906/705 88 90

www.kueche-wohnkultur.de

Telefon: 0906/705 88 90

Hannelore Eberhardt-Arntzen,

Chefredakteurin

Ludwig-auer-Straße 7 · 86609 Donauwörth

Telefon: 09060906/705 - 7 05 88 88 90 88 90

90

www.kueche-wohnkultur.de

Telefon: 0906/705 88 90


4 | inhaltsverzeichnis

Inhalt

Besuchen Sie das SchlossMagazin

auch auf der Website

www.schlossmagazin.com

Titelfoto tim Augsburg: Andrea Isa – Tugend der Sauberkeit

22

28

50

region aktuell

5 Das Neueste

aus Bayerisch-Schwaben

Interessantes in Kürze

10 Weitersagen

Ausgewählte

Veranstaltungstermine

12 Theaterkult(ur)

Vier neue Premieren

des Theaters Augsburg

13 Lückenlatein

Dr. Sebastian Seidel

14 Weniger Plastik für mehr

Umweltschutz

Plastiktüten im Abschwung

16 Zum Lutherjahr 2017

Vom Glauben zum Hass

menschen – orte – leidenschaften

20 Bild des Monats

Winter

22 Black is beautiful

Beim Essen „schwarz“ sehen

24 Blütezeit für neue Tees

Matcha, Moringa und Verveine im Trend

26 Wo der Fasching zuhause ist

Firma buttinette aus Wertingen

28 Einhorn trifft Steampunker

Schminkgesichter zum Nachmachen

30 Was hinterm Fasching steckt

Über den Ursprung der Bräuche

32 Neues Jahr – neue Mode

Frische Looks für 2017

34 Soap-Opera: Nicht ohne meine

Badewanne

Badewonnen heute

36 Fotomontagen – schön schräg

Pierre Beteilles ironische Selbstporträts

38 Titelthema:

Das bisschen Haushalt …

Künstlerinnen räumen auf

Ausstellung im tim Augsburg

42 Location Check

Wie man den perfekten

Tagungsort findet

54

46 TEAM

Wie man ein effektives Team bildet

48 Traumjob Trainer?

Seminare, Trainings und Workshops

lebendig gestalten

50 Modernes Heizen

Heizsysteme und Öfen

54 Es werde Licht!

Lichtspender mit Charme

56 Mit der Nadel gemalt

Stick-Kunst macht Mode

57 Jean-Charles de Castelbajac

Serie Who is Who der Modewelt, Teil 19

58 Vorschau + Impressum

promotions

19 Gut bedacht

Pergolen, Vordächer und Wintergärten

von Koch

43 Tagen im Grünen – Grün tagen

Kongress am Park, Augsburg

44 Anders wohnen und tagen

das hotel am alten park, Augsburg

46 Villa Zollhaus

Ihr Seminar- & Tagungsort in Türkheim

47 Individuell. Einzigartig. Exklusiv.

Events by Drei Mohren, Augsburg


Region aktuell

das neueste aus Bayerisch-Schwaben

| aktuell | 5

Wir wünschen ein

erfolgreiches und

gesundes neues

Jahr 2017!

Koordinierte Spendenaktivitäten

durch „Stiftung Theater Augsburg“

Die Stadt Augsburg hat die Voraussetzungen geschaffen, um Bürgerinnen

und Bürgern, Unternehmen und Initiativen die Möglichkeit zu eröffnen, für

die Theatersanierung zu spenden. Dazu wurde als gemeinsame Initiative der

in Augsburg aktiven Theaterfördervereine und des Theaters Augsburg unter

dem Dach des „Haus der Stifter“ der Stadtsparkasse Augsburg die Stiftung

Theater Augsburg gegründet. „Allen steht jetzt eine zentrale Kontonummer

für Spenden zur Verfügung. Und alle können gewiss sein: Jeder Euro kommt

an“, so Ursula Baier Pickartz. Als Leiterin der städtischen Clearingstelle für

Sponsoring koordiniert sie die Drittmittelakquise für die Theatersanierung

und steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Ab Frühjahr 2017 wird ein Katalog

aufgelegt, in dem die Theatervereine konkrete Einzel-Projekte zur Unterstützung

der Theatersanierung anbieten werden. So soll eine Wahlmöglichkeit

geschaffen werden, wer für welches Sanierungsprojekt spenden will.

Auch unabhängig von den geplanten Projekten können Bürgerinnen und Bürger

ab sofort Geld spenden. Das Konto der Stiftung Theater Augsburg lautet:

IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21; Kontoinhaber: Haus der Stifter; Verwendungszweck:

Theater Augsburg. Für eine Spendenbescheinigung (ab 200.- €)

wird gebeten, Namen und Adresse im Verwendungszweck mit anzugeben.

Informationen www.haus-der-stifter-augsburg.de

Wir freuen uns

auf einen Besuch

und sind auch zwischen

den Feiertagen

für Sie da!

im bild Die neue „Stiftung Theater Augsburg“ gibt dem gemeinsamen Spendenwerben

fürs Theater Struktur (v. l.): Dr. Klaus Vogelgsang (Theater-Freunde), Gottfried Wenger

(INS Theater), Rolf D. Neuburger (Theater-Freunde), Marlies Ott (INS Theater), OB Dr. Kurt

Gribl, Ursula Baier Pickartz (Stadt Augsburg), Gisela Köhler (INS Theater), Cornelie Elsässer

(theatermodern), Christian Z. Müller (theatermodern), Dr. Thomas Weckbach (theatermodern),

Alex Ferstl (theatermodern) und Friedrich Meyer (Theater Augsburg).

Foto Richard Goerlich, Stadt Augsburg

EINKAUFSERLEBNIS AUF ÜBER 800 m 2

Josef-Eigner-Straße 1· 86682 Genderkingen/Rain

Tel: 09090 9679-0 · www.lechtaler.de


6 | aktuell | das neueste aus bayerisch-schwaben

Hessingpark-Clinic

spendet an Ärzte

ohne Grenzen

Die jüngste Spendenaktion der

Hessingpark-Clinic im November

war wieder ein voller Erfolg: Beim

sechsten Benefizkonzert zugunsten

der medizinischen Nothilfeorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ im

Parktheater in Göggingen kamen über 11.500.- € zusammen.

Informationen www.hessingpark-clinic.de

im bild Begeisterten das kleine und große Publikum: die Protagonisten

Juan José Chuquisengo, Ottavia Maria Maceratini, Dr. Ulrich Frank, Arvo

Lang (v. l. n. r.) mit zwei jungen Fans

Eine einzige Nacht

Im Februar kommt im sensemble Theater das neue Stück von

Sebastian Seidel zur Uraufführung: Eine einzige Nacht. Der

Premierentermin ist bereits ausverkauft, doch bis 8. April stehen

noch zehn weitere Vorstellungen auf dem Programm. Die

Handlung: ER (17) hat gerade jemanden zusammengeschlagen

und möchte dieses Erlebnis mit viel Bier ersäufen. SIE (17) hat

in dieser Nacht „frei“ und sucht jemanden, mit dem sie reden

kann, der sie auf andere Gedanken bringt. Beide sind in ihrer

Welt gefangen und doch kommen sie sich irgendwie näher. Sie

nimmt ihn mit nach Hause und dort fangen sie an, von einem

neuen Leben zu träumen. Das ungewollt komisch romantische

Spiel lässt die Hoffnung wachsen, alles Bisherige zu vergessen

und nochmal neu anzufangen: „Dann lass uns glücklich sein.“

Mit Lisa Fertner, Serzan Celik, Regie: Gianna Formicone, Musik:

Lilijan Waworka

Informationen www.sensemble.de

Russland –

Perestroika

bis Putin

Zum 25. Jubiläum des

Moskauer Augustputsches

veröffentlicht Fotojournalist

Daniel Biskup gemeinsam mit

dem Verlag Salz und Silber seinen

neuen Bildband: „Russland – Perestroika bis Putin“ ist eine

zeithistorische Dokumentation, die den Weg vom Zerfall der Sowjetunion

bis hin zur Russischen Föderation unter Wladimir Putin

auf einzigartige Weise lebendig werden lässt. Das Vorwort

hat Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder verfasst. Der Bildband

mit Texten auf Deutsch, Russisch und Englisch zeigt auf 288 Seiten

rund 250 Fotos und ist für 44,50 Euro im Buchhandel oder

unter www.salzundsilber.de erhältlich

(ISBN 978-3-00-054046-2)

1.000 Nutzer,

22.000 Fahrten,

1,3 Millionen

Kilometer

Seit April 2015 gibt es das Angebot

der swa in Augsburg, Autos zu teilen.

Jetzt hat sich der eintausendste

Nutzer angemeldet. Mittlerweile können die Nutzer an

31 Standorten aus 71 Fahrzeugen unterschiedlichster Typen wählen,

vom Kleinwagen, über Mittelklasse-Modelle und Neunsitzer

bis zum Sprinter. Seit Beginn hat die Fahrzeugflotte mit fast

22.000 Buchungen knapp 1,3 Millionen Kilometer zurückgelegt

und damit über 30 Mal die Erde umrundet. Die Nutzungszeiten

einer einzelnen Buchung dauern von einer halben Stunde bis zu

einem Monat. Die weiteste Strecke hat ein Nutzer mit einer

Fahrzeugbuchung im April mit einem Toyota Yaris zurückgelegt:

5.007 Kilometer. Seit dem Start wurde swa Carsharing nicht nur

mit neuen Standorten und Fahrzeugen stetig ausgebaut, sondern

mit zusätzlichen Angeboten attraktiver. So bekommen

etwa Nutzer einen Rabatt beim ADAC-Fahrsicherheitstraining.

Ganz neu ist eine einfachere Anmeldung am Fahrzeug: War zur

ersten Öffnung eines gebuchten Autos bisher eine Kundenkarte

erforderlich, so kann dies ab sofort auch über das Mobiltelefon

erfolgen – genauso einfach wie die Buchung über die App.

im bild Christian Schaser (rechts) ist der eintausendste Nutzer von

swa Carsharing. Von Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza

erhält er einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining des ADAC.

Foto swa/Bernd Jaufmann

Charme-Offensive

gegen Falschparker

Falschparker sind für Busse und vor

allem für Straßenbahnen ein

echtes Verkehrshindernis. In diesem

Jahr war nahezu jeden zweiten

Tag ein Bus oder eine Straßenbahn

behindert, konnte nicht weiterfahren oder Haltstellen

anfahren. Insgesamt hat die Zahl der Falschparker zugenommen.

Waren es im Jahr 2015 durchschnittlich noch rund 120 Fälle, sind

es nun über 160. Dabei behindern Falschparker nicht nur ein Fahrzeug,

sondern sorgen unter Umständen sogar auf gleich mehreren

Linien für einen längeren Zeitraum für Verspätung. Das ist

für alle Betroffenen höchst ärgerlich. Aus diesem Grund werden

die Mitarbeiter der Betriebslenkung der Stadtwerke Augsburg

nun an falschparkenden Autos kleine Erinnerungen verteilen,

warum sich Rücksichtnahme beim Parken auszahlt und worauf

Autofahrer achten sollten, wenn sie ihr Fahrzeug abstellen. Mithilfe

dieser freundlichen Erinnerung hoffen die Stadtwerke, die

Aufmerksamkeit der Autofahrer zu erhöhen, so dass sich die Zahl

der Behinderungen in Zukunft wieder reduzieren lässt.

Informationen www.sw-augsburg.de


| aktuell | 7

Nah – Näher – Augsburg

So lautet der Titel einer Ausstellung im Architekturmuseum

Schwaben (Thelottstraße 11, 86150 Augsburg): Studierende der

Fakultät für Architektur und Bauwesen der Hochschule Augsburg

stellen bis zum 19. Februar Projekte und Arbeiten zum Bauen

mit Bestand in städtischem und regionalem Bereich aus. Zu

sehen sind unter anderem Masterarbeiten, die sich mit dem

Augsburger „Theaterquartier“ beschäftigen. Ein Projekt nimmt

die Stadt Mindelheim unter die Lupe und schließt auf kreative

Art und Weise dortige Baulücken. Die Ausstellung ist jeweils von

Donnerstag bis Sonntag, 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Informationen www.hs-augsburg.de

Handwerk –

19 Bundessieger

aus Schwaben

Beim Leistungswettbewerb des

Handwerks stellen jedes Jahr Nachwuchshandwerker

ihr Können unter

Beweis. Ob als Beton- und Stahlbetonbauer,

Fotografin, Klempner oder Raumausstatter – der

schwäbische Handwerkernachwuchs ist ganz vorne mit dabei. 19

schwäbische Gesellinnen und Gesellen brillierten beim 65.

Leistungswettbewerb und wurden dafür auf einer zentralen

Veranstaltung in Münster gefeiert. Neun von ihnen ließen gleich

die gesamte Konkurrenz hinter sich und räumten die ersten

Plätze ab, auf dem 2. Rang kamen drei Teilnehmer und fünf sicherten

sich noch Rang 3. Zwei schwäbische Teilnehmer wurden

2. Preisträger im Wettbewerb „Die gute Form“. Hans-Peter

Rauch, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben (HWK)

war selbst bei der Feier in Münster und total begeistert.

im bild HWK-Präsident Hans-Peter Rauch (Mitte) mit den ersten

Bundessiegern (von links) Agathe Riener, Florian Harlander, Lucas

Tafelmeier, Medin Murati · Foto HWK Münster

Verlängerung „Hand-Werk-Kunst

im Puppenspiel“

In den vergangenen fünf Monaten haben über 36.000 Gäste die Sonderausstellung

in der Augsburger Puppenkiste „Wer will Fleißige

Handwerker seh’n“ besucht. Daher hat sich die Museumsleitung

entschlossen, diese Ausstellung bis zum 2. April zu verlängern.

Informationen www.diekiste.net

Donauwörther Sport-Gala 2017

Auf jeden Fall fest anstreichen sollten sich alle Sportinteressierten

Bürgerinnen und Bürger den 17. März, denn an diesem Freitagabend

findet in der Neudegger Sporthalle die 15. Auflage der Donauwörther

Sport-Gala in Verbindung mit der Ehrung erfolgreicher

Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2016 statt. Vorschläge für

eine Ehrung können bis zum 13. Januar in der Sportabteilung im Rathaus,

Zimmer 206, eingereicht werden. Informationen über mögliche

Ehrungen sind dort ebenfalls erhältlich. Was das Rahmenprogramm

der Sport-Gala betrifft, so dürfen sich die Besucher wieder

auf hochkarätige und abwechslungsreiche Darbietungen freuen,

versprechen die Organisatoren Martina Rieger und Günther Gierak.

Informationen und Tickets Tel. 0906-789140 · www.donauwoerth.de

Wunderbar – es ist ja so!

Ingo Oschmann, die Stimmungskanone aus der ostwestfälischen

Humorhochburg Bielefeld, kommt mit seiner Live-Tour am 26.

März auch nach Bobingen in die Singoldhalle (20:00 Uhr). Ingo

Oschmanns Botschaft ist Lachen ohne Reue. Zu erwarten ist

also eine Humorparty mit Pointensalven im Sekundentakt, ein

Programm voller verbaler Höhepunkte und menschlicher Abgründe.

Kein anderer Comedykünstler schafft den Spagat zwischen

Stand up Comedy, Improvisation und feiner Zauberei so

gekonnt wie er. Seine Abende sind nie gleich, denn jedes Publikum

ist anders. Dabei bleibt er immer über der Gürtellinie.

Informationen und Tickets www.bobingen.de · www.reservix.de

URBAN. LIFE. STYLE.

DER NEUE TOYOTA C-HR.

Der neue C-HR ist ein SUV-Coupé, das mit seinem sportlichen

Design das Segment der kompakten Crossover neu interpretiert.

Inspiriert von der Faszination eines geschliffenen Diamanten,

strahlt er eine unwiderstehliche Begehrlichkeit aus. Designdetails

wie die bumerangförmigen Rückleuchten, die markanten Stoßfänger

oder die ausgeprägten Radhäuser verleihen ihm den

letzten Schliff und prägen so den kraftvollen, revolutionären

Look des neuen Toyota C-HR. Mehr Infos jetzt bei uns!

JETZT TESTEN

AB SOFORT

BEI UNS!

Bleiben sie mit uns in Kontakt:

per Mail, per Post oder Telefon.

Machen Sie als einer der Ersten eine Probefahrt.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten unter:

info@toyota-strobel.de

Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,3-3,8 l/100 km,

CO 2 -Emissionen kombiniert 144-86 g/km.

45 Jahre

in Augsburg

86165 Augsburg-Lechhausen • Donaustraße 13 • Telefon 08 21/7 90 81-0

86368 Gersthofen • Augsburger Straße 156 • Telefon 08 21/5 97 67-0

86199 Augsburg-Göggingen • Pilsener Straße 10 • Telefon 08 21/2 58 52-0

www.toyota-strobel.de


8 | aktuell | das neueste aus bayerisch-schwaben

Fuggerstadt Classic:

Rallye Training

Wertvolles Know-how für die Teilnahme an der Oldtimer-Rallye

Fuggerstadt Classic 2017 vermitteln am 7. Mai der professionnelle

Rallye-Trainer Patrick Weber aus Mainz und das Team

Dornhofer SEC in Augsburg. Wie geht man eine Oldtimer Rallye

an? Wie bereitet man sich vor? Wie macht man sich keinen

Stress? Gestartet wird am Vormittag mit einem Theorieteil und

am Nachmittag wird das Ganze in der Praxis vertieft, gekrönt

von einem Miniwettbewerb. Theorie mit Verpflegung und Siegerehrung

finden in den Räumlichkeiten des Autohauses Tierhold,

Unterer Talweg 48, 86179 Augsburg, statt.

Informationen und Anmeldung

www.fuggerstadt-classic.de

Immer auf der

richtigen Spur

Die Messe „Jagen und Fischen“ in

Augsburg eröffnet vom 19. bis 22.

Januar die Jagd-, Angel-, Bogen-

und Sportschützensaison mit

brandneuen Produkten sowie

einem Rahmenprogramm, das es bislang in dieser variantenreichen

Form noch nicht gegeben hat. Den verbalen Startschuss

gibt die ehemalige deutsche Skilangläuferin und Biathletin Evi

Sachenbacher-Stehle. Die Schirmherrschaft übernehmen Ulrike

Scharf, Bayerische Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz,

und Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Ein besonderer Fokus

liegt dieses Jahr auf der Beteiligung der Damenwelt an der Thematik

Jagen und Fischen. So erwartet z. B. das Publikum am 22.

Januar eine spannende Podiumsdiskussion „Jagende Frauen und

männliche Vorurteile“. Am 21. Januar findet der 1. Fischerinnenstammtisch

statt. Und die „Fährtenarbeit" für spezielle Produkte

aus dem Bereich Ladies Passion erleichtert das extra entwickelte

Siegel, mit welchem die entsprechenden Aussteller an ihrem

Stand gekennzeichnet sind.

Informationen www.jagenundfischen.de · Foto Holger Rauner

autaxa unter den

Top-Steuerkanzleien 2017

Die Augsburger Steuerkanzlei autaxa, Blahak Tress Steuerberater

Wirtschaftsprüfer GbR, gehört zu Deutschlands Top-Steuerkanzleien

2017. Die Erhebung, initiiert vom Magazin Focus-Spezial,

basiert auf einer Befragung unter rund 9.700 Steuerberatern

und Wirtschaftsprüfern. Die Auswahl erfolgte durch Kollegenempfehlungen

in Zusammenarbeit mit Statista. An der Befragung

teilgenommen haben in diesem Jahr 1.778 Personen, die

über 17.000 Empfehlungen abgegeben haben. Hierdurch entstand

eine Liste mit rund 250 Top-Steuerkanzleien.

Informationen www.autaxa.de

St. Afra stellt

Leihgaben

zur Verfügung

Das Diözesanmuseum St. Afra

steuert zur Großen Landesausstellung

„Die Schwaben. Zwischen Mythos

und Marke“ im Landesmuseum

Württemberg in Stuttgart drei

kostbare Leihgaben bei: Kronhelm

und Schwert der Funeralwaffen

Kaiser Karls V. sowie ein Kruzifix

über einem Scheibenkreuz aus dem

11. und 12. Jahrhundert. Die Funeralwaffen

zählen heute zu den herausragenden

Stücken des Diözesanmuseums;

das Scheibenkreuz entstammt wohl dem Augsburger

Domschatz. Die sehenswerte und in ihrer Bandbreite enorm

vielfältige Ausstellung in Stuttgart ist noch bis zum 23. April zu

sehen.

Informationen

www.landesmuseum-stuttgart.de

Fotos Diözesanmuseum St. Afra, Jürgen Bartenschlager

Liebeserklärung

an Schwaben, die Zweite

Der Bezirk Schwaben hat in der Bildband-Reihe „Liebeserklärung

an Schwaben“ einen neuen optischen Hingucker herausgegeben:

Der zweite Band der „Liebeserklärungen“ stellt die

„Flüsse und Seen einer einmaligen Region" in den Mittelpunkt.

Frei nach Goethe: Alles entspringt aus dem Wasser. „Im Bezirk

Schwaben, eine der wasserreichsten Regionen Süddeutschlands,

bewahrheitet sich dies auf das Schönste – mächtige

Flüsse, Bäche, die sich durch die Landschaft schlängeln und

wunderschöne Seen prägen unsere Heimat“, so Bezirkstagspräsident

Jürgen Reichert bei der offiziellen Vorstellung des

Bildbandes. Für Idee, Konzept, Recherche, Text und Gestaltung

des Buches war die aus dem Landkreis Augsburg stammende

Werbefachfrau Petra Kluger verantwortlich. Gemeinsam mit

dem Fotografen Wolfgang B. Kleiner, der ebenfalls aus dem

Landkreis Augsburg kommt, war sie monatelang dem Wasser

in Schwaben auf der Spur. Das schön gestaltete Buch umfasst

100 Seiten mit Hardcover-Umschlag (ISBN 978-3-934113-16-9)

und ist zum Selbstkostenpreis

von 19,80 € (evtl. zuzüglich

Porto) beim Bezirk Schwaben

erhältlich. Bestellungen

über Tel. 0821-3101-241,

Fax 0821-3101-289

oder unter

bildband@bezirk-schwaben.de


die feine Art des Schmucks

Untere Bahnhofstraße 52

82110 Germering

Tel: 089/840 60 632

Schmuck Fax: 089/840 60 675

Uhren service@juwelier-luboss.de

Trauringe www.juwelier-luboss.de

| aktuell | 9

Jakob Fugger

Consulting auch

2017

Das Theaterstück von Sebastian

Seidel „Jakob Fugger Consulting“

wird auch im Jahr 2017 an

zehn Terminen im Fugger und

Welser Erlebnismuseum zu sehen sein. Seit dem 17. März

2016 ist der Schauspieler Heinz Schulan in seiner Paraderolle

als Jakob Fugger aktiv. „Die vielen begeisterten Reaktionen

des Publikums und die hohe Nachfrage nach weiteren Aufführungen

haben uns dazu bewogen, das Schauspiel auch

2017 in das Programm des Fugger- und Welser Erlebnismuseums

weiter aufzunehmen“, so Götz Beck, Tourismusdirektor

der Regio Augsburg Tourismus GmbH.

Informationen Tel. 0821-45097821 · www.regio-augsburg.de

im bild Heinz Schulan in der Rolle des Jakob Fugger · Foto Volker Stock

Riegele:

Magnus 16

Hinter den Kulissen haben die

Brauer um Braumeister Frank

Müller und Biersommelier Weltmeister

Sebastian Priller-Riegele

sich auch 2016 einem Thema

gewidmet, das unter Brauern

als die Königsklasse gilt: der

Holzfassreifung. Das Ergebnis

der Arbeit ist jetzt als limitierte

Sonderedition unter dem Namen „Magnus 16“ auf dem Markt.

Die in reiner Handarbeit entstandene Kreation ist das zweite

holzfassgereifte Jahrgangsbier aus der Augsburger Biermanufaktur.

Das likörartige Bier aus dreierlei Hefen und handverlesenen

Malzsorten schmeichelt dem Gaumen mit Noten

von Orangenschale, Honig und Eichenholz. Dank des so genannten

‚Angels Share‘, dem Anteil, der während der Lagerung

auf Holz verdunstet, erreicht das Magnus16 seine unglaubliche

Intensität und seinen Alkoholgehalt von 12 %. Mit

einer auf je 2016 Flaschen limitierten Edition wendet sich die

Brauerei an absolute Kenner. Das zeigt auch der Preis dieser

Raritäten, der bei 49,00 € für die 0,75 l Flasche und bei 19,90 € für

die 0,33 l Flasche liegt.

Informationen www.riegele.de

Aktuelle Themen im Vincentinum

Im Rahmen des Patientendialogs stehen in der Vincentinum

Klinik in Augsburg folgende Informationsveranstaltungen

auf dem Programm: 11. Januar – Neues zu Morbus Crohn und

Colitis ulcerosa; 8. Februar – Behandlung von Schultererkrankungen

(jew. 19:30 Uhr, Foyer der Klinik, Franziskanergasse

12, 86152 Augsburg)

Hochzeitmesse

in Fürstenfeldbruck

Am 28. und 29. Januar finden Brautpaare im Kloster Fürstenfeld

ihre ganz individuellen „Glücksmomente“. Die Messe für

„Hochzeit, Feste & besondere Momente im Leben“ bietet im

wunderschönen Ambiente des Klosters alles, was den Event

zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Sie inspiriert,

informiert und zeigt neue Trends aus den Themenbereichen

Mode, Floristik, Schmuck, Haarstyling, Fotografie, Entertainment,

Confiserie und Catering, Dekoration, Reise, Theologie

und anderen. Die „Glücksmomente“ bieten außerdem ein abwechslungsreiches

Rahmenprogramm, z. B. eine professionelle

Modenschau, ein High Heel Schnuppertraining, Auftritte

von Live-Bands und zahlreiche Fachvorträge zu Themen wie

Hochzeitsplanung, Vermögenstipps, Gestaltung von Einladungskarten

und vieles mehr. Geöffnet jew. von 10:00 bis

18:00 Uhr in der Tenne des Veranstaltungsforums Fürstenfeld

Informationen www.gluecksmomente-ffb.de

Modenschau täglich um 13 und 16 Uhr

Kinderbetreuung von Kids in Munich

Fachvorträge

High Heels Training

Live-Bands

2017

28./29. Januar Kloster Fürstenfeld

Samstag und Sonntag - 10 bis 18 Uhr Eintritt 8.- Euro Veranstaltungsforum Fürstenfeld | Tenne - Fürstenfeld 12 - 82256 Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck

www.Gluecksmomente-FFB.de

Partner:


10 | termine region | Kleines | veranstaltungstipps Mozartfest

Alle Angaben ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Weitersagen: Veranstaltungstipps

# Ausstellung # Theater & Kabarett # Musik & Tanz # Sonstiges

Augsburg

6. Januar, 20:00 Uhr

Pasiòn De Buena Vista

Konzert: The Legends

Of Cuban Music

Kongress am Park

www.konzertbuero-augsburg.de

7. Januar, 20:30 Uhr

Simon Spiess Trio – Stardance

Jazzkonzert · Jazz Club Augsburg

www.jazzclub-augsburg.de

9. + 10. Januar, 20:00 Uhr

Toccaten und Tänze

4. Sinfoniekonzert

der Augsburger Philharmoniker

Kongress am Park

www.theater-augsburg.de

12. Januar, 20:30 Uhr

Linner & Trescher

Personality-Impro-Show

sensemble Theater

www.sensemble.de

12. Januar, 19:30 Uhr

Petits Fours Burlesque Show

Nostalgie mit Knistereffekt

Kurhaustheater Göggigen

www.parktheater.de

13. Januar, 20:00 Uhr

Deppenmagnet

Kabarett und Comedy

mit Günter Grünwald

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

13. Januar, 19:30 Uhr

Alexander Merk: Hinters

Licht geführt

Show mit dem deutschen Meister

der Zauberkunst

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

14. Januar, 20:30 Uhr

Noemi Waysfeld & Blik – Alfama

Jazzkonzert

Jazz Club Augsburg

www.jazzclub-augsburg.de

14. Januar, 20:30 Uhr

I hired a Contract Killer

Wiederaufnahme des Theaterstücks

von Aki Kaurismäki

sensemble Theater

www.sensemble.de

14. Januar, 18:30 Uhr

Dine Around

Kulinarische Entdeckungstour im

Hotel Drei Mohren mit Blick hinter

die Kulissen

Hotel drei Mohren, Maximilianstraße

www.augsburg.steigenberger.de

17. + 18. Januar, 20:00 Uhr

Fiesta Ukulele

Ronny Hill und Peter Weh spielen

Melodien von Elvis Presley, Chuck

Berry, Ray Charles u. a.

Galerie Schröder Kulturclub,

Schlossermauer 10

www.galerieschroederweinbar.de

18. Januar, 19:30 Uhr

Die Sandmalerei-Show:

Augsburg in Sand gemalt

Live-Performance mit Sand und

multimedialen Einspielungen

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

19. Januar, 19:30 Uhr

Jakob Fugger Consulting

Theaterstück von Sebastian Seidel

mit Heinz Schulan in der Rolle des

Jakob Fugger

Fugger und Welser Erlebnismuseum

www.sensemble.de

20. Januar; 19:00 Uhr

Whisk(e)y-Tasting

Whisk(e)y-Verkostung mit

Fingerfood unter fachlicher

Anleitung, Hotel drei Mohren

www.augsburg.steigenberger.de

20. Januar, 20:30 Uhr

Klaus Paier & Asja Valcic –

Timeless Suite

Jazzkonzert: Akkordeon trifft Cello

Jazz Club Augsburg

www.jazzclub-augsburg.de

20. Januar, 20:00 Uhr

Das Phantom der Oper

Musical-Gastspiel

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

21. Januar, 11:00 – 15:30 Uhr

Fashion-Flohmarkt

Der größte und schönste

Fashion-Flohmarkt in Bayern

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

21. Januar, 20:00 Uhr

Falco – Das Musical

Zum 60. Geburtstag der

österreichischen

Pop-Ikone

Kongress am Park

www.kongress-augsburg.de

22. Januar, 18:00 Uhr

Ach, ich liebte

Sopran, Oud und Pianoforte

schlagen eine Brücke

zwischen Orient

und Okzident

Mozarthaus

www.augsburg-tourismus.de

22. + 23. Januar, 19:30 Uhr

Wellküren:

30 Jahre Wellküren

Die drei Well-Schwestern auf

Jubiläumstour

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

25. Januar, 20:00 Uhr

Kommentare:

Zukunft(s)musik

Die Augsburger Philharmoniker

spielen zeitgenössische Musik

mit dem Schweizer Thomas

Herzog als Gast

MAN-Museum

www.theater-augsburg.de

26. Januar, 20:30 Uhr

The Andi Rosskopf

Experience

Kult-Konzert

Bar des sensemble Theaters

www.sensemble.de

26. Januar, 20:30 Uhr

Der Traum eines

lächerlichen Menschen

Premiere: Schauspiel von

Dostojewskij · hoffmannkeller

www.theater-augsburg.de

26. Januar, 20:30 Uhr

One two free

35 Jahre Jazz

mit den Augsburgern Robert

Vogg, Klaus Füger

und Walter Bittner

Jazz Club Augsburg

www.jazzclub-augsburg.de

28. Januar, 19:30 Uhr

Idomeneo

Oper von Amadeus Mozart in

konzertanter Aufführung

Konzertsaal Universität

www.theater-augsburg.de

28. Januar, 19:30 Uhr

Grattler-Oper: Georg

Maier’s Iberl-Bühne

Das legendäre

bayerische Musical auf Tour

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

28. + 29. Januar, ab 13:00 Uhr

Augsburger Beauty-Tage

Die Messe für die Frau

Kongress am Park

www.eventim.de

28. + 29. Januar, ab 13:00 Uhr

Bitter Süss

Die Schokoladenmesse

Kongress am Park

www.regioactive.de

29. Januar, 11:00 Uhr

Eine Stunde für Streicher

Sonderkonzert im Goldenen Saal,

Rathaus

www.theater-augsburg.de

29. Januar, 19:00 Uhr

Ingmar Stadelmann

„#humorphob“

Stand-up-Comedy · Spectrum Club

www.konzertbuero-augsburg.de

30. Januar, 20:00 Uhr

Achim Sam: „Iss was?!“

Der Ernährungswissenschaftler

und Bestsellerautor präsentiert

sein neues Programm

Spectrum Club Augsburg

www.eventim.de

4. Februar, 19:30 Uhr

Faust

Premiere: Schauspiel nach Johann

Wolfgang von Goethe · brechtbühne

www.theater-augsburg.de

4. Februar, 19:30 Uhr

Bach & Italien

Konzert mit Mitgliedern der

Akademie für Alte Musik Berlin,

Deutsche Mozart Gesellschaft,

Kleiner Goldener Saal

www.mozartgesellschaft.de


| Termine | 11

5. Februar, 15.30 Uhr

Die Grosse Johann-Strauss-Gala

Unsterbliche Arien und Duette

Kurhaustheater Göggingen

www.parktheater.de

Gersthofen

Stadthalle

www.stadthalle-gersthofen.de

7. Januar, 19:30 Uhr

Folsom Prison Band

Konzert: A Tribute to Johnny Cash

12. Januar, 19:30 Uhr

Die Meister des Shaolin Kung Fu

Show: The Revenants Tour 2017

20. Januar, 19:30 Uhr

Michael Altinger: Hell

Kabarett mit Musik

21. Januar, 17:00 Uhr

Der Bettelstudent

Operette von Carl Millöcker

27. – 29. Januar

Traumfabrik

Showtheater der Phantasie

3. Februar, 20:00 Uhr

Woodstock – The Story

Three Hours of Peace & Music

4. Februar, 19:30 Uhr

Doch lieber Single?

Eine Popmusik-Revue und ein

mitreißender Theaterabend

Bobingen

Singoldhalle

www.bobingen.de

6. Januar, 20:00 Uhr

Musical Moments

Witzig-charmante Musicalshow

8. Januar, 11:00 Uhr

Himmlische Momente

Klassik zum neuen Jahr

14. Januar, 20:00 Uhr

Amanda packt aus!

mit Sebastian Reich & Amanda

Geballte Bauchredner-Nilpferd-

Comedy

www.eventim.de

Aichach

www.aichach.de

8. Januar, 16:00 Uhr

Weihnachtskonzert

des Vereins Kirchenmusik im

Wittelsbacher Land

Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt

13. Januar, 20:00 Uhr

Bananafishbones

Life&Unplugged-Show der

90er-Band · Schloss Blumenthal

www.schloss-blumenthal.de

20. Januar, 18:00 Uhr

Mord in Schloss Blumenthal

Krimidinner mit hochwertigem

3-Gang-Menü inkl. Aperitif

Schloss Blumenthal

www.schloss-blumenthal.de

22. Januar, 18:00 Uhr

Knedl und Kraut

Lachlederne Wirtshausmusi und

bayerisches Musikkabarett

Pfarrzentrum St. Michael, Schulstr. 8

www.zillmu.de

28. Januar, 19:30 Uhr

Helmut A. Binser:

Wie im Himmel

Musikkabarett

Pfarrzentrum St. Michael, Schulstr. 8

31. Januar, 19:00 Uhr

Trovatore

Liveübertragung der Oper von

Verdi aus dem Royal Opera House

London, mit kleinem Opern-Kulinarium

Cineplex-Kino Aichach

4. Februar, 19:30 Uhr

Die Wellküren

Musikkabarett: 30 Jahre

Jubiläumstournee

Pfarrzentrum St. Michael, Schulstr. 8

Friedberg

www.friedberg.de

21. Januar, 20:00 Uhr

ORCC-Friedberg

Schwarz-Weiß-Ball mit Gästen

der Tanzschule dance & more

Gasthof Metzgerwirt

Wulfertshausen

Tel. 0821-781696

Donauwörth

www.donauwoerth.de

7. Januar, 20:00 Uhr

Spirit of Ireland

Die Irish Dance Steppshow mit viel

Musik feiert 30-jähriges internationales

Bühnenjubiläum

Stadtsaal im Tanzhaus

14. Januar, 19:00 Uhr

Neujahrskonzert

Bigband-Sound mit dem Dan Markx

Orchestra · Stadtsaal im Tanzhaus

20. Januar, 20:00 Uhr

Musical Moments

Witzig-charmante Musicalshow

Tanzhaus

Mit den „Global Players“, Christoph Hartmann (Oboe),

Nathalie Schmalhofer (Violine), Leitung Wilhelm F. Walz

Sonntag, 08.01.17, 11 Uhr

Sissi Perlinger

Kabarett „Ich bleib dann mal jung“

Freitag, 28.04.2017, 20 Uhr

20. Januar, 20:00 Uhr

H2F. Trino

und Concerto Latino

Konzertante Tangos,

lateinamerikanische Musik und

Klanglandschaften

zwischen Klassik und Jazz ·

Zeughaus

Rain

www.rain.de

14. Januar, 19:30 Uhr

Würzburger Beutelboxer

Impro-Show nach

Vorschlägen des Publikums

Theater Oberpeiching, Lechstr. 23

www.theater-oberpeiching.de

21. Januar, 19:30 Uhr

Des freien Waldes

freies Kind

„Hinterleitige“ Musik

und Geschichten vom

Reiderweiberhias

Pfarrhaus Gempfing

Tel. 09090-9229928

28. Januar, 19:30 Uhr

Kofelgschroa:

Baaz Tour

Bayerisches Musikkabarett

Theater Oberpeiching, Lechstr. 23

www.theater-oberpeiching.de

„Wunderbar - es ist ja so!“

Comedy mit Ingo Oschmann

Sonntag, 26.03.2017, 20 Uhr

„Heimat, Deine schönsten Lieder“

präsentiert von Patrick Lindner und den Stimmen der Berge

Sonntag, 19.03.2017, 17 Uhr

K a r t e n v o r v e r k a u f

Kulturamt Stadt Bobingen Tel.: 08234 8002 -36

oder online: www.bobingen.de www.reservix.de

sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen

Neuburg

www.neuburg-donau.de

7. Januar, 19:30 Uhr

Krönungsball der

Faschingsgesellschaft

Burgfunken

Kolpinghaus

12. Januar, 19:00 Uhr

Der Spuk von Darkwood

Castle

Krimidinner mit erlesenem

4-Gänge-Menü und Aperitif

auf dem Jagdschloss Grünau

14. Januar, 20:00 Uhr

Ensemble del Arte

Ein Abend mit Musik

von Mendelssohn

Kongregationssaal

18. + 19. Januar, 20:00 Uhr

Sweeney Todd

Musical-Thriller nach Stephen

Sondheim · Stadttheater

28. Januar, ab 13:00 Uhr

Winter-Donauschwimmen

Europas größtes

Winterschwimmen

Veranstalter: Wasserwacht

Neuburg · Treffpunkt: Donaukai

www.wwnd.de


12 | region | Theaterkultur in Augsburg

26. Januar, 20:30 Uhr, hoffmannkeller

Der Traum

eines lächerlichen Menschen

Ein Mensch beschließt sich zu erschießen,

weil ihm alles egal ist und das Leben

sinnlos erscheint. Aber dann gerät

er ins Grübeln. Dostojewskij beschreibt

in seiner fantastischen Erzählung von

1877 eindrücklich die Diskrepanz zwischen

unseren Idealen und unserer Lebensrealität,

die uns immer wieder verzweifeln

lässt. In Richard Wagners

Regiedebüt bewegen sich die Tänzerin

Katrin Schafitel und der Schauspieler

Sebastian Baumgart an der Grenze zwischen

Träumen, Leben und Sterben.

Weitere Termine: 5., 16. und 24. Februar

19. Februar, 19:00 Uhr, Kongress am Park

Otello

Mit seinem Spätwerk, der Oper Otello,

gelingt Giuseppe Verdi gemeinsam mit

seinem kongenialen Librettisten Arrigo

Boito die Apotheose der großen romantischen

Oper. Beruhend auf Shakespeares

Othello erzählen Verdi/Boito

eindringlich den Verfall eines Helden: In

rasender Eifersucht ermordet Otello

seine Gattin Desdemona, bevor er sich

selbst ersticht und beim Klang rauschhaftsehnsuchtsvoller

Violinen ein letztes Mal

die Hand seiner Geliebten zu erreichen

sucht. Regie führt Michaela Dicu, die im

Bühnen- und Kostümbild von Timo

Dentler und Okarina Peter ein shakespearsches

Kammerspiel inszenieren

möchte, das Handlung und Musik gleichermaßen

Rechnung tragen will.

Weitere Termine: 21. Februar, 2., 11., 19.

und 29. März, 11., 24. und 29. April, 12. Mai

Theaterkult(ur)

Vier neue Premieren des Theaters Augsburg

4. Februar, 19:30 Uhr, brechtbühne

Faust

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe. Als Inhalt einer Wette zwischen ihm

und Gott bietet Mephisto Faust einen Pakt an, auf den der, an den irdischen Beschränkungen

verzweifelnd, auch prompt eingeht. Immer in der Hoffnung auf die

Seele des ewig unzufriedenen Doktors verjüngt Mephisto Faust und erfüllt ihm

trickreich alle Wünsche. Weitere Termine: 7., 8., 12., 23. und 24. Februar, 14. und 15.

März, 9., 11., 12., 15. und 17. April

7. April, 19:30 Uhr, Kongress am Park

Carmen / Bolero

Der baskische Soldat Don José verliebt sich in die schöne Zigeunerin Carmen und

schließt sich ihr zuliebe einer Schmugglerbande an. Doch die freiheitsliebende Carmen

will sich nicht binden und wendet sich einem schmucken Stierkämpfer zu. Ein Eifersuchtsdrama

mit blutigem Ausgang entbrennt. Die Choreografin Valentina Turcu wird

für Augsburg ihre 2011 am Kroatischen Nationalballett Split erstmals gezeigte und

2014 für das Slowenische Nationaltheater Maribor erfolgreich neu erarbeitete Fassung

dieses Balletts in Deutschland einstudieren. Fern von Kitsch skizziert sie mit expressiver

und kraftvoll-dynamischer Bewegungssprache die Leidenschaft einer starken

und unabhängigen Frauenfigur. Passend dazu wird der neugekürte Hauschoreograf

des Balletts Augsburg, Riccardo De Nigris, mit den Tänzern ein weiteres Hauptwerk

des spanischen Tanzes erarbeiten: Ravels Bolero, uraufgeführt 1928 in Paris mit Ida

Rubinstein in der Hauptrolle. Das Stück ist heute ein Repertoireklassiker und aus den

Konzerthallen und von den Ballettbühnen einfach nicht mehr wegzudenken.

Weitere Termine: 12., 27. und 28. April, 11., 14., 18., 19., 23. und 24. Mai

Informationen

www.theater-augsburg.de

Fotos

Kongress am Park,

Theater Augsburg

#


| region | 13

Lückenlatein

Persönlichkeiten aus der Region

vervollständigen den Lückenbrief des

SchlossMagazins.

In dieser Ausgabe: Dr. phil. Sebastian Seidel, Leiter des

Augsburger sensemble Theaters

Sebastian Seidel, geb. 1971, promovierte über „Der

Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil und arbeitet

vor allem als Dramatiker, Regisseur und Theaterleiter,

außerdem als Lehrbeauftragter der Universität

Augsburg, als Theaterberater des Bezirk

Schwaben und als Vorstand des Verbandes „Freie Darstellende Künste in Bayern“.

Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Sensemble Theater Augsburg, eine

freie Bühne für zeitgenössische Dramatik. Er erhielt den Kunstförderpreis, die Ehrenmedaille

und den Zukunftspreis der Stadt Augsburg. Seine Theaterstücke werden

international gespielt. Zuletzt erschienen „Theater-Marathon. Zehn Theaterstücke“

(Wißner-Verlag 2012), „Tales of Two Cities“ (Maro-Verlag 2014, gemeinsam

mit Andreas Nohl) und „Jakob Fugger Consulting“ (Maro-Verlag 2015). Am 11.

Februar 2017 kommt sein neues Stück „Eine einzige Nacht“ zur Uraufführung.

himmlisch

wohnen

... und einfach gut leben!

NX 950 Ceramic beton grau Nachbildung/

Asteiche natur gebürstet

Beste Küchen zum

Besten Preis!

Global 51.180/51.130 mit Markengeräten von Siemens: Edelstahl-

Backofen HB 634 GBS 1, EEK A, Kompakt-Kaffeevollautomat CT 636

LFS 1, Kompakt-Mikrowelle CM 633 GBS 1, Glaskeramik-Kochfeld

EH 845 FT 17 E, ca. 80 cm breit, Design-Wandesse LC 86 KB

670, ca. 80 cm breit, EEK C, Kühlschrank mit Gefrierfach

KI 24 LV 52, EEK A+, Inklusive Einbauspüle

Edelstahl.

Himmlischer Lieferpreis

Geschirrspüler und Armatur

gegen Mehrpreis!

Ohne Deko und Zubehör. 11798.-

Ihr Experte für Küche und Wohnen

himmlisch wohnen

Mertinger Straße 50, 86663 Bäumenheim

fon 0906 29650

himmlisch wohnen

Hausener Straße 9, 89407 Dillingen

fon 09071 794090

www.himmlisch-wohnen.de

Weitere Filialen finden Sie in Aichach, Donauwörth,

Neuburg und Landsberg am Lech.


14 | region | Allianz pro Nachhaltigkeit

Seit dem 1. Juli werden Plastiktüten in den meisten Geschäften nur noch gegen eine

geringe Gebühr ausgegeben. Schon wenige Monate nach der Einführung zeigt sich:

Der Absatz von Plastiktüten geht stark zurück; immer weniger Deutsche kaufen eine

Plastiktüte für ihre Einkäufe. Die Allianz pro Nachhaltigkeit aus Augsburg informiert.

Weniger Plastik

für mehr

Umweltschutz

fotos tdx/Allianz pro Nachhaltigkeit

Hier eine Tüte für die neuen Schuhe, zwei Tüten für

den Lebensmitteleinkauf und noch eine für das neue

Handy – alle natürlich aus Plastik und am besten

kos tenlos. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Seit Juli diesen

Jahres haben sich 350 Konzerne des deutschen Einzelhandels

freiwillig dazu verpflichtet, Kunststofftüten nicht mehr gratis

auszugeben. Die Vereinbarung zwischen dem Handelsverband

Deutschland und der Bundesregierung betrifft rund 60

Prozent der Plastiktüten im Einzelhandel, die nur noch zu

einem „angemessenen Entgelt“ über die Theke gehen sollen.

Genau festgelegt ist der Preis für eine Plastiktüte also nicht,

in der Regel sind es zwischen zehn und fünfzig Cent. Hintergrund

der Gebühr ist eine EU-Richtlinie. Demnach soll der

jährliche Verbrauch von Kunststofftragetaschen bis Ende

2025 auf höchstens 40 Plastiktüten pro Einwohner verringert

werden. Derzeit verbraucht jeder Deutsche dem Umweltbundesamt

zufolge etwa 71 Plastiktüten im Jahr.

Bereits ein knappes halbes Jahr nach der Einführung ist der

Pro-Kopf-Verbrauch gesunken. Genaue Zahlen gibt es dazu

noch nicht, der Handelsverband Deutschland berichtet aber,

dass einzelne Geschäfte einen „deutlichen Rückgang“ der

Kunststofftüte verzeichnen können. Der Rückgang liegt bei

zwei großen Bekleidungsketten bei 50 Prozent, bei einer

Elektrofachkette sogar bei stolzen 90 Prozent. Nicht nur die

zurückgehenden Zahlen der ausgegebenen Plastiktüten

weisen auf einen Erfolg der Selbstverpflichtung hin, auch

die meisten Bundesbürger stehen dahinter. Bei einer repräsentativen

Umfrage des Meinungsforschungsinstituts

YouGov erklärten 80 Prozent der Befragten, sie fänden es

„sehr gut“ oder „eher gut“, dass immer mehr Geschäfte Geld

Dem Umweltbundesamt zufolge verbraucht jeder Deutsche etwa

71 Plastiktüten jährlich.

für Kunststofftaschen nehmen. Mehr als die Hälfte (53 Prozent)

stimmt sogar dafür, Plastiktüten in Geschäften komplett

zu verbieten.

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern wird den

umweltschädigenden Plastiktüten der Kampf angesagt. In

England ist eine Gebühr von 5 Cent pro Tüte gesetzlich festgelegt,

wodurch innerhalb der letzten sechs Monate bereits

85 Prozent weniger Kunststofftaschen an Kunden ausgegeben

wurden. Das Nachbarland Irland gilt als Paradebeispiel.

Dort sank der Konsum von rekordhohen 328 Stück pro Kopf

und Jahr nach der Einführung der Gebühren von mehr als 40

Cent je Tüte vor zwei Jahren auf vorbildliche 16 Stück. Noch

extremer wird der Umgang mit dem Kunststoff in Ruanda gehandhabt:

Hier sind Plastiktüten bereits seit über sieben Jahren

komplett verboten. Supermärkte, die sie trotzdem ausgeben,

werden geschlossen.

Die beste Alternative sind wiederverwertbare Transportmöglichkeiten

wie Rucksäcke, Körbe oder Stoffbeutel. Mit ihnen

können im Schnitt pro Person 176 Plastiktüten im Jahr vermieden

werden. Papiertaschen sind zwar im Recycling gut, sind in

der Herstellung jedoch so aufwändig, dass sie erst dann eine

bessere Umweltbilanz als Plastik aufweisen, wenn sie mindestens

drei Mal wiederverwendet werden, was in der Realität

selten der Fall ist. #

Informationen

www.allianz-pro-nachhaltigkeit.de


Hier leben heißt

hier Kunde sein.

Unser Wasserkraftwerk am

Hochablass versorgt

4000 Haushalte mit regionaler,

regenerativer Energie.

unseres Gewinns

fließen in die

Region

zurück

Wir setzen die Energiewende um, hier vor Ort.

Das geht nur gemeinsam mit unseren Kunden

von Energie, Wasser und Verkehr.

Danke, dass Sie unser Kunde sind.

Von hier. Für uns.


16 | region | Zum Lutherjahr 2017: Vom Glauben zum Hass

Ein Fresko im Goldenen Saal der einstigen Dillinger Universität verunglimpfte

Martin Luther 1762 als Schwein. Die Malerei zeigt, wie die

„Sau aus Eisleben“ das Kirchenrecht zerfleddert.

Zum Lutherjahr 2017:

Vom Glauben zum Hass

fotos Martin Kluger

Das „Augsburger Bekenntnis“, die „Confessio Augustana“, und der „Augsburger Religionsfrieden“

werden als Meilensteine der Gleichberechtigung der Konfessionen bejubelt. Was diese

Ereignisse für die Menschen aber wirklich bedeuteten und welche grausamen Auswirkungen

der schier endlose Glaubensstreit mit sich brachte, ist wenig geläufig. Ein neues Taschenbuch

beschreibt die Geschichte und die oft bedrückenden Denkmäler konfessioneller Konflikte und

Glaubenskriege in Augsburg und im bayerischen Schwaben – und regt zum Nachdenken an.

Das weit über 300 Seiten starke Buch führt durch die

Geschichte der Reformation und der Gegenreformation

in der Fuggerstadt und in der Region – im

Lechtal und im Donautal, im Ries, in Altbaiern und im Allgäu.

Die Neuerscheinung beschreibt auch die nicht selten bedrückenden

Denkmäler des konfessionellen Zeitalters – vom Lutherporträt

in der Augsburger Kirche St. Anna über die Spuren

des Bauernkrieges und des Bildersturms im Ries oder die

„lutherischen Hunde“ einer Donauwörther Gedenktafel bis hin

zum Deckenfresko in der bischöflichen Residenzstadt Dillingen,

das Luther als Schwein verunglimpft.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg, der 1618 als Glaubenskrieg

begann und in der Katastrophe endete, war kaum eine Region

in Deutschland so verheert und entvölkert wie das heutige

bayerische Schwaben. Augsburg verlor zwei Drittel seiner

Einwohner, im Hungerwinter 1634/35 kam es zu Kannibalismus,

die Stadt verlor ihre europaweite Bedeutung. Reichsstädte

wie Donauwörth und Nördlingen, Memmingen, Kempten

und Ulm, die bayerischen Grenzstädte Landsberg, Rain,

Friedberg und Aichach oder Lauingen im Gebiet der Pfalz-

Neuburg wurden ein ums andere Mal erobert, verwüstet und

geplündert. In den Dörfern, die der Soldateska schutzlos aus­


HINTER DEN KULISSEN

DER PANTHER

Schau rein auf www.lechreporter.de


18 | region | Zum Lutherjahr 2017: Vom Glauben zum Hass

geliefert waren, sind Bevölkerungsverluste

von bis zu mehr als 90 Prozent

jährigen Krieges. Hassprediger auf beiden

Seiten, Jesuiten, Fugger und protestantische

überliefert. Das Donautal und das

Ratsherren heizten den Glaubens­

Lechtal waren Autobahnen des Krieges.

Bei Rain, bei Nördlingen und bei Alerheim

im Ries sowie bei Zusmarshausen

kosteten vier Schlachten des Dreißigjährigen

Krieges Tausende das Leben.

streit ein ums andere Mal an. Als die

Schweden 1632 aus Rache das katholische

Friedberg verwüsteten und die männliche

Bevölkerung abschlachteten, halfen Augsburger

Protestanten mit oder standen –

als die in Sichtweite liegende bayerische

Das Buch führt in 13 Kapiteln chronologisch

durch die zerstörerische Geschichte

des Glaubensstreits in und um Augsburg.

Es beschreibt dabei die oft unbekannten,

häufig bedrückenden Denkmäler der Reformation

und der Gegenreformation,

der militärischen Konflikte, des Aberglaubens

und der religiösen Unduldsamkeit.

Am Anfang stand Martin Luthers

Aufenthalt in Augsburg, wo er 1518 in

den Fuggerhäusern mit Kardinal Cajetan

stritt und seine Thesen trotz des drohenden

Die Kirchtürme des Klosters Heilig Kreuz

und des Liebfrauenmünsters in Donauwörth

Die Lutherstiege in Augsburg

Stadt brannte – jubelnd auf den Hausdächern.

In diesen Konflikten gab es keine Guten

und Bösen – keine Helden und keine Gewinner.

Am Ende waren alle Verlierer,

sämtliche Friedensschlüsse waren reine

Erschöpfungsfrieden. Der Westfälische

Frieden brachte Deutschland zwar die

Gleichberechtigung der Konfessionen und

dem bikonfessionellen Augsburg die Parität.

Für religiöse Toleranz war die Zeit

Ketzerprozesses nicht widerrief. Heute erinnern etli­

che Stationen an den Aufenthalt des Reformators in Augsburg

und die Folgen der Reformation – vom Lutherporträt in

St. Anna und dem benachbarten Museum „Lutherstiege“ bis

zu den Augsburger Doppelkirchen.

aber noch lange nicht reif. Das zeigen Denkmäler in Dillingen,

der zweiten Residenzstadt der Augsburger Bischöfe. In einem

1751 gemalten Deckenfresko in der Dillinger Jesuitenkirche tritt

der Jesuit Petrus Canisius Martin Luther mit dem Fuß ins Gesicht.

Im benachbarten Goldenen Saal der einstigen katholischen

Universität entstanden 1762 Deckenfresken, die Martin

In allen schwäbischen Reichsstädten hatte sich die Reformation

bald durchgesetzt, das konfessionelle Zeitalter begann.

1537 wurde auch im Augsburger Dom evangelisch gepredigt.

Nach 1518 standen Augsburg und das Lechtal, das Donautal,

das Ries, das Allgäu und Altbaiern immer wieder im Mittelpunkt

Luther als Schwein verunglimpften: Die „Sus isleb.“ – also die

„Sau aus Eisleben“ – zerfleddert in dieser Malerei das Kirchenrecht.

Derart grobe Darstellungen waren im gemischt-konfessionellen

Augsburg immerhin nie möglich gewesen – höchstens

Chiffren, wie bei der Michaelsgruppe am Zeughaus oder bei der

konfessioneller Streitigkeiten und militärischer Kon­

wohl nur scheinbar harmlosen Figur des „Turamichele“.

#

flikte. Nicht nur im Dreißigjährigen Krieg,

sondern auch im Bauernkrieg von 1525,

im Schmalkaldischen Krieg von 1546/47

und beim Fürstenaufstand von 1552 wurde

diese Region zum zentralen Schlachtfeld

des Glaubensstreits. Das Donauwörther

„Kreuz- und Fahnengefecht“

von 1606 gilt als einer der Auslöser des

Dreißigjährigen Krieges und gab Anlass

zur Gründung der Protestantischen Union,

der bald die Gründung der Katholischen

Liga folgte. Ab 1629 wurde Augsburg

gewaltsam rekatholisiert: Der

Drahtzieher, Bischof Heinrich V. von Knöringen,

gilt als einer der Hauptschuldigen

an der Katastrophe des Dreißig­

Buch-Tipp

Martin Kluger

Glaube. Hoffnung. Hass.

Von Martin Luther in Augsburg (1518)

über den Dreißigjährigen Krieg (1618–1648)

bis zur „Sau aus Eisleben“ (1762)

Taschenbuch, 336 Seiten, 241 Fotografien, zwei Karten

Eine Karte zeigt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und

Stationen im Augsburger Umland, eine zweite Karte die Spuren

Martin Luthers und Sehenswürdigkeiten des konfessionellen

Zeitalters in Augsburg. Das Ortsregister führt weit mehr

als hundert Städte und Dörfer im bayerischen Schwaben

auf. 36 Denkmäler in Augsburg oder in der Region werden

in Einzelporträts vorgestellt. Rund 650 Quellen und Literaturangaben

geben Hinweise zur vertiefenden Lektüre.


promotion

| koch überdachungen | 19

Gut bedacht

Pergolen, Vordächer, Wintergärten

und Carports von Koch

Koch Überdachungen GmbH

Am Wäldle 12 · 86836 Klosterlechfeld

Tel. 08232-77 426

Koch Überdachungen aus Klosterlechfeld sorgt dafür,

dass Sie immer das richtige Dach über dem Kopf haben.

Pergolen mit oder ohne Wind- und Regenschutz

für Garten und Terrasse, stilvolle Vordächer für den Eingangsbereich,

Wintergärten, die im Sommer wie im Winter zusätzlichen

„Lebens-Raum“ schaffen und Carports, unter denen

Ihr Wagen bestens aufgehoben ist: Dafür ist Koch Überdachungen

stets die richtige Adresse.

Als Komplettanbieter macht Koch Wintergärten und Überdachungen

aus Kunststoff, Holz und Aluminium möglich, bietet

Sonnenschutzsysteme in den unterschiedlichsten Ausführungen

und vervollständigt sein Angebot natürlich mit einem

umfangreichen Zubehör. Das kompetente Team um Geschäftsführer

Norbert Koch berät nicht nur vor Ort, plant

nach genauem individuellem Aufmaß am CAD-Computer und

montiert fachgerecht und fristgemäß. Die Fachleute zeigen

auf Wunsch auch auf, wie z. B. eine schlichte Überdachung

später problemlos zu einem Wintergarten ergänzt und umgebaut

werden kann. Oder, wie Schiebefenster, Schiebetüren

oder Faltwände bei der Gestaltung eines Freisitzes

oder einer Balkonbedachung eingesetzt werden können.

Auch in Sachen optimaler Beschattung, bei der Auswahl

der Farben und Profile steht Ihnen das Koch-Team beratend

zur Seite.

Auf Anfrage liefert Koch kurzfristig ein Express-Angebot,

das auf Ihren Bedarf zugeschnitten ist und Ihnen einen

Überblick über die zu erwartenden Kosten verschafft. Und

die sind meist niedriger, als Sie vielleicht erwarten. #

Informationen

www.koch-ueberdachungen.de


20 | bild des monats

Winter

Rosenweiss, ein Geist, unwirklich ganz,

Ein Gebild aus Schnee und Sonnenglanz,

Streitet sich der Berg aus Wolkenschleiern,

Seines Winters ersten Tag zu feiern.

Christian Morgenstern (1871 – 1914)

Mit seinen Orgelpfeifen aus Eis, aufgenommen im

Naturpark Holsteinische Schweiz, wurde Björn Nehrhoff

von Holderberg Jahressieger 2014 im deutschlandweiten

Fotowettbewerb „Augenblick Natur!“ der Naturparke

Deutschlands.


| bild des monats | 21


22 | genuss | Black is beautiful

Black

is beautiful

Beim Essen „schwarz sehen“


| genuss | 23

Ein neuer kulinarischer Hype erobert Europas Metropolen. Unter dem Konzept „Black

Food“ servieren Szenelokale kohlefarbene Wurst, scheinbar versengte Teigtaschen

oder pechschwarzes Vanille-Eis. Selbst Fastfood-Ketten greifen den Trend auf und

pressen ihre Buletten auf Wunsch zwischen rußfarbene Brötchenhälften. Warum

stehen schwarze Gerichte im Fokus und was steckt hinter diesem Trend?

Black Burger Buns

Zutaten

400 ml Wasser + 4 EL Milch + 2 EL Milchpulver

+ 1 Würfel frische Hefe + 35 g Zucker +

8 g Salz + 80 g weiche (oder geschmolzene)

Butter + 500 g (Dinkel-) mehl + 1 Ei + 28 g

Tintenfischtinte/Sepia (erhältlich z. B. online)

oder – im Notfall – schwarze Lebensmittelfarbe

(z. B. von Dr. Oetker) + Optional:

1 TL Xanthan, um den Teig geschmeidiger

zu machen (erhältlich z. B. in Reform- oder

Bioläden)

Seinen Ursprung hat der neue Kult in Fernost. Kein Zufall, denn im Gegensatz

zu uns assoziiert man dort Vergänglichkeit und Verderben mit der Farbe Weiß.

Schwarzes Essen hingegen gilt in Japan als positiv, bekömmlich und vor allem

gesund. Auch in China und Korea gehören schwarze Gerichte, die auf Bohnenmus

oder Algen basieren können, seit Jahrhunderten zur Esskultur.

Schwarze Gerichte sehen cool aus und können sogar heilende Wirkung entfalten.

Denn die dunkle Farbe im Essen entsteht meist ohne künstliche Beimischungen.

Zum Einsatz kommen schwarzer Sesam, Sepiatinte, aber auch Algen, Kokosnuss-

Asche oder gar geriebene Bambuskohle. Bei Pflanzen stecken meist Anthocyane

hinter der dunklen Farbgebung. Die schwarzblauen Farbstoffe verbergen sich in der

äußeren Haut der Pflanze, sie absorbieren das durchdringende Licht und wandeln

es so in Wärme um. Schwarze Linsen, aber auch Kirschen, Rotkohl und die als Superfood

gepriesene Açaí-Beere sind deshalb besonders reich an Anthocyanen.

Anthocyane sind tatsächlich gesundheitsfördernd. Sie schützen vor freien Radikalen,

wirken entzündungshemmend und gelten in der chinesischen Medizin traditionell

als heilsbringend. Aber auch andere schwarze Farbstoffe entfalten wohltuende

Wirkung. Die als Lebensmittelfarbe verwendete Aktivkohle entgiftet den

Körper und hilft beim Entschlacken. Die Sepiatinte wiederum ist reich an lebensnotwendigen

Lipiden, Proteinen und Mineralien.

Black Food sieht also spannend aus und kann tatsächlich gesund sein. Ob es auch

besonders aufregend schmeckt, muss der neugierige Genießer selbst entdecken.

Geschmacklich jedenfalls machen sich die meisten dunklen Inhaltsstoffe nur dezent

bemerkbar. Wenn das schwarze Gericht also besser aussieht als es schmeckt, sollte

man nicht gleich die dunklen Farbstoffe in die Pflicht nehmen. Am Ende kreiert auch

das schwarze Essen immer noch: der Koch. #

Zusätzlich

1 Ei + 2 EL Milch + 2 EL Wasser + Sesam

So wird’s gemacht

# 1 Wasser und Milch in eine Schüssel geben.

# 2. Die Hefe mit dem Zucker flüssig rühren,

etwas Wasser dazugeben, ebenfalls in die

Schüssel geben.

# 3. Die restlichen Zutaten Mehl, Milchpulver,

Salz, Ei, weiche Butter, Tintenfischtinte sowie

ggf. das Xanthan hinzu geben.

# 4. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

# 5. Den Teig mit einem feuchten Handtuch

abdecken (damit er nicht austrocknet) und

ca. 1 Stunde gehen lassen.

# 6. Den Teig in Stücke von ca. 100 g formen

und mit leicht bemehlten Handinnenflächen

zu gleichmäßig runden Kugeln rollen.

# 7. Die Teigkugeln auf einem mit Backpapier

belegten Backblech zu einer flachen Scheibe

mit ca. 8 bis 9 cm Durchmesser pressen.

# 8. Ein Ei mit 2 EL Wasser und 2 EL Milch verquirlen

und die Burger-Buns damit bestreichen.

# 9. Den Sesam über die Brötchen streuen.

# 10. Die Buns in den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze)

vorgeheizten Backofen schieben

und mit etwas Wasser leicht besprühen.

# 11. Etwa 20 Minuten backen und danach

auskühlen lassen.

# 12. Zwischen je zwei Buns den Wunsch-Belag

geben.


24 | genuss | Lifestyle-Tee

Blütezeit

für neue Tees

Text Matthias Berkmann-Schäfer

fotos Gourveine

Nicht nur Hipster trinken Matcha, Moringa oder Verveine – Teesorten, die sich als

Lifestylegetränk zunehmender Beliebtheit erfreuen. Auf jeden Fall haben alle eines

gemeinsam: Richtig dosiert dienen sie der Gesundheit.

Matcha for much

money

30 Gramm, 60 Minuten: Bei dieser Angabe

handelt es sich nicht etwa um

die empfohlene Dosiermenge und

Ziehzeit eines Tees, sondern vielmehr um die Herstellungszeit

von 30 Gramm Matchatee. Weil Matcha kein Tee-Aufguss

ist, sondern ein Extrakt aus dem ganzen, frischen, gemahlenen

Grüntee-Teeblatt, ist der Anteil der wohltuenden

Inhaltsstoffe um ein Vielfaches höher als bei gewöhnlichem

grünen Tee. Das leuchtend grüne traditionelle Getränk aus

Japan gilt als Muntermacher und gesundheitsfördernder

Super-Drink, der schlank macht und bei regelmäßigem Genuss

sogar die Entstehung schwerwiegender Krankheiten

verhindern soll. Kein Wunder, dass dieser japanische Tee,

der auch noch hervorragend schmeckt, für einen fünfstelligen

Betrag gehandelt wird und Matchatee heute nur

0,0003 % der Welt-Tee-Ernte ausmacht. Bei einem solch besonderen

Gut möchte man sichergehen, dass man für sein Geld auch

gute Qualität erhält. Doch woran erkennt man diese? Die Böden

und die Höhenlage der Orte, an denen Matcha angebaut wird, beeinflussen

genauso die Qualität des fertigen Matchatees wie die

klimatischen Bedingungen beim Anbau, aber auch die Weiterverarbeitung.

Ebenso geben Duft, Farbe und Feinheit des gemahlenen

Pulvers sowie dessen Gehalt an Inhaltsstoffen Aufschluss

über die Qualität des Matchas. Riecht er leicht grasig, vollmundig

und dezent lieblich und verfügt er über eine intensiv-grüne Farbe,

so handelt es sich um qualitativ hochwertigen Matcha.

Moringa:

Tee vom Baum

des Lebens

Moringa gilt seit der Antike als Wunderbaum.

Moderne Wissenschaftler sollen herausgefunden

haben, dass in der Pflanze


| genuss | 25

aus Nordindien Unmengen an lebensnotwendigen

Vitaminen und Mikronährstoffen

stecken. Nahezu alle Bestandteile

des Baumes können verwertet

werden: Blätter, Samen, Wurzeln, Schoten

und Blüten. Die höchste Nährstoffkonzentration

befindet sich jedoch in

den grünen Blättern, die getrocknet zu

Tee verarbeitet werden. Ein Tee, der

nach einem gesunden Kräutertee duftet

und der mit einem Schuss Zitronensaft

oder einer Zitronenscheibe genossen

werden kann. Moringa Tee ist eine echte

flüssige Nährstoffbombe, welche Körper und Geist gerade in

der kalten Jahreszeit gut tut. Auch wenn der Tee oftmals zur

gezielten Therapie von leichteren Körperbeschwerden verordnet

wird, so stellt er doch auch für eigentlich gesunde

Menschen eine wohlschmeckende Möglichkeit dar, den Körpervorrat

an Vitalstoffen aufzufrischen.

Verveine:

erfrischt und

beflügelt

Die Verveine – oder auch Zitronenverbene

genannt – gilt wegen ihres intensiven

Gehalts an ätherischen Ölen, die

stark nach Zitrone duften, als Glückstee

und Gewürzwunder. Was macht ihn so besonders? Verveine

Tee wird traditionell in Frankreich nach dem Essen getrunken.

Bevorzugt werden die frischen Blätter verwendet, aber

auch getrocknete Blätter sind sehr beliebt, da das Zitronenaroma

im getrockneten Zustand der Blätter lange erhalten

bleibt. Verveine-Tee ist ein wahrer Allrounder. Nach den

Weihnachtsvöllereien und im Frühling unterstützt er beim

genussvollen Abnehmen und Entschlacken. Auch nach dem

Sport wirkt er sich regenerativ und vitalisierend auf Geist

und Körper aus. In den heißen Sommermonaten wird er als

wahrer Durstlöscher geschätzt und kühlt den Körper. Im

Herbst bereitet er das Immunsystem auf den bevorstehenden

Winter vor und im Winter selbst belebt er den Körper,

hebt die Stimmung und beugt Depressionen vor. Morgens getrunken

wirkt er entspannend, abends beruhigend.

Ja, Sie haben schon richtig gelesen:

Mit Matcha, Moringa und Verveine

kann man auch Mahlzeiten zubereiten.

Egal, ob als Vor-, Haupt- oder Nachspeise: Diese Tees sind

wahre Gewürzwunder. Verveine eignet sich z. B. für alle

Speisen, die vom Zitronenaroma profitieren. Matcha lässt

sich wunderbar für grüne Smoothies verwenden oder punktet

als Topping über Süßspeisen. Aber auch leckere Kuchen

oder Kekse lassen sich damit backen. Moringa macht sich

gut im Müsli oder Salat, aber auch in Brotaufstrich und

Suppen.

Kochen mit

Tee

Wer jetzt Lust bekommen hat, diese Teesorten auszuprobieren,

muss in der Regel nicht lange suchen. Sie sind in

vielen guten Fachgeschäften erhältlich, wo auch Tipps zur

Zubereitung gegeben werden. Gönnen Sie Ihrem Gaumen

doch einen neuen Genuss – wohl bekomm’s! #


26 | Special Fasching | Buttinette

Ob witzig, sexy, tierisch, spooky, rockig, blumig, romantisch, nostalgisch oder futuristisch –

Faschingskostüme für die ganze Familie, für Indoor- oder Straßenfasching und das peppige

Zubehör gibt es bei buttinette, im Onlineshop oder zum direkt An- und Ausprobieren

im Laden am Firmensitz Wertingen. Seit 20 Jahren stellt buttinette mit dem Faschingskatalog

der fünften Jahreszeit erfolgreich eine eigene Plattform zur Verfügung.

Wo der Fasching

zuhause ist

buttinette aus Wertingen

Text Hannelore Eberhardt-Arntzen

fotos buttinette, fotolia.com – M.Dörr & M.Frommherz

katharina nisseler,

Einkaufsabteilung Fasching

Wer hätte im Jahr 1996 gedacht, dass sich innerhalb

von 20 Jahren buttinette in Deutschland zum

Marktführer im Karnevalsbereich entwickeln würde?

Angefangen hatte alles mit der Abspaltung der Faschingsstoffe

und Zubehörartikel vom seit 1993 im Markt befindlichen

Selbermach-Katalog. Damals waren dem Thema Fasching noch

ganze 16 Seiten gewidmet. Wer den heute 256 Seiten starken

Katalog durchblättert oder sich durch den Online-Shop klickt,

sieht eine riesige Produktvielfalt an Kostümen und Accessoires,

derzeit rund 6.000 Artikel. Klassiker wie Pirat, Prinzessin,

Vampir und Cowboys werden jedes Jahr um neue Trendkostüme

für die ganze Familie ergänzt. Ein besonderes

Highlight sind die Exklusivkostüme, die von buttinette entworfen

und ausschließlich für buttinette produziert werden.

Katharina Nisseler aus der Einkaufsabteilung Fasching ist Aktive

des Genderkinger Faschings und daher immer im Thema.

„Heuer sind Einhörner, Pierrots und Steampunk-Kostüme angesagt“,

weiß die junge Fachfrau. „Aber zu den absoluten Bestsellern

zählen dieses Jahr Waldtier-Ganzkörperkostüme für

Groß und Klein, die gerne von Familien geordert werden. Besonders

die neue Eigenkreation ‚Stinktier‘ ist vielen Kunden

ausgesprochen sympathisch.“ Die Overalls für Damen und

Herren im angesagten Schwarz-Weiß-Look können mit einer

passenden Irokesen-Perücke individualisiert werden. „Das

süße Schminkgesicht liefern wir gratis dazu“ ergänzt Katharina

Nisseler schmunzelnd – „nur das spezielle ‚Parfüm‘ haben

wir nicht im Angebot.“ Nach dem Fasching ist vor dem Fasching.

Gemeinsam besucht das buttinette-Team einschlägige


| Special Fasching | 27

Messen und pflegt langjährige Lieferantenbeziehungen, um

für seine Faschings-Kunden immer ein ansprechendes und modernes

Sortiment zusammenzustellen.

Natürlich bieten sich auch außerhalb der fünften Jahreszeit

genügend Gelegenheiten, sich zu verkleiden: Halloween (heuer

standen die bunten, mexikanischen „Tag-der-Toten“-Kostüme

im Fokus), Mottopartys, Kinderfeste, Theateraufführungen

oder Junggesellenabschiede, Weihnachten, Ostern usw. Deshalb

ist das buttinette Faschingssortiment ganzjährig verfügbar.

Die wirtschaftliche Entwicklung sei durchweg positiv,

weiß Marketingleiter Robert Fellinger. Von negativen Auswirkungen

der Berichterstattung über die im letzten Jahr Schrecken

verbreitenden sog. Horror-Clowns habe buttinette zum

Glück nichts gespürt: „Solche Masken führen wir gar nicht im

Angebot“, bekräftigt Robert Fellinger. Im Gegenteil. Die Faschingsfans

und Selbermacher der Online-Community seien

auf den Social Media Kanälen des Unternehmens mit überwiegend

positiven Postings rege unterwegs: „Auf Facebook haben

wir derzeit rund 5.000 Follower; auch unsere Blogs sind sehr

beliebt. Darüber hinaus bietet der Internetauftritt viele kreative

Do-it-Yourself-Ideen, wie zum Beispiel die kostenlosen

Schmink-Ideen. Hobbyschneider können sich über Schnittmuster

und Nähanleitungen für Kostüme und Accessoires freuen,

die es teilweise nur bei buttinette online gibt – über die riesige

Stoffauswahl sowieso.“ Und über den Newsletter sind die

Stammkunden immer ganz nah an den Neuheiten und Sonderangeboten

dran.

Wer sich also ins Getümmel stürzen möchte und noch dringend

eine Kostümidee braucht: Bei buttinette reinschauen! Das Serviceteam

des Faschingsspezialisten ist für den Ansturm gerüstet.

Der Laden befindet sich in der Industriestraße 22 in

86637 Wertingen; den Onlineshop, über den auch kostenlos der

Katalog angefordert werden kann, erreicht man unter

www.buttinette-fasching.de. #

Alles für einen bunten Faschings-Start!

Alles für Fasching & Karneval

Fasching

Industriestraße 22

86637 Wertingen

Tel. 08272 / 99 66 - 745

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9:00 - 19:00 Uhr

Sa. 9:00 - 16:00 Uhr

... im Katalog ... vor Ort

auf 256 Seiten in Wertingen

www.buttinette-fasching.de


28 | Special Fasching | Schmink-Gesichter

Einhorn

Idee und Umsetzung ITA – It‘s Art

trifft Steampunker

So werden die Gesichter zu den Trendkostümen

der Saison geschminkt. Gelingt garantiert!


| Special Fasching | 29

Einhorn

Material

· Deckendes Tages-Make-up/Foundation

· Wasserschminke in Blau, Lila, Pink, Gelb und Weiß

(z. B. Aquacolor von Kryolan)

· Diverse Pinsel: flach und breit, fein und spitz

· Lidschatten in Dunkelblau und Silber

· Eyeliner in Schwarz

· Schwarze Wimperntusche

· Alte Zahnbürste

· Glitterspray in Silber

· Evtl. Kunstwimpern

· Christbaumspitze

· Haarreif

· Heißkleber

· Stück Karton

· Schälchen mit Wasser

So wird’s gemacht

# Das Gesicht reinigen und mit Foundation

grundieren. Die Haare aus dem

Gesicht kämmen.

# Die gewünschten Farben der Reihe

nach mit einer Zahnbürste über eine

Kartonkante wie abgebildet auf Stirn,

Nase, Wangen und Haaransatz spritzen;

Augen dabei geschlossen halten.

Wie folgt vorgehen: Zuerst die dunkleren

Farben Blau und Lila jeweils mit etwas Wasser in eine sämige

Konsistenz bringen, die Borsten damit benetzen und über die Kartonkante

bürsten, so dass es feine Tröpfchen spritzt. Dabei am besten die

Zahnbürste schräg von oben über die

Stirn halten.

# Kurz trocknen lassen. Auf die gleiche

Weise die pinkfarbene und zuletzt die

gelbe Farbe aufspritzen, so dass ein

schönes gleichmäßiges Muster entsteht.

# Das bewegliche Oberlid bis zu den

Augenbrauen und die Nasenspitze mit

einem Pinsel pinkfarben bemalen.

# Mit weißer Schminkfarbe und einem

flachen Pinsel Sterne und Tupfen wie abgebildet aufmalen.

# Mit blauem Lidschatten das Ober- und das Unterlid betonen. Silbernen

Lidschatten am inneren Augenwinkel als Highlighter auftragen; mit Eyeliner

die Oberlidkante nachziehen. Künstliche Wimpern ankleben oder

eigene Wimpern tuschen.

# Mit einem feinen Pinsel und blauer

Schminkfarbe den Lippenrand nachziehen

und die Lippen danach vollständig

ausmalen. Nach dem Trocknen mit dem

Finger silbernen Lidschatten auf das

Lippenherz und die Lippenmitte tupfen.

# Haare frisieren und mit Glitterspray

besprühen. Auf der Mitte des Haarreifs

mit Heißkleber eine Christbaumspitze

befestigen und als Horn aufsetzen.

Steampunker

Material

· Concealer

· Wasserschminke in Kupfer und Schwarz (z. B. Aquacolor von Kryolan)

· Lidschatten in Mattschwarz

· Mittelgroßer breiter Pinsel, dünner flacher Pinsel

· Wattestäbchen

· Kleine Zahnräder (aus Karton oder in Echt)

· Haut- oder Wimpernkleber

· Wasserschale

So wird’s gemacht

# Das Gesicht reinigen; gerötete

Stellen mit Concealer ausgleichen.

# Die kupferfarbene Schminke mit

einem mittelgroßen Kunsthaarpinsel

mit Wasser in der Schale anrühren,

bis sie eine sämige und deckende

Konsistenz hat. Wie

abgebildet großflächig auf einer Gesichtshälfte

über ein Auge von der Stirn bis über die Wange auftragen.

Auf der anderen Wange eine kleinere

Fläche aufmalen.

# Nach dem Trocknen mit einem

dünnen flachen Pinsel eine scharfe

schwarze Kontur zeichnen. Mit

einem Wattestäbchen wie abgebildet

schwarze Nieten auftupfen. Mit

schwarzem Lidschatten und einem

Lidschattenpinsel entlang der ganzen

Kontur eine Schattierung anbringen,

um Tiefe vorzutäuschen. Um die Augen

„Smokey Eyes“ schminken.

# Wie abgebildet mit schwarzer

Schminkfarbe römische Ziffern und

zwei Uhrzeiger auf die Stirn malen.

# Kleine Zahnräder und Muttern

(echt oder aus bemaltem Karton

gebastelt) auf Stirn und Schläfen

kleben.


30 | Special Fasching | Ursprünge der Bräuche

Die Wurzeln der scherzhaft auch „fünfte

Jahreszeit“ genannten Faschings-, Fastnachts-

oder Karnevalszeit reichen weit in

die vorchristlichen germanischen Zeiten

zurück, in denen die Naturvölker Mitteleuropas

in ihrem heidnischen Mythos die Götter

in der Natur versinnbildlicht verehrten.

Was hinterm

Fasching steckt

Über den Ursprung der Bräuche

Fotos Poppelezunft Singen, Picture Alliance

Im späten Winter keimte die Hoffnung auf den sich ankündigenden

Frühling, die Rückkehr der Sonne und des wärmenden

Lichts bei den im jahreszeitlichen Einklang mit der

Natur lebenden Menschen auf. Die Sturmgeister des Winters,

die sich in Dunkelheit, in Krankheiten, im Mangel an allem und

in der schneidenden Kälte offenbarten, mussten symbolisch

vertrieben werden. Die Tradition der Fastnachtzeit mit ihrer

Interpretation als Vorfrühlings- und Fruchtbarkeitsfest findet

lange vor dem 12. Jahrhundert Erwähnung. Die „Narreteien“

und „Mummenschänze“, mit denen symbolisch die Geister des

Winters vertrieben werden sollten, prägten das Bild jener Tage

im Februar seit der vorchristlichen Zeit. Eine Übersetzung und

Deutung des Namens Fastnacht ist aus dem mittelhochdeutschen

Wort vas(e)naht entlehnt und bedeutet so viel wie Unfug

treiben zu nächtlicher Stunde über die Freude am kommenden

Frühling. Der Begriff Fastnacht deutet allerdings auch deutlich

den christlichen Aspekt an. Im christlichen Jahreskalender bzw.

dem Kirchenjahr ist die Zeit vor Ostern die vierzigtägige Zeit

des Fastens. Die Faschings- bzw. Fastnachtszeit erlaubt hier

noch einmal vor Aschermittwoch das Ausleben menschlichster

Triebe, die sich unter anderem im ausgiebigen Schmausen, Trinken,

Unfug treiben oder sonstigen „fragwürdigen“ Vergnügungen

Ausdruck verleihen. Hier wird das Miteinander von

heidnischem Ursprung und christlicher Bedeutungszuweisung

besonders signifikant. Da viele Faschings-, Fastnachts- und

Karnevalsbräuche ein hohes Alter und sehr viele verschiedene

Wurzeln haben, sie teilweise auch regional vermischt auftreten,

ist ihr genauer Ursprung schwer herauszulesen.


| Special Fasching | 31

Der 11. 11.

um 11:11 Uhr

Der offizielle Beginn

der jährlichen

Karnevalszeit

ist der 11.11. um 11:11 Uhr. In vielen

Karnevalshochburgen wird dieser

Zeitpunkt groß gefeiert. Nach diesem

offiziellen Beginn der närrischen Zeit

kehrt dann aber erst einmal Ruhe ein

und die aktiven Karnevalsfeiern finden

erst nach dem Dreikönigstag am 6.

Januar statt. Warum also wurde da

nicht gleich ein Datum im Januar für

den Faschingsbeginn gewählt? Eine gängige Erklärung hat

etwas mit der Mystik der Zahlen zu tun, die die Menschheit

seit je her faszinieren. Der Mensch ist größtenteils auf Zahlen

ausgerichtet, die in 10er-Rhythmen folgen. Die Zahl 10

spielt in vielerlei Hinsicht eine große Rolle, auch in der christlichen

Kirche (der Zehnte als Steuer, 10 Finger, 10 Gebote).

Die nächste aussagekräftige Zahl nach ihr ist die 12 (das Dutzend,

12 Monate, die 12. Stunde). Die Zahl 11 dagegen ist weder

rund noch lässt sie sich teilen. Sie steht über der 10 und

gilt daher als Übertreibung, Völlerei und Maßlosigkeit. Trotzdem

besitzt sie nicht die Kraft, Altes zu beenden und Neues

zu beginnen, wie es die 12 wiederum tut. Eine narrende Zahl

also, die sich keinem mathematischen Gesetz und keiner Regelmäßigkeit

unterwirft. Genau diese Eigenschaften waren

auch die Grundlage des Karnevals. Somit stellt die 11 die perfekte

Zahl für den „Elferrat“ dar, das Organisationskomitee

der rheinischen Karnevalsvereine. Eine andere Erklärung legt

der Bauernkalender nahe: Bei den Bauern galt der 11. November

seit jeher als das Ende des landwirtschaftlichen Wirtschaftsjahres,

bei dem für Mägde und Knechte die Ferien begannen

– ein Grund zum Feiern.

Der Rosenmontag

In den meisten Regionen und Hochburgen

des Karnevals gilt der Rosenmontag

als wichtigster Tag der gesamten Karnevalszeit. Er ist

abhängig vom Osterfest, liegt zwei Tage vor Aschermittwoch

und 48 Tage vor Ostersonntag. Grundsätzlich scheint der Begriff

Rosenmontag in Köln geprägt worden zu sein. Dieser leitet

sich von dem kirchlichen Rosensonntag (Laetare) ab, einem

vorösterlichen Tag mit hoher Bedeutung. Im Februar des Jahres

1823 (einem Montag) fand in Köln der erste organisierte Karnevalsumzug

statt. Um 1830 übertrug man den Begriff des Rosenmontags

der Fastenzeit auf den Montag, an dem die Umzüge

stattfanden, wodurch der noch heute gültige Rosenmontag

geschaffen wurde. Eine an diese Quelle angelehnte Aufzeichnung

deutet den Namensursprung in der Farbe Rosa, da am

Rosensonntag die kirchlichen Vertreter roséfarbene Festtags­

gewänder trugen. Daneben tauchen immer wieder mündlich

überlieferte Aussagen auf, in denen sich Rosenmontag von „rasen“

ableitet, einem in früheren Jahrhunderten gebräuchlichen

Begriff für „lustig sein“ oder „toben“. Ursprünglich galten die

Verkleidungen und zum Teil schauerlichen Masken der Vertreibung

von bösen Geistern und der Verabschiedung des Winters.

Hieraus entwickelten sich die heutigen Kostüme und Umzugswagen

mit Puppen und Schaubildern, die meist einem bestimmten

Motto folgen. Während in den meisten Regionen Deutschlands

der Rosenmontag als Hochzeit des Karnevals gilt, finden

in Bayern meist erst einen Tag später ähnliche Festivitäten

statt. Dieser Tag wird als „Kehraus“ gefeiert.

Der Aschermittwoch

Der Aschermittwoch kennzeichnet das

Ende des Faschings und den Beginn der

40-tägigen Fastenzeit bzw. der Passionszeit

in der evangelischen Kirche. Das genaue Datum errechnet

sich anhand des Osterfestes, wobei Aschermittwoch immer der

46. Tag vor Ostersonntag ist. Dem kirchlichen Edikt nach gelten

die Sonntage dieser Zeitspanne nicht als Fastentage, sie werden

als Auferstehung Christi gefeiert. Hierdurch ergibt sich die 40-tägige

Fastenzeit, die rein rechnerisch eine Dauer von 46 Tagen aufweist.

Die 40 Tage dienen der Buße und Rückbesinnung des Menschen

auf das Wesentliche. Bereits zu Zeiten des Alten Testaments

war es üblich, Menschen, die große Sünden begangen hatten, am

Aschermittwoch mit einem Bußgewand zu kleiden, mit Asche zu

bestreuen und aus der Kirche zu vertreiben. Der Asche wurde dabei

eine reinigende Wirkung für die Seele nachgesagt. Während

das öffentliche Anprangern im Verlauf der Jahrhunderte verloren

ging, blieb die Aschebestreuung erhalten. Das bei der Segnung

am Aschermittwoch durch den Pfarrer oder Pastor getätigte

Aschekreuz auf die Stirn hat bis heute seine Gültigkeit behalten.

Es symbolisiert den Beginn der Fastenzeit und mahnt zur Buße.

Gläubige gehen an diesem Tag in die Kirche und erhalten das

Kreuz mit den sinngemäßen Worten: „Bedenke Mensch, dass Du

Staub bist und wieder zum Staub zurückkehrst“. #

Quelle schulferien.org, mamiweb.de


32 | beauty + Wellness | Frische Looks

Kalbvelours-

Schnürer von

Think!

Lammleder-Jacke von

Freaky Nation

Neues Jahr –

neue Mode

Beuteltasche von

Jette

Frische Looks

für 2017

fotos Hersteller / Anbieter

Zweiteiliges Kleid von

Salvatore Ferragamo

Umhängetasche aus Rindleder

von Tignanello

Gegürtetes Zipperkleid

von Max Mara

Look mit asymmetrischem

Wickelrock von Christian

Siriano

Lässiger Männerlook von

Giorgio Armani

Kräftiges Blau und leuchtendes

Orange für „Ihn“ von agnès b.

Kaftan-Look im Ethno-Style

von Hale Bob


| beauty + Wellness | 33

Basis Grün: Neue

Töne von Pantone

Neue Farben braucht die Mode – und das Trendforschungsunternehmen

Pantone liefert mit seinem Color Report jedes

Jahr zuverlässige Ideen. Die aktuellen Töne für Frühjahr und

Sommer sind wieder wunderbar farbenfroh und naturnah. Der Color Report 2017

orientiert sich an den Farben der Natur und eröffnet damit ein breites Spektrum an

Emotionen und Gefühlen. Es ist das frische, gelbgrüne „Greenery“, das im neuen

Jahr den Ton angibt, oft kombiniert mit dem warmen Gelb „Primrose Yellow“ oder

dem leuchtenden Orange „Flame“. Kaum ein anderer Farbton wie Grün steht so sehr

für das Wiedererwachen der Natur und ist damit Symbol für einen Neubeginn.

Auch Männer

bekennen Farbe

Auch die Herren dürfen sich jetzt überlegen, an welche

neue Farbe sie sich 2017 endlich einmal wagen. Schließlich

zeigten schon die Topdesigner auf den Fashion Shows, wie

erfrischend strahlende Looks in leuchtenden Farben sind: Fendi beispielsweise

kleidete den modischen Herren in knalliges Türkis, Gelb oder Orange – auch bei

den Schuhen. Bei Lanvin, wo es natürlich auch „dunkle Looks“ zu sehen gab, wurden

die Outfits mit Shirts in Regenbogenfarben aufgepeppt. Und auch bei agnès

b. zeigten sich die männlichen Models mutig und hüllten sich in leuchtendes Königsblau,

zartes Rosa und knalliges Pink.

Weit und breit

Gute Nachrichten: Nächsten Sommer muss keine Fashionista

in hautengen Tops schwitzen. Mit luftiger, bequemer

Kleidung wird die heiße Jahreszeit doch gleich viel schöner! Gut, dass viele Designer

das auch so sehen: Dolce & Gabbana, Nike und Trussardi sind nur einige

Beispiele, die ihren Models weite Hosen, lockere Shirts oder auch mal einen

exotischen Kaftan auf den Leib schneiderten. Selbst die Glockenärmel bei Fendi

und Roberto Cavalli waren alles andere als einengend – und sorgen für erfrischendes

Sixties-Feeling.

Back to the… Past! Allgemein setzt die kommende Mode auf Altbewährtes:

2017 ist der richtige Zeitpunkt, um modisch in die Vergangenheit

zu reisen und frühere Trends mit neuen Looks zu kombinieren! Auf der

Mercedes-Benz Fashion Week waren auf den Laufstegen Frisuren aus den 40er-

Jahren zu sehen, Hüte aus den Sixties und sogar modern interpretierte Teile aus

Zeiten der alten Griechen und Römer.

Nicht ganz so lange her, jedoch schon alt genug, um sie wieder aufstehen zu lassen,

ist die verrückte 90er-Mode. Dabei setzten Designer wie Dior Homme und Rick

Owens bei ihren neuen Kollektionen vor allem auf dunkle Grunge-Mode. Auch der

altbewährte Hoodie hat das Zeug, das neue Lieblingsteil der Saison zu werden.

Training Day: Der Athleisure-Trend erfreut Fashionistas mit sportlichen

Fitness als Hosen, bequemen Sneakers, bauchfreien Tops und allgemein

Lifestyle-Trend Ripp-Strick und Reißverschlüssen. Als Lieblingsteil kristallisiert

sich dabei die Blouson-Bomberjacke heraus, die in unterschiedlichen

Varianten daherkommt: mit Stickereien, hübschem Blumendruck,

frechen Rallye-Streifen oder einfarbig. Kombiniert werden kann sie sowohl mit

dem femininen Plisseerock als auch einem Overall oder einer engen Jeans. Fitness

wird 2017 wirklich großgeschrieben – und wenn es nur modisch ist… #

Quelle fashionpress.de


34 | beauty + Wellness | Soap-Opera

Soap-Opera: Nicht ohne

meine Badewanne

Quelle beautypress

fotos Hersteller / Anbieter

Spätestens im Winter läuft das oft vernachlässigte Sanitärobjekt seinem schärfsten

Konkurrenten den Rang ab: Duschen ist jetzt out, Baden dagegen beliebter denn je! Ein

warmes Bad ist nicht nur wohltuend, sondern auch eine der ältesten Hydrotherapien der

Welt. Nicht umsonst galt das Baden schon in der Antike als der Weg zu Gesundheit und

Wohlbefinden. Wir erklären, wie das Badevergnügen zur perfekten Soap-Opera wird.

Das Eintauchen des Körpers in Wasser begleitet den

Menschen seit Anbeginn der Zeit, doch in jeder Epoche

wurde dem Baden eine andere Bedeutung zugeschrieben.

Bis zur Zeit der großen Minoischen Kultur badete

man in Bächen oder Seen. Eine der ersten Badeanstalten entstand

auf Kreta, genauer gesagt in Knossos. Im antiken Griechenland

und bei den Römern hatte die Badekultur einen sehr

hohen Stellenwert. Ab dem 4. Jahrhundert wurden öffentliche

Bäder zu einer verbreiteten Einrichtung in griechischen

Städten. Rom hingegen gilt als Wiege des Spa. 305 v. Chr. besaß

die Stadt die erste große Wasserleitung (Aqua Appia).

Die Milch macht’s

Neben Kleopatra soll auch Poppaea Sabina,

die zweite Gemahlin Neros und

eine der schönsten Frauen ihrer Zeit, eine begeisterte Badenixe

gewesen sein. Sie soll regelmäßig in Eselsmilch gebadet

haben und von ihrer wohltuenden Wirkung auf die Haut überzeugt

gewesen sein. Baden in Milch war die Garantie für perfekt

genährte, seidige Haut, enthält diese doch neben wichtigen

Enzymen, Mineralien, Proteinen und Fett auch die

Vitamine A, D, B5 und B12. Der Glaube an die Macht der Milch

hat bis in die Neuzeit überlebt – auch George Sand, die Geliebte

Frédéric Chopins, soll darin gebadet haben.

Badewonnen heute Ob Milch, Salz oder Öl: Heute haben wir

weitaus mehr Möglichkeiten, Körper

und Sinne zu verwöhnen. So schützen reichhaltige Pflegebäder

das natürliche Gleichgewicht der Hautbarriere und pflegen

sie mit rückfettender Wirkung intensiv. Für eine Meeresbrise

im eigenen Bad gibt es fertige Badesalze. Als besonders

reich an glättenden und heilenden Mineralstoffen gilt Totes

Meer Salz. Seine Zusammensetzung wirkt sich positiv auf die


| beauty + Wellness | 35

Tautropfen: ayana Indisches

Milchbad mit Milchproteinen

und Ingwerextrakt

Charlotte Meentzen: Winterschaumbad

mit dem Duft

von Kokos und tropischen Blüten

Kneipp: Badekristalle mit Pflegeöl; Pflegeschaumbad Offline

mit ätherischem Amyrisöl und Akazienextrakt

Martina Gebhardt: Relaxing bath oil

Kapseln und salt & herbs bath

Tetesept: Schaumbad Sinnlichkeit mit

Granatapfel und Schaumbad Kuschelzeit

mit Duft nach Orange, Zimt und Kardamom

Weleda: L avendel Entspannungsbad –

ein Klassiker

Tanamera: Coconut Milk Bath mit Kokosmilchpulver

und Pandan Extrakt

Tanamera: Toning Green Coffee Body

Soap mit grünem Kaffee und Peeling-Effekt

Sensena: Badekristalle mit Weinbergpfirsich

und Mandelöl; Sprudelbad Sheabutter &

Cottonflower

Festigkeit des Gewebes aus und entspannt die Muskulatur. Darüber

hinaus reguliert es die Talgdrüsenproduktion und hilft

bei Unreinheiten. Ist die Laune auf dem Nullpunkt, kann ein

warmes Aroma-Bad dagegen wahre Wunder wirken. Nichts

beeinflusst unsere Stimmung schneller als ein Duft. Aroma-

Öle werden aus Blüten, Blättern oder Wurzeln gewonnen. Sie

sind nicht fettig, sondern flüchtig und heißen darum ätherische

Öle. Als Badezusatz können sie sich positiv auf Gemüt

und Wohlbefinden auswirken und für Entspannung, Beruhigung,

für Anregung oder auch für Erfrischung sorgen.

Das Leben in einer

Seifenoper

Ein Stück Luxus im Badezimmer vermitteln

handgemachte Seifen. Mit natürlichen

Inhaltsstoffen, außergewöhnlichen

Formen und betörenden Duftnoten sorgen sie nicht nur

für pures Badevergnügen, sondern sind überdies eine optische

Bereicherung für jedes Home-Spa. Durch ihre hautfreundlichen

Eigenschaften eignen sie sich hervorragend zur Reinigung und

Pflege der Haut und sind auch eine tolle Geschenkidee.

Sonderfall

atopische Haut

Atopische Haut ist eine Herausforderung

für die dermatologische Therapie. Die

Haut von Patienten ist besonders trocken,

da sie weniger Feuchtigkeit speichert und zudem einen

Mangel an wichtigen Hautfetten aufweist. Sie ist rau, rissig

und neigt zu erhöhter Schuppenbildung. Infolgedessen ist ihre

Funktion als Schutzbarriere gegen schädliche Umwelteinflüsse

stark beeinträchtigt oder fehlt sogar ganz. Betroffene sollten

besonders rückfettende, seifenfreie und pH-neutrale Produkte

verwenden, deren milde, waschaktive und rückfettende Substanzen

die Haut sanft pflegen, sie mit Feuchtigkeit versorgen

und ihre Barrierefunktion unterstützen. #


36 | kunst + kultur | Pierre Beteilles ironische Selbstporträts

Fotomontagen –

schön schräg

Pierre Beteilles ironische Selbstporträts


| kunst + kultur | 37

Eigentlich sei er gar kein Fotograf, sagt der eher schüchterne Franzose Pierre Beteille,

Endfünfziger und ehemaliger Grafikdesigner aus Toulouse. Erst vor einigen Jahren fing er

aus Spaß an zu fotografieren und experimentierte ein wenig mit Licht und verschiedenen

Einstellungen. Mit großem Erfolg: Zuletzt wurden seine Bilder sogar in Los Angeles ausgestellt.

Am stärksten beeindrucken seine ironischen Selbstporträts.

fotos Beteille

Das hat einen guten Grund: Humor zieht immer und

die Menschen lachen einfach gerne. Pierre Beteille

macht Bilder, keine Fotos. Das ist ihm wichtig. Er hat

immer zuerst eine Idee im Kopf und überlegt dann, wie er sie

visualisieren könnte. Dass er dabei oft tagelang retuschieren

muss, spielt keine Rolle. Seine Themen wählt er danach aus,

ob sie ihn aufwühlen, die Atomkatastrophe von Fukushima

z. B. oder die Machenschaften an der Börse. Pierre Beteilles

Bilder haben auch nichts mit Selfies zu tun, denn die beinhalten

seiner Meinung nach in der Regel null Aussage. Das möchte

er betonen. Und er wäre nicht Pierre Beteille, wenn er die

moderne Unsitte nicht mit einer Fotoserie über Selfies aufs

Korn nehmen würde. #

Informationen www.pierrebeteille.com

context NEU Anzeige 210x98_Layout 1 30.11.16 14:03 Seite 1

anzeige

»Augsburg erlesen

Technik, Architektur und Kunst aus 500 Jahren:

AUGSBURGS HISTORISCHE WASSERWIRTSCHAFT.

DER WEG ZUM UNESCO-WELTERBE

Geschichte und Denkmäler der Trinkwasserversorgung,

der Wasserkraftnutzung und der Brunnenkunst in

Augsburg, die 2019 UNESCO-Welterbe werden könnten.

Martin Kluger, 432 S., 553 Abb., 39,90 Euro

Vom Glaubensstreit über Schlachten bis zur „Luthersau“:

GLAUBE. HOFFNUNG. HASS.

Von Martin Luther in Augsburg (1518)

über den Dreißigjährigen Krieg (1618–1648)

bis zur „Sau aus Eisleben“ (1762)

Die Geschichte und Denkmäler der Reformation

und der Gegenreformation in und um Augsburg.

Martin Kluger, 336 S., 241 Abb., EUR 18,90

Mehr Informationen unter: www.context-mv.de context verlag Augsburg


38 | kunst + kultur | Desperate Housewives? im tim Augsburg

„Das bisschen Haushalt macht sich von allein“

sang Johanna von Koczian in einem

Schlager von 1977 und nahm darin die damals

weit verbreitete Geringschätzung der

Leistung einer Hausfrau durch deren Mann

aufs Korn. Hat sich seither die Einstellung

gewandelt? Die Frau und ihre Rolle in Haus

und Haushalt beleuchten 28 Künstlerinnen

aus dem In- und Ausland auf ihre jeweils

ureigene Art in der aktuellen Ausstellung

„Desperate Housewives? – Künstlerinnen

räumen auf“ im Staatlichen Textil- und

Industriemuseum Augsburg, die noch bis

zum 12. März 2017 zu besichtigen ist.

Das bisschen

Haushalt …

maria ezcurra Burral, 2008. Aus der Serie The Perfect

Housewife’s Wardrobe, C-Print, 80 x 100 cm

fotos tim bayern u.a.

Anna Anders, Hauptwäsche, 2000, Videoobjekt, Holzkasten mit

Fernsehmonitor, 60 x 55 x 60 cm · Foto Alistair Overbruck

Der Begriff Hausfrau, dieses eigentlich ganz private

Thema, ist immer wieder Schauplatz ideologischer

Grabenkämpfe: das altbackene Heimchen am Herd

versus die moderne berufstätige Familienmanagerin. Vor

dieser Problematik hat sich auch die Kunst nicht verschlossen.

Mit ihren ganz unterschiedlichen Werken – Videos, Installationen,

Fotografien, Gemälden und Zeichnungen – sind

die internationalen Künstlerinnen, die zwischen 1936 und

1986 geboren wurden, derzeit im tim Augsburg vertreten.

Der Ausstellungstitel „Desperate Housewives?“nimmt Bezug

auf die gleichnamige US-Fernsehserie, in der die fünf Serienheldinnen

mit ihren Familien große und kleine Katastrophen

zu managen haben – doppelbödig und mit Augenzwinkern

erzählt. Die beiden Kuratorinnen Ina Ewers-Schultz und Dr.

Martina Padberg und die 28 von ihnen eingeladenen Künstlerinnen

geben auf die Fragen zum Selbstverständnis der

Hausfrau, die sich auch heute noch stellen, überraschende,

nachdenkliche, ironische, provokante, witzige oder versöhnliche

Antworten.


Desperate

Housewives?

Künstlerinnen

räumen auf

17.12.2016 – 12.03.2017

www.timbayern.de

Maria Ezcurra, Guardapolvo, 2008 (aus der Serie The Perfect Housewife’s Wardrobe)


40 | kunst + kultur | Desperate Housewives? im tim Augsburg

Dorothee Golz, Unteilbare Zweisamkeit, 2004, Eisen, Gips, Holz,

Lack, 95 x 98 x 75 cm · Foto Fotostudio, Wörgl

Rosemarie Trockel, Ohne Titel / Untitled, 1999, Colour Gravure,

52 x 66 cm · Fotos Andrea Rosen Gallery, New York

In ihrer Eröffnungsrede zur Ausstellung Mitte Dezember interpretierte

Dr. Martina Padberg die ausgestellten Werke;

hier ein Auszug: „Geboren zwischen 1936 und 1986 sind die

Künstlerinnen in ganz unterschiedlichen Gesellschaften und

mit ganz unterschiedlichen persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten

groß geworden. Es ist kaum nötig daran zu erinnern,

wie sehr sich in diesen 50 Jahren sowohl die Vorstellungen

von Weiblichkeit als auch die realen Lebensbedingungen von

Frauen verändert haben. Und dennoch scheint es uns, dass

die Beiträge trotz aller Unterschiedlichkeit in Technik, Material

und Mitteln von grundsätzlich ähnlichen Erfahrungen geprägt

sind. Es geht in den Arbeiten um das Haus als Lebens-

und manchmal auch als Arbeitsplatz und vor allem darum,

wie wir leben möchten und wie wir es realiter jeden Tag tun.

So machen Anna Anders und Jutta Burkhardt in ihren Installationen

und Videos den alltäglichen Wahnsinn des immer

Gleichen sichtbar. Da wird gewischt und gefeudelt bis die allerletzte

Spur menschlicher Präsenz verschwunden ist. Aus

der Buntwäsche in der Waschmaschine wird dabei auch so

etwas wie eine Gehirnwäsche und ein Tanz im Putzlappenkostüm

ironisiert unseren Sauberkeits- und Optimierungswahn. Inge

Kerstin Flake, Fake spaces 03, 2006, C-Print, 138 x 99 cm, gerahmt

Mahn, Beuys-Schülerin und eine erfahrene Erforscherin des

Alltags mit seinen vielfach konfektionierten Strukturen, hat

eine 8 m lange Wippe beigesteuert: eine Kopfkissenaufschüttelmaschine,

der man staunend bei ihren aberwitzigen Verrichtungen

zuschauen kann und gleichzeitig eine raumgreifende

megalomane Konstruktion für einen kleinen alltäglichen

Handgriff. Alice Musiol hat in unmittelbarer Nähe ihre Siedlung

aus 196 Toastbrothäusern aufgebaut. Ein unglaublich

beeindruckendes Bild für die Normierung unseres Lebens und

für den inneren Nährstoffmangel der Umgebung, in der wir

oftmals leben müssen. Die Fassadenhaftigkeit unserer Existenz

zeigt sich auch in dem beeindruckend-skurrilen Schlafzimmer

aus Maschendraht von Dorothee Golz. Und in ähnlicher

Weise erzählen die fotorealistischen Fensterbilder von

Caroline Streck von der Tristesse und vielleicht auch von

den verborgenen Abgründen bürgerlicher Aufgeräumtheit.

Kein Wunder, dass es manchmal besser ist, direkt alles auf

den Müllhaufen zu schmeißen. So lässt Susanne Kutter in

ihrer Videoarbeit ein spießiges Wohnzimmer, in dem einfach

keine Kommunikation mehr funktionieren will, von

einem Bulldozer brutal zusammenstauchen bis nichts mehr


| kunst + kultur | 41

davon übrig bleibt und Rosemarie Trockel sprengt eine Einbauküche

in die Luft.

In der achtteiligen Videoarbeit von Ori Levin und den Fotografien

von Maria Ezcurra verschwinden Frauen im eigenen

Haushalt hinter der Schmutzwäsche oder unter dem Teppich

oder sie mutieren zu passiven Statistinnen, zu dienstbaren

Geistern des Gatten im eigenen Haus. Da ist es nicht weit bis

zum völligen Stillstand in der „Ungeteilten Zweisamkeit“,

einem Objekt von Dorothee Golz, in der nicht nur die Partner

sondern auch deren Stühle, Teller und das Besteck zusammengewachsen

sind – so dass man weder sitzen noch wirklich

essen kann. Vielleicht sich dann doch lieber als moderne

Nomadin im cool gestylten Wohnmobil von Andrea Zittel auf

den Weg machen? Auf der Suche nach einem neuen Job in einer

neuen Stadt. In eine solche minimalistisch-zweckmäßige

und funktionelle Einrichtung muss der Mensch sich einpassen.

Und so fehlt auch das Laufband nicht, um die perfekte Figur

zu erhalten: „Time to get into perfect shape“.

Suscha Korte deckt in ihren Gemälden die restriktiven Leitsätze

einer schwarzen Pädagogik auf, die sich als innere

Richtschnur in viele weibliche Biographien eingebrannt haben:

„Langes Fädchen, faules Mädchen“. Vom real existierenden

Alltagsgefängnis und vom Aufbruch aus viel zu engen

Lebensräumen erzählen auch die Arbeiten von Rosa Loy und

Gabriela Oberkofler. Da werden netzartige Gefängnisgespinste

abgestreift, eine „Geisel“ verlässt ihren Käfig und

eine Frau schnallt ihr ganzes Dorf en miniature auf den Rücken

und wandert damit in die Großstadt. Freiheit ist möglich,

verspricht dieses schöne Bild – aber wohl nicht, ohne dass

man etwas mitnimmt von der eigenen Vergangenheit. Astrid

Bartels wählt Haushaltsobjekte zum Ausgangsmaterial ihrer

künstlerischen Arbeiten. Aus von Kinderhand gehäkelten

Topflappen werden „Mother’s Little Helper“ – seit den Rolling

Stones ein Synonym für die täglichen heimlichen Drinks oder

die Psychopharmaka, die depressiven Hausfrauen durch ihren

Alltag helfen sollten. Familienleben kann paradoxerweise

auch sehr einsam machen.

Und was passiert, wenn die Dinge lebendiger werden als es

die Menschen sind? Dann mutiert bei Mona Hatoum eine

harmlose Küchenreibe zu einem überdimensionierten gefährlichen

Objekt, das bei Berührungen böse Verletzungen zufügen

kann. Dann verwandeln sich bei Kerstin Flake Räume zu

„Fake Spaces“, die ein surreales Eigenleben führen und dann

werden bei Anke Eilergerhard aus bestem Tafelgeschirr wunderbar

kitschige Skulpturen selbstbewusster Weiblichkeit

und aus Spülmittelflaschen wahre „kitchen queens“.“ #

Quelle Dr. Martina Padberg

Informationen www.timbayern.de

So viel

Schönes

erwartet Sie …

… im Parktheater im Kurhaus Göggingen:

Musik, Kabarett & Comedy, Shows & Tanz,

Oper & Operette, Schauspiel & Textbühne –

rund 190 mal im Jahr beste Unterhaltung

und genussvolle Stunden in einem

einzigartigen Ambiente!

Unsere Geschenkidee für Sie:

Theater- oder Gastro-Gutscheine

des Parktheaters

Auch für Ihre Familienfeier oder

Ihr Firmen-Event bietet das

»Märchenschloss aus Gold, Glas

und Licht« einen stilvollen Rahmen

mit feiner Gastronomie vor der

Veranstaltung.

Kostenlose Programmbestellung,

Tickets und Gutscheine

Tel. 0821 / 906 22 22

Ticketservice

Mo – Fr: 9.00 – 18.00 Uhr · Sa: 9.00 – 13.00 Uhr

Klausenberg 6 · 86199 Augsburg

www.facebook.com/kurhaustheater

www.parktheater.de

parktheater im Kurhaus Göggingen

© nik schölzel


42 | Special Tagungen + Seminare | Location Check

Tagungen und Seminare dienen in der Regel dazu, aktuelle Informationen zu beruflichen

Themen zu vermitteln und neue geschäftliche Kontakte zu knüpfen. Hier ist eine perfekte

Organisation von entscheidender Bedeutung, die zum großen Teil auch von der Wahl der

richtigen Location abhängt. Wir verraten, worauf es bei der Recherche ankommt.

Location

Check

Wie man den perfekten

Tagungsort findet

fotos fotolia.com – stocktributor

Grundsätzlich sollte die Wahl der Location mindestens sechs Monate im Voraus

getroffen werden. Je nach Zweck und geplanter Teilnehmerzahl sind

dabei unterschiedliche Kriterien ausschlaggebend. Gleich zu Beginn sollte

ein Budgetrahmen festgelegt werden. Das schränkt die Auswahl der geeigneten

Locations ein. Die Räumlichkeiten müssen über ausreichend Kapazitäten verfügen,

je nachdem in welchem Umfang der Event stattfinden soll. Bei Tagungen und Konferenzen

ist die technische Ausstattung von enormer Relevanz, da ohne Licht- und

Tontechnik, WLAN, Beamer, Verdunkelungsmöglichkeiten und Leinwand keine adäquate

Präsentation möglich ist. Reisen Teilnehmer von außerhalb an, müssen Übernachtungsmöglichkeiten

und ausreichend Parkplätze vorhanden sein. Im Vordergrund

steht, dass die Eventlocation auf die Zielgruppe und das Thema der

Veranstaltung abgestimmt sein muss. Welche Werte, welches Image oder welchen

Eindruck sollen die Location und der Event den Teilnehmern vermitteln? Das Ambiente

der Location sollte daher zur geplanten Veranstaltung passen. Sobald man

eine Eventlocation in die engere Wahl geschlossen hat, ist es wichtig, diese vor Ort

genauer anzuschauen, um sicher gehen zu können, dass sie den richtigen Rahmen

für die Veranstaltung bietet. Je ausgefallener der Event sein soll, desto anspruchsvoller

sind die Anforderungen an die Event-Location. Keinesfalls können jedoch Beschreibungen

und Fotos eine Besichtigung vor Ort ersetzen. Um unliebsame Überraschungen

zu vermeiden, sollte man die in die engere Auswahl genommenen

Event-Locations auf jeden Fall vor der Buchung auf „Herz und Nieren“ prüfen. Bereits

bei Vorgesprächen merkt man schnell, was geht und was nicht. Treten hier

schon Schwierigkeiten auf, erübrigen sich weitere Verhandlungen über Preis und

Abwicklung. Aber nicht nur die Räumlichkeiten sollten den Vorstellungen und Ansprüchen

entsprechen, sondern auch das Personal vor Ort, das den Kunden bzw. die

Weiter auf Seite 44


promotion

| Kongress am Park | Special Tagungen + Seminare | 43

Kongress am Park, Augsburg

Tagen im Grünen –

Grün tagen

fotos

N. Liesz u.a.

Seit Mai 2012 strahlt das denkmalgeschützte Kongresszentrum

aus dem Jahr 1972 in neuem Glanz und bietet für Veranstaltungen

jeglicher Art und Größenordnung modernsten

Komfort. Es wurde umfassend renoviert, energetisch

saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Eine preisgekrönte farbige Beleuchtung, ein Kunstkonzept und

die Design-Möblierung setzen die spannende Architektur in

Szene. Die Gegensätze zwischen Sichtbeton und weichen

Formen, Emotionen und schnörkellosem Gebäude bilden eine

einmalige Kulisse für Events jeder Art.

Zwei große Säle für bis zu 1.430 Personen, zwei helle Foyers auf

1.280 qm mit Parkzugang und sieben Tagungsräume für bis zu

140 Personen sind ideal für Kongresse, Hauptversammlungen

oder Firmenevents. Das 4 Sterne Superior Dorint Hotel und der

Biergarten runden das Angebot ab.

Dabei ist der Kongress am Park „grün“ in mehrerlei Hinsicht: Der

Energieverbrauch konnte im CO ²

-neutralen Gebäude dank eines

kompetenten Energiemanagements und modernster Technik

der Stadtwerke Augsburg um rund 70 % gesenkt werden.

Auch die Anreise kann auf „grüne Art“ stattfinden. Der Kongress

am Park befindet sich 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt

und ist perfekt mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln zu erreichen.

Und auch die direkte Umgebung – der Wittelsbacher Park –

ist eine grüne Oase mitten in der Stadt, die das optimale Ambiente

für kleine Auszeiten während der Veranstaltungen bietet.

Seit 2012 haben über 50 Kongresse im Kongress am Park stattgefunden.

So war dieser u. a. Austragungsort für die Landesdelegiertenversammlung

des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands,

das Bundestafeltreffen der Augsburger Tafel, das

Europa-Forum des Lions Clubs und die Tagung des Bayerischen

Philologenverbandes. Im Veranstaltungsplan standen sowohl der

Urologiekongress Urobay, der Agrartag der bayerischen Genossenschaften

als auch jährlich wiederkehrende Veranstaltungen

wie z. B. der Endoskopie-Kongress „Endo Update“, der Deutsche

Kitaleitungskongress und der Neujahrsempfang der IHK Schwaben.

Für die Zukunft steckt im Hinblick auf das neue Uniklinikum

viel Potential im Bereich medizinischer Kongresse.

Der Kongress am Park konnte maßgeblich dazu beitragen, Augsburg

als Tagungs- und Kongressdestination weiterzuentwickeln

und dadurch wichtige wirtschaftliche Impulse für den Tourismus

und die Stadt zu setzen. Auch die Tatsache, dass die Tourismuszahlen

jedes Jahr neue Rekordmarken erreichen, ist auf den Erfolg

des Kongress am Park zurückzuführen. #

Kongress am Park Augsburg

Gögginger Straße 10 · 86159 Augsburg

Tel. 0821-455 355-0 · Fax 0821-455 355-33

info@kongress-augsburg.de

www.kongress-augsburg.de


44 | Special Tagungen + Seminare | Location Check

Teilnehmer während der Veranstaltung betreut. Eine umfassende

Recherche kann unter Umständen Wochen dauern. Um

effizient vorzugehen, sollte man sich im Vorfeld eine Checkliste

zusammenstellen und festlegen, welche Mindestanforderungen

man an die Event-Location stellt und wie sie optimalerweise

aussehen und ausgestattet sein sollte.

GröSSe der

Location

Die Größe der Location ist ein wichtiger

Faktor bei der Wahl eines Veranstaltungsortes.

Sie muss den Anforderungen

der Veranstaltung gerecht werden. Einerseits darf die

Eventlocation nicht zu groß sein, da zu große Locations oftmals

den Eindruck erwecken können, dass zu wenige Teilnehmer

auf dem Event erschienen sind. Andererseits kann eine

zu kleine Eventlocation wiederum beengend wirken.

Infrastruktur Wichtig ist zu beachten, mit wie vielen

Räumen oder Außenflächen die Eventlocation

ausgestattet ist. Für bestimmte

Veranstaltungen ist es notwendig, dass Räume befahrbar

oder teilbar sind. Auch die Entlade- und Belademöglichkeiten,

die Länge der Laufwege für den Auf- und Abbau, die Höhe der

Räume und das Vorhandensein von Peripherieräumen wie

Umkleiden, Garderoben oder Servicebüros können ein Kriterium

sein. Kontrollieren sollte man außerdem, ob die Location

behindertengerecht ist. Wenn geplant ist, dass Vorträge oder

Meetings mit einer Leinwand in den Räumlichkeiten stattfinden

sollen, dann sollte man aufpassen, ob sich Säulen im

Raum befinden, die die Sicht auf die Leinwand behindern

könnten. Zusätzlich muss man prüfen, ob die Räumlichkeiten

durch Tageslicht durchflutet werden, ob man die Räume bei

Bedarf verdunkeln kann und ob andere Beleuchtungsmöglichkeiten

vorhanden sind. Weiterhin ist eine gute Akustik in den

Räumen ein wichtiger Gesichtspunkt, der nicht vernachlässigt

werden sollte. Bei hellhörigen bzw. kleineren Räumlichkeiten

ist eine Mikrofonanlage beispielsweise nicht unbedingt notwendig.

Technik

Vor allem für Vorträge, Meetings, Konferenzen,

Seminare und Tagungen ist es

wichtig, dass die Location mit entsprechender Veranstaltungstechnik

ausgestattet ist. Man sollte also prüfen, ob

Anders wohnen und tagen

das hotel am alten park, Augsburg

promotion

das hotel am alten park

Frölichstr. 17 · 86150 Augsburg

Tel. 0821-450510 · Fax 0821-45051-2251

willkommen@hotel-am-alten-park.de

www.hotel-am-alten-park.de

Das freundliche Stadt- und Tagungshotel

für Geschäftsreisende,

Seminargäste und Touristen

in zentraler, aber idyllischer Lage in

Augsburg bietet acht Tagungsräume und

58 Zimmer. Direkt gegenüber vom Bahnhof

gelegen ist das hotel am alten park

eine ideale Tagungslocation und gleichzeitig

der perfekte Ausgangsort für eine

Entdeckungstour durch Augsburg. Eingebettet

in eine Grünanlage, mit dem Restaurant

zeit.los und der großen Sonnen terrasse

im Innenhof, sind beste Voraussetzungen

für das Gelingen von Tagungen, Konferenzen,

Seminaren, Workshops und Meetings

gegeben.

Moderne Tagungstechnik unterstützt

optimal alle Präsentationen: Vorhanden

sind Beamer (mit VGA- und HDMI-

Anschluss), Laptops, Lautsprecher, Moderationskoffer,

Metawände, Flipcharts

sowie im Großen Saal mit 206 qm eine

Diskussionsanlage. Der achteckige Große

Saal kann mit dem ebenfalls achteckigen

Kleinen Saal, der bis zu 50 Personen

fasst, verbunden werden und

bietet so insgesamt 300 Plätze, die

barrierefrei erreichbar sind. Vom lichtdurchfluteten

Seminarraum Weitblick

im siebten Stock lassen sich bei gutem

Wetter die Alpen sehen; auch die

übrigen kleineren Seminar- und Konferenzräume

gewährleisten eine hervorragende

Arbeitsatmosphäre und sind

variabel bestuhlbar. Zur Abrundung

lebendiger und begeisternder Seminare

stehen diverse Gruppen-Trainingstools

wie z. B. Teambalken zur

Verfügung. #


| Special Tagungen + Seminare | 45

ausreichend Stromanschlüsse vorhanden sind ebenso wie

WLAN, Telefon, PCs, Beamer, eine Tonanlage, eine Klimaanlage,

eine Leinwand und Mikrofone. Wenn bestimmte Gegenstände

oder Anlagen nicht vorhanden sind, muss genügend

Zeit bleiben, sie zu organisieren.

Möblierung

Die Möblierung ist von Location zu Location

unterschiedlich. Manche Eventlocations

bieten eine Grundausstattung

an und verlangen für die zusätzliche Nutzung von

bestimmtem Mobiliar eine extra Gebühr. Es ist außerdem

wichtig zu wissen, was für Tische die Eventlocation zur Verfügung

stellt. Erfahrene Anbieter beraten bei der Auswahl

der je nach Zweck optimalen Bestuhlung, ob mit oder ohne

Tische, in Theater- oder Parlamentsbestuhlung, Hufeisenform

oder als Tischkreis etc. Überprüft werden sollte außerdem,

ob sich ein Rednerpult mit Mikrofon, Bühnenelemente,

Podeste und Stellwände in den Räumlichkeiten befinden.

Und ob ein bestmöglicher Auftritt für Sponsoren machbar

ist, z. B. mit Bannern in exponierter Lage.

Kosten

Beim Mieten einer Location können neben

der Raummiete grundsätzlich zusätzliche

Kosten anfallen. Deshalb

sollte man beim Planen abklären, ob alle Nebenkosten wie

Strom, Heizung, Endreinigung, Veranstaltungstechnik und

Abfallbeseitigung im Mietpreis enthalten sind. Auch für das

Catering sollten im Vorhinein klare Absprachen getroffen

werden, ob es z. B. eine Getränkepauschale gibt oder inwieweit

ein Buffet, Kaffee und Kuchen, ein mehrgängiges Menü,

Fingerfood oder beispielsweise ein Sektempfang im Preis

inbegriffen sind. Hinzu kommt, dass man frühzeitig regeln

sollte, inwiefern das Personal der Veranstaltungsstätte bei

der Veranstaltung mitwirkt oder ob man selbst für die Organisation

von Personal zuständig ist, was ebenfalls die Kosten

beeinflusst.

Viele Hotels in unserer Region haben sich auf Seminare und

Tagungen etc. spezialisiert und stellen Räume in unterschiedlichen

Größen für jeden Bedarf zur Verfügung. Bei

solchen Veranstaltungsprofis kann der Kunde auf Seriosität

vertrauen und sich gut aufgehoben fühlen. #


46 | Special Tagungen + Seminare | Teambuilding

fotos fotolia.com – stockpics,

olegmalyshev

TEAM

Das Ganze ist mehr

als die Summe

seiner Teile.

Was ist eigentlich ein TEAM? Buchstabiert man es „Top Engagement Aller Mitglieder“

oder, wie Scherzbolde hintersinnig behaupten „Toll, Ein Anderer Macht’s“? Im Idealfall

bildet ein Team eine koordinierte, miteinander kooperierende Einheit. Doch in der Praxis

läuft es nicht immer so reibungslos.

promotion

Villa Zollhaus

Ihr Seminar- & Tagungsort

Die historische Villa Zollhaus, im schönen Allgäu im Dreieck Landsberg – Bad Wörishofen

– Mindelheim gelegen, bietet mit ihrer ent spannten, familiären Atmosphäre

ein wohltuend anderes und doch professionelles Ambiente für Corporate

Events als viele sonstige Seminar-Locations. Sei es eine Geschäftsleitungssitzung, eine

Führungskräftetagung oder ein Seminar – die Villa Zollhaus beflügelt den Geist und stimuliert

die Gedanken. Hinzu kommt die einzigartige Option, einen erfolgreichen Arbeitstag

mit einer gemeinsamen Oldtimerausfahrt ausklingen zu lassen.

Gebaut Anfang des 20. Jahrhunderts in Türkheim/Irsingen hat die Villa Zollhaus eine bewegte

Geschichte hinter sich. Diese reicht vom Wohnhaus eines Operettenstars mit

Weltruhm über die gehobene Gastronomie bis

hin zur Kulisse für Fernsehproduktionen. 2015 erwarb

die Familie Bahner das hübsche Landhaus

mit historischer Einrichtung und uriger Grünanlage

und erweckte es aus seinem Dornröschenschlaf.

Heute wird die Villa Zollhaus als Wohnhaus

und Seminar Location genutzt. Sie ist durch

die Autobahnanbindung an die A96 München /

Memmingen spielend leicht zu erreichen.

Enthusiast Automobile GmbH

Dorfstraße 1 · 86842 Türkheim/Irsingen

Direkt an der A96 München-Lindau,

Ausfahrt Bad Wörishofen

Tel. 0151-42 31 13 16

www.villazollhaus.de


| Special Tagungen + Seminare | 47

Erfahrungsgemäß kann es für Teams sehr lohnend sein,

sich von Zeit zu Zeit in einem ungewohnten Umfeld –

abseits des Tagesgeschäfts – zu begegnen. Das gibt

den einzelnen Mitgliedern die Möglichkeit, aus gewohnten

Rollen und Aufgaben auszubrechen und dadurch zu einer neuen

Form der Zusammenarbeit zu finden – durch Teambuilding-

Maßnahmen.

Denkbar ist

machbar.

Der Event-Veranstalter Jochen Schweizer

kennt die Prämissen für gutes Teambuilding:

„In einem guten Team kommt

es immer auf die Stärken des Einzelnen an. Und auf Gemeinsamkeiten.

Damit alles reibungslos funktioniert und Sie gemeinsam

Ihre Ziele erreichen, müssen die Mitarbeiter zusammenwachsen.

Eine durchdachte Teambuilding-Maßnahme

eignet sich optimal, um die Verbundenheit untereinander, das

„WIR Gefühl" zu fördern und die Kommunikation zu verbessern.“

Genau das ist das Geheimnis für ein gut funktionierendes

Team. Doch wie gelangt man dorthin? Eine Gruppe macht noch

lange kein Team, sondern ist bloß eine Ansammlung von Individuen.

Jedes Team muss sich erst finden, jedes Mitglied eine

Rolle übernehmen und sich im Ganzen aufeinander einspielen.

Erst dann kann es leistungsfähig agieren. Damit ein solches

Team entstehen kann, braucht es bestimmte Voraussetzungen:

ein klares Ziel, die der Aufgabe entsprechende, passende

Größe, unterschiedliche Persönlichkeiten und Charaktere,

einen von allen akzeptierten Leiter und vor allem eine

funktionierende Kommunikation. Sind diese geschaffen, ist

die Zeit für Teambuilding-Maßnahmen gekommen. Wer gemeinsame

Ruderbootrennen als reines Freizeitvergnügen abtut

oder „Blinden“-Führungen als Kinderspiel, liegt falsch. Nur

durch vertrauensvolle und gezielte Zusammenarbeit lassen

sich die Aufgaben lösen. Nur wer die Ruder im Takt schlägt,

kommt auf dem Wasser voran; nur wer seinem „Blindenführer“

vertraut und vertrauen kann, stolpert auf seinem Weg nicht

über Hindernisse. Missverständnisse und Kommunikationsprobleme

dagegen stehen dem gemeinsamen Erfolg im Wege.

Teambuilding-Events oder -Seminare sind eine wirksame Hilfe.

Es lohnt sich also, hier zu investieren: in Zeit und in einen erfahrenen

Coach. Und nicht zuletzt in eine passende Location,

die die optimalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche

Teambildungs-Maßnahme bietet. #

promotion

INDIVIDUELL. EINZIGARTIG. EXKLUSIV. – Events by Drei Mohren

Das Steigenberger Hotel Drei

Mohren gehört zu den traditionsreichsten

Hotels in Deutschland

und blickt auf eine eindrucksvolle Geschichte

von mehr als 500 Jahren zurück.

Als erste Adresse der Fuggerstadt liegt es

direkt an der prachtvollen Maxi milianstraße.

Mit modernsten Konzepten in zwölf variablen

Räumen zwischen 26 m² und 538 m² ist

der Erfolg jeder Veranstaltung garantiert.

Ob Tagung, Konferenz, exklusive Messe

oder Galaabend – das Veranstaltungsteam

beantwortet gerne alle Fragen unter

Tel. +49 821 5036 - 603 oder

meetings@augsburg.steigenberger.de.

Steigenberger Hotel Drei Mohren

Maximilianstraße 40 · 86150 Augsburg

• Klimatisierte Veranstaltungsräume mit

Tageslicht

• über 1.000 m² Gesamtfläche mit mehreren

Foyerbereichen

• PKW befahrbar

• Lounge-Terrasse im Innenhof

• Teehalle für bis zu 500 Personen

• Lounge-Terrasse im Innenhof

• Highspeed-WLAN Internetzugang

• Modernste Tagungstechnik


48 | Special Tagungen + Seminare | Traumjob Trainer?

DeR iDeAle oRt füR ihRe

tAgung / veRAnstAltung,

feRnAb vom stRessigen AlltAg

Fast jeder Berufstätige hat in seinem Leben schon einmal

an einem Training, Seminar oder an einem Workshop

teilgenommen. All diese Veranstaltungen haben eines gemeinsam:

Sie werden von Trainern geleitet, die ihr Wissen

aus Theorie und Praxis weitergeben. Sie wollen (oder müssen)

selbst Trainer werden? Worauf es dabei ankommt,

erklärt die Managementtrainerin Andrea Lienhart in ihrem

Buch „Seminare, Trainings und Workshops lebendig

gestalten“ aus dem Haufe Verlag. Hier im Auszug einige

grundlegende Begriffserklärungen aus dem Buch

AttRAktive

tAgungs-

ARRAngements

Traumjob Trainer?

gRosszügig

flexibel

gestAltbARe

tAgungsRäume

Seminare, Trainings und Workshops

lebendig gestalten

• 46 groSSzügige Dz

unD zwei luxuS-Suiten

multi-funktionAles

tAgungsequipment

mit komplett-

AusstAttung

• ayurveda- und kosmetikanwendungen

• r egionale gourmetküche

im w eingärtnerhaus

• saisonal kulinarische

highlightS

• 400 m 2 grosser sPa-Bereich

• a ttraktive hotel-/golf-/

Beauty-a rrangements

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit im gepflegten

Ambiente des neu gebauten Hotels

Schloss Leitheim. Genießen Sie mit allen

Sinnen die inspirierende Umgebung für

Geist und Seele mit einzig artigem Blick

auf die Donau.

ReseRvieRungen & AnfRAgen

SchloSS leitheim

Schlossstraße 1 · d - 86687 Kaisheim

Tel. +49(0)9097-485 98-0

info@schloss-leitheim.de

www.schloss-leitheim.de

Der Unterschied zwischen einem professionellen Trainer und einem Amateur

liegt im Detail. Der Profi hat neben seiner Fachkompetenz ein breites Wissen

über Methodik und Didaktik, das er gezielt einsetzt. … In jedem Fall

braucht es Freude am Kontakt mit Menschen. Es geht schließlich um die Herausforderung,

die Teilnehmenden nicht nur für Themen zu gewinnen und zu begeistern,

sondern auch zu bewirken, dass sie das Gelernte anwenden und umsetzen können.

Welches Format eignet sich für welche Zielsetzung?

Im Seminar wird Wissen praxis- und erfahrungsnah vermittelt. Ziel eines Seminars

ist es, dass die Teilnehmenden später möglichst viel vom Erlernten in ihrem beruflichen

Alltag umsetzen können. Seminare sollen es den Teilnehmern ermöglichen,

sich Expertenwissen anzueignen, komplexe Themengebiete zu hinterfragen und im

Austausch mit anderen neue Sachverhalte erlernen.

In der Erwachsenenbildung bezeichnet der Begriff Training eine Weiterbildung, mithilfe

derer die Teilnehmenden eine neue oder andere Verhaltensweise in einer bestimmten

Situation erlernen sollen. Im Gegensatz zum klassischen Seminar geht es also nicht nur

darum, neues Wissen zu erwerben, sondern dessen Umsetzung in die Praxis auch zu

üben bzw. zu trainieren. Ein typisches Beispiel ist ein Verkaufstraining.

In einem Workshop bearbeitet eine Gruppe von Teilnehmenden Themen unter Anleitung

einer Moderatorin oder eines Moderatoren. Ein Workshop ist sinnvoll, wenn

es darum geht, gemeinsame Strategien zu entwickeln und/oder Lösungen zu erarbeiten.

Es steht also nicht das Erlernen von Wissen im Vordergrund, sondern eher


| Special Tagungen + Seminare | 49

die gemeinsame Entwicklung von Neuem oder Besserem. Ein

Klassiker ist z. B., neue Ideen für eine Produktweiterentwicklung

auszuarbeiten.

Bei einem Vortrag werden im Gegensatz zu den anderen Formaten

die Zuhörenden wenig aktiv eingebunden. Der Redner

spricht über ein bestimmtes Thema zu einem Publikum. Ein

Impulsvortrag – ein Vortrag, der kurz und knapp alle wichtigen

Fakten zu einem bestimmten Thema erklärt – ist häufig

ein Teilelement im Seminar.

Der Begriff „Webinar“ ist ein Kunstwort, das sich aus den

Wörtern Web und Seminar zusammensetzt. Wie der Name

schon vermuten lässt, ist es ein Seminar, das im Internet live

stattfindet. Die Teilnehmenden können sich über einen Zugangscode

ortsunabhängig dazu schalten und sich interaktiv –

meist per Chat – beteiligen.

In einem Barcamp koordinieren die Teilnehmer sich eigenständig.

Jeder ist aufgefordert, den anderen sein Wissen per Präsentation

oder Vortrag zur Verfügung zu stellen. Jeden Morgen

wird gemeinsam auf Whiteboards, Metaplänen oder

Pinnwänden in sog. Grids (Stundenplänen) der Tag strukturiert.

Oft wird ein Moderator von den Teilnehmern benannt,

um die Diskussionsrunden, auch Sessions genannt, zu leiten.

Als Bar wird in der Informatik ein Platzhalter bezeichnet.

Trainer oder Moderator?

Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen Trainern und Moderatoren

von Workshops, aber auch deutliche Unterschiede.

Die Aufgaben eines Moderators unterscheiden sich vor allem

während der Themenbearbeitung von der Vorgehensweise

eines Trainers. Ein Moderator muss, im Gegensatz zu einem

Trainer, kein Fachexperte sein, im Gegenteil: Idealerweise hält

er sich inhaltlich bewusst zurück und agiert aus einer neutralen

und respektvollen Haltung heraus. Er gibt die Struktur

vor und wählt Methoden aus, mit denen die Teilnehmenden

die vereinbarten Ziele erreichen können. … In der Praxis

kommt es oft vor, dass eine Führungskraft bzw. ein Projektleiter

zum Moderator eines Workshops ernannt wird. Er bekleidet

dann eine Doppelrolle: die eines Workshop-Teilnehmers

und die eines Moderatoren. Diese Doppelfunktion hat

ihre ganz eigenen Stolpersteine, denn je stärker man in die

Prozesse eingebunden ist, umso schwieriger wird es sein, die

vom Moderator geforderte Neutralität zu bewahren. #

Was einen guten Trainer ausmacht

Theorie alleine nutzt nicht viel. Erst wenn das Know-how mit

konkreten Beispielen aus der Praxis verknüpft wird, entsteht

ein Lerneffekt bei anderen. Einer der Erfolgsfaktoren von

Trainern ist neben der Fachkompetenz daher die eigene

Praxis erfahrung. Sie ist eine wichtige Voraussetzung dafür,

Wissen glaubhaft zu vermitteln…. Zudem brauchen Sie das

richtige Handwerkszeug, nämlich fundiertes didaktisches

und methodisches Wissen. …. Dazu gehört es z. B., keine einseitigen

Monologe im Seminar zu halten. …. Der perfekte Trainer

ist charismatisch, kompetent, interessant, geduldig, zielund

lösungsorientiert, belastbar und hat einen mitreißenden

Humor, heißt es. Aber wer kann denn schon perfekt sein?...

Statt überhöhten Idealen nachzueifern, geht es vielmehr darum,

zum besten Trainer zu werden, der Sie sein können. Stellen

Sie sich vor, wie langweilig Seminare wären, wenn alle

nach dem gleichen Muster und in der gleichen Art arbeiten

würden! Überlegen Sie sich also gut, welcher Auftritt zu Ihnen

passt und in welchem Umfeld und mit welchem Image Sie

sich wohlfühlen. Haben Sie den Mut zu Ihrem eigenen Stil…. So

bleiben Sie glaubhaft und hinterlassen bei Ihren Auftraggebern

und Teilnehmern ein authentisches Bild.

Buch-Tipp

Andrea Lienhart

Seminare, Trainings und Workshops lebendig

gestalten

Mit diesem TaschenGuide gelingt es, Trainings, Workshops und Seminare

kurzweilig zu gestalten und mit Begeisterung Wissen zu

vermitteln. Trainer, Coaches und Berater erfahren hier, wie es geht –

von der Vorbereitung über die Durchführung bis zum Abschluss. Die

Inhalte:

# Lerntechniken und didaktische Grundlagen: Wie Sie nachhaltige

Lerneffekte erzielen

# Den Auftrag klären: Ziele vereinbaren und Honorar verhandeln

# Den Ablauf strukturieren: Optimal anfangen, die Inhalte motivierend

vermitteln, ein gelungenes Ende finden

# Mit praxiserprobten Spielen und Übungen für Ihren Methodenkoffer

TaschenGuide

256 Seiten · Preis 9,95 Euro · ISBN 978-3-648-07179-3

Haufe Verlag · www.haufe.de


50 | zuhause | modernes heizen

Modernes Heizen

fotos Hersteller / Anbieter, fotolia.com – RRF

Hausbauer oder Modernisierer kommen am Thema

Heizung nicht vorbei. Im Wettbewerb stehen Öl-, Gas,

Strom-, Holz- und Hybridheizungen. Für jeden Bedarf

gibt es die passende Lösung.

Warmluft-/Kombi-Kachelofen

www.kachelofenwelt.de

Die gute alte

Ölheizung

In Neubauten werden kaum noch Ölheizungen eingebaut; im

Bestand und dadurch beim Modernisieren sind Ölheizungen

aber durchaus ein Thema. Stand der Technik sind heute Öl-

Brennwertgeräte. Zur Hybridheizung wird die Anlage durch die Kombination mit

Kaminofen und/oder Solarwärmeanlage.

Erdgas ohne

Lagerraum

Erdgas kommt bequem und genau dann, wenn man es braucht,

per Leitung ins Haus und benötigt keinen Lagerraum. Außerdem

lassen sich die kompakten und leisen Wandgeräte auch

im Wohnbereich einbauen. Mit stufenlos anpassbaren Heizleistungen ab etwa drei

Kilowatt sowie einer umweltschonenden Verbrennungstechnik eigenen sich die

Systeme gleichermaßen für den Einsatz in Altbauten und Niedrigenergiehäusern.

Erdgas verfügt über ein hohes Innovationspotential. Die Kraft-Wärme-Kopplung

arbeitet meist mit Erdgas. Zudem wird an der Möglichkeit geforscht, das Gasnetz

als Stromspeicher zu nutzen.

Die Hybridheizung

Viele Zentralheizungen erhalten eine zweite Wärmequelle als

Unterstützung. Meist nutzen diese Assistenten erneuerbare

Energien in Form von Sonne oder Holz. Mit einer Solarwärmeanlage im Neubau lassen

sich zudem die energetischen Bauvorschriften leichter erfüllen. Solarwärmeanlagen

dienen der Warmwasserbereitung oder (mit größerer Kollektorfläche) der

Heizungsunterstützung. Kaminöfen können isoliert betrieben werden, was aber


| zuhause | 51

leicht zu Überhitzung führen kann. Deshalb werden

die dekorativen Öfen auch mit einem integrierten

Heizwärmetauscher angeboten, die einen

Großteil der erzeugten Wärme nicht mehr

direkt an den Raum abgeben, sondern die Zentralheizung

dings muss der Aschebehälter regelmäßig

entleert werden. Es gibt auch Kessel, die Pellet-

und Scheitholzfeuerungen kombinieren.

Und Kombinationen mit energiesparender

Brennwerttechnik.

unterstützen.

Wärmepumpen Elektro-Heizwärmepumpen

nutzen die in Luft

Energie-Selbstversorger

dank

Brennstoffzellen

Mit der Brennstoffzelle

lässt sich aus Erdgas

mehr als nur Wärme erzeugen.

oder Erdreich gespeicherte Wärme, benötigen Ludlow Stove Freistehender

Eigenheimbe­

jedoch Antriebsstrom. Das Verhältnis von Holzofen · www.ludlowstoves.co.uk sitzer produzieren damit ihren eigenen Strom.

teurem Strom und Gratis-Umweltenergie bestimmt die Effizienz

der Anlagen. Und die hängt stark von den Vor-Ort-Bedingungen

ab. Günstig ist ein Niedrigenergiehaus mit Fußbodenheizung;

überproportional viel Strom benötigt eine

Wärmepumpe in einem unsanierten Altbau mit alten Hochtemperatur-Heizkörpern.

Eine Brennstoffzelle verspricht damit mehr Unabhängigkeit

von Energieerzeugern. Stromerzeugende Heizungen mit Brennstoffzellentechnik

gehören zu den Kleinst-Blockheizkraftwerken

und funktionieren nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung

(KWK). Im Gegensatz zu herkömmlichen Blockheizkraftwerken

mit Verbrennungsmotor basiert die Energieerzeugung bei einer

Holzpellets

Der erneuerbare Energieträger Holz verbrennt

CO2-neutral und stammt meist

Brennstoffzellenheizung auf einem elektrochemischen Prozess:

der so genannten kalten Verbrennung. Kurz zusammengefasst

lässt sich die Funktionsweise der Brennstoffzellenheizung

aus heimischem Bestand. Bei Pelletheizkesseln mit angeschlossenem

Vorratslager funktioniert der Brennstoffnachschub

automatisch, im Gegensatz zu Stückholzkesseln. Der

Systemkomfort ist ähnlich hoch wie bei einer Ölheizung. Aller­

so beschreiben: Brennstoffzellen arbeiten mit Wasserstoff, der

ihnen aus dem Erdgas zugeführt wird. In einer der Knallgasreaktion

ähnlichen Reaktion (diese verläuft geregelt statt explosionsartig)

verbindet sich der Wasserstoff mit Sauerstoff zu

Weiter auf Seite 53 →

Entspannt zum neuen Bad!

Seit über 40 Jahren begleiten wir Sie von der Planung

über die Ausführung bis hin zur stilvoll abgestimmten

Deko zu Ihrer neuen Wohlfühloase.

Unser bereits in der dritten Generation geführtes

Familienunternehmen ist besonders auf Bad- und

Küchensanierungen spezialisiert.

In unserem neugestalteten Showroom mit über

1200m² Musterflächen erleben Sie die aktuellsten

Trends und Möglichkeiten der Bad- und Wohnraumgestaltung.

Durch modernste 3D-Visualisierungen erschaffen

wir gemeinsam Ihr persönliches Raumkonzept, so

detailgetreu wie möglich. Mit ausgesuchten, langjährigen

Partnern realisieren wir Ihr Projekt auf

höchsten Qualitätsstandards – Alles aus einer Hand!

Professionelle

3D-Planung…

…und Realisierung

auf höchstem Niveau.

Die Raumdesigner

Dieselstraße 15

86556 Kühbach

Telefon +49 (0)8251-4121

sofie.held@die-raumdesigner.com

www.die-raumdesigner.com


52 | zuhause | modernes heizen

Ein Kaminofen, der durch pointierten Kubismus

einen ganz besonderen Akzent im

Wohnraum setzt: der Santos von C e r a

Design. Neben der großzügigen Frontscheibe

verfügt er über zwei weitere Sichtscheiben

an den Seiten und ermöglicht so

den Blick aufs Feuer aus verschiedenen Perspektiven.

www.cera.de

Kachelöfen, Heizkamine

oder Kaminöfen

Sie sind in Funktion und Design so individuell wie kein anderes

Heizsystem. Dank innovativer Feuerungstechnik verwerten sie

Holzbrennstoffe effizient mit hohen Wirkungsgraden und erfüllen

zudem alle Umweltvorschriften. Ein besonderes Wärmeerlebnis

vermitteln dabei Kachelöfen: Moderne, handwerklich gefertigte

Ofenkeramik in vielen individuellen Formen, Farbnuancen und

Oberflächenstrukturen trifft den Zeitgeist. Die Keramik gibt die

gespeicherte Wärme als milde, langwellige Strahlungswärme über

viele Stunden ab. Bei einem Ofen- und Luftheizungsbauer kann

man sich umfassend beraten lassen, der Fachmann realisiert das

System von A bis Z.

Informationen gibt es bei der AdK, der Arbeitsgemeinschaft der

deutschen Kachelofenwirtschaft e.V., www.kachelofenwelt.de.

www.ludlowstoves.co.uk

Massive Multitasking-Decken

Multifunktionale Systemdecken, z. B. vom Spezialanbieter Dennert, können

für ein wohngesundes Raumklima sorgen. Die integrierte Flächenheizung

verbindet hohe Energieeffizienz mit einem besonderen Gefühl der

Behaglichkeit, da die Strahlungswärme über die gesamte Deckenfläche

gleichmäßig bis in jeden Raumwinkel abgegeben wird. Spürbar besser ist

das Raumklima auch, da Staubverwirbelungen gegen Null tendieren – damit

ist das System anderen Flächenheizsystemen deutlich voraus. Zeitsparend

ist auch die Montage: Die Heizschlangen werden bereits im Werk

in den Deckenspiegel eingegossen. Auf der Baustelle braucht der Installateur

lediglich noch den Anschluss an den Heizkreisverteiler vorzunehmen.

Auf Wunsch kann das Rohrleitungssystem, etwa in Verbindung mit einer

reversiblen Wärmepumpe, an warmen Tagen zur flächendeckenden

Raumtemperierung werden – ohne Zugluft, ohne störende Geräusche

und dabei noch energiesparend im Vergleich zu einer konventionellen

Raumklimatisierung. Bei einer weiteren Ausstattungsoption (DX-AIR) ist

bereits alles für eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage vorbereitet.

Die Auslässe werden in diesem Fall bereits im Werk in den massiven

Deckenelementen eingefügt. Multitasking-Raumklimadecken lassen zugleich

alle Freiheiten bei der Raumgestaltung: Von der freien Wahl des

Bodenbelags bis zur flexiblen Möblierung bietet das System über das Heizen,

Kühlen und Lüften hinaus weitere praktische Vorteile.

Informationen www.dennert-baustoffe.de · Foto Dennert


| zuhause | 53

Wärme. Diese steht nun für das Heiz- und Brauchwasser zur

Verfügung. Zum anderen baut sich elektrische Spannung in

der Brennstoffzelle auf, die zur Stromerzeugung genutzt

wird. Während die Wärme für die Erwärmung des Heiz- und

Brauchwassers genutzt wird, bleibt das entstandene Wasser

im Kreislauf. Es wird abgeführt, um so für den erneuten Vorgang

der Wasserstoffspaltung und zur Kühlung der Brennstoffzellenheizung

verwendet zu werden.

Mit der Brennstoffzellenheizung erreicht man eine elektrische

Leistung zwischen ein und zwei Kilowatt. Das genügt,

um den Grundbedarf eines Einfamilienhauses zu decken.

In Sachen Wärme erzielt man zehn bis 30 Prozent der

Spitzenwärmeleistung. Durch das Hinzuschalten eines Heizkessels

lässt sich eine Spitzenwärmeleistung von bis zu 45

Kilowatt erreichen. Damit hat man es auch im Winter garantiert

warm. Ob sich die Brennstoffzellentechnologie wirklich

lohnt, hängt unter anderem vom individuellen Wärme-,

Strom-, und Warmwasserverbrauch ab. Generell gilt für den

Betrieb der Brennstoffzelle, dass sie eine hohe jährliche

Laufzeit benötigt, um wirtschaftlich zu laufen, indem sie

ausreichend Strom produziert. Denn dieser ist nun mal an

die Wärmeproduktion gekoppelt. Neben der Frage, ob die

Brennstoffzellenheizung ausreichend Laufzeit erhält, sind

auch der Grad der Sanierung, der Verlauf der Versorgungsleitungen

und nötige bauliche Anpassungen zu bedenken.

Eine detaillierte Vorab-Checkliste hierfür stellt der Bundesverband

Verbraucherschutz zur Verfügung. Eine Brennstoffzellenheizung

ist in der Anschaffung kostenintensiver als

herkömmliche Heizgeräte, deshalb ist es für die weitere Planung

sowie den Einbau empfehlenswert, fachmännische Beratung

einzuholen.

www.verbraucherzentrale.de/BHKW-Checkliste.

Die Anschaffungskosten liegen derzeit zwischen 10.000.- Euro

und 20.000.- Euro, wobei individuelle notwendige Baumaßnahmen

sowie die Installation nicht im Preis inbegriffen sind. Für

Privateigentümer werden Brennstoffzellenheizungen vor allem

durch attraktive Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern

interessant. Auf Bundesebene sieht das Bundesamt für Wirtschaft

und Ausfuhrkontrolle (BAFA) seit dem 1. Januar 2015 für

besonders effiziente Mini-KWK-Anlagen Effizienzboni für Wärme

und Strom vor. Das bedeutet, dass zusätzlich zur Basisförderung

von mindestens 1.900.- Euro Bonuszahlungen für Anlagen

mit besonders hohem elektrischen Wirkungsgrad bzw.

Anlagen mit einem zweiten Abgaswärmetauscher zur Brennwertnutzung

ausgestattet sind. #

Quelle Brennstoffzellen: Thermondo

Informationen

www.blockheizkraftwerk-bhkw.net/foerderung

Besuchen Sie unseren

Ausstellungsraum in

86836 Klosterlechfeld

Am Wäldle 12

jeweils Di., Mi. und Fr.

von 14.00 bis 18.00 Uhr

Tel. 08232 / 77 426

Fax 08232 / 77 436

www.koch-ueberdachungen.de

Jetzt 20% Winterrabatt!

Ohne Rauch geht's auch.

Gas-, Elektro- oder Ethanolkamine sind eine gute Alternative zu klassischen

Öfen. Sie kommen ohne Rauch und Ruß aus, benötigen keinen

Schornstein und lassen sich deshalb variabel in jedem Raum aufstellen.

Elektrokamine beispielsweise können durch ausgeklügelte Techniken eine

echte Alternative zum klassischen Kaminfeuer sein: Mit Lichtspielen oder

3D-Effekten dank unterleuchtetem Wassernebel sind sie perfekt für Wohnungen

oder Apartments geeignet. Zum Betrieb ist lediglich eine Steckdose

erforderlich. Gaskamine wiederum bieten viel Komfort: Sie lassen sich

per Fernbedienung oder Smartphone-App ganz bequem vom Sofa steuern.

Auch Ethanolkamine lassen Flammen ohne Geruch und Asche entstehen.

Der Kamin wird mit Bioethanol befüllt, es entsteht echtes Feuer und ein

natürliches Flammenbild, das für wohlige Wärme sorgt.

Die Flammeneffekte dieses Elektro kamins werden sehr realistisch

durch die Beleuchtung von extrem feinem Wassernebel erzeugt. ·

Foto djd/komfortkontor.de


54 | LEBEN + design | Lichtspender mit Charme

Licht beeinflusst nicht nur unser Immunsystem und verschiedene Stoffwechselprozesse

im Körper, sondern auch Stimmung und Raumklima. Tageslicht ist die gesündeste

Variante des Lichts, im Winter aber relativ knapp bemessen. Gerade in den Räumen,

in denen wir uns am meisten aufhalten, sollte die natürliche Lichtquelle nicht zu kurz

kommen. Aber wenn schon Kunstlicht nötig ist, dann sollte es richtig gewählt, optimal

platziert und möglichst auch noch optisch ansprechend sein.

Es werde Licht!

fotos Hersteller / Anbieter

Für berührungslose Lichtfaszination:

Per Gestik wird die Leuchte senses MOOOVE M3

ein- und ausgeschaltet. Genauso können

Lichtintensität und -farbe eingestellt werden.

Mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet

· http://senses-mooove.de

„Spiralis“ Deckenlampe aus geschwärztem

Stahl im Retro-Look von fmb Leuchten

Schmiedeeisen GmbH · www.fmb-leuchten.de


| LEBEN + design | 55

Designerlampe aus Holz von Tinatin

Kilaberidze, Valerie Goodman Gallery NY

Foto Karin Kohlberg

Mehr als Licht: Lichtobjekt Morpheus beta

aus Holz mit Fiberglaseinsätzen

www.mehralslicht-shop.de

Turner Table Light aus Messing und lackiertem

Aluminium · www.delightfull.eu

Indirekte Beleuchtung und wirkungsvoll platzierte Einzelleuchten schaffen ein stimmungsvolles

Raumklima.· Foto hülsta-werke Hüls GmbH & Co. KG/akz-o

Hängeleuchten „Cyrcus Lavagna“ von

Inesartdesign · www.in-es.com

Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt jedes Haushalts.

Hier entspannen wir uns nach einem anstrengenden

Tag. In keinem anderen Raum spiegeln sich die einzelnen

Facetten der Persönlichkeit derart wider wie im

Wohnbereich. Neben einem zurückhaltenden Hintergrundlicht

setzen in puncto Detailbeleuchtung Strahler, Deckenfluter

oder auch Farbwechsel-LED-Lampen besondere Akzente.

Deko-Leuchten, Licht-Spots oder Kerzen im Regal, auf dem

Tisch oder dem Kaminsims rücken Accessoires ins rechte

Licht und sorgen als kleine Lichtinseln für ein gemütliches

Ambiente.

Jeder neue Tag beginnt im Schlafzimmer und findet hier auch

sein Ende. Zu einem perfekten Ausklang am Abend gehört für

viele Menschen Lesen vor dem Schlafengehen einfach dazu.

Neben dem Raumlicht findet man daher in den meisten

Schlafzimmern verstellbare Nachttischleuchten an jeder Seite

des Bettes. Auf grelles Licht sollte in diesem Umfeld jedoch

verzichtet werden. Ein angenehmes Raumklima und

Wohlbefinden schaffen hingegen indirekte Lichtquellen, wie

z. B. LED-Strips, Stimmungs- oder dimmbares Licht oder auch

Kerzen und Teelichter. Für Leseratten eignen sich sog. Leseleuchten,

die ein helles, gerichtetes Licht liefern.

Eine falsche Beleuchtung kann sich insbesondere im Arbeitszimmer

nachteilig auf Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und

Konzentration auswirken. Viele Menschen klagen dann über

Müdigkeit, Nervosität, Stress, Antriebslosigkeit oder sogar

Kopfschmerzen. Dies liegt an der unnatürlichen, meist auch

zu dunklen Lichtfarbe in diesem Bereich. Hier bringt im wahrsten

Sinne des Wortes nur Helligkeit Licht ins Dunkel – und das

ist sogar als wissenschaftlich erwiesen: Einer Studie zufolge

erzielten Schulkinder unter dem Einfluss von hellem Licht

bessere Leistungen. #

Quelle livingpress


56 | LEBEN + design | Design Stick-Kunst

Mit der Nadel gemalt

Stick-Kunst macht Mode

Fotos Ira Bordo

Nadelmalerei nennt sich die

Sticktechnik, mit der die Designerin

Olya Glagoleva und

die russischen Künstlerin Lisa Smirnova

wie zufällig aussehende Farbspritzer

und -flecken in Handarbeit

auf der Kleidung festgehalten haben.

Jedes Teil ist ein Einzelstück – und

eine wunderbare Inspiration für Selbermacher.

#

Informationen www.gowitholya.com


| LEBEN + design | 57

Das Who is Who der Modewelt

Jean-Charles de Castelbajac

Quelle fashionpress.de

Fotos wikimedia u.a.

„Ich liebe Kreativität, ohne die Angst davor,

was die Menschen davon halten könnten.“

An Einfallsreichtum und Mut

zu außergewöhnlichen Schöpfungen

mangelt es dem französischen

Modedesigner Jean-Charles

de Castelbajac wahrlich nicht – so

sind Beyoncés juwelenbesetzte Jacke

aus dem Musikvideo „Telephone“ sowie

Lady Gagas Outfit aus dem Clip

„Applause“ nur zwei von vielen Produkten

seiner kreativen Ader. De Castelbajac,

der einem alten französischen

Adelsgeschlecht entstammt,

wurde am 28. November 1949 in Casablanca,

Marokko, geboren. Bereits

1968 entwarf er seine erste Modekollektion

für die Firma seiner Mutter.

Nur ein Jahr später folgte seine erste

Modenschau. Seine Entwürfe und

nicht zuletzt ein aus einer Decke geschneiderter

Mantel eroberten die

Modewelt im Sturm und schon bald

schaffte es de Castelbajac auf die Titelseite

der Illustrierten „Woman’s

Wear“. 1979 gründete er schließlich

sein eigenes Label. Er machte sich

schnell einen Namen mit seinen außergewöhnlichen

Kreationen, zu denen

neben einem Poncho für Zwei

auch eine Teddybärjacke sowie ein

Anorak aus verschiedenfarbigen Federn

gehörte. 1981 brachte de Castelbajac

seinen ersten Duft heraus. 1992

erhielt Jean Charles de Castelbajac

eine Professur an der Universität für

angewandte Kunst in Wien.

Im Gegensatz zu seinen wagemutigen

Kreationen steht u. a. sein Mitwirken am

zwölften Weltjugendtag 1997 in Paris, für

welchen er die Roben für Papst Johannes

Paul II. sowie weitere Mitglieder des Vatikans

entwarf. Schutz und Sicherheit war

das Leitkonzept seiner Winterkollektion

1999-2000, die den Titel „State of Emergency“

trug und in einer Pariser Metrostation

abgehalten wurde. Sie beinhaltete

Schutzkleidung wie etwa gepolsterte

Mäntel, die wie militärische Schlafsäcke

aussahen, und Hüte wie die, die von den

Sicherheitskräften der UNO getragen

wurden. Seine Menswear-Kollektion für

den Herbst 2002 wurde auf einer Eisfläche

außerhalb des Rathauses in Paris präsentiert.

Seine Entwürfe trugen Stars wie Elton

John, Johnny Rotten und Alizée. #


58 | Vorschau & impressum

Vorschau

Trends, Trends, Trends: Der Februar macht

Lust auf Neues. Das SchlossMagazin hat sich

für Sie auf Entdeckungstour begeben.

Motor: der neue Panamera

Beauty: Fashion-Preview

Genuss: Alleskönner Algen

Leben + Design: Technik-Trends

Impressum

Fotos

Zuhair Murad, Porsche,

fotolia über veggieworld, Samsung

Das regionale Lifestylemagazin für Bayerisch-

Schwaben und das Fünfseenland

3. Jahrgang

www.schlossmagazin.com

MedienFusion

Verlag

Verlag:

MedienFusion Verlag Arntzen e. K.

Inhaber: Raimund T. Arntzen

Am Aichberg 3 · D - 86573 Obergriesbach

Tel. 08251 -

MedienFusion

8 88 08 - 52 · Fax 08251 - 8 88 08 - 53

arntzen@medienfusion-online.de

Verlag

www.medienfusion-online.de

MedienFusion

Verlag

Verlags- und Anzeigenleitung:

Raimund T. Arntzen

Tel. 08251-88808-52

arntzen@medienfusion-online.de

MedienFusion

Verlag

Chefredaktion:

Hannelore Eberhardt-Arntzen

Tel. 08251 - 5 10 59

eberhardt.arntzen@medienfusion-online.de

Weitere Mitarbeiter dieser ausgabe:

Matthias Berkmann-Schäfer,

ITA-It’s Art, Maren Martell

Online-Redaktion:

onlineredaktion@medienfusion-online.de

Anzeigenverkauf:

Vera Schäfer · Tel. 08251 - 8 88 08 - 45

schaefer@medienfusion-online.de

Anzeigenpreisliste:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 2,

gültig seit 1. Januar 2016

L ay o u t:

Martina Vodermayer

www.mavograph.com

Druck:

KESSLER Druck + Medien GmbH & Co. KG

Michael-Schäffer-Str. 1 · 86399 Bobingen

www.kesslerdruck.de

Abonnement:

Das SchlossMagazin erscheint monatlich jeweils

zum Monatswechsel in den Regionen Bayerisch-

Schwaben und Fünfseenland

(siehe Mediadaten). Der Preis für ein Jahresabonnement

beträgt 48.– € inkl. MwSt und

Versandkosten (Inland).

Urheber- und Verlagsrecht:

Copyright © 2016 für alle Beiträge bei Medien­

Fusion Verlag Arntzen e. K.

Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche

Genehmigung des Verlages vervielfältigt

oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot

fallen insbesondere der Nachdruck und die

gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die

Aufnahme in elektronische Datenbanken und

die Vervielfältigung auf elektronischen

Datenträgern.

MedienFusion

Verlag


n ur Wer c harakter hat,

b L eibt in e rinnerung.

Der neue CaD illaC CT6VIELE SETZEN AUF DAS GLEICHE PFERD.

WIR AUF 649.

DER NEUE CTS-V MIT 649 PS.

d er neue CaD illaC CT6: innovatives d esign und inteLLigenter Luxus.

d er grösste i nnenraum seiner kLasse verW öhnt mit individueLLe n

kLimazonen, k omfortsitzen mit m assagefunktion und b ose®-Panaray®s

oundsystem. s eine einzigartige Leichtbau-a rchitektur sorgt mit dem

effizienten 3.0L-v 6-t W in-turbomotor für beeindruckende d ynamik.

C a D illaC europe.C om/CT6

DER NEUE CADILLAC CTS-V. DER V8-MOTOR MIT 6,2 LITERN

HUBRAUM LIEFERT SATTE 649 PS UND EIN DREHMOMENT VON

855 NM. MIT EINER BESCHLEUNIGUNG VON 0 AUF 100 KM/H

IN NUR 3,7 SEKUNDEN WIRD JEDE EINZELNE SEKUNDE ZUM

PUREN ADRENALINKICK. CADILLACEUROPE.COM/V-SERIES

Jetzt Probefahrt buchen und attraktive Leasingangebote entdecken.

DIE SCHNELLSTE ART, VORURTEILE HINTER SICH ZU LASSEN. JETZT BEI IHREM CADILLAC PARTNER

PROBEFAHRT VEREINBAREN UND ATTRAKTIVE LEASINGANGEBOTE ENTDECKEN.



KRAFTSTOFFVERBRAUCH INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT (L/100 KM): 20,0/8,9/13,0; CO2-EMISSIONEN KOMBINIERT: 298 G/KM (GEM. VO(EG) NR. 715/2007); EFFIZIENZKLASSE: G.

kraftstoffverbrauch innerorts/ausserorts/kombiniert ABB. ZEIGEN SONDERAUSSTATTUNGEN. (L/100 km): 13,6–13,2/7,5–7,4/9,8–9,6; · ©2016 GENERAL co 2

-emissionen MOTORS. kombiniert: ALL RIGHTS 233-218 RESERVED. g/km CADILLAC®

(gem. vo[eg] nr. 715/2007);

abb. zeigen sonderausstattungen. ©2016 generaL motors. aLL rights reserved. cadiLLac®

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine