Contemporary art area 2013 von Andres Kreienbuehl

akreienbuehl

Dreidimensionale Farb-Ton-Klänge von Andres Kreienbuehl

A N D R E S K R E I E N B U E H L

Oel-Bilder zum Musik-Video

“Silence, Peace of Mind, Innere Ruhe”

2011 - 60 x 35 mm, Oel auf Karton

DREIDIMENSIONALE

FARB - TON - KLÄNGE


Text von Andres Kreienbuehl

DIE FARB - TON - KLÄNGE

UND INSTALLATIONEN IM RAUM

Mit raumfüllenden Farben und Klängen lade ich Sie ein

in eine Welt fantasievoller Geschichten!

2006 - 35 x 27 cm Aquarell zum Musik-Video “Klang des Wassers”

Dieser Text soll meine

Bilder und meine Musik

vorstellen und deren Anwendung

oder Installation

im Raum aufzeigen. Die

Kompositionen lassen eine

surreal-abstrakt-kinetische

Welt entstehen, die die

Natur nicht nachahmt oder

mit ihr konkurriert sondern

im Gegenteil sind meine

Werke ein Bestanteil der

Natur, beziehen die Natur

ein und gehen in ihr auf.

Seit Generationen glaubt der Mensch, dass das Wilde der Natur nichts

Geordnetes in sich trägt und sich nicht definieren lässt. Die fraktale Geometrie

jedoch führt zu einem gänzlich neuen Verständnis von Natur und enthüllt uns

eine der Natur zugrunde liegende Ordnung, die von simplen mathematischen

Gestaltungsregeln bestimmt ist.

Fraktale sind unregelmäßige sich wiederholende

Formgebilde und sind allgegenwärtig wie die Luft

zum Atmen, auch wenn der Mensch sich dessen

nicht bewusst ist. In der Natur findet man sie in

Wolkenformationen und Baumgeäst, zerklüfteten

Gebirgszügen oder in der Melodie des Wassers

und man findet sie sogar im Herzrhythmus des

Menschen, aller Lebewesen.

2003 - 41, 7 x 29, 4 cm , Aquarell zum

Musik-Video “Klang des Wassers”

Meine Kompositionen mit den wild gemalten

Bildern sind nicht eine zufällige Ansammlung von

unterschiedlichen Farb-Tönen und -Flächen, die wie

ein Chaos anmuten könnten, sie sind, ausgehend

von diesen unsichtbaren Strukturen, angelegt und

kreiert.

2003 - 41,7 x 29,4 cm, Aquarell zum

Musik-Video “Klang des Wassers”

1


Digitale Bilder zum Musik-Video “Dakar - Mombasa, Aller - Retour!”

Installation: Mehrmalige Projektion des Musik-Videos

“Silence, Peace of Mind, Innere Ruhe” in einem Raum

Ich Andres Kreienbuehl gestalte Farb- und

Klang-Kompositionen. Auf diese Farb - Klang -

Prosa kann man sich einlassen, kann sich

von ihr verzaubern lassen, sie beobachten,

in sie hineingehen, das Unbekannte, das

Nebensächliche in sich klingen, auf sich wirken

lassen, zwanglos betrachtend, gleich einem

Spiel. Die Kompositionen sind wie ein Tanz -

ohne Anfang, ohne Absicht, ohne Ziel: Bewege

dich unbelastet, losgelassen, frei und folge

ohne zu zögern, verweile wo es dich hält, hier

und jetzt, alles fliesst.

2


Die Installation im Raum

Meine surreal-abstrakt-kinetische

Kunst im Raum ist eine Ausdrucksform,

in der die Bewegung von Farbbild

und komponiertem Klangbild

zentral als integraler Bestandteil des

Kunstobjekts erlebt wird. .

2011 - Digitale Bilder zum Musik-Video “Stained Glass"

Orginal-Aquarell zum Musik-Video “Stained Glass" 2011

Dies auch dann, wenn sich das Farb-Klang-Objekt im Raum scheinbar verändert,

sich der Betrachter im Raum bewegt, eine Bewegung interaktiv herbeigeführt

oder eine Illusion einer Bewegung vorgetäuscht wird. . . . . . ..

2010 - 14,5 x 21 cm Tusche auf Papier

2007 - 35 x 27 cm, Tusche auf Papier,

Bilder zum Musik-Video “Requiem aeternam . . .”

3


Ganz einfach kann man die Videos auch auf dem

Computer, dem TV geniessen oder sogar die Bilder

dazu erwerben. ................... .

Meine surreal-abstrakt-kinetischen Werke sind

oft computergesteuerte, digitale oder elektronische

Kunstobjekte. Ausgehend von handgemalten Ölbildern,

Aquarellen, Tuschezeichnungen etc . ist die

elektronische Bearbeitung keine Pflicht, aber erlaubt.

Digitales Bild im Video “Dakar-Mombasa,

Aller-Retour!” auf der Grundlage des

Aquarells “Spaziergang am Abend”

Aquarell “Spaziergang am Abend”

4


Andres Kreienbuehl

DREIDIMENIONAL

oder

Bild-Auflösung im Raum

2012 - Installation mit Musik-Video «Silence»

Ganz natürlich, selbstverständlich, fügen sich meine Arbeiten ein in den Raum.

Ölbilder, Aquarelle, Tuschezeichnungen werden, oft im Zusammenspiel mit meinen

Skulpturen und Musik-Video-Produktionen, die den Namen „Farb - Ton - Klänge"

tragen, zu künstlerischen Installationen, zweckfrei und ohne einen Sinn zu verfolgen,

jedoch sinnlich, mit allen Sinnen wahrnehmbar. ... . . . . . . . . . . . . .............. .

Selbst - Bilder

oder

Kreative Bewegung ist genug

Ausgangspunkt all meiner gestalterischen Elemente ist immer meine Malerei.

Sie wendet sich, ohne auf Bestehendes zurückzugreifen, ohne Anfang, ohne Ende,

ohne Ziel der Zukunft entgegen. Aus dieser Haltung heraus entstehen meine Bilder.

Kein Innehalten vor dem nächsten Pinselstrich, der nächsten Farbwahl, intuitiv

mitlebend in schnellem Tempo, Stimmungen, Wahrnehmungen entgegenstürzend,

Farbbilder und Bewegungen in sich aufnehmend fliesst so die Zukunft in meine

Malerei hinein und mutet sich mir als Künstler und später dem Betrachter zu. .

Der Raum ist weit, wie eben die Zukunft selbst, nichts drängt sich dem Betrachter

auf, alles bleibt der eigenen Fantasie, dem eigenen Suchen, dem eigenen

Sehen und der eigenen Interpretation überlassen und dies immer wieder neu.

Farb - Ton - Klänge

oder

Ein Festival der Sinne

Wohnungseinrichtung mit zwei Oelbildern

Die Zwecklosigkeit, die

ich mir und meinen Werken

mit immer gleicher Ablaufgesetzmässigkeit

verordne,

führt nun hinein in meine

Musik-Video-Produktionen

und raumfüllenden Art-Installationen.

Hier ist der Betrachter

mitten im Geschehen.

5


Diese dreidimensionalen Werke sind

meist raumgreifende, ortsgebundene oder

situationsbezogene Kunst-Installationen,

die sich in den Raum integrieren und sich

darin inszenieren. . . . . . . . . . . . .

Installation mit grossformatigem Wandbespannungsbild

Schon bei der Auswahl der Malereien

oder Teilen davon, der Farbtöne, geheimnisvoller

Fragmente steht diesem

Komponieren ebenfalls die Dramaturgie

des Neuen gegenüber, erhält Einlass

in die Erschaffung des Werkes, findet

Ausdruck in der Vereinigung von Farbbildern

und improvisierten Klangbildern,

in Farbe und Ton, Malerei und Rhythmus,

Fragmenten und Melodie. . . . . . . . . . . .

Installation im Raum

Die Verwandlung des gegebenen Raumes wird „vorübergehend" durch Einsatz

von Projektoren und computergesteuert erzeugt, ein Teil davon kann jedoch mit

meinen Malereien oder grossdimensionalen Wandbespannungsmalereien, die ich

in Auftragsarbeit individuell kreiere, auch „bleibend" gestaltet werden. Vieles ist

möglich oder machbar. . . . . . . . . . . .

Projektion des Musik-Videos «Silence, Peace of Mind, Innere Ruhe» über Art-Objekte

6


Zwei Ausstellungsräume mit diversen Installationen

Installation mit Oelbild und drei Skulpturen

7


Gruppenausstellung in Brig mit dem Thema «Gefässe»

Pandora-Box «Vanitas»

Gartenzaun der Ausstellung «Hexenkreise & Feenwege»

Pandoraschachtel

8


Farbe, Licht, Klang - oder - Bewegung leben

Raumbezogen sind meine Skulpturen und Installationen im Innen- und Aussenbereich

erlebbar. Dafür verwende ich verschiedenste Arbeitsmaterialien wie auch Zeit,

Licht, Farbe, Klang, Geräusche und Bewegung.

Mehr darüber in: . . . . . .

„Skulpturen und Elfenwege".

Es kann sehr bereichernd und

anregend sein, ausgetretene

Wege zu verlassen. .

2001 - Rosarotes Holz am Waldweg

Raum mit zwei Wandbildern

L E B E N S L A U F

Andres Kreienbuehl

geboren 1953 in Basel

Kunst- und Design-

Ausbildung in Basel

Wohnungseinrichtung mit einem grosssformatigen Wandbespanungsbild

Freundliche Einladung

Hiermit lade ich Sie herzlich auf die Webseite

«www.kreienbuehl.name» ein. Im Internet finden

Sie meine diversen Arbeiten wie Aquarelle, Oelbilder,

Musik-Videos, Skulpturen und Installationen.

Weiterbildungen in Madrid,

Sevillia, Paris und Düsseldorf

1988 Gründung eines

Design-Ateliers in Zürich

2000 Gründung eines

weiteren Ateliers in Yaoundé

www.kreienbuehl.name

E-Mail: andres.kreienbuehl@gmail.com Mobile 0041 (0)76 408 25 15

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine