alle_neune_02_2016_2017

Paddy79848

Alle Neune

Das SKV-Magazin

2. Ausgabe 2016/2017 (kostenlos)

Unsere 1. Frauenmannschaft hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gesteigert und

eine sehr gute Vorrunde in der 1. Bundesliga gespielt

Rückblick auf die Vorrunde 2016/2017

Bericht über das Dreikönigskegeln

Ergebnisse der Klub– und KV-Meisterschaften


VORWORT

Liebe Kegelfreunde!

Wir wünschen Euch allen ein erfolgreiches, glückliches und

vor allem gesundes neues Jahr!

Vor uns liegt eine Rückrunde, die für alle Mannschaften

ziemlich spannend werden dürfte und die gleich mit einem

absoluten Höhepunkt beginnt. Zum ersten Heimspiel unserer

Bundesligamannschaft erwarten wir am 22. Januar 2017 mit Victoria

Bamberg die unangefochtene Nummer eins des Deutschen Kegelsports. Ein

Leckerbissen für alle Kegelbegeisterte in Bonndorf und Umgebung. Man darf

gespannt sein, wie sich unsere Mannschaft hier aus der Affäre ziehen wird.

Unsere erste Männermannschaft musste die Vorrunde wieder einmal mit

eingeschränkter personeller Besetzung bestreiten. Wir hoffen aber auf eine

ähnlich starke Rückrunde wie in den vergangenen beiden Jahren. Wenn alle

Spieler an Bord sind, besteht kein Zweifel, dass diese Mannschaft ihren Platz

in der Verbandsliga hat. Der Klassenerhalt bleibt daher das erklärte Ziel für

die letzten Rundenspiele.

Unserer zweiten Frauenmannschaft wurde diese Aufgabe etwas erleichtert.

Durch den Rückzug der SG Frd. Wolterdingen/Villingen aus der Landesliga

steigt nur noch eine weitere Mannschaft ab. Aufgrund des erspielten Punktepolsters

auf den Abstiegsplatz, sollte der Ligaverbleib nicht zur Debatte

stehen.

In der Bezirksklasse A profitiert die zweite Männermannschaft von unserer

hervorragenden Jugendarbeit. Patrick Schwenninger, Fabian Tröndle und

Max Gantert spielen bislang eine sehr gute Saison. Zusammen mit ihren

Mannschaftskameraden haben sie sich im oberen Tabellenviertel festgesetzt

und dürften in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre unserer aktuellen Ausgabe

und beim Besuchen unserer Punktspiele!

Die Vorstandschaft


Rückblick Vorrunde

1. Frauenmannschaft / 1. Bundesliga

Der Traum von der 1. Bundesliga begann für unsere Mädels erst einmal wie

ein Albtraum. 0:8 in Lorsch, 3:5 gegen Mainz und 0:8 in Bamberg lauteten

die ersten Ergebnisse. Ernüchterung machte sich breit. Am vierten Spieltag

gastierten unsere Freunde vom KC Schrezheim im Kegelstüble. Vielleicht waren

die Schwaben noch etwas erschöpft von der anstrengenden

Woche, die sie im NBC-Pokal hinter sich bringen

mussten. Auf jeden Fall gelang unserer Mannschaft der

erste Sieg und der Glaube an die eigene Stärke kehrte

wieder zurück. Es folgte eine Niederlage in Liedolsheim

Andrea Cosic

und ein Unentschieden in Waldkirch. Mit dem Heimsieg

am grünen Tisch gegen Poing wurde dann eine Serie von

vier Siegen in Folge gestartet, die die Mannschaft bis auf den dritten Tabellenplatz

vorgespült hat. Dennoch bleibt der Klassenerhalt das Ziel der Mannschaft.

Bei Heimspielen gegen u.a. Bamberg und Liedolsheim sowie Auswärtspartien

bei Schrezheim, Poing und Pirmasens wäre alles andere auch

sehr vermessen. Schnell kann sich der Blick wieder nach unten richten...

Sensationelle Vorrunde unserer Mädels!


Rückblick Vorrunde

1. Männermannschaft / Verbandsliga Südbaden

Eine schwierige Vorrunde ist für unsere Männer zu Ende gegangen. Wieder

einmal konnte man den Großteil der Spiele nicht in Bestbesetzung absolvieren.

Ömer Ardiclik ist langzeitverletzt, Stefan Dornfeld musste in den ersten

Spielen ebenfalls pausieren und Michael Adler fehlte in den letzten Wettkämpfen

aus beruflichen Gründen. Hinzu kam in der ein

oder anderen Begegnung auch noch Pech. Ergebnis waren

magere drei Punkte aus neun Spielen und damit der letzte

Tabellenplatz. Das Nachholspiel bei Jug./Fort. Waldkirch

konnte man erstmals in der momentan bestmöglichen

Stefan Dornfeld

Aufstellung angehen und prompt gewann man mit 6:2

Punkten. Der Anschluss an das Mittelfeld konnte somit

wieder einigermaßen hergestellt werden. Bis zum erhofften Klassenerhalt ist

es zwar noch ein weiter Weg, aber wenn die Truppe in ihrer jetzigen Zusammensetzung

weiter spielen und zusammenwachsen kann, sollte es auch in

dieser Saison wieder irgendwie gelingen.

Viele Siege konnte unsere Mannschaft leider nicht feiern. Aber wehe wenn!


Rückblick Vorrunde

2. Frauenmannschaft / Landesliga

Nach einem guten Start in die Saison konnte aus den letzten fünf Spielen

vor der Weihnachtspause nur noch ein Sieg errungen werden. Ergebnis ist

der siebte Tabellenplatz mit 7:11 Punkten. Zum Glück für unsere zweite

Frauenmannschaft musste die SG Frd. Wolterdingen / Villingen ihre Mannschaft

aus der Landesliga zurückziehen. Somit steigt nur

noch weitere Mannschaft ab. Zurzeit wird dieser Abstiegsplatz

von der Reserve des ESV Rottweil gehalten.

Aufgrund der sehr schwachen Holzzahlen, die von den

Gabriele Werner

Eisenbahnern gespielt werden, dürfte unsere Mannschaft

wohl nicht mehr in ernsthafte Abstiegsgefahr kommen.

Nach dem ersten Spiel im Jahr 2017 beim KC Zusenhofen

steht eine längere Spielpause an. Der Wettkampf gegen Rottweil wurde auf

12. Februar 2017 verlegt und ist dann der zweite Auftritt unseres Sextetts in

diesem Jahr. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft dadurch nicht allzu

sehr aus dem Spielrythmus gebracht wird.

Unsere 2. Frauenmannschaft sollte aufgrund der Abmeldung der SG Frd. Wolterdingen/Villingen

eigentlich nicht mehr in ernsthafte Abstiegsgefahr geraten

Bild: M. Stritt


Rückblick Vorrunde

2. Männermannschaft / Bezirksklasse A

Die 2. Männermannschaft kämpfte nach ihrem Abstieg aus der Bezirksliga C

öfter um den Nichtabstieg als um den Wiederaufstieg. Grund dafür war immer

eine äußerst miserable Vorrunde. In dieser Saison scheint dies nun endlich

anders zu sein. Auf dem fünften Platz liegend geht die Mannschaft in

das neue Jahr. Der Aufstieg wird zwar auch in dieser Runde

nicht gelingen, aber zumindest kann man Restprogramm

ohne akute Abstiegsgefahr in Angriff nehmen. Neben

Bozo Cosic, der momentan schnittbester Kegler der

Mannschaft ist, überzeugen auch die „jungen Wilden“ in

Bozo Cosic

der Mannschaft. Patrick Schwenninger spielt ebenso eine

ausgezeichnete Runde wie auch Fabian Tröndle und Max

Gantert. Dies macht Hoffnung, dass unsere Zweite in den kommenden Spielzeiten

den Sprung nach weiter oben vielleicht doch mal wieder schaffen

kann.

Wolfgang Morath, Bozo Cosic, Patrick Schwenninger, Janik Bachert

Michael Gantert, Peter Betz, Robert Kaltenbach (es fehlen Hubert Haury, Fabian Tröndle, Yannik

Kramer und Heinz Eichkorn


Dreikönigskegeln

für Hobbykegelmannschaften

Am Dreikönigstag war im alt ehrwürdigen Kegelstüble wieder Partystimmung

angesagt. Unser traditionelles Kegelturnier für Hobbymannschaften lockte

wieder zwanzig Mannschaften an, die in den Vorrundenspielen um die Qualifikation

für die K.O.-Runde kämpften. Neben zahlreichen Stammgästen, die jedes

Jahr am Turnier teilnehmen, gab es auch wieder Newcomer. Dabei ist zu

beobachten, dass immer mehr junge Kegler an diesem Event teilnehmen. Am

bewährten Modus hatten wir nichts verändert. Eine Mannschaft bestand aus

vier Keglern, wobei maximal ein Sportkegler pro Mannschaft zugelassen war.

Jeder Spieler spielte zunächst fünf Schub in die Vollen, danach räumte er fünf

Wurf lang ab. Für die beste Holzzahl sorgten Die dreisten Drei“ gleich in ihrem

ersten Wettkampf. Mit 194 Kegel blieben sie knapp unter der 200er-Marke,

die nur ganz selten geknackt wird. Selbst in der Finalrunde kamen die Mannschaften

nicht annährend an den Tagesrekord ran. Im Viertelfinale unterlagen

„Die dreisten Drei“ allerdings den „Schwennis 1“. Die Familie Schwenninger

stellte wieder zwei Mannschaften, die ihrem Ruf als Stimmungskanonen wieder

alle Ehre machten. „Schwennis 2“ musste in dieser Runde allerdings die

Segel streichen. Gegen die „Kalaschnikows“ setzte es eine 126:145-Niederlage.

Ins Halbfinale schafften es auch die „Hoggis“ und „Käb d‘näbe Fischbach“.

Beim Kampf um die Finalplätze setzten sich die Favoriten durch. Die

„Kalaschnikows“ eliminierten die „Hoggis“ mit 176:153 Kegel und „Käb d‘näbe

Fischbach“ setzte sich mit 167:129 Kegel gegen die „Schwennis 1“ durch.

Das Spiel schien zunächst eine klare Sache zu werden. Die Fischbacher zogen

davon und hatten bereits einen großen Vorsprungs. Doch die „Kalaschnikows“

sind als Kämpfer bekannt und sie holten tatsächlich noch einmal auf. Vor dem

letzten Kegler stand es Unentschieden. Am Ende entschieden allerdings die

besseren Nerven für „Käb d‘näbe Fischbach“, die mit 166:159 Kegel knapp die

Oberhand behielten. In der Besetzung Klaus Roski, Günter Fehrenbacher,

Thomas Fehrenbacher und Uwe Liebner konnte die Mannschaft erstmals den

Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Gleichzeitig freuten sich die Sieger über

vier Gutscheine für das Galaxy-Badeparadies in Neustadt.


Dreikönigskegeln

für Hobbykegelmannschaften


KLUBREKORDE

120 Wurf


KV Meisterschaften

SKV Hochschwarzwald

Bei den KV-Meisterschaften konnten unsere Aktiven wieder einige Titel und

weitere gute Platzierungen erringen.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Frauen:

1. Bettina Helmle 1070 Kegel (Vorlauf 523 + Endlauf 547)

2. Silke Gantert 1023 Kegel (544 + 479)

Juniorinnen:

1. Jana-Sophie Bachert 1103 Kegel (550 + 553)

Seniorinnen A:

1. Birgit Eder 1034 Kegel (533 + 501)

Seniorinnen B:

1. Karin Cosic 1002 Kegel (511 + 491)

2. Roswitha Stritt 950 Kegel (489 + 461)

Junioren:

5. Patrick Schwenninger 972 Kegel (504 + 468)

Senioren A:

2. Jürgen Bachert 1075 Kegel (544 + 531)

3. Wolfgang Morath 1075 Kegel (545 + 530)

5. Jürgen Fromm 1045 Kegel (563 + 482)

Senioren B:

2. Bozo Cosic 992 Kegel (484 + 508)

3. Heinz Eichkorn 886 Kegel (472 + 414)

4. Hubert Haury 534 Kegel (nicht zum Endlauf angetreten)


Klubmeisterschaften

SKV Bonndorf

Erstmals gab es bei unseren Klubmeisterschaften eine A– und B-Wertung.

Da in den letzten Jahren immer mehr Aktive auf die Teilnahme an den Meisterschaften

verzichteten, weil sie keine Chancen sahen, sich im vorderen

Bereich zu platzieren, wurden das Teilnehmerfeld nun gesplittet. In der A-

Wertung kegelten alle Keglerinnen und Kegler, die in der Saison 2015/2016

mehrheitlich in den ersten Mannschaften zum Einsatz kamen. In der B-

Wertung die der zweiten Mannschaften. In beiden Wertungen setzten sich

dieses Mal unsere Frauen durch. In der A-Wertung gewann Andrea Cosic (2.

von links), die nach drei gewerteten Durchgängen einen Schnitt von 575 Kegel

aufweisen konnte. Die B-Wertung entschied Gabriele Werner mit einem

Schnitt von 541 Kegel für sich. Überreicht wurden die Siegerpokale von den

Sportwarten Bozo Cosic (links) und Michael Adler (rechts).


Unsere Trainingszeiten:

Dienstag: Männer von 17.00 Uhr—20.00 Uhr

Donnerstag: Jugend von 15.00 Uhr—17.00 Uhr

Frauen von 17.00 Uhr—20.00 Uhr

Weitere Infos unter www.skv-bonndorf.de

Impressum:

Herausgeber: SKV Bonndorf e.V.

Redaktion und Gestaltung: Patrick Schneider, Andrea Cosic

Fotos: Patrick Schneider, Andrea Cosic (soweit nicht anders angegeben)

Spielpläne: R. Rammler (DKBC), J. Bachert (SKVS), J. Kaschuba (Bezirk)

Auflage: 100 Stück als kostenlose Auslage sowie Internetpublikation

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine