20.01.2017 Aufrufe

B4T_Online

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUSGABE 01/17 Jänner 2017

Kundenmagazin der JEDEK Reisen GmbH

VANUATU

Die glücklichsten

Menschen der Welt

UGANDA

Die Welt der

Primaten hautnah

ECUADOR &

GALAPAGOS

Wunderwelt in Südamerika

SERVICE

Mit gesundem

Darm auf Reisen


EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

BEST4TRAVEL blickt auf ein aufregendes

und ereignisreiches Jahr 2016

zurück. Zum Jahresauftakt durften wir

Ihnen stolz die erste Ausgabe unseres

Kundenmagazins BEST4TRAVEL

präsentieren, von dem Sie mittlerweile

die dritte Ausgabe in Händen halten.

Im Juli 2016 haben wir dann unsere

bisherigen Veranstaltermarken Jedek

Reisen, Coco Weltweit Reisen und

TWU Touristik unter der neuen Marke

BEST4TRAVEL vereint. Zeitgleich

wurde auch unserem Webauftritt ein

neues Aussehen verpasst. Im Herbst

folgten die beiden Kataloge „Afrika

& Indischer Ozean“ sowie „Australien,

Neuseeland & die Südsee“, die nun

ebenfalls in neuem Glanz, gefüllt mit

jeder Menge Produktinnovationen, erstrahlen.

Und rechtzeitig zur Ferienmesse

Wien 2107 erscheint nun unser erster

Katalog für „Mittelamerika, Südamerika

und die Karibik“. Ab sofort können

Sie aus einem vielfältigen Angebot an

geführten und individuellen Rundreisen

und Mietwagentouren, die Sie von den

schneebedeckten Andengipfeln bis zu

den verzweigten Wasserwegen des

Amazonas, von faszinierenden Kolonialstädten

bis zu uralten Kulturen führen,

auswählen. Üppige Regenwälder, aktive

Vulkane, trockene Wüsten, eisblaue

Gletscher, glitzernde Metropolen, indigene

Völker, atemberaubende kulturelle

Stätten und strahlend weiße Strände –

kaum ein anderer Teil der Erde bietet

so unterschiedliche Landschaften und

so viele Highlights für Naturliebhaber

und Entdecker, die ab sofort bei

BEST4TRAVEL buchbar sind. Für

Sonnenanbeter und Romantiker haben

wir zudem die schönsten Resorts auf

insgesamt sieben traumhaften Karibikinseln

gebündelt, die sich ebenfalls neu im

Programm finden. Die Vielseitigkeit des

Kontinents macht es nicht einfach, die

richtige Wahl zu treffen, mit welchem

Land oder welcher Insel man beginnen

soll. Daher haben wir eine tolle Auswahl

getroffen und unsere Experten freuen

sich, Sie beraten zu dürfen!

2016 gab es aber auch Neuigkeiten

in unserem Team. Mit Gerald Huber

konnten wir für unsere Reisebürofiliale

in Salzburg einen Touristik-Experten

mit langjähriger Branchenerfahrung

gewinnen und mit Jänner 2017 wird

Manon Esterbauer das Team in Salzburg

weiter verstärken. Gratulieren durften

wir Helmut Trichtl, unserem absoluten

Afrika-Spezialisten, zu seinem 30-jährigen

Firmenjubiläum! Kaum einer in

der österreichischen Touristikszene

kennt den Schwarzen Kontinent so gut

wie er. Als Jüngste im Bunde bereichert

Nathalie Muhozi seit Sommer unsere

Reisebürofiliale in Wien. Um Ihnen

weiterhin den besten Service und qualitativ

hochwertige Produkte anbieten zu

können, waren wir auch 2016 wieder

auf zahlreichen Reisen, nationalen und

internationalen Messen und Roadshows

unterwegs. Erfahren Sie mehr darüber

im Jahresrückblick ab Seite 4. Außerdem

finden Sie in dieser Ausgabe zahlreiche

Insider Touren, auf denen wir jede

Menge neuer Tipps für Sie gesammelt

haben sowie zahlreiche Reiseideen für

Ihren nächsten Urlaub, den wir gerne

gemeinsam mit Ihnen planen.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches

Jahr 2017 und freuen uns auf ein

Wiederlesen im August 2017!

Mag. Mirko Lukic & Engelbert Egger

Geschäftsführung BEST4TRAVEL

INHALT

Das war 2016 Seite 4

Insider Tour Uganda Seite 10

Abenteuer in der Welt der Primaten

Insider Tipps Seite 14

Fact Finding Mission in Botswana

Insider Tour Vanuatu Seite 22

Die glücklichsten Menschen der Welt

Insider Tour Galapagos Seite 42

Natur- und Tierparadies im Pazifik

Mittelamerika Seite 46

Kultur, Natur & pure Lebensfreude

Südamerika Seite 50

Farbenzauber & Naturwunder

Insider Tour Grenada Seite 54

Einfach dufte

Insider Tipp Katamaran Charter Seite 61

Segelträume in der Karibik

Service Seite 66

Mit gesundem Darm auf Reisen

IMPRESSUM

„BEST4TRAVEL“ ist die Kundenzeitschrift der Jedek Reisen GmbH und erscheint zweimal jährlich. Verlag: Jedek Reisen GmbH, Wiener Straße 114,

2483 Ebreichsdorf, www.best4travel.at Konzept & Redaktion: Kreativ Lounge, www.kreativ-lounge.at Layout & Grafik: DI (FH) Martina Fuchs

Druck: NP Druck, St. Pölten Vertrieb: BEST4TRAVEL wird gratis an Kunden von Jedek Reisen verteilt Coverfoto: aabeele / shutterstock.com

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

3


DAS WAR 2016

2016 war für BEST4TRAVEL ein aufregendes und ereignisreiches Jahr. Wir waren

auf zahlreichen Reisen in unseren Zielgebieten unterwegs, nahmen an nationalen

und internationalen Messen teil, veranstalteten einen Afrika-Event in unserer Wiener

Filiale und tourten mit Produktschulungen für Reisebüros sowie unserer großen

„Let’s go Down Under“-Roadshow durch ganz Österreich. Auch für 2017 sind wieder

zahlreiche Aktivitäten geplant. Halten Sie sich einfach mit unserem Newsletter, den

Sie online abonnieren können, am Laufenden. Wir würden uns bei einem unserer

Events über ein persönliches Kennenlernen oder auf ein Wiedersehen freuen!

Für einen Abend lang stand unser Reisebüro in Wien

ganz im Zeichen von Afrika.

Zahlreiche Kunden holten sich beim Weihnachtsreisemarkt

Ideen aus erster Hand für ihre nächste Reise.

Mario Enzesberger, Geschäftsführer der Liberty International

Travel Group hatte viel Neues über die H12 Hotels in Südafrika

und Kenia zu berichten

Ursula Wejrowsky, Sales & Marketing, und Alexandra Schrader,

Filialleiterin unseres Wiener Büros, freuten sich über einen sehr

gelungenen Abend.

4 BEST4TRAVEL


JAHRESRÜCKBLICK

Norbert Junger machte im vergangenen November

Luftsprünge auf Sansibar und zeigte sich begeistert

von der traumhaften Insel im Indischen Ozean.

Alexandra Schrader erkundete im Rahmen ihrer Teilnahme

an der INDABA, der größten Touristikmesse in Afrika, das

Leshiba Wilderness Game and Nature Reserve in Südafrika.

BEST4TRAVEL Geschäftsführer Mirko Lukic genießt bei seinem

Botswana Trip mit Desert & Delta Safaris neben Lodge-Besichtigungen

eine Mokoro-Fahrt im Okavango Delta.

Auf den Spuren der Mayas wandelte Claudia Figl in Mexiko.

Ihr Fazit: ein faszinierendes, vielfältiges Land, in das Sie bald

wieder reisen möchte.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

5


Begeistert von der einzigartigen Landschaft, der unberührten

Natur und insbesondere von den putzigen Lemuren kehrte

Produktleiter Gerhard Simunek von Madagaskar zurück.

Viele Insider-Tipps holte sich Clemens Frankenstein bei seinem

Australien-Famtrip, der ihn sowohl zu den Highlights der Ostküste

als auch ins Rote Zentrum und nach Kangaroo Island führte.

Echtes Australien-Feeling und einen Hauch von Abenteuer

erlebte Herbert Frankenstein bei seiner Tour durch das Outback

Westaustraliens mit Jeep und Trailer.

Ursula Gegenhuber führte eine Reise zu der Trauminsel

Sansibar, in die Region Arusha im Nordosten Tansanias

und zu den riesigen Tierherden der Serengeti.

Mirko Lukic, Ayse Turan und Norbert Junger tauchten

gemeinsam mit Reisebüropartnern acht Tage intensiv in die

Geheimnisse der wunderschönen Karibikinsel Grenada ein.

Selfie von Siegi Hackl vom Mokoro aus, die an einer Messe

in Botswana teilnahm. Die anschließende Tour führte sie

unter anderem ins faszinierende Okavango Delta.

6 BEST4TRAVEL


JAHRESRÜCKBLICK

Katharina Lorenz weiß, wie Sie sich ihren Südseetraum von

Vanuatu verwirklichen. Ist sie doch erst kürzlich von einer

ausführlichen Besichtigungstour zurückgekommen.

Karoline Granaas kam der einmaligen Tierwelt und den

Naturwundern der ecuadorianischen Galapagos Inseln

ganz nah. Aber auch Quito wurde intensiv erkundet.

Auf viele reiseinteressierte Kunden trafen wir gemeinmsam

mit unseren Partnern am Reisesalon in der Orangerie

in Schönbrunn, der zweitägigen Messe für’s Reiseglück.

Mit zwei Campern und einem großen Stand präsentierten

wir uns auf der Messe „Photo+Adventure 2016“ im November

in Linz.

Eine Woche lang tourten wir mit unseren Südpazifik-Partnern

mit unserer großen „Let’s Go Down Under“ Roadshow durch

fünf österreichische Städte.

Tolle Stimmung herrschte bei unserer Karibik & Lateinamerika-Produktschulung,

an der zahlreiche Partner aus

den Reisebüros teilnahmen.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

7


DAS SIND WIR

GEBALLTE EXPERTISE IN UNSEREN REISE-

BÜROFILIALEN IN SALZBURG UND WIEN

Ab Jänner 2017 bereichert Manon Esterbauer das Team unseres Reisebüros in

Salzburg rund um Filialleiter Gerald Huber. Mit Norbert Junger und Christina

Maderegger freuen sich zwei weitere Reiseprofis in Salzburg auf die Ausarbeitung

Ihres ganz persönlichen und maßgeschneiderten Reisearrangements.

GERALD HUBER

ist seit fast 40 Jahren im Reisebüro

tätig und teilt mit großer Freude seinen

reichen Erfahrungsschatz mit seinen

Kunden. Zu seinen Lieblingsdestinationen

zählen Myanmar und Namibia,

wobei ihn seine Reisen zu allen fünf

Kontinenten dieser Welt geführt haben.

Und noch immer zählen Reisen neben

seiner Familie und Sport zu seinen

liebsten Hobbys.

NORBERT JUNGER

verbringt seine Freizeit gerne in der

Natur, meist verbunden mit sportlichen

Aktivitäten wie Wandern. Sein besonderes

Anliegen ist es, Kunden nicht nur

durch schöne Angebote, sondern vor

allem auch durch umfangreiches Fachwissen

und beste Kenntnisse über die

Gegebenheiten vor Ort zu überzeugen.

CHRISTINA MADEREGGER

Unsere Jüngste im Salzburger Büro zog

es nach ihrer Ausbildung zur Reisebürokauffrau

2015 nach Rhodos bevor Sie

Ende desselben Jahres in unserer Salzburger

Filiale andockte. Wenn sie nicht

gerade ihrem liebsten Hobby, dem Reisen,

nachgeht, sportelt Christina in ihrer

Freizeit viel oder erfreut ihre Liebsten

mit selbst gebackenen Leckereien.

MANON ESTERBAUER

Bereits seit 25 Jahren in der Touristikbranche,

verfügt auch Manon über

einen großen Erfahrungsschatz im Verwirklichen

von Reiseträumen. Zu ihren

liebsten Destinationen zählen Australien

und Ozeanien, ihre absolute Stärke

ist das Erfassen von Kundenwünschen

und deren individuelle Umsetzung.

Privat findet man Manon oft beim

Wandern in den Bergen.

KONTAKT FILIALE

SALZBURG

Schrannengasse 2

5020 Salzburg

E salzburg@best4travel.at

FILIALE WIEN

Döblinger Hauptstraße 17

1190 Wien

T 01 369 66 02

E wien19@best4travel.at

Bestens betreut von

Alexandra Schrader / Filialleiterin

Karoline Granaas

Stefanie Haydn

Aysegül Turan

Nathalie Muhozi

8 BEST4TRAVEL


ABO

GRATIS BEST4TRAVEL-ABO

UNSER KUNDENMAGAZIN

Abonnieren Sie ganz einfach unser Kundenmagazin

BEST4TRAVEL und kommen Sie zweimal jährlich,

jeweils im Jänner und August, in den Genuss Ihres ganz

persönlichen Exemplars.

Das Abo ist kostenfrei und kann jederzeit storniert werden.

Senden Sie uns das ausgefüllte Formular per Post oder

Fax zu oder bestellen Sie BEST4TRAVEL per Mail mit

Angabe Ihrer Daten oder online auf www.best4travel.at.

UNSER NEWSLETTER

Lassen Sie sich von uns regelmäßig informieren und zu exotischen

Reisezielen entführen. Wie das geht? Abonnieren Sie

einfach online oder per Mail unseren Newsletter*.

BESTELLFORMULAR BEST4TRAVEL KUNDENMAGAZIN

*Ich möchte 2 x jährlich ein Gratis-Abo des Kundenmagazins BEST4TRAVEL bestellen:

Vorname

Nachname

Straße / Hausnummer

Postleitzahl / Ort

Land

Email

Unterschrift

DATENSCHUTZ: Wir garantieren Ihnen, Ihre angegebenen Daten ausschließlich für unsere Marketingaktivitäten zu verwenden und nicht an Dritte

weiterzugeben. Selbstverständlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Newsletter ohne Begründung kostenlos wieder abzubestellen. In jedem

Newsletter finden Sie einen Link, der Ihnen die Abmeldung ganz einfach ermöglicht. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass Ihre Daten und Ihr

Nutzerverhalten zur Verbesserung des Abonnentenservice auf Einzelnutzerebene ausgewertet und verarbeitet werden.

Jedek Reisen GmbH / BEST4TRAVEL, Wiener Straße 114, 2483 Ebreichsdorf

Tel: +43 1 369 66 02, Fax.: +43 1 369 66 02 26, E-Mail: office@best4travel.at, www.best4travel.at


ABENTEUER IN DER

WELT DER PRIMATEN

Wer kennt ihn nicht, den Film „Gorillas im Nebel“, der auf der wahren Geschichte

der Zoologin und Verhaltensforscherin Dian Fossey und ihren Studien zum

Verhalten von Gorillas basiert. Endlich wird ein langersehnter Traum wahr und

ich reise nach Uganda. Doch nicht nur die Gorillas werden auf ewig in meiner

Erinnerung bleiben, sondern auch die unendliche Vielfalt dieses Landes.

VON AFRIKA-EXPERTIN ALEXANDRA SCHRADER

Nach Ankunft in Entebbe werde

ich von meinem Guide Dixon

bereits mit einem breiten Lächeln

erwartet! Schon auf dem kurzen

Weg zum gemütlichen Lake Heights

Boutique Hotel bin ich fasziniert

von der Sauberkeit des Landes.

Am nächsten Tag geht es mit dem

Kleinflugzeug in zwei Stunden nach

Kasese, was mir eine lange und holprige

Fahrt erspart. Hier wartet bereits Guide

Michael mit einem komfortablen 4x4

Safarifahrzeug auf mich – natürlich

wieder mit einem breiten „Smile“.

Die Fahrt ist ein Genuss: Grün

soweit das Auge reicht. Getoppt wird

dieser „Augenschmaus“ von dem

„Mittagsschmaus“ auf der Terrasse

der Ndali Lodge. Die privat geführte

Ndali Lodge liegt am Rande des atemberaubenden

Bunyaruguru Kratersees.

Serviert werden frischer Salat aus

Eigenanbau und hausgemachte

Quiche Lorraine!

WHOOP – EIN SCHIMPANSE

Obwohl erst seit einem Tag unterwegs,

fühle ich mich fast schon zu Hause.

Kein Wunder, die Kyaninga Lodge

ähnelt einem hübschen Holzhüttenbergdorf

in Österreich: Riesige Holzchalets

mit herrlichen Ausblicken auf

den Lake Kyaninga und hervorragende

Küche! Sie ist der ideale Ausgangspunkt

für die Highlights der nächsten Tage.

Heute darf ich dem „Whoop“-Ruf

der Schimpansen bei unserer Trekking

Tour im Kibale Forest folgen. Gut ausgerüstet

(Tipp: Gartenhandschuhe zum

Anhalten an Sträuchern und Bäumen

mitnehmen!) geht es mit den Nationalpark-Guides

los. Meist halten sich die

Schimpansen zwar in den Baumwipfeln

auf, doch ich hatte das große Glück,

zwei von Ihnen nur wenige Meter von

mir entfernt beobachten zu können –

was für ein Erlebnis!

Am Nachmittag geht es raus aus

dem Regenwald auf eine Bootstour am

Kazinga Channel im Queen Elizabeth

Nationalpark: Unglaublich wie viele

Flusspferde in diesem 32 Kilometer

langen Fluss, vom Lake Georg bis

zum Lake Eward, beheimatet sind.

Die Sonne geht bald unter und

wir müssen den Park verlassen. Doch

plötzlich werde ich aus meinen

Gedanken gerissen: Löwen! Drei

von ihnen bilden einen krönenden

Abschluss des Ausfluges.

Es ist bereits stockdunkel, als wir

unsere heutige Unterkunft erreichen,

da werde ich erneut überrascht:

In der Kyambura Gorge Lodge bekommt

man ein Paar „Badeschlapfen“

während die schmutzigen

Trekkingschuhe für den nächsten Tag

auf Hochglanz gebracht werden.

PROBEGALOPP FÜR

DAS GROSSE ABENTEUER

Bei der heutigen Pirschfahrt durch den

Queen Elizabeth Nationalpark treffen

wir auf Elefanten, Büffel, Nilpferde,

Antilopen, Paviane, Schimpansen und

die berühmten Baumlöwen. Anschließend

genieße ich für ein paar Stunden

eine „African Massage“ auf der Fahrt

zum Bwindi Nationalpark.

Gut durchgerüttelt angekommen

in Bwindi „grünt“ es mir förmlich:

Dichtester tropischer Regenwald,

Grün soweit das Auge reicht und eine

Lodge, die an ein Baumhaus erinnert.

Die Buhoma Lodge ist idealer Ausgangspunkt

für Gorilla-Trekking.

Mein Zimmer befindet sich hoch oben

in den Baumwipfeln und das freundliche

Personal sagt mir, dass ich den

Gorillas hier schon sehr nahe bin.

Um für das bevorstehende Abenteuer

fit zu sein, steht heute eine

ca. 5-stündige Wanderung vom nördlichen

in den südlichen Teil des

Bwindi-Nationalparks auf dem Programm.

Mit köstlichen Lunchboxen

und Regenjacke ausgestattet geht es

bergauf und bergab auf die andere Seite

des Parks. Dabei trifft man immer

Fotos: Alexandra Schrader, Travel Stock / shutterstock.com, Pecold / shutterstock.com,

Alberto Loyo / shutterstock.com, Sergey Uryadnikov / shutterstock.com

10 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR UGANDA

Bwindi Nationalpark

Kazinga Channel, Queen Elizabeth NP

Schimpanse

Elefanten im Kidepo Valley NP

Gorilla

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

11


Alexandra Schrader mit Guide

Verspielte Löwen

UGANDA INSIDE

ALLGEMEINES

RELIGION

ORTSZEIT

Das ostafrikanische Uganda ist vor

allem von Urwäldern und Savannenlandschaft

geprägt. Zahlreiche

Seen und der Weiße Nil sorgen für

das üppige Grün des Landes,

15% beträgt allein nur die Wasserfläche.

Höchster Punkt ist mit

5.110 m der Margherita Peak im

Ruwenzori Gebirge. Entsprechend

reich ist auch die Pflanzenwelt.

Die ursprüngliche Fauna ist in den

beiden bedeutendsten Naturschutzgebieten,

dem Murchison

Falls National Park und dem

Queen Elizabeth National Park

noch recht gut erhalten. Insgesamt

gibt es neun Nationalparks

und sechs Wildreservate und

während der Kibale-Nationalpark

Schimpansen beherbergt, sind

im Bwindi-Nationalpark die zwei

noch existierenden Populationen

der Berggorillas heimisch.

BEVÖLKERUNG

34,5 Mio. Einwohner teilen sich

auf über 40 Volksgruppen mit

unterschiedlichen Kulturen,

Sprachen und Bräuchen auf,

60% sind Bantu, deren größter

Volksstamm die Baganda sind.

Der Anteil der Nicht-Afrikaner

beträgt nur knapp 1%.

SPRACHE

Die beiden offiziellen Amtssprachen

sind Englisch und Swahili.

Luganda wird von den Baganda

gesprochen.

85% der Gesamtbevölkerung

sind Christen, davon 42%

römisch-katholisch und 36%

anglikanisch. 12% sind Muslime.

UNTERWEGS

Für Selbstfahrer ist ein internationaler

Führerschein nötig.

Es herrscht Linksverkehr, der

Straßenzustand eher mangelhaft,

nur wenige Straßen sind geteert.

Während der Regenzeiten sind

die Straßen oft unpassierbar.

BESTE REISEZEIT

Der Äquator sorgt für ausgeglichene

Temperaturen zwischen

25 und 30 °C, fast ohne jahreszeitliche

Schwankungen. Reisen

sind daher ganzjährig möglich.

Die beste Zeit ist in den trockenen

Monaten zwischen Dezember und

Februar sowie Juli bis September.

EINREISE/IMPFUNGEN

Es gilt Visumpflicht. Seit August

2016 müssen alle Visa online

beantragt werden, die Gebühr

ist bei Einreise zu entrichten.

Der Reisepass muss bei Einreise

noch 6 Monate Gültigkeit haben.

Bei Einreise muss eine gültige

Gelbfieberimpfung nachgewiesen

werden.

LANDESWÄHRUNG

ist der Uganda-Schilling (1 Euro =

3.802 UGX). 1 UGX = 100 Cent

Der Zeitunterscheid zur MEZ

beträgt +2 Stunden.

STROM

240 V – dreipoliger Stecker.

Es ist ein Adapter nötig.

BLICK IN DEN KOCHTOPF

Das Essen ist einfach, aber gut.

Fast immer dabei: Kochbananen,

deren Brei Matooke genannt

wird. Dazu reicht man gerne eine

Erdnuss-Sauce. Fleisch, da teuer,

steht nicht so oft am Speiseplan.

Vor allem am Victoriasee isst man

häufig Fisch. Neben traditioneller

Küche gibt es aber auch internationale

Gerichte.

REISEBEISPIEL

Bei unserer Rundreise „Uganda –

die Perle Afrikas“ tauchen Sie in die

faszinierende Welt der Affen ein.

Entdecken Sie bei dieser Tour nicht

nur die berühmten Berggorillas,

sondern auch die Schimpansen im

Kibale Forest Nationalpark. Aber

auch die Baumlöwen im Queen

Elizabeth Nationalpark und die bunte

Vogelwelt am Lake Mburo stehen

am Programm. Die geführte Rundreise

ab/bis Entebbe dauert 9 Tage

und ist ab 2.279 EUR pro Person

im Doppelzimmer buchbar.

Fotos: Alexandra Schrader, Przemyslaw Skibinski / shutterstock.com


INSIDER TOUR UGANDA

Hippos im Queen Elizabeth Nationalpark

Zu Besuch beim Karamajong Stamm

Fotos: Przemyslaw Skibinski / shutterstock.com, Alexandra Schrader

wieder auf die freundliche lokale Bevölkerung.

Spätestens beim Check-In in

die Clouds Mountain Gorilla Lodge ist

jegliche Strapaze vergessen: ein kleines

Hideaway mitten im Regenwald! Und

dazu gibt´s zum Welcome noch eine

wohltuende Handmassage gratis dazu

– einfach herrlich! Den restlichen Tag

genieße ich in meinem wunderschönen

Chalet auf der Terrasse mit fantastischem

Ausblick auf die Virungas,

die Vulkane, nach Ruanda und über

die Grenze in Richtung Kongo. Mit

romantischem Kaminfeuer und herrlich

kuscheligem Bett träume ich

dem nächsten Tag entgegen.

EINE STUNDE FASZINATION

Heute ist es soweit – Aufbruch zu den

beeindruckenden Berggorillas! Ich

empfehle, auf jeden Fall einen Träger

mit auf die Wanderung zu nehmen.

Denn der Rucksack, vollgefüllt mit

Wasser, Lunch-Box und Fotoausrüstung

hängt sich ganz schön an. Die Porter

kosten USD 15,- und man tut damit

auch etwas Gutes für die Bevölkerung.

„Unbeschwert“ genieße ich den wunderschönen

tropischen Regenwald mit

Farnen und Lianen, kleinen Bächen

und steilen Pfaden. Nach ca. drei

Stunden dann das Zeichen: Die Nationalpark

Ranger erheben die Hand –

wir befinden uns ganz in der Nähe einer

Gorilla Familie! Wir bleiben stehen,

legen unsere Rucksäcke ab und nur mit

Kamera bewaffnet bewegen wir uns

ganz leise den Berghang hinauf. Und

plötzlich ist man nur wenige Meter von

einem Silberrücken entfernt. Einfach

unbeschreiblich! Doch noch „herzzerreißender“

ist das kleine Baby, das auf

dem Rücken seiner Mama fast vor mir

Platz nimmt und Blätter zu fressen

beginnt. Eine ganze Stunde darf man

sich bei den Menschenaffen aufhalten,

sie beobachten, fotografieren und

einfach nur genießen!

DER PERFEKTE AUSKLANG

Noch einmal weiter geht die Reise ganz

in den Norden des Landes. Kidepo

Valley, ein Geheimtipp für alle Afrika

Liebhaber und perfekter Ausklang

einer tollen Uganda Reise. Mit einem

Kleinflugzeug geht es wieder zurück

nach Entebbe und weiter nach Kidepo.

Der eindrucksvolle Park liegt an der

Grenze zum Sudan und besticht durch

seine atemberaubende Savannenlandschaft.

In der Apoka Safari Lodge

wohnt man ganz im „Out of Africa“-Stil,

ist sie doch die einzige Lodge

im Park. Giraffen, Zebras, Elefanten,

Löwen, Geparden, riesige Büffelherden,

Wasserböcke, Warzenschweine und eine

Vielzahl an Vogelarten machen diese

Region zu einem absoluten Safariparadies:

Barbecue im Kerzenschein am

Pool, Bush-Breakfast oder Mittagessen

am Wasserloch.

Wer sich speziell für die lokale

Bevölkerung interessiert, dem empfehle

ich einen Besuch beim Karamajong

Stamm, einem halbnomadischen

Hirtenvolk. Sie bewohnen vor allem

den südlichen Teil der Provinz Karamoja.

Die Karamojong sprechen innerhalb

ihrer Untergruppen jeweils einen

eigenen ostnilotischen Dialekt. Sie

können sich mit näher verwandten

Völkern wie den Turkana, Toposa,

Dodoth und Jie in dieser Sprache

verständigen.

Dass Uganda auch die Perle Afrikas

genannt wird, trifft hundertprozentig

zu: traumhafte Landschaften, wunderbare

Menschen, eine einzigartige Tierwelt

und tolle Lodges machen es

zu einem einmaligen Erlebnis!

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

13


BEST4TRAVEL AUF

„FACT FINDING MISSION“ IN BOTSWANA

TIPP 1: MOKOROFAHRT IM OKAVANGO

DELTA & PIRSCHFAHRT IM CHOBE NP

TIPP 2: PIRSCHFAHRTEN

IM KLEINEN KREIS

Unser Partner „Under One Botswana Sky“ betreibt 3- und

4-Stern-Lodges in Botswana. Das Moremi Crossing*** und

das Gunn’s Camp***+ sind sogenannte „Wassercamps“ in

einem privaten Konzessionsgebiet im südlichen Okavango

Delta. Diese beiden Unterkünfte eignen sich hervorragend für

Pirschwanderungen auf Chief ’s Island und Entdeckungstouren

mit dem Mokoro (Einbaum-Boot). Im sehr gemütlichen und

legeren Pom Pom Camp**** werden neben Bootstouren auch

Pirschfahrten in offenen Safari-Fahrzeugen und Walking Safaris

angeboten. Die Chobe Safari Lodge**** befindet sich direkt

am Chobe Fluss im tierreichen gleichnamingen Nationalpark.

Siegis Fazit: Die Lodges stehen für ein erschwingliches,

authentisches Botswana-Erlebnis.

Unser Partner „Ker & Downey Botswana Safari Lodges“

betreibt kleine, exklusive Lodges mit besonderem Touch im

Okavango Delta und im Moremi Game Reserve. Das Kanana

Camp befindet sich im Herzen des Deltas und bietet ein

Sleep-out Deck. Das Shinde Island Camp am Rande des

Okavangos besticht seit seiner Renovierung 2015 mit nostalgischem

Charme. Voraussichtlich im März 2017 wird das

Footstep Camp, das besonders für Walking Safaris geeignet

ist, wiedereröffnet. Das Okuti Camp im Moremi Game Reserve

besticht mit sogenannten „Mosasas“; Chalets die durch

ihr rundes Zelt- und Strohdach ein wenig an Iglus erinnern.

Siegis Fazit: Die Lodges bieten bei Pirschfahrten ein Mehr

an Platz mit max. 4 Personen in einem Safari-Fahrzeug.

14 BEST4TRAVEL


INSIDER TIPPS BOTSWANA

Ende November nahm unsere langjährige Kollegin Siegi Hackl als einzige

österreichische Vertreterin in Botswana an der Messe BTTE, der Botswana

Travel & Tourism Expo, teil. Mit vielen Neuigkeiten und jeder Menge

Empfehlungen im Gepäck kehrte sie aus dem Südlichen Afrika zurück.

TIPP 3: CAMPING SAFARI ZU

DEN HÖHEPUNKTEN BOTSWANAS

TIPP 4: WEISSE NASHÖRNER

UND KALAHARI LÖWEN

Diese 10-tägige Camping Safari führt Sie auf sandigen Pisten

durch die wildreichsten Regionen Botswanas. Sie besuchen

die Umgebung der Xakanaxa Lagune im weltberühmten

Okavango Delta, die wildreichen Landschaften im Moremi

Game Reservat sowie die Savuti Region mit dem Savuti

Channel und seinen Wasserlöchern. Nach dem nördlichen

Teil des Chobe Nationalparks endet die Safari bei den grandiosen

Victoria Fällen in Livingstone. Die Zelte haben seit

heuer en-suite Buschdusche und Buschtoilette.

Siegis Fazit: Diese Camping Safari ist für mich eine der

schönsten Safari-Erlebnisse! In einem Zelt direkt im Busch

zu schlafen, ist eine unglaubliche Erfahrung. Näher an der

Tierwelt Botswanas geht nicht.

Die Dinaka Safari Lodge liegt in einer zirka 20.000 Hektar

großen Privatkonzession am Eingang zur Central Kalahari.

Vor zwei Monaten wurden hier fünf weiße Nashörner angesiedelt.

Das Gebiet ist außerdem die Heimat der Kalahari

Löwen. Authentisches Buschgefühl bei Wanderungen und

Pirschfahrten! Beste Reisezeit, weil die meisten Tiere zu

sehen sind, ist November bis März. Die Lodge besteht aus

sechs Zelten, die mit Freiluftdusche, WC, Ankleidebereich

und Schlafzimmer ausgestattet sind. Der Hauptbereich der

Lodge bietet Couches, einen Speise- und Barbereich sowie

einen Pool.

Siegis Fazit: Mein absoluter Geheimtipp. Die Lodge ist der

Inbegriff von einem authentischen Afrika-Erlebnis.

Foto: Villiers Steyn / shutterstock.com

Foto: Jens Grube / shutterstock.com

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

15


AFRIKA MIX

KURZINFOS

GUTE NACHT

UNTER WASSER

HIGH-CLASS

BEACH URLAUB

Die wunderschöne „Pumulani

Lodge“ liegt auf der Halbinsel

Nankumba am Malawisee bei

Cape Maclear, malerisch auf

einem Hügel und besticht mit

weißem Sandstrand und Infinity

Pool. Ab 316 EUR p.P. und Nacht

„STAND ALONE“

LODGES TANSANIA

Wir haben das Angebot um traumhafte,

feine Lodges für Individualisten

erweitert: &Beyond Ngorongoro

Crater Lodge am südwestlichen

Kraterrand, Olivers Camp im Tarangire

Nationalpark und The Retreat

Selous in der Selous Game Reserve.

Neu auf Pemba Island ist das sensationelle „The Manta Resort“

mit dem ersten Unterwasser-Hotelzimmer Afrikas! Es liegt

direkt am schneeweißen Sandstrand inmitten einer wunderbaren

Gartenanlage, direkt am azurblauen Indischen Ozean

und bietet u.a. großen Pool, Wellnessbereich, Lounge und Bar.

Ab 212 EUR p.P. und Nacht (Seafront Villa)

GENIESSEN AUF SANSIBAR

An der Südostküste von Sansibar

liegt das Zawadi, ein luxuriöses

Hideaway mit neun Villen am

weißen Sandstrand inmitten

tropischer Landschaft. Optimal

für Gäste, die vom Strand aus

schnorcheln gehen möchten.

Ab 246 EUR p.P. und Nacht

DAS BESTE

VON BEIDEN

Bei der geführten Kleingruppenreise „Simbabwe & Botswana Mosaik“

warten zahlreiche Höhepunkte beider Länder auf Sie. Ein Highlight

ist sicherlich der zweinächtige Aufenthalt auf einem Hausboot

am Lake Kariba. Hier bieten wir auch einige deutschsprachig geführte

Termine an – eine eindrucksvolle Tour mit tollem Programm!

15 Tage ab 3.997 EUR p.P., ab Victoria Falls / bis Maun

16 BEST4TRAVEL


INSIDER TIPP TANSANIA

Advertorial

KINDERSPIELPLATZ SERENGETI

Wir kennen zahlreiche Formen von klassischen Familienurlauben samt Kinderanimationsprogramm.

An Rundreisen mit Erlebnisfaktor, speziell in Afrika, denkt man da

nicht sofort. Sollte man aber, denn das Serengeti Explorer Camp in Tansania bietet

Kindern und deren Eltern eine völlig neue Perspektive des Familienurlaubs an.

Fotos: Serengeti Explorer Camp

Tansania ist bereits Natur- und

Tiererlebnis der ganz besonderen

Art. Doch mitzuerleben, welche Freude

und Begeisterung Kinder für ein ihnen

noch völlig unbekanntes Territorium

entwickeln können, ist sicher das Highlight

dabei. So arbeitet die ARP Travel

Group zu der das Serengeti Explorer

Camp gehört Programme für Familien

aus, wobei der Fokus ganz speziell auf

den jüngsten Urlaubern liegt. Etliche

Jahre Erfahrung liegen in diesem Projekt,

um Kinder mit den Bewohnern des

Landes, der Natur und Pflanzenwelt, den

unterschiedlichen Landschaften, dem

ungewohnten Klima, aber vor allem der

Tierwelt vertraut zu machen.

Der Rafiki Explorer Club ermöglicht

dies durch interaktive Abenteuer, teils in

spielerischer Form – egal, ob man sich

auf Pirschfahrt oder im Serengeti Exprorer

Camp befindet. Kinder zwischen

6 und 15 Jahren erhalten ihr ganz spezielles

„Explorer-Paket“ samt persönlichem

24-Stunden-Aktivitätentagebuch. Fahrer

und Guides wissen, was den Jüngsten

Spaß und Freude macht und wie man

sie auf spielerische Weise am besten für

all das Neue begeistern kann. Natürlich

beschränkt sich der Club nicht nur auf

die Aktivitäten vor Ort, gibt es doch

eine exklusive „Members-only“ Website

mit tollen Erinnerungen in Bild und

Ton. Hier werden auch Erlebnisse und

Fotoeindrücke miteinander ausgetauscht.

Mitglied im Rafiki Explorer Club wird

man automatisch durch Buchung eines

Aufenthalts im Serengeti Explorer Camp.

WAS MAN SO ALLES

ERLEBEN KANN?

– Erforschen der Pflanzen-, Insektenund

Vogelwelt rund um das Camp

– Kennenlernen des Lebens und der

täglichen Abläufe im Camp

– Spannende Geschichten der Camp-

Crew und deren Erlebnisse

– Dem Ruf der Wildnis zuhören und

Tierstimmen imitieren

– Koch- und Backstunden etc.

DETAILS

DAS 4* SERENGETI

EXPLORER CAMP

Ein luxuriöses und mobiles Zeltcamp,

das sich zur richtigen Zeit immer am

richtigen Ort befindet. Der Geheimtipp

für Familien vermittelt zudem echtes

„Out of Africa“-Feeling mit fantastischem

Ausblick auf die unendlichen

Weiten der Serengeti, verfügt über

einen zentralen Essbereich, gemütliche

Lounge mit kleiner Bibliothek

und Bar. So es nicht regnet, kann

man unter freiem Himmel am Lagerfeuer

speisen. Es bietet 8 große,

komfortable Hauszelte und 2 Familienzelte

(für je 2 Erwachsene + 2 Kinder),

mit jeweils 23 m² großzügig konzipiert

(Familienzelte etwas größer), alle

mit DU/WC, kleiner Veranda samt

gemütlichen Safaristühlen.


AFRIKA MIX

ABENTEUER IN

SAMBIA & MALAWI

Eine Tour für Afrika-Kenner, die zu zahlreichen Highlights des Landes,

aber auch zu entlegenen Regionen und Wildgebieten führt, ist unsere

Rundreise „Wildes Sambia & Malawi“. Aufgrund mangelnder fixer

Unterkünfte wird die Safari als kombinierte Camping/Lodge Safari

durchgeführt. Keine Luxustour, aber dafür mit Abenteurer-Charakter.

13 Tage ab 2.617 EUR p.P., ab/bis Lilongwe

LUXUS IM

INDISCHEN OZEAN

WILDREICHES LIMPOPO

Das Motswari Private Game

Reserve zählt zu den Klassikern

des wildreichen Timbavati Game

Reserve in Limpopo. Die Gegend

ist auch Heimat der legendären

weißen Löwen. Das private Gelände

grenzt unmittelbar an den Krüger

Nationalpark an, die Lodge ist in

afrikanischem Stil samt Pool und

fantastischem Ausblick errichtet.

Ab 216 EUR p.P. und Nacht

Foto: frerd / shutterstock.com

Foto: Andrea Izzotti / shutterstock.com

Die Lux Resorts im Indischen Ozean

verwöhnen mit einfachen, frischen und

gefühlvollen Erlebnissen während des

gesamten Aufenthaltes: Lux Ile de la

Reunion – neu renoviert am herrlichen

Strand von Saint-Gilles-les-Bains, Lux

Belle Mare, Kolonialstil an der Ostseite

von Mauritius und Lux le Morne im

Süden der Insel am Fuße des Le Morne

Brabants. Ab 126 EUR p.P. und Nacht

(Lux Reunion)

CAMPING, WÜSTE,

FLÜSSE & WILDNIS

Auf dieser dreiwöchigen Tour erleben Sie zwischen

Kapstadt und Victoria Falls ein Maximum an unterschiedlichsten

Landschaften und spannenden Safari-Erlebnissen.

Sie besuchen die höchsten Dünen der Welt und den

weltberühmten Etosha Nationalpark in Namibia sowie die

Victoria Falls als krönenden Abschluss. 21 Tage ab 2.205

EUR p.P., ab Kapstadt / bis Victoria Falls

18 BEST4TRAVEL


UNSERE KATALOGE

AFRIKA 2017

INDISCHER OZEAN

MITTEL- &

SÜDAMERIKA

KARIBIK

2017

Äthiopien, Botswana, Kenia, Madagaskar, Malawi,

Mosambik, Namibia, Ruanda, Südafrika, Tansania,

Uganda, Sambia, Simbabwe

La Reunion, Mauritius, Seychellen

Antigua, Anguilla, Argentinien, Aruba, Barbados,

Bolivien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Ecuador,

Grenada, Guatemala, Kolumbien, Kuba, Mexiko,

Nicaragua, Panama, Peru, St. Lucia,

Trinidad & Tobago

AUSTRALIEN

NEUSEELAND

GEFÜHRTE RUNDREISEN

2017

Fotos: istockphoto / Craig Dingle

Foto: shutterstock / Volodymyr Burdiak

Foto: shutterstock / Dirk Ercken

AUSTRALIEN

NEUSEELAND

SÜDSEE

2017

Fotos: shutterstock / rickyd

Australien, Neuseeland, Cook Islands, Fiji,

Französisch Polynesien, Neukaledonien, Niue,

Palau, Papua Neuguinea, Samoa, Solomon Islands,

Tonga, Vanuatu, Yap

Australien, Neuseeland

www.best4travel.at

Holen Sie sich die Kataloge in einem unserer Reisebüros

in Wien, Salzburg oder Innsbruck.


AFRIKA MIX

KURZINFOS

SCHATZKÄSTCHEN

NORD-ÄTHIOPIEN

„STAND ALONE“

LODGES KENIA

Auch in Kenia bieten wir einzigartige

Lodges zum Genießen: Ol Seki

Hemingways Mara Camp, ein exklusives

Zelt-Camp in der Masai Mara

und das Kicheche Laikipia Camp in

der Ol Pejeta Conservancy, das am

Fuße des Mount Kenya liegt.

Das „Dach Afrikas“ in entspannender Form: Wir haben die neue,

10-tägige Rundreise „Kulturelle Schätze & Naturreichtümer

in Nord-Äthiopien“ im Programm. Die spannende Tour ist ab

2 Personen und täglich antretbar, inklusive deutschsprachiger

Reiseleitung! Wanderer aufgepasst: Äthiopien bietet traumhafte

Wanderrouten an. Fragen Sie uns nach den Detailprogrammen.

10 Tage ab 3.063 EUR p.P., ab/bis Addis Abeba

Foto: Eva Mencnerova / shutterstock.com

GORILLA TREKKING

IN UGANDA

Ein absolutes „Once a Lifetime“-Erlebnis

in atemberaubender Wildnis

und auf Du & Du mit den Silberrücken.

Und wer sich nach dem Trekking

verwöhnen lassen möchte, dem

empfehlen wir die Clouds Mountain

Gorilla Lodge im Bwindi NP.

IMMER AM

RICHTIGEN ORT

CAMPEN IN DER WILDNIS

Gäste mit kleinerem Budget sind

bei der Komfort-Camping Tour

„Okavango Safari“ im Okavango

Delta und in der Moremi Game

Reserve genau richtig. Guter Einblick

in Natur und das Leben der

Einheimischen inklusive. 6 Tage

ab 1.512 EUR p.P., ab/bis Maun

Neu im Afrika-Programm ist das Serengeti Explorer Camp

– perfekt geeignet für Familien. Das luxuriöse aber mobile

Zeltcamp übersiedelt dreimal pro Jahr, um genau zur richtigen

Zeit am richtigen Ort zu sein, nämlich bei der Tierwanderung

der Gnus. Eine 3-tägige Fly-In Safari in Tansania mit

fantastischer Tierwelt und ebensolchen Ausblicken.

3 Tage ab 1.536 EUR p.P., ab/bis Arusha

20 BEST4TRAVEL


OUTRIGGER MAURITIUS BEACH RESORT

Advertorial

VERWÖHNURLAUB MIT STIL

AM INDISCHEN OZEAN

Legeren, stilvollen Urlaub an einem der schönsten Strände der Insel – dies

garantiert ein Aufenthalt im Outrigger Mauritius Beach Resort im grünen

Süden der Insel, der oft auch als „das wahre Mauritius“ betitelt wird.

Fotos: Outrigger Mauritius Beach Resort

Eingebettet in den Naturpark

Bel Ombres und mit atemberaubender

Strandlage entlang einer

türkisfarbenen Lagune am Indischen

Ozean, vereint das Outrigger Mauritius

Beach Resort die Erwartungen

anspruchsvoller Reisender mit dem

Charme und der Tradition einer

mauritianischen Zuckerrohrplantage

des frühen 17. Jahrhunderts.

EINE KULINARISCHE REISE

Das Resort ist ausgestattet mit vier

Schwimmbecken und drei Restaurants,

die für jeden Geschmack etwas bieten.

Gehen Sie auf eine geschmackvolle,

kulinarische Reise im Mercado Restaurant,

mit seinen indischen, asiatischen,

französischen und mediterranen

Speisen sowie den interaktiven

Kochstationen. Hervorragendes

Fine-Dining und kreolische Gerichte

aus Mauritius können im Plantation

Club genossen werden. Romantiker

zieht es in die Bar Bleu, wo sie bei

köstlichen Snacks und einem Gläschen

Champagner mit den Füßen im Sand

den Sonnenuntergang genießen. Die

Kleiderordnung in allen Restaurants

des Outrigger Mauritius ist leger.

FÜR RUHESUCHENDE

UND AKTIVE

Das Navasana Spa ist ein Zufluchtsort

für Entspannung und Ruhe inmitten

eines 1.800 m2 großen, Zen inspirierten,

tropischen Gartens. Denjenigen,

die sich aktiv betätigen möchten, bietet

das Resort eine Vielzahl von Sportaktivitäten

sowohl an Land als auch zu

Wasser. Dies beinhaltet ein Fitnessstudio,

einen Tennisplatz sowie ein

Wassersportzentrum. In direkter Nähe

des Outrigger Resorts gibt es zudem

jede Menge Naturwunder und kulturelle

Stätten zu erkunden. Kinder sind

natürlich herzlichst willkommen im

Resort. Ein beaufsichtigter Kinderclub

mit eigenem Schwimmbecken und

einer Wasserrutsche sowie ein tägliches

Kinderprogramm und spezielle Spa-

Behandlungen versprechen Vergnügen

für junge Gäste. Alle 181 Zimmer

bieten einen wunderbaren Blick auf

das Meer oder bestechen durch ihre

direkte Lage am Strand. Für Familien

empfehlen wir die Deluxe Family

Seaview Zimmer für zwei Erwachsene

und drei Kinder bis zu 17 Jahren, die

absolute Flexibilität und Privatsphäre

bieten. All dies macht das Outrigger

zu einem perfekten Ort, um das Beste

von Mauritius zu erleben.

Bei Buchung Ihrer Hochzeitsreise ins Outrigger Mauritius gewähren wir einen Rabatt von 65% für die Braut (Minimumaufenthalt

5 Nächte). Ein romantisches Dinner am Strand und eine Pärchenmassage im Navasana Spa sind ebenfalls im Reisepreis inkludiert.


DIE GLÜCKLICHSTEN

MENSCHEN DER WELT

Die Südsee zeigt sich mit ihren unzähligen Inseln stets von ihrer Sonnenseite –

365 Tage im Jahr. Das harmonische Miteinander von tropischen Inseln, märchenhaften

Buchten und dem Pazifischen Ozean mit seinem Farbenspiel ist einzigartig.

Sie komplett zu bereisen, würde Jahre in Anspruch nehmen. Katharina Lorenz

hat für Sie eines der Highlights erlebt – den südpazifischen Inselstaat Vanuatu.

VON SÜDSEE-EXPERTIN KATHARINA LORENZ

TAG 1: EINTAUCHEN

INS GLÜCK

Schon bei der Ankunft am Flughafen

werde ich von der Freundlichkeit und

Gelassenheit der Einheimischen, der

Ni-Vanuatu, empfangen. Ein erster

Eindruck, der sich bis zu meiner

Abreise immer wieder bestätigt.

Heute wird die Hauptinsel Efate

erkundet. Zuerst unternehmen wir

eine kleine Wanderung zu den Mele

Cascades, einem herrlichen Wasserfall-Naturerlebnis,

wo wir uns in den

kühlen Naturbecken erfrischen können.

Anschließend bringt uns ein kleines

Motorboot zur nahegelegenen Insel

Pele, wo wir von den Inselbewohnern,

die teilweise Verwandte unseres Guides

sind, freudig empfangen werden.

Hotels, Restaurants oder Geschäfte

gibt es hier keine, nur ein kleines Dorf

mit bescheidenen Blechhütten. Ein

Dorfbewohner führt uns herum, zeigt

uns Brunnen und kleine Gemüsegärten,

während wir von einigen Kindern aus

der Ferne beobachtet werden. Ni-

Vanuatu sind schüchterne und zugleich

unheimlich herzliche und hilfsbereite

Menschen. Wir erkunden also zuerst

bei einem Schnorchelausflug die

Unterwasserwelt, bevor wir uns den

Kindern annähern. Dabei nützen

wir unsere Smartphones, drehen

gemeinsam mit ihnen lustige Videos

am Strand und schon ist das Eis gebrochen.

Immer mehr Kinder kommen

dazu und am Ende wollen sie uns gar

nicht mehr gehen lassen. Per Boot

geht es dann samt eindrucksvollem

Sonnenuntergang wieder zurück nach

Efate – was für ein perfekter Tag!

TAG 2: BADEN

IM CHAMPAGNER

Per Flugzeug geht es heute auf die

Insel Santo, die bekannt ist für ihre

Traumstrände und ihre vielen Ausflugsziele.

Und es wurde uns nicht

zu viel versprochen: Angekommen in

Port Olbry und weiter an den Champagner

Beach, den wir ganz für uns

alleine haben, springen wir gleich in

das glasklare und stille Wasser. Keine

Touristen weit und breit, kein Lärm,

angenehme Stille – ein Traum!

TAG 3: MELODIEN

DER SÜDSEE

Ein weiterer sonniger Tag auf

Santo bricht an – ein Highlight jagt

das andere. Vormittags besuchen

wir ein Dorf, wo uns Frauen und

Mädchen ihren berühmten Wassertanz

vorführen: ein beeindruckendes

Schauspiel, bei dem durch Klatschen

auf die Wasseroberfläche Melodien

erzeugt werden. Anschließend bekommen

wir einen Schluck Kava

zum Kosten, das pfeffrig schmeckende

Nationalgetränk – kein wirklicher

Genuss für mich, sage ich dazu nur!

Der wunderschöne Abschiedssong

im Anschluss daran, von allen Dorfbewohnern

dargebracht, erzeugt bei

mir Gänsehaut.

Am Nachmittag unternehmen

wir eine Kanufahrt mit einem

traditionellen Auslegerboot entlang

des Riri Riri Flusses, das uns zu den

Blue Holes an der Ostküste führt.

In den kreisrunden, tiefblauen

Naturpools, die im Laufe der Zeit

im Kalkstein entstanden sind, können

wir uns mit den Seilen und Leitern,

die direkt ins Wasser führen, so

richtig austoben und sind hier auf

diesem Naturspielplatz ganz unter

uns. Müde und mit vielen tollen

neuen Eindrücken fallen wir nach

einem leckeren Hummer-Abendessen

in der gemütlichen Deco Stop

Lodge in unsere Betten.

TAG 4: AM STRAND

UND UNTER WASSER

Heute lassen wir es etwas ruhiger

angehen und dürfen einen freien Tag

im wunderschön gelegenen Ratua

Private Island Resort verbringen.

Aktivitäten stehen aber auch hier jede

Menge zur Wahl und so gehen wir

erst einmal schnorcheln, was hier

Fotos: Robert Szymanski / shutterstock.com, Katharnia Lorenz, Karin Wassmer /

shutterstock.com (2), Henryk Sadura / shutterstock.com

22 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR VANUATU

Vulkan Yasur, Tanna Island

Mele Wasserfall, Efate

Banyan Tree

Efate

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

23


Ratua Private Island

Katharina Lorenz

Typisches „Haus“

VANUATU INSIDE

ALLGEMEINES

UNTERWEGS

LANDESWÄHRUNG

Aus insgesamt 83 Inseln und

Inselgruppen, größtenteils vulkanischen

Ursprungs, besteht der

Melanesien zugehörige Inselstaat

Vanuatu, der 1980 aus dem

britisch-französischen Kondominium

Neue Hebriden hervorging.

Er erstreckt sich entlang des

Pazifischen Feuerrings, etwa 1700

km östlich von Australien inmitten

des Südpazifiks. Doch nur zwei

Hauptinseln sind von ihrer Größe

her erwähnenswert: Espiritu

Santo mit rund 4000 km² und

ihrer höchsten Erhebung, dem

Tabwemasana mit 1879 m und die

um die Hälfte kleinere Insel Malakula.

Der Mount Yasur auf Tanna

und der Lombenben auf Ambae

sind nach wie vor aktiv. Viele der

Inseln haben ihr eigenes Gesicht,

eines der schönsten ist das mit

weißen Sandstränden und bunten

Korallenriffen.

BEVÖLKERUNG

Der Inselstaat zählt in seinen

6 Provinzen ca. 260.000 Einwohner,

67 der 83 Inseln sind

bewohnt. Nahezu 100% der

Bevölkerung sind Melanesier,

die Ni-Vanuatu.

SPRACHE

Die Amtssprache ist Bislama

(eine Kreolsprache), Englisch

und Französisch, doch fast drei

Viertel der Bewohner geben

eine der 110 Sprachen Vanuatus

als ihre Muttersprache an.

Festen Straßenbelag gibt es nur

in den Hauptorten auf Efaté und

Espiritu Santo – soweit Straßen

vorhanden sind. Sonst wird

unbedingt zu Fahrzeugen mit

4 WD geraten. Auf den kleineren

Inseln gibt es nur Fußwege

zwischen den Dörfern.

BESTE REISEZEIT

Das tropisch-warme und

immer feuchte Klima lässt Reisen

während des ganzen Jahres

zu. Die Jahreszeiten sind den

unseren entgegengesetzt.

Ideale Reisezeit ist zwischen

Mai und Oktober, da teilweise

relativ „trocken“ mit moderaten

Tagestemperaturen.

EINREISE/IMPFUNGEN

Bis zu 30 Tage ist der Aufenthalt

visafrei, der Reisepass muss bei

Einreise noch 6 Monate Gültigkeit

haben. Es wird eine Malariaprophylaxe

empfohlen.

BLICK IN DIE

INSELKOCHTÖPFE

Die Küche ist stark französisch

beeinflusst, es werden u. a.

Schnecken, Krabben, Schweinefleisch

und natürlich Fisch angeboten.

Es gibt aber auch traditionelle

Gerichte wie Laplap,

ein Brei aus Yam und Tarowurzeln,

der in Blätter gewickelt wird.

Weitere Gerichte sind Tuluk

und Nalot.

Der Vatu (VUV) ist offizielle

Währung in Vanuatu.

ORTSZEIT

Vanuatu ist der MEZ +10 Stunden

voraus – es gibt keine Umstellung

auf Sommerzeit.

INTERNET

Zahlreiche Cafés und Bars in

Port Vila und Luganville, ebenso

wie viele Hotels, bieten freies

WLAN an.

REISEBEISPIEL

Bei der achttägigen Rundreise

„Vanuatu entdecken“ kombinieren

Sie die drei Inseln Efate, Tanna mit

dem berühmten Vulkan Yasur und

Espiritu Santo, bekannt für ihre

Traumstrände. Wandern Sie entlang

eines Kraterrandes, besuchen Sie ein

traditionelles Dorf und tauchen in

den Alltag der Bewohner ein und

lernen Sie Espiritu Santo während

eines ganztägigen Ausflugs

kennen. Die Reise ist ab/bis Port

Vila ab 1.701 EUR pro Person im

Doppelzimmer buchbar.

Fotos: Karin Wassmer / shutterstock.com,

Gekko Gallery / shutterstock.com, Katharina Lorenz


INSIDER TOUR VANUATU

angenehmer Weise gleich vom Strand

aus möglich ist. Wie auch auf Pele

Island finden wir eine wunderschöne

und unberührte Unterwasserwelt vor.

Abends werden wir dann kulinarisch

wieder mit frischem Fisch

verwöhnt und dazu gibt es noch

stimmungsvolle musikalische Unterhaltung

von der Resort-Band.

TAG 5: ALLEINE MIT DEN

WASSERSCHILDKRÖTEN

Mein Wecker läutet heute bereits etwas

früher. Ich möchte vor unserer Weiterreise

noch kajaken gehen. Aber nicht

ohne Grund,denn jeden Morgen

kommen hier zahlreiche Wasserschildköten

in die Bucht. Nach einer halben

Stunde paddeln und warten gebe ich die

Hoffnung fast schon auf, als ich plötzlich

lautes Atmen höre. Taucht

hier jemand? Nein – es ist eine luftholende

Schildkröte! Und dann kreisen

sie tatsächlich um mein Kajak – nur

die Schildkröten und ich in der stillen

Morgenstimmung – ein unvergessliches

Erlebnis!

Zum Abschied von Ratua Island

gibt es vom Team am Bootssteg noch

einen Abschiedssong. Das ist es, was ich

an der Südsee ganz besonders liebe.

TAG 6: TANZ

AUF DEM VULKAN

Der Tag beginnt mit dem Flug nach

Tanna. Heute wird es noch einmal

richtig abenteuerlich. Am späten

Nachmittag werden wir von unserem

Guide mit einem 4WD Jeep abgeholt.

Es folgt eine dreistündige, holprige

Fahrt durch schwarzen Lavasand und

über schmale Bergstraßen. Unser Ziel

ist der noch aktive Vulkan Yasur. Etwas

beängstigend aber zugleich überwältigend

ist das laute Grollen und das

Beben der Erde, das wir schon aus

weiterer Entfernung vernehmen.

Nach einem kurzen Aufstieg stehen

wir schließlich tatsächlich am Kraterrand

des Yasur. Es wird dunkel und

die Eruptionen immer spektakulärer.

Nachdem ein Lavabrocken in unserer

unmittelbaren Nähe zu Fall kommt,

beschließt unser Guide sicherheits-

halber, es sei nun Zeit wieder abzusteigen,

der Vulkan sei nun doch etwas

zu aktiv. Die gleiche Strecke geht es

wieder zurück und wir schlafen alle

ein – trotz der unruhigen Fahrt.

Dieses besondere Erlebnis wir mir ein

Leben lang in Erinnerung bleiben!

TAG 7: ABSCHIED

AUS DEM PARADIES

Heute steht noch ein Dorfbesuch auf

Tanna am Programm. Schon der Weg

dorthin ist ein Erlebnis – wir fahren

durch abgelegene Gebiete, passieren

kleine Dörfer, links und rechts des

Straßenrandes wird uns zugewunken

und Kinder laufen unserem Auto

hinterher. Ein wunderschönes, aber

zugleich auch trauriges Bild, das uns

geboten wird: die Herzlichkeit der

Inselbewohner und die Schäden, die

der letzte Zyklon im Jahr 2015

angerichtet hat. Trotzdem wird alles

überstrahlt von der Freundlichkeit und

Wärme der Bewohner dieses Inselparadieses,

die ja zu den glücklichsten

Menschen der Welt zählen sollen.

Fotos: Katharina Lorenz, Karin Wassmer / shutterstock.com

Blue Hole auf Espiritu Santo

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

25


One Foot Island, Aitutaki

Vaka Bootstour

REISEN IN

EINE ANDERE WELT

Falls es ein Paradies auf Erden Welt gibt, sind es bestimmt die Cook Inseln.

Weiße Strände, wunderschöne Lagunen, saftige Palmen, die im Wind schaukeln

und einzigartig herzliche Menschen machen dieses tropische Idyll aus. Kia Orana!

Kia Orana bedeutet „Hallo“ und

wörtlich übersetzt „Mögest Du

lange leben“. Kann es eine schönere

Begrüßung auf dieser Welt geben?

Mit diesem gefühlvollen Hallo und

dem ehrlichsten Lachen, das man sich

vorstellen kann, wird jedem Ankommenden

eine duftende Blütenkette –

die sogenannte Ei – überreicht. Blumen

sind auf den Cook Inseln allgegenwärtiger

Körperschmuck und Ausdruck

polynesischer Lebensfreude.

PERLEN IM OZEAN

Winzig und fernab von jeglichem Trubel,

im Herzen des Südpazifischen Ozeans,

liegen die 15 Perlen der Inselkette

Cook Islands, die von Europa aus via

Los Angeles, Neuseeland oder Australien

am einfachsten und in nur wenigen

Flugstunden zu erreichen sind. Die

türkisfarbenen Lagunen, saftig-grünen

Landschaften, versteckten Buchten

und perfekten Strände, die die Cook

Inseln auszeichnen, lassen jede Postertapete

verblassen. In nur 20 Minuten

vom Flieger zum Traumstrand – auf den

Cook Inseln kein Problem. Zu allem

Überfluss sind die Cook Inseln ein sehr

preiswertes Stück vom Paradies, frei von

überteuerter Massenhotellerie. Urlauber

finden nur privat geführte Hotels, große

Hotelketten sucht man vergebens. Der

Tourismus ist langsam entstanden und

bietet Reisenden jeglicher Couleur die

perfekte Unterkunft: Von preiswerten

Hostels über Apartments bis hin zu

Öko-Safarizelten, klassischen Resorts

oder luxuriösen Boutique Hotels ist

alles vorhanden. Darüber hinaus gibt es

praktisch keine Kriminalität und nicht

einmal giftige Tiere haben es auf diese

Trauminseln geschafft. Die insgesamt

15 Inseln teilen sich in eine nördliche

und südliche Inselgruppe auf. Im

Norden lohnt sich ein Abstecher auf

die Insel Manihiki, die für ihre seltenen

schwarzen Perlen weltberühmt ist,

Fotos: cookislands.travel

26 BEST4TRAVEL


COOK INSELN

zum Atoll der entlegenen Insel Penrhyn

oder auf der von nur zwei Personen

bewohnten „Treasure Island“ Suwarrow.

Aber auch die Inseln Pukapuka,

Rakahanga und Nassau, reich an

tropischer Vegetation und Kokosplantagen

laden mit ihren individuellen

Besonderheiten zum Entdecken ein.

NICHT FÜR JEDERMANN

Zu den neun südlichen Inseln zählen

auch die beiden für den Tourismus besterschlossenen

Inseln, Rarotonga und

Aitutaki. Rarotonga ist die Hauptinsel

und somit kulturelles Zentrum der

Cookinseln. Aber auch Naturliebhaber

kommen auf Rarotonga auf ihre Kosten:

Pittoreske Gipfel und grüne Terrassen,

eine tiefblau funkelnde Lagune und

weiße Sandstrände sowie eine artenreiche

Unterwasserwelt. Die Infrastruktur

der Hauptinsel ist trotz, oder gerade

wegen, fehlender Ampeln – bestens

erschlossen und per Inselbus, Auto,

Motorrad oder Fahrrad ist nahezu jedes

Ziel erreichbar.

Die Schwesterninsel Aitutaki, von

den Einheimischen auch als „Flitterwocheninsel“

bezeichnet, bietet bereits

aus der Luft, während des knapp einstündigen

Fluges von Rarotonga, traumhafte

Szenarien. Das Atoll, zu dem viele

kleine, meist unbewohnte Inseln, die sog.

Motus, gehören, zählt zu den schönsten

der Welt. Die Vogelinsel Atiu und die

speziell für ihr Homestay Programm

bekannte Insel Mitiaro komplettieren

neben Mangaia, Takutea, Manuae, Mauke

und Palmerston das südliche Archipel.

QUIRLIGE BEWOHNER

Freundlich, übermütig und einladend –

das sind die charakteristischen Wesenszüge

der kontaktfreudigen, meist

rundlichen Insulaner, in deren quirligen

Inselalltag die Reisenden wie selbstverständlich

integriert werden. Ihr Ruf als

beste Tänzer und Trommler eilt ihnen

dabei in ganz Polynesien voraus. Häufige

Tanzwettbewerbe und Festivals wie das

Te Maeva Nui Festival unterstreichen

dies eindrücklich. Neben der Musik und

traditionellen Erzählkunst beherrscht

das Element Wasser den Alltag. Als

Nachfahren der Polynesier zählen die

Bewohner der Cookinseln zu den besten

Seefahrern des Pazifiks und die kunstvoll

geschnitzten Vaka-Boote, die alljährlich

beim Vaka Eiva Festival präsentiert werden,

sind der ganze Stolz des Inselvolks.

RAROTONGA: VIELFÄLTIG

UND DOCH ENTSPANNT

Rarotonga wird gerne als ein großes

Resort bezeichnet. Rund um die Insel

befinden sich wunderschöne Strände,

die Unterkünfte sowie die Häuser der

Einheimischen mit zahlreichen Restaurants,

Cafes und kleinen Geschäften

meist in Laufnähe. Einsamkeit allein

oder zu zweit gibt es, wenn man dies

möchte. Die Strände sind breit und

durch ein Riff vor zu hohen Wellen

geschützt. Das Wasser in der Lagune

ist badewannenwarm. Jede Art von

Wassersport ist möglich: Segeln, Kajak

fahren, Kitesurfing, Schnorcheln oder

Stand Up Paddling. Das tropische

Hinterland erkundet man am besten

entspannt auf einem Fahrrad.

AITUTAKI:

UNBERÜHRTES LAGUNEN-

PARADIES FÜR VERLIEBTE

Die paradiesische Insel Aitutaki ist der

ideale Rückzugsort für alle, die Ruhe

suchen. Kristallklare Lagunen, endlos

weiße Sandstrände, traumhafte Aussichtspunkte

und charmante Hideaways

bilden die ideale Kulisse für Reisende,

die fernab des Alltags ihre Zweisamkeit

genießen möchten. Ob Trauung,

Flitterwochen oder Auffrischung des

Ehe-Gelöbnisses – auch Verliebte

finden auf den Cookinseln das

passende und auf ihre Wünsche

individuell abgestimmte Angebot

für ihren schönsten Tag.

www.cookislands.travel

Rarotonga – Hauptinsel der Cook Islands

Kontakt: Die Südsee-Experten von BEST4TRAVEL in unserer Buchungszentrale in Innsbruck stehen

Ihnen für Infos und Buchung gerne zur Verfügung: innsbruck@best4travel.at, www.best4travel.at


WELCOME TO HAPPINESS!

Leiden Sie gerade unter akutem Fernweh? Vielleicht sogar unter Südsee-

Sehnsucht? Dann fangen Sie schnell mit Ihrer Reiseplanung an und lassen

Sie sich schon jetzt zumindest mental mit nach Fiji nehmen!

Das Paradies im Südpazifik setzt

sich aus 333 Inseln zusammen,

auf denen das Glück zu Hause ist. Auch

wenn die traumhaften Strände zum

süßen Nichtstun geradezu einladen,

bietet Fiji wesentlich mehr als nur

Strandurlaub. Mit unzähligen Möglichkeiten,

Abenteuer, Kultur und

Kulinarisches kennenzulernen, ist

Fiji das perfekte Reiseziel für Weltentdecker,

die ALLES wollen.

DIE INSELWELT VON FIJI

IM ÜBERBLICK

Viti Levu: Fijis größte Insel und der

internationale Flughafen in Nadi gelten

als Drehkreuz für die Südsee. Hier landen

alle Langstreckenflüge. Die Coral

Coast auf der Südwestküste von Viti

Levu erstreckt sich über mehr als 100

Kilometer zwischen Nadi und Pacific

Harbour. Hier findet man viele Resorts

und internationale Hotels. Pacific

Harbour, bekannt als die Abenteuer-

Hauptstadt von Fiji, bietet nicht nur

eine große Auswahl an Unterkünften,

sondern auch jede Menge Aktivitäten.

Mamanuca-Inseln: Westlich von Viti

Levu gelegen umfasst diese Gruppe ein

Dutzend kleinere Inseln, die zu den

meist besuchten des ganzen Archipels

zählen. Die paradiesischen Eilande sind

in 1 bis 1.5 Stunden von der Hauptinsel

und vom internationalen Flughafen

aus erreichbar.

Yasawa Inseln: Nordwestlich von Viti

Levu liegt die Yasawa-Inselgruppe.

20 aneinander gereihte, idyllische

Inseln, die über eine Länge von ca.

90 km verstreut sind. In den Yasawas

kann man baden, schnorcheln, tauchen,

wandern und sich einfach nur erholen.

Vanua Levu: Die zweitgrößte der

Fiji-Inseln hat seinen ursprünglichen

Charakter bewahrt. Hier befinden sich

weltberühmten Tauchplätze (v.a. am

Rainbow und Great Sea Reef ), heiße

Quellen und Perlenfarmen. Vanua Leva

ist ein Paradies für Naturliebhaber und

neben einem Badeaufenthalt kann man

die Insel auf dem Trekkingpfad oder

per Mountainbike erkunden.

Taveuni: Das auch als Garteninsel

bekannte Taveuni bietet weltberühmte

Tauchplätze und geschützte tropische

Regenwälder. Im Bouma National

Heritage Park findet man die atemberaubenden

Tavoro Waterfalls. Auf

Taveuni kann man sich auch an der

Datumsgrenze mit einem Fuß im

heute und mit dem anderen Fuß

im gestern fotografieren lassen.

Namotu Island

Küstenwanderung auf Taveuni

Fotos: Derek Henderson (2), Fraser Clements

Weitere Informationen erhalten Sie

bei BEST4TRAVEL oder unter www.fiji.travel


FIJI

Advertorial

10 GRÜNDE, WIESO FIJI BEI JEDEM

AUF DER REISELISTE FÜR 2017 STEHEN SOLLTE

Man könnte die Liste, wieso Sie 2017

nach Fiji reisen sollten, mit nur einem

Punkt füllen: „Weil es eben Fiji ist!“

Hier sind aber noch 10 weitere überzeugende

Argumente:

1. „Bula“ und lachende Gesichter

begleiten einen vom ersten bis zum

letzten Tag. Das breite fijianische

Lächeln ist eines der Markenzeichen

des Landes und Ausdruck

des fröhlichen, gastfreundlichen

Wesens seiner Bewohner. Sie werden

keine warmherzigeren Gastgeber

finden als die Bewohner Fijis.

2. Die weißen Sandstrände.

Diese findet man auf Fiji fast überall.

3. Die intakte Unterwasserwelt.

Egal ob man die bunten Fische und

Korallen beim Schnorcheln oder

Tauchen erkundet – die Erlebnisse

unter Wasser sind einzigartig.

4. Die Auswahl an Unterkünften:

Für den perfekten Urlaub hat man

die Wahl von einfachen Unterkünften

bis hin zum exklusiven 5-Sterne-

Boutique Resort.

5. Die Landschaftsformen:

Atemberaubende Bergspitzen

und schäumende Wasserfälle,

dichte grüne Regenwälder und

von Palmen gesäumte weiße Sandstrände

laden zum Erkunden ein.

6. Vielseitige Aktivitäten:

Man kann auf Fiji so aktiv oder so

entspannt sein, wie man gerade

möchte. Ob mit dem Jet-Boat den

Sigatoka-River entlang brausen,

mit der Zip-Line durch den Regenwald

fliegen, auf dem Stand-up

Paddleboard über die Korallen gleiten,

beim Schnorcheln und Tauchen

die Unterwasserwelt erkunden oder

einfach nur faul in der Hängematte

liegen – auf Fiji ist alles möglich.

7. Romantik pur. Eine Hochzeit

und die Flitterwochen auf Fiji

lassen Träume wahr werden.

Es gibt unzählige Hotels, die sich

auf Paare spezialisiert haben.

8. Familienspaß: Die Fijianer haben

eine einzigartige, herzliche Art mit

Kindern umzugehen.

9. Gute Erreichbarkeit: Von

Wien oder München ist Fiji als

„one-stop-destination“ sehr gut zu

erreichen – z. B. mit Umsteigen in

Hong Kong, Singapur oder Seoul.

10. Fiji kann während des ganzen

Jahres gut bereist werden.

Von Mai bis November fällt weniger

Regen und es ist warm und trocken

mit kühleren Nächten. Zwischen

November und März können vereinzelt

auch Wirbelstürme auftreten.


SÜDSEE MIX

Foto: Crikey Camper Hire

THE BIG WALK-

ABOUT & SEGELN

Foto: Tourism NT

4WD ABENTEUER

TOP END & KIMBERLEY

Im Norden Australiens findet man noch das „sanfte“

Abenteuer. Crikey Camper Hire bietet mit seinem

Safari Camper das absolute Nonplusultra am

4WD-Sektor an. Erobern Sie den tropischen Norden

mit seiner vielfältige Tier- und Pflanzenwelt mit

dem Camper, wobei sich noch ein paar Badetage

am Cable Beach in Broome anbieten.

27 Tage ab 4.992 EUR p.P., ab/bis Wien

Der tolle Mix aus Landschaft, Aktivitäten und zuvorkommenden

Menschen macht Australien so einzigartig.

Wer das alles kennenlernen will, ist auf dieser Tour ganz

richtig. Sie beginnt mit Beach-Fun an der Ostküste inklusive

einer Segelkreuzfahrt bevor die endlosen Landschaften

des Top Ends und das Rote Zentrum erkundet werden.

25 Tage ab 3.454 EUR p.P., ab Sydney/bis Darwin

Reiselust

statt Urlaubsfrust!

Die Reiseversicherung

für die ganze Familie.

FÜR JEDEN

REISE

TAG

30 BEST4TRAVEL

Institut Allergosan Pharmazeutische Produkte Forschungs- und Vertriebs GmbH

www.omni-biotic.com


DAS SIND WIR

UNSERE SÜD-

PAZIFIK-EXPERTEN

Wenn jemand in Österreichs Reiseveranstalter-Landschaft

Australien, Neuseeland und die Südsee kennt,

dann das Team in unserer Buchungszentrale in Innsbruck.

Herbert Frankenstein: Kaum einer in der österreichischen

Tourismusbranche ist dermaßen versiert im südpazifischen

Raum wie unser Product Manager. Er ist

seit mehr als 30 Jahren in Australien, Neuseeland und

der Südsee unterwegs und kennt die Destinationen

wie seine Westentasche. Herbert hat unzählige Geheimtipps

auf Lager, die er gerne mit seinen Kunden teilt.

Katharina Lorenz: Aufgrund der eigenen Reiseleidenschaft

weiß Katharina, worauf es beim Entdecken von fernen

Destinationen ankommt. Am liebsten begibt sich die

Abenteuerin, in ihr noch unbekannten Ländern, mit dem

Rucksack und ihrer Fotoausrüstung auf Erkundungstour.

Clemens Frankenstein: Die Begeisterung für fremde

Länder und Kulturen wurde Herberts Sohn Clemens in

die Wiege gelegt. So war sein Weg in unsere Filiale in

Innsbruck für ihn nach Abschluss des Tourismuskollegs

schnell beschlossene Sache.

Nina Winderl: Ihre Laufbahn startete Nina 1998

beim Südpazifikspezialisten Coco Weltweit Reisen

(heute BEST4TRAVEL). Ihre Leidenschaft gilt der

Südsee aber auch in Australien und Neuseeland fühlt

sie sich nach zahlreichen Reisen wie zu Hause.

Eva Peer: Das jüngste Mitglied der BEST4TRAVEL-

Familie in Innsbruck bereichert seit September 2013 als

zielstrebiger Lehrling das Team. Ihr absoluter Traum:

eine Reise quer durch Australien und hier speziell

durchs Outback.

Unterstützung erhält unser Team in Innsbruck von

Siegi Hackl in der Buchungszentrale in Ebreichsdorf,

deren Herz gleichermaßen für das Südliche Afrika wie

auch für die Südsee schlägt.

KONTAKT INNSBRUCK

Eduard-Bodem Gasse 8, 6020 Innsbruck

E innsbruck@best4travel.at

31


SÜDSEE MIX

KURZINFOS

FOUR SEASONS

HOTEL SYDNEY

Das luxuriöse Hotel liegt sehr zentral

nahe dem historischen Viertel

The Rocks mit atemberaubendem

Ausblick auf Hafen und Oper. Die

bekanntesten Sehenswürdigkeiten

sind nur wenige Gehminuten entfernt.

Ab 199 EUR p.P. und Nacht

Foto: Tourism Victoria

FASZINIERENDE

PACIFIC COAST

Entlang der Ostküste von Sydney nach Cairns führt eine der

klassischsten Mietwagentouren Australiens zu den schönsten Plätzen

von Queensland und der Küste von New South Wales mit Byron

Bay, Brisbane, Fraser Island, den Whitsundays und Port Douglas.

Sie sind in Standard bzw. Superior Zimmern untergebracht.

22 Tage ab 2.018 EUR p.P., ab Sydney/bis Cairns

CITYPACKAGE

MELBOURNE

Dieses 3-tägige Paket kann in

deutscher Sprache gebucht werden,

wahlweise im Mittelklasse- oder

Deluxe-Hotel und bringt Ihnen

die Attraktionen der Stadt sowie

die Great Ocean Road näher.

Ab 503 EUR p.P. ab/bis Melbourne

NATURPARADIES

GAWLER RANGES

Foto: Tourism SA

Foto: Tourism South Australia

Foto: Four Seasons

Foto: Tourism Queensland

KANGAROO ISLAND

IN STYLE

Eine der besten Kurzreisen, die

Australien zu bieten hat. In Kleingruppen

unter Begleitung erfahrener

lokaler Guides entdecken Sie

die Highlights der Insel, aber auch

Plätze etwas abseits. 2 Tage

ab 964 EUR p.P. ab/bis Adelaide

Die faszinierende Outback-Landschaft der Gawler Ranges in Südaustralien

ist ein Tipp für diejenigen, die ein ausgefallenes, kurzes

Highlight im Rahmen ihres Australientrips suchen. Weitab der

Touristenzentren erlebt man abwechslungsreiche Landschaften und

eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Schwimmen mit Delphinen

und Seelöwen möglich! Sie wohnen im luxuriösen Safarizelt mit allen

Annehmlichkeiten, Ihr Guide ist Naturliebhaber und betreut Sie von

Ankunft bis Abreise. 4 Tage ab 1.586 EUR p.P., ab/bis Port Lincoln

32 BEST4TRAVEL


AIR NEW ZEALAND

Advertorial

STILVOLL AUF DIE COOK INSELN

UND NACH NEUSEELAND

Air New Zealand bietet seit Dezember 2016 auf ihrem Flug zu den Cook Inseln

eine Boeing 777-200 an und damit auch für Passagiere die Wahlmöglichkeit

zwischen einem Business Premier lie-flat-bed oder einem Premium Economy

Platz. Damit können Sie ab Österreich via London Heathrow und Los Angeles,

wo Sie an Bord der 777-200 gehen, auf entspannte Weise ohne Terminalwechsel

(Anschlussflüge mit OS/LH oder LX) und mit durchgechecktem Gepäck zu

den Cook Inseln weiter fliegen.

Fotos: Air New Zealand

Ob Sie nun in unserer Economy

Class, unserer außergewöhnlichen

Premium Economy oder der

hochwertigen Business Premier Class

mit lie-flat-beds reisen, Sie werden sich

bei uns an Bord stets wohlfühlen.

Neu auf dieser Strecke ist Air New

Zealand´s Award-winning Premium

Economy Luxus-Ledersessel, der dem

Fluggast mehr Platz, Komfort und

Privatsphäre samt großzügigen Armlehnen

und Fußstützen bietet. Für

unsere Premium Economy Menüs

verwenden wir ausschließlich frische

und hochwertige Produkte, die ihnen

den ganz besonderen Geschmack

verleihen. Dazu passend als Menübegleitung:

eine großzügige Auswahl

an neuseeländischen Weinen.

In unserer Premium Economy Class

zu fliegen macht ihre gesamte Reise

zu einem besonderen Erlebnis.

Darüber hinaus kommen Sie auch in

den Genuss des Premium Check-in,

von Premium-Kopfhörern, einem

kleinen Päckchen mit Annehmlichkeiten

für den Flug und vor allem

der bevorzugten Gepäckausgabe

bei Ankunft. Sie haben natürlich auch

die Möglichkeit, in unserer Business

Premier Cabin zu reisen, samt Genuss

unserer luxuriösen 202 cm langen

Leder-lie-flat-beds mit kuscheliger

Decke und zwei großen Kissen. Jeder

Sitz hat seinen eigenen Zugang –

komfortabler geht´s einfach nicht

mehr! Peter Gordon, der Consulting-

Chef, hat bei der Zusammenstellung

der weltberühmten und innovativen

Air New Zealand-Menüs wahre

Kunststücke vollbracht. Business

Premier Gäste genießen außerdem

exklusive Serviceleistungen wie

Premier Check-in, speziellen

Lounge-Zugang, Premium Kopfhörer,

Wasserflaschen, ganz persönlichen

Inflight-Service und bevorzugte

Gepäckausgabe bei Ankunft.


SÜDSEE MIX

KURZINFOS

THE GHAN

Ein ganz besonderes Abenteuer

für Liebhaber von Zugreisen. „The

Ghan“ fährt ein bis zweimal pro

Woche durchs kontrastreiche Outback

von Adelaide bis nach Darwin

oder umgekehrt. 3 Tage ab 1.794

EUR p.P. ab Adelaide/bis Darwin

Foto: The Ghan

Foto: Voyages

BEST OF TROPICAL

QUEENSLAND

Auf dieser Rundreise erleben Sie alle Highlights, die der tropische

Norden zu bieten hat: Kuranda Regenwald, Schnorcheln am Great

Barrier Reef und Tour in den Daintree Regenwald. Zum Abschluss

warten noch drei entspannende Tage im wunderschönen Küstenort

Port Douglas. 8 Tage ab 1.047 EUR p.P., ab/bis Cairns

Foto: GagliardiImages / shutterstock.com

A NIGHT AT FIELD

OF LIGHT

Ein ganz besonders Schauspiel

am Ayers Rock und den Olgas im

Uluru-Kata Tjuta Nationalpark,

nach Sonnenuntergang mit einem

Dinner beginnend und in einem

Lichtermeer von 50.000 Solarlampen

gipfelnd. 1 Tag ab/bis Ayers

Rock Resort, Preis auf Anfrage

Foto: Oliver Bolch

MIT DEM MIETWAGEN

DURCH NEUSEELAND

Foto: Destination Lake Taupo

MILFORD SOUND CRUISE

Mit dem Schiff kreuzen Sie durch

den einzigartigen Fjord bis in die

Tasmanische See. Mit an Bord

sind professionelle Naturführer,

die Ihnen die spektakuläre Natur

näherbringen. 1 Tag + Übernachtung

ab 231 EUR p.P.,

ab/bis Milford Mariner

Diese interessante, fast vierwöchige Pauschalreise, ist eine

spannende Kombination aus drei Tagen Weltstadt Sydney und

einer Mietwagenrundreise mit charmanten Bed & Breakfast´s

in Neuseeland und allen wichtigen Highlights des Landes.

27 Tage ab 3.947 EUR p.P., ab/bis Wien

34 BEST4TRAVEL


DREAM YACHT CHARTER

Advertorial

IM GRÖSSTEN

SWIMMINGPOOL DER WELT

Mit ihren türkisblauen Lagunen, dem glasklaren Wasser und einsamen Buchten

übt die Südsee eine ganz besondere Magie auf ihre Besucher aus. Französisch

Polynesien könnte man dabei zurecht als Herz der Südsee bezeichnen. Und

genau in dieser paradiesischen Gegend sind die neuen luxuriösen Katamarane

von Archipèle Croisieres für Sie unterwegs.

Fotos: Dream Yacht Charter

Die komfortablen, schwimmenden

Hotels sind knapp

18 Meter lang, bieten jeweils vier

bzw. sechs klimatisierte Doppelkabinen

mit eigenem Bad für maximal

8 bis 12 Personen. Ein Skipper samt

Köchin sorgen für aufmerksamen,

diskreten Service. Sie ersparen sich

das tägliche Ein- und Auspacken

und genießen obendrein abwechslungsreiche

Vollpension an Bord.

Die Segelstrecken halten wir

möglichst kurz, damit Ihnen viel

Zeit zum Schwimmen und Schnorcheln

in den kleinen, entlegenen

Buchten und abseits des touristischen

Mainstreams, bleibt. Interessante

Ausflüge geben auch Einblick ins

tropische Innere der Inseln. Gepaart

mit unserer langjährigen Erfahrung

bieten wir unvergleichlichen Komfort

und Service, helle und geräumige

Kabinen, großzügige Freiflächen,

Sonnendeck und Entspannung im

„Cockpit“, im Salon – mit TV/DVD

– oder in den Netzen am Vordeck.

Schnorchelausrüstung, ein Beiboot

und Kajaks sind natürlich mit an Bord.

Die Schiffe sind so konzipiert, dass

sie auch flaches Wasser und einsame

Buchten ansteuern können. Verfügbar

sind die Katamarane für unsere

4-, 8-, und 11-Tage Kabinencharter-

Programme, perfekt geeignet für

Gruppen und auch Einzelreisende.

Alle Routen werden während des

gesamten Jahres mit garantierten

Abfahrten angeboten. Es gibt kaum

eine angenehmere Möglichkeit, die

Inseln unter dem Wind und die

Tuamotus (Basis Privatcharter)

hautnah für sich zu entdecken!

DREAM YACHT

CHARTER

GESELLSCHAFTSINSELN

– Bora Bora Dream:

8 Tage / 7 Nächte, SA-SA

– Bora Bora Pearl Dream:

4 Tage / 3 Nächte, SA-DI

– Huahine Dream:

4 Tage / 3 Nächte, MI-SA

– Polynesia Dream:

11 Tage / 10 Nächte, MI-SA

– Polynesia Dream:

11 Tage / 10 Nächte, SA-DI

Information & Buchung: Details zu den Kreuzfahrten auf den luxuriösen Katamaranen von Dream Yacht Charter

erhalten Sie in unserer Buchungszentrale Südpazifik in Innsbruck, innsbruck@best4travel.at, www.best4travel.at.


74 TRAUMINSELN

IN DEN WHITSUNDAYS

Was wäre ein Australien-Aufenthalt ohne einen Besuch am größten Korallenriff

der Welt? Das Great Barrier Reef mit seinen Inseln ist an Highlights

kaum zu übertreffen und die farbenfrohen Korallen und Fische lassen keinen

Urlauber unbeeindruckt. Eine Stippvisite in der tropischen Inselwelt vor der

Küste von Queensland.

Zu den Topzielen des zum

UNESCO-Weltnaturerbe

zählenden Great Barrier Reef gehören

die Whitsundays, ein Archipel aus

74 Traum-Inseln und -Inselchen –

nur wenige davon sind bewohnt. Neben

Schnorchel- und Tauchausflügen stehen

mehrtägige Segeltrips, Heli- oder

Wasserflugzeug-Rundflüge über das

Riff (besonders beindruckend ist das

herzförmig gewachsene Heart Reef )

und Touren an den Bilderbuchstrand

Whitehaven Beach (Whitsunday

Island) auf dem Programm. Dieser gilt

als einer der schönsten Strände der

Welt. Feiner Puderzuckersand, türkisblaues

Wasser und pure Natur –

dafür steht der Whitehaven Beach.

Ein Quarzanteil von 99 Prozent

sorgt für die außergewöhnlich helle

Sandfarbe und permanente Quietschlaute

unter den Füßen. Außer Tages-

gästen begegnet man an diesem Ort

niemandem. Hier kann man dagegen

nächtigen:

HAMILTON ISLAND

Hamilton Island im Herzen der

Whitsundays ist eine kleine Stadt für

sich mit eigenem Flughafen, Yachthafen

und einer großen Auswahl an Dreibis

Fünf-Sterne-Unterkünften und

Restaurants. Die Anreise erfolgt per

Flugzeug (es gibt tägliche Verbindungen

von Brisbane, Cairns, Sydney und

Melbourne aus) oder per Boot ab Shute

Harbour (bei Airlie Beach). Hauptfortbewegungsmittel

auf der Insel sind

Golf Buggys. Im Wildlife Park können

Besucher mit Koalas kuscheln und Kängurus

füttern. Einzigartig ist „Breakfast

with the Koalas“, Frühstück mit

den putzigen Tieren. Die romantische

Hochzeitskapelle mit Blick auf das

REEFSLEEP

UNTER FREIEM HIMMEL DIREKT

AM RIFF ÜBERNACHTEN

Besucher, die das Great Barrier Reef

nicht nur am Tag entdecken wollen,

können mit Cruise Whitsundays beim

sogenannten „Reefsleep“ auch die

Nacht direkt auf dem offenen Meer

verbringen und so das Riff einmal ganz

anders erleben. Die „Reefworld“ ist

eine auf dem Riff schwimmende Plattform,

auf der die Gäste nächtigen.

Der Ponton in den Whitsundays bietet

9 Übernachtungsplätze in Swags –

Schlafsack mit Matratze und Zelt in

einem. Den gemütlichen Swag mit

Sichtfenster in den Sternenhimmel

gibt es als Einzel- sowie als Doppel-

Ausführung. Das 2-tägige Reefsleep-

Erlebnis kostet ab 290 Euro – inklusive

aller Mahlzeiten, Fährtransfers

(ab Airlie Beach und Hamilton Island)

und Aktivitäten wie Schnorcheln,

Touren im Mini-U-Boot und Besuch

des Unterwasser-Observatoriums,

das Teil der Plattform ist.

Airlie Beach

36 BEST4TRAVEL


QUEENSLAND

Advertorial

Heart Reef

Hamilton Island

Hill Inlet, Whitehaven Beach

Fotos: atHotelGroup, Reef Sleep, Hamilton Island, Tourism Australia, WMDL / PaulPichugin

Great Barrier Reef zählt für heiratswillige

Pärchen zur ersten Adresse.

Auf der Nachbarinsel Dent Island liegt

Queenslands schönster Golfplatz mit

Traumblick über die Inselwelt.

HAYMAN ISLAND

Im Norden der Whitsundays befindet

sich Hayman Island. Von Hamilton

Island sowie von Shute Harbour am

Festland bestehen mehrmals täglich

Bootsverbindungen. Das einzige

Hotel auf der Insel tritt unter der

Flagge von One&Only auf. Neu gestaltete,

noch größere Zimmer machen

die private Resort-Insel zu einem der

exklusivsten Urlaubsziele auf dem

fünften Kontinent.

DAYDREAM ISLAND

Daydream Island erfreut sich dank der

einsamen Strände, dem großen Rejuvenation

Spa mit zahlreichen Anwendungen

sowie meist kostenloser

Aktivitäten sowohl bei Luxus-

Reisenden als auch bei Familien

großer Beliebtheit. Auf der Insel gibt

es kurze und wunderschöne (zum Teil

hügelige) Rundwege, auf denen man

frei lebende Wallabys (kleine Känguru-

Art) und bunte Vögel aus nächster

Nähe beobachten kann. Das renovierte

Daydream Island Resort and Spa

(Vier Sterne) mit seinen 296 Zimmern

liegt nur knapp eine halbe Stunde von

Airlie Beach entfernt. Von dort und von

Hamilton Island gelangt man mehrmals

täglich mit der Fähre auf die Insel.

AIRLIE BEACH

Von dem angesagten Ferienort am

Festland starten viele Tagestrips durch

die Inselwelt der Whitsundays. Airlie

Beach verkörpert das lockere, kosmopolitische

australische Strandleben in

seiner Reinform. Entlang der Shute

Harbour Road drängen sich jede Menge

Straßencafés, Restaurants und Läden.

Elegante Hotels in bester Ufer- oder

Hanglage wechseln sich ab mit vielen

Hostels für Backpacker sowie sauberen

und gut ausgestatten Campingplätzen.

KONTAKT

Tourism and Events Queensland

c/o Global Spot GmbH

www.queensland.com

Infos und Buchung:

Buchungszentrale Südpazifik in

Innsbruck, innsbruck@best4travel.at,

www.best4travel.at

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

37


SÜDSEE MIX

KURZINFOS

SANDY BEACH RESORT

Foto: Sandy Beach Resort

INSELHÜPFEN AUF

DEN COOK ISLANDS

Foto: wallix / shutterstock.com

Ein kleines, feines Resort mit schier

endlosem Sandstrand, dem schönsten

in Tonga, auf der Insel Foa in der

Ha’apai Gruppe gelegen. Zwischen

Ende Juli und Oktober Buckelwalbeobachtungen!

Ab 81 EUR p.P. und

Nacht (Superior Beach Bungalow)

Foto: Matamanoa Island Resort

Entdecken Sie die Cook Inseln im Rahmen dieser unvergesslichen

Rundreise-Kombination zweier Trauminseln: die üppig

bewachsene Hauptinsel Rarotonga und das Aitutaki Atoll mit

einer der schönsten Lagunen im gesamten Südseeraum.

8 Tage ab 1.326 EUR p.P., ab/bis Rarotonga

MATAMANOA

ISLAND RESORT

Ein exklusives Inselresort auf einem

Atoll der Mamanuca Inselgruppe

mit traumhaften Sandstränden,

eindrucksvollen Korallenriffen und

kristallklarem Wasser. Offizielle

Hochzeiten samt Honeymoon

Bonus sind hier möglich! Ab 139

EUR p.P. und Nacht (Resort Room)

BORA BORA PEARL DREAM

SEGELKREUZFAHRT

Foto: Dream Yacht Charter

FRACHTER-KREUZFAHRT

ZU DEN MARQUESAS

Eine Schiffsrundreise der ganz

besonderen Art an Bord des Passagier-Frachtschiffes

„Aranui 5“, das

ganzjährig zwischen Tahiti und den

Marquesas Inseln unterwegs ist.

14 Tage ab 4.187 EUR p.P.

(2-Bett/Standard), ab/bis Papeete

Auf einem komfortablen Katamaran kreuzen Sie zu den paradiesischen

Inseln Raiatea, Tahaa und Bora Bora. Eine landschaftliche

Traumreise mit türkisblauen Lagunen, einsamen

Buchten, malerischen Orten und idyllischen Ankerplätzen.

4 Tage ab 630 EUR p.P., ab Raiatea /bis Bora Bora

38 BEST4TRAVEL


VIE-TPE-BNE

3x wöchentlich Wien – Taipeh – Brisbane

B777-300ER Royal Laurel (Business ) / Elite (Premium Economy) / Economy

Entdecken Sie Queensland mit EVA AIR

EVA AIR, seit 2013 Star Alliance-Mitglied, gehört zu den

sichersten Airlines der Welt und wurde bereits mehrfach für ihre

Top-Leistungen ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie die begehrten

5-Sterne von SKYTRAX als eine der besten Airlines weltweit.

Die private taiwanesische Airline bietet höchste Qualität in allen

Serviceklassen – mit großzügigen Sitzabständen, auch in der

Economy Klasse, und ausgezeichneten Speisen von Sky Gourmet.

Erleben Sie erlesenen Luxus in der Royal Laurel Klasse und genießen

Sie Premium Economy Perfektion in der Elite Klasse.

Buchung und Information in ihrem Reisebüro und unter www.evaair.com


SÜDSEE MIX

SÜDSEETRÄUME

Foto: Cook Islands Tourism

Foto: Captain Cook Cruises

CAPTAIN COOK

CRUISES FIJI

Traumhafte Pauschalreise zu den schönsten Plätzen von

Französisch Polynesien und den Cook Islands mit Bora Bora,

Moorea, Tahiti, Rarotonga und Aitutaki. Als krönendes Highlight

folgt noch eine Kreuzfahrt durch die zu Fiji gehörende Inselwelt

der südlichen Yasawas. 23 Tage ab 7.603 EUR p.P. ab/bis Wien

Eine traumhafte 4- oder 5-tägige Kreuzfahrt

in Fiji an Bord der eleganten „MV Reef

Endeavour“, um die Inselwelt der nördlichen

und südlichen Yasawas zu erkunden. Vorteil:

Durch ihre Bauweise kann das Schiff besonders

nahe an die Inseln heranfahren. Es sind auch

8- oder 12-tägige Termine buchbar. 4/5 Tage

ab 1.004 EUR p.P. (4 Tage), ab/bis Port Denarau

DIE HÖHEPUNKTE

SAMOAS

Foto: Polynesian Xplorer

BLUE LAGOON

CRUISES FIJI

Foto: Blue Lagoon Cruises

Entdecken Sie acht Tage lang die grandiose

Inselwelt Samoas. Die Hauptinsel Upolu

besticht mit ihrer abwechslungsreichen

Küste und der wunderschönen tropischen

Landschaft, auf Savai’i stehen erholsame

Stunden am weißen, naturbelassenen Strand

am Programm. Preis auf Anfrage.

Eine 4-oder 5-tägige Katamaran-Kreuzfahrt inmitten des

türkisfarbenen Ozeans, malerischen Inseln und menschenleeren

Stränden. Während der Blue Lagoon Cruise lernen

Sie die schönsten Plätze Fijis kennen, fernab von jeglichem

Massentourismus. 4/5 Tage ab 925 EUR p.P. (4 Tage),

ab/bis Port Denarau

40 BEST4TRAVEL


AUSTRALIEN, NEUSEELAND

& DIE SÜDSEE

ÜBERTREFFEN IHRE ERWARTUNGEN!

AUSTRALISCHES

PANORAMA

Auf dieser Rundreise lernen Sie neben den

Metropolen Melbourne, Adelaide und

Sydney auch das „Rote Zentrum“ mit Ayers

Rock und Kings Canyon sowie das beeindruckende

Great Barrier Reef kennen.

18 Tage ab € 4.882,- p.P.

ab Melbourne/bis Cairns

AUSTRALISCHE AKZENTE

Diese Rundreise eignet sich perfekt für

Erstbesucher des Landes. Sie entdecken

Sydney, das „Rote Zentrum“ rund um

den Ayers Rock und das Great Barrier

Reef. Am Hinflug ist ein Stopover in

Singapur vorgesehen.

16 Tage ab € 4.993,- p.P.

inkl. Flug ab/bis Wien

Fotos: Rafael Ben-Ari / fotolia.com, Pichugin Dmitry /

shutterstock.com, pisaphotography / shutterstock.com

SPEKTAKULÄRES

NEUSEELAND

Diese Rundreise führt Sie von Auckland bis

nach Christchurch. Sie besuchen dabei die

interessantesten Highlights des Landes wie

den Abel Tasman Nationalpark, den Franz

Josef Gletscher und den Milford Sound.

13 Tage ab € 6.256,- p.P.

inkl. Flug ab/bis Wien

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Salzburg oder Innsbruck.


NATUR- UND TIER-

PARADIES IM PAZIFIK

Auf einer Fläche, etwas mehr als dreimal so groß wie Österreich, befindet

man sich in einem Land reich an landschaftlicher Vielfalt, beeindruckender

Natur und freundlicher Einwohner, das mit den Galapagos Inseln obendrein

wohl über die bemerkenswerteste Fauna der Erde verfügt. Auf welche

Highlights Sie bei Ihrem Besuch unbedingt Bedacht nehmen sollten, verrät

Ihnen Karoline Granaas, Reiseexpertinnen in unserem Reisebüro in Wien 19.

VON REISEEXPERTIN KAROLINE GRANAAS

TAG 1: IN EINEM

UNBEKANNTEN LAND

Nach 13 Stunden Flug betrete ich den

für mich noch vollkommen unbekannten

Kontinent Südamerika. Fremdes

Land – fremde Währung: Wer Geld

braucht, behebt hier US-Dollar einfach

am Bankomaten, seit bald 20 Jahren die

offizielle Währung des Landes.

In knapp 45 Minuten bringt mich

unsere örtliche Agentur zum Hotel

Quito, einem guten Mittelklassehotel

im hügeligen Teil der Stadt. Die

Hauptstadt Ecuadors liegt auf immerhin

2900 Metern Seehöhe und erstreckt

sich entlang einiger Bergformationen.

Da ich morgen gleich früh raus muss,

entsage ich dem Nachtleben der Stadt.

TAG 2: BUNT,

BUNTER, OTAVALO

Pünktlich um 7:00 Uhr sind wir

bereits auf der Stadtautobahn unterwegs

in Richtung Hauptverkehrsader

„Panamericana“. Vorbei an Vulkanen,

Seen und vielen Gewächshäusern

geht es zu einem der regionalen

Highlights, dem Samstagsmarkt in

Otavalo. Dieser Handwerksmarkt ist

der größte in ganz Südamerika und

bietet selbstproduzierte Teppiche,

Schals, Pullover und Decken in allen

nur erdenklichen Farben an.

Vom Bahnhof in Ibarra fahren wir

danach mit dem Panoramazug, dem

„Tren de la Libertad“ durch das mit

tiefen Canyons durchbrochene Bergland

der Anden. Zirka eineinhalb Stunden

sind wir bergab nach Salinas unterwegs,

durch Tunnel, vorbei an steilen Felsklippen

und mit atemberaubender Aussicht

auf mehrere Vulkane. Inzwischen

sind wir „nur noch“ auf 1600 Metern

Höhe. In Salinas bieten Einheimische

die Übernachtung in ihren Häusern

an – eine tolle Möglichkeit, tief in die

Lebensgewohnheiten der Ecuadorianer

einzutauchen. Ein paar Brocken

Spanisch sind zwar sehr hilfreich, trotz

allem bekommt man hier hautnah

einiges von Land und Leuten mit.

TAG 3: IN DER MITTE

DER WELT

Gleich am Morgen steht eine kurze

Wanderung zum Vulkan Cotacachi

am Programm. Alternativ könnte man

auch vier Stunden lang den Kratersee

umrunden. Aber so viel Zeit bleibt uns

leider nicht. In 45 Minuten erklimmen

wir u.a. 125 Stiegen, um danach

einen atemberaubenden Ausblick auf

den Kratersee zu genießen. Am späten

Nachmittag geht es zurück nach Quito

in die „Mitte der Welt“: Beim Monument,

das den Äquator symbolisiert,

stehe ich mit einem Fuß auf der nördlichen,

mit dem anderen Fuß auf der

südlichen Erdhalbkugel. Und morgen

stehe ich bereits auf den Galapagos

Inseln. Übrigens: Das Faszinierende

an diesem relativ kleinen Land: Die

unterschiedlichen Gebiete wie der

Amazonas, die Andenregion, die

Pazifikküste und auch die Galapagos

Inseln sind alle in relativ überschaubarer

Zeit zu erreichen.

TAG 4: EINE FEUCHTE

ANLANDUNG

Schon um 6:55 Uhr startet unser

Flieger Richtung Galapagos. Mit kurzer

Zwischenlandung in Guayaquil geht es

in zwei Stunden weiter auf das ungefähr

1000 Kilometer entfernt gelegene

Inselarchipel. Unser Expeditionsschiff,

die MV Galapagos Legend, besitzt echt

geräumige Kabinen. An Deck machen

wir uns mit unserer Schnorchelausrüstung

vertraut. Nur für das Ausleihen

des Neoprenanzugs muss man übrigens

extra bezahlen. Daran tut man aber

gut, denn im November hat das Wasser

nicht viel mehr als 18°C. Am frühen

Nachmittag geht es bereits auf die Insel

Mosquera. Jede Gruppe hat während

der Kreuzfahrt ihren fixen Guide.

Wir fahren mit den Schlauchbooten

zur Insel, wobei eine Mitreisende das

Fotos: f11photo / shutterstock.com, BlueOrange Studio /

shutterstock.com, Jess Kraft / shutterstock.com, Geo Reisen

42 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR ECUADOR & GALAPAGOS INSELN

Quito

Markt in Otavalo

Bartolome Island

Plaza Island

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

43


Karoline Granaas in indigener Tracht

Blaufußtölpel

ECUADOR & GALAPAGOS INSIDE

ALLGEMEINES

UNTERWEGS

ORTSZEIT

Die Republik an der Pazifikküste,

deren Hauptstadt Quito auf 2850

Metern liegt, zählt zu einem der

vielfältigsten Länder der Erde.

Durch den Norden des Landes

verläuft der Äquator, gleichzeitig

auch Namensgeber des Staates.

Ecuador wir durch seine „Costa“,

den westlichen Küstenbereich, die

zentrale Andenregion und das östliche

Amazonastiefland bestimmt.

In einer Entfernung von knapp

1000 Kilometern befindet sich das

Archipel der Galapagos Inseln,

die mit ihrer einmaligen Flora und

Fauna zum UNESCO Weltnaturerbe

zählen und aus 13 größeren

und über 100 kleinen bis winzigen

Eilanden bestehen.

BEVÖLKERUNG

Zirka 70% der 16 Mio. Einwohner

besteht aus Mestizen, je etwa 7%

sind sog. Indigenas und Afroecuadorianer,

6% sind europäischer

Abstammung.

SPRACHE

Neben der offiziellen Amtssprache

Spanisch ist die zweite Amtssprache

Kichwa, die von ca. 2

Mio. Menschen gesprochen wird.

Daneben gibt es einige lokale,

indigene Sprachen und Dialekte.

In Ecuador existieren ca. 43.000

Straßenkilometer, knapp 20%

davon sind befestigt. Wichtigste

Nord-Südverbindung ist der

Panamerican Highway, der über

den gesamten südamerikanischen

Kontinent führt.

BESTE REISEZEIT

Schon durch die unterschiedlichen

Höhenlagen und geografischen

Breiten ergeben sich unterschiedliche

Klimazonen. Ecuador

ist ganzjährig ein interessantes

Urlaubsziel, die besten Reisezeiten

sind an der Westküste zwischen

Mai und Dezember, im höhergelegenen

Zentrum zwischen Juni und

September, im östlichen Regenwaldgebiet

zwischen September

und Dezember, auf den Galapagos

von Jänner bis Juni.

EINREISE/IMPFUNGEN

Es besteht keine Visumpflicht, der

Reisepass muss bei Einreise noch

6 Monate Gültigkeit haben. Die

Wiederausreise muss nachgewiesen

werden können. Impfungen

sind nicht vorgeschrieben.

LANDESWÄHRUNG

US Dollar

Ecuador ist der MEZ -6 Stunden

hinterher – es gibt keine Umstellung

auf Sommerzeit.

BLICK IN DEN KOCHTOPF

Es gibt zahlreiche köstliche

Spezialitäten, zu denen auch

deftige Eintöpfe gehören oder das

erfrischende Ceviche, ein typisch

lateinamerikanisches Fischgericht.

Empfehlenswert: Seco de Chivo,

gekochtes und gut gewürztes

Ziegenfleisch mit Reis, Avocado

und Bananen.

REISEBEISPIEL

Die Naturschönheiten des weltberühmten

Archipels vor der Küste

Ecuadors per Schiff und Yacht zu

erkunden ist wohl die spektakulärste

Art die Inseln zu entdecken. Genießen

Sie bei den Ausflügen die einzigartige

Flora und Fauna mit Seelöwenkolonien,

den berühmten Meeresechsen,

Rot- und Masken-Blaufußtölpl

oder die Riesenschildkröten. Zur

Wahl stehen eine vier- und eine fünftägige

Tour auf der Coral I & Coral II.

Fotos: Dmitry Reznichenko / shutterstock.com,

Karoline Granaas, Rene Baars / shutterstock.com

4 Tage/3 Nächte sind ab 1.904 EUR

pro Person in der Doppelkabine

buchbar.


INSIDER TOUR ECUADOR & GALAPAGOS INSELN

Fotos: Ariane Citron / AdobeStock, Karonline Granaas,

Kimberly Shavender / shutterstock.com

sogenannte „Wet Landing“ etwas zu

wörtlich nimmt und mit voller Montur

samt Handtasche und Kamera im

Wasser landet – das ganze beobachtet

von einer Seelöwen-Familien, die sich

wenige Meter entfernt in der Sonne

räkelt. Unglaublich wie entspannt sie

ihren Tag verbringen und sich auch von

uns nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Die Galapagos Inseln sind ein absolutes

Paradies für Tiere. Das muss sich wohl

auch Charles Darwin gedacht haben,

als er 1835 die Inseln besuchte. Faszinierend

ist auch, dass hier fast jede

Insel ihre eigene Flora und Fauna

besitzt. Unser Guide heißt Cesar und

erstaunt uns mit seinem unglaublichen

Wissen über die Inseln. Täglich werden

zwei Landgänge geboten, zusätzlich

bietet sich auch die Möglichkeit, die

Tierwelt unter Wasser kennenzulernen.

An Bord gibt es übrigens

einen kleinen Fitnessbereich, ein kleines

Pool, Jacuzzi und man genießt die

Zeit an Deck während die Landschaft

an einem vorbeizieht.

TAG 5: GAR NICHT

TOLLPATSCHIG

Heute geht es auf South Plaza an

Land. Während unseres Rundgangs

begegnen wir erstmals Landleguanen,

Fregattvögeln, Rotfußtölpeln und Gabelschwanzmöwen.

Die Insel ist zwar

nicht groß, beherbergt aber eine Vielzahl

an Tieren, die friedlich miteinander

leben. Nachmittags tauchen wir wieder

ab: Schnorchelausflug vor der Insel

Santa Fe: Ganz aus der Nähe beobachten

wir Seelöwen, Meeresschildkröten,

Rochen und zahllose bunte Meeresfischchen.

Anschließend geht´s zu Fuß

weiter: Durch wunderschöne Kakteenwälder

wandernd, sehen wir Landleguane,

Galapagos Falken, Spottdrosseln

und viele Seelöwen. Letztere kann man

oftmals weit oben auf den Inseln in

felsigem Gebiet antreffen – trotz ihres

tollpatschigen Körpers sind diese Tier

offenbar recht wendig.

TAG 6: DIE BERÜHMTEN

BLAUEN FÜSSE

Heute erwartet uns eine richtig anstrengende

Wanderung. An der Nordspitze

von San Cristobal, dem Pitt Point,

steigen wir zu einem ca. 500 Meter

hohen Plateau auf und werden nach

einer 45-minütigen Wanderung endlich

mit dem berühmten Blaufußtölpel belohnt,

aber auch Rotfuß- und Maskentölpel,

Fregattvögel und einen Adler

sehen wir hier. Tölpel haben offensichtlich

auch keine Scheu vor Menschen,

wie sich hier eindrucksvoll zeigt.

TAG 7: RIESENSCHILD-

KRÖTEN HAUTNAH

Leider bricht der letzte Tag auf den

Galapagos an. Die 4-tägige Kreuzfahrt

ist mir eindeutig zu kurz, das nächste

Mal würde ich die 8-tägige buchen!

Ich erlebe heute das Highlight der

Reise: die Begegnung mit den Galapagos

Riesenschildkröten aus nächster

Nähe. Auf San Cristobal leben sie in

freier Wildbahn. Wir besuchen auch

die Aufzuchtstation La Galapaguera,

wo ihr zukünftiger Bestand gesichert

werden soll. In der Inselhauptstadt

Puerto Baquerizo Moreno bleibt

noch etwas Zeit zum Bummeln, bevor

wir den Flieger abends wieder in

Richtung Quito verlassen.

TAG 8: LEBHAFTES QUITO

Noch einmal genießen wir am Vormittag

Quito. Diese lebhafte, bunte,

quirlige Stadt hat mich ebenfalls in

ihren Bann gezogen. Ich besuche

den kolonialen Hauptplatz mit seinen

altehrwürdigen Gebäuden und im

Studentenviertel erstehe ich am

Kunstmarkt noch die letzten Souvenirs.

Abends geht´s wieder zurück nach

Europa, am nächsten Nachmittag hat

mich die Heimat wieder – bei Schneeregen

und kalten Temperaturen.

Marktfrau

Am Äquator

Leguan

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

45


KULTUR, NATUR UND

PURE LEBENSFREUDE

Ihre archäologischen Schätze, ihre kolonialen Städte, ihre lebendige, indigene

Kultur und ihre Landschaften, die sich von Regenwäldern über Vulkane bis hin

zu Wüsten und wunderschönen Küsten erstrecken, machen die Länder Mittelamerikas

zu einem einzigartigen Reiseziel für Natur- und Kulturliebhaber

sowie Erholungssuchende.

Atemberaubende Monumente der

frühen Hochkulturen der Mayas

und Azteken, die koloniale Architektur

der Spanier, die exotische Natur mit

ihren vielen Farben, Düften und Klängen

und das vielzitierte Lebensgefühl

sorgen für unvergessliche Erlebnisse

und Begegnungen in den Ländern

Mittelamerikas.

IHR MITTELAMERIKA- & KARIBIKURLAUB

Ein umfangreiches Reiseangebot für die Länder in Mittelamerika und die kleinen Antillen in

der Karibik finden Sie auf www.best4travel.at. Unsere Urlaubsexperten in den Reisebürofilialen

in Wien und Salzburg stehen für Informationen und Buchung gerne zur Verfügung.

Die vorgelagerten Karibischen

Inseln wiederum, die ebenfalls zur Region

Mittelamerikas zählen, laden zum

Entspannen und Träumen ein. Mit ihren

paradiesischen Sandstränden, ihrem

ganzjährig milden Klima sowie ihrer

Lebensfreude, gepaart mit den Rhythmen

von Reggae, Salsa, Merengue und

Calipso, lassen Urlauberherzen höherschlagen.

Eines ist ihnen jedoch allen

gemein: die ansteckende Lebensfreude

ihrer warmherzigen, fröhlichen Bevölkerung.

Sonst jedoch unterscheiden sich

die Inseln grundsätzlich: Jede besitzt

ihren eigenen Stil, ihr eigenes Flair und

unterschiedlichste Landschaften.

Fotos: Josemaria Toscano / shutterstock.com, Anton Ivanov / shutterstock.com


MITTELAMERIKA

COSTA RICA

Das Territorium Costa Ricas ist so

klein, dass es nur 0,03% der Oberfläche

unserres Planeten ausmacht. Trotzdem

gehört es zu den 20 Ländern der Erde

mit der größten Artenvielfalt und

Artendichte. Unvergessliche Naturerlebnisse

versprechen die mehr als

100 aktiven und schlafenden Vulkane

wie der Arenal, der Irazú und der Poás,

die Regen- und Nebelwaldgebiete

Monteverde, Tortuguero und Corcovado

sowie tropische Trockenwälder

und Mangrovensümpfe. Traumstrände

wie die Playa Flamingo und die Playa

Tamarindo auf der Halbinsel Nicoya an

der Pazifikküste runden das Angebot

des vielfältigen Landes ab.

Fotos: Simon Dannhauer / shutterstock.com, lvalin / shutterstock.com,

Milosz Maslanka / shutterstock.com, Jorge Mallen / shutterstock.com

GUATEMALA

Trotz seiner überschaubaren Größe ist

Guatemala ein besonders vielfältiges

Reiseziel. Auf kleinem Raum konzentrieren

sich hier weiße und schwarze

Strände, kulturelle Stätten und Städte,

Vulkane und schroffe Berge und zwei

Ozeane, die hier aufeinander treffen.

Aufgrund der zahlreichen Klimazonen

weist Guatemala unterschiedlichste

Landschaften mit reicher Fauna und

Flora auf. Touristische Anziehungspunkte

sind die atemberaubende

Szenerie des Atitlán-Sees, die Kolonialstadt

Antigua, die erstklassig erhaltenen

Maya Ruinen von Tikal, der Lago

Izabal mit dem Rio Dulce sowie das

Naturschutzgebiet Semuc Champey

und Livingston an der Karibikküste.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

47


MEXIKO

Das Land bietet als Urlaubsdestination für jede

Zielgruppe ein besonders vielfältiges Angebot:

Sonnenanbeter und Erholungssuchende haben

unter über 450 zauberhaften Stränden und

Buchten die Qual der Wahl, Wassersportler

vergnügen sich beim Segeln und Surfen oder

tauchen ab in die bunte Unterwasserwelt.

Für Kulturinteressierte stehen Dutzende Maya

Ruinenstätten zur Erkundung bereit und

naturverbundene Genießer erwarten mit kargen

Wüstengebieten, üppigen Regenwäldern,

tiefen Schluchten, weiten Hochebenen und

schneebedeckten Vulkanen abwechslungsreiche

landschaftliche Szenarien.

NICARAGUA

Nicaragua hat eigentlich alles, was auch

Costa Rica besitzt: Dschungel in unterschiedlichen

Höhenlagen, Nebelwald,

Küsten mit Zugang zu zwei Meeren mit

weitläufigen Stränden, Mangrovenlandschaften,

zahlreiche aktive Vulkane und

zusätzlich mit dem Nicaragua-See das

größte Binnengewässer Mittelamerikas.

Das Land verdient zu Recht den Beinamen

„Land der Seen und Vulkane“

und bietet neben einer beeindruckenden

Natur auch architektonische und

kulturelle Highlights, wie die beiden

kolonialen Perlen Granada und Leon,

an. Seine derzeit stabile politische

Lage und die Freundlichkeit der

Menschen machen Nicaragua zu

einem Geheimtipp für Rundreisen

mit dem Mietwagen.

Fotos: Borphy / shutterstock.com, Scharfsinn / shutterstock.com,

elnavegante / shutterstock.com, rj lerich / shutterstock.com

48 BEST4TRAVEL


MITTELAMERIKA

PANAMA

Inselfans kommen in Panama, dem Land der

1500 Inseln und des Panamakanals, voll auf ihre

Kosten. Sie können in der Karibik auf dem San

Blas-Archipel in die bunte Unterwasserwelt aber

auch in die Kultur der Kuna-Indianer eintauchen

– oder am Pazifik in den Ferientrubel der herrlich

entspannten Insel Contadora, der Perle des

Archipels Islas de la Perlas, die auch als Hotspot

unter Tauchern gilt. Weltenbummler schwärmen

vom kosmopolitischen Flair der Metropole

Panama Stadt, passionierte Vogelbeobachter vom

Artenreichtum des tropischen Regenwaldes, der

über die Hälfte des Landes bedeckt und über den

im Westen bis nach Costa Rica hineinreichenden

Nationalpark Amistad.

Fotos: GTS Productions / shutterstock.com, Simon Dannhauer / shutterstock.com,

Aleksandar Todorovic / shutterstock.com, BlueOrange Studio / shutterstock.com

KARIBIK

Das Inselparadies Karibik hat eine Vielzahl

an Gesichtern. Abgesehen von der Tatsache,

dass sich diese in Große und Kleine Antillen

unterteilen lässt, sind die vielen Inseln je nach

deren Lage oft von recht unterschiedlicher

Beschaffenheit. Einige, wie Aruba, Anguilla

oder Antigua haben teils wüstenartigen Charakter,

andere, wie Grenada oder St. Lucia sind

von Dschungel überwuchert. Was sie aber alle

auszeichnet, sind traumhafte Buchten

und Sandstrände, eine exzellente Hotellerie –

von der Apartmentanlage bis zum 6-Sterne-

Hideaway, eine Fülle an Aktivitäten zu Land

und im Wasser und vor allem vermitteln sie

Lebensfreude pur. Die Karibik eignet sich

aber auch perfekt für einen entspannten

Strandurlaub, etwa im Anschluss an eine

Mittel- oder Südamerika Rundreise.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

49


FARBENZAUBER

& NATURWUNDER

Ein Kontinent mit einer Vielzahl an Superlativen – ob der größte Regenwald,

der höchste Wasserfall und mit dem Amazonas auch der größte Strom der Erde,

ob mit den Anden als höchster Gebirgskette außerhalb Asiens, ob beeindruckende

Wüstengebiete wie die Atacama in Chile oder ganz im Süden des Kontinents die

eindrucksvollen Naturlandschaften Patagoniens samt Gletschern – der Kontinent

beeindruckt in allen Himmelsrichtungen. Weltmetropolen stehen im Kontrast

zu Ruinen der alten Maya-Zivilisationen, Traumstrände zu einem reichen

kulturellen Angebot und einem Karneval, wie er nur in Rio gefeiert wird.

ARGENTINIEN

IHR SÜDAMERIKA-URLAUB

Ein umfangreiches Reiseangebot für die Länder in Mittelamerika und die kleinen Antillen in

der Karibik finden Sie auf www.best4travel.at. Unsere Urlaubsexperten in den Reisebürofilialen

in Wien und Salzburg stehen für Informationen und Buchung gerne zur Verfügung.

Auf einer Nord-Süderstreckung von

3700 km bietet das achtgrößte Land

der Erde eine Vielfalt an Landschaften

und Kulturen, dessen Tango-Metropole

Buenos Aires, das „Paris Südamerikas“,

fast europäisch wirkt. Im Gegensatz

dazu stehen die beeindruckenden

Naturlandschaften, aus denen die

Anden mit ihren 30 Sechstausendern

herausragen. Von den Tropen bis zum

Polarkreis reicht der abwechslungsreiche

Bogen an Vegetations- und Klimazonen.

Zahlreiche Nationalparks präsentieren

die landschaftlichen Schönheiten,

wie etwa der Perito-Moreno-Gletscher

in Patagonien oder die mächtigen

Iguazu-Fälle an der Grenze zu Brasilien.

Feuerland, am „schönsten Ende

der Welt“, ist wohl eine der bizarrsten

und gleichzeitig faszinierendsten

Gegenden des Kontinents.

Fotos: Joshua Raif / shutterstock.com, Brendan van Son / shutterstock.com


SÜDAMERIKA

BRASILIEN

Die Lebenslust steht im größten Land

Lateinamerikas vielen Menschen ins

Gesicht geschrieben und gipfelt jährlich in

den Sambaklängen des Karnevals in der

6-Millionen-Metropole Rio de Janeiro mit

ihren berühmten Stränden der Copacabana

und Ipanemas und ihrem Zuckerhut. Der

Norden des Landes wird vom Einzugsgebiet

des Amazonas mit seinen unzähligen Seitenarmen

sowie endlosen Regenwaldgebieten

dominiert, während es weiter östlich die

schönsten Strände, wie etwa die Küste von

Buzios, aber auch alte Städte zu bewundern

gibt. Herausragend dabei: die Barockstadt

Salvador da Bahía mit ihrer lebendigen Kunstund

Musikszene. Im Kontrast dazu steht der

Westen, wo im Pantanal riesige Rinderherden

neben Krokodilen grasen.

CHILE

Fotos: R.M. Nunes / shutterstock.com, SNEHIT / shutterstock.com,

Adonis Villanueva / shutterstock.com, Helder Geraldo Ribeiro / shutterstock.com

Ein schmaler Landstreifen, aber mit einer Länge

von über 4300 Kilometern an der Pazifikküste,

bietet Chile, das „Musterland“ Lateinamerikas,

von Sonne und Wüste in seiner Mitte und im

Norden bis zu Eis und Kälte im Süden, die

gesamte Palette an Klimazonen. Die Atacama

Wüste ist dabei die trockenste Wüste der Erde

außerhalb der Polarregionen. Wild sind die von

den Anden dominierten Landschaften nördlich

und südlich der Hauptstadt Santiago de Chile,

aus der der 6.900 Meter hohe Aconcagua eindrucksvoll

herausragt. Im sogenannten „kleinen

Norden“ finden sich Trockenflüsse und Berge,

Wüsten und kleine Oasen, während Weinliebhaber

die hochwertigen Rotweine des Landes schätzen.

Trotz zahlreicher Nationalparks sollten man

aber auch einen Abstecher auf die faszinierende

Osterinsel einplanen.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

51


BOLIVIEN

Der 10 Millionen-Einwohner Staat Bolivien liegt

im Herzen des Kontinents, fest verwurzelt mit uralten

Traditionen und zahlreichen Naturhighlights.

Das Hochland zwischen den beiden Kordillerenketten,

auch Altiplano genannt, beherbergt einige

davon und bedeckt dabei ein Drittel des Landes.

Am bekanntesten ist wohl der auf 3810 m höchst

gelegene Binnensee der Erde – der Titicacasee.

Die Königskordilleren und der Nationalpark Ambori

sind ein Dorado für Bergsteiger und Trekker.

Südlich vom Regierungssitz La Paz sind Oruro

und der Nationalpark Torotoro unbedingt einen

Besuch wert. Apropos Besuch: Potosi, im südlichen

Zentralbolivien auf fast 4000 m gelegen, ist wegen

seines einstigen Silberreichtums bekannt und gehört

zu den höchstgelegenen Großstädten der Welt.

PERU

Das Land zählt als ehemalige Wiege

des Inkareiches zum Kulturzentrum des

Kontinents. Die Küste zum Pazifik ist

3000 Kilometer lang, doch die archäologischen

Highlights liegen inmitten der

Anden zwischen Puno am Titicacasee,

Cuzco, dem „Heiligen Tal der Inka“

und der Ruinenstadt Machu Picchu.

Tief im Nordosten befinden sich die

eindrucksvollen Ruinen von Kuelap.

Über die Panamericana Sur erreicht

man die Weinbaugebiete von Ica und

die Strände und Mumienfundstätten

der Halbinsel Paracas. Zahlreiche

Nationalparks des Landes zählen

übrigens zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Vor allem Bergsteiger kommen

hier auf ihre Kosten, Huaraz, am Fuße

der Cordillera Blanca, ist ein bekannter

Treffpunkt der Bergsteigerszene.

Fotos: Matyas Rehak / shutterstock.com, saiko3p / shutterstock.com,

FANG YU LIN / shutterstock.com, Don Mammose / shutterstock.com

52 BEST4TRAVEL


SÜDAMERIKA

ECUADOR

Mit seinen 14 Mio. Einwohnern zählt

dieses kleine Land direkt am Äquator

auf Grund seiner landschaftlichen Vielfalt

zu den ganz Großen, davon zeugen

allein zwölf Nationalparks. Die Nationalstraße

Panamericana hat hier einen

ihrer schönsten Abschnitte, vor allem

zwischen Páramo, der 2.800 Meter hoch

gelegenen Hauptstadt Quito und dem

6300 Meter hohen Chimborazo im

Süden. Zahlreiche schneebedeckte,

teils vulkanische Andengipfel, von

denen der Cotopaxi mit knapp

5900 Metern wohl einer der bekanntesten

ist, flankieren die Strecke. Im

krassen Gegensatz dazu steht das östliche

Amazonas-Tiefland und der westliche

Küstenbereich am Pazifik. Rund

1000 Flugkilometer westlich liegen die

berühmten Galapagos Inseln mit ihrer

weltweit wohl einmaligen Flora und

vor allem endemischen Fauna.

Fotos: Jess Kraft / shutterstock.com, javarman / shutterstock.com,

Mark52 / shutterstock.com, Ammit Jack / shutterstock.com

KOLUMBIEN

Eingebettet zwischen Pazifischem Ozean und

Karibischer See befindet sich einer der nördlichsten

lateinamerikanischen Staaten. Herrliche,

perlenweiße Sandstrände finden sich auf

den in der Karibik gelegenen Inseln San Andrés

und Providencia, der ehemalige Schatzhafen

Cartagena präsentiert sich mit jahrhundertealten

Relikten und kolonialen Bauwerken. Im

Landesinneren jedoch glänzen vor allem Gold

und Smaragde, für die das Land auch berühmt

wurde. Auch hier steht das bis zum Amazonas

reichende Tiefland in Kontrast zu den mächtigen

Kordilleren entlang der Pazifikküste, wo

die Salsa-Metropolen Cali und Santafe de

Antioquia noch typisch koloniales Flair ausstrahlen.

Kulturzentrum und zugleich Hauptstadt

ist Bogotá, auf einer Andenhochebene

2650 Meter über dem Meeresspiegel gelegen.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

53


EINFACH DUFTE

Einsame Buchten mit traumhaften Sandstränden, türkisblaues Meer, Wasserfälle

und Kraterseen in unberührter Natur samt duftender Gewürzplantagen.

Die Beschreibung der Antilleninsel Grenada ließe sich noch beliebig fortsetzen.

Doch was wäre ein traumhaftes Karibikeiland ohne die passenden Traumhotels

und Resorts? Wir haben uns für Sie auf die Suche nach diesen Träumen begeben.

VON AYSEGÜL TURAN UND NORBERT JUNGER

TAG 1: KÜCHEN-

BEKANNTSCHAFT

Was fast noch im Halbschlaf sehr

zeitig morgens am Flughafen in Wien

beginnt, endet nach unserem Flug via

Miami mitten auf der Karibikinsel

Grenada. Schon nach Verlassen des

Fliegers, umspielt von einer warmen

Briese, war die Müdigkeit in Erwartung

unseres Aufenthalts plötzlich wie

verflogen. Roger, unser Guide für die

nächsten Tage, erwartete uns bereits

mit einem breiten Lächeln und nach

wenigen Fahrminuten sind wir schon

in unserem ersten Strand-Paradies,

dem Radisson Grenada Beach Resort,

angekommen. Wir freuen uns über das

herrlich tropische Klima und auf das

vor uns liegende Abendessen. Denn das

True Blue Bay Boutique Resort hat uns

zum „Street Food Wednesday“ eingeladen.

Hier kochen Einheimische Spezialitäten

der Insel und wir lernen gleich

die Vielseitigkeit der Küche näher

kennen und lieben. Der obligatorische

Rum Punch, der Lieblingscocktail der

Grenadins, darf natürlich nicht fehlen.

TAG 2: MYSTISCHE

UNTERWASSERWELT

Heute steht ein Schnorchelausflug an

der Mouliniere Bay, nördlich der Inselhauptstadt

St. George´s am Programm.

Aber kein ganz gewöhnlicher, denn

wir bestaunen den berühmten Unterwasser-Skulpturenpark

des britischen

Künstlers Jason deCaires Taylor:

Auf 800 Quadratmetern bevölkern

inmitten der glasklaren Karibischen

See über 80 lebensgroße Skulpturen

den Meeresgrund. Wer gerne mit

Flossen und Taucherbrille unterwegs

ist, für den ist Grenada überhaupt ein

Geheimtipp! Warme Gewässer machen

hungrig, doch zum Glück befindet sich

direkt neben der Padi Tauchstation das

Calabash Luxury Boutique Resort &

Spa, wo ein Mittagessen auf uns

wartet. Mit dieser Verwöhn-Anlage

haben wir uns auch gleich angefreundet:

SPA-Behandlungen und Yoga zum

Entspannen, ein traumhafter Ausblick

auf die Bucht von einer Anhöhe aus

direkt über den Strand und einmalige

Suiten – ein wahrhaftig schönes

Urlaubsresort.

St. George‘s

TAG 3: NATURPARADIES

GRENADA

Da eine Insel meist nicht nur aus

Stränden besteht, geht´s heute im

Rahmen einer Rundfahrt ins Landesinnere.

Die eigentliche Überraschung

kommt schon bei unserem Start aus

dem Radio: Wir werden von einem

Moderator des Lokalsenders ganz

plötzlich herzlich willkommen geheißen

– am zweiten Tag sind wir also bereits

inselbekannt. Die berühmten Concord

Wasserfälle sind eine echte Faszination

und je tiefer wir ins Inselinnere vor-

Fotos: Grenada Tourist Board

54 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR GRENADA

Unterwasserskulpturen Park

Concord Wasserfall

Strand

dringen, desto tropischer und wechselhafter

wird das Wetter. Überraschend

groß ist die Zahl an Nationalparks

auf Grenada. Der Grand Etang ist

davon der wohl Bekannteste und durch

seinen besonderen Artenreichtum an

Flora und Fauna ein echtes Paradies.

Im Inneren der grünen und zugleich

bunten Insel erheben sich bis zu 900

Meter hohe, vom Dschungel bedeckte

Vulkankegel. Direkt von der Natur geht

es weiter nach Gouyave zur „Gouyave

Nutmeg Processing Station“, einer

Muskatnussfabrik – allein vom Geruch

her ein bleibender Eindruck! Und von

der Muskatnuss ist es nicht weit zur

Schokoladenfabrik im Diamond Estate.

Da sich Schokolade und Rum bekanntlich

gut vertragen, folgt schließlich ein

Abstecher in die River Antoine Rum

Destilliere. Uns begeistert die Führung

und natürlich auch die Verkostung des

fertigen Produkts.

TAG 4: ERLESENE GERÜCHE

Heute „erschmecken“ und „erriechen“

wir uns die Gewürzinsel am „Forts &

Spice Market“ in St. George´s. Über

dem Marktplatz der Hauptstadt, deren

bunte Häuser sich in die sanfte Hügellandschaft

ringsum schmiegen und

die als eine der schönsten Städte der

Karibik gilt, liegt der Duft von Vanille,

Zimt und Schokolade. Wir nehmen

die einzelnen Stände genauer unter

die Lupe und verkosten uns durch die

Spezialitäten der Insel. Als krönenden

Höhepunkt besuchen wir das „House of

Chocolate“ mit seinen verführerischen

Schoko-Häppchen und frisch gemahlenem

Kaffee – was für ein Paradies für

Naschkatzen!

TAG 5: SONNTAG

IST KIRCHTAG

Heute ist Sonntag und, wie bei uns

auch, auf Grenada Kirchtag. Und so

nehmen wir fernab der Heimat an

einem Baptisten Gottesdienst teil –

für viele von uns ein einmaliges weil

erstmaliges Erlebnis, das man sich

nicht entgehen lassen sollte. Dass man

sich nach einem Gottesdienst stärken

muss, versteht sich. Wir tun das in der

Cabier Ocean Lodge, einem kleinen,

von Iris und Bruno familiär geführten

Gästehaus. Die beiden sprechen

sogar Deutsch und verwöhnen uns

mit Kreationen aus der französischen

und kreolischen Küche. Gestärkt sind

wir bereit für das nachmittägliche

Besichtigungsprogramm, beginnend

mit dem La Sagesse Caribbean Beach

Escape. Die charmante kleine Anlage

am gleichnamigen feinsandigen Strand.

Danach nehmen wir das Laluna Resort

genauer unter die Lupe: Für uns eine

der schönsten Unterkünfte der Insel.

Das kleine, romantische Boutique-Hotel

besticht durch seinen besonderen

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

55


Belmont Estate

Lance aux Epines Beach

Sunset Cruise

GRENADA INSIDE

ALLGEMEINES

Grenada, zwischen Atlantik und

Karibischer See gelegen und

bekannt für seine vielen Gewürze,

hat eine Gesamtfläche von 344

km², die reich gesegnet ist mit

unberührter, tropischer Natur und

endlosen, schneeweißen und auch

schwarzsandigen Sandstränden.

Die Entfernung ins südlich gelegene

Venezuela beträgt zirka 200

km. Der Staat besteht aus mehreren

Inseln, den Grenadinen, wobei

Grenada die größte davon ist. Die

Inselhauptstadt Saint George´s

zählt mit ihren farbenfrohen

Märkten, den bunten Häusern und

der Carenage zu den schönsten

Hafenstädten auf den Antillen.

BEVÖLKERUNG

Der Staat zählt etwas mehr als

100.000 Einwohner, von denen

ein Großteil auf der Hauptinsel

Grenada beheimatet ist. Die

Einwohner stammen zu mehr als

90% von Afrikanern ab, etwa 3%

haben indische Vorfahren.

SPRACHE

Die offizielle Amtssprache ist

Englisch, aber auch Kreolsprachen

sind gebräuchlich, wie z. B. das

Antillen-Kreolisch, das sog. Patios,

das von bis zu 20% der Bevölkerung

gesprochen wird.

UNTERWEGS

Mehr als 1.000 km lang ist das

Straßennetz der Insel Grenada,

ca. 700 km davon asphaltiert

und in gutem Zustand, allerdings

vielerorts kurvig und eng.

Hauptverkehrsknotenpunkte sind

der Flughafen von Point Salines

und der Hafen von Saint George´s.

Erkunden Sie das tropische Eiland

am besten unkompliziert mit

einem Mietauto.

BESTE REISEZEIT

Es herrscht ganzjährig ein tropisches,

wechselfeuchtes Klima mit

Temperaturen zwischen 25° und

30°C. Die Regenfälle zwischen

Juni und Dezember können teils

kräftig sein, Trockenzeit und beste

Reisezeit ist von Jänner bis Mai.

EINREISE/IMPFUNGEN

Es gibt keine Visumpflicht, der

Reisepass muss bei Einreise noch 6

Monate Gültigkeit haben. Impfungen

sind keine vorgeschrieben.

BLICK IN DIE

INSELKOCHTÖPFE

Den Gewürzreichtum der Insel

macht man sich auch in der

lokalen Küche zunutze, die mit

französischem und auch indischem

Einfluss sehr vielseitig ist.

In Grand Anse gibt es eine eigene

Bierbrauerei.

LANDESWÄHRUNG

ist der Ostkaribischer Dollar (EC$).

1 US$ = 2,68 EC$. Natürlich kann

auch mit US$ bezahlt werden. Die

Banken wechseln Euro, gängige

Kreditkarten werden akzeptiert.

ORTSZEIT

Zur MEZ hat Grenada eine Zeitdifferenz

von – 5 Stunden. Es ist

keine Umstellung auf Sommerzeit

vorgesehen.

ELEKTRIZITÄT

230 V Wechselstrom, ein dreipoliger

Adapter wird aber benötigt

(wird in den meisten Hotels zur

Verfügung gestellt)

INTERNET

In den meisten Hotels wird WLAN

angeboten – größtenteils ohne

Zusatzkosten.

HOTELTIPPS

Blue Horizons Garden Resort***

Liebevoll geführte Cottage-Anlage,

die durch ihren tropischen Garten,

individuellen Service und ein attraktives

Preis- Leistungsverhältnis besticht.

Ab 78 EUR p.P. im DZ

Spice Island Beach Resort*****+

Eine Oase der Ruhe und Entspannung,

die sich durch ihr edles Ambiente und

ihren exklusiven Service auszeichnet.

Ab 419 EUR p.P. im DZ

Radisson Grenada Beach Resort****

Das Nichtraucher-Resort bietet ein

perfektes Miteinander von Natur und

exotischem Charme samt moderner

Annehmlichkeiten.

Ab 123 EUR p.P. im DZ


INSIDER TOUR GRENADA

Charme und liegt vor allem einsam in

einer weißen Sandbucht.

TAG 6: SUNDOWNER CRUISE

Heute wechseln wir das Hotel und

genießen die nächsten Tage das Blue

Horizons Garden Resort. Ein kleines,

familiär geführtes Hotel, eingebettet in

einen tropischen Garten, nur wenige

Gehminuten von der herrlichen Grand

Anse Beach entfernt. Mit seinen Apartments

ist es ideal für Familien und

Selbstversorger. Für Familien können

wir zudem auch das Kalinago Beach

Resort, das an einem ruhigen kleinen

Strand liegt, empfehlen. Der Tag endet,

wie sich´s für diese Gegend gehört, mit

einer romantischen Sundowner Cruise.

Mit einem köstlichen Cocktail segeln

wir dem beeindruckenden Sonnenuntergang

entgegen. Das Leben ist schön!

TAG 7: DIE BESTE

AUSSICHT DER INSEL

Heute begeben wir uns wieder auf

„hotel finding mission“. Besonders für

Paare geeignet ist das, am feinen Sandstrand

der Pink Gin Beach gelegene

Sandals La Source Grenada Resort &

Spa, ein „Adults-only“ Hotel. Mit etwas

ganz Besonderem kann das Boutique

Hotel Maca Bana aufwarten: Seine

Aussicht über den Magazine Beach,

die man von den großen Terrassen der

Bungalows genießt, ist so ziemlich das

Beste, was man sich in dieser Beziehung

wünschen kann! Ein Platz, von dem

man eigentlich nicht mehr wegwill. Ein

Tipp für den Abend: das Aquarium Restaurant

mit Wohlfühl-Ambiente und

exzellentem Essen direkt am Strand

unterhalb des Maca Banas.

TAG 8: KLEIN UND SEHR FEIN

Noch einmal wechseln wir unsere

Unterkunft, bevor wir uns von dieser

traumhaften Insel verabschieden

müssen. Wir beziehen unsere Zimmer

im Spice Island Beach Resort. Das Mitglied

der „Small Luxury Hotels of the

World“ zählt zu einem der schönsten

Hotels, die die Karibik zu bieten hat.

Nach einer interessanten Besichtigung

– das Spice Island ist zu Recht vielfach

prämiert – kommen wir in den Genuss

eines ausgiebigen Sonnenbads direkt

am feinsandigen Strand der Grand

Anse Beach. Unser letzter Abend ist

angebrochen. Das exzellente Dinner

im „Oliver’s“, dem eleganten Open-Air

Gourmet-Restaurant des Resorts macht

uns den Abschied von Grenada nicht

einfacher.

TAG 9: WER DIE WAHL

HAT, HAT DIE QUAL

Am Rückflug lassen wir unsere Woche

auf der Gewürzinsel Revue passieren:

Grenada ist ein besonderer Schatz in

der Karibik: tropisch, üppig grün mit

wunderschönen Stränden und warmherzigen,

aufgeschlossenen Menschen!

Und die wunderbaren, von uns besuchten

Resorts, bedienen jeden Urlaubsgeschmack

und jedes Reisebudget. Hier

findet jeder Gast das für ihn passende

Refugium. Welches würden wir wohl

auswählen? Keine leichte Entscheidung.

Eines aber wissen wir genau: Die

Gewürzinsel hat uns absolut in ihren

Bann gezogen.

Fotos: Grenada Tourist Board

Dougaldston Estate

Grand Etang Nationalpark

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

57


LATEINAMERIKA & KARIBIK MIX

KURZINFOS

SECRETS HUATULCO

RESORT & SPA

Dieses exklusive Resort, direkt am

goldenen Sandstrand der Conejos

Bay in Huatulco, ist Erwachsenen

vorbehalten. Nur unweit befindet

sich die archäologische Stätte

„Copalita Eco-Archeological

Park“. Ab 104 EUR p.P. und Nacht

Foto: AM Resorts

MAYAS & HACIENDAS

Erleben Sie die Highlights der Halbinsel Yucatan, wo

sich entlang der Puuc Route die schönsten Mayastätten

befinden, lernen Sie mehr über diese einmalige Kultur

und lassen Sie sich obendrein in ausgesuchten, stilechten

und persönlich geführten Haciendas verwöhnen.

5 Tage ab 1.312 EUR p.P. (ab 4 Personen), ab/bis Cancun

Foto: tose / shutterstock.com

EL DORADA ROYALE SPA

RESORT BY KARISMA

Eine elegante, weitläufige Hotelanlage

inmitten eines tropischen

Gartens traumhaft am Strand der

Playa Paraiso gelegen. Gleich acht

Restaurants sorgen für kulinarische

Highlights. Ab 164 EUR p.P. und

Nacht (Jacuzzi Juniorsuite)

Foto: Camino Real

COSTA RICA

IN EIGENREGIE

Foto: Nickolay Stanev / shutterstock.com

CAPITAN SUIZO HOTEL

Das exklusive Strandhotel zählt

zu den besten Häusern in Tamarindo

und liegt inmitten einer

herrlichen Gartenanlage in einem

ruhigen Teil des Ortes an der

nördlichen Pazifikküste Costa

Ricas. Ab 118 EUR p.P. und Nacht

(Superior Room)

Erkunden Sie mit ihrem Mietwagen die landschaftlichen

Highlights Costa Ricas wie den Vulkan Arenal und die

schönsten Nationalparks auf eigene Faust. Die Tour „Arenal,

Monteverde und Manuel Antonio“ eignet sich besonders

für naturverbundene Reisende und lässt sich perfekt mit

einem Badeaufenthalt kombinieren. 8 Tage ab 950 EUR p.P.,

ab/bis San Jose

58 BEST4TRAVEL


ARUBA

UNSERE ARUBA

INSIDER-TIPPS

Picknick im Arikok Natio-

nalpark: Das Naturschutzgebiet

im Nordosten der Insel beherbergt

historische Stätten, wilde Küstenabschnitte,

mächtige Granitfelsen,

Höhlen und eine vielfältige

Tierwelt. Die Einzigartigkeit des

Parks lässt sich am besten bei

einem Picknick bei Sonnenaufgang

genießen.

Advertorial

Fotos: Aruba Tourism Authority

BON BINI AUF ARUBA!

„One Happy Island“ – diesen Beinamen trägt die

zur holländischen Karibik zählende Insel Aruba. Sie

überzeugt nicht nur durch einen elf Kilometer

langen, feinen weißen Sandstrand, eine einzigartige

Landschaft, 52 Wochen Sonnenschein und Unterkünfte

unterschiedlichster Kategorien, sondern vor

allem durch 120.000 fröhliche Arubaner, die ihre

Gäste bon bini – herzlich willkommen – heißen.

Vielleicht sind es die 52 Wochen

Sonnenschein im Jahr, die für

das sonnige Gemüt der multikulturellen

Einwohner sorgen, vielleicht ist

es aber auch ihre abwechslungsreiche

Vergangenheit, in der Gastfreundschaft

schon immer eine große Rolle

spielte. Die verschiedenen Kulturen

lassen sich in allen Lebensbereichen

entdecken: in den Gesichtern der

Menschen, in den Namen von Straßen

und Sehenswürdigkeiten, in den vier

Alltagssprachen, in den Inselkochtöpfen,

in der Kunst und Architektur und

bei Festivals wie dem Karneval und

Dera Gai (St. John’s Day). So Vielfältig

wie die Bevölkerung ist auch das

landschaftliche Bild der Insel: Das

wüstenartige Hinterland wird von

meterhohen Kakteen, Divi-Divi-Bäumen

und Felsformationen dominiert.

Die Süd- und Westküste locken mit

kilometerlangen feinsten Stränden

wohingegen der Osten und Norden

vorrangig von einer Steilküste mit

hohen Brandungen beherrscht wird.

Langweilig wird es auf Aruba nie.

Zahlreiche Aktivitäten zu Land und

zu Wasser sorgen für einen abwechslungsreichen

Urlaub.

Cas Ayó: Wollen Sie in die reichhaltige

Kultur Arubas eintauchen,

dann sind Sie im Cas Ayó genau

richtig. Das mit viel Leidenschaft

von den lokalen Künstlern

Alydia Wever und Ryan Oduber

geführte Kulturzentrum bringt

Ihnen interaktiv die Lebensweise

der Arubaner ganz nahe.

Privatinsel Renaissance Island:

Sind Sie auf der Suche nach einem

Strand nur für Erwachsene? Aruba

hat ihn. Nach einer kurzen Fahrt

mit dem Wassertaxi ab der Hauptstadt

Oranjestad erreichen Sie

Flamingo Beach auf Renaissance

Island – ein Strand, der ausschließlich

Erwachsenen vorbehalten ist.

Cosecha: Lokales Kunsthandwerk

und originelle Souvenirs ersteht

man am besten im Design Shop

Cosecha, der in einem über

100 Jahre alten Kolonialgebäude

in Oranjestadt untergebracht ist.

Flying Fishbone: Definitiv ein

Restaurant zum Verlieben!

Das romantische Ambiente mit

Tischen direkt am Strand einer

Lagune schätzen Einheimische

und Urlauber gleichermaßen.

Die Füße im feinen Sand vergraben

und das leise Rauschen der

Wellen im Ohr genießt man

hier frisch zubereitete Fischund

Fleischgerichte unterm

Sternenhimmel.

DIE KARIBISCHE TRAUMINSEL IST AB SOFORT BEI BEST4TRAVEL BUCHBAR!


LATEINAMERIKA & KARIBIK MIX

PARADIESISCHE

SAN BLAS INSELN

Foto: DC Aperture / shutterstock.com

Foto: OSTILL / istockphoto.com

Sie sind auf der Suche nach unberührter Natur und Kultur? Dann sind

Sie hier genau richtig: Die San Blas Inseln gehören wohl zu einem der

schönsten Urlaubsziele Panamas – ein echter Geheimtipp. Noch nicht

vom Massentourismus erobert, begeistern sie mit paradiesischen Stränden

und kristallklarem Wasser. 3 Tage ab 546 EUR p.P., ab/bis Panama City

DIE GROSSE

SÜDAMERIKA-REISE

SÜDAMERIKA IN STYLE

Bei dieser Rundreise entdecken

Sie in einer Kleingruppe samt

Unterbringung in den besten Hotels

zuerst Peru, das „Königreich der

Sonne“, bevor Sie das Land des

Tangos, Argentinien und die

Iguazú Fälle besuchen. Den krönenden

Abschluss bildet die Stadt

am Zuckerhut, Rio de Janeiro.

13 Tage ab 6.033 EUR p.P.,

ab Lima/bis Rio de Janeiro

Diese faszinierende Rundreise

kombiniert viele der Höhepunkte

Südamerikas. Sie startet in Peru, dem

ehemaligen Inkareich, führt zum

Titicacasee in Bolivien, danach stehen

Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires

und ein Ausflug zu den Iguazú Fällen

am Programm. In Rio de Janeiro findet

sie ihren abschließenden Höhepunkt.

15 Tage ab 3.441 EUR p.P., ab Lima/

bis Rio de Janeiro

Foto: Brendan van Son / shutterstock.com

WILDES PATAGONIEN

Patagonien bietet wilde Natur pur: Berge, Gletscher, Seen

und ein einzigartiges Tierreservat. Beeindrucken werden

Sie auch die bizarre Landschaft von Torres del Paine und

der Nationalpark Los Glaciares mit seinen 13 Gletschern,

u.a. der wohl bekannteste, der Perito-Moreno.

11 Tage ab 1.580 EUR p.P., ab/bis Buenos Aires

Foto: Christian Peters / shutterstock.com

60 BEST4TRAVEL


KATAMARAN CHARTER

DETAILS

SEGELTRÄUME AUF

EINEM KATAMARAN

Union Island

Wir verwirklichen Ihre Segelträume in der Karibik:

Chartern Sie Ihren eigenen Katamaran inklusive

eines österreichischen Skippers und bestimmen Sie

selbst Dauer und Route Ihrer traumhaften Kreuzfahrt

durch die Inselwelt der Karibik.

IHR KATAMARAN

Name: Stony

Flagge: Österreich

Länge: 13,63 Meter

Breite: 7,23 Meter

Baujahr: 1999, 2012 generalüberholt

Heimathafen: St. Lucia

Max. Passagierzahl: 6 Personen

4 Kabinen mit je einer Nasszelle und

WC, Pantry (Gasherd, großer und

kleiner Kühlschrank), Salon, Hardtop,

großzügiger Sitzbereich außen

Buchungszeitraum: jeweils Ende

November bis Mai

ROUTEN-VORSCHLAG VON

SKIPPER WALTER STEINEK

01. Tag: Ankunft in St. Lucia,

Welcome Drink an Bord, Bezug der

Kabine

Foto: Pawel Kazmierczak / shutterstock.com

Segeln in der Karibik bedeutet die

geniale Einfachheit des Lebens

auf dem Meer inmitten ursprünglicher

Natur zu erleben. Verbringen Sie Ihren

Traumurlaub auf einem komfortablen

Katamaran in relaxter Atmosphäre

und kreuzen Sie durch glasklares,

türkisglitzerndes Wasser zu einsamen

Sandstränden mit sich im Wind sanft

wiegenden Palmen. Entdecken Sie

kleine, unbekannte Eilande und deren

lebensfrohe Bewohner, die Sie herzlich

willkommen heißen. Das i-Tüpfelchen

dabei: Bestimmen Sie die Dauer und

Route Ihrer Kreuzfahrt ganz nach

Ihren Wünschen.

Bereits seit 2012 segelt der Österreicher

Walter Steinek durch die

Inselwelt der Karibik und kennt die

Eilande, vor allem auch die touristisch

unberührten, wie seine Westentasche.

Der ehemalige Investment Banker hat

sich 2012 seinen Lebenstraum verwirklicht

und seinen Management-Job

gegen die des Kapitäns auf seinem

eigenen Katamaran eingetauscht.

Seitdem kreuzt er gemeinsam mit

seinen Gästen in den Wintermonaten

zu den schönsten Inseln der Karibik

und versorgt sie dabei mit jeder Menge

Insider-Tipps. Walter weiß witzige

Anekdoten zu erzählen und kennt

die besten Bars und Restaurants, die

schönsten Buchten und Ankerplätze.

Falls gewünscht begleitet er seine

Gäste zu den Sehenswürdigkeiten der

jeweiligen Insel.

Stellen Sie sich Ihre ganz individuelle

Segelkreuzfahrt zusammen: Wir

ermöglichen beinahe alle Routenwünsche,

natürlich immer unter Einbeziehung

der zu segelnden Distanzen und

des von Ihnen bestimmten Zeitraums.

Bevorzugen Sie den Komfort fertiger

Mahlzeiten an Bord, so ist eine Köchin

zubuchbar.

02. Tag: Auslaufen Richtung

Süden.

03. Tag: Genießen Sie den heutigen

Segeltag nach Bequia

04. Tag: Heute setzten Sie die

Segeln Richtung Tobago Cays.

05. Tag: Ihr heutiges Ziel ist der

Naturhafen von Union Island.

06. Tag: Genießen Sie den heutigen

Tag am Strand von Mayerau.

07. Tag: Es geht unter vollen

Segeln zurück nach Bequia

08. Tag: Genießen Sie entspannt

Ihren letzten Tag an Bord.

09. Tag: Am frühen Nachmittag

heißt es Abschied nehmen von der

Stony.

Diese Route eignet sich hervorragend

für Karibik-Einsteiger.

Sie kreuzen zu einem der besten

Segelgebiete in der Region und

erleben die authentische Karibik.

Advertorial

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

61


LATEINAMERIKA & KARIBIK MIX

KURZINFOS

MELIA BUENA VISTA

Diese neu eröffnete elegante

Bungalowanlage befindet sich

innerhalb des Biosphärenreservats

Buenavista im Westen des Cayo

Santa María auf Kuba und ist

von unberührten Stränden und

Buchten umgeben. Ab 159 EUR

p.P. und Nacht (Junior Suite)

Foto: Melia Hotels

HÖHEPUNKTE

BRASILIENS

Foto: Filipe Frazao / shutterstock.com

Foto: RHG / shutterstock.com

Glitzernde Metropolen, herrliche Natur und wunderschöne

Strände: Von Rio de Janeiro bis zu den beeindruckenden

Wasserfällen von Iguaҫù und zum Einzugsgebiet des Amazonas

führt Sie diese Rundreise. Auch ein Besuch in Salvador de Bahia,

Wahrzeichen der Kolonialzeit, steht dabei am Programm. 11 Tage

ab 1.638 EUR p.P., ab Rio de Janeiro/bis Salvador de Bahia

TREN CRUCERO

Erleben Sie Ecuador auf ganz

entspannende Art und Weise

mit einem Zug, dem Tren

Crucero. Sie besuchen kleine

Dörfer und Städte und lernen

die einmalige Natur Ecuadors

kennen. 4 Tage ab 1.492 EUR

p.P., ab Quito/bis Guayaquil

SALKANTAY TREK

Der Salkantay Trek gilt als spannende

Alternative zum Inka-Trail. Er

führt Sie zu den schneebedeckten

Gipfeln des Vilcabamba Gebietes

und bietet als Höhepunkt einen

unvergesslichen Blick auf die

Inkastadt Machu Picchu. 4 Tage

ab 1.030 EUR p.P., ab/bis Cusco

Foto: Loic LUCIDE / AdobeStock

NATUR & ABENTEUER

Diese Brasilienrundreise findet auf einer Mini-Route

an der Nordküste, von Fortaleza bis Sao Luis, umgeben

von Stränden mit Dünen und Süßwasserlagunen, statt.

Dazu gehören auch der bezaubernde Lençois-Maranhenses-Park

und das idyllische Fischerdorf Jericoacoara

mit seinen kleinen Kunsthandwerksläden.

8 Tage ab 871 EUR p.P., ab Fortaleza/bis Sao Luis

Foto: Ksenia / shutterstock.com

62 BEST4TRAVEL


LATEINAMERIKA & KARIBIK MIX

EINZIGARTIGES BOUTIQUE

HOTEL AUF ARUBA

Foto: insideout78 / shutterstock.com

UYUNI

HAUTNAH

Vielfach ausgezeichnet wegen seinem exzellenten Service, seinem

kulinarischen Angebot und seiner einzigartigen Lage erfüllt das

Bucuti & Tara Beach Resort alle Ansprüche eines Luxusurlaubes

an der weißen Eagle Beach, einer der schönsten Strände der Welt.

Ab 161 EUR p.P. und Nacht inkl. Frühstück

Erleben Sie den größten Salzsee der Erde, den

Lake Uyuni in Bolivien, und lassen Sie sich vom

Gefühl der unendlichen Weiten verzaubern.

Genießen Sie die beeindruckenden Farbspiele

der umliegenden Landschaft und die außergewöhnliche

Ruhe. Die beiden Nächte verbringt

man in einem eigens dafür adaptierten Camper.

3 Tage ab 2.602 EUR p.P., ab/bis Uyuni

MAGISCHE

OSTERINSEL

Tauchen Sie mit uns ein in die Geheimnisse

der sagenumwobenen Osterinsel und gehen

Sie den Geheimnissen der Rapa Nui Kultur auf

den Grund. Über die berühmten Moai-Statuen

gab es seit jeher zahlreiche Spekulationen.

Ein sensationeller Ausblick bietet sich auch

vom Kraterrand auf den großen Vulkansee.

4 Tage ab 512 EUR p.P., ab/bis Hanga Roa

Foto: Jess Kraft / shutterstock.com

AMAZONASKREUZFAHRT

MV MANATEE

Erleben Sie das ecuadorianische Amazonas-Gebiet im

Rahmen einer mehrtägigen Flusskreuzfahrt auf der MV

Manatee: Auf dem Napo River kreuzen Sie zu den Naturwundern

des Yasuni Nationalparks, tauchen ein in die Welt

der Kichwa und erfahren mehr über ihr Alltagsleben.

4 Tage ab 1.381 EUR p.P., ab/bis Quito

Foto: Fotos593 / shutterstock.com

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

63


LATEINAMERIKA & KARIBIK MIX

PERFEKTES HIDEAWAY

AUF ANGUILLA

Foto: Thierry Dehove

Das einzigartige Boutique Hotel Zemi

Beach House Resort & Spa an der weißen,

feinsandigen Shoal Bay im Norden

Anguillas wurde 2016 neu eröffnet und

entspricht bis ins kleineste Detail einem

perfekten Hideaway – beginnend beim

Ambiente mit Ausblick über das türkis

glitzernde Meer über das Design der

Suiten bis hin zum Service und zu der

einmaligen Küche.

ITALIEN TRIFFT

AUF DIE KARIBIK

Innerhalb von 4 Hektar unberührten Landes gelegen ist das

Laluna Grenada eingerahmt von grünen Hügeln und einem weißen

Sandstrand mit der Karibischen See als perfekten Hintergrund.

Lediglich 16 Zimmer machen es zu einem ausgesprochenen

Geheimtipp für Ruhesuchende, die sich in seiner karibischitalienischen

Atmosphäre samt warmen Farbtönen und dezent

abgestimmten Stilelementen garantiert wohlfühlen werden.

Ab 270 EUR p.P. und Nacht

ELEGANZ UND

IDYLLE AUF ANTIGUA

Das idyllisch-tropische Blue Water Resort mit seinen versteckten Buchten,

mehr als 17 Hektar tropischen Gartens und seiner außergewöhnlichen Lage

auf einer Landzunge an der Soldier’s Bay auf Antigua bezaubert vom ersten

Moment an. Die Unterkunft ist der Inbegriff von Idylle, Eleganz und Luxus

und zählt mit seinem Ambiente und außergewöhnlichem Service zu den

besten Hotels der Karibik. Ab 366 EUR p.P. und Nacht

EIN JUWEL AUF ST. LUCIA

Ein Meisterwerk an organischer

Architektur hat Nick Troubetzkoy

mit dem 6-Sterne-Hotel Jade

Mountain auf St. Lucia für seine

deutsche Frau Karolin gebaut.

Absolute Privatsphäre, individuelles

Service und ein einzigartiger

360° Panoramablick auf das türkis

glitzernde Meer und die Pitons

zeichnen die Luxusherberge, die

zu den romantischsten Resorts der

Karibik zählt, aus. Suite ab 611 EUR

p.P. und Nacht inkl. Frühstück

64 BEST4TRAVEL


MITTEL- UND SÜDAMERIKA

& DIE KARIBIK

ÜBERTREFFEN IHRE ERWARTUNGEN!

AMAZONAS KREUZFAHRT

AUF DER MV MANATEE

Erleben Sie das ecuadorianische Amazonas-

Gebiet bei einer mehrtägigen Flusskreuzfahrt

auf der MV Manatee. Kreuzen Sie auf dem

Napo River zu den Naturwundern des Yasuni

Nationalparks, tauchen Sie in die Welt der

Kichwa ein und erforschen Sie die Geheimnisse

des Regenwalds.

4 Tage/3 Nächte ab € 1.381,- p.P. im DZ

ab Quito

HÖHEPUNKTE NICARAGUAS

Lassen Sie sich auf dieser Rundreise, die

zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von

Nicaragua führt, von atemberaubender

Natur, beeindruckenden Vulkanen und

farbenfrohen Kolonialstädten verzaubern.

8 Tage ab € 819,- p.P. im DZ

ab/bis Managua

KLASSISCHES BRASILIEN

Besuchen Sie Rio de Janeiro mit seiner berühmten

Christusstatue und dem Zuckerhut,

erleben Sie die Naturkraft der Wasserfälle

von Iguaҫù und treffen Sie in Salvador de

Bahia auf die afrikanische Seele Brasiliens.

Foto: Bartosz Hadyniak / istockphoto.com

8 Tage ab € 1.020,- p.P. im DZ

ab Rio de Janeiro bis Salvador de Bahia

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in unseren Reisebüros in Wien oder Salzburg.


MIT GESUNDEM

DARM AUF REISEN

Viele Urlauber kennen das Problem: Zu Sonne, Strand, Meer oder der Erkundung

neuer Länder und Kulturen gesellt sich gerne der ungeliebte Reisebegleiter

Durchfall. Verdauungsbeschwerden können aber erfolgreich umgangen werden.

VON MAG. JULIA WILD

Kaum haben sie den ersten Cocktail

genossen und das verlockende

Hotelbuffet gestürmt, verbringen viele

Urlauber die zur Erholung gedachte

Zeit zermürbt auf der Toilette. Mag.

Anita Frauwallner, Geschäftsführerin

des Instituts Allergosan, kennt die

Problematik reisebedingter Durchfallerkrankungen

(Reisediarrhoe): „Aufenthalte

in anderen Ländern können sich

auf den Darm schlagen. Unter anderem

ist dafür schon der veränderte Lebensstil,

der mit einem Urlaub einhergeht,

verantwortlich. Für eine nervöse

Verdauung reichen oft schon Aufregung

und Stress wegen der anstehenden

Reisevorbereitungen aus. Ein hoher

Stresspegel setzt dem Darm insgesamt

zu und gilt als erster gefährdender

Faktor für Bauchschmerzen und Co.“

UNVERTRÄGLICHE

KEIME IM AUSLAND

Zur Hektik vor Reiseantritt kommt im

Urlaubsland selbst als Erschwernis hinzu,

dass dort etliche Bakterien „leben“,

die Einheimischen nichts ausmachen,

Touristen aber in Schwierigkeiten bringen

können. Die sogenannten fakultativ

pathogenen Keime bereiten Urlaubern

vor allem in südlichen Regionen

Probleme. Das habe laut der Darmexpertin

auch mit der übertriebenen

westlichen Hygiene zu tun. Unser Darm

ist aufgrund dessen nur schlecht gegen

unbekannte ‚Eindringlinge’ gewappnet.

Die Einheimischen, die mit ganz

anderen Sauberkeitsstandards leben,

erhalten bei normalen Alltagstätigkeiten

regelmäßig kleine Dosen schädlicher

Erreger, die wie eine Art Impfung

wirken und gegen die die Darmflora

effiziente Gegengifte bildet.

„Reisende aus Europa, in deren

Heimat solche Bakterien nicht vorkommen,

sind den neuen Keimen

schutzlos ausgeliefert“, so Mag. Frauwallner.

Vor allem in den ersten 14

Tagen besteht eine erhöhte Anfälligkeit

für Durchfall, bevor sich der Körper –

in den meisten Fällen – an das vorherrschende

bakterielle Milieu gewöhnt.

HARMLOSE UND

GEFÄHRLICHE DURCHFÄLLE

Die Schwere einer Reisediarrhoe werde

maßgeblich davon bestimmt, welcher

Keim diese verursachen, erläutert die

Präsidentin der österreichischen Gesellschaft

für probiotische Medizin:

„Nicht alle sind in gleichem Ausmaß

problematisch. Als Hauptauslöser für

relativ harmlose Durchfälle im Urlaub

gelten enterotoxische E. coli, kurz

ETEC. Diese Bakterienstämme produzieren

Toxine, die zu den typischen

Verdauungssymptomen wie wässrigem

Durchfall, Übelkeit und Erbrechen

führen. Diese Art von Durchfall ist

meist nicht gefährlich, mindert aber

durchaus das Urlaubsvergnügen, da

die Beschwerden den Urlauber für drei

bis fünf Tage ans Hotelzimmer ketten.“

Problematischer wirken sich Infektionen

mit Campylobacter, Shigellen oder

Salmonellen aus, die schwere Entzündungen

in Magen und Darm hervorrufen

können. Vor allem Urlauber,

die mit einem z.B. durch Stress leicht

vorgeschädigten Darm verreisen, sind

gefährdet. Stress verstärkt leichte Entzündungen

im Darm und führt so zu

einer Lockerung der Darmbarriere.

„Durch dieses ‚leaky gut’ können

Keime verstärkt in die Darmwandzellen

vordringen. Der Darm kann die Übeltäter

via Durchfall nicht ausscheiden,

wodurch die Erreger die Darmwand

weiterhin schädigen. Es kommt zu einer

richtigen ‚Invasion’ im Verdauungstrakt

mit teils schwerwiegenden Konsequenzen“,

verdeutlicht Mag. Frauwallner.

„URLAUBSSOUVENIR“

MIT FOLGEN

Einem gesunden Darm, der mit einer

festen Barriere und einer oben aufliegenden

millimeterdicken Schleimschicht

aus guten Bakterien geschützt

ist, schaden ein paar wenige Erreger

nicht. Ganz anders reagieren Personen

mit gelockerter Darmbarriere: Wenn

sie im Urlaub an einer komplizierten

Form der Reisediarrhoe erkranken,

kämpfen sie oft mit langfristigen

Folgen. „Erreger wie Salmonellen

überdauern den Auslandsaufenthalt

und werden mit nach Hause genommen“,

macht Mag. Frauwallner

aufmerksam. „Das kann unter anderem

zu einem postinfektiösen Reizdarmsyndrom

führen. Heute leiden bis zu

30% der Menschen an einem Reizdarm

mit Bauchschmerzen, Blähungen und

66 BEST4TRAVEL


SERVICE

Foto: Alex Tor / shutterstock.com

häufigen Durchfällen. Bei vielen hat

die Erkrankung mit einer Infektion

durch fremde Keime begonnen.“

Das Verdauungsorgan wird durch die in

der Darmwand sitzenden Keime immer

wieder geringfügig geschädigt. Dabei

liege das Problem laut Mag. Frauwallner

in der schwierigen Diagnose:

„Bei einer gewöhnlichen Darmspiegelung

kann der Arzt keine Veränderungen

im Darm erkennen. Patienten

fühlen sich oft ohne Befund und mit

der Vermutung einer psychosomatischen

Störung alleingelassen.“ Die

Schädigungen könnten mittels Gewebeentnahme

(Biopsie) entlarvt werden,

doch diese wird bei der Darmspiegelung

selten gemacht. Stattdessen kann man

sich auch an Speziallabors in Deutschland

wenden (www.biovis.de).

SICHERER SCHUTZ

VOR DURCHFALL

Durchfallauslösende Keime sind

mit freiem Auge nicht erkennbar. Sie

befinden sich auf Türschnallen, Händen,

Toilettenspülungen, etc. Regelmäßiges

Händewaschen und eine sorgfältige

Handdesinfektion schränken das Risiko

einer Infektion ein. Reisende sollten

jedoch unbedingt darauf achten, nur

Wasser aus verschlossenen Flaschen

zu trinken. Vorsicht ist auch bei Eiswürfeln

und rohem Fleisch geboten.

Die Vermeidung von Durchfall im

Urlaub beginnt tatsächlich schon bei

der Reisevorbereitung. „Die beste

Methode, um den Urlaub in vollen

Zügen zu genießen, ist eine rechtzeitige

Vorbereitung des Darms auf

Reisen – am besten mit ausgewählten

Bakterienstämmen, die schon einige

Wochen vor Urlaubsbeginn täglich

eingenommen werden sollten“, betont

die Allergosan-Geschäftsführerin.

„Vor und während der Reise empfiehlt

sich ein spezielles Reise-Synbiotikum,

genauer ein Multispezies-Synbiotikum

wie z. B. OMNi-BiOTiC® REISE.

Dabei sollte nicht irgendein Probiotikum

verwendet werden, sondern

eine spezielle Kombination aus ideal

aufeinander abgestimmten Bakterienstämmen.

ERREGERFEINDLICHES

MILIEU SCHAFFEN

Der Urlaub kann nicht nur von

„Montezumas Rache“ vermiest werden,

sondern auch durch gefährliche Keime,

mit denen Menschen aus Europa sonst

nicht konfrontiert werden. „Der Krankheitserreger

Giardia lamblia aus der

Gruppe der Protozoen kann chronisch

rezidivierenden Durchfall auslösen,

woraus wiederum häufig chronisch

entzündliche Darmerkrankungen wie

Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa

resultieren. Diese Krankheiten erhöhen

in weiterer Folge das Risiko, Darmkrebs

zu entwickeln“, so die Darmspezialistin.

Der Schutz des eigenen

Darms besteht aber nicht nur darin,

eine stabile Darmbarriere zu schaffen –

gute Bakterien verändern das gesamte

Milieu des Verdauungstraktes. Dazu

Mag. Frauwallner: „Das Milieu im

Darm kann mit dem Säureschutzmantel

der Haut verglichen werden.

Nur wenn dieser Schutzmantel intakt

ist, haben Ekzeme oder Akne keine

Chance. So ähnlich verhält es sich mit

den Bedingungen im Darm. Ein gutes

Milieu entsteht dann, wenn sogenannte

Milchsäurebildner ‚vertreten’ sind. Sie

sorgen für eine saure Umgebung, in

der sich krankmachende Keime nicht

vermehren können. Ohne Schaden

anzurichten, werden die Erreger somit

über den Stuhl wieder ausgeschieden.“

BEI JEDER BEST4TRAVEL-BUCHUNG ERHALTEN SIE EINEN GUTSCHEIN IM WERT VON 2,50 EUR

AUF EINE PACKUNG OMNi-BiOTiC® REISE, EINZULÖSEN IN IHRER APOTHEKE.


Weltweite Hilfe auf

Reisen und im Alltag,

365 Tage im Jahr.

www.allianz-assistance.at

Ungewollte Reiseverlängerung. Der Allianz Global Assistance Top Jahresschutz hilft und übernimmt Kosten.

Thrombose im Urlaub in Australien: Die 24h Notrufzentrale der Allianz Global Assistance half sofort und organisierte in Abstimmung

mit den Ärzten im Krankenhaus einen Business Class Rücktransport nach Österreich, sowie einen Krankenwagen,

zum Weitertransport. Die Kosten in Höhe von 25.000 Euro inkl. vorzeitigem Rückflug in Business Class inkl. medizinischer Begleitung

sowie das bereits gebuchte Reisearrangement wurden von der Allianz Global Assistance Reiseversicherung ersetzt.

Das AGA TOP Jahresschutzpaket: Bewährte Vorteile, Hilfe im In-und Ausland, das Extra an

Mobilität für Selbstfahrer und TOP Schutz für 2 Erwachsene und bis zu 5 Kinder!

• 24h Notruf

• Auslandskrankenschutz und REHA Care Paket für Urlaub und Geschäftsreise

• Unfallschutz inkl. Suche und Helikopterbergung im In- und Ausland

• Umfassender Reisegepäckschutz im In- und Ausland

• Reiseabbruch- und Storno + Extrarückreise für In- und Ausland

• Verspätungsschutz im In- und Ausland

• KFZ Mobilitätsschutz inkl. Pannenhilfe +Mietwagenzuschuss für Autoreisen

in ganz Europa inkl. Wohnsitzstaat

• Schutz für jedes Familienmitglied pro Reise, auch bei getrennten Reisen,

jedes Mal bis 62 Tage am Stück

• Erweiterte Familiendefinition: 2 Erwachsene+ bis zu 5 Kinder bis zum Alter von

25 Jahren

*Allianz Global Assistance Reiseversicherung

service@allianz-assistance.at

www.allianz-assistance.at

*Allianz Global Assistance ist die Reiseversicherungsmarke der AWP P&C S.A., Niederlassung für Österreich

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!