Juli-August 2010 - easypictures.ch

easypictures.ch

Juli-August 2010 - easypictures.ch

Interview | 8

Im Gespräch mit

Multitalent Viktor Giacobbo

Verlosung | 13

Gewinnen Sie Tickets für die

Show vom Cirque du Soleil

eitraffer

Das Magazin für die Grossstadt Züri-Oberland

Eventkalender | ab 43

Veranstaltungs- und Ausgehtipps

in der Grossstadt Züri-Oberland

Nr. 7/8

Juli-August 2010


walder,werber

Einfach

unkompliziert.

Die Bank an meiner Seite. In Uster, Dübendorf oder

Volketswil. 044 777 0 777, www.bsu.clientis.ch


EDITORIAL

Vo n H e i n z B o d e n m a n n

& J o h a n n e s F r e i

------------------

L I E B E L E S E R I N N E N

L I E B E L E S E R

Wenn Sie diese «Zeitraffer»-Ausgabe

in den Händen halten, ist die Schweizer

Fussball-Nati an der WM in Südafrika vielleicht

im Achtelfinale – oder vielleicht nicht.

So oder so, selbst wenn die Schweizer Elf

wieder abreisen müsste, das Fussballfest

hat die Nation vereint. Das WM-Fieber ist

ansteckend, kennt keine Sprachbarrieren

oder Scheu vor anderen Hautfarben.

Es ist ein erhebendes Gefühl zu spüren,

wie alle gemeinsam dem Schweizer Team

die Daumen drücken, wie ein Volk mitfiebert

und mit dem Herzen auf dem Rasen

jedem einzelnen Spieler zur Seite steht.

Das verbindet – über alle Standesdünkel

hinweg. Eine Nation feiert ihre Helden und

hat dabei wieder etwas entdeckt, das in den

letzten Jahren etwas verloren ging: Nationalstolz.

Jetzt ist er wieder da, und hoffentlich

bleibt er auch – trotz der, oder gerade

in etwas schwierigeren Zeiten.

Aber allein schon die bevorstehenden Sommerferien

kicken Trübsal vom Platz und

wechseln Stimmung wie auch Optimismus

ein. Ebenfalls Hoffnung auf einen Sommer,

der, auch wenn sein Start gewissermassen

die rote Karte gezeigt bekommen

hat – seinem Namen trotzdem alle Ehre

macht. Geniessen Sie die freien Wochen,

wohin der Weg Sie auch führen wird, und

machen Sie es nicht so, wie der deutsche

Schauspieler Hans Söhnker es einst formulierte:

«Urlaub – das ist jene Zeit, in der

man zum Ausspannen eingespannt wird.»

Wir gehen übrigens auch in die Sommerpause

und sind im September wieder für

Sie da. Entspannen Sie sich, tanken Sie

neue Kräfte – und zeigen Sie an der Bundesfeier

in Ihrem Dorf, in Ihrer Stadt den

neu erwachten Nationalstolz!

Schöne Ferien!

IM GESPRÄCH MIT MULTITALENT

VIKTOR GIACOBBO 8-11

SPORTLICHE HIGHLIGHTS IM UND UM

DEN GREIFENSEE 14-15

VERANSTALTUNGSKALENDER

ZÜRI OBERLAND 43-49

JUNI-RÜCKBLICK 5

NÜTZTS NÜT, SO SCHADS NÜT... 7

INTERVIEW MIT VIKTOR GIACOBBO 8-11

VERLOSUNG CIRQUE DU SOLEIL 13

SEEDURCHQUERUNG & TRIATHLON 14-15

ZIEL: SCHWEIZER FUSSBALLMEISTER 2022 16-17

DIES & DAS UND... 19-23

STADTSEITEN USTER 25-29

KULTURSEITE STADT USTER 30

ZEITRAFFER-FOTOSHOOTING 32

STERNSTUNDEN 33

KREUZWORTRÄTSEL 34

VERLOSUNG «YAMATO – THE DRUMMERS OF JAPAN» 36

NEUER SEILPARK IM ATZMÄNNIG 38

GASTLICHKEIT À LA CARTE 40

GASTRO-KOLUMNE 41

VERANSTALTUNGEN 43-49

SCHLUSSPUNKT 50


31. INTERNATIONALER

GREIFENSEE-LAUF

SAMSTAG, 18. SEPTEMBER 2010

USTER ZH

HAUPTSPONSOREN

Bern Uster

Internationaler Halbmarathon

mit WeltklasseathletInnen

Kurzstrecke und NW Walking 10,0 km

Mini-Greifenseelauf 1,2 / 1,6 / 5,5 km

MuKi- / VaKi

Halbmarathon SM 2010

Infos: 24 Std.-Tel. 044 905 30 50

www.greifenseelauf.ch

Anmeldeschluss: 23. August 2010

CO-SPONSOREN MEDIEN-PARTNER


R ü c k b l i c k

UND DANN WAR DA NOCH...

A U G E N Z W I N K E R N D E R R Ü C K B L I C K A U F

« S C H L A G E N D E » S C H L A G Z E I L E N D E S V E R G A N G E N E N M O N A T S

------------------

GESELLSCHAFT

Kinder leiden unter dem iPhone-Boom

Immer mehr Mamis und Papis vernachlässigen

ihre Kinder, weil sie dauernd an ihrem

Gadget kleben. Fachleute in der Schweiz,

dem Land mit der weltweit höchsten Pro-

Kopf-Verbreitung von Smartphones, sind

beunruhigt: «Wenn man als Eltern die dauernde

Ablenkung nicht im Griff hat, wirkt

sich dies negativ auf die Erziehung der Kinder

aus», sagt zum Beispiel Medienpädagoge

Thomas Merz. Kinderarzt und Fachbuchautor

Remo Largo ergänzt: «Eltern sind

zwar physisch da, aber psychisch abwesend.»

Er fordert deshalb eine Wertediskussion:

«Wir müssen uns fragen, ob die Familie

oder materielle Werte wichtiger sind.»

Eltern müssten klare Prioritäten setzen –

sonst sähen sie ihren Nachwuchs bald nur

noch im iPhone-Fotoalbum heranwachsen.

Immerhin sehen sie sie noch heranwachsen

– und wenn das iPhone mal einen Aussetzer

hat, gibt es ja immer noch das Facebook:

«Hey Paps, dein Peterli möchte dich

als Freund hinzufügen...».

WETZIKON

Diebe klauen Backöfen und Steamer

Bei einem Einbruch in einen Neubau in Wetzikon

haben unbekannte Täter Haushaltgeräte

im Wert von rund 40 000 Franken gestohlen.

Die Diebe brachen zwischen 20.00

und 07.00 Uhr von der Garage in die Wohnobjekte

eines Neubaus ein und stahlen mehrere

Backöfen, Steamer und Geschirrwaschmaschinen,

wie die Kantonspolizei mitteilt.

Um das Dutzend Maschinen abtransportieren

zu können, müssen die Täter über ein

grösseres Fahrzeug verfügt haben, heisst

es weiter in der Mitteilung. Der angerichtete

Sachschaden betrage etwa 5500 Franken.

Und da heisst es noch immer, Männer hätten

mit der Küchenarbeit nichts am Hut…

Nicht nur Segen.

chengeräte auf der Fahndungsliste.

Na dann Prost!

Mehr Testosteron bringt nichts!

ZÜRCHER OBERLAND

Alkohol-Testkäufe:

nicht nur positiver Trend

Das Blaue Kreuz präsentierte kürzlich ihre Ergebnisse

zu den jüngsten Alkohol-Testkäufen

in Bubikon, Gossau, Grüningen, Mönchaltorf,

Rüti, Wald und Wetzikon. Einen positiven Trend

können nicht alle Gemeinden vermelden: In

Gossau, Grüningen und Rüti wurden mehr fehlbare

Betriebe als im Vorjahr vermerkt. Werden

alle sieben Gemeinden zusammengerechnet,

so ist die Prozentzahl fehlbarer Betriebe

sogar von 19,8 Prozent im Vorjahr auf 20,2 Prozent

in diesem Jahr leicht angestiegen. In vielen

Gemeinden müssen die Patentinhaber keine

Folgen befürchten – zumindest noch nicht. Wetzikon

und Grüningen haben Massnahmen eingeführt,

die im Wiederholungsfall einen Patententzug

bewirken können. Auch diesem Beispiel

wollen umliegende Gemeinden nun folgen.

Der Trend ist klar: Trink Alkohöler, dänn wird’s

dr wöhler. Und im Notfall hat jeder einen «grossen

Bruder».

OH MANN!

Wechseljahre des Mannes

sind ein Mythos

Im «New England Journal of Medicine online»

beschreiben Hormonexperten und Epidemiologen,

dass Antriebsschche, nachlassende

Leistungskraft, Erektionsstörungen und viele

andere Beschwerden alternder Männer nicht

oder nur minimal mit dem Testosteronspiegel

zusammenhängen. «Der Sex-Drive des Mannes

erschöpft sich nicht allein im Testosteronspiegel,

da ist mehr dahinter», heisst es. Auch

Übergewicht und andere Leiden trügen ihren

Teil dazu bei. In Analogie zur weiblichen Menopause

hätten manche Ärzte wohl eine Gleichberechtigung

der Männer angestrebt.

Und wenn wir schon bei der Gleichberechtigung

von Mann und Frau sind: «Nüd jetzt,

Schatz, ich han Chopfweh!»

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 5 |


MS Suntimes �����

& Makadi Palace �����

Nil/Makadi (Rotes Meer)

Doppelzimmer, für Abfl üge

vom 07.08.-18.09.2010

2 Wo./Pers. All-inclusive

CHF 1.832,-

MS Grand Sun �����

& Grand Makadi �����

Nil/Makadi (Rotes Meer)

Doppelzimmer, für Abfl üge

vom 07.08.-18.09.2010

2 Wo./Pers. All-inclusive

CHF 1.718,-

� Ausfl ugspaket

inbegriffen

MS Grand Palm �����

& Grand Resort �����

Nil/Hurghada (Rotes Meer)

Doppelzimmer, für Abfl üge

vom 07.08.-18.09.2010

Einmaliges Ferienerlebnis

Keine Zeit verlieren und Ihre Traumferien buchen! Weitere Informationen und Buchungen:

Express Travel International AG, Eggbühlstrasse 36, 8050 Zürich

Tel. 043 336 00 50 – Fax 043 336 00 59 oder bei Ihrem guten Reisebüro

www.expresstravelinternational.ch

� Deutschsprachige

Ägyptologen

� 5-Sterne Nilschiffe

2 Wo./Pers. Voll- und Halbpension

CHF 1.523,-


BLUTIGES MAIL MACHT DIE RUNDE

N ü t z t s n ü t, s o s c h a d s n ü t. . .

D A S S I N N L O S E A B S C H L A C H T E N V O N D E L F I N E N W I R D A U C H

I M O B E R L A N D Z U M T H E M A

------------------

Neben den sattsam bekannten Mails zum

Thema Viagra, Online-Casinos usw. landete

in den vergangenen Tagen in etlichen Oberländer

Computer-Postfächern auch ein Mail,

das blutiger und abscheulicher nicht sein

könnte. Es geht dabei um die Abschlachtung

von sogenannten «Calderon»-Delfinen auf den

Färöer-Inseln. Alle Jahre wieder werden – nicht

etwa aus einer Lebensnotwendigkeit heraus,

sondern «schlicht», wie es heisst, als blutspritzendes

Initionsritual – Hunderte von Delfinen

abgeschlachtet. Eine Blutorgie wird hier

zelebriert, die bereits seit Jahren auch in

renommierten Zeitschriften, in den Medien

generell, weltweit verurteilt wird. Protestaktionen

nützten bisher so gut wie nichts, das

Schlachten geht weiter, immer weiter. Daran

wird auch besagtes Mail kaum etwas ändern

können – aber, so brutal die Fotos auch sein

mögen, wegschauen sollte trotzdem niemand.

Auch der Wetziker Rolf Zollinger hat ein solches

Mail erhalten – und es weitergeschickt:

«Eine solche Tierquälerei vor den Augen der

Weltöffentlichkeit ist untragbar.»

Nichts für Zartbesaitete

Zartbesaiteten könnte es tatsächlich die Tränen

in die Augen treiben in Anbetracht der

Bilder, die das Leiden der Delfine in blutigen

Bildern festhalten. Vor Ort ist das Gemetzel

noch um eine Dimension brutaler, denn die

Delfine, die mit dicken Eisenhaken bei lebendigem

Leib regelrecht zerhackt werden, ster-

ben nicht stumm. In ihrem Todeskampf stossen

sie Schreie aus wie Babies, während ihre

Schchter im Blut schwimmen und dabei die

Freude am Töten nicht einmal verbergen...

Nicht nur Tierfreunde wenden sich entsetzt

ab, und dass sie dabei nichts anderes als die

Faust im Sack machen können, macht sie

ohnmächtig vor Wut.

So wie Yvonne und Rolf Zollinger aus Wetzikon,

wie auch weitere Tierfreunde aus dem

Zürcher Oberland, deren Namen auf der Mail-

Liste aufgeführt sind. «Schicke dieses Mail weiter,

nicht nur lesen, das macht uns auch zu

Handlangern, nämlich zu Zuschauern!» steht

auf dem Mail, welches wie eine Unterschriftensammlung

daherkommt. Auch Rolf Zollinger

hat das Mail weitergeschickt an seine 42

Kontaktadressen: «Ich bin mir zwar auch nicht

im Klaren darüber, was diese Unterschriften

auf einem Mail bewirken sollen, aber ich will

trotzdem alles unternehmen, damit die Welt

erfährt, was auf den zu Dänemark gehörenden

Färöer-Inseln jedes Jahr aufs Neue passiert.»

Das Erwachsensein feiern?

Und hier passiert etwas, das nicht tolerierbar

ist, denn die meisten Teilnehmer, dieses

Massakers sollen Junge sein, die ihr Erwachsensein

im Blut unschuldiger Meereswesen

feiern. Dem allerdings wird auf der Internet-

Seite www.hoax-info.tubit.tu-berlin.de, wo

auch dieser digitale Kettenbrief erwähnt wird,

widersprochen. Dazu kann man lesen: «Es han-

Hier die Original-Seite,

auf der das Mail basiert.

Dieses Mail macht auch im Oberland die Runde.

delt sich beim sogenannten «Grindadráp»

nicht um eine Art Initiationsritus für junge

Männer und auch nicht um kommerziellen

Wal- bzw. Delfinfang im Sinne einer industriellen

Ausbeutung natürlicher Ressourcen.

Die Färöer gehören, ähnlich wie Grönland, als

eigenständige Nation zum Königreich Dänemark.

Sie sind jedoch nicht Mitglied der EU,

unterliegen also nicht den EU-Gesetzen. Vor

allem jedoch sind die Färinger keine Dänen

(und wollen es auch nicht sein). Dass es den

kritisierten Walfang auf den Färöern gibt, ist

unbestritten – ebenso, dass es legitim ist,

dagegen in angemessener Weise zu protestieren.

Kettenbriefe sind jedoch kein adäquates

Medium zur Kommunikation seriöser

Anliegen. Das heisst, jeder soll seinen Namen

vor dem Weiterleiten auf eine enthaltene Liste

setzen. Welchen Sinn das haben soll, geht

aus dem Text nicht hervor.»

Nie Kettenbriefe versenden

Für Yvonne und Rolf Zolliner und alle anderen

Tierfreunde, welche den Kettenbrief weiterleiten,

hat dieser Einwand freilich keine

Bedeutung: «Es ist wichtig, dass möglichst

vielen Leuten die Augen geöffnet wird, egal

letztlich, welches der wirkliche Grund für dieses

Massaker ist. Wenn sie sich weiter für

das Thema interessieren gibt es auf dem Internet

genügend Seiten, welche sich diesem

Thema in aller Ausführlichkeit widmen.»

Weitere Infos:

www.thepetitionsite.com/1/delfine

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 7 |


«Mich stossen eigentliche

Promi-Anlässe eher ab.»

------------------


VIKTOR GIACOBBO

I n t e r v i e w & V e r l o s u n g

I M G E S P R Ä C H M I T D E M M U L T I T A L E N T V I K T O R G I A C O B B O :

A B E N D E A U G U S T B R I L L I E R T E R I N « E I N T E I L D E R G A N S »

------------------

Müsste man Viktor Giacobbo mit einem

Wort umschreiben käme wohl nur eines in

Frage: unbeschreiblich. Er ist ebenso bissiger

Satiriker, wie auch – jedenfalls in seinen

Rollen – grosskotziger Proll, ungebildetes

Vorstadtblondie oder auch bekiffter Trottoirfuzzi.

Giacobbo ist der Mann der feinen

Ironie, der eindeutigen Zweideutigkeit, der

Meister des Sarkasmus, der mit rasiermesserscharf

geschliffenen Worten seine Gäste

stichelt. Mit «Giacobbo/Müller» bringt er auch

zu später Stunde die Fernsehnation vor die

Mattscheibe, um hier mit mehr oder weniger

verstecktem Spott gewissermassen einen

Wochenrückblick für die Schweizer im Inland

zu zelebrieren. Der ehemalige Schriftsetzer

ist heute Autor, Kabarettist, Moderator, Produzent

und Schauspieler und es gibt wohl

keinen Preis, den Viktor nicht gewonnen hat.

Vom Samstag, 28. August bis zum Donnerstag,

30. September, erleben ihn seine Fans

als Schauspieler in der trockenen Komödie

«Ein Teil der Gans» im Casinotheater in Winterthur.

Wir haben uns mit dem Allroundgenie

unterhalten.

ZR_«Ein Teil der Gans»?, ein etwas ungewohnter

Titel für eine Komödie. Um

was geht es in diesem Stück eigentlich?

Es geht um ein Paar, das ein anderes Paar

zum Essen eingeladen hat. Leider erscheint

auch ein dubioser Fremder, der auf die Gastgeber

unheimlich wirkt. Es entwickeln sich

absurd-komische Dialoge um Geborgenheit,

Glück und die Angst vor dem Fremden.

ZR_Eine Komödie also über und aus

Lügen und Intrigen. Mit anderen Worten:

Ein Stück Leben pur?

Vielleicht – sofern ein Theaterstück Leben

pur abbilden kann.

ZR_Es geht in «Ein Teil der Gans» auch

um Wohlstand und Glück. In welcher

Form haben Sie letzteres gefunden?

Keine Ahnung – möglicherweise darin, dass

ich Beruf und Lieblingsbeschäftigung miteinander

verbinden kann.

ZR_Das ist übrigens keine Frage nach

Ihrem Privatleben, das Sie gegen aussen

rigoros abschirmen. Warum eigentlich?

Die Antwort liegt bereits im Begriff Privatleben.

ZR_Okay, Sie haben ein Recht auf

Privatsphäre – und wie steht es mit dem

Recht der Bevölkerung auf ihr Idol?

Das kann sie mit den vielen Missen und

Mister Schweiz befriedigen.

ZR_Mit auf der Bühne steht bei «Ein

Teil der Gans» auch Ihr LateNight-

Partner Mike Müller. Dann darf also

auch gelacht werden?

Aber sicher, es handelt sich ja um eine Komödie.

«Ich gehöre nicht zu den Kulturpessimisten,

für die jegliche technische

Neuerung des Teufels ist»

------------------

Zur Person

Name Viktor Giacobbo

Alter 58

Beruf Kabarettist und Autor

Zivilstand –

Wohnort –

Sternzeichen –

Das stört mich

tabellarische Angaben zur Person

Das lese ich derzeit Helmut Schmidt,

Fritz Stern: «Unser Jahrhundert»

Das höre ich derzeit Manchester

Orchestra: «Mean Everything to Nothing»

Das wäre ich geworden, wenn

ich nicht das wäre, was ich heute bin

Tierfilmer in Afrika.

Mein Lebensmotto

an Pfingsten geht’s am ringsten

ZR_Menschen zum Lachen zu bringen ist

ein todernstes Business. Ist der private

Giacobbo ein eher ernster oder ein fröhlicher

Mensch?

Da bin ich wahrscheinlich guter Durchschnitt.

Ein Komiker witzelt und kichert nicht von

morgens bis abends. Und wenn’s einer tut,

geht er allen andern gewaltig auf den Kecks.

ZR_Themawechsel: Was bedeutet für

Sie der Spruch: «Gott grüss die Kunst»?

Alter Schriftsetzergruss. Aber warum soll

Gott die Kunst grüssen?

ZR_Vermutlich haben Sie das «Schriftsetzen»

noch mit Bleilettern und Winkelhaken

gelernt. Könnten Sie heute auch

auf einem Computer die Schriftsetzer-

Lehrabschlussprüfung bestehen?

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 9 |


Nein, das könnte ich nicht. Aber mir bedeuten

heute noch Schrift und Gestaltung sehr

viel. Das ist durchaus auch im Alltag auf dem

Computer anwendbar.

ZR_Eigentlich erschreckend, wie schnell

doch so ein angesehener Beruf sterben

kann! Ist für Sie der Computer eher

Last oder Segen?

Er ist ganz eindeutig ein Segen. Ich wüsste

nicht, wie ich bei meiner Arbeit ohne Computer

auskommen würde. Ausserdem gehöre ich

nicht zu den Kulturpessimisten, für die jegliche

technische Neuerung des Teufels ist.

ZR_In «Giacobbo/Müller» gehen Sie

manchmal an die Grenzen und scheuen

sich auch nicht, heikle Themen in

Worte zu packen. Welche Grenze werden

Sie nie überschreiten?

Die Grenze ist dort, wo ich es nicht mehr

komisch finde.

ZR_Das Schweizer Fernsehen möchte

eine «Supertalent»-Casting-Show

auf die Beine stellen. Ist die Zeit der

Casting-Shows nicht langsam vorbei?

Das geht mir komplett am Arsch vorbei.

ZR_Apropos: Welche Casting-Show hat

Ihnen gerade noch gefehlt?

Siehe oben.

| 1 0 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Viktor Giacobbo

als Harry Hasler –

einer seiner vielen

Kult-Figuren.

ZR_Sie haben viele Kult-Figuren erschaffen

wie Debbie Mötteli, Harry Hasler

und wie sie alle heissen. Welche der

Figuren liegt Ihnen am ehesten?

In der Regel diejenige, die ich gerade zu spielen

habe. Aber emotional liegt mir der Fredi

Hinz etwas näher: einer, dem das Leben nicht

so gut mitgespielt hat, der aber trotzdem ein

lieber Siech geblieben ist.

ZR_Und welche kommt dem Charakter

von Viktor Giacobbo am nächsten?

Keine.

ZR_Im Gegensatz zu anderen Promis sieht

man Sie eher selten bei Anlässen, an

denen die weissen Beisserchen und der

neue Busen dem SI-Fotografen und

den «Glanz & Gloria»-Kameraleuten –

natürlich äusserst ungern und nur

unter Zwang... –, vor die Linse gehalten

werden. Haben Sie einfach keine Zeit

für solche Promisfeiernsichselbst-Feten?

Mich stossen eigentliche Promi-Anlässe eher

ab. Manchmal lässt sich das nicht vermeiden,

z.B. bei Premieren von Freunden. Aber

eine Parade von Leuten, über die berichtet

wird, weil über sie berichtet wird, ist so was

von langweilig.

ZR_Sie bewegen sich auch sicher auf

der politischen Bühne, wo, so scheint es

manchmal, auch «Ein Teil der Gans»

«Eine Parade von Leuten,

über die berichtet wird,

weil über sie berichtet wird,

ist so was von langweilig»

Ein Teil der Gans Ort Casinotheater Winterthur Daten Premiere: Donnerstag, 26. August, Spielzeit: Samstag, 28. August bis Donnerstag,

30. September. Jeweils Dienstag bis Samstag (ausser 8. und 10. September), ab 20.00 Uhr Ensemble Viktor Giacobbo, Laszlo I. Kish, Mike Müller, Norina

Nobashari und Sabina Schneebeli. Regie: Katja Früh Vorverkauf www.casinotheater.ch oder Telefon 052 260 58 58


als Motto angesagt ist. Was würden Sie

an der Schweiz verändern, wenn Sie

könnten?

Die Konkordanz mit der nicht funktionierenden

Kollegialbehörde Bundesrat durch eine

parlamentarische Demokratie ersetzen, wo

eine gewählte Mehrheit eine Regierung bildet

– die man bei Gelegenheit auch wieder

abwählen kann.

ZR_Zum Schluss: Was

dürfen die Besucher-

Innen bei «Ein Teil der

Gans» erwarten?

Unterhaltung, ohne

dabei das Hirn

ausschalten zu müssen.

ERFOLG MACHT SEXY!

…und genau deshalb bilden wir in Kommunikation,

Marketing, Verkauf und Event als grösstes Marketing-Institut der

Schweiz an mehreren Standorten in familiärem Rahmen jedes Jahr 100te von

Cracks aus.

Im Herbst geht’s in Uster wieder los mit…

- Eidg. Marketingfachleute FA

- Eidg. Verkaufsfachleute FA

- MarKom-Zulassungsprüfungen

Oder in unserem MARKETINGpark in Zürich….

Ticketverlosung

Wir verlosen 2x2 Gratiskarten für die «Ein Teil der

Gans»-Vorstellung vom Dienstag, 31. August, ab 20.00 Uhr

im Casinotheater in Winterthur. Schreiben Sie bis spätestens 14.

Juli eine Mail (Vermerk «Viktor») mit Ihrer Postadresse an aktion@

zeitraffer-magazin.ch. Wenn Ihre Mail «gezogen» wird erhalten Sie

von uns Ihre Karten per Post zugestellt. Wahlweise können Sie

auch eine Postkarte senden (Ihre Adresse nicht vergessen)

an Verlag Zeitraffer, «Viktor», Seestrasse

7, 8610 Uster. Viel Glück.

- Alle Ausbildungen, inkl. Kommunikationsplaner eidg. FA,

PR-Fachleute eidg. FA, eidg. Dipl. Verkaufsleiter,

Dipl. Online-Marketer…

Ganz einfach. Check this out: www.swissmarketingacademy.ch

Call: 044 941 44 19 | swiss marketing academy | Zentrum Brunnenhof | 8610 Uster

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 1 1 |


DYN LENS.CH

Stadtpark Uster

Kontakt beginnt mit den Augen.

Einfaches Kontaktlinsentragen –

flexibel, komfortabel und mit System.

Ihre Vorteile

Komplettpreis – Sie wählen Economy, Comfort

oder Premium Kontaktlinsen

Im Monatspreis inbegriffen sind Kontaktlinsen und Pflege mittel sowie

die lückenlose Betreuung durch unsere Kontaktlinsen-Anpasser.

Zufriedenheitsgarantie

Sie testen Ihre neuen Kontaktlinsen solange, bis wir das Optimum für

Sie gefunden haben.

Augenkontrolle

Mit unserem speziell entwickelten Kontaktlinsencheck überprüfen

wir Ihre aktuelle Sehleistung und Ihre Augen.

Produkt-Upgrade

Sie können jederzeit die neuesten Produkte testen.

Automatischer Lieferservice

Alle sechs Monate erhalten Sie Ihr persönliches dynolens.ch-Paket

mit neuem Pflegemittel und frischen Kontaktlinsen.

Gerne informieren wir Sie.

Freiestrasse 3 8610 Uster Tel. 044 940 18 11

www.diemoptik.ch info@diemoptik.ch

B U N D E S F E I E R

SONNTAG 01. AUGUST, 10.30 UHR

STADTPARK

USTER

Begrüssung:

Stadtpräsident

Martin Bornhauser

Ansprache:

Bundesrat

Moritz

Leuenberger

Konzert der Vereinigten

Ustermer Musiken

Auftritt

Chorgemeinschaft Uster

Unterhaltung mit der

Kapelle «Edelstee»

Festwirtschaft durch den

Männerchor Oberuster

www.uster.ch

�����������������������

�������

���������������������

� � � � � � � � �

��������������������������������

11. 1 BIS 26. SEPTEMBER 2010

«ORIGINAL « COMIC ART»

FLASH F GORDON by DAN BARRY

���������

������������

����������

�����������

�������

����������

����������

��������

������

������������

AUSSTELLUNG

A

LIVE-ACTS L

AND A SPECIAL-GUESTS


DIE SONNE GEHT AUF

C I R Q U E D U S O L E I L K E H R T N A C H F Ü N F J A H R E N A B W E S E N H E I T

N A C H Z Ü R I C H Z U R Ü C K !

------------------

Ab 17. September gastiert der weltberühmte

Cirque du Soleil mit der Produktion «Varekai»

auf dem Areal des früheren Hardturm-

Fussballstadions in Zürich. «Varekai» ist eine

beeindruckende Mischung aus Drama und Akrobatik:

Überwältigende artistische Darbietungen,

innovative Musik und ein fantasievolles

Bühnenbild machen «Varekai» zu einem unvergleichlichen

Erlebnis der Sinne. Vier Leserinnen

und Leser unserer Zeitschrift sind am 16.

September bei der exklusiven Vorpremiere gratis

dabei. Wir verlosen 2x2 Eintrittskarten.

Über die Show

Das Wort «Varekai» bedeutet auf Romani, der

Sprache der Zigeuner, «wo auch immer» – und

diese Show verspricht die ZuschauerInnen dahin

zu entführen, wohin auch immer sie es sich

erträumen. Die Geschichte von «Varekai» beginnt

mit einem einsamen jungen Mann, der

wie Ikarus vom Himmel fällt. In den Schatten

eines magischen Waldes getragen, erlebt er

in einer farbenprächtigen, von fantastischen

Kreaturen bevölkerten Welt, ein absurdes und

aussergewöhnliches Abenteuer. An diesem

Tag am Rande der Zeit, an diesem Platz aller

Möglichkeiten, beginnt eine inspirierte Beschwörung

des wiederentdeckten Lebens.

Neue kreative Ära

«Varekai» ist die erste Show einer neuen kreativen

Ära und eines neuen Kreativ-Teams des

Cirque du Soleil. Die Inszenierung hat viele

Facetten, angefangen bei der künstlerischen

Vision, die inspiriert wurde durch die griechi-

sche Mythologie, bis hin zu den fantastischen

Kostümen der japanischen Designerin und Oscar-Gewinnerin

Eiko Ishioka. Das Publikum erwartet

das Spektakulärste, was der Cirque du

Soleil je kreiert hat. Seit dem Debüt im April

2002 in Montreal begeisterte «Varekai» über

5,5 Millionen Zuschauer und war in über 50

Städten in 12 Ländern auf drei Kontinenten zu

sehen. Im Jahr 2007 ging die Show nach Europa.

Ticketverlosung

V e r l o s u n g

Wir verlosen 2x2 Gratiskarten für die Vorpremiere der Cirque

du Soleil-Produktion «Varekai» vom Donnerstag, 16. September, auf

dem Areal des früheren Hardturm-Fussballstadions. Schreiben Sie bis

spätestens 14. Juli eine Mail (Vermerk «Soleil») mit Ihrer Postadresse an

aktion@zeitraffer-magazin.ch. Wenn Ihre Mail «gezogen» wird erhalten

Sie von uns Ihre Karten per Post zugestellt. Wahlweise können Sie

auch eine Postkarte senden (Ihre Adresse nicht vergessen)

an Verlag Zeitraffer, «Soleil», Seestrasse 7, 8610

Uster. Viel Glück.

Der Cirque du Soleil

Seit den Anfängen mit einer Gruppe von 20

Strassenkünstlern 1984, hat sich Cirque du Soleil

zu einer bedeutenden, in Quebec ansässigen

Organisation entwickelt, welche hochklassige,

artistische Qualitäts-Unterhaltung anbietet.

Heute beschäftigt das Unternehmen 5000

Mitarbeiter einschliesslich mehr als 1200 Künstler

aus gegen 50 verschiedenen Ländern.

Varekai Ort Im Grand Chapiteau auf dem Areal des früheren Hardturm-Fussballstadions in Zürich. Daten Ab 17. September: Dienstag, Mittwoch

und Donnerstag um 19.30 Uhr; Freitag, Samstag, Sonntag um 15.30 Uhr und 19.00 Uhr Tickets Preise beginnen bei CHF 55.–, das exklusive «Tapis Rouge

VIP Paket» beinhaltet die besten Plätze des Hauses und Zugang zur VIP-Suite eine Stunde vor Showbeginn und während der Pause Weitere Infos und

Tickets www.cirquedusoleil.com

Wir machen Schule.

Aber besser.

346650_1

www.hbs.ch www.kmz.ch

Handels-, Informatik-, Sprach-, Kaderschule Rapperswil - Wetzikon Tel. 0844 804 804

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 1 3 |


E v e n t s

SCHWIMMEN RADELN LAUFEN TRETEN...

S P O R T L I C H E H I G H L I G H T S I M A U G U S T :

G L E I C H Z W E I G R O S S A N L Ä S S E I M U N D U M D E N G R E I F E N S E E

------------------

Kurz nach den Sommerferien sind wieder

sportliche Menschen gefragt. Gleich zwei

Ryffel-Sportevents ziehen am 21. sowie am

29. August Tausende von Sportlerinnen und

Sportlern in ihren Bann – und einer der

Events ist auf der Welt in dieser Form sogar

einmalig. Bei beiden jedoch gilt: Mitmachen

ist wichtiger als siegen. Also los, nichts wie

anmelden!

V E R K E H R S V E R E I N

Am Ustermer Kinderflohmarkt

wird gehandelt, gekauft, verkauft,

kurz, mit viel Spass etwas Sackgeld

für die Ferien verdient.

Wer am 17. Juli mitmachen will,

meldet sich mit dem Talon an. Es

werden 60 Standplätze unter den

Angemeldeten verlost. Wer nicht

ausgelost wird oder gar keinen

Standplatz will, präsentiert seine

Sachen auf einer Decke.

Anmeldeschluss ist am

Samstag 10. Juli.

Die Gewinner der Standplätze

werden schriftlich oder telefonisch

orientiert.

Viel Spass schon heute!

| 1 4 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Seedurchquerung am 21. August

«Aqua-Fit»-Fans fiebern schon heute ihrem

grossen Tag entgegen: der 16. Seedurchquerung

vom Samstag, 21. August. Bei diesem

weltgrössten Anlass dieser Art ziehen

nicht nur Jahr für Jahr Tausende ihre «Wet

Vest» an, die Seedurchquerung hat auch ihren

Eintrag im Guiness Buch der Rekorde.

Das Besondere an diesem Sportanlass: der

Bei der Seedurchquerung

steht der

Spass am Sport im

Mittelpunkt.

See wird nicht schwimmend durchquert, sondern

tretend, wenn man so will. Tja, Wasser

ist offenbar auch zum Laufen da. Die Teilnehmenden

treffen sich in Maur, um dann

den Weg nach Niederuster unter die Füsse

zu nehmen. Ein Spektakel nicht nur für die

Aktiven, sondern auch für Zuschauende, denn

die unzähligen farbigen Badekappen im See

sind zweifellos ein besonderer Hingucker.

Hier zählen weder Zeit noch Rang, sondern

einzig das Sport- und Naturerlebnis.

Anmeldungen sind bis zum 7. August

möglich (keine Nachmeldungen). Im Startgeld

von Fr. 30.– sind inbegriffen: Erinnerungsgeschenk,

Erinnerungsfoto, Shuttle vom

Bahnhof Uster bis zum Start/Ziel, Rivella

und Sonnenhut.

Anmeldungen: Sekretariat Aqua-Fit Seedurchquerung,

Tel. 031 839 15 96 (Dienstag

und Mittwoch, 13.30 bis 17.00 Uhr) oder

per E-Mail seedurchquerung@ryffel.ch. Weitere

Infos: www.ryffel.ch

Am 26. Juni 2010 findet in Greifensee/

ZH ein Aqua-Fit Workshop statt. Anmeldungen

bei Ryffel Running Event GmbH, event@

ryffel.ch

USTERMER KINDERFLOHMI

Samstag, 1�. Juli auf dem Ustermer Stadthausplatz

A N M E L D E C O U P O N

Samstag 17. Juli von 08.00 bis 12.00 Uhr,

Kinderflohmarkt

Vorname | Name

Strasse

PLZ | Ort

Telefon | mail

Coupon auf Postkarte kleben, senden an:

«Kinder-Flohmi» uster tourismus

Uschter Reisen

Zürichstrasse 1, 8610 Uster

www.uster.ch


Von der Schwimm-...

Uster Triathlon am 29. August

Etwas ernster, wenngleich auch mit sehr viel

Spass verbunden, geht es am Uster Triathlon

vom Sonntag, 29. August (Starts ab 8.30

Uhr) zu und her. Auf dem Programm stehen

Schwimmen (1500 Meter), Radfahren (50

Kilometer), Laufen (10 Kilometer), beinahe

wie beim grossen Bruder, dem Ironman, nur

mit etwas reduzierten Streckenlängen. Aber

auch beim Uster Triathlon mit Start und Ziel

... direkt auf die Radstrecke.

in Niederuster müssen die Teilnehmenden

alles geben – zum Teil vielleicht sogar noch

ein bisschen mehr... Anmeldeschluss ist am

7. August. Die TeilnehmerInnenzahl ist auf

1400 beschränkt. Nachmeldungen vor Ort

sind möglich, falls noch Startplätze vorhanden

sind (Zuschlag Fr. 30.–).

Ab diesem Jahr ist die Anmeldung nur

noch online möglich unter www.ryffel.ch/

Events.

ENERGIE PLANUNG INSTALLATION SERVICE

������������� �� � ������������ �� � ������� �����

���� ��� ��� �� �� � ���������������������

Hilfe Willkommen!

E v e n t s

Um die Aqua-Fit Seedurchquerung und den Uster Triathlon

in der gewohnten Qualität durchführen zu können,

benötigt das OK rund 250 Helferinnen und Helfer.

Wer hinter den Kulissen ein interessanten Job übernehmen

und die beiden Event einmal aus der Sicht

des Veranstalters erleben möchte, meldet sich unter:

triathlon@ryffel.ch oder Telefon 044 905 82 04.

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 1 5 |


N e u e r F u s s b a l l c l u b

IN THE YEAR 2022: NEUER SCHWEIZER

FUSSBALLMEISTER FC ROT-WEISS WINIKON

G E H T N I C H T , G I B T ’ S N I C H T – F C R O T - W E I S S W I N I K O N

S P I E L T B A L D A L L E A N D I E W A N D . . .

------------------

An der Shirttaufe ebenfalls mit dabei – Goalie-Legende Jörg Stiel!

Na gut, das mit der ersten Stelle auf der

Tabelle ist vielleicht ein wenig verwegen,

aber nur vielleicht, denn der FC Rot-Weiss

Winikon, der am 1. September 2010 in Uster

gegründet wird, setzt alles daran, die

gesteckten Ziele innert Zwölfjahresfrist zu

erreichen. Das ist nicht etwa ein vorgezogener,

oder, je nach Betrachtungsweise, verspäteter

Aprilscherz, nein, ganz im Gegenteil,

den Gründervätern ist es Ernst, ein frisches,

unkonventionelles Fussballteam auf

den Rasen zu bringen – und wer will, kann

Mitglied werden in einem Club, der mit augenzwinkerndem

Charme die Tabelle von hinten

aufrollen möchte.

So hats begonnen

Winikon ist ein Ortsteil von Uster – ein paar

Häuser nur, lauschig gelegen, fernab vom

Stadtverkehr, aber, wer weiss, vielleicht wird

gerade hier, im ländlich-ruhigen Teil von Uster,

Fussballgeschichte geschrieben. Angefangen

hat’s mit einer Diplomarbeit der Event-

| 1 6 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

und Promotionmanager-Klassen der «swiss

marketing academy» in Uster, im Rahmen derer

die Idee aufkam, einen eigenen Fussballclub

zu gründen. Die Studenten des Lehrganges

Event- und Sponsoringplaner lieferten

fette Dossiers ab. Hansruedi Knöpfli von der

«swiss marketing academy»: «Damals wussten

wir, dass die Sache sich umsetzen lässt –

heute sind wir davon überzeugt.» Muss er

auch, logisch, denn das Ganze ist kein Spass,

im Frühjahr 2011 geht es los – in der 5. Liga.

Klar, jeder, der nicht Gates heisst, muss

klein anfangen – aber schon bald soll es

aufwärts gehen.

Aufstieg als oberstes Ziel

Der fussballerische «Businessplan» des FC

Rot-Weiss Winikon sieht in etwa – Abweichungen

von der Route sind möglich – folgendermassen

aus. 2011: Beginnen wir mal –

und steigen auf. 2012: Das Jahr des Durchmarschierens.

Wir steigen wieder auf. So auch,

wenn möglicherweise etwas harziger, im Jahr

2013 und dann, dann kommt die Konsolidierungsphase

bis ins Jahr 2015 bevor ein

Jahr später die 2. Liga ansteht. 2019 drängt

die Zeit, es bleiben noch drei Jahre bis zum

Erreichen des Spitzenplatzes auf der Tabelle.

Also steigt das Team, so ist es vorgesehen,

in diesem Jahr mal wieder auf und kann

endlich auch in grossen Stadien spielen.

Dank und mit seinen Fans hat es der FC

Rot-Weiss Winikon im Jahr 2022 in die oberste

Liga geschafft. Schweizer Meister. Soll

erfüllt! That’s it.

Spass vor Ernst

Wir wagen mal an dieser Stelle die Prognose,

dass, wenn allenfalls, vielleicht, wer weiss,

eventuell, doch etwas Unvorhergesehenes

dazwischen kommt, sich der FC Rot-Weiss

Winikon nicht ins Schneckenhaus verkriecht,

sondern unbeirrt die Fussballrasen in der

Schweiz, oder zumindest in der Region, unsicher

macht. Jedenfalls handelt es sich hier

nicht um einen Scherz, sondern, wenn man

so will, um lustigen Ernst. Der FC Rot-Weiss

Winikon will Fussball neu definieren – und

lässt sich im übertragenen Sinn die Worte

«Spass vor Ernst» auf die Fahne sticken. Hansruedi

Knöpfli: «Wir wollen das wirklich. Und

wir wollen das in echt. Weil wir überzeugt

davon sind, dass wir das auch können.»

Aktuelle News auf: www.fc-rw.ch

Probierten schon die diversen Tenues aus: Vize-

Mister Schweiz Stefan Tobler, Maya Stalder,

Lorenzo Leutenegger – Mister Schweiz Kandidat


FÜNF FRAGEN AN HANSRUEDI KNÖPFLI

ZR_Aber hallo, Herr Knöpfli, lehnen Sie sich

mit der Clubgründung nicht etwas weit aus

dem Fenster?

Und wenn schon – wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Es gibt genügend Personen, welche Trübsal

blasen oder deren Lebensmotto ist: «Man

sollte doch mal...». Wir tun es einfach. Dass wir

dafür belächelt werden – damit rechnen wir.

ZR_Was sagt eigentlich der grosse FCU zum

unerwarteten kleinen Bruder?

Es hat ein Gespräch gegeben. Wir werden uns in

gewissen Dingen ergänzen und wir sehen den FCU

nicht als Konkurrenz. Genausowenig wie den FCG,

FCD oder FCSG1879...

Es war nie der Plan sich bei einem anderen Verein

zu engagieren, weil dies von der Grundidee

her nicht geht. RW Winikon soll ein

spassig kommerzieller Verein darstellen

und das geht nicht mit bestehenden

Strukturen. Nehmen Sie aus der

Bundesliga Hoffenheim (organisatorisch)

und St.Pauli (Fanbezogen). Das

trifft es wohl am ehesten.

ZR_Am 1. September ist die Vereinsgründung.

Wie viele Neumitglieder erwarten Sie zur Taufe?

Wir haben sehr selektive Einladungen verteilt –

es gibt viele Interessenten – die Meldungen kommen

über das Internet zu uns. Im Total gehen

wir aber davon aus, dass sich der Vorstand und

ein paar Freunde zum Z’Morgekafi und Gipfeli

treffen werden.

ZR_ Und im Frühjahr 2011 soll es dann losgehen.

Mit Training und allem Pipapo?

Wir beginnen mit dem Training am 15. September

2010 um die Mannschaft zu finden. Wir haben

diverse Spieler aus der 2. und 1. Liga, mit welchen

wir natürlich erfahrene Fussballer haben.

Wir werden natürlich vor dem Einstieg 2011 in

der 5. Liga ein paar attraktive Testspiele durchführen.

ZR_ Und was tun Sie, wenn Ihr Team tatsächlich

erfolgreich werden würde?

Genau gleich weiter arbeiten und noch härter an

allen Ecken und Kanten schleifen um noch mehr

Erfolg zu erzielen. Hansruedi «Knö» Knöpfli.

N e u e r F u s s b a l l c l u b

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 1 7 |


RIESIGER MÖBEL / BETTWAREN / TEPPICHE

SONDER-

VERKAUF

19 - 72%

R A B A T T

DAS GROSSE

EINRICHTUNGS-

ZENTRUM FÜR

WOHNKOMFORT

ZUM BEISPIEL:

POLSTERGRUPPEN /

BETTSOFAS USW. STATT: NUR:

RELAXSESSEL, Stoff beige Fr. 1‘226.- Fr. 770.-

POLSTERGR., h‘braun, 3/2 Fr. 1‘720.- Fr. 1‘080.-

RATTAN-ECKGR., schwarz Fr. 1‘990.- Fr. 1‘540.-

LIEGEFAUTEUIL, Stoff/Holz Fr. 2‘890.- Fr. 1‘830.-

LEDERECKGRUPPE, beige Fr. 3‘490.- Fr. 2‘450.-

POLSTERGRUPPE, Stoff rot Fr. 4‘290.- Fr. 2‘690.-

POLSTERGRUPPE, Microfaser Fr. 3‘980.- Fr. 2‘700.-

ECKGRUPPE, Stoff Fr. 5‘377.- Fr. 2‘930.-

BETTSOFA & 2 SESSEL, Stoff Fr. 3‘652.- Fr. 2‘956.-

BETTSOFA m. Chaiselongue Fr. 4‘890.- Fr. 3‘130.-

SOFA, 2 1/2-plätzig, X-Ice Fr. 4‘847.- Fr. 3‘300.-

POLSTERGRUPPE, Stoff blau Fr. 5‘980.- Fr. 3‘667.-

LEDERPOLSTERGRUPPE, beige Fr. 5‘388.- Fr. 3‘800.-

VIELE WEITERE POLSTERGRUPPEN / BETTSOFAS /

RELAXSESSEL

WOHNWÄNDER / VITRINEN ETC.

VITRINENSCHRANK, 2-t., Fichte Fr. 1‘860.- Fr. 900.-

VITRINE, halbrund, Kirschbaum Fr. 1‘639.- Fr. 990.-

WOHNWAND, Ahorn furniert Fr. 1‘918.- Fr. 1‘190.-

WOHNWAND, 315cm Fr. 1‘602.- Fr. 1‘190.-

WOHNWAND, Kirschbaum-weiss Fr. 2‘480.- Fr. 1‘780.-

WOHNWAND, Buche / Glas Fr. 3‘450.- Fr. 1‘925.-

VIELE WEITERE WOHNWÄNDE / VITRINEN / SIDE-

BOARDS USW.

SCHLAFZIMMER / BETTEN / STUDIOS ETC.

BETTSTELLE, Kirschbaum Fr. 2‘800.- Fr. 1‘730.-

RAHMENBETT, 180 x 200 cm Fr. 3‘550.- Fr. 2‘490.-

SCHLAFZIMMER, Buche, graphit Fr. 5‘720.- Fr. 3‘100.-

SCHLAFZIMMER, Gina-chick Fr. 6‘900.- Fr. 4‘530.-

STUDIO, Bett 90x200cm, 3-teilig Fr. 4‘736.- Fr. 3‘215.-

SCHRANK, 5-t., weiss glanz Fr. 1‘990.- Fr. 1‘340.-

SCHIEBETÜRSCHRANK, Lack Fr. 4‘388.- Fr. 2‘970.-

SCHIEBETÜRSCHRANK, weiss Fr. 6‘080.- Fr. 3‘960.-

VIELE WEITERE SCHLAFZIMMER / BETTEN / STUDIOS /

SCHRÄNKE. GROSSER MATRATZEN-RESTPOSTEN!

ESSTISCHE / ECKBÄNKE / SCHRÄNKE

ESSTISCH, 180x80cm Fr. 590.- Fr. 290.-

ESSTISCH, Buche, 180 x 90cm Fr. 990.- Fr. 780.-

ESSTISCH, Glas, 190x100cm Fr. 2‘318.- Fr. 1‘060.-

AUSZIEH-ESSTISCH, Nussbaum Fr. 3‘600.- Fr. 2‘270.-

SCHRANK, 2-türig, Tanne teilm. Fr. 1‘300.- Fr. 890.-

EDELHOLZ-SCHRANK, 2-türig Fr. 5‘990.- Fr. 3‘990.-

VIELE WEITERE ESSTISCHGRUPPEN / STÜHLE /

ECKBANKGRUPPEN / GESCHIRRSCHRÄNKE

SALONTISCHE

SALONTISCH, Mattglas Fr. 1‘772.- Fr. 500.-

WURZELSTOCKTISCH, ø 80cm Fr. 2790.- Fr. 1390.-

VIELE WEITERE STARK REDUZIERTE MÖBEL.

NUR SOLANGE VORRRAT. ZWISCHENVERKAUF VORBEHALTEN!

PFÄFFIKON ZH AM PFÄFFIKERSEE

SCHANZSTR. 2 / USTERSTR., TEL. 044 953 40 40

DIE FEINE ART, WIE MAN GELD SPART

VIELE STARK REDUZIERTE

POLSTERGRUPPEN, SOFAS,

FAUTEUILS & WOHNWAND-

KOMBINATIONEN

NUR

FR. 1680.-

VIELE STARK REDUZIERTE

SCHLAFZIMMER, -SCHRÄNKE,

BETTEN, MATRATZEN ETC.

VIELE STARK REDUZIERTE

TISCH- & ECKBANKGRUPPEN

SOWIE STÜHLE, GESCHIRR-

SCHRÄNKE, HALLEN-SCHRÄNKE.

RUHESESSEL

MIT HOCKER

NUR FR. 685.-

VIELE STARK REDUZIERTE

RELAX- / WELLNESS-SESSELN UND

RELAX-SOFAS.

TV-SESSEL

NUR FR. 890.-

MIT

STEHAUFHILFE

NUR FR. 720.-

OFFEN:

MO.-FR. 9 - 20 H.

SA. 9 - 17 H.

www.moebel-waeber.ch

Möbel aeber


«ROMEO UND JULIET»

D I E T R A G I S C H S T E

L I E B E S G E S C H I C H T E D E R W E L T

------------------

Die Jugendgruppe des Theaters Synthese präsentiert am Dienstag, 29. Juni (10.20 und

13.45 Uhr), am Mittwoch, 30. Juni (10.20 und 20.00 Uhr) sowie am Samstag, 3. Juli (20.00

Uhr) im Qbus in Uster «Romeo und Juliet», nach William Shakespeare, die wohl berühmteste

und tragischste Liebesgeschichten der Welt. In der modernen Version von N.D. Calis und

A. Oberholzer steht nicht nur die Liebe im Mittelpunkt. Es geht um den Konflikt zwischen

zwei mächtigen Clans, die um Macht, Besitz und Ansehen kämpfen, mit allen ihnen zur Verfügung

stehenden Mitteln.

Während zehn Monaten haben sich die Jugendlichen des Theaterstudios Synthese,

unter professioneller Leitung, mit der Welt und Sprache von Shakespeare auseinandergesetzt.

In der Form «als Theater im Theater»

spielen die Jugendlichen die Geschichte

auf verschiedenen Ebenen der Zeit. Neben

der klassischen Poesie von Shakespeare

kommunizieren die jungen Schauspieler/

innen auch in der heutigen, modernen Sprache

des Rap. Regie führt Anjelika Oberholzer-

Smirnova.

Die Jugendgruppe des Theaters Synthese.

Weitere Infos: 079 731 55 37 oder

www.theatersynthese.ch

NEUE LEITUNG IM WERKHEIM USTER

M A R T I N B O R N H A U S E R I S T

N E U E R S T I F T U N G S R A T S P R Ä S I D E N T

------------------

An seiner konstituierenden Sitzung hat

der Stiftungsrat Martin Bornhauser zum neuen

Stiftungsratspräsidenten des Werkheim

Uster gewählt. Der Stadtpräsident von Uster

übernimmt diese Aufgabe nach vierjähriger

Tätigkeit als Stiftungsvizepräsident. Er tritt

die Nachfolge des zurücktretenden Reto Vannini

an, der 2006 das Präsidium übernahm

und auf ein 12-jähriges, erfolgreiches Enga- Von links nach rechts: Patrick Stark, Claudia

gement im Stiftungsrat zurückblicken kann. Heine, Beat Schneider, Daniel Fuhrimann,

Auf den gleichen Zeitpunkt hin nimmt Martin Bornhauser, Wolfhard Bischoff,

der Effretiker Patrick Stark seine Arbeit als Josef Gübeli, Annemarie Beglinger-Vögeli.

Geschäftsleiter des Werkheims auf. Er löst Es fehlen: Wilfried Ott, Stefan Zigerli.

Urs Winistörfer ab, der nach über 30-jähriger,

erfolgreicher Tätigkeit in den verdienten Ruhestand tritt. Unter seiner Leitung entwickelte

sich das Angebot von 40 Wohn- und 70 geschützten Arbeitsplätzen auf heute 110 Wohnund

150 geschützte Arbeitsplätze.

Die personellen Veränderungen stehen auch im Zusammenhang mit der Einführung einer

modernen Führungsstruktur. Der bisher 27-köpfige Stiftungsrat und der sieben Personen umfassende

Stiftungsratsausschuss werden neu in einen Stiftungsrat mit neun Mitgliedern umgewandelt.

Im Betrieb wird die bisherige 3er-Geschäftsführung durch einen Gesamtleiter abgelöst.

D i e s & D a s u n d. . .

ÜBERNAHME

W E T Z I K O N : T E L E H A U S

U S T E R Ü B E R N I M M T

R A D I O - T V K U S T E R

------------------

Ende Juni haben Bernard und Anna Kuster

ihr bekanntes Radio-TV-Geschäft an der

Bahnhofstrasse 40 in Wetzikon aufgegeben.

Neu übernimmt das Geschäft die Firma Telehaus

an der Brunnenstrasse 23 in Uster,

welche über einen Kundenservice mit eigener

Werkstatt verfügt, so dass auch die bereits

bestehenden Gerätegarantien der Kuster-

Kunden übernommen werden können.

Die Firma Telehaus in Uster ist ein bekanntes

Spezialgeschäft für Video- und Audio-Entertainment,

die auch den ehemaligen

Kuster-Kunden weiterhin den gewohnten Fachhandelsservice

anbieten kann. Individuelle

Beratungen sind die Stärke des Teams um

die Geschäftsführer Nicola und Antonio Mastrolorenzo,

welche ihr ganzes Wissen einsetzen,

um Kundenwünsche zu verwirklichen und

massgeschneiderte Lösungen zu finden.

Telehaus Uster, Telefon 044 942 54 54.

Weitere Infos: www.telehaus.ch

Radio-TV Kuster in Wetzikon wurde von der

Firma Telehaus Uster übernommen.

AUSSTELLUNG

Bis zum 30. September 2010 zeigt die

Schlossgärtnerei Uster am Burghügel Werke

der im Zürcher Oberland ansässigen Flechtwerkmeisterin

Simone Rüppel. Flechten ist

für sie sowohl Knochenarbeit als auch «die

Seele baumeln lassen». Öffnungszeiten: Montag

bis Freitag (8.00 bis 12.00/13.30 bis

17.00 Uhr), Samstag (8.00 bis 12.00 Uhr).

Weitere Infos: www.flechtpunkt.ch

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 1 9 |


D i e s & D a s u n d. . .

WEITERBILDUNG

D R A N B L E I B E N M I T

D E R K L U B S C H U L E M I G R O S W E T Z I K O N

------------------

Mitte August startet die Klubschule Migros

in Wetzikon mit ihrem Kurs- und Lehrgangsprogramm

ins Schuljahr 2010/11. Verbessern Sie

zum Beispiel Ihre beruflichen Chancen mit dem

Lernen von Fremdsprachen. Es stehen zwölf

Sprachen zur Wahl und zusätzlich der kostenlose

Podclub (www.podclub.ch) in Englisch, Deutsch,

Spanisch, Französisch und Italienisch.

Verfügen Sie über eine technisch fundierte

Ausbildung und möchten Sie sich weiterbilden?

Zum ersten Mal startet der zweijährige,

berufsbegleitende Lehrgang «Technische Kauffrau/Technischer

Kaufmann mit eidg. Fachausweis»

in Wetzikon. Die Zusatzausbildung verhilft

zu folgenden Kompetenzen: Organisationstalent,

Selbständigkeit, Sinn für Zahlen, exaktes

Arbeiten, und die Fähigkeit, eigenständig Problemlösungen

zu finden.

Sind Sie Familienfrau und planen Sie einen

beruflichen Wiedereinstieg? Im Lehrgang «Fami-

| 2 0 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

lienfrau» sind Standortbestimmung, sicheres

Auftreten und Kommunikation wichtige Themen.

Ein Bewegungs-, Entspannungs- oder Tanzkurs

verleiht Energie und ist der Gesundheit zuträglich.

Und übrigens: Bewegung fördert auch die innere

Ausgeglichenheit. Die brauchen Sie nämlich

für Ihr Jahr der persönlichen Weiterbildung!

Weitere Infos: www.klubschule.ch

oder Telefon 044 931 50 20

VOLKSTANZ

D I E T R A C H T , E I N E

Ü B E R L I E F E R T E P R A C H T

------------------

Am Volkstanzsonntag des Berner Vereins

Uster vom 29. August, 11.00 bis 17.00

Uhr auf dem Sportareal Buchholz in Uster,

wird sich die ganze Pracht der Tracht bestaunen

lassen. Trachtentanzgruppen und – vor

allem – TrachtenträgerInnen aus dem Kanton

Zürich, aber auch aus der ganzen Schweiz,

werden sich zu einem unvergesslichen, farbigen,

musikalischen und fröhlichen Fest zusammenfinden.

Kinder können spielerisch

am TanzsonntagVerschiedenes

ausprobieren

und dabei geniessen,

erleben, lernen,

singen und tanzen.

Weitere Infos:

www.bvu.ch

SALE BIS 31.7.2010

• SUPER LEASINGKONDITIONEN

• PROBEFAHRTEN JEDERZEIT MÖGLICH

• TOLLE EINTAUSCHPREISE

• WIR FREUEN UNS

• AUF IHREN BESUCH!

VIS-A-VIS TCS-CENTER VOLKETSWIL

Telefon 044 945 58 58 • Büelstr. 44 • Mo bis Fr 8.00 bis 20.00 Uhr, Sa 8.00 bis 18.00 Uhr, So offene Ausstellung


FOTOWETTBEWERB

D I E S C H Ö N S T E N S E I T E N

V O L K E T S W I L S E N T D E C K E N !

------------------

Volketswil will sich von seiner spannendsten Seite zeigen, deshalb

ruft die Gemeinde zu einem Fotowettbewerb auf. Am Wettbewerb können

Hobbyfotografinnen und Hobbyfotografen aus Volketswil und Umgebung

teilnehmen. Diese sollen auf ihren aktuellen Bildern die schönsten Eindrücke

von Volketswil verewigen. Die eingereichten Bilder werden nach einer

Erstselektion im Gemeinschaftszentrum «In der Au» ausgestellt und können

dort vom 4. September bis am 30. Oktober 2010 besichtigt werden.

Welche Fotografien den Wettbewerb gewinnen werden, entscheiden

einzig und allein die Ausstellungsbesucher. Die zwölf bestbewerteten Bilder

werden in einem Kalender für das Jahr 2011 abgebildet. Somit bleibt ein

Stück vom heutigen Volketswil der Nachwelt als Erinnerung erhalten.

Dem Sieger winken zwei Freiflüge nach Sardinien, der Zweitplatzierte

erhält einen Gutschein für eine neue Spiegelreflexkamera und der dritte

Preis ist ein Gutschein für einen

Kurs im Gemeinschaftszentrum.

Wer also das Knipsen mit dem

Fotoapparat beherrscht der sollte

Volketswil so richtig in Augenschein

nehmen und die fünf schönsten

«Pics» bis spätestens 10. August

2010 an wettbewerb@volketswil.ch

einsenden.

Volketswil im Sucher festhalten.

Bild: pixelio.de

Teilnahmebedingungen:

wettbewerb@volketswil.ch

MUSICALWORKSHOP

V O L K E T S W I L E R / I N N E N

A U F D E R M U S I C A L B Ü H N E !

------------------

Ein Workshop der anderen Art erobert Volketswil. Seit vielen

Jahren führt der Regisseur und Schauspieler Roland Körner mit seinen

Kollegen den Musicalworkshop durch. Bisher fanden die Kurse

meistens in der Stadt Zürich statt, doch dank der tollen Infrastruktur

des Gemeinschaftszentrums und des Kultur- und Sportzentrums

Gries, kommt der Musicalworkshop dieses Jahr nach Volketswil.

Nach nur neun Tagen intensivstem Unterricht in Tanz, Gesang und

Schauspiel präsentieren die Laiendarsteller

eine faszinierende Musicalinszenierung. Diesmal

wird der Klassiker «In 80 Tagen um die

Welt» in Szene gesetzt. Das erarbeitete Musical

wird dann am 25. Juli und am 22. August

jeweils um 16.00 und um 19.00 Uhr aufgeführt.

Der Eintritt ist frei, es wird lediglich

eine Kollekte gesammelt.

Interessenten melden sich unter www.musi

Wer will in einem calworkshop.ch oder im Gemeinschaftszen-

Musical brillieren?

trum «In der Au».


D i e s & D a s u n d. . .

LUST AUF FIGUR

N E H M E N S I E D I E H E R A U S F O R D E R U N G

A N , W I R U N T E R S T Ü T Z E N S I E D A B E I

------------------

Body Challenge – fit sein, fit werden, fit bleiben

Bereits über 50 Personen haben die Body Challenge 2010 bis jetzt durchlaufen und konnten

dadurch ihre Figur- und Wohlfühlziele erreichen. Während 12 Wochen werden die Teilnehmer

von einem persönlichen Coach betreut und erhalten wertvolle Informationen zu

den Themen Ernährung, Bewegung und Flüssigkeitsaufnahme.

Es erfolgt unter den Teilnehmern ein Erfahrungsaustausch, der alle profitieren lässt.

Durch die Gruppendynamik werden Motivation, Durchhaltevermögen, aber auch der Spass

in der Gruppe gefördert und es wird leichter sich seinen Zielen zu nähern. Der Coach überprüft

regelmässig die Daten der Körperzusammensetzung wie z.B. das Stoffwechselalter

und hält diese fest. Vorteil der Challenge ist es, dass die Teilnehmenden ihre Ziele auch

nach Abschluss der Challenge halten können.

Die Kurskosten betragen für 3 Monate inklusive wöchentlichen

Messungen und ausgiebigen Unterlagen lediglich

89.00 SFr. Zudem winken den Teilnehmern tolle Preise

– denn bei uns gewinnen die Verlierer. Start der neuen

Gruppen: nach den Sommerferien – Mitte August 2010.

| 2 2 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Info und Anmeldung: Anja Raza & Nick Lussi,

Selfness Coach & Nordic Walking Instruktor,

079 717 04 92

Ceramiche Pedroni

CH - 8608 Bubikon ZH

Telefon +41 (079) 421 35 19

E-Mail pedroni@bluewin.ch

www.pedroni.ch

WER ROLLT MIT?

S TAT I S T E N F Ü R M Ä R-

C H E N A L A D I N G E S U C H T !

Am 25./26. September 2010 führt der Rollsportclub

Uster das orientalische Märchen Aladin

in der Landihalle Uster auf. An diesem

Schaulaufen können, wie schon in den Vorjahren

bei «101 Dalmatinern» oder beim «Dschungelbuch»,

Kinder ab ca. fünf Jahren auf eigenen

Inlines bei Gruppennummern als Statisten mitrollen.

Einstudiert und geübt wird in ca. sieben

Trainings (2x vor, 5 x nach den Sommerferien)

jeweils am Mittwoch

von 17.00 bis 18.00

Uhr in der Landihalle

Uster, erstmals am 7.

Juli. Mitnehmen: Inlines,

Schoner, Trinkflasche.

Weitere Infos

bei Anita Wiesli,

Tel. 044984 33 29.

Bild: pixelio.de


NEUBAU

G R O S S S T A D T - G A R A G E

A U F D E M L A N D I N B Ä R E T S W I L

------------------

Die Heinz Stern AG erstellt in den kommenden Monaten in Bäretswil

einen Neubau. Auf 18 mal 48 Metern entsteht ein Audi-Terminal, der eigentlich

für Grossstädte konzipiert worden ist. Weitere Terminals stehen

unter anderem in Sydney, Singapur, New York, Genf oder auch in Bern –

in Bäretswil muss der Bau freilich nicht mit Wolkenkratzern um Aufmerksamkeit

buhlen. Der Standort des Auto-Tempels erstaunt aber nur Aussenstehende.

«In der Autobranche ist das nichts Ungewöhnliches», sagt

Heinz Stern, der das Geschäft gemeinsam mit seinem Bruder Thomas

führt. Der Terminal in Bäretswil ist ein Prestigebau, der von der Firmenzentrale

in Deutschland abgesegnet

werden musste. Auf zwei Stockwerken

werden 30 Modelle ausgestellt,

im Untergeschoss Occasionen.

Ernesto Larghi, Markenchef

von Audi Schweiz beim Autoimporteur

Amag, sieht ebenfalls nichts

Besonderes im Grossstadt-Pavillon

auf dem Land: «Viel wichtiger

ist die Person, die dahinter steht.»

Markenchef Audi Schweiz Ernesto

Larghi, flankiert vom Inhaber-

Gebrüderpaar Heinz Stern (links) Weitere Infos:

und Thomas Stern (rechts).

www.heinzstern.ch

GRATULATION!

2 . R A N G F Ü R « D I E S C H A T U L L E »

A N D E N T H E A T E R T A G E N I N A A R A U

------------------

Vom 4. bis 6. Juni wurden die Theatertage Aarau durchgeführt,

an der auch die Greifenseer Theatergruppe «Die Schatulle» teilnahm.

Mit dem Stück «Der Gott des Gemetzels», inszeniert von Udo van

Ooyen, spielten sich die OberländerInnen auf den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch! Publikum und Fachjury waren begeistert.

Das Feedback für das Ensemble klang wie folgt: Durch das Schauspiel

«Der Gott des Gemetzels» wurde «Die Messlatte für alle anderen

Theatergruppen sehr hoch!» gesetzt.

Für alle Besucher, welche «Der Gott des Gemetzels» noch nicht

gesehen haben, bieten sich folgende Möglichkeiten, dies im Landenberghaus

in Greifensee nachzuholen: Freitag,

2. und 3.Juli, jeweils ab 20.00 Uhr, oder an

der Dernière am Sonntag, 4. Juli, 17.00 Uhr.

Billettreservationen: 078 610 79 50 (Montag

bis Freitag 9.00 bis 11.00 Uhr, Montag

und Dienstag 17.00 bis 19.00 Uhr, oder bei

der Apotheke im Ladenzentrum Meierwis in

Greifensee.

Weitere Infos: www.schatulle.ch

Mehr als Sie erwarten!

Ende August startet das neue Schuljahr. Die Klubschule

Migros in Wetzikon bietet Ihnen eine Fülle

von Kursen aus den unterschiedlichsten Bereichen:

■ Sprachen

■ Management & Wirtschaft

■ Informatik

■ Gestalten

■ Kochen & Genuss

■ Persönlichkeitsentwicklung

■ Schönheit & Stil

■ Musik

■ Bewegung, Entspannung & Tanz

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Über Details zu

unseren spannenden und interessanten Kursen informieren

wir Sie gerne.

Beratung und Anmeldung sowie Schnupperlektionen:

Wetzikon, Tel. 044 931 50 20, info.we@gmos.ch

www.klubschule.ch


25

JAHRE

KIDCARE

Während Sie bei

uns sind, wird Ihr

Kind von uns

kostenlos betreut.

CARDIODROM

Unser vergrösserter

Cardiobereich wird

Sie und Ihr Herz

erfreuen.

DBC-Training

Wenn der Rücken

schmerzt, dann

rufen Sie an:

044 905 87 87

Was können wir für

Ihre Gesundheit tun?

Lassen Sie sich jetzt vom umfassendsten Gesundheits-Angebot im Zürcher Oberland

überzeugen. Die FITNESS CONNECTION in Uster ist täglich geöffnet und bietet

Ihnen alle Vorteile für ein regelmässiges Gesundheits-Training:

KNOW HOW

Eigene Entwicklungsabteilung

für

effiziente Trainingssysteme.

KUNG FU

Lernen Sie bei uns

die wirksamste

Selbstverteidigung

mit Toplehrern.

TEP ®

Das Trainings- und

Ernährungskonzept

löst Ihre Figur -

probleme definitiv.

SOLARIUM

4 modernste Ergoline

Solarien, (inkl.

Duschen), das gibt

es nur bei uns!

WORKOUT

Hart ans Eisen?

Sicher – in unserem

top eingerichteten,

grossen Workout.

EVERGREEN®

Älter, fitter und

gesünder mit

unserem 50plus

Trainingsprogramm.

ARENA

Tägliches, umfassendesKursprogramm

von morgens

bis abends.

GUTSCHEIN

JUBILÄUMSABO

FITNESS • WORKOUT • KURSE • SAUNA • BRAINLIGHT

EINMALIGE

SIE SPAREN

Fr. 200.–

Fr. 999.–

statt 1199.–, gültig bis 31.12.10

www.fitnessconnection.ch

Probetraining • 044 905 87 87

Schulweg 9 • 8610 Uster

AQUA-FUN

Nach der Anstrengung

erholen Sie

sich in unserer

Nasszone.

FITNESS

Unser moderner

Fitnessbereich

besteht aus

120 Stationen.

FMS®

Ihre Leistungs -

analyse? Training

mit System? Wir

bieten Ihnen beides.

IN 30

MINUTEN

TOP-FIT!

BRAINLIGHT

Stressfrei durch

Shiatsu Massage

und erholsamer

Tiefenentspannung

BACK-SCHOOL

3mal pro Woche

bei uns, spezielle

Rückengymnastiklektionen.

YOGA

Unser Topangebot

an Kursen beinhaltet

auch regelmässige

Yogakurse.

SUPER CIRCUIT

Intensives Circuit-

Training für Ihren

Körper, wenn die

Zeit knapp ist.

NEU:

NAUTILUS

ONE


Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 044 944 71 98, kommunikation@stadt-uster.ch, www.uster.ch


NEU IM STADTRAT: WERNER EGLI

Werner Egli, worauf freuen Sie sich in Ihrer Tätigkeit als

Stadtrat?

Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben, auf die Zusammenarbeit mit

Stadtrat und Verwaltung und vor allem auf direkte Begegnungen mit der

Bevölkerung.

Sie stehen nun dem Ressort Finanzen/Liegenschaften/Informatik

vor – welche Ziele verfolgen Sie in diesen Bereichen?

In den letzten Jahren habe ich diese Geschäftsfelder aus Sicht eines Gemeinderates

mitverfolgt. Bevor ich eigene Ziele festlegen kann, möchte ich

diese Bereiche aus Sicht des Ressortvorstehers kennenlernen, verstehen

und beurteilen.

Als persönliches Ziel habe ich mir vorgenommen, das Parlament laufend

und transparent, im Sinne eines regelmässigen Reportings, zu informieren,

damit der Gemeinderat stets à jour ist und Kreditentscheidungen besser

beurteilt werden können.

Sie sind ein �ro�lierter S��-�olitiker – wird es Ihnen schwer

fallen, Entscheide der Kollegialbehörde mitzutragen, die nicht mit

der �arteilinie vereinbar sind?

Nein, dies wird mir nicht schwer fallen. Ich werde die Entscheidungen des

Stadtrates zu 100% mittragen. Vergessen wir dabei auch nicht, dass der

Stadtrat nach wie vor eine bürgerliche Mehrheit hat...

Was �nden Sie gut an der Stadt �ster? Wo setzen Sie Schwerpunkte

der Weiterentwicklung unserer Stadt?

Uster ist urban und ländlich zugleich. Im Kern ist die drittgrösste Stadt des

Kantons städtisch; gleichzeitig gibt es sechs ländliche Aussenwachten. Für

Neuzuzüger ist Uster eine Stadt; für Alteingesessene immer noch ein Dorf.

Diese Beziehung zwischen Stadt und Land gefällt mir.

Aber Uster bietet meines Erachtens zu wenige Arbeitsplätze; (allzu)

viele Einwohner/innen arbeiten auswärts. Der neue Slogan «Uster – Wohnstadt

am Wasser» bringt Usters Stärken, vor allem das wirtschaftliche Potenzial, aus

meiner Sicht nicht ganz auf den Punkt. Loren, Zellweger- und Zeughausareal

etc. müssen genutzt werden, um attraktive Unternehmungen anzusiedeln und

neue Arbeitsplätze zu schaffen. «In Uster wohnen und arbeiten» – das wäre

für mich ein gutes Ziel.

DER NEUE STADTRAT

HAT SEINE TÄTIGKEIT AUFGENOMMEN

Am 15. Juni 2010 hat sich der Stadtrat für die Amtsdauer 2010 bis 2014 konstituiert. Die bisherigen

Stadträtinnen und Stadträte behalten ihre Ressorts. Bauvorstand Thomas Kübler amtet als Vizepräsident.

Dem neu gewählten Werner Egli wurde die Abteilung Finanzen übertragen.

Stadtpräsident im Hauptamt

Ab der neuen Amtsdauer übt Martin Bornhauser das Stadtpräsidium im Hauptamt mit 80

Stellenprozent aus. Das ebenfalls mit 80 Stellenprozent dotierte Hauptamt von Schulpräsidentin und

����������������������������������������������������������������������������������������������������

Hohe Bedeutung haben für

mich auch die zahlreichen Verkehrsfragen,

vorab die Trennung von Nord

und Süd durch die Bahnlinie. Realisierbare

Verbesserungen, beispielsweise

die Unterführung Winterthurerstrasse,

müssen nun rasch

angegangen werden.

Wo sehen Sie �erbesserungspotenzial?

Sei es verwaltungsintern,

sei es in der Stadtentwicklung?

Ich fände es vermessen, schon in

den ersten Amtstagen Verbesse-

��������������� ��� ����������� ����

Gemeinderat oder Bürger hatte ich

immer wieder Verbesserungsvorschläge.

Nun gilt es, diese Ideen aus

Sicht eines Stadtrates zu beurteilen

und mit den zuständigen Verwaltungsabteilungen zu besprechen, um zu

beurteilen, ob sie weiter verfolgt werden sollen.

Die Dualstrategie des Stadtrates «Uster – Wohnstadt mit Lebens- und

�������������������������������������������������������������������������

im Grundsatz richtig. Als Gewerbler ist mir natürlich besonders die Förderung

des Wirtschaftsstandortes wichtig.

Was ist der grösste �nterschied in ihrer �rbeit, nun, da Sie

aus der Legislative in die Exekutive gewechselt haben?

Als neu gewähltes Mitglied des Stadtrates höre ich in der ersten Phase vor

allem zu, stelle Fragen und arbeite mich in die neue Materie ein. Obwohl mir

viele Themen aus meiner Zeit als Gemeinderat bekannt sind, bedeutet der

Wechsel von Legislative zu Exekutive für mich einen echten Lernprozess.

Zudem hat sich mein persönlicher Tagesablauf geändert: als Gemeinderat

���������������������������������������������������������������������

tagsüber gefordert. Dies hat selbstverständlich Auswirkungen auf meine

Tätigkeit als Mitinhaber eines KMU-Betriebes in Uster.

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 2 5 |


STADTSEITEN USTER

MEHR SICHERHEIT AM

BAHNHOF USTER BAHNHOF-

PAT/INNEN IN USTER

UND NÄNIKON-GREIFENSEE

Ganz nach dem Motto «Hinsehen statt wegschauen»

sorgen seit Anfang Juni Bahnhof-Paten für

ein gutes Klima rund um den Bahnhof Uster. Sie

steigern allein durch ihre Präsenz das subjektive

Sicherheitsgefühl der Passant/innen. Wenn nötig

machen sie Personen auf allfälliges Fehlverhalten

aufmerksam und sensibilisieren diese für einen

verantwortungsvollen Umgang mit dem öffentlichen

Raum. Bahnhof-Paten greifen aber auch Passanten

mit kleinen Hilfestellungen unter die Arme: Sie

helfen beim Fahrplanlesen, beim Billettbezug oder

beim Einladen eines Kinderwagens.

Das Projekt Bahnhof-Patenschaft ist Teil der

Präventions-Kampagne «RailFair» der SBB. Es wurde

bisher an elf Schweizer Bahnhöfen erfolgreich

umgesetzt. Bahnhof-Pat/innen versehen ihren Dienst

unentgeltlich und freiwillig. Das Schweizerische Rote

Kreuz bildet sie vorgängig in einem speziell erarbeiteten

Training aus. Weitere Infos unter www.sbb.ch/

railfair.

| 2 6 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

PRENZLAU – PARTNERSTADT VON USTER

WUSSTEN SIE, DASS USTER EINE PARTNERSTADT HAT?

Prenzlau, Usters Partnerstadt, liegt rund eineinhalb Stunden nordwestlich von Berlin im

Landkreis Uckermark des Bundeslandes Brandenburg. Die Stadt hat rund 22’000 Einwohner/innen

und ist ebenso schön wie Uster an einem See mit weitgehend unverbauten Ufern gelegen. Doch

nicht nur die Landschaft rund um die Stadt ist einen Besuch wert – auch die Stadt selbst mit der

Marienkirche, einem der bedeutendsten Beispiele norddeutscher Backsteingotik, der mittelalterlichen

Dominikaner Klosteranlage, die heute als Kulturzentrum dient, und der rund um die Stadt führenden

Stadtmauer mit ihren typischen Wiekhäusern hat viel zu bieten.

�����������������������������������������������������������������������������������������

Kulturanlässe, gegenseitige Vereinsbesuche sowie Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen

Behördenmitgliedern oder andern Interessenvertretern. Weiter präsentiert sich Prenzlau jeweils am

Neuzuzügeranlass der Stadt Uster und hat regelmässig einen Stand an der Uster Messe.

Am Sonntag 11. Juli wird der Städtepartnerschaftsvertrag im feierlichen Rahmen um

weitere fünf Jahre verlängert. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, der öffentlichen Vertrags-

��������������������������������������um 10 Uhr im Stadthofsaal statt. Anschliessend folgen

ein Konzert vom Kammerchor Prenzlau und der Stadtmusik Uster und ein Apéro, zu dem alle herzlich

eingeladen sind.

Weitere Infos unter www.prenzlau.eu und unter www.uster.ch/de/portrait/partnerstadt/

� RÜCKBLICK AUF ZWÖLF ERFOLGREICHE

STADTRATS-JAHRE ZUM ABSCHIED VON STADTRAT

HEINZ WOLFENSBERGER

Zwölf Jahre lang war Heinz Wolfensberger, SVP, Vorsteher der Abteilung Finanzen und damit

auch der Bereiche Steuern, Liegenschaften und Informatik und in diesen Funktionen äusserst erfolgreich.

Als geschickter Finanzpolitiker hat er dazu beigetragen, dass während seiner Amtszeit der Steuerfuss um

sieben Prozentpunkte gesenkt wurde und dass die

Stadt heute dank sehr guten Rechnungsabschlüssen

über eine stabile Finanzlage verfügt.

Seine Liegenschaftenpolitik hat dazu geführt,

dass sich diversen Unternehmungen – bereits

ansässigen wie auswärtigen – in Uster neue Entwicklungsmöglichkeiten

eröffneten. Der Umzug der

Firma Ryffel vom Kern ins Müliholz, möglich dank

Landabtausch mit der Stadt, war eine wichtige

Voraussetzung für die urbane Kernentwicklung.

Weiter konnte durch einen Landabtausch mit dem

Kanton der Standort des Bildungszentrums in der

Hohfuren gesichert und die Grundlage für den geplanten

Bau der Kantonsschule in Uster gelegt

werden. Als zäher, aber fairer Verhandler erwies sich

Heinz Wolfensberger auch beim Erwerb des Stadthofsaales

und insbesondere in Sachen Zeughaus.

Heinz Wolfensberger wurde wegen seiner

Verlässlichkeit, seiner Integrität und Gradlinigkeit

und seiner ebenso wertschätzenden wie humorvollen

Art von Mitarbeiter/innen wie auch von seinen

Stadtratskolleginnen sehr geschätzt. Es begleiten

ihn die besten Wünsche aller.


Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 044 944 71 98, kommunikation@stadt-uster.ch, www.uster.ch


BODENKARTE AUF DEM

STADTHAUSPLATZ

DAS GANZE EINZUGSGEBIET

DER S5 AUF EINEN BLICK...

���������������������������������������������

den Spielplatz, den Schrebergarten, die Badi, das

Altersheim, die Schule, das Vereinslokal, den Lieblingsbaum,

die Gartenbank – eine 120m2 grosse

Luftaufnahme macht es möglich!

Die Karte war einen Monat lang im Einkaufszentrum

Volkiland aufgebaut und hat unzählige Besucher/innen

fasziniert. In diesem Sommer, nämlich

vom 19. August bis Ende September, kommt die

Karte auf den Stadthausplatz nach Uster und wird

hoffentlich auch hier viele Interessierte anlocken. Die

ganze Bevölkerung, Private wie Gruppen, Schulen und

Vereine, sind herzlich willkommen, die Karte in Augenschein

zu nehmen.

Selbstverständlich können die regulären Märkte

wie auch sonstige Veranstaltungen auf dem Stadt-

���������������������������������������������������

Stadt bittet allerdings um Rücksichtnahme und Vorsicht

beim Befahren des Platzes.

Die Karte steht im Rahmen des gross angelegten

Forschungsprojektes S5-Stadt. Dieses hat das Einzugsgebiet der S5 mit

insgesamt elf Teilprojekten auf verschiedenste Fragestellungen hin untersucht.

Die Forschungsregion reicht von der Stadtgrenze der Kernstadt Zürich rund 50

Kilometer weit ins Umland und schliesst dabei mit Uster und Rapperswil-Jona

zwei wichtige Zentren ein. Insgesamt leben in der so genannten S5-Stadt rund

300‘000 Menschen in rund 27 politischen Gemeinden. Auf ihrem Weg durch die

S5-Stadt ist die Bahn in den Kantonen Zürich, St. Gallen und Schwyz unterwegs.

WILLKOMMENSTAG VOM SAMSTAG, 28. AUGUST

Am Samstag, 28. August 2010, werden die seit Juli vergangenen Jahres neu zugezogenen Ustermerinnen

und Ustermer herzlich willkommen geheissen. In einem ersten geschlossenen Teil, der im Stadthofsaal

����������������������������������������������������������������������������������������������������

Wasser» vor.

Anschliessend – um ca. 17.30 Uhr – wechseln die Gäste in die Landihalle zu einem öffentlichen

Anlass, zu dem die ganze Ustermer Bevölkerung eingeladen ist. Die Stadt offeriert ein Risotto-Essen für

alle und hat auf vielseitigen Wunsch der Vereine wiederum eine Vereinspräsentation ermöglicht. Über

80 Ustermer Vereine nehmen die Gelegenheit wahr, sich, ihre Tätigkeiten und Ziele bei den Ustermerinnen

und Ustermern bekannt zu machen und bei Neuzuzügern wie Alteingesessenen vielleicht neue

��������������������������������������������������������������������������������������������������

und sportliche Darbietungen statt. Die Quartiervereine sorgen auch dieses Jahr wieder für eine gute

Vernetzung alt eingesessener und neu zugezogener Einwohner.

Die Stadt hofft, dass sich neben den Neuzuzügern auch viele langjährige Einwohnerinnen und

��������������������������������������������������������������������������������������������������

LERNFESTIVAL 2010

TERMIN VORMERKEN

Vom Freitag, 10. 9. 2010, 17.00 Uhr, bis

am Samstag 11. 9. 2010, 17.00 Uhr,�������

wieder ein Lernfestival statt, an dem Institutionen

aus unterschiedlichsten Bildungssparten Kurse und

Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. Im Rahmen des

���������������������������������������������������

zum 125-Jahre-Jubiläum des KV Uster statt. In der

Nacht von Freitag auf Samstag ist ein spezielles

Programm an verschiedenen Standorten geplant,

wo Lernen und Ausprobieren mit Kopf, Herz und

Verstand erlebt werden kann. Den ganzen Samstag

werden im biz Uster Vorträge und Workshops angeboten.

Alle Aktivitäten sind kostenlos.

«MEIN USTER»

NEUER DIENST AUF

WWW.USTER.CH

Ab sofort steht das neue Benutzerkonto

«Mein Uster» zur Verfügung. Mit zwei Schritten sind

Sie dabei: 1. Benutzkonto einrichten. 2. Services

auswählen. Zu den bereits bekannten und beliebten

Erinnerungen für Abfallsammlungen kommen neu

folgende Benachrichtigungsdienste hinzu: Amtsmitteilungen,

News, Politische Geschäfte, Stadtrat Informationen,

Steuerfrist, Ganz schön was los in

Uster und Wahlergebnisse. Den Eingang zu diesen

����������������������������������www.uster.ch.

SuisseID – Pioniergemeinde Uster

Auch mit der SuisseID (elektronische Iden-

�����������������������������������������������������

ersten Anbieterinnen dieses modernen Dienstes.

Dank dem sofortigen Erwerb der SuisseID Funktio-

�������������������������������������������������lenden

von grosszügigen Bundessubventionen.

Weitere Infos: www.i-web.ch/suisseid, www.i-web.

ch/mysuisseid, www.suisseid.ch

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 2 7 |


GANZ SCHÖN WAS LOS IN USTER!

Datum Zeit Ort Veranstaltung und Informationen

Do 1. Juli 18.30 Bahnhof Uster und im Qbus Wem gehört das Stadtzentrum? Rundgang und Diskussion www.sozialarchiv.ch

Do 1. Juli Ganzer Tag; Wanderzeit

rund 4,5 Stunden

im Freien Tageswanderung im Baselbieter Jura

Pro Senectute Wandergruppe Uster, Fr. 4.00

Fr 2. Juli 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Fr 2. Juli 19.45–22.00 Berufsbildungszentrum, �rst �oor,

room 229

WELLBEING www.highlanders.ch

Sa 3. Juli Stadthausplatz Flohmarkt www.uster.ch

Sa 3. Juli 14.00–17.00 Lok-Remise Uster Öffnungstag www.eisenbahnsammlung.ch, Fr. 5.00

So 4. Juli 09.00–17.00 Heusserstaub-Wiese Uster SchulhausCup 2010 www.fcuster.ch

Di 6. Juli 14.00 Im Freien Spazierwanderung Pro Senectute Wandergruppe Uster, Fr. 2.00

Fr 9. Juli Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Fr 9. Juli 17.30 Uhr ca. 2 Std kath. St. Andreas Kirche Uster «ABBA und Alperose» Sommerkonzert Sängerbund Uster

Fr 9. Juli 19.45–22.00 Berufsbildungszentrum, �rst �oor,

room 229

FROM BERTSCHIKON TO BEIJING BY BICYCLE www.highlanders.ch

Fr 9. Juli 20.00 OpenSpace Uster Mantra Singabend mit 2RAM www.openspace-uster.ch, Fr. 20.00

Sa 10. Juli 12.00 Festzelt bei Besenbeiz Niederuster Auftritt der Stadtmusik am Fischerfest www.smuster.ch

Sa 10. Juli 13.00–17.00 Gerichtsstrasse zw. Migros und Post Uster Bühne www.uster.ch

So 11. Juli 11.00 Moni’s und Hampi’s Besenbeiz Frühschoppenkonzert am Fischerfest Niederuster

www.militaerspiel-uster.ch

So 11. Juli 19.30 Ref. Kirche Uster Kammerorchester Uster – Sommerkonzert Kammerorchester Uster

Mo 12. Juli 20.00 Zentrum Brunnenhof Platzkonzert in Uster www.militaerspiel-uster.ch

Di 13. Juli 10.00–11.00 Stadt- und Regionalbibliothek Uster Öffentliche Einführung in Katalog und Selbstverbuchung stadtbibliothek-uster.ch

Do 15. Juli 9.00 bis ca. 17.00 Postfach Niederuster Post Vereinsreise Frauenverein Niederuster, Fr. 75.00

Fr 16. Juli 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Sa 17. Juli 15.00–2.00 Schulhausareal Gschwader Quartierfest www.winikon-gschwader.ch

Sa 17. Juli ab 15.00 Festzelt beim Schulhaus Gschwader Blasmusik am Quartierfest www.militaerspiel-uster.ch

Fr 23. Juli 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Fr 30. Juli 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Fr 6. August 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Sa 7. August 08.00–16.00 Stadthausplatz Flohmarkt www.uster.ch

Sa 7. August 14.00–17.00 Lok-Remise Uster Öffnungstag www.eisenbahnsammlung.ch, Fr. 5.00

Fr 13. August 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Sa 14. August 1 Tag Restaurant Falken Petanque-Turnier Sparverein Bumerang, Fr. 10.00

Fr 20. August 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Di 24. August 16.00–17.00 Werkheim Uster Informationsveranstaltung www.werkheim-uster.ch

Do 26. August 18.00–19.00 Stadt- und Regionalbibliothek Uster Öffentliche Einführung in Katalog und Selbstverbuchung stadtbibliothek-uster.ch

Fr 27. August 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

| 2 8 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r


Redaktion: Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 044 944 71 98, kommunikation@stadt-uster.ch, www.uster.ch

Datum Zeit Ort Veranstaltung und Informationen

Sa 28. August ab 13.00 Schulhaus Niederuster Sommerfest www.qv-niederuster.ch

Sa 28. August 17.30–20.30 Landihalle Willkommensanlass www.uster.ch

Sa 28. August 17.30 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster www.orgelfestival.ch

Sa 28. August 19.00 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster www.orgelfestival.ch

Sa 28. August 20.30 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster www.orgelfestival.ch

Sa 28. August 22.00 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster www.orgelfestival.ch

So 29. August Stiftung Wagerenhof Dör�i-Fest www.wagerenhof.ch

So 29. August 11.00 Türöffnung,

Tanz bis ca. 17.00

Sporthalle Buchholz Zürcher Kantonaler Volkstanzsonntag www.bvu.ch

So 29. August 11.00–17.00 Sporthalle Buchholz Zürcher kantonaler Volkstanzsonntag www.bvu.ch

Do 2. September 20.30 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster – Jazz auf der Orgel www.orgelfestival.ch

Fr 3. September 07.30–11.00 Stadthausplatz Wochenmarkt www.uster.ch

Sa 4. September 21.00–02.00 frjz Mellow-Party (Ü30) www.mellow-party.ch, Fr. 15.00

Sa 4. September 08.00–16.00 Stadthausplatz Flohmarkt www.uster.ch

Sa 4. September 14.00–17.00 Lok-Remise Uster Öffnungstag www.eisenbahnsammlung.ch, Fr. 5.00

Sa 4. September 9.30 bis ca. 11.30 Treffpunkt: Bushaltestelle Oberuster Stadtwanderung Kultur am Wasser Stadt Uster

Sa 4. September 14.00–18.00 Schif�ände Niederuster Plausch-Ruderregatta www.rcuster.ch

Sa 4. September ab 14.00 Lokremis Uster Platzkonzert bei der Lokremise Uster www.militaerspiel-uster.ch

So 5. September 11.00 bis ca. 12.00

ohne Pause

Turnhalle Schulanlage Pünt – Uster Der Mond im Koffer – Figurentheater Felucca www.kufki.ch

So 5. September Abenteuerspielplatz Holzwurm Spielplatzfest Holzwurm www.holzwurm-uster.ch

So 5. September 09.00–17.00 Schif�ände Niederuster Ruderregatta Uster www.rcuster.ch

So 5. September 18.30 Reformierte Kirche Orgelfestival Uster – Klassische Orgelmusik www.orgelfestival.ch

MIT DEM SPIELMOBIL IN DEN SOMMER ROLLEN!

Samstag, 03. Juli, 13.30–17.00 Uhr, Schulhaus Oberuster

Mittwoch, 07, Juli, 13.30–17.00 Uhr, Stadtpark Uster (oder Püntwiese)

Samstag, 10. Juli, 13.30–17.00 Uhr, Im Werk

Mittwoch, 14. Juli, 13.30–17.00 Uhr, Schulhaus Wermatswil

Samstag, 17. Juli, 16.00–19.30 Uhr, Schulhaus Gschwader (Quartierfest)

Ferienprogramm

1. Sommerferienwoche (Montag 19. Juli bis Freitag 23. Juli):

10.00–12.00 Uhr: Basteln und Ausprobieren von Spielzeug zum Thema «Zirkus»

13.30–17.00 Uhr: rund ums Thema «Zirkus», im Stadtpark (oder Püntwiese) und Umgebung.

Am Freitagnachmittag können alle, die Lust haben, Ihr Können den Eltern und Freunden vorführen!

5. Sommerferienwoche (Montag 16. August bis Freitag 20. August):

10.00–12.00 Uhr: Basteln und Entdecken zum Thema: «Indianer»

13.30–17.00 Uhr: Entdeckungsreisen zum Thema Indianer, im Stadtpark und in der Umgebung.

Bei Fragen und Anregungen von Kindern, Eltern und Interessierten

stehen wir während den Animationen zur Verfügung und Ihr

könnt uns per Telefon (044 905 77 57 oder 076 418 81 99) und

unter spielmobil@sag-kaba.ch kontaktieren. Neu hat das Spielmobil

auch eine eigene Homepage! Hier kann man sich über

Aktuelles informieren: www.spielmobil-uster.ch.

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 2 9 |


PLATZ FÜR KULTUR >> Diesen Monat im Kulturversand

WEM GEHÖRT DAS STADTZENTRUM?

Die Überbauung auf dem Areal «Kern Nord» entpuppt

sich als Sorgenkind, die Umgestaltung des «Kern Süd» ist ein

Politikum. Wer darf mitreden, wenn es um die Gestaltung unserer

Stadtzentren geht? Am Planungsprozess Beteiligte werfen einen

Blick zurück – und voraus.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Schweizerischen

�����������������������1. Juli eine Stadtbegehung mit anschliessender

Diskussion statt. Ludi Fuchs, Kenner der Stadt Uster und

ehemaliger Stadtrat, führt an die Brennpunkte der Stadtentwicklung.

An der anschliessenden Diskussion im Qbus beteiligen sich

Thomas Held, Direktor Avenir Suisse, Planung Kern Nord, Reinhard

Giger, Vizepräsident Wirtschaftsforum Uster, ehemals Vertreter

des privaten Grundeigentümers, Heinrich Degelo, Architekt,

ausführendes Architekturbüro, Thomas Kübler, Stadtrat und Bauvorstand

Uster.

Treffpunkt zur Begehung ist um 18.30 Uhr, Perron

1, Bahnhof Uster. Podiumsgespräch im Qbus.

KONZERT DES KAMMERORCHESTERS USTER

Sonntag, 11. Juli 2010, 19.30 Uhr, reformierte Kirche Uster.

Leitung Benno Huber, Solist Michael Bürgi, Uster, Oboe

F. Farkas (1905–2000) Partita all’ungaresca nach ungarischen Tänzen

aus dem 16. Jahrhundert.

W.A. Mozart (1756–1791) Salzburger Sinfonie No. 3, KV 138

J.P. Rameau (1683–1764) IV. Konzert «La Poule»

J.S. Bach (1685–1750) Konzert d-moll für Oboe, Streicher und

Basso Continuo.

Michael Bürgi, in Aarau geboren, erhielt mit neun Jahren seinen ersten

Oboen-Unterricht an der Musikschule Uster-Greifensee. Nach der Matur und

einem 3. Preis an der Internationalen Olympiade in Informatik begann er 1994

mit dem Informatikstudium an der ETH Zürich. Dieses unterbrach er nach dem

2. Vordiplom, um an der Musikhochschule Winterthur sein Musikstudium

aufzunehmen, das er 2001 mit Auszeichnung abschloss. 2004 folgte der Abschluss

der ETH-Ausbildung als Dipl. Informatikingenieur.

Eintritt: Erwachsene Fr. 20.–; freier Eintritt für Jugendliche bis 16 Jahre.

«ABBA UND ALPENROSE»SOMMER-

KONZERT DES SÄNGERBUNDS USTER

Mit Hits aus den 70er und 80er Jahren lädt der Sängerbund Uster am Freitag, 9.

Juli um 19.30 Uhr in die Katholische Kirche St. Andreas, Uster. Ohrwürmer wie

«A hard day’s night» der Beatles, «Champs Elysées» von Joe Dassin oder der Abba-Titel

«Thank you for the music» machen das Konzert zu bester Sommerunterhaltung. Der Chor

steht unter der Leitung von Nicolas Plain und wird verstärkt durch die Jugendband Ten Sing

�������������������������������������������������������������������������������������kersee

zu einem Nachtessen mit Dessert.

WOHNEN FÜR ALLE

Günstiger Wohnraum fehlt überall. Fast so rar ist das

Engagement von Kommunen und Privaten, in den gemeinnützigen

Wohnungsbau zu investieren. Wer drückt sich

weshalb und wohin führt das?

Für eine weitere Veranstaltung des Schweizerischen

Sozialarchivs hat Thomas Gabriel, Forschungsleiter am Departement

Soziale Arbeit der ZHAW, Ernst Hauri, Direktor a. i.

Bundesamt für Wohnungswesen, Barbara Thalmann, Sozialvorsteherin

von Uster und den Investor Marco Brunner eingeladen.

26. August, 18.30 Uhr, Treffpunkt Perron 1,

Bahnhof Uster

USTER BÜHNE

AUFTRITTE VON JUGENDBANDS

IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Am 10. Juli zwischen 13 und 19 Uhr präsentieren sich

Bands und junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler zwischen

Migros und Post mit Kostproben ihrer Musik. Insgesamt zehn

Formationen aus der Region, aber mit klarem Bezug zu Uster,

lassen die Passanten ein breites Repertoire von Rock bis Hiphop,

von Boogie bis zu Beatboxen hören. Darunter sind Musikerinnen

und Musiker, die bereits über Auftrittserfahrung verfügen, aber

auch solche, die zum ersten Mal auf einer Bühne stehen.

Die Aktion wurde vom Jugendbeauftragten der Stadt

Uster, Daniel Goldberg, in Zusammenarbeit mit der Musikschule

und dem frjz lanciert und wird von «Uster fördert Kultur» unterstützt.

Ziel der Aktion ist es, den Jugendlichen Gelegenheit zu

einem Auftritt in der Öffentlichkeit zu geben und ein positives

���������������������������gativmeldungen

über Jugendliche

zu schaffen. Organisiert wird

der Anlass von Ramon Margaritis,

einem erfahrenen und erfolgreichen

Musiker. Er ist Leadsänger

der Band Manolo Panic,

die eben den internationalen

Bandcontest der Region Schweiz/

Südwestdeutschland gewonnen

hat und am gesamtdeutschen

Final teilnehmen wird.

>> Möchten Sie den Zentralen Kulturversand abonnieren?������������������������������������������http://www.uster.ch/de/freizeitkultur/kulturfoerderung/kulturversand/

Anmeldungskarten sind auch im Kultursekretariat der Stadt Uster, Gotthardweg 1, oder beim Info Uster im Stadthaus zu beziehen.

| 3 0 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r


Grosse

Frühlingsausstellung

Freitag, 16. April 2010 14 – 19 h

Samstag, 17. April 2010 09 – 17 h

Sonntag, 18. April 2010 10 – 16 h

Wir haben das passende Angebot – auch für Sie!

Mit attraktivem Ausstellungswettbewerb

Suzuki Alto

ab Fr. 12'990.--

Suzuki Splash

ab Fr. 14'990.--

Suzuki Swift

ab Fr. 15'990.--

Suzuki SX4

ab Fr. 21'490.--

Suzuki

Grand Vitara

ab Fr. 29’990.--

Ihre

Suzuki-Vertretung

im Zürcher Oberland!

Seit 20 Jahren im Zürcher Oberland

Das Team der Wydum Garage

freut sich auf Ihren Besuch!

Schweizer Premiere

SUZUKI Kizashi 4x4 Aut.

Fr. 39'990.—

WYDUM GARAGE WETZIKON

Fam. Rogg & Team Á Wydumstr. 18 Á 8620 Wetzikon Á Tel 044 930 43 23 Á

Fax 044 930 40 23 Á wydum@bluewin.ch

www.kizashi.ch


Z e i t r a f f e r - S h o o t i n g J u l i - A u g u s t

FACE-SHOOTING

G A B Y U N D F R Ä N Z I : J E T Z T K Ö N N E N

D I E W I M P E R N K L I M P E R N

------------------

Text: Maria Ochsner, Fotos: Mirco Rederlechner

------------------

Die Zwillinge Gaby und Fränzi Schroffenegger

unterscheiden sich nicht nur äusserlich

sondern haben unterschiedliche Berufe

erlernt. Fränzi ist in Ausbildung zur Polizistin,

Gaby arbeitet als Hauswirtschafterin an einem

bekannten Kurort.

Thema: künstliche Wimpern

Unser Thema in dieser Ausgabe ist das Anbringen

von künstlichen Wimpern. Beim Schminken

merkten wir schnell, dass bei Zwillingen

die Gesichtsproportionen nicht zwingend gleich

sein müssen. Fränzi hat zum Beispiel weniger

Platz unter den Augenbrauen, daher muss beim

Schminken des Auges darauf geachtet werden,

dass die Lidschattenfarbe nicht zu hoch

Richtung Braue aufgetragen wird, da sonst das

Auge optisch erdrückt werden könnte.

Der Abstand zwischen dem offenen Auge

bis zur Braue muss beachtet werden. Gaby hat

Vorher...

So können Sie gewinnen Bei unserem Shooting-Wettbewerb in Zusammenarbeit mit easypictures.ch «Das Fotostudio im Züri-Oberland»

und der Visagistenschule «Face Design» aus Wetzikon können Sie jeden Monat ein Face-Shooting gewinnen. Der Wert des Gewinns beläuft sich auf rund 300 Franken.

Senden Sie bis spätestens 14. Juli eine Mail mit dem Vermerk «Shooting» an redaktion@zeitraffer-magazin.ch. Wir benötigen eine Porträt-Fotografie, Ihr Alter und

Ihren Namen mit Telefonnummer. Wenn Sie gewonnen haben setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Sie werden dann geschminkt, frisiert, fotografiert und

erhalten alle Bilder des Shootings auf CD. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein und die «Zeitraffer»-Redaktion wie auch easypictures.ch können die Bilder frei

nutzen. Falls Sie nicht gewinnen, können Sie einen Monat später ungeniert wieder mitmachen – vielleicht werden Sie dann von unserer Glücksfee ausgelost.

| 3 2 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

... nachher!

etwas mehr Platz als Fränzi, somit wurde bei

Gaby eine etwas längere Wimper ausgewählt.

Bei Fränzi hingegen entschieden wir uns für

eine dichte Wimper, welche ihrer natürlichen

Wimpernlänge entspricht (was auf der Detailfotografie

gut ersichtlich ist). Das Anbringen

von künstlichen Wimpern erfolgt am besten

nach dem Augenmakeup. Unsere Empfehlung:

vor dem Kleben die natürlichen Wimpern bereits

mit Mascara tuschen. Künstliche Wimpern

sind meistens viel zu lang in der Breite

und müssen dem Auge angepasst werden. Frau

nimmt Mass, indem sie die künstlichen Wimpern

ca. 5 mm von der Tränendrüse entfernt

auf das Lid legt und dann feststellt um wie

viel die künstliche Wimper gekürzt werden muss.

Nicht erschrecken, wenn dies bis zu 1,5 cm

sein könnte. Gekürzt wird sie immer am äusseren

Ende, dort, wo die künstliche Wimper

am längsten ist. Darauf achten, dass an beiden

Augen Mass genommen wird, da es doch Grössenunterschiede

bei den Augen geben kann.

Ruhiges Händchen von Vorteil

Dann kann mit dem Ankleben begonnen werden.

Speziellen Wimpernkleber benutzen und

diesen auf die Kante der künstlichen Wimper

auftragen – die Ecken nicht vergessen, diese

sollten unbedingt auch Kleber erhalten. Jetzt ist

eine ruhige Hand erforderlich, mit einer Pinzette

oder von Hand wird die Wimper nun angeklebt,

direkt an den natürlichen Wimpernansatz.

Keine Angst, der Kleber kann zwar etwas warm

werden oder leicht brennen, dies ist jedoch

nichts Aussergewöhnliches. Wenn beide Wimpern

angebracht sind 10 Minuten warten, damit

der Kleber gut antrocknen kann. Nach der Antrocknungszeit

die künstlichen mit den echten

Wimpern verbinden, indem beide Wimpern zusammen

gut mit Mascara getuscht werden.


ASTROFLASH

U S T E R M E R A S T R O P R O F I L E R

B L I C K T I N D I E S T E R N E

------------------

Text: Erich Ed. Müller, www.astrobiographie.ch

------------------

Tendenzen Juli/August

Krebs (22. Juni bis 22. Juli)

Gerade jetzt kommt diesen Menschen ihre ausgeprägte Sensibilität gelegentlich in

den Weg. Sie wissen sich nicht immer in angemessener Weise durchzusetzen. Konflikte

mit Partnern und am Arbeitsplatz sind vorprogrammiert.

Löwe (23. Juli bis 23. August)

Die Sonne scheint überall, im Freien, aber auch in den Herzen. Der Optimismus und

die Gelassenheit dieser Menschen sind für andere oftmals ansteckend. Zurzeit stehen

bei ihnen die schönen Dinge des Lebens im Vordergrund.

Jungfrau (24. August bis 23.September)

Eine arbeitsreiche und verantwortungsvolle Zeit steht den Betroffenen bevor. Vor

allen Dingen werden sie öfters mit weniger erfreulichen Dingen konfrontiert. Aber

sie besitzen die Fähigkeit und die Kraft, das alles zu parieren.

Waage (24. September bis 23. Oktober)

Die ganze Zeit auf Ausgleich bedacht, wird es für diese Menschen in den kommenden

Wochen oftmals eher etwas turbulent zugehen. Für sie ist diese Situation meistens

nur recht schwer zu ertragen.

Skorpion (24. Oktober bis 22. November)

Während diesen Monaten dürften die Betroffenen mehr als einmal von ihrer gelegentlich

auftretenden Eifersucht geplagt werden. Allerdings werden sie auch lernen,

dass dieses Gefühl in den meisten Fällen unnötig und überflüssig ist.

Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Mit grosser Begeisterung packen diese Menschen derzeit Neues an. Allerdings gehen

sie dabei auch manchmal zu unterschiedslos vor und erkennen so kaum, wenn mit

einer Sache eventuell etwas nicht ganz stimmt.

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar)

Momentan sind die Geborenen vollständig auf Leistung und Verantwortung eingestellt.

Zuweilen können sie ihre eigenen Ressourcen und ihr Potential nur schwer

einschätzen, weshalb Überforderungen nicht selten sein dürften.

Wassermann (21. Januar bis 19. Februar)

Zwar sind diese Menschen im täglichen Leben höchst flexibel und anpassungsfähig

wie kaum andere. Aber zugleich erscheinen sie doch etwas unstet, sei es in ihren

Beziehungen oder im Arbeits- und Berufssektor.

Fische (20. Februar bis 20. März)

Da ihnen der Lebensalltag oftmals zu rau ist, neigen derzeit die Geborenen dazu,

sich zuweilen in ein eigenes inneres seelisches Refugium zurückzuziehen. Im Übrigen

meistern sie ihr Leben gewöhnlich aufgrund ihrer ausgeprägten Intuition.

Widder (21. März bis 20. April)

Im Moment sind diese Menschen ausserordentlich kämpferisch veranlagt. Ihnen ist

im Besonderen ihre Eigenständigkeit wichtig. Von aussen werden keinerlei Einmischungen

geduldet. Gelegentlich kommt es deswegen zu Konflikten.

Stier (21. April bis 20. Mai)

Es bestehen zurzeit sehr gute Aussichten, die eigenen Pläne und Wünsche umsetzen

zu können und dabei Erfolg zu haben. Grund dafür ist die höchst wertbezogene

Haltung der Betroffenen sowie ein reiches Mass an Geduld und Beharrlichkeit.

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Genauso wie ihre Interessen, ist jetzt auch ihre Entschlusskraft Schwankungen

ausgesetzt. So dürften diese Menschen derzeit mehr als einmal in Schwierigkeiten

geraten, weil sie sich nur ungern festlegen möchten.

CONDITOREI

CONFISERIE

Glacé

hausgemacht

❄ ohne Farbstoffe

❄ ohne Konservierungsmittel

❄ mit Milch und Rahm

❄ vom Birkenhof Uster

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag

07.00 – 18.30 Uhr

Samstag

07.00 – 16.00 Uhr

Bahnhofstr. 3

8610 Uster

044 940 14 42

www.konditorei-keller.ch


P r e i s r ät s e l

| 3 4 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Wenn Sie

gerne zur Sache kommen…

PREISRÄTSEL SO KÖNNEN SIE GEWINNEN

Bei unserem klassischen Schwedenrätsel haben alle garantiert ihren Spass. Und dabei können Sie mit ein bisschen Glück und der

richtigen Lösung erst noch gewinnen.

Wir bieten Ihnen drei Möglichkeiten, ihre Lösung bekanntzugeben und damit an der Verlosung teilzunehmen. 1. Möglichkeit: Wählen

Sie die Telefonnummer 0901 333 175 (Fr. 1.–/Anruf) und nennen Sie nach dem Signalton das Lösungswort, Ihre private Telefonnummer (inkl.

Vorwahl), Namen und Adresse. 2. Möglichkeit: Senden Sie ein SMS mit dem folgenden Text: ZEITRAFFER WIN1 (Abstand) und das Lösungswort

(Beispiel: ZEITRAFFER WIN1 TROTTOIR) an 919 (Fr. 1.–/SMS). 3. Möglichkeit: Senden Sie eine Postkarte mit dem Vermerk ZEITRAFFER

WIN1, dem Lösungswort und Ihrer Adresse bis zum 14. Juli an: Zeitraffer, Postfach, Seestrasse 7, 8610 Uster. (Anrufe und SMS werden an

diesem Tag bis 24.00 Uhr angenommen). Unter allen richtigen Antworten werden Barpreise verlost: Fr. 100.–, Fr. 50.–, Fr. 20.–. Viel Glück

und viel Spass beim Rätseln! Die Auflösung sowie die GewinnerInnen werden in der nächsten Ausgabe veröffentlicht.

Mit dem Lösungswort in der letzten Ausgabe – «Kaese» – haben gewonnen: Erna Leserf, Uster (Fr. 100.–); B.+J. Rosen,

Greifensee (Fr. 50.–); Anton Amann, Wetzikon (Fr. 20.–). Herzlichen Glückwunsch!

SR 29

Auflösung Juni

R Ä T S E L F R E U N D E K O M M E N V O L L A U F I H R E R E C H N U N G

------------------


NEU

Tel. 055 284 64 34

www.atzmaennig.ch

Atzmännig Seilpark

7 Parcours und

2 Kinderparcours (4–8 Jahre)


V e r l o s u n g

ARCHAISCHE KRAFT

P R E M I E R E - K A R T E N F Ü R S H O W D E S E R F O L G R E I C H S T E N

T A I K O - E N S E M B L E S D E R W E L T

------------------

Mit ihrer atemberaubenden Mischung aus

traditioneller Trommelkunst und zeitgenössischer

Choreografie eroberten «Yamato – The

Drummers of Japan» die Herzen der Zuschauer

in zahlreichen internationalen Metropolen.

Wo immer sie mit ihrer einzigartigen Kunst

brillierten, ernteten sie donnernden Applaus.

Nun sind sie mit ihrem meisterhaft konzipierten,

faszinierenden Theaterereignis «Matsuri»

vom 24. bis 29. August zurück in Zürich.

Kunstvoll

Die Meister der japanischen Trommelkunst

schlagen eine Brücke von der Tradition in die

Moderne. Archaische Kraft und meditative Präzision,

pure Energie und vielschichtiger Rhythmus

– die Wurzeln des Ensembles um den

Taiko-Virtuosen Masa Ogawa liegen sowohl in

Die Meister der japanischen Trommelkunst schlagen eine Brücke von der Tradition in die Moderne.

| 3 6 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

den buddhistischen und shintoistischen Traditionen

ihrer Heimat als auch in den vielfältigen

Einflüssen des modernen Japan und der

heutigen Popmusik. «Matsuri», ein altes, japanisches

Fest zu Ehren der Geister, und die Taiko-Kunst

sind untrennbar miteinander verbunden.

Denn im Mittelpunkt dieses Festes steht

die traditionelle Taiko-Trommel. Ihr tiefes, eindringliches

Donnern geht direkt durch die Haut.

Und wenn Trommel und Trommler eins werden,

im «Matsuri», wird der Klang der Taiko-Trommel

zum Otodama, zur Seele des Klangs – und

zum Klang der Seele, samt all ihrer Hoffnungen.

Überwältigend

Es ist überwältigend, mit welcher Kraft, mit

welcher Energie die alten, bis zu 400 Kilogramm

schweren Schlaginstrumente von dem

mit äusserster Präzision agierenden Ensemble

zum Leben erweckt werden. Grösste Kunstfertigkeit

gepaart mit anarchisch anmutenden,

athletischen Choreografien entfachen ein rhythmisches

Feuerwerk, das gleichermassen meditativ

und explosiv ist, und doch über all ihre

Kunst und Dynamik hinaus von herrlichem Witz

und wunderbarer Komik durchdrungen ist.

«Matsuri», ein überragendes Gesamtkunstwerk

aus Rhythmus, Licht und Choreografie.

Ticketverlosung

Wir verlosen 2x2 Gratiskarten für die «Yamato»-

Premiere vom Dienstag, 24. August, ab 20.00 Uhr im Theater

11 in Zürich. Schreiben Sie bis spätestens 14. Juli eine Mail

(Vermerk «Yamato») mit Ihrer Postadresse an aktion@zeitraffermagazin.ch.

Wenn Ihre Mail «gezogen» wird erhalten Sie von uns

eine Mail zugestellt und die Karten sind am entsprechenden Tag

auf Ihren Namen an der Abendkasse reserviert. Wahlweise

können Sie auch eine Postkarte senden (Ihre Adresse

nicht vergessen) an Verlag Zeitraffer, «Yamato»,

Seestrasse 7, 8610 Uster. Viel Glück.

Showinfos Ort Theater 11 Zürich Daten 24. bis 29. August 2010: Dienstag bis Sonntag, jeweils 20.00 Uhr, Samstag zusätzlich 16.00 Uhr

Vorverkauf: Ticketcorner 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) sowie übliche Vorverkaufsstellen und www.ticketcorner.com Weitere Infos www.musical.ch


Öffnungszeiten:

Mo 13.30 bis 18.30 Uhr,

Di bis Fr 09.00 bis 12.00,

13.30 bis 18.30 Uhr

Sa 09.00 bis 16.00 Uhr,

jeden Donnerstag Abendverkauf

bis 20.00 Uhr

Rob. Ruoss & Co.

Fadstrasse 4, 8862 Schübelbach SZ

Telefon 055 450 30 30

Fax 055 450 30 31

Internet: www.robertruoss.ch

E-Mail: info@robertruoss.ch

Öffnungszeiten:

Mo 13.30 bis 18.30Uhr,

Di bis Fr 09.00 bis 12.00,

13.30 bis 18.30Uhr

Sa 09.00 bis 16.00Uhr,

jeden Donnerstag

Abendverkauf bis 20.00Uhr

23. Juni – 10. Juli 2010

Räumungsverkauf

Duvet-Sparträume…

… das Synthetische

Inhalt: hochwertige Polyesterhohlfaser

1350 g, 160 x 210 cm netto, nur Fr. 69.–

… das Super-Daunen-Duvet

Inhalt: neue, reine Entendaunen,

weiss 60 %, Fassung: 100 % Baumwolle,

60° waschbar,

1000 g, 160 x 210 cm statt Fr. 149.–, nur Fr.119.–

Sie finden bei uns das modernste und vielseitigste Nähcenter der Schweiz!

Lagerräumungsverkauf:

Auswahl

– mehr als 3500 Stoffe

Heimberatung / Service

– kostenlose Beratung

Montage

– ist die Krönung aller Ideen

Bettwaren

… das Natürliche

Inhalt: 100 % Bambusfaser,

Fassung: 100 % Baumwoll-Feingewebe

mit Bienenwachsveredelung

740 g, 160 x 210 cm nur Fr. 159.–

… das Edle

Inhalt: neue, reine Gänsedaunen, weiss 90 % (grossflockig),

Fassung: Jacquard-Baumwolle, 40° waschbar

750 g, 160 x 210 cm statt Fr. 690.– Fr. 390.–

880 g, 160 x 240 cm statt Fr. 840.– Fr. 440.–

940 g, 200 x 210 cm statt Fr. 890.– Fr. 490.–

Stoffe wie Sand am Meer –

die Sonne lässt die Preise schmelzen

auf alle Lagerstoffe

(ausser Nettoartikel) 10%

auf Auslaufartikel 15–30%

Reststoffe ab Fr. 5.–/m

Spar-Hits: Bettwäsche direkt ab Fabrikation

Nordische Garnitur (160 x 210 + 65 x 100cm) ab Fr. 49.–

Über 2000 Garnituren

in ALLEN Grössen 50%

Fix-Leintücher

Diverse Grössen infolge Farbwechsel 30%

Wir räumen radikal Diverse Modelle ab Ausstellung bis 50%

Versetzen Sie Ihr Bad in eine Wohlfühl-Oase!

Verschiedene Accessoires,

Duschvorhänge, Frottierwäsche

Vorhänge

Bettwäsche

Betten/Matratzen

bis 50%

Maschinenteppiche

Lifestyle pur für Tisch und Küche

Bad-Welten/Tischwäsche

Verschiedene Tisch- und

chenwäsche

Totalliquidation Mehr als 150 Maschinenteppiche ab Lager 50–70%

Rob. Ruoss & Co.

Fadstrasse 4

8862 Schübelbach SZ

Telefon 055 450 30 30

Bodenbeläge

Fax 055 450 30 31

Internet: www.robertruoss.ch

E-Mail: info@robertruoss.ch 10% auf das ganze Sortiment (exkl. Aktions- und Nettoartikel), bis 50% auf Sonderaktionen

Holen Sie sich Ihre Eigener

Träume auf den Boden! Verlegeservice


A t z m ä n n i g

SPASS UND NERVENKITZEL

D E R N E U E S E I L P A R K I M A T Z M Ä N N I G I S T E R Ö F F N E T

------------------

Vor wenigen Tagen ist der neue Seilpark

im Atzmännig eröffnet worden. Er bietet

Spass und Nervenkitzel in luftiger Höhe

und ist zugleich Herausforderung für Jung

und Alt. Der Standort befindet sich zwischen

dem grossen Parkplatz und dem

Skilift Brustenegg.

Unterschiedliche Routen

An rund 80 Bäumen sind Plattformen befestigt

und mit Seilhindernissen verbunden, die

es in unterschiedlichen Routen, total sieben

Parcours in verschiedenen Höhen, gut gesichert

zu überwinden gilt. Dabei sind natürlich

Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen

gefragt.

Ausführliche Instruktion

Nach einer ausführlichen Instruktion begehen

die Seilparkbenutzer mit einer Sicherheitsausrüstung

ausgestattet die verschiedenen

Routen. Die Parcours sind ohne spezielle Fähigkeiten

und Vorkenntnisse begehbar und

so für Jung und Alt ein Vergnügen.

Kinderparcours

Dank zwei Kinderparcours mit einem speziellen

Sicherungssystem kommen übrigens

auch die kleinsten Besucher ab vier Jahren

nicht zu kurz.

Spass und Nervenkitzel in luftiger Höhe.

| 3 8 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Täglich geöffnet

Bis Ende Oktober ist der Atzmännig Seilpark

täglich von 13.00 bis 18.00 Uhr offen,

am Wochenende, an Feiertagen und während

den Schulferien von 10.00 bis 18.00

Uhr. Für Gruppen ab 10 Personen steht der

Seilpark auch ausserhalb der regulären Öffnungszeiten

zur Verfügung.

Reservationen sind ab sofort möglich

unter seilpark@atzmaennig.ch

Seilpark in Kürze

Geöffnet

Ab sofort bis 24. Oktober

Zeiten

Montag bis Freitag (13.00 bis 18.00 Uhr);

Samstag/Sonntag und während der Sommerferien

vom 5. Juli bis 20. August sowie

in den Herbstferien vom 11. bis 22. Oktober

(10.00 bis 18.00 Uhr).

Infrastruktur

7 Parcours, 2 Kinderparcours, 85 Plattformen,

Seilbähnchen bis 100 Meter Länge,

Höhe bis 17 Meter.

Preise

Eintritt in den Seilpark (Aufenthalt für maximal

3 Stunden, Material und Instruktion

inbegriffen).

Einzelpersonen: Erwachsene Fr. 31.–, Kinder

bis 16 Jahre Fr. 23.–, Kinderparcours

(vier bis acht Jahre) Fr. 15.– (Rabatte für

Gruppen und Schulen). Familien: 1 Erwachsener

und 1 Kind Fr. 50.–, 2 Erwachsene

und 1 Kind Fr. 75.–, 1 Erwachsener und 2

Kinder Fr. 70.–, 2 Erwachsene und 2 Kinder

Fr. 95.–, weitere eigene Kinder zusätzlich

Fr. 20.–.

Weitere Infos

www.atzmaennig.ch


Alle guten Dinge

sind 3 … Jahre

STILE

tiberio

Coiffeur ■ Bahnhofstrasse 15 ■ 8620 Wetzikon ■ Telefon 044 9721500 www.stiletiberio.ch

IHRE BERUFS-

UND LEBENSCHANCE!

Suche für unser Schweizer Ringana-

Team am Thema Gesundheit/Prävention

interessierte, begeisterungsfähige

und selbständige Berater für High-Tech

Bio-Frischekosmetik und natürliche

Nahrungsergänzungsprodukte (auch

für Hunde).

– Sie sind Hausfrau, Mutter, Angestellte und suchen in einem

boomenden, sehr erfolgreichen Markt, alleine oder mit ihrem Partner

nach einer neuen Herausforderung?

– Sie führen ein bestehendes Geschäft (Coiffeur, Kosmetik, Nagelstudio,

Massage, Kinesologie, Mentaltraining, Tierhandlung usw.) und möchten

ihr Angebot sinnvoll erweitern und ihr Zusatzeinkommen steigern?

– Sie haben Freude an äusserst wertvollen, absolut ethisch

vertretbaren Produkten?

– Sie lieben Menschen und Tiere

– Sie erhalten eine eigene Homepage mit E-Shop für Ihre Kunden

– Keine Lagerhaltung (Produkte werden dem Kunden direkt frisch

zugestellt), keinerlei Einstiegssumme

– Bestellwesen, Rechnungsabwicklung und Support durch Ringana

gewährleistet

Ich bin restlos begeistert – und Sie?

Mehr Infos unter:

– Nicole Wendland Telefon 079 564 56 54

– www.frischundfruchtig.ch (unter «Vertriebspartner» Unterlagen anfordern)

– Anmeldung an Ringana-Frische-Abend zum Thema «Gesunde Ernährung &

Frischekosmetik» (mit kostenloser Einschreibmöglichkeit als Partner):

Wann? Mittwoch, 2. Juni (weitere am 7. Juli, 11. August, 8. Sept. 2010),

19.00 bis 22.00 Uhr

Wo? Hotel Sedartis, Thalwil

Referentin: Frau Susanna Dütschler-Imboden (Kinesologin mit eigener Praxis)

Spitex Uster Telefon 044 905 70 80

Sprechstunde und Beratung nach telefonischer Vereinbarung

Kontinenz- und Stomaberatung nach telefonischer Vereinbarung

Spitex-Shop Wagerenstrasse 20, Telefon 044 905 70 86

Öffnungszeiten: Mo. 14 bis 16, Di. 9 bis 11, Mi. 17 bis 19, Fr. 14 bis 16 Uhr

Poststrasse 6

8610 Uster

Telefon 044 941 43 73

www.tropical-uster.ch

Mo. bis Fr. 09.30 bis 20.00

Sa. 09.30 bis 18.00

«Mit persönlicher Bedienung»

�������� ���������������

����������� � ������� ������

������������� ������������� ��� ���������


G a s t l i c h k e i t


GASTLICHKEIT

À LA CARTE

Café-Bistro Sonnental, 8610 Uster 044 940 89 89

an der Talackerstrasse, So–Do 9.30–19.00 Uhr, Fr & Sa geschlossen

Café/Restaurant Aquarius, 8610 Uster

Spital Uster, Brunnenstrasse 42,

Mo-Fr 7.30–20.00 Uhr, Sa+So 9.30–20.00 Uhr

044 911 10 46

Chilli Take Away Restaurant, 8610 Uster 044 955 90 80 bis

Zentralstrasse 3, Grosse Auswahl auch zum Mitnehmen! 23.00 Uhr

Gastronomie & Events Stiftung Wagerenhof, 8610 Uster

Sie planen einen Anlass und suchen Räume, kombiniert mit einer hervorragenden

che und freundlichem Service? Bei uns finden Sie das Passende.

Sowie jeden 1. Sonntag Brunch im Glashaus.

044 905 13 57

Hotel-Restaurant Ochsen, 8610 Uster 043 399 18 18 ab bis

Zentralstasse 23 6.30 Uhr 22.30 Uhr

red ochre grill, 8610 Uster 044 994 32 33 So.–Do. bis 23.00

australian café n’bar, Brunnenstrasse 2, So ab 14.00 Uhr Fr.–Sa. bis 24.00

Restaurant PARADISO, 8616 Riedikon

Dietenrainweg 15, Mo–So 09.30–17.00 Uhr

044 905 84 00

Restaurant Post da Fabio, 8610 Uster 044 940 17 47 bis

Poststrasse 4 22.30 Uhr

Landgasthof Puurehuus, 8615 Wermatswil 043 399 16 16 ab bis

Überdacht geniessen! Fehraltorferstrasse 9, www.puurehuus.ch 7.00 Uhr 22.30 Uhr

Restaurant Steinfels, 8610 Uster 044 941 88 00

Freiestrasse 21, Montag–Samstag 08.30–24.00 Uhr, durchgehend bis

Sonntag Ruhetag 22.00 Uhr

Hotel- und Gästezimmer

Appartementhaus Spital Uster Apartments:

Asylstrasse 30 EZ tgl. Fr. 76.00

Tel. 044 911 17 00 mtl. Fr. 1295.00

Fax 044 911 11 00 DZ tgl. Fr. 97.00

E-Mail: verena.wegmann@spitaluster.ch mtl. Fr. 1595.00

Preise: ohne Verpflegung inkl. MwSt. – Küche zum selber kochen

Waschche auf der Etage

Hotel Restaurant Ochsen Hotel:

Zentralstrasse 23 EZ Fr.124.00 bis 145.00

Tel. 043 399 18 18 DZ Fr. 176.00

Fax 043 399 18 19 Apartments:

E-Mail: mailbox@ochsen-uster.ch EZ Fr. 125.00

www.ochsen-uster.ch DZ Fr. 165.00

Preise inkl. Frühstück und MwSt. 3-Bett-Z Fr. 210.00

@home-apartments Apartments:

1- bis 3-Zimmer-Apartments EZ tgl. Fr. 78.00

mit eigener Küche, Dusche/WC wtl. Fr. 505.00

Turicumstrasse 32, 8610 Uster mtl. auf Anfrage

Tel. 044 940 50 21 DZ tgl. Fr. 130.00

E-Mail: draheim.andrea@gmx.ch wtl. Fr. 790.00

www.home-apartments.ch mtl. auf Anfrage

Preise für mehr Personen und längere Mietdauer auf Anfrage. Preise inkl. Strom, Wasser,

Heizung, Wäsche. Endreinigungspauschale nach Mietdauer. Kinder bis 2 Jahre gratis,

Babybett steht zur Verfügung. Waschchenbenutzung im Keller. Kellerabteil vorhanden.

| 4 0 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Am Sonntag offen

Für Frühaufsteher

Säle und Sitzungszimmer

Essen zu

später Stunde

Bar, Tanz &

Unterhaltung

Sitzungsz.

Personen

Säle

Personen

Restaurant PARADISO Dietenrainweg 15 044 905 84 00 – 20–130

Jugend- und Freizeithaus Uster Zürichstrasse 30 044 941 14 49 20 –

Oxtail Brauereistrasse 6 043 399 18 18 – bis 60

Restaurant Post da Fabio Poststrasse 4 044 940 17 47 14 70

Stadthofsaal Uster Theaterstrasse 1 044 940 01 11 20 bis 700

Spital Uster Asylstrasse 30 044 911 10 41 bis 25 –

Restaurant Steinfels Freiestrasse 21 044 941 88 00 – 10–60

Ortsverein Riedikon alte Blindenholzstrasse 044 941 38 94 bis ca. 30 bis ca. 30

Tertianum Brunnenhof Industriestrasse 10 044 905 26 26 – 65

Gasthof Krone-Nossikon Burgstrasse 81 044 940 16 49 – 10–40

Qbus Braschlergasse 10 044 944 72 06 – bis 170

Stiftung Wagerenhof Gastronomie & Events 044 905 13 57 6 Säle 20 bis 300

Schloss-Schule AG Schlossweg 1 044 942 07 04 bis 15 bis 50

Gartenwirtschaft

Spezialitäten

Nightclub


ESSEN ALLA ITALIANA

I N D E R K R O N E I N W E T Z I K O N

I S T M E D I T E R R A N E S F L A I R A N G E S A G T

------------------

Markus Heiz aus Wetzikon, der Gastro-

Kritiker mit 20-jähriger Tätigkeit beim Restaurantführer

«Guide Bleu», testet für den «Zeitraffer»

Gastrobetriebe im Zürcher Oberland.

Diesmal liess er sich in der Krone in Wetzikon

auftischen.

Reichhaltige Speisekarte

Mitten in der Stadt Wetzikon, umgeben von

Migros, UBS, ZKB und Stadthaus, steht die

altehrwürdige «Krone». Anfangs der 80er Jahre

umgebaut und einer nochmaligen Sanftrenovation

unterzogen im Jahr 2006, ist sie

seit vier Jahren in der Pacht von Gabriele Piacampo.

Unterteilt in Speiselokal mit 50 Plätzen,

Restaurant und Bar mit deren 30, sowie

dem jeweils über Mittag impulsiven Garten mit

Monika und der Gastgeber Gabriele Piacampo.

Unser Testesser Markus Heiz.

bis zu 70 Plätzen, lädt die Krone zum Essen

alla Italiana ein.

Das in freundlichem Gelb gedeckte Speiselokal

hat meinen «Gluscht» nach mediterranem

Essen geweckt und deshalb begann

ich mein «Dinner» mit einem Carpaccio di

Polipo all’olio d’oliva e limone. Der Tintenfisch

kam relativ trocken «daher», da aus der Küche

zu wenig Olivenöl mitgeliefert wurde, aber dafür

war das Öl auf dem Tisch von anderer

Güte. Qualitativ waren das Carpaccio und der

begleitende Ruccola in Ordnung. Ein Pinot

Grigio delle Venezie von Allegrini, im Offenausschank,

rundete den ersten Gang ab.

Aus der reichhaltigen Speisekarte, quer

durch Italien mit aktuellen Sommerhits wie

Vitello Tonnato, Prosciutto di Parma con Moz-

Die Küche ist fest in Frauenhand.

zarelline und mehreren Fitnesstellern, habe

ich mir Spaghetti con Frutti di mare ausgewählt.

Ein schöner Rocca Rubia Riserva von

Santadi aus Sardinien begleitete mich zum

sensationellen Hauptgericht: Frutti di mare

im wahrsten Sinne. Dreierlei Muscheln, Crevetten,

Tintenfisch und kleine Krebse kamen

mit feinen heissen Spaghetti, untermalt mit

einer ausgezeichneten Tomatensauce und frischen

Cherrytomaten.

Reichhaltige Weinkarte

In der reichhaltigen Weinkarte sind weisse

Flaschenweine ab Fr. 38.50 aus dem Veneto

G a s t r o - K o l u m n e J u l i - A u g u s t

In die Krone gehen alle Freunde

der Italienischen Küche.

und Piemonte aufgelistet. Rotweine aus zehn

verschiedenen italienischen Provinzen, beginnend

mit einem Ripasso aus dem Veneto ab

Fr. 45.-- geht es hoch bis zu den Prestigeweinen

Tiganello und Sassicaia. Abschliessend

mit einem Dolce (Semifreddo alle noci), einem

Espresso und einem Grappa, war der Abend

kulinarisch gelungen.

Der Service allerdings hat mich an diesem

Abend nicht überzeugt. Das freundliche

«alla Italiana» war nicht da. Im Garten lief auf

Grossleinwand Fussball, daher hat der Service

uns im Restaurant fast vergessen. Doch

Gabriele und sein Team können es anders,

habe ich doch bei meinen früheren Besuchen

deren vorzüglichen Service schon mehrmals

genossen und komme deshalb gerne wieder.

Fazit

Die Krone bringt kulinarisch viel aus Italien

mit, versteht es auch über Mittag ausgezeichnete

Menus zu servieren und hat das südliche

Flair, um gedanklich kurz abzuschweifen.

Freuen wir uns auf die Sommertage!

Adresse

Krone da Gabriele,

Restaurant, Pizzeria, Bar

Bahnhofstrasse 163

8620 Wetzikon

Telefon: 044 930 01 58

Fax: 044 930 01 78

E-Mail: info@kronewetzikon.ch

Internet: www.kronewetzikon.ch

Geöffnet

Montag bis Freitag: 8.30 bis 24.00 Uhr

Samstag: 17.00 bis 24.00 Uhr

Sonntag: auf Bestellung

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 4 1 |


Mo-Fr: 10-19; Sa: 9-17 Uhr

gratis P vor dem Haus

www.outletqualiposten.ch

Spitzen-Wein.ch

Spitzen-Wein.ch

Im Schwanen 5

8304 Wallisellen

044 822 12 28

Badenerstr. 621

8048 Zürich

044 492 66 44

Oberhofstr. 30

6020 Emmenbrücke

041 260 12 12

Veronika-Gut-Weg 2

6370 Stans

041 610 76 33

Zugerstrasse 76

auf 3 Verkaufsflächen

8820 WÄDENSWIL

044 680 16 10

Dank Grosseinkäufen und Liquidationen

aus aller Welt: über 100 Sorten

Genuss muss nicht teuer sein!

Weine erhältlich im:

(Adressen siehe oben)

und bei:

solange Vorrat

Sihlstrasse 55

ehem. EPA Sihlporte

8001 ZÜRICH

044 224 40 80

Güterstrasse 7

im Spreiti-West Center

8957 SPREITENBACH

056 419 90 91

Zürichstrasse 166

beim Radar

8607 AATHAL

043 317 86 86

Leimbachstrasse 5

ehem. A. Egli Weine

8041 ZÜRICH

043 243 19 90

Merkurstrasse 17

bei Migros Fundgrube

6210 SURSEE

041 922 02 34

Hinterbergstrasse 17

beim Nuggi Hus

6330 CHAM

041 741 00 90

Oberhofstrasse 30

neben Emmen Center

6020 EMMENBRÜCKE

041 260 12 12

Wir liquidieren - Sie profitieren von Betten, Matratzen, Bettwäsche, Duvets, Haushalt, Spielsachen, Wein, etc.

G r a t i s L i e f e r s e r v i c e *

Matratzen, Betten, Lattenroste *Coupon gültig bis 31.07.10 im Umkreis von 20 km.

Matratze Visco Comfort

Orthopädische viscoelastische Kaltschaummatratze

mit 7 Zonen (5 cm Visco Schaum). Optimale

Rückenentlastung und Körperanpassung. Speziell

geeignet bei Rückenproblemen. Für einen ruhigen

und erholsamen Schlaf.

beste

Qualität

90 x 200 cm 530.–

statt 925.–

10 Jahre

Garantie

50

Verlangen

Sie unsere

Spezialofferte.

Wir sind immer die

Günstigsten!

Lattenrost Basic

Stabiler Schichtzolzrahmen,

Kopf-/Fussteil stufenlos verstellbar.

Mittelzonenverstärkung.

90 x 200 cm 195.–

statt 390.–

100 Weine

5. 50

5.

pro

Flasche

Kalifornien

Kalifornien

nur Fr. 5. 50

Sunset Canyon

Merlot/Chardonnay

Süssigkeiten Diverse

Österreich

nur Fr. 5. 50

Bründis Weingarten

Grüner Veltliner

nur je50

Rappen!

Zelt Optimaler Regen-/Sonnenschutz

Australien Australien

nur Fr. 5. 50

Australian Bush Merlot/

Verdot Rosé/Chardonnay

Damen Taschen

zum 1/2 Preis!

jetzt ab 14. 90

unglaublich!

nur 9. 90

statt 29.90

nur Fr. 7. 50

Prosecco/Cava Glamour

Rosé, Antonini, Miret


VERANSTALTUNGSKALENDER

JULI

DONNERSTAG, 1. JULI

Info/Referat/Diskussion

Uster- «In weiten Räumen

denken – Urbane Entwicklungen

im Grossraum

Zürich am Beispiel Uster»,

eine Veranstaltungsreihe

des Schweizerischen Sozialarchivs.

Thema heute:

«Wem gehört das Stadtzentrum»,

am Planungsprozess

Beteiligte werfen

einen Blick zurück – und

voraus. Treffpunkt: 18.30

Uhr, Perron 1 Bahnhof

Uster.

Wanderungen

Ab Uster- Vitaswiss-

Bergwanderung Hirzli

(auch für Spaziergänger).

Treffpunkt: 8.55 Bahnhofkiosk Uster.

Kollektivbillett ab 10 Personen.

Luftseilbahn Fr. 12.–. Essen Restaurant/Picknick.

Anmeldung: E. Egli,

Telefon 044 941 12 31; U. Egli, Telefon

044 940 59 94.

Ab Uster- Pro Senectute

Wandergruppe Uster:

Tageswanderung in den

Baselbieter-Jura, auf die

Bölchenfluh.

Gute Wanderschuhe und Wanderstöcke

dringend empfohlen. Treffpunkt:

07.25 Uhr Bahnhofskiosk.

Leitung und Auskunft: Susi Blatter

(Telefon 044 940 23 52), Elisabeth

Pfister (Telefon 044 940 90 96).

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute:

Velo-Genusstour nach

Wetzikon zum IWAZ, wo

die Arbeitsplätze behinderter

Menschen gezeigt

werden.

Treffpunkt 8.30 Uhr beim Parkplatz

Hallenbad, Ende ca. 12.30 Uhr. Auskunft

erteilt Elisabeth Brunner, Telefon

044 941 37 65 am Vorabend.

DONNERSTAG, 1.

Schifffahrt

Maur- Bar-Schiff (Steg 3),

ab 17.30 Uhr. Mit neuer Bar

und dezentem Sound. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

FREITAG, 2.

Theater

Greifensee- «Der Gott des

Gemetzels», Komödie von

Yasmina Reza, mit dem

Theater «Die Schatulle»,

ab 20.00 Uhr im Landenberghaus.

Vorverkauf:

www.schatulle.ch

Vorträge

Uster- Highlanders Linguist

Club: «Hsin Tao and

Bemer Technique» Rosmarie

Lotmar introduces two

techniques for activating

the powers of self-healing

(in englischer Sprache),

um 20.00 Uhr im

Bildungszentrum, Berufsschulstrasse

1.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Paella-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur.

Kids

Uster- Gemütlicher Wochenausklang

im MüZe an der

Zentralstrasse 32.

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der

Brauereistrasse: Neu: offen

von 13.30-18.00 Uhr auch

für die chliine Holzwürm,

Kinder (0-7 in Begleitung)

und Schulkinder. Hüttenbauen

und Planschen mit

Trix und Mauro. Mehr Infos:

www.holzwurm-uster.ch

SAMSTAG, 3.

Konzerte

Uster- KKK Kunst-Kaffee-

Konzert mit Kammerjazz

vom Feinsten, von 16.00-

17.00 Uhr in der Villa Grunholzer

an der Florastrasse.

Theater

Greifensee- «Der Gott des

Gemetzels», Komödie von

Yasmina Reza, mit dem

Theater «Die Schatulle»,

ab 20.00 Uhr im Landenberghaus.

Vorverkauf:

www.schatulle.ch

Vereine

Werrikon- Ortsverein

Werrikon: Monatlicher

Freitagshöck mit Spaghettiplausch

ab 18.00 Uhr im

«Riethüsli».

SONNTAG, 4.

Theater

Greifensee- «Der Gott des

Gemetzels», Komödie von

Yasmina Reza, mit dem

Theater «Die Schatulle»,

ab 17.00 Uhr im Landenberghaus.

Vorverkauf:

www.schatulle.ch

Kids

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der

Brauereistrasse: Von

14.00-17.00 Uhr Sonntagsbetrieb

mit Kiosk.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Zmorge-Schiff. Einsteigen

ab 10.30 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

k a l e n d e r

KONZERT

------------------

KKK KUNST-KAFFEE-KONZERT

MIT KAMMERJAZZ VOM FEINSTEN

------------------

Kurz vor den Sommerferien findet am Samstag, 3.

Juli, von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Villa Grunholzer

an der Florastrasse in Uster noch ein KKK (Kunst-

Kaffee-Konzert) statt.

Die zwei sehr engagierten Jazzmusiker aus Uster,

Melch Däniker, Piano (Bild) und Fridolin Berger, Bass,

bringen «Kammerjazz von Feinsten» in die Villa, in

der sonst oft klassische Musik gespielt wird. Das

Publikum kann, wie immer, mit Kaffee und Kuchen

ein gemütliches Nachmittagskonzert und einen

Gang durch die Ausstellung mit Werken von Ayse

Alantar und Marc Giger geniessen. Reservation:

079 917 41 04/villa@grunholzer.ch

Weitere Infos: www.villagrunholzer.ch

Doppelböden | Parkett Teppiche Bodenbeläge

| Schreinerei | Metallbau | Zeltvermietung

Lenzlinger Söhne AG, Grossrietstrasse 7, 8606 Nänikon/Uster, Tel. 058 944 58 58, www.lenzlinger.ch

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 4 3 |


k a l e n d e r

SERENADE

------------------

«SZENEN AUS DER

ZÜRCHER LANDSCHAFT»

------------------

In seiner diesjährigen Serenade am

Samstag, 10. Juli, ab 20.00 Uhr im

Städtli Greifensee geht der Schlosschor

Greifensee in einer munteren

Folge von gesprochenen, gesungenen und musizierten «Szenen aus der Zürcher Landschaft»

auf Spurensuche im Leben des berühmten Salomon Landolt, Landvogt von Greifensee.

Armin Brunner, Dirigent und Medienschaffender, hat eigens für den Schlosschor

eine Klang- und Weltchronik geschaffen, die sich entlang der nicht ganz streng gezogenen

Grenzlinie zwischen Dichtung und Wahrheit bewegt. Zusammen mit dem Schlosschor,

unter der Leitung von Beat Spörri, werden zwei bekannte Sprecher (Katharina von

Bock und Benedict Freitag), ein Bläserquartett und ein Trommler den spannenden Abend

gestalten. Festbetrieb (Grill, Getränke) ab 18.30 Uhr. Das Konzert allein wird vorgängig am

Freitag, 9. Juli 2010, 20.00 Uhr in der Aula alte Turnhalle in Wetzikon (Turnhallenstrasse

9) gegeben. Konzertkasse 1 Stunde vor Konzertbeginn, kein Vorverkauf.

Weitere Infos: www.mirlux.ch/schlosschor

Telehaus übernimmt Kuster!

Per 30. Juni 2010, gehen Herr und Frau Kuster

in Pension. Die Firma Kuster übergibt Ihre

Kundenkartei der Telehaus Uster GmbH und

löst somit das Geschäft auf.

Die Telehaus Uster GmbH, ein bekanntes Spezialgeschäft

für Video- und Audio-Entertainement mit eigener Reparaturwerkstatt,

dankt der Kuster AG für sein grosses Vertrauen.

Telehaus Uster GmbH � Brunnenstrasse 23 � 8610 Uster

T 044 942 54 54 ��� info@telehaus.ch � www.telehaus.ch

| 4 4 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

VERANSTALTUNGSKALENDER

JULI

MONTAG, 5.

Konzerte

Greifensee- Platzkonzert

des Militärspiels Uster, ab

20.00 Uhr beim Restaurant

Krone.

Vorträge

Uster- «Wie man neue unternehmerische

Konzepte

entwickelt. Von der Idee

zum Entrepreneurial

Design», mit Ludwig Lingg,

ab 19.00 Uhr, im Geschäftshaus

ATRIA an der Brunnenstrasse

1.

Kids

Uster- Kindercoiffeuse von

14.00-16.00 Uhr im MüZe

an der Zentralstrasse 32.

Voranmeldung auf

www.mueze-uster.ch oder

im MüZe-Kafi (Termin-Liste).

DIENSTAG, 6.

Konzerte

Uster- Klavierkonzert mit

Ursula Ehrensperger unter

dem Motto «Klassisch &

beschwingt», ab 15.00 Uhr

im TERTIANUM Brunnehof

an der Industriestrasse 10.

Wanderung

Ab Uster- Pro Senectute

Wandergruppe Uster:

Spazierwanderung von

Wermatswil über Ottenhausen

und Seegräben

nach Faichrüti.

Treffpunkt: Bahnhofkiosk 14.00 Uhr.

Leitung und Auskunft. Susi Blatter,

Telefon 044 940 23 52.

MITTWOCH, 7.

Vorträge

Uster- «Hormone, Wechseljahre

und das Geheimnis

der Birke» mit Christine R.

Thanner, ab 19.00 Uhr im

Geschäftshaus ATRIA an

der Brunnenstrasse 1.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Lunch-Schiff. Einsteigen ab

11.30 Uhr in Maur.

Wandern

Ab Uster- Senioren Netz

Uster: Tageswanderung

Säumerweg (Baar–Sihlbrugg–Horgen).

Wanderzeit ca. 4 Std. Treffpunkt: 7.10

Uhr Bahnhofkiosk Uster. Anmelden

am Vortag 12.00-14.00 Uhr bei Hans

Brauchli, Telefon 044 941 07 89.

MITTWOCH, 7.

Kids

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der Brauereistrasse:

Von 13.30-18.00

Uhr Farbe schleudern oder

spritzen zusammen mit

Astrid und Trix. Peters Velowerkstatt

und Kiosk ist

offen! Mehr Infos:

www.holzwurm-uster.ch

DONNERSTAG, 8.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Bichelsee

Treffpunkt 9.00 Uhr Parkplatz Hallenbad

Uster, Ende ca. 16.30 Uhr.

Etwa 60 km. Auskunft Gusti Storchenegger,

Telefon 044 941 01 38.

FREITAG, 9.

Konzerte

Wetzikon- Schlosschor

Greifensee mit «Szenen

aus der Zürcher Landschaft»,

ab 20.00 Uhr in

der Aula alte Turnhalle in

Wetzikon (Turnhallenstrasse

9). Konzertkasse 1

Stunde vor Konzertbeginn,

kein Vorverkauf.

Uster- Sommer-Konzert

«Abba und Alperose» ab

19.30 Uhr in der katholischen

Kirche. Hits aus den

70er und 80er Jahren mit

dem Sängerbund Uster

und der Jugendband Ten

Sing Pfäffikersee. Anschliessend

an das ca. 1 Std

dauernde Konzert Nachtessen

mit Dessert vom

Kochklub am Pfäffikersee.

Uster- Stadtpark-Serenade

mit dem Ländlertrio «Bergbuebä»

von 19.00-21.00

Uhr beim Stadtpark-Café.

Eintritt frei. Bei schönem

Wetter im Stadtpark, bei

ungünstiger Witterung in

der Landihalle.

Gesang

Uster- Mantra Singen

mit 2RAM, ab 20.00 Uhr

im OpenSpace an der

Gerichtstrasse 1.

Vorträge

Uster- Highlanders Linguist

Club: «From Bertschikon

to Beijing by Bicycle» (in

englischer Sprache), von

Brigitte und Cédric Koller,

um 20.00 Uhr im Bildungszentrum,Berufsschulstrasse

1.


VERANSTALTUNGSKALENDER

JULI

FREITAG, 9.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Lunch-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Kids

Uster- Gemütlicher Wochenausklang

im MüZe an

der Zentralstrasse 32. Das

MüZe-Kafi und die Kinderhüeti

sind von 14.00-17.00

Uhr geöffnet.

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der

Brauereistrasse: Neu: offen

von 13.30-18.00 Uhr auch

für die chliine Holzwürm,

Kinder (0-7 in Begleitung)

und Schulkinder. Hüttenbauen

und Planschen mit

Trix und Mauro. Mehr Infos:

www.holzwurm-uster.ch

SAMSTAG, 10.

Konzerte

Greifensee- Schlosschor

Greifensee mit «Szenen

aus der Zürcher Landschaft»,

ab 20.00 Uhr im

Städtli (bei Regen im Landenberghaus).

Ab 18.30

Uhr Festbetrieb mit

Grilladen und Getränken.

Feste

Uster- Grosses Fischer-

Sommernachtsfest des

Sportfischervereins Uster

ab 10.00 Uhr im Festzelt

am Seeweg. Heute Abend

musikalische Unterhaltung

und Tanz. Festwirtschaft.

www.sfvg-uster.ch

SAMSTAG, 10.

Petri Heil

Uster- Jungfischertag für

8- bis 15-jährige Buben

und Mädchen im Rahmen

des alljährlichen Fischerfestes

des Sportfischervereins

Uster, von 08.00-

12.00 Uhr in Niederuster.

Anmeldung im Festzelt am

Seeweg von 07.00-08.00

Uhr. www.sfvg-uster.ch

Spielsachenverkauf

Uster- Die Ludothek Uster

verkauft von 10.00-15.00

Uhr vor der Hauptpost Uster

zu günstigen Preisen

gebrauchte Spielsachen in

gutem Zustand. Die Ludothek

ist wie gewohnt von

10.00-12.00 Uhr geöffnet.

SONNTAG, 11.

Konzerte

Uster- Frühschoppenkonzert

des Militärspiels Uster

ab 11.00 Uhr am Fischerfäscht

bei der Besenbeiz am

Seeweg 15 in Niederuster.

Feste

Uster- Grosses Fischer-

Sommernachtsfest des

Sportfischervereins Uster

ab 10.00 Uhr im Festzelt

am Seeweg. Festwirtschaft.

www.sfvg-uster.ch

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Zmorge-Schiff. Einsteigen

ab 10.30 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

����������

�������������

��������

SONNTAG, 11.

Kids

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der Brauereistrasse:

Von 14.00-17.00

Uhr Sonntagsbetrieb mit

Kiosk. Alle Familien sind

herzlich willkommen.

MONTAG, 12.

Konzerte

Uster- Platzkonzert des

Militärspiels Uster ab 20.00

Uhr auf der Piazza Zentrum

Brunnenhof Uster (nur bei

trockener Witterung).

MITTWOCH, 14.

Kids

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der

Brauereistrasse: Von 13.30-

18.00 Uhr zeigen Edith,

Rita und YvonneB wie man

mit Eis und Zucker malen

kann. Hüttenbauen, werken

und planschen mit Trix.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Asia-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

DONNERSTAG, 15.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Kempt-Töss.

Treffpunkt 9.00 Uhr Parkplatz

Hallenbad Uster,

Rückkehr 16.30 Uhr. 55 km.

Auskunft Erich Peyer, Telefon

044 942 36 25.

������������������������������

����������������

��������������������������������������������������������������������

k a l e n d e r

OPEN-AIR-KINO

PFÄFFIKON

------------------

FILMSPASS VOM 9. BIS 17. JULI

------------------

Bereits zum elften Mal findet im Sommer das Kino

Open am Pfäffikersee statt. Der Verein Kultur im

Rex zeigt vom Freitag 9. Juli bis am Samstag 17. Juli

am Seequai jeden Abend einen Film.

Freitag, 9. Juli: Lila Lila. Samstag, 10. Juli: Robin

Hood (Bild). Sonntag, 11. Juli: Wenn Liebe so einfach

wäre. Montag, 12. Juli: Up in the Air. Dienstag, 13.

Juli: The Ghost Writer. Mittwoch, 14. Juli: Männerherzen.

Donnerstag, 15. Juli: Hangover. Freitag, 16.

Juli: Für immer Shrek. Samstag, 17. Juli: Invictus.

Tickets gibt es ab dem 21. Juni im Internet unter

www.kinorex.ch. Die Abendkasse und das Kino-

Restaurant sind jeden Abend ab 19.00 Uhr geöffnet.

Ticket-Hotline: 078 850 8330 gibt Auskunft über

den Stand des Ticketverkaufs. Filmbeginn täglich ab

ca. 21:45 bei jedem Wetter, ausser bei Sturm oder

höherer Gewalt.

Weitere Infos: www.kinoopen.ch

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 4 5 |


k a l e n d e r

BUNDESRAT

-------------------

MORITZ LEUENBERGER ALS EHRENGAST

AN USTERMER BUNDESFEIER

----------------

An der diesjährigen Bundesfeier vom Sonntag, 1. August,

ab 10.30 Uhr im Stadtparkareal Uster, konnte

als Gastredner Bundesrat Moritz Leuenberger verpflichtet

werden. Die Begrüssung der Gäste obliegt

dem Ustermer Stadtpräsidenten Martin Bornhauser.

Die Rede des bekannten Magistraten ist zweifellos

der Höhepunkt der diesjährigen Ustermer

Bundesfeier, daneben aber wird für die Bevölkerung

von Uster und Umgebung vom Organisator «uster

tourismus» ein volles Programm geboten. Die Kapelle

«EdelStee» aus dem Appenzell und die Chorgemeinschaft

Uster sind für die musikalische Unterhaltung

zuständig. Für Speis und Trank sorgt wie

jedes Jahr der Männerchor Oberuster. Die Bundesfeier

im Stadtpark Uster ist natürlich öffentlich und

findet bei schönem Wetter im Stadtpark, bei schlechter

Witterung in der Landihalle statt.

Weitere Infos: www.uster.ch

VERANSTALTUNGSKALENDER

JULI

FREITAG, 16.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Steak-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Kids

Uster- Abenteuerspielplatz

Holzwurm an der

Brauereistrasse: Neu: offen

von 13.30-18.00 Uhr auch

für die chliine Holzwürm,

Kinder (0-7 in Begleitung)

und Schulkinder. Hüttenbauen

und Planschen mit

Trix und Mauro. Mehr Infos:

www.holzwurm-uster.ch

SAMSTAG, 17.

Feste

Uster- Quartierfest Winikon-Gschwader

von 15.00-

02.00 Uhr, Schulhaus

Gschwader. Das Militärspiel

Uster konzertiert ab

15.00 Uhr.

Treffs

Uster- Ustermer Kinderflohmi

von 08.00-12.00 Uhr

auf dem Stadthausplatz.

SONNTAG, 18.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Zmorge-Schiff. Einsteigen

ab 10.30 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

MITTWOCH, 21.

Wandern

Ab Uster- Senioren Netz

Uster: Halbtageswanderung

(Turbenthal–Höhenweg–

Bichelsee–Höfli–Bad Bichelsee).

Wanderzeit ca. 2 1/2 Std. Treffpunkt:

12.15 Uhr Bahnhofkiosk Uster. Anmelden

am Vormittag 8.00-10.00 Uhr

bei Willi Küng, Tel. 044 940 62 74.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Lunch-Schiff. Einsteigen ab

11.30 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Pasta-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Kids

Uster- Mittwochmorgen-

Kafi von 9.00-11.00 Uhr im

Mütterzentrum an der Zentralstrasse

32.

DONNERSTAG, 22.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Romanshorn.

Treffpunkt 8.30 Uhr Parkplatz Hallenbad

Uster, 9.00 Uhr Ref. Kirche

Pfäffikon. Rückkehr offen. 70 km.

Rückfahrt mit Bahn. Auskunft Annemarie

Vogl, Telefon 044 721 05 39.

FREITAG, 23.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Steak-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur.

Burki Bürofach AG, 8610 Uster „Creative House“

l Papeterie, Bürobedarf l Mal- und Zeichenbedarf, Künstlerabteilung

l Digital-Copy-Center l Bastelabteilung

l Neu: Ihre Fotos auf Leinwand l Geschenke

l PC- und Druckerzubehör l Büromaschinen

l Internet Büro+Print-Shop l Versandabteilung

l Einrahmungen l Bürostühle und Computermöbel

MONTAG, 26.

Ferienkurs

Uster- Märlispielkurs für

Kinder von 14.00-16.00

Uhr im Freizeit-und

Jugendhaus frjz an der

Zürichstrasse 30. Ebenfalls

am 27. und 28. Juli.

Kinder von viereinhalb bis acht

Jahren, welche sich gerne zu Musik

bewegen, Geschichten darstellen

und singen, können sich anmelden

bei Corinne Liebmann, musische

Pädagogin, Telefon 044 942 18 01

oder www.corinneliebmann.ch

MITTWOCH, 28.

Wandern

Ab Uster- Senioren Netz

Uster: Tageswanderung

(Hundwil–Hundwilerhöchi–Gontenbad).

Wanderzeit ca. 4 Std. Treffpunkt: 7.25

Uhr Bahnhofkiosk Uster. Anmelden

am Vortag 12.00-14.00 Uhr bei Erna

Haldner, Telefon 044 940 68 34.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Spaghetti-Schiff. Einsteigen

ab 19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Kids

Uster- Mittwochmorgen-

Kafi von 9.00-11.00 Uhr im

Mütterzentrum an der Zentralstrasse

32. Spontaner

Kaffee-Treff mit Spielmöglichkeit

für die Kleinsten –

keine Voranmeldung nötig!

Ihre kreative Papeterie mit

vielen tollen neuen Ideen. www.burki.ch - Immer günstige Aktionen -

| 4 6 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

Tel. 044 905 50 80 Fax 044 905 50 84

info@burki.ch


VERANSTALTUNGSKALENDER

JULI/AUGUST

DONNERSTAG, 29.

Treffs

Uster- Positiv-Treff von

19.00-21.00 Uhr zum Thema:

Visualisiere deine

Wünsche – lebe deinen

Traum. Weitere Infos:

Telefon 044 941 31 43.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Katzensee.

Treffpunkt 9.00 Uhr Parkplatz

Hallenbad Uster,

Ende 16.30 Uhr. Etwa 55

km. Auskunft Uschi Herkenrath,

Tel. 044 950 39 08.

SONNTAG, 1. AUGUST

Nationalfeiertag

Uster- Bundesfeier ab

10.30 Uhr im Stadtpark,

bei schlechtem Wetter in

der Landihalle. Mit Ansprache

von Bundesrat

Moritz Leuenberger.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee-

Abendrundfahrt mit

Nachtessen. Einsteigen ab

20.00 Uhr in Maur.

MITTWOCH, 4.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Spaghetti-Schiff. Einsteigen

ab 19.00 Uhr in Maur.

Kids

Uster- Mittwochmorgen-

Kafi von 9.00-11.00 Uhr im

Mütterzentrum an der Zentralstrasse

32. Spontaner

Kaffee-Treff mit Spielmöglichkeit

für die Kleinsten –

keine Voranmeldung nötig!

DONNERSTAG, 5.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velo Genusstour.

Treffpunkt 8.30 Uhr Schifflände

Niederuster, Rückkehr

12.00 Uhr. Auskunft

Lisbeth Brunner, Telefon

044 941 37 65.

Schifffahrt

Maur- Bar-Schiff (Steg 3),

ab 17.30 Uhr. Mit neuer Bar

und dezentem Sound.

FREITAG, 6.

Konzerte

Uster- Stadtpark-Serenade

mit dem Melch Däniker

Trio von 19.00-21.00 Uhr

beim Stadtpark-Café. Eintritt

frei. Bei schönem

Wetter im Stadtpark, bei

ungünstiger Witterung in

der Landihalle.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Paella-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur.

SONNTAG, 8.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Zmorge-Schiff. Einsteigen

ab 10.30 Uhr in Maur.

MITTWOCH, 11.

Treffs

Uster- Positiv-Treff von

19.00-21.00 Uhr zum Thema:

Die Macht der Worte.

Weitere Infos: Telefon

044 941 31 43.

MITTWOCH, 11.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Pasta-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur.

Wandern

Ab Uster- Senioren Netz

Uster: Halbtageswanderung(Guyer-Zeller-Rundwanderung

Bauma–Bauma).

Wanderzeit 2 1/2 Std. Treffpunkt: 12.20

Uhr Bahnhofkiosk Uster. Anmelden

am Vormittag 8.00-10.00 Uhr bei

Hans Brauchli, Tel. 044 941 07 89.

Kids

Uster- Mittwochmorgen-

Kafi von 9.00-11.00 Uhr im

Mütterzentrum an der Zentralstrasse

32. Spontaner

Kaffee-Treff mit Spielmöglichkeit

für die Kleinsten –

keine Voranmeldung nötig!

DONNERSTAG, 12.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Tössegg.

Treffpunkt 9.00 Uhr, Parkplatz Hallenbad

Uster, Rückkehr 16.30 Uhr.

60 km. Auskunft Erich Peyer, Tel.

044 942 36 25.

FREITAG, 13.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Steak-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur.

MITTWOCH, 18.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Lunch-Schiff. Einsteigen ab

11.30 Uhr in Maur.

k a l e n d e r

OPEN-AIR-KINO

USTER

------------------

KINO TOTAL VOM 26. JULI BIS 19. AUGUST

------------------

Das längste und das älteste Open-Air-Kino im Oberland

geht vom 26. Juli bis 19. August im Buchholz in

Uster über die Bühne. Für ein attraktives Kinoprogramm

hat einmal mehr Geschäftsleiter Hans Brönnimann

vom Kino Central in Uster gesorgt.

26. Juli, 21.30 Uhr: Sex And The City 2. 27. Juli, 21.30

Uhr: Up in the Air. 28. Juli, 21.30 Uhr: Lila, Lila. 29. Juli,

21.30 Uhr: Inception. 30. Juli, 21.30 Uhr: The Young Victoria.

31. Juli, 21.30 Uhr: Knight & Day. 1. August, 21.30 Uhr:

Bödälä – Dance the Rhythm. 2. August, 21.15 Uhr: Wenn

Liebe so einfach wäre. 3. August, 21.15 Uhr: Die Päpstin

(Bild). Mittwoch, 4. August, 21.15 Uhr: The Ghost Writer.

5. August, 21.15 Uhr: Giulias Verschwinden. 6. August,

21.15 Uhr: Zweiohrküken. 7. August, 21.15 Uhr: Bienvenue

chez les Ch’tis. 8. August, 21.15 Uhr: Unsere Ozeane. 9.

August, 21.15 Uhr: Wüstenblume. 10. August, 21.15 Uhr:

Coeur animal. 11. August, 21.15 Uhr: Der grosse Kater. 12.

August, 21.15 Uhr: Invictus. 13. August, 21.15 Uhr: Robin

Hood. 14. August, 21.15 Uhr: Mamma Mia! – Der Film. 15.

August, 21.15 Uhr: Letters to Juliet. 16. August, 21.00 Uhr:

Für immer Shrek (3D). 17. August, 21.00 Uhr: Toy Story 3

(3D). 18. August, 21.00 Uhr: Für immer Shrek (3D). 19. August,

21.00 Uhr: Sex And The City 2.

Ticketpreis Fr. 16.–. Open-Air-Restaurant und

Abendkasse ab 19.30 Uhr geöffnet. Vorverkauf ab

Montag, 5. Juli: SBB Reisebüro Bahnhof Uster (Montag

bis Sonntag 9.00 bis 18.00 Uhr). Keine telefonischen

Reservationen! Online-Ticketverkauf über das

Internet ab sofort.

Weitere Infos: www.open-air-kino.ch

PRAXIS KOMEDTH

Therapie und Training

Craniosacraltherapie Japanische Akupunktur Yoga

Physiotherapie Franklin-Methode «Krafttraining»

Florastr. 14, Uster 044 941 37 73 komedth.ch

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 4 7 |


k a l e n d e r

OPEN-AIR-KINO

WERNETSHAUSEN

-------------------

ALPENKINO AM BACHTEL VOM 9. BIS 18.

AUGUST

----------------

Ausser Alpenbrot und Alpenchüechli bietet das

Freiluft-Alpenrestaurant an jedem Filmabend auch

verschiedene kulinarische Köstlichkeiten. Nach dem

Film ist die Alpenbar mit feinen Fruchtdrinks geöffnet.

Kurz vor Filmbeginn wird auf die Kinobestuhlung

aus Strohballen gewechselt, oder man gönnt

sich etwas Besonderes: den Film erleben in einem

der wohlig temperierten Alpenbäder.

Das Programm

Montag, 9. August: It’s Complicated. Dienstag, 10.

August: Seven Pounds. Mittwoch, 11. August: The

Proposal. Donnerstag, 12. August: Desert Flower.

Freitag, 13. August: Der Stand der Dinge. Samstag,

14. August: The Ugly Truth. Sonntag, 15. August: The

Straight Story. Montag, 16. August: Ice Age III (Bild).

Dienstag, 17. August: Bienvenue chez les Ch'tis. Mittwoch,

18. August: Männerherzen.

Filmbeginn: 21.15 Uhr. Tickets: Fr. 15.– (im Vorverkauf

Fr. 3.– günstiger). Vorverkauf: Hinwil und Bubikon:

Bäckerei Bolliger; Rüti: Photo Breitenmoser; Wald

& Eschenbach: Raiffeisenbank; Wetzikon: Bäckerei

Bolliger. Familienkarte Fr. 39.– (im Vorverkauf 32.–).

Kinopass Fr. 96.– (gültig für 10 Kinoabende). Kinopass

Familienkarte Fr. 256.– (gültig für 10 Kinoabende).

Weitere Infos. www.alpenkino.ch

| 4 8 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

VERANSTALTUNGSKALENDER

AUGUST

MITTWOCH, 18.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Spaghetti-Schiff. Einsteigen

ab 19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Wandern

Ab Uster- Senioren Netz

Uster: Tageswanderung

Etzel (Schindellegi–Etzel–

Egg–Einsiedeln).

Wanderzeit 4 1/2 Std. Treffpunkt: 7.50

Uhr Bahnhofkiosk Uster. Anmelden

am Vortag 12.00-14.00 Uhr bei Max

Vollenweider, Tel. 044 940 35 94.

DONNERSTAG, 19.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt Obersee.

Treffpunkt 8.30 Uhr Parkplatz Silberweide

Mönchaltorf, 10.30 Uhr Jona

(Parkplatz Strandbad Stampf). 60

km von Uster, 40 km von Jona. Rückkehr

mit der Bahn. Auskunft erteilt

Arthur Künzler, Tel. 044 941 01 24.

FREITAG, 20.

Sport/Spass

Nänikon- 37. Näniker Dorfturnier

(Grümpi) ab 16.00

Uhr auf der Wiese beim

Schulhaus Vogelsang.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Tatar-Schiff. Einsteigen ab

19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

Auftakt mit Militärspiel Uster um 15.00 Uhr,

bis 02.00 Uhr Festwirtschaft

SAMSTAG, 21.

Sport/Spass

Nänikon- 37. Näniker Dorfturnier

(Grümpi) auf der

Wiese beim Schulhaus Vogelsang.

Maur/Uster- Aqua-Fit-

Seedurchquerung ab Maur

nach Niederuster.

SONNTAG, 22.

Sport/Spass

Nänikon- 37. Näniker Dorfturnier

(Grümpi) auf der

Wiese beim Schulhaus Vogelsang.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Zmorge-Schiff. Einsteigen

ab 10.30 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

MONTAG, 23.

Kids

Uster- Montagmorgen-

Kafi mit Zmorge von 9.00-

11.00 Uhr im Mütterzentrum

an der Zentralstrasse 32.

MITTWOCH, 25.

Open Air Kino

Bubikon- «Los Abrazos Rotos»,

ab 20.45 Uhr, Ritterhaus.

Barbetrieb ab 19.00

Uhr. Reservationen (ab 2.

August): Tel. 055 253 32 32.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Spaghetti-Schiff. Einsteigen

ab 19.00 Uhr in Maur. Infos:

www.sgg-greifensee.ch

DONNERSTAG, 26.

Info/Referat/Diskussion

Uster- «In weiten Räumen

denken – Urbane Entwicklungen

im Grossraum

Zürich am Beispiel Uster»,

eine Veranstaltungsreihe

des Schweizerischen

Sozialarchivs. Thema heute:

«Wohnen für alle?» Treffpunkt:

18.30 Uhr, Perron 1

Bahnhof Uster.

Open Air Kino

Bubikon- «Looking for

Eric», ab 20.45 Uhr, Ritterhaus.

Barbetrieb ab 19.00

Uhr. Reservationen (ab 2.

August): Tel. 055 253 32 32.

Unterhaltung

Uster- Clown Riccon ab

15.00 Uhr im TERTIANUM

Brunnehof an der Industriestrasse

10.

Velotour

Ab Uster- Pro Senectute

Velogruppe Uster/Pfäffikon:

Velofahrt ins Blaue.

Treffpunkt 9.00 Uhr Parkplatz Hallenbad

Uster, Rückkehr 16.30. Auskunft

erteilt Arthur Künzler, Telefon

044 941 01 24.

FREITAG, 27.

Open Air Kino

Bubikon- «Lila Lila», ab

20.45 Uhr, Ritterhaus. Barbetrieb

ab 19.00 Uhr. Reservationen

(ab 2. August):

Telefon 055 253 32 32.

Schifffahrt

Auf dem Greifensee- Kulinarische

Sonderfahrten:

Hot-Stone-Schiff. Einsteigen

ab 19.00 Uhr in Maur.

Quartierfest

auf dem Schulhausareal Gschwader

Samstag, 17. Juli

Quartierfest Samstag, 17. Juli

Gschwaderstr. 75, 8610 Uster-Winikon

Tel. 044 941 17 37, Fax 044 941 62 06

info@kunzbaumschulen.ch, www.kunzbaumschulen.ch

Es laden herzlich ein: Quartierverein Winikon-Gschwader, A.V.I.S. und Ihre Gärtner vom Quartier

Gärtnerei und Blumengeschäft

Gschwaderstr. 43 8610 Uster

Telefon 044 941 18 52

Regenwurm [Lumbricus terrestis],

erdbewohnende Borstenwürmer. Der

Regenwurm, u r s bis zu w30 cm elang,

110 bis

180 Körperringe, frißt Erde und Pflanzenabfälle

und ist wichtig für die Bodenlockerung

und entscheidend für die Humusbildung.

u r s w e y e r m a n n

g a r t e n p f l e g e

i f a n g w e g 11

c h - 8 6 1 0 u s t e r

t e l 0 1 • t e l 0 4 4 9941 4 1 0 2 2 4


VERANSTALTUNGSKALENDER

AUGUST

SAMSTAG, 28.

Konzerte

Uster- Orgelfestival: Daniel

Roth, Orgel, ab 17:30

Uhr in der reformierten

Kirche. Werke von Camille

Saint-Saëns, Johann

Sebastian Bach, Charles-

Marie Widor, Gabriel Pierné,

Daniel Roth, Marcel Dupré.

Uster- Orgelfestival:

Guy Bovet, Orgel, ab 19.00

Uhr in der reformierten

Kirche. Werke von Robert

Schumann.

Uster- Orgelfestival: Elisabeth

Zawadke, Orgel, ab

20.30 Uhr in der reformierten

Kirche. Werke von Johann

Sebastian Bach, Felix

Mendelssohn Bartholdy,

Paul Hindemith, Max Reger.

Uster- Orgelfestival: Ben

van Oosten, Orgel, ab

22.00 Uhr in der reformierten

Kirche. Werke von

Charles-Marie Widor, Louis

Vierne, Felix Alexandre

Guilmant.

Feste

Uster- «Dörfli-Fäscht» der

Stiftung Wagerenhof.

Akrobaten und Zauberer

faszinieren mit ihrem Tanz

auf dem Seil und ihrer

Manege. Viele weitere

Attraktionen und buntes

Chilbitreiben.

SONNTAG, 29.

Konzerte

Bubikon- «New Orleans

Hot Shots» von 18.00-

21.30 Uhr im Ritterhaus.

SONNTAG, 29.

Feste

Uster- «Dörfli-Fäscht» der

Stiftung Wagerenhof.

Sport

Uster- Uster-Triathlon ab

8.30 Uhr mit Start und Ziel

in Niederuster.

Tradition

Uster- Volkstanzsonntag

von 11.00-17.00 Uhr auf

dem Sportareal Buchholz.

AUSSTELLUNGEN

6. bis 11. Juli

Dübendorf- GAJAAN

design: Schmuck-Event

«Weltmeister der Farben»

in der Oberen Mühle.

Geöffnet: Dienstag/Mittwoch/Freitag

(17.00-ca.

24.00 Uhr), Donnerstag

(15.00-20.00 Uhr), Samstag/Sonntag

(14.00-ca.

24.00 Uhr).

www.gajaan.com/events

10. bis 29. Juli

Greifensee- Ausstellung

von vier Kunstschaffenden

(drei Malerinnen, eine

Bildhauerin) im Schloss.

Vernissage am Samstag,

10. Juli, 15.30-18.00 Uhr mit

Einführungsworten von

Annelies Luther. Öffnungszeiten:

Mittwoch (14.00-

19.00 Uhr), Samstag/

Sonntag (11.00-15.00 Uhr).

Sonntagsapéro am 18. Juli

(11.00-15.00 Uhr). Die Künstlerinnen

sind während der

Ausstellung anwesend.

k a l e n d e r

VERANSTALTUNGEN MELDEN

Sie möchten eine Veranstaltung, eine Ausstellung, einen Vortrag oder eine Filmvorführung

oder einen anderen, allgemein interessierenden (keine internen Vereinsmeldungen)

Anlass mehr in der «Grossstadt Züri-Oberland» bekanntmachen?

Falls ja, dann senden Sie uns einfach bis spätestens zum 16. des Vormonats

Ihre Angaben – Art der Veranstaltung, Datum, Zeit, Ort (Ortschaft und Durchführungsort)

– an: redaktion@zeitraffer-magazin.ch (Vermerk Eventkalender)

oder per Post an: Zeitraffer, «Eventkalender», Postfach 1504, 8610 Uster

AUSSTELLUNGEN

28. August bis 25. September

Bauma- «Herbstsonate»,

Kunsthandwerkerausstellung

im Haus des Handwerks,

Heimatwerk Züri

Oberland. Vernissage

Freitag, 27. August, 19.00

Uhr. Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 9.00-

12.00/14.00-18.00 Uhr.

Bis 30. September

Uster- «Die Kunst des

Flechtens», zauberhafte,

uralte, natürliche Handwerkskunst,

in der Schlossgärtnerei

am Burghügel.

Öffnungszeiten: Montag

bis Freitag (8.00-12.00/

13.30-17.00 Uhr), Samstag

(8.00-12.00 Uhr).

Bis 3. Oktober

Bubikon- «Schweizer Bergleben

um 1950» von Peter

Ammon, während der

Öffnungszeiten des Ritterhauses.

Öffentliche Führung

am Sonntag, 25. Juli

sowie am Sonntag, 22. August,

jeweils, ab 15.00 Uhr.

Raum für Wellness & Therapie

Uhren – Bijouterie

Besteck

Bahnhofstrasse 16

Telefon 044 940 16 47

Wärme tanken, entspannen, geniessen...

• Ayurveda – Massagen und Therapie

• Sauna und Dampfbad mit Lichtherapie

• Trager Körper- und Bewegungsschulung

KURSE/WOCHENTAGE

Montag bis Freitag

Uster- Qi Gong und Tai Chi

Änne Speich, Zentrum für

Bewegung und Entspannung,

Tai Chi und Qi Gong

an der Oberlandstr. 102,

Telefon 044 942 26 56,

Fax 044 942 26 60,

www.speichpartner.ch,

aespeich@speichpartner.ch

Montag bis Samstag

Uster- Tanz, Fitness und

Gesundheit Afro-Fit, Jazz-

Fit, Gym-Fit, Bodyforming,

Power Pump, Kickbox-Aerobic,

Bewegungstraining,

Gesundheits-Gym, Pilates,

Yoga, Schwangerschafts-

Gym, Geburtsvorbereitung,Rückbildungs-Gym,

Afro Dance, Break Dance,

Flamenco, Hip Hop, Jazz

Tanz Kinder und Erwachsene,

Tanzgeschichten, Orientalischer

Tanz, Steptanz!

Günstige Abo-Tarife für

die ganze Familie!

MOVITY Bewegungsschule

GmbH, Florastrasse 42,

Tel. 044 940 60 23, info@

movity.ch, www. movity.ch

Sonnenbergstrasse 50 | 8610 Uster | Telefon 043 466 95 90 | www.traveda.ch

Festina

Edox

8610 Uster

KURSE/WOCHENTAGE

Montag bis Mittwoch

Uster- Street-Dance, Hip

Hop und Line-Dance für

Kinder und Erwachsene

macht Spass und fördert

ein leichtes Körpergefühl.

2 Gratis-Lektionen.

Lisa’s happy dance, Zürichstrasse

30, Tel. 079 785 73 41

Lisa-happy@bluewin.ch

Dienstags

Uster- Breema – Die Kunst

präsent zu sein, von 19.00-

20.00 Uhr im gRaum (GemeinschaftsraumGenossenschaft

tRaum) an der

Florastrasse 49. Selbst-

Breema-Übungen sind einfache,

harmonische und

spielerische Bewegungsabläufe,

die entspannend

und belebend wirken.

Mittwoch, Donnerstag

Uster- Fitness und Pilates

für Seniorinnen, von

14.00-15.00 Uhr in der

Buchholzturnhalle beim

Hallenbad. Weitere Infos:

Annie Rothenbach, Telefon

044 940 35 46.

Z e i t r a f f e r | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | 4 9 |


Z i i t r a f f e r l i

SCHLUSSPUNKT!

A L L E R E D E N V O M F U S S B A L L , I C H A U C H –

O B W O H L I C H K E I N E A H N U N G H A B E

------------------

Von Fussball habe ich in etwa so viel

Ahnung wie ein Stück Brot von der Löffelchen-Stellung.

In meiner Selbsthilfegruppe,

in der wir gerne mal den einen oder

anderen Baum mit den Worten «Mein Bruder»

umarmen, sind die meisten der Meinung:

«Du ja, dini Fuessballdesinteressie

hätt sicher ihre Urschprung i dinere Chindheit.»

Stimmt! In den Sportstunden,

wenn es darum ging,

Fussball-Mannschaften zu bilden,

wurde ich immer als Letzter

gewählt, noch nach der

mehr als nur leicht dicklichen

Hornbrillenträgerin Rosmarie.

So etwas ist dem Selbstbewusstsein

eines Jünglings keineswegs

zuträglich und diese

Diskriminierung hat wohl

meine Einstellung zum Fussball

dauerhaft negativ geprägt.

Dass ich bei den Grümpelturnieren

nicht am Spielfeld johlte

und den Spielverlauf analysierte,

sondern nach den kollektiven

Besäufnissen nur die

Flaschen eingesammelt habe,

sei nur am Rande erwähnt. Tja, der Fussball

und ich werden nie Freunde – und

selbst bei einer entsprechenden Anfrage

auf Facebook würde ich ohne zu überlegen

den Ablehnen-Button drücken.

WM olé!

In den vergangenen Tagen jedoch hat sich

bei mir doch so etwas wie ein Umdenken

durchgesetzt, bin ich vom Saulus zum Paulüsschen

mutiert. Ich hab zwar noch immer

keine Ahnung, was es mit der gelben Karte

auf sich hat und was dieselbe in Rot be-

| 5 0 | J u l i - A u g u s t 2 0 1 0 | Z e i t r a f f e r

deutet, ich weiss nicht, was eine Bananenflanke

ist, was mir Abseits zu sagen und

was eine Schwalbe auf dem Spielfeld zu suchen

hat und bei Blutgrätsche denke ich zuerst

an Autsch, aber ich freue mich an der

beflaggten Schweiz, obwohl ich da und dort

Flaggen sehe, die ich erst nach einer Halbzeit

auf Google einem Land zuordnen kann.

Den ersten Match der Schweizer-Elf gegen

Spanien, dessen Ausgang das Schweizer

Ländchen in Ekstase versetzte, habe ich

mir auch angeschaut – anfänglich eher etwas

widerwillig zwar, im späteren Verlauf

dann aber immer interessierter. Ich habe

aufgeschrien, als das Tor für die Schweiz

fiel, habe im weiteren Verlauf des Spiels

fortan gezittert vor der Flimmerkiste und

gehofft, dass der Schweizer Kasten jungfräulich

bleibt. Was dann auch der Fall war –

aber meine Fingernägel haben dafür einen

Millimeter verloren...

Wow!

Es hat geklappt – und jetzt sind wir wieder

wer (dem zweiten Match gegen Chile

zeigen wir wohl am besten rote Karte...).

Gegen Spanien jedoch haben wir allen gezeigt,

dass die kleine Schweiz genug hat

von Prügel und Kritik. Wir haben wieder einmal

positiv gepunktet. Drei an diesem geschichtsträchtigen

Mittwoch.

Und jetzt bin ich auch ein

Fussball-Fan – na jedenfalls

auf dem besten Weg dazu. Keine

Ahnung zwar, wer da jeweils

auf dem Spielfeld spielt,

aber Hauptsache, vor mir auf

dem Tischchen stehen zwei

Sixpack Bier und zwei Tonnen

Chips. Mir ist mittlerweile auch

ziemlich egal, wer gerade ein

Tor schiesst – Hauptsache, ich

kann die Flasche erheben, Prost

Gemeinde lallen und die Gülle

in mich hineinschütten. Noch

mehr Spass macht und Befriedigung

schafft es, wenn man

nach dem Tor sogar mitreden

kann. Und so habe ich am Donnerstag

nach dem legendären Spiel zu Peter

in meinem Selbsthilfe-Kurs voll selbstsicher

gesagt: «Läck mir du, häsch das Gooooll

mitübercho vo de Schwiizer? Geil gsii, gäll?

Ich has ja immer gseit, dä..., äh.., a ja,

dä Nelson Mandela isch eifach en Supertyp!»

Peter übrigens habe ich zuletzt gesehen,

als er sich verzweifelt an einen Baum

klammerte...

s’ fuessballbegeischterte Ziitrafferli

Impressum Herausgeber: mediaKomm. Verlag- und Kommunikation GmbH, Seestrasse 7, Postfach 1504, 8610 Uster Verlagsleitung: Johannes Frei

(frei@mediakomm-verlag.ch) Redaktion: Heinz Bodenmann, Nicole Zulliger, Kurt Blumer, Maria Ochsner, Markus Zürcher Fotografie: Mirco Rederlechner Inserateverkauf:

Nicole Zulliger, Johannes Frei Satz: Severin Egli Foto Titelbild: Thorsten Freyer/pixelio.de Erscheinungsweise: 11 x jährlich Auflage: ca. 35 000

Exemplare Textbeiträge und Inserate sind zu richten an: «Zeitraffer», Seestrasse 7, Postfach 1504, 8610 Uster oder per Mail: redaktion@zeitraffer-magazin.ch

Telefon: 043 540 61 33 Fax: 043 540 61 99 E-Mail: verlag@zeitraffer-magazin.ch Homepage: www.zeitraffer-magazin.ch Redaktionsschluss: Nr.09, Ausgabe

September 2010, Freitag, 20. August 2010


Der neue Opel Meriva.

Offen für mehr Leben.

Mehr Flexibilität, mehr Funktionalität, mehr Stil.

Erleben Sie den neuen Meriva auf einer Probefahrt: Jetzt beim Kläui.

��������� � �������� � ��������� �

�������������

Opel Meriva 1.4 TWINPORT ECOTEC® 100 PS

ab CHF 22’200.–*

* Neuer Opel Meriva, 5-türig, 1.4 TWINPORT ECOTEC®, 74 kW/100 PS, 5-Gang manuell, Basispreis: CHF 22’200.–, 144 g/km CO2-Ausstoss, ø-Verbrauch 6,1 l/100 km, Energieeffizienzklasse A. Abgebildetes

Fahrzeug: Neuer Opel Meriva Cosmo, 1.4 Turbo ECOTEC®, 88 kW/120 PS, 5-Gang manuell, Basispreis: CHF 28‘700.-, Metallic-Lackierung CHF 600.-, 18-Zoll-Leichmetallfelgen CHF 1‘200.-, Verkaufspreis CHF

30‘500.-. 143 g/km CO2-Ausstoss, ø-Verbrauch 6,1 l/100 km, Energieeffizienzklasse A. Der durchschnittliche CO2-Ausstoss aller Neuwagenmarken in der Schweiz beträgt 204 g/km.


WIR

RÄUMEN

RADIKAL!

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für SIE & IHN... Jeansshop...

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für Sie & IHN... Jeansshop...

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für Sie & IHN... Jeansshop...

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für Sie & IHN... Jeansshop...

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für Sie & IHN... Jeansshop...

Modische Damen- Herrenbekleidung... Mode für Sie & IHN... Jeansshop...

Pfäffikon ZH im Ladenzentrum Dorfmärt

Mo.–Fr. 9.00–12.15 / 13.30–18.30

Sa. 8.00–16.00 durchgehend

Hinwil im Bachtelhaus

Mo.–Fr. 9.00–12.00 / 13.30–18.30

Sa. 8.00–17.00 durchgehend

Do. geöffnet bis 20.00 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine