Gemeindebrief_Februar_17_ONLINE

p.baack

Die Liebe hört niemals auf.

1. Korinther 13, 8a

Wir wünschen Familie

Winschel

&

Sahliger

Gottes Segen,

Liebe und

Kraft

2


ERmu$gER

Go spricht: „Ich schenke euch ein neues

Herz und lege einen neuen Geist in euch“

Hesekiel 36, 26

Es ist 05:52 Uhr an diesem 3.Dezember. In

diesem Jahr jährt es sich zum 50. Mal. In

Kapstadt (Südafrika) beginnt ein Herz zu

schlagen. Louis Washkanskys Herz ha-e

nach drei Infarkten „schlapp“ gemacht. Da

war er erst 54 Jahre alt. Nun schlug das Herz

der erst 25-jährigen Denise Darvall, die einem

betrunkenen Autofahrer zum Opfer

fiel, in seiner Brust.

Professor Chris


nach Erlösung (siehe Röm. 8,18-24). Diese

beginnt mit der Herz-OP am „verlorenen“

Menschen.

Übrigens eine Notwendigkeit, die schon

König David nach seinem Ehebruch und

Mord erkannt und erbeten hat. (Ps. 51,12)

Ein Gebet, dass Go- mit unsrer Jahreslosung

etwa 500 Jahre später als Vorankündigung

beantwortet, um es etwa weitere 500 Jahre

später durch das Leben, Leiden, Sterben und

Auferwecken Jesu Chris< zu erhören.

2. Die Vorbereitungen für diesen Eingriff.

Go- wird Mensch. Er lebt das Leben eines

Menschen. In all seiner Niedrigkeit und mit

all seinen Lasten. Geboren unter

„skandalösen“ Bedingungen. Flüchtlingskind.

Trotz völlig selbstlosen sozialen Wohltaten

verfolgt. Verraten durch einen der

engsten Vertrauten. Vom besten Freund

verleumdet. Zu Unrecht angeklagt. Belastet

und vorverurteilt durch „Volksverhetzung“

und gekauNe Zeugen. Verurteilt durch eingeschüchterten

und bedrohten Richter. Zu

Tode gebracht durch das unmenschlichste

Folterwerkzeug, das man sich vorstellen

kann: das Kreuz!

Und das alles geschieht dem völlig Unschuldigen.

Denn die Bibel sagt uns: Jesus war Mensch

wie wir, nur ohne Sünde. (Hebr. 4,15)

Und: „Go- hat den, der von Sünde nichts

wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit

wir in IHM Gerech


Radioandacht Lippe-Welle 105 am 29.12.2016

Jesus Christus persönlich Kennenlernen

Bernd Niemeier

5


Regelmäßige Termine

Goesdienste

6


„Dein Reich komme“ - Gebetsanliegen

Für Israel beten

Israel Pochtar, messianische Gemeinde Beth

Hallel, Aschdod, schreibt:

Gabriel, der Sohn unseres Pastors Eitan, erzählte

seiner Mitschülerin Diana von seinem

Glauben an Jeschua, nachdem er schon eine

Weile für sie gebetet ha-e. Etwas später

bekam Diana einen Freizeitjob im Café von

Yaakov, einem Mitglied unserer Gemeinde.

Sowohl Yaakov als auch Gabriel bezeugten

Diana ihren Glauben und führten sie zum

Herrn. Sie vertraute Jeschua ihr Leben an

und begann, regelmäßig unsere Go-esdienste

und Jugendtreffen zu besuchen und

am Alphakurs teilzunehmen. Zwei Monate

später brachte sie ihre beste Freundin, Inna,

zum Alphakurs mit, und ihre Freundin war

so berührt, als für sie gebetet wurde, dass

sie noch am gleichen Abend Jeschua ihr Leben

anvertraute.

Es bewegt uns zu sehen, wie Go- unter den

jungen Leuten in Aschdod wirkt. Sie sind

offen und hungrig nach Go-.

Bie betet für sie.

Iran: Schulung für Hauskirchenleiterinnen

(Open Doors) – Die Gefahr, entdeckt und

verhaNet zu werden, ist allgegenwär


Gemeinde-Kalender

8


Gemeinde-ER-leben

Afrikanische Gemeinde

Seit dem Frühjahr 2016 ha-en wir in unseren Räumlichkeiten eine

afrikanische Pfingstgemeinde zu Gast. Sie bedanken sich herzlich für

die Möglichkeit, dass sie bisher bei uns ihre Go-esdienste und Gebetsstunden

abhalten konnten. Seit Beginn des neuen Jahres versammeln

sie sich nicht mehr bei uns. Wir wünschen unsren afrikanischen Glaubensgeschwistern

von Herzen den reichen Segen unsres HERRN und

Vollmacht und KraN Go-es für ihren weiteren Weg.

Treffpunkt: Bibel „Ersatztheologie – nein danke!“

Interessiert es Dich/Sie auch, warum es an der Zeit ist, die Versklavung der christlichen Kirche durch

die „Ersatztheologie“ zu entlarven und endlich davon freizukommen? Dazu hat der Apostel Paulus

gerade in der „Urkunde des Glaubens“, dem Römerbrief (besonders Kap. 9-11) viel zu sagen. Wir

treffen uns jeweils Mi-wochs um 19:30 Uhr zum gemeinsamen Bibellesen mit anschließendem Gespräch

und einer besonderen Zeit für Gebet und Fürbi-e. Jeder ist wich


Kinderstunde aktuell

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin;

Psalm 139, 14

10


11


Jesus sagt:

„Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir

kommt, den wird nicht hungern; und wer an

mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten“

Joh. 6,35

Wir sind evangelisch,

weil das Evangelium, die gute Nachricht der Bibel von

der Liebe Go-es in Jesus Christus Grundlage des Glaubens

und Inhalt der Verkündigung ist.

Wir sind freikirchlich,

weil wir den Standpunkt vertreten: Der Glaube befähigt

jeden persönlich zu einer freien Entscheidung, Jesus

Christus als seinen Herrn zu bekennen und sich freiwillig

einer Gemeinde von Glaubenden anzuschließen. Die

Gemeinde ihrerseits aber soll frei sein von Einflüssen,

die dem Wesen der Gemeinde Jesu Chris< fremd sind.

Sie soll z.B. unabhängig sein vom Staat und seinen

Organen.

Wir sind Gemeinde:

Erwachsene, Jugendliche, Kinder, Arbeitnehmer und

Impressum

Arbeitgeber, Studenten, Hausfrauen und Rentner,

Verheiratete und Singles – auf den ersten Blick stellt

unsere Gemeinde eine gemischte Gruppe dar. Was uns

verbindet und vereint, ist der persönliche Glaube an

Jesus Christus. Darüber hinaus sind wir verbunden mit

vielen anderen Gemeinden und Kirchen weltweit.

Wir gehören dem Bund Evangelisch Freikirchlicher

Gemeinden (K.d.ö.R.) an:

Ca. 82.000 Mitglieder versammeln sich in rund 900

Gemeinden, die in Deutschland ihrem Ursprung nach

zum Teil Bap

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine