17-01-15 alternativer Neujahrsempfang

afuw2017

Alternativ bedeutet anders. Beim

alternativen Neujahrsempfang kamen

Leute zusammen, die sich für eine

Welt einsetzen, wo einiges anders

gemacht wird. Dabei geht es um den

Umgang mit der Natur und um den

Umgang der Menschen miteinander.

Das ist auch eine Frage der Kultur.

Der Arbeitskreis Selbstbestimmung

präsentierte eine Aktion.

Geschichten von unterwegs

vergangenen Mai auf dem Marktplatz

statt. Das konnte man in einem Film

am Infostand sehen. Darin finden sich

Gespräche über Barrieren und

Barrierefreiheit. Das betrifft nicht nur

Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhl-­fahrer.

Beim alternativen Neujahrsempfang

gab es viele Kultur-­‐Beiträge. Am Ende

wurde ein Lied gesungen. Es handelt

davon, dass alle etwas dazu tun.

Die Aktion fand ursprünglich im

Auch im Bereich Schule gibt es

Barrieren. Der Arbeitskreis Selbstbe-­stimmung

sprach sich für eine Schule

aus, wo niemand ausgegrenzt wird.

unterwegs im franz.k beim Reutlinger alternativen Neujahrsempfang am 15. Januar 2017 – Seite 2 von 3


Geschichten von unterwegs

in Kooperation mit dem Projekt zusammengetragen von der (v.i.S.d.P.)

Weitere Magazine dieses Users