Reisegenuss eMag 2016-17

dtpclef

Reisegenuss eMag 2016/17 mit folgenden Themen: Südafrika, Koh Samui, Marrakesch, Mauritius, Südtirol Classic Schenna, Zürich und Malmö.

Wenn in Europa der Sommer geht, beginnt die

Saison in Marrokko. Der Tourismus in Marrakesch

boomt zwischen Oktober und Mai.

Nahezu alle Sehenswürdigkeiten befinden sich innerhalb

der rund zehn Kilometer langen Festungsmauer

mit rund 200 Türmen und 20 Toren, gebaut Anfang des

12. Jahrhunderts aus rötlichem, gestampftem Lehm.

Hier liegt die Medina mit ihren Moscheen, Palästen

und Souks. Das Minarett der im 12. Jahrhundert errichteten

Kotoubia Moschee ist das Wahrzeichen der

Stadt. Es dominiert die Silhouette Marrakeschs und

diente den Karawanen über Jahrhunderte als Orientierungspunkt.

Wie in fast allen religiösen Stätten des

Landes haben hier nur Muslime Zutritt.

Seit der Gründung Marrakeschs ist der Platz Djemaa El

Fna lebhafter Mittelpunkt der Stadt. Der Name bedeutet

im Arabischen in etwa „Versammlung der Toten“,

denn im Mittelalter wurden hier die Köpfe der hingerichteten

Verbrecher ausgestellt.

Heute ist Djemaa El Fna ein Marktplatz für Angebote

aller Art, umgeben von Cafés, Restaurants und öffentlichen

Gebäuden. Das Treiben erreicht nach Einbruch

der Dunkelheit den Höhepunkt, wenn Musiker, Tänzer,

Akrobaten, Henna-Tätowiererinnen und viele andere

Gaukler und Künstler starten. Ebenfalls unmittelbar

zum Sonnenuntergang öffnen an der Ostseite des Platzes

zahlreiche mobile Garküchen. Auf Holzkohlengrills

werden Fleisch, Fisch und Gemüse traditionell zubereitet.

Man sollte nicht gleich dem Buhlen eines der ersten

Verkäufer erliegen, sondern sich - so schwer das

fällt - umschauen, denn die verschiedenen Spezialitäten

reichen von gegrilltem Lamm über Kichererbsen bis

hin zu Schnecken. Aber: Achten Sie sowohl an den

Ständen als auch in den kleinen Restaurants auf die

Korrektheit der Rechnung, die bei Touristen, wie wir

13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine