Reisegenuss eMag 2016-17

dtpclef

Reisegenuss eMag 2016/17 mit folgenden Themen: Südafrika, Koh Samui, Marrakesch, Mauritius, Südtirol Classic Schenna, Zürich und Malmö.

GEORGE – GOLFZENTRUM DER GARDEN ROUTE

Die alte Industriestadt ist kein typischer Ferienort, aber

ideal für Golfer. Denn hier liegt mit Fancourt das erste

und bekannteste Golfresort Südafrikas mit drei

18-Loch-Plätzen, darunter die beiden Parkland Courses

Montagu und Outeniqua mit schön angelegten Fairways,

großen Wasserhindernissen, mächtigen Bäumen

und Bunkern. Der im Jahr 2000 eröffnete Platz The

Links, auch von Südafrikas Golflegende Gary Player

entworfen, ist der anspruchsvollste und teuerste in

Fancourt. Bei knapp sieben Kilometer Gesamtlänge

sind – angesichts der Topografie – Kondition und Weite

gefragt: große Dünen, beängstigende Bunker, zerklüftete

Spielbahnen, unzählige Hügel, dichte Roughs –

hier bleibt wenig Zeit zum Durchatmen.

Gondwana Game Resort

Fotos: U. Clef

Ein weiteres golferisches Highlight ist der traditionsreiche

George Golf Club. Am Fuß der beeindruckenden

Outeniqua Mountains wurde schon 1886 Golf gespielt.

Den Verantwortlichen gelang es, den Platz immer „state

of the art“ zu halten, was von Golfzeitschriften regelmäßig

mit einem Top-Ranking belohnt wird.

KNYSNA - AUSTERN UND SPEKTAKULÄRES GOLF

Von George fährt ein historischer Dampfzug aus dem

Jahr 1896, der Outeniqua Choo-Tjoe Train, direkt an der

Küste entlang in das 60 Kilometer entfernt gelegene

Knysna. Die gemütliche Tour führt durch eine herrliche

Küstenlandschaft. Gut drei Stunden dauert der Spaß,

der eine wunderschöne Szenerie – nicht nur von der

spektakulären Kaaimans River Bridge aus – garantiert.

Knysna bezeichnet sich gern als das „Juwel der Garden

37

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine