Hamburg Maritime

bookletia

Ein Spaziergang auf dem Finkenwerder Süderdeich führt in die beschauliche Idylle des

alten Fischerdorfes mit seinen kleinen reetgedeckten Fachwerkkaten.

Foto: Gerd Tiedemann

Finkenwerder Art

Finkenwerder ist seit jeher etwas Besonderes: Eine Hamburger

Insel im Elbstrom, die keine Insel mehr ist – besiedelt

von heimatverbundenen Fischern, die keine Fischer

mehr sind. Höchste Zeit, den Ort wirklich kennenzulernen.

Wenn die HADAG-Fähre der Linie 62 an den St. Pauli

Landungsbrücken in Richtung Finkenwerder ablegt,

können sich die Besucher zu jeder Jahreszeit und bei

allen Wetterlagen auf eine halbe Stunde faszinierender

Flusskreuzfahrt freuen. Vom Anleger Finkenwerder aus

lässt sich die alte Elbinsel gut erkunden.

17

18

Wer den Stadtteil zu Fuß entdecken möchte, gelangt

vom Fähranleger über die Benittstraße zur Hochwasserschutzanlage

am

Köhlfleet-Hauptdeich,

wo sich die Promenade

für eine Wanderung

am Köhlfleet anbietet.

Je nach Kondition und

Laune kann man zwei

Der alte Hafen in Finkenwerder

oder drei Kilometer am

alten Kutterhafen entlang wandern. Wo die Hochwasserschutzanlage

in einen grünen Deich übergeht,

wechseln Sie die Richtung und können im Straßenzug

Auedeich – Sandhöhe – Müggenburg – Steendiek die

Altstadt Finkenwerders mit den typischen Fassaden

der ursprünglichen Deichbebauung erleben. Freunde der

norddeutschen Deich- und Obstbaulandschaft nutzen

gleich am Fähranleger die HVV-Buslinie 251 bis zur End-

32

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine