Riga Sightseeing

bookletia

www.LiveRiga.com

2

RATHAUSPLATZ

1

Gegenüber der Steinbrücke

liegt der Rathausplatz

(Rātslaukums). Im

Mittelalter war hier der

Marktplatz der Stadt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde

der Platz vollständig zerstört.

Nichtsdestotrotz ist das

alte Platzensemble aus

Rathaus, Schwarzhäupterhaus

(Melngalvju nams),

Schwabenhaus und

Rolandsstatue originalgetreu

wiederhergestellt worden.

Rātslaukums

DAS

SCHWARZHÄUPTERHAUS

2

Das Schwarzhäupterhaus

(Rātslaukums 7) wurde

im 14. Jahrhundert erbaut

und gehörte der Gilde der

unverheirateten Kaufleute.

Damals war es der reichste und

angesehenste Ort der ganzen Stadt.

Das Schwarzhäupterhaus wurde

im Zweiten Weltkrieg vollkommen

zerstört. Erst 1999 wurde es als

genaue Kopie des Originals, mit einer

niederländischen Renaissancefassade

und phantastischen

Wandgemälden wiederaufgebaut.

Rātslaukums 6

ST. PETRI KIRCHE

3

Die St. Petri Kirche

(Skārņu iela 19) ist einer

der vielen imposanten

Backsteinbauten in

Riga. Sie wurde 1209

aus Holz gebaut, und später

als Steinkirche neu errichtet.

Ein Aufzug im Kirchturm bringt

Kirchenbesucher

auf eine

Aussichtsplattform,

mit einem phantastischen

Panorama über die Dächer

der Altstadt und die

Daugava.

Skārņu iela 19


3

www.LiveRiga.com

DIE NATIONALOPER

4

Die Nationaloper, die sich

neben dem städtischen

Kanal befindet, ist der Stolz

des lettischen Musik- und

Kulturlebens. Die Oper wurde

1863 als deutsches Theater erbaut, und

wurde 1995 vollständig restauriert. Die

Oper verfügt über eine ausgezeichnete

Akustik und ist Veranstaltungsort

für Oper, Balett und Konzerte von

Weltklasse. Von außen ähnelt die Oper

dem Bolshoj Theater in Moskau. Die

Innenarchitektur ist sehr elegant und

dekorativ.

Aspazijas bulvāris 3

DAS FREIHEITSDENKMAL

5

Das Freiheitsdenkmal

ist Symbol der

Unabhängigkeit Lettlands

und Rigas wichtigste

Sehenswürdigkeit. An

der Freiheitsstraße (Brīvības iela)

gelegen, ist das Denkmal von weithin

sichtbar. Die drei Sterne auf der

Spitze sind über den Baumkronen

der Parks zu sehen. Nördlich des

Freiheitsdenkmals, beim städtischen

Kanal, befindet sich einer der

Sandhügel Rigas, der Basteiberg

(“Bastejkalns”), der Teil des

Grüngürtels um die Altstadt ist.

LIVLÄNDISCHER PLATZ

6

Der Livländische Platz (Līvu

laukums) wurde erst nach dem

Zweiten Weltkrieg angelegt.

Am Platz finden Sie neben

einigen Wohnhäusern aus dem

18.Jahrhundert die Große (Gilde der

Kaufleute) und die Kleine Gilde (Gilde

der Handwerker). Beide Gildehäuser,

ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert,

weisen eine reiche und sehr dekorative

Innenarchitektur auf. Im Sommer

finden Sie auf dem Livländischen Platz

eine Reihe von Sommercafes sowie

Restaurants, in denen oft Livemusik

gespielt wird. Der Platz ist im Sommer

sehr belebt, auch wegen der vielen Klubs

und Kneipen die am Platz liegen.


www.LiveRiga.com

4

DOMPLATZ

7

Der Domplatz (Doma

laukums) ist der größte

Platz der Altstadt, wo Sie die

besten Straßencafes und

Kneipen der Stadt finden.

Die heutige Gestalt des Platzes geht

zurück auf die 1930er Jahre, als einige

der mittelalterlichen Gebäude am

Platz abgerissen wurden. Am Rande

des Platzes steht die Domkathedrale.

Den Dom ließ Bischof Albert im Jahr

1211 erbauen. Seitdem wurde der

Dom mehrmals umgebaut, so dass die

Kirche heute architektonische Elemente

aus später Romanik, früher Gotik und

Barockstil aufweist. Der Dom ist berühmt

für seine Orgel, die bei Orgelkonzerten

bewundert werden kann.

DIE RIGAER BÖRSE

8

Die Rigaer Börse ist ein

staatlich bedeutendes

Architekturdenkmahl. Das

Gebäude wurde von 1852 bis

1855 erbaut, es wurden die

Palazzo-Formen aus der Renaissance

in Venedig, die Reichtum und Überfluss

symbolisieren, nachgebaut. Im prunkvoll

hergestellten Interieur mit viel Vergoldung

und verwendetem künstlichem Marmor

fallen der Hauptsaal im Erdgeschoss, die

Galerien im zweiten und dritten Stock, wie

auch der Saal für Feierlichkeiten im dritten

Stock auf. Nach langjähriger Restauration

befindet sich dort seit dem 20. August

2011 das Kunstmuseum “Rigaer Börse”.

Doma laukums 6

DIE DREI BRÜDER

9

Die drei Brüder ist ein

bezauberndes Ensemble

von drei Wohnhäusern aus

jeweils unterschiedlichen

Jahrhunderten. Das älteste

der drei Häuser (Nr.17) datiert zurück

bis ins 15. Jahrhundert. Der mittlere

„Bruder“ ist der prächtigste, er wurde

im Jahr 1646 errichtet. Das dritte Haus

(Nr.21) wurde in der zweiten Hälfte des

17. Jahrhunderts gebaut.

M. Pils iela 17, 19, 21


CITADELES IELA

Z.A. MEIEROVIC

11.NOVEMBRA KR

SAKARU IELA

AUSEKĻA IELA

ELIZABETES IELA

VĪLANDES IELA

RŪPNIECĪBAS IELA

PULKVEŽA BRIEŽA IELA

EKSPORTA IELA

KRONVALDA BULVĀRIS

KRONVALDA PARK

KRONVALDA PA

MIĶEĻA IELA

EKSPORTA IELA

KRONVALDA BULVĀRIS

MUITAS IELA

EKSPORTA IELA

18

MUITAS IELA

K. VALDEMĀRA IELA

CITADELES IELA

NOLIKTAVAS IELA

JĒKABA

LAUKUMS

JĒKABA IELA

JACOBS

SQUARE

TORŅA IELA

RA IELA

VANŠU TILTS

10

DAUGAVAS GĀTE

POĻU GĀTE

PILS

LAUKUMS

CASTLE

SQUARE

CITADELES IELA

ANGLIKĀŅU

IELA

ARSENĀLA IELA

AKLĀ IELA

KLOSTERA IELA

M. PILS IELA

MŪKU IELA

MIESNIEKU IELA

KLOSTERA IELA

M. MIESNIEKU

IELA

PILS IELA

9

M. PILS IELA

8

JĒKABA IELA

DOMA

LAUKUMS

DOMS

SQUARE

M. TROKŠŅU

IELA

SMILŠU IE

7

11.NOVEMBRA KRASTMALA

BĪSKAPA GĀTE

HERDERA

LAUKUMS

JAUNIELA

ROZENA IELA

Daugava

PALASTA IELA

JAUNIELA

M. JAUNIELA

KAĻĶU IELA

LATVIEŠU

STRĒLNIEKU

LAUKUMS

LATVIAN

RIFLEMEN

SQUARE

1

RĀTSLAUK

TOWN H

SQUA

AB DAMBIS

TRIJĀDĪBAS IELA

KUĢU IELA

AKMENS TILTS

STARAJA RUSAS IELA

TRIJĀDĪBAS IELA

VALGUMA IELA VALGUMA IELA

KUĢU IELA

KLĪVERU IELA

RAŅĶA DAMBIS

MŪKUSALAS IELA

RAŅĶA DAMBIS

UZVARAS BULVĀRIS

KUĢU IELA

AKMEŅU IELA

DZEL

VALGUMA


ALDARU IELA

LA

MEDNIEKU IELA

N.RĒRIHA IELA

ALBERTA IELA

STRĒLNIEKU IELA STRĒLNIEKU IELA

KALPAKA BULVĀRIS

S

RK

14

ELIZABETES IELA

ANTONIJAS IELA

JURA ALUNĀNA IELA

DZIRNAVU IELA

ANDREJA PUMPURA IELA

K. VALDEMĀRA IELA

JERUZĀLEMES IELA

13

ANTONIJAS IELA

ZAĻĀ IELA

ELIZABETES IELA

EMIĻA MELNGAIĻA IELA

DZIRNAVU IELA

SKOLAS IELA

HANZAS IELA

K. VALDEMĀRA IELA

ĢERTRŪDES IELA

LĀČPLĒŠA IELA

SKOLAS IELA

BAZNĪCAS IELA BAZNĪCAS IELA

BRĪVĪBAS IELA

STABU IELA

BRĪVĪBAS

ĢERTRŪDES

AKAS

BLAUMAŅA IELA

KALPAKA BULVĀRIS

12

TĒRBATAS IELA

ESPLANĀDE

BRĪVĪBAS BULVĀRIS

TĒRBATAS IELA

DZIRNAVU IELA

RAIŅA BULVĀRIS

A BULVĀRIS

ELIZABETES IELA

LA

TIRGOŅU IELA

UMS

ALL

RE

TORŅA IELA

TROKŠŅU IELA

ŠĶŪŅU IELA

ASTMALA

ZIRGU IELA

M. SMILŠU IELA

AMATU IELA

GRĒCINIEKU IELA

ŪDENSVADA IELA

LAIPU IELA

MEISTARU IELA

KAĻĶU IELA

ZIRGU IELA

KUNGU IELAKUNGU IELA

2

PELDU IELA

11

SMILŠU IELA

MĀRSTAĻU IELA

LĪVU

LAUKUMS

LIVU

SQUARE

VAĻŅU IELAVAĻŅU IELA

SKĀRŅU IELA

3

GRĒCINIEKU IELA

MĀRSTAĻU IELA

PEITAVAS IELA

KAĻĶU IELA

R. VĀGNERA IELA

Z.A. MEIEROVICA BULVĀRIS

GLEZNOTĀJU IELA

KALĒJU IELA

ALKSNĀJA IELA

JĀŅA IELA

MUCENIEKU IELA

AUDĒJU IELA

MINSTEREJAS IELA

KALĒJU IELA

PASTA

I ELA

6

BASTEJKALNS

TEĀTRA IELA

KALĒJU IELA

VECPILSĒTAS IELA

ASPAZIJAS BULVĀRIS

ALBERTA

LAUKUMS

ALBERTS

SQUARE

13.JANVĀRA IELA

VAĻŅU IELA

OPERAS

SKVĒRS

OPERAS

SQUARE

AUDĒJU IELA

RĪDZENES IELA

5

VAĻŅU IELA

4

ASPAZIJAS BULVĀRIS

INŽENIERU IELA

PRĀGAS IELA

CENTRĀLTIRGUS IELA

15

ARHITEKTU IELA

RAIŅA BULVĀRIS

K. BARONA IELA

RADIO IELA

13.JANVĀRA IELA

PŪPOLU IELA

VĒRMANES

PARKS

VERMANES

SQUARE

PŪPOLU IELA

MERĶEĻA IELA

SPĪĶERU IELA

GAIZIŅA IELA

SPĪĶERU IELA

MASKAVAS IELA

GAIZIŅA IELA

PRĀGAS IELA

GOGOĻA IELA

ALFRĒDA KALNIŅA IELA

STACIJAS

LAUKUMS

STATION

SQUARE

K. BARONA IELA

ELIZABETES IELA

SATEKLES IELA

TIMOTEJA IELA

17

MARIJAS IELA

TURGEŅEVA IELA

ZCEĻA TILTS

KRASTA IELA

16

TURGEŅEVA IELA

MASKA


7

www.LiveRiga.com

RIGAER SCHLOSS

10

Im Laufe der

Jahrhunderte wurde

es mehrfach zerstört,

erlebte unzählige

Herrscher und Kriege.

Der Bau des Rigaer Schlosses begann

bereits im Jahr 1330, aber die letzten

Umbauten fanden Anfang des 20.

Jahrhunderts statt. Heute ist das Rigaer

Schloss die Residenz des Lettischen

Staatspräsidenten und dort ist auch das

Lettische Nationale Geschichtsmuseum

untergebracht.

Pils iela 1/3

DER PULVERTURM

11 hieß ursprünglich

Der Pulverturm ist

einer der ehemaligen

Befestigungstürme

der Festung Riga und

Sandturm. Der Turm datiert zurück

bis ins Jahr 1330, und wurde mehrere

Male neu aufgebaut. Seinen jetzigen

Namen erhielt der Pulverturm im

17. Jahrhundert, als man begann

hier Schießpulver zu lagern. Im Jahr

1919 wurde hier das Kriegsmuseum

eingerichtet.

Smilšu iela 20

RIGAER CHRISTI-GEBURT-

KATHEDRALE

12 orthodoxe Gotteshaus

Im Zentrum von

Riga, im Stadtpark

Esplanade, erhebt

sich das größte

in Riga. Nachdem sie die Sowjetzeit als

Planetarium und Restaurant überlebt

hatte, wurde sie renoviert und wurde

wieder zu einem sakralen Bauwerk, in

dem regelmäßig orthodoxe Gottesdienste

stattfinden. Die Christi-Geburt-Kathedrale

ist ein Symbol für Architektur und

Stabilität, das nicht nur von den höchsten

Gästen Lettlands besucht wird, sondern

auch von jedem, der Frieden und

Geborgenheit sucht.

Brīvības bulvāris 23


www.LiveRiga.com

8

LETTISCHES NATIONALES

KUNSTMUSEUM

13

Das Museumsgebäude

in der

K.Valdemāra iela, das

nach einem Entwurf

des deutschen

Architekten W. Neumann 1905 gebaut

wurde, gehört zu den eindrucksvollsten

Bauten im Stil des Historismus im

Rigaer Boulevard-Ring. Es war das erste

Gebäude im Baltikum, das extra für die

Bedürfnisse eines Museums gebaut

worden ist. Der Grundbestand des

Museums besteht aus Sammlungen der

Kunstrichtungen Malerei, Graphik und

Bildhauerei.

K. Valdemāra iela 10a

JUGENDSTIL

14

Etwa ein Drittel des

Stadtzentrums von

Riga ist im Jugendstil

gebaut worden, was

Riga zur Hauptstadt

des Jugendstils in Europa macht.

Die wichtigsten architektonischen

Beispiele für den Jugendstil in Riga

sind auf der Elizabetes und der Alberta

Straße zu finden. Einige der Häuser

wurden von Michail Eisenstein geplant,

dem Vater des berühmten russischen

Filmregisseurs Sergej Eisenstein.

DER ZENTRALMARKT

15 aus fünf Pavillons in

Der Zentralmarkt ist

einer der größten und

ältesten Märkte in

Europa, und besteht

ehemaligen Zeppelinhangaren. Um die

Pavillons herum und zwischen ihnen

befinden sich Stände, an denen von

Kleidung bis zu Blumen jegliche Waren

zu finden sind. Der

Markt ist sehr

belebt und ein

guter Platz um

Menschen zu

beobachten,

lokale Speisen zu

probieren oder

günstig einzukaufen.


9

www.LiveRiga.com

SPEICHERVIERTEL

16

Das historische

Speicherviertel wurde

in ein modernes

Kulturzentrum

verwandelt –

dort haben sich ungefähr zwanzig

verschiedene Organisationen

niedergelassen. Um die altertümliche

Aura zu erhalten, wurden die

ehemaligen, aus Ziegelsteinen

erbauten, Speicher schrittweise

renoviert und in die Heimstätten

kreativer Kulturorganisationen, die

Veranstaltungsorte für Musik- und

Filmveranstaltungen, in Kunstgalerien,

Büros, gemütliche Restaurants und

Cafés umfunktioniert.

DER BERGS BASAR

stilvolle Bergs

Basar (Berga

Bazārs) – Rigas erste

Einkaufspassage

17Der

- mit den

vielseitigen Einkaufs- und

Vergnügungsmöglichkeiten ist heute

einer der berühmtesten Orte Rigas. Es

locken kleine Geschäfte mit exklusiven

Waren, Restaurants mit erlesenen

Speisen, ein Boutiqe-Hotel von

Weltrang. Der Gründer und gleichzeitige

Namensgeber dieser Fußgänger-Oase,

Kristaps Bergs, ließ diese Wohn- und

Handelspassage nach orientalischem

Vorbild zwischen 1887 – 1900 errichten.

Elizabetes iela zwischen

K. Barona and Marijas iela

DAS KALNCIEMS-VIERTEL

18

In Pārdaugava

wurde das Viertel der

Holzhäuser restauriert:

ein unikales Erbe

der Holzarchitektur

des 19. Jahrhunderts. Freunde und

Gesinnungsgenossen arbeiten

gemeinsam, um das geschichtliche

Gefühl des Viertels zu erhalten und ihm

eine Dynamik des 21. Jahrhunderts zu

geben. Die Gebäude laden die Besucher

ein, das Design von Lettland und Europa

zu genießen, dazu gibt es noch in den

Hinterhöfen Märkte, Kunstausstellungen

und kreative Werkstätten.

Kalnciema iela 35, 37


Rigaer

Tourismusinformationszentrum

Rātslaukums 6. Tel.: +371 67037900

Kaļķu iela 16. Tel.: +371 67227444

Rigaer Internationaler Busbahnhof

Prāgas iela 1. Tel.: +371 67220555

Geöffnet

von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (Mai-September)

von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Oktober-April)

info@rigatic.lv

Rigaer Büro für Tourismusentwicklung

Rātslaukums 6, Rīga

E-mail: feedback@liveriga.lv

www.LiveRiga.com

Fotos:

vom Fremdenverkehrsamt Lettland und

Rigaer Büro für Tourismusentwicklung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine