Aufrufe
vor 5 Jahren

Bibliographie von Texten zur Physiognomik, 400 v. Chr. - 1999: 561 ...

Bibliographie von Texten zur Physiognomik, 400 v. Chr. - 1999: 561 ...

Bibliographie von Texten zur Physiognomik, 400 v. Chr. - 1999: 561

Bibliographie von Texten zur Physiognomik, 400 v. Chr. - 1999: 561 SS., 3593 Einträge, 1.76 KB (last modification 25.07.2000) zu: Affekt - Animae motio - Bildnis - Charakter - Expression - Gestik - Graphologie - Index lib.prohib. - Kunsttheorie (Theorie der bildenden Künste) - Mimik - Passion - Pathognomik - Phrenologie - Physiognomik - Psychologie - Psychodiagnostik - Temperament. Von Abano bis Zygulsky. Abano 1295: Petrus von Abano [de Apone, 1257 - 1315. Mediziner aus Albano, studierte in Paris, Begründer der Averroisten - Schule, lehrte in Padua ab ca. 1302 / 1306, 1315 wegen Magie von Inquisition zum Tode verurteilt], « Liber compilationis physiognomiae.» (1295 in Paris verfaßt). Temperamente bedingt durch Planeten, gelegentlicher Mensch - Tier - Vergleich. Versuch einer Systematisierung griechischer (nach Secretum Secretorum, Ps.- Aristoteles nach Batholomaeus) und arabischer (Almansor) Überlieferung und der Verbindung mit Medizin und Astrologie. Beschreibt 22 Charaktertypen. Vgl. Conciliator (1310, 1471, 1472). Wörtliche Anleihen aus Rhâzes, Anonymus latinus und Albertus Magnus. 11 (Paschetto 1984:333) / 13 (Thomann 1990:148) Mss. überliefert. Exempl.: München, BSB, clm 637, Bl. 12 - 66. Lit.: Savonarola 1450; Cocles 1503; Biondo 1548; Reusch 1883:34 (Index seit 1559); Thorndike 1923:II, 877, 910 ff; Agrippa 1924; Liebert 1928:19; Thorndike 1941:5, 62; Baltrusaitis 1957:10; B. Nardi, Saggi sull' aristotelismo padovano dal secolo XIV al XVI. Firenze 1958:1 - 74; Chastel - Klein 1969:118; Baur 1974:37; F. Alessio, Filosofia e scienza. Pietro da Albano. In: Storia della cultura veneta, Bd. 2, Il Trecento, a cura di G. Folena, Vicenza, Neri Pozza, 1976:171 - 206; Eugenio Garin, Lo zodiaco della vita. La polemica sull' astrologia dal Trecento al Cinquecento. Roma - Bari 1976. 8º, XV, 157 SS.; G. Piaia, "L' immagine di Pietro d' Abano nella storiografia filosofica e scientifica del Sei - Settecento." In: Aristotelismo veneto e scienza moderna, a cura di L. Olivieri, Padova, Antenore, Bd. 2 1983:843 - 859; Paolo Marangon, Per una revisione dell interpretazione di Pietro Abano. In: ders., Il pensiero ereticale nella Marca Trevigiana e a Venezia dal 1200 al 1350. Abano Terme 1984:66 - 104; Eugenia Paschetto, Pietro d' Abano medico e filosofo. Firenze 1984 (Kapitel über signa coeli); M. - T. D' Alverny, "Pietro d' Abano traducteur de Galien." In: Medioevo, 11, 1985:19 - 64; Aristoteles 1985:48, no. 66 (zu Mss. 1132 - 15. Jh., benutzte Anonymus Latinus); Graziella Federici - Vescovini, "Pietro d' Abano e le fonti astronomiche greco - arabe - latine." In: Medioevo 11, 1985:65 - 96; Kuksiewicz 1985; Eugenia Paschetto, La fisiognomica nell' encyclopedia delle scienze di Pietro d' Abano. In: Medioevo, 11, 1985:97 - 111 (Beziehung zwischen Physiognomik und Astrologie: S. 106, nach Anonymus Latinus: S. 100 - 101, keine Abhängigkeit von Scotus); Dandrey 1986:364, Anm. 2; Graziella Federici - Vescovini, Il Lucidator dubitabilium astronomiae di Pietro d Abano e le altre opere scientifiche inedite. Padua 1988; Luigi Oliveri, Pietro d Abano e il pensiero neolatino. Filosofia, scienza e ricerca dell Aristotele greco tra i secoli XIII e XIV. Padova 1988; Getrevi 1991:25 - 28 (erschließt die Grenzen der Möglichkeiten für Physiognomik innerhalb der Medizin); Thomann 1991:243; Fliedl 1992:214 - 215; Magli 1995:22 (Physiognomik ist eine Wissenschaft, die nicht nur feststellt, sondern Gesetze - ordinatione et lege nature inest - beschreibt), 160 (beginnt mit Farben des Körpers, wie Rhâzes, dann aber Ton der Stimme, Ausdruck und Form der Augen, Anomalien; beschreibt ein physisches und moralisches Ideal im Sinne des aristotelischen mittleren Maßes); Campe 1996:600. Abano 1310: Petrus von Abano, « Expositio in problematibus Aristotelis.» [verfaßt 1310] Mantova, Paul von Butzbach, 1475. XXXVI, 1. § 6: "Quod autem quis imagine qualis sit recte cognoscatur expresso non solum quantum ad ea que corporisq, verum etiam anime monstratur ex historia physionomie libri' de regimine principum' Alexandro ab Aristotele conscripti, de figura Hippocratis in pergameno depicta et Philomoni ingenti physionomo monstrata. [...] per imagines faciei representatur qualis fuerit dispositio ipsius cuius est imago, et maxime cum fuerit depicta pictore sciente per omnia assimilare, puta Zoto [...] . Lit.: Zdzislaw Kuksiewicz, "Les Problemata de Pietro d' Abano et leur rédaction par Jean de Jandun." In: Medio Evo, Bd. 11, 1985:113 - 185; Thomann 1991:241 (erwähnt Giotto); Borrmann 1994:42. Bibl.: NUC - Pre 1:232.

  • Seite 2 und 3: Abano 1471: Petrus de Apone [von Ab
  • Seite 4 und 5: von astralen Einflüssen, deren Zei
  • Seite 6 und 7: Ackerman 1967: James S. Ackerman, "
  • Seite 8 und 9: siehe Franz 1780. Adams 1996: Pauli
  • Seite 10 und 11: S. 88: "De geomatia, hydromantia, a
  • Seite 12 und 13: die Beschreibung der Leiblichkeit C
  • Seite 14 und 15: Alberti 1440: Leon Battista Alberti
  • Seite 16 und 17: Aldobrandinus 1868: « Aldobrandino
  • Seite 18 und 19: Almansor 1490: siehe Rhâzes 1490.
  • Seite 20 und 21: Lit.: Teyssèdre 1957:555, 569, 663
  • Seite 22 und 23: Lit.: Reisser 1997:57. Bibl.: BSB -
  • Seite 24 und 25: Nachduck der Ausgabe Strassburg 153
  • Seite 26 und 27: Anonym 1613: « Tabulae chiromantic
  • Seite 28 und 29: Physiognomie, Darinnen muthmaßlich
  • Seite 30 und 31: Anonym 1791: Franz Anton Mey (Mei ?
  • Seite 32 und 33: Appelius 1737: Johann Wilhelm Appel
  • Seite 34 und 35: Aristoteles 1479: Corpus Aristoteli
  • Seite 36 und 37: Bibl.: Crantz 1984:170, nr. 107:867
  • Seite 38 und 39: Lit.: Campe 1996:603 (s.v. Banchin)
  • Seite 40 und 41: Titel). Arpentigny 1843: Casimir St
  • Seite 42 und 43: Austin 1818: siehe Michaelis 1818.
  • Seite 44 und 45: Bacon 1267: Roger Bacon [ca. 1214 -
  • Seite 46 und 47: Baëcque 1996: Antoine de Baëcque
  • Seite 48 und 49: Camillo Baldi, « De humanarum prop
  • Seite 50 und 51: international history. College of t
  • Seite 52 und 53:

    premierement le bel ensemble; secon

  • Seite 54 und 55:

    Bibl.: BM 12:1015. Baughan 1884: Ro

  • Seite 56 und 57:

    Lit.: Tytler 1982:87. Bibl.: BM 13:

  • Seite 58 und 59:

    1995:335 (Rekurs auf platonische pn

  • Seite 60 und 61:

    l' art tref de Raymond Lulle [...].

  • Seite 62 und 63:

    Campe 1996:624. Bibl.: VK. Benjamin

  • Seite 64 und 65:

    Alphonse Bertillon [1853 - 1914 Par

  • Seite 66 und 67:

    Biondo 1544: Michel Angelo Biondo [

  • Seite 68 und 69:

    Bluemlein 1913: Carl Blümlein, «

  • Seite 70 und 71:

    Boeck 1968: Wilhelm Boeck, « Inkun

  • Seite 72 und 73:

    In: Intersezioni, rivista di storia

  • Seite 74 und 75:

    Bibl.: HBZ. Borrodin 1842: Borrodin

  • Seite 76 und 77:

    interprétés de MM. Thiers, Guizot

  • Seite 78 und 79:

    Forschungen der Bibliotheca Hertzia

  • Seite 80 und 81:

    Bibl.: Cat.Gen.19:1046. Brontë 184

  • Seite 82 und 83:

    Lit.: Klibansky 1964:196. Bibl.: BM

  • Seite 84 und 85:

    Verbot der Chiromantik, Physiognomi

  • Seite 86 und 87:

    Buridan 1509: Jean Buridan, « Acut

  • Seite 88 und 89:

    Lit.: Gray 1992:306; Schmölders 19

  • Seite 90 und 91:

    Exempl.: London, BM, Sign.: C. 70 g

  • Seite 92 und 93:

    Camper 1784: « Peter Camper' s sä

  • Seite 94 und 95:

    eprésenter d' une manière sûre l

  • Seite 96 und 97:

    Cardano 1550: Girolamo [Hieronymus]

  • Seite 98 und 99:

    Prefazioni di Claude Martin alla pr

  • Seite 100 und 101:

    Abb. ), Nicola Spinosa, Il ritratto

  • Seite 102 und 103:

    Lit.: Carus 1925:71; Tytler 1982:87

  • Seite 104 und 105:

    Caylus 1730: siehe Leonardo 1730. C

  • Seite 106 und 107:

    Chamberlaine 1812: John Chamberlain

  • Seite 108 und 109:

    und Rassen in städtischer Umgebung

  • Seite 110 und 111:

    Chiromantie 1742: « Die Astronomis

  • Seite 112 und 113:

    découverte de l inconscient. Lit.:

  • Seite 114 und 115:

    chyromantie magne (Zusammenfassung

  • Seite 116 und 117:

    Cocles 1536 a: « Coclitis Bartholo

  • Seite 118 und 119:

    Cocles 1702: siehe Cocles 1698, Rou

  • Seite 120 und 121:

    menschliche natur, ir sitte, geberd

  • Seite 122 und 123:

    Corfe 1849: George Corfe, « The Ph

  • Seite 124 und 125:

    Mirandulensis.» Venetiis, per Geor

  • Seite 126 und 127:

    Mary Christine Cowling, « The Conc

  • Seite 128 und 129:

    Natur und Eigenschafften und was ma

  • Seite 130 und 131:

    Bibl.: Cat.Gen 34:787. Cureau 1648:

  • Seite 132 und 133:

    Bibl.: nicht nachweisbar. Cureau 16

  • Seite 134 und 135:

    Curtis 1997: Lewis Perry Curtis, Jr

  • Seite 136 und 137:

    Pseudo - Aristoteles, Belot, De la

  • Seite 138 und 139:

    oeuvre lithographique de Daumier.»

  • Seite 140 und 141:

    Degas 1881: Edgar Degas [Paris 1834

  • Seite 142 und 143:

    Gilles Deleuze, « Spinoza et le pr

  • Seite 144 und 145:

    DellaPorta 1586: « DE HV[mana] PHY

  • Seite 146 und 147:

    1991:60, Anm. 18; Caroli 1995:67 Ab

  • Seite 148 und 149:

    DellaPorta 1610: « Della physiogno

  • Seite 150 und 151:

    Ereignisse, unglückliche Worte, Di

  • Seite 152 und 153:

    DellaPorta 1645: « Physiognomoniae

  • Seite 154 und 155:

    Unterscheidung von Cocles, Corvo un

  • Seite 156 und 157:

    Bibl.: Cat.Gen 152:324. (weitere Au

  • Seite 158 und 159:

    2. Teil: Klassifikation von 6 einfa

  • Seite 160 und 161:

    Erlernen und Behalten der Geschicht

  • Seite 162 und 163:

    Alfred Döblin, Fotos ohne Untersch

  • Seite 164 und 165:

    zugeschrieben). Bibl.: Hain 11:912.

  • Seite 166 und 167:

    thérapeutique, par le Dr. [Guillau

  • Seite 168 und 169:

    Kupferstichkabinett. Berlin, Eigenv

  • Seite 170 und 171:

    des remarques et le texte latin à

  • Seite 172 und 173:

    Lit.: Magli 1995:53, Anm. 3 (Verfle

  • Seite 174 und 175:

    Balfour & Co., 1778 - 1783. 4°, s.

  • Seite 176 und 177:

    Epictet 1707: siehe Theophrast 1707

  • Seite 178 und 179:

    Elizabeth Cornelia Evans, "Galen an

  • Seite 180 und 181:

    8°, VII, 367 SS., 115 Abb. ; 1. Au

  • Seite 182 und 183:

    Bibl.: Cat.Gen 50:567. Félibien 17

  • Seite 184 und 185:

    Bibl.: NUC - Pre 172:518. Finella 1

  • Seite 186 und 187:

    Firenzuola 1622: Agnolo Firenzuola

  • Seite 188 und 189:

    Perspectivam. Artem Pictoriam. Arte

  • Seite 190 und 191:

    Renaissance princess: Isabella of A

  • Seite 192 und 193:

    Orbilio Anthropospoco [i.e. Johann

  • Seite 194 und 195:

    Fricassi 1560: siehe Tricasso. Lit.

  • Seite 196 und 197:

    Lit.: Saltzwedel 1993:370. Exempl.:

  • Seite 198 und 199:

    Verrichtungen des Gehirns der Mensc

  • Seite 200 und 201:

    1925:68 - 69; Theodor Ott, "Dr. Fra

  • Seite 202 und 203:

    siehe Ysabeau 1909. Gall 1928: Theo

  • Seite 204 und 205:

    d' infiniti beni e mali che sotto i

  • Seite 206 und 207:

    Gauricus 1563: Pomponius Gauricus,

  • Seite 208 und 209:

    Georget 1820: Étienne - Jean Georg

  • Seite 210 und 211:

    S. 34 - 48: Thomas Kirchner, Physio

  • Seite 212 und 213:

    poeti sopra cento teste humane. Del

  • Seite 214 und 215:

    Fresken, Arena - Kapelle, 1304 - 13

  • Seite 216 und 217:

    Norbert Glas, « Das Antlitz offenb

  • Seite 218 und 219:

    Exempl.: London, BM, Sign.: 1141. b

  • Seite 220 und 221:

    siehe Goeree 1669. Amsterdam 1682.

  • Seite 222 und 223:

    Goethe 1955: siehe Goethe 1798. Goe

  • Seite 224 und 225:

    Bibl.: DNB 6:91 58. Gombrich 1982:

  • Seite 226 und 227:

    J[oseph] F[ranz] Göz. Das fr./dt.

  • Seite 228 und 229:

    (10 Ausdrucksköpfe mit Beitext). L

  • Seite 230 und 231:

    omnimodo mutatione, perpetua et cer

  • Seite 232 und 233:

    Exempl.: Göttingen, UB, Sign.: 8º

  • Seite 234 und 235:

    Johann Christian August Grohmann, "

  • Seite 236 und 237:

    Physiognomik S. 208 ff; Kreuzpunkt

  • Seite 238 und 239:

    Hagecius 1565: Thaddaeus Hagecius v

  • Seite 240 und 241:

    Lit.: Lavater 1775:I, 26 f, II, 53,

  • Seite 242 und 243:

    Lit.: Campe 1996:607 f. Bibl.: NUC

  • Seite 244 und 245:

    Hartmann 1711: Samuel Schumann, «

  • Seite 246 und 247:

    Heinricus 1693: Johann Tobias Heinr

  • Seite 248 und 249:

    Bibl.: BM 101:472. Helvetius 1676:

  • Seite 250 und 251:

    Herder 1778: Johann Gottfried von H

  • Seite 252 und 253:

    Angst, Verachtung, Hochmut, Freude.

  • Seite 254 und 255:

    anderer Berge So hiebevor noch nie

  • Seite 256 und 257:

    Caricatvras. [nach Cav. Ghezzi (1)

  • Seite 258 und 259:

    Wentzel Hollar [1607 - 1677], « Va

  • Seite 260 und 261:

    Hourticq 1921: Louis Hourticq, « D

  • Seite 262 und 263:

    siehe Huarte 1575. Bibl.: NUC - Pre

  • Seite 264 und 265:

    Hudail 1450: Ibn Hudail, « Physiog

  • Seite 266 und 267:

    1821. 35 SS. Analogie der Gesichtsm

  • Seite 268 und 269:

    Indagine 1523: « Die Kunst der Chi

  • Seite 270 und 271:

    Indagine 1554: Johannes ab Indagine

  • Seite 272 und 273:

    Linien in denen Händen mit der Phy

  • Seite 274 und 275:

    Physiognomik). Bibl.: BM 111:415; B

  • Seite 276 und 277:

    Jaeger 1988: Ludwig Jaeger - Sabine

  • Seite 278 und 279:

    Jenisch 1802: Daniel Jenisch [1762

  • Seite 280 und 281:

    Andrea de Jorio, « La mimica degli

  • Seite 282 und 283:

    Plessner 1928, Schütz (S. 20, 130)

  • Seite 284 und 285:

    Ernst Zinn.» Frankfurt a. M. 1979.

  • Seite 286 und 287:

    Bibl.: BVB. Kippenberg 1952: Anton

  • Seite 288 und 289:

    Klages 1913: Ludwig Klages, « Ausd

  • Seite 290 und 291:

    Bibl.: GV 76:29. Klatt 1902: O. Kla

  • Seite 292 und 293:

    10.Jh., das erste moderner Traditio

  • Seite 294 und 295:

    Merkmale: Erscheinung des Gesichts,

  • Seite 296 und 297:

    Lavater (S. 729 - 733), Gall (S. 73

  • Seite 298 und 299:

    Kwakkelstein 1991: Michael W. Kwakk

  • Seite 300 und 301:

    siècle.» 5ème édition, [erweite

  • Seite 302 und 303:

    manner of living with great men; wr

  • Seite 304 und 305:

    LaBruyère 1960: « Les Charactère

  • Seite 306 und 307:

    LaMettrie 1745: « Histoire naturel

  • Seite 308 und 309:

    LaMettrie 1936: Julien Offroy de la

  • Seite 310 und 311:

    Abbé Marc - Antoine Laugier [1713

  • Seite 312 und 313:

    3,566, 4,40; Fülleborn, 8. Stück,

  • Seite 314 und 315:

    Lit.: Leemann 1941:101. Bibl.: BM 1

  • Seite 316 und 317:

    personification of character. In: A

  • Seite 318 und 319:

    uling passions of the Mind. Transla

  • Seite 320 und 321:

    Paris, Hocquart, 1809. 8°, 58 SS.,

  • Seite 322 und 323:

    Siehe Roret, Encyclopédie, 1827, e

  • Seite 324 und 325:

    Zürich, Schultheß, 1846. = Lavate

  • Seite 326 und 327:

    ules taken from a posthumous work b

  • Seite 328 und 329:

    précédée d' une notice par A.d'

  • Seite 330 und 331:

    Charles Le Brun, 4 Conférences Aca

  • Seite 332 und 333:

    LeBrun 1696: « Caracteres des Pass

  • Seite 334 und 335:

    Offensio animi./ Müßvergnügtes H

  • Seite 336 und 337:

    LeBrun 1720 b: siehe Simon 1720. Le

  • Seite 338 und 339:

    LeBrun 1751: « Conference de Monsi

  • Seite 340 und 341:

    1995:266. Bibl.: Sander 1926:174, 1

  • Seite 342 und 343:

    Bibl.: GV 24:37. LeBrun 1803: Charl

  • Seite 344 und 345:

    the French by J. P. Blanquet]. L. P

  • Seite 346 und 347:

    Bibl.: nicht nachweisbar. LeClerc 1

  • Seite 348 und 349:

    estampes par Florent le Compte.» P

  • Seite 350 und 351:

    Exempl.: München, BSB, Sign.: Med.

  • Seite 352 und 353:

    Quellenschriften für Kunstgeschich

  • Seite 354 und 355:

    Lit.: Ernst H. Gombrich, Lessing: L

  • Seite 356 und 357:

    Lavater); Price 1983:2 (Verarbeitun

  • Seite 358 und 359:

    Génia Lioubov, « L' Art divinatoi

  • Seite 360 und 361:

    1988:333; Norbert Michels, Bewegung

  • Seite 362 und 363:

    Paolo Lomazzo, Dell arte della pitt

  • Seite 364 und 365:

    vor Augen gestellet werden. [...]»

  • Seite 366 und 367:

    siehe Mey 1665, 1667, 1669, 1670, 1

  • Seite 368 und 369:

    SS., 30 Taf. Ders., [...], London &

  • Seite 370 und 371:

    molte cose: & maximamente alla cons

  • Seite 372 und 373:

    Marat 1775: Jean - Paul Marat [1744

  • Seite 374 und 375:

    May 1665: siehe Mey 1665, 1667, 166

  • Seite 376 und 377:

    Melampus, « Ex Palpitationibus div

  • Seite 378 und 379:

    Moses Mendelssohn, « Über die Emp

  • Seite 380 und 381:

    Merrifield 1851 a: Mary Philadelphi

  • Seite 382 und 383:

    und Krankheiten können abgenommen

  • Seite 384 und 385:

    Miller 1941: Magret Miller, "Géric

  • Seite 386 und 387:

    Monnier 1870: siehe Wechsler 1982.

  • Seite 388 und 389:

    Lit.: Campe 1996:609; Laehr 1900:1,

  • Seite 390 und 391:

    Moskal 1989: Jeanne Moskal, "The Pr

  • Seite 392 und 393:

    Mueller 1932: « Der Sohar. Das hei

  • Seite 394 und 395:

    Stuart J. Nakelvie, "Sex Difference

  • Seite 396 und 397:

    ildender Kunst. Lit.: Scheel 1961:2

  • Seite 398 und 399:

    enthält Kommentar zu Ps. - Aristot

  • Seite 400 und 401:

    Ohage 1989: August Ohage, "Von Less

  • Seite 402 und 403:

    Otto 1647: Andreas Ottho [Pfarrer,

  • Seite 404 und 405:

    Michael Scot, Albertus Magnus, Anti

  • Seite 406 und 407:

    Paracelsus 1537: Theophrast Bombast

  • Seite 408 und 409:

    S. 60 - 64: Liste der Termini: Zeic

  • Seite 410 und 411:

    Berriot - Salvadore, Les Médecins

  • Seite 412 und 413:

    Lit.: Campe 1996 a:131, Anm. 20, 61

  • Seite 414 und 415:

    deutschen Psychologie, Berlin 2. Au

  • Seite 416 und 417:

    Mäßigkeit. S. 352 Von den Leidens

  • Seite 418 und 419:

    F[riedrich] O[tto] Pestalozzi, « J

  • Seite 420 und 421:

    Petrus 1474: siehe Petrus 1295, Aba

  • Seite 422 und 423:

    Bibl.: GV 99:381. Pfeiffer 1899: «

  • Seite 424 und 425:

    Bibl.: nicht nachweisbar Piccioli 1

  • Seite 426 und 427:

    paroît sur le visage ; (zit. indir

  • Seite 428 und 429:

    Planetenbuch 1553: « Das grosz Pla

  • Seite 430 und 431:

    Plessner 1837: Michael Plessner [18

  • Seite 432 und 433:

    Fliedl 1992:213; Barton 1994:102 (e

  • Seite 434 und 435:

    Giovanni Polli, « Saggio di fisiog

  • Seite 436 und 437:

    Porträts im italienischen Spätmit

  • Seite 438 und 439:

    Praetorius 1714: Johann Heinrich Pr

  • Seite 440 und 441:

    Ptolomaeus 1553: Claudius Ptolemaeu

  • Seite 442 und 443:

    ff, bes. 303 ff:"The Grotesque Imag

  • Seite 444 und 445:

    Maria Rüger (Hrsg.), « Kunst und

  • Seite 446 und 447:

    Ulrich Reisser, « Physiognomik und

  • Seite 448 und 449:

    Rhâzes 900: Abu - Bakr Muhammad Ib

  • Seite 450 und 451:

    Charakters des Neugeborenen (S. 222

  • Seite 452 und 453:

    Ripa 1611: Cesare Ripa, « Iconolog

  • Seite 454 und 455:

    Rizzacasa 1588: Giorgio Rizzacasa,

  • Seite 456 und 457:

    Rogerson 1892: Robert Rogerson, «

  • Seite 458 und 459:

    de Lavater, Porta, Cureau de la Cha

  • Seite 460 und 461:

    Rotondo 1847: Antonio Rotondo, « L

  • Seite 462 und 463:

    Taf. 108 - 118; XXVI. Zorn, Hass, R

  • Seite 464 und 465:

    melanconico, crudele, sonnacchioso.

  • Seite 466 und 467:

    Physiognomik: "Regeln der Expressio

  • Seite 468 und 469:

    « L' Art de connaître les hommes

  • Seite 470 und 471:

    Bibl.: nicht nachweisbar. Savonarol

  • Seite 472 und 473:

    Schack 1858: Sophus Peter Lassenius

  • Seite 474 und 475:

    kategorisch auf physiognomische Bef

  • Seite 476 und 477:

    potest. Demonstratio hujus proposit

  • Seite 478 und 479:

    1993, Sp. 2117. [...] die antik - m

  • Seite 480 und 481:

    Bibl.: ZDB. Schmoelders 1996: Claud

  • Seite 482 und 483:

    Pico Mirandola, Delrio, Vallesius,

  • Seite 484 und 485:

    Bewertung von Menschen); Steinke 19

  • Seite 486 und 487:

    Zyryckzee,] Colonie, Michael Syrik,

  • Seite 488 und 489:

    Scott 1555: « La physionomia natvr

  • Seite 490 und 491:

    Lit.: Steele 1920:XXX. Bibl.: BM 6:

  • Seite 492 und 493:

    Secretum 1528: « Thus endeth the s

  • Seite 494 und 495:

    Seligmann 1988: Kurt Seligmann, «

  • Seite 496 und 497:

    Lit.: Elsholtz 1663 (1618); Thorndi

  • Seite 498 und 499:

    Bibl.: Nicht nachweisbar. Siddons 1

  • Seite 500 und 501:

    Simms 1888: Joseph Simms, « An ori

  • Seite 502 und 503:

    Kupferstiche. Exempl.: London, BM,

  • Seite 504 und 505:

    Spencer 1855: Herbert Spencer, "The

  • Seite 506 und 507:

    Exempl.: Paris, BN, Sign.: Dép. de

  • Seite 508 und 509:

    Spurzheim 1825 b: Johann Caspar Spu

  • Seite 510 und 511:

    Kronweisenburgo - Palatinus, Die 6.

  • Seite 512 und 513:

    siehe Steiner 1940. 3. Auflage. Bib

  • Seite 514 und 515:

    Christoph Strosetzki, « Balzacs Rh

  • Seite 516 und 517:

    Lit.: Perger 1848; Duval 1874:236 (

  • Seite 518 und 519:

    Friedrich Leberecht Supprian, « De

  • Seite 520 und 521:

    Lit.: Berland 1993:254, Anm. 5. Bib

  • Seite 522 und 523:

    Testelin 1790: Henricus Testelini -

  • Seite 524 und 525:

    siehe Theophrast 1592: « [...]. Ed

  • Seite 526 und 527:

    Exempl.: London, BM, Sign.: 525.a.1

  • Seite 528 und 529:

    1747. 12°, 4 Bde, Bd. 1 in 2 Teilb

  • Seite 530 und 531:

    « Theophrasti Characteres. Johanne

  • Seite 532 und 533:

    Bibl.: BM 237:113. Theophrast 1840:

  • Seite 534 und 535:

    Exempl.: London, BM, Sign.: 12 236.

  • Seite 536 und 537:

    Theophrast 1930: [« Selected Chara

  • Seite 538 und 539:

    Expositio marginalis; Paulus de Wor

  • Seite 540 und 541:

    Salfeld, 1711. 50, 281 SS. Vgl. Tho

  • Seite 542 und 543:

    Toepffer 1837: [Rodolphe Toepffer a

  • Seite 544 und 545:

    1997:128, Anm. 66. Bibl.: Pagliaini

  • Seite 546 und 547:

    8°, 138 Bl. [ A - Z, Aa - Mm], Abb

  • Seite 548 und 549:

    Tytler 1993: Graeme Tytler, "Lavate

  • Seite 550 und 551:

    Bibl.: ZDB. Vandewiele 1964: L. J.

  • Seite 552 und 553:

    Antoine du Verdier [Verderius], «

  • Seite 554 und 555:

    eflexio, voluntas, somnus, somnium)

  • Seite 556 und 557:

    Johannes Volkelt, « System der Äs

  • Seite 558 und 559:

    Walch 1733: Johann Georg Walch, «

  • Seite 560 und 561:

    Bibl.: www.library.wellcome.ac.uk.

  • Seite 562 und 563:

    Gregor J. M. Weber, « Der Lobtopos

  • Seite 564 und 565:

    Werner 1935: Erich Werner, « Das l

  • Seite 566 und 567:

    Bibl.: GV 139:738. Wind 1974: Barry

  • Seite 568 und 569:

    Wolf 1992: Gerhard Wolf, "Deus atqu

  • Seite 570 und 571:

    Frances Amelia Yates, « The art of

  • Seite 572 und 573:

    escultura y grabado.» Madrid 1800.