Clubplan Hamburg - Februar 2017

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

februar 2017

BIRDLAND CASCADAs CLUB 20457

COTTON CLUB DOCKS

FREUNDLICH & KOMPETENT

grosse freiheit 36 GRUENSPAN

HAFENbahnhof hafenklang

häkken HONIGFABRIK

KNUST KUKUUN

LOGO LOLA MARKTHALLE

MONKEYS MUSIC CLUB ms stubnitz

NOCHTSPEICHER PRINZENBAR

Sound Yard Stellwerk STAGECLUB

UEBEL & GEFÄHRLICH WAAGENBAU

im club mit …

die heiterkeit

clubplan app – ab www.clubkombinat.de

sofort kostenlos herunterladen!


Hamburg,

was geht APP?

Foto: Bernd Freundorfer

JETZT KOSTENLOS HERUNTERLADEN


PROGRAMM FEBRUAR

MI 01. JAZZ VOCAL JAM SESSION*, OPENER: BLUE4U, 21 H / EINTRITT FREI

FR 03. CASCADAS FUNK BASH / Live: Urban Funk Bash, 21 H

SA 04. FORRÓ PARTY / Live: Forroxodó, 20:30 H

SO 05. EINE KLEINE JAZZMUSIK*, SWING HIGH, SWEET HAMBURG, 19 H

DI

07. CARIBBEAN NIGHT / Live: DJ Trompeta & Friends, 20 H

MI 08. JAZZ JAMSESSION*, OPENER: Noahʼs Ark, 21 H / EINTRITT FREI

DO 09. THURSDAY NIGHT SWING MIT DJ MR. PINGLE, 20 H

SA 11. BIG BAND BERTHABLAU, 19:30 H

SO 12. SHAULI EINAV QUARTET* / THE HERE & NOW: ISRAEL VIA PARIS, 19 H

DI 14. CARIBBEAN NIGHT / Live: DJ Trompeta & Friends, 20 H

MI 15. SONDERKONZERT* / Jeremy Pelt / Louis Hayes Quartett / JAZZ HEROES

FR 17. ATISHA JUNGBRUNNEN, 22 H

SO 19. ROBBIE SMITH FUNKY BRASS* / LARGE: DA BIG FUNK, 19 H

DI

21. CARIBBEAN NIGHT / Live: DJ Trompeta & Friends, 20 H

MI 22. JAZZ JAMSESSION*, OPENER: The Music of Billy Strayhorn, 21 H / EINTRITT FREI

FR 24. SVEN SELLE TRIO, 20 H

SO 26. LORENZ BÖSCHE, ULLI BARTEL QUINTETT* / FOLK SONGS

DI 28. CARIBBEAN NIGHT / Live: DJ Trompeta & Friends, 20 H

* Jazzfederation Hamburg

Cascadas Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg www.cascadas.club


VERANSTALTUNGEN IM CLUB 20457

Alle Termine Unter club20457.com oder

„Musikimport“

Singer/Songwriter

International

After Work

Club-Bingo

Mit Ricardo M.!

Call it

Dubtechno

Lesungen

Funny Fellas

International

Stand Up

Stand up comedy

mit frank eilers

Barbetrieb:

Montag – Samstag

18 – 02 Uhr

Club 20457

Osakaallee 8

20457 Hamburg


PrOgraMM februar 2017

01. MI BLUE OrLEAnS JAZZBAnD –n.O.JAZZ-

02. DO BIG BAnDS: CrISS CrOSS

03. fr THE LInE WALKErS -JOHnnY CASH TrIBUTE BAnD-

04. Sa BOOGIE HOUSE -BOOGIE BLUES PArTY-

05. SO FrÜHSCHOPPEn:

SOUTHLAnD nEW OrLEAnS JAZZBAnD

06. MO BErnD rInSEr -FOLK-BLUES-AMErICAnA-

07. DI ALABAMA HOT SIX –DIXIELAnD-

08. MI HArLEM JUMP –HOT SWInG-

09. DO WOOD CrADLE BABIES _DIXIELAnD-

10. fr HOT SHOTS –CLASSIC JAZZ-

11. Sa LOUISIAnA SYnCOPATOrS –HOT JAZZ OrCH.-

12. SO FrÜHSCHOPPEn:

rAGTIME UnITED-nEW OrLEAnS JAZZ-

13. MO JO BOHnSACK –PIAnO-BLUES+BOOGIE WOOGIE-

14. DI JAILHOUSE JAZZMEn –OLDTIME JAZZ-

15. MI BIG BAnDS: COTTOn CLUB BIG BAnD –SWInG-

16. DO EInE KLEInE JAZZMUSIK –SWInG-

17. fr JAZZ LIPS –HOT JAZZ-

18. Sa BOUrBOn SKIFFLE COMPAnY -EInLASS AB 19.30 UHr-

19. SO FrÜHSCHOPPEn:

THE BLACK+BLUE JAZZBAnD –TrAD.JAZZ-

20. MO BILLBrOOK BLUESBAnD

21. DI BIG BAnDS: STInTFUnK

22. MI BIG BAnDS: HEnDrIK SCHWOLOW BIG BAnD

23. DO TrEVOr rICHArDS+BAnD MIT U.A. rALF BÖCKEr

24. fr HArLEM JUMP –HOT SWInG-

25. Sa BLUES PACKAGE -BLUESrOCK-

26. SO FrÜHSCHOPPEn:

BIG BAnDS: BIG BAnD BErnE

27. MO BLUE SILVEr -BLUES-

28. DI LES HOMMES DU SWInG

alter Steinweg 10 - 20459 hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. einlass 20:00, Programm 20:30 So. einlass 11:00, Programm 11:30

telefon 040/34 38 78 vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


FEBRUAR 2017

FEBRUAR 2017

SA

04

FR

10

SA

11

MI

15

DO

16

FR

17

SA

18

FR

24

SA

25

SO

26

OLEXESH

MAKADAM TOUR 2017

HIP HOP · RAP

Einlass: 18 Uhr ~ VVK: 22 € zzgl. Geb

DANCEHALL HOT

AGAIN PRESENTS

»CARIBBEAN NIGHT«

DANCEHALL · REGGAE · HIP HOP

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

WANDERZIRKUS

THE SURREAL CLUB FESTIVAL 3017

Docks und Prinzenbar

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 18 € ~ VVK: 15 € zzgl. Geb.

BONOBO

ELECTRONICA · SOUL · TRIP HOP

Einlass: 19 Uhr ~ ausverkauft

KÄRBHOLZ

DEUTSCHROCK · ROCK

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 21 € zzgl. Geb.

FLER RAP

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 26,10 € zzgl. Geb.

KAKKMADDAFAKKA

INDIE · RNB

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 28,20 € zzgl. Geb.

GANS ODER

KRANICH

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 10 €

TEESY RAP · REGGAE

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 27,10 € inkl. Geb.

GLORY AND YOUTH

»FESTIVAL OF LOVE« ~ POP · ELECTRO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 14 € ~ VVK: 12 € inkl. Geb.

RIVAL SONS

ROCK´N´ROLL · BLUES ROCK

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 34,85 € inkl. Geb.

DO

02

FR

03

VAN DEYK POP

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 11,50 € zzgl. Geb.

/ = Konzertveranstaltung

Konzerte und weitere Termine online ~ www.docks.de ~ www.prinzenbar.net

PRINZESSIN LÖWENHERZ

DEEP HOUSE · TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 8 €

SA

04 JEDERMANN

80ER & 90ER · HIP HOP · POP

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 9 €

DO ROO PANES

09 FOLK-POP · SINGER SONGWRITER

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 13,50€ zzgl. Geb. ~ AK: 16 €

FR

10 WANDERZIRKUS

THE SURREAL CLUB FESTIVAL 3017

SA Der 3000GRAD Wanderzirkus setzt erneut die Segel

11 und nimmt Fahrt auf nach Hamburg, um Sie zum

FR

17

DI

21

DO

23

großen Nachtspektakel “the surreal club festival 3017”

begrüßen zu können. Freuen Sie sich auf atemberaubende

Theaterkunst, Performance und Musik. Lassen Sie sich

entführen in eine surreale Welt aus Klängen, Farben und

skurrilen Geschichten. Die Klangvisionisten, Akrobaten

und Lichtdomteuren von Nah und Fern werden Sie

verzaubern und auf eine zweitägige Reise in die Magie des

3000GRAD Ensembles entführen.

Docks und Prinzenbar

Beginn: 23 Uhr ~ AK: 18 € ~ VVK: 15 € zzgl. Geb.

BUMP´N GRIND

HIP HOP · REGGAE · DANCEHALL

Beginn: 23:55 Uhr ~ AK: 8 €

TINPAN ORANGE

FOLK · INDIE

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 15 € zzgl. Geb.

KITE BASE

INDIE · INDIE-ELECTRO

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 13,90€ inkl. Geb.

DOCKS

Spielbudenplatz 19 · 20359 Hamburg

PRINZENBAR

Kastanienallee 20 · 20359 Hamburg


S A N K T P A U L I 1 9 6 8

F E B

W W W . G R U E N S P A N . D E


live

10/02 Eau Rouge

17/02 Maria Taylor

16/02 Lemur

22/02 Project Beatmaker: Twit One

25/02 The Wooden Sky

01/03 Cairobi

02/03 Alpines

weitere Programmpunkte, Infos und Tickets auf www.häkken.de

HÄKKEN - Bar & Bühne | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg


Das Kulturzentrum in Wilhelmsburg

Werkstätten & Ateliers, KinderKultur, Seniorenkultur,

Sport, Theater, Musik und Konzerte

02

2017

Nachtschicht & Morgentau

Honigfabrik

ICH AKZEPTIERE DAS

CHAOS. ICH BIN MIR

NUR NICHT SICHER, OB

ES MICH AKZEPTIERT.

-BOB DYLAN

FUNKY FRIDAY

Jeden ersten Freitag im Monat

RareSoulFunkJazz vom

Plattenteller l Café Pause

03 I Fr I 22 Uhr

DOPPELKOPFTURNIER

Café Pause

19 I So

POETRY SLAM

WILHELMSBURG

18 I Sa I 20 Uhr

www.kampf-der-kuenste.de

POETRY SLAM WILHELMSBURG

Foto: Heike Kölzer

HONIGFABRIK

Industriestr. 125-131

21107 Hamburg

HoFa Musik Heiko Schulz

040 421039-12

konzerte@honigfabrik.de

www.honigfabrik.de

Facebook: honigfabrik

Kartenvorverkauf über

www.tk-schumacher.de

und www.tixforgigs.com

SINGEWETTSTREIT

VORFEIER

24 I Fr

MEHR HONIGFABRIK: WWW.HONIGFABRIK.DE

Flüchtlinge haben bei allen Veranstaltungen freien Eintritt!


Man sollte meinen, dass James Hoare

und Max Oscarnold mit ihren Bands

Veronica Falls und Ultimate Painting

bzw. Toy und Pink Flames bereits

ausgelastet wären – aber: falsch

gedacht. Beide Musiker, die sich der

Legende nach vor einigen Jahren

bei einem vereitelten Schuhklau

kennengelernten, haben immer noch

Zeit und Ideen für eine Drittband.

Als The Proper Ornaments machen

sie typisch britische Gitarrenmusik

im Stile von Felt, The Durutti

Column und Teenage Fanclub, die

sie mit West-Coast-Psychedelia und

Sixties-Pop anreichern. Eine große

Inspiration ziehen sie vor allem aus

Letzterem – immerhin benannten

die beiden Freunde ihre Band nach

einem Song der US-amerikanischen

Sunshine-Pop-Band The Free Design.

Im Gepäck hat die Band übrigens ihre

Labelkollegen Omni aus Atlanta, die

im vergangen Jahr ihr Debütalbum

„Deluxe“ veröffentlicht haben. Konkonzerttipp

aus der

-redaktion

05. februar auf der ms stubnitz

the proper ornaments

trär zum opulenten Albumtitel hält

es das Trio um Ex-Deerhunter-Gitarrist

Frankie Broyles allerdings mit

seinem Lo-Fi-Post-Punk ziemlich

minimalistisch.

Am 5. Februar spielen The Proper Ornaments

und Omni im Rahmen der

Jever-Live-Motorschiffskonzert-Reihe

auf der MS Stubnitz in Hamburg.

Das „Jever Live Motorschiffskonzert

– präsentiert von ByteFM auf der MS

Stubnitz“ zeigt hochwertige, international

renommierte MusikerInnen

in besonderer Atmosphäre. Wer das

Schiff kennt, weiß um den Charakter

dieser außergewöhnlichen Veranstaltungsstätte

für Musik, Performanceund

Medienkunst.

präsentiert von

&


INtervIew PräSeNtIert vON

IM CLUB MIT … DIe heIterKeIt

Jeden Monat sprechen wir mit

einer Hamburger Band oder einem/einer

KünstlerIn über die

hiesige Clublandschaft. Diesen

Monat mit: Stella Sommer von

Die Heiterkeit.

zur baND

Im Jahr 2010 tauchte in der Hamburger

Musikszene plötzlich ein

skeptischer Smiley mit geradem

Strich als Mund auf. Er entpuppte

sich als Logo der Band Die Heiterkeit,

die mit ihrem stoischen

Indieschrammelrock schnell für

eine ganze Menge Aufregung und

sogar einen kleinen Hype sorgte.

Das Debütalbum „Herz aus Gold“

erschien 2012, der von Moses

Schneider produzierte nachfolger

„Monterey“ 18 Monate später. Als

Trio gegründet, ist von der Urbesetzung

heute nur noch Sängerin

und Songwriterin Stella Sommer

übrig. Zur Seite stehen ihr Schlagzeuger

Philipp Wulf, der sonst bei

Messer spielt, Keyboarderin Sonja

Deffner sowie Bassistin Hanitra

Wagner (Oracles).

www.DIeheIterKeIt.De

SteLLa, eure MuSIK wIrD IM-

Mer wIeDer aLS gegeNeNtwurf

zur MäNNLICheN

rOCKMuSIK bezeIChNet.

eMPfINDeSt Du DaS SO?

Stella Sommer: Ich habe mich zu

wenig mit männlicher rockmusik

auseinander gesetzt, um bewusst

einen Gegenentwurf zu machen.

Aber es stimmt natürlich, dass

deutlich weniger Frauen als Männer

Musik machen. Von daher wäre es

schlimm, wenn es kein Gegenentwurf

wäre und man einfach das

kopieren würde, was irgendwelche

Männer in rockbands machen.

auCh IN Der haMburger

MuSIKLaNDSChaft gIbt eS

reLatIv weNIge fraueN.

waruM ISt DaS SO uND waS

SOLLte SICh äNDerN?

Sommer: Das ist halt schwierig.

Letztes Jahr wurde dem „Müssen

Alle Mit“ Festival ein Vorwurf

gemacht, weil keine Frauen im Line

Up waren. Aber es spielten ja auch

nur fünf Bands und die Frage ist

dann immer: Wo fängt Sexismus

an? Wenn man eine Quotenfrau

bucht? Es wird oft so dargelegt,

als würden Männer Frauen vom

Musikmachen verdrängen, aber aus

meiner Erfahrung ist es so, dass


gerade Bands eher ein Männerding

sind, auf das viele Frauen

längerfristig gar keinen Bock haben.

Vielleicht auch, weil die Vorbilder

fehlen. Also wo fängt man an, im

Musikunterricht?

Die Geschichte von Die Heiterkeit

begann der Legende

nach in einer Hamburger

Bar: Der Mutter.

Sommer: Das stimmt. Ich wohne

dort gleich um die Ecke und nach

Konzerten landet man halt meistens

in der Mutter. Eines Abends

kam ich mit unserer ersten Schlagzeugerin

Stefanie ins Gespräch.

Sie erzählte, dass sie Lust hätte

mal wieder Musik zu machen und

immer schon mal Schlagzeug spielen

wollte. Auch ich wollte zu dem

Zeitpunkt wieder aktiver Musik

machen, also haben wir uns sofort

im Proberaum verabredet.

Du kommst ursprünglich

aus St. Peter Ording.

Kannst du dich noch an

deinen ersten Club- oder

Konzertbesuch in Hamburg

erinnern?

Sommer: Ich bin von St. Peter

Ording aus schon oft für Konzerte

nach Hamburg gefahren, weil es

die nächste größere Stadt war. Ich

war auf so vielen kleinen Konzerten,

dass ich gar nicht mehr weiß,

welches das erste war. Sonic Youth

habe ich irgendwann mal gesehen,

aber frag mich nicht, wann und wo.

Welches eurer eigenen

Konzerte wirst du nie

vergessen?

Sommer: Das allererste Konzert im

Turmzimmer vom Uebel & Gefährlich.

Wir sind vorher extra mit einer

befreundeten Band auf Tour gefahren,

weil wir schon geahnt haben,

dass Hamburg noch mal eine ganz

andere Mutprobe wird und dort die

Muckerpolizei vorbei kommt. Ich

war noch nie in meinem Leben so

aufgeregt wie an dem Abend, das

war echt krass.


INtervIew PräSeNtIert vON

uND wIe LIef’S?

Sommer: Es war furchtbar! (lacht)

Überhaupt waren in den ersten

zwei Jahren fast alle unsere Konzerte

in Hamburg und Berlin furchtbar.

Man muss sich ja erst mal dran

gewöhnen, wie man sich auf der

Bühne verhält. Mittlerweile sind wir

zum Glück perfekt eingespielt, auch

in der neuen Besetzung. Das ist

wie eine gut geölte Maschine, die

einfach funktioniert.

MIt weLCheM haMburger

LaDeN verbINDeSt Du DIe

MeISteN erINNeruNgeN?

Sommer: Das Uebel & Gefährlich

ist für mich immer ein bisschen wie

nach Hause kommen. Wir haben

dort nicht nur oft gespielt, sondern

Stefanie arbeitet ja dort –teilweise

haben wir dort geprobt, Band-Fotos

gemacht und sogar unser Equipment

gelagert, wenn wir keine Lust

hatten, es in unseren Proberaum

im 5. Stock zu schleppen. Wenn ich

da rein komme, habe ich sofort ein

heimeliges Gefühl. Eine zeitlang

bin ich aber auch oft ins Golem

gegangen.

wO fINDet MaN DICh heute?

Sommer: Ich gehe generell weniger

los und wenn dann eher in Bars.

Unser neuer Schlagzeuger Philipp

ist allerdings exzessiver Ausgeher

und schleppt mich manchmal mit

auf irgendwelche Techno-Partys.

neulich waren wir im PAL,

ansonsten gehen wir ab und zu ins

Moloch. Das sind so Druffi-Läden,

wo die Partys das ganze Wochenende

gehen.

waS MaCht eINeN guteN

CLub auS?

Sommer: Die raum-Atmosphäre.

Wir haben ein paar Mal im

Goldenen Salon gespielt – ich mag

die Fensterfront, durch die man auf

den Hafen guckt. Die Prinzenbar

ist auch sehr schön. Wichtig sind

außerdem die Stimmung und die

Leute. Ich habe meistens keine

Lust, mich fest zu verabreden,

sondern gehe lieber alleine los und

gucke, wen ich treffe. Im Golem

und der Mutter ist eigentlich immer

jemand, den ich kenne. Ein interessanter

Mix an Leuten.

wIe würDeSt Du DIe haMburger

CLubLaNDSChaft

INSgeSaMt bezeIChNeN?

Sommer: In Berlin gibt es wahrscheinlich

noch mehr, was man an

raves mitnehmen kann, aber ich

denke schon, dass man hier jeden


interview

Tag etwas machen kann, wenn

man möchte. Was ich in Hamburg

gut finde: Dass sich Läden wie

der Pudel so lange halten können.

Dadurch, dass die Betreiber nicht

stillstehen, sondern sich immer

weiter entwickeln, verlieren sie nie

an Relevanz. Auch das Molotow,

das in der neuen Location so nahtlos

weitergemacht hat. Da merkt

man: Es liegt nicht bloß am Laden,

sondern letztlich am Spirit und der

Willenskraft.

Dein Traumkonzert – wo

würdest du es organisieren

und wer würde

spielen?

Sommer: Leonard Cohen wollte

ich immer schon mal sehen, aber

das geht ja nun leider nicht mehr.

Ich würde auf jeden Fall jemanden

buchen, den ich noch nie gesehen

habe, ansonsten müsste ich ihn ja

nicht holen. Vielleicht Nick Cave.

Und zwar in einer Kirche. Dem

Michel!

Dein letztes Wort?

Sommer: Geht weiter auf Konzerte!

Ansonsten gibt es nämlich bald

keine mehr.

ZUR MUSIK

Gleich ein Doppelalbum ist es geworden,

das dritte Werk von Die

Heiterkeit. „Pop & Tod I & II“ wurde

wie schon der Vorgänger mit

Moses Schneider aufgenommen,

nach nur einer Woche waren die

20 Songs im Kasten. Ihren Sound

entwickelt die Band darauf hörbar

weiter: Weg vom Schrammelrock,

hin zu etwas Größerem, Erhabenerem

– mit sakral anmutenden

Chorgesängen und Harmonien,

Akustikgitarre, Klavier und

Synthie-Streichern. Dazu singt

Stella Sommer mit ihrer sonoren

Stimme gewohnt unaufgeregt

von Pop und Tod und schlechten

Vibes im Universum. Einen

„großen Wurf“ hat die Spex das

Album genannt – zu Recht.

DIE HEITERKEIT live

Datum: 8. Februar 2017 Ort: Nochtspeicher

Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.30 Uhr Tickets: 16,10 Euro


club-netz

hamburg

Airport

edelfettwerk

fabrik

fat lenny‘s

Hafenbahnhof

Monkeys Music Club

hafenklang

aalhaus

astra stube

beat boutique

frappant

fundbureau

Stage Club

Waagenbau

grüner jäger

jolly roger · Knust

meine kleinraumdisko

terrace hill

Uebel & Gefährlich

reeperbahn

Birdland

bernsteinbar

Club!Heim · Daniela bar

good old days

mobile blues club

music club live

hadley’s

volt

frau hedi

LOGO

pony bar

Cotton Club

westwerk

bar italia

gängeviertel

Club 2O457

nachtas

molo

ms

reeperbahn:

bahnhof pauli · barbarabar · docks · evo

galeria 36 · golden pudel club · golem

Grosse Freiheit 36 · gruenspan · häkken

headcrash · hörsaal · indra · kaiserkeller

komet · kukuun · menschenzoo · molotow

moondoo · nachthafen · nochtspeicher

pooca · prinzenbar · roschinsky’s

sommersalon · the rock café st. pauli

tortuga bar · Washington Bar

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

Club 2O457 | Überseequartier |

Cotton Club | Stadthausbrücke |

Docks/prinzenbar | reeperbahn |

Freundlich & Kompetent | mundsburg |

Grosse freiheit 36 | reeperbahn |

Gruenspan | reeperbahn |

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | landungsbrücken |


club-netz

alsterschlösschen

Club riff

goldbekhaus

Downtown Bluesclub

zinnschmelze

barrock

Freundlich + Kompetent

Cascadas

Markthalle

h1

yl

bambi galore

ch

stubnitz

deichdiele

Honigfabrik

turtur

club am donnerstag

kulturcafé komm du

inselklause

marias ballroom

Old Dubliner

stellwerk

belami

Jazzclub bergedorf

LOLA · planb

sound yard

häkken | st. Pauli |

Honigfabrik | Wilhelmsburg |

Knust | feldstrasse |

Kukuun | st. pauli |

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle &

Monkeys Music Club | altona |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

stellwerk | Harburg |

sound Yard | bergedorf |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |

Waagenbau | holstenstrasse |


Mi 01/02 CÄTHE

Fr 03/02 ZORKKK (EX-NEVADA TAN)

SA 04/02 THE FELICE BROTHERS Support: Horse Thief

SO 05/02 EINTRACHT BRAUNSCHWEIG – FC ST. PAULI

MO 06/02 KLIMA

DI 07/02 TEX (SOLO)

MI 08/02

DO 09/02

CHUCK PROPHET & THE MISSION EXPRESS Support: Max Gomez

FREEDOM CALL

FR 10/02 THE HANDSOME FAMILY Support: Joana Serrat

SA 11/02 JAHCOUSTIX Support: Tóke

SO 12/02 FC ST. PAULI – DYNAMO DRESDEN

DI 14/02 NDR COMEDY CONTEST

MI 15/02

DO 16/02

NDR COMEDY CONTEST

DIE COMBO NACHT: COMEDY, MUSIK, POETRY SLAM

FR 17/02 STANLEY WE PRESENTS UNALOWE Skatevideo Releaseparty

SO 19/02 ARMINIA BIELEFELD – FC ST. PAULI

MO 20/02 RUSSIAN CIRCLES Special Guest: Cloakroom

DI

MI

DO

FR

SA

MO

MO

21/02 IMMANU EL

22/02 MARK EITZEL

23/02 GRAHAM CANDY

24/02 DEMENTED ARE GO Support: The Giraffe Men

25/02 CELTIC-ST.PAULI-PARTY 2017 The Irish Brigade + The Moorings

27/02

BLOSSOMS Support: Declan McKenna

27/02 FC ST. PAULI – KARLSRUHER SC

GEGENÜBER U-BAHN FELDSTRASSE WWW.KNUSTHAMBURG.DE


FEBRUAR

2.2. LIEDERMACHERLABOR

4.2. ELIN BELL | CD RELEASE

5.2. SOUL SUNDAY SANKT PAULI | URBAN FLOW YOGA

6.2. KAIKO

8.2. FANTASTISCHE MUSIK

9.2. TOBIAS HELD INDIEJAZZ PROJECT

11.2. MISS TA BO THAI

15.2. RANDALE & LIEBE

16.2. JUNE COCÓ

17.2. ROUN ZIEVERINK & FRIENDS

18.2. WENZEL

19.2. DJANGO SUNDAY

23.2. CHRISTINA MARTIN

24.2. LUV & LEE | IMPROTHEATER

26.2. KIEZ KLASSIK

28.2. GO JAZZ!

KUKUUN

SPIELBUDENPLATZ 22 | 1 OG

täglich ab 19 Uhr | www.kukuun.com


FEBRUAR 2017


KULTUR!

HIGHLIGHTS FEB

FR

03

FEB

SA

11

FEB

KOMITEE FÜR

UNTERHALTUNGS-

KUNST

…. SPIELT

RIO REISER

OLD

FOLKS

BOOGIE

SA

04

FEB

BEATS UNITED

MIXED-PARTY

FR

17

FEB

LOLA

TANZBALL

FR

10

FEB

ROBERT ALAN +

STEFAN DANZIGER

SA

18

FEB

MUSIK

BEATS

UNITED

FR

24

FEB

Ü-30 PARTY

LOLA

SLAM

STANDARDTANZ

ZU LIVEMUSIK + DJ

SO

26

FEB

STOFFE, WOLLE,

KURZWAREN,

GENÄHTES

MIXED-PARTY

HANDARBEITSMESSE BE RGEDORF

WWW.LOLA-HH.DE


FEB 03

FEB 10

FEB 11

FEB 14

FEB 15

FEB 18

FEB 22

FEB 24

FEB 25

MAD HATTERS DAUGHTER

URBAN ACOUSTICS: THUMBS UP | 3KLANG

GRAVE DIGGER | MYSTIC PROPHECY

NEUROTICFISH

GOTTHARD | PRETTY MAIDS

THE DARK TENOR

ACHIM SAM ISS WAS?

YARED UND DIE SCHLICKRUTSCHER

WXW DEAD END XVI

VIVA! CON SKA PUNK

markthalle-hamburg.de

LOUI VETTON | P.O. BOX |

SKIN OF TEARS | u.a.


SEASIDE TOURING PROUDLY PRESENTS:

BLASTING THE NORTH!

BETONTOD

18.03. HAMBURG - GROSSE FREIHEIT 36

SERUM 114

29.09. HAMBURG - MARKTHALLE

TICKETHOTLINE: +49 (0) 4827 / 999 666 66 │ INFO@METALTIX.COM │ WWW.METALTIX.COM


Programm

MI 01.02.20:30 TINI THOMSEN “MAX SAX”

Jazz / Modern Jazz / Dance

Tini Thomsen: Bariton Sax, Nigel Hitchcock: Alt Sax, Tom Trapp: Guitar, Mark

Haanstra: Bass, Santindra Kalpoe: Drums

Präsentiert von FANTASTISCHE MUSIK #013

DO 03.02.16:00 FUNK THE VESSEL! StS MITTE GOES STUBNITZ

Die Schüler der Stadtteilschule Mitte entern die MS Stubnitz für ein fetziges Konzert!

DO 03.02.21:00 TOSHINORI KONDO (Tokio)

Electronic / Contemporary Jazz

Toshinori Kondo: (electric) Trumpet

SO 05.02.20:30 THE PROPER ORNAMENTS (UK) & Omni (US)

Indie-Rock / Neo-Psychedelic

*ein Jever Live Motorschiffskonzert - präsentiert von ByteFM und Cafe Hochberg*

DO 09.02.20:00 ANACHRONISM 377

Electro-Acoustic / Electronic / Industrial / Noise / Avant-Garde / Experimental

(SIC) + POLVØ

SO 12.02.20:00 ARABESQUES: LES YEUX DE LA TÊTE (FR)

Chanson / Swing / Balkanbeats / Walzer / Folk / Rock

FR 17.02.20:30 ARABESQUES: LES BENOÎTS

Swing Französische Chansons

SA

18.02.21:00 ANACHRONIE

Electro-Acoustic / Electronic / Industrial / Noise / Avant-Garde / Experimental

Ulli Bomans & Josephine Mielke - Scheich in China - Difficult Music for Difficult

People - Unprofessional - Teenage Tasteless - Dr. Nexus - WopWop

DO 23.02.21:00 XOVER (DANILO CASTI) (IT) & TEETH (SE/DK/NO)

Electronic / Electro-Acoustic / Glitch / Field Recording / Free Improv

DI 28.02.21:00 FIDO (CH) plays ZAPPA -Dirty Fingers Tour 2017

Die Music von Frank Zappa, Live

Das aktuelle Program auf ms.stubnitz.com

Kirchenpauerkai 29 | U4 Hafencity Uni | ms.stubnitz.com


NOCHTSPEICHER.DE » TICKET-HOTLINE 01806-9990000 » FEBRUAR 2017

FR 03.02. D I L L O N C O O P E R ( U S A ) » H I P H O P

NOCHTWACHE LIVE! B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 1 5 z z g l . G e b .

SO 05.02. F A L T E N R O C K » T A N Z A B E N D F Ü R Ü - 6 0 J Ä H R I G E !

TANZ B e g i n n : 1 8 : 0 0 U h r » A K € 6

MI 08.02. D I E H E I T E R K E I T ( D ) » D E A T H P O P

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 3 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 3 0 U h r » V V K € 1 6 , 1 0

FR 10.02. J A N P L E W K A & M A R C O S C H M E D T J E ( D ) » B E T W E E N T H E B A R S

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 2 2

SA 11.02.

TANZ

D O C K S I D E S W I N G » S W I N G V O M P L A T T E N T E L L E R + L i v e B a n d

"Swinging Feetwarmers" » Beginn: 21:00 Uhr » Einlass: 20:45 Uhr

A K € 1 0 , € 8 e r m ä ß i g t f ü r S c h ü l e r & S t u d e n t e n

DO 16.02. G I A N T R O O K S ( D ) » A R T P O P

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 1 2 z z g l . G e b .

FR 17.02. T H E D E A R S ( C A N ) » A R T R O C K » S U P P O R T : P L A N T S A N D A N I M A L S

KONZERT B e g i n n : 1 9 : 3 0 U h r » E i n l a s s : 1 8 : 3 0 U h r » V V K € 1 9 , 1 0

SA 18.02. C Y M B A L S E A T G U I T A R S ( U S A ) » R O C K , S H O E G A Z E

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 1 5 z z g l . G e b .

DI 21.02. D A S L U M P E N P A C K ( D ) » C O M E D Y , S L A M P O E T R Y , P O P

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 1 4 z z g l . G e b .

SA 25.02. S U B T E R R A N E A N C O U N T R Y L O V E R S & Y E E H A W P R E S E N T :

NOCHTWACHE LIVE! J P H A R R I S & C H A N C E M C C O Y (USA) » B L UEGRASS, COUNTRY, FOLK

B e g i n n : 2 1 : 3 0 U h r » E i n l a s s : 2 0 : 3 0 U h r » V V K € 1 1 , 5 0 z z g l . G e b .

SO 26.02. M A T T H E W A N D T H E A T L A S ( U K ) » F O L K , I N D I E , P O P

KONZERT B e g i n n : 2 0 : 0 0 U h r » E i n l a s s : 1 9 : 0 0 U h r » V V K € 1 6 z z g l . G e b .

DI 28.02.

LITERATUR

H A M B U R G I S T S L A M B U R G

O F F E N E R P O E T R Y S L A M » Y O U R H O S T ‘ S : M C P O S P I E C H & M C U E B E L

Beginn: 20:30 Uhr » Einlass: 19:30 Uhr » AK € 6

W W W. N O C H T S P E I C H E R . D E BERNH A R D -NOCHT-S T R . 69A , S T.PA U L I H A MBURG

NOCHT WACHE LIVE! GEFÖRDERT VON DER KULTURBEHÖRDE DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG


STAGE CLUB

FEBRUAR 2017

STAGE CLUB · STRESEMANNSTRASSE 163 · HAMBURG ALTONA · FON 040-43165138 · WWW.STAGECLUB.DE

MI 01 TANZLUST BALLROOM PARTY

FR 03+SA 04 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

SA 04 BOMBA LATINA PARTY

FR 10+SA 11 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

SA 11 CLUB 40 UP PARTY

FR 17+SA 18 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 17 TIMBAR PARTY

SA 18 FUNKY DANCE NIGHT PARTY

DO 23 MY TRIPPIN‘ MOJO KONZERT

FR 24+SA 25 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 24 SWINGING BALLROOM PARTY

SA 25 50 PLUS PARTY

SO 26 TICORN KONZERT


Stellwerk

Subkulturzentrum

Fr 03.02. 23:00 Uhr

Glittergewitter


AK:6€

Sa 04.02. 19:00 Uhr

Schlager-Rock meets Classik-Rock

Tres Banditos, Papa Rockt

‹Rock/Konzert›

Ak: 7€ Vvk: 5 €

Sa 04.02. 19:30 Uhr

slaying nights vol.1

‹Hardcore Punk/Beatdown›

AK: 10€

So 05.02.

Superbowl

20:00 Uhr

Di 07.02. 20:00 Uhr

Blue & Exile, Dag Savage (aka

Johaz & Exile), Choosey

‹Hip Hop/ U.S. Rapkonzert›

AK: 18€ Vvk:15 €

Fr 10.02. 23:00 Uhr

KlangGutBeats

‹Proggy/Goa›

AK: 8€

Sa 11.02. 22:30 Uhr

The Bench&NoTvRaps

‹Hip Hop/Freestylesession›

Ak: 3 € Mindestspende

Sa 18.02. 19:00 Uhr

baff! ‹A Capella Konzert›

AK: 12€ Erm: 10€

So 12.02. 19:00 Uhr

Shawn James, Waldgeist

‹Singer Songwriter Live›

Ak: 11€ Vvk: 8 €

So 19.02. 18:00 Uhr

Jazz we can

‹Jazz Konzert mit 2 Bigbands›

AK: 10€

Do 16.02. 19:30 Uhr

Der große Improwochenrückblick

‹Comedy/Kabarett›

AK: 15 € Vvk: 13€ Erm: 12€

Mo 20.02. 19:00 Uhr

She owl, gus ring, adora eye

‹Singer Songwriter Live›

AK: 9€ Vvk: 7€

Sa 24.02. 22:00 Uhr

Funk Feierei viel

‹Funk/Soul/Disco›

AK: 5€

Sa 25.02. 19:30 Uhr

facebook.com/stellwerk.hamburg

Mas Que Nada

‹Salsa/Latein/Konzert/Tanzkurs/

Party›

AK: 12€ Vvk: 10€

Booking &Vermietung:

kontakt @stellwerk-hamburg.de

Im Bahnhof Harburg zwischen Gleis

3 & 4. 13 min vom HBF.


Waagenbau

Do 02.02 Familienkrach

MikAH (Lost Diaries) || Habitat (Twogether) || Blech&Trommel (Familylove)

Fr 03.02 Inna Di Dance

DJ Stumble (Catchy Record)

Sa 04.02 Dirty Trip

feat. Flo Sebastian´s (live Set) & AKAVA (DJ-Set) support by Zoo Clique & Marc Deal

So 05.02 || in process || starts 9:00 h

NAQ (Night Nature / Koh Phangan) || DIRRTYDISHES (Hein Music, Get Physical) || ANDERS.ON (YBT)

Do 09.02 || in process ||

JOYCE MUNIZ( Exploited, Warung Rec. ) || DAVIDE ( Jeudi Rec., Audiolith )

Fr 10.02 Suspect Records Showvase

u.a. Niko Schwind (Stil vor Talent) || Boy Next Door (Katermukke) || Beatamines || (A.D.H.S

Sa 11.02 ab 24h -: BEAT E SCHOEN :- So 12.02 bis 20h

u.a. Davidé (Jeudi Records) || Normanski || Michael Wagner || Schmarlonski (Projekt/ Keller 25)

Habitat || Ferdinand

Do 16.03 Familienkrach

Schmitzkatzki (Techtakel, Berlin) || Blech&Trommel (Familylove)

Fr 17.02 Jahre -Do not Disturb

u.a. Marco Baskind || Herr Hoppe || Nina Hepburn || Oliver Eich || Surreal (YB&T)

Sa 18.02 Konzert : Witten Untouchable by OHA! Music

Sa 18.02 Hip Hop meets Dancehall

So 19.02 || in process ||

Do 23.02 || in process ||

DAVIDE ( Jeudi Rec., Audiolith )

Fr 24.02 Hidden

PLEASUREKRAFT ( Kraftek, Octopus Rec., Formatik )

Sa 25.02 Mein Name ist Hase

u.a.T.A.G. ( Tresor / Berlin )|| Michael Wagner || Normanski || SPNYRD || Kollektiv Fischmarkt


Impressum

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Thore Debor

debor@clubkombinat.de

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

Marketing

Lucas Paradies

clubplan@clubkombinat.de

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Fotos

Malte HM Spindler (S. 19)

Auflage Clubplan 10.000 Stück

Gedruckt von „Bartelsdruckt.“

auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: Januar 2017

Vertrieb


zeit, den club

zu wechseln.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine