EleNEWS #9 vom 04.02.2017

elephants

Basketball 1. Regionalliga, EleNews #9

Energising Grevenbroich

Infomagazin der Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

Energising GrevenbroichInfomagazin der

News

Basketball

1. Regionalliga

#9

Samstag,

04.02.17

TSVE

BIELEFELD


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Unsere Regionalliga Mannschaft steht nach dem 18. Spieltag

punktgleich mit dem Dritten auf Platz 4 der Tabelle. Dies ist ein

ausgezeichnetes Ergebnis, aber dennoch hat sich der Vorstand in

der vergangenen Woche zusammen gesetzt, um über die wachsenden Etats in der Liga

und die damit verbundenen Zukunftsaussichten die Elephants zu sprechen.

Angestoßen wurde diese Diskussion

durch die Frage unseres Coaches nach

dem Münster Spiel: „Was wäre denn,

wenn wir heute gewonnen hätten und

auch die nächsten drei Begegnungen

(u.a. beim Tabellenführer Schwelm) nicht

verlieren?“ Dies hätte nämlich zu Platz 1

in der Tabelle geführt und wir wären dem

Aufstieg in die Pro B einen gewaltigen

Schritt näher gerückt.

Die ehrliche Antwort auf diese Frage lautet:

„Unter den gegebenen Umständen

könnten wir den in der Pro B notwendigen

Etat nicht stemmen.“

Doch die Elephants haben schon

einmal einen Aufstieg aus fi nanziellen

Gründen nicht wahrgenommen und

alle Vorstandsmitglieder sind sich darin

einig, dass sowas nicht noch einmal

geschehen darf.

Daher wurde ein Zukunftsprojekt

verabschiedet, dass schon zur Saison

2017/2018 greifen soll, um leistungsorientierten

Basketball auf semiprofessioneller

Ebene inkl. entsprechender

Jugendarbeit dauerhaft zu gewährleisten.

Besagtes Modell sieht vor, eine Art (nicht

haftenden) Aufsichtsrat dem Elephants

Vorstand vorzuschalten. Diese BIG TEN

(10 Unternehmen der Region) tragen

die maßgeblichen Entscheidungen des

Vereins mit kontrollieren die Finanzen

und repräsentieren das sportliche Aushängeschild

Grevenbroichs nach außen.

Zudem sichern sie durch eine jährliche

Einlage, die im Falle des Aufstiegs in

die Pro B ein Maximum von 10.000,-

jedoch nicht überschreitet, den Etat

neben den üblichen Einnahmen aus

Werbung, Eintrittsgeldern und Catering

für die Elephants ab.

Wirtschaft und Politik sind somit gleichermaßen

gefordert, ein traditionelles

Sport Highlight unserer Stadt für die

Zukunft zu rüsten.

Der Vorstand hat diesen wichtigen

Schritt bewusst zu einem Zeitpunkt

veröffentlicht, an dem der Club sportlich

ausgezeichnet da steht und das Jugendkonzept

so intensiv wie schon seit

10 Jahren nicht

mehr betrieben

wird. Denn wir

wollten auf keinen

den Eindruck

eines Bittstellers

erwecken, dem

das Wasser ohnehin

schon bis

zum Hals steht.

JETZT ist schlichtweg

der richtige

Zeitpunkt, gemeinsam

die

Weichen für eine

erfolgreiche Zukunft

zu stellen.

Die Schilder

„Bundeshauptstadt

der

Energie“ wurden

schon vor einer

Weile in der Region

abgeschraubt und nun gilt es, rechtzeitig

die Weichen zu stellen, damit ein ebenso

traditionsreiches wie erfolgreiches Stück

Grevenbroicher Sportgeschichte nicht

auch über kurz oder lang von der Bildfl ä-

che verschwindet.

Sollten Sie sich als Unternehmer unserer

Stadt nun angesprochen fühlen, schreiben

Sie uns doch bitte eine Mail an

elephants@elephants.de und wir werden

in einem persönlichen Gespräch alle

weiteren Optionen erörtern.

Nun ist auch die Politik gefordert.


Abschied und

Wiedersehen

Was war das für ein Krimi in Essen, den unsere Jungs in

der Overtime dann letztendlich verdient mit 92:97 für sich

entscheiden konnten. Toll der Auftritt von Kapitän Simon Bennett,

der offensichtlich gerade seinen dritten Frühling einläutet und

beeindruckend auch die kämpferische Leistung des restlichen

Teams.

Stand mit den Refs häufig auf Kriegsfuß

Was war das für ein Krimi in Essen, den unsere

Jungs in der Overtime dann letztendlich

verdient mit 92:97 für sich entscheiden

konnten. Toll der Auftritt von Kapitän Simon

Bennett, der offensichtlich gerade seinen

dritten Frühling einläutet und beeindruckend

auch die kämpferische Leistung des

restlichen Teams.

Da konnte man den blutleeren Auftritt

von Jasper Chiwuzie schon mal schnell

vergessen. Der Center war nur durch seine

Diskussionen mit den Schiedsrichtern, sein

unnötiges T sowie durch seine Fouls 4 und

5 innerhalb von 20 Sekunden aufgefallen.

Punkte gab es an diesem Abend für den

Engländer keine zu verbuchen und damit

setzte sich ein Trend fort, den der geneigte

Fan schon seit der letzten Begegnung der

Hinrunde in Bonn beobachten konnte. Die

Nummer 88 wirkt lustlos und unmotiviert,

was sich auch deutlich in Zahlen niederschlägt:

In den vergangenen 5 Begegnungen

(den 100ter Pack gegen die wehrlose Truppe

aus Haspe mal ausgenommen) verbuchte

Jasper im Schnitt lediglich 6,4 Punkte sowie

4,4 Rebounds und seit einiger Zeit hält sich

in Grevenbroich das Gerücht, dass der bullige

Big Man somit seinen Rauswurf geradezu

erzwingen wollte. Nahrung bekam diese

Theorie durch die Ereignisse am Rande des

Spiels in Düsseldorf. Nach einem Zweikampf

mit Kleiza ging Chiwuzie kurz zu Boden, um

aber sofort wieder aufzustehen und problemlos

Richtung Mittellinie zu traben. Dort

entschied er sich dann aber plötzlich aufgrund

einer Verletzung nicht weiter spielen zu

können. Nach dem Schlusspfi ff war er nicht

mit dem restlichen Team zum Abklatschen

bei den mitgereisten Fans gewesen, um

anschließend auch noch einen lautstarken

Disput mit dem Coach zu beginnen, weil

er seine Verletzung durch das Team nicht

ausreichend gewürdigt gesehen hatte.

Aber wie schon erwähnt, eine Verletzung

war für niemanden sofort zu erkennen

gewesen und wie sehr die Mannschaft es

ihrem Kollegen nachtrug, dass er seinen

Weihnachtsurlaub eigenmächtig um 4 Tage

(= 2 Trainingseinheiten) verlängert hatte,

kann niemand mit Gewissheit sagen.

Am vergangenen Sonntag teilte Jasper

Chiwuzie dem Verein dann schriftlich mit,

dass der Club nun einige Tage Zeit hätte

(es waren 48 Stunden bis zum Ablauf der

Wechselfrist), sich nach einem Ersatz für ihn

umzusehen, denn er würde nun zurück nach

England fl iegen.

Geschäftsführer Hubert Fußangel reagierte

auf diese fristlose Kündigung des laufenden

Arbeitsvertrages lediglich mit den Worten

„Reisende soll man nicht aufhalten“.

Coach Hartmut Oehmen hakt das Thema

zwar etwas ausführlicher, aber doch auch

recht zügig ab: „In Anbetracht der erneuten

Niederlage Münsters wird uns ein Chiwuzie

in guter Form insbesondere gegen Teams wie

Schwelm natürlich fehlen, aber irgendwann

ist auch der Punkt erreicht, an dem ein Team

die Diva-Allüren eines Spielers leid ist. Es

ist schade um Jaspers großes Talent, aber

dennoch wünschen wir Jasper für die Zukunft

alles Gute.“

Bei der Mannschaft war der Chiwuzie-Abschied

innerhalb von Minuten abgehakt,

denn die nächste Aufgabe gegen ein Team,

dass jeden Punkt im Kampf gegen den

Abstieg gebrauchen kann, steht bereits vor

der Tür.

Am Samstag ist Bielefeld zu Gast in

Grevenbroich und der Aufsteiger benötigt mit

3 Siegen Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz

nun schon einige Überraschungen,

um den Klassenerhalt doch noch zu

schaffen. Personell hat man sich dazu die

Dienste des korbgefährlichen Guards Omar

Zemhoute gesichert, der in den vergangenen

Begegnungen schon angedeutet hat, dass

er dem Team insbesondere in der Offensive

extrem weiter hilft. Erst in der letzten


Woche war der Neuzugang mit 22 Punkten

Topscorer seines Teams und auch beim

Derbysieg gegen Herford gehörte er zu den

Top Akteuren seines Teams. Sein Gegenüber

Farid Sadek kennt den Kontrahenten aus

diversen Aufeinandertreffen in der Halle

aber auch auf dem Freiplatz: „Omar ist ein

ausgezeichneter, wenn auch etwas unorthodoxer

1 gegen 1 Spieler, der die Position des

Pointguards sehr speziell interpretiert. 2014

hat er in Köln ein großes 1:1 Turnier für sich

entschieden und im Halbfinale dabei Raed

Mostafa ausgeschaltet. Der Junge kann

zocken.“ lautet die respektvolle Einschätzung

unseres Aufbauspielers, aber Omar ist nicht

das einzige, bekannte Gesicht im Team der

Dolphins.

Auch den zweiten Guard kennt man in

Grevenbroich nur allzu gut den Peter Marcic

war hier bereits

sowohl

als Gegner

als

auch im

Dress der

Dickhäuter

aktiv.

Wirklich

lange

währte

sein

Aufenthalt

an der

Erft jedoch nicht, denn gegen unsere

Shooter Boksic und Bennett konnte sich der

introvertierte Dreier-Spezialist, der in dieser

Spielzeit 12 Punkte im Schnitt markiert,

nicht durchsetzen.

Eigentlich sollte auch der Niederländer

Dyon Doekhi, der bereits im Trikot von

Sechtem seine Visitenkarte in unserer Halle

abgegeben hat, am Samstag auflaufen. Im

Hinspiel war der flinke Guard mit 18 Zählern

Topscorer seines Teams geworden, konnte

aber am Ende die 78:87 Niederlage seiner

Farben nicht verhindern. Mit 14 Punkten im

Schnitt war Doekhi in der aktuellen Saison

bisher der gefährlichste Angreifer Bielefelds

und das hat wohl auch die TSV Neustadt

temps Shooters aufmerksam werden lassen,

die den Topscorer kurz vor Ablauf der Wechselfrist

kurzerhand verpflichteten.

Im Vergleich zum Hinspiel hat sich in Sachen

Ex-Elephant Peter Marcic

Personal in beiden Lagern demnach so

einiges getan, denn bei den Gästen ist auch

der US Amerikaner Christopher Lee auf der

Power Forward Position nicht mehr mit dabei

und Coach Emre Atsür hat ebenfalls erst

Mitte der Saison das Amt an der Seitenlinie

der Dolphins übernommen.

Bei den Elephants ist bekanntlich Sharif

Watson, der im ersten Viertel in Bielefeld

klassisch KO ging, nicht mehr dabei.

Aber sein Nachfolger Mitch Penner, der in

Essen noch krankheitsbedingt aussetzen

musste, konnte am Mittwoch erstmal wieder

trainieren und wird definitiv wieder im Kader

Simon Bennett in Action

Beide Akteure sind heute nicht mehr dabei.

Christopher Lee und Jasper Chiwuzie

stehen. Nicht dabei sein wird aber wie

erwähnt Jasper Chiwuzie, der im Hinspiel

noch für eine Premiere im Elephants Dress

gesorgt hatte. In der entscheidenden

Schlussphase eines zu diesem Zeitpunkt

noch sehr engen Spiels hatte der Center

zuerst ein technisches und gleich darauf ein

disqualifizierendes Foul kassiert, weil er trotz

Ermahnung des Schiedsrichters nicht damit

aufhören wollte, seinen Teamkameraden

Farid Sadek lautstark anzuschreien. Eines

der ersten Kapitel im Buche des Engländers

in der Schlossstadt, das nach seiner

Rückkehr auf die Insel nun aber wohl keine

weiteren Einträge mehr

erfahren wird.

Demnach ein Spiel

unter völlig neuen

Vorzeichen als in

der Hinrunde, aber

hoffentlich dennoch

mit einem ähnlichen

Ausgang – einem Sieg

für die Elephants.


REGENERATIVE ENERGIEN

SANITÄR- &

BADPLANUNG

HEIZUNGS-

INSTALLATION

Informieren Sie sich jetzt bei uns über die

Förderprogramme und die Energiequellen der

Zukunft. Heizen Sie „natürlich“ mit Biomasse

(z.B. Holzpellets) Solarenergie oder Wärmepumpe.

Es gibt viele Möglichkeiten Ihre Heizkosten zu

senken und unabhängig von Öl und Gas zu werden.

Interesse an mehr Informationen?

Wir freuen uns darüber Sie

unverbindlich beraten zu dürfen!

KÄLTE- &

KLIMATECHNIK

ALTERNATIVE

ENERGIEN

24 STUNDEN

NOTDIENST

Lilienthalstraße 22 - 41515 Grevenbroich (Industriegebiet Ost)

Telefax (0 21 81) 24 0069 - eMail: info@fockenrath-manske.de

Bürozeiten: Mo-Do 7.00-16.00 Uhr - Freitag 7.00-14.30 Uhr

24-h-Notdienst- 02181-24 00 24

Alle Informationen auch im Internet unter

WWW.FOCKENRATH-MANSKE.DE


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#11 Lukas

Kazlauskas

#6 Max

Bold

#8 Timo

Hoster

#10 Simon

Bennett

#12 Basti

Becker

#14 Mitch

Penner

#15 Marko

Boksic

#7 Lennard

Jördell

#15 Femi

Oladipo


Projekt1_Layout 1 07.04.14 17:29 Seite 1


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

Dreifach

punkten.

Mit Fachkompetenz von Hartmann.

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Von- Goldammer- Staße 31 41515 Grevenbroich Tel.: 0 2181/ 23 99-0 Fax: 0 2181/ 23 99-29

Hartmann GmbH – Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung, Reisemobilcenter Grevenbroich, Fiat Professional Partner,

www.gartenfachmarkt-wassenberg.de Heinrich-Goebel-Straße 16, 41515 Grevenbroich, Mo. Tel. - Fr. +49 8:00 (0)2181 - 18:30 6586-0, Uhr, www.das-ist-hartmann.de

Sa. 08:00 - 14:00 Uhr


Das Prinzip Nähe

Im Krankheitsfall kommt es auf schnelle Hilfe an. Als Ihr Krankenhaus

vor Ort sind wir für Sie da; mit den Schwerpunkten

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Allgemein-, Viszeral-,

Unfall- und Gefäßchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie,

Darmkrebszentrum, Geriatrie, Frauenheilkunde, Geburtshilfe,

Brustzentrum, Kardiologie, Pneumologie, Somnologie, Ergotherapie,

Logopädie, Physiotherapie, Fachärztezentrum. Zudem

verfügt das Krankenhaus über ein Institut für diagnostische Radiologie

und Nuklearmedizin. Wenn Sie uns also brauchen - wir

sind in Ihrer Nähe!

Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Bei uns geht das.

Hier steckt Leben drin!

Kreiskrankenhaus Grevenbroich St. Elisabeth

Von-Werth-Straße 5 | 41515 Grevenbroich | 02181 6001

www.rkn-kliniken.de

KKH-Imageanzeige-Elephantnews_2014.indd 1

09.09.2014 13:22:30 Uhr

Wir danken unseren sponsoren

News

Impressum:

HERAUSGEBER: BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

FOTOS:

LAYOUT:

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine