Aufrufe
vor 1 Jahr

Interview-Januar17

HÄNDLERPORTRÄT Schroth Motorräder Try it – auch mit Trial ist Schroth Motorräder dick im Geschäft „Zu Besuch beim Lieblingshändler“ Über Motorradhändler kann so ziemlich jeder Kunde seine eigene Geschichte erzählen. Geschichten, die quasi die gesamte Bandbreite vom euphorischen Höhenflug bis hin zum Austesten der persönlichen Leidensfähigkeit beschreiben. Hier meine Geschichte zur Firma Schroth Motorräder und ihrem Gründer Thomas Schroth. Intro: Dein Händler – oft Frustgenerator, aber eigentlich Verbündeter Zu unseren Händlern stehen wir Motorradbegeisterte in einem wechselseitigen Abhängigkeitsverhältnis, das viel Freude, Frust oder gleich beides mit sich bringt. Kurzum, neben allen pekuniären Dingen ist die Beziehung zu „eurem“ Händler vor allem eines – nämlich stets emotionsgeladen. Da stelle ich persönlich keine Ausnahme dar, auch wenn ich seit drei Jahrzehnten in meiner Funktion als Testredakteur fast alle Dirtbikes frei Haus geliefert bekomme. Gleich mein erster Händler verstand es prächtig, so ziemlich alle Negativklischees mit authentischer Lässigkeit zu bedienen. So fiel es ihm leicht, einem enthusiastischen Naivling wie mir Teile und Accessoires zu verkaufen, die ich eigentlich nicht brauchte. Selbst kleinere Reparaturen zogen sich über Wochen hin und eigentlich war ich dort nur zum Öffnen meiner Geldbörse erwünscht. Selbst auf harmlose Fragen wurde mir meist mit überheblicher Arroganz aus der Perspektive des allwissenden Oberlehrers geantwortet. Glücklicherweise lernte ich schnell, brachte mir also selbst das Schrauben bei und wechselte Händler- und Motorradmarke. Dabei dachte ich mal, dass Kundenbindung im Interesse eines jeden Händlers sein müsste. Tja, so kann man sich täuschen! Im Laufe meiner Tätigkeit als Tester lernte ich dann so einige Händler bzw. Vertriebe näher kennen. Und auch wenn keiner den Negativrekord meines ersten Händlers toppen konnte, so war doch, neben einigen wirklich empfehlenswerten Vertretern ihrer Spezies, so manches Exemplar in Richtung „cool, aber unzuverlässig“ oder „besserwisserisch, aber im Grunde ahnungslos“ dabei. Und der eine oder andere „Bilderbuchschwabe“ war leider auch dabei. Womit wir schon bei Thomas Schroth angelangt wären, über den ich bereits Jahre bevor ich ihn zum ersten Mal traf, eigentlich nur Gutes gehört hatte. Und ich wurde nicht enttäuscht! Zum einen ist Thomas Schroth Hesse, also in einem Bundesland beheimatet, das weniger durch ausgeprägten regional Patriotismus auffällt, als durch eine locker ausgewogene „Leben und Leben lassen“-Mentalität. Zum anderen ist Thomas Schroth ein sympathisch angenehmer Typ, ich kann mich auf sein Wort verlassen und er strahlt eine glaubwürdige Integrität aus. Motorräder aus seinem Haus sind picobello vorbereitet, die Kommunikation ist effektiv und verlässlich und erforderliches Infomaterial wird umgehend zur Verfügung gestellt. Doch bei diesen Qualitäten endet noch nicht die Vorstellung des Hauses „Schroth Motorräder“, sie stellen nur eine (besonders) wichtige Komponente dar. Die anderen Komponenten sind die häufige Präsenz bei Enduro- und Trialveranstaltungen (sozusagen „Schroth Motorrad on Tour“…), aber natürlich auch der bunt und prall gefüllte Showroom: Mopeds und Edelteile soweit das Auge reicht – da fühlt man sich auf Anhieb in seinen Lieblingsspielwarenladen aus der Kindheit zurückversetzt! Ich kann mich da noch gut an meinen ersten Besuch vor etwa drei Jahren erinnern. Damals ertappte ich mich bei dem kindlich anmutenden Gedanken, für welches Motorrad ich mich denn entscheiden würde, wenn ich denn einen Wunsch frei hätte. Okay, genauer betrachtet sind Händler auch nur Menschen, deren Persönlichkeit sich in der Gesamtpräsentation, also dem Businessauftritt im Allgemeinen, widerspiegelt. Da bleibt zu hoffen, dass auch ihr einen solchen „Lieblingshändler“ finden werdet. Und falls nicht, dann rentiert es sich auf jeden Fall, mal 100 oder 150 Kilometer weiter zu fahren, um sich selbst ein Bild von „Schroth Motorräder“ zu machen. Und vergesst nicht, euren Wunschzettel mitzunehmen … :-) INTERVIEW MIT THOMAS SCHROTH MCE: Hallo Thomas, weshalb hast du einst neben eurem Autohaus noch den Zweig Schroth Motorräder gegründet? Thomas Schroth: Dafür gab es mehrere Gründe: Wir wollten uns geschäftlich weiterentwickeln. Allerdings kam eine weitere Automobilmarke nicht infrage. Nach der Überlegung, welches Geschäftsmodell in unseren bestehenden Betrieb zu integrieren sei, war schnell klar, dass dafür nur Motorräder in Betracht kommen. Da mein Bruder und ich schon immer begeisterte Motorradfahrer waren, schon seit der Kindheit aktiven Trialsport betrieben haben und ich inzwischen auch Enduro fuhr, war klar, dass eine Verbindung aus Hobby und Geschäft sinnvoll war. Hinzu kam, dass im Großraum Frankfurt kein Motorradhändler wirklich Offroad-spezialisiert war und dies ist auch bis heute so. Also habe ich mit Beta und kurz darauf auch mit GasGas und Sherco Kontakt aufgenommen und dann ging es auch schon los. Von Anfang an war klar, dass es nicht damit getan war, ein paar Mopeds zu bestellen und auf Kunden zu warten. Wie aus unserem Autobetrieb gewohnt, mussten der Service und das gesamte Angebot stimmen. Wir haben zwei Motorrad-begeisterte Mechaniker im Betrieb, die sich in die zusätzliche Materie eingearbeitet haben. Gleichzeitig haben wir konsequent ein Teile-, Zubehör- und Bekleidungslager aufgebaut, um unseren Kunden das ganze Paket anzubieten. Wir sind auf Trial- und Enduroveranstaltungen präsent, unterstützen zahlreiche Sportfahrer und haben damit unser Ohr direkt am Markt. Die strickte Ausrichtung auf den Offroadbereich hat sich bezahlt gemacht. Inzwischen verkaufen wir jährlich zirka 240 Offroadfahrzeuge aus dem Bereich Enduro und Trial. Nach welchen Kriterien habt ihr eure Marken ausgewählt? Wir wollten Marken, die sich auf den Offroadsport 36 MCE Januar '17

txt rookie / cadete ´07 txt rookie / cadete ´07 - GasGas
Council News 2_12.indd - BMW Clubs
Startnummern Enduro Schwarzenburg 9./10..Oktober 2010 Samstag ...
2012 Ergebnis Enduro - ADAC Motorsport
Liste des licenciés Enduro 2013
4 Std Enduro MSC Wieslauftal / MSC Marbach im ADAC
Ergebnis 64. ADAC Bayerwald Trial am Sa ... - MSC Röhrnbach
endu-adac12 - 09.xlsx - ADAC Motorsport
Ergebnisse 2012-05-12 Spielberg ÖTSV OSK
2013-07-12 Norddeutsche ADAC Motorrad Geländemeisterschaft ...
Klasse Name Vorname Verein Motorrad Lauf Enduro 1 Sachse Toni ...
bis 450-4T - DMSB
Startnr. Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 14 15 16 17 18 19 20 21 23 ...
Motorrad testet Triumph Knirps - TWN Zweirad IG
Transalp unter schwarzer Flagge ... - Motorradclub Kuhle Wampe
Vesapa