Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrie-Elite erhlt Auszeichnungen

Eine Gruppe von Produktionswerken setzt sich beim Benchmark-Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres 2016/ GEO" an die Spitze. Beim gleichnamigen Kongress vom 20. bis 22. März 2017 in München erläutern die Top-Werke ihre Erfolgsstrategien.

Industrie-Elite erhlt

Typ: Unternehmensinformation Kategorie: Maschinenbau Industrie-Elite erhält Auszeichnungen Eine Gruppe von Produktionswerken setzt sich beim Benchmark-Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres 2016/ GEO" an die Spitze. Beim gleichnamigen Kongress vom 20. bis 22. März 2017 in München erläutern die Top-Werke ihre Erfolgsstrategien. 25 Jahre Benchmark-Wettbewerb Die Sieger-Unternehmen des Benchmark-Wettbewerbs "Die Fabrik des Jahres/GEO" haben den Beweis angetreten: Agilität und Flexibilität, Lean Production und Digitalisierung führen zu Bestleistungen. Zum 25. Mal stellten sich Produktionswerke dem härtesten Benchmark-Wettbewerb der Industrie, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie steht. Alle Gewinner zeichnet aus, dass sie ihre Wertschöpfungskette ganzheitlich optimieren, indem sie Lean Production und Digitalisierung integrieren (www.fabrik-des-jahres.de). Als überzeugender Gewinner erhält das Werk ASM Assembly Systems in München die Auszeichnung "Die Fabrik des Jahres 2016". Die Begründung der Jury: Das ASM-Werk, ein weltweiter Ausrüster der Elektronikfertigung, der in München SMT-Bestückungssysteme (Surface-Mounting Technology) für die Telekommunikations-, Automotive-, IT-, Consumer-Elektronik- sowie Automatisierungsindustrie herstellt, erreichte 2016 durchgängig Spitzenwerte bei den Kennzahlen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies gelang, weil das Werk in München seine Fertigungsstruktur komplett neu auslegte und den Wertstrom wie Material- und Informationsfluss, Durchlauf- und Prozesszeiten, Bestände und Transportwege optimierte, indem es Schnittstellen und Pufferstellen reduzierte. Gleichzeitigt ist das Werk in der Lage, mit einer hohen Mitarbeiterflexibilität auch starke Auftragsschwankungen von bis zu 60 Prozent auszugleichen. Die Auszeichnung "Global Excellence in Operations" geht an Rohde & Schwarz in Teisnach. Der Elektronikkonzern für Messtechnik, Rundfunk- und Medientechnik, sichere Kommunikation sowie Technik für Funküberwachung und Ortung, fertigt mit rund 1600 Mitarbeitern elektronische Systeme, Geräte, Module und Komponenten. Beeindruckende Kennzahlen erlangt das Werk durch eine extrem hohe Fertigungstiefe, eine optimale Prozessbeherrschung und die schrittweise Einführung von neuen Technologien wie 3D-Druck in der Fertigung. Weitere Auszeichnungen erhalten Produktionswerke, die in einzelnen Kategorien des Benchmark-Wettbewerbs am