Aufrufe
vor 1 Jahr

Industrie-Elite erhlt Auszeichnungen

Eine Gruppe von Produktionswerken setzt sich beim Benchmark-Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres 2016/ GEO" an die Spitze. Beim gleichnamigen Kongress vom 20. bis 22. März 2017 in München erläutern die Top-Werke ihre Erfolgsstrategien.

esten abgeschnitten

esten abgeschnitten haben: - Hervorragende Teilefertigung und Montage: Agfa-Gevaert Health Care, Werk Peißenberg - Exzellentes Produktionsnetzwerk: MAN Truck & Bus, Werk München - Standortsicherung durch Digitalisierung: Infineon Technologies, Werk Dresden - Hervorragende Qualität: Seat, Werk Martorell, Spanien - Hervorragende Großserienfertigung: Beijing Benz Automotive, Werk Peking Die sieben Siegerwerke des 25. Wettbewerbs "Die Fabrik des Jahres/GEO" geben detailliert Einblicke in ihre Methoden und Strategien. Außerdem erwartet die Teilnehmer des Kongresses eine Keynote von Professor Daniel T. Jones. Der international bekannte Vordenker von Lean Management und Mitautor des Buches "The Machine that changed the World", hält Rückblick und Vorschau zugleich in seinem Vortrag "Reflection of the future of Lean Thinking". Werksbesichtigung: Das Siegerwerk ASM Assembly Systems in München sowie der Preisträger MAN Truck & Bus AG öffnen ihre Tore. Am zweiten Kongresstag können die Teilnehmer an einer Werksführung teilnehmen. Der Benchmark-Wettbewerb: Seit 25 Jahren richten die Fachzeitung Produktion und die Unternehmensberatung A.T. Kearney den Industrie-Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres/GEO" aus. Sie zeichnen jährlich diejenigen Fabriken aus, die mit Spitzenleistungen in der Produktion aufwarten. Mehr als 100 Kennzahlen werden dazu ausgewertet, wobei branchenund produktionstypspezifische Einflüsse berücksichtigt werden. Außerdem wird der Award "Global Excellence in Operations" (GEO) verliehen, bei dem der Prozess über die gesamte Wertschöpfungskette beurteilt wird. Die Preisträger werden von einem Auditoren-Team auf Basis einer umfangreichen Befragung, Benchmark-Analysen und Fabrikbesichtigungen ermittelt. Anmeldung zum Fachkongress: Ricarda Herrmann, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH Tel: +49 (0) 8191/125-872, ricarda.herrmann@sv-veranstaltungen.de Akkreditierung und Bildmaterial: Christiane Siemann, Pressereferentin "Produktion", Tel.: 08041/ 79 46 077, Mobil: 0151/ 20 70 57 73, Mail: csiemann@t-online.de Die Fachzeitung Produktion erreicht mit ihrem Themen-Mix aus Technik und Wirtschaft die ganze Entscheider-Kette der verarbeitenden Industrie von Fachkräften und Spezialisten über Leiter von Fertigung und produktionsnahen Abteilungen wie Konstruktion und Logistik bis zu Geschäftsführern und Technik-Vorständen. Die Fachzeitung Produktion erscheint wöchentlich im 54. Jahrgang im verlag moderne Industrie. Justus-von-Liebig-Str. 1 86899 Landsberg am Lech Tel.: 08191/125-0 Firmenkontakt Fachzeitung Produktion Susanne Bader Justus-von Liebig-Str. 1 86899 Landsberg am Lech Tel.: 08191/125-442 E-Mail: info@produktion.de Web: www.produktion.de Pressekontakt Pressebüro Siemann Christiane Siemann Marktstraße 73

83646 Bad Tölz Tel.: 08041/7946077 E-Mail: csiemann@t-online.de Web: www.siemann.net Verbreitet durch PR-Gateway