Aufrufe
vor 1 Jahr

Heine Reisen 2017

Europäische Urlaubsreisen

Costa Smeralda Sardinien

Costa Smeralda Sardinien – Kunst, Kultur und Küstenträume Mit der Smaragdküste Auf der Insel Sardinien haben die verschiedensten Völker und Kulturen ihre bis heute sichtbaren Spuren hinterlassen: Majestätische Dörfer im Landesinneren, punische und römische Städte an der Küste, antike Festungen, mittelalterliche Burgen und eindrucksvolle Basiliken. Die Turmbauten mit stumpfen Kegelformen aus der Epoche der Nuraghen künden noch heute von einer rätselhaften Kultur. Darüber hinaus erwarten den Besucher wunderschöne Küsten, glasklares Wasser, eine ursprüngliche Natur und die besondere Lebensart der Sarden. Höhepunkte und Heine-Extras: Führung durch das „Schmuckkästchen“ Alghero Bekannte Weinkellerei: Sella & Mosca Größte Nuragher-Burg Santu Antine Costa Smeralda Bergdorf Monteleone Rocca Doria mit fantastischem Ausblick Bootsausflug zur Neptunsgrotte Sardisches Abschiedsessen mit Spanferkel Tyrrhenisches Meer 1. Tag: Ankunft in Olbia Flug nach Olbia, Begrüßung und Transfer zu Ihrem 4-Sterne-Standorthotel in Alghero. 2. Tag: Katalanisches Schmuckkästchen Alghero, Nekropole Anghelu Ruju und Weinprobe Freuen Sie sich auf katalanisch angehauchte Seebad Alghero. Die von Genuesern gegründete Stadt hielt lange den spanischen Eroberern stand und wurde als letzte sardische Stadt eingenommen. Nach einem Aufstand der Genua treuen Bewohner ließ der damalige König Mitte des 14. Jahrhunderts einen Großteil der Einwohner vertreiben und siedelte zahlreiche Katalanen an. Noch heute spürt man den spanischen Einfluss im Baustil, aber auch in zweisprachigen Straßennamen und viele Einwohner bevorzugen noch heute im Gespräch die katalanische Sprache. Auf Ihrem Stadtrundgang lernen Sie die hübsche Altstadt mit den schönsten Plätzen kennen. Vor den Toren der Stadt liegt die Nekropole Anghelu Ruju mit 38 Grabkammern aus der Ozieri-Zeit. Anschließend besuchen Sie eine der bekanntesten und größten Weinkellereien der Insel: Sella & Mosca. Aber auch Sekt und leichtere Weiß- und Roséweine reifen in den modernen Produktionsanlagen. Führung und Weinprobe. Anschließend geht es zurück zum Hotel. Alghero Sardinien 3. Tag: Geheimnisvolle Nuraghenkultur Nach dem Frühstück fahren Sie ins grüne Hinterland, ins Tal der Nuraghen. Hier besichtigen Sie die bekannte Nuraghe Santu Antine. Die aus tonnenschweren Steinblöcken errichteten Megalithbauten der Nuragher gibt es nur auf Sardinien. Über 7.000 dieser geheimnisumwitterten Anlagen sind bislang registriert, ihre genaue Bedeutung ist jedoch bis heute unklar. Santu Antine zählt zu den größten Nuragher-Burgen der Insel. Weiter führt Sie Ihre Reise zur Felsennekropole Sant’ Andrea Priu. Die sehenswerte Anlage ist die größte auf Sardinien, das so genannte Häuptlingsgrab umfasst 250 m², auf Malereien im Inneren findet man christliche Motive. Rückfahrt zum Hotel. Seite 68

Porto Cervo Steinerner Elefant 4 .Tag: Felsenstädtchen Castelsardo und die immergrüne Gallura Castelsardo, das antike Castel Doria überrascht die Besucher, die von der Küstenstraße kommen, mit dem außerordentlichen Ausblick auf die am Felsen gebauten Häuser, über denen die Hochburg der Doria thront. Herrlich ist der Besuch der Altstadt mit der Schönheit der engen Gassen, die zum Meer führen und den charakteristischen kleinen Geschäften. Dieser zauberhafte Ort wird Sie begeistern! Natürlich besuchen Sie auch das Wahrzeichen der Stadt, den „steinernen Elefanten“ vor den Toren der Stadt. Anschließend verlassen Sie die Küste und fahren ins grüne Herz der Gallura, wo sich inmitten knorriger Stein- und Korkeichenwälder unverfälschte, charmante Dörfer befinden. In Aggius besuchen Sie das sehenswerte Volkskundemuseum, wo Sie Interessantes über handwerkliche sardische Traditionen erfahren. Anschließend geht es zurück zum Hotel. 5. Tag: Weltbekannte Costa Smeralda Zuerst halten Sie an der mit weißem Kalkstein und schwarzem Trachyt gestreiften Kirche Santissima Trinità di Saccargia aus dem 12. Jahrhundert. Sie zählt zu den bedeutendsten pisanischen Kirchen der Insel. Die „Costa Smeralda“ bietet alles, was das Herz begehrt: kleine verträumte, von Granitfelsen umrahmte Badebuchten mit goldfarbenem Sand, dunkelgrüne Macchia, kleine Dörfer und dazu ein schimmerndes, kristallklares Meerwasser mit blauen, türkisen und grünen Reflexen. Kein Wunder, dass sich Aga Khan sofort in diesen Küstenstreifen verliebte und ihn entwickelte. Hauptort der Smaragdküste ist Porto Cervo, ein bekannter Treffpunkt des internationalen Jet-Sets mit mediterranen Häusern, kleiner Piazza, vornehmen Boutiquen und natürlich einem Jachthafen. Nach einem Halt an der von dem berühmten Architekten Busiri Vici errichteten Kirche Stella Maris, wo sich eine Madonna von El Greco befindet, fahren Sie zurück. 6. Tag: Malerisches Bosa und das unbekannte Hinterland Nach dem Frühstück fahren Sie auf der einsamen, 45 km langen Küstenpanoramastraße von Alghero nach Bosa. Das malerische Städtchen liegt an einem kleinen, palmengesäumten Fluss und wird von einem mächtigen Castello überragt. Es gilt als das schönste Städtchen der Insel. Der mittelalterliche Stadtkern „Sa Costa“ bezaubert mit einzigartigen Palazzi und einer gepflasterten Hauptstraße, dem „Corso Vittorio Emanuele“. Anschließend fahren Sie auf malerischer Strecke in das unbekannte, grüne Hinterland ins hübsche Bergdorf Monteleone Rocca Doria. Im 13. Jahrhundert von der genuesischen Adelsfamilie Doria gegründet, entwickelte sich der kleine Ort im Mittelalter zu einer bedeutenden Bergfeste. Hier haben Sie einen fantastischen Ausblick auf den Stausee Lago di Temo und im Brotmuseum bestaunen Sie wahre Kunstwerke und erhalten Einblicke in die sardischen Traditionen. Hinter Villanova Monteleone schlängelt sich die Straße hinab zur Küste. Freuen Sie sich auf die herrliche Aussicht auf die Stadt Alghero, entlang der Küste bis hinüber zum imposanten Capo Caccia. 7. Tag: Bootausflug in die Zauberwelt Neptuns Von Alghero fahren Sie mit dem Boot zum Capo Caccia, einer Landzunge mit einem 150 m hohen weißen Kalkfelsen, der im Innern eine „Zauberwelt Neptuns“ beherbergt. Die Neptunsgrotte ist die sehenswerteste Tropfsteinhöhle des gesamten Mittelmeerraumes. Gleich in der Eingangshalle glitzert das Wasser des Salzwassersees La Mamora und im geheimnisvollen Höhlenlabyrinth beeindrucken enorm hohe Säle, wie der Ruinenoder der Orgelsaal, mit wunderbaren Stalagmiten und Stalaktiten. Rund 500 Meter sind derzeit zu besichtigen. (Dieser Ausflug ist wetterabhängig!). Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abends erwartet Sie ein sardisches Abschiedsessen auf einem typischen Agriturismo. Freuen Sie sich auf verschiedene Vorspeisen, Pasta, gegrilltes Porcheddu (Spanferkel), Nachspeise und Kaffee. Inklusive Tischwein. 8. Tag: Rückflug nach Deutschland Je nach Flugzeit unbegleiteter Transfer zum Flughafen Olbia, Rückflug nach Frankfurt. Programmänderungen aufgrund schlechter Straßen- oder Wetterbedingungen bleiben vorbehalten. 8 REISETAGE Do. 28.09. - Do. 05.10.17 Reiseleitung: Gabriele Bokr ZUSÄTZLICH BUCHBAR im abDZ 1.595,- Zuschlag Einzelzimmer € 168,- IM REISEPREIS ENTHALTEN • Direktflug ab/bis Frankfurt nach Olbia • Flughafensteuern und Gebühren • Komfortables **** Hotel in Alghero • 7 x Übernachtungen mit Frühstücksbuffet • 6 x Menü- oder Buffet-Abendessen im Hotel • Sardisches Abschiedsessen auf einem typischen Agriturismo inklusive Tischwein (im Rahmen der Halbpension) • Transfers und Ausflüge im modernen Reisebus • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseführung • Weinprobe mit kleinem Imbiss bei Sella & Mosca • Bootsfahrt und Eintritt zur Neptunsgrotte • Eintritte: Kirche SS Trinità di Saccargia, Nuraghe Santu Antine, Volkskundemuseum in Aggius, Nekropole Anghelu Ruju, Sant Andrea Priu ****RINA HOTEL Sie wohnen im komfortablen 4-Sterne-Hotel in Alghero, nur wenige Meter von weißen Sandstränden entfernt. Die Altstadt erreichen Sie zu Fuß in ca. 25 Minuten. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und einen Außenpool. Die geräumigen Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, TV, Minibar, Klimaanlage und Safe ausgestattet. Diese Reise führen wir in Zusammenarbeit mit der VHS Aschaffenburg durch, deshalb ist kein Frühbucherrabatt möglich. p.P. Seite 69

Heine Reisen Katalog 2018
SSB Reisen Sommer 2015
5 - Sittenauer Reisen
KIWI TOURS Reisen 2017/2018
Katalog 2017
KIWI TOURS Reisen 2016/2017