Aufrufe
vor 1 Jahr

Papenteich Februar 2017

Schützenverein KKS

Schützenverein KKS „Tell“ Gravenhorst/ Ohnhorst Jahreshauptversammlung am 28. 1. 2017 Mit Bedauern über die geringe Beteiligung von nur 28 Mitgliedern eröffnete der 1. Vorsitzende Klaus-Dieter Stolzenburg die Versammlung. Auf der Tagesordnung standen neben Satzungsänderungen, die vom Finanzamt veranlasst wurden, auch Neuwahlen von Vorstandsmitgliedern und Ehrungen. Vorstandswahlen: Neben dem Ersten Vorsitzenden wurden der Schießsportleiter Jürgen Klänelschen, der Kassierer Sven Jäger und der Schriftführer Wolfgang Dee von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und Verdienste: Irene und Jürgen Klänelschen, Elena Schönberg und Benjamin Röger wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und erhielten die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes in Silber. Eine besondere Ehrung wurde Heinrich Gaus zuteil. Ihn ernannte der Vorsitzende aufgrund seiner besonderen Verdienste und langjährigen Mitgliedschaft im Verein zum Ehrenmitglied. 44 Jagdgenossenschaft Gravenhorst Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 3. 3. 2017 um 19.30 Uhr in der Sportbegegnungsstätte in Gravenhorst Tagesordnung 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung 3. Bericht a. des Vorsitzenden b. der Jagdpächter c. der Grabenbeauftragten d. der Kasse e. der Kassenprüfer 4. Entlastung des Vorstandes 5. Satzungsänderung a. Vorstellung der Satzungsänderung b. Beschluss zur Satzungsänderung 6. Verschiedenes DRK Ortsverein Schwülper Blutspende in Lagesbüttel Schenken Sie Leben – Spenden Sie Blut am 20. Februar in Lagesbüttel. Der DRK-Ortsverein Schwülper lädt zur nächsten Blutspende nach Lagesbüttel, am Montag den 20. Februar ein. Von 15.30 – 19.30 Uhr ist das bewährte Team des DRK-Blutspendedienstes aus Springe in der Gaststätte „Da Pippo“ für Sie im Einsatz. Gespendet werden kann ab 18 Jahren. Achtung – neue Bestimmungen ab 1. 1. 2017: Erstspender sowie Wiederholungsspender müssen sich mit Lichtbild ausweisen. Für Erstspender ist der Personalausweis ausreichend. Bei Wiederholungsspendern ist zusätzlich zum gelben Spenderausweis auch ein Lichtbildausweis erforderlich. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist dies bei jeder Spende vorzuzeigen. Der Team-Arzt entscheidet vor Ort, ob die Spendenfähigkeit gewährleistet ist. Liegezeiten nach der Spende sind nicht mehr erforderlich, können aber in Anspruch genommen werden. Für die Stärkung danach bereiten die Damen des Arbeitskreises wieder einen leckeren Imbiss zu. Leisten auch Sie einen Beitrag zu Menschlichkeit und Leben, schon morgen kann jemand auf Ihre Spende angewiesen sein. Bei Operationen und Unfällen benötigen die Krankenhäuser dringend Blutkonserven. Darum kommen Sie zu uns.....wir freuen uns auf Sie! Der nächste Termin ist am Freitag, dem 28. April in Groß Schwülper. Mitgliederversammlung am Samstag, dem 11. März um 15.00 Uhr Der 1. Vorsitzende des DRK Ortsvereins, Herr Alexander Jankowski , lädt alle Mitglieder hierzu ganz herzlich ins Bürgerhaus ein. Eine persönliche Einladung mit Tagesordnung geht per Post zu. Für eine optimale Vorbereitung bitten wir um Anmeldung per Mail unter drk.schwuelper@tonline.de oder Tel. 05303 970097 (bitte Anrufbeantworter nutzen). Sportvereinigung Groß Schwülper Einladung zur Jahreshauptversammlung Die Sportvereinigung von 1912 Groß Schwülper e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung 2017 am Samstag, dem 11. 2. 2017 im Vereinsheim zum Dallmorgen. 18.00 Uhr Verleihung der Sportabzeichen 2016, 19.00 Uhr Beginn der Jahreshauptversammlung. TC Schwülper Vier erste Plätze bei den Sommerpunktspielen In der Sommersaison 2016 nahmen bei den Erwachsenen insgesamt sechs Mannschaften an den Punktspielen teil, je drei bei den Damen und Herren. Die Damen-Mannschaft konnte mit einem guten Saisonstart und einem sicheren dritten Platz ihre Spielklasse in der Bezirksliga Gr. 016 halten. Die Damen 30 konnten nach dem knapp verpassten Aufstieg in der Vorsaison in souveräner Weise den ersten Platz in der Verbandsliga Gr. 059 erreichen. Dabei wurden insgesamt nur drei Matches an sechs Punktspieltagen verloren. Ebenfalls den ersten Platz und damit den Aufstieg aus der Regionsklasse Gr. 085 sicherte sich die Damen 30 II Mannschaft. Einen weiteren Aufstieg gab es für die Mannschaft der Herren. Nach einem verpatzten Saisonstart konnte ein Schlussspurt von 18:0 Siegen in den letzten 18 Matches am Ende der Spielzeit den ersten Platz in der Regionsliga Gr. 247 sichern. Für die Herren 40 stand am Ende der vierte Platz in der Bezirksliga Gr. 373. Einige knapp verlorene Begegnungen im Laufe der Saison verhinderten hier eine bessere Platzierung. Einen weiteren ersten Platz in der Oberliga Gr. 520 erreichte das Team der Herren 55. Hiermit ist der Aufstieg in die Nordliga für die Sommersaison 2017 gesichert. Unser Bild zeigt das erfolgreiche Team mit Ralph Graef, Hartmut Kemmer, Georg Hoens, Mannschaftsführer Michael Schur, Detlev Hanuschk, Günter Rinski und Peter Kallenbach. Auf dem Bild fehlt Wolfgang Stamm. Insgesamt können die SpielerInnen des TC Schwülper auf eine erfolgreiche Sommersaison 2016 zurückblicken, bei der vier erste Tabellenplätze, vier Aufstiege und kein Abstieg zu verbuchen sind. Die Wintersaison in den Altersklassen verlief im Vergleich zur Sommersaison auf den ersten Blick weniger erfolgreich, hier spielen die Mannschaften des TC Schwülper jedoch durchweg in höheren Klassen im Vergleich zum Sommer, daher ist auch die Konkurrenz härter und ein Klassenerhalt als gutes Ergebnis zu bewerten. Im Winter spielte keine Herren 40-Mannschaft, dafür zusätzlich eine Herren 50 sowie eine Herren 75-Mannschaft und somit insgesamt fünf Mannschaften bei den Altersklassen. Bei den Herren 50 konnte sicher die Klasse in der Nordliga gehalten werden, einige knapp verlorene Matches sowie Verletzungen verhinderten hier eine bessere Platzierung. Auch die in der Vorsaison aufgestiegenen Herren 55 spielten in der Nordliga eine gute erste Saison und erreichten dabei den dritten Platz, womit der Klassenerhalt gesichert werden konnte. Die Damen 30 schlossen ebenfalls mit dem dritten Platz ab und konnten damit ihre Position in der Oberliga sicher behaupten. Die Damen 30 II haben am Ende ihrer Saison den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga zu Buche stehen. Das von der Platzierung her beste Ergebnis erreichten die Herren 75 mit Platz 2 in der Oberliga. Bei den Aktiven beginnt die Punktspielsaison erst ab Januar 2017, daher kann hier noch kein endgültiges Ergebnis vermeldet werden. Hier spielen jeweils eine Damen- und eine Herrenmannschaft. Sportgemeinschaft Lagesbüttel Präventionstraining Nach zwei erfolgreichen Präventionstrainings im Jahr 2014 wollen wir von der SG Lagesbüttel auch im Jahr 2017 wieder einen Kurs anbieten. Wir bieten einen sechswöchigen Kurs für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren an. In unserem Kurs lernen die Kinder sich effektiv für ihr Alter und ihr Körpergröße zu wehren. Wir trainieren Situationen die sich im Verlauf unseres Kurses wiederholen und auch schwieriger werden. Es werden von den Kindern keine sportlichen Höchstleistungen erwartet. Hier steht der Spaß und die Bewegung im Vordergrund.

Der Kurs soll am Donnerstag, dem 23. 2. in der Sporthalle Lagesbüttel gegen 16.30 Uhr starten. Die Kursgebühr beträgt ca. 40,– Euro. Wir werden die Grundschulen in unsere Nähe und die Kinder und Eltern die sich dafür interessieren noch mit einem Flyer informieren. Gern steht für weitere Fragen unser Trainer Michael Fiedler (05307 7954) gern für Fragen zur Verfügung. Anmelden kann man sich unter: m.f.fiedler@t-online.de oder bei der SG Lagesbüttel/Michael Kulisch, 05303 6527. Wir bieten Sport und Selbstverteidigung mit Pep! Sei kein Opfer schütze dich selbst. Kunstausstellung und Jahreshauptversammlung Veranstaltung: Wie in den vergangenen Jahren freut sich die Sportgemeinschaft Lagesbüttel darauf, am 25. 2. und 26. 2. die vielfältigen Werke regionaler Künstler in ihrer Sporthalle im Waller Lehmweg 8, ausstellen zu können. An beiden Tagen ist die Halle für das interessierte Publikum von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Versammlung: Der Vorstand der Sportgemeinschaft Lagesbüttel lädt seine Mitglieder am 25. 2. 2017 um 20.00 Uhr zur Jahreshauptversammlung im Ristorante „da Pippo“ ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch Vorstandswahlen und eine Satzungsänderung an. Termine: – Neuer Termin: Bosseln der SG Damen am 11. 2. – 12. 2. ab 10.00 Uhr Braunkohlwanderung. Treffen ist um 9.45 Uhr auf dem Parkplatz. Für 12.30 Uhr dann das Braunkohlessen angesetzt. Anmeldung beim Wirt. – 16. 2. um 15.00 Uhr Kreativ-Treff im Sportzentrum Lagesbüttel. – 25. 2. um 20.00 Uhr Mitgliederversammlung der SG Lagesbüttel. SoVD Ortsverband Meine Mitgliederversammlung Der Vorstand des Sozialverband Deutschland – OV Meine lädt alle Mitglieder recht herzlich zur Mitgliederversammlung ein. Am Freitag, 17. März 2017 um 15.00 Uhr im Gemeindezentrum (Meynum) in Meine, Einlass ist ab 14.15 Uhr Neben diversen Ehrungen, steht unter anderem ein Referat über Neuerungen in der Pflegeversicherung ab dem 1. 1. 2017 auf der Tagesordnung. Anmeldungen nehmen vom 15. 2. bis 6. 3. 17 täglich ab 17.00 Uhr Birgit Goes, Telefon: 05304 3177 und Waltraud Gaidischki Telefon: 05304 3165 entgegen. TSV Meine Ex-Nationalspieler aus Moldawien trifft für Meines 1. Herren Ehemalige Nationalspieler erwartet man in der 2. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 eher nicht, der TSV Meine hat mit Alexandru Grosu aber einen im Kader. Außerdem kickte er schon in der höchsten Liga seiner Heimat Moldawien – wie auch sein Cousin Radu, der ebenfalls beim TSV spielt. Dort sind sie Teil der torgefährlichsten Offensive der Liga: Neben Kevin Langner (12 Treffer) und Tim Brandes (10), sorgen Alexandru (9) und Radu (Spitzenreiter mit 17) für reichlich Grund zum Jubeln. „Wir bauen sie richtig gut ein“, freut sich Meines Coach Rico Brandes über das Duo. Der Kontakt kam über den langjährigen Meiner Spieler Vasile Dudca zustande. „Er ist ebenfalls Moldawier und kennt die beiden aus seiner Heimat“, erklärt Brandes. „Vasile ist selbstständig und konnte beiden Arbeit in seiner Firma vermitteln.“ So kamen die Moldawier also nach Meine und brachten ein ansehnliches Renommee mit: Während Radu Grosu (26) 30 Einsätze in der Divizia Nationala mit Acadamia Chisinau vorweisen kann, lief Alexandru (28) 62 Mal auf, zuletzt mit dem FC Tiraspol, und kann auf acht U21-Nationalspiele sowie einen A-Länderspieleinsatz gegen Andorra zurückblicken. „Sie sind Hochkaräter“, so Brandes weiter. „Und wirklich gute Leute. Sie sind mit Freunden und Familie nach Deutschland gekommen und wirklich Fußball-begeistert.“ Neben den etablierten Meiner Fans seien auch die Moldawier bei jedem Spiel dabei, zu Hause wie auswärts. „Einige sprechen Deutsch, Radu und Alexandru allerdings noch nicht“, sagt Brandes. Die Verständigung klappt trotzdem: Dudca fungiert häufig als Übersetzer, „aber Fußball ist eben Universalsprache“, so Brandes. „Sie lernen jedoch schon fleißig Deutsch.“ Angst wegen eines eventuellen Abgangs der Grosus muss der Tabellenzweite nicht haben. „Klar sind andere Mannschaften auf ihre Leistungen aufmerksam geworden“, sagt Brandes. „Aber die beiden haben versichert, dass sie bei uns bleiben wollen.“ Jahreshauptversammlung TSV Meine Am 14. Januar fand die Jahreshauptversammlung des TSV Meine statt. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Geister begrüßte die versammelten Mitglieder und berichtete aus dem vergangenen Jahr. Anhand von Fotos wurden Aktivitäten, wie z. B. der Volkslauf, sowie die Teilnahmen beim Herbst-und Weihnachtsmarkt dokumentiert. Highlight im letzten Jahr war das Wintersportfest in Form einer Turnshow, in der „das Traumfresserchen“ von den Turnerinnen aufgeführt wurde. Vorweg hatten die Kinder der Tanzsparte gezeigt, was sie das Jahr über gelernt hatten. Wolfgang Geister bedankte sich bei allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern für deren immer zuverlässige Arbeit und ihren unermütlichen Einsatz sowie bei allen Angestellten, Organisatoren und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die immer tatkräftig bei den diversen Veranstaltungen unterstützen. Neben Berichten des Vorstandes, der Sparten und des Kassenwartes standen darüber hinaus turnusmäßig Neuwahlen an. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Otto Neumann als 2. Vorsitzender und Heinrich Lagemann als Kassenwart. Zu Kassenprüfern wurden Uta Gnad und Willi Stock gewählt. Während der Versammlung wurden Themen wie die Ausschreibung für eine neue Flutlichtanlage sowie erneut der Wunsch an die Samtgemeinde und die Dringlichkeit eines Lehrschwimmbeckens erläutert. Für Diskussion sorgte der Vorschlag, die Bearbeitungsgebühren für Rückbuchungen von Mitgliedsbeiträgen von 2,50 € auf 10,– € zu erhöhen, um die kosten- und arbeitsaufwendigen Abläufe zu decken. Mit einigen Gegenstimmen wurde die Anpassung beschlossen. Ebenfalls Zustimmung gab es für den Antrag, Mitgliedern, die innerhalb von 12 Monaten aus und wieder in den Verein eintreten, eine Bearbeitungsgebühr von einem Monatsbeitrag (14,– €) in Rechnung zu stellen. Neben dem kostendeckenden Aspekt möchte der Verein hiermit auch einem Trend entgegensteuern, in dem Mitglieder bei Krankheit oder längerer Abwesenheit für wenige Monate austreten, um Kosten zu sparen. Heinrich Lagemann traf in seinen Ausführungen auf breite Zustimmung der Anwesenden, dass ein Sportverein nicht zu einem Dienstleister degradiert werden darf, bei dem nur Leistung und Gegenleistung zählen. Auch bei der diesjährigen Versammlung wurden Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft beim TSV Meine geehrt: Julia Brose, Hans-Joachim Kuffner, Else Stark und Dr. Peter Wendland für 25 Jahre; Johannes Bruns, Dieter Herold, Lars Köhler und Bernd Rinkel für 40 Jahre; Hans-Georg Reinemann für 50 Jahre; Detlef Ahrens, Ernst Kehbein und Dieter Schmidt für 60 Jahre; Alfons Barsch und Gustav Germershausen für 70 Jahre sowie Max Wentzel für 74 Jahre. Beim anschließenden Zusammensein im Sportheim klang die Jahreshauptversammlung im gemütlichen Rahmen aus. Schützenverein Meine Mitgliederversammlung Die Versammlung hat nach der Eröffnung, Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung das Protokoll der letzten Versammlung genehmigt. Es folgten Jahresberichte vom Vorsitzenden, der Schatzmeisterin und des Vereinsschießsportleiters. Nach der Entlastung des Vorstandes gab es einen Ausblick auf das Schützenfest 2017 (26. bis 28. Mai). Zwei Anträge sind eingegangen, diese wurde vorgetragen und entsprechend behandelt. Bei den Wahlen zum Vorstand gab es keine Änderungen. Die Jahresberichte der einzelnen Züge und Gruppen folgten. Geehrt wurden für 25 Jahre im Verein: Rita Adelung, Anette Meyer, Beate Schmidt, Gerd Stieghan und Helmut Nieswandt. Für 40 Jahre im Verein: Peter Hauer und Theodor Eggers, für 50 Jahre im Verein: Detlef Ahrens, Manfred Köhler und Joachim Schacht, für 60 Jahre im Verein: Wolfgang Lüddecke. Es gab etliche Beförderungen, einige seien hier genannt: Zum Leutnant: 45