Aufrufe
vor 1 Jahr

Lenzbeginn

Mit guter Laune in den Frühling starten! Auf den nächsten 44 Seiten dreht sich alles um kulinarische Dinge, die sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken können. Mit am Start: farbenfrohe Smoothies, Wohlfühlen mit Auyrveda, Low Carb und Clean Eating, hochwertiges, kaltgepresstes Leindotteröl aus der Bliesgau Ölmühle, Süßes für Sweet Hearts sowie erfrischende Wein- und Sektempfehlungen.

vegan Brunnenkresse zu

vegan Brunnenkresse zu Hause ernten. So klappt es! Text: Dorit Schmitt Artischocken-Fenchel-Salat mit Brunnenkressse © Foto: Monika Schürle, Maria Grossmann | GU Kochen mit Superfoods | Küchengötter Caesars Salad mit Brunnenkresse © Foto: Monika Schürle, Maria Grossmann | Küchengötter Tomaten-Tofu-Sandwich mit Brunnenkresse © Foto: Monika Schürle, Maria Grossmann | GU Kochen mit Superfoods | Küchengötter 30 veggi vegan An halbschattigen Plätzen am Ufer eines sauerstoffreichen, fließenden Gewässers fühlt sich Brunnenkresse am wohlsten. Wie kann es da gelingen, Brunnenkresse zu Hause in einem Topf auf der Fensterbank zu ziehen? Brunnenkresse ist eng mit Kohl und Rucola verwandt und sie eignet sich gut für den Anbau im Topf, wenn man nur ein paar Dinge beachtet. Brunnenkresse kann als Jungpflanze in einem Topf gekauft werden oder auch selber ausgesät werden. Die Kresse ist ein Lichtkeimer und die Samen müssen nur leicht auf der Erde angedrückt und anschließend gut feucht gehalten werden. Zum Keimen benötigt sie eine Temperatur von etwa 20 °C. Als Wasser liebende Pflanze benötigt die Brunnenkresse viel Feuchtigkeit. Diese hält sich in einem Plastiktopf länger als in einem Terrakottatopf. Der Übertopf sollte größer sein und mit grobem Kies gefüllt werden, damit die Pflanze immer gut Wasser zeihen kann. Eine Mischung aus Gartenerde, grobem Sand und etwas Kompost ist der ideale Nährboden für die Brunnenkresse. Den Topf sollte man nicht in die pralle Sonne stellen, das verträgt die Pflanze nicht. Scheint die Sonne nicht direkt auf das Fensterbrett in der Küche, kann man den Topf dort hinstellen. In der Küche ist sowieso der beste Platz, will man die Brunnenkresse regelmäßig zum Kochen verwenden. Nun muss man nur noch auf die richtige Wasserversorgung achten. Am besten tauscht man das Wasser alle zwei Tage, da die Pflanze sauerstoffreiches Wasser benötigt. Hat die Brunnenkresse eine Höhe von mindestens zehn Zentimetern erreicht, kann es mit der Ernte des feinwürzigen, leicht scharfen Krautes auch schon losgehen. Die Saison beginnt im September und endet im Mai mit dem Beginn der Blüte. Durch einen regelmäßigen Schnitt treibt die Pflanze aber immer wieder neu aus, so sind auch während des Sommers erntereife Triebe vorhanden, die man abschneiden kann. Brunnenkresse ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen und damit sehr gesund. Sie sollte wieder viel öfter verwendet werden. Zu den Rezepten mit einem Klick auf die Fotos !

Steirer Almkäsesuppe mit Petersilien-Kresse-Pesto © Foto: Joerg Lehmann | GU Meine Heimatküche | Küchengötter Zum Rezept: Ein Klick aufs Bild! Eine deftige Suppe schmeckt immer! Gerade, wenn man sie mit einem würzigen Almkäse zubereitet, wird so ein Teller Suppe zu einer wohlig sättigenden Mahlzeit. Wer keine Brunnenkresse zur Hand hat, kann auch komplett auf Petersilie ausweichen - auch so schmeckt die Almkäsesuppe richtig gut. Übrigens: Das Petersilien-Kresse-Pesto kann man auch auf Vorrat zubereiten. Es schmeckt nicht nur in Suppen, sondern auch ganz wunderbar zu Pasta- oder Fischgerichten! Das fertige Pesto in kleine Gläser gießen und mit Olivenöl so weit auffüllen, dass das Öl noch etwas über der Pestomasse steht. So ist es, geschlossen im Kühlschrank, ein paar Wochen haltbar (abhängig davon, wie gut die Gläser sterilisiert wurden). Aber ein Pesto kann auch durch Einkochen haltbarer gemacht werden. So hat man immer etwas zur Hand, wenn es mal wieder schneller in der Küche gehen muss. 31