Aufrufe
vor 1 Jahr

112 Schwabmünchen 15.02.2017

112 Schwabmünchen

AUTO FREY Gersthofen www.auto-frey.com SCHWABMÜNCHNER NEBENERWERBSSIEDLUNG/Seit Jahrzehntengibt es dieseSiedlungim UntermeitingerOrtsteil Lagerlechfeld. Nunwill die Gemeinde einen Bebauungsplan samt neuer Straßen erstellen. SEITE 2 FÖRDERUNG/Etwa 110 000 Euro gibt es für ein neues Projektim SchwabmünchenerLuitpoldpark.Es heißt„LebendigesWasser“ und soll vorallem Familien mit Kindern und Senioren zugute kommen. SEITE 7 Mittwoch,15. Februar 2017 Verbreitungsgebiet: 112Schwabmünchen STADTZEITUNG MIT KLOSTERLECHFELD –UNTERMEITINGEN –GRABEN –LANGERRINGEN –STAUDEN ÄRGER / 30 Euro musste ein Baumarkt-Kunde bezahlen, weil er ohneParkscheibevor dem Laden parkte.„Rechtswidrig“sei das, sagt ein Anwalt.Die Baumarktkettereagiert schroff. SEITE 5 Zieleinlauf der Panther. Ein Punkt aus den verbleibendenfünfSpielen reicht den Augsburger Panthern, umdie ersteViertelfinal-Teilnahme seit sieben Jahren klarzumachen.Die ersteChance,den Einzug in dieRunde der letzten Acht zu schaffen,bestehtam Freitag im Heimspiel gegen Krefeld. Die Mannschaft um Kapitän Steffen Tölzer(Bild)und dieFanswerden dann wohl eine noch größere Party veranstalten als nach dem Shootout-Sieg gegen Iserlohn (Seite4). Foto:David Libossek Kein Systemwechsel STRASSENAUSBAUSATZUNG/Nach intensivenBeratungeninden Fraktionen fällte der Schwabmünchner Stadtrat nun eine Entscheidung. Schwabmünchen. Bereits im Dezember ließ sich der Schwabmünchner Stadtrat von Expertin Monika Kolbe die beiden Abrechnungsmöglichkeiten beim Ausbau von Straßen erläutern. Nach intensiven Beratungen in den Fraktionen fällte das Gremium nun eine Entscheidung. Zur Wahl stand die bisherige Methode, die aufdie Anwohner einer auszubauenden Straße umlegbaren Kosten direkt auf diese umzulegen, oder mit der Bildung von Quartieren die Zahl der anden Kosten Beteiligten zu erhöhen und diese mittels mehrererAbschlagszahlungen an den Maßnahmen zu beteiligen. Beide Systeme weisen Vor- und Nachteile auf. Doch gerade bei der im Kommunalabgabengesetz neu geschaffenen Möglichkeit der „wiederkehrenden Beiträge“ waren es zwei Fakten, die wohl letztendlich den Beibehalt des bisherigen Systems zur Lösung machten. Zum einen herrscht bei den „wiederkehrenden Beiträgen“ eine große Rechtsunsicherheit,zum anderen wird dabei auch ein erhöhter Verwaltungsaufwand notwendig. Hier ist von einem Betrag im höheren fünfstelligen Bereich die Rede. Bernhard Albenstetter führte noch einen weiteren Grund an, die „wiederkehrenden Beiträge“ abzulehnen. „Es istein Irrglaube, dass die Anlieger für ein paar Jahre mit 150 Euro pro Jahr dabei sind. Da können auch mal500 Eurooder mehranfallen“,stellt er klar. Auch die anderen Fraktionen befürworteten den Beibehalt der Einmalzahlung –mit zwei Verbesserungen für die Bürger. In der Mustersatzung des Städtetages werden 20Prozent Anteil der Stadt beim Ausbau von Anliegerstraßen vorgeschlagen. Schwabmünchen erhöht seinen Anteil aber um die rechtlich zulässige Maximalsumme von 15auf nun 35Prozent Eigenanteil. Dies warauch schon in derbisherigen Satzung so geregelt. Zudem, das betonten auch alle Fraktionen, soll die Möglichkeit einer Verrentung der Beiträgeanfallen. „Wir sind rechtlichgezwungen, ... Fortsetzungauf Seite2 WOCHENENDWETTER Fr Sa So Über 1200 Stellenangebote aus unserer Region! jobs.stadtzeitung.de d T: 1 °C H: 8 °C T: 0 °C H: 7 °C T: -3 °C H: 7 °C 2 h 90 % 8 h 5 % 8 h 5 % T Tiefsttemperatur H Höchsttemperatur h Sonnenstunden % Niederschlagswahrscheinlichkeit Telefon 08 21/50 71- 0•Fax 08 21/50 71- 399•www.stadtzeitung.de•Langenmantelstraße 14, 86153 Augsburg PREIS: 35,75 EURO Preis zzgl. 2,00 € Bearbeitungspauschale Augsburg · Langenmantelstraße 14 · Tel. 08 21/5 07 11 30 Meitingen · Via Claudia 1 · Tel. 082 71/42 78 28 Schmidbauer &Kälberer laden ein: Wally Warning Lieder,handgemachte Musik, Erzählungen DieAbende, an denen Werner Schmidbauer und Martin Kälberer mit jeweils einem Gast musizieren und erzählen sind legendär. Größen wie Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, Peter Maffay oder Claudia Koreck waren bereits zu Gast bei Martin und Werner. Wally Warning, Roots-Reggae-, Ragga-, Latin-Musiker aus München ist in der neuen Auflage der Gast, um den sich alles dreht. Warning lebt und arbeitet seit 1970 in München, veröffentlichte zahlreiche eigene Alben, betätigte sich aber auch sehr erfolgreich als Songschreiber. REHLING –SCHLOSS SCHERNECK - 21.07.2017 – 20.00 UHR Jetzt auch online buchen: www.stadtzeitung.de/ kartenservice

„112“ Gute-Nacht-Geschichten - Feuerwehr Augsburg